OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, April 07, 1858, Image 2

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1858-04-07/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

DerTüsilicht Lcutjchc Corrtl'ponwlt.
de» I.April !!<>!>!.
IS! c>!cst c N a >!> r i ilr tc li.
I». C>'Mkssr liegt ein vor, wel
ch.' die Äil:»ng eiuer öesoudeill Polizei-
'-0 ! Mann für dre Stadt Wa
sbingto» .ruioruir! ! ie>V Mannfchaft
soll h.iuplirck'li>i! L ienste tbun
und unicr i... Coniroile der Regierung
steh.». .5!» Seuaic wurde das olesetz be
rcu? voigeüei» aiiaeilommc». Tas Na»s
i ebl augenblickli.b i» der ganze»
Uni.'» in voüuer 'Nülbe u»d Raub uud
Mcrttbatul nebuie» in so'»«gcwöb»licher
Weise zu, daßaileulbalbeu außerordeut--
licher ?'taßregeln bedarf, um Perfo» u»d
E.gei-U'.iu! c.i '.>>.!i!lliibr und Bruialr
tat roher Menscbeii ,u i.hützen. beider
veeaase» die Eongrescheeeen, in ihren Te
b.uten darauf! iuzuu'eisen, daß dieser heil
loi. /jilst>rnd iu nicht geringem Maße der
Gwii'eniosigleil zuzuschreiben ist, mit wel
ch.! Politilcr bieder das Clement geködert
bai'cul, welche? ibne» jetzl über de» Kopf
:» loachfen drob!.
Tie Berichte aus Europa einhalten nn
ier Anderm d-c Nachricht, daß Marschall
Pensfier als ')kachfolger Persignv's naeh
Voildon gebt. Ehe drei Mo»ate vergangen
Nur, wicd."er Sabelbeldeine» neue» Ska»-
drl mir England provocirt hal'e». Tie
Engländer wolle» dcn chinc»fche»Vicekö»ig
z-l.b »ach Caleutla i»rd England hringen.
Tu B.'örder der Hainilie einesainerika-
Nishc» 'Nissionairs i» Jaffa, Svrie», sind
... .!!?.>: und zum Tode verurtbeilt worden.
T.r „N.Hecall" weis't daraus bi»,
d.U' sammilichee Maieiial zum Baue des
1.e.1e» 7.r?-To.l' iu Venedig, einschließlich
de? Hol'e« und der Masckunerie, von der
.nr.lck'Uchen Regierung a»SNe>vü><ort uud
Boston dnoge» ioerde. T ajlrlde Blatt be
merkt, das, die linkische, russische u»d egvp
tische Regierung große Kriegsschiffe iu
Äew z'ioel baue» lasse.
sclqMpl>iscl>c
Wasbington, >!. April. lins
Senate kam nicht.' vo» Wichtigkeit vor.
.u» Haufe wncde o.v aufge
»oinrncu.
Ueber die gest,igen Verhandlungen des
Senates im Bellen der Errichtung einer
i'wuvcrncmento 'Polizeimaebt trage» wir '
folgendes »ack>:
Broiv» brachte feine Bill zum Schutze.
des Gebens u»d Eige»lb»mS i» Washing
ton zue Sprache. Ter Bill ist ei» Bericht
beigegeben, wori» die Gesetzlosigkeit, das
Blutvergießen u»d Rowdvwesen i» dcr
Stall i» krästigei' Weise gezeichnet ist uud
dem Cougceß die Veranwortliebleit nachge
wiesen iviro, in jener Stadt auf
recht zu erhalten.
Bei der le halte, die darüher entstand,
erklärte Hr. Seward de» Zustand i» der
Stadt als eine Schrceke»Sregier»»g.
Touglaß sagtc, daß keiues Mensche» Ve- .
bcn sell'st nicht in dcr Hauptstraße sichcr
sei uud dcr Cvngreß eineßcsorm cinführcn
müsse, sonst wrirdc» die Vürgcr zu dcn er
ircmstcn Maßnahme» für ihren Schutz ge
zwuiigcn.
Fesscnden fckrciht da? Rowdl'ivcftn dem
böse» Beispiel zu, welches von hochgestellte»
Männer» gegeben werde; Wils?» spielte
auf die Ermördniig vo» Keatiag durch den
California -Rcpräsenlanleu Herbert nnd
das tadclliswcrtbc Vcrhallcn des RichlcrS
Crawsord vom Crimiiialgerichte a», dzr z»
alt für sein Amt und zudem eiu Gegner dcr
Todesstrafe sei.
Tic Tebatte übcr die Bill dauerte vier
Stundeu uud »ahm zweimal einen Partei-
Cbaratter an. Zuletzt wurdt der Vorschlag
Browir'S mit einige» unhcdcutcudcu Ab
änderungen mil gegen !« Stimmen an
gcnommen.
Im Hanse liegt die Bill ebenfalls vor.
Ma» sagt, daß Herr Atlsop, der bekannte
englische Flüchtling, in Washington ange-
koinrne» sei, um die Aiisichte» der Regie
rung in Erfahruttg zu hringen, wenn etwa
seine Auslieferung gefordert werden würde.
Am Freitag faud ciuc laiige CabiuetS
sitzuug ftUkt, die Kansassrage war Gegen
stand der Berathung und man sagt, daß der
Präsident geneigt sei, die vom Haus ange
nommenen AmendeinentS zu acccptircii
und daß Hr. Moiitgomerv schon längst ihm
dieselbe» vorgelegt und daß dieselben nicht
ungünstig ausgenommen worden waren.
Man erzäblt sich, daß der Washingtoner
Mlllionair Coreorau Käufer der Collius
dümpfer sei.
New-A ork, »>. April.—Ter Tam
pfcr „Cit>> ofßaltimore", welcher am Sam
stage von hicr abgeht, wird die europäische
Post befördern. Tic „Persia" gebt am
i-t. nach Liverpool ah.
Watcrtown, N.>i. April.
Tie Wcbnung des Taniel Comstoek in Le
rov Count? brannte in der Sonntag Nacht
nieder und Hr. E. sowohl, als seine vier
Kinder kamen in dcn Flammcn elendiglich
um'« Leben.
W.it>t
Cineinnati, ri. Apc.U. Die czest
rige Municipalwahl rrggh die Erwahlung
de, Anti-Lecompton-Eandidaten mit
Mehrheit. Vo» dcn 17 Stadträthen sind
ebenfalls Anti-Lecomptoniten. Tie
Nichtswiüer stimmten ohne Ausnahme für
die Opposirion gegen die Temokralie.
Hali fa r, «!. April.— l! Uhr AbcirdS.
Wir habe» bis zu dieser Stuude keine
Nachrichten vo» dein sallige» Tämpser
„America". Ein dichter Nel'el herr>chtk
vor.
?,is vcr 2t. ~V.v>iii»".
Boston, «>, April. Tie Ver. «et.
Kitegsschaluppe „vevant" lief beute vo»<
Hongkong bier eiu.
St. Louis, 5. April. Man bat
die Namen einiger Weniger der bei dem
Brande dieses larnpser? verunglückte»
Personen erfahre». Vo» »her M Perso
nen, die außerdem »och au Bord w.ve»,
bat man noch keine Nachrichten.
Taqcö-^ciiistkeiteil.
I» Annapolis, Ms., sand am
Montag eine Stadtwahl statt. Ter NichtS
wisser Vrowtt wurdc mit St. Mehrheit
,u»i Bürgcrnieister gewählt.
In R i clnn vii d , Va., ist der mit den,
Baue des neue» Zollhauses heaustragte
Architekt Homer in Folge von Verlusten in
der Uehernahme des EontrakteS verrückt ge
worden.
Col. Bcn ton hat den Bancbkrchs.
Trotzdem arheitet der Alle unermüdlich an
seinen „Congreß-Tchatten."
Der CooNe-Handel Euba'» u.
Co mm issa i r Ree d. Briefe aus
Maeav vom Jan. melden, daß hei der
täglich größeren Menge dcr Aussuhren chi
nesischer Coolie's nach dcn Ver. St. in
Macao dem spanischen venera! - Consul
eine Mittheilung seitens des Commissairs
Reed ühersandt bar, in welcher unser Ge
sandter bcmcrktc, daß die <«csetzc der Ver.
St. Fahrgcugen dieses LandcS verböten,
nach Staaten, in denen Sklaverei eristirte,
Individuen zu befördern, welche dort für -
eine unbestimmte Zeitperiode zu verbleibe» '
hatten. In Folge dcssen ersuchte Mr. Need
dc» spanischen Consul, dcr Abscndung von
Eoolies nach (Inda in amerikanischen
ieiige» seine Antorisaiio» zu verweigern.
Lcr spanische Consnl aiitworlctc, er
könne »ickus Anderes thu», als den Besch
ien sciner Regicrung zu gehorchen und die,
weiche unter soanischeu Gesetzen sich in einen
' geseicinäßigen Handclsverlebr el»l>cße», zu
beschütze», habe aber der aineritaiiische Be
vollmächtigte irgend welche Cinwcndungen
dagegen zu e»beben, io müßte er sich durch
die Agenien seiner eigenen Regicrung an
die Autoritäten in Madrid wende».
New Aork, de» -V April. Ter
zerstückle Leichnam, der neulich i» einem
Wblskevsasse verpackt, per Eisenbabii aus
dem Weste» hicr ankam, ist er» weiblicher
Radare,, dar also keine» lnr'u'n reiben
Backenbart, wie ein hiesiges Platt meldet«,
TersUbe ist furchthar verstümmelt. Z'.'ie
wir hcreiis berichtet, sind die Erlremit.Ur»
und der Kops in einer Weise vom Rumpfe
, getrennt, die es außer .Dreisel fetzt, das
lei» a»ato»>ischcö Erperiment, sondern ir
gend ei» entsetzliches verbreche» bier zu
liegt. Tie Brust des veichiiams
ist bis zu»! Halse cilifgeschlitzt; Her; und
Leber sind iioeb vorbanden, die Luugen sind
herausgeilomme». Las rechte Pein cur>
hält eine bedentende Stichwunde. Tie
Aerzte, die de» Leich»ain untersucht babe»,
behauptn!, daß außerdei» von »»l»»diger
Hand dem Körper eine Schnittwunde bei
gebracht wurde, an der er sich verblute»
sollte. Tas Haß, wvri» die deiche airtam,
war inwendig mit einer diele» Schichte
Chloi kalt vei sc be»—wodurch die Verwesung
des verhinderk wurde. Ter Vö
de» und Teckel des Hasses warc» schwarz
angestrichen und an einer Seite stand mit
weiser e, an der ander» aus einer
Karte von einer Knabe»band die Adresse
geschrieben: ~W. T. Jeiiiiiiigs, 185, Leo
nardstr., N.-Ä." Mehrere Überreste von
Frauenkleidung besande» sich glcichsalls da
rin, darunter ci» seines Tamenhemd, Ivo
von cin Ärmel—rbne Zweiftl trug derselbe
das Namenszeichcii —abgerissen war ; außer
einer» andere» sebr delikaten
stücke, fand »ran das strick eines sein ge
stickten Unterrockes, woraus geschlossen
wird, daß die Ermordete zur bemittelten
. Klasse gehörte; und serrrcreinen Fetzendes
Kleiderstoffes „Barege"; derselbe ist durch
die chemische Einwirkung des Cblorkalkes
ganz weiß geworden, trägt aber »och die
Spure» des Musters. TaS tiese Neheim
»iß, i» welches diese Mordthat gebullt ist,
> laiiu unter diese» außergewöhnlichen Um
stände» noch nicht ersorscht werden; allein
man hofft, durch die Antworten aus jene
telegraphische Tepeschen, die »ach allen
Punkte» des Nordwestens und Canada's
abgeschickt wurde», wenigsieus eiuerr A>>»
haltspuukt für eiue weitere Versolgurig der
Untersuchung zu gewinne».
Ter berüchtigte Jack Hatsield, eiuer dcr
<>lau»ertö»igcNew Aork's, wurde vorgestern
i aus den Verdacht verhaftet, je»e 5 >",«»»',
die vor Kiirzeni vom Cafsirerpulte i» der
„Farmers' uiidPlaiiters' Bank" verschwän
de», gestohlen zu haben. Er behauptete,
ein nl'il.i beweise» zu könne».
jMorde.j Im Verlause dcö Monates
März kamen in New-Aork allein, die um
liegenden Städte nicht gerechnet, U! Morde
' und Tödtungen vor; darunter ein Kindes
mord, ei» tiiattenmord, eine Tödtung i»
! Folge einer Abortion uud die Tödtung des
Ei Äldcrmaiiii'S Smith durcb die Kugel,
die eurem Airdere» galt. In zwei Fällen
sind die Thäter noch unentdeclt.
Selbstmorde wurden ü begangen, sämmt
lich von Teutsche», lKarl Mevers, Heinr.
Heick und Clemeiis Havdn>, n»d anßerdem
etwa zwanzig Selbstmordversnche, größten
, theils durch de» Genuß von Laud.ruum.
Sechstausend Vriese sind binnen der kur
zen Zeit, seit C. E. Todd'su. Co. Sehwiu
deli»stit»t in Vroomestr. vom Mavor kaf
firk wurdc, an diese Firnra eingelaufen nnd
enlhiclten ijjit'iiini, größtentbeils das
leiehtglänhiger Farmer aus allen Gcgeude»
' der Union. Tic Polizei eoiisiszirtesämmt
liche Briese und der Mavor schickte das
an die Eigen!hümer zurück, fügte aber in
jedem Briefe eine Warnung vor den söge-!
nannten „Gift-Eutreprifts", Lotterie» ?c.
bei.
Post.» Kürzlich fand die
Verhaftung eines jungen Mannes aus gu
ter Gesellschaft stakt, dcssen Geschäft es war,
comprviiritiirende Briefe zu erschleichen oder
! auch zn stehle» n»d zu ranben, uud sie daun
! gegen bedeutende Summen auszuliefern.
! Doch manchmal begnügte er sich uicbt Mi!
' dem bloßen «Kjelde, sondern zwang seine Op
fer noch außcrdcm, ihm zur Erlangnngan
derercompromittirendc» Briefe, die ibm ge-
winnhringend werden sollten, bebülftich zu
sein. Eine bemittelte Tarne, gegen die er
! dasselbe Manöver in ausgedehntem Maß-
stabe angewandt hatte, verrieth ihr Gcbeim-
niß lieber selbst, als sich von diesem Salon
teusel länger guälen zu lassen. Sic be
wirllc auck seine Verhaftung. (Stsztg.s
In Philadelphia starb dcr Frei
maurcr-Großmcistcr I. K. Mitchell.
Ein Wolfvon einer Frau gc
tödtet. Michael Snlliva» vonAshsicld,
West-Canada, >ras lctzlc Woche in seinem
Kuhstalle einen Wolf, dcr wüthend »her
ihn herfiel. Ter Mann würde dem Rauh
j thiere zur Leute gefallen fein, wenn nicht
dessen Frau, eiu sanftes Wcrhcheu von mitt
lerer Größe, mit einem Messer Isegrim dcn
Garaus gemacht hatte.
Ter Senat von Vouifiana bat
die vom Hause passirte Bill für Jneorpo
' rirung einer Gesellschaft, welche von Afrika
importirc» will, nicht
niedergesiimml, wie wir meldete», sonder»
er hat sie nur verschöbe» lns zur nächsten
' Sitzung, damit das Volk inzwischen scine
Meinuttg kuud gehe» kaun.
W a hnfi nna u s vie hc. Eine
Frau Margaretha Schneider, die vor vier
. Monaten von ihrem Manne gerichtlich ge
i schieden wurde, ist seit jener Zeit i» eiue
Melancholie verfallen, die in einen rasen
den Wahnsinn ausartete, so daß man ge
zwungen war, die Unglückliche gebnirde»
! iu's Hospital und von dort nach dem Vik
run-Irrenhansc zu hringen. iCinc. Rep.i
EbaS. Me Mick r n, cin reicher alter
i lun.Heselle, der kürzlich starb, hat der Stadt
Ciucinnati zur Errichtung einer
freien Universität vermacht, in welcher Wai
senkinder erzogen und uutcrrichtct wcrdc»
sollc». Ter Mau» wurde iu Peniisylvanie»
geboren, kam im Jahre im:! arm nach dem
l Weste» und erwarb sich durch den Flusiban-
del ei» fürstliches Vermögen. Seine Ver-
wandte» hat er im Testamente auch be
' dacht.
In Cbicag o, 111., wurdc der des Post
diebstabls schuldig hefuirdeue Teutsche von
! Geisen auf l<> Jahre iu's Zuchthaus ge
schickt; in Tuhuque, lowa, kam der we
gen eines gleichen Vergebens verurtheilte
Eingehorne Bravman mit 4 Jahren Haft
davon.
In Louisville. Kv., sind falsche
auf die „Bank of Ashland,
Kv.," im Ui»laufe.
Neueste Methode, Zeitungs
gelder ein; ucolleetiren. Ter
Herausgeber des Stcuhcnville „Herald" hat
hekannt gemacht, er wcrdc einen Mann, der
die Blatttr» hat, bci scinc» Uiiterfchreiber»
herumschicke» zum Eincollektiren der Rück
stände. Tieft Nachricht wirkte so gut, daß
- Niemand wartete, bis der Mann käm, son-
der» Alle tbre Schulden sehr schleunigst ab-
trugen.
Ni ord - Attentat vermittelst
einer Höllen ma schi»e. — Ein do»
»erartiger Schall, der am Samstag Mor
gen iini ü Übr das der „Eiüciii
iiati-Tvpc-Fouiiderv" in Eiiiciuuati erzit
tern machte, brachte im Augenblicke die er
schrockene» Arbeiter der Gießerei uud dic
Bcwolnier dcr nachbarlichen Häuser a» die
Stelle der Erplosiou und man überzeugte
sich, daß irgend cin Schurke eiue» Mord be
absichtigt baue »»d zu dicftm Zwcckc cincr
Hölleiünaschiiie sich bediente. Tas Lpfer
dieses Bubenstückes ist der Ingenieur der
Gießerei, Prior P. Lee, auf dcn eS wabr
scheinlich abgeseben ivar. Obgleich cr nicbt
auf dcr Stelle getödttt wurde, ist cr doch
chcr z» Todtcu als zu dcn Lchcudcu zu
zäblcu, indem er dermaßen verletzt wucde,
daß au fei» Aufkomme» ka»m zu denke» ist.
Er verunglüeiie i» nachstchenoer Weise:
A'achdem cr Samstag Morgc», wie gewöhn
lich, das Feuer uuter de»! Tampfiesselan
gezündet uud dic Maschinerie in Bewegung
gesetzt battc, begab er sich an seine Werk
bank, um Tvveulisten zu versertigeu. In
dein Augenblicke, als er sich hiuabbückle,
um eine dieftr Kisten »»fzunebuie», fand
eine Erplosion statt, dic ibm dic Hand aus
dcm des li»te» Armcs riß, am
rccbtc» Ange und sowie an dcr Brnsl
ih» vcrwiliidctc uud seine Kleider i» Feuer
setzte. Wic rasciid flürzle er aus derWcrk
stättc in dic Häiitc dcr bcrhcigcciltc» Ar
hcilokellcge», die sofort das Fe»er a» sei
»eil Kleidern löschte». Ans dic Fragc,
ioaS vorgcsallen sei, antwortete er „ich vi»
geschossen wordc»" uud dlieb einigt Augeii
hlicke hesinnungslos liegen. Nacl'dem er
sich erholt und seine Sinne gesammelt
hatte, erinnerte er sich deutlich a>i dic Ur
sachc der Erplosiou ; ma» uutcrsuchtc die
Stelle und saud, daß eiue 7 his « Zoll
lange dic aus dcm Teckel einer
Kifie nnler der Werkbank gelegen hatte,
mit P»lver und Blei gefüllt uud wabr
scheinlich so eingerlcht.r war, daß sie bei
der leisesten Berübrung erplodirtc. Taß
Lce, dcm dic Röhrc sast in dcr Hand crplo
dirlc, nicht gctödtct wurdc, ist wirklich ei»
Wunder. Tie Gewalt der Erplosiou war
so start, daß eiu Stück der gesprengten
Röhre l!', Fuß weit in de» tieft» Raum
dcr Wcrlstättc gcschlcudcrt wurdc und ci»
Stück von der Mauer ahriß; einc Kugcl
odcr sonst ein Stückßlei, womit dic Röhrc
gcsüllt war, durcbbobrte zwei i» einer ziem
iicle« Eilifteliuttg hcsilidlichc Brcttcr, dc
rc» jedes einc» Zoll diel ist; ci» andcrcs
Stück Blci flog uiigcfähr Fuß wcit
uiid setzte sich in ei er Kiste sest. Aufriefe
Weife slogeu die Kugclu uud dic Stückc
dcr gcsprcugtc» ?Itöhrc »ach alle» Züchtn»-
gcu hin und würdc» oh»c Zwcisel viel U»
gluck verursacht haheu, wenn nicht, wic
dnrch einen wnnderhareii Zusall, dic Ar
bcitcr, wclehc gcwöhnlicb in jenem Raume
beschäftigt sind, zur Zeit der Erplosio» i»
einem aiidcr» Raume des sich he
fnndcn hatte». Wer dcn tettflisehc» Plan
aiisgcdaeht und wic lange dic Höllciima
fcküiie dort gelegen habe» mag, ist »och ci»
aber daß es auf Lee abgeseben
war, beweist dcr Umstand, daß man dic
Höllcümasehiiic u»tcr seine Wcrkbank gc
lcgt battc. Ter Vcrwundctc wurdc nach
seiner Wobuuiig gehracht, wo ihm Dr. I.
P. JudlinS dic linkc Hand vom Gcleiilc
anipiitirte und dic anderen Wunden an sei
nem Körper verband. Eein Lehen schwcl't,
wic hcrcitS ohcn gcsagk, i» 'Yrsabr; solllc
er aher auch am Lehen erhallen wcrdc», so
hlciok cr ci» cwigcr Krüppel und nnlang
licb zur Ernährung scincr Frau und Kin
der. Brodneid schcint dcr cinzigc Bcwcg
gründ zu diesem Bubenstück gewesen zu sein,
iudem Lce als ein rubiger uud barmloftr
Man», dcr kcinem Menschen ctwas in dcn
We,z lcgtc, bclannt ist. <Rcp.>
Ebieago, 2!». Marz. lEin kurzer
Theater Tirektvr-Traum.l Am Sonn
tag Abend kündigte Herr Horuntz dem Pub
likum im „Teutsche» Hanse" mit Bedauern
an, daß Hr. Torma, „Verhältnisse halhcr",
deii Ahend nieht erscheint» könne. Was
diese Verhältnisse sind, baben wir ersab
»cii. Der große Maiin, der dem Theater
mit seine» Momente» aus die Beine helft»
wolltc, hat sich vorläufig selbst aus dic
Beine machen müsse», um der nachsetzenden
Gerechtigkeit in Form zweier New-Aorker
Teteltivcs zu entgehen, dic ihn wcgcn ci
ncs i» Tculschlan'd bcgangcucnllntcrschlcifs
von los»,(nur tiZuldcu vcrfolgcu. iVolksbl.j
Mcbr Wabröeit als Grob
hcit. Die icligiösc» „Widcrcrwcckuu
gcii" sind noch immer im ganze» Landc
i» vollcr Viüthc. Bei dcn Süiidcnbckcniit
»lssc» i» dcn „Pravcr-McclingS" kommt
mitunter auch manche heilsame Wahrheit
a» den Tag, die hoffentlich nicht auf nn
fcuchtbW'ii Boden fallen wird. So sprach
sieb Rev. Leach vor dem „chiistliebc» Ju»g
männcr Vcrciu" von ')!cw-.Aork in solgcii
der handgieislicheu offenen Weift aus: „Wir
sind Anl'ängcr dcö goldcnc» Kalhcs gcwor
deii Schwindler und Spieler. Fast jede Of
i'icc bchcrbcrgt unrcdliche Leute, die vom
Schatze des Volkes zchrc» ; nnftrc Gcricl'ks
f.ilc sind dcr ckclhaftcsten Sccncn,
uud die Justiz wird von Advokatcn gc
handhabt, denen cs nicht um dic gerechte
Sache, sondcrn um ihrcn Gcwinu zu thu»
ist. Aus ciucn Mciucid mehr odcr wcnigcr
kommt cs ihncn bci den Aussagcn dcr Zc»-
gcn nicht an. Iliiftr Familicnlchcn ist cbcn
so zcrrüttct. Mau schreit Zeftr und Mor
oio übcr die Mormonen, wcil sic mchr als
eine gesetzliche Frau hahen dürftn; dahei
halten sich aher dic vcrheiralhetcn Männcr
i» unscrn großen Stätcn junge Maitressc»
»nd vcrsührc» die Unschuld, um dann die
Lpftr ihrer Lust dcm Elendc zu übcr las
sen."
Auch dcr „Louisville Demokrat" bckcnnt
öffentlich : „Es ist Zeit zu einer religiöse»
Wiedcrtrwtckttiig, wenn das Land nicht von
vtrlassen sein soll. Menschliche Ge
setze beginnen sehr unzugänglich sür de»
Scknltz dcr Unschuldige'» z» werde». Es ist
Zeit, daß das höhere Gesetz sich i»'s
Mittel lcgc, sonst möchte» wir bald nicht
cbrlichc Männcr gcnug babcn, um dic
Schnrkcn zn fangen. Das Sinken der öf
fentlichem Moval ist stets cin beunruhigen
des Svmptom. Es ist cin großer Irrthum,
anzunehmen, daß cinc crioscndc Kraft in
unscrn Jnstitutioncn licgc. Sic sind nicht
hesser als das Volk ist, für welche sic gc
macht sind."
Dic jüngste Hinrreutung iy
Paris. Wir finden im „Manchester
Guardian" noch folgende interessante Schil
derung dcr Stimmttiig und Haltung dcr
Mcngc, dic dcr Hi»richt»iig des italieui
fcbe» Patrioten heiwohnte: „So groß war
dic Unruht dtr Rcgicruug, daß ciuc ganze
Tivifio» »»tcr dem persönliebenCommando
eines Geiicraloffizicrs ausbcordert worden
war, um der Hinrichtung bcizuwohncn.
Tausend Soldaten waren zur
Action ansdas geringste' Signal hin hcrcit
und jede Straße und jeder Ausgang war
wie in Zeiten des Ansruhrs hcwackit. Nach
mciiicr Schätzung warcn zwischen!><» —ll»l>-
«uxi Vorstadtmänner, Arhcitcr in Blou
sen, auf dcn Plätzen nnd in dcn Straßcn
in dcr Nähe dcr Place dc la Rogucttc vcr
fammclt, aher durch dic Art und Weift,
wic die Truppen aufgestellt waren, fanden
sie sich so gruppirk, daß sie nnr wenig oder
gar nichts sehe» konnten. Als dcr todtc,
'dumpft Scwll dcs aus Orsini herabfallen
den Messers vcrnoiiiincn ward, ankwortctc
ibm cin nncrmcßlichcr, abcr gcdäinpftcr
Ruf: "Vivolle lt<'>iul>l!<i>>v!" Ich vermag
dies nicht vollkomqicn zu beschreiben; es
war clwas Gigantisches; eS war nicht, wie
! ei» Schrei oder ein lautcr Ruf, cs klang
mcbr wic dcr Athciu dcs ScufzcrS kaufcn'
dcr meuschlicher Wesc«. Tic
wlißtc» scinc Bedculuug wol'l zu Mtzc»,
! dcil» in dcm »ämliche» Angciihlickc mach-
lc» die Soldaten das wüsteste mzd lär
! mettdste das man sich nur vorzn
i stelle» vermag ; sie schlugen ihre Pserde, so
raß dieselben springen unh ausschlage»'
! mußte», sie schüttelte» ihre Wajfc», und
! suchtcn aus icdc Wcise das Wisper» des
Volkes zu ersticke», oh»c e? dow zwaiigS-
mäßig zu uuterdrückeu. 'iüher die Wime:
„Es lebe die Republit" müsse» ei»e»i >cede»
deutlich vernehmbar gewesen sei». Absicht
lich ging ich zu Fuß nach Hause mid bahnle
ich mir langsam meine» Weg durch die dich
tcstc» ('>ruppcn. Ucl'erall vernahm ich
! drücke dcr Sympathie und Bewunderung
' sür >?rsi»i, drsse» vollkommen
vergessen z» fein fcoie», U'är..'iid nur sein
! M»tb und seiue Hochherugleit gegeu ftiue
Pierri'S Name» börtc ich auch uicbt eiunial
er»'äh»e». Tie Haltung res Volkes war
! auferordenllich drohend; sie verrietb eiue»
Haß und cinc» Durst nach Raehe, dcr sich
durch Worte gar uieltt schildern läsit. Alle
die Bcmcrluugc», die ich äußcrn Hörle, er-
I folgten i» gedämpfter Sprache, als wen»
> ma» auf Schritt und Tritt de» lauschenden
! Spion fürchtete."
I i e Verba u n u n g de s K vnig S
von Delhi. Die nitcressantestc NcV<>-
i richt, die uns die letztt' Post ans Jiidi«»
! überhracht hat, i»eirifft den Prozeß und die
! Bcrurtbeiluug dcs alte» Königs von Tclbi.
Er ist schuldig hcsuudeu worden und sei»
i Uilbeilsspriich laulet aus lebe»slä»tzlichc
Vc>ha>i»i>«g nach den Adamans Insel».
Eine große Anzahl Sepovs wird ihm in
dieses Enl solge». Tie Adamaiis liiscl»
sind cigciitlich genau geiiomnie» gar »übt
> brittischcs Eigenthum. Frühcr wurdcu sie
vvii den Tane» liehst der bruachbarten I»
selgruppe der Nicohans als Eigenthum he
ansprucht. Im Jahre entsagte aher
die dänische .Regierung jedem
tätStitel auf jene Insel» uud die dortige»
Niederlassungen wurden ahgchrocheu.
Einige Häuptlinge ans cincr dcr größien
dieser In sei reibe» zogc» dann dic brittischc
Hlagge a»f n»d drückten dcn Wmisch aus,
sich unter de» Schutz dcr ostiiidischcn Com
! paguic zu stelle». Indessen geschahe» vou
z dieser keine wcilere» hieraus hezüglickeu
! Schritte. Tie luseln verhleibe» also »ocb
immer herrenloses lvehiet. Nur ei» Paar
Hundert Malaven wohnen ans ihnen und
z sie erfreuen sich eines nicht gerade guten
Rufes als Sehlupfwinkel von Piraten. Auf
! einer dieser Insel» »im solider letzte Erhe
j der einst so mächtige» Moguldvnaslie seine
! letzte» VeheiiStage verhringen. Tie Straft
! ist härter als der Tod selbst. Das ist das !
llägliebe Ende dcr einzige» Persönlichkeit,
welche der Aufstand zu einer Art hervorra
gender Stellung »uler de» Eingehoreiie»
! Indien's erhöhen hatte.
Tcr Er-Kön i g v o n T clhi ist von !
dcnßrittcn nicht »ach Vaii Ticman's ?a»d,
I sottdcrn nach dc»A»dama«ischeul»sel» ver
j hannt worden. Die Lokalität soll so im
! gesund fein, daß die Britten ihre frühere
! Niederlassung dort aufgegehe» bahe». Also
ei» Caveniie 'sür die ostiiidischen Hoehvcr-
rälbcr!
C- ii rl> ai s cli t crich t c.
T er Tampfcr „America" vo» Boston kam '
am März um l>! Uhr Abcnds in Li-'
' verpooi a». Tie Ausbessernnge» am „Ariel"
sind vollendet und er wird am 24. von Li-,
verpool nach Bremen abgehe».
! r o ß hrittanicn. Ii» Unkr-!
j häuft hcmcrklc General Peel, die Regierung j
habe nichl die Absicht, noch mebr Miliz'!
i regimei'.ter aiiznwerben. Hr. d'lSracli!
j lündigte an, daß er um Erlaubniß bitte» ,
wolle, am Ä>. März eine Bill bezüglich ei-
»er Umänderung der Regierung Indien'S !
ciiibringc» zu dürfen. Lord Job» Rusjell's !
Eidbill ward ausführlich diZculirt und cin
Amcndcittent, welches dic Ausschließung von
Juden aus dem Parlament fcstfctzlc, mil
j 257 Stimmen gcgcn ill vcrworscn. Tic
dritte Lcsuxg dee Bill war auf deu 12. April
i angesetzt worden.
> Am 2!i. März erklärte Lord Ellenhorough
im Lbcrhausc, daß die Rcgicruug deii
! Wunsch gehabt hätte, Neger vo» dcr asri->
kanisehc» Küste <Kroo»icnj für das indische!
Heer a»z»werhen, daß sie aber diese» Plan
Wege» technischer Schwierigkeit aufgegchen
habe.
j Im Unterbause ward angekündigt, daß
> dcr
! scine eigene Verantwortlichkeit hin das Für
j stenthu»! Thar consiszirl und für aufgelöst
j erklärt hätte.
! Monkton Milncs lcnktc die Aufmerksam-!
! keit auf dic Beschwerden und Uncinnehm- j
lichieiten, denen Engländer in Folge dcr'
I Aendcrnngcn im franz. Paßfvstcm üntcr-!
lvorfen wärc» ; er heantragte dic Vorlage
der darauf hczüglichr» Corrcspondcnz.
i Nach einer langen Tebatte übcr dic Wich-
tigkcit der ganzen Frage ward Seitens der
Regierung die Versicherung ertheilt, daß
ma» sich bemüht habe, zn erwägen, wic sich
j am besten diesenUnamiebmlichteitcn ahhcl
! ftn lassc und ma» habe dic Abskbt, in den
! Hanpthäftn Paßofficcn zu crrichle» und den
i Preis dcr Pässe iu's Ausland herabzusetzen,
j Ein politischer Buchhändlcr in L'ondon,
j mit Namcri Tchorcwski, war vcrhastct
l wordc» nntcr dcr Anklage, ein kürzlich von
j M. Pvat uud Andere» geschriebenes und
! den Mord Louis Napoleon's befürworten-
j des Pamphlet veröffentlicht zu haben.
F r ankrei ch. Persigni'S Rc
! signation a»f die englische Gesandtschast
war angcnommc» wordcn. Dcr Herzog
de Malakoss «Pelissier» war zn seinem
l folger ernannt worden.
Es heißt, daß Graf Walewsli eine aher
! maligc Nicderlage hetreffs der Flüchtling-?-!
! frage erlitten hat; crhattcsichan dicportu
! gicfischc Rcgicruug gewandt, daß sie einige
i französische Flüchtlinge aus Lissahon ver
treiben möge; man hatte aber auf dieses
l Gesuch mit'ciner bestimmten Weigerung ge
! antwortct.
! Sch w ci z. — Tie Flüchklingsangclcgcn
hcit istsast bccndigt. Es ist vorgcscblagcn
! ivordcn, daß dcr Bun dcs rath dc» Flücbt
> liiigciieittc» bcstimmtcii-Aiisciitbalt im.'ln
ncrn anweisen und 4> Pcrsoiicu auSwcisc»
sßc.
R u ß l a n d. Nach cincr Dcpcschc ans
St. Petersburg überwacht Rußlaud die
Vczichungc» zwischc» Euglaud uud Frank-
rcich mit lchhaftcm Intcresse.
Die russische Flotte soll vollständig be
mannt und das Baue» von Schissen hcden
tend vermehrt werden. Rußland will keine
englische» und französischen Consul» am
schwarze» Meere znlasse».
Tü r kei. Ei» Brief meldet, daß im
Fallc dic Türkei sich nicht im Stande sehen
sollte, die Jiisurrcttio» ,» dcr Herzegowina
zu unterdrücke», dic östreichische Regierung
dcm Sultan mit einer Division Truppe»
heistchen will nnd daß in folchcm Falle die
Ocstrcichcr Bos »ic nf ü rciuig c Zc i t
i u B c fi tz » c h mcn wcrdc».
Der Corrcfpoiidciit der „London Post"
dagcgc» »vldet, daß dic östrcichifchc Regie
rung sich nicht in dic A»gelcgc»hcitc»Mvn
tcncgro's cinmiscbcn und daß Oestreich nur
eine» Militaireordon gcgcn seine «Grenze
ziehen wollc.
lTicnstag, >i. April.) Erflcr Zwclg.
Nach Vorlesung einer vom Bürgermeister
! übersandten Botschaft i» Betreff des Mc-
Tonvush-Nachlassc'S ricsHr. Dukehart cinc
Verordnung aus, wclchc zur Deckung des
lail Fonds einc Erhchung von Steuern
- vors.sreihk; passirte. Einige Comite-
Berichte und vom zweiten Zweige übersandte
Verordi'.uugcn wurdcu da»» vcrlcft» und
passirt, uiitcr Anderen eine Verordnung
zur Bestimmung der Dicirstpflichte» des
StadtvcrmcsserS; do. zur Eriiennuiig von
Straße» - Superiulcndeuteii und Bestim
- »Hing derer Amtspslichten; do. zur Erncn
. n»»g dcs Sekretairs dcs u.
! Bestimuiuug seines li^ehaltes; do. zur Be
stimmung der Dienstpflichte» dcs Hafen
»i.'istcrS; do. ;ur Feststellung de» Schnellig
keit sür dic Fahrckn der Dampsschiffe u. s.
w.; daraus vertagte suh dcr Zivcig.
Zlvcitcr Zweig. Nach Verlesung des
Protokolls vom gestrige» Tage üherreiehle
der Sekretair des Mauors ci»e Mittheilung
dcsiel hen, daß er mehrere Beschlüsse des zwei
. icn Zweiges genehmigt habe. Hr. Snl
livg» ries die revidirte Vcrordnniig Nr.
' bcircfscnd das Polizcifvstem in Balti
more auf, welche nach einigen Bemcrkun
gcn wcgcn Al'wcftirhcit eines Mitgliedes
des ,Zweiges auf deu Tisch gelegt wurdc.
Tcr erste'-Zweig ühersaudtc dic Vcrordnun
gen im Betreff der diesjährigen Stenerab
gäbe lsiebcLvkalbcrichtl. TieVerordnungen
hetreffend dic Erbebuu'g von ll« Cents als
Staatsstcucr, ferner dic Wassertaxe von
5 CtS wurden vorgelesen nnd genchmigt,
! während die ührigen bis aus WeitcrcS äus
de» Kisch gelegt wurden. Man schritt
nun aus Antrag dcs Hrn. Hcrring zur
Berathung ühcr dic Polizcivcrordnung.
Hr. Kirt bcanlragle ein Amcndemcnt, daß
dic sich aus dic Anstellung von 2-t Scrgcan
ten beziehende Stelle gestrichen werde, da er
nicht einsehe, daß diese Beamte» etwas
nützte» und füglich dcr Stadt cinc Ausgabe
vou cur. » Hl',»,»nv jährlich erspar» werden
könnte. —Hr. Herring, jKnownothiug.j
cPponirte dagegen »ttd war der Ailsicht,
daß das hiesige Polizeiwesen in seiner jetzi
ge» Form und Einrichtung so vollkommen
sei, als es die Bewohner von Baltimore
nur wünschen lönneii. iHört, hört.s Da
dcr Lpponcnt uuii ciu anderes Auicudeiiu ut
vorbrachte, wclchcs dcn Effckt dcs ersten
Amendements anfhoh, so nahm Hr. Kirk
l seinen Antrag zurück, woraus Jener eheu-
salls deu Seinigen zurückzog. Eine Reihe
»»wesentlicher AmmendenienlS wurden vo»
! Hrn. Herriiig proponirt und ciiistimimg
angommcn. Untcr diesen hehen wir eins
l'ervor, welches den Polizcihcamtcn dic Ver
haftung dcr aus dcm „Houft of Rcfuge"
entflohenen Knahen zur Pflicht macht,
ohne ciuc Entschädigung dasür zn erhallen.
! Hr. Hintze stellte den AiNrag, daß ein
»euer Abschnitt der Vcrordnniig zugefügt
werde, welcher dic Straft dcr Vcamtcn, dic
i dcn Bestimmungen dieser Verordnung zu
! wider Handel», aus H5 —>li», »ach
! se» dcs Friedensrichters, sestsctzt. Der An
! trag ward mit v gcgcn -t Slimmcn angc
nomme» »nd dann die ganze Verordnung
passirt. Taraus vertagte sich der .Zweig.
E o in m o u - P l e a s g e r i ch t. sVor
! Richter Marshal». 'ln der gcstrigcn
! Sitzung ward da? Zcugcnvcrbör in der
i Klage TunhamKcarfoot'S gegen Loeb
> Stcrn, wcgcn angeblichen Betruges, ge
> schlöffe».
> Im hergericht lag ei» Prozeß W. »nd
»nd JameS McGowcns gegen die „Balto.
! Fire Insurance Eompagiiie" vor. Tcr
Prozcs: ivard iiicbt heeiidigt.
I rS.Kui nr, »»a
»>a»n v?iri.i>. N Hnl'ner, Wm. u.»'. »adrr-
Äckaii utmstch l> »gc».
«tadt- k
Zweite deiilsciic 'Wolilthatigkeiw
?l' iit s Vlaufusi. Sekr.
o » cordia - V auverein.
'"r .iachnchi. Sclr.
'.'lttf>ösii»q tiiicr (^tschiifts-Pcrliindiiiisi.
tcn 15.
Nr. W und UM.
l M ) Ecke von Hollikn,strafe.
r' s.i- o Dr.
Dr. S. I u » te b» r g,
<Mri.I7.IM> Wasl'in.U.'inlraPt.
Keine neue "
Al'iil'
Gofchäfto-li cbcr »a hin c.
! Ich nmchc i'knml t.-m PM>!i!mn tie Äiijki.ik. daß
l.r> mil mciu. m iu
. au,',es.'rlc>l nl tcrsr!>»i> .i an
'B.'r'chtiillulic 'AiiMlic.
! Dkl' En»rrspl'ildklit"
crfchciut icdcn Freitag
ltratl ii » .'l ii;oige.
Ad»«niftrationS-An^^
F.' KiilippM Kchult.
?s»ffordrr»»,i.
Ailffvroeriiiia. > sl .
.., -1. -,. Prciiic»
Noten-'papler.
Alle Sorte» Musit-Papicr sttts vmr'ill'!,! bc!
W. S!. T >l> midl,
Nr. s>s>, Nort <«.>»ftrt>fc.
s'U KoIN IN t nnd sc ht !
F. xiitillch öc Äl»..
Hut- lind Kappen-Fabrik,
A. Minus,!
Stroh-Hiite,
stZc lÄä 112 t oi - K orlo.znii,z.
Strohwaaren-Händler, Pntzmächer, Hut
macher und das Publikum überhaupt.
Uichard
Bleichen, Pressen und Färben,
Haupt-Niederlaae
für
Lülllpil's Pnttllt- Aid miiMks
Nr. Süd -Vi ber t u str a Be.
Agenten für diese Stadt:
W. «i H. Epütcr,
Nr. i.lk, W>'st-B.>lli»i.'icftraßk, »»t
C ha«. Mcrsr >5
<p.i ll.s. vo» ». Eutawstr^
Ajirngiic Utiiil,
Bur»« Sloa».
Frische Znsnhrcii
von deutschem Limburger Kase.
dikig »»rtaufl l>ct
<77j> Nr. NA, Lsmdartslr.
Ilt'llmG >»li)
VtrliMgl wird.
Vcrliiiigt.
> Ar. 18». Lk-Vomtartm. <^>
Verlangt.
Gisiicht.
I N.
Verlangt.
Stcllc-Gcjmli.
Vcilaiigr.
Dentschcs Arl>c!i'> - R'lillnueisüugs Vureun
Nr. Z», T!>a m . » r.> .
'itt lU'lkMt'liil'tt /,Il lil'lklnilt'»
Zu vrrniicchcn:
Nr. Maltsou
Cl»iscclio»cr-La!>ru zu ucrlanseii.
Ä'riililivlli.' zu litlttlllstl!.
l.inict V. »t«.Prasittiu.
vcrlmisrn.^
O. s^crrin,i,
Nr. N>. ?o>N.?>»!ilmmcstr.
liaivcrl-. u,ik- Vvmwrrssr. !!>.>lrz.i> >Mt.'.S.».?>!.>
Aerkauf:
7t», Ligdtstr.-Werft. Baltimore.
Nivard V. Stewart.
(Mrz.lB.Mke) ?ost-Ofnct Wal ia»r. '^nsiniien.
Perklius vo» Garte»- n»d Fari»
Sin Vi ri ba i
Tielc biclet ieulslben Auiirtlcru. die Gar
(l>r.! .'Ml.'.!>m.p.W.) lol' n Mlk »n.
Marlt-Gartc» zu verlause»,
melden ' (5. « U .i s»,
Nr. t!l. sjl-.
Noch billiger!
,uvrr^^/>^
Cuba-Hvilig. Kit!»niel.
Bhom-Cases, <üu
(Mrj Nr. R Ml?!>Ualistr>>>-e.—

xml | txt