OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, November 12, 1881, Image 2

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1881-11-12/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

Der Temsche Corrcsvoudcut
Baltimore.de« !2 November l»»t.
«rmtS Vtrlitnten:
Birginien hat sich sür crNärt,
odcr vielmehr: die republikanische Pailci de«
SlaattS hal cs fm dicjcn gethan, gesliivl aui
die Bcistinimung und u tcrstüt?t durch den
Einfluß dcr Regierung dcr Ber.
Stcalcn!
Schuld nvcrlcu^nuiiq! w-ir dcr KricqSru»
dcr verbündeten Mahoniien und Republikaner,
uud Schuldcnverlcugi'Ung wird die
nicistcn der ncucrwiihlten Slaalsbeamt.-n, Se
natoren und tauten sein, Schulden«
vcrlcugniii'g Ziel und Zweck ihrer ersten Amts.
iMdliirgen. Der Bürger muß jetzt die
»icu »cr „Repudialion" als c»nc unfehlbare an
sehen, da die Lehrer ja aus der hohen Schule
von Washington kommen.
Vielleicht ist cs nicht unpassend, bei dieser
Gelegenheit an cine Aeußerung ;u cr.nncra,
welche von der „Newö" von Charleston Aug:-
slchi« dcs schmählichen WshUreibenS der Mz
honiten schou am IS. Augusi d. Z. gemacht
norden ist:
„Das 801 l dcs Südens beweist, wenn cs
zur Abzahlung dcr Nalionalschulo mithilst,
daß ks moralischen Verpflichtungen strenge
Beachtung nidmct und cin gnt Thcil s.lbilde
lzerrschnng I.csitzt. Dic National'chuld rcprä
icutirt die Kosten dcr Unterwerfung dcS Sü
dens, und wir zahlen unsern Antheil. Ist eS
unter solchen Umständen weise, unszu lehren,
daß es nicht schaden kann, Repudialion s
gelüste , u unterstützen, um sich Stim
men zu sichern?!"
Gcwiß l-iebl tS viele „Organe," welche bereit
sind, diese Worte als eine Aeußerung des „Re
bellingcisic»!" zu bezeichnen. Aber, wenn sie
rebellisch >N, so empört sie sich nur gegen ein
Ucbcl, dvs von Washington aus gehätschelt
und gcnokrl wird und deshalb im Süden ste
tig größere Dimensionen annehmen muß. Es
giebt neben ven Schulden der einzelnen Staa>
teu auch eine Nationalschuld, und wehe dcn
Hcrrcn in Walhinglon, wenn die Repndiato
rcn eti.es Tages auch an diese «rinnern! Wir
bedauern, day kein Birginin« dcr armcn Bir
ginia dcn Dolch in's Herz stoßen konnte, che
sie nou denl modernen AppiuS Claudius cut
ehrt wurde!
Das „Versalnen" gegen die
„Sternpost-Tchwindler."
Zu uuseiem Leidwesen niußtcu wir gestern
berichten, in welch'schmachvoller Weise der erste
Versuch dcr Regierung, die Sicrnpostränbcr
zur Strafe zu ziehcu, vcrlauf n ist. R'chicr
Cor vom Washiiigtoncr Criminal - Gcrichl
mußte sämmtliche Beschuldigte entlassen,
weil dem sctze nach eine „Information" nur
,u Fällen, in welchen cs sich um einfache Bc»
gchcn haiidclt, vom Gerichte berücksichtigt wer
den kann. Sehr vernnnfliger Wei c wollte cr
nicht ei- sebcn, was dcr Anwalt der Legierung
ihm begreiflich zu machen suchte —nämlich daß
der „Slcrnposl - «chivindcl" kein ehrloses
Verbrechen sei. Dic Schwindler mußten also
auf freien Fuß gesetzt werden, weil dic Regie
rungsb aiiilen einen Fehler begangen hattcn,
dessen sich der unerfahrenste Advokat bis in die
Ecclc hunin schämcn würde.
Zwar heißt cs jetzt, das; die Regierung rcgcl
rechte Avllagen zu crhebcn gedenkt und so viel
Bcwcihinatcna! zur Hand hat, dag die
Echwiudlcr unniüglich ihrer Sirafe cutgchen
tönncn. Tie svll vor die Groggeschwo
rcnen ccbrachl lverden, u. s. iv. Aber vie Ber
brechtr leiben siä> die Häade und uchinei. die
Art und Wtisc des ersten Angriffes anf st! un-)
deu All?sali desselben a!S cin Zeichen, drs; die
Regicrui'g cs eoch nicht gar so sehr böse inil
ihnen tmir.l.
Hr. CtkUM, de? ii-lnuy
tet, dvß cr nicht Schuld trage an der Nieder
lage, welche die Regierung nliltev. Drbl i
niilte tKeiteial-Vuiidesanivali zuckt
die Schullern und sagt gar Nichts. Es scheiuk
wirklich, als wcnn mil dem To?e (^arsield's
auch der Geiii, Welver zm Bekräftig von
Männern, die die R.gicrung in frechster W.iie
um Millionen kelau!.: hadcn, antrieb, erloschen
ist. Dt ß die Peisolguug der Schwindler un
ter bestehenden Umständen früher oder später
ganz aujlwreit wird, ist kaum mehr za be
zweifeln. Die Bcranlworllichkcit für das nach
lässige Zuinzversahren kann nicht der Regie
rung (Nmsield's in die Schuhe geschoben wer
den, denn wenn auch noch der tKencral-Bnii
dkta»walt tcö verstorbenen Präsidenten am
Ander ist, so liegt doch Alles, was las itabi
nel, in das er e-wählt wnide, beseelte, im
Grabe, und Hr Antiur vergiizt täglich mehr
und wehr die feierlichen Gelöbnisse, mit Ivel
cheti cr vom Sarge seines Vorgängers zum
Präsident?!! stuhle schritt.
~«o6» e Wörmche.^^
Das „N.-U. Os Commerce" ktin
digt an, dost cS in der Berwaltung der Mtin
zeü neue nnd nur zu deutliche Spuren von
Corrnption entdeckt hat. Es macht daran? aus
merksam, daß es zuerst die nvcisclhaslen Prakli
teuiu der Münze zu SauFrauzisco gerügt, daß
»lau gegen diese Insinuationen von S-'iren der
Lethciligicn eneroisch proteünt habe, aber doch
schließlich eine ljulelsuchuiigs-Eommissio» er
nannt worden wäre, deleiiUntersuchnng mit der
Absetzung des Vorstands der Minze m San
Frarziico endete. Das „I. Os C." kam dann
zu der llkbcrzcugnna, im Lentrai-Bureau zu
Washingtl n her sche ein eorrupier Ring, unv
uach weiter n ossizielien Untersuchungen wiirize
gezeigt, daß d r Ckcsclerk R. E. Prenon ein
ganz ulizilvctlässigcr Mensch sei; lroydan be
lsielt ihn der ucue Direklor H. C. Lurchars
(Nachfolger des H. Lindermann) b'i uns stellte
Aach den Behauptungen des „I. of C." allen
weiteren Untersuchungen über die Perwallnuz
die größten Schwierigkeiten in den Weg. Bei
dcn rcdu,irten Silecrprciscn war das Prügeu
von Silber-Dolliti« kein schlechtes Ge>chäsr,
aber cS ist zu beuirchicu, daß die Profite nur
zum Theil Sem Bunde zu Gute kamen. Dis
E." hal nach vieler Mühe elnen beson
deren ossizieUcn Bericht über die an der Zilber-
Prägung wädreud der letzten 6 Jahre gemach
ten Verdienste aus dein Privaiwege crlanqt utiz
dieser zeigt sehr große Differenzen gegen sie von
dem Münz-Direktor veröffentlichten B richte.
Das „I. Os C." war überzeugt, daß oie Be
lichte gefälscht waren, um corrup e Prakiikea
zu verdecke i , uno da es glaubte, daß vergegen
wärtige Direlior die Schuld auf seine Uiit.ege
dcnen oder leincii Porgänger abwälzen löuue,
/orderte es vrn. Bnrchard auf, privaliai die
augenscheinlichen „Unregelmäßigkeiten" zu cr
tlärcn. Hr. Bnrchard aiNworieie darauf am
8. Februar d. I. mil einem Briese, in w'ley'm
rr bat, weitere Vcröfscntl'.chunge!: zurück! >i>al
»cn, bis cr privatim die ganze Sache aus i'lläit
sialien werte. Aber diese versprochenen E lia
ruvgcn kamcn mcnials von Washington, uns
als ein Eonespontcnt dcs „I. of E." oen
Aikvzdireltcr daraus anslncrtsam machie. daß
jeiu Blall wobl jcyl lange genug gewartet babe,
entschuldigte fich dcr Hr. Direklor damit, die
Saä'e sei ibm mal entsallen. Nun Hansell
eS sich hier nicht um Meiuigkeiten, die einem
Münzdirekior leicht entfallen können. Der Äe
sammtbctrag dcs an dcr Silbcrpräguiiz gc
znachlcn Profiles beträgt seit lB7ü die kleine
Summe von ?i<!,si»o,vt)o, und in deren Be
rechnung ergeben sich die größten Feiner, so
zeigt sich, daß der Profit im Zahre 1878 nach
den offiziellen Angaben übcr die Silbcrpre>se
um HWUMV höher war» als der in dcn os i
ziellen Berichten angcgcbcnc. Im Jahre ! 379
betrug dieser Unterschied über H4»o,l)yy. Das
„I. of E." firde.t Hrn. Bnrchard auf, diese
Unterschiede zu erklären uud erbietet sich, inner
halb cincr Woche die Profite der letzten Jahre
zu berechnen und nachzuweisen, wie viel davon
noch zu verrechnen ist. Dieser Vorschlag sollte
lingcnomulcii werden. Selbst, wenn keinerlei
Betrügereien entdeckt werden, würde doch da
durch gezeigt, in welcher liederlichen Manier die
Bücher giführl werden, und ws eine solche Lie
derlichkeli derrscht, ist der Verdacht der Betrüge
rei der Möglichkeit des Betrugs selbstverständ
lich culsprc'chend.
Teigiges, vlutleeres Gesicht,
zefitn ileylere ein «oliwerk >u errichten, die »rasl ver
»iebn werieri mu«, nichl bloß durch dedachlsame Er
nährung und Auswahl leicht verdaulicher Soeisen,
sondern durch Bei.ili>,»»q jenes nicht leicht überwun
denen Hindernisses der — unvollkommene
Berdaunnj, s>nr «crdaunng ist der Bit
terer das populärste und inchlichiie erprobte beilmiitei.
weiches dtti Äagen sürkt, das Blul besruchtetund iede-Z
! S-e un^Mll.°mst^'"'
Sohicnhvs, Werfte und Dampsslzc--
l»Shte find durch Telephon verbunden. sviiiter
tzoliund Echeitboi»! (Jan. A. IZMie.D.D.S)
Tr?T.i?.sslicrry
tk I I ist von Colorado zurückgekehrt und hat seine
tvieder
D.H.Warnk?, MD., Arvdrr.
Zahnärzte.
N ordoli-ESe der «uia w- u. Kaqeitftr.
Or»chtig« «eutN« zu t 5, >«, »ig „s>.
Weis« «ediN« billiger, «iie, loikcre un» »erbr«-
chnrr «ebtff» werden fiir tl bis k 5 umgeSnver«.
sodaß sie neuen Nichts nachgeben, «oidfnllc t> bis
sö. «»IderfüUe »i bis »2. «eine Schmer»«», bet w
»Sil»« «der teilen. Lachgas wird an
ßt»»ndt, und aus Wunsch ijredti zegedeo. (JanK.iZi
Gebisse nur HIV,
»r. «. «. «tt» m «r. t 4, «nd-ffut«»-
»ttahe, wird sortsabrrn, tcne schonen Gebisse sü» uur
»1« einzusetzen. Frisches Lachzei-''znm A-«Z'chen di>
Löhnen" «, »4,
(De«i7,l?) nabe der „Concordia-HaUe.
Sanser Zolin,
«»rar- und «aga,i«,
»so und 2->2, Santou-Avenul.
SV Prozent billiger, als sonklwo. BegrSb
aifie pünktlich besorgt! dilltg^derechnN.
N. Troll,
L eichenb estatter.
GeschSft und Wohnung: Nr. tS t, Hansverftratze.
(Spl-US)
Heirat«,»- uns Tod»» I»n;tig;n, vierteilen
uverfchretteud, iti ke«l» lür «i«m«li««
Getraut:
Am ?. November durch Pasior Poisal Edwin V.
Tnftdcr mit Soplile Tawion, von
Zodes»äl»e.
Am 10. November kharlotts Keelmeyer im 2S.
Lebensjahre.
Am 10. ?!ovember Marie Zfranei» HlneS im t.
Lebensjahre.
nach kurzem SchmerzenSiaaer uuser geliebtes TSchter
chcn und Schwesierchen Anna Augafte «»ottschalk
im Alnr von S lahren und 2 Monaten. Tie «eerdi
qnna findet beute. Samstag, um >5l Uhr Nachwittag
vom Trauerhanse Nr. t >, fwtt.
Bearätnisse ohne wettere Ciniadung beizuwohnen.
Die irauernden Eltern Gustav vtotischalk und
Louise «Aoliichalk
Gestorben:
noch lüngercn Leiden Donnerstag, dcn 10. Novbr., iin
l>7. Lebensjahre unser unvergeßlicher Gatte und Vater
Heinrich von ome'ia" °
den l''!. d. MtS., Nachmittags Z Uhr, voin Trauerhause
Nr. 24», Harkord «v.nue, aus statt.
Um Mc Theilnahme biiien
<271) »te trauernden Hinterbliebenen.
Bcerdigungl
Theilnchinenden Freunden und Bekannten die erge
bentie Mlttheiiunq, daß die sterbliche Hülle meiner
theuren lelioen Güttin Voßberg,
d„.u .in 0a...
Kirchliche Anzeigen.
»trchliche».
Den Gottesdienst in dcr TreieinizkeitSlirche
an Triniiiistraßc versieht Pasior C. Wooge, und alle
Anincidlingen ftir Taufen, Leichen ».s.w. sind abzuge
ben in Nr. SV l,Laster» avenue.
(Nl) P. Ztzrc», Sekretär.
Dersummlnngs - Anzeigen.
JKr.iclitUchc WobttiMigkeil« - Gesell
ig» fchast von «atttmor«.
s<»old»iu»g und Leitung de» lal»re»va»ketlS.
dee, Ki'fsjrers.
Die Quartal - Versannnlung der Geskllschasi sindet
Raine'S HaUe siat'i. Aus Ovi'geui werd.» die Mit
nnd snd achtungsv 01l sich «nz^iriden.
Velencversicherunf,«
Nr. SS, vi Ii -, nahe limrrieSstraßc,
> in Caspar Lotterer'S Lokal.
. Teutsch - amerikanischer demokratischer
vcutral herein.
deS Exekutl»-Somi««'S eingeladen sind.
(27V-1) Zoll. Ä. L?ste>>.Sorf. Sekr.
l.Walv.
ameitkanischen dclnol:atisü>en LlubS der Ward Mon
tag, Abends ? Uhr, in tFijSsser's Halle, Nr. I V»,
«ud-Wotfftras'.e. jUie Teilische der Ward nnd ein
geladen. Korn; Serr, Präs.;
<271-2> Zo»ann .'«et;, Zekretär.
lti.Warv.
ZZaunereine.
November, Abends ? Uhr, liaiisinden. .im Auftrage
Leibel, Präs.!
(Z7l -2) v» «irfchenll»»er, Tekr.
Meue Mzeigen.
Werner,
(S7l> Nr. 2«9. «isquitli-Ttrakle.
Divhttterltts:
Wiinclm y!arrier,
lS7i) Zcr. ->ö >, Ost-Favettestraße.
Ter ..Oratorien-Perci» von Salti
k. ' if
AieNdc!»söl'»'» Pnu!»»."
de» »ebener >»»?,
Händel s Messias-.
n Sit. «vril iSZtZ,
Handel s ZSrael >» c^anv>cn."
Bas,»'.
BHarles Tl. Lürmauu,
Nr. «4, t?nsor-, und Nr. tSS, HtUenftrahe,
Groß- und Äleinhändler
init allen Sorten einheimischer und importirter
Weine. WhiSk'.es, Liquöre u. s. w.
er
Uscrde-Pecken, Schooßdeckcn
u s. w.. u. s. w.
iSrosjr Pferdedclkc» im Quadrat zu ti und
das Stück.
B'oll«ne Schoosideeke» in sehr vollfiSndiger Anz
wal>l.
Tchoosideckcn von Ziv bis <li» das Stück.
v»r»ne Wolldecken zu kI.A, ZI.SV, kI.7S,
»Z.övund bis zu feinen ganzwollencn Waaren zu
und K 7 das Paar.
Hamilton vafter «- ZSHne.
Dielen - Matten.
»:«ue Muster: Reue Muster!
Smith 6 Schwarz,
Ziegelsteine Ziegelsteine
(kiuoss),
Haupt-Office: Nr. 17, Nortd-Strake:
Olt-Bawmorei, Office: Nr.
Lst-l?c<!er-Ztr. und «tne-Baut
Vane.
To wir
ichliehlich niedngsicn
Passe! Pässe I
zur Reise in'S Ausland 24 Stunden
Ecke der und Poft-Osrce Aoenue.
Neue Anzeigen.
Armstrong «K Comp.,
Pioniere niedriger Preise.
«ef«äs« mit unbedingt festen Preise».
Um fürgrofte Importe Feiertag«»aaren Platz
zu schassen, desiinnen wir diese Woche mitßerrinae
run« untere« Lager» und Häven, um Dies möglichst
rasch »u erzielen, dei vielen Artikeln die Preise erniedrigt.
Anzugs- und Mantel.Departement
weisen wir die werth voll Ken Sachen auf.
Wir besitzen zur »nserligunq von AnzSgcnuidUebcr
wSrsen Bonheilc erster «lasse und räumen mit den
Vorrälhe» zu einem Zobblng-Prosit aus.
Schwere Tuch-Ulsters aller Grdßen, modern und
volllominen lang, zu kS.
Ulster« zu tö sehr billiq. . ...
Nlfter» von schwarzem Tuche !7, früher ?ls>.
Bunte Tuch-UlstersUlsters aus Hellem und
dunkeln, Tuch ZI». Ulsters von
Helle d-K?'. KAi und k2>.
NuSgeft-Jacken! Promeytr-Jacken!
' aus schwarzem Tuche nur K2.SO!
Paletots, mit Plüsch cleqani besetz!, s^^
A„al"N «tl«-?»nrüg<-.
TecliundSveli-Taeque».
Mit Pel; gefüttert« «admäntel, volle S 2 Zoll
lang, mit schönem PclMzcn, SA.
Plüsch-Tolmans.
wie -ee»und " °
Schwarze Tuch-Toluians klu, tl !,klZ,kl4.tlo,
»i«. »iB, tüv, ?2S. kZö. TM, ti». !><>. »S,i.
An TiagonalS und einsamem Biber, mit Franzen.
Pelz und PiSsch sorgfältig
kiv un?er den regelmäßigen Preisenveriausen. I
Se.dene, LN-uer seiden-. Mcrve.lteux- und
Uli» Setdenatlas-T-lmans. mit Peiz, Borten und
Plüsch besetz«, »Ä bis tzüö. Tu'chwez unser Kabr'kat.
Llnzügel Anzüqel
Unser Assorliment ganzwollener 010-«»iüge in
allen ivarben ist noch vcllständtg. Unier kiö sind sie
cnderwäriS n-chr zu haden.
«ameeilraar «nzuge »12: unbe
dingt küv werth. In allen Karden.
«uvgck-Anziigc von Tuch undziaineelhaa:t>7.
Sl,aw!s.
Znch-, Sammet-, Btt-er-, «ro6,e , PaiSleq- und
Kameelhnar-Tiiawls.
«RosteS Vager. Wolilstilc Preise.
IN«-» Kattun-Uebeewürse
K Cents, 75 Cents, kl, ZI.H, ki.St).
Nral, Armstrong k Comp.,
<?cke Valtimore- uns Hollivaystr.
IÄV-7l>
CljlVll, Fabrikant,
Nr. 4»4, West-Baitimorestrake.
Unfertige <dem»en b 5 Cts.. 75 As. und B<> Cents
das Stück.—Hemden, zum Tragen fertig gebü
gelt, je 75 Cents, k>, 11.25, t!.SO und K-.—Sechs
unfertig, Hemden aus BcsieUimg si.,'>tl.—Lechs zuin
Anziehen fertig gebügelte Hemden auf Bestellung k>j.—
Hemden zu kl.ü,i, tt.so und I 2 »aS Stück. Zusrie
dcnstellung
FM dte jetzige
Sa&cn,
voll reiner Wolle u. solider Arbeit; alle Sllrteo
Strick» «varn,
S tru m p?- Wa«zre n,
Louis /elder,
Nr. Z 67, Süv Groavwatt.
vre, der
Taylor's
Herbst- und Winter-Moden von
Kiitcn! Kütcu! Kilten!
Seidene, Kasimir--, steise und weiche Hüte.
Agenten fär< vomv., Vondon,
voinp., «ew-gork.
«liSene, Gnanaeo »»» baumwollene
R L. Taylor Co m v.,
Geo. P. Tteinbach,
Dpicl-, Galauterie-,
böhmischen Glas- nnd
PorztUan-Waarrn,
Miederverkäuseru
«reise.
per Dampfer./)! e derla ud"
WOORnschtlholländi'scherÄartosskln
Z. S. ciilmetz.r.^Ägent,
<Z5i-j a.T.) Nr. Vi», Süo-Gaq Ttrasze,
Tre VattMsĻi!en in Clairmont
und Aurlctt-H.tll.
Mil ofserircn diese Saison ein groszeS und
«SÄgKvollständiges Obst-, Hter-uns Lauv
bäume, Sträucher, Wciiistöcke, ä>tm-
Tic Ve>v»ufchuleu «» der «etair-Sioad sind mir
den MaiisiraKcn-A'a-,qonS iU erreichen. Bestellungen
werden in Nr. lii, Seeonvffrafte, der Post gegen
über, angenommen. Man adressirc
W»>. Porse Söüne,
<LttZ9.lMt.> l ock So, Z4Zi, Baltimore, Md.
A. Z!e<mvattt s
Dcvipf-Färbe- und Rewlqumis-Etal>!tsscmeul.
Kleidungsstücke aller Ar», für Herren und Damen,
Mac,Handschuhe, Bänder, u. s. w. wer
und gereiiiigi.^Sachen
Warzt's
Photograph ijcheS Atelier,
i»r. t 7»7, Düd-Broadwan.
Billige Preise Prompte Bedienung.
Zufriedenheit gurantirt.
<AorlZ,lZ,j.a.Tj
W. ZZrandstädter,
Nr BV, Ost-Pratt-Ttrake.
SV??!.?.«
«n«ge;eichueier Lagervtere,
WM Lrovv Brorlt und
t!etztm<?ebr!wc haben sich durch >ȟtr und auiietzm-
Kclirüder Staifort,
Oerver und Lederzurichter
Händler mit HSnten, Oel,
Llsuxktet- und llvmlveli - Sohlenleder. Ge
jchirr- und Zaumleder und alle Sorten
Knmmctmaienalieu
Katbsselle. Sasfian. Vinings u»d all«
cMärzt>,lJ> «chukmacher-Utcnklicn.
Wardeu's
Waagen-Fabrik.
H Jede NN Heu-, Kohlen-, Plattform-
Ladentisch - Äaagen wird^zu
Reparaturen wird besondere Sorgfali verwendet
Jefse Marsen,
Nr. SS, Oüd - v iiarlessiratze.
Baltimore.
Marihall Vamp., I.lmlts^,
grokcs Möbel- und Teppi<Z,aes<l,äft
von Nr. lZi und izt-, Ost-FavetlerraKe,
Vach dem Mammottz-Wareliouse, Nr. SZ,
Norv-«a„siraf!e,
' eine Thüre südlich von der
kaufen.' od.r gegen Baa^dillig^.r
GlOO,OOO Geld
Benjamin's Central-
Leih- und Mäkler-Bureau
in Nr. S 7. »» und St, Wefi-^ayette-,naheGaystr.,
(Gegründet von dem verstarb. Levi Beujamin 1830.)
l iind
erneuern oder ihre Wasiren cinmiösen bis zur letzen
Stunde unseres regeiinäkiqen öfsenilichen BerkausS,
wenn auch die Zeit zur Einlösuno abgelaufen ist.
spezielle Raten werden dei groben Beträgen gemacht.
(Novl.iZi Benjamin S-<somp , Mäkler.
ß. Frauk ä? Tohu,
Ingenteure uns Maschinenbauer,
Rr. 424, 42L uud 4ZB, West-PraN-,
nahe Venn Srratze.
«lle Aufträge finden prompte Erledigung. Besonders
aufmerlsam machen wir aus Tampimaichinen,
it>rauer«i - »inrichtunA. «ufzug» und Zlerich
haa<-«aschlnen,patcntirlen tragbaren ttaNecdren-
Wene Anzeigen.
Hochwichtige Reuigreit'.N
Gcbs.Fräukel
verkaufen während dcr nächsten Wochen positiv zehn
Prozent billiger, als irgend ein Geschäft I
Ulster», Promenade«-Za«ken, Arauzen,
SliawlS, SieidenstoNe, >
Wolldecken,
«rolatzenge.
Sammetstoffe,
vomfori-, Felbel (Velveteenl.
»cN?»!?.«, Kaschmir.
KafiMie, ttfeiderftoffe.
Mantel,cu«. GinghaP'.^
Flanell,
Kattun,
GpflamerS,
Mflusscline»,
.rtttswaare«,
Handfchu»,-.
Unterzeug.
Sirumpiw aren,
Gaiahemve«,
Vchuürleibchti» u s w
in
Oevr. Kränkel's
Dojijlet - Laden,
B°d>Pr»»!imy>
dem ..Broadway - Znftitute
gegenüber.
Damen- unv Mavchcn-
Jacken- und Aacque - Tuchkoffe.
Englische Herren - An,u.,«zeuge nn» -Kasimir.
auserlesene Muster
Tamen-urd und Ulster-
Tuche:
auch ein Asiortim'ni
iti aarciilager erster »lasse sich vorfinden.
1271-Z) Hamilton Kaner SSlilie.
lUverptattirte Wuuren.
(sl,as. W. HamiU 6 Co..
tJunilt.tiMle) Aabrikanten.
Sltöerne KochzeiLs-Keschenke,
S. Mk Sohn,
Nr. 172, Wcst-Ba»ttmore-Ztrake.
C. Ai iu.
Nr. !»4, Lexingtottftraße.
Ktegunte Kochzeits-
Geburtstags -Präsente.
Gold- und Silber-Waaren,
goldene Uliren,
Diamanien, Diamanten,
garanürt zu den billigsten Preisen.
(NovZ.KMe)
Die elegantesten Lichtbilder,
Pastell- uud Crayou , Porträts
Blessltttt Kuhn,
Nr. 46, N o r d - C h a r I r s st r a ß e.
auueuvlttkiich
angcicrtigt.
a»!onume»»a> ?amp,-Lep»»<t,rcinigungo-Vo..
»>»r. K Nord-Aaea-Strake.
Die Arbeit wird billiger, als je zuvor in Baltimore,
ausgenommen und wieder gelegt, auch in gegen Notten
sichernder Weise verpart. Bei Zolin Turnbull öc
t>l»,'p. in Nr. 248, Wesi-BaitimorestraKe,abgegebene
Aus-räge werden prompt
Geld gespart
ist Geld gemacht.
Alte Vr« i?c N»te»er geschaffen.
. ll TentS
l2 , Cems
»iib-Rouft 12>z >tS
/öammono, jnn 'S,
populärem Fl isch-lliarltc,
Sie. SS, Nord-ipaea-Strafze Laltimore.
t?cptZ,ZDt:e >
Mezger's Murmoratelter,
Nr. 75V, Wek Baltimore-,
Trukmäler, Ärabftrinr.
A. Sitüner^
Nachfolger von H. Bruder,
OI.V SIIOL
(?Se dcr Gay- und Eden - Straße,
auf dem alten Platze,
fein und Schuhen zu den billigsten Preisen steiS vor
lärhig. <Scvl2i,i2Mtk>
jttSl) eravlir».
Heinrich Klees ä: Tohn,
Berber, Lederzurichter und Echaaffell»
Berechnen stets die niedrigsten Baarpreise und bezahlen
Marktpreis
Nr. rk. 17 und tv.Saratoga-.uakeviaqftrasj«.
i^ebrB,!-!Mt«>
C. S: Comp.,
Kundensch n e i d e r,
Nr. S 2 , Weil - Fayette. Straße,
Säubert.
Dampf-Mberci und -Wäscherei.
M. Willar,
lQit9.iMt) Nr. 2i!S. »lord-tSaq-Äti-afze.
Karl'Äeiu.
u. Fcinschlcifer,
Nr. l! 1, Nors-Frcsertck
" > Strafie,
gespart
ist Geld fiemaAt.
Alte Preise wicccr geschanen.
Poiterhcnse-Lteak ti Cents
Si'ioin-Steak SentS
Rib-Noast SentS
t>ure Tenderloin .B tZentS
Nib-Tenderloin oder Roll IS Cents
Nicr n, pro Stück ? 8 Cents
i!eber. pro Pfund S Cents
Getrocknetes «indfleisch A? Cents
Schinken. Eier, Butter, wildes Geslügei rc.
populärrm Kleisch-Markte.
Rr. ISS. Forr«st-S»rasz«, Baltimore.
<Sext2,?.Me)
Aerstchernngs - Anzeige«.
Nr. «. «outh - «trake.
(SanlS.iZ) Zimmer'
Deutsche Jever-.
Versicherungs. Geielljch'' v. BaUo..
yxr
Valttmore» «u» utday-Straß»
«ing uNZ an der HM^y.SkZk».
Milien» «tri» Berechnung gemacht
Uftarle» Weber, Präsident;
Uriedrich Wedr, Bice-Prästdent.
Dtrektortum:
«nton WeiSkittel. ilö. George Ltktnsoi-,
Kiedrich wehr, H. Hodelinann.
Zobann G. HuiShoff, SI. H. Schulz,
Zakod Beck, Tbr. Lipps.
yharle« Weber, ju«>, Set».
Hr. Vitt»» «lausmever ig Agent obiger Gcse?«
ISasU sMä»SB.l!<>
" T,e «ssoettrte
Mevltns' VerstÄtrangs - Compagn-t
von Baltimore,
»Ureau Nr. 4, Soutykrade,
ocisichrrt vigenthum jeder Art in und außerhalb
der Stadt unter den günstigsten Bedingungen.
Z«h« Tulhing, Präsident;
Direkioren:
Jakob Trust, Sapt. Aler. Jon«»,
». Nieman, »enj. F. Brnnett,
John Cushinz, «rank Frick,
Wm. H. Per»!, Clinton P. Paine,
E.«. Schäfser, Win. A. Hopper,
E. Hamilton Eanqbetz, Isaak S. George,
Edward Connelly, Michael AenkinS,
iKeo. H. Williams, Jos. GreenSfeldcr,
James W. sslack, Win. Baker, jun.,
L. W. Günther, JameS Whitwg.
(Janl.lJ) John v. Boud. Sekretär.
Teutkek-AmertkantsiNe
Feuer» VerstcherungS - Gesellschaft
»er Stav» Vatttmore,
Büdoft-EÄe der Baltimorestrohe »nd Poft«
Vffice-Ävenuk.
Eingang an ?a!nmsrc-?traxe.
Obige Gesellichaf! in steiS bere't, all- Arien Non Ber»
kcherungen gegen Bulust oder Schaden durch Heuer
entgegenzunehmen.
Erlist Hver», Präsident;
Martin »resmodel, Bice«Präsiden!
Srvst Hoen, ' Johann Rofe,
Sndr. F. SchrSber, EonradHild,
PeterF. Peters, Joh. Geo. «Ai cr,
Philipp SinSj, Dletrich Stalfort,
Aar! Lenfchow, Johann F. Netterund
Georg Fla«, Diartin»esm»del.
Heinrich Bee«, Sekretär.
Hr. Aofcph Schmitt ist Agent obiaer «e>ell
schalt. <SevlÄj,iJ)
Tt«
Potomae-Aeuer-VersicherungS
<son,p<,«nte
von Balti in vre,
?omptotr in.. Nr.
Zinat W. Zewrtl. Präsident;
ik. Virvin. Bice-Präsident;
S. G. HipSletz, i H. Page Diier,
John Moore, I John lewett,
ThoS. Whetan, I C. Lewis Dunlap,
Luke Tternan, > Jodn Bo»d<
Zvicpli ?. Townsend, Hcnrh Page.
Dt»
H'eaöody^AeuerverstHerlmgs..
Äcsell»«Nufii
von Baltimore.
Keccub - Slrahc, uedcu dcw Pvüaulte.
Sie ist I-St bereit, uüe »lriei. «edüuvi.
and jta!iimanns>.oaorc» in der Stadl oder aus eeir
Lende aus ein Jahr oder kürzere Termine «u versichere
»tre ktortvmt
Zhv««S A. Vsr«, ..«risidwi,
H. Latrobe, tZkiwnrd Robert»,
Thomas Whitridge. israncie T. ieinz
(Äpr>llV,iS> «ichard N. «7,«. Em.
Ilremsn's Znsuruucc Zomy.
von S>alttntotL.
Begründe! 18LS
SoUtv- uud Serouv » Ätratz«.
e nen Tag oder längere Periödcn/'"'
Zame» St. «ndcrso», Präiident.
Thomas W. Levering, JameS Baics,
Zohn G. Reaney, William r. Bickelh.
Zames W. Anderson, Edwin ». Bell,
Bredens Achev, William H. Hord,
I. A'.c». Sbriver, William W^ileloik,
straizc>S uZolfe,
Thomas I. Wilion, William «. .»o«o,
William H. Brown, Geoige A. Billke,
Se'o. R. Berro.
(Jn1i27,111 »!. Warfteld, Sekr.
Ftukr-Verlllvkrnrlgö-Gestlll'chüftvoll
New - A 0 rk
Ksvital und Ncbcrfchnk am >)tl
1. Zanuar l««l
varlL'Allcmnnd, Äg;.,
Nr. S, Poft-Otftee-Avcnuc, Raine's .Correfpon
iJumi.lJ» . deni"-Gebäudc.
Aövvttaicn, Aerzte u. j. m
D. K. Kumun,
Vidvotat und Rechtsanwalt,
4l, Lcxii'.fltcnstraLe. Laltimorc.
(May7,lJ>
KhaS. J.Wtenet,
deutscher RechtsAuwalt,
Washington.
Heinrich C. TieS,
RechtSa'walt
Nr. «». Weil - Kaqett« - Strotze, Palttmvr«.
Bduard Htaine, öffentlicher Notar,
Vollmachten
nach allen Theilen dcti Eduard Raine.
Auslande« ,
werden ausgefertigt von) Notar.
Vereintfitc Ttaaten-Plisse
Expedition dcs „Corrcspondcntcn."
Tie Klinik ves „Balttmorer <?ollegs
ver
Dr» Reuitug
nach feiner Wohnung N:. ?i»,
Wen-Vionumentiirave, zweite Thüre westlich von
Cathedralstraße, „erlegt.
Frei-Lilnik für Arme Nr. »4, Saratoaa-.nabe Cbar
iesstraße, täglich von 1 bis 2 Uhr. tAug.lZ.iZ)
Dr. Veorg W. Wiener
d?e von Nuqen-, Liiren- und Hai»
«ranklieit'N nach Vi», zj«, NorS-<sl»arteS-. nahe
Mulveriy - Straße, verlegt. Sprechstunden: von !»
Ukr srük bis 2 Ukr Nachmittag und von 4 via «
Uhr Nachmttta«. (IZI-)
Ar. W. Wiener,
homvoparhtscher Arzt,
Nr. »IS, Weft-Fai»cne-, nahePinestraße.
Sprechstunden: BormittagS dt» S Uhr und
ia,s von Z bis b Uhr. tl»)
Ar. Robert Amtier, .jau.,
« homöopalkisaier ArU.
Nr. 121, Nord-Broadwav, zwischen Orlean«-
und Jcffcrfonstroße.
Sprechstunden in deutsch und englisch von 7 bis S, 2
7 biS S (
Arzv'eien? wiche sich in meines BaicrSPraxis während
<0 Zabrcn bewährten. (Sept^.ZM^el
Kduard Minger,
>U deuklcher Apotheker.
Nr. Z"V,cn-!vaUlmore-, tkcke Talla«-Str»ke.
Alle Arzneimittel, scwie eine große Auswahl von
Toii-itenariikrin von bester Qualität und zu billigen
Preisen. . M,l.l2Mei
Svegetarth»
deutsche Hetlmediztuen,
aii: deuticheS LebenS-Eiixir, deutscher vluerelniger,
schnellwirkendes Liniment, Hälse gegen Mutler-Kr--.nk-
Helten, Hämorrboiden-Pillen,
Bctttiger »c. sind unveriälicht zu beziehen durch
«5. Wegeiarrlu
(Junill.lJ) Nr. «z. Vnlor Str.. B«Ut«or«.
Alte Zeituugen
ZS CeutS pro Stüa
iu der
Erve ditto« d«. Siattt«.
Antertiattungen.
Acadenly of Music.
Jeden Abend ln dieser Woche lind Zainstaz
Nachinittag
z?oni» Siisrich und VliorleS ?. ParSloe
von Bartle» Bamvbell
unter «»Wirkung einer trcistichen Truppe,
welche u.ii dem Stücke noch überall große Triumphe
Neue und an heftende Scenerie
Das beste, jegeschriebene aincri!anjschcStSS!(A>s-7il
Dime-Mileum.
Neue Attraktionen! NeueMnfik!
Ma^er!». der «lesenkn^vc.
< ch nl hll b> AbcndS Uhr gross .
Dss Vielen Vrchckriou
Alle Musikfreunde bniachrichtige ich hiermit, daß ich
wieder vier neue Musikstücke von M. Welte je Söh
nen -ins Baden, erhalten habe, wozu ich
freundlichst H. «chiegU^
N. B. Agentur in Amerika Nmil Welt«, Nr.
IS»«, Proodwav Ncw-Pork
.Hu. UrgcmüthÜchtrit.
Nbendun t ? rftal t u n q
eins da Ur Nr. Ulli. Uvesl-Praltstrake.'
(Z7l) eiu sims
Mechanic6-Ls!ztb.
Schauspiel nili <'!« sang in t K.irl ?. Holt?!.
Ta» Eomlte.
Turn-Kalle
Nr. «4, West - Bälllmc e - Strafte.
Sonntags - Lbend - Unterhaltung. Unter Rezn- von
M. Hahn:
Familie Aorstba». oder Madame Schranoe,"
Schwa«! in Akten von El>>.
Ta« Comite.
wo/u der Eintrili nur aegen Vorzeigung der
Karten gestattet ist, wird am 2». November abge
lten. 'Die achtungsvolle Einladung zu zahlreicher
Schuhengesclischan
W von Vattlmore»isottnty,
T»r ! e -Pa r t.
Morgen, Nachmitlaii, erstes groftcS
HUUttke l Ärasig^cvee
Snnsag Awend üiste Unnerhollung in > b»er-
N!a„is-!i!iän!>c«chor-»?allc," wotau alle 'iitgüeöer
bestichst inlad't
<s. <5. via«», i-chriewcr.^
- Gesangverein.
t>o»zeit uitd s^all
in der
ermai! i>» tb« ännerch -Sa> I e.
r .. cl,,
lablreichem ü esnche ladel freundlichst ein
i 271-«4» das «rrangcm.nts-vomste.
i r
oder für zwei' Personen an
einem Abende gültig, 25 Ecnts. Zu zahlieiche.» Be
suche ladet sreundlichft ein V»E t
?)tcöcl - Znppe
»v nr? ischer Krautwurft
Moiiiag, den li. ds., bei
Michacl -schrieser,
Anton Reich
l-2> Nr. SftS, Lst-Zeombaednrafte.
N»ettlluratit,Kep..
Chas. M. Heer,
MM. ''Waller/zwische??'ighl! u' Ea'lvmstr.'
s?, ch
v!>. BI Seer.
Achlvilm's tjalle,
Nr. 2l nirS S», West-Prattsirafte,
6 ilt Wut< r «
Von d»r ».»ors« Soiin's berühmte? Bier
direlt vom Fasse. i Äprill2,tl>
» F ä: Zohu'S
Kr. Z«,°?»cft.^anetteNr.
Äle, Weine, Liqueure, Cigarren usw., usw.
Fonann Z. TchulthetS;
Heinri>l< .l. 2chnit»eiö,
- «prt!l2.iZMtel früaer bei Brodhead.
? Ä Baderisches Hnuptquartter,
.Zuni7,ll> Eigeni'bümer.
Schltt-Mzeilgek.
im Schul - »el üude der St !N ttji'tt-Kemeinde
an ssaveltestraße, nahe i-cntral-Avenuc.
».ontag«, Ti-ustaq» un» onncr tags o.n
t2<ZS-1 tsl,aS. A. Htftler.
VNarles <5. <slaus, Ledrer.
ertheil Privat-Tages-Unieriicht und hält Abendschule
in S!r. ti». OP-K!ombardftrafic. (2ZB-)
Caton ä? Burnett's
<sN)-1 Baltimore Md.
>LL» —ILV4 Gegründet I««4 —!»»>
»7, 17, t? Diebenzehn Zahre 17, 17, 17
Bryaut-Ttratton-sadler's
Nr. K und «. Ror»-^karle»-Ltrak:e.
Tiefe Anstalt macht ksinc »nbegrunsetei^ 'N>>-
Sie ofserirt leiae PorlhMe, die sie nichl
gewäbrcn kann.
Sie verspricht keine Einrichtnngen, die sie
. g.i. Prindent,
N:. k und >!ors--uarlessrraii''.
tiS-> Baltimore S!d.
Atirönl, Gc!e nsw.
Aoh?» G. Maier 6: Sohn,
Ecke Sah- uud Fredenck-Strstze.
Karde»/ Let/ Arn ?^ntt«rala»,
,en«vet. Zudereit-te ««b«»
Anterkattungen.
Aord's B)pera -kouse.
Das große amerikanische, mit Episoden aus der Ge»
gewürzte Lustspiel:
>» « Zon'iste»!
AUed in «Wem neue« Palast - Waggon!
HS. «mit!, S Direktoren.
Neue Sernerte! Neue durch, ruagende k^sfekte!
Eintritt s>l und 55 Cents.
10. TtiftunstSfcst,
t» o n z er t unv Ball
des Gesang-Vereins „Frohsinn"
„Germoliia-Mannerchor Qalle.'l
Musik von Prof. Winicr. Bewirthv'-.q „on C
Neidizard».
«S7Ü-3) laSvomite.
Et. Johannes-Kirchenchor
Mi irk - B^e
lett b>> sür einen Zu
1Ä5,71-Z) ' da» «»mite.
!. großes Conzcrt und Zall
- Ltcdcrkranzes'^
(?okcordia - Halle,
HAH» Nr. », Itt und »s. ?üd-!suta>v-Strasie.
Tielc durch ihre arlistischen «w«k
the!. der "uperintend"»
>cchne uS un t eri ei. der «upnin cn^.n
die G-rmanta-R-inner-
- paüe. vergroi!?«
leiien sör Bille, Conierre,
iniüiin. Sir SLeil - ».'ombardslrakle.
(Aug2L.^Z?!te)
Lrlnnann's
prüchltaeHal ten,
die großlcn, lus!igs!en und bcqncmslcil in der
Ltadt,
Eduard M. eeliman».
- Valley - Cilcubchn,
Luray - Höhlen.
elektrttchr.Llcht
grokarltt,c B^rzieruttfle»
Un, und nie sind Höhlen zuvor mit Hülfe der ElelMit-
lei ch „ d
?as „Lurau-?»:n"
?i>rchs,ikrt Billets
A. Zv^etier's^Mrauerei,
Eo!nm?rw!rtdlchL?t,Ptcnic-Aaelül Logen, Bereine
usw., usw. T . .
Stunde b'S !l
tZlu-,2l.lLMic>
tiucwalil wic»cil,<'l><>»s«cichwit!tcr le°-"»e,t^>
Pci.nsiilvanitr Teckbl-itter und Einlage, lowie
ci>to er u»d N«w 'Kerker Ztaats-Zccd-Älatler
tabacke gelenkt. Ties« Tabacke Naben dunkel
Harbe. brennen «ut, sind von voringlicher ««nie
und entsprechen den Ledürsnisie!, von Fabrikanten aller
Lorirn Zigarren in jeder vmsichi. ferner Conneeti
euter Umlage u. Havannaeinlaie l l"'iil>>rzi.
SSir können diese Waaren ,u sel,r niedrigen
Preisen osseriren. lvarisrWaggner,
> Apr2l,tiMte) Nr. Li», Süd NavlK.
Sutlchrn, V'crdr ulw.
' KutschtttsNiederia^
prächtigsten Lorrath dabcii, zu herabgesetzten
preisen verlausen. Dieselbe» sind durchweg vom besten
Mnleriale und tüchtigsten?!rbcitern angesertigt.
und unseren Borrath zu prüfen.
»!>ddlemoser Wea»l,erle>,,
Nr. M und!»,!. Äest-^al'ettkitr.
Geora tlinnlrr, j»n., stomp ,
sOktSS.sJ) zwischen Lombard- und Pra-t-TtraSe.
AMmsrtr Crissfer
Rruchhäkder.
Ülilheim N- UtillHardt,
GlaSrtffeu-BruchvSnder.
Brüchen oder Sernten,
für Männer, Frauen und Kinder jeglichen Alters Pas
send. Dieses Bruchband hat allen andcrcn^dc»
stellung, wie aus Lagern I S H
Srsoes)
Nr.' l», Nord - Vtaq-, nahe Baltimore
Straße, Baltimore, Md. (AuzlZ.lj)
Georg Ruppert,
Btlder Rahmen, Spiegeln uud
Karnietze«,
Nr. LS. Süd-Broadway, Baltimore.
IL a chsarb ei ten eine Spezialität. »
Wiedervcrgoldung
geschieht so, daß der Gegenstand wie neu erscheint.
Cmmart Ouarttey,
Nr. 32, Park-Straße,
Mskv-Dtkorütcure uud Hausluakr
Sircvcn, Halle», TNeater«.
öffentlichen Gebäuden, Privattvohnungen w'w.,
TSiiloer. v-«»er,
«»traien-Tekorationc«, Monogramme usw.
Änsoiderungen der Zeit und'deS Ge'chwackrs an»
gepaßt. Emma« »- Oua?«'»,.
Dekorateure und Hausmater.
tSnliiZ.l.'«tei
"»-äficl PäfftV
Zk. Sta,«e.
Eile der Laltnnvre-Srraße und Posi-Lfnee-Ävenuc.
Mein-Mzetgev.
R. Courtney ä: Bruder,
Nr. 14, Nord-Vharles-,
Ecke der 55a Yette-Strahe.
feinen Weinen, Branntweinen,
Nhetuweinen,Havanna, Cigarre«,
feinem Thee,
Kamitien - Krocery > Artiketn
Produktn» jeglicher Art.
Alleinige Agenten in den Per. Straten für dcn
t-ranU Vir, Clismpii^n?
"Olel ciud Nou«." retnen Roggen ZSlzi»reqS.
<Lkt3t,«!Mte)
Gottschalk «K
isnpros - Tpiritnosen - Händler,
S»r. 4<; unl» -t«, jitglitstrafte.
Ecke der V-iderftonstraßc,
Baltimore, Md.
Alleinige Agenten für Buckwalter'Z und Oltver's
O. S. reine Rbe-WhiskteS. (Zuni2S,tiMte)
Lindau k Somp.,
Dckillateurc von
Whiskies
Ulld Importeure von
Weinen, Branntweine» u. Genevre,
(<ZW>,
Sir. S un» 7, Nord - «aqiiraftt.
Ein große« L«gcr auscrlcscntr alter Roggen»,
Bourbon- uud Monongahela-
WhiskieS stets zur Verfügung.
lFebrZ.iZMtel
G. SV. Necker ä? Sohn,
Sl>S Wett-Prattstratze, SO3
vollständiges »!aq«r aller Torte«
Ca l ifo vn ie r Weine,
sowie
«ordhinscr «orn-»rann«we!n, feine Ltquör«
zu den annehmdarften Greife» dki'm Faste, der Gallon?
oder der Flasche.
St. Becker,
Wein - Handlung,
Vir. t»ö, Preiidtiiturasi«,
tAprll.ll) Baltimore.
Kvlle Kaiser'S
Wein - Hand ! nn g
Nr. ?si, Kanooerstrat!,,
a . - r.. .e, Md.
Krclcl'ö Sulon
Wein- G - s ch ä fL
ln
Nr. l», Norv-Hollidanstrake.
Wein, Liquöre, Ale, Bin und Cigarren.
cryaUcn:
N. S'tariirit,
ll??-)" " ouq.,-u..d>a a»Nr»üe
Ecvdvltlt Wrijiweln
tji l.Zü—Z! pro Gallone.
k»-r
Imperial' Hriple
smerik. Tvppei» uu» Trtvte Esstj»
ausgczcichntter Qualität.
Nntibertrelflick, zum vi «mach»,
Kricdrich Mariin «ollmann,
Nr. ll.i. Kü»-Äan»r.
alleiniger Eigenthümer der Paienlc.
Nosbach Waffer.
(SevtlB,lJl X) Listen K b<l
FlgjchtS- soö KLizkMrr - Av)ttgt».
Gro. iguuervlchinlbt'»
Greenwoodpark Brauerei
an tveiair 7 «venue,
iJan2K,iJ> Baltimore, St»,
Darley - Park - Grauerei,
Harfurd - Moad.
angcnoniinen
auf's Pünktlichste
beiorqt. (Moi!>,lZ)
A. Pittmann's
Skcelflor -
Lagerbier-Brauerei,
Nr. 70, Süd-Woisstr.,
lSesM.lüMte) Baliim»re.
Georg Günther s
Piti b rntttl c i.
Ms. T. Maervokt s
AvrtManZilL-Klaue; ei
Berg», üq « ngs - Park,
und ! st ..
Friedrich Tchneider'S
Lagerbier - Brauerei
Pirnir - Park,
«vnton. <Avri?,lJ)
AoSantt Schultheis'
ML. PleaskNL-Brüuerei
und
«urrtson-Z^ane.
ivestellunxen auf den Park, auf's Billigste berechnet,
werden bei Heinrich BuchSbaum.
Nr. b. Market-Esace. IMSrjW.LI)
Joserk Tchreier'ö
Logerbier Brauerei
Sommer» und Picn»e-Park, Belair
«venue.
Aoyaun Trost's
Lsivcubrauerei.Cantv»,
lOktlZ,1I) ivaitimsre-Souott, v!d.
Zoh. Fnedrich Wietzner's
Bierbrauerei,
«elatr»»lveuue, Valttmors. «v.
<T»nß.tl>
Keiurich Merz.
Gascinlichtungen:
un» «a»leitu»geu «erden hergcftcll».
Nr. 250, West - Pratt > Ttraße.
NeeLe Bedienung wird »ugefiiderr. (Marz?»iZl
Bekanntmachungen.
P Elllntiv revarlement.
Attnavoli», den lii. Nov.
»m. i^ouve^nei^ de^
siag. dcn Novcmt'.r, at? eirieii NN»
und empieb e. !>a>! die Besöikeruui Marv
land s sich an U>m ihrer weltlichen
bükiknd ollen anderen HinsiDlen ge-
So geschehe» unter meiner Handschrift »nd dem
GroKsicget der Staates in dcr Ltadt Anna
polis an> lii. >age des !>!ovemder im des »crrn
ILtjl. WlUiam T. Hamilion,
Zur Beglaubigung: ZameS I. Nr,«eoc.'
der Siras,endurchvr»ch» Von'mi,i^re.
O Baltimore. den Id. IBSI.
Zn Uebereinstimmung mit dcn Besiimmungen de«
Baliimorer StadtzesevoucheS, «Nike! »7. machen die
Lo^wisiare^ür^traHen^lur^
dec> Ganors und vo» Baltimore rerurj > l»
werden, haden herstellen lassen, wonach st!, die Ad
saä?u,igcn vcrtdeillN, wie folgt: auf die Osiseiie der
Eaihedtiilftruke, von Saratoga- ,vcderrlktr>he:
Mestieile der Cathedralstraße, von lsaratogaiil-tje bi»
zu einiiii Punkie zweiundiieunzig stuk nördlich von der
Dotpdinsiroßc. dcs Bctt-S beiagter Üathc
dia strük.'ion Aaralozs? bse Muldcrrb'traße! beide
Seiler d-'l Ehaskstraße, von öathedral- zur Decker
wtsiiich von I'ideuvslnike uno zweihunderlund^ch^zig
S. Z>torrow.
S>lot«, W. li'N.ivin,
<ssw»ld iil. t»tit>l>»,
»lobcrt F. e<lreen, Zekreiär. tR>-7^>
>iei>, Äitike. >7, bclaiiiit, d>isi ie Vloutag, den i».
lichten.
t2ii N. F.«« een -"kr!
2. Rorrow,
Matt. W. ?o»avi».
Ulobl. F. t»reen, -ekretär!
Tysrn-«Ul«, zwilch.n Vaqerlir. uud Part Ave»
stillt, «z. Donaoi».
Mcrmilchte Anzeigen.
St. H). William»,
»tOher Eromlner im Bei. Siaatcn-'l>alea!am«.
<Zan?7-)
«lalle, N«der»u«e, ivueue» un» oueuet«»»r ».t».
»El A. W. Tanlor »
tDiltk.tl) Nr. »K 7. Weil Baltimore»».
MluttkuMche Anttrumeme.
Z lttges, tafelförmige Avianos
Pianinos.
Dieje Instruuieute kennt das Publitnm
seit nahezu fünfzig Jahren; sie haben nur
auf Gründ ihrer Lorniglichkeit einen
m'cht erkuuNtN dnvonoMdr«!
TonfUVe,
««schlag,
NuSsttdrun« Vrbett
Dauerkastigteit.
Gebrauchte Pianos
Alieimae Äaeuteu für die berübmteu
Smth'schkl» amerik. Parlor- Orgeln
sulchenauS anderenAllbriken 1 Klaffe.
xreise und Bedingungen werden alle Säuser befriedigen.
Will,. Knabe ä; Co.,
Kr. unv Sö.Baltimarek?.,
SVtZielle Ncra»l«,mua,nu«.
lch habe einen größeren, c,n?n
II ? vollständigeren
Pianos und Orgeln,
verlaut «richtet»« ge«en «a,r,a„lung oder
oui Raten,alilunaeu »der «««e» «i.thnel», b>«
ditfe« daiur dejahlt.
Stkinwih Sihne'S 1
Chickering Sönne'» »
Heiirh Miller'« . It » t?
tt'onich t Bach'S , lI
<?ei>lt>der Hainen' !
E. D. P.ase Comp. « /
I » « » r i Alltile ».
(V<brauchlk Piano'- und ?rge.n zu ausnehmen»
Niedrig it Preisen und unter Beduii,ui»gen.
Ttto Sntro,
Nr. 207. West-Baltimore-T<rabe.
<
Pratt's Aftral-Qel,
da»
beste nnd sicherste Oel »um Familten Sebrauch'-
bei
W. «Zc H. Tvilcker,
Rr. West.Balttmorestrafte.
Agenten fiirE harlcZPratij

xml | txt