OCR Interpretation


Minnesota Staats-Zeitung. (Saint Paul, Minn.) 1858-1877, July 24, 1858, Image 7

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: http://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn84031595/1858-07-24/ed-1/seq-7/

What is OCR?


Thumbnail for

-x
i.
l) Die .Fackel." Das dritte und vierte
HeffdeS eilfteit Jahrgangs der „Tacke!" wird ntru
die Umsiedlung nach St. Paul unregelmäßig, doch
zuverläßig, erscheinen. Nächstes Jahr gedenkt ich
die „Fackel^ aufzugeben.
1
An Eovrespottdenten. Die Novelle
„A ttila," von Dr. H. in B. wird in der zwei
tcn Nummer erscheinen.
Beiträge von W. K., »n Pnmrvsc, werken uns
tirittkommetrfeitt. Einsender belieb? brieflich da:'
Honorar zu bestimmen und aus welche Weise eö
ihm zugestuvet tue rem soll.
Sigma in 58.5 Z. in 31.-D.* S. in S.
F. mögen im» ferner mit Beiträgen beehre».
Dr. D. in M—e möge uns seine Mitwirkmg
nicht entziehen.
Dr. F—je'S Beiträge auf seiner Reise in
Deutschland werden uns, laut Anerbieten, »iß-
ft-mmeit sein.
Hrn. i'—i (in N. I.) Moauftript konnte we
gen flüchtiger Hand nicht aufgenommen wer
den. Vitien künftig um lesbare Beiträge.
Die „Humoristischen Bemerkungen" von C, B.
iu Ü.t Ivetten in Ur zweiten "-Rümmer ausgenom
men.
fägr* Für T. H'-Z Gedichte unftm Dank.
at1
Min Deutschland habe» wir noch keine
Correspondeuzen erhaUen.
Stillwater, imiesota.
ttdolpb &hi ick.
6 ch 2 tlll ate x,
für Washntgton Ct?., Minnesota,
eUlieilt Auskunft über Vattc* tau !^oka!-Angele
genfccitvn, fertigt ijuulraftr, .flruifbricf« und Boll
wachtcn au» und besorgt alle iu fein ilmt cnxichla
fltnfce Geschäfte auf das Pintfitich-ftt. 11*52.10
%,
A. Wales
verkauft «Arveerien, 'dvbtix'vintild, •.'wie auch gci
jltgc Äerränke im Großen und im_:-"?'.?'utcit.
c.
st ra r.
Ib52..! Stillvater, Miancsma.
W. Bieftcnibalct,
9 a N 0 a 0 v,
U'52.5 Stillwüter, MiniU'chx.
B. G. jo$'nifoü»
illnmacBcv,
bat stets eine Auswobl von Iuwe'.ut, Stand" mit
TasdjeuutjTi'.: u. s. w.
st 1 f)gegenüber dem „Lake vonse,"
lfr52.f Skitlw-ner, Minnesota.
Addressen.
Abouta» 3. Gawraith,
Nechtv-Anwü!!,
0 »I i.t I 0 a i.
Scott Qbvtiniv, Minnesota.
kauft und verkauf! ^ancniini. tfat Gelder an,
bezahl! Taren »nd besorgt r.Uv in st. ,^ach )äla
gende chatte. jlü2. IU
O?'.ar Stephenfon.
Advoiat Mnr Rechiö-Anwalt,
0 iss .-. ii 2 a a v
11 und ra a a t.
Office: $i!c der 't. und 'Lecarstraße, Si. Pa.'il.
I a
Advokaten und Rrchts-Anwälte,
'".uNt'.»len sich ilu'fii verehrten dnuidMt Mttbiir»
gern als Rrct'tödriftnndc unt- in'o Bescnderr zur
^lu^settignng vvn Urkunden n.
e: liebet Baker it. Vanas' Kadett, '.'.tr
Straße. St. Panl. H'd'MU
1
A. MeMraih.
N ch A a
A a
'UHO
b:!
lOvstlidic i'fi'fbcc3tun u. Miuiilseielstraße,
2.5 Si. Paul, Mnui.
Vonfantl 21. Gilsey
importiren und vetfiHtfe:'. im Ömfuni nn'o im Klei
nen alle Sorten von Ctgarreu, Tabael. Pfeifen,
Ambre Muadstiicke u. s. w.
S a a 0
Bank, und t. A «Iben it *. aß e,
nächst i'i Bond' Apotbeke,
Jfvn.2,50 St. P«nl.
Gies
tu
Ecbarff,
Eagle-Bäckerei mid Gi ükcrFabrik,
im neuen Bartstnnhansc ter St. Panl-Brauerci,
•3 t. 0 1,
haben stets ah1 Seiten' vor. Bröd, CrakerS uno
all' in das K.-ch schlagende ^edäcke, jeder. Tag
frisch gebacken. 1o52.^
Jakob Vork iL Bruder,
Ecke ver Sechsten und Wadashawstropt.
S a
rmpsiebU sich ekin Publilnm mit täglich frisch ge
backeuem Biod und Kuchen. K2.:
Fiuck & ZtKvbaib,
S
S
U""'
,äL
iL
0 a
in allen Sorten
Liqneiuen, Weinen. Cid er und Zigarren,
fonie Rettisicirer von Whiskey nnd Fabrikanten
von Essig.
5 rf 11. a 1
1
bö2.10 El. Paul, Minr.eiota. Oberlandting.
l. .2.5 S au !.
Pvitgieser House,
Ecke der Fiinften und Wabast)awftmßc,
'@t. a l.
emp^lebli sein neu eingerichtnes Gasthaus bestens.
Farmer finden da gute Stallungen. 11*52.5
Jakob Dvny iu Co.,
S
i.An th oliv stra ße, geaem'iber der,,
Conzett-
Halle,"
empfiehlt dem Publikum sein wo!! soiti! tes Maa
ren-Lager von feinen und ordinären Möbeln.
1
b52.."
Earl Koch^
a a
empfiehlt sich als Zinunnmann für alle in sein
Fach einschlagende Arbeiten. Ib52,
Isac Marflcy,
sfkülier Marelev u. Kern,)
Nr. Enl pire 0 ck, S t. Paul.
Eine große Auswahl vvn Werkzeugen, Enen
ynd Schiitiede'Waaren,AckerbcM'Gerätlschaften,
Sattler- und Stahlwaaren. iowie HanSgerätbeii.
jb52.f _____
Phönix Oel- und Farben-Geschäft,
St. Anthonystraße,
S a a
IDifftams (6 Irubci^
1* haben stets an Hand: i:'
Blelweis, Leinöl, Terpentinöl, Varniss),
Fensterglas, Kitt, Bürsten, trockene und gern tote
Fasben, alle Sorten vvn Maler- und Künstler-
Matertal, und empfehlen sich zugleich dem Publi
kum int Schildermalen, sowie tu allen tn ihr Fach
kinschlftgeuden Arbeiten. Ib52.15
Prosper van Fridagh,
Spedit eu und Co mm ff 0 nä r,
Groß- und Kleinhändler in
Getreiden, Mebl. Spezereien,
Siblevstraße. Untere Landung.
Ib52.5 St. Paul.
C.. H. ^-chtimtitr & Comp
Deutsche Spczcrei- Handlung.
I a & a
Ecke.von Jackson- und 5. Siraße,
S t. a l, 0 a.
lK)2.r
utsches GaÄbaul!
von Julius Groß.
iSt. P«mt Haus,I
Benchstraße, nahe r« alten Post.
Der Unterzeichnete empsichlt dem deurft
^Pnolikum sein auf's Beste eingerichtetes Hotel,]j
Ulhttnution, fagerkirr und Billtarir
.jsaLon,
.'»selbst vi jeder Zeit falte und warme Speisen,
iurtnirte Häringe, SAwrizerkäse, sowie die
esien Getränke und Speisen zu haben sine,
luch zeigt et an, daß er einen
S a
rbiviit hat, worin Farmer und Reisende ihv
llPferde und sonstige Zuz:hie?e ans das Beile
unlcf'brt:tgen kennen.
SfaSr" Bi.nt-crx' und?t:isende finden zu -jc-!|
jWr^ett tfiiUviiintritc Aiwtthme und gute mit
billige Bedienung bei
I i! ti i? lh ß,
jb52.:20 2t. Paul, Minnesota.
'^TNSLO'VV II DÜSE.
A E a
St. Paul.
dieses.Hotel ist seiner Lage ritt' invern Ein
ncbNing r.'egeu Neiseaden vesteuc- y- emVehlen.
Vandkucsu,en qehcn von da täglich nach all Vit
Richtungen von 'iViimu'v/s an. 11?52.5
4Jortönus jum „bj^cmöitraec (iuf
,*t Folge des »idttgefuitbritht Todes meines
Mannte erltU'.be ich inie, cinan gvtliUfn yvbliiuvt!
anzilzngen, daß ich das früher unter der stmua:
„VuieraburgeT Hof" gxfiihcte Geschäft in bisheri
ger Vat vi:ni: Unterbrechuns fortfüblen werde und
alle Bekttmiken und freunde meines betivrbeut.u
Mannte ersuche, mich imi dtuvtlben Vertrauen zu
Ivrrrni, wie sie ti vem verstorbenen geschenkt ba
de«? Witt a 1 in,
im „iiu.vi'iibiti'ijvr i'ef-," St. Paul,
lb:y.:'.l.r) Minnesota
ti ch 1 & it 1}
nun
„(£omo4)rtUS,1'
er ?. a ?)i i) Ventil a
Lt. Paill, Minnesota.
ti rf
Boardtng h'i'm Tag und bei der Woche.
I b'/2,10 Franz a in ch i.
Deutschem Gastl^ue
MffftfsippL-Haus,
VUil
I. ef,
((•ci'e der Mü ::v|o!a« ttu'o Siebente» Straße,
vir. a in a l, 0 I a.
icfv' Gasthaus ist aanz neu viitgeuchttt, Rel^
itndc sin den alle Bequemtichteu .uro aurc nuo bil
lige Bevininuq.
Riir StaUnng für Birk, ist gesorgt. IbM.lf?
iriil'v'r
sj)(
Gruber»
1' a 1 1 S a 0 n,
Pjf.-te 'LiY.r.f, biutev veni „WinStow'Hause,"
Iocrn Morgen von 'J—10 Nhr Lunch
rüfc
1.
iv'll!.v
4 4
tl
E.
Ii E S i) 'V Ii O S
Ecke von Broadway und Springstras.e,
Vi tu A 0 k.
Jui'deich Dietz, Eigenthümcl.
l'ivii.' machtvolle ^vti! wirc vuiiv, iü eurcp.vi
Vbctri S tvie gifüb• f. V:.! 0
H. ^tromlicrii,
sfrüher Georg 'niiu'fr,)
in\ a
Lrrfi* vyvatt)tr.--Briti-!f,
a 111 in err,
1152.5
»r !. a d.
Illinois Rmcr-#vm,
E 0 lu iastra si e, östlich vom Courchaus».
Oltowa, Illinois,
'•Ii
a ttt S ch
11
v, Eigcnthümrr.
Reifende werben gut und billia bedv.'iit.
lt'52.ri
Schiller's
Condilorei u. Restauration.
jcoünam, Idee. Kaffee. Cyrcolade, äck:e
Weine, Ligueure, Cigarren, Cales, eingemachte
Fvtichrf it.. s. w.
Warme Speisen zu jeder Zeit I ei
C. 11. 0. S ch l! r,
11*52.10 2't. Antbonvilraße.
](eitüutütuin uni) i'iujcvfi(ev«8(ifti.n
von
August
t. Anlbvny'Straste, cieqennber dec «Conzert-
Halle,"
S t. l, 0 a.
Kalle und warme Speisen unt zu jeder Tages-
zeit zu haben.. 1152.10
UTY HALF WAY IIOTJSE.
fr über
a 1 1 a S a
St. Airthonystrt^e,
oberhalb der PreSb'Ketianer-Kirchs.
CrcellenteS Lagerbier, sowie kalte und warme
Smstu werden auf Verlangen zu jeder Zeit
servirt.
Es ist zu heiß für Punsch,
'Doch Zeit ist immer für 'nen Lunch.
Und l*ft Gesang v.iit bei Klavier,
Da su)ytcd't gewiß un ant GlaS Vier.
1b52.!0
ipil £at]c ier=8 alon,
Der 11 nterzeiefmetr hat nun fein neues Lo
kal an der Ecke vvn .HlWhmgtctv-- mid St. An^
tdonvstraße, früher vor. Hrn. F. Linz atS Liquor-'
Laden bennKt, auf das Feinste einrichten lassen
und wird daselbst einen
Lastcrdccr Salou intb
halten. Für das ihm bistzec geschenkte V'.rtravea
dankend, wird er sich bemühen, seine verebr.cn
Gäste auch ferner mit den bester, Speisen und Ge
tränken zu bedienen.
lbf)2.15 !i st. 5? ch
3Ue-- Laljerbier-Sallin.
Dar Unterzeichreie bat in der St. An»
tbonvstraße, zwischen Wadaslia- und St, Peter
straße, einen
A N a S a
eröffnet, in welchem er seinen verehrten Gasten
nicht HeS die besten Gciränke, sondern auch kalte
Speisen zu jeder Zeit versetzen wird.
1b,52.15 C. N ev'erhö ker.
|pi^ ßnoeröttT-Söftiti.
Der Unterzeichnete empfiehlt seinen Freun»
den nnd Bekannten seinen neu eingerichteten Sa
lon. Derselbe wird es sich stets zur Pflicht ma
chen, seinen geehrten Gästen die besten Speisen
und Getränke vorzusetzen.
G. Sommer,
St. Anihoupstraße, neben Davenxort's
1
boblO Buchhandlung.
A Varenne,
Grocerie- und Commissions
Vierte Straste, nahe dem WinSlow- H'ouse,
Oi: :.!. St. l.
W aaren nach alle» Th eilen der Stadt werden
unentgeldlich besorgt. 1l52«öp
v/'l
..jfc'»',r
DanRÄpMer,
und
General-Agent,^
S a a
Kand wird gekauft und verkauft Gelder wer
gelebnt und anaelegt Taren werden
©dt
den
und Gelder im Staate
gt -Ii
eollekti
rt. 1&52.10
Oeld & Prnder
verfertigen Prämien-Waägen, Gewichte, Krauen
und Bier-VenMen so auch alle für Gaseinnch
tung erforderlichen Sacken von Zinn, Mesung
u. s. w.
Nr. 'I, Franklinstraße,
zwischen Randcls'h-- und Taktstraße.
lbo:2A0' Chicago, Jll.
Adolph Schönemamtl
deutscher Uhrmacher,
i^t S aß e, S t. a I.
Empfiehlt sich dem Publikum |mn Nepaliren
von Uhren und allen in sein Fach ichlagenden Ar
beiten. Bedienung prompt.
Für alle Arbeit wird garautirt. Ib52,10
Wm. Leip
nnycrtirf und verkauft im Großen Branntweine,
Gin und Weine.,
Ecke der Dritten und Jacksonstraße,
1£52.5 S t. Paul, Minn.
Julius GeorgU,
N a
empfiehlt sich zur Anftctignng und Beglaubigung
von ^ciltnachtcn, Testamenten, Kaufbriefen und
antern öffentlichen Papieren, sowie überhaupt zur
Besorgung aller in da? Notarfach einschlagender
Geschäfte.
Office: Ecke der 3. und Minnesotastraße,
Bankrott', eine Treppe hoch. tb52J.Ü
Jakob Mainzer,
Friedensrichter, (Justice uf ine Peace.)
tfch 91 ,1 u. Land- Ageu t,
St. Anthonvstroße, gegenüber Comb'S Buch
laden,
empfiehlt sich dem deutschen Publikum zur Anfer
tigung und Beglaubigung aller öffentlichen Pa
plere, sowie auch zur Ausfertigung von Mappen
unt anderen Zeichnungen.
Kauft tttte verkauft Land in Csmmisston.
1b52,10
Tottis Büchner,
Gei?era! Land- Agent uno Hänvtcr tn
Grundstücken,
C1 V-! 1 eise:, 1'! I v, a
Besondere
sAuf«terh'iiPtfh'r
$tnul fticMl,
a
Li. 'Vau!, Minnesota,
operirt ausschließlich für seine eigene Rechnung
uno hält ftfts? für
$100,000 bio 8200,000 Werth
an Grutidfrvifctt in Starben und im Land durch
dea qauzeu Stliat Minneseta fei!. 1-
''^D^N^Älberti,
pr.'ktischer
A O a & v,
O S A aß
zwischen der Presbyter. Kirche und per Post-Office,
St. Paul, Minnesota.
Sprechstunden: Morgens von 7 bis 9,
Nachmittags von 2 bis und Al-tins von bis 10
Hoc! ibö'.Mu
Dr. 9ivtent
St. Ant^onvstraß.'. der fruitjcht Bank gegen
über,
S t. a 1, a,
emvfiebit sich fiit aUc innern und ankern Krank-'
tieften. lb52.5
'Kr. üufernst,
1 a a
St.
Anchvnvstmp!-, neben der „Conzert-Halle,"
t. a v. l,
ciuc Aitvtoabl vrn musikalischen
11*52.5
hat stets am Lager
Instrumenten uno Büderwaareu.
^3:" 2*on Sautuo! Lndvi ph'ö Wer
ken sind zu haben
.Reden 0 r'! su 11 ge t, im Gebiete
de» Religion, Phiivsophie und Geschichte.
3te Ans.agr $1,00
st l. 3tc Annage.. V,75
Di c. a 6e!. 11. Jahrgang 2,00
9)t 0 narchi n. {t 0,25
nut!', #. a 1 0 a 1 u. 0,25
es 1. (Ist peraristen.)
Lestellnngen ituYccn angenommen tu der Eroe«
diticn der ,,Min. ^taatszntung." Ib52
G. Jolnn'on xu Bruder,
Biul^nmacher,
S A a a
Zweite Thüre oberheUb der PrcSdyrerianer-Kl'rche,
Paul.
StelS au Hand eine Auswahl von Flinten,
Pistolen:e. Ib52.5
Heiurich Breibert,
Ofen-- und Blech-
W a a a
Wabasbawstraße, gegcniiber der kathol. Kirche.
S l. a i, esot a,
empfiehl seinen Borrach von Ctfcn und Blech
Waareu und sichert reelle Bedienung zr. Alle in
sein Fach schlagende Artikel werden auf Bestellung
prompt, billig und dauciyast verfertiar. Ib52.12
St. Paul Tbee-Laden.
Die Unterzeichnenu -w-tn in ihrem neuen La
den ttt St. Ancho.uisttaße ein ausgesuchtes Lager
von
Tbees, Kaffees. Zucker «. Gewürzen,
feinen Groeericn, Früchten n. f. w.,
und werden sich bemühen, durch besonders gute
Waaren und rtcflt Bedienung, sieh das Zutrauen
ib.tr Ktntden ferner zu sichern.
öt. Paul, 1. August 1858.
Vf a it ch n. a ar,
St
.1
lb52,15
nthonvstraße, gleich itebtn der
PreSbyteriancr Kirche.
G,',1g-Fabrik.
Der Unterzeichnete hat am hiesigen Platze eine
g'Fabrik nett eingerichtet, in der er den besten
zu liefern im Stande ist. Guten Cider
und dovseireu Essig hat er stets vorräthig. Er er.
inubi sich, dem 'oemschen Publikum sein in seinem
neu erbauten Hause eingerichtetes Geschäft zum
geneigten Zusvrnch zu empfehlen.
W W
geaenüber Aorg's Brancrei, an der
Ib52..t5 Landung.
Cutf)t'c |j. 6hht),
Grofi- nnd Kleinhändler in allen Waaren
zum Familiengebrauche,
a S a a
Derselbe btnachrichtigt seine Freunde und Gön
ner. daß er im Stände ist, die auSgewähltchtn
Amte! zu den niedrigsten Preisen zu liefern«
it "t NÄ a »I
DEWtfchO
,UNd '. -f.- N
Waaren zum
Familiengebrauch
habe 'ich auf den östlicycn und südlichen Märkten
selbst eingekaufte «tn eine ausgezeichnete'Auswahl
meinen Gönnern zu dm billigsten Preisen vorlegen
können.' -*•*.- ^-1
4
-c
Für die nur chiSder .zu, Thell gewordene Gunst
dankend, bitte ich um ferneren geneigten Zuspruch.
1B52.18
mesota.
Saint Paul, Minnesota/neden der Posr-Office,
täglich offen von acht Bor t
tag S bis a ch A be nd S.
Bedingungen:
'vnar 5U Ce
Auf einen Monat öMents, für zwei Bände per
Woche, auf einen Tag 3 Eems, flu einen Band.
Wer ein Buch verliert,, beschädigt oder
der Kupfer beraubt, hat den Ladenpreis
dafür zu zahlen.
Einsatz: Ein
Deila r.
Buch- iu Wluilfalieu-^ aubhm
9
11
wirr dem Nachweis
voii Vaitfccnicn unt tcr ^lacunng von Landwai
rantS gewidmet.
Geschäfts Bureau: St. ?lnidonvstrasik, im
Stlingebände der Post gegenüber. Ibh2.1n
13
neben der Post,
a a u! 0 a
Italienische, Französische und Dsutsche
Saiten:e. :e.,
Pianos, von Stodart unv Morris von Rew-Iork,
a a
Alle Arten von musikalischeli Instrumenten
werden billig, schnell und gut reparirl.
Bücher, Musikalien :e., nicht an Hand, können
in kürzester Zeit beordert werden. ll52.2u
Bieter Fonlk. Mar Iosue.
Tnpeten Geschäft.
St. Anthouvsiraße,
meine Verna nett zu verdienen.
Wir haben stets vorräthiZ eine große Answab!
von
a
ächte franzosische Landschaften uno Trkorationen.
Im Polster-Geschäft:
Spr in gfed er tten, im elcgantejken
St le, deren Preise von S5 bis $50 variiien.
Alle Sorteu SophaS und Lounges, eine große
Quenlität der besten Matratzen, sowie Polster und
Kissen aller Großen, die durch die vorzüglichsten
Polsterer nngefertigt und.
Wir verkaufen alle Arten von Matraten nnd
Polsterer^Maieiialen im Großen und Kleinen.
it x,0 nnd WachSlü ch r, Mat
ten-Tischdecken, sowie Gardinen mit Zubebvr,
Roicant ComiseS, Gvldbsrden und Verzierungen,
Lixen, Band und Battist, Möbel- nnd Gardinen
Damast, und aste in dies Fach gehörende Artikel.
Reparaturen werden prompt durch vorzvatiche Ar
beiter anSgefübrt. Victor 011 ä,
lb52,2(j Vi a 1 Ioine.
D.
I. Justice,^
S aß c, t. a I,
En gros-und Detail-Händler in
MAucktttur- mti Modcksitrtii.
estevirt seinen kolossalen Vonaly von
Frühjahrs- und Sommer-Artikeln
zu solch niedrigen Preisen, das kein andere?, Hut
ges Haus im Stande ist, auch nur annähernd mit
ihm ztt eonenrriren.
Namentlich werden
Iaeonets (Lawns) Bareges, Organlines,
Brillantines, n. :c.,
der etwas vorgerückten Saison halber zu an stal
lend billigen Preisen verkaüft.
M. SXuevlmd!,
Ib52.20 deutscher Clerk.
Pfaukuch & Pttar,
Importeure von Cigarren und ccutfchcn
Früchten,
S i. A (1 0 st aß e, neben der Ki.che,
erhielten Zuscntunicn von
Bremer C$na treu,
direkt auS anerkannt guten Fabriken. v.vdi na
i'cre direkten Verbindung-'« mit 'Bremen sind wir
den Stand grsctzi, uteifteit Wae.rcn zv 9!cw
A oefer jmvort5vrehn abznlasftn.
Ferner direkt von Deutschland empianaen:
10 Fast fernen Düsseldorfer Senf.
Eine Paribie eingemachter Früchte, -^aidvUen,
Waschblau, sowie ein Assonement Farben iur feine
VvüitCTarbeit. Wir offcriren auch u»scrc imver
iiftt'i: Havanna- und hiesigen Cigarren, Gail'o
betannte deutsche Rauchte bade in Pa.d'ctcn ui.
Barrels. Ein'Affortement besciu-nS Uüiqer Kan
und Echnups' Tabade.
Deutsche Pfeifen u. dßl
Parkeibeförderung nach Deutschland.
11*52.20
Bruns?«. Lewis u. Mhite,
(Nachfolger vvn Z. W. Baß Co.)
Speditions- Ulld Comlnissions-Geschäfi,
Jamuchast-Ägeutu!.'
und
Agentur für a nnti allgemein bekannte :tuc
erprobte Mäh- und Dresch-Maschuteu.
Güter und Partete sind zu matktmt%
"Cftre of B. L, & W.? St. Faui,"
lb52.12
Äraad Jlcres.
1000 Acker Land innerhalb zwei Meilen von
der Stadt St. Paul, in Strecken von einem zu
zehn Acker.
Auf 1, 2, :t, 4 und 5 Jahre Zeit.
Qhnc Büarzabwng.
Die Bedingnisse des Kaufes sind Bauen und
Bearbeitung des BodenS.
E A a a a
»en 20 bis 25 Meile» von der Sradt St. Paul.
Dealer tu Real Est.ue.
O Ecke von der Dritten u. innelota
Straße. Iblli.T/H)
Von Mi«deu S Wipperma»«»^
Absolventen der polytechnischen Anstalt zu
Hannover,
empfehlen sich dem geehrten Publikum als Arüt
telte und Ingenieure. Wir sind bereit, sowohl
Pläne für Häuser, Brücken t. anzufertigen, als
auch die Leitung von Bauten zn übtrnebiueit. Auf
Verlangen übernehme'.! wir auch Bauten im Eon
traft und erthet'lcn Rath bei den verschiedenen ?ln
lagen. Henttt ng vc })(i den,
ried r. 'Wip a
11*52.15 vssen-liche Notare.
Cigarren imb Tabacks Empsrium!
St. Anibouyftraßo,
ui „R ice Hause" gegen r.
Der Unterzeichnete hat sein Lager der feinsten
Cigarren im Preise von $8 bis $65 per laufend
vurch neue Einkäufe vervollständigt.
Nauch- und Kau-Zabacke
von allen Sonen unt Preisen sind v?rrätbia, wor
unter ai l' S bekannter deutscher Rauchtaback.
Schnupftabacke,
iu großer Au^^a^l.
X'
der .,C 0 a t" geae r.
Die Unterzeichneten empsehlcn ibv neu einge
richtetes Gestpäfc einem geehrten Pi Attikum äuge- i\ ,x a a
tegentlichst und werden sich bemühen, tur* lu
ral- I vj
eeictiit Preise und dauerhafte Arbeit da5 allge- bei
Fancy-Goods.
Vertäust im Gvoß- und Kleinhandel zu den dil
lignen Preisen.
11-52.2«) „r. IM. eiidivlt.
Charles G. Mnyo S»6y.,
E W a a I I
Die fe tt und Mech Waaren,
1652.20 Nelson's-Gebäude, Dritte Sttaße, St. Paul, Minnesota.
Nteue VKanren.
D. W. Jnqerfoll b» (To.,
Grcß- u. Kietnhanc'ern in
a ii ch u, ch
Ecke der Wabashaw-n.Lt. Anlhoiv.'siraße.
neben der Brücke,
S r. a i, 1 u. I
Unterzeichnete haben soeben einen neuen $ex*
rath von W ?nun erhalten den grvsttcr., 'KUig"
nen und an testen ausgewählten, welcher noch it
matS in di.ev.'v 5 taot sci'atboten roitric.
Käufer tvi i':en gn! tliutt, erst bei vnv vwzaipw
cher., bevor sie ihre Einkäufe irgend wo anders
lUuchf!}.
Cen Jugevjofi ichi'-n zwanzig Jahre :i be
deuteneeo vefd'ätt in New-Aork tnne hatte, so
sind wir überzeugt, cast wir Unsen. Knuden billi*
gere Waat f.t anbieten kennen, cue irgend in an
tntS Geichä't in e-t. Panj.
Die Preife für unsere ntutn Waareu sind sol
gende: I
Gute fa-bigt CallicoS zu neun CiS. ,-ie Aard.
klauteS von 10—25 CtS. ,, ,,
ribegf von 10—25 Cts.
BdUantiitt 10—25 (iivz
Sonnei.scUirmk von 50 S.S. bis zu '5,00.
SommorsbawlS xon 6'i,0t) die ?u -$"5,00. I
Die großu und beste AnSwah! von
S a a. it,
sowie auch Handschuhe von allen Svrk en. ^cruer:
Xuchioaaieu,
Leinene Hemden.,
Auf lC V'flty Bezug nehmend, erlaubt ich mir,
sieinen deutschen Landsleuttu zu bemerken, daß
ich um Ii- Februar t. vS. nlv jbeilhcibfr des
Geschäft eingetteier bin, und indem ich deiv'elbcn
biitige und reelle Bedienung versprecht, h't:t ich
nta.eich um Ute« geneigten jnfvr.tch.
1-25.40 C. "))i a 1 i.
^rdn'att i9 v.,
i:nt' .Kkmbäudler in auowättiqen
und einheimischen
ihitc.1 in dem .veparteme.it ihres
E S
die folgen: eu Ariifc! vorräilu'g
In vcm allgemeinen Bertaussziznuier
Aodc und jati -9- Waareu aller Ar als:
Frainbsische Seidenstoffe von den neuesten und
leitebiesti'ii Frnh.ing tustern,
Französische,, englische und amerikanische
gedruckte Math'iie und GingbamS,
Man
ii
Ilm in großer Auswahl,
»ntfereieit tute 2pite)t,
Leinene und Cambrie Taschentücher in großer
Au^wabi,
Bänder nach den neuesten Moden und
,it den niedrigsten P.n'sen für baar.
jm Zimmer
im zweitenStock, oderTevpich
Zimmer-
Lae
vo!.si.'i-".digeS Lager aller Waaren in ltnft
handlichen Au^statiuug ge
Gin
i'te zur he
nr Bta
hören.
Das Pai ieue- oder Cngroo Verkaufs-
Zimmer'
ist liCigr.ch für den ,Engro?-Verkauf" bestimm?,
und Kleinbäiidler aus denPläh«- in ven Mi'sis-
sitpv, Minnesota-^ und ^t. Croir--Thältn, sind
eingeladen, unser Waatlulager in Augenschein
zu nehmen. bn wir unser
Gngrov^Dovartement
so ausgestattet haben, daß ,v:r hi^r zu den niedrig
sten Preisen alle? taö verfanfen kennen, dessen sie
an Ellen waaren bed ürfen-.
Bedingungen für Einkäufe: -Strenges Laar
so stein, a t: o.
C. H. *.*! S,
ib52.l0 deutscher Clerk.
Imporcation uua arisch er Weine,
von
Freund & Grossinger,
N r. 100, Waterstrahe., 5Utt
11*52.10c
Der UiUerzeichuete nimmt Bestellungen au.
S. y. l,
lb52 Bridge Block, -5ct. Paul.
3uiet Süge (tlgfiri)
verlaß,
Clevel a
um 4,05 Nachmitt.
Pittehug. Pci|ia
giere für Pbiiedcli-lna
Untci'hvfvn.
Eine große Auswahl von CarvelS, Blitdecken,
Damast.
Oel- nnd Wachstuch,
Fenster-Garoinen.
Mausten teil im Land bemerken wir nuit beson
ders, daß dieselben bei uns io billig im Groden
einkaufen lvintit, a!S in New-ZIvrk oder
Voitte.
l»t.
D. W. 'A 1 u. E o.
asasesa^:
auf
jcöev 'JlVttp
l^^«^atsgenommenSonmagS,
piitoburf,, XUhfcItnf,, Hat.isb'.'.rji, Baltimore,
Pyliadelphia & Ihm-Duvk.
Clevelaitd und Pittöburg-Bahn
öeforben, in Folge eines Nkbereinkoiuinen^ «ti: der
5^rt Waunc, Pittsburg und Chicago Cisenbahu
Geiellschaft, ie?eu Taa (SonntaaS aasaencmmen)
folgende Ziiae:
Die Pittoburg und Wheeling Mail
uni kömmt an:
geht um 1 ltbr N.M. PitrSbr.rg um 8,55 N.M.
eis a vis in Bripgcport,
.ilovt'iav.C: ab
Wbceling um S,4t N.?)!.
Bal'.imsr? ., 12,(Ki M.
'0 l'iladclpvia 12,oO N.
M.
New Jork 6.30 N.M.
er 5{cvom01ationS-Zug
erreicht
Hution um ..
5,45 N.M.
^tavenna, .6.30 N.M.
Aknut ..6,25 N.M.
ViillerSburgh 8,10 N.M.
Ter östliche Ervrest-Zug
vkrläßtClevelünd nach
Ankunft dn'Ziiiu von Anhtntt:
Chicago, Busfalo und
Cinein.r.aii um 1 (!/.?(!
Nachmi tne.c^ Dieser
Zug fuhr kernte.«',
Nachts durch nao
PinSSurg.. 7,50 V.R.
vio a vis Bridgevvrt.
Wbeeuiig .11,05 V.M.
Baltimore ..11,30 ?e.?)!.
ybiladclvbiall^:. ?i.M.
New-z.^rt .5,30 V.M.
gehen am ''^-*nr lag
5lbeiU um 10 Hör ad.
Nach rem Lüren und Osten weiten sol
vente Verbintungen gemacht:
Zu Hud'on, für EiipaVvga ^allS. Alton, Clin
ton. MtirviKit.•
»ju Alliaute. s-.r Cauiou, Massillon, Werster,
^a'.eni, öüti,.
S!- Buvavd, für Carrollton, ^Atynecchura!'.
lvv-:r, Nero---v!-ii.-.delpb,ic..
-erenvenvilit. t'ür Cadiz. Cesboeton, DrtS«
ten, ^ifrva.-t.
Zu Wbeeli-.'.i für .M:t^mland, HarvtrS ^tiry,
Balfmore. W.'sbington.
ou Btlieai:', Cambridge. .^aneSville, Ctrcic
viUe, Vat a, tr,
'u z'-i-öburg, für Harnsburr,, Baltimore, Phi
iat i'ipluj, V?ov-- ')crf.
Rcr!.ntr-Zi!ge.
Tie Cleveland, Lüssalo u. Chicago Mail.
Al*falmvo:! Ankunft in
M5burg..tt,00B.M. \ilevetonu.2,45 N.M.
Butgrvcn do. cv. I Bussalo..ll.ij0 N.M.
Wieling..!.! 2i.M. Chirago .*',00 V.M.
T:r Schnell-Erprcst-Zuq
verlaßt
2,35 N
a in
Piilv'vyrg um
M. und kommt
Cleveland ..0,o0 N.M.
BusfuU* .. .u,OV V. iVi.
15billigt .2 30 N.M
Der Aceommodations 'Zug
l'iaveuna unt
Cieveland J0,28 B.W,
vc
•S,1/«B.M. unt eereicht
rn'clbf .'tilafu Hub»
sen rn ^t. Äe.,
od et r.aji \!i. tt i-n ft dee
3ugec- von
•.
II ?b ui gb
und letunii tun rieselbe
jeii Ci,-üti,.iUi an.
"i ie cfouf.. -5iig( machen diejelbeu Ber
bincnn.*.!'wie l'.e nach dem Süden und Osten
eb:ii a .'-: ut 'iie.*r,.i:id mit der Clevelaud nnd ?t*
ltdo ir,.' -,tt randiisk'^ Toledo. Detroit nur
ülueago tv-: tri V.~ Soers Vabv. fih Eric,
unkir.. Bi.stale, Lii.tgar-iii-.Uf and Ca*'e.da mit
der C.'fvvlanr und Mahviiing Bahn für .AvungS
•ewn, W-irren and New-C -.nie,
•?av G.'oac! wir? hir die ganz«. 1
*ut nach allen
Dichtungen ur.c il:entj,e!vi:ev nnfirl.
i!tur dieiH'biUa» und Av.'fvr.r. n*,nu man sich
«ti die „lltvo:: ^'n'e: vTstif." 51, tE t"'ni*rsti»i(:e,.
an die Office in £u*rt und nur übrigen Eisen.
bat -u-D'fn'eeu..
MC. ^'anetal -1icket-Agent.
Cieveland
3. 'S a rnt et, Si'.pcn'iuendcnt, Cleveid.
11*52.25 w! und, Gtmral-Agen!, Ci.
Uiichiui für Einwanderer nnd Reisende
itber die
Baliv.. und.Oliw-Eisenbahu.
ch allen Xbnlcit des großen Westens.
E (p a eil-, I E t
g.
Reisende können nach Begeben wählen, welche
Bahn uv zu bcvriuut wünscheu, die über
^ai:^erv'.iin uu.c Maxietta
vfer die übe
-!5cnivcvv, Wheeling itnr Columbuö.
iese Bahn ist die einzige, welche isiii.v'iaderer
niit den ch l! ziige '".fbrdert.
T'iejeu-.gen, welche Üc Bali ivt ore- r.ut
t) o' Elsen va 'u nut-tn, legen die Reise
nach Eiv.ttnnati ::t 2S Stunden lurüei. nach Chi
eago tu zu11 Tage?» und »ach St. Leu«'» tn zwei
Tagen.
Die Bult, in vre-. Mio Ohi- Bahn ist
die aklein'ge, welche Einwanderer mit den Schürt«
-ügen befoivert. I-te Wagen sind mit gepolsterten
Sli-eu auf das AUerbegurmlic eingerichtet.
Jeder Passagier ut 100 Pfund Geväck frei,
.'l indn i.''.*n biö 12 3abrcit bezahlen halten Preis,
.Utncfv unter 3-u.'re:i und ganz frei.
Da» Gepäck i'bt mit den Passagieren und
kommt
Ml!
tbiictt zu gleicher Zeil an dem Be-
stimmuna.'ort au. Ein Jeder erhält eine Beschei
niai'Ng über um Gepäck bis an tut Ort der Bi
uinnittiiig.
Deutsche Agenten.
die sedc curt-päisch? Sprache versteheu, sind an den
»erichiedtneu Statte neu der Bahn intlana enge
ßelir. Einwanderer zu empfangen und mit ihrem
Geväck weiter zu bjertmt, e!» Vorthtil, den keine
andere Bala bietet.
.•X- abkpreise:
Lumb-.ulanv. Maryland
tv'iü
flta,
Mthndre- nti& Ohig-EistndahA.
Tie große Route nach"
^cjnngton, Baltimore. Philadelphia,
^cw-Aoik unt Boston.
'^iefe ybrtfhr^e Bahn, mit ihren verbesserten
westlichen Berbiudi»^.,^ vn.tet reu Reisenden eine
direkte Linie nach Baisse, Phii.-deio'iia, New
Aork und Bo,ion. Auch fit s'- div einzige Route,
auf welcher man DurchgangS-Btllett Inuigh"
5lettre) und Gepäckmarkeu (.Lheks, nach W a
sh rrba'ten kann.
Drei Paimgier-Züae veiiastett Sßbeeiüuz.. Ba..
täguch: um 9.30 B. M.„ -1.40 R. i»1
M. und sind in direiter Berbinbnng mit allen
Westliche» Zügen.
Nach allen östlichen Städten:
'jhtfunit in Bainmore unt 5.13 N. M.. 9.10
B. ?)'. und 5,10 B. fJi.
Aitknnt'r in Washmaton um 7.'X M. In.
50 V. M., S.30 B. M.
Bon Baltimore fahrt mau »egleich rb»? Aufent
a S a
Philadelvbia, New-Aork ivit Bosteu.
Nach Washington gehen vvn Bairimorr tä.'.lich
vier Sitae ab. Um 1.20 95. M., 0.-15 V.
3.00 N. M. und 5.20 N. M.
Fahrgeld und Fahrzeit so tun wie auf iraend
einer midern Ronic.
Reisende belieben ihre Billete via Whce
Ung zu verlangen. DurchgaagSi'arten und Aus
knv.ft erhalt man in den EifcnInVn-Bureau5 deS
W- üciif'.
Sli^ Xie Baltimore- unt Cbio-EiftjtKiNn
iü ?:e*.f-:itfcnt auch ganz bcfvitdeti? dfeNüruriche:
l'.e'f. :i tvegen zu empsciUn:.
Für Fracht nach Pblia?eioi'a. New.Hork
und Beston,
a W
ba: tic*v Bahn große Vorzüge, vn «ie, cni )7,i:tv
flui't- Wheeling, Benwovd und ParfvrSVüv,
auslaufend, mit dem großen Neywerk. wctlicher
Eisenbahnen in direkter Verbindung sicl't.
B.n Wbeelina und Parkersbnrg qeben jeden
Ta.'. -e.ielmäßige Brote nach allen Häfen der x^\u
ItCv'.Vi .v:ii|ie ab.
I 1 1 a
-1 gn a ,i Ret! ie.''
tsn ter Vvn irgend einem Plaue vüheb in B.il
tirore bezeichne mein ,.Bia Baltimore Tl u*
a
Aüev, ive.v ar du- Agen.-.-.: die »er Babn icr.ü-«
nit: ig, wirb rasa. Referat.
bracht tlr •:'. sind: X. MtBinn,e. in
Et!'.Ii,Natt: L' .vcmvbili ». Ü'o., Nipiee,
3. M. Lovc, MßtixviVe. sh.: N. Vcdwt.f
Pcttsnu'uib, £. D.W ??.' ii. So., Mibdlevori,'
C. 3. B. ftvrd, Wbeeltna, Ba. Mösts tut'
ter. Boston•, E. W. Ptnvtil, Nf.v?!ork B.3.
Krllv. Pbilade-vl'i t: 3. J. '5i.'!.ind B.illim'.t
Gto. Fosier u. Co., Evansville, vnd. 3.
Morehead u. Co., LcuiSiiÜt: ^.m'i i?a'.
Philadelphia, und John L. Ag:-ew, er
V. 3. orf 11- E .. .-'t. .iv
V. S. El ii, General .'.rächt A. ..
L. M. E r, Gentral-Bilict- Aa-uu'.
W 1 1 S
,1 ran^ortmeisivr
und jeuitigt
*ütibc.
.*3,00
5.00
0,00
•U'IO
0,75
7,00
8/Xi
8,(.«
s,75
9,50
.11,50
12,00
12,25
Wierling, Btvytt
(ilcrelanb, Ohio,
Kolumbus, hio,
(x.uu:iunti, £hti
rtrr-it, Wiangan, ...
3ndicrnauclte, Inciana,
Toledo. LHii*.
i'ouii-V'ulc, Meutuah,.
Coicag,', .Illinois,....
Mi!itnufff, ??ieconstn,
St. LcitiS, issoun,
Madilolt, Wisconsin,..
in'.lington, 3owa, 12,50
Galena, Illinois, 13,00
Qtn'ncv, Illinois, 13,50
•rt. Paul, Minnesota,.... .16,00
Kansas Sit», .'taasas, 17,00
Zur besonderen Kenntnißnahme.
Einwaneertr mir Rkiseuve sollten sehr vorsich
tig v.tn uut ihre Billette nur bei den angestellte»
Agenten kaufen, nicht von solchen Leuten, elf sich
der Koos bezahlen lasien, temr Agenten sind, noch
Leraniwortlichkeit übernehmtn.
jfägh' Mit Bcreirwi'lligkeit ertheilj der Unter
zeichnete z'eee Auohrnft uneutgcchiich.
Varl F. Hillebrand,
GcittraU-Agettt der Baltimore' und Dbiv
Eisenbahn, Thametstraße, Nr. 97,
11 e, Th.
Diese Bahn ist die kürzeste und billigste malischen und neuralgischen fallen hat ev
und tiefer mcbr Borldeile. als iraeud eine andere, als hetimm bemährt.
Ib52.25
Bllkens u, Graue,
Frederick Road,
a 1 a
fabtiziil und hat stets am Laser die feinste» Sor
ten von reinem Pferde- und .'buh-Haar, so auch
ischies und Schweine-Haar zu den billigsten
a N a e:
Süd-Oft-Ccke von Pratt- u. Charlesftr.
Aufträge, durch ^die Post empfangen, werden
pünktlich besorgt. Für rohes Pferdehaar :t. wird
der höchste Preis gegeben.' lb52.10
Martin Landenberger'S
W 0 0 E N O S I E
Frankford Road und Bedfordstraße,
«uterhalb Franklinstr., Kensington,
htkäd pH ä.
1
b52
E. 3- Ii
!.5' "•ictniia(r(acni U'S vi
er a fri)
a
Ul'.d
&
Dmh
AccidtN) ilntdirrn
vvn
Aanii^'i i'iü vi,U)(
a a
Druck arbeiten
werten ttt ter £ffi«e tti Minnefi'tn Sla.i-»'-
zeii'ing," St. Anihenv«' uit. B-itg«' Block, „«af
eav ß^fidmiaeirfllsie aiivais/bti. Ei- lvfrb r. unt
ti-v- i*' Erwähnung grt-.wd't. daß wir turdi ei-.-.
A. A. «t .vi netten r-vi-rifttv mit jct.v vt:d^..i
rut!'v rti Vitium
iten i'önneu. Wir lief err.
Drau unt Papier zu -.!-eri-...K'üchf.r!.
E'. tU,t t'Cne:.,
'V iV t!.(
t" {r -,
Ute .. Vi,"e.'"::-u
(iin: f.
,uu
uviif'
'.W.tqe
u.u
tu tfv ,:v." '.i i-.t. ...)'
yfäsg* Bestellungen fiit obige 'yabrüu-eteev u.
tc der Acrec oe-? Unter,zttchuftet: a-'g.-ni'inme'
3'tjirtutititte pünktlich bescr,.» unf -u.raiU.iti,
S.
UoUasiM^
St. Paul, Minne .,'
tSTu-,5. Für die ZUul'iiiit der 3n}"triuiu.nti- bw.
li'ralura, der laut einer an Hand beundlicheu
tung bei seinen Sortierten u. C-^lumbus, Ga.,
3u»nir.ttnt von Caaert u. Co. äü« gin.'i'-i! hau
11*52.10p
J?
ivriihmu Holl-Indisch.- «Uittrl jcö
a
!Eimni!rnnh!^i!, ^Murkrannbii
Schwache irgend
a
nun
Art,
Diese wertbvvlle reif in würbe vsr drei
Jahren nach den Beretuic
Während dieser Zeit heu
nung gefunden bei
'»igten Staaten imi critri.
sie allgemeine Auerku
Fiebern, Unvelvaulichkeit, Kopnvch.
Mangel an Appetit, Venio-'sung iv:
blinden, sowie der e.vldnen -ürcr
Mehre glaubwürdige Person,.u be'.-.uv.u u.t
Werth dieser wetthvollen Medi-.ua
nnd Leberbeschwerden.
Bei tonischen Utbelti tut ne ?A) vv-rnr|f3.r
bewahrt und dient vorzüglich bti ~Z i}..
a! närkendes Mittel- Auch bei nerv:
Wir besitzen, mevre schriftliche Zeugnisse itvtt
den Werth dieses Bitter» und könnten sie hu
beifügen, würden wir nicht die Erfahrung haben,
daß 3ed*r, der einen Versuch'damit mach!, sich
selbst das beste Zeugniß über den SBmb'bteffi
Mediein zu geben vermag.
Man Hai es schon häufig versucht, dies? M•
tt« nachzumachen, wie es gewöhnlich bei bewäln.
fett Mitteln zu geschehen hsiegt. Das ächte vot
Boerhave's Bitterm ist zu haben bei Bens«,,
min Page Jr. und 5 s. in Piiisbnig, Pcniv
svlvanien, Pharmaceuten und Eh
cm kern, tieft
der Smithfieid und Drittelt Straße.
Der Preis einer Flasche ist $1,00,. Se.bS
Raschen werden für verabfolgt. 'Jene,,
die nicht »nter zwölf Flaschen bestellen, wirb
Bestellte portofrei zugesendet.
Barclay & Bro.,
Wbolefale^Agenten in Chicago.
Agentur inte t, a l: Wm. N. Wolff und
Doiy u. Simy mwv-.' r\p,:- 1M2.3»

xml | txt