OCR Interpretation


Grand Island Anzeiger. [volume] (Grand Island, Nebraska) 1889-1893, November 06, 1891, Image 1

Image and text provided by University of Nebraska-Lincoln Libraries, Lincoln, NE

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/2019270500/1891-11-06/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Grund Island Anzeigeu
Jahrgang Z. Grund Island, Nebraska, Freitag. den 6. November 1891. Nummer 8.
Ieiegraph
Zustand-.
Destsslud
Berl n, L. Nov· Beim gestrige-i
Brande des Hotels Schwerin in Berge
dors, einer Vorstadt Hamburg-, kamen
süns Menschen aus schauerliche Weise
mirs Leben. Die meisten Gäste hatten
steh wegen der oerzwickten Bauart des
Hotels mit äußerster Noth gerettet, nur
drei Nega- Minstrels welche in einem
Hamburger Tingeltangel zu singen
pflegten, sahen ieden Ausweg aus dem
obersten Stockwerk, wo sie einquartiert
waren, versperrt und stürzten sammt
zwei ntit dem Muthe der Verzweiflung
zu ihrer Rettung herbeigeeilten Feuer
wehrleuten in das unter ihnen wogende
Flammenmeer.
Ver l i n, 2. November. Aus dem
am JU. Oktober gegebenen großen
Essen des anterikanischen Gesandten
Phelpsz gab’s unter andern Gerichten
auch anrerilanisehen Speck und Maigs
brod Letzteres sand bei den deutschen
Gästen den ungetheittesten Beifall Fi
nanznnnister Miquel brach eine Lanze
für den Speck sowohl wie sür das Mens
brod und erklärte, daß Letzteres von ietzt
an regelmäßig aus seinem Tische erschei
nen werde. Die Zölle aus Welschlorn
würden ohne Zweifel bald abgeschafft
und die deutsche Armee mit amerikani
schem ttornhrod verpflegt werden, damit
Deutschland sich vom russisioggen unabs
hängig mache. Ter Reichstag, der acn
17. d. M. zusammentrete, habe jedoch
allein iiber diese Museum-betten tu ver
fügen.
. B er i i n, L. Nov. ·,’tnteressant ist
die ietzt deendete Grind-Wahl für den
hintetaotnmer’fchen Reichstagg : Wahl
kreig Stola-Lauenburg. Ja diesem
früher von Hammerstein and dann von
Tit-Minister Puttkamer vertretenen erz
confervativen Wahikreis hat diesmal der
dentfch-freisinnige Kandidat, Hofbesitzer
Dau, gesiegt. Tau erhielt 11,7»»
Stimmen » egen 7607 des ikonieroativen
Major a. ? von der Osten-Immein
und IZW des Sozialisten Fritz Herbei-L
Im Februar vorigen Jahres hatte Pun
kamer t»,522 gegen bloß hin-; freisin
nige Stimmen erzielt.
Berti n, st. Nov. isin ootn 2.
April d. J. datirter Brief iftnin Pa
fcha’d ift hier eingetroffen. Es beißt
darin, daß Emin Paicha im Begriffe
stehe, eine Reife zum Könige von Ru
handa zu machen, dessen Land bis jetzt
weder von Europäern noch von Arabern
erforscht worden fei.
Die Nationaizeitnng bemerkte dam,
daß wenn Emin Pafcha diefen Man ang
geführt habe, er ais Teferteur ans deut
fchem Dienst zn betrachten fei nnd daß ei
feine Befugnisse überschritte, falls et
dhne Erlaubniß die Congo streifte-reiten
durchzoge.
Großh-nannten
London, l. Nov. Leute-, welche
heute früh um 7 Uhr an der Wohnung
der Prinzen von Wirte-J vor-vergingen,
bemerkten, das; iin obersten Stockwerk
derselben Feuer ausgebrochen war-. Der
Alarnt wurde sofort gegeben, von allen
Seiten licsen die Leute zusammen und
die Aufregung war ungeheuer isine
Stunde später stand der ganze obere
Theil des Gebäudes in hellen Flammen
und binnen einigen Minuten starrte das
Dach mit entsehlichem ttrachen ein.
Der Feuerschein war mehrere Meilen
weit deutlich zu sehen. Mehrere Feuer
brigaden waren rur Stelle, und Hirn
der-te von Freiwilligern ferner eine Feuer
spritpe, welche die Grand ifastern Eisen
bahngesellschast mittels Sonderzuges ge
schickt hatte· Gegen tl Uhr war dag
Feuer bewältigt Die Möbel waren in
der Zwischenzeit gerettet —-uttd·aus den
Nasenplatz gebracht worden. Tag zweite
und dritte Stockwerk ist durch Wasser
zugleich beschädigt und der Inhalt der
Zimmer zerstört; auch die Zimmer deo
unteren Stockwerko haben stark vom
Wasser gelitten. Der Verlust wird aus
ta,000 Pfund Sterling angegeben. Der
Prinz und seine Familie waren zur Zeit
nicht anwesend, wurden jedoch liber den
Fortschritt des Feuersbrunst fortwährend
aus dem Lausenden gehalten. Morgen
wird der Prinz zurückerwarter Diener
schast war mit der Jnstandsehung der
Wohnung beschäftigt gewesen und man
vermuthet, daß ein schadhaster Schorn
stein das Feuer verursacht hat.
- London, st. Okt. Die Regie
rung führt das kürzlich erlassene Dekret
gegen die Landung jüdischer Familien
aus türkischent Boden mit aller Strenge
durch. Zwei Dann-sey welche gestern
mit je So Familien russischer Juden in
Constantinopel einteasen, durften diesel
ben nicht taki Land sehen.
Dubliih s. Nov. Des verstorbe
nen Parnetl’i Fesse, Weder-rieth
peitschte heute aus ofseirer Straße das
Parlamentmttglted ttsmby Deuts,
den wüthendsten Führer der Gegner Par
nells, durch. Heciy hatte sich am letz
ten Sonntag über Parnells Schwester
und Wittwe ehrenrülirige Aeußerungen
erlaubt. McDernwtt packte den Heim-,
fobaid er feiner bei den »Jon Caurus-·
ansichtig wurde, bei der Kehle und kat
batfchte ihn so lange durch, bis die Po
lizei sich ist«-F Mittel legte und ihn nach
dem Stationshanie adführtr. Da der
Geprägelte sich weigerte, gegen feinen
Angicifer klagbnr Fu werden, so wurde
Letzterer entlassen-.
Ins-land.
St. P eterH b n r g, 2. Nov- Be
trübende Nachrichten kommen aus der
Provinz Samara Durch Noth und
Elend sind die armen Bauern daselbst so
heruntcrgekommesu daß sie sich kaum bis
an die Plätze schleppen können, too die
Regierung Unterstützungen oerabreichen
läßt« Hin einem Dorfe sind 42 Leute
gestorben und die Zahl der Todesfälle im
ganzen steil-te dürfte an die Tausend
etraget. Tie lleberlebenden sind in
vielen Fällen zu schwach, ntn der Beer
digung ihrer Angehörigen beizuwohnen
nnd die russischen Beamten lassen sich,
natürlich sehr widerwillig, herbei, die
Todten unter dte Erde zu scharren. An
ßer der Hungers-roth wüthet auch noch
die Geißel des Typhus in der Provinz·
St. Petersbnrg It. Nov. Der
amerikanische Gesandte Sntith gab ge
stern Abend dern russlschen Gesandten
silr die Bei-. Staaten, Strude, zu Eh
ir,en der int Begriff sieht, aus seinen Po
Msten zurückzukehren, ein glänsendes Ban
kett
F In mehreren Prooiuzen des-J Gouver
snetnents Kasan wütltet unter den oon der
THungersnoth heimgesucliten Bewohnern
der Typhus.
Da unter den am Prutlt stationirtcu
russischen Truppen der Tuolsug aung
brochen war, wurden dieselben von dort
nach dem Innern de-) Zauoko verlegt.
Z t. Pe t e r ·- b n rg, Il. Nov. Hier
ist ein riesiger ,,(8·ot«ner« in Illoggeu ini
Gange. Tie bei dem lsoruer Interes
strten wollen den Preis aus I: Itiubel das
Pud hinanstreiben
Frankreich.
P a ri S, It. Nov. lsincr Tepesche
aus Rio de Janetro an den «Tentpg«
zufolge, beabsichtigt die brasilianische
Regierung eine lsrtrasteuer oou 50 o. H.
auf alle europäischeu Produkte ;n legen.
Spanien.
Madr id, 2. Nov. Tie Königin
fliegentin hat alle Beböiden des Landes
angewiesen, ein sein-fes Auge auf alle
irgendwie oerratheriirltci Pläne verdäch- ;
tigen Personen tu habe-n. Tie Regie:;
sung soll von ein«- Veriedtuijrnng Kunde
erhalten haben, welche die Monarchie
stürten und an Stelle derselben eine Re
publii errichten will. Leute von Anse
hen nnd Bedeutung tollen in das lsoms
platt vermittelt sein« Vio seht sind noch
keine Verhastuugcu vorgelonnnen, doch
ist die Regierung sehr aus on· Hut.
Türkei.
ls on stant in opel, z. Not-. Tie
Cholera breitet sich in Tannen-tue in bes
nnruhigender Weise ang. Tsie letzte
Woche wies Its-U Erkranluugen und W
Todesfälle in Folge der ltliolera auf.
Nunniniem
! Butarest, I:· Not-. let-un Perio
inen sind in Folge der gestern durch Ver
ibreeherband herbeigeführten lsntgleisung
ldeo Schnellzugeo bei Jasin umgekommen
Inland-.
1
FBankerott einer Lfcnsirina
i Pittgburg, 2. Nov. Tic Lienfabri
Ikanten J. H. Witherow sc iso. in New
castte, Pa» befinden sich in einei- Geld
klenime nnd werden morgen die Gerichte
uni Ernennung eines Massenuerivalters
erfreche-L Ihr Vermögen wird ans
81,tti,»«» die Schulden aufsti7—i,»»«
angegeben Tie Schwierigkeit, bnares
Geld auszutreiben, ist an deni Banferott
Schutt-. Witherocv sagt, er habe große
Gelt-stimmen zu erwarten ein-z Processen,
welche er gegen Contraktoren in Alaba
ina nnd Georgia angestrengt habe. Seit
Wochen hatten die Arbeiter teine Löh
nnng mehr erhalten und die Bauten-ti
eetlärung war nur noch eine Frage der
Zeit.
Rette-.
M e ci c o, l. Nov. Der Contrakt
zwischen der Regierung und Salvabor
Malo für die Errichtung einer Dampfer
linie zwischen China un den meriknni
schen Häer an der Küste des stillen
Oceand ist von der inetikanisehen Regie
rung für aufgehoben erklärt worden.
Dein Contrakt zufolge sollten jährlich
vier Fahr-ten von Hong Kong nach Vera
Crit in Oaraea am stillen Oeean ge
m t werdet-, es Inn-den sedoeh nur zwei
einuht und dies war der Grund für die
iefhebnng bei Centrum-.
Galgenfrist.
Leaoenioorth, Kan» 2. Nov. Von
Washington ist heute die Nachricht ein
getroffen, daß der Präsident die Hin
richtung von C. A. Benson, welcher hier
ani nächsten Donnerstag gehenkt werden
sollte, biåzun15. Februar anfgeichobem
hat.
,Bahnriinber in Haft genom
men.
Tenoer, Col» 9. Non. Tsie Haupt
stheilnehrner bei der Beranbnng des Rio
IGrande Schnellzuges in der Nähe von
ICannon City, am Tarsen (5reet, welche
vor einem·Monat stattfand, sind einge
fangen und befinden sich jetzt in dem hie
sigen Countogefängiiifz. Dem Sheriss
Shares von Gnnnijon gebührt der
Ruhm, den Fang gemacht zu haben.
HDie Namen der Räuber sind »Pegleg«
JEldridge, der sich auf der Indiana-Re
iservation befand, Jim ist-ans und Betrug
;Das Trio wurde während der letzten
Tage in aller Stille eingebracht, und
!man erwartet, daß im Laufe der Woche
noch andere Verhaftungen vorgenommen
»wer-den, da »Pegleg« ein Geständniß ge
macht haben soll. Mc(5ot), der bekann
te Anführer der Bande, wurde gleich nach
dein Raube wegen der Ermordung von
M. J. Arnold ver-haftet, und büßt ietzt
sein Verbrechen durch eine dreizehnjähri- !
ge Zuchtbausstrafr. Der Betriebe-di- !
rektor der Erpreßgesellschaft und die Ei
senbahnbeamten weigern fich, über die1
Angelegenheit zu sprechen, aber es scheint, ;
daß die richtigen Leute eingesungen find. :
Feuerschaden :
Cleoeland, O» l. Nov. Tjie Ort
schast Elwood City im pennsylvanischen
County Lawrenee gelegen war heute früh
der Schaltplatz eitter Feuersbrunst, die
Eigenthum iin Wer-the von 60,000 Tol
lars einäscherte. Es ist übrigens Ver
sicherung imoollen Betrage des Scha
dens vorhanden. ,
Apalachicola, Flor» l. Not-. Dies
,,Florida Shingle Mill«, welche Leuten1
in Mal-ice gehörte» ist heute früh mit
sammt einer Pänge Schindeln ein Nan
der Flammen geworden. Ter Schadens
beträgt 25,0W Tollars.
New York, l. Nov. Heute ist hier in
der westl· tm- Straße das Haus No.
llt), eine sünsstöckige Micthswohnung ins
Flammen aufgegangen Matt schlägt
den Schaden aus Its-IM- Tollars an.
Selbstmord eines Mörder-Cl
New York, l· Nov. Geheintpolizi:s
sten haben heute in Fort Lee in Neth
Jersey in der Leiche des gestern in lin:
glewood ansgesundenen Selbstniörder91
die des William Miller erkannt, derl
Tags vorher die Minnie Rauhänser in
brntaler Weise ermordete. «
Frecherlkinbrnch i
Porthouth, N. H» l. Non. Letztes
Nacht wurde die Wohnung des Bin-s
präsibenten der Portgmouth Brewings
lso., George Scott, von einem Ein-I
brecher heimgesucht. Derselbe drang in.
das Schlaszimmer dea Herrn ScottJ
chlorosotmirte Letzteren nnd seine Fran,
stahl den Geldschrantsrhlüssel, eine golde
ne Uhr und eitle Tiamantnadel int
Werthe von 550 Tollarsz. Der Tieb
össnete dann dem im 6«rdgeschosse befind
lichen Geldschranl und entnahm aus
demselben Zwischen -l—-.-,»»0 Dollars in
baarem Gelde, -th)tnctcksachen, Bank
bücher, Wechsel nnd sonstige Werthpn
piere, alles in Allem etwa sit7000 an
Werth.
iiine aranenlraite Mord
that.
» Springfield, Mass» It. Nov. Die
Jtleine Ortschaft lklainoilliy zwischen
Hishicowee und South Hadlen Fall-z gele
sgen, gerieth heute Morgen in eine unge:
fivohnte - Aufregung, als es) bekannt
wurde, daß die Leiche einer Frau im
Jteller ihrer eigenen BUhnnng gefunden
lrvorden sei. Die Leiche hatte angetr
.fcheinlich schon mehrere Wochen dort ge
legen; sie lag mit dem Gesicht nach unten,
der Schädel war eingeschlagen, ein Arm
Zwar abgehanen nnd noch andere Anzei
fchen deutcten darauf hin, daß ein scheust
,liches Verbrechen begangen worden sei.
Es war die Leiche der Frau Nellie
ittenyon Voltneen
i William B. Holmes, der zweite Mann
Ider Frau, ist verhaftet worden und befin
det sich seht in Holyake in Ohio im Ne
fängniß. Er leugnet beharrlich, daß er
mit dem Verbrechen etwas zet thnn ge
fhabt habe.
Frau Hvlmes heirathete vor mehreren
Jahren einen Mann Namens Kenyan.
Die Ehe war keine glückliche, und Kenyon
ließ nach kurzer Zeit seine Frau und sein
Kind im Stich. Bald darauf knüpfte
sie mit Holmes ein Verhältniß an und
heirathete ihn. Vor ungefähr drei Jah
ren trennte sie sich auch von diesem, aber
var einem Jahre kamen sie wieder zufam
men und sanften in Plainoille ein Haus-.
Sie hatten häufig Streit, und seit sechs
Wochen hatte man die Frau» nicht mehr
gesehen.
Unter hoher Bürgschaft. !
Boston, Z. Nov. Heute Nachmittag
gegen 4 Uhr wurde Asa P Potter, der
frühere Präsident der Maoerick Bank,
dem Cornmissär Hallett vor-geführt Ei
erklärte fich für nicht schuldig. Der
Staatsanwalt Allen verlangte, daß die
Büigschaft auf nicht weniger als 8200,
000 festgesetzt werde. x I
Potters Prozeß wird tm November nn
Bezirksgericht zur Verhandlung kommen,
und der Commifsiir Hallett stellte ihn bis
dahin unter 8100,()00 Bürgschaft.
Grenoille T. W. Broinan stellte dieselbe.
Es war oon Washington das bestimmte
Verlangen gestellt worden, von Potter
eine hohe Biirgschaft zu verlangen.
Kriniinalklage gegen die
Stadt Chicago.
Washington, Z. Nov. Da das Hin-’
derniß für die Schiffsahrt im Chieago
Fluß durch die Brücke an der Canalstrasze
nicht innerhalb der vom Kriegsdepartment
festgesetzten Zeit entfernt worden ist, so
hat der Bundesanwalt in 6hicago den
Befehl erhalten, sofort gegen die städti
schen Beamten gerichtlich vorzugehen, um
Gehorsam für die Befehle des Ministe
riuing zu erzwingen. Die Klage wird
im Criminalgericht anhängig gemacht
werden, da der letzte Congieß ein Gesetz
erlassen« hat, wonach die Beschränkung
des Verkehrs auf schifsbaren Gewässern
niit einer schweren Strafe belegt werden
soll.
Aus dem Staate.
I· In O’:)tiel fielen atn Sonntag zwei
Zoll Schnee.
« In Nebraska City wurden wegen
der Diphteria die Schulen geschlossen.
« Tie erste zarbenfabrik im Staate
wurde am Samstag in Judianola in Be
trieb gesetzt
« Jn Plattgmonth erschien dieser Tage
eine tägliche Zeitung unter dem Titel
»Evening Neids-«
« Redakteur R Lts Rhone von der
»New Era« in Kearney, terquetichte sich
letzte Woche mehrere ,5ittger in einer
Presse
« Hin Hastingsz sand am Montag eine
Wahl statt, um Bande-für die Pflaste
rang der Straßen zu stimmen und wur
den dieselben angenommen. Tag Vo
tum war leicht.
« Ein Mädchen in Nebraska City,
Laura Peabddnspleidec an der siren Idee,
das; sie oergistet wurde. lks wird Alles
angewandt, um sie tu heilen Und denkt
man Erfolg zu haben.
« Bei Weit, in der Nähe von lslsapi
pell entgleiste am Montag ein Viehtug
nnd wurden zwanzig Wagen vom Ge
leise geworfen. Neun Stück Vieh wur
den getödtet, drei verkriippelt nnd sieb
tehn wurden vermißt.
« Tie »l«’lri(«ngo Pueking C- Provi
sitnr («’0.« in Nebraska lsitis begann am
Montag zu arbeiten und zwar mit 1000
Schweinen pro Tag, doch soll diese Zahl
bedeutend erhöht werden, falls Schweine
genug zu bekommen sind.
E In Wakesield wurde am Freitag
letzter Woche ein bekannter nnd beliebter
liondukleur der Walcsield til- Hat-tington
Linie, H. H. .Lnrtiter, irdischen Zwei Ei
senbahtttvagen förmlich ;erqnetscht, so
dass er innerhalb Im Minuten starb.
« Das eine Meile von syremont gele
gene Wohnhaug der Frau A. W. Ed
mards brannte am Montag vollständig
nieder-. Auch der Inhalt wurde nahezu
gänzlich terstört Der Verlust beträgt
etwa lIllino, mit etwas Versicherung
« Die B. G M. isisenbalnkGefellcs
filiast wurde von iklla M. isor in Ne
braska City fiir 85000 SchadenersatzH
verklagt. Hin icok, welcher Breinserj
ander B. - M. wai«, wuide beim .:liop
pelln der Wagen veiletxt nnd staib am
O«klobei leisten Kahn-H
« Ein kleines Feind von ist-. Folsoin
in Vlshland kam letzte Woche anf folgen
de Weise zu Tode-: lisg halte einen Blei
stifi im Mund und lief umher-, alg ec-.
siel nnd sich den Bleistist in Hals und
Lungen stieß. Derselbe wurde von Aeezc
ten entfernt, doch waren die Verletzun
gen derart, daß das Kind ain darauffol
genden Tage starb.
« Am Montag vei«snchte«in Nebraska
lsity eine Frau Riley Funk Selbstmoed
zu begehen, indem sie von der Brücke in
»den Missouri sprang. Sie wurde jedoch
gerettet nnd nach Hause gebracht, wo sie
sich aber sehr ungeberdig benahm, die
Möbel zerschlug n. s. ie. Sie wurde
sodann gebunden und in das Gefängniß
gebracht. Später wurde sie von der ge
hörigenCommission als irrsinnig erklärt.
« Dienstag brach in F J. Brown s
Qchubgeschäst m Kearney Feuer aus und
verzehrte dasselbe nahezu das Gebäude
nebst Waareninhalt, auch wurde das Ne
bengebäude, welches die Bäckerei der

Gebt Hooley enthält, stark beschädigt
Die Fenerwehr hatte schwere Arbeit, das
neue Opernhaus, welches sich neben dem
Schuhladen befand, zu retten. Dasselbe
wurde unbedeutend beschädigt· Hm
Brown’s Verlust beträgt etwa 86,500,
Versicherung Z4,500. Die Gebäude
gehören dem Millionär N. L. Bradley von
Meriden, Conn. und waren etwa its-—
4,000 werth, mit 82,000 Versicherung
« Ein frecher Banlraub wurde in der
Nacht von Samstag auf Sonntag in
Homer verübt und zwar wurde der Geld
schrank der »Homer State Bank-C wel
che Eigenthum von der ,,l«’i(ielit«y Los-n
ö- Trust Go. « von Siour City, Iowa,
ist, geplündert. Der Kafsirer, Herman
Friese, ist der einzige Angestellte des Ge
schäfts und wohnt etwa 4 Block von der
Bank entfernt. Um etwa 3 Uhr Mor
gens des genannten Tages wurde bei
ihm angetlopft und als er öffnete, stan
den ihm zwei maskirte Männer mit ge
zogenen Revolver gegenüber-, welche ihn
ausforderten, mit ihnen nach der Bank
zu gehen, welcher Aufforderung er nach
tani. Dort angelangt, forderten sie die
Oeffnung des Geldschranks und Ueber
gabe der Gelder-. Dies geschah und
nahmen sie alles Geld was sich vorfand
nnd zwar Jllzou Friefe war vorher
getriebelt worden, so daß er keinen Alarm
geben konnte. Nachdem sie ihre Beute
gemacht, wnrde der Kassirer an das
Thürfchloß gebunden und ihm Adieu ge
jagt. Nach einer Weile gelang es dem
Gebundcnen, sich zu befreien und Alarni
zu geben, doch wurde noch nichts von den
Räubern entdeckt
äiRievrige Roten nach Denvcr.
Diejenigen, welche Denver zu besu
chen wünschen, werden bald eint ausge
Zeichnete Gelegenheit haben.
Ter MinemCongreß wird in der
»Um-en City-« am ts. und 19. Novem
ber abgehalten werden und man erwar
tet, daß mn diese Zeit Viele Dcnver und
andere isolotadoiStädte besuchen wer
den
sxsür diese Befucher hat die Union Pa
eific eine Rate von Ux Fahl-preis für die
Rnndfnhrt angesetzt
Billetg werden zum Verkauf sein am
los. November nnd sind dieselben gültig
für die Nückfahrt bie- zuni ei. Dezember.
Denkt daran, daß auf der Union Pa
cific zwischen Grund Island nnd Denver
kein Wagenwechsel ftattfindct. Ihr ver
laßt Grund Island nm 6:5.-3 Abends
und seid den nächsten Morgen 7::3(«) in
Denvek.
Wegen näherer Winkelheiten wende
man sich an
O. L. IJZcMea11«3,
«- —«.- llnion Pacific Ageni.
Deutscher Arzt und Wuadarzt.
Qfsiccz Fronf;inuncr über Boydcng
Apotheka 6 Eil
Siegeieibesitzen
Brikk zu den niedrigften Preisen.
I
iekksk««Alle Maurcrarbciccn gut und
billig ausgeführt « «
Deutscher l
Büchsen schmied.
TIer
Arten
Gewehrc
Pistolen,
Artikel
für
Jäger,
Munikiou
u. s.kv.
FRp eparaturen
weiden foigfiiltig und in nicdiigrii Prei
sen gtmachi »Na-Um Bedicnunq
ist mein Motto
Werkstätte an Sprnce Str» zw. 2.u.3.
Sprecht bci mir vor!
.8(a11f1(5"uc1«c «
ch)ulbi«1cl)er, Schmmuaterialicn
und Gapcteu
---- :i n:
Mullin’s Buch-Handlung
Die besten Waaren und nichrigstcn Preis
in der Stadt.
Sprecht vor In der
Mehl- sc Futtcrhandlung
——UOll--—
Ydam Brombach
an Sprucc Straße, wcnu Ihr Weizen-Abg
gen-,» Horai oder VuchwcixensMehL
Kleie, Schrot u. j. w. kauer wollt.
Reecte Bedienung.
Gapital P2()0,000.
H. J. Palmer, Präsident,
E.C. ockenberger Vice- Präs
U· Vesi, Kassirekz
W. S.D1ckason,Hulfgkai.
Direktoren:
P. Janß, E. C. .Pockenberge1«,
Geo. Bartenbach,
H.,J.Palmer,O.B.T-hompfon
Collektioueut
Zinsen ans Zeit-Depositen bezahlt!
M’«Sichetheitsge1völbc werden un
seren Kunden kostenfrci zur Benutzung
geboten! z;
Deutscher Rechtsanwalt,·
---)ptaktizi1-Hu(—
Friedens«-richten County- und District
Gerichten
Alle Arten von gerichtlichen Tot-untersten
prompt ausgefcrtigt.
sfhce 117 i-. Locuft Its-l Lust-ne hock),si1nmer No. l
B a ck c r c t,
218 westl. 2. Ertraij
Rfkie feinsten (s·onfei««te, Brod, Kuchen,
Bier-, u. s. w. —- ;"ejondr1«e Aufmerksamkctt
wird Besteuungcn Don anmvärtsz gewidmet 1
hat dic- besten
Elitzableitexn
Haus-Motten eine Spezialität.
307 Süd Spruce Straße. swa
-—-Kommt »Ja-«
nnd kanft Eure Kohlen für den Winter.
Nächsten Monat extra gute
Fu krmäfzigtcu Vrkiieü
Oben-aus alle kaimsn Opn
PcausleaniaEColoradmshartkohlem
Jx. K. Thomme W« »Z. U)unmmn·
Gebt-. Thompsom
Mit-akuten Jiolase,
Praktitzirrn in allen Nuichtctk
und
(«851«undcigrntl)umogcschäftc und Kollektiv
ncn eine E pczialität.
golden Huld Saft-am
Eigenthümer
UCTCF Die besten Getränke und Cigaw
ren stets an Hand.
Aufmerksam Bedienung! z,
Maler und
Netto-Fikqu
Alle in bog Malt-rieth ichluqendcn Akt-Wem wie Tapeslex
Im, u. i, w» schnell, gut und zu mäßigen
Preisen ausgeführt.
Aufträge können in
Bartenbach’5 Store
abgegeben werden. :

DR. J. LUE SUTHERLAND,
Schmidt & Kirsehke,
WM. CONOW, Sr.,
l Wm. Conow, Sr.
Seciirihf National Bank
Grand Island, Neb.
Depositee- und Diskonto-Baok.
HENRY GARN,
FRED. NABELS
AUGUST NIESS
EGGE
Rock Springs & Carbon Kohlen
JOHN KUHLSEN,
JOHANNES GROTZKY,

xml | txt