OCR Interpretation


Der Fortschritt. (New Ulm, Minn.) 1891-1915, March 26, 1891, Image 6

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: http://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn89064940/1891-03-26/ed-1/seq-6/

What is OCR?


Thumbnail for

•5
Der Fortichritt.
1
5@ r'
Grgirn der £ai*mvv AUi^n
unb der Arbeiter.
y\ Das VU)v
*'J.OO
An die Leser.
Mit dem heutigen Datum übergeben urtheilung.
wir dem geehrten Publikum dieses Blatt.
genannt der Fortschritt. Tel» Namen
nach wird es die alten, vermoderten Ver
hältnisse bekämpfen und in die Bahne».
der neuen fortschrittlichen Bestrebungen,
Rückschritt, und nicht Fortschritt zu
nc,l
Was wir uns nicht nehmen lassen wol
von allgemeiner Bedeutung beschränken,
leu ist die Ausübung unserer persönlichen
Freiheit. Gegen jede Bestrebung die
selbe zu beschränkon, werden wir aus
feuern wie ein junges, ungebrochenes
Pferd, das man ins Geschirr zwängen
will. \n der Hosfnung die Gunst der
Yefer zu erwerben, entbieten wir ihnen
und den Kollegen von der Presse einen
Gruß und ersuchen um nachsichtige Be-
welche derzeit sich entwickeln, einlenke» erklärt, in Convention, sol
und solche dem lesenden Publikum in ei-
Qcul)f
lö{r
sonstige a tt großer jut. fvönciibc Schanbthat besSchntz
Geschäste sind die riesigen Blutegel,, ,oUeo
welche an dem Marke des Volkes sau- j$iiv verlangen die Verstaatlich
gen die vorherrschende Korruption in uttg der Eiseubahiteit, durch den Staat
den politischen Kreisen ist cd, welche das |-01U0^ ntc durch die Lotion, damit die
Bolf an den Rand des Elendes treibt Begünstigungen aufhören daß ventünf
dies find die Ungeheuer, welche dieses j[gC ^lansportations-Raten aufgestellt
Blatt zur Aufgabe hat zu bekämpfen.
nett. Vcbett, und leben lassen das ist machen soll, welches die Raten nicht hö
unsere Parole, denn wir wissen, daß für! her stellt, als sie jetzt in ^owa in Kraft
den Prodttzenten-Eonftttnenten, für die
Aarbeit—Kapital, uitb Geschäftsleute
als Vermittler zwischen jenen eine Roth
wendigkeit in der Gesellschaft uud daher
nicht zu bekämpfen sind, so lange sie sich
innerhalb der gesellschaftlichen Bahnen
bewegen, jedoch wird man versuche» je
de» Schwindel oder Betrug, wo immer
zu finde», aufzudecken, dabei aber nicht
vergessen das Gute in gehöriges Vicht zu
stellen. Darum sind alle Allianzen
uicht allein dieses Eounty, sondern des
ganzen Staates, alle Arbeitervereine, tt.
überhanbt alle edel meinende» Bürger
aufgefordert mit Hand an das schwere
Werk zu legen und in unseren Bestre- Scitengclcisc nach den Getreidespeichern
bungen zu unterstützen, damit es. bald.|JU |CflCi, «nd de-f gleichen Gebrauches
gelingen möge für den arbeitenden Bür
ger ein ineitschenwürdigesDascin und ein
freies Land zu erroben.
Die Herausgeber.
ie oben diencrgelcgtcn Worte weisen
dem Schreiber dieses Blattes die Bah
neu vor, innerlMlb welchen er sich bei der
Leitung desselben zu bewegen hat. Vine
recht schwierige Aufgabe! Doch wollen
wir versuchen unser Möglichstes zu thuu
und eine Mistgabel aufnehmen, um
an der Reinigung des unsauberen Stal
les nach unfern Kräften mitzuhelfen.
Die Arbeit wird wohl eine recht sauere
werden, doch ein unbezwinglichet Wille
und eine unerschütterliche Entschlossen
heit werden nicht verfehlen etwas zur
Erfüllung des Bestrebten beizutragen.
In der Ausführung werden uns drei
Punkte leiten: erstens was wir thuu,
zweitens was wir unterlassen, und drit
tenö um3 wir uns nicht nehme lassen
wollen.
Was wir thuu wolle
so viel Neuigkeiteil des
landes tutb der Vokal
der es erlauben wird, ferner! fuß ist umzeveef)', 'und'fiitft'e* rmf
werden die Prinzipien der Allianz und eent das
sonstiger Rcformbestrebnngen in tl arc tt
Artikeln vorgelegt, bei denen wir jedoch
Ittel)t auf Unfehlbarkeit pochen, sondern
stet» auch aus den Meinungen An'oerer
etwa* zu lernen suchen werden, und dar
um um lebhafte Betheiligung auffordern.
Alle Allianz- und Arbeiter-Vcreiiten er
suchen wir um Mittheiluiigen ihres resp.
Vereinsleben. \n den Spalten des
Ter Schreiber.
Platform der Minnesota
Allianz.
Tie Farmer» Allianz des Staates
^ri„,jpjcll.
ner walirheitsgetreuen Form vorlege«. ^ir verlangen, dap die Kriegs
Da solche vorzüglich in den heutigen Pxstx„ernng, welche die Ursachen ihrer
Farmer- und Arbeiterbewegungen zu ^-,^^elung zu lange überlebt hat, radi
finden siud, so ist eS selbstverständlich, ^evidirt wird dadurch, dap man be
twft es unermüdlich für Verbreitung der sächliche Herabsevungen tu den Artikeln,
von der Allianz und den Arbeiter Ver- ^c„ ycbenobebiirfiiiffen gehörend,
«inen niedergelegten Resormidern arbei- „eue Artikel aus die Freiliste
ten, die Angrisse der Gegner dersel-, damit wir besähigt werden mit dem
ben abwehren, uud stets die Mißver- Weltmärkte zu konkuriren, und daß sol
Hältnisse, welche die erzeugende Ursache! ^'nrus-Artikel, wie 2chnapä und
dieser riesenhaften Bewegung sind, mit I unter keiner Bedingung von den
allen ehrlichen Mitteln bekämpfe» wird, ^nnlandsteuern entlastet werden, bis der
bis sie zur traurigen Errinnerung ^er ^chttttzoU seiner übermäßigen For
Vergangenheit angehören werden, -lie Hertingen enthoben wird, und erklären
Monopole, die it ft und
[jjcvmjt besonders die McKinley Bill
löCvbe»
Die Ansicht, daß die Bestrebung der ^elohitimg des ehrlichen nicht erhalten
Farmer darin liegt, die Geschäfte der ^nj, hjx Eombination in Raten ein
Srädte zu rniniren und niederzureißen, Elches Clement des Monopols ist, wel
ist eine irrige und wäre ein trauriger
C^C5
daß verwässertes Kapital die
jjurchcius verboten werden soll daß
unsere Legislatur ein Frachtraten-Gesetz
sind, und die Herabsetzung der Passagier
Raten auf zwei Eents per Meile. Wir
erwarten in der Verstaatlichung der (Ei
senbahnen die endliche Vosung dieser
Frage.
3. Als Produzenten verlangen wir
freie und offene Märkte für unser Ge
treide, und daß die Eisenbahnen dasselbe
empfangen und verschiffen wie sie andere
Handelartikel für die Eigenthümer nach
dem Bestimmungsorte empfangen und
verschiffen. Daß die Gradirung deS
Bietzens an Land Stationen aufgehoben
wird und Getreide gekauft und verkauft
wird »ach seinem Werthe daß dasRecht
der Eisenbahn- Fr achtwagen ans keine
Weise verkürzt wird.
4. Wir verlangen die Beibehaltung
der bestehenden Handelsfreiheit, der Ge
treidegesetze und des Gesetzes für Ver
keilung der Ears, und die Errichtung
von öffentlichen Getreidespeichern durch
den Staat in Dnluth und auf dem land
wirthschastlichen Ausstellnngs Grnnd
stucke, wo der Produzent seine Getreide
ungemischt, in abgesonderten Abtheilnn
gen, zum witklichen Kosteupreise lagern
kann, und wir verlangen, daß die Legis
latnr eine genaue Untersuchung der Me
thodcii der Hantirung, Znspizirung und
Abwägung des Getreides nach den jetzt
üblichen Regeln anstellt.
5. Das öffentliche i'äitdcrcieit in klei
nen Qualitäten, ohne Kosten, für wirk
liehe Ansiedler zurückbehalten werden,
und sind zu Gunsten eines Forstfchntz
Gesetzes. Fremden Besitz des Landes
sott verboten werden, nnd wir verlangen
A\al
Blattes wird auch nicht an Belehrendem welche das Interesse des Volkes beruh
und Unterhaltendem fehlen, furz, wir ren, wie solche eines Vereinigten Staa
wollen versuchen den Lesern eine Zeitung ten Senators, Eisenbahnkoininissärs und
zu geben, die sich bald als lieber und Staatsschtilsnperin tejtden ten, sollen vom
unentbehrlicher Gast in den Familien Volke gewählt werden.
^.einzubürgern bestreben werd. 1 0. Wir verlangen ein Gesetz, welches
Was wir unterlassen wollen ist die einer Eisenbahn Kompagnie vetbietet
-Einmischung .iit Privat Affairen dem Hypotheken, Bonds oder Aktien anszn
-Spruche was du nicht willst, daß man
1
dir thut u. s. tt). folgend. Auch an den von baarem Gelde, Arbeit oder Eigen
religiösen Ansichten tvollen wir nicht rut- thum, gesedlicli beschworen, eineniStaats
teln, sondern die Ansichten out es jcbcit beamten zur Prüfung vm-gelcgt und von
Einzelnen achten und uns nnr auf ge- btcjcm, wenn richtig befunden, als nach
treue Berichte kirchlicher Vorkommntße: bcmGcfetJc ausgegeben, beglaubigt wird.
reduzirt ivcrden mit schar-
fen Strafen, um Verleiher zu verhindern
höheren Ziusfluß zu verlangen.
T. Wir verlangen eine Vermehrung
der Geldmenge dem zunehmenden Ge
jrfiäfie und Handel entsprechend und der
reu Ausgabe ohne die Vermittelung der
National Banken, nnd ferner die Frei
prägnng des Silbers.
s. Alle öffentlichen Beaintenstellen,
geben, bevor nicht eine detailirte Liste
Wir bitten ferner das australische
Wahlgesetz aus de« ganzen Staat auszu
dehnen und den Wahltag zum gesetzlichen
Feiertag zu machen.
10. Wir verlangen ein Verbot inder
unter fünfzehn Iahren in den Mithty,
Faktorien und Werkstätten des Landes
zu beschäftigen, und sind zu Gunsten
eines Faktorie uud Bergwerks, Inspek
tion»- und Arbeitgebers Haftbarkeit Ge
setzes, und wünschen die Publikation von
freien Textbüchern durch den Staat.
11. Wir sind Gunsten der Bei
legung aller Ausstände durch Vermittels
ung eines gleichen Lohnes für gleiche
Arbeit, abgesehen vom Gefchlcchtc fer
ner eines Belastungsgesetzev, welches
der Arbeit die erste Sicherheit an ihre»
Leistungen gibt.
12. Wir sind gegen das Verschleudern
werthvoller Rechte durch de» Staat und
durch die Gemeinden.
13. Wir meinen, daß Hypotheken
Schulden von der Gruudeigenthum
Steuer abgezogen werden sollte, ob sol
che Hypotheke dahevn odee auswärts ge
halten, und wir bitten um solche Gesetze
welche das verborgene Eigenthum gleich
mäßig mit dem sichtbaren besteuern.
14. Wir glauben an eine gradirte Ein
kommensteuer von Körperschaften und
Ittbioibien, damit berReichthum gezwun
gen werde feinen Antheil au den verschie
denen Lasten bcrBesteueruttg beizutragen.
15. Das die Gehalte aller unseren
öffentlichen Beamten, des Staates und
E ounty, erniedrigt werden um utit dem
erniedrigten Einkommen der Produzen
ten und des Arbeitervolkes im Einklang
zu stehen.
^Fortsetzung folgt.)
Wir erachten es nicht aus dem Wege bei
dieser Gelegenheit die Ansprache des
achtb.Ignalins XoiteUi) geben, welche
er bei der letzten Staats-Eonvention der
Allianz hielt sie enthalt so Vieles zum
nachdenken und beherzigen. Er meint
die Allianz und Arbeiter sollten sich mit
den alten Parteien keineswegs mischen
uud verschmelzen, sagend:
,,Wir dürfeu uns mit keilten der al
ten Parteien zu Bette legen. Thun wir
es, so werde» wir von ihre» Krankhei
ten angesteckt. Und die fchlimntstc Krank
heit, welche sie an sich haben, ist bie
Neigung da« Volk als etwas zu be
trachten, was man plagen, dem man
vorlügen und das man beschwindeln soll.
Ihre höchste Idee von StaatSklughieit
ist, Macht durch schotte Versprechungen
zu erlangen, in großsprecherischen Plat
format, und dann in ihren Mäulern die
Zungen nach beut Volke ausstrecken nnd
es an bie Eorporatipnen verkaufen.
Ties wttrde Jahr auf Jahr getrieben
bis ungefähr 60000 Mann in ihrem
Zorn aufstanden und erklärten, dasi sol
ches aufhören müsse. Und es wirb ans
hören. Ihr habt blos die Gesetzbücher
der letzten zehn Jahre mit den Platfor
ntcit der beiden alten Parteien zu ver
gleichen, um die spitzbübischen Betrüge
reien, welche att dem Volke ausgeübt
wurden, zu entdecken. Beide Parteien
haben erklärt, immer uttb wieder, daß
bas Wasser aus dem verwässerten Kapi
tot ausgepreßt werden muß, aber es
wurde nicht Wasser genug ausgezogen,
um die Lippen eines durstigen Arabers
in der Wüste Sahara zu benetzen.
Nein:—als wir in 1887 ein Gesetz pas
sirten, baß fernerhin keine verwässerten
Aktien mehr geschaffen werben sollten,
und daß, wenn trotzdem geschaffeit die
att solchem Dhutt betheil igten Männer
nach dem Staatszuchthause gebracht wer
den müßten, bekümmerte man sich soviel
darum als tvare es ein Bannfluch ei
imtcvfleortmctcu Allianz im Ned
Zitier Thale gelegnt fünf Dieileit von
d.e^r Britischen Grenze und 50 Meilen
liKn^er. W«hsten Postossiee. Seit Pas
nvtti'tti dieses Alles hat die Schivindel
Kapiirtliiinmg der Eiseiibahueu in Min
nesota, angesichts des Gesetzes, das dies
als .Uriiniualuerbrecheit stempelt, um
ungefähr $38000000 zugenommen, und
die durchschnittliche Kapitalisirnug der
Bahnen des Staates ist von Nitgeftihr
$:i7000 per Meile auf ^4:5(597.00 per
llteife gestiegen. Tie ,,Sou." Eisen
bahn Eompattic sagt, daß ihre Bahn
$:!4,174,0!)7.Ü5 kostet, daß aber $18*
41!),219.$)!) für ,,discounts" an den
Sicherheiten ausgegeben wnrden. Das
soll heißen, es kostet H1841!)L1!.!!) nin
-?l')754877.00 zu borgen! Wenn sie
Geld für weitere sechs Monate zu fol
che» Raten geborgt hätten, würde sie
*50,000,000 schuldig sein nnd doch kei
nen ,ui[ Bahn, feine Schwelle, keinen
Nagel eignen und nicht einmal eine Ei
garrette zum Vorzeigen haben. Nicht
ein i'iamt, der an diesen Verbrechen br
theiligt, luitrbe festgenoininen, vor's Ge
richt gebracht oder bestraft, während
Hunberte von armen Teufeln kleinlicher
Verbrechen wegen in Stillwasser sitzen
müsse«. Nicht allein, baß keiner von
ihnen bestraft würbe, nein, funbern ber
Hauptkerl unter ihnen, ber UebeuSwür
feigste, würbe von ber republikauischeu
Partei itt bett Ver. Staaten Senat ge»
schickt! Sie sagten zu ihm: „Brav ge
Haubelt unb gethait, bu guter uitb treuer
Tteuer! Da bu beine ganze Mißachtung
gegen bie Gesetze bieses Staates gezeigt
hast, so fenbet dich dieser' Staat jetzt ba
hiu, wo bu Gesetze für alle «itberen
Staaten machen kannst. Ein Gesetz
brechet- muß, natürlich, ber beste Gesetz
ntacher sein."
I Die nächste Gesetzgebung sollteSchrit
te thuu, um bieses Geschäft ber Ver
wässenAtg des Kapitals grünblich zu un
tet jttcheit, bie gerichtliche Verfolgung unb
Bestrafung aller barau Betheiligten zu
erzwingen unb bie Streichung solcher
Aktien anzuorbnen. Wenn es Verbre
chen ist ein Laib Brob einem Menschen
zu stehlen, wie viel größer ist bas Ver
brechen bieses Gelb, welches jenes Brsb
kaufen würbe, ans ben Taschen von
Millionen Menschen zu stehlen Wenn
es ein Verbrechen ist eine Note von zehn
Dollars zu fälschen, wie viel größer ist
das Verbrechen eine solche Hypothek? zu
fälschen, für die kein Gelb ausgegeben
ober empfangen würbe, unb bereit Be
zahlung, Kapital unb Interesse auf ben
Rücken von groyettGemeittbcn zu werfen,
aus ber mühseligen Arbeit von Hunbert
Tausenbeu von Farmern, sich abquälend
durch Generationen bes Elenbes.
Überall um uns herum hören wir bas
Geschrei ,,Die Legislatur bars nicht
versuchen radikale Gesetze aufzustellen
Und ein lugmanl sagt, die Legislatur
darf die Verbrecher nicht zuerst anpacken,
jonbertt warten bis sie vyn den Eorpo
rationen angefallen wird! Und dann,
glaube ich, würde es für die Legislatur
das Rechte fein, die Stnats-Mili zu ih
Ter eigenen Verteidigung gegen die gc
panzerten Eorporationen herauszurnsen.
Dies errimtert mich att den Tramp der
in ein gebrechliches Gefäuguiß in einem
ber ruhigen New Englanb Dörfer ein
gdfpeert wurde, unb an bie Town Su
per visors schrieb, baß er nicht langer ba
rin verbleiben wolle, wenn sie bas Ge
bäube nicht ausbesserten, betin er fürchte
sich, ein Schaf würbe kommen unb ihn
beißen. De war so viel Möglichkeit
vorhanben bas Schaf würbe kommen
unb ben Tramp beißen, als baß die Ei
seubahn Eorporationen bie Legislatur
angreifen würben.
Aber was ist rabikale Gesetzgebung
Das Wort a a meint bis an bie
Wurzel ber Dinge gehettb es ist abge
leitet von bent lateinischen Worte rabiy
i—eine Wurzel. Mau sollte meinen,
baß man itt jedem einzelnen Falle ein
Übel, wo immer vorhanben, ausreißen
sollte und zwar mit der Wurzel. Denke
dir, die (yanada Distel würde dein Far
mer sagen „MeinFrenitd, sei eonserva
ti» gehe langsam vermeide zu rasches
Handeln. Schneide einfach meinen Gi
pfel ab, aber ja recht facht e. Denke
an die französische Revolution Die
Thatsache ist, meine Freuttbc, das Un
recht hat kein weiteres Recht, außer das
Recht zu sterben—unb bas sogleich.
Sein Bestehen ist ein Schatten an ber
Intelligenz der Menschheit. Fort ba
mit, beun 1 Pflüg es unter unb bestreue
ben Boben mit Salz! Du kannst bich
nicht mit beut Teufel vereinigen. Du
kannst keine guten Früchte an ber Ober
fläche bes Bodens ziehen, roithrenb der
Untergrund voll Distel Wurzeln ist.
In der Welt ist Alles vergleichbar.
Jay Gould mit seinen $250,000,000
verwüsterten Kapitals würde es als ein
^schreckliches Stück von „Radikalisinns"
betrachten, wenn ein einzigerDollar vom
empörten Volke konfisziert würde. Das
Vofk wird es als modrigen "Eonserva
tiomus" betrachten, wenn ein einziger
Dollar davon in seinen Händen gelassen
wirb- Der schottische Niederländer hat
ein Sprichwort ,,Eö ist nicht leicht ei
nen Hochländer die Hosen abzuziehen"
I aus zwei Gründen erstens der Hoch
lander kämpft wie der Satan bei der
geringsten Beleidigung^ nnd zweitens,
weil er keine Hosen trägt. Aber des
HochUiitdeixi Vertheidignng des Platzes,
wo die Unaussprechlichen von rechtswe
gett seilt sollten, ist gar nicht zu verglei
che» mit dein Kampfe, welchen falsche
Kapitalisation zur Vertheidignng i'ires
Schein-Besitzthums''in Szene setzen wird.
Teo Hochländers Ohnehosen schützt iw
gen Kälte nicht, abtr des Kapitalisten
Schein-Kapital isk so gut, wie reines
Gold, um die kalten Stürme der Ar
ninth abzuhalten, so lange das geduldige
Volk sich gutwillig plündern läßt, um
es gut zu machen dadurch, daß es Ziiti
sen aus dem hart erworbenen Verdienst.'
daran bezahlt.
(Fortsetzung folgt.)
Strümpfe,
25 cts. n. f. w. per Aard.
Die Besten
Maaren!
Neuesten
Moden!
Das iiltefte
Der
19!ctt
Ulm,
Fr. KützwgH
Ellenwaaren Geschäft.
jgieOt« st««» dl« gta&it «u«wah
Ginghams,
Katune,
Miißlinr,
Seidene Bänder,
Feine Knöpft,
Taschcntüchn n. s. tu.
Soeben erhalten eine große Auswahl von Spitzenvorhängen zu If, 20,
Frische Eier werben an Aahlnngsstatt angenommen.
Meridian Block, New Ulm, Rinn.
Unser Lager vo»
Schuhen und Stieseln
für ben Frühjahr uflb Sommer Bedarf ist jetzt vollkommen!
Da wir unsere Maaren nur für Baar unb von ben besten Fabrikanten kaufe«»
sinb wir im Staube bessere nub billigere Maaren zu liefern als unsereKonkur.r«nken»
Eier werden zum höchsten Preis in Umtausch angenommen.
Union Hotel,
Wenzel Schotzto, Eige«thümer.
Oas Gebaube ist feuerseft mit allen mobernen Einrichtungen versehen, unb
einem feinen Tisch, bei mäßigen Preisen.
Feuersichere, bequeme Stallungen mit reichlichem Wasser stehen beu Gästen
für ihre Fuhrwerke zur Verfügung.
Freie "Büß" vom unb zu in
Im attstoffenbett Lokale zu jeder Zeit frisches r, ans gcz eich
Weine und Liqnöre und die st A a n.
Reisende finden die freundlichste Bedienung.
JOHN C. TÜ6EREH.
Pionier Uhrmalher uttb Juwelier.
Händler in
allen Sorten amerikanischer-Tas ch n- undW a nd nhren, Brillen, old
seder n, d- nnd S a W a a tt.
Reparaturen werden sorgfällig, prompt und billig ausgeführt nnd garantirt.
New Mm, Mimu
Frank & Benzin, Eigenthiinicr.
Da wir neben Wasser mich Dampf Kraft zur Verfügung haben, sind wir in
Stand gesetzt die Farmer zn jeder Zeit prompt und zur vollen Zufriedenheit zu
bedienen, nnd ein ausgezeichnetes Mehl zu liefern.
Wir mahlen auf Antheil oder gegen Umtausch, je nach Wunsch der Knuden.
I Mehl und Futter-Sorten verkaufen wir zn niedrigen Preisen nnd liefern
I dieselben auf Bestellung in der Stadt frei ins Haus.
I
Größte
Auswahl!
Niedrigste»
Preise!
Schnhgeschitst
Stadt.
H. LOHEYDL
Der leitende Schnh- und Stieselhändler in New Ulm, Minn.
Menzel Sciioizko.
Mim.
Die Gigentt^ümer. New Ulm, Minn.
Cottonwood Roller Mill Co.,

xml | txt