OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, May 30, 1884, Image 1

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1884-05-30/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Neue Anzeige».
Mau lese dieses Zeugniß
und denke darüber nach!
Folgendes Entasten der HH. Eurran 6 Gvler,
tedeutenderTrokUisien und hochgebildet» Aer>ie. sag!
»ehr, al« ganze Bände Bucher:
klang bringen, gut Zcheil dieser Abweichung
von Ansichten sich ursprünglich aus dt« verderblichen
Wirlungen des a!i-..reinc Wein« «ndTvirituotry"
Sngro» und rro^li !en.
Vi« sch« Mali Wbiiiei» Tomsagiiic"
Quartier Nr. 117, West-Fayettesiraße. nach den ge
räumig«« Lokalitäten Eck« der Baltimore- uiit
<hn! cMaill:,lMt»)
Kohlen-Holzhos
H. Lange K» Söhnen,
Ost'Thasestr-und «Ilniou»Badu"
Mouument» und «isquithstraße.
sollt« ja Nicht versäiimen. bci obiger Airma voriulPti- >
»en oder ihre Bestellungen durch die Post ader Teie- ,
durch Patent-Wagen und Karre» direkt in den K-ller.
Wedrigelreise!
Für G3V Waare
- gegen -
II Baar uud Hl Wochenzshisng
bis zur vollen Entrichtung des PrcileS.
Möbeln. Tesvicke,
Wachstuch, Matten.
Alnrdeckeu,
«inderkutschen, Kühlschränke usw.
Aflhn Mclia,
Nr. V 2, Nord Howard-Straße,
ffs«dr?7.lJ» »wischen Lexington. und Eladstr. !
Dampskeffel-Fabrik.
SStHolliday- uud Pleasautstr.
Johu T. Golemau,
? «pskessei.
usis,,i>sw,
»VBi'ondere Zlus-ner'.wMkeit wttd Revaraturen
tKevrB.l2M.e>
VillardS, Bagatellcs,
?lZoov-Lolö,
Jevuy Ltud-uud Devll ilrnouZ Mo'liülors
vall«, Ueber-iige. Queues und Queucleder u. i. ». bei j
-rus uli ><l!Vl.i!.-ou i)Lli
Nachfolgerin d°« I. G. Tavlor » <?omz, l
<De»lö.lJl S!r. »SS. West-Battimo-estr. >
"MsVMMIs ä- Eompv"
?! r. ?S, Nord.Howard-Straße, -
zwifcheu Lexiugtou- und Saratogastr.,
Baltimore, Md.
Wadrlkantcn und Importeure
chirurgischer Jnsirumcnte, Bandagen, '
d,n »rvararm
dunaen des mens-dlichen Köpers! «lektrislrmasch
««n. Hörrohre siir SchwerbiZrige, «rucken.Schul
eerdaUer. ««iddinden sü> «orpulente, leiten«?
«laOischer S»rün>»fe llir angeschwollene und ofsen«
besondere Lusmerksamkeit widmen wir der
Nadrilat-.cn von
Bruchbäuderu
-ln ?iolg« der von uni gesSaffencn Verbesserungen
werden die Federn »nierdr Bruchbänder geraum« .-jeit
rosisrei «rdalien. so daß »Weiselsohne deren Dauerba'-
tigteit dieieiiige anderer Fabrikat« um das Doppelte
als 10.VVV Btiichkrauke
wurde« von uns in den letzten süns lahren mit den
t-assendsten Bruchbändern vers-b-n. Personen mit den
«chwierigslen »u behandelnden Brüchen erhalten durch
«user« Bandagen sosortige Erleichterung.
»»«ii«ll« Upptikatil-nt-Bpartemen,« für
mit cowpetentcr weiblicher Bedienung,
Unier»aqer künk'.icher.von den hervorragendsten
Glatkiinstlern Europa'» aiigeserttgter Menschen
«ugeu M da» bedeutendste m die,er
Mmmarr Lt Ouartley,
Nr. ST, Park-Straße,
Freskodekorateme n.Hansmaler
für da« Inner« von
«ircheo, Hallen, Theateru,
Sffeutlicheu Gebäuden, Privatwohuullgeu,c.
Kirchen.Dekoratioueu. Mouogramme usw.
«te Arbeit wird na« den besten künstlerischen «nt
würs-n -«lieiert und Preis« und AuSsührung der Är.
beit den «nforderungen der Zeit i^.d^de^ Geschmack«»
< > Areikomau" Tz"tcrateure u.Haüimaler.
TeutscheSvarbauk v.Baltimore
M. Wesi-Laltimore-,
Lfieu täglich vou v bis 2 Uhr.
Doullirstag Abcud vou ii bis 3 Uhr.
VräNdlnt'"
ErnA Silidoipb. Vice-Prästdent,
T »rektoien:
slohn Brie!. Job. Schultheis,
Hohn?. Letmate, J»b. Albaugh.
»'runs. W. r'^H^ckmann,
H?Schä!er.'
(Auni4.ll> Robert vi. Rotber. Schavmeister.
O. H. Derg,
Mitglied der Balttmorcr Foudsbörfe feit 'S9
Wech'el.Makler seit 18S4.
d«l»rgt alle mit diisln Branchen v«rbund«ne Gtlchüsi«
<Janl4.lJ> in Nr. t», «ermanSraße.
18SV »tadltrt.
Keinrich Klees ö- Sohn,
Gerber. Lederzurichter u. «chaas»
A eL.N^rlsi^turvrs,
chnen stet« dt« ni«drigst«n Baar» reis «und bqayl«
ir Hiiule, ttalli» und Schaafsell, de» höchst«
Markt»! ni.
S. 17 uud IS, Saratoga-, nahe <Sahstr.
Gebhard L e i m d a ch,
Ocn.-stzuigrautcn-Agentur der ..Pattimorc-Hsiio-HZasin/'
Nr. 81, Süd Broadway, zwischen Pratt- uud Gough-Itraße, Baltimore» Md.
Ai ck ?ampkertillete sür die ,ik olddcu!sltie ikiovt»" und ei« ~<tilan'-i!i»le" nach alle» Tbciltn Euro
pa s. Biiiete e»s:-r und -weiter K'.asse. iowie iiir Kajüte und Zwischeiiteck. <INa:U>
H. Z?. S i e m e r e,
Kr. 38, West-Baltimore»Strake»
Deutsche Bücher.
Zeitschriften, Schreibmaterialien, Buchbinderei, Druckerei.
„Bibliot! ei der Weiititeratur." ./.Se>m?th und Jretüdc," ..'Teutsche Libraty" usw. Bestellungen werden schnell
ausacMrt.
Schneider ä? '
Fabrikanten von Spiegels uud Bilder-Ikahme».
Stets auf Lager die größte Auswahl von Stahlstichen, kolorirteu Photographie'll vou Wer
keo berühmter Meister, sowie Statuetten iu Bronze, Marmor und BiSquc,
feiueu Basen ic. zu deu billigsten Preisen, sich zu ilefcheukes eigueud.
werden i» den neuesten Mustern von «vi» vronje >«,, ans'» «tscbn>a^»o!lft>
Aktien! Aetlen!
Epringfeder-, Roßhaar- und Husk-Matratzen, Federbetten, Kisten und Polster,
3<stt Pftt n d Prima - Federn
in Quantitäten von ü , Kl , 13- und 2t> PsliNdsackiN bei
Frederick Walpert K» Co., Nr. Nord-Taystrafte.
B. Wos.iutlo-?anovies eine Spezialität. - Zuftiedendeit garantirt oder da! Gels zurückg-geSen.
V altimorer Mö b c l^Fabrik-Eompagnie,
tt
rälche Lunaini^unseri/Umsätze, die uni zur Eröffnung eines zweiten Ladens »ur B?iuemiich!-ü vielen
Gönner nöthiqte. Man tomute und überzeuge sich selbst! Bedingungen leicht.
valtimorer vlobel-ikat-rii-Eomvagni«.
Nr. S 7. Hanover-, und Ar. 461, West - Baltimore - strab-. lO!tl4.!J>^
Sommer OeseK
Gas, Kohlenöl und Gasolin.
—:g:—
L!le Größen zu verschiedenen Preisen. aesavrioZ,
Vorzügliche» mit Hand gemachte Blechwsare n.
Aus » Sorgsält'ksle au! dem besten Material oeriertigt. Bitte, it''cr?-u!!-n sie sich von der ÄortreisUcht?':
derselben. StetS vorrätdig eine Auswahl des berühmten
graueu und blau uud tveiß ematllirten Koch- und Issel-Geschirres.
Auquft Maag,
lftebrS?.4Mte) Str. «?, Hauover'Straße. dem Markte gegenude:.
HHMH. KD-G A D-B^-D D W.K G
- FrielZr. Schsntwolf^s
Süd-lVa!ti!,»?re'S größtes
Instalmettt- (Raten - Zahwugs-)
Werth aN Waaren für S 1 baar UUZ
Thatsächlich kann jeder verantwortliche Haushalt
! ' Etukänf! unter eigenen Bedingungen machen.
Der größte und sorgfältigst ausgewählte Waaren - Lörrach diesseits New-lorl's.
Nr. 322 und L2'i, Sttd-Eharles-Straße,
futsches Teppich- uud Mösk-HlaLenzMungs - Oeschaft
! Warnung!
Gleich allen wahrhaft verdienstvolle» L-rikcin hat auch
Preetrr Gambk's
! Hincimlöiier Gtein-Seife
viele Vsacl»ahn:ungen gesunde.».
Käufer werden zur Äc'.sicht ermahnt nud ersucht, besonders Aroctor
S? Eamble'S e>lein»?eife zu forderu uud darauf za s-h-u. daß den
Stangen die Worte aufgedruckt sind:
01.L1N15 LO.V?,
Schauderhafte Katastrophe ia ei- l
vem Tunnel.
«tun Mensch'" geiödtei und elf scd'»-r ver
lebt
Ligonier. Pa,. 2S. Mai. Knupp s
Tunnel an der „Süd-Penulylvailier Bahn"
war heute der Schauplatz eiuer fchauderhzf
teu Katastrophe, dmch welche neun Meii
scheu getödtet. und elf schwer, vielleicht löd!
lich. verletzt wurden. Eine grotze Schaa?
Arbeiter war -twa2VoFuß von dem Ein
gange damit beschäftigt, deu Tunnel weiter
auszugraben, als Plötzlich das Balkenwerk
vaddgab und der Tunnel einstürzte. Di-
Lpfer sind größteolhetlS Italiener. uv!> ek
ist noch nicht möglich gewesen, ihre Namen
,u ermitteln. Die Leichen sind sammt!'»
aufgefunden wordeu. und eiue Leichenschau
wird stattfinden.
Schaden durch Frost.
Reading. Penvs., 29. Mai. Berichte
aus v.-rschiedcoen Gegeudea im Innern vou
PevdlvlvaLikN melden, daß in vergargever
Nacht starker Frost elutrat. und dak sich auf
stehenden Gewässern hier uud da sogar eiue
dünne Eiskruste bildete. Kartoffew, «Setraide,
! Taback uud Begetadilieu erlitteu betracht
! liideu Schaden.
, Ähnliches wird aus Canada und verfchie
d-L-u Staaten de« Wekea? gemeldet.
Brände.
Nerv Aor k, SS. Mai.—Die GeschSftS
lokale der Hv- Gildschundt Toms, und
wahrerer anderer Firmen nahe der Ecke von
Ccrtiandt- und Greeuwichstraße Warden
heute durch Feuer im Betrage von §20,00!)
beschädigt.
Ein deute iu FeuKerrahmeu
! Fabrik zu Brooklyn avSgebrocheries Feuer
! richtete Schaden im Betrage von tzZ0,00!)
av.
Detr o ii. Mich., 2'.1. Mai. Da« ,u
Cutler >k Davidge'S Sägemühle gehörige
TrockenhauSzu Spring-Lake ist in oergau
j gever Nacht nebst 350.V0V Fuß Bauhol, und
! süss bkladeueu Bahnwaggons durch Feuer
zerstört wordeu. Verlust GNO.OOO.
Mobile. Ala., 2S. Mai.—Da« sveze.
lrci- uud Spirituosenmagazin der HH. L.
Brewer >d Tomv. wurde heute Abend etuge-
äschert. Verlust etwa tz 40,000.
C i u c i u u a t i, 29. Mai. Da» Ge
schäftsviertel von SharpZburg. Ky. ginz
' ! heute in Flammen auf. Verlust §50.000,
' Versicherung G2S.VVO.
OMmgre. Md., Flettag. oen Mai 1884.
Congreß.Grfte Sitzung.
Washin g t o n. 29. Mai.—lm Senat
wurde eine Petition von Bürgern aus In«
tiarapoiis eingereicht, den General I. C.
Frkmcnt auf die Liste der pensionirteu Gene
räle zu setzeu.
Aliisou vom Berwilltguugs'Comite berich
tete die Haus - Blll'ein. für die
NolhletdcuSeu im Mississippithale zu vecwil-
Ugeu. Emc iäugere Debatte entstand, und !
das SevaiS-Ameudement, die Aerwilligaug
auf etwa VOt) zu reduziren, wurde aige !
Der <^ovfereuz-Bericht über die !
Ackerbau - Berwilllgungsbill wurde sodann l
erledigt.
Sian Wli(k beanlragte einen Beschluß, den
Sekretär des Jnueren anzuweiseu, dea B-r !
kauf vou Land zu verhiuser!.'. welch-Z der !
„Ttlautic - Go!f Uest Zudieu-Transit-iLo." !
verwilligt wurde.
Tie Distrikt Tolumbia AerwilligungSbill
wurde sodann aufgenommen und pa!sicte. !
Der Senai begab sich uunmehr in Exekutiv- i
isitznrg, worauf er sich bis zum Maniag ver- j
tagie.
wurden HH. Slocum. Dibble und Ding!ey
zu Mitgliedern des Confereuz Comite s über
die Rhedereibill u. HH. Dorötzeimer. Tucker, !
Reagan, Cidrivge, Bingham, iLaa>
non uud Laird zu Mitgliedern der LoatUttf-
sioli ernannt, welche Äcraugeuients für die !
Etvwkihuüg des Washington Monuments !
treffin soll. Berfchiedene Äills wurden von
Tomite n einbertchtet und in den Hauslalen
der eirgktragen.
Di'orse (Mass.) vom Tomite sür Flotten
Affairen berichtete eineu Leschlug ein, wel
cher den Floltensekretär auffordert, mitzu
theilen, welche Fahrzeuge unter dem T-sctz? !
vou 188-Z demolirt wurden, was das Werk !
der Demoliiuvg kostete, was mit dem alten
Material geschah, und ob es nicht vortheil
baflcr sein werde, künftighin altersschwache
Fahrzeuge zu versteigern; angenommen.
Auf Antrag EOx'S(N.>N.) wurde beschlos
sen, deß das Haus morgen, am Dekorativus
toge. keine Sitzung abhalten szlle. Das
HauS ging darauf iu Plenarsitzung und fetzte
die Besprechung der iQvil-Berwill'.gungsiZtl!
fort. Der in der Bill enthaltene Borsch'.ag,
da? Gesetz zur Etablirung eines ~'Äffay-"
Amis in St. LouiS zu widerrufe» stieß auf
heftige Opposition Seitens der Mlfsourtec
Repräsentanten uud wurde schließlich geslri
chen. Au seiner Stelle wurde eine Äcrord !
nurg eivgescholtet. welche eiue
für die Augcstelllen de« neuen „Asfay "Am
le? macht.
Auf Antrag Randall'Z (Pa.) würde die
Klause! gestlich-n, »ach
Cxaminalor-u des PeLsioiiSbüreauS suf Em- !
xschluog PcnsivnS-!LommifläcS vom se- !
klftäl. des Indern ernannt werten folleu.
Thompson lKu ) b»'t ein Ameudkment an,
welches verordnet, daß vom M. Juni 188 l
an nur noch 43 Jnlaudsteuer-Diftrikte -xisti
reu ui-d daß die Zoll Distrikte bis zim l.
lieber löL4 aus V 7 reduzirt werde.« sollen;
das AmevdtMkvt autorisirt scraec, all? über
flüssigen Beamten nach Tonfoltdiruag der
Delikte zu angenoinmeu.
Cabell (Ba.) bot ein Ameudemeat aa. wsl
cheS iiie Zuhl der Juiaubftciier Äzeuteu auj Z j
reduziri; a^genommeii.
Nachdem ?cch mehrere weitere Ameade
meuiS erledigt worden waren,hob da? Tonnte
die Sitzung auf und berichtete die Bill dem
Hause NN, welches sich danu um 7.35 Abends !
b'.S übermorgen venagte.
Arbeiter-Angelegenheiten.
C i n c t n n a t i. 2ö. Mai. Die Eigen,
ihümer der Walzwerke in Cincirmati, New-
Port und Eovington haben sich dahin ver-
ftändigt, eine am l. Juni iu Krait tretende -
Lvhnreduktiou von 10 Prvzeut auzuordliea.
Lm FoLe sich die ArbeUer sich! damit ein
verstanden erkläre», soll der Betrieb der !
Weile aus unbestimmte Zeit eingestellt wer- !
deu.
Boston, 2!). Mai. Die Bill zur Ad-
schaffvug des CoulrakiMeiNL im >
hat e'lie Niederlage erliiteu. indem si? vou
der Gesetzgebung der nächstjährigen Gesetz-
gedung wurde.
Easton, Penus.. 29. Mai. ES verlau- I
tet aus zuverlässiger Qnille, daß ein Comite
von sich« Angestellten der „Nem-Jerfeyer
Cknlilll " uud der „Lehigh-Suiciitehaaua-
Bahn" am uächsleu Samstage deu Superla- !
teudeimn der..New-Jerseyer Ceutral-Baha" !
besuche» und ihu auffordern wird, den Auge- !
stellten beider Bahnen ihren Lohn für April
sofort in Baar bezahlen zu lassen. Im Falle
er dem Berlavgen nicht entspricht, wollen die
Arbeiter anderweitige Schritte zur Durch
setzung ihrer Ansprüche ergreifen.
Pittsburg, Pellns., 29. Mzi.—Die
hiesigen Lfevgießer standen heute g?z u eine
Lvhnreduktiou von 13 Prozent ans.
Lchcuknngen an die,,<Tornell»Nni
versltät."
Jthaca. N.'Z)„ 29. Mai. Präsident
White vou der „Cornell - Universität" erhielt
einen Brief von Hiram Sibleh, in welchem -
dieser folgende Schenkungen für die Uuiver
siiät mach«: für ein weiteres Gebäude für die
„Sibley Gewerbeschule" H3V.WV, sür wei
t»rc Aurstaiiung KBOOO. Erhöhung
drS For.dS sür dieselbe um HZO.OVO. Sibleh
ist jetzt iv Europa und wird am 9. Juni uich
nach Amerika abreisen. Er ordnet au, daß
das uese Gebäude sofort errichtet uud rasch
vollendet werde. Die jährliche schlußfeier
der Univcrst-är wird am 29. Juni stattfinden.
Vier Jahre Zuchthau«»
Springfield . Mass.. 29. Mai. W.
I. Landen, jiw.. der betrügerische Zahlclerk
der „Hampdever SavingS - Bauk," welcher
unterschlug, wurde heute vom Oberge
ri!t>t zu vierjähriger Haft im StaatSarbeitS
hause
Dem Galgen verfallen.
Harrisburg, Pcnnf., 29. Mai.—Re
! ccrder Everett von der Begnadigungsbehörde
hat einen Brief vom Ex-DistriktSauwalt
Rcbb iv PittSburg erhalten, in welchem die
! ser seinen Zweifel an der Wahrheit des Ge
! ständnisscs von John Jones, dem Mörder
de« John Förster, wenige Tag? vor dessen
Tode auZdrückt. Dieses Geständniß entlastet
Jesse Carter der Mitschuld am Verbrechen.
Carter hätte mit Jones gehängt werden sol
! leil, doch wurde seine Hinrichtung in Folge
, einer Appellation au die BegnadignngS>Be
! Hörde verschoben. Die Appellation ist Nim
! verworfen werden, und Carter wird Dem
' zufolge am 3. Juni iu PittSburg hingerichtet
werden.
Hinrichtung.
Napoleon. 0.. 29. Mai. WeSley
Johlison, 24 Jahre alt. welcher am 23. Ok
tober v. I. den Farmir Geo. W. Williams
nr-d dessen Frau in ihrer Wohnung, sieben
Meilen nördlich vou hier, ans höchst brutale
Weise ermordete, wurde heute hier gehängt.
Dampfpflüge im «tordwefteu.
Fago, Dak., 29. Mai. Eiue Anzahl
großer Waizeubauer aus allen Tkeileu des
rördlicheu Dakota besichtigten vorgestern hier
ein Experimeut im Pflügen mit Dampf, und
sie drückten sich w sehr zufriedener Weise über
das Resultat aus. Eiue Maschine zog acht
Pflüge und Pflügte vier Zoll tiefe Furcveu fo
eben und gleichmäßig, als es kanm b-i'm
Pflügen mit Pferden geschehen kaun. Die
Malchin? kann in einem Tage 2-> Acker um
flügeu. Dieses Experiment muß ia der
Waizenkultur eine neue Aera herbeiführen,
da es die Farmer tn Stand setzen wird, den
Acker zu nicht mehr, als einem Dollar zu
Pflügen.
DaS Hochwasser im Süden.
New > Orleans, 29. Mai.—Eine De
pesche aus Alexandria an die „Pwayune"
sagt: »Der Strom ist nm zwei Zoll gejun
! ken nnd hat in Slocnmbo, 13 Meilen unter
halb vou hier, und in Polaud. 25 Meilen na
! terhalb. Dammbrüche verursacht. Die
i Dammbrüche werden viel Hinterland zm
scheu hier und Chmeyville. das bereit? au
gepflavzt ist, überschwemmeu.
Nvznfriedeuheit in Canada.
Quebec, Cau., 29. Mai —ln der Pro
vinzial - Gesetzgebuuz beantragte Hr. M.
Joly eine Resolulisn, daß trotz der kurzea
Zeit, seit die neue Verfassung tu Kraft sei,
bereits Keime der Zwietracht zwischen den
Provinzen und der Bundesmacht bestehen,
und daß, um künftig jede Ursache zam Toa.
sliktzwisch. denselben zu vermeiden,es uöchig
sei. den Akt von Britisch Nord-Amerika der
art zu ändern, daß die Ansichten aller Theile
vertreten würden. Die Resolution wurde
nach einer hitz'geu Debatte mit 34 gegen 13
Stimmt» verworfeu.
Aus der Bnndeshanptftadt.
W ash i u g t o n. 29. Mai.—Präsident
Althur reiste heute Nachmittag tu Begleitung
des SekrelärS Teller, dcS BundeSmarschallS
McMichael und des Lieutenants Mafon von
der Bnvdekflotte nach New»Aork ab. Gene
ralbundeSanwalt Brewster wird sich wahr
scheinlich iu Philadelphia der Gefellschzft an
schließen. Sekretär Frelinghuysen beabsich
tigte ebenfalls, die Reise mitzumachen, war
de jedoch durch Unwohlsein angehalten. D.r
Präsident und feine Begleiter werden au
Samstage hier zurückerwartet. Schatzamts
sekreiär Folger hat sich bereits hcute Pormit
tag nach New - begeben. Der Jaland- j
fteuer Cvwmissär und der SchztzamtS-Regt«
strator sird nach Chicago abgereist. Couraut- !
Coulcoleur Cannou geht morzeu nach New- i
Work, um mit dem Bankexaminator zu cou
iertrev.
<ki» ..iruinmer" Vvftbc 'mtrr. ge-
Oberst I. O. Bnrnsike, auszahlender Clerk
des PcftauttSdepartemelltS uud Superiuteu- >
dcr.t des PtistamlSgebäudeS, ist wegeu Uuter-
schleifs vou cht?.oilt) abgesetzt worden. Post- !
Jnspckivrcu wurden dieser vom G-ue
rclpostmeistcr mit eiuer Prüfnng der «
Burnside's beauftragt» und entdeckleu ein ,
Defizit von H45.M0. Seine Rechurmg-a
waren seit dem 3V. Juni 1831 uicht genau
nachgesehen wordeu, und wahrscheinlich wur- !
de dos Geld seit jeuer Zeit unterschlagea.
Bunside's jährliches Salär betrug tzZlt)<), !
nud der von ihm gemachte große Aufwand
würde schon läugst Äerdachtgegen ihu'erweckt
Halen, wenn man nicht geglaubt hätte, daß
seine Frau ein großes Privatvermögeu be
sitze. Seiue AmtS-Cautiou beträgt H49,vbZ.
alkrin von seiveu Bürgen sind seit seiuem
Amltanlriit zwei gestorven. Meckwücdiger
Weise wnrdcu Bnrnside's zwei Vorgänger
im Amte, tiämlich E?wiu Oimstead und Fr.
McCartney, ebenfalls wegeu UnterschleifeS
entlassen. Buroside's Austelluag erfolgte
auf Empfehlung der Senatoren EdmuudZ,
Logau und Cukom, sowie mehrerer Repcä
siutanten. Cr wurde heute Vormittag vou
einem Jnspckcor verhaftet uud verweigerte >
alle Mittheilungen, außer, daß er daö Geld
durch Spekulatu-vku verloren habe. Heule
Nachmittag wurde Burusidc dem Polizei«
Gerichte vorgeführt, wo er auf Rath feines
Anwaltes auf cin Vorverhör Verzicht leistete
nnd uulei H Bürgschaft für seiu Er
schein:» vor dem Crimlualgerichte gestellt
würde. Er entfern!- sich danu im Gewahr,
iam etteS Hülsimaischabs. um Bürgen auf
zutreiben. Bulnside stammt aus Indiana
und liai in I6til als gemeiner solvat in daZ
1.?. Jlliootser Regiment ein, in welchem er
sich räch und nach zum OberstueateualllL
rai-ge emporlchwaug. Nach dem Kriege hi-lt
rr sich einige Zeit als in
Bcliimcrc auf uud kam dam: hierher, wo er
eine Clcikstellc im «-ckatzamie erhielt. S.'iue -
Stelle im Postamte bekleidete' er seit 18! Z
uud zakite in feiner Ergenschaft als Zahl
clctk rLjähilicki cswa drei Vierltiizullion
Dollars auk. Er uahm iu der Washing
toner G'.stllschsft eiue ziemlich hervorragende !
Stellung ein, war eruer der Gründer des
„Crlumria Rifle-Clubd" und galt für ei-ieu
d-r bisten Büchsenschützeu Amerika'S. Eiue !
Zeit lk! g war -c Mliqlied des amerikani- '
scheu " Als die »National.
RifleS" vor vier Jahren neu orgauisirt war- !
deu, erwählt» ihn jeue zu
Bcsehlihsber, uns als Compii
wert sür ihu Wellie di- Organisation im
uächsleu Mcuat wStjreud eines projeitirlt«
TuSsingL räch dem Westen feine srübere
Hrimaih in Frcepcrt. Jll?., besuchen. Sein
gesellschaftlicher Eivflaß soll größer gewNe«
sein, als deijenige irgend eines aud-reu Be
amlin drS Postdcpcrtcmc:!!?.
Brruside war bis heure Abend spät uicht !
im Ztavde, Bürgen aukzufiadeu, hcfft jedoch, !
morgen besseren Erfolg zu haben. Er war»?
bis auf Weiteres im Gefänguifse unterge- -
brc<Z.r.
Tie beuitge Steuer - Eiunakme lietrnz
und die Zvlleilirwb-i'.e
Zur Einiösnna destiwmte !
uvren im Beirage von H3tisM9 liefen heute >
im Schotzemte ein.
Der Ptäfldkvt hat einen Exekutiv Befehl '
erlossev, welcher auorduet, doli die Regie- I
lurgs Departements morgen, em Gräber-
schmückungSiage, geschlvss-u bleiben sollen.
DcS Repräsentantenhaus hat wahrend der
gegenwärtigen Congreßsitzung bereits 240
PensiouSbill? augenommeu, von welchen 227
vom Eomite für Jnva'.ideu Peusioueu eiude
richter wurden.
Eilf revublikauische «euatoren werden
worgeu und neun weitere am Samstage z-r
Betheiligung am republikanischen National- ?
Couvevt vach Chicago reisen. Diese zwanzig
Republikaner siud milDemoftaten abgepaart.
und der Seuat wird daher ia der nächstes >
Woche mehrere Tage lang ohne Ouorum seiu.
Der Courant-Controleur äußerte beute die
Avsicht. daß sich die finanzielle Lag: m New-
Nor! allmählig bessere.
Um ein verlorrneS Bankbnch.
Albauy. 29. Mai. - Ein: an
der dritten Straße wohnhafte deutsche Frau,
Nomeus Carolinesch.'kisen, welche ein Bank
buch verloren batte und hierüber wahnsiantg
geworden war, ermordete e Aieov suuf
ihrer Kinder, wars sich d itt dem älte
sten neunjährigen Kinde r em Zu>>: der
»New Aorker Central Bah'' uf daiGelei!?
urd wurde augenblicklich geiodtet. Das Krlld,
Krlld, welchem ei» Arm und ein B iu zer
: w.almt wurde, ist tödtllch verletzt.
Rew«?jorker Nachrichten.
New. P ork, 29. Mai. Waisenrichtcr
RvllivK gab heute eiue Entscheidung zu Gua
steu des vou dem gestorbenen Pateutmedizin-
Fabrikanten Radwap gemachten Testaments
ab. Radway starb im letzten Februar und
hinterließ ein Vermöge» vou etwa HZ59.»
vvv. Seiu Testament wurde vou deu näch
stcu Verwllndteu, zwei Enkelo, augesochtta
uuter der Behauptung, daß der Erblasser
geistig unzurechnuugssähig geweseu, und daß
ungehöriger Einfluß angewendet wordeu sei,
um ihn zur Aussetzung gewisser Legate zu
vermögeu.
Eine weitere Uebertragung von 12.»
500.MV in vierprozentigen BllNdeSobligatto
neu vou Wm. H. Landerbilt an Wm. K.
Vanderbilt wurde heute angezeigt.
Mayor Edion nahm heute die Resigna
tiou des StadtkämmererS Tappau an und
ernannte Hrn. H.B. Ludlow als dessen Nach
folger. Der Mayor hatte Tappan'S Refigna.
rattvu auf Empfehlung der Graud Jnry
wegen desseu Spekulattoueu und Berbiu
durg mit der Firma Graut 6 Ward gefor
dert.
In C. P. HäSloov'S Wirthschaft. Nr.
48. Elizabeibstraße. Süd-Bcooklqn. ereig
vüe sich h-ute ein Streit, welcher damit en
dkie. daß zwei Männer, NameuS Joseph
Mieida und ThoS. Fox, von dem Eigenthü
! mer durch Schüsse verwundet wurden, Erste,
rer wahrscheinlich tödtlich. Häsloop befindet
sich tu Haft.
Der Makler Emerson B. Knowles wurde
heute Abend durch einen Fahruwall wah.»
ichcinlich tödtlich verletzt.
Viehmärkte.
Chicago, 29. Mai.—Schweine: Zu
fuhr 17,VV0. Be.seudung33lZo Stuck; Preise
variirten zwischen H 4 00 und DZ.75. —Rind-
vieh: Znfuhr SSV», Versendung 2290 Stück;
Preise vartirteu zwischen §4.2Z uud tzS.B9.
Schcafe: Anfuhr 1400, Versendung 2ZO;
Preise vartirteu zwischen HS.7Z uud tzs>.2o.
St. Louis. 29. Mai.—Schweiue:
! fuhr. 70cv, Versendung 4200; Preise variir
! ten zwischen tzö.ls und 45-55- Rrudvieh:
2200. Versenduug 8Z0; Preise vart
> irteu zwischen «4.0 V und tzö.7ö. Schaaft:
! Zufuhr 23VV. Versenduug 120 V; Preise vari
i irteu zwischeu H2.SO und Kö.oo.
! Ellst-Libcrtp. Peuns.. deu 29. Mai.
Rindvieh: Zufuhr 706. Versendung «10;
! Preise variirlen zwftcheJ tz 4.00 und tzS.Bo.
! Schweine: Husuhr HSV. Versenduug 92V;
' Preise vartirteu zwilcheu tz? 2V uud tz 5.80.—
c^chaase: Zufuhr 2600. Versendung 260 V;
Preise vartttten zwischeu tz 2.00 und tz 3 00.
Der Getxaide' nnd Biktualisu-
Markt.
Chicago, 29. Mar.—Mehl still; Wit
! zeu ziemlich lebhaft und schloß tz über deu
l gestrigen Raten; MaiS mäßig lebhaft u.-id
! viedriger; Roggeu. Hafer und Gerste still;
> Schweiuesieisch ledhast bei guter Nachfrage
und schloß stklig. Butter und Ei-r still.
NachsteheudeS fiod die «-chlt-tzuotirung-^-:
Wai,'u: Mai BSz. Juvi 88L. Juli Sl'z;
MaiS: M°i 545. Juni 555; Juli 57;-57t;
Hafer 31 j; Roggen Sl j;G:rftt67; FlachS'aa
meu 1 KS; SchweiU'fitisch: Mai 13.7 S
iv 20 cv-20.25.
Grant Ward ,
New - Bork, 29. Mai.— JaS. D. Fiih,
Ex-Präsident der „Marine-Bask." wurde ,
hcute in der Unterfuchung bezüglich derAsPi
reu der fnspeudirteu Firma Grant ä; Aar?
eiurm langen Verhör unterworfen. Wie er
aussagte, wurde ihm zu verstehen gegeoei.
büß die Firma durch rhreu Einfluß in W'sh>
ivgtou Regterungs-Contrakce für ihre Ge
schästkfreuude erlange und auf diese Weise
große Profite erziele. Er ersuchte W-rd ei
nes Tages, ihm die Dokumente in Bezrj
auf einen solchen Contrakt zu zeig-u, allti.r
Wa:d weigerte sich und sagte, die Geschäfts
melhode der Firma dürfie ans SlugheitS-
Rücksichten nicht enthüllt werden. Ecue öf
fcutliche Diskussion über bieCoatrakre dürfte
dem General Grant schaden und seine Aus
sichten auf Nomiuatiou zum PräjiZentenamt
beeinträchtigen.
Tie Profite, welche durch die angeblichen
Coutrakte bezogen wurden, hätten sich tn d:u
letztcn Jahren auf 8 bis 10 Prozent pro
Monat belaufen. Zeuge hatte niemals
darcnf bestanden, zu erfahren, durch wea
die Angeblichen Conirakte erlangt wurden
Er dikcontirte häufig Noten Grant Wrrd's
zn !> Prozent uud ließ sie dann zu einer de
deutend geringeren Note auf's Neue diüc?z.
tiriu, machte jedoch niemals dem General
Glvnt oder dessen Söhnen Mittheilungen
über diese TrauSaktionen. Ein vom 15. Na
vember 1883 datirter Eintrag in den Bü
chern der Firma ergiebt, daß Fish der Firma
eine Summe Geld auf 40 Tage zu einem
Diilonto von 30 Prozent voischoß. Z'uze
'agte, Dies bedeute 30 Prozent pr» Jahr.
In Bezug auf die Profite der Firma sagte
Fish, er habe 1882 etwa Hl00,v!)0 als
seinen Antheil au dcm Gewinne deS Geschäf
tce eihalten, in 1833 tzMi),<?<)<) nud in
elwa tz7s,l)ö(>. In den regelmäßigen monat
lichen Ausweisen ward? ihm der vierte Theil
des Profils zugeschrieben.
TaS alte Conlraktbuch. über welches Fer
dinand Ward vor einigen -Tagen ausgefragt
wordeu war, wurde auch dem Hrn. Fish ge
zeigt, welcher dasselbe ideiuifizirte. Zeuge
sogie, die meisten Einträge iu jenem Buche
seikv iu feiner oder Ward's Handschrift. Er
kcnde sich nicht erinnern, ob er sich jemals
über dcn Preis von Mais uud auderm Ge- !
iraide erkundigt habe, glaubt: jedoch uicht; j
ferner-habe er sich nie darüber Kopfzerbre
cheu gemacht, auf welche Weise Grant
Ward die in deu Contrakten genannten Le- !
bensmittel, Getraide usw. nach dem Westen
trcnkportircu sollten. Er habe alle? Das >
dem Hrn. Ward überlassen. Fish schien
während feiues BechöcS vollkommen gefaßt !
und legte nur, als er über di: Pcofice der !
angeblichen Conirakle scharf ausgefragt '
wurde, Zeichen vou Verwirrung an den
Tag.
Dre verkrachte »Venn-Gank."
PittSburg. Pennf, 29. Mai.-Henry
Wainer, Ajsigliatar der falliten „Peuu !
Bai!?," begann heu:e die Abwickelung der
Geschäfte. Wahrscheinlich wird es zwn bis
drei Wochen dauern, ehe er einen Berich!
über die Geschäftslage der Anstalt veröffcnt- !
lickeu kann. Dem Vernehmen nach gelaugten
von den 540.WV, welche sich zur Zeit der
GliSpkvfion noch aus dem Zahltische befan !
dt.n, nur -z4(M in die Hänüe deö Ässigua
tat?.
Noch eiu BankfaUiment.
PittSburg, Penus, 29. Mai. Die !
„Union - Deposit - Comp." iu GceenSburg,
Peni f., jukpendirte heule, weil es ihr nicht
n.ösilich war, ihre Sicherheiten flüssig zn
machen. Die Anstalt ist etne unbedeutende.
Dir Betrog rer Aktiva und Passiva ist noch
nicht ein.iltcit.
Ter flüchtige »iankpraüdent auS
Hot Springs.
St, LoviS, 29 Mai. Der ans Hot
Spin KS, Ark.. durchgebrannte Bankpräsi
dent Brnon und seine Begleiterin Frau
Siecl befinden sich noch im hiesigen Gefänz
litsfe. DoS Paar hatte bei feiner Verhaftung
weniger, als HlW!) in seinem Besitze. Es
veilüntet. daß Bruou vor seiner Abreise aus
Hot Springs einen Koffer nach irgendeinem
Punkte tn Illinois ichickie, und man vermn- i
ikü. daß jener K-fser das gestoblene Geld i
seine S-irsschwest-r, j-doch schenkt mau dieser !
Ai gäbe klinen Glauben.
Heui? Niachmiltog bestondes Bruon und
Fron Steel ein Verhör vor dem Bundes-
Conmissör. nnd da; Rtinit-zt tst, daß Beide
nach Hol-Springs zurück spedirt werden
sollet!.
Nord ein ae>kcicb
P r o v i d e n o e. R.-J., 29. Mai.—Frank
H. Cusblnev, der zweite „Teller" der „Mer
nat-tt Naiional-Bank," ist seit gestern o?r
wr>vdcii, und heute stellte es sich heraus,
küß er unterschlsgiu Hot. Man wei«
-. ich:, wohin er sich begab. Cushman isl 27
alt uud ließ eine Frau, sowie ein klei
nes Kiud hier zurück.
Tie Situation an der Wrklstraße.
New-Work, 29. Mai. Der Aklien
n aikt war heute Bolmittag ziemlich flau,
obgleich sich die Preise einigermaßen von dem
gestrigen Weichen erholten nnd mit AuS
nahwe einiger wenigen, z. B. „New Uork,
Central" und „New-Jersey Central," um t
bis iz über die gestrigen Schlußnotirnngen
stiegen. Die allgemeine Sachlage während
des Vormittags zeigte wenig Besserung au,
allein am Nachmittag wurde die stimmang
sicherer, ~Pacific-Mail"stieg anf42i n. „M'.s
louri Pacific" anf 76j, und der Mark: fchloß
bedeutend höher und fester, als gesteru. Fol
gendes sind die Schlllßaotirullgen: Geld
brachte 2 Prozent und fchloß zu 2 Prozent.—
Sterling-Wechsel B3z auf sechSzig
Tage nnd 4.85—4.83j auf Sicht.—BundeS-
Lbligationen : 3 proz. '10l)!i. 4>-proz 112 i
nnd 4-proz. ISVj.-Aktien: AdamS' Expreß
127, Central-Pacisic 43. Cbes. >k Ohio
Erie 15Z. do. Prior. 35. Lake-Thore 8?Z.
N.-J. Central North Western 9", do.
Prior. 128, N.-Y. Central 105. PittSburg
13«, Reading 28z, Rock Island 11U. Union-
Pacific Western Union 57Z.
Tckiffsnachrichten.
Gestern kam die norwegische Barke „Si
rins," Capt. Holm, von New-Pork hier an.
Gestern klarirten von hier: die Dampfer
„Stroßburg" nach Bremen, „Neßmore" nach
Livervool, „Lovaine"llachLolldolldecry, „Ben
Venne" nach Leith, „Staincliffe" nach Tra»
lee und „Jvanhoe" nach Kingston.
Gestern von hier abgefahren: die Dampfer
„Hohenzollern" nnd „Shelley" resp, nach
Bremen und Rotterdam, die Barke „Jeffon
da" nach Antwerpen nud die Brigg „Ro
mance" nach Navasfa.
Z Der spanische Dampfer „Carolina," Capt.
Ugalde, ist gestern von hier tu Liverpool an
gekommen.
Der britische Dampfer „LiScard." Capt.
! Campbell, fuhr am 21. dS. vou Rio Janeiro
> hierher ab.
Die britische Barke ~H?rvest?r." Capt.
Roulstcu.istvorgesteru vou Londonderrn hier
herabgesegelt.
Tie Barke »Confiden».«" traf am 27. ds.
von hier in Droghede ein.
Die Barke „Lnigi C" segele am 19. ds.
von Girpevti hierher ab.
Kap Henry. 29. Mai. Heute passtrte
! bier da? von Baltimore nach Bremen be
! stimmte Vollfchiff „Agea."
am»,.r--
New Vork, 29. Mai. Angekommen:
- Dampfer „Belgenland" von Antwerpen und
„Stele of Nevada" von Glasgow.
Gesteru vou hier abgefahren: Dampfer
„Eider"nach Bremen,„W. A. Schölten" nach
Rotterdam, «Labrador"nach Havre, „Tallia"
und „Egypi" nach Liverpool, „Eriu" und
„Sussex"vach Londou. „Sorrento" uachHull,
' „Valencia" uach Laguayra n „laxou" uach
Baracoa.
Ausland.
Queen Stown, 29. Mai. Der von
Livnpool noch New-Äork bestimmte Dam
pfer „America" ist heule vou hier weiter g>
fahren.
Sout b a m Pto n , 29. Mai. Der
. Dampfer „Oder," von New Jork uach Bre
men bestimmt, legte gestern hier on.
Der vou New - Pork nach Bremen be
stimmte Dampfer „Fulda" passirte heute
Lizard-Poiut.
London, 29. Mai. Der Dampfer
, „Lydtau Monarch," von London hierher be
stimmt, traf heute zu Dover ein.
Antwerpen, 29. Mai.—Der belgische
! Dampfer „Heloetia" fuhr vorgestern nach
Montreal ab.
Glakgow, 29. Mai. Der Dampfer
„Concordca" ist gesteru von Montreal hier
liigikowmen.
Boldesnx. 29 Mai. Der Dampfer
„Ehateau Lvfile- fuhr gestern nach New-
ad.
Der National Eouvent der Green- i
bäckler.
Butler unt nominir».
I v diaoapoli?, Ind., 2S. Mai.
Zm National Loiivevt der iAreeubäckler
reichte heute das Comite sür Beschlüsse drei
Berichte cm. etuea MajoritälSberichk uud .
zwei Mtnoriläteberichte. Die be'.deu Letzte- !
reu wurden von Hrn. Jones aus New Oork >
und Hrn. V!anch»rd au« Michigan eiage.
reicht. Manchard'S Bericht erhielt vou ei. '
rem gewissen Theile der Delegaten enthusia-
fliZcheu Applaus, weil er sich ,u Gnnsteu des >
WeiberstimuircchlS und der Demperenz äa
Berte. JoveS' Berich: war nicht wesentlich !
rov demjenigen der Majorilät venchiedeu. !
Der MajoritätSbericht, welcher angenomm-u !
wurde, devunzir! die Prinzipiell uus Metho >
dt« beider alter Parteien, weil dieselbe» die
Etablirung gigantlicher Monopole duldeten; i
dkvunzirt die corrupteu Landscheukuageu an !
Ciseubahneu uud verlangt, daß dieseibeu so !
weit, als möglich, für verwirkt erklärt wer
den sollen: bifücwortet Regulatlon de» ia
letftaa!li»en Handels durch den Congreg.
pleichwäßig? Besteuerung, eiue obzestafte
Civkowmeufieuer, Äbfchaffukig deS Comrakr
fyftews in Zuchthäusern, ein strenges Jit>
fpiktivLk'vstiM in Bergwerke», allerlei
lätliche Reformen iu Fabriken, Abichaffau-z
der Kinderarbeit und der Einfuhr contrakt
ltch verpfl-.chteter Arbeiter auS dem Auslande,
ein PeifasfllngSamcudement zur Berkürzuug
der Amtitermiuc der BundeSfenatoren uud
Beschränkung der Vollmachteu der Comite s
diö Repräsentavtenbaufek: hinsichtlich dee
isteuer- nr.d Tariffrage fordert die Platt
fcim eine Äbfchatning der iudirekken
Steuern und eiue weije Revision der Ta
lifoefetzk, so daß die Revei.ü-n der Re
gierurg eher durch Abgaben auf LuxuZ
g?gll.siände, als auf er
ziel: werden! trotz aller Agiiat'.oa der Tarif,
frage sei dieselbe jedoch in Wirklichkeit vou
geringer Bedeutung reden der Finanzfrage,
da scwchl bei Hadem, als bei niedrigem Ta
rif schlimme ÄeschäftStcijen eintraten— wzS
nicht der Fall war. fo lange der Betrag d,-s
im Umlauf befindlichen ÄelüiZ den Crforoer.
nisfeu dcS Handels entsprach; um die G?ü t
nulZg des BolkeS über die betreffende?! Fra
gen zu ermitteln, befürwortet die Parrei,
deß BeifafiungLamcodemelUS z>: Gugsie-t
des FrauenstimmrechtS und bezüglich de»
SpintuoseuhaLdel? dem Bolke z>:r Äostim
wuvg unterbreitet werden; im U> d igen setzt
die Plattform die bekaunieu Hizanzirnuv
sätze der Grcenbäckler auifiihrl-.ch ausetuan
der.
Nachdem die Plattform augeuommen war.
schritt der Convcut zur Nominatioz eines
PräsidentschaftZraudidatcu. nus die erste Ab
stimmung folgendes R?snltan ü. F.
Butler 312, lefse Harper U-i u-ld einig?
Stimmen zerstreut. Butler wlnde für uo !
miiiirt kiklärt, und der Konvent u?mtr!i?re
donu den General Ä. W. West aus Mlssi'ft?.
pt durch k'klamalion zum !
Nachdem ein Somile ernannt worden war. i
welches dcm General Lntler seine Nomma- !
tion miilhctl'.n soll, vertagte sich der Con>
ViLt.
Ter bevorstehende republikanische
National-Cor-vent.
Chicago, L!>. Mai. Ntele Delegaten
des repnrlilanischeu National-ConoentS ka
mcu bereits beute Bormittag hier an, nud
rege? Leben herrichi tu den verschiedenen Hz.
tels. Unter den schon anwesenden bekannteren
Politikern befinden sich HülsS-Geueralpost.
Meister Hattou und Ex DistriklSauwalt G-s.
Corkhlll aus Washington. Die Arthur uud
Blaine Haupniuarttere sollen morgen er
ösfret werden, wäbrend das Lozali-Haupt
quartier bereits geöffnet ist.
Minnesota er Demokraten für da»
alte Ticket.
St. Paul, Miun., Sil. Mai.—Die De
mckraten von Miunefota hielten beute ihreu
StoatS'Convcnt bier ab uud erwähleeu De
legaten für deu Chicago'er National - Cou
v.cl. Die Plattform äußert sich einschieben
zu Eulisten der Tarifreform. Die Delegaten
erkielien keine spezielle Jostrirklionrn.
sind sie ohne Ausnahme zu Guusien der No
mtvotion Tlldln's.
Auö Mexiko.
Mexiko, 29. Mai. Die Deputirteu-
Ksmmer bat ein Berfasiun>iS>Amendement ?
vL'sirt, welches alle Buüiell-Zzll'A?mter vom !
1. Tez. 188 ii an aufhebt.
Europäiscke Äabclberichte.
Gibraltar. 2V. Mai.—Dr. Nachiigal.
der deutsche ForichungSreisend?, uust meh
rere deutsche Ofsinere schiff-en sich heute auf !
d>.n deutscheu KliegSdampfer „Möoe" nach '
Avgra Pcisuinl, ou der Westküste vou Afrika
ein. um im Namen Deutschland s formellen
Besitz von der Bai und dem benachbarten
Ecbtete zu ergreifen. Bon dort wird sich die >
Expedition noch dem oberen oder mittleren
Congo begeben, um eiue paffende Handels-
route von dem Inneren nach Augra P-quina
aufzusuchen. Lieutenant Siegmund Israel,
welcher während des VichantikciegS in der
britischen Armee diente, führt das Tomman
do. und Tr. Hvpsncr begleitet die Ex?c?t
tiou a!S wissenschaftlicher Attache.
Dr. Sweker.
Berlin. LS. Mai. Bei einer zumeist
vou besuchten, gestern Abend bier
abgehaltenen Arbeiterversammluug erschien
der bekavlite SotteSmanu und Judeuhetzer
Tr. Siöcker. rief aber durch seiue Rede eineu
solchen Sturm des Unwillens hervor, daß er
e? schließlich iür das Geratheuste fand, den
Ssa! fo schnell, wie möglich, zu verlassen.
Berlin, 29 Mai. Kaiser Wilhelm
Kielt heute die übliche Frühjahrs Revue über
die Garnison vou Berlin. Die Prinzen und
Prinzessinnen des preußischen Königshauses
wareu auwefcud.
Hoher Nesiicd.
Badenßaden, Mai.—Die Kai
seriv von Rußland, die Kouigiu von Däne
mark und der Prinz vou Wales besuchteu
hmte die Kaiseriu Augnsta von Deutschlaud.
Wien. 29. Mai. Ein blutiger Zu
sammenstoß sand beute vahe Erlau zwischen
Anhängern der Kossulh-uud der Regierungz.
Partei statt. Fünf Perfooeu wurden getödtet
und viele verwundet.
London, 29. Mai.— Ex Kaiseriu Euge
uie ist seit längerer Zeit leidend; die Patien
tin hat schon seit Wochen ihr Zimmer uicht
verlassen können.
Londou, 29. Mai.—Als der Herzog von
Cambridge gestern Abend zu Dover landete,
wurde ein Ausländer, dessen verdächtige Be
wegungen die Aufmerksamkeit der Polizei
au? ihn lenkte?,verhaftet. Ein Revolver wur
de bei ihm vorgefunden, uud mau vermuthet,
daß er Gelegenheit suchte, auf deu Herzog zu
feuern
Loudou, 29. Mai. Im Hackuey Di»
strikt, einer nördlichen Borstadl Loudsu'S,
liegen wohl an tausend Personen au dea
Blattern lrank darnieder, und die Sterblich,
keit ist eine große. Der ganze Distrikt ik oou
den Sanitätsbehörden mtt schwarzen Flag
gen umsteckt und tsolirt worden. AIS tu ver
gangener Nocht einige Leicheu auf den üdli
chcn Karren weggeschafft weroeu foüteu. hatte
sich etne aufgeregte Menschenmenge angesam
melt, welche, durch die vielen TodkSfälle iu
Verzweiflung gesetzt, threu Gefühlen nicht
ander? Lust zu machen wußte, als durch einen
Angriff aus den Todtenkarren. Die Polizn
schritt jidoch ein nnd verhinderte einen ernst
lich«« Zusammenstoß.
Paris. 29. Mai. Die Regierung be.
obfichtigt. die Tökularfeier der in 1769 aus
gebrochenen französisches Revolution aus im
pcsiivte Weise zu begehen. Eine WellauSstel
lul-g foll mit der Feter verbunden werden.
Rom, 29. Mai. Unterhandlungen im
Betreff der Ernennung französischer Krrdi
ncle im nächsten CouMorinm find zwischen
Frankreich urd dem Vatikan im Ginge.
Frankreich schlägt die Erzdischöfe Bernzrdon
von t enS. Lavgevienx von Rheims und
Place on Renne« vor. Der Vatikan ift g:>
neigt, aus die Wüssche der französtichen Re
giern! g einzngehcn, unter der Bedingung,
daß dieselbe die im'letzlea Jahre vorenthaUe
ueo Stipivdten sür die Kirche wieder ver
willige.
Vom Lande der Sphinx nnd der
/ uV'
London, 29. Mai.—Dem Pariser..Gau-
lois" zufolge hat Hr. Waddinglon, der fran !
zöstsche Gesandte au Eoglaud, dem britischen
Minister des Auswärtigen, Carl Grauville, !
u.itgelheiit, Europa würde bedauern, wenn
England deu Sudan. beiondetS Khartum,
welche Stadt Fravkrerch sür deu Khedive er
balieu tu sehen wünsche, aufgäbe. „Pall- !
Mell . Gozette" erklärt, daß die Autworteu i
der Minister in beideu Hänsern des Parla-
mentö ouf die Interpellationen bezüglich ;
Egypten'? cuswkichcud und unbefriedigend
walcn. Sie fagi: „Weun das Miuisterinm
on der vieliopsigen Coutrole, gegen welche
sich die liberale Presse iu der Hauptstadt und
den Piovtnzeu ausspricht, festyatt, dann ist
es verloren."—Laut einer Depesche
beansprucht der im Sudau anfgetauchre neue
MahZl die Maäit, sich nach Belieben unsicht
bar zn macheu. Die Cingeboreoen erzählen
eine Geschichte, nach welcher der olte Mahdi
Truppen abschickie, um deu «eueu P""'"'en
ebzz-sanzen. Nachdem die Soldaten den Di
van umriugt hatten, auf weichem der neu:
Mahd: saß, verschwand derselbe plötzlich in
der Luft. Nachrichten vou Kasfali bis zum !
12. April ergeben, daß jeue Stadt vollstäa s
dig isoltrt und vou allem Verkehr mit d?k
Außenwell abgeschlossen war.
Die Mki) egyptischeu Soldateu, aus wel
chiu die Garnison bestand,hiettendie yackeu
dos. welche erbärmliche Feigliuge sind, ohne
Mühe vou der Stadt entsernt. Muuitiou
war uoch tu großer Meuge vorbanden, allein
tie Lebeudmitlet gingen auf die Neige.
Major von Sltkendorff. welcher die Exsedi
tion diS Generals Hicks begleitete, befiadet
sich noch als Gefangeuer iu El Obeid uud
soll biltere Nolh leideu. Es verlautet, daß
ein Lösegeld sür ihn angeuomweu werden
würde. Premierminister Ferry beuachrich
tipte beule die frauzösischen Kammern, daß
er durch den Zustand der Unterhiudlullzen
mit England bezüglich der egyptischeu Confe
renz vorläufig davou abgehalten werde, uä
l.erc Mitibeilnugen darüber zu machen.
König Jobouuks von Abyssiateu erklärte.
Egvpttu wäre gar uicht im Stande, die fuda>
nesischen Gatniioueu zu rettcu, und Hülfe
von England würde zu spät kommen. Wenn
man ibm GebtetSlhkile am rothen Meere
überließe, fo wolle er sür die Sicherheit der
Garnisonen forgeu, aber auch uicht eher, bis
seiniM Verlangen entsprochen worden sei.
Wie die„Pall Mall-Gazette"behauptet, wird
die egyptisch: Conferenz am 23. Juni znsam
wenlrrten. Zebehr Pascha hat vou Cairo
ans ein Cirkular au die Jnsurgentenhäupt
linge crlaffeu, iu welchem er dieselben er
mahnt, den au deu General Goidou geschitk
teu Boten, urner welchen sich Zebehr Pascha «
drei Söhne befinden, sicheres Geleite zu ge
ben. Er ersucht sie ferner den General Gor.
ton nud seine Freunde vou Khartum nach
jiorosko zu ekkoiliren.
Laut einer Depesche aus Cairo ist der Nü
jcht im >asch?ll Steigen. Mau hofft, daß
General Gerdou's bewaffneten Boote jetzt im
Stande fein werden, die Rebellen von den
Ufein unt-lhalb Kbartum's zu vertreiben
und den Verkehr zwifcheu Berber uud Cairo >
wieder herznstellen. Das Gerücht ist im
Umlaufe, daß si b di» Insurgenten aus der
Umgebung vou Scheadq en'ferllt haben.
London, A>. Mai.—Eiue Depesche ans
Cai:o w.kldek. daß die luiurgeuten gestern !
,wei Stunden lang auf Snaktm feuerten.
Die Schiffe unk, Festungen erwiderten dai !
Feuer mit zwölf Geschützen. Dts egyptischeu
Soldaten nahmen, wte gewöhnlich, Reißaus.
Man glaubt, daß der Grund, aus welchem z
Köllig Johann von Abyjsiuten bis jetzt gezö
gert hat. deu Admiral Hewett zu treffeu, iu
Iniripueu der italienischen Missionäre zu
Assab besteht.
Pa »i » , 29. Mai. Wie mau wissen
will, bat Rouher der Kaiserin Eugeuie kurz
vor feinem Tode den Gedanken eingegeben,
Prinz Viktor zu ihrem Erben zu machen, uad
ihr Dokvmenie überliefert, au« denen sich
klar ergiebt, daß Plön - Plön berell« unter
dem Kaiserreiche iigkufücht-ze Pläne verfolgt
hat.
Ma dr >d , 29. Mai.—Die liberale Presse
L. Bili große Entrüstung, weil die Reg' >
lvng eine Ivuinalistkn Versammlung ausiö
fin ließ, welche veranstaltet worden war,
nm über Mittel zur Besserung der Lage der
eingekerkerte» Journalisten, welche znr Zeit
in Madrid ihien Prozessen Heu, ju
btraihlcklagen.
Paris. 29. Mai. —Nachrichten aus Hne
ergeben, daß Hr. Paienoire, d-c französisch"
Gtlandle an China, welcher in eiuer fpezitl
len Zllission au den König von Annam g?
schickt wurde, gestern zn Thnan ankam und
roch Hue weiierceiste. Er wurde durch ein?
sinke Eskorte ron der Küste her begleitet.
Londou. 29. Mai. Ver. Grasten-
Obligationen: 4-proz. 12!.' t, ditto 4j proz.
do. verlängerte S-proz. lo4t.—Aktien: !
A. G. W. Mi. do. 2. 8. Erie dc. 2
Central ll>B, Peuus. Ceutra?
s>gl. INS. Central I2l<. Reodtua lt, On
tariv'Wcikern Llj, Merikanilche Can.
Pacisic 4?, St. Paul 7!!.
Ker-5- ieitqröphische Dejzxfch-k.
In der Umgebung von Rocksord. Illinois,
cr°cblichcn-chodti:,uiwitr.
Der Mayor von Philadelphia hat den Pa»
Tie ..I?eading?r Bahn" macht bekannt, daß i
Jrbn N. Parker, ein Philadelshier Eon
Bei T'.ilkty-Rnv, unweit She^andoah,
In Montreal. Que., cirkulirte vorgestern
Rebt. Slollu wurde gestern Abend, wäh
George Monntfort, ein Sohn des Bostouer
!^st
dem^efttog^
Iu EolumbuS, Ohio, hat gestern Com-
Sir James EnniS, liberale« Mitglied de?
Tchtb. Sir Henry Bartlr Edward Frere.
Nack dem „Secolo" in Rom bat die ver-
Im deuischtll Bund.Srstb ist eiae Virlage
Wm H. Vanderbilt hat sich von^'sudon
Tor.l. T Sulliran und Timoiby Hir'iu?
trn, i'.',!«lied«» des, britischen - oiUmeniS
Di» W-rkstottsn der «wan''ch'n Comvaq.
l ie sür eictirische B'leuchiur.g «u r>Ue, im f?an,o!!'ch n
Dera'tnne'tt da Pard. dea«! ' n qeftern nieder .''.er
Perionen wurde» durch das euli» Kuzso-
D>? Em Mnntoge oni d.-m Ch-rinq Troß'
»ie» joSen ein «e,--
i der dki,,t.>ii l i nvuic
> «ordeu jei.n.
Ter Teutsche Korrespondent,
täglich, wöchentlich n. SonntagMatt,
F. Raine, Eigenthümer und Redakteur-
Ecke der Valtimorestr. und P.-v. Ao«.
Vre«« dtS «»alichenund Sonntaqidtatte»
pro Woche, zadldar an die Triiqer -. -.„dr
innerhalb und außerhalb dcr v-iadt. dortosre» -
de» (cim Kreita-,«' W».
i ,qÄ Blattet allein ZI pro
M"'Nn,«igcn werden sowodl in deutscher.wie
in cnzlischcr Svrachi pubiiiirt.
Hr. 139.
Kxsundhkit ist Reichthsm.
SesuvdheitdeS Itörper»bereichert
deu «eist.
Dr. Radtvay'S
SarsapariMan-
Nesolvent,
, gesundes Fleisch, kräftige Kn?»
Ll"ic"."?ei?' »5'
weniraß und Tein ?-mt !»ön ,!i.n Ä
«adwav « «arfavarillian «esvlven».
Eine dankbare Anerkennung.
„»ine »roniscke oder jeit lange!>e<,eben».
heil zu kurzen, in nahriich -.in Si-a d,.
: lenc» da«
?an es s.dl. und ein H-ilmitt-I li's»t
weise - nach und nach - den dura «»'.
Krankheit langsam azigeortfi-n-n «n?
wng. sondern verdient unfcren Lank D,
hat dl«Wenl»heit mit i-nem
Aadvad'S Sars°p°r.llian «7'owent
weiche« dieses Reluitat zu Wcge bringt und AÄ'
dend- M-nI-iheit. die ihr Dasei» lange xä->« ü,,d
NKSt« hindurch in Schmerzn u. d ÄS
schilpt, ist ihm T'.nt schuldig
und falsch.
Sir g-d-n an« kr. ..Adh«ndU-»°
«ran-he-.ten und ihre He.lunz s-Igende-, -
Liste der Kralllheiteu. die geheilt werde»
Nadwah's
.«arsaparilliau Stesolveut»-
Cbronüchc Haulkrai-lh-iim,
«chanen,m N
oder uim-itiirlichcr Siwlu is
venerische W.u,den, Tf.
schivure, Salznnß, englische Kraukl-e.t «ui
Griildkovs, Gebär-n.,!le'rlndm.
.>..>bolciden, ru?eu>chwcllungcn, lleberbei!-?
Abmagerung und Welken des »iörpers »
neu inid Flecke, Ecfchwülsle, Dyspepsic ? ...
ien. nud Blaseukraulhe-icii. chronischer Nk,.
m°t,smus uud G-ch:.
und kallarlige Niederschlagt, iowie Abs-',
leu der obigen Leiden, denen oft besondere Na
men gegeben werden.
Wir behaupten, daß keine Arznei bekannt
ist, die olche Heilkraft über diese Krankbeiteu
Radwali's Resolvenl. Es turirt
nach uud nach, sicher von Grund ans uud stellt
5«! glnmdcii >4u>tand der geschüdiglen Tbeile
w'cd-ri-er E- thu' dem Welle., des «ör.
dem Organismus ge.
l.»dts aus neue Rvrver'ub.
stanz geb,lde;w,r>. T.. „ die er..-Regu!..
ruugskiait von Rcdwcn.'s Nc'vlvciit. "
bei rg.::...>u!us'in Spei.
chUstu', ii'o:dti! .u uud Merkur-Qu»,-.
e.) »N'l! übliii?atc sich a.ige'üip»
»lieli lüid iu den Knoche», Gelenke» u. j. w.
Up obgelager- uud Kiiocheufraß, .iiuol
Verdrehungen, Knie.
?' 11l- e:ii u. s. w. verursache»,
U> das ar 'a y ar. lli a u diese Nieder.
der xrauk.
hei? aus deu? Koiuer.
"vü.!' die d.cie »j,
oocr-
wie laugiau. auch
d.e «iir.'eui mag, sich wobkr suhle» u..d so».
r> I, >.i>i ihrUllgeineiues Beiinden sich beiiert.
sie an M.'ch und Körpergewicht zuuehuieu
o- Ii ur niu l abuebiucii, so istDas ei» sichere>
Zeichen, va-z d-e Heilung fortschrcilet. B-i
Dichtn ... aninenei! w.rd der Patient entweder
b>-> er oder denn das Gift der
Kranlwt m u.chl uuihätig ; wird ihm nicht
dm.' gu.ui.i nnd es aus dem Blule vertrie
ben, 'z lnkilet es sich ail? nnd untergräbt wei
ter die Constilutiou. Sobald das' Sarsar
r aii! .o u beivirkl, daiz I» Dich bentO
sühli!, so w.!>. Dir stündlich immer besser werd
den, nnd Du wirst au Gesundheit, Siärke uu-
Ävipeistei!ch zunehmen.
Bei Apothekern zu habe». Preis KK
Ei-Geschwülste von zehnjährigem Wachs
thum wurden durch Nadway ' »
Arzneien lurirt.
Hi. li. Zi.
Rabway's
Zl-ady Meli es,
d'.r beste und billigste Familien. Medij!» is
der Welt. Heilt uud verhütet
N!/eur!iatismus, Ncrvenweh,
Hü twch, Kopfschmerz, Zahnweh,
Entzündung, Heiserkeit.
-Halssteifhoit,
Diphtherie,
Brustbeklemmung,
Influenza,
Athem-Beschwerb»«.
!!z.tcrleibS-V?schiorrdkA, '
Durchfall, Äholera Morbus. AHM
weicheu, Marrhöe oder Schmerzen dei'N
Stuhlgange-verdeu tu IS bis 20 Minute»
kurirt, weuu man Radwah's Ready ReU-s
eiuutmmt Weder Blutandrang, noch Eue.
züuduug, weder Schwäche, uoch Äbgefpznu».
hettsolgev auf dcoGeö-iuch vol.'R.R.Re!l,s.
Es war ose erste uud bleibt
k »^an
und
v!.i. sie >n d-r ruüfte, im Wag«,, in den
den. den Trtlicn oder andere» Orp-nen a^ür«t«,.
wenn man e» «nmal beim,», «nd ,w»r
tu einer bit- zwanzig Minuten.
Gleichviel.«?» «r°H die Schmerzen au« sein «dg««, d!«
an Scheumailzmu» Leidenden, die Ä-llIäqell««n
»«!iri!pp«lt-r.d,- Ätrvi sen, die an Äerv?nii>«h u?»
«nd-ren«ran!b.»-n j.-«dendcn werden in Stadwa»'»
«eatv Reliet aus der St:Le Lindirun, finden.
Eutzüudung der Ntercu, Entzündung der
Blase, Gedärm-Eutzülldung. Lungeu-Couar.
stiou, HalSleidtN, Aihemb-fchwerde«, Her,,
klopfen, hysterische Anfälle, Bräune, Disd.
tkerie, Katarrh, Jnflueuza.
Zahnweh. Nervosität, Schlaflosigkeit, Ner
vkiiweh. Khei'.matiLmuS, Hüstweb. BruS-
odcr Gliederschmerzen, Quetschn-?!
gc.!,Ltrs...uQuufle:.. kalte» u. hitziges^ieber.
5 >- Änwe-.dnnA d«: litlik? an den teidend-n
btnderun« und
- 's- ün'.eu -!- . »>- -ntücken «r!tmv«« 'A-5
gcr! ur?, e? Durchk«-?.
!>iuhr, jtoli?, und alle schwr:»
v cii-nt! sollten iminer nne Alniche von
bei sich tragen, «tksch« rrovien davon,
j >n N<-ss-r geikan. beugen aU?n den «rankdeiten UN»
dsm-.i verlilüpii-n Lcl-rn, die au« dem Gebrauch UN.
q-w.';?.'.-« ?nntw!>-«r« «ntt>«be,!. vor. S»i» eln tes.
ser«» TtimulanZ. als Lranzbranntwei« und «itt«r«r,
Malaria
Schüttel-Aieöer,
kalte« und hitziges Hieber geheilt
sür 5V CeutS. Cs giebt kein anderes Heil
mittel iu derWclt, das so fchuell allerlei Hi«»
ber heilt, mög-u sie vou verdorbener Lost
i Mumriit) oder entarteter Galle komme»,
lliögeu sie Scharlach-, Nerveusteber, Typhul
oder gelbes Fieber heißeu, als uuter H».
ziehuug voll Radway'S Pilleo KsÄ
lielies.
Jünfzig Cents die Flasche.
!
Nadway'S reaulireude Pike»
das mächtige Leber- u. Mageuheilmittel.
, Sin vegetabilische» «rtaemittel für »alomtl,
S-ollkommeue Purgauzeu. ltuderude AS«
sührmittel, wirkeu ohue schmerz,
stet« zuverlässig uud natürlich.
VW» ohne ÄeigeliZ,i,'.aü. elezan: mit siitzem
atacirt. xurgiren, reinigen und tr-sd-j«»
die!« PiSen. . . „ ,
Radway S Vrlleu
>ur »eilunz aller Äedarm«., Ri«r,»-
i und »U-n-nieiden, »^rbeii. «ranthnten, «ops««h,
! xartlni-lgl. -», Unoerdaulichteit, D»».
' pet'fie. g ieder. Unierietdi-eni-ündim».
und a.er S-.cranqen d«r lingewtid«,
! De,n », von Merkur, Mtoiri»
l im Va««i. a«telt«it, ««t vor dem^Sl!
b'-nV< Smxnndung in der d,«
s«r>er.i. erüickrnde! bei'm L>«g«?.. Alecken ode»
?!ore vor den Augen, Fieber und dumvi« Schiner»»
!« «opit. W-ngil an AutdUn'tung, «eld-i Suilehri,
der Hau» und d»? Nuj-en, Soteujiechtn, Schmerznt»
»tt ren dl-dlich« «nwalla»«
«et Apoihekeruza habe«.
lef»: „Wahr uud Fall ch.»
is!aa IchiSe «tue Briefmarke au Rat»
wl.i: K Co., M. 82. Warrev.» Ci!» der
Chmch'uebe. New<i)i-rt.
xv ?«!-chru«g, LAii«nd« vi» »sllar» Wirt», »ir»
w>e'!i«kl werten.
»l> ka» »udlitox^

' Ssrwan Correspondent,
Daily, Weekly and Sundays,
PtTBLISL'ED Br
112. BAIHIE. rroj.riotor nnrt f.ditor,
Cor. of Baltimore St.and Post Av.,
B ALT! WO RE, MO.
Dtliy ana Sunday, delivered ln the City and
neighborhood, 15 cents per week, payable to the
carriers; ma'.ied (po?tai;« paid) to "any part of
the United States, $7.50 per Acnnm. l'rice of
"eekiy and Suuday pnpcr, publi-hod every Fri
•lay, $l6O per Amsnm, (poeracre pald.i to any part
of the Countrv; to Europe. I'riee of Son
day paper without Daily or Weekiy, #l.OO per
Annom.
AD\"ERTJSE3IENTS pnbiished in Englith as
well as la Genr.-jn.

xml | txt