OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, October 07, 1916, Image 1

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1916-10-07/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

-6- l-I-i-st i—- u-!"tst-st-t—!l-t-st-i-st-
Z Hrntr klar T
> - nd T
nordwestliche LLindc.
76. Jahrgang.
Nochmals rathen wir Ihnen,
sich anderswo nmznsehcn,
da , nd kommr d brsichNqr,
wnü wir in ,ir wciiia bcinilitr
Pianino
anzubieten baben. Etliche der vielen
Rew Anet. Mozart
P'o.oo PI 5,0.00
Hnmbrrt Stcrliiin
P'lO.lll P13F.00
LÜcs, I. 0. tzlschcr
P 350.00 PlOO.OO
P> Bnar, Pl die Woche.
Mann Piano Co.,
-Ott! Nord oib>-rt-L,rasir.
, Dlrcll „Srdlich do„ Ocxwüwn.
(OUS.
National Exchange Bank
HopkinS-Plaec uu'o German-Straße.
l .tal r.,.'>0,0m
Urberlchnk d ProsNe oztt
Ihr Conto wird gewürdigt werde.
Sichrrhritskästen z vermiethkn.
W'bo Nrwconicr, PrSsldNll.
I. A. OanSdalr, NaNircr.
Minw tt>. Lüorqun. .
vNumib.tl) ,Ut-Nas,>rer.
Deutsche Spa.bank von Baltimore.
eübwc„.<rac
Ltaltimore- nd Cntaw-Starße.
Vlsc itnllch boi, o dw !I Ul>r,
Dn„>-rsln>, Vldriib von > bl l.r.
Die werd? mir I ,Ichc,c,i Akllcn
>,b tSbOLuliviici, und nu-gclvl!lllcii Hhdothclci,
Hiclkgl.
NHarN SvilLwn, Prüsldci.
riZINIam Svilma, Schatzmiillcr.
Llr.tt——
Nbnrlk SvUman, Langt.
tobkrt Langt, vnrrh i. -nidtman,
z). Htnrv SchlUtr, -tvrgt Nuvll.
s. Llcvtrliiccht. v.corgt Ä. Hettiuiclcr,
-vtary D. Drtbtr, 0. tNavptl,
William Sou,an, Henry Evttilina.
-lust Letter tllll tbe luoä xou tbvllxbt zvs Lest.
yrnce zwo r^erroirv;
2817-2823 k*vns^lvni
LY. 868 n 6 871 kckiet., nck 287 ttollin
Al- eine Folge der Anzeige, die in dieser Zeitung letzten Samstag
erschien, winde der ganze Vorrat!, von
Kausmacher Lelrerwurst
frühzeitig nii-vrrkanst. Heute wird aber genügend an Hand sein, mn
alle Nachfragen zu decken.
Zn haben heute im Lcxington-Markt nnd Hoklinö-Markt.
Wo Rettbcrg's Wage hält, sind Nettbrrg's Wurst,onaren z haben.
uw''urr-n'x
Wefriedi^dw
Wen es Sie packl, dann packt's Sie ordentlich - jenes Seh
en nach anderen Orten das ist Wanderlust. C- gibt eine Art
>! und We.se wie Sic diese Sehnsucht stillen könne. Fahre Sic auf H
Ä eine,
ß Davidson E
st XulUftt,,. s.hweiftiamen, niau-u ->c- Ar,NI Llc wüsu-n, wrlchrii Nl,r Sir !>!,
w , Irarii. kr,- 01.-uv,l-n>dlq!ril<>rrko>-dc bricht, du rnicm HnilrU-Ittblbion Moinriad >r
>< ..u,>mch,ii,,,r" -,airr rrnimml und blr .lirl,r„ Wniilr!,. wtlrdr Sir stch drrqr- ck
ck in!^7'e''r'.lbnÄl l"'.-u-.1.r.n dnst cd dir. Irich.rr Nt. ... !
Urlt. „IS u.,r -vil'lnrrad au-.-,kounnrn.
<? in z Motc> r- K 0.,
<IÜ 'TVest'Nort!; Avenue.
Verlange Sie eine Vorführung de- neuen Harle,, - Davidson ck
Sir werden die wunderbaren Möglichkeiten des Motorradfahrens !ck>
ds rinsrhrn nnd alles z überraschend niedrige Losten.
7, <Ani>>—, L
".''ckni- >IWMMWWBKnAIWiMML:.':! I >l7n :: !!/
! St. Pank 48Kti. 413 Oft-Fahettr Str.
Der DmWe CorrchmSent.
Deutscher First.
H'rof. Ar. Jolin (5. chemmeter
Hai lcinc P>-nri- loic-i-r anf-cnommcn.
LnnsnUnNon-iinnYcn
!> l'i- > : nur.
Latrobe Bnilding,
Oille OimiieS- nd Ncad-Straftr.
(CcVtw.lMt..i„TN,,
Sechs-cylindriges La"-'.""'
PBl5, F. O. B. Detroit.
112 Hnil Rndaiistnnd. Continental-Mniur
NO -. P. Limlinülchscii. Ali,- krlllnilstoc
Au-rüslunli.
Bier-cytindriger B^adstcr
P2!)', F. O. B. Detroit.
Mit cii-mischi-in Sclllllantrlcli nnd Lichicr
llnniini-nlal.Mnlv- NN Mciicn yrv
ck.nllnno ttialoiin. BcslcS Nnnciwt dnn oi<
in-, licinl-n Ani-imvbil in!. Norma.-Nel'cr
scynuttSwechsl-I.
War-DrlMobile Co.
Kharlcs-Elr. u„ Mt. oloal.Ae.
, riaMmorc, Md.
(Aun.ltt.TL.-6—ldi
Kummer Kecker.
Trntschcs Bank- nnd Wechsclgcschäst.
Mitnlicorr dcr AMcndürse.
36 Sortth-Straße.
„National Bank s lcnncrck--vkb<tde.
An- und Borwiis von Atticn nnd Ovlialio
iil-n. üllvchsvi nnd llrl-dilbrteic a, alle honvt
!Na,licho,i Liltdic Eurova'S. An nnd Bors!
Ircmsec (Yeldsorien, iowtc AuSscrlionil vo
Bollmachlk-ii. 6ch>siükaricn von nd nach
veuNchland. <Avr27 -
Baltimore. Md., Samstag, den 7. Oktober 1916.
Sonntags - Exkursionen
Der Herbst ist glorreich.
Ancicucymi- glavA. Wnndl-rvollc Lccncrir.
BilNac Rnndinyu-Rnlcii. Jeden Eoimla.
Sl.2.S—PenAiar.
!Zl.2.'>—Frederill.
iZI.S,0 —Haycrillo,.
iZiiac fahlen ah 4.kir> nnd li.Nii Mary.
Hl.ist, —lkmiiiitSditth,. .-in führ! ab 8.V2 A.
Besuch da- Aalional Schlachtfeld.
Hl.2.',—Get,el>ra.
Hl.2ä—New Lesord.
Hl.!—.Hanoder.
Nng sllhi-l ab 7.15 Morn.
iMedrinc Raic v Zwischen-SiaNonen.
Westliche Marhlniid Bahn.
(OklU 7)
- sür Wll' nach ck'l
All!) Pistil l' pmli
Cillttnckl'lttllst.
F Henke,
Z Lamstag, Ä Nachm.
Lonntag, v
1.30 und 8 Nachm. <
V Plane Tie ciiikn Ansilun ach die- /
f) fei barten der sein,stalte >,d infpi- /)
v zire Sic die Bauklahc, die ent so V
schnell ausnelanst werde - ersnhre /)
V Sic drn tbiund no rtnener 7lnschau„n. V
V Spezielle freie WannonV siir stiistc V
A fahre nd do Howard- und ?rram, /h
X Strafte am Samstna > 2 Uhr >,d V
So,, ni >.:>, ~d 2 Ndr AnchMN- y
X laao. Sie solne drr rraulirrc Honte x
der Bah Shore Parl-Siiilc u„d eynicu ,0
> Palsanicrc Udrrall onf. X
x Wkiin Taa oder stunde dcr (hiiste- X
V r!aa„ono Ihnri, deaurm sind, vir- /)
X lauften Oie non o schrisilich bilstc- X
- Bittelr, dir aus alle reaularc Bah
>- Shore (klrllrischc fttiMft sind. - >
§ DayShm -
Park s
Z DkvkloMkllt z
CöNiMy,
X Stadi-Bnreau: X
s 1102 M.msey Bldg.
hl Telephon: El. Pani 252. h>
X (Okt7li> X
Hauvel-Rernren.
2. dw !>>. '>s Oentl
Okiedcr. htlindsahrl.
Spezial,iiifte fahren ab vom Mi. ftiovai-
Baimhof i.tttt Anami., llnniven-Bnhnhus
12.51, nnd i2,i.' Aach,, an -ivvihenlnncii.
liiieksahrt uat> dem Rennen.
Baltimore K
(00715
Il'ovidcr
„zur Sec"
Knltimorr
nach
Icrelrsonville
(Legen i Sauannah an.)
Prachiifte ftieNe.
Brüchiifte Rriie. steine Damdser.
Bikdriftr Roiea. Beste Bedienn-,.
EchNefieu Sie in sthrcn . sevinn ein:
..Die ieiiifte eüstenfahrl t der >!cit."
-Oliniiriri--) Paoivbiel auf 'Nerstinae,,.
Mrrchaiits ch Miners Tran-, Co.
Biireftu: Lifthi- nd (Hrrman-Siraiie.
Baiiiniore, Md.
W. P. Tnnrr, b. P. A.
(OM )
HiiljN'slimji' Cisttckttlist
im Zuschneiden und Hertijxen
Männer - KLeiderri
-laltftzirt n- ttir Pradutvon der absolut
Vesten Resultate.
Anztilie von Hia.üst an
Balliniore'o etuztnrr Schneide,,
I. H. Nütze Sohn.
613 West-Baltimore-Straße,
nahe Atch-Btrake.
(MSkzÜH.DiDd— >
Die Wisicnschaft
dcr
Funktion
an den Annen ist olftwendi. ~-n Anaenfti-tiei
annivaif-n. ibiiiler, -eiche >->, weeden nach
aller Methode, d. h. wen ein (bin- nach dem
anderen zachste, Mild, find lehr ichädiich. Jede
liiicrfnchima hei mir ist nach w-neistchaNitchen
rin,vien Ihre 21,inen sind cschNht in met
v„ Hand,.
B. Metzer,
r. sl>?. Aorv-Ibav Sirad.
Alle Psandlrihr orrden ei Jahr ansdcwahr,
(Badlirl 1825.
„(tansolidated Loa (romvanh".
Ar. >, '.llard-ttiah-Sirastr.
S. Taladcd >X >o.,
"tr. 1>75, 7-rst-Bnllimore Strafte.
Lverielk- Aale nui ~eo>e Piad>elh-ii.
Leiten -'inftailft zu, PridaidUee,,.
,'"''s" ""'ß".'
Forcmutt, Kryptgx Anisen
tittd de WUUer, die Ci, ZUM Nah- und giern
sehen brauchen, ebne hststliche Linie. Mit dem
/-eieichten- 'i-'nsenliemme,-Reauiutor Nd
s>- zn leder 8e'!,!,,,,, ein llomlort.
Schnmnckitr ch Foronou, Optiker.
Wft-eHft>o.trae.
(LeptLSX
Liilirm.
Die Verluste -er Nas
sen.
In ersten beiden slriegs
jobrenüber<;,o<M,MU.
Noch Zilsoininciistelb'nge aus däni
scher Oiielle. Die Verluste in
der diesjährigen Offensive eins
1,260,000 Monn veronschlogt.
Noch Angaben der holboint
lichen Ucbersce Nochrichtcn Agen
tur.
(DrnblWS nach Cayblllt.)
B erli n, i. Oktober. Tie Ver
luste der russischen Armeen während
der die-jährigen Offensive onf de,
östlichen Front hoben sich, wie die
llebersee Nochrichtcn-Agenliir erklärt,
eonservotiven Schätzungen noch, onf
iniiidesten- 1,260,(XXk Offiziere und
Monn belaufen.
Noch einer dänischen Znsoninien
stelliing, welche als sehr ronscrvotiv
ongesehen iverdcn muß, hoben die
Russen während der ersten beiden
Lriegsjohre weit über sechs Millio
nen Monn verloren. Die Venvnnde
ten, welche noch der Front zurück
kehrten, sind darin nicht eingerechnet.
Tie llebcrse e- Nachrichten-Agcntnr
fügt hinzu:
„Tie Prophezeiung des britischen
Lriegs - Sertetär-, David Lloyd
George, daß Rußland bi- in den Tod
täinpfe wird, dürste sich jetzt bald
buchstäblich erfüllen, Tie russischen
Verluste in den kürzlich.' Operatio
nen in Galizien erreichten Ziffern so
gigantischer Natur, daß selbst diese
bolksreiche Land solche Verluste nicht
onsholteii kann.
Russische Artillerie feuert rücksicht
lo- in die Reihen ihrer eigenen Trup
pen, uni sie vorwärts zn treiben, und
schießt Truppen, die sich znriickzicben,
ohne witeres nieder. Fn der Schlacht
von Lorntiiizo, ivelcke in einem Siege
für die teutonischen Armeen resnltir
te, wurden die russischen Coliiiiine
durch Sperrsciler und Peitschenhiebe
vorwärt- getrieben. Ganze Wogen
der anstürinenden russischen Heer
schnarrn wurden von dem deutsche
Artillerie- und Maschinengcwehrfcuer
iiidergeinacht. Tic Leichen tbürniten
sich berghoch auf.
Noch den Verlusten, welche die Leib
gorde de- Zaren am Flusse Ttockhad
llild in den hliitigen Ckesechten bei
Piistaniptp nnd Lortiiiza erlitt, blieb
van diesem Gardecarp- so gut ivie
nicht- iiiebr übrig."
Tief ü n f t e deut s ch c L r i e g s-
A lei h c ein Crsokg.
Berti n, via Lalidoii, <. Oktober.
- Obwolil och keine genaue Zn
saiiinicnsielliing der Zeichnungen zur
sünslen Lrieg-anleihe an-gearbeilet
werden konnte, so läßt sich doch schon
feststellen, daß die Gesainmtbeträge
in den einzelnen Städten und die
durch die Banken erfolgten Suhscrip
tionen im allgemeinen ein wenig hö
her sind al- die correspondirendcn
Beiträge der vierten Lrieg-anleibe.
Fall- die Zeichnungen i den Land-
Tisirikten dasselbe Verhältniß ans
weisen, dann dürste der Gcwimntbe
trag der fünsten Anleihe den der vier
ten übersteigen, wenn er auch nickst
den Rekord-Betrag der dritten Anlei
he erreichen wird.
Tie Listen der Zeichnungen wur
den heute Nachmittag 1 Übr geschlos
sen. >
Ter letzte Tag war besonders be
inerken-werth durch den Andrang sei
tens der Snbscribenten für kleine Be
träge.
.Ter Betrag der vierten Anleihe
war 10,712,XX>."G> Marl, der der st.
-welche den bisherigen Rekord ans
slellte etwa I2,XX!.GX>.MO MarlZ
Türkei hält durch.
! Anistcrdani. <!. Oktober, via
! London.—Ein Telegrainni von Lon
! siantinopcl nieldet. daß ein General
Congrcß des Comite- von Einigkeit
und Fortschritt, an dessen Spitze der
Großvczier stellt, eine Resolution an
genommen habe. den Lrieg zusani
men mit den Verbündeten der Türkei
bi-zum siegreichen Cndc zn fübren.
Anläßlich der letzten Sitzung de-s
Eoiigreß. legte Cnver Pasba. de,'
- L> ieg-ininister, in Bezug auf die All
, genieinlage, loelche er al- in alle
! Richliingen günslig sür die Central
> Mächte und deren Verbündete schil
l dcrle, Bericht ab.
MktlilMil wieder siegreich.
Schlägt Rlimäilkii in Sirlirnbnrgkn.
Treibt sic über ben Alt zurück.
Stoßkraft scr Riissc in Wollüsten erschüßst.
.scanzasemmPiff nahe Hi'omnl >el,b>, 'schlügen.
Türken bereiten Russen in Persien eine Schlappe.
Bericht des deutschen chencralstavs.
Bert in, via London, 6. Oktober. Tic rumänische Truppen in
Siebenbürgen haben von den Truppen de- General- von Fnlkrnhntzn eine
neue Niederlage erlitten. Sie wurden über die Flusse Alt und Homorod
zurückgetrieben und mussten sich au mehreren anderen Punkten der sirben
bürgischc Front zurückziehen.
Sie haben ihre Stellungen bei Libanfalvn ausgeben müssen. General
von Fallcnhavn hat 38 Feldgeschütz,- und 13 Maschinengewehre erbeutet.
Von der rumänischen Armee, die über die Tvnnu in Bulgarien einfiel, ist
mir ein Theil wieder über den Floß zurückgekommen; der Rest wurde gc
tödtet oder gefangen grnvmmen.
Tic Bulgaren haben vor de Briten einige Dörfer ans dem Lstnfer
der Struma aufgegeben.
Auf der Ostfront ist die Stvßkrnft der Russen in Woltznirn, in der
Gegend westlich von Lnt-t, ffenbar erschöpft; dagegen legte die Russen
ans der Front nordöstlich von Lemberg lebhaftere Aktivität an den Tag.
Tie britischen und französische Truppen ans der Svmmr-Front unter
nahmen gestern drei wuchtige Vorstöße in der Gegend östlich vom Anerr.
Fhre Angriffe scheiterten aber gänzlich an dem tapferen Widerstande der
deutschen Strcitkräfte.
Tie- wird in dem amtlichen Bericht gemeldet, der heute Nachmittag
von der deutschen obersten Hcere-lritting „„-gegeben wurde nnd seinem voll
ständigen Fii halt nach folgendermaßen lautet:
Ba>knn- L r i c g s s ck, n pl n tz.
„Armecgrilppc de- Feldmarschall- von Mackensen Berichte, welche
verspätet eingelaufen sind, erklären, daß mir rin Theil der rmiiänischen
Truppen, welche in der Nähe vvn Rnhvvv die Tonau kreuzten, da- N'vrdusrr
de- Flusse- wirdercrrcichten. Ter Rest flvh in östlicher Richtung direkt auf
die vvn Tmtukni an- vorrückenden teutonischen Truppen zu nnd wurde
entscheidend geschlagen.
Wiederholte feindliche Vorstöße, die gestern östlich vvn der (Lara Or
inn-Cobndin Bahnlinie unternommen wurden, habe keinen Erfolg ge
habt "HW WM
Gin Luftschiff und mehrere Aeroplnne habe Bohn-Ctnblisscmncts nd
Trnpptn-Feldlngrr nördlich der Dvnan mit Bomben belegt.
Sicbcnbürgische Front Dir Rumänen haben gestern wieder eine
Niederlage erlitten. Fn dem Georgen,-Abschnitt haben österrcichisch nnga
rische Truppen die Rumänen an- ihren Positionen südwestlich von Libnn
falva vertrieben, Angriffe weiter südlich gegen die Balkeos-Hiihc zurückge
schlagen und die Positionen aus beiden Seiten der Mngnrv--Paraid-Strnßc
zurückerobert, welche - am Mittwoch entrissen worden war. Es wurden
wehr als 200 Gefangene hereingebracht.
Tic verbündeten teutonischen Strritkrästc Itter dem Eommnndv dc-
Geiieral- vvn Falke,ihm, haben nach erfolgreichen Gefechten in der Nähe
von Rep-, Loehali'm und iralphnlmn den Feind über die Flüsse Homorod
nd Alt zurückgetrieben.
Cinr vom Feinde mit großer Hartnäckigkeit vertheidigte Stellung in
dem Linea-Bezirk wurde von uns im Sturm genommen.
Wir machten mehrere Hundert Gefangene nno erbeuteten zwei schwere
Gcschütir, 38 Feldgeschütze nd Ist Maschinengewehre. Der Feind ist in
vollem Rückzüge durch den Geister 'Wald nd wird von Miseren Streitkräf
teir energisch versvlgt.
Makedonische Front Während der Nacht de- Mittwoch haben bul
garische Truppen ans dem Ostnsrr de- Flusses Struma einige der nbge
lrgenstcn Dörfer ungestört vom Feinde geräumt.
Ocstlicher L r i e g s s ch n u p l a tz.
Armeegruppe des Prinzen Leopold vvn Bavern Auf der Front
westlich von Lnl-k in Wolvnien verhielt sich der durch seine früheren frucht
losen Anstrengungen erschöpfte Feind sehr ruhig. Wir haben in dieser Ge
gend in den lebten paar Tagen sechs Offiziere nnd 633 Mann zn Gefange
nen gemacht nd acht Maschinengewehre erbeutet.
Fn de, Bezirk zwischen den nach Lemberg führenden Brod,- „n'o
Zlivrow-BahNlnucn nahm die Gefecht-thätigkeit wieder an Lebhaftigkeit zu.
Nach starkem vorbereitenden Artillerie Feuer schritt der Feind zn wiederhol
ten Malen zn energische Vorstößen in der Nähe von Whsocko, Tudic und
Znckow. Alle diese Angriffe brachen unter unserem wirksamen Feuer zu
sammen.
Angriffe de- Feinde- in der Nähe vvn Bntkvm am Sercth wurden
durch einen Grgcnvorstuß deutscher Bataillone zurückgewiesen. Drei Offi
ziere nd 130 Mann blieben als Gefangene in unseren Händen.
Armeegruppe de- General- von Bvthmer Tie Russen haben ans
beiden Seiten de- Zlola Lipn (südöstlich von Lemberg) ihre Angriffe wieder
aufgenommen. Teutsche, österreichisch-ungarische und türkische Truppen
brachten durch ihren tapferen Widerstand überall dir wiederholten Slr>-
augrisfc ziim Stillstand.
Nur an einzelnen isolirtrii Punkte gelang es dem Feinde, in unsere
Linien einzudringen, und da wurde er gleich darauf durch Gcgenstreichr
wieder zurückgeworfen.
Wir brachte den Angreifern sehr beträchtliche Verluste bei nd mach
ten .'lO Gefangene; außerdem erbeuteten wir acht Maschinengewehre. Wir
sind überall Herren der Situation.
Ariiiergrnppe des Erzherzogs Larl Franz Foseph Tie Russe hat
ten mit einem schwachen Vorstoß zwischen Bvhorvschnn und Solotvina kei
nerlei Erfolg.
Au- der Lmpathen-Gegrud sind keine Cr eign! sie von erwähnru-wcr
ther Wichtigkeit zu melden.
Wcst > i ck, e r L r i rg s s ck, a n p l a tz.
Armeegruppe de- Lrvnprinzeii Rnpprecht von Bai,er Das Artil-
Fortsetzung siehe 3. Seite.)
Nr. '.Bl.
Alilkumt',,
NiliiiliiM.
Buk,irrst giebt Nieder
lage zn.
Rumänische Truppen wei
chen vor den Bulgaren.
Auf der siebenbürgischen Freut.
In der Dobnidscha macht die
russisch rilmäiiische Offensive an
geblich Fortschritte. Sofia be
richtet noch von der kläglich ver
unglückten rumänischen Invasion
Bulgarien'- Briten rücken an
geblich an der Struma vor.
B u lare st, 6. Oktober. Die
Rumäne haben sich vor den Angrif
fen überlegener feindlicher rruppen
inasseu in der Gegend von Fogaras,
in Siebenbürgen, zurückziehen müs
sen.
Dies wird in dem heute Abend vom
rumänischen Liieg-burean erlassenen
offiziellen Bericht angekündigt. Der
Bericht sagt:
„Auf der nördliche Front haben
sich im obere Lirnava- und im Tir
nava-Thalc blutige Kämpfe abge
spielt.
Ter Feind unternahm mit überle
genen Streitkrästen in der Gegend
von Fogara- und Bradani energische
Vorstöße, vor denen sich unsere Trup
pen ein wenig zurückziehen mußte.
Fm Casseni-Bezirk und im Fil-
Thale dauern die Gefechte fort.
Tobrudscha Front Tie rufsisch
rnmnnische Offensive macht im Cen
trum und aus dem linken Flügel
Fortschritte."
kl eiixß ii ui äuezur ückg e blie
b e n. ,
Sofia, 6. Oktober, via London,
l>. Oktober. Tie heutige amtliche
der bulgarische Hee
re-leitung meldet, daß van der ru
mänischen Truppenexpedition, die bei
Rahovo über die Donau tam, nicht
ein Mann mehr auf der bulgarischen
Seite des Flnßiifer- ist.
Fii der Tobrudscha sind alle rnfifch
rumänischen Vorstoßver'uche sehlge
schlagen.
Tie Meldung lautet:
„Rumänische Front: Länge- der To
nau ist e- ruhig. Tic feindlichen
Landung-operationen in de>Olähe dos
Torfes Rahovo sind vollsländig zu
rückgeschlagen worden. Richt ein ein
ziger rumänischer Soldat steht uiel
ans unserer Seite des Flusse-.
Fn der Tobrudscha wurden alle An
strengungen de- Feinde-, gegen un
sere Stellungen auf der Larabodza
Sofuliar Amsahia Pervele - Linie
vorzustoßen, durch unseren Gegenan
griff vereitelt. Mehrere leindlickie
Nachtangriffe schlugen cbcnfall fehl.
An der übrigen Front gab eo starke
Artillerie Thätigkeit.
Lüste des Schwarzen MecreS: lln
sereWaperflugzeuge griffen ein feind
liches Lricg-schiff auf der Höhe von
Mangalia an und zwangen e- zu
schleunigem Rückzug. An der ägä
ischen Lüste war e- ruhig."
Lo fiaüb e r L a m ps e iußl a
ccdonien.
Sofia, 6. Oktober, via London.
6. Oktober. Tie bulgarische Hee
resleitung meldet in ihrem heutigen
Bericht von der maeedonischen Front:
„Zwischen dem Presba See und de:-
Vardar ist die Lage unverändert. An
einigen Punkten gab es starke Artst
lerie-Thätigkeit. Lestlich der Äar
dar ist es ruhig, und die Lage am
Fuße der Belaschiha Berge ist unver
ändert. Feindliche Artillerie, die den
Bahnhof in Poroj erfolgreich beschoß,
wurde durch unsere Geschütze bald
zum Schweigen gebracht.
, Struma-Front: Versuche eines
feindlichen Bataillon-, unter dem
Schuh de- Feuers von Artillerie,
Fnfanteric und Maschinengewehren
auf das Tors Nevolpen vorzudringen,
schlugen in unserem Feuer fehl.
London meldet Räum u n g
von Nevolhen.
,L ondo n, (>. Oktober. Von der
macedouischcu Front wurde heute
amtlich gemeldet:
„An der Struma-Front war der
Feind gestern und die vorangegange
ne Nacht unthätig. Unsere Truppen
haben seht allen gewonnenen Boden
> (Fortsetzung siehe 2. Seite!)

-H4-i -i-H-H-H-fr 1-H 1 W-'f-W' H-144
•• Tin- (icnnan I!
Ui'lllmorp, 51-, ••
I! October 7, 1916. \' n
!>i7.50 per Annum.
X +
W-W--4--W—l’-H'-I-M-I-H'-t*

xml | txt