OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, August 02, 1893, Image 2

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1893-08-02/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

Per Deutsche^ZorrespondenL^
Mittwoch, den 2. August
Panik.
Panik bedeutet, wie unS daS Conver
satiouS-Lcxikon belehrt, einen plötzlichen,
aber grundlosen Alarm. Bon jeher
waren die Menschen, sie mochten nun
als schlichte Hirten in Wälqern ihre
Heerden wcidcn, oder als Krieger im La
czer ruhen, oder auf dem Schlachrfeloe
stehen, oder als Kaufleute Handel nei
den, das Opfer solcher plötzlicher, durch
Nichts gerechtfertigter Aufregungen;
Alles verlor den Kopf und gerielh in
Verwirrung, man rannte wild durch ein
ander, und wer stürzte, wurde unUr die
Füße getreten, man versuchte zu retten
und verdarb oder vernichtete in der Auf
regung zehn Mal mehr, als man ret
tete, und wenn der Schrecken vorüber
war, dann mußte man sich über seine
Leichtgläubigkeit, Furchtsamkeit n. Zag
hastigkeit schämen. Da sich aber das
Menschengeschlecht zu allen Zeiten gleich
bleibt, so wird auch seine Schreckhaftig
keit nicht verschwinden, und der Mensch
ist zu jeder Zeit geneigt, das Opfer ei
nes kopflosen Schreckens zu werden.
Wir haben feit einigen Monaten eine
schwere Krisis durch zu machen, und in
verschiedenen Städten haben es Panike
gegeben, die sich in kopflosen Sturmläu
fcn auf DiSconto - Banken und Spar-
Banken äußerten. Das Nesulrat war
daS gewöhnliche ; gute, sichere und ver
trauenswürdige Bank-Inslitute wurden
temporär verkrüppelt, die ängstlichen
Leute verloren ihre Zinsen und nicht
selten auch ihr Kapital, denn es bemäch
tigte sich ihrer ein solches Gefühl der
Wurstigkeit, daß sie ihr schönes Geld sür
allen, möglichen Tand verschleuderten,
oder daß es ihnen gar aus der Strumps
bank gestohlen wurde.
Auch Baltimore hat wiederholt solche
Paniken gehabt; sie sind aber in den letz
ten fünfzig Jahren immer seltener ge
worden, weil sie sich eben als blinder
Lärm erwiefen. Unsere Banken sind
durch die Bank conservaliv und gut ver
waltet; an der Spitze derselben stehen
vertrauenswürdige Männer, und eine
Krisis kann sie nicht leicht erschüttern.
Freilich müssen auch das Publikum und
die Kundschaft den Kopf oben behalten
und rnhigeS Blut bewahren.
Jeder, welcher als Depositor mit einer
Bank tn Verbindung tritt, sollte sich vor
allcn Dingen über das Wesen einer
Bank klar werden. Eine Bank nimmt
Depositen an und verzinst sie, wenn sie
lange genug dort gelassen werden. Um
aber Zinsen zahlen zu können, muß die
Bank ihre Gelder wieder ausleihen;
selbst wenn nur der vierte Theil der De
positen müßig liegt, ist kein Profit im
Bankgeschäft. Die Banken leihen ihr
Geld auf gute Sicherheiten oder das
Giro zahlungsfähiger Kunden aus.
Plötzlich kommt nun ein so unvernünsti
ger Ansturm, der am Häufigsten eintritt,
wenn Geldknappheit existirt, die Bank
kann ihre Sicherheiten nicht rasch genug
verwerthen, immer mehr ängstliche
verlangen ihr Geld, und schtießlich muß
das durchaus zahlungsfähige Institut
die Thüren schließen. Wenn der Sturm
vorüber ist, dann haben gewöhnlich die
ängstlichen Gemüther sich selbst geschä
digt.
Die Ncw-Vorker Sparbanken haben
recht gethan, daß sie von ihrem gesetzli
chen Vorrechte Gebrauch machten unö
auf der vorgeschriebenen Kündigung be
stehen. Die gegenwärtigen Sturmläuse
auf die Banken sind weniger die Folge
des Mißtrauens auf die Ehrlichkeit und
Zuverlässigkeit der Verwaltung, als des
panischen Schreckens, der zur Zeit durch
das Land geht und die verschiedensten
Kreise mit sich fortreißt. Lange dauern
kann ein solcher Zustand nicht, aber ein
einziger Tag kann viel Unheil anrich
ten. In solchen Zeiten muß man ruhi
ges Blut und kühlen Verstand bewah
ren.
Schutzvorrichtungen fnr Schnell
valinen.
In New-Aork hat man den Schnell
verkehrs-Waggons eine einfache Schutz
vorrichtung von der Art des „Kuhfän
gers" vorgeschrieben, aber täglich gera
then Kinder und Erwachsene unter die
Räder und werden zermalmt; die Schutz
vorrichtung hat sich in den meisten Fäl
len als lebensgesährlich erwiesen, indem
sie den Opsern verhängnißvoll wurde,
noch ehe dieselben unrer die Räder kamen.
Der gestrige „Herald" sagt deshalb:
„Was man vor allcn Dingen hraucht,
ist eine Vorrichtung an den Waggons
der Schnellbahnen, welche die Verletzung
eines Opfers unmöglich macht. Dieselbe
sollte so eingerichtet sein, daß der Ange
rannte nicht unter dieselbe, sondern auf
dieselbe zu liegen kommt und automa
tisch festgehalten wird. Eine solche Si
cherheitSvorrichtuiig kann recht wohl er
funden werden, der Kostenpunkt sollte
dabei keine Rolle spielen."
Dieselbe ist bereits erfunden, und das
Modell kann im Bürcau des Baltimorer
Stadt-CommissärS angesehen werden.
In Baltimore hat man sich noch sür
keine Schutzvorrichtung entschieden, aber
auch hier wird man nicht lange zögern
dürfen, und die Schncllverkchrs-Gescll
schaften, wie die Stadtbehörden sollten
nicht vergessen, daß das Beste und
vielleicht Kostspieligste in einem
solchen Falle das Billigste ist.
Der Schnellverkehr macht solche
Schutzvorrichtungen dringend nothwen
dig. Kabelwaggons, wie die Waggons
elektrischer Bahnen werden mitunter un
lcnkbar, sie brennen eben durch und Wer
sen Alles nieder, was ihnen im Wege
steht. hat in seinem belebten
unleren Broadway diese Sensation schon
zwei Mal gehabt, und in keinem Falle
ging es ohne Unfälle ab. An den
Schncllvcrkchrö-Borrichtnngcn ist ohne
Zweifel noch viel zu bessern, ehe man
denselben als sicher und ungefährlich be
zeichnen darf.
Tie Schwestern vom kil.
i-rLig^
ori-sicr s <zi?r
Falle kia. .-fanden habe.
Aran Chartes Keld
F l o rVst t n,
Auz.ll.l2^le)°
L. Hilgärtner <K Söhne.
Marmor und Granit-Monumente,
Air 7>4 —7t, vteft !vattimre Etratz.
Telephones. <122)
Hugh Siffon <K Söhne,
Sir. Stv, ivft!vaitimore-trak,
Monumente,
rvsteit,e,
aminfimse,
Ziegel (511.55).
ZrslNDli Uli Aetchunen ,l,tt lelicsert.
// Nr. 44,W. Lerlngtonstr.
gy. Sander K Aöhut, -a.d.n.5
Rr.t7oü u. t7tN. (?anton Slvenue.
Fabrikanten von I-l ki."r
der verschiedensten Sorten an Hand. Alle Auftrage
werden promvt dejort. Telephon
1851 eladlirt tNoi?l4.l2Ättc) Eladltrt 18V1.
L>etratsacsuch
Ein 3Z-jZhriqer Mann such! eine
veriä'wicqcnheit Ehrensache. Nur ernsizemnnle Of
fenen linier „c. IUU," tt^vedillvu
Todesfälle:
Am2-i. Juli nahe EmiiiütSliiirg, Md.. Kaiini,
Kaiiiarinc lum. einzige Tochter von Hrn. und
Frau Eduard H. Blum.
Am litt, yiili 5 il,c ltiübtS, 3 Jahre alt.
Am 3i. Juli Anna Lrscnoort >n Ihrem .0. Lc-
Am !!>. Jull Ehriktoph Schindel im Alter von
Am 31. Juli in Brooklyn, Aune Arundel-Counth.
Karsli ->pl>lc Gnaiet, 22 alt.
m 31. Juli 'ttanc Kövier im Aller von 2 Jah-
Aiii 31. Juli Arvi Samdurger, Söhnchen von
Samuel und Min,? Hamburger, ,e KraN im
..lsraelitischen Hospitale Heiter
Am""ii?Juu' Schivörer im Aller von <t4
<?s starv
Montag, er 31. Juli. Morgens 7 Nkr. >i-beS
Aller "on 1 Jahr und 7 Monaten. Tie Beerdigung
findet clit. Mittwoch. lltachmitta-iS t Uhr. vom
Trauerhailse Nr. 7 >2, üd-!roai>u>ii. aus statt.
Um ilille Theilnahme trauernde Äattr^
WIMM!,
ISS starb
am 31. Juli 1!3, 7.U8 früh, in feiner bisherigen
Wohnung vir Nan<ore,rakk,
Welir im 72. Jahre seine; ÜcbcnS. Die Beerdigung
findcl lcu>c, um di Ulzr sruh, seiner blS^ellgen
lss ftarv
Dienstag, den I. August, Morgens 1 Uhr, Zfrait Ka
liariiie Bener, Wittwe von !sr. A. Beyer, im 73.
Lebensjahre. Das Begräbnis, findet "'re". Ton
neist.iii, Nachmittage 2 Uhr, von ihrer diSheiigcn
Nr. 7t, icScfl - ,
<?s entschlief
Kuli mi 7S. Die Beerdigung, zu wet
au slail. Bitte, keine Blumenl
streevorter, lU., Wettlingen wollen gefl. copiren.)
(IL3-4>
b'S cntstttlicf si'.ltsr in Herrn
Dienstag, den 1. August. Abendi IU Uhr, lifabetl,
Tcn>cS im Aller von S lahren in der Wohnung ih
res Söhnet Joseph TcweZ, 'Nr t tt, Süs-Bji'tsstr.
Die des BcgräbiiisjeS wird später angezeigt.
<lB3-4)
tSestorvcn in Washington, T. v.:
Loldol-PakGotesncrer.
?tdl>ielliii>geii. Vlcisc bis t2SU. Nüheret
"Mitj23,l2llcl>
ZicrjaiilmiunBv-?tu;elflen.
Aeveratioii os Vador.
lvaitiin e, den 2. Auglist 18N3.
t ' TchniiS, Sekretärin.
."?/ jvnit! Affsclation Vau
letht Aeld gegen gute Eiterheit. Dersammlunz je
den BiontagZ-Sdend um Uhr in Nr. U, Nord-Gil
2ll> Knoop, Prästdeat:
tJuili3,lMt.j.a.T<
Neue Anzeigen.
Stur
ie, liltdrigslt Markt Ralen.
t. s. lvrad, 6 vomp ,
Tr. I. Steiuer. deulichcr Ärzt,
Nachmittags lii sprechen ist in Zi'r. 321>.
Aufg e b o
Tr. James VatcS Benuett
Gouahstraße nach 23, Tu - Sroa. wan. ver
legt. <Juli3l,lMl>
AitstS Klott Schwärz gedruckt,
George Matver, Tonnen ä- (somp.
defi det sich in Ätr- 2<, Sd-<la>,iirafie. DaS
Hauptbureau ist in Nr. LS, Siafeflr.. S!cu>-Aorl.
(3an24,lJi
Milhlstcdt's Lasset- und Apeischaus
Nr. 9t,'cst-Balttmorc-s.tr.
Diner 15 und 20 Ets Diner IS und 20 CtS.
lJuüll.lMtl
SolSalcn, Teeteutt over deren
Wittwe,
Tliomao ÄtSrevn, Nachfolger von Hariti
Adreon, Nr. 213, !>Zor-Salvcritrab.
Slugen und Ohrcu-Heilanftalt,
Stieff Lock omp.,
chloK-Sabrikanten, Schlosfer und ltntel
,ua-iiirichr. lektriiM rdeit
jeve Art.
S<^ller,^
nur erfahrene und
od.r 'beilii das cus'Z
Zahnfleisch gelegt, nd -ermahn undeoingt jchmertioS
utaw und
Billig, weniger, als die Baukosten,
Nr. VI. Ramsavstraze. 200 vers-fscn ein S-H
felnkl dreistöckiges
rrikau/t'.^W!?Rechnungen cdir
welcher Art bereinigt zn haben wünsch!, wende sich ge
sZlligst an den unter,eichneten Derein, ehe er ander
wärts einen Versuch macht! e wird sich für ihn loh
nen. Kaufbriefe. Hypotheken und alle juristischen
Dokumenle wclven zu de liberalsten iSedirigungea
-usgesedt.
Zwischenstaatlicher RechtS- und
Inkasso.Verein,
Nr. 406 uud 407. It.OI!?(?.
Baltimore, Md.
e. . N. varr-11, Thom. ?. Vrilchett.
Geschäftsführer. Anwalt.
(Mui2.l2Mle>
Monumental
Dampf-Teppich - Reinigungs Comp.
Nr. ine, P 6 r k - Ä, v r !I u
Tkpvicde werden abgen>.>mmeii, gereinigt
and wieder gelegt, geändert over neu ange
paßt, aufbewahrt oder ur Aufbewahrung
daheim gepackt.
Tkonias Sl Naylor, Eigenthümr^
Nene Anzeigen.
Damps-Tchleiferei.
durgstraße.). in ?..n'Vfschte.scri -rrrchte, habe.
die da einzige Etablissement seiner Art in -ud-
Ballinioie ist. so läxt sich das BcdürlniS eine solche
Arbeiten werde sorgfälttg
Äre Gunst ersucht ergedenS
tZunll.3Vire) Th-d.
KaNimore Transfer - Co.,
Str. 20S. Ost-Baltiinore-Str.
Kutslden a l l e r Art,
enacht. <Za2l,l2Lite>
WeiU'H audlung
Bhartes A. Lürmann.
Str. oai, Hillen. <?< r er Aorrest'StraA,
schit
Eine Probe, und Sie sind überzeugt /
Allerniedrtgster Preis für
Damen-, Herren- und Kinder-
Schuhe und Stiesel.
Kinderschuhe von S 5 Ct. auswärt.
Dameniämlie von 7ö Cts. aufwärts.
Herrenschude von S 8 CtS. auswärts.
Andreas Heinz,
Nr. L 47, Luv - Broavwan,
<JuntII,IJ,MMF) zwilchen Pratt- und lSouzhstr-
Velen. !Raie, vasolin-, a.
Ä. M Martin.
Mr. 26, Süd - Khartesstraße.
Gasolin-, (5aS- und Oelöfeii,
Eurney's Kühlschränke (Ileti-lFsrator),
„Surprise-," „Dangltr-"(Kasolln.Kochöfen.
l'cher.
Stablirt tO.
Jakob Myers' Söhne,
Nr. 105, Nord,Gay-Ttr.,
nrs- un ntal-Hünler mit
Tapeten - Fenster-Nouleaur
Jakob Myers' Söhne,
Mr. tOS, Nord-Gay. Strafe.
v-rlanien ,> eschi
Hocharmige
Sinüer'schc
.^19.48
W. S. Faust k Co.,
Nr. 2 L 4.E u s-r va a.
(Fedri.lSMte.MtLrw!,)
Arei für Männer.
Nervrnschwaihc,
Nr. L 22, ISroavwaa, Sil-Nrk.
American
c^sv^i.i'7
LuenNi'r? Co.
in der Stadt Baltimore.
vt.voo.ooo apttal.
Des Arbeitgebers Verantwortlichkeit?, tllfall-,
Vahrstuhl und esjel-Bersicherung.
Heimische Dnreau:
„Equitavte-GevSttd e."
Tl>i>n,a A. Snminaton, Geschislssührer;
S K. Schlcn, Spejial-Agcat.
lZedr2lt.l2Mte)
empsthle le rrichtung von Zwang,
Stimm-CludS n allen Parteien bei Primär-, wie
bei allen Zeneral-Wahlcn. Lei der Aussicht auf Au
nil.n. -er Sfttlton.
lJan.S,l2Mte) Sir. 202. Courliandstraßt.
Henry Kaiser,
Frankfurter und Wiener Würste,
Nr LS, Garrison-Latte.
Markt-Stände:
Nr. 1kl!, 155.157 und 1?.. rexinqton-Maritz
Sir. 74. 76.7 t UN tjtt.
Ilr 50, US2, 354 und 250, Selair-Markt,
liai4.VÄltc) Baltimore. M.
Türkische und russische Mäder
im , Equitavle-GebSude,"
Slt- und ?att-StrA.
i Milrna<dt offen.
Bedienung erster Klasse eine SpenalitZt.
Masseur, Ehirsdopist, Manicurist und Variierst
stets anwesend. (Fedl4,lH) H. LS. Sit.
Tapezier llrsjcilci
jeder Art
litfcrt prompt, gcschmaikvoll n billig ie
Ehrhardt,
Nr. 804, Süd - Charles - Straße.
lscvtö.lll
Deutsche Zahnärzte,
Zlr. l()22,Ojl Natttmoresir.
Tic größten und besten zahnärzt
lichen Parlors in Baltimore.
Sprechstunden vn L Udr Morgen dt k Ud
Nr. t<l22, Ost-Baltimorestraße.
Damen-Vedlenun. (Liai2o-)
Baltimore?
Dampf- Ctppich-Ntinigungs-Comp.
?ai,e/" T-!exh-n 22?.'' ' (?rI3,ZMIV)"
a allen Familien, Hotels nd Restaurant
,tl-achte Ttjchwassei ist das deiühsite
Lystra-Wasser,
welches von lerzten empsohlen wird und sich als da
fchmalkbasteste Tlichwasser im !I>!arkle erweist.
Hauptbureau: slir. S t 2, csi-Lexi>i,snsrad,
z. St. Willia'.
SeschistSsührell.
Telcshan SV ...
Hmmart Huarttey,
Nr. 32, Park-Ssenue.
FreVka-Dekorateure und Hauimaler
Klrchen, Hallc.i, Theatern,
Affttichn eSen. Prt>>ait>i,unien r.
.raaimk,
rÜit" werte e frserun,e u e
esmae ,-. mar Lnart,
tllta!tt, cl,!lctt it. AKt
Schnitt, und Knrzwaaren.
Gebrüder Bernkeimer
Baarzadtung - Geschäft mit feste Preisen.
S?. seiner Sateen.S?..' CentS die Jard! gut
SZ. Cents werrh, extra breit.
S?j. Kleider - Vingbam. lZentS die Uard: der
S. Weiße HemdentaiUen für Dcimen mit Gürtel,
. N Cents für die Zaille und EenlS lür den
i>. Gürtel: diese Taillen sind etwas defekt, dam
i. sind dieselben gul kl.oo werth. Der Berkauf
U. von u.30 bis 10 Uhr Vormittags und von 2
tt. bis 3 Uhr Nachmittag-! eine Taille für jeden
v. Chambrah-Gingham, 5X CentS die Jard.
!. Weiter Swiß, 0 CentS die Aard.
S. Gestreifter Belt-Ti-k, 0 Cents die Yard,
g. Windsor-Schtipsc. Cents! reinseiden.
4 Stück Mvß-N.'se-S-isc. beute E-ntS.
. Kopskisjen-Mousselin, 0 CentS die Va,d.
i>. Weijzcr P. K. heute 0 Cents die Zard.
tt Schwarze Handspiegel je v Cents.
1 Kästchen Schreibpapier und Couverle heute
CentS! dazu noch 6 Bleistifte und 1 izcder
ü). Halter, Alles für SZ CentS.
S)jl Numsen'S PickelS. S'j Cents die Flasche.
SZ6. Tie feinsten Macaroni, ü ' Cents das Psund.
it. Gemischte Bonbons, S Cents das Pfund.
i>. New-Zorker äse. Cents das Psund.
i>. Schweizer Käse, 0 Cents das Psund.
. I Bfund gemischtes Sonfekl für CentS.
SÄ- Zinnerne Milchkannen je Cents.
Stz. 1 Dutzend Picnie-Teller für Si Cents.
. 9 CenlS das Psund. ein neuer k-eg. einen amen
!t Äafsee billig iu lochen! probirlgeht übet stublit.
l>. Von3o bis 5.30 und von I Ins 4 Uhr.lvenn
!<. Sie diese Anzeige bringen, emaillitte Pjanncn,
i. !Cents das Stuck.
. Damen- oder Kinderringe, je 0 CentS; gut
i. tt .ua werth.
!. FairbankZ' gekochtes Pickclsletch V Cents die
S?<. FairbankZ' Schinken Cents die Kanne.
Seidene Herren-Uhrkciten CentS.
SZ<. Putzbürsten Cents; IS CenlS werth.
55. Papier-Mache-Bildcrrahmen 5 Cents.
S. Wer für !7 vl> oder mehr kauft, kann 8
v. Äard ist 12)- werth.
SS. CtS.'di: Harb: 7S CtS. werth.
SS. Gloriaseldene Regenschiriii- 8 CtS. werth.
73. Alle unsere kl.OO-Korscltcn heute zu 73 CtS.,
73. tzaiunier alle S orlen.
. Shambrau-Cton-Anzüge sür Damen US CtS.;
. t2.SO werth.
t.4. Duck-Eton-Anzüge?l.4o; gut k 5 werth.
KS. Ealico-HauSkleider S Ct.! kl.oo werth.
i>S. Alle unsere Hauskleider, die bis zu j2 vcr
u. kaust worden, heuteoB CtS.
!0. Herrenhosen i 0 CiS.: kl 5 iverth.
t.tZN. HerrenhosenLZ.SU werth.
Knaben-Anzüge L2.VB: sO.NO werth.
Herikn-Anzuge LS.7S: LlB.OO werth.
Alle unsere Knabcn-Heindcntaillen beute 39 CtS.
das itück.
Bestes Mehl der Welt Z4.2S das Faß.
(183) Nr. 3t 1 imd 3t3, Leriiiatl'ii-Ttrabe.
Bekanntmachungen.
Nntl,l,a>is,
V B alt i m or e, den 2!>. Juni 18iiI.
Lt'iigaliolie im Betrage oonktlo,3s3.B7,^wclche
ist und am t September tiZÄ3 fitUig wird,
sowie nl>nber von am^t.
<18)
tt. Biifchinaii, Anwalt.
Nachricht wird der Unter
<183,,3,201) Nachlaßverwalter.
Bank-?lnzeigen.
Hopkins Place Savings Dunk,
Ecke Sharp- nd z?ombar-Stra^.
Zinsen-Register:
Diese Svarbank jahlte in den letzten sünf Jahre
ichien Depositoren folgende Zinsenralcn:
I. AvrillBBS S Prozent
1. April 3 Prozent
Erste Srtra-Tivisenvc t Prozent.
1. April 18S0 ? 3 Prozent
I. Oktober 1830 Prozent
1. April 181 1 Prozenl
Tritte Extra-Tivivcnv- t Prozent.
1. Oktober 18S1 1 Prozent
1. April 18S2 1 . Prozent
Biert Txtra-Tividcnd t Prozent.
Deutsche Iparbank vsn Baltimore,
Südwest.as ivaltimore- UN Villa.Strafte.
Osten A
und usgcsuchlen Hypotheken angelegt.
C>>a. Svilman. Präsident:
vrni Siudolpl,. Bicc-PrSsident.
Ernst Rudolph, Zentner,
John Mehring, Karl i!iedcr!necht.
arl LieberkneM. Six-imeister.
Finanzielles.
Anglo-Nmerikanis-der
Spar unv Seitt-Berei
von New-Uort.
utoriftrte apital VSO.OVO.OOV.
BaarwerideS. Darleben erhallen nur
Milgüeder. Alle SeschästS-bschlüsse unterliege
der Aussicht der OrlS-D>re!toren.
AuruitzliNuni,
Slretloren sür dt Gtadt Baltimore:
idr. Wm. H. 'lt. Hr. H-S. S I->ssn,
Präsident! Bice^rä^ent;
Hr. Lennox r. ->,.y
Hr sbt. . William Sierrit,
Daniel ä7oey. General-klient,
s!r. Sos, Balti.
c,i.l2M,e)
DIXV
tarl
(Mai2v.l2Mie) Nr. SV4.Penn!l>loaaia-Ave.
Vau-, Leih- und Investment-Vereii.
T>istriNTürcu; Nr. . Vfl-Sering-^
Tc d t Tin. Vristdeot!
ch. Han, Suderintendent.
Zleien lle, utl.at lirtch t uru
Fener-Bersicherungen.
SMWK
Feuer - Versichernnqs- Gesellschast
N. H. Schutz. Präsident:
C. S. Koppelmann, O>ce-Piasisei>t und Sekretär.
Direktoren:
?!. H. S. Kaprclmans,
Auqust FieveiiZ Tcikcr.
Heinrich KalbfleisSi, ) A-lentcn
I. F. Klausmcncrck Brüser. > der
Kcftscnseld, Gesellschaft.
<Märj2,lJ)
Pentsch-Ämerikanische
Fener-Bersichernnqs-Gesellschaft
Nr. 41t, - Baltimore - Straße,
Eck- der B->fi-csfs-e->ivene,
Eingang an der Baltimorestrabe.
Ltlse Tesellschast ist stet? ?ltten von Ver-
Marlin Men rvirS, Präsidentz
Ernst Hocn, Bicc-Präsidenl.
Direkt
Nelle:.' Zliarl^in'w^eücidllck,'
Heiniich^eeZ.
(Sei>t3,lZ) q?. .oUenvera, SekretSr.
Jaltimore - Mer-Versicherungs-Co.
S.-W.SSe Toutli- und Water Str.
iL. C. Pennington, Wm. Pinknei Whyte
!edes tl>en, Samuel H. !„n,
S. ustin Jenkln.
cSntl,lJ> Vi- - Ivurch, Sekretär.
Die VeadlZdy-Feuer-Versicherung!!-
Gesellschaft von Baltimore.
Nr. 4t5, WaterStrake,
Wtite, I. Illman,
i ' TlzomaS areq. President
t?li>rillo,lS) Sl>-tir B. Vost. Sekretär.
D i e
Agseiirte Firemen's Vrrsicherungz.
Compagnie von Baltimore,
Bureau Nr. 4, Sonth-Strake,
unter den günstigsten Bedingungen.
Jot, . Bon. Präsident!
ZSm. Smart, Sekretär.
Wm. F. Büro, Wm. ?ater, sun.,
Alonz Alls, EdarleS Hilsenderz,
Asseph H. Riem, Jose?!! A>. Fushinz,
Dr. A, I. Talr?mle.^
Firemen's VeMernngs-Compagnil
von Baltimore.
Gegründet 182.
rjersichcrung sür einen Tag oder längere Verladen."
K. <5. S. Svoise, Präsident.
Direktoren:
Jos. Jas. Taylor, Aolin M. Litttz,
H. Tilkery, John T. Lullock,
A. Blake. Henrv A. Parr.
ZameS R. Elark. Qqden A. Kirkland,
?.üliam Re ishal, Edward Stadler, IHN,
tl. Z. A-ert, Hrrman L. Pltt.
I. Olne>< Morris. Oli>>:r F. H. Warner
Thsrnton RsllinS. ff. E S- Wolse,
W. I. Tonnell.
(Zu'r27,lZ) varr s. s?iall. Eekr.
Aermania
Ei
EersicherungS
HMMl Gesellschaft
Statu am 1 Januar ILS.
EingejablteS jiasiial t 1,,.
Sicseroe sür unerledigle Verluste 121,41.1
?icjer?e sur lausende Risikos I,l,K>^.K
lielto-Ucdcrschui 1,11,64.vi
Gesammt-Bermögen t3,1k>17
Nr. 407, Lst-Baltimore-^traße
(Gebäude de§ . Deutschen Corrcjpondentcn").
vlia. j! Aveinau,
ltlephint: Nr. 23.
(Dei1,,..T.1Äl
Aerzte nnd Advokaten.
A. F. Tixinier, W. A.,
Schweizer Art.
Dundarjt und lahrr E-
Tie
Baltimore „Bruch-Kur."
Dr. Geo. A. Strauß,
Nr. y, OstWtontgomery-Ttraße.
Aeder Bruch perrianent geheilt, andernfalls ket
(Zuni24,3Mo.)
' ?r. Wtttsclm <Äombel
wobnt jevt in Nr. d 37, West-?ayctte-, wischen Fre
mont und Porpleton-Ltraüe, wo er täglich von s diZ
Ulir Vor- und oon 3 bis Uhr Nachmittags Ii spre
chen ist! in der bisherigen Lsftcc. Nr. 12,
Strade, findet man iyn zwischen und 1 Uhr Bor
mitiagS und 7 bis Uhr AbendS. N-chtdestellunze
>n der neue Wohnung. >Jui>il3,3Zcte)
Tr. Jok;n <?. Hemmeter,
d e u t s ch e r Ä r z t,
seine nac?i Nr tstndeAvenue,
-> I 11D! ->rz-NS, 2--3 M' Na-h.
Minaas und Udr Abends.
Dr. M. Wiener,
homöopathischer Arzt,
Nr. ?SS. -st-Sayet--, nabc Die-Strde.
Sdiechstunden: BormitlagS diZ S Uhr und Nach
mittags von S bis b Uhi und Lien °n 7 diZ S Udr.
tl >
I. Wm. Kreis,
!echanal und Belsianv tm reigerich.
Besondere ufmerksamleit wird der Prüfung °°
Recht-iileln, von fowie^er
Geschäfte in
Lffice: Zimmer Nr. 33, Condon Gedäitde, Nr.
1 lv, S>.
Wohnung: 'Nr. 14?, V!lirtt-U.
(Äunil,l2Mtei
Harrt I. k-iitt-n. —Reuden arey.
Bhitton Ü.- Karey,
ReÄtSauwälte,
SS- ?urtland-und kerivgl°n-Str.. Baltimore. Md.
Sinkasfiruttgezl eiue Specialität,
kriminal-, Eqnuy, und andere werde
prompt besorgt. (Viail6,lJ)
VNo ziunckkl.
Str. Sit, SZord'Ealvert-Strak.
Sveiielle Sprechstunden icde Donnersta Atesd
kn 7 bis S Udr. (Febrltt->
Zeorge Saoage,
Rechtsanwalt,
Lst.sr-t-ii-kl- u,et°---->
Thomas Ä Trea,
Hil—t,dln.
atn. e> - l- l
Saarjahiung. .oder... Sredit.
SZr. SS7, esl.K, ttetr.. ,nsche Har
un ut-w-Str., Kor Oerhle schrt,
ci>r.l,SMte) tnüdl.
Nnterhaltnnsien.
AriieiLer-Mtinnerchor.
Nachtfest und Kranze!,en
Nesianratisnen n. s. w.
ZZaltimorcr WaLljskesser,
Nordostr6c Baltiu?c>rc- u.Hollidaystr.
Joh. Hübuer.
Lest? Gerrüiike lllid Liaueure. <Ma>2o,Mte)
Otto Lief;,
Restauration und Tommergarten,
Nr. 9 Nord-^ront-2tr.
Npollobier im Zapj direkl vom
Teutsche Küche.
Fcincs Tincr ;u Cents.
Kloster Lüne- (impsrtirtcs) und Bauern
schmidt'S B'.er.
Ltlo, Ecle Gay- und Fahcltestr.
(MSrz25,lZ)
Standard Park l'.eltaurant,
Nr. t?Kl>, Nord Ma-T>raftc,
gegenüber „Schuyen-Park."
Germania - - KaTe.
—Winkschaft und Restauratis,—
Nr. i unv 11, Pl>N-cfkicc-eu,
„National-Braucrei
"tÄrt. 17-) ramer, -rwatter.
Nnstcrn iu allen Llrten:
Freier Pool: Fleier Pool!
Herm'ch 5 Cn!r.
Nr. 7, Nord-Liberty - Ltraße.
Joseph Hcrntch, Eigenthümer,
..latzlkn liiaen nics,!!'
werven als die besten anerkannt.
W a r u n?
Mit SN,OA) im Gebrauche lind
Kermon Pay Eomp..
Nr. 7, Nord - !, arlcsstrake.
t-z
Pianinos. Flügel und TafelKianoö.
rc> P.an°. p.°^r^d-ugl.
Baltimore, Md.,Nr.v,Nord-Liberty-
Itraiie:'New-York, Li.-Z)., Ä!r. 237, - Avenue Shi-
Pa. Nr. 12U4, Ntd-ö. Straße: Washington. D. ß..
Nr. Slü. 11. Strafe. Ltordweit. tDtS.l,l2Mtt
Eugen d'Aldert:
Au ollster llebeieuguni erkläre ich fie ft? Vi
beste Instrumente merita
Dr. Hans von Bülowt
.Ich erkäre sie für die hsalt best w
Alfred Grünfeld:
„Ich halte sie für die best Instrument
serer Zeit.
P. Tschaitovskn:
. Verbunden mit großer Tonfülle eine seltene sym
pathische ad edle tt.anglarbe und persclte Mechauti.
Alleinige Agenten sür die berühmten
Imith'lchen amerikanischen VrKtls.
Gebrauchte Piaos,
Wrutr eiise an unserer
Baltimore:
Nr. S 2 und ?4, Lst-Baltimre.GtrK.
NewNo?t Nr. 14S, s. A.
Wafhiustsn Sl7. Pnjli.U.
Heinekamp ck Sohn.
Nr.S, Lst-Baltimorestraße, Baltimore, Md.
und Orgeln,
eiche uitter beste vedingunien können >ekaft
tzt. (MältlS.lL)
Otto Ttttro ä: Co.
Man kann es bei Tutro bekommen.
Mtü Zutro öc Comp.,
Nr. NS und 121, Ost-Baltjmore-S!rz.
(2SS-)
W. s. Bendler.
Nr. SSV, N.-aftratze.
den billigsten Picijea
Eine erste Heilung von
Brüchen.
Wils-n'scheS GedSude.
'4-) 2r. St, it. M>luian, HaiiSarU-
Um grauem Haare
er das Eeld zuruSgrzcben. Cent- du
Flasche: frei in's Hau geliefert.
haben in Stt 7t? ttimorestrah,
Hai et Ptsestiiiit. (?r2O-)
Wergm'igungs - ?tähe.
Tolchester 25 Cts^
Ter schönste Resiort an der Bai.
Battimore'S Wcit-SluSstclluna.
Der Haup!-/amilitn--ErhslNngsiirt.
Weber'S Milttär-Kapelle.
Geben Sic diese Woche, während der PreiS^Z^Sl?.
Für Diejenigen, weich- Picnics in seinen
jchatligen Haiiieil zu Halle ivünjchen,
besonders qeelc>ner.
Dampfer ~Co!itndia"
Pier Sir. 10, Liahtstraften Werste.
,°z Uhr früh und Uhr NachmtltaüS.
S. Regiments.
DeUkale QO CentS-Z?tah!zelten.
!Z ist stets kühl ES ist stete kühl
~C ol lu, bi a."
lZuoil,3MNe)
Pen-Mar,
Gici,Afton
Ausitüge. AuzUge.
Mittwoiv de SS. lut.
Pros.
Blue Monutain - Orchester.
irout'S berubmte lßatilzeite SU <!IS.
Atlantic-Garten.
HauptanziehunoSPlay sür Dentis-.
NcueS Orchestrton. einzige in s-ler Art.
Täglich großes Conzrrt.
Zu zahlreiche Besuche ladet ein
) H- 2Sitl,cer.
.M Wieizner's
Highlandtown.
Grober Tanzsaal unv clekirisive Beleuchtn,
im Bark.
Zu vermietben an vereine, <?ircden. Picnic
Branereien.
Georg Günther's
Vierbrauerei,
O'Tonnell- und 3. Straße, Canton.
...TeleshonLSo— (ZanlO.lZt
Drienlat - ZZremeni-Comp.
3. und Sancaftcr-Strake,
Telephon IVSZ-S. lSept2S,lZ) Canton.
Die
Lowwerkelä eo-,
Nr. 2125, Ealverton-Roa.
(Tczlv.ll)
?de I'. 3ONL
ZZiev/inx Lo.
Bierbrauerei,
Büren,,: Nr. 702, Nord-Gat, Str.,
(Zan2B,lZ) Baltimore. Ntd.
Die
Georg Dauttnlchmidt Lrau-Comp.,
Belair-Ave., Lliver- und Chester-Str.,
Baltimore, Viv.
Teleph°n-141,5. (Jiini2k>.lN
Zohn Bauernschmidt'S
(jun.. de ~lein")
Monnt - Brauerei,
Nr. 1707. West. Pratt - Straße,
Telephon 1273. (lunilo.ll>
Yifenbahn-AnMen.
Westliche Maryländer Eisenbahn.
laffe Hüge die Pillen-Station, wie folgt:
4.3 U fr Zchnell-Poilzug nach Norsolk-Western-
OwingS' v'icndon. Vlen-i)^^'
Bahn," ~Norso!k-Ä!estcrn-Z?ahn" uno Punkten südlich.
5.15 SlachmittagZ Accum modalionSzuz nach
d Ii S . ?'esia.
Täglich um Abends' Täglich, au?aencminen
50.7 <O.
Liur Sonntags um .10 und 10.20 Morgens und
L.IS und .(IS AbendS.
Billctur und Gepäck-Office Nr. 20S, Ost-Balümore-
Etrase.
Alle Züge hatten an der Union-, Pennsqloanra-Ave
Z. M. 00, Beneral<ZeschSsrsfübrci!.
LI4V-). H. riotd, tzt>en.-Oasjagi-r-Äc-t.
Die.,BaltimoreLehiah-Babn"
k. cc>/'
Trat in Kraft den S. Oktober 18S2.
a-tn. I.k> Nachm.
34S ülachni. nach Vor?.! 3.SU Siachm. ou Loch
b Nachm. nach Delta ! Raocn.
V.3U Abc .Z nach Belair, 10.00 Abend? -on öe.air.
Nlittbleiter
L°t! Oul stia"
(?isenbalin-An;eiqen.
'Peunstjwattia - Eiseulialjii.
echneU'Llnie' . * 11.10 Morzen.
Pacift:-SrrreS7°.'? I Abend?.
NaU> LÄillia.iiOport und dem Norden.
-A>.<! l! 3<> AdendZ a.^2i>>>chentagen
Nach'l<arkivn an Ä>oweni>.aen -i.-ty, 7.3 H,
lt. lii >>(Z 3.30, 2"-
1".1 S, 1l!l0 üns'l!.-t6
AbendS.
Nach FrickevSl'iNe Wochentagen .t.4^,
i 3i>.' :o' 7.3,
Is> IZ !!>! rniillaas. 12.Ü WitiagS, 1.3, 4,3,
7.3 und I.u Abends.
N>ti Vljiiasciplii d '.'ieiv-j>ork.'
' .t^^k-.^V^!^
Nachts"" Abende uns
üicdaliun Nachiinttags. oanlagS^Periloille-
Nach Washinqtdn, iüxpreijzuq um 2.4. i?, 16. S.S
Ilioiqens, I l l(> '.>lach!:ililaz>z und .24 Abend?
luuiagZ und 7.1. <7.31 !.43, llk.
K.2.>>, .31, Udr fiü!?, t<42, i i Bormillas,
5.UK.2.2'. 4.S Nackm , 7.1 V (7.31 liiuilirtl, 3S
.ü!> Abend. t und
AbendS tüzlich und 5.51 NuchmillagZ an Wachentä
Stach Punkten an der über
Nach ?lnnaoliZ: um .!> Äoru:., 4.2,^
Auge verlassen W<,sl,in,ton ua-ki Vallimore:
um 5.0 sruh, V.2S, 7.0. 7.20,7 5, .2,.,
S.4U, 10.15,11. u. 11.5 Vorm.! 12.15. 1.1.
2.U1. 2 3, 3.,5, >^5 -t
Atends'. Sonnlal,.? um 5. iruh. 7 5. 7.2,
i.5, 1.15 und 11. Vorm., 12.15. 1.11, l.lü,
2.1, 2.3, 3.15. 3.45,4., 4 2 u. 5.4 Nachm.,
.14, 7.4, 1., 1.4 und 11.35 AbendS.
CatoiiOvillcr Zweig.
Nach SalonSvill un, 75, 7.5. v.2, S 45,
11.5 Mcrq'NS, 2., 3.13, 4 22, 5,22 ?!ach
Mittag?. .27, .23. 11.16 AbendS. Eonnlag
Borgens, 1 15, 3.13 NachmiliazZ. .27 un
.23 Abend.
Alsabrt oon Catan-viüe nach Baltlmore um
4,k<' 5.4 Nail MillaqS. 7. 7 1 und I,t
Abend?. Sonn:aqS 112 MorqenZ, 2., 5.311
Najinüllag?, 7.1 U und 1. sich
der Baltimore- und ijelocilslraße abzc
" s" M. Prevott, I. R Mood,
Gen.-Geschästcjührer! <27) Weu.-Pais.-Agent.
KatLimore-Hliio-'Vaßn.
!?a!irplai> trat am L. Zutt Ik!t in Srast.
Siach Chicago und dem Nordwesten, limilirlcr Besti
um 1 2 sruh läßlich, 5.
7.3 unv 11.25 Abend?.
Siach Cincinnali, Ll.voui? und
Illach Pitt?burz, ExprcxjUg um 1.2 früh un 7.3
°ta Misburg um 10.2 sruh un
? um
!--n i!uras um 2.3 Nachmittags
täglich. .. ,
Siach Lexington und Punkten im Virzinier Thal um
<4.0 uniiv.3o Morgen?, ach Zvmchesterum ,4.2
NachmitlagS. gemischter nach Hariljonvurg um
um 54.0 und 7,3 Bor- und
14.15 NachmitlaaS.
Nach Ml. AüU und T?k->:stati>inen *4.,
11°1 ber.es.
ia!t> <auie>!ll->Z>lii "t , ' 1!? I.
l. Morz'n. 1.1 Nach
v?>Ätk?bur) und ckeöelans um
tägliq^
i.ixb." t>i .
Ab-nd? und 12 42 Nachl?. m 7 3
s Au-zenommen Tonnlag?. 5 Nur TonnlazZ.
Täglich. X Expreßzuz.
- nd Bal
timore-St ra xe, Nr. 23, Lud - Broadway,
oder Eamden-Zlalion.
Z. T. Lsell. I,aS. O. Scnlt.
Gen.-G-ichäi'lSflihrcr. (273-) Se!l.-Pasj..A-ielltl
C. Ouan^t,^
; ?
S..O.cke Tutaw' u. Lexingtonstr.,
valt morl i 0.
Wiederausnahme
-der
Zwischendecks - Passage-
Beförderung
Deutschland.
Da die Belvrderiing von ZwischendeckS-
Passagierc zwiichen T?utjchlc>nd und Ame
rika wieder ausgenommen worden ist, so sind
wir bereit, Passage von und nach Deutsch
land zu folgenden Preiien zu verkaufen.
Tie Zeit der Absalin der Dampser wird
gleichzeitig angegeben.
Norddeutscher Lloyd.
Baltimore.
Zivischeudeckö-Passage-Prciö:
Kamliurg - Amerikanische-
Packetfahrt.C'cltlllchast.
L? öi gli cl
Niederländische I Ver. Zt. poltlinie.
Von Baltimore nach
Amsterdam und Rotterdam.
Wegen tthcrcrSlttSkttttft wende man
UM an
ESnarZ Rnillt. Agenten,
Ossirc des
'Deutschen Korrespondenten,'
Baltimoresir. nd Post Lfkic? Ave
Küsten-Tampscr-Anzeigeiu
K Aiiuers'
NaA
Nlndrelie
Nundreiie 12.
Viani
Wegen Aliicht und Passage man sich an
Z. G.
A. L. H<ia?nS, (^en.-Agenlen,
Jas. B. Andrew. Ngenlen !t m.,'
T. A. Hoope?, Aqenien C. M. !>!.,
(132-1 Z!r. 215, t^st-GermanslraKc
BaiLinien-Tampser
Old Point und Norfolk
und allcn Punkten südlich.
Billelur llir. 12, Lst-Baltimorestraße.
lvrown, Pen.-Dillet-Agent!
Ozean-Dampser-Anzeiqen.
Morddeutscher
Regelmäßige
- Schifffaljrt
Baltimore nnö Bremen.
Die Exp-ditionötaci? sind, wie folgt:
I<Äkia ', . . Millwoit!, . Äq., 2 lllir iltacvm.
.Tariuslabl -tlwoch, I. Au,.. 2 Uhr Nach.
„München"....Miiiwoch. 23. Aug., 2 Udr Nachm.
und !u'N.
Ki'nZkr wichen 1 und 12 Zastren
Seneral-Azenien
A. chumacher Comp.,
Hamburg-
Amerikanische
Packetfalirt-Aktien.Gesellschaft.
Baltimore —Hamburft.
Hambura-'AmerikattisÄe
PaSetfahrt - Aktien - Gesellschaft
Eeneral-Passage.Bureaux:
Nr. 3 7. ?>roaS'->n. New-Nork.
Aitliur At Utoliso. !l'r. 133, Ost-^all>,restr.
A. aine. cisi.e. 6e s-llt-
(Kcid! <Äcli>!
Satates,
consolidirle Darlehen-Co.,
Sir. K 7, Ost-Baltimore-,
zwischen Gas- und ftrederick-ElraAe,
elllölirr 1^25,
Oeld auszuleihen
beliebigen Beträgm
Benjamin k Bomp.'s.
Darlehen- u. Ba n k-C om l o ir,
Lenjamin'schcs Gebäude (IS3O etablirt).
Sir. 42 dr 424, Lst-Faette
Ärra-.

xml | txt