OCR Interpretation


Grand Island Anzeiger. [volume] (Grand Island, Nebraska) 1889-1893, October 09, 1891, Image 5

Image and text provided by University of Nebraska-Lincoln Libraries, Lincoln, NE

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/2019270500/1891-10-09/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for

isiäiiiizsiiiiw Hirt-Zeiger
Ueine Dro uen u. Me
diz nen,
Schnitt-Untertanen,
TeilettenqrtikeL Klimme, Bin-sten, Oele,
sowie pharnmeeutifche Prämien
tionen jedweder Art
selsste Isetüäzs tölnltste satte- und est
teokte für einsamqu u. Tollen-.
RikVesondcre Sorgfalt wird der Zu
bereitung von iirrtlichen Verordnungen
und Familien-Elterepteu gewidmet. wofür
nur eine Qualität Jngredienxien ge
braucht wird und zwar die beste. —- Tilir
wollen Euere .ltundsch(ift und Folgendes
bieten wir Euch als Erfah: P r e i ci-«
w ürdige Winken in niedrigen
Preisen und gerechte und reelle Bedien: ;
ung. Vroinpte Ilitiiiieilfmnleit gegen
alle unsere tiundsclmft und unseren Tnnl
für eriviesene Nnns1.---’L«35e nmn einen»
Tsollnr weit reichen ninchen kunn, ist das
Problem. lcsz interessirt daher Jedem
die Methode kennen zu lernen, nielelie dies
seH Resultat hat. Methoden giebt ec»
viele, des-it txt-Text find desti Veriuckken
werch Eine der besten ist die, Alle-.- nkn
besten Plan zu kaufen. T ieser Plnlx
ist unser Leiden
Ein Tollnr gespart ist gleich 2 Titl
larci verdient. Wollt selir Euere Tol
larsz und lcents sparen, so könnt sehr ess,
wenn Jhr sauft in
Boydows Apotheke-,
dem ältesten in der Hilft einbliiten
ApotheteielsieidniEi.
Ecke Piue und Dritter Straße
Lotalcs.
—— Bringt uns Neuigkeiten!
— Liederbüchcr in der Truckcrci dcirs
»An»zeiger. «
—- Tmncnmäntct bekommt Ihr am
besten bei Wottmcl)’g.
—- Großer Ball im Zandkroz1, am
Sonntag, den 11. Oktober
—- Tie A. O. D. ist die be·:s.- 5 Sigm
Cigarre in der Stadt Bei-taugt dieselbe
—- Gnnncntkzaieh Zit)istri:·i«1«,s Brich
Limburgm nnd .iiränters.ttäje bei Latini-J
Beit.
»s- Ernst Melker liegt seit letzter
Woche schwer krank ain Nervenfieber dar-.
nieder.
—- Peter Heintz verkauft die
»Pony« stvrnfchijten die besten
im Markte.
—- Uniere Straßen waren time Woche
in Folge des vielen Regen-I in ieins
schlechtem Zustande-.
—- Die »Hu-nimm PowerCorns
shcller« find nttiibertrefflich. Zu
haben bei P. Heini-«
— qkiihrlm Heitkainp nunrdc ani
Samstag von seiner Nnuin mit einem
lljpfündigen Miidet beschenkt
— Alle Klenipmrarbeiten werden qui
und billig ausgeführt bei
ancr äs- Lange-.
—- Tottor Engelten sanfte letzte
Woche Hrin istardnerUI Hang an Tini
sion Straße und bezog dasselbe bereits
—-- Veiank Bnchiier stellte sich
vorgesccrnebcnfalls der Klapperstorch
ein, einen kräftigen Jungen hintertaf:
send
— Geld auf Formen zum niedrigsten
Zinsfuß. Keine Berechnung für Pa
piere u. s. w. Dilt G Houiton über
HAVE er ----:
—- O. N. Riemann nebst Familie
kehrte gestern Abend von Oniaha, wo er
Costüme zur Feier des Deutschen Tages
lieferte, hierher zurück.
—- Der Ruf den Hy. Sit)lotfeldt’g
A. O. D. b CentCigarre genießt, ist der
beste nnd f ollte jeder Liebhaber einei- guten
Krautd dieselbe rauchen.
- Tit-nich und Viuor Zprlhnmnn
machten letzten Laumaq einen Augle
nach dem Mindest-, Ticncch nach North
Loup, Victor nach Im
—- Abonnirt auf »F U- ncuc Hei
m a t h« und Ihr werdet mu- jcyöms,
glocscnrciu gestimmtc L ch w c c «- r
S p i c l d o se MS Prämie erhalten
Nägel, schiösjeh sowie alle zum
Bauciz nöthigen Eise-nannten liefern m
den nirdrigstcn Preisen.
Huper ä- Lauge.
is Wer im Großen und für Anat
käufl, bekommt die Waaren am billig
sten, kann deshalb auch am billigstm
verkaufen. Tieiz ist der Fall bei Wol
dach, darum geht zu ihm.
—- hru. Beim-I zamitie reiste ge
stern nach Norfolk, wo He. Pqinc vor
kurzer Zeit hinderufen wurde, um eine
Stelle als Vormann in der dortigen
Zuckerfabrik einzunehmen
—- Bei diesem Wetter muß man da
ran denken sich warm zu kleidea. Bei
Moll-ach findet he Alles was Ihr
besucht von Ko bis zu den III-n upd
M zu den ui eissten Wie-. «
I» «
, —- Die »Anze(ger«-OfsiceH für dies
tbefte Druckarbeit :
E —- Warme Oeer wako am Montag
in großer Nachfrage.
— Buggies und Springwa
gen bei P. Heintz.
—- Hurrah2 Auf nach dem Sandkrog
am Sonntag, den Il. Oktober.
--— Knaben-.småel)osen für Isc. das
Paar bei Woolftcnholm CI Sterne· z;
—- Kauft Euere Möbel bei Sonder
matm cks (co. neka der Ersten Nationat
Bank. I
— Wollcncg tIntct-;c11g für Männer,
W Muts per Anzug bei Woolstcnhotm
cLs Sterne »
-
Waidach hat die größte und beste
Auswahl non LrTintcrtlctdcrIL Nkht hin
und überzeugt Euch selbst.
--——.!Jk1ndwcri:-;cuq t«11!ft«zl)r am be
pec: bei
Oupcr ö; Lange.2
- Lsor Manns-H Laden mußte vor-I
letzt. Ilacl Jt ein Polizist Wache halteii,s
da vergessen worden war, denselben znj
schl ießen (
All czüge filt« M änner für 5 und s- -
Dollnis bei B povlftenholm G Stein«
Andete Kaufleute verlangen 8 und teil
T ollarez dafür
-—-- Tic Nennen, welche letzten Sams
tag auf dein Fairplatz stattfinden folltht,
wurden des..schtechtcn Wetter-Z wegen nni
morgen verschoben
—--— Tet« »Ur-unt ist-end N’01«k1nein,"»
herausgegeben von R- OH. Lockwood, ver
änderte iein Fonnnt wieder nnd erscheint
jetzt öfpnltig Heilig
— Blickst Form-litte- ninßte seit Mon
stqu w. en einem fchlinnnen Fuß das
jHanstnitcn «lstip-1«»uci«3 half wäh
Freud de i Zeit iin Haloon ano.
E
i sp-— Wir liefern sliepamtnrcn zu allen
Ein den LIereinigten Stanke-n nnd Canada
gemachten Hefe-it
i Hipo eil- Lunge.
» « Alle Arten Insel-arbeiten in deut
scher nnd englischer Sprache bekommt sein«
am besten nnd billigsten in der Office des
»An;eiger. « Gebt nniz eine Probebeiteh
lnng.
- —- si Kanten Zelnnnniilzlem l Buck
«: 3ch1«otiniilile, il .Koi«nichälei«, 5 Ztnlil
; Jan-n-:«nni-:’lliliige, l :lteitpftug, :e.,
zum Mniienpkeis bei f
z P. H e i n y.
l -- »Dr. Jakob Helliicls in Toniulsan
Heil-Ue ani Tiennag seinen lkieburtszlag
jun-Zu aucls eine Autalsl lsirand Islander
; sieh aus den Weg inaelsteu unt uiiitnieix
lern. Wie wir hören, antiisirteu sie sitls
Jvoriligliels
i Wir sind das älteste-, größte und
Ebitlikine dtlridetbauiz in der Stadt.
Versuclii uns und sehr werdet überzeugt
sein« «L:"«ot-lstcnlio:m G Sterne können
Eli-lich lsleld sutcitn an Kleidern und Aus-:
«stattuugggegenniiuden. «
i
i —- Viele frühere Nraud Islandeix
welche während der lelkteu Zeit an der
Zuckerfabrik in Nartolt beschäftigt ma
»reu, kehrten letzte Woche hierher zueiick,
Ida die Arbeiten in unserer hiesigen sea
ibrik in Angrifs genommen wurden
l
· Or. und Frau Aldolpls ligge be
gaben sich-Anfang der Wache nach Ouiai
lia, tun der Freier des » Deutschen Ia
geLW beituwolsneth welche am li. statt
fand. Daraus begaben sie sich nach
vsZiour l5ity, unt den Garn-Palast tu
.sehen.
»- Ta ich Aber Winter keine Springs
tvagett und Kutschen an Hand lsabcn
will, asserire iels von heute ab mein gan
teg vLager von Springwaeiem demselan
nnd Rauschen tunc .ltosteitut·eig. Sprecht
var und überzeugt Euch, daß ich meine
was ich sage-.
k; B. Printle
—— Juwelier August Meyer macht
dem Publikum bekannt, daß er sein Ub
ren- und Jlliueletisldleschiiit immer noch
am alten Platz, den er schon seit sechs
Jahren inne hat, nämlich iui liititens
Nation-il Bankgcböude, hat und das;
Kunden nach wie vor bei ihm recll be
dient werden. :i
—- Zu dem Feuer vorgesteru Abend
wollte auch Orte llosc co« No. Z kom
men, doch blieben sie mit ihrem schweren
alten Schlauchwagen im Dreck steckeu,«
da im Westeude in letzter Zeit die Stra
ßen »verbösert« wurden und von den
lebten schweren Regen ordentlich aufge
sweicht wurden, sodaß der alte Schlauch
swagen stecken blieb
» Tie Herren Win. Buche-r nnd T.
chinpbnch von Sohnan kann-n gutem
nach Nmnd Island nnd blieben ins
heute gegen Mittag hin-. Hin Buches
ist cin Zeinlinger unseres- Branem Hy.
Lange nnd link einen Bicrgarten in ico:
lutnbusy Or. Zchnpbnch ist Theiihnbcr
der Mühlenfinna Jacggi ek- Schupbnch
daselbst
—--- Her-non Bin-J. die VanchleideN
händler, haben mn Montag den ZHIIcn
September ihr Geschäft nach dem Mich
ael-Gebäude, 100 Ost site Straße (2
Thüren östlich von Boydeit’s Apotheke)
verlegt. Dieser Laden isi elegant für sie;
eingerichtet worden und werden sie ver-;
ignügt sein, glle ihre alten sowie oiele’
neue Freunde an ihrem ledigen Ge-!
s
i Hätt-plus zu begrüßen.
—- Nene Heringe eben angekommen bei !
Louis Beit.
—- Holt Euch einen impöitirtcn Ka
lender bei uns.
—- Vesnchtdrn Ball im Sandktog
am 11. Oktober.
— Es wird kalt, gebt nach Wolbnch’s
nnd holt Euch einen Ueberzieher·
—- Michsten Montag gedenkt Adam
Krombnch anzufangen mit Mahlen·
—- Seid Ihr durstig, so geht und
trinkt eine ,,Stnnge« bei Stnuß ec
Gr«otz.
— Vesttcht dac- nene Möbelgeschiift
von Sondernmnn eck- (io. an der fiten
Straße-.
——- Jst-an Brandt nnd Windolph nebst
Kindern kehrten nm Dienstag Abend
nach Nmnd Island zurück.
— Wer die ,,Eldridge V«
Nähznaschine sieht, knnft keine an
dere. Zu haben bei P. Heititz. l
» Peter Heintz ist jedenfalls der beste
lslsesder Feuerwehr, den wir jemals
ltsattcn, das hat er bei den letzten Feuern
liicr bewiesen.
» Wo Knabcnanzüge, alle Größen,
siii Knaben von 4——13 Jahtem gehen
für no lsents pro Anzug bei Woolsten
liolin G- esteine 53
Adam Krombach verlegte seine
B obnnng von Ecke lster und Cycamore
Stett-sie nach Ecke 2tet und Locnst, gegen
über dein L petnhaus.
---— Morgen Nachmittag l Uhr findet
in Washington Towns ship eine lcitizeiss i
lsonoention statt, znm Zweck, Townshipi
Beamte Fu noniiniren i
—- Vl«iiick’sz Mühle wird gänzlich re: j
notiirt nnd wird Hin Adam .it1«oinbach;
dieselbe iidet«iiel)iiieii, so daß er sent sein
Mahlen selbst besorgen kann. «
-—--— Jolsn Tohrn, qorniann der Hall;
liannty Lnniber Mard, wurde am Mon
tag Ijiosparn von seiner Gattin mit ei
nst-: gesunden Mädchen beschenkt.
---— »Ja-It sehr schon welche von den
nenen l;:·-ll-Jindis(lien Häringen der »Du-sit
Umriss-»F net-inein? Dieselben sind ang
gexeicl)ne:, ebenso ier nener sichweizen
lass-.
Gi» wird non einer Zeitung ver
langt dass iie iiir die Interessen non
Stadt nnd Land arbeitet, den Meinen
jedoch stillt es nieln ein, die Zeitung auch
ein wenig In unterstützen. Wie teinit
sich das zus.nnniei:"s«
.
— Sel;;«u«eitsd"ileisei· Franz Tanielsen
ist wieder in lssrand Inland und gele
seinem Gewerbe nach. Wer Scheuern
Messer n. s. w. in schleifen hat, dringe
iie cn ilnn ist zkcickertiz Stintinnarlserwerfi
statt an der Frontstrasiu
- Baar Geld lacht nnd wenn Ihr
solches l)al)l, geln nach Woll)ach’«3 nnd
macht Hure liinfiinsh ist« hat dac
grönste Lager iin Westen nnd Ihr könnt
linie Tollarg rählen machen, da Nie
mand diaiger als er verkaufen kann.
Wir verkaufen lfueli einen Anzqu
Kleider iiir 81..'—» für link-ten Jungen,
ivelelter lfnrli in Erstaunen setzen wire-.
Kommt nnd bei-ein fie. vIhr werdet den
Laden nieiit oerlaffen, ohne ru laufen.
z; Woolnenliolin ec- Sterne.
—- Wer Bekannten, Freunden oder
Verwandten in Deutschland eine Freude
machen will, iollte ihnen durch ung die
New zllorker Ltaatoxeitnng rufe-dicken
lassen. M ist dieses die beste Zeitung
und kostet pro Jahr nach Deutschland
nur sitz-Dir
— Ter lcrtrag der Zuckerriiben soll
theilweise ein ielu guter sein« Soeben
wird uns mitgetheilt, daß He- Frau-»
notthofs zsi Tonnen vorn Acker bete-rinnt
»Fall« die Tonne macht W IT llar-:-.
Besser als ini letzten Jahr-ei Leider
bringt nicht jeder Acker so viel.
Hin Wolbaeh wird noch einen Mo
nat lang fortfahren, fiir jeden Tollar
ioertlf Waare, welche von ilnn siir Baar
getauft wird, ein Ticket zu geben, welche
letztere zu irgend einer Zeit gegen werth
volle Preise eingelöst werden können.
Jeder sollte diese Gelegenheit wahrneh:
men. Eine Lifte der Preise geben wir
an anderer Stelle.
——— Folgende Kalender für 1892 sind
bei uns eingetroffen und zu den beige
sehlen Preisen zu haben:
Der ruht-er hintende Bote,
20 Cents.
M ii n il) c n c r Nr l ikgc n de Biät
tc i« K n l c n d c r, s« ticntsx
« g l. Z ä ch i ij ch s i« A inc i s c n
M a l c n d r r, 25 lccntck
:ic(-gcncsbni«gcr Mari cntn
le n d e i«, 25 lccntck
tis i n s ir dtc1·:.italc11dci«, Un Kis.
Bot-gestern Abend wurde einmal
wieder unsere Fcncriuchr alarniirt nnd
Unm- branntc cin Hin Blatt gehörige-)
Hans an der Ecke westlich von Baum
l)öfne1«’s Kirche an Zter Straße Das
Feuer war durch das Erplodiren einer
Lampe entstanden und war, da die Feu:
crivehr rasch znr Hand, bald gelöscht,
doch wurde das ganze Haus unter Was
ser gesetzt. Tag Haus ist versichert,
doch die darin befindlichen Möbel nicht.
Der dein Hans zugefügte Schaden be
trägt vielleicht 0200, der an den Mö
beln etwas mehr. Bewohnt wurde
das Haus von Herrn Alexander-, einem
Reife-them i
— Blechgefchirr jeder Art am besten
bei aner F- Lange.
— Die beste Auswahl von Thee nud
Kaffee bei Louis Vcit.
»s- Ter Frost zu Anfang der Woche
machte allem Grünen den Garant-.
—- Frib Roth war diese Woche nach
dem Osten, in Onmha und Siour (5ity.
-— Die Moline Wagen sind
vprzügltch P. Heintz verkauft
dasselbe-n.
-— Der beste Platz um Möbel zu
kaufen, ist in Sondermnnn äs- CONS
nenem Geschäft an der Z. Straße-. I
—— Eine gute Auswahl der besten
Schrotfiknten finden Jagdliebhaber bei
Hupet äs- Lange.
——- Die A. Tiioehling ist berechtigt,
Abonnemenig fiir den ,,An-,eiger« ent
gegenzmiehmen nnd dafür zu quittiren.
—- Ter ,,An;eiger« kostet von jetzt
ab 8300 pro Jahr und erhält jeder
Abonnrnt bei Bomngbezahlnng ein schö
nesz «]31«ätnienbnch.
odean Stein· von Pneblo kam
diese Woche nach Grund Island. Er
beabsichtigt, seine Familie mit nach dem
Westen ;n nehmen.
--—- Fritz Noth ist heute dergciicklienste
Mensch in Nmnd Island, dn ilnk feine
Nattin heute Morgen mit einein kräfti
gen Jungen beschenkte.
—Ji1nvortirte6 Mngdebun
ges Hauern-ant, Anchouici,
Zardelien, marinirtc Linie
n. f. w. bei Lonis Beit.
Ulnnmcher August Mener erhielt
am LUiontng einen neuen isiebiilfen in
Nestnir eines Meinen Jungen, mit wel
djem ihn feine Gattin beschenkte-.
Frau Linn Brandow, welchesich seit
mehreren Wochen bei ihren Eltern hier
an Besuch aufhalt, wird in Anfang
nächster Woche die .l«)eirnreise nach Lea
vskkworth esttreteir
A
Dr. Nev. : orn hat ein Barbier
geschäjt an lu? Ost Oel-out Strafu- er
öffnet nnd ersucht dac- Pnblitutn, na:
mentlish die Deutschen, ihn mit ihrer
.nttnesel)afi zn beehren-. ;
« Tier ,,Tentsehe Tag-« wurde in
smaha nnd verschiedenen anderen Städ
ten des vStaates würdig gefeiert. Wes-is
halb nicht in Nrnd Island? US scheint,
das; gar keine Teittsehen hier sind.
—- Tag Wohnhancz von tfhasz Erst-ff
in Weit Laivn wurde am Samstag durch
Den Zbetiff verkauft und ;war brachte ec
SU, 450 Manier ist Or LO n H Thoinp
son. T erselbe wird es, so obald alles ge
ordnet ist, bewohnen·
- — sei-»in ich-m· Nnenther liegt seit
einiger Zeit schwer trank darnieder nnd
wird an ihrem Auskommen gezweifelt.
Wie wir hören, wird ihr Gatte, welcher
in Senttttz Washington, weilt, heitre
oder morgen hier eintreffen.
Henrh Bockmann wurde vdr eini-v
ger Zeit vou seiner Wirtin mit einein
drallen Zwillingors...«, ist-ist Mädchen,
beschenkt, doch der ".«1:-.:««a.ser schwieg
ganz davon still n« -·: zc nu, nichts da
von wissen Aber :".«.·;«;lith kamen wir
doch dahinter nnxs :--n.iien ihm letzte
Woche gratulieen. zslti h in die Zeitung
kommt es noth, exkzxxx anei) verspätet
Sollte sieh aber so .twa.- noch eliminier
eignen, Henrv, io hitzi- ker »An;eiger«
um gefiillige ittlieex Ilzimeldung deo
frohen litt-ist- :-i..s. Sonst kostet eg»
Strafe!
—— He- ««..«-. tsSiLt-:.·-·l von Beattle
langte vorgi ,1ei«ii’tlss.-:d- vom -sten hier
an nnd blieb gif: . Eis-r unt viele alte
Freunde zu liegen-ZU nnd mit ihnen
,,verschiedene« :,:s. .«i-.nelnntgen. Er war
in Milwantce into (»tiieetgo, um Erb
schastssachen tu regeln, da vor Kurzem
sein dort lebender Schwiegervater starb.
Letzte Nacht machte er iieh wieder ans die
Reise nach dem Weiten, seiner jetzigen
Heimath, wo ihn ein große-:- Stück Ar
beit erwartet. ists wird nämlich in Port
land ein großes Hospital gebaut und soll
er die Malcrarbeit an demselben machen.
Eine Karte an das Publikum.
Aus nioeiliiiiigee Qui-tin habe iiji nei
nomnien, das; einige ,,linlispisnslisntsss
tue Zeit, namentlich nat-ei itsiei Pattek
ein Neiiicht bei-breiten nnd date ibe Zweck
der ist, besagten isseeiielit in einer Zeit an
die Ossfentlichkeit in bringt-n, wo mir
nicht mehr Gelegenheit gegeben it«t, das
selbe iu widerlegen. Wo ist otesegr Taß
ich ungeielzliche Nebiilnen berechnet nnd
Daß ich nach Untersuchung non dei« Konntn
Behörde besagte Nebiibien dem Schatz
anit zuriickeeitattet habe. Ttllo Antwort
hierauf habe ich dein Volk non Halt Ho.
Fu sagen, daß die Bücher aller Beamten
iiie J ed en offen sind und sollte irgend
eine Partei, odee irgend ein Mann sin
den und beweisen, daß diese Angaben
wahr find, so bin ich gewillt, mein Amt
sofort niederzulegen, ebenfalls die No
inination für das Amt des Stieriffs file
die kommende Wahl. Jch mache dieses
Anerbieten, um meinen Freunden nnd
den mehr ehrlich denkenden Leuten zu
zeigen, daß ich jederzeit bereit bin, meine
Bücher untersucht zu sehen nnd je genauer
dieselben untersucht werden, je lieber ist
es mir. Achtungepoll
J. A. Costello,
Sheriss von hall Co.
.-’»-«.«i-- · .«, «,«.
Protlamatiom
Registrirung der Stimm
geber.
Die Behörde dei Supervisoren für
die Negistiirung allei gesetzlich berech
"tigten Stimmgebei welche sich vor ihnen
einfinden, an den folgenden Tagen ver
sammeln:
Tienstag, den 6. Oktober 1891.
Mittwoch, den H. Oktober 1891.
Tonnerstag, den »Ich Oktober les-»
Freitag, den ZU. Oktober limi.
Samstag, den 53 . Oktober 1801.
Von acht Uhr Wäregenci jeden Tages
nnd bleiben sie in Sitzun-; bis neun Uhr
Abends iin qennnnten Tagen.
Tie :’ne-,;iitiiiungcipläize in den vers
schiedenen Wiilildiftrikxen der Etndt sind
wie folgt:
Distrikt «")co. 1——((«7rste Ward östlich
von der Mitte von Vine Straße) an
Plum Straße, gegenüber dem B. 62 M.
Depot.
Distrikt No. 2—((5·rfte Ward westlich
von der Mitte von Vine Straße-) im
Spritzenhans an Kimball Ave.
Distrikt No. :z——-(3meite Ward östlich
von der Mitte von Stddy Sti·as;e), No.
304 West Zte Straße, Willinmsz dis- Kett
Gebäude
District No. 4———(Zweite Ward west
lich von der Mitte von Esddy Straße),
No. 1,12:-z West site Straße, Tean’«"3
Leihftall.
Tisttikt No. «-——(Tritte Ward östlich
von der Mitte non .ttiinball Avc.), No.
512 Oft ktte Straße-, in dem alten
Waicherei-Nebände. s
Tiftrikt No· 6——(Tt«ittc Ward west
lich von der Mitte von Kitnbatl Ana) in
der tsitij .t)all·
Tistrikt No. 7——("Jiet«te Ward öftlich
non der Mitte non Nin Straße) in
Hand-»Es tfarpenter -Zl)op, Weni- Stra
ste zwischen Eiter nnd 7tet··
Tistt«it·t:)e’o. H——(’Lkierte Ward west
lich von det« Mitte von tflm Straße),
iin Spritzenliang ani tislni -;Zt1«af:e.
Lin-n genannte Plätze werden eben
falls die Ztinnnpliitzc sein.
Jst e n s: :) Z. i- sJ n D e n, Manotx
Ost-und Jsztanly out-» rieit ins-n Otto
Oer les-»l. IT-?
Eine Karte.
its-· ist niir tnitqetheil niivoidcn,.ds.isi ein
John Lippe-idin ··i.’lnx alten cit«kiilii·t, wo
nach ich ilnn eine pkiechnikiig jin Betrage
von sz-'-.lt) schnlde, welche Summe er
»vergiebt, iin Interesse drei Deinokmtisehen
HTiifetJ nor itvei sichre-i Ueranggiibt in
ihaben (und nicht sein«-I .tJ)ei-bsi, wie ich
thöieyf daß er angiebt.)
, Hin Appeldorn win« nicht vom Conn
Ith Heim-als iconiite niit-.)1«isii·t irgend mei
sehe »Schulden zu machen odei Neid für
das Tiefet in Ueiiihtuenden.
i Ta ich Lscsuitzendir deis Oomites zu
tobtngenanntei Zeit : tn·, scheint e» inii·,
Juni et· die jetzige lsselegenheit zn ergrei
ern wünscht, um SIJU tin-J mir hereing
’;upressen.
Jch wünsche hiermit jedoch zu sagen,
Idaß Ihnen, .sn«. Tiippeidorih Ihr Spiel
jnichtsz nützen wird
; .t)n.öchlotfeldt.
I
Listc der Kleingrichworcnem
Neu O. Binduan Ll ·. Fasse
Neorge Ballingey ;:-. ’. L«atei,nnn
Hohn Gan-n. Allen W Widl en,
Win. Happer, Wilion Zone-g,
Gustav Motiv-, J. W. Laniberh
Netvion M. Veivtoin L:. sb. :I.Ic’ai«sh,
Z. M. ·.celt«on, ·.- . X. Netotmh
»I. B. Jstci)olr1, Janieg Thieren-,
A. H. Piiti«ick, H. U. Pierciy
.Lmitg«21nhe, Miniad Wagner,
Laie WutimT seien LidiggeisT
ts. M. Lidiltiantioin »sp- ;I)i. Wink-win.
Dieselben haben sich atn Montag den
lei. November inn 11 Uhr Vormittag-z
itn icoiirthuns ciimifinden.
Hohn Llllaih
Tisc. Ansicht Merk.
Ein Sioux City Corn-Palast-Eiscn
buhnzug.
»Für die BethemlichkcitTc1e1, welche
den Sioux City Cornpalust vom l. bis
l7. Oktober besuchen wollen, läßt die
Union Pacisic einen durchgehende-u Zug
Zwischen Lincoln und Ziiour City lau
fcn.
Ankunft und Abgang des
Z u q c is :
Leach Hioui tsity Von Zwin- Him.
«
l
Abg. Vincent ..
«
«
«
Rat
Valpamiio
11
J
:.«)0 Mor
- :3(I Nach.
Bramard .12:
55 LIca M.
David City 1:l.)s)knch
CSolumhum
·,iour Mky7
2
«)Nach.
LM Abs-s
I
Abg. Stein« City K :«25 Mor.
« lkolnmbuå 2:05 Noch
« Dauidtkily 2:.-·10 Nach
« Vrainnrd -'3:(M Nach
« Vulpnmiio Z: 30 Nach
Ank. meolcn 4:20 N ach
Mit diesem Zug nmelii innn in lko
limian Nikubindn iq, wenn ninn Nennd
xsxiland niil dein ll: I- hnq Rininiirnqn
beiläle Wegen flinken nim. e«··ilnndiqi
nmn sicb bei
M. L. M e M e a n E-,
z; - Ilgenl der U. P.
—-- Alle Diejenigen welche
uns noch Geld schulden, ersu
chenwir hiermit, ihre Rech
nungen baldniöglichst berich
tigen; u wollen da wir weqen
del Vergiößerung nnfeiesz
Geschäftg bedeutende Gelder
brauchen und deshalb jeden
lCent unserer Anßcnslände
haben sollten·
Achtungsvoll
J. P. Windolph.
—- Die besten und billigsten
Schrotmühlen findet Ihr bei P.
Heintz .
Aufgepaßt !!
in der
sollte jeder Former seinen Herbstbcdarf
an Whigky holen.
Whisky zu 81.50, 31.75 U. 832·00 die
Gallonc
Tor beste Alkohol nur 83 dic- Gal.
Rum zu 82..«·)(), XIV-Z u« M.()0.
Echten deutfch. giümmeu
sp- -
·J«.s-;s""«ch1«gcs;t nicht bei ihm vorn-spre
chen, wenn Ihr in der Stadt seid. Ein
gute-H Glas Bier, sowie die feinsten Ci
garrcn stets an Hand! z
Wurm-« sönrram
Der
Sandkrog
ist noch immer das
Uns .1u(11·s·11?crmn
Sonntag, il. ll. Lilit.
m Isiksrm kcåicksiisn Lotos
Groizcsic Ball
WH, su ’-T·i.::1 skcdcnnnsxn n«(:tn"dlicl)ft'
ci.««1c!».dss.1 its-im non
—Die—
»Das
Baargcld-Hct1is,
305 W. Is. Str. Telephon 140.
Tr. Bile«’s3 Vackpnloer, Zuc. pro Pfd.
it Linnd fii1«. .. ..·...sl.00
slioual Ba«1piilv«1,L1«i««Lid. ...«.—t«t
z is. L«««i««««:iLu1«««t«pulve1,;-e««Lfd...«,4:3
..Leii«;el« Wein: nnd (8«id««i·:s.«««isig, Lite. die
(»3«illoii«s, tt Nati. fii1«. « .·..-—(l.(.)«)
--)i:«;.-·i(««’ Seife, N —Ztii«f««;ks-««., l? Zliicch
'-«Ie., Ich Etii««te. . .. .. .....,.«.'l.u«)
--l)«u«ii.·i«" sein-, H Etiiae Z-’-««., lT St.
s-«se., ::.- Stücke. . . . . . . . . . »Fun
Alter«LT«1«·t’«-1-.ltaiiee. . . . . . . . . . . . ().-.):3
Keiner grüner .ti«issee. . .. .. . . .. «.25
- lkiiltiniuns l’l««-n(i«(i" .li«iffee, Eli-) ich-»
NLsnnd.. .. .—«II«'l 00
l Linden — Huld ilust Lönichpnluen II
.- Stanain ,i«1««in«t’«:1isiehaiiisp « ..«.-')
Z Büchsen Masse-« i«iien;. .. ..».5
)
«iene »«.)«’avh« Boan ini «L:fnnd. « .«')
» Tiainand« Wngeniclnniei«« . . .. » » 3
isiarneailes Zoda (8««««1«t««1«6, N« il-, :; lii 20
« Linn-«- « Tc n., l «. 25
gulls Sinn-«- K«l«1),. . . . . . . . . . . . »Im
l Bl11«1««’l«)i0. l Falk-. . . .)t)
l « Nun — Hal; siiii L«i«l)).. H»
knilti Ziicke Ushton :U«’il««h«l«isal; ,..l.ll.)
llllii Säcke Tisch-»Z«11i,......... 10
Neue holl. ·H«·i1«inge, .. . . .. .. . . »Um
Alls Schachtel » Star« Ztiii«i·««s, .. .. Il)
;:ll» Schachtel liingfoi«d’«:- Stalle, .
Zenfsardinen ll««., k- Büchsen. . .. ?
Vlineritanische Helfardinein Te» l» I
Impothirte Sardineln l-"-««., —l . . » I
Ilkeiner feinftw KapanTheH :«««p««.ll.
»ti- fiii. »Um
Reine-r Youin Ohioin Lil- 2 pe. , lit- 45
« Nun Lsowd«i, zih 2 pe. ., lits 45
Gnter geniisih Ihre, stiulk e., lit- tiu
« Japan « sitt- :;.«'-««., lit) 00
« GnnPowder These-»Ah :3."»,ltl- 60
« YouanHysonThee,Uhrlellp 60
« FonnoiaOolong,.jii- :3.·)e.,ltb no
TEJWLieser The-e hat nikht seines
Gleichen nn Staate in Bezug auf Güte
nnd zu den angegebenen Preisen.
HEXWW kaufen nnd verkaufen für
B a a r und haben keine schlechten Rech
nungen, die ihr init bezahlen müßt
w«s1t3ir bciahlen Baar iiir Fai«snprobutte,
wenn dieselben bester Qualität Tini-; an
dere weiden nicht verlangt Wir sind allei
nige A enten für Pillsburys Mehl,
gzonekt ates Mühlen efellf aft nnd
insvn s Mehl. —- ht mit 0 abs
miuis ist-er er
hatte-, M Jst- irr
z
it
.3
«)
cseschiijtsiühcm

HENRY D. BOYDEN,
GRAND ISLAND, NEB.
Julius Guendel,
“MINT,”
Julius Guendei.
MARTIN SCHIMMER.
Grand island

GRAND ISLAND GROCER CO.,
P. O. Stringer,

xml | txt