OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, August 21, 1915, Image 5

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1915-08-21/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for 5

Tic Wndl-Sampagnc.
Beide demokratischen Gouverneurs
Candidaten waren gestern am
Castern Shore thätig. Werden
morgen an dem Gnüfvrd Tour
nier in Howard-Countv theilneh -
men. „Bsnng Men's Lee
League" an der Arbeit.
Beide demokratische,; Gouverneurs-
Candidaten waren gestern am Castern !
Shore thätig. Während Bundes Se
nator Lee in Snee Anne's Count;;
seine Campagne führte, besuchte
Staats Controleur Harriugtoi; die
Wicomico Couiltv Ausstellung. Beide
Candidaten werden morgen dem
Guiford Tonrnier in Howard Count
beiwohnen.. Senator Lee kan; gestern
Abend ach Baltimore und stattete
dem „Moose" Carnevat im „Caiin
stattet Park" einen kurzen Besuch ab. -
Heute und morgen Vormittag wird
er in Anne Aruudle Couiitp zubriu
gen.
Ti e „V o ;;;; g M ens Lee
Leag u e."
Tie Vorsitzer der verschiedenen Co
nute';; der „Poung Men's Lee
League." welche soeben eine von HauS
zu Haus-Campague in; Interesse der
Caiididatnr des Senators Lee und
seiner Mit-Caiididatcn vollendeten,
hicltci; gestern Abend eine Versa;;
lnng. i>; welcher Arragements für die
Abhaltung von Massenversammlun
gen in ollen 2l Wards der Stadt ge
troffen lvurden. Die erste dieser Ver
samnlluligen fand bereits gestern
Abend bei'; „Federal demokratischen
Club der 21. Ward" in Nr. 1-1-13.
Williams-Straße, statt. Tie Redner
bei dieser Versammlung waren:
Mapor Preston. Llovd Wilkinso. Ro
bert E. Lee. Sk. E. Rees und Andere.
Nichotas M. Joyce führte den Vorsitz.
'Neben der Arrangirniig dieser Ver
sammlungen wird die Liga auch wie
der Auto Touren durch die Stadt ver
anstalten und wird Redner an Hand
haben, welche in; Freien sprechen wer
den. Damit wurde ebenfalls gestern
Abend begonnen nnd die Redner wa
ren: Congreß-Abgevrdneter Charles
P. Coadp. Robert E. Lee. Thomas I.
Flabertp, Llohd Willinson. George
H. Tcgenhard. John I- McCusker
und Tr. John I. Morris;',.
Eisenbahn Bedien st et e
für Lc e.
In eiiwc gestern Abend i;; der de
motratischei; Versaniinlung der 21.
Ward gebaltenen Ansprache sagte Hr.
N. C. Reese, der Vorsitzer der Legis
lativ Behörde her Brüderschaft der
Zugbediensteten. unter Anderem:
„Was ich sage, muß als von mir
als individuelle Person und Bürger
kommend betrachtet werden, da die
Zugbediciisletr,;. zu denen ich gcbörc.
keine Partcipolitik betreiben. J>
Hierhin war cs als Vorsitzer des Le
gislativ-Comites meine Pflicht, An
napolis betreffs voi; Vkaßnahinen
anszuslicheii, an denen unsere Orga
nisation iistcrcssirt >var, und ich bin
dor Ansicht, daß es nndantbar sein
würde, wem; ich nicht das Resultat
„einer Erfahrungen mit den Sena
toren Lee und Malcw. welche jetzt bei
der demokratischen Priniärwabl als
Candidaten für die Gouverneurs.,
resp. Gcncralanwalts - Nomination
auftreten, kund geben würde.
In; Jahre 1000 hat Senator Lee
trotz großer Hindernisse die Achtst;;-
den Bill für die Eisenbahn-Telegra
phisten, welche jetzt Gesetz ist, durch
die Legislatur gezwungen und ist so
mit der Pionier für die Festsetzung
der Tienststunden st; Marvland ge
ivorden.
In 1008 war Senator Lee Mit
glied des Scnats-Corporatioiis Co
mites, das seil Gutachten über das
sogenannte „volle Bcdienimgsinann
schasts Gesetz", welches bei seine; Co
mite mehrere Woche,; aufgehalten
wurde, abzugeben hatte; er hals mehr
wie eil Anderer dazu, daß die Bill
vom Comite cinberichtet wurde, als
sic vvn den; Vorsitzer. Senator
Moore von Worcester-Comsty, einen;
Geschäftstheilhaber des Senators
John Walter Smith, der Tirettor
der Pennsylvania Bähn ist, bis eine
Woche vor der Vertagung zurückgc
hatten wurde." Er fügte hinzu, daß
Senator Lee alle Maßnahmen im
Interesse der Arbeiterklassen bcgün
stigt babe. In ähnlicher Weise drückte
er sich auch über Senator Malon aus.
Herrn Weller's R csor m-
P l ä n c.
Bezugnehmend aus eine von ihm
am Mittwoch abgegebene Erklärung
über die Prinzipien, ns Grund deren
er an die Mitglieder seiner Partei zu
appelliren gedenkt, sagte Vorsitzer S.
E. Weiter von der Staats-Laudstra
ßen-Comnnssion. welcher sich um o;e
republikanische Gouvcn:uks.Nomina
tion bewirbt, gestern:
„In meiner gestrige,; Erklärung
bin ich für eine solche Ncuorganisi
rung der Geschäftsafsaircn unserer
Staatsverwaltung eingetreten, welche
größere Leistungssäbigkcft und Spar
samkeit in der Ausübung der Vermal
tung gewährleiste;; würde, und ich
machte besonders ans etliche der Prm-
I zipicn aufmerksam, welche ich bestir
mostete, um diesn Resultat zu crzie
j Ini."
Sollte ich zum Gouverneur erwählt
werden, so würde ich eine ach Par
teien gleichmäßig vertheil!;' Commis
' sion von hervorragenden Geschäfts
! männern ernennen und ibr einen sä
lügen Rechtsanwalt und einen ersah
reuen RechnmigsErperten beigeben
Commisjäre dieses Kalibers würden
sich dann nist obiger Irage belasten
ebenso wie die Direktoren einer Ge
schäfts-Corporation und über dieselbe
in geschäftsmäßiger Weise entscheiden.
Ich würde die Commission ersuche,
ihren Befund in einem formellen Ve
richt niederzulegen, welcher der lost
Legislatur zu Beginn der Sitzung
unterbreitet werden würde. Meiner
Ansicht nach könnten ans diese Weise
die Verhältnisse, gegen welche Vc
i schwerde geführt werden, am schnell
> sten und ivirtfamslen geändert und
die nöthigen Rewrm; etablirt wer
den."
„Ost - Baltimore Metzger - Unterstütz,
iings Verein."
In seiner gestrigen regelmäßigen
Moiialsvcrsammiuiig in Rüsfel's
Halle an der Nord-Irederickslraße
traf der „Ssl 'Baltimore Metzger Un
terslütznngs Verein" die letzten Ar
rangcments für sei;' Aiissliig. den
er am 5. September nach dem Mary
land Part am Colgate Creek veran
staltet. Präsident Christian Hebbel
gratnlirte de; Selretär Caspar Pre
diger anläßlich dessen iürzlich stattge
simdener Hochzeit. Ais neues Mit
glied wurde Herr Charles Welluer
aufgenommen. Einladungen zur
Teutschtag-leier und znm Cannslat
ter Volksfest wurden entgegen genom
men. Ter Verein ist jetzt 20 Jahre
alt und zählt 105 Mitglieder.
„Germania-Mannerchor."
Einladungen der „Vereinigten
Sänger" und des „Cannstatter Volks
fest Vereins" taiueii in der gestrigen
gut besuchten Versammlung der Sän
gerschast des „Germania Männer
chors" in; Clubhause au der Nord
Howard St raste zur Verlesung, eie
wurden mit Tank entgegen genom
ine;;. Präsident Charles I. Rötb
führte, assistirt von Sekretär Iritz
Hossliiann, den Vorsitz. Tie eing
slimde unter Dirigent Theodor Hem
bergcr ging wie üblich der Geschäfts
sitzung voraus.
Ausflug drr Kaiulrute nnd labrikan
trn drr Altstadt.
- >
Am Mittwoch, den 9. September,
unternimmt der „Verein der Kauf
leute und Fabrikanten der Altstadt"
einen eintägigen Ausslug ach Get
thsburg und Pe Mar. Ter Spezicck
zug verlässt die Hillen Station der
„Western Maryland Balm" um 7.30
Morgens und hält aus der Union,
Fulton- und Walbrook-Ztatioii an.
In Gettpsburg werden die Ausflüg
ler i, „Hotel Gettpsburg" das Mit
tagsmahl einnehmen und um >2 Uhr
die Jährt über das Schlachtfeld, das
eingehend besichtigt werde soll, au
trete. Uni 2.30 Übr wird die Jährt
nach Pen Mar fortgesetzt und nach
Besichtigung der dortigen Sehens
würdigkeiten das Abendessen um
0 Übr servirt. Bis 0 Uhr. der für
die Rückfahrt angesetzten Zeit, wird
die Zeit durch Tanz und andere Ver
gnügungen ausgefüllt werden. Tic
Billets für die Mitglieder und deren
Familienangehörige tosten §2.50 das
Stück, für Freunde der Mitglieder,
die sich dem Aussluge anschließen wol
len, §2.75; Kiiiderbillets koste §2.
Das Arrangements - Comite, das
Alles auf das Trefflichste vorbereitet
hat und zu jeder weiteren Auskunft
bereit ist, besteht aus den HH. George
M. Zopf, Vorsitzer, Nr. 1225, Sr
leans Straße; Geo. <O. Ruppcrsber
ger. Nr. 2030, Pcimsnlvania Avenue;
Fred. H. Gcttemülier, Nr. 000, Cii
sorstraße; Charles Sieginuud, Nr.
1 i3B, -Orleaiis-Straße; John G.
Mann. Nr. 1257, Harford-Noad. und
Jacob W. Hook. ,/Sld Towi; Natio
nalßank."
Fünf plötzliche Todesfälle.
Innerhalb von 30 Stimdim ereig
ncten sich fünf plötzliche Todesfälle in;
nordöstlichen Distrikt, die nach der
- Untersuchung des Coroners söminl
tick auf Herzschwäche zurückzuführen
sind. Am Mittwoch Abend starb in
seiner Wolmung. Nr. 1000, Cllwaod
Place, der 10-jährige Frank Person,
der sich noch wenige Augenblicke vor
seinem Tade in bester Stimmung mst
> seiner Familie unterhalten hatte. Ter
37-jährigc William Krause von Nr.
>3lB. Ltccver Straße, starb ebenfalls
: an Herzschlag an; Mittwoch Vornstt
> tag, unmittelbar nach dem Frühsttick.
In den Armen seiner Mutter starb
; der sechs Monate alte Charles Miller
- voi; Nr. 780. Ost 28. Strafte, nnd
' gestern Nachmittag verschieden cbcn
: falls ganz unerwartet in ihrer Woh
nung die Negerin Irene Johnson
von Nr. 021. Nord Central Avenue.
i und der Neger Harn; Jolnston von
-'Nr. 2N. Nord Montford-Avennc.
Ter Deutsch, Ccnrespuude, Bnlknnore, Md., Lumstug, de 21. August Il>.
Baltimore im Zeichen der strirgs-
Contraktr.
Täglich treffen weitere Bestellungen
für rü'gsmaterüü ein. C. I.
Eodd Co. will stcssel bauen. E. j
l H. Pool;' sc Co. wegen Lieferung
von Aeroplai; Propellern in Un
terhandlungen. Barstest Hav
ward rüsten für ihren §12.000.-
000 Contratt.
Coutratte fürLü'fenmg vonstciegs
material für die Atlürtei; treffen fält
täglich in Baltimore ein und haben
für gewisse lirmen einen erwart;'
teiiGeschäftsausschtvung gebracht. Die
letzt;' Ankündigung, daß einer Ineso
gen lirma ein größerer Contratt
übertragen worden ist, erfolgte ge
steril, als die C. I. Codd Co., N'r.
700, Süd Carolincstras;;', betaimt
gab, daß sie die Lieferung von Ma
schinentessel und Taiils überitom
men bätte. Ter Sekretär der Gefell
>chaft. L. T. Ololdsborougb, wollte
sich über die Größe der Bestellung
licht äußern, sagte aber, das; zu der
Ailsfübrimg der Arbeiten eine Ver
größeruiig der labritaiilage noth
wendig sein würde. Die Gesellschaft
hat eii;e große Anlage an der Caro
liiiestraße und eine Ilveigfabrit in
Canto an der Touiiestraße, nahe
der Baltimore. Philadelphia u.Wash
iugtoil Bahn.
Tie lirma E. H. Poole ds Co. i
fleht ii; Verhaiidlniig niit den Regie
rangen der 'Verbündeten wegen Lie
ferung von Aeroplai; Propellers,
und die Baltimore Car Wheel Co.!
will.riegsmuuition liefern. In der
labrit perlautete gestern, das; die
Unterhandlungen noch nickt zum Ab
schluß gekommen seien, und das; die
gegenwärtigen Anlagen Voraussicht
lich den Anforderungen genüge
würden. §
Bei Turners Station, nahe Bear -
Creek, ist eine selbstständige Siede i
limg im Entstehe begriffen, die sich,
in mancher Hinsicht mit dem Torfe
Hopewell i Birginien vergleichen
läßt, das von der Tu Pont Powder
Co. begründet worden ist, um ihre
Angestellten ' unterzubringen. Bei
Turuer's Station, wo die Barstest
Hahivard - Co. ihre Kriegs Con
statte auszuführen gedenkt, sollen 22
Gebäude errichtet werden, um darin
die Crptosivstosse ; die Gelckoßhül
sei; zu füllen, und I.">0 Woliuhäusei'
werde gebaut werden, um die Auge
stellten der Gesellschaft uuterzubri
ge. Alle Arbeiter mußten sich ver
.pflichten. den eigens für sie er
richteten Häusern Wolmung zu neb
me. Läden und andere Beauem
lichtesten werden ebenfalls auf dem
Grundstücke der Gesellschaft gebaut
werden. Tic Eingänge zu dem
Grundstücke sollen auf das Strengste
bewacht werden. Auch in de labri
ten an der Scott- und McHeiirpstr.
find die Umbauten bereits in Angriff
genommen worden und die Gesell
'chaft wird voraussichtlich schon in
erlialb eines Monats in der Lage
sein, ibren §12.000.000 Contratt zu
beginnen.
Sehnsucht zur Wundelbilder-Bühne.
Zwei Brünetten, welche 17 Lenze
zählen und nur den einen Wunsch
hatten. Gelegenheit zu erhalte, zur
Bühne gehen zu dürfen, erschienen in
der mittlere,; Polizeistatiou und er j
suchten Polizcirichtec Supplec um
eine Verhastsbefehl für David B. j
Gollh. Sic erklärten, das; sie Hru.
Gollp ein Honorar von §25 entrichtet j
hätten. ;;> von ihn; für die Wandel- j
bilder-Bühne vorbereitet zu werden.!
Mit den Rollen, welche ihnen Golln
gab. waren sie aber nicht zufrieden, j
Etwa 15 jnngcMädchen und 15 junge
Männer sollen an einem Kursus, den j
Gokln in Barrn's Halte au der West -
Baltimore Straße begonnen bat,
theiluehmer. Seit drei Woche sott j
der Instrukteur jedoch verreist sei.
Detektiv Kahler wurde beauilragt. die
Angelegenheit zu untersuche,;, und
kehrte mit der Nachricht zurück, daß
sich Hr.Goll temporär in Cambridge,
Md., aushalte. Staatsanwalt Bro ,
läng wurde hieraus erstickt, sich mit
der Angelegenheit zu beschäftigen.
Tic beide Mädchen, welche den Per
hastsbesebt erwirke,; wollten, sind
Blanche Tr Walt von Nr. 213, Nord
CarcipStrafte, und Evel;„; Herring
von Nr. 1117. West Lafapette Ave.
Aiitouivbil Collisivn.
Eine Collisiou zwischen de; Auto
mobil von Herrn Win. C. Chapmau
von Nr. 1502, West lavetteslraße,
und denijenige des Hru. Sam. Cap
lai; von Nr. 2000, Edinoiidsoi; Ave.,
ereignete fick, gestern Abend gegen
1/010 Uhr ai; der Ecke van Lcxingto;;-
Stracke nd liilton Avenue. Ter
Chauffeur des Caplan'schci; Autos,
welcher Herrn Caplai; Jahr Unter
richt gab. ivar der Neger Cbas. Tor
seil. Ter Kraftwagen rannte gegen
einen Baun; und wurde schwer beschä
digt. Irau Caplai; und der Chain
feur erlitten schmerzhafte, jedoch nicht
gefährliche Verletzungen.
Irnu „Mchstcrinristcr" gestorben.
Iran state Heinold erlag einem
Schlaganfall. -- Hatte lange
labre in Nordost Baltimore eine
Mehgerei betrieben. Wurde
Ot labre alt.
Iran state Heinold, die Wittwe
von Jot; Heinold. eine in Nordost i
Baltimore und besonders im Nordes;
und lells Point Markt woblbekannt;'
Iran, ist gestern nach nur kurzer
rankbest in ihren; Hanse. Nr. 809.
Nord Cheslerstraß;. ans dem Leben
geschieden. Sie erreichte ein Alter
von 01 Jahren nnd erlag einem
Schlagansall. den sie mir wenige
Stnnden früher erlisten. Sie wird
von vier indern. Iran Edward Hall.
Irl. state, Andrew Hestwld und Iran i
M'vlii.- Siegniund und zwei Cnleliin !
der betrauert, ferner vvn zwei Brü
der, George Gebelein, srüber Mit
gl'.ed des Stadtraths, und lolm A. '
Gehelein, und zwei Schwestern. Iran z
Marie Antbach und Iran Win. P.
Stein, an welch' letzteren sie als die
Aeltesle der Geschwister die Mutter
stelle vertrat. Ibr Tod ül desbalb
für diese um so schmerzlicher, als sie
alle mit zärtlicher Liebe an ibr län
gen. Iran Heinold war Mitglied
- folgender Vereine; Damen Nähverein >
des Deutschen Waisenhauses. Iran;'
Verein der St. Mastliäi Gemeinde
und Alpha achtel Nr. l des Srdens
.Caslern Star". Die 'Beerdigung
findet Sonntag. Nachmittags 3 Uhr,
von ihrer Wohnung ans auf dem
Baltiniore-Iriedhose statt. Iran Hei
j nold führte seit dem vor 20 labre >
- erfolgten Tode ihres Gatten ein Metz
gergeschäst und betrieb im Nordost- >
und lells Point Mnistt Berkanssslün
de mit großem Erfolg; ihre Bekan
len hakten ihr deshalb den Namen '
einer Iran Mebgermeisier beigelegt,
! unter dem sie allgemein bekannt war.
Erliegt de lolgcn einer blntigrn j
Echctrcigiidie.
gegen 2 Übr Morgens ist gestern
der 22 jährige Joseph Mnndv im St.
Joseph'-) Hospital seinen Wunden er
lege, die er sich in der blutigen Trn >
gödie selbst beigebracht, nachdem er
seine Iran nd Schwägerin nicht iin
erheblich in dem Hause Nr. 1009.
Nord-Chester Straße, verletzt hatte,
(gegen Mittwoch Mitternacht war
Mund;, in die Wohnung seiner von
ihm getrennt lebenden Irau eilige
driinge, haste die Thür zu deren
Schlafzimmer eingedrückt und ans
Iran Pantine Mündn- und deren
Schwester. Iridcf Hofsmcmn. mehrere
Revolverschüsse abgegeben, als Frau
Mniidi, sich angeblich geweigert hatte,
zu ihren, Gatten zurückzukehren und
sich mit ihm wieder auszusöhnen.
Tann wandte Mündn die Waffe ge
gen sich selbst mid schos; sich in die
rechte Schläfe. Mnndh wurde zwar
sofort in das „St. loseph's Hospital"
geschasst, aber die Aerzte hatten von
Anbeginn an wenig Hoffnung, ihn
am Leben erhalten zu können. Ohne
sein Bewußtsein wieder erlangt zu
haben, schied er wenige Stunden nach
der blutigen That aus dem Leben,
z Iran Ml,d. die am Arm und an
der Schulter verletzt worden war, und
Irl. Hoffman, die ebenfalls am Arm
eine Schußwunde davon getragen
hatte, befanden sich gestern bereits aus
dem Wege der Besserung.
I-röl,lichc Gebiirtstcigsfeicr.
i Bei bester geistiger und körperlicher
Gesundheit beging in; Hanse Nr.
1 505, 'Nord Washlngtonstraße. an;
Mittwoch Hr. Anglist Ellerbrock sei
I neu 9t. Geburtstag. Hr. Ellerbrock,
j der in Osnabrück,Deutschland, das
i Licht der Welt erblickt hat, kam als
!I l jähriger nabe nach Baltimore
l und hat bis ans den heutigen Tag
j sein Bäckergewerbc mit Ileis; und
? Ausdauer ausgeübt. Ter Jubilar
' der dem Berein „Siebzig deutsche'
j Brüder" angebort. war an seinem
! lesttage von zahlreichen Gratnlatio
neu überschüttet worden, nd viele
Ireunde nnd Angehörige hasten fick
an. Abend zu der Geburtstagsfeier
cingeslinden. die in bester nnd sröl,
lichstcr Stimmung verlief. Unter den
anwesenden Icstgästen befanden fick:
Joe Ellerbrock und Iran, Hermann
Ellerbrock und Iran, 'Minnie Elle,
brock, Aimie Prvdöhl mit Gatten.
Helen .rufe. Lizzie PePler mit Gat
ten, Angnst Ellerbrock, Nellie Eller
brock. Iran Soper von Washington.
T. E.. Iran Dora List. Hr. und Iran
I. Ellerbrock. Er. Reich; Iran Sscar
l Mörsdorf; Mildred. statherinc. Her
man und Gilbert Ellerbrock; Hilda
und Helen Pcppler, leronie nd Io
sePh Wach, Herinan und August Eller
brock nd Hr. und Irau G. W. Tim
caii.
Wünschen die übliche Lumme.
Das erste Gesuch in Verbindung
mit der Ausitc'fluiig der Steuer-Ver
ordnung langte gestern in den Besitz
des Hül;s Eontrolcurs Ehilds. Das
-Snprenie Gericht ersucht um die üb
liehe jährliche Verwilligung von §2OO
für Extra Ausgäbet; in; Jahre l'cklO.
Die Verwilligung wird den; Lu
prcine-Genchr" seit vielen Jahren re
gelmäßig bewilligt.
Matflir bctheilistt siä, am Carncval. >
Malier Preston und dessen Sekre
tär Robert E. Lee acceptirten gestern
eine Einladung zu dem heutigen Car
neval der bischöflich methodislilcheii
irche an der 21. Straße. Die lest
lichkeit findet an der Ecke der Mount
Vernon Avenue und 21. Straße statt.
Bremser schwer verlebt.
In sterbendem Instand;' wurde ge
slern Nachmittag der in 'Nr. 1107,
Süd-Clinkon Straße wohnhafte Ei
! senbabn Bremser lolm Hoch iiüs Uni -
versitäts-Hospilal eingelieiert. >.'nr; .
vor >- l Ulw Nachmittags war im >
Bah View-Güterbahnhofe beim Ver- '
lassen einer Lokomotive von einer sich
m entgegengesetzter Richtung bewe
i genden Mascliine übersahren und von
, den Rädern übcl zugerichlet ivorden. '
ü äter 'lachtsluiide wurde gesiern
sein Instand als äußerst tri; sch kc
zeichnet. Er befindet sich in Behänd- !
; lnng Dr. W. E. Coleman's. Er ist
verheirathet.
Rnsrilfest der St. lohniiiicsliirche.
lieber !>o>> Personen betbeiligten
! sich im Laufe des gestrigen Nachmit
tags und Abends an dem Rasensesle
der St. Johannes-Gemeinde, Ecke
! Lombard- und Eatherine-Skraße. Die
naliezn >!0 Mann starke Briesträger
apelte ließ fröhliche Weisen erklin
gen. und Jung und Alt unterhielt sich
vortrefflich. Reichen, wohlverdienten
Beifall errangen die Gesang, Vectra
ge eines Männer Suartetts unter
j Leitung des Drganisien der Sk. Io
j Hannes Gemeinde, Herrn Job A.
lein. Eine ausgezeichnete Mahl
! zeit, welche von einer Anzahl der
männlichen Gemeindemitglieder selbst
zubereitet war. wurde servilst nnd
' mundete vorzüglich. Bei Eintritt der
Dunkelheit wurden bunte Papier La
i Lernen und große Gasfackeln eiitzün
! dek, nnd vom Wetter in hervorragen
! der Weise begünstigt, erreichte das
j schöne und sorgsam vorbereitete lest
' sein Ende.
! Ircimilnrcr besuchen Monist Vernon.
Tie „Monumental Loge" des Sr
denS der Ireiinanrer unternahm ge
steril eine Ausflug ach Mount Ver
non. Va., der Geburtsstälte des Lau
desvaters tN'orge Washington. An
der Grabstätte von George und Mar
tha Washington wurden ränze und
duftende Blume niedergelegt. Die
Ausflügler besuchten später noch das
Heim des Sberrichters Marfhall.
Instnüriirs-Elub.
Anläßlich des Ablebens von Me
des Cohen faßte die Mitglieder des
..Ingenieurs Club von Baltimore"
in ihrer regelmäßigen Versammlung
l unter dem Vorsitz ihres Präsidenten
Sscar I. Lackel, Tranerbeschlüsse,
welche den Hinterbliebenen des Ver
§ starben;' übermittelt werden. Ter
f Entschlummerte war einer der Grün
1 der des Clubs.
Davis wieder freigelassen.
j Nach dreitägigem Aufenthalt in;
j Stadtgefängniß, wohin er wegen
Mißachtung des Gerichts gesandt
! worden war. wurde Samuel L. Ta
vis von Nr. 529, Nord-Calhoun
Straße, aus Grund eines Befehls der
Richter des Waisengerichts wieder auf
freien luß gesetzt. Seine Uebcrwei
> siing nach dem Gefängnis; war er-
folgt, weil er sich geweigert hatte, ei
neu angeblich zun; Nachlaß von Irau
Luch E. Hughes gehörenden Tia
mantring in; Werthe von P2OOO ab
zugeben. trotzdem von lengen ange
j geben wurde, daß der Ring in seinen;
Besitz gesehen worden sei. Tie Rich
ter beauftragten nun den Scherisf, so
viel von Davis' Eigenthum mit Be
schlag zu belegen, um den Nachlas;
für den Ring zu eist schädigen.
Grace Elliott verhaftet.
Grace Elliott, die Iraueuspersou,
welche, wie ausführlich berichtet, ih
reu bisherigen Licbliaber verdächtig
te, „Jack the Rippe;" zu sein, wurde
gestern Nachmittag kurz vor 5 lllir
wegen Trunkenheit verhaftet und in
die südliche Polizeistatiou ciugeli;
fort. Sie wird heute Vormittag
Richter Leviuson vorgeführt werden.
Grace Elliott wurde in Nord Caro
lina geboren. Sie verheirathele sich
ach Detroit, verlies; aber im Januar
dieses Jahres ihren Malm und begab
sich nach Blackivells Island, wo sie
Jones kennen lernte. Die van Grace
erzählleGeschichle Betreffs der..More
thaten" Jone -' in New Bvrk stellte
i sich bereits am nächsten Tage als al
ler Thatsachen entbehrend heraus.
Angeblich in nrncn Händen.
Wie gestern berichtet wurde, ist die
Conlrole über die „Title Guaraistee
and Trust Eoiupanh" in neue Hände
; übergegangen, die Namen der.äuser
. werden jedoch vorläufig geheim gehal
; ten. Ter Präsident der Compagnie
- wollte keine Angaben über die Ange
legenheit lachen, stellte aber nicht in
> Abrede, das; Unterhandlungen in;
. Gange sind. Die Compagnie hat ein
- Aktienkapital von P 200.000 und ei
- nen Ueberschns; und unvertheilte Pro
fite in Höhe von §100,380.
Der Sturm hin sich gelklgt.
Noch immer unvollständige Nachrich
ten aus dem heimgesuchten Ge-!
biete.. Die Zahl der Todte in
Galveston vermuthlich unter 20.
Die bisher festgestellten Ver
liisie. —Von mehreren Dampfer
fehlt jede Nachricht.
G a I v es; o n. Ter.. 1. August.—
Die See bat heute Nachmittag wie
der ihren gewohnten ruhigen Instand
! eingenommen, nachdem der Sturm-.
wind sich gegen Mittag gelegt halte.
Die Zahl der Todten ist nicht genau
bekannt, wird aber aus unter 20 ge
schäht. Acht Leichen wurden beute in
- der Bai gesichtet, es konnte aber nickt
! leslgeilellt werden, ob sie aus Galve- i
ilon fortgespült oder mit der Ilutb
! sm lesilande angeschivemmt wor-j
een sind. Der bisher veranschlagte.
! Schade in der lieimgesnchlen Gegend
> d.ir'te siäi ans etwa §15,000.000 be-,
lausen, von denen Galveston >G
Houston den größten Theil tragen
, dürsten. Nach den lebten Berichten ist i
die Zahl der Spier wie folgt:
Virginia Point 50, Teras Citv 02,.
Bra.zos Lebensrettuiigs - Station 0,;
ll, Morgan Point 7, i
idilchcock 7. Laporte 7, Port Arthur >
7>. Beanniont 20. Svlvan Beach 0.
Liinchburg 0, Teabrook Houston i
."> und Dickinson I; von dem Bootei
„San; Barnard" 2, von den Booten
„Waverlv und „Guptou" 15; Jeu-i
nings Island 0, Ireepvrt l, Sour
Lake l, Alviul und Drange l.
Das Schiss „Sam Houston" ivur-:
de mit st! Personen an Bord als j
vermißt gemeldet, l!0 Personen sind
vermuthlich aus dem Dampfer „Port j
Bolivar" inngekoniinen, ivähreud j
von Marsh Island, 150 Meilen süd .
ivestlich von Nein - Srleans, bisher,
jede Nachricht fehlt.
Die Windstärke in Galveston er j
reichte am Montag Nachmittag 120
Meilen Geschwindigkeit. Henke hat >
der Sturm fast vollständig sich gelegt, j
Das Telegra in m W ilso n's. j
W a sh i n g t o , 1!b Anglist. ;
Präsident Wilson sandte beute der j
Gouverneur lergnson von TeraS ei- s
ne Lümpathiekiindgebung für die j
Nothleideiiden infolge des lluwet- i
ters, das den Staat betroffen hat. i
Das Telegramm lautet: „Ich bin
sicher, im Namen des ganzen Landes
zu sprechen, wenn ich mein tiefstes
Mitleid und meine größte Shmpa- j
tbie für di/uoii dem Sturme Betros
senen zun; Ausdruck bringen. Haben
wir irgend eine Möglichkeit, den Ge
schädigte Hülfe.; bringen:'"
Weittrc Kriegsberichte.
Blutige . ä in P s e auf Ga l l i
p v l i.
London, l!>. August. Nach
einer heute Nachmittag hier gemach
ten ossiziellen Ankündigung wurden
von den Briten weitere Truppen ans
der Gnltipoli - Halbinsel gelandet.
Das .riegs - Bürean gibt zu, daß
nach schweren .ämpfeii, i welchen
keine befriedigenden lortschritte ge >
macht wurden, dem britischen Vor
marsch Einhalt geboten wurde. Die
Verluste waren aus beiden Seiten j
sehr schwere.
Nachstehend der Inhalt der Mit
> thcilung:
„Die kürzlich;' Sperationen au;
der Halbinsel Gallipoli bestanden
aus Angriffen au; die feindlichen Po -
sltionen entlang der südlichen und,
Anzac Linie und aus einer weite j
ren TriiPPenlandung an der Suvla- j
Bai.
Aus Angaben von Gefangenen!
geht hervor, daß die Türke starke
Verstärkungen erhielten, in der Ab
sicht, eine große Ssfenswe einzulei j
ten, und das; unser Angriff dem des
leindes um etwa 21 Stunden zu j
vorkam. In lolge dessen ivareu die'
ämpsc ungemein blutig, und die
Verluste waren auf beiden Seiten j
. sehr schwere.
Die Landimgs Sperationen au
der Suvla Bai waren wohl vorbe
reitet: doch troh der Thatsache, das;
die Türken ihre größte Stärke in der
j Anzac Gegend entwiäellen. konnten
unsere Truppen von Suvla keine be
. iriedigendeu lortschritte machen, ebe
i der in; Staude war. bedeuten-
de Truppenmassen aus seinen Reser
> j ven heranzuziehen und unserem Vor
. rücken an diesem Punkte ein liel zu
. sehen.
. I Innerhalb der lebten Woche sind
die von uns genommenen Positionen
an allen Punkten ausgebaut worden.
Der Eieist, der unter unseren Trnp
pe herrscht, ist ausgezeichnet."
Italien rüst c t ge gc n
die Türke i.
Tarant o. Italien. 10. Aug., via
: > Paris. Ein starkes Geschwader
schneller rcnzer wird hier bereit gc
! halten, um nach Empsang von Sr
-1 dres sofort abzudampfen. Es wird
i vermuthet, das; die riegsichioe ge
; gen die Türkei gesandt werden, falls
; dies Land sich weigern sollte. Ita
lien's Verlangen nach Ireilassuiig
der italienischen Unterthanen in;
j ottomaiiisäfeu Reiche uachzukommc;;.
Wahrscheinlich alle Amerikaner gcrct
tet.
j New- Aor k, 10. Austust.
Eine stenaue Durchsicht der Listen von
(Geretteten, die in London, Washiug
ton und New Pork nusgegebcil
wurde, zeigt, daß alle von der
„White Star-Linie" als Amerikaner
restsstrirtc Passagiere gerettet wur
den.
Es ist jedoch möstlich, daß cinistc
Amerikaner sich an Bord de-) Dam
pfers destnben, unmittelbar che er
nlisuhr, nnd vielleicht in den Listen
als anderen Nationalitäten angehö
rend uufgcführt wurden.
, 300 G eretttete in S n c i; s
town gelandet,
i Li. ue en slo w , l!>. Angnst.
! Pan mehrere schissen wurden liier
;!00 von der „Arabic" gerettete Per
! sonen gelandet. Es wird berichtet.
! das; etwa .">0 Menschenleben bei der
i .Katastrophe verloren gingen.
(Tie „White Star - Linie" hatte
angegeben, das; sich nur t 23 Perso
j neu an Bord der „Arabic" befanden.
! Falls die von Lineenstoivn gesandten
Nissern correkt sind, so inüssen sich et
j tva l U> Personen an Bord besnnden
j Bestürzung in Wasbing
t o n.
! Wa s b ing t on, 10. Angnst.
Tie Nachricht von der Torpediriuig
des britischen Dampfers „Arabic" von
! der „Wbite Star" Linie. der Anieri
kancr an Bord batte, erregte ini osfi
! zielten Wasbington nicht geringe Be
j slürzuiig. Tie Regierung-:- Beamten
! batten gelfosst, das; nach der lebten
I amerikanischen Note keine iveitereßer
! schärsnng der bereits gespannten Be
j ziebnngen zwischen den Vereinigten
j Staate und Tentschland erfolgen
! iverde.
Wenn inan sich auch vorbielt. das;
i vielleicht keine amerikanischen Leben
! verloren gegangen sein mögen, so
> wurde doch daraus verwiese, das; die
Torpediriuig eines Amerikaner an
! Bord babenden Schisses obne vorheri
' ge Warnnng an sich schon als eine
- Verlobung der Rechte der Vereinigten
Staaten proklamirt wurde, deren
j Wiederholung als „srenndlicher
! Akt" angeseben werde,; wurde.
j Ter neue Zwischenfall erregte bier
allseitige Ileberraschnng. nmsomebr
- als das Schiff sich ans der Fahrt nach
de Vereinigten Staaten befand und
keine Conterbandc an Bord batte.
Präsident Wilson selbst war offen
. sichtlich durch die Kunde sebr erscbüt
tert: er lief; sich jede verfügbare In
formation übermitteln. Er betonte,
das; man mit dem llrtbeil znrückhal
l ten müsse, bis alle Details bekannt
seien.
Sekretäre des. Weißen Hauses blic
bei; heute Abend in; Dienst und so
bald neue Preß Depeschen eingingen,
wurden sie ihm übermittelt.
Staats-Sekretär Lansing leimte es
ab. sich irgendwie über den voraus
sichtlichen Kurs der amerikanische!;
s Regierung zu äußern. Er sagte, er
babe och keine Information, nach
der er seine Schlüsse ziehen könne. Er
. wartet aus einen Bericht von Bot
; schafter Page in London.
Noch nicht festgestellt, ob
j Ain erikan eruika in e n.
W asbi ngt o u, l!>. August. - -
Viceconsul Dhompson in Qneeiis
i toivn kabelte dem Staats - Departe
. ment beute Abend die Namen von
10 geretteten Amerikanern von der
> „Arabic". Er sagte, eS sei keine au
tbentische Jnsorniatio vorbanden.
,ob Amerikaiier uin'S Leben kamen,
! oder wieviel.
Nach Angaben von Erretteten, so
! berichtete der Eonsul, wurde das
Schiss obne vorberige Warnung an
' gegriffen und sank innerbalb von l l
Miuulen. Ausgezeichnete Disziplin
herrichte; 2l Boote wurden beruu
tergelasseu und alte dieie lvurden von
' Rettuugsschissen geborgen.
Nachstellend die vom Viceconsul ge
i sandte Liste von Amerikanern:
A. Heilme Nebeker. Logan. lltab;
James Honliban. Philadelphia;Tbo
mas Elniore. New - Bork; Gco. A.
McAllilter. Ebambersbnrg. Pa.; I.
T. Rowlcn. Chicago; Hr. und Iran
Eovington, New - Bork und London;
- Louis Brugiere. ;bew Bork ; Job
-Olsen. San Iranzisco: Hr. u. Iran
! Philip Collier, künsalo; Irl. Sadie
Shrimploii. Snracuse: Claude Mc
! Rovdie. Zchcnectadn, N.-P.; Job,;
i Nolan; John Dlchweski und Chriito
s pber M'cTamiien.
' Riga von Teutschen be
drob t.
Petrograd, l!. Anglist, via
London, 2G August. Taf; deutsche
Kriegsschiffe von neuem Riga, den
großen russischen Seehasen an der
Ostsee bedrohen, wird in einer beute
> Abend erlasiciien ossiziellen Mittbci
lnng angedeutet. In derselben beißt
' cs:
„Unsere riegsschisse, die den Meer
' bnsen von Riga beschützen, .zogen sich
gestern wegen der bedeutenden Ueber
' legenbeit des leindes weiter zurück."
Aboiinknlrn. die dkn „TeiiNchru Norrrivo.
I dn,kn- nicht viinNlich „rr nnreqeltzit, er.
lind qedetkn. der Liilce danon er Leie.
- Hon od,r srtftlia SNaiietlung z> mache.
5

xml | txt