OCR Interpretation


Millheim Journal. [volume] (Millheim, Pa.) 1876-1984, May 31, 1877, Image 1

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83008556/1877-05-31/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Millheim Journal
herausgegeben jeden Donnerstag.
litlalier öd Deininger,
Eigenthümer.
. . ptlonöpreis. §1.50 ha Jahr,
Bet Vorausbezablung.
u kerei ttttd Office:
> .er Stock, Musser'S Gebände,
Millhtim, Centre Co., Pa.
~ *iHE NEW
[OME
'Äfacie
TTAS IHn
ST PREMIÜM!
rcntmnlal Ethiliiiion. IfTß. ftml hos
• uj 8 carriol etTltic hi;rhok-t Luuurs
Iercver exhibiled.
MPACT. siirrT/r. DtntABUC,
jv- .• iunnini anr! EFFR'IENT "LOCIC
H" MÄCHINE. AI)AI*TED to tha
if KTEKYBODV. The HOME
MC MACHINE was Perfected eipht
.ks yrthoaid cf ihe befct inventive
• >!l sd McchanJcal Skül. It coxaiNLS
Kaf-ntiiU Part ofa FIEPT CLAB3
. HE is SIMPLE ia CONSTErCTION,
iKJOIt ia.Strenoih nud Ecautv,
i-jF* Wprking Partj w r ?a Wo
. rii/er ralkf} o t tfork tkso o l .her
-na Machines. ItwillHUN forysir:
atct*srt.NO ONE CENT i>r K* tatrp.
■ c Ar*mf.vcturc efthis MACH INE tlic
-j" 00-Jit Materinw aro CBBD.
.VK VUJNU PABTS are HARDENED,
■C Medianlam b&a Koa r\)NSTacct-i>
- t.t tporiut of produamq an
* Eonstag, JUIIABLE, *aj alnio-t
:rx.KB3 M ACHINE, adr.pted eqüallt
v. Tor Ooarw or flne TBUEAI), COT.
riJ.S; or LINEN. SEWING troai U
Mulins to Sfmer Cle h und
-"Nrn. Such ConfldencpisFELT
s INTRIN'SIC MENITsT of iho
i- ;■ fÄV AeHII!E Uttrt
" for Fivc Years.
~ ifiSVTS wante<l in lo;aliUM abero
- a t rtjr-arii£tL
: -■ für pric, aoJ Eamples of xvork tlono
- - IOIIE, oe call at any of our oäicet.
. -im Glark & Co.,
" 50 Union Bqn&re, !7sw YorL
•"' - Strc*, B-ston, Mui.
1111 Saccnd Aru., Thubargh, Po.
- • i fit?*. Cb;c*go, 111.
21 Soath stb StrMt. Si. Looii, Mo,
Ifoiitgeme; j St., San Franricco, C&l.
! kommenhcit
zuletzt erreicht!
? ihre wopularitäe aller?.
Nähmaschine;
Zugeführt behauptet sie ihren Platz
für.immer.
"z. !r vertauschen Maschine.
- Eure altmodischen, schwerfälligen,
- cfendcn, grauen tödtendcn Maschi
: uns. Wir nehmen dieselben ;u
5 Theil der Zahlung an eine von
- - Najänntn.
-? . berühmt ihrer Vortheile wegen:
5 sie eine der grössten Maschinen
e heutzutage fabrizirt werden. An
. für den Familiengcbrauch sowohl
Werkstätten. Sie hat das grösste
len mit einem grossen „Vovbin"
eine ganze Spule Zwirn
Die Spannung des Schiffchens'kann
r werden ohne Herausnahme des
Ms ans der Mascksine.
/ e Maschine ist so construnt, dass die
Zuwendung dircct über die Nadel ge
ll d dadurch sie die Befähigung ve
'.3 schwerste Material mit unvergleich-
Leichtigkcit zu nähen. Sie ist sehr
ch in ConstNrction und so dauerhaft
. .in hl und Egen sie machen kann Alle
bewegende Theile sind von verhärtetem
4 ftnd Stahl und aus sinnreiche Art
sUirt, kciue Triebkraft zu verlieren,
sönnen rechtmässig jede
für 3 Jahre garantirer.
ist die leichteste, ruhigstlou'ende Ma
eim Märkte. Sie ist ebenfalls die
Migstverzierteund hüh chcste Maschine
vccducirt.
allen diesen Vorzügen wird sie dcn
. oon ?1,5.06 bis §23.<X) billiger verkauft
rgend eine andere Maschine erster
' c.
mschrMte Controlle pon Pistricten
genten gegsbcn.
ebmbare Kaufverträge werden offerirt
'sy oder auch auf Credit,
ckt für Circulare und Bedingungen
klsss Levwx Klkcdwv 00..
<s!,,!and,
Walter S Deininger, Eigenthümer nnd Herausgeber.
SI. Jahrgang)
Leben, Wachs
thum, Schönheit.
London Haarfarbe Wiederher
st Uer.
Keine Farbe, macht harte Haar, sanft und
seidenartig; reinigt den Skalp von allen Nn
reinigkeiten. macht das Haar wachsen, zwo es
ausgefallen oder dünn geworden ist.
Kann it der Hand angewendet werben, ta
e weder die Haut färbt, noch Flecken auf dem
feinsten Linnen macht. AIS Haarmittel ist eS daS
vollkommenste, welche die Welt jemals hervor
gebracht. DaS Haar wird erneuert und gestärkt
und ihm seine natürliche Farbe ohne Anwen
dung von mineralischen Substanzen zurückgegeben
Seit Einsübrung dieses wahrhaft wertbvol
!?n Präparats in diesem Laude, war eS daS
Wunde: und die Bewunderung von allen Klas
sen und bat sich aIS der einzige Artikel beväbrt.
weicher absolut und odne Febt grauen Haaren
ibre natürliche Farbe wiedergibt, ibnen Ge
sundbeil, Weiche. 'Nanz und chönbeit verleibt
und Haar auf Kad.löpfcn von dessen uriprünz
lichcr Farbe erzeugt.
'Geier schöne und wohlriechende Anstel ist tn
st"selbst rcmrln. keine Abwaschung oder Vor
bereitung vor seinem Gebrauch oder irgend sonst
etwas ist nöthig, um die gewünschten Re,sita:e
zu erzielen.
7Z Cents per Flasche.
Man sende Bestellungen an Dr. Swavne
! Sodtt . 2150 Norlb SecbSste Straße, Phila
delphia. Pa.. alleinige Eigenthümer.
Verkauft bei allen Druggifte.
Die Lunge!
Tchwindsucht.
Die'c aufreibende und gcfadrliche Krankbcit
und deren rorauSaebende Somvte'Nk. vernach
lässigter Husten. Nachtschweiß. Heuertcu. Zcbr
gcdcx—werden permanent gedeilt durch ~ , r.
Swavne'S Comvound - Syrap
von wilden Kirtcben."
Bronchiti ö—Ein Vorlauter der Lungen
schwindsucht, ist c! arakterisirt durch
oder Entzündung der Schlcim-Mtintrane der
Luft-Passage. mit Hustrn und Auswurf, kur
zem Ätbcm, Hciseikeit und Schmerzen in der
Brust. Für alle broncd olcn Anectisnen. wed
eln Hals. Verlust der Slim r.e, Husten, lst
Dr. Ewayne's
Compound Svrup von Wilden
Kitichc,
ein Haupttnittel.
Blnt'N oder Blutspeien mag von der Larvnr.
Irachia, Bronchia oder der Lunge dereudrcn
unt auA ünaeden
da sind übergroße Körperliche Anstiengiwa, Pie
ldora oder VoUbeitder Gefäße, schwacher Ann.
ge, Urderanstrcnauna der Stimme, unterdrück
icr AnSleerunz. Verstepsuns der Mstz oder Le
der. ,c.
Dr. Swavne'S (vomvonnd Syrup
von Wilden Kirsche
trifft daS Übel an der Wurzel, indem er da
Blut reinigt, der Leber und der Nieren idre ge
fünde Tbätigkcit znrückz bt und das Nervenjy
sie stärkt. ... .
Cr ist daS einzige wtrkiame Mittel gegen
Btutuna. Bronchiale und alle Lungcnkrankbe:-
ten. Schwindsüchtige und solche, die zu ickwa
chcr Lunge prädiSvonirt sind, sollten nickst ver
sedlcn, dieftS große sesctadili'chc Hclli:tt! an-
Sc wunderbare Kraft, mcbt blrö n.er
Schwindsucht, sondern über jede? chroni'che Lei
den, wo eine allmädftchc allerative Aktion no
tbig ist.ist bewiesen. Durch seinen Gebrauch
wird der Husten bewiesen. Durch seinen Ge
brauch wird der Husten lcose, der Nachichwrip
vermindert sich, der Schmer; läßt nach, der
Puls kehrt zn seinem natürlichen St-UuS zurück,
der Magen wird in seiner Kraft. NabrungSmit
l.'l zu verdauen und zu assimiliern, eestärkt und
jcdem Organ wir" eia dcsscrc und reineres
Blut zuacfüdrt. aus welchem sich ncneS recrea
tiveS und klastisches Matena! bildet.
Bereitet ganz avcin von
D.Swayne Sohn
11.30 Nonb-Sccbste Straße. Philadelphia.
Verkauft von allen prominenten Dniggisten.
Juckende Hcmorhoiden
Hemorhoiden, Hcmorhoiden
juckende Hcmorhoiden,
positiv geheilt durch den Gebrauch von
Swayne s Salbe
HeimatblichxS Zeugniß.
Ich war schlimm bebaflet mit einer der lä
stigsten aller Krankdeiken, Pruritus und Pruri
go oder gewöhnlich bekannt als juckende Hemor
doiden. DaS Jucken war zu Zeiten fast uncr
träg'.ich, vergärt sich durch Kratzen und tba:
nicht selten srdr web. Ich kaufte eine Schach
tel von „Swaone'S Sa'te"; ibr Gebrauch scr
schaffte mir rasche Erleichterung und erzielte in
kurzer Zeit eine perfekte Kur. Jept kann ich
ungestört schlafen und möchte ich allen, die an
dieser lästigen Krankbeit leiten, ratden, sich so
fort „Swayne'S Salbe" zu verschaffen. Ick
bade fast unzählige Mittel probirt, rhne perma
nente HUfe zu finden. .....
Joseph Christ,
(Firma Roetel Sc C brist )
Stiefel- und SchuhbanS. 44 Nord Zwcftce
Straße, Philadelphia.
Hautkrankheiten
Swavne'S Alles bellende Salb,
ist ebenfalls ein Sprüsicum für Ringwurm
Krätze. Salzfluß. Grindkopf ErvsipelaS. Bar
bierS-Klätze, Pimpeln und alle Hautausschlage.
Vollkommen sicher und harmlos selbst sur das
-areeste Kind. Preis CentS. Wird de,
Empfang deS Preises überall bin per Post ver
schickt. .
Verkauft bei allen prominenten Druggistrn.
Einzig und allein präparirt von
Dr. Swaytte Lt Sohn,
330 Nord-Srchstc Straße.
Philadelphia.
Alleinige Eigenthümer und Fabrikanten von
Swayne's Panacea,
Weltberühmt wegen ihrer merkwürdigen Kuren
von Scrofula, Merkurial und Syphilitischen
Leiden und in Fällen, wo das syphilitische Gift
der Eltern bei Kindern Syphilis oder Scrofula
verursacht. Nichts hat sich jemals so wirksam
erwiesen, olle Spuren dieser gefährlichen Uebel
unh aller Krankheiten, die aus
Nnreinigkeit deS BlnteS
entstehen, zu vertilgen.
Beschreibt die Symptome be, allen Mitthei
lungen und addrcssirt euere Briefe an Dr.
Swayne s. Sohn, Philadelphia. Für
Ratb wird nicdtS berechnet. Per Erpreß an ir
gend welche Address? geschickt.
Bellefonte Marks,
Weisser Weizen 1 90
Rothen Weizen 1 90
Korn 75
Welsch korn 50
Hafer A 5
Gerste l>o
Klee Saamen 0 50
Grunddeeren I 25
Eier 12
Schmalz 10
Schinken 1^
Seiten 10
s°> „I
Butte? -0
Humpen 2
Gyp
Mifflinbnrg Markt.
Butler 16
Eier W
Welzen 2 00
Korn 60
Welschkorn 47
Haler 02
Gerste
Thmothp Heu 15 00
Klee " 12 00
Kalbfleisch 8 div 10
Schinken 16
Seiten 10
Schmalz . 12
Kieciaamcn 8 00
Tvmothpsaameu 1 25
giachSsaamen 1 40
Milldeim Markt.
lKoriairt jeden Mittwoch)
Weizen. I^o
Welsch korn. 50
Roggen. 5
Hafer (-42 ld) ?-
Gerste, '^o
Tymvtl'.ss Saamen,
FlachS-Saamcn.
Klee-Saamcn, (64
B'.ltter, I'^
Schinken
Seiten
Kalbfleisch. ...
Eier
Kartoffeln. 1
Schmalz per lb "
Talg n per ld
Seif '
GetrockneteAepselperld
bo Pflrschtng 12
bo Kirsche. 4 5
--Edward Plot t' s
Stern
Parlor Orgel
!sl -r sir ,t I.eftfttt Tsrsii Or
Gibt allgemeine Satitzsallis!
Durck geschickten Gebrauch der Griffe und
brs Patent Kntr Schwelle wird die Musik der
mcn>chlichtn Stimme angepaßt, und ertnct dic
s.lbe von der wcichsicn flötcuaniaen Note zur
srl.ljdiiii.ffli n.
Der Eigeütbnmerbat lrit viclrn Jabel di
Unvollssänbiqkeit und Fbler der Pfriscn Or
geln vorsichtig und genau und richte
te seine praktische Erfahrung aus die Verbesse
rung solcher Fehler und seiue Erperimcnte ha
ben eine Produlnon von einer Onalität deS
Tone ergeben, welche so nabc kommt zu der
Pfeifen Orgel Qualität
Charles Meycn u. Co.
einzige
Deutsche Anzei
ge Agentur
für die gesammte deutsch-amerikanisch
Presse,
37 Park Now u 155 Aassau Str.
New-Port.
ktablirt seit 1857,
besorgt alle Arten von G'scbäftS-Anzeigen,
Personal-Aufforderungeu :c. für
alle deutschen Zeitungen
in den Ver. Staaten,
owie in Deutschland und allen Landern Eu
opa'S.
Mannbarkeit.
Eine Abhandlung über die radikale Heilung
von Onanie und Selsibesleckung.
LA Soeben derausgcgebcn, eine neue AuS
von Dr. Culverwcll'S Vorlesung
K Asübcr die rad'cale Heilung von Polluli-
ItAkonen oder Samenschwäche, geistige oder
forderliche Schwarbe, Hindernige zum
V Hriratben, ic., hervorgebracht dnrch
Selbstbcflcckunq und geschlechtliche Ausschwei
fungen. Die schrecklichen olgen dieses Lasters
sind in dieser b:rübmten Brvcbüre zur War
nung der Jugend mit Meisterschaft geschildert
und de einzige sichere Weg angegeben, anfwel
chem eine vollständige Heilung, ohne den Ge
brauch gefährlicher innerlicher Medizinen, er
zielt werden kann. ' .
Alle, alt und jung, welche an Nervenschwä
che. Rikdergtschlagenbeit, Impotenz oder Pol
lutionen, und den tausend traurigen olgeu ge
schlechtlicher Ausschweifungen leiden, sollten
diese Schrift mit Sorgfalt studiern.
Um ibr die weitmöglichste Verbreitung zu
verschaffen wird dieselbe gratis und postfrei
nach allen Theilender Bereinigten Staaten ver
schick,.
Manaddressire:
t so^v.
41 Ann St.. TV'ew ForT. P>t Bs 4586
I. Zeller u. Sohn,
Nr. 6. Brockerh off Row,
Bellefonte, Pa.
Händler in
Medicinen, Toilet Artikeln,
DrugS, Hke.
Ein volles Lager von Waaren bester Oualität
immer auf Hand. Gemsen Häute für 10
Cents und aufwärts. Kutschen Schwämme,
15 CentS und aufwärts. Wir ersuchen hvfltch
um die Kundschaft des Publikem?,
MMHeim, Pa., den 31 ten Mai, Z 877.
Literatur
Im Verlag der Herren Schäfer und
Koradi tn Philadelpdta. Ecke der 4. und
Woodstraßc. erschien soeben und ist durch
die Expedition dieses Blattes oder direkt
von den Verlegern zu beziehen :
Appletvn's deutsch englische Grammar,
für Schul- und Selbstunterricht. Neue
praktische Methode die englische Sprache
tn kurzer Zeit Lesen, Schreiben und Spre
chen zu lernen, mit Angabe de englischen
Aussprache und Betonung von Jobn L.
Appleton. A. M. 588 Seiten, guter Ein
band und der billige PrciS von §1.50.
"Vereinigte Staaten Briefsteller" in
deutsch englischer Verfassung, oder An
leitung zur richtigen Abfassung aller in
den allgemeinen Lebensverbältnißcn, so
wie im GeschäftSleben der Vereinigten
Staaten vorkommenden Briefe. Aufsätze,
Urkunden, u. f. w. nebst einer Einleitung
über Rechtschreibung und Interpunktion
nebst einem Anhange von GelegenheitS-
Gedichten. Neunzehnte Auslage. In
gutem Einbande mit 528 Seiten. Preis
§1.50.
"Der vollkommene amerikanische Ge
schästSmann." Ein Hand- und HülfS
duch für Geschäftsleute aller Art in den
Vereinigten Staaten von Nordamerika.
"Führer im GeschäftSleben." Anlei
tung. sich im GeschäftSleben schriftlich
auszudrücken, englisch und deutsch, nebst
einer Auswahl von Reden, Abhandln
gen und Erzählungen zum Ucdersetzen.
mit angefügtem Wörterbuch. Von Hein
rich Gi'nal mit 200 Seiten und gut ein
gebunden.
Die wandelnde Seele, das ist : Ge
zpräche der wandelnden Seele mit Adam
Noab und Simon Clcophas; enthaltend
die Geschichte von Erschaffung der Welt
an bis zu und nach der Verwüstung Je
rusalems. Herausgegeben von Jobaun
Philipp Schabalie, mit 442 Seilen, in
gutem Einbande. (Ein sebr erbauendes
Werk, das angenehm zu lesen ist.)
"Ocsslschlägcr's englisch deutsches und
deutsch englilchcS Taschen Wörterbuch"
nebst Angabe der englischen Aussprache
mit deutschen Buchstaben und deutschen
Tönen. 700 Seiten und schöner Ein
band. Preis §1.50.
"Verciniate Staaten Kochbuch, mitbe
sondercr Berücksichtigung drr klimatischen
Verhältniße und Prodntte Ameri'a'S,
von Wm. Vollmer. 165 Seiten.
"Vollständiges deutsch englisches Ver
einigten Staaten Kochbuch. Ein Hand
und Hülfsbuch. für Hausfrauen und
Märchen, Köche und Köchinnen in jeder
Küche oder Anweisung zur besten uud
billiglltn vereitung aller Arten Speisen
und' Getränke, von Wm. Vollmer mit
165 Seiten.
"AmerikanischeSGartenbuch oder prak
tisches Handbuch zum Grmüse-, Obst
und Weinbau, sowie Zeichnungen über
den Schnitt der Weinreben, und gründ
liche Anleitung zur Blumenzucht, mit ge
nauer Berücksichtigung der amerikanischen
Verhältniße von Friedrich Clarncr. 550
Seiten, schön gebunden.
"Westentaschen Volks - Liederbuch."
Ein unterhaltendes kleines Gesangbuch
mit 255 Seiten.
Wir machen unsere geebrten deutschen
Leser, welche im Sinne haben, nach Pbi
ladtlpdia zu reisen, darauf aufmerksam,
daß in Schäfer L Koradi'S vuchftore
AllrS zu babcn ist. was in deutscher Lite
ratur erwünscht werden kann und ersu
chen dieselben, diese Firma nicht mit ih
rem Besuche zu übergeben.
AmcrtkaniscftrS Martcnbncl,, oder
praktische Handbuch zum Gemüse-
Obst und Weinbau sowie Zeichnungen
über den Schnitt der Weinreben und
gründliche Anleitung zur Blumenzucht,
mit genauer Berücksichtigung der ameri
kanischen Verhältnisse, von Friedrich
C larner, praktischen Gärtner. 7te
Auflage mit Abbildungen und Verbesser
ungen. 545 S. Hlbsrbd, Preis nur
§1.50
Unsi-r ..Gartenbuch" übertrifft die vorband
'encn Werk? über denselben Gegenstand an Voll
ständigkeit und RUseiti gkcit ; rS bat der Ver
fasser die besten Anleitungen deS In- und
Auslandes zu Hülfe genommen, und die prak
tischen Erfahrungen, ssclcbc rr selbst in Deutsch
land Amerika u. s. w. gesammelt, damit ver
bunden. Besondere Sorgfalt ist den Obst-und
Gcmüsesorten zugnrendet, da von deren richtig
er Wabl zu aeivissen Zwecken in verschiedenen
Jabrenzeittn'tc. das ganze Gelingen abdangt.
Des Mönches N gydiuS Lebrecht
verbessertes großes EgvptischcSTraum
buch, nach alten egyptischcn. schwedischen
und arabischen Handschriften bearbeitet
und zusammengestellt. Nebst den beige
fügten Lotto-Nummern, sowie dem Vcr
! zeichntsse der Glücks- und Nnglückstage
des JabrcS. dem Lotto-Tarif und einer
> Anweisung, wie man sie spielen muß,
jum zu gewinnen. Mit 00 Bildern.
Preis 25 CentS.
Vereinigte Staaten Briefsteller
(deutsch und engiich). oder Anleitung
zur richtigen Abfassung aller in den all
gemeinen Lebensverhältnissen, sowie im
GeschäftSleben der Vereinigten Staaten
vorkommenden Briefe, Aufsätze, Urkun
den :c. ncbstnnec Einleitung über Recht
schreidung und Inte.punklien und einem
Anhange von GeiegenbeitS-Gedichten.
deutsch und cnglich. Ilte Aufl. 528
Seiten. Gut gebunden. Preis §1.50
Wenige Werke haben un'crc deutschen LandS
leuicn so viel Nutzen erwiesen, als dieser drutsch
engliche Briefsteller; auf der einen Leite deutsch
auf der anderen englisch, ist cS selbst dein Eid-
Wanderer gleich möglich, englisch zn eorrespon
diren. Elf schnell bintercinander folgende
Auflagen babcn die Zweckmäßigkeit mehr als
hinlänglich bcwics.n.
Hertmanns, K.,Ha ndsibel, oder
der Schreibend Lese-Unterricht als
erstes Lese- Sprach u. Lehrbuch. 18te
Auftage. Preis 25 Cents.
Schreiben und Lesenltrncn sollen in diesem
Büchlein Hand in Hand gehen. Die Kinder
sollin aber nicht nur mechanisch ablesen lernen,
sondern von Anfang an dazu angehalten wer
den, fich bei dem, was ftr lesen, etwas zu den
ken. Darum sind alle sin.losen Lautverbind
ungen weiaelasscn, und dar. m ist Alles nur
aus dem Bereiche der Erfahrung und Anschau
ung des KindeS genommen.
Wird diesen Anforderungen entspreche, so
werden die Kinder Vieles auS dem Büchlein
lernen, und das Gelernte wird bei manchem
Kinde den Grund legen zu einem geraden, mo
ralischen, edlen, gcjuud-religiösen, guten Men
schen.
VsllständigesDeutsches er
einigte Staate n Kochbuch. Ein
Hand-u. HülsSbuch für Hausfrauen und
Mädchen. Köche und Köchinnen in jeder
Hche; oder: Anweisung zur besten und
billigste:, Bereitung aller Arten Speisen
Getränke. Bäckereien. Gefrorenem :c.
und faßlicher Anleitung im Spicken. Dres
siren dtSZVeflügcls. Tranchiren, Einfas
sen der Schüsseln, Servicen der verschie
denen Speisen und Getränke. sowie im
Einmachen verschiedener Früchte. Mit
besonderer Berücksichtigung der kllmati
schen Verhältnisse u. Produkte Amerika'S.
Von Wm. V o ll m c r, früher Haupt
koch in verschiedenen großen Hotels Eu
ropa'S jetzt Restaurateur de Union-
SlubS in Philadelphia. Gebunden.
Preis 50 EentS.
Führer im GeschäftSleben.
Anleitung, sich im Geschäfts
leben schriftlich auszudrücken. Englisch u.
deutsch, yebst einer Auswahl von Reden,
Abhandlungen und Erzählungen zum
Ukbersetzen. mit angefügtem Wörterbuch.
Herausgegeben von HeinrichG j n a l.
Lebrer der englischen Sprache in Phila
delpbia. Gebunden. PrciS nur 75
EentS.
DaS Buck> gißtcine ryrtrrfssichc Anweisung
zur Ueberwindung der Schwierigkeiten, welckze
sich Geschäftsleuten bei dem Gebrauch der eng
lischen und deutschen Sprache entgegenstellen.
Mann kaoii aus dem Buche die richtige Aus
drucksweise erlernen und findet darin kurze
Erzählungen. Reden u. s. w. ;nm llcl'tesetzrn
für welche Zweck ein Vcrtcrbiich angefügt ist.
Das Buch ist für das amerik Nische Geschäfts
tebrn in jeder Beziehung praktisch. Die Aus
lage veu 75 Cents wird jedem Käufer Hunderl
fältig zurücksergüm.
Eoncordia.Einc Sammlung
der ausgewähl testen vierstimmigen
Männercböre mit deutschem und engl.
Tert. Gesammelt u. herausgegeben von
Leop. Enqelke. Musik Direktor u.
Ehrenmitglied mehrerer Gesangvereine.
Zweiter Band.—Erste Heft: Nr. 4. Die
Grabcsblume; Nr. 2. Die Kapelle; Nr. 3.
Zti"k!kbrc; Nr. 4. Hoffnung; Nr. 5. Schwß
discheS Leid; Nr. U Reiter's Abschied; Nr. 7.
Arühlinasnadkn: Nr. 8. O HeimalZstane, du
theures Land; Nr. Hymne an tie Musik;
Nr. 1. Immer mehr; Rr. N. Abcndständ
chcn: Nr. 12. Drr Zag deS Herrn.
Tics? Licdersamm'.nng wird mit deutsch
> und englischen Tert verftben, ist darum ebenso
wohl für tcu Gebra .'ch der amerikanischen wie
deutschen Grsangvcrciiir bestimmt und wird zur
Erleichterung dir Anschaffung in Heften, jede
ca. 12 Gesangstücke enthaltend, zu nachfolgen
den billigen Preisen herausgegeben.
Einzelne Stimmhefte § 2.5
Stimmdeste beim Dutzend für
die Vereine 2 25
Partitur 50
Der vollkommene Amerika.
Geschäftsmann. Ein Hand und
Hültsbuch für Geschäftsleute aller Art
in den Vereinigten Staaten von Nord
amerika, entkalkend die verschiedenen im
Gischäftsleben vorkommenden Verträge,
Vergleiche und schiedsrichterliche Ent
scheidungen. Schenkungen und Abtretun
gen. Vollmachten, Schuldscheine. Ver
schreibungen und Bürgschaften, Pfand
scheine, Ouittungen. Verzichte und Rech
nungen. Beglaubigungen und Certificate;
ferner eine umfassende Darstellung der
englischen Buchführung, Wechsel :c. :c.
in deutscher und englischer Sprache. Ge
bunden. Preis 75 Cents.
„Oukcl Karl.
Neue deulsch-amerikanische
Zllnstrirto Jllgendschr ft.
Erscheint Monatlich. Preis §1.50 per
Jahr im Borau.
Die darin enthalten Erzählungen, Biogra
phicn edlrr Aenschrn, anregenden Skizzen aus
Naturkunde und Gesivichtc, Märchen, Fädeln,
Räthsel und Hcrzdlätt.hcn'S Spielwinket. so
wie gute Illustrationen, werden sowohl der
reifere als auch den ~Hcrzb
lätlchen"cinc Fülle des Stoffes zur Unter
haltung und Belehrung bringen—Die Ab
theilung für die „Herzblättchen" stcdt unter
der speziellen Leitung der rüdmlichst bekannten
Kindergärtnerin, Frau Libda Plöbterll.
Zu beziehen durch alle Buchhandlungen oder
durch den Herausgeber:
Earl Dörfltnger, Milwaukce, Wis.
Ein Grillen scheuchet!
Schadende.
Leben und Thaten deS Fritz Schä
big.
Eine erbauliche Historie in lustigen Nei
men, von
Frater JocnndnS
(P r o f. W. Müller, Mitarbeiter am
New ?>orker „Puck".)
158 Seiten, Toupapicr, mit hübschem
Umschlag. Preis nur 75 Cents.
Voll köstlichen Humors und reich an
interessanten Episoden.
Zu beziehen durch alle Buchhandlun
gen oder durch den Verleger:
Earl Dörflinger
Milwaukce, WiS.
Nene Gedichte
von
George Herwegh.
Heraus aeben nach.sejuein Tode.
Preis:
Broch. §1.35. Eleg. geb. mit Gold
schnitt, §1.85.
Sublcription zum Besten der Fa
milie des verstorbenen Frei
heitS Dichters.
Die unterzeichnete Buchhandlung ist
mit dem Vertrieb der für Amerika de
stimmten Ausgabe obiger Gedichte beehrt
worden und theilt den Verehrern des
großen Todten mit, daß das Buch jetzt
zur Versendung bereit ist.
Allen Bestellungen belebe man den Be
trag in Form einer Postanweisung bei
zulegen.
Carl Dörfliug r
MUwaukee, WiS.
Vick's Blumenführer,
ein prachtvoll? vierteljährliches Journal, fein
illustrirt, enthält ein schönes farbiges Blumen
tablcau mit der ersten Nummer. PrciS nur
25 CentS jährlich. Die erste Nummer für
1877 in Deutsch und Englisch ist soeben er-
Adressnc:lameS Vi<s. Rechtster, N. Y.
Vick'sillustrtrte Preis
Liste.
Fünfzig Seite Zstv Abbildungen mit Be
schreibung Zausender der bellen Blumen und
Gemüsen aus drr Erde, und'die Art und Wri-
H dieselben zu wachsen Alles für eine zwei
. er. Briefmarke. In Deutsch und Englisch
edrüttt.
Adressire: lameS Vick, Nochtster.N, A.
Vick's
Blumewund Gemüse-
Garten,
st das prachtvollste Werk seiner Art in der Welt.
ES enthält nabe an ISU Griten. Hundertc sei
ner Abbildungen, und sechs Cdromo-TablcauS
von Blvmen, 'prachtvoll gezeichnet und rolorir
von Natur. Preis 5v EentS tu Papier: ?I.M
in eleganter Lei uwand. In Deutsch und
Enggrr.
Adressire: eSVick, Rechtster. R. ?).
Vick'S
Blumen- uud Gemüse-
Saamen
werden gepflanzt von einer Million Leute in
Amerika. Siede
Vick's Preisliste 300 Abbildun
gen. nur 2 E-nts.
Vick's Blumenführer, Vierteljahr,
lich. 25 ErutS jährlich.
Vick's Blumen und Kemnie-
Garten 50 Cent; in eleganter Lein
wand §l.OO.
Alle meine Veröffentlichungen werden in
Englisch und Deutsch gedruckt.
Adressire: James Vick, Rechtster, N. Zl-
Adam Hoy,
deutscher Advokat,
Bellefonte, Penna.
Offerirt seine profeßionellcn Dienste zu
feinen deutschen Freunden und Bekannten
tn Penn und Brush Välley.
C. T. lerander. C. N. Bewer.
Alexander n. Bower,
Rechts - Anwälte.
Bellefonte, Penna
Office in Garmcknß neue Gebäuden
S- Keller,
Rechts - Auwalt,
Be 1 efonte, Pa.
Office nächst Thüre zur Centre Co
VankCompany.
Das alte Raubschlosz.
(Schluß)
Als Niklas von dem gräßlichen und
den schwarzen fiitterndcn SchreckenSgestal
ten redete, rief Thekla: „O schweig', mir
schauert die Haut; ich wäre vor Furcht
gestorben!" Der Vater aber sprach: „Sei
doch nicht so einfältig; das waren Nacht
eulen, sonst nichts. Erzähle weiter,'Ni
klas !"
Niklas erzählte, wie in der schrecklichen
Gewitternacht das treue, dankbare Thier
zu ihm gekommen. „Ich denke." sprach
Niklas, „der Fuchs wollte mich aus
meinem Kerler befreien, wie ich ibn aus
jener Grube befreit habe." „Das", sagte
der Pater, „mochte die Absicht des Fuch.
f>s nicht sein, lieber Niklas. Indeß ist
doch so viel gewiß: Obwohl der Fuchs
ein unvernünftiges Thier ist, so hat er
dock Gefühl für seinen Wohlhätcr, und
suchte Dich auf. sobald er auf Deine
Spur kam. Es ist dieß immer schön,
und mancher Mensch, der kein Gefühl
für Wohlthaten hat, könnte von dem
Thiere lernen."
Endlich erzählte Niklas noch, wie er
durch die Oeffnung, durch die der Fuchs
berein gekrochen, glücklich hinaus gekom
men. „Und so", sagte Niklas und stellte
dem Fuchse den Nest der Milchsuppe auf
den Boden, „war doch der Fuchs dte Ur
sache, daß ich aus meinem Kerker befreit
wurde."
„Gott hat Dich befreit," sagte dte
Mutter. „Ihm danke Du und ihm kön
nen wir Alle nicht genug danken. In
deß ist's schon wahr, daß Gott sich dießes
Thieres bediente, Dich zu retten. Gott
lenkte es so, daß der Fuchs abreißen und
dte Oeffnung zu Deinem Kerker finden
mußte. Ja, daß Du damals das fast ver
hungerte Thier fandest, war schon Gottes
Fügung, Dir durch dasselbe das Leben
zu retten. Hättest Du aber, wie es man
che muthwillige Buben machen, das Thier
zu Tode gemartert, so wärest Du, zu
Deiner wohlverdienten Strafe, indem
N. A. Dmnitter, Sditor.
Nnmmer 22.
Raubneste da droben auch um da Leben
gekommen. Darum sag' ich Euch immer
wir sollen gegen alle Geschöpft mitleidig
sein."
Der Vater fügte noch bei: „Kann üb
rigens ein unvernünftiges Thier dem
Menschen solche Dienste leisten, wie viel
mehr kann der Mensch dem Menschen
zum Heile werden! Darum seid doch nie
gegen den geringsten Menschen hart. Es
wäre dieß nicht nur eine Sünde gegen
Gott und Menschen, sondern ein solcher
Mensch handelte wohl recht sich selbst zum
Schaden. Der ärmste Bettler kann ja
vielleicht einmal dem Fürsten da Leben
retten. Laßt uns daher wohlthätig ge
gen alle Geschöpfe Gottes sein, vorzüglich
gegen das vornehmste aller Geschöpfe auf
Erden, gegen den Menschen."
Hierauf gab der Vater dem Niklas
noch einen ernstlichen, aber wohlgemeln
ten Verweis. „Ich habe", sprach er un
ter Anderm, „Dich treulich gewarnt. Du
sollst das alte Schloß nicht betreten, weil
Dir dort leicht ein Unglück begegnen
könnte. Ich habe es Dir strenge verbo
ten. dabin zu gehen. Du aber hast mein
er väterlichen Warnung nicht geachtet;
Du hast mein Gebot übertreten. Siehst
Du nun, wie bös es ist. wenn Kinder ih
ren Eltern nicht gehorchen? Dein Unge.
horsam war Ursache, daß Du tn jenen
Abgrund gestürzt und beinahe um das
Leben gekommen bist. Viele Kiuder ha
den sich schon durch ihren Ungehorsam
unglücklich gemacht, haben Hals
und Bein gebrochen, sind im Wasser er
trunken oder auch, ic Du. tn einen Ab
gründ gestürzt. Allein der schrecklichste
Abgrund ist de Abgrund von Sünde
und Elend, wohin der Ungehorsam führt.
Manche ungehorsame Kinder haben sich
nicht nur zeitlich, sondern ewig Unglück
lich gemacht. Darum. Ihr lieben Kin
der, gehorcht Euern Eltern, die es so gut
mit Euch meinen. Gedenkt des vierten
Gebotes: Ehret Vater und Mutter, so
wird es Euch wohl gehen und Ihr werd
et lange leben auf Erden."
Am folgenden Tage kam der Schmied,
um einen Wagen voll Kohlen zu holen.
Als er den Fuchs erblickte, rief er. „Ich
dachte wohl, ich werde ihn hier finden.
Ich habe daher eine neue, stärkere Kette
mitgebracht, die gewiß halten soll.". Zu
Riklas sprach er: „Dir, Niklas, habe ich
den Fuchs noch nicht bezahlt. Sieh, da
hast Du anstatt des versprochenen Ge
schenke einen Gulden."
Aber Riklas rief: „Rein nein, den
Fuchs geb' ich nicht für tausend Gulden!"
E? erzählte, welchen großen Dienst ihm
das treue, dankbare Thier erwiesen habe.
Der Schmied sagte: „Run schenke ich Dir
zu de Gulden noch die Kette; Penn
wenn Deine Mutter nicht um alle ihre
Enten und Hühner kommen will, so muß
sie den FuckS an die Kette legen."
Am nächsten Sonntage dankten El
tcrn und Kinder dem gütigen Gott für
die Rettung des Rtklas Morgen- in der
Kirchc; am Nachmittage aber gingen Al
!e miteinander auf das alte Raubschkoß,
um auch dort Gott zu danken. Auch
wollten die Eltern unn Thekla doch seh.
en, wo Niklas gesteckt habe.
Als sie den Berg erstiegen hatten und
bei dem Eingange angekommen waren,
sprach der Vater: Laßt mich voran geben
und geht Alle hinter mir her, damit
Keinem von Euch ein neues Unglück be
gegne." In das Pförtchen de Thurm
es ging der Vater zuvor ganz allein hin
ein. um erst nachzufehee, od einiger Bo
den fest genug sei, darauf stehen zu kön
nen. Er rief zuerst die Muter und als
dann die übrigen. jedes besonders, her
ein. Die Mutter schaute mit Furcht
und Zittern hinab in das tieft, dunkle
Gewölbe und sprach: „Ach Gott, da
drunten ist's schauerlich! Wir können
Gott nicht genug danken, daß er dem
Niklas da wieder herauf geholfen hat.
Das Sprichwort bleibt doch wahr: „Der
Herr führt in die Grube und wieder her
aus!"—
„Das thut er," sprach der Bater. „um
uns über unsere Fehler und Bergchung
en zurechtzuweisen, um uns für unfern
Leichtsinn zu bestrafen, um uns in der Ge
duld und im Vertrauen zu üben.' Niklas
bat das erfahren. Gott gebe, daß jeder
Mensch, der in große Roth gekommen,
wie Riklas, am Ende mit David beten
könne: „Du, o Herr, hast mich in viele
und große Angst kommen lassen; Du hast
Dich aber zu mir gewendet, mir auf's
Neue das Leben gegeben und mich wie
der berauf geführt aus dem Abgrunde
der Erde."
-Aufgesessen. Fremder: „80ß.
Sie haben da ein schönes Pferdchen, was
würden Sie für das Thier fordern ?"
Farmer: „Dreihundert und fünfzig
Dollars, keinen Cent weniger."
Fremder: „Warum nicht gar, Sie wer
den etwas herunterlassen."
Farmer: „Odo, ich würde eher noch
§5O aufschlagen."
Fremder: „Ist das gewiß?"
Farmer: „Ich schwöre darauf."
Fremder: „411. rilt."
Farmer: Wollen Sie das Pferd kaufen
weil Sie so fragen?"
Fremder: „Das grade nicht, ich bin
Steuerassessor dieses Distriktes und woll
te gern genau wissen, was das Pferdchen
werth ist."
Bedinannaen.
? Z k ? ? tz.
555 Z T
t.oo 2.KV 2.50 No
Z 2.00 Z.OO 4.00 ,w ,00 IS.oy
ICllumne4.oo s.oa 10.00 12,00 !6.5V2.M
t .. ,l>o 12.00 15.0 V 25.00 5.00 4Ü.W
1 ... ttt.oS 15.00 25.00 55,00 45.0050.0
A t mtn'ft rät er s lin d Erecü törß Mchrtch
ten §2,50.
vn 5 Zelle,l Jatzp
Alle vorübergehenden Anzeig en koste
.0 Eent eine Linie für die erste Etnrtz
knng und 5 Cent eine Linie für die fol
zenden Insertionen.
vbsiewohlwachtuq
Mttternachl!
Er schlich ganz sacht
Um Mitternacht
Der Wohnung zu,
Zog seine Schuh'
Behutsam an
Vor seinem Hau.
Ob sie wohl wacht?
Er sucht' bedacht
Nach sriner Thür,
Und, voll von Bier,
Faav endlich doch
Er Schlüsselloch.
Da öffnet sich
Vedutsamlich
Ihr Fenster sacht.
Mit voller Macht
Gcißt über' Kopf
Dem armen Tropf
Da Weib ihm gar—
Doch. was es war.
Darüber schweigt.
Au Höflichkeit.
Der Dichter hier.
Doch däuckt thm schier:
„Sie hat gewacht
Um Mitternacht.
Ein politischer Mord ad
seine Folgen.
Jackson, Miss., 1. Mai. Am letzte
Donnerstag Abend wurde JohnW
ein angesehener Mann ermordet. Große
Aufregung herrschte hier in Folge dffr
und wurden sofort energische Maßregeln
zur Untersuchung getroffen. Zwei Far.
bige gaben am Samstag Affidavits ab,-
daß ein Weißer Ramens Benjamin Nnsh
den Mord begangen habe und daß Rich
ter EhiSolm, der während der letzte
Wahl auf dem republikanischen Ticketal
Congreßcandidat figurirte, ferner fei
Sohn, Gilmer, Rosenbaum and Hopper,
lauter prominente.Republikaner. Mltwts
ser und wohl auch Anstifter des Berbrech
ens seien. EhiSolm und fein Soh be
fanden sich in De Kalb in Haft. L
Sonntag sandte EhiSolm nach Gilmer,
dessen Verhaftung ebenfalls angeordnet
war. Als Gilmer ta die Nähe des Ve
fängnisses kam. bemächtigte sich ei Mob
seiner Person und tödtete ihn. Die auf
geregte Vslksmasse überwältigte hierauf
den (Sefängnißwärter und bemächtigte fich
hierauf der beiden Gefangenen. Der äl
tere Ehisolm wurde tövtlich verletzt, sei
Sohn sofort gctödtet.
Chisolms Frau und Tochter hatte da
rauf bestanden, die Haft ihrer Angehört
gen zu theilen. Ja Vertheidigung ihre
Baters erschoß Miß EhiSolm den Dr.
Rosser. während MrS. Ehlsol de ja,
gen Gully, Sobn des zuerst ermyrbete
Mannes schwer verwundete. Roseubau
und Hopper wurden von dem Mob ach
inem nahen Gehölze geschleppt, um de
Aufenhalt von Sush, dem ursprüngliche
Mörder, von ihnen Hera uzupressen. Zu
letzt soll Rush in Arkansas gewesen sein.
Ma glaubt, daß Rosendaum und Hop
pe? gehängt wurden. Die intensivste
Aufregung herrscht in dem ganzen ZHeix
des Staate, in welchem da Verbreche
begangen wurde und weitere Greuel-5-
nen stehe sicherlich noch bevor.
—Edelmuth. Richt ist edler"-
sagte einst Nestrow -..als wen ma
seine Hand einem Menschen in dte Haav
legt, dem man sie eigentlich in' Gesicht;
legen mochte."
—E ine anständig gekleidete j..
ge Dame gebt bei schmutzigem Wettr
über die Strasse. Ein vordeilauftatzer
Straßenjunge, zu seinem Vergnügen t
die größten Pfützen patschend, d-fhrltzt
dieselbe von unten bis oben mit Kyth.*
Die Dame ruft ihm zu: Du Gchwettrt.
Gel!
Wat! Ick Sckwlnegel! antwortete ihr
der Junge. Kieken Sie sich selber mal
an, wie Sie utsehen!
—E InHerr drängte bei EröffauunK
eines Theaters eine Dame beiseit und.
nahm vor derselben Platz.
„Wissen Sie mein Herr, rief die
„wie man ein solches Benehmen nennte
„O ja," entgegnete -r kurz, „zuvor
kommend!"
Bekommt nicht einmal Magd- -
Lohn. Der Prozeß der „neunzehnten
Frau" Brighom swung's der notorische
Ann Eliza, wodurch sie sich einen ansehn
lichen Theil von den weltlichen Güter
des Propheten zu verschaffen gedachte,
hat einen unerwarteten Ausgang geno.
men. Der BunheSrlchter Schaeffer t
Utah hat nämlich entschieden, daß die
sanfte Ann Eliza zwar der That ach
Brigham's neunzehnte Gattin gewesen
sein möge, aber gesetzlich niemals al
Gattin angesehen werden konnte. Dq
vrigham, als sie seine Neunzehnte wur
de bereits verhetrathet war, so sei Ann
Eliza'ö „Ehe" von Anfang an ungültig
gewesen. Zu einer Ehescheidung liege
daher kein Grund vor. Für dte Zeit,
daß Ann Eltza für Brigham Joung ge
arbeitet, möge sie nun wohl Magdlohn
beanspruchen, aber sie habe während de
Prozesses so viel Alimentengelder gezo
gen, daß Ihr nicht nur nichts mehr z
fordern übrig bleibe, sie sondern eigentlich
noch herausgeben müsse. So bekommt
also Ann Eliza nichts und das sy
RcHtswegen.

xml | txt