OCR Interpretation


Siebenbürgisch-Amerikanisches Volksblatt. [volume] (Cleveland, Ohio) 1917-1971, November 26, 1953, Image 2

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83035274/1953-11-26/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

Eintracht Hermania hat ihr Herbst
femzert nächsten Sonntag. Sänger,
bitte seid alle pünktlich am Platz und
tmr wünschen Euch im Voraus den
besten Erfolg.
Unserer Präsidentin Tilly Sigar
to wünschen wir baldige Besserung,
euch Jenny Aber und Exsekr. Thea
Stolz, letzterer leidet an einer Erkäl
tung ist jedoch ein wenig besser und
wird auch wie vorher die Proben stän
big besuchen.
wShdwibeerpscli-Aeierikaeisclies Volksblatt"
Erscheint Jeden Donnerstag.
Als neue Kandidatin wurde Sedi
fransen von Sophie Schenider vor
geschlagen und ist uns allen herzlich
willkommen.
Saxonia bittet um mehr neue Mit.
glieder.
Wir gratulieren die Ostseite Lieder
löfel zu ihrem schönen Konzert. Ihre
Präs. Sophie Delfino versteht alle
Sänger und Freunde zusammen zu
halten, trotz ihres Rheumaleidens.
Anläßlich unserer 30. Stntungfe
festes dankt Schwester Vizepräs. Kath
ISICHEN
BESTATTER
(WäUbh« Assistent)
üichenbesfcifhjngslielm
Office: 1437 East 12th St., Cleveland 14, Ohl#
... Telepfcwii MAIN 1-3*34
Alte Korrespondenzen sind an obige Adresse zu rishtsn.
Schriftleiter: Walter Eckstein.
Per Post fan versus: tön Jahr $3.25 Kanada $3.50 Ausland $4.50.
"SiebeüfceergfsctHÄmerflieiilscfies VelktMetf
"Transylvaitian-American Pseple's JesreaP'
A 100
Zentral Verbands- Angelegenheiten
Bericht ueber Zuwachs und Abgang der Zeitungsmitglieder des
Zentral Verbandes vom 15. September bis 15. Dezember 1953, sowie
die in dieser Zeit ausgesandten Zeitungen und der an den Heraus
geber unseres Offiziellen Organ des Zentral Verbandes ausbezahl
ten Gelder lautet wie folgt:
Laut Bericht war der Zeitungsmitgliederstand am 1$.
September 1953 4,118
Zuwachs vom 15. September bis 15. Oktober 1953 ............ 21
Gesamt Zeitnngsmitglieder am 15. Oktober
Gestrichen 23» Abbestellt 0
Gestrichen 18, Abbestellt 0
Gestrichen 16, Abbestellt 0
Monatsrate 0.25 4,116 $1,029.00
Zeitungsmitgliederstand am 15. Oktober 1953 4,116
Zuwachs vom 15. Oktober bis zum 15. November ............ 13
üfeMi fflelsreee 1-tttS
CUVRAND, OHIO
Monatsrate 0.25 4,111 $1,027.75
Zeitungsmitgliederstand am 15. November 1953 «.
Zuwachs vom 15. November bis 15. Dezember
4,138
23
4,129
18
4,111
9
Monatsrate 0.25 4,104 $1,026.00
Laut Bericht die Summe an den Herausgeber zu zahlenden Beträge:
Vom 15. September bis 15. Oktober
Vom 15. Oktober bis 15. November ....
Vom 15. November bis 15. Dezember ««•••••eeet
Laut Scheck an den Herausgeber bezahlt $3,082.75
Mit Brudergruss, Ihr John E. Hallner, Gr. Sekr.
19, 26.
Aus Cleveland, Ohio
S. S. Damenchor Saxoâ
Bundeèsektioa 11
In der letzten Versammlung war
unsere Präsidentin krankheitshalber
abwesend. Jbr Stelle wurde von der
Vijevrändentin Katharine Scheel ein
genommen. Kath. Dietrich wurde für
den 2. Sopran als Saxonia Sängerin
eingeführt. Sie wurde von allen herz
lid) begrüßt.
$1,029.00
$1,027.75
$1,026.00
$3,082.75
Scheel Herren Prof. Schuster für den
musikalischen Erfolg, Präs. Tilly Si
garto und allen Gründerinnen, passi
ven und aktiven und sämtlichen Ko
miteev und Solisten für alles Darge
botene.
Die Imwllierungsfeier für Ein
tracht Hermania und Saxonia ist vor
läufig auf den Tisch gelegt, jedoch
wird die Angelegenheit am Sonntag
erledigt werden.
Den lieben Freunden: Elizabeth
Weber, Anna Groß, Anna Tischler
hatten Saxonia ant Stiftungsfest so
gut in der Küche ausgeholfen, und wir
danken ihnen dafür vielmals.
Irl. Hanni Rehner sollte als Un
terstützendes Mitglied bei der letzten
Versammlung eingeführt werden und
wo war unsere Kleine?
Unsere Geburtstagsfeier der Gra
tulanten von Oktober. November und
Dezember nebst Weihnachtfeier mit
50 Cent Geschenken Austausch findet
statt am Donnerstag, den 17. Dezem
ber. Bankett um 6 U hr abends. Alte
Mitglieder sind herzlichst eingeladen.
Am lfl. November in Liesentag und
am 25. November Katharinentag, am
19. November ist Herrn Viktor Botsch
ners Geburtstag. Carl und Elizabeth
Loews Sohn Harty hat geheiratet.
Libby traktierte Saxonia am letzten
Donnerstag mit allerlei Köstlichkeiten,
wofür Saxonia herzlichst dynkt und
allen herzlichst gratuliert. Saxonia
wünscht allen Volksgenossen einen
angenehmen DanksagungStag und ei
nen guten Appetit.
S. Tischler. Sekr.
19, 26.
Zweig 34
Den Schwestern des DvesgeS 34
zur Nachricht, daß unsere nächste Ver
sammlung am Sonntag nachmittag
um 2:30 Uhr, den 6. Dezember ab
gehalten wird.
Die Schwestern werden gebeten,
sich an der Versammlung zu beteili
gen, denn in dieser Versammlung wer
den auch die neue Beamtinnen ge
wählt rücS Jahr 1954. Kommt liebe
Schwestern und wählt Euch wieder
tüchtige Beamtinnen, welchen der Ver
ein am Herzen liegt
Wählt Euch auch solche Beamtin
nen, die die Arbeit nach Ihrem
W u n s e e i s e n A u w e e n
die Schwestern, welche mit ihren Bei
trägen im Rückstand sind, gebeten, zu
kommen, um sich gutstehend zu ma
chen. Diejenigen Schwestern, welche
ihre Dividenschecks noch nicht abgeholt
haben, sollten da? gleich tun, damit
die Sektion die Sache endlich erledigen
kann, denn e# ist Ende des JahreS
und alles soll bis v» dieser Zeit et
ledigt sein.
Auch sollten die Schwestern unsere
Kartenparty nicht vergessen am nach
'ten Freitag abend, den 20. November
nn Osteite Gachienbeim. Auf der
Maria Hartman, Katharina Lienerth.
Maria Mathes, Anna Plantsch. Wir
wünschen allen kranken Schwestern
baldige Besserung.
öritbcrBiiab btr Ev. L»th. Teutsch
gemeiabe
Den Brüdern hiermit zur Nach
richt, daß unsere nächste Versamm
lung am Sonnabend, den 5. Dezem
ber um 8 Uhr abends stattfindet. Ei
ist dies die letzte und wichtigste 93er
sammlung in diesem Jahre, die neuen
Beamten werden gewählt, es ist noch
verschiedenes zu besprochen bezüglich
unserer deutschen Weihnachtsfeier, die
am Sonntag, den 27. Dezember statt
finden wird. Der Bruderbund wird
diesmal der Gastgeber für die Unter
Haltung nach der Versammlung sein
St. Johannes.Korchen-Gemeinbe
Der Frauenverein halt seine mo
natliche Versammlung am 2. Dezem
ber um 8 Uhr abend ab.
Die Schwestern sind gebeten, in die
Versammlung zu kommen, um den
schönen erfolgreichen Bericht zu hören
font Bazar. Am 5. Dezember veran
stalten die Katharinen einen Karten
abend in den Schulräumen der Kirche.
Schöne Preise an jedem Tisch für den
Gewinner. Es werden Heimgebackene
Krapfen und Stritzel serviert.
^reunite und Bekannte sind herzlich
eingeladen.
Kath. Long, Gekr.
Zweig 4, Clevelanb West
Allen Schwestern zur Kenntnis,
das die nächste Versammlung und Be
amtenwahl am Sonntag, den 6. De
zember um 3 Uhr nachm. stattfindet,
^ieoe Schwestern bitte kommt und
wählt Euch die richtigen Beamten.
Bitte auch die Dividenscheck-Angele
genheit endlich zu erledigen. Elsie Letz
iter und Elsie Binder bitten darum.
Nach der Versammlung gibt es
köstliche Erfrischungen, welche unsere
Verwalterinnen Frieda Wagner. Do
roffiea Knall und Susanna Pelger
und Komitee immer so wohlschmek
kend herstellen und nachher findet un
sere Kartenpartie statt.
Unsere Präsidentin Snsie Rehner
grüßt alle und ersucht nochmals, die
Versammlung zu besuchen. Sie erzählt
uns wie herzig ihr kleines Enkelsöhn
chen ist und beide Hans und Susie sich
so herzlich freuen, wenn Rudi und
Ruthy Rebner Jr. den kleinen Erden
bürger heimbringen und unser lieber
Hans so schöne Schlafliedchen dem
Enkelsöhnchen beim Schlafengehen
vorsingt. Segensreiche Großeltern
und Großeltern Glück welche dieses
Glück so dankbar vom lieben Gott
empfinden.
Elsie Letzner und Elsie Binder sind
auch so glücklich wie wir alle mit unse
ren Enkelkindern, von denen wir die
meisten zu unserer Organisation und
Zentralverband heranziehen. Wir zah
ien alles selbst um nur unsere Organi
sationen weiterzuerhalten für die wir
so lange gekämpft und bis jetzt er
halten haben. Wir brauchen den Se
gen Gottes dafür.
Unsere ^wei Vizepräsidentinnen:
Tilly Sigarto war erkältet, ist aber
jetzt besser und Susanna Schuster und
ihr Gatte William Schuster, Sekr. des
Zweiges 1 waren auch beide krank,
und auch ihnen geht es jetzt schon des
ier.
Unlängst war Schwester Cop^e
Thsllmann und Gatte Andrew
California bei ihrem Sohn Andrew
Jr. und Schwiegertochter in Los An
geles und Sophie bringtu ns herz
licke Grüße von unseren lieben
Schwestern von einem Sachsen-Pick
nick und zwar: Mr. und Mrs. Kra
mer. Mr. and Mrs. M. Loss. Mr.
und Mrs. K. Giltsch. Dorothea Bo
dendor*er, Agnes G. Daley. Mrs.
Sam Brookes. Mrs. Kath. Thomas,
Mrs Kathy Krauß. Mr. Maria Hel
big. Mrs. Kate Ardesch. Mrs. Minnie
Herbert, Mrs. Regina Salmen aus
Canton. Ohio. Mr. and Mrs. An
dren) Tbellman. Cleveland, Ohio. Wir
grüßen Euch alle und wünschen Euch
das beste Wohlergehen.
Billy und Helen Wolf, unsere Ju
gendsekr. gratulieren wir zum kleinen
Söhnchen, sowie den Großeltern M.
Binders und Peter Wolffs. Stellver
treierin als Jugendsekr. ist Laudene
Juriga.
Zweig 4 bittet um neue Mitglieder
Deputies K. Schermer. K. Martini.
E. Letzner und Helen B. Wols stehen
gerne zur Verfügung.
Herrn und Frau ^Prof. Rudolf
Schuster gratulieren wir
KiWk«M- fiat jclioiie TchwejternjM Öu*.Äejj«« wl#* jiMich«
zum
Enkel
söhnchen ihres Sohnes Kurt und Gat
tin. sowie Schwester Elizabeth Löw
und Gatten Carl zur neuen Schwie
gertochter, Jenny Aber wünschen wir
baldige Besserung, ebenso Herrn
Franz Roth und Viktor Gottschling
Am 28. Oktober starb Virginia
Cuningbam, geb. Mai, die Tochter un
serer Schwester KatLii Mai, im City
Hospital. Letztes Jahr starb Herr
Mai und jetzt die liebe Tochter. Unser
tiefstes Beileid Schwester Mai.
Krank gemeldet sind: Anna Kest
ner, Anna Theiß, Lotto Elges und
Marie Stühler, 1450 Ost 175. Str.
Baldige Besserung. Im Kranken-Ko
mitee sind Kath. Kaunz. Kath. Schül
ler, Emma Nemeth und Kath. Bloch
Jr.. Anna Bloß und Kath. Dengel.
Aufsicht Vizeprä. Kath. Kath Schuster.
Besten StattI allen.
E. Tischerl, Sekr.
26, 3.
8f«nee»*rei* ber Chi. Luth. Teatsch
flkmtmbe
Unser jährlicher Kirchen-Basar sin
ket am Freitag, den 4. Dezember im
Westseite Sachsenheim statt und jeder
ist herzlich eingeladen. Ein gutes
Abendessen bestellend aus Sauerkraut.
Viebenburgisck-Amerikaniscbes Volksblatt
Krapfen wird bon 5 Uhr an serviert,
schöne praktische Handarbeiten, Schür
zen, Baby Ouilts und noch viele an-,
dere schöne Sachen, die geeignet sind
für schöne Weihnachtsgeschenke, sind
vorhanden. Auch Wurst und Gebäck
wird genügend zum Verkauf vorhan
den seilt.
Bestellungen für Wurst und Gebäck
werden bis 2. Dezember (Mittwoch)
entgegengenommen von Charlotte
Gottschling, OR. 1.3978 oder Kath.
Chaky, AT. 1-0418.
Wir haben die Ehre zwei neue
Mitglieder in den Verein auszuneh
men und zwar Bruder und Schwester
Gierescher. Wir heißen sie alle will
kommen.
Unsere kranken Mitglieder sind
Bruder Chas. Odenwalder. Bruder
Geo. Schatz. Schwester Lois Goebbel.
Schwester Rosina Gotzmeister und
Bruder George Bidner. Wir wünschen
allen baldige Besserung.
Im Lunchkomitee 5ind die folgenden
Schwestern: Kati Theiß, Schwester
Joergler und Schwester Siegel.
Werte Mitglieder! Wir nahen uns
der Christfeier für die Kinder des
Vereins, nur noch ein Monat. Wir er
mahnen die Eltern, die Kinder unter
12 Jahren haben, sie etwas anzuler
nen, Gedichte oder irgend einige Vor
träge und dem Komitee vorzustellen.
Diese Veranstaltung wird am Sams,
tag abend, den 19. Dezember stattfin
den und wir hoffen, einen schönen
Abend zu haben.
Schwester Sieberth hat eine Liste
von den Kindern, die Deutsch verste
hen und die der deutschen Sprache
nicht mächtig sind, können in englischer
prache vortragen.
Laßt uns als so zahlreich wie nur
möglich in der Wahlversammlung am
Sonntag, den 6. Dezember um 2 Uhr
in der Vereinshalle erscheinen.
Jacob Gotzmeister. Sekr.
26, 3.
Zwei, 37
A« 6 Dezember wirb unsere setzte
Versammlung dieses Jahres abgehal
ten. In dieser Versammlung werden
die Beamten für das Jahre 1954 ge
wählt. Es wäre wünschenswert, daß
wenn nur möglich alle zu dieser Ver
sammlung erscheinen, besonders unse
re jungen Mitglieder sollten alle an.
wei'end sein und die Aemter überneh
men und sich mehr interessieren um
den Verein. Sie sollten nicht verges
sen. daß unsere alten Mitglied? sind
die Last des Vereines jedes Jahr zu
tragen. Der Verein gehört uns allen
und deswegen sollen wir auch alle un
sere Pflicht tun.
Unser Verein (st groß und wir kön
nen auch Großes leisten, wen wir nur
wollen. Deswegen sollten wir daS be
weisen in der Dezemberversammlung
Also auf Ihr jungen Mitglied?,
zeigt es den alten, daß Ihr es tun
könnt.
Nach der Versammlung wird ein
Lunch vom Verein serviert, dal der
Gesangverein besorgen wird.
Aus Farrell, pa.
Allen Mitgliedern dès Kirchen
Fraueiwereins des St. Paulus Ge
meinde zur Nachricht, daß am 3. De
zember um 6:30 Uhr abends ein frei
es Essen an alle gutstehende Mitglie
der serviert wird.
Präsidentin Dora Wiedmann und
Schwester Katharina Emerich sind das
Kommitee, bei betten man sich anmel
den kann, dann sind noch andere Mit
glieder im Komitee, welche mithelfen
Jede Schwester, die sich beteiligen
will bei diesem Essen, ist gebeten sich
anzumelden bis zum 30. November.
Wer sich bei Telephon anmelden will,
rufe an Präs. I.
3tMf
Aus Columbus, Obis
Zweig 31
Werte Schwestern tmb Brüder!
Ihnen zur Nachricht, daß unsere näch
ste regelmäßige Monatsversammlung
am Sonntag nachm., den 6. Dezember
um 2 fttir in unserem Vereinslokal
stattfindet. Bei dieser Versammlung
sollte kein Mitglied fehlen, denn wir
haben sehr wichtige Geschäfte zu erle
tilgen und es werden auch die neuen
Beamten für das Jahr 1954 erwählt.
Die Wahlversammlung irgendeiner
Organisation ist die wichtigste für ihre
Mitglieder, denn aus der gesamten
Mitgliedschaft werden die Beamten
gewählt für das folgende Jahr.
Deshalb ist es Eure Pflicht für
Kandidaten zu stimmen, die auch fä
hig und willens sind den Verein in
zufriedenstellender Weise zu führen.
Die Zukunft eines Vereins hängt von
tüchtigen iptd sprachbewandten Füh
rern ab. Kommt und laßt uns in Ei
nigkeit, Zufriedenheit und Gerechtig
keit für den Verein schaffen. Wir Hof
'en, daß sich alle Mitglieder im Ver
ein und auch im Zentralverband gut
stehend machen.
o.
7.
A. W. Seiler, Sekr.
I. Widmeran 71818
oder bei Schwester Emerich, Tel.
4553. Nicht vergessen sich anzumel.
den bevor 30. November., damit die
Schwestern wissen, für wieveile Gäste
sie sich vorbereiten sollen.
Eine jede Schwester soll einen Vol.
lar-Preis mitbringen, das soll ein ge
genseitiges Geschenk sein.
Liebe Schwestern, kommt alle, die
Ihr noch gesund seid, denn unser
Frauenverein wird von Jabr zu Jahr
kleiner. Viele von unseren Schwestern
sind krank und können nicht mit uns
sein. Wir all? wünschen ihnen baldige
Besserung, damit sie wieder mit uns
sein können.
Nochmals, bitte kommt alle, laßt
uns die letzte Versammlung dieses
Jahres in Liebe und Einheit schlie
bett.
Prot. m*.
Con!«, at«.
St.
I
Zweig 15
Unsere regelmäßige Monatsoer»
sammlung findet am Sontag, den 6,
Dezember um 3 Uhr nachmittags im
St. Louis House statt. Es sind sehr
wichtige Geschäfte zu erledigen, das
wichtigste ist die Beamtenwahl, des
wegen sollten alle Mitglieder anwe
send sein.
Erfrischungen und Lunch nach der
Versammlung.
Geo Boelloeni, Sekr.
26, 3.
Aus youngsionm, (tifoie
Am Sonntag, den 6. Dezember,
nachm. 3 Uhr hält der Zweig 30 seilte
regelmäßige Monatsversammlung ab.
Das Erscheinen aller Mitglieder in
dieser Versammlung ist sehr wün
schenswert. In dieser Versammlung
werden die Beamten für da?
Jahr 1954 erwählt. Brüder, macht
es Euch zur Pflicht dieser Versamm
lung beizuwohnen, kommt und er
wählt Eure Beamten für das nächste
Jahr, die Eurer Ansicht nach die fähig
sten sind, nur zum Wohl und Besten
des Vereins zu arbeiten Die Leitung
und Führung des Vereins liegt in
den Händen der Beamten. Deshalb ist
es notwendig, daß die fähigsten Brü
der dazu erwählt werden. Also Brü
der, kommt alle in die Versammlung
am 6. Dezember.
Bill Frank, Sekretär.
19, 26.
Aus youngstown, Ghio
Kirche« Areuenverein bet Hontems
Gemeinde
Allen Schwestern hiermit zur Nach
richt daß die monatliche Versamm
lung am Sonntag, den 6. Dezember
um 2 Uhr nachm stattfindet In dieser
Versammlung ist die Beamenwahl für
nächstes Jahr 1954. Alle Mitglieder
sind ersucht im Interesse des Frauen
Vereins vollzählig zu erscheinen.
Nach der Versammlung wird eine
Weihnachtsfeier für die Mitglieder
abgehalten. Alle sind herzlich einge
laden.
Anna Herbert, Sekr.
Liebe Sachsenmitglieder, Freunde
lind Bekannte! Wir möchten Sie noch
mals daran erinnern, daß unser
Herbkonzert am 28. November um 8
Uhr abends in. der Sachsenhalle in
Zloungstown stattfinden wird.
Wir haben folgendes Programm
aufgestellt:
Begrüßungsansprache, Präsident des
Concordia Chors, Bill Frank
1. Wiener Walzer Oouvertüre
Kapelle Michael Ficocelli
2. Auszug aus der ..Fledermaus"
Johann Strauß
Gustav Wohlgemuth
Thomas Koschat
Eintracht Gesang Verein, New
Castle, Pa.
„Waldkonzert"
„Der Tauber" ... .Rub. Schuster
Damenchor des Concordia Chors
Duett aus der Operette „Sari"
Rosémarie Kaichcr, Erwin Bendel
„Showboat" Medley. .Ier. Kern
Concordia Chor
8. „Rosen aus dem Süden" ....
Johann Strauß
Concordia Chor
Wir hoffen, Sie alle an diesem
Abend begrüßen zu dürfen.
Amerikanische
Weihnachtsspende fuer
beduerflige Deutsche
Bonn. Rund 5,765 Tonnen
Nahrungsmittel hat das amerikanische
Volk für hilfsbedürftige Familien in
Westdeutschland als Weihnachtsspen
de zur Verfügung gestellt. Wie das
amerikanische Hohe Kommissariat in
Bonn bekanntgab, sollen die Lebens
mittel in Form von Weikmachtspa
seien durch staatliche und Private
Wohlfahrtsorganisationen verteilt
werden. Die Pakete sollen zwischen
12» und 16 Pfund wiegen. Inhalt
und Gewicht werden nach
Größe der Familie des Empfän
gers variieren. Ein mittelgroßes Pa
set soll je ein Pfund Reis. Fett, Ro,
sinen, Backpflaumen, IV2 Pfund Erb
sen oder Bohnen, je Pfund Süs
ser und Trockenmilch und eine-480
Gramm-Dose Rindfleisch enthalten.
In den lt. S.. wird nach ergänzen«
den Mitteilungen versucht, die Lebens
mittelspende so zu erweitern, daß 2
Millionen deutscher Familien geHolsen
werden kann. Die Washingtoner Re
gierung hat die Kosten für die Be
schaffung der Lebensmittel und für
die Fracht übernommen. Die erste Le
bensmittelsendung im Gewicht von
131,000 Tonnen wird dieser Tage mit
einem amerikanischen Frachter in Bre.
men erwartet. Ein weiteres Schiff soll
am 22. November eintreffen.
Norwegen geb die letzten
Kriegsverurteilten frei
Kiel. Die vier letzten deutschen
Kriegsgefangenen au? Norwegen tra.
sen in Kiel-Holtenau ein. Die Deut,
schen, die während des Krieges dem
Sicherheitsdienst angehörten, waren
durch norwegische Gerichte zum Tode
verurteilt und später zu lebenslang
sicher Zwangsarbeit begnadigt wor-
s
Bonn. Tie kömmende deutsche
Luftverkehrsgesellschaft, für die der
Name „Neue Lufthansa" so gut wie
sicher ist, wird nach einer Mitteilung
des Bundesverkehrsmintftertutns
mit vorerst nur acht Maschinen ein
Streckennetz von rund 20,000 Kilo
meter bedienen.
Geplant sind zwei Atlantikrouten,
eine nach Nordamerika und eine
nach Südamerika, sowie vier euro
päische Strecken mit Den Endpunkten
Paris, London, 'Ii out und Kairo.
Als deutsche fthigljäfen wird die
Lufthansa Frankfurt. Hamburg,
Düsseldorf und München und später
vielleicht Äölu-Voun benutzen.
Für die neue deutsche Luftfahrt
gesellschaft waren zunächst 24 Ma
schinen vorgesehen, und zwar 12
vom Typ „Super-Constellation"
und 12 vom Typ „Convair." Diese
'vlugzeuzahl wäre betriebswirt
schaftlich am günstigsten gewesen.
Da das hierfür notwendige Kapi
tal von rund 150 Millionen Mark
aber nicht aufzubringen sei. wird
man jetzt nur vier Maschinen vorn
Typ „Super-Constellation" für die
beiden Atlantik-Routen und 4 vom
Typ „Convair" sür die europäischen
Strecken kaufen.
Beide Maschinen können so recht
zeitig geliefert werden, daß der eu
ropäische Dienst bereits im Früh
jahr 1954 aufgenommen werden
kann. Mit dem Beginn des Atlan
tikdienstes wird Anfang 1955 ge
rechnet.
Die jetzt lieferbaren Düfenflug
zeuge weisen nach Ansicht des Bun
desverkehrsministeriums noch so er
hebliche Mängel auf, daß sie für den
Atlantikdienst nicht in Frage kom
men. Der Typ „Super-Constella
tion" gestattete jedoch einen späteren
Umbau auf Düsenbetrieb.
Drch die moderne Organisation
des Luftverkehrs können die Maschi
nen so intensiv ausgenutzt werden,
daß mit den zunächst nur acht Flug
zeugen der Lufthansa ein Netz von
20,000 Kilometer Streckenlänge
bedient werden kann.
Als Lufthansawerft ist nach An
ficht des Sachverständigen im Bun
desverkehrsministerium Hamburg
am besten geeignet. Das Bundes-
verkehrsministerium ist sich darüber
„Deutsche Lufthansa" muss
recht klein anfangen
klar, daß diese bis in alle Einzel
heiten gediehenen Vorbereitungen
erst reale» Wert haben, wenn die
deutsche Lufthoheit wieder herge
stellt ist.
Die weissen Maeuse
stoerten Liebesidyll
Hannover. Um eine Schäfer
stunde zu stören, die seine Wirtin mit
einen' anderen Mann hatte, verfiel ein
Untermieter aus Hannover kürzlich
aus Eifersucht auf eine ausgefallene
Idee. Er setzte int Zimmer der Wirtin
kurz vor einer Kaffetstimbe mit dem
von ihm unerwünschten Besucher wei
ße Mäuse aus, die das Idyll dann
auch restlos zerstörten. Zwischen den
beiden Männern kam es anschließend
wegen der Mäuse zu einer heftigen
Prügelei. Kopsschüttelnd sah die Wir
tin den beiden zu. Sie hat inzwischen
einen anderen Mann geheiratet.
Die Volkspolizei
schickt Dieb zurueck
Hof.»— Die Volkspolizei übergab
ant Zonengrenzübergang Töpen
Jnchhöt) der bayerischen Grenzpolizei
den 21 jährigen Hermann Jahn aus
Neukirchen bei Wethen. Am Septem
ber hatte er einen Bauern in Luhe bei
Weiden einen Traftor gestohlen, mit
dem er über Hof an die Zonengren,
ze und dann hinüber nach Thürin
gen gefahren war. Trotz seines „Mit.
bringsels" wurde Jahn drüben festste
nommen und jetzt als Dieb abgescho-.
bett. Den Traktor behielt matt aller
dings noch zurück. Telephonische An
fragen der bayerischen Grenzpolizei
nach ihm blieben bisher ohne Erfolg.
S. S. Organisationen!
Wenn Sie irgendwelche Veranstaltungen planen, dann sollten
Sie nicht unterlassen, diese auch entsprechend anzuzeigen. Nur durch
Reklame kann man sich dm gewünschten Besuch und Erfolg sichern!
Darum ist eS ratsam, für die Veranstaltungen Anzeigen im
»Volksblatt" aufzugeben, welche den Lesern in die Augen fallen.
Wir berechnen dafür eine Sonderrate von $1 für den einspaltige*
Zoll, d. h. eine Spalte breit und 1 Zoll hoch.
Kirchliche Mchrichten
CLEVELAND, OHIO
1 S. Ev. Lqth. St. Johanne»-Kirche
Pastor Hans fc'oisel, 761 Eddy Rd
Tel.: MUlberry 1-U646. 9 Uhr vor
mittags deutscher Gottesdienst: Sonn
tagschule und englischer Gottesdienst
10 Uhr 50. Konfirmandenunterricht
jeden Samstag jO Uhr vormittag'
Jedermann herzlich willkommen.
CLEVELAND, OHIO
Teutsch-Gemelnde
West 89. St und Willard Ave.
Pfarrer Gustav A. Voellm, 8909
Willard Ave. Tel.: WO. 1-4870. Sonn
tag vormittag 9 Uhr deutscher Got
tesdienst 10 Uhr Sonntagschule und
Bibelstunde fuer Erwachsene. 11 Uhi
vormittags englischer Gottesdienst
Konflrmandenunterricht jeden Sams
tag 10 Uhr vormittags. Jedermann
herzlich willkommen.
CHICAGO, ILLINOIS
St Pauls Gemeinde
4857 Homer St.
Pastor R. G. Sedo. 4855 Homer St.,
Chicago 39. 111. Tel.: BE. 7-5898. Je
den Sonntag 9 Uhr Sonntagschule 10
Uhr englisch Gottesdienst 11 Uhr
deutscher Gottesdienst Wir laden
alle Glaubensgenossen und Freunde
herzlich ein zu den Gottesdiensten.
COLUMBUS, OHIO
Evang. Luth. Martin Luther Kirche
Ecke Molrr und Ann St
Pastor Henry Oestreich, 611 Moler
St Jeden Sonntag 9 Uhr vormittags
Sonntagschule, 10 'Jhr englischer
Gottesdienst 11 Uhr deutscher Got
tesdienst Alle Glaubensgenossen und
Freunde sind herzlich eingeladen.
"DETROIT, MICHIGAN
Sketsche and 8aechai*clie
Evans. St Petrus-Kirche
Glen field uncU Rosberry Ave.
Pfarrer Johanne» Teutsch. 12211
Glenfleld Ave. Tel.: Pingree 6205
Englischer Gottesdienst 10 Uhr vor
mittags deutsche und englische Sonn
tagschule 11 Uhr vormittags. Deut
scher Gottesdienst 11 Uhr vormit
tags. Jeden letzten Dienstag des Mo
nats Kirchenrotssltzung. Durch die
Sömmermonate Jeden dritten Diens
tag, sonst joden dritten Sonntag
Frauenvereins- Versammlung. Kir
chenchorprobe j.y!er Freitag abend.
Alle Glaubensgenossen und Freunde
sind herzlich eingeladen.
EILWOOD CITY, PA.
81 Paul's Ev. Lutheran Church
Pastor Richerts L. Korber, 309 Foch
St Tel.: 731-W. Sonnatgschule 9:30
Uhr englischer Gottesdienst 10:30
Uhr deutscher Gottesdienst 11:45
Uhr. Kirchenratssitzung jeden letz
ten Sonntag im Monat. 7:30 abends.
Sonntagschullehrer Sitzung jeden
dritten Sonntag Im Monat, 8:30 Uhr
morgens. Jedermann herzlich will
kommen.
PARRELL, PA.
Deutsche E. Loth. St. Paulus-Kirche
Pfarrer Hans B. Jentsch. Jeden
Sonntag vormittag
jjbr
Sonntag-
STEPHEN
DEPNER
Leben»-, Feuer
und Auto-
Versicherung.
Telephons
Wl. 1-5639
schule 10 Uhr englischer Gottes
dienst letzten Sonntag im Monat von
11 bis 1 2Uhr deutscher -»ttesdtenst.
Alle lutherischen Glaubensgenossen
deutscher und glischer Zunge in
Farrell, Sharon und Umgegend sind
zu den Gottesdiensten beedieb ein
geladen.
GARY, INDIANA
Deutsche Ev. Lutn. Henterns Kirche
Ecke 11. Ave. und Filmore St.
Pfarrer Andreas Nagelbach, 1079
Filmore St Tel.: 2-3883. Jeden Sonn
tag 10 Uhr vormittags Sonntagschule.
Jeden ersten und dritten Sonntag im
Monat 9 Uhr deutscher Gottesdienst,
11 Uhr englischer Gottesdienst Alle
lutherischen Glaubensgenossen in
Gary und Umgebung sind zu den
Gottesdiensten herzlich eingeladen.
HOMESTEAD, PA.
Deutsche Ev. Luth. St. Markos Kirche
222-224 Ost 9. Ave.
Rev. Martin Bauer, Pastor. Tele
phon: HO. 1745. Sonntagschule 9:30
Uhr morgens. Gottesdienst 10:30 Uhr.
Alle Glaubensgenossen und Freunde
sind herzlich eingeladen.
MONACA, PA.
Deutsche v. Luth. St. Peters*
Gemeinde 5. Strasse.
Pfarrer ans O. F. Simoleit, 244
Adams St., Rochester, Pa. Tel: Ro
chester 2368. Gottesdienst 9AD Uhr
morgens. Sonntagschule 10:15 Uhr.
Frauenvereins Versammlung âm
letzten Donnerstag jeden Monats, 8
Uhr abends. Jeiermann ist herzlich
willkommen.
SALEM, OHIO
Bvangellsch-Luth. Emmanuel Kirche
291 South Broadway
Pastor John Baumann. Sonntag
schule jeden Sonntas 9 Uhr vormit
tags. 10 Uhr Gottesdienst in der
Landessprache. 11 Uhi deutscher
Gottesdienst Der deutsche Kirchen
Frauenverein bat am zweiten Mitt
woch se.'en Monats, 8 Uhr abends,
Versammlung. Konfirmanden-Unter
richt (zweijaehrlg) vo September
bis Ostern, Dienstag und Freitag
nachmittag um 4 Uhr. Alle Glau
bensgenossen und Freunde sind Uer Ir
lich eingela den.
YOUNGSTOWN, OHIO
Evan*. Luth. Honterus-Oemelnde
2110 Glenwood Ave.
Pfarrer William J. Welther, "10
W. Judson Ave. Sonntagschule 9 Uhr.
Englischer Gottesdienst 10 Uhr. Deut
scher Gottesdienst 11 Uhr. Alle
Volks- und Glaubensgenossen sind
herzlich willkommen.
Gottesdienst in den Sommermona
ten von 9- 10 Uhr vormittags. Sonn
tagschule von 10 bis 11 Uhr vormit
tags. Jeden ersten Donnerstag abend
im Monat Frauenvereins Sitzung?
Alle Volks- und Glaubensgenosse^
sind herzlich willkommen.

Albert E. Ziebm
7618 SUPERIOR AVE
Advertising Manager: M. E. Zucker.
Btee siebenbuergisch-sa echsische Wochenzeitung, gedruckt durch die
Press & Plate Co., Cleveland 14, Ohio.
Office: 1437 East 12th St., Cleveland 14, Ohio
Published Every Thursday.
Telephon« MAin 1-3954
Sntered at UM Pnut Oftice et Cleveland, Ohio, es Second-claee Metler.
Under the Act of Morch S, 1879.
PRESS A PLATE CO., 1437 East 12th St., Cleveland 14, Ohiq
Bf Mail ls Alnieei Oae Teer |Ut| Omit SS^Si Bar«»« MA
Am 15. November 1953
Am 15. December 1953 4,120
16
S. Koch, Gekr.
19,26.
Au» Detroit. Mich.
Rose Eve.
26.
Concordia Chor, Solo Rosemarie
Kascher
3. „Winter Wonderland"
Grüne Linde"
Die Lärchen, Ellwood City, Pa.
4. „Heimliche Liebe"
„Horch Was Kommt?"
Philip Wolfram
»Korathner Volkslied"
Concordia Chorus, Aoungstown,
Flora Panter, Sekr.
D«nnerStag, de« 26. November 1953
WINDSOR, ONTARIO, CANADA
St. Paulus Kirche
1215 Parent Ave., Windsor, Canada

xml | txt