OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, September 17, 1915, Image 8

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1915-09-17/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for 8

8
Unterhaltung-:- Wcgwrisrr.
..Attbjrt,ritti" moim LttwlT".
„Foid'o" Nie '.'uiluliil 2.iw
c'iilT sion? Nie ,>nl!'eT'.
..Mnriu titlet" und
Svnncnnns und Untergang.
Sonnenaufgang 0 U. l!> M.
Sonnenuntergang.... <! U. ll M.
Flnlb l U. >2 M. Mrgs.
Flntl, 12 U. 0:i M. N'achm.
Tas Wetter.
Für Marvland nnd den Distrikt
Eolmnbia klar, veränderliche Winde.
Tie höchste Temperatur am gestri
gen Tage betrug 00 Grad um :! llbr
Nachmittags nnd die niedrigste 72
Grad um st Übr Morgens.
Ter Feuchtigkeitsgehalt der Lust
war >2 Prozent um 8 Ulm Morgens
und 77 Prozent um 8 Übr Abends.
Fn den übrigen Wetter - Bobach
lungs Stationen des Landes wurden
die folgenden höchsten Temperaturen
verzeichnet:
Atlantic- - Eiln 80. Bismarck 72.
Boston 01, Bnjsalo 82, Eharlesion
81, Elncago 82, Eleveland 88, Den
ver 71, Detroit 81. Tnlnth 01. Easi
port 80, Galvcslon Bl>, Green Ban
81, Hakteras 8!, Havre 70, Helena
l!8, Fackionville 81. .Bansas-Eitn 80,
BnorviUe 00, Lonisville tbl, '.n,'ar
anette sto. Memphis 00. Montgo
mern 00. Montreal 80, Nantucket 80,
-)i'ew Orleans 81. -Nein - z'jork 88.
Oklahoma 81, Philadelvkiia 88,
Pittrsbnrgh Ol>, Portland, Me,, Bst,
Portland, Ore., 7>>, Oiievec 08, Ra
leigh 88. Tt. Lonis 8!, Salt Lake-
Eitn 72, San Francisco 71. Scran
ton 00, Shreveporl 00. Spotane 71,
Snrac-uie 88, Tampa 88, Wasliing- .
ton:2, Winnipeg 10.
Tie stündliche Temperatur >var
wie folgt:
st Übr Morgens 72 Grad.
7 Ulir Morgens 72 Grad
8 Uhr Morgens 7l Grad.
Übr Morgens 7-8 Grad.
lo Ulir Vormittags 82 Grad.
I l Uhr Vormittags 80 Grad.
12 Uhr Mittags 87 Grad.
1 Uhr Nachmittags. ... 88 (grad.
2 Übr Nachmittags,. . 8! Grad.
2 Ulir Nachmittags.... 00 Grad.
I Uhl's Nachmittags. . . . 8! Grad.
0 Ul,r Nachmittags.,.. Bst Grad.
Uhr Abends 82 Grad.
7 Übr Abends 8l Grad.
8 Ulir Abends 7! Grad.
Fricdcnsgcnicindc ni Umzug.
Am Sonntag wird die evangelisch
lutherische Friedens Gemeinde zm
letzten Mal in ihrer alten Birche an
Madison und Tiincan Straße Got
tesdiensk halten. Fn Februar dieses
Fahre:- tanste die Friedens- Gemeinde
ein neues Grundstück (stO bei 122
Fuß an der Ehester Straße, zwischen
Fanetle nd Orleans Straße. Aus
diesem Grundstück steht ein Birchen
Gebäude, welches früher von der
Ereter 'Memorial Methodisten Ge
meinde als Gotteshaus benutzt wur
de. Vor etwa einem Monat hat die
Friedens Gemeinde ei günstiges
Angebot sür ihre Birche an Madison
und Tuncan Straße angenommen.
Seitdem ist das ans dem neuen
Grundstück stehende Gebäude gründ
lich renovirt worden und wird vom
2st. September an vorübergehend als
Birche benutzt werden, bis die Frie
densgemeiude ihre Pläne, eine Stein
.Birche auf dem neuen Grundstück zu
bauen, ausführen kann. Tie Ge
meinde wird von ihrem alten Gottes
Hause, das ihr beinahe Ist Fahre lang
gedient hat, am Sonntag, den 10.
September, Abschied nehmen. Vor
mittags um 10.20 Übr ist deutscher
Gottesdienst, Nachmittags um 2.20
llbr Sonntagsschule und Abends m
7.20 llbr englischer Gottesdienst. Tec
Pastor der Gemeinde, Ehas. Enders,
wird in beiden Gottesdiensten Predi
gen. Am Sonntag, den 20. Sept.,
wird das (Bebünde ouf dem neuen
Grundstück als Gotteshaus geweiht
werden. Vormittags um 10.20 Nhr
ivird der Pastor der Gemeinde die
Weihe vollziehen und die Predigt Hai
ten. Nachmittags um 2.20 wird
deutsch englischer Gottesdienst abge
halten iverden, in welchem Pastor
Panl Briesenieister in Teutsch und
Pastor F. O. Reller in Englisch reden
iverden.
Betrugen sich nnnständig.
Wegen Verletzung der Parkgesetze
standen gestern Morgen drei Per>o
neu vor Richter Smith in der östli
chen Polizeistatio. Eonrad Smith.
>N Fahre alt. von Nr. 000, Lüd 2.
Straße, ivnrde mit PNO und Boßen
bestraft, weil er sich unanständig aus
führte. als junge Mädchen an ihm
vorbeiginge, während er aus einer
Bank im Patterson Part 'aß. Mit je
PlO und Bosten wurden eine weiße
Frau von Baltimore und ein Neger
aus Weslindien bestraft. Alle drei
tonnten ibre Sliajen nicht bezahle
und wurden nach dem Gefängniß ge
sandt.
Ein sanitäres Bruchband,
30 Tage Probe! Geld zurück, wenn
nicht zusrirdcnslcllrnd.
F.H. Mergrhenn, 027 N.Entaw-Slr.
Rrpariren eine Spezialität.
MgIO,IM,TLS)
Munizipal N,buchte.
Zablreick'e Veränderungen unter dem
Beamlenpei'sonal in der Stadt
')ier:valtung in Aussicht Manor
ist aber mit den Nenernenniingen
nicht in der Eile. Vorsicht oir
Autobesitzer am Platze.
Schon lange ist im Rathhans das
Gerücht im Umlauf, daß Manor j
Preston für seinen zweite Termin
verschiedene Veränderungen im Be
amtenpersonal der Stadtverwaltung
vornehmen werde. Es wurde gestern
daraus hingewiesen, daß dem Char
ter nach Neuernennnngen Ende Sep
tember gemacht werden und daß die
Ernannten am ersten Montag im
Oktober aualiiiziren sollen. Mahor
Preston erklärte aber gestern, daß
dem Ebarter zufolge die Ernenn
gen zu irgend einer Zeit gemacht
werde können, so lange die betres
senden Posten besetzt sind und der
Beamte, dessen Termin abgelaufen
ist, einfach vorläufig beibehalten
wird. Ter Manor erklärte ferner,
daß er mit etwaigen Nenernennuu
gen nicht in der Eile sei, und wenn
er solche machen sollte, sehr vorsichtig
und mit Vorbedacht zu Werke gehen
werde.
Nicht bestätigten Gerückten znfol
ge iverden die Posten des Gebäude
Fnspekkors Stubbs. des Wasser Fn
genieurs Elemmitt, des Gebäude-
Aufsehers AmeS nnd des Gesund
heits - Eommissärs Gorter neu be
setzt werden. Ferner verlautet ans
gewissen ckreisen, daß Tr. Föhn M.
, Liitig, der Präsident der National
Marine Bank, zum Steuereinneh
wer als Nachfolger von Oberst Fa
cob W. Took ernannt werden soll.
Als möglicher Nachfolger des Was
ser Fngenieurs wird Hr. A. T. Hart
ma, einer der Tivisious Fuge
nieure der Abzngskana! - Eonimij
sion, erwähnt.
Ter Manor wird auch Voraussicht
lich diese Herbst den von der letzten
Legislatur autorisirten Elief Fuge
ieur ernennen, der die Aussicht über
alle städtischen Fngenieurs - Tepar
tements haben wird. Fn Verbi
düng mit diesem Posten wurden bis
jetzt die Namen des Ehef-FngenieurS
Ealvin W. Heudrick von derAbzngs
lanal Eommission. und des cousul
tirenden Fngenieurs Ezra B. Whit
man, früheren Wasser-FngenienrS,
genannt. Fedoch schcänt diesen bei
den Fngenieuren das von der Legis
latur festgesetzte Fahresgehalt von
PIOOO nicht hoch genug zu sein. Tie
Arbeiten des Ehef-Fngenieurs Hend
rick werden im nächsten Fahre mit
der Vollendung des Abzugskanal-
SvslemS zu Ende gehen.
Lat e r en F sPckto ra n f
der W a ch t.
Ein Spezial > Fnspcktor der Mo
lorfahrzeng Behörde wird heute
Abend Ausschau nach Automobilisten
halten, welche sich einer Verletzung >
der Verordnung schuldig machen, die
blendende Laternen oderScheimver
ser an Automobilen oder Motorrä-
der innerhalb der Stadtgrenzen
verbietet. Tcrselbc wird die Verhaf
tnng solcher Olesetzes Ilebertreter
veranlassen, nachdem er ihnen eine!
einmalige Warnung gegeben hat.
Ter Fnspcktor, welcher mit einem
Abzeichen sür seine Fdenlisikatiou
ausgerüstet ist, wird vorläufig seine
hanpt'ächliche Thätigkeit ans die
Eharlesstr. - Ave., Park TeightsAve.,
Neisierstoivu Road, Edmondson-
Avenue, North Avenne, Belair-
Road, Philadelphia Road und die
Favetteflraße verlege.
Zci Rullschiililniisc in West Elc
icnt-Ltrafik.
Fn Anbetracht der zahlreichen Bla
gen ordnete die Polizeibehörde gc
sieni an. daß von nun an das Roll
schuhlausen in dem 010 Block der
West - Element - Straße zu unter
bleibe hat. Ten jungen Leuten, die
bisher diese Oertlichkeit benutzt hat
ten. um dem Rollschnbsport zu hul
digen, wurde gerathen, sich nach der
hauptsächlich von Fabrikgebäuden
umsäumten Race-Straße zu begeben.
Wie berichtet, war von verschiedenen
Seiten gegen den Spektakel der roll
schuhlaufenden Binder und das an
geblich ungebührliche Betragen der
halbwüchsigen Bursche und Mädchen
Blage erhoben worden. Herr William
Timüng von N'r. 102. Wesi-Elemcut-
Slraße. war einer der Protestiren
den. woiür -ein Haus und .Eosraum
von einer Anzahl junger Rüvcl mit
Steine und Aelmlichem bonibardirt
worden ivar.
Brach eine Arm.
Als gestern Morgen der 2l Fahre
alte Elarence Unverzagt von N'r.
1108, Monipelier - Avenne, aus sei
nem Motorrad st, der Harsord Ave
nue fuhr, ivnrde er in der Nähe der
Ereterhall - Avenne von seiner Ma
schine geschlendert, als er gegen ein
Zell fuhr, das von Grabarbeitcrn
über die Straße gespannt worden
ivar. Unverzagt brach de rechten
Arm und ivnrde nach dem „St. Fo
sephs-Hospital" gebracht.
Der „Deutsche C-rrrspnnl.eul," Bnlliiuurk. Md„ F>cil„g, den 17. Srpt. 1010.
Vorsicht ist dir Mcr der Weisheit.
Baltimorer Depositoren wollen von
ihren Bankiers nässen, ob ste die
deponirten Gelder iür die Kriegs
anleihe der Allürten oviern wol
len. Was Tr. E. F. Heramer
über den Aderlaß in Amerika zu
sagen bat. Bei Geldsache hört
die (gemüthlichkeil ani.
Tie projekkirte Transfusion ameri
konischer Tollars in die schwindsüch
tigen Adern des englischen Geldinar!'
tes, welche von der englischen Plimp-
Eomnüssion in New Port versucht
und von den englischen Geldsirmen
in der Hudson Metropole gefördert
wird, hat dazu geführt, daß hiesige
Tepofitoren in Sparbankeu sowohl
als in Tepositen Banken sich bei
den betreffenden Fnstitnten persön
lich erkundigt habe, ob die Banken
die Absicht hegen, die deponirten Gel
der in englischen .(!riegspapieren an
zulegen. Eine Familie bat P2OOO in
einer der großen Sparbankeu und
will diese Summe herausnehmen,
wenn die Bank nicht die positiveVer
sicherung gibt, daß keine Uriegs-Pa
piere als Sicherheiten für Gelder
angenommen werden.
Hr. Folm Tjarks, der Vorsitzer des
Fiuanz - Ansschusses des „Teutsch
Amerikanischen Nalionalbundes" n.
der deutsch österreichischen Hülss
kasie, welcher in zwei Banken über
Ploo.ooo heponii't hat. sandle jenen
Banken gestern sowohl, wie derjeni
gen Bant, in welcher er seine Privat
gelder deponirt hat, folgendes Schrei
ben zu:
„Baltimore, den 01. Sept. 000.
(geehrte Herren! Als einer der
Tepofitoren in Fhrer Bank, der da
her an der Sicherheit Fhrer Geldan
lagen inleresurt ist, nehme ich mir
die Freiheit, be! Fhnen anzufragen,
ob Sie die Absicht haben, irgend ei
ne Theil des vorgeschlagenen Tar
leliens an Großbritannien und des
sen Allürte zu übernehmen.
Wenn Sic solche Obligationen an
zukaufen wünschen oder irgend we!
chen Theil an dem Flüssigmachen des
besagten Tarlehens nehmen, dann
bitte ich, mich benachrichtigen zu wol
len, damit ich rechtzeitig meine Tepo
site zurückziehe.
Für Fhre Aufmerksamkeit in dieser
Sache dankend, zeichne ich. etc."
Fa englischer und deutscher Spra
che isi heute von Tr. E. F. Heramer,
dem Präsidenten des Teutschnmerita
nischcn Nativiialbmides, nachstehen
der Ausruf an alle Staatsverbände
mit der Bitte gesandt worden, dem
selben weiteste Verbreitung zu geben:
„Ein Apvell a jeden patriotischen
amerikanischen Mitbürger: Ter al
lerschlimmsle Faktor in unsere,„ na
Zonalen Leben ist der Geld Trust ge
wesen. Tie cmglo - amerikanische
Geld Fnteressen - Eombiiiation, die
von ihr conlrolirten anglo amerika
ihre hauptsächlichste Stütze in der
von ihr controlirten anglo amerika
nischen Presse findet, thut Alle, was
in ihrer Macht steht, nicht allein um
England nnd seine Verbündeten niit
.Kriegsmaterial zu versehen, sonder
legt es auch daraus an, unsere fried
liebende Nation in den Ztrieg als
eine Verbündete England's zu lrei
ben. Tie Hauptmacher der verbün
deten anglo-ameritaiiijchen Geld!
tcressen sind setzt auch eifrig damit
beschäftigt, ein nichtswürdiges Eom
plott zu Stande zu biingen, dessen
Zweck es ist, das amerikanische Voll
seiner Ersparnisse, die von ihm in n
seren Banken, in Trust uno Vcbens
Vcrncherungs-Gesellschastc, soivie in
Sparkassen, für heimischen (.gebrauch
in gutem Glauben deponirt worden
sind, z berauben. Sie wollen Eng
land unterstützen nnd es dadurch in
den Stand setzen, den .urieg sorlzu
setzen, den es setzt führt, um die Herr
schalt der Meere und die Eontrolc des
Wellhandels für alle Zeit sich zu
sichern.
Fch fordere alle patriotischen ame
rikanischen Bürger auf, Resolutionen
in jeder ameritanijchen Gesellschaft
oder Vereinigung zu vassire, in de
en dem Abjcheü vor dem unpatrioti
schen nnd pro britischen Anschlage
Ausdruck gegeben wird, und an den
Präsidenten der Vereinigte Staaten
und den Staats Sekretär zu avvelli
ren, damit diese bösartige Verichwö
rung vereitelt wird, eine Verschwö
rung. welche da.- amerikanische Voll
des Geldes berauben würde, mit dem
allein e-:- die natürlichen Hülssguellen
des Landes entwickeln, seine Fndu
sli'ien vermehre, seinen eigenen
überseeischen Handel ausbreiten, sei
ne Verkehrsmittel im Lande ans
bancn nnd unsere Landwirtbschait
unterstützen taun.
Fch iordere jede wahren Ameri
kancr am an jedes Finanz Fnstilul.
in welchem er Geld deponirt hat, zu
schreiben und gegen die Verwendung
seines Geldes sür die geplante anglo
französische Anleihe von P1,000,00>>,-
000 zu protestiren."
lbnn„akn, ik dkl, „rknUitzkn c>,kin
knik- Ni, >„> -dkk kkNkimickiia er.
anen, lind akdrir, dkk LUir avo kr Irl.
SK I, MM,, t .
. Ans den Gerichtshöfe.
i Tie Großgeschivorencn des Septem
ber Termins organisirt. Ter
Nacblas; des Trn. Michael Fen
kins aus P 11.000,000 geschätzt.
Frau Eodd will von ihrem
> verschwundenen Manne gescküe
de werde.
Tie Großgeschworeneii des Sep
teniber - Termines wurden gestern
im Erimiualgericht vor dem Rickster
Stump eingeschwore und ini! ihren
Pflichten vertraut gemacht. Als Ob
i mann wurde Hr. Geo. W. Hvde und
l als Tülss - Obmann Hr. Frank M.
- Eline von Nr. 708. Reservoirsiraße,
> ernannt. Tie übrigen Mitglieder
l sind:
> Thomas W. Athen. Nr. 2027, Eo
mondson Avenue.
l Folm H. Butler, Nr. 020, Ost-20.
Straße.
Föhn F. Evans, Nr. l 100, Stri
. ckerstraße.
! Easpar F. Goßman, Nr. 2:!o<>,
, Nord Millon-Avenne.
Wm. H. Vanglen, Nr. 2217, Trnid
Hill-Avenue.
Harrn (g. Vehr, Broadwan und
Monumentstraße.
Wm. H. Moffctt, N'r. 220>. N'ord
Ealvertstraße.
George Fred. Nicbols. Nr. 1111,
Nord-Edensiraße.
Fames A. Reilln, Nr. 801, West
North Avenue.
Ernesl Ritterhof. Nr. 1100. Ost
Baltimorestraße.
Earl W. Schilling, Nr. 2221, Vin
den Avenue.
Albert W. Thompson, Nr. -'!2<l.
Ost-20. Straße.
Harri, F. Sivope, Nr. 121, West-
Vanvaleslraße.
Thomas F. Wentworth, N'r. I7ül,
Linden Avenue.
Wallare T. White, Nr. 800. Wbite
locksl raste.
Frank W. Watts, N'r. 28.08, Nord-
Eliarlessiraße, an Stelle des Hrn.
(geo. H. Pöhlmann.
H r u. F e n k i n s' N' a ch l a ß
P:!,0 0 0.0 0 0.
Ter Wertli des N'achlasses des ver
slorbenen Hrn. Michael Fentins wur
de ans P:i,Ooo.ooo ,zeichätzk. Tie Thal
jache, daß Hr. Fentins ohne Testa
ment verschied, ivnrde durch Unlersti
chung seines Geldschrankes bestätigt.
Ter 'Nachlaß fällt ach den Marn
länder Gesetzen g ,süe lFazuilie. das
heißt an seine Schwester,,Frl. Eüza
V. Fenkigs und seine beiden Brüder
George E. Fenkins und Fos. W.Fen
kins. jr. Tie Administratoren des
N'achlasses. (geo. E. Fenkins, Fos. W.
Fenkins nnd die „Safe Teposit st
Trust Eo.". repräsentirt durch Hrn.
Föhn W. Marshall, wurden im Wai
sengericht bestätigt, (großes Ersinn
ne herrschte in der Stadt, als der
richtige Werth des Fenkins-Nachlaj
ses bekannt wurde, da (gerächte in
der Stadt herumgingen, die von
P 10.000.000 und P 10,000,000 wissen
wollten,
Hr. Fenkins ivar seit langen Fah
ren als ein sehr wohlthätiger Mann
bekannt nd hat Tausende und Tan
sende von Tollars fortgegeben, da er
allem Anscheine nach nicht an eine
große Ansammlung von Geld glaub
te. Besonders große Schenkungen
hat er der t-uholüchen .stirche ge
macht.
Muni 1 i o n an statt Bie r.
striegs Munition wird in kurzer
Zeit in einem Gebäude in Süd-Bal
timore. in welchem früher eine Brau
l erei sich befand, angefertigt iverden.
I Papiere, die gestern im Gericht rati
j sizirt wurden, zeige, daß Veonßaßt,
> der inii der Fdee, hier eine Muni
l tionsfabrik z gründen, nach Balti
more kam, de Ankauf abgeschlossen
hat. (gemäß der Schriftstücke ist die
alte 'Mt. Vernon Brauerei an der
> Ridgelnstraße von der Safe Teposit
st Trust Eo. an Trn. Raßt vertäust
worden, und zwar unter folgenden
Bedingungen: Plooo sind bei dem
Ausstellen der Papiere und P2o>!o
sind bei der Ratifikation durch das
Gericht soforl zu zahlen. P 12.000 wei
den als Tnpothek für die Tauer ei
nes Favres eingetragen. Ter Preis
des Gebäudes ist also im (ganzen
' PlO.OOO. Tas Grundstück, welches
eine außergewöhnliche Form bat.
hat Fronten an der Ridgeln-. Scott,
Woosler und Earevslraße. Ter.Oaus
Vertrag wurde von Hrn. 'Morris n.
Hrn. Raßt unterzeichnet. Tie Brau
erei wurde seiner Zeit von einem >
englischen Svndikat als Geldanlage
gelaust, ging dann aber in dießrüche.
S cki e i d n n g S k l a g e.
Acht Monate sind es . daß Tr. s
' Vernon .(!. Eodd. Präsident der Ma
riue Railiva and Boiler Eo., an
s der Philpot und Pointstraße. ver
' ! schwunden ist. Tie Polizei hier und
in anderen Plätze bat vergeblich
* , nach ihm gesucht. Seine Gemahlin
i Fra Eatlierine R. Eodd beantragte
gestern im Preisgericht N'r. 2 eine
tbeilweise Scheidung. Eodd ver
schivand plötzlich am o'>. Fanuar.
Nachdem er nervös in seinem Bü
' - reau aus- und abgegangen war,
Ter große Pump.
Nein Nortel- Bankiers conieriren mit
der englischen Delegation.
Rockeieller will von dem Schwi
del nichts wissen. Commission
will sich mit der Hälfte begnüge.
Allerlei Pläne unter Tistus
sion. Ter Westen wehrt sich
gegen die Allürten Anleihp.
Tie von der Pmiip-Eoiiimissio
der Allürten gewünschte und von den
New Norker Preß-ckosaten beiürwor
tele Billion ToUar Anleihe ist in der
Wallstraße gestern bereits aus die
Täl'te .zusammengeschrumpft. Tie
Mundstücke der englische BlMkäOii
ten ließe verlauten, daß die amcri
tonischen Bankiers bereit wären.
Pooo.ooo.G>o herzugeben. Tie Mit
glieder der Eommissioii selbst ivollten
aber nicht darüber sprechen. Unter
den Bankiers hieß es, daß man sich
darüber einig sei, daß die große Lm
me gar nicht nothwendig sei und auch
von der Eommissio gar nicht ge
wünscht werde, Tie Eommission ha
be mit der großen Forderung nur
das Feld sondiren wollen, oder in
anderen Worten, die Punip-Eoiumis
sion habe gesunden, daß die Trauben
immer saurer würde. Tie Mitglie
der der Eommission hatten gestern
eine längere Eonserenz niit F. P.
Morgan und seinen Geschäststheillm
Hern Heiir P. Tavison und Twight
W. Morrow, soivie einer Anzahl
Bankiers, deren Namen aber nicht
bekannt gegeben wurden. Bei dieser
Eonserenz wurde über den Handel
zwischen Amerika und England ge
sprachen, und man wies daraus hin.
daß der Werth des Handels sich auf
Pi,000,000, 000 belaufe. Ei Ver
treter von Föhn T. Rockefeller, jnn.,
bestätigte das Gerücht, daß Hr. Mor
gan einen ausgearbeiteten Plan sür
den großen Pump unterbreitet und
Hrn. Rockeseller ersucht habe, den
Plan zu unterzeichnen. Hr. Rocke
feiler habe zwar nicht abgelehnt, aber
auch noch nicht „nterwichnet.
Beträchtliche Bedeut,mg ivnrde ei
nem Besuche des Hrn. Faeob H.
Schiss von .Üiihu, Loeb dl: Eo. im B
reau des Hrn. Faules Hill zugeines
sen. Obschon nicht ermittelt werden
tonnte, was Herr Schiss und Hill be
sprachen, so ivnrde von den Preß .Eo
saten doch die Behauptung aiisge
stellt, daß Herr Hill dem Plane, der
Eommission P 000.000.000 z>, gebe,
günstig gestimmt sei.
Fm Vauie des Tages hieß eS. daß
sür die Billion Dollar Anleihe durch
eanaoische Werti,paniere die Deckung
beschafft werde sollte. Toch seien
die Eanadier den, Plane nicht gerade
günstig gestimmt.
Fm Westen der Ver. Staaken
macht sich eine bittere Stimmung ge
gen den projektirten Pump geltend,
und Senator F. Ham. Lewis von Fl
linois hat dem Staats Sekretär eine
Warnung gegen die Fndossirnng der
Anleihe zugesandt und mitgetheilt,
daß das ganze Vaud i eine unerhörte
Panik gestürzt iveree, wenn man den
Engländern die Hälfte alles flüssigen >
Geldes in den Ver. Staate an den!
Hals werfen würde. Er befürchtet,
daß durch die Anleihe der Werth al
ies Grundeigentlinms i den Ver.
Staaten reduzirt wird, denn die für
das Geld osierirtc englischen Werth
Papiere könnten im Nothfälle nickst in
Baar umgesetzt werden, stein Land
der Erde taufe dieselbe, nnd wenn
Amerika den Verlust decken wolle,
müsse das Land selbst eine neue
l Steuer ausschreiben. Fetzt schon ha
be man ein großes Tesizit in den Ein
nahmen des Landes zu decken.
England nimmt augenblicklich eine
neue striegsauleihe auf, und seine
Staatsschuld ist in's Ungeheuerliche
gewachsen. Sollte cs da nicht ge
fährlich sein, sozusagen ans sein schö
nes Gesicht hi ohne jede Sicherheit
ihm eine solche Riesensnnune z lei
ben? Wie, wenn Wall Street'-:- sau
guüüsche Hoffnungen sich doch sthließ
lick, nicht erfüllen, wie das doch nach
dem bisherigen Verlaufe des striegS
wabrscheiiilich ist. nnd die Allürten
endgültig unterliegen sollte? Wird
dann das gänzlich ungesicherte Tar
lehen auch zurückbczaiilt werden?
Tie wildesten (gerächte waren- über
de Verlaus der Anleihe Verband
lungen im Umlauf olmü Rücksicht
auf die Wahrscheinlichkeit, daß die
Eonserenzen in de paar Tagen "doch
sicherlich noch lein Resultat gezeitigt
haben können. Ein übereisrlgerEor
! respoiident oder sollte etwas An
! deres dahinter stecken? kabelte so
! gar schon nach London, cs sei bereits
Alles gehoben und gelegt, obue da
nahm er 'einen Rock und Tut und
verließ de Raum, ohne irgend ivel
che Bescheid über sei Ziel oder sei
ne Rückkehr zu geben. Frau Eodd
behauptet, daß ibr (gatte sie und ihre
beiden stinder ohne jegliche Ursache
im Stich gelassen habe und versi
cbert. daß sein augenblicklicher Aus
enthalisort unbekannt ist. Tas Paar
batte am t. Oktober l'.'OO geheira
tyet.
mit jedoch selbst an der Vondoner
Börse Eindruck zu machen. Auch die"
hieß es, das Shiidital habe die Au
leibe bereits übernommen, und es
handle sich nur noch darum, sie av
zuhalstern. Wall Street will noch
nicht so recht daran glauben, daß die
Administration in Washington z
Allem Fa ">>d Amen gesagt habe,
trotzdem detaillikte Nachrichten da
rüber verbreitet wurde, daß der
Bundes Reserve Board angewie
sen worden sei, sich der englischen Ne
gierung .zur Verfügung zu stellen.
Daß das Neservebanken - Gesetz sol
ches nicht zuläßt, darüber machte
man sich anscheinend weniger Sor-
Zjen. Auch spukt der deutsch ameri
kanische aktive und passive Wider
stand immer stärker. Angeblich woll
te man ihn damit beruhigen, daß
man gnädigst auch der deutichen Ne
giernng die Möglichkeit oii'en halten
will, hier zu pumpe. All' das ist
natürlich „tommv roth," nnd die
Wahrheit iit allein, daß man sich
über die Bedingungen der Trans
aktion noch nicht einig geworden ist.
Etwas wird ja wohl in absehbarer
Zeit zu Stande kommen, aber erst,
nachdem die Sicherheitssrage in mehr
amerika-günstigem Sinne geregelt
ist.
Ein seltenes Angebot.
Wer vor dem Kriege deutsche
Reichsanleihe kaufte und dabei mehr
als P 220 sür je 1000 Mark zahlte,
wird das Angebot zu würdigen wis
se, das die bekamile Baiiksirmo
Ziminermanii L Forsha an anderer
Stelle d. 81. macht. Tie Firma hat
sich einen Posten I >7 Tentfcherßeichs
aiileihe laicht.Kriegsanleihe) von der
Emission 1008 zu so günstigen Be
dinguugen gesichert, daß sie Stücke im
Nomilialwerth von 1000 Mark sür
P 187.00 ohne jede Nebenspesen lie
fern kann. Ta auch kleine Stücke von
200 Mark aufwärts zu haben sind,
so taun also auch der Mann mit nur
geringen Ersparnissen diese in durch
ans sicherer und ziiisbringender Weise
hier anlegen. Tie Anleihe ist un
kündbar bis 1018 und wird dann
zum vollen Nomilialwerth von der
deutschen Negierung eingelöst. Mil
ihr werden den Bäusern Zins Eoii
pons verabfolgt, die am I . April und
l. Oktober jedes Wahres zahlbar sind
und von der Firma Ziinmermann öS
Forsbah jedesmal schon zehn Tage
vor Fälligkeit ohne jeden Abzug ein
gelöst werde. Es ist,zu beachten, daß
diese Anleihe bei dem Burse, zu wei
chem sie hier angeboten wird, beinahe
Zinsen trägt, und daß sie.
wenn der Reichsmark.Burs, der jetzt
so niedrig ist, wieder steigt, schon da
durch bei etwagem Verkauf noch Ge
iviiin bringt, von derßursbewegnng
an den deutschen Börse ganz abge
sehen.
Hr. George M. Vvhrmniin.
Tie Beerdigung des am letzten
Montag vom Tode abberufenen Hrn.
George M. Vohrmaiin fand gestern
Nachmittag um s/NI Uhr von seiner
'Wohnung. Nr. 2018. Preßtinan
! Straße, aus statt. Nack einer von i
§ Pastor E. M. Bost. dem Seelsorger
der bijchöfl. Methodistenkirche an der
Harsord Avenue, erfolgte die Bei
setzung aus dem „London Paick Fried
Hofe." Zahlreiche prächtige Blumen
spenden waren von nah' und fern
im Trauerhause eingegangen. Tr.
Lohrmann ivar Ol Jahre alt nnd z
Schwäbisch Gmünd im Königreich
Württemberg gebore. Vor ungefähr
00 fahren kam er nach Amerika. Er
hinterläßt seine Gattin, Frau Vouise
Lohrmann, vier Söhne, die TT. Wil
liam. August, George und Arthur
Lohrmann. vier Töchter, Frau So
phie Schott, Frau Fred. Wagner,
Frau Otto Wetzrich und Frau Fanies
Ellis, fünf Enkel, einen Bruder und
drei Schwester.
Mißachtrtr die Würde des Gerichts.
Weil er dermaßen auf „seinem
Rechte als Anwalt"bestaiid, daß Rich
ter Schirm in der südwestlichen Poli
zeistation darin eine Verletzung der
Würde des Gerichts erblickte, wurde
der Rechtsanwalt Antoim Tiniareo.
dessen Bureau sich in Nr. 201, Eouk
land - Straße, befindet, zu Pi Strafe
jiilld Bosie verurtheilt. Timareo legtet
Berusung ein. Timareo vertrat Frau!
Laura V. Bennn von Nr. 1711. Wesl-'
Veriiigton - Straße. Tie Frau ivar
des Gebrauchs ungebührlicher Re
densarten beschuldigt. Ter Anwalt
machte Einwendungen gegen die
Aussagen einer Zeugin, wurde vom
Richter Schirm jedoch abgewiesen.
Hier begann Tiniareo seine Tirade
über die „Rechte eines- Anwalts" und
wurde, da er sich weigerte, still zu
sei, verurtheilt, während Frau
Ben,. seine Elienti. freigesprochen
wurde.
Geldsendungen
nach
Deutschland und Oesterreich-Ungaru
sicher und schnell besorgt.
Theo. H. Dieuer L Co.,
217 Ost-Baltimore-Str.
843 Süd-Broadwtz.
Zn Grabe getragn.
Viele nrennde geben Hrn. Wm. <B.
2gackei-hanser bewegn Herzens
das letzte (Geleite. Tr. (Beo. 'IN.
Lohrmann aus de> London Pari'
Friedhöfe beerdigt. Stammte
ans Würtlenibelg.
Fm Beisein einer überaus großen
Trauergemeinde fand gestern Nach
mittag die Beerdigung des am Man
tag Nachmittag ans dem Veden ge
fchiedeneii Hrn. Wm. di. Wackerliau
>er statt. Eine ergreifende Trauer'
seier. welch' van Pastor E. (B. Bnnz
ler, dem Seelsorger der deutschen ln
therischen St. Foliannes Gemeinde,
geleitet ivnrde. ging in der Wohnung
des Abberusenen. N'r. 22i>2. Fred er ick
Avenue, der Beisetzung voraus. Tie
Bestattung ersalgte sadann aus dem
London Part Friedhöfe nach dem Ee
remoniell des Freimaurer Ordens.
Mitglieder desielden erwiesen dein
Todten auch bewegten Meegens die
letzte Ehre und trugen seine Batzre.
Prachtvolle Bränze und sonstige Blu
menspenden waren in außerordenl
lich großer Anzahl von Nab und
Hern eingegangen. Starke Abord
nungen der zahlreiche Bereinc, Vo
gen und Organisationen, denen Hr.
Wackei-limner als langjähriges treues
Mitglied angehört hatte, nahmen an
seiner Beerdigung Theil.
Tr. Wackerlianser war zu Turlach
im Olroßherzoglhuni Baden geboren
worden. Bereits im Alter von 12
fahren kam er nach Baltimore.
Bei'm Ausbruche des Bürgerkrieges
trat er in die Bridesbnrger Artillerie
von Pennsnlvanien ein und machte
den Urieg als Mitglied derselben von
Ansang bis ginn Ende mit. Nach sei
ne!' Rückkehr nach Baltimore etablir
te er sein Unser (Beschäst, welches
sich im Vaufe der Fahre und dank
seiner Tbatkrast und seines Fleißes
zu einer der hervorragendsten Fndu
slrie'n Baltiinore's entwickelte. Tr.
Wackerlinuser ivar in Vogen undßer
einskrejseu eine aus das Beste be
kannte Persönlichkeit und erfreute
sich eines außerordentlich großen
Freundeskreises.
Unter den Organisationen, deren
treues und langjähriges Mitglied er
ivar, befinde sich die „Millington-
Voge Nr. Ost," das „Jerusalem Eon
zil" und das „St. Foliannes Bapitel
des Freimaurer - Ordens," der „Ve
teranen Posten Nr. ltl der großen
Armee der Nevublik", der „(Brand
Ar,in, Elub," der „Poeahontasstamni
der Nothmänner," die „Germania-
Voge Nr. l der Termanns - Söhne,"
die „Braumeister Bereinigung," der
„Unkel Bräsig Bereen," der „Böeil
end uranken Unterst. - Bund" und
der „Biestend - Liederkranz." Am
Montag Nachmittag ivnrde er uner
wartet im Alter von 72 fahren vom
Tode abberufen. Neben seiner (Kat
rin, Frau Elisabeth Wackerhanser,
hinterläßt er fünf Töchter, Frl. Eli
zabetli Wackerhauser, Frl. Vouise Wa
clerhauser, Frau Fred. Biirrle, Frl.
Lizetta Wackerhanser und Frl. Min
nie Wackei-Hamer, soivie eine Enkel
! tochter. Frl. Enrrie Unrrle. Ter Ver
storbene ivar Unser von Berus und
seit 27> fahren ein treuer Veier und
Abonnent des „Teutschen Eorrespon
deuten." Er war einer der ältesten
Bewohner desWesiends und lebte seit
über 40 fahren in derselben Nach
barschast.
Zieht ach Roland Park.
Ter Bundesosfizier F. H. Eole
man, welcher beurlaubt wurde, um
die Fabrikation von Schrapnells in
der Bartlett - Tavinardh'che Fabrik
sür die Allürten zu überwachen, hat
das Tuns des Terrn N. E. Tale, Nr.
200, Elub Noad, N'oland Park, ge
miethet.
Schisfökartkn
von und nach Deutschland und Oester.
reich-Ungarn über Rotterdam und
New-Aork.
Theo. H. Diener L Co.,
217 Ost-Baltimore-Str.
243 Snd-Broadwah.
<Märzl3—)
Verlangt:
Fra in mittleren Jahren, welche
i Erfahrung imEinkans für eine Hotrl
j kiiche hat nnd ebenso mit derUvntrvllr
, über die zur Ausgabe gelangende
Speisen bewandert ist (Eheckrr).
Nachzufragen: „Hotel Naleigh,"
Fapettc- nnd Hullidah-Strnsic.
(Septlti—l7)
Eiserne Ringe
gegen Gold nnd Silber oder Geld
sind z haben
Jeden Gag
in der Expedition des Blatte.
Die Domen der Hülfsverein find
Jeden Mittwoch
im „Tori:espondrnt"-Gebädr i
Sitz,,.

xml | txt