OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, December 06, 1917, Image 4

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1917-12-06/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for 4

4
Tcr Deutsche borrespondeut.
Täglich, ZonntggS, wöchentlich.
E. Raine Eigenthümer.
C. A. Hriuz Betriebsleiter.
Vrschäsrsbftreau «nd Nedalli,,»!
Nr. 413, Ost-Baltimore Lrraste.
Telephon: 3173 Zt. Paul.
Washington Agentur des „Teutschen Korrespondent".
War. Hauneman, '2!>4 Monle-Ylve., lacoina Par»,
wo Anzeigen und Besleüungen entgegen genommen worden.
»««Na» «usgatzc «durch Träger besorgt> pro Weche tS'/t».
tägliche >>nd Soilmans-Siusaabc «zabttar a» die das Blatt be
sorgenden Träger) uro Woche lüe.
»«gliche »nd Sar»»ag»-Ai>«gade «uuler i!ono'tiornnsbezabiung)
pro Jahr H7.bll
USochenittche Ausgabe —
Nach dem Iniaiid. pro Inbr iil.59
Nach dein Auslnnd. uro Inbr »3.00
Lonnlago-Ansgabe. uro Jade »Ich»
»a« deslc und dlNlglie deiuiche Blatt i» den Mittel- und LNb-Stuare».
»uzknizir vp rttll 4d>dit>< i'NtZtZ».
TI>B tl I'rox ix «-»< votitlcck t» »>,,>
v«e tt» I»i»il>lir»li»n >>I »II »<-«x «lixirntclrox i>»
It UV not ttllrc-i rvixr- lixlitxl in Ilrix l»i>I>«l »Nil nix«» Ilr»;
lotirl u, rc x >»itil>xl»rcl Iicirr».
Tonnersrag, den <>. Dezember litt 7.
Tie »oste» des Krieges in ziuei fahren.
Ililsoro :>iegiei'li»g:«i>isglibei> ilie das erjle »riegs
jvbr, ivelches «im stk. Zmii NNK zu,,, Abschluß loiiiiut.
werden. wie Lchvtzcmits Zelielä,- VEAdvv in seinem B"
r'cht nn den Ecmgreß zeigl, !»>!>,!>!«.'» betltigen.
non welcher Lumme ober den AUiirten Pst,l lst.OOll.llliN
geliehen sein werde» so das-, ilnsere tlintsnchlichen R»s
gnben siir die Bennnllnng und für den Krieg isllk.EEli,
!>>!>,!>ü°, betrogen werden. Tie regelmäßige» Esiiki-iiite
durch Zölle, Z»l«ii,dsleiieru. Eiiilvimiieiisieuerii, kr>egs
prositsienern. die Posi, den Pnnniiinlnnnl n. s. w. verein
slchlngt Herr Mc.'Idoo nns iii,<>«>«> Durch den
Perlons von Bunds und durch Kriegs Lpch'Eerkisjlulc
sind oiso, die Vvrschüsse on die Allürlei, eiiibegriss n. »v
geiöbr süiiszelm Billionen «kiszubriiigen, von welch e
Lumme zivsscheu setzt und dein :lü. Zuiii noch !,!!!,!nbi.
durch Beudmi-gubeii und Zpvr Eertisskal« on'
gebrncht iverde» »liissev. To von der vom Enugreß be
reits onlorisirten Bvud.msgube nur !si:i.«i«;>!.t>i»'>,'>i> >
noch niitch veronsgobt worden sind, wird der E.mgrel,
seine Zustimmung zu einer iveiteren Bondnnsgobe . on
geben iniissen, wenn er es° nicht virue
lze» sollte, neue Ttenern «uisz» legen, wos nickst wöbe
scheinlich ist.
Tie Ausguben siir dos nöchsie Rechnung.-jobr, wel
ches nni l. Zuki l!»I8 beginnt, ,»erden vom Tch.chomt.
Lelrekör ons .jl lk.Vll l.ü:', k. I l'I ver«mschl«igk, vussäksließ
lich der Vorschüsse on die Allürten, die sich, wenn sie in
derselben Weise wie in diesem Zvtzre fortgesetzt werden,
ons sechs Billionen T 'Ilors belousen werden. Es wür
den donn olso im nächsten Kriegsj«7lire !s!18,8l> I.<>:! >. l l«>
ons,zubringen sein. Ter Lekretör veronschlogt die regn
lören Esiiküiiste im i.ochslen Rechiiuiigsjabr ons Pu,
l7«i,Nl>l>,l»»0: wir würden olio nngesöbr l I Billionen
durch Anlesben onsznbriiigen lzobe». do jo oncl, siir ,jin
s.n ons den die PllküMil.liOi» betrogen,
gesorgt iverden inns;. Ten Berechniingen des Zchol;
omts Telretörs noch werden wir zmn I. U>l!l eine
.Uneg j«i»ild von nngesöbr 2l» Billionen boben, von wel
cher Tninme wir ober den Alliirten zwöls Billioiien ge
lieben boben iverden. Tos ist eine gewoltige Tiunme,
die in .zwei dnnt, Bondonsgoben oiisznbringeii
ist' ober der Tcholzomts Tetretör und die grosze» ,Ti
i onzleiite des Mondes glonben, dos; es ebne grosze
Lchwierigkeiten getbon iverde» tonn. Natürlich inns;
doroiis gesellen werden, dos; die grosze Masse der Arbeiter
auch wirtlich im Tlondr ist, sür den Antons von Bonds
i'nd Tpor löertiiitoten jede Woche ein Paar Tollors .zu
rückznlegen »nd nicht den ganzen Verdienst sür den Zle
bensnnterbolt opsern iiinsz.
Unsere lTrsterrricher und Ungar» »nd der Krieg.
Unsere Knegseri >or»»g o» Oeslerrei«t> Ungorn isi
e » viel sichwererer TVlog siir die liier ringeivoiiderteii
Ttootsongebörigen der Toppeliiionorchie, als die
kriegsertlörnng on Tentschlond sür die bier eingewo»
dorten llntertbonen de. Teutsche» Reiches war. Tenn
wobrend der eingeivanderte Teutsche von der deutsche»
Regierung als Ameriloner onertoniit ivird, sobald er
natnrolisirt in, ist keine solche Anerkennung notnrolisir
1?r leiiiivoiid« rer ons der Tovvelnwiiorchie von Zeiten
der Regierung jenes Mondes vorbanden. Tesierreicher
l>»d lliigarn, die notne zlisirt und als omerikonische Bür
ger sür dei> Krieg gegeii Tentschlond gezogen worden
sind, beiinde» sich jetzt in einer recht nnongenebine» T'a
g. Zollte es sich fügen, dos; sie gegen österreichische
Truppen zu köinpsen boben werden und dos Unglück ba
ben, in ösierreichische ekesongenschost zu gerotbe». donii
tonnen sie unter dem Uoesel; des Mondes ibrer «keburl
als oder gor als Verrötber bebondelt
V erden. N'nn isi es zwar nicht ivobrscheinlich, dos; ihnen
ein solches Zchicksol in Wirklichkeit bevorsleben wird,
di»» die österreichische Regierung weis;, dos; die Keule
sich dem Militär (N'setZ der Ber. Ztaoten sügen müssen,
wenn sie erst einmal Bürger derselben geworden sind.
Aber uttnierbin schweben die Tesierreicher und Ungorn.
die binübergesaiidk w rden, rin, in den Tchnlzengröbe»
'» köinpsen, in einer beimlichen Aiigii bezüglici, ibres
Zchicksols iiii Holle ibrer lN'iongrnnolmir. und dos »ins;
ui olle» ko gen bedrückend ons sie einwirken, lös ivöre
lielleicht an, beiten, diese keute iiir den Tiensi binler
der oder bier i» Aineriko zu verivende».
Ter krirg grgr» dir Bazillen.
„lös ist schade, dos; ein Tbeil der Knergie, zseit und
lieldbetroge. die iii dem gros;en Krieg veronsgabt wer
den. ni«1,t znr Belöii,p,n»g der todtliche» Boziile» vor
wandt iverde» können." Tiesen Zenizer stößt Tr. To
vid Tonis in eine», Artikel in, „Tcientisie Montl,
l>." ans; doch sügt dieser (kelebrte. der Proiessor der
Bakteriologie an der Universität von Illinois ist, gleich
1,inz». dos; auch die Wnsenschast der Bazillenbelämpsting
ans den lörsobriingen des Krieges viele Vortbeile zielit.
Tie Massenarinee, ivie sie beute iiüs,Mld geiübrt ivird.
giebt dem Forscher klelegenbeit, llntersnchnngen und Be
obachtniigen großen Lt»ls vorznnebmen und ivissen
schastliche «>sisleUi»igen ans (Inind überaus reichliche»
Materials und unter sebr günstigen Bedingungen zn
inochen. Nicht nur die Verbreitung der kronlbeitsleinie
in den Feldlagern ist lkegenslond der Beobachtung der
(vrlebrteii. sondern auch die mögliche Berbreitung solck,er
Keime zu Hause nach der Heinikebr der Krieger. Tr.
Tavis ixrspricht sich große allgemeine Vortbeile von der
«csuudlicitiiche» Erzu'bung und der llnterweisung, die
in der modernen Ännec dem einzelnen Loldaten zu
Lyell iverde». Liese segensreichen Einslüsse werden
»ach ««ficht de» gnmnntcn Prosessors dir Mannschasten
MmHtzHejchttGen GmfWsse ded-nitrostopsschen Zer-
slorers stöblen und den ollgeniesnen tkesnndbeitsziisiond
der Kente beben. Tr. Tavis erwäbnt im Vorbeigeben
wech die Tbotsoche. dos; sich die Keinnngen der omerikoni
sichen Bokleriologie ivöbrend der .Kriegsperiode einen
kbrenplotz ans der kiile der wissenschostlichen Crrnngen
s.choste» erworben boben. kine ganze An.zobl von Zen
chen sind durch omeiitonische Aerzte besser erkannt »nd
erfolgreicher beköinpit worden. Zo entsetzlich die duiich
de» Krieg berbeigeinbrlen Verluste auch sein mögen, sie
können sich nicht mes'e» mit den Verluste», welche der
Menschbeit jabrein, jolnons durch die tückischen Bazille»,
die Troger so vieler.kraulbritskeiine. zugefügt iverden.
Tr. Tavis ist der Meinung, daß ein .Kesseltreiben gegeii
diese feinde der Menschbeit, mit demselben Ciier unter
in Minen, mit dem der Krieg gesüi,rt wird, solche Zenchen
gun; zum Verschwinde» bringen tonnte.
— -<>
dein leiitcn (dirlnliir des Zchnbanits siiidrii wir
e ne Aeußerung des Zekretörs McAdoo, iveliche lautet i
„Unter den unsinnigen und böswilligen (Gerüchten, wel
«che jetzt in Umlauf gesetzt iverden, ivobrscheinlich durch
pro deursche Agitatoren, befindet sich auch eins, dabin
wbend, dos; die Ver. Tlooten die Absicht boben. olles in
den Banken befindliche zn consisziren. Tie Unsin
ingkeit dieser Angabe liegt klar vor Auge». Tos «Ke
rocht bat nicht die inindesie Begründung und ist ivobr
scheiiilich zn einem böse» .'gveck in Umlauf gesetzt wor
den. Tie Regierung bot nicht dos Recht, dos (Keld der
Tepositore» in Banken zu coniisziren." Wir fügen bin
zn, dos; die Regierung, selbst wen» sie dos Recht bötte.
niemals versuchen würde, es in Anwendung zu bringen,
da die schädlichen jvoüpn llor voronsznseben sind. Cine
selche konsiskotion wiirde znr pwlge boben. dos; olles
('>eld ans dem Verkebr verschwände, und dos BeniHben
der Regierung isl do'ous gerichtet, dos; möglichst viel
<keld deponirt unrd, oenn z» einem selzr großen Tbeile
stellt dieses lkeld Crspornisse dar. ö>n Zporbonken sind
es iiulNs anderes als birspornisse, und solche zu fördern,
ist jebt eine der bonptjächlichsie» Bestrebungen der Re
giernng. T>n dieser Verbindung mag auch noch eine Be
i erknng am Platze se>n. >vie p>lck>e Klerüchle enlsleben.
T ii' Neigung berrselzt vor, sie pro deutschen le uiilüssen
zuztisehreiben. Tos is: ober nicht immer der jToll. >vir
glonben sogar, sebr selten. Zie entsle!>e» ans der lke
i 'obnlieit vieler Me»schen, wild in den Tag liineinznre
den, obne sich im Mindesten um die Richtigkeit kur An
gaben und ibre folgen zu kümmern. Man weiß, wie
ui Uriedenszeiten die albernsten (kerüchle enlsleben, obne
daß irgend welche ogilotorische Absicht vorläge. V>gend
sprengt einen Unsinn aus, lind er wird von Ton
senden wiederbolt. a>n der K'iregnng d«r kriegszeiten
geschieht dos in noch größerem Maße.
Dir svlkischbnrvnr in töliicngo befürworte» die Wie
derobschossnng der vor mebreren Monaten eingesiibrte»
„fleischlosen Tage", weil niebr als genug olleisch vorliou
den sei und der Vorrotb sich onbäuse; »nr on Zebweine
s.eiself und Zpeck brauche gespart zn werden. Wenn
den Tvleischboronen der Absatz zn gering wird, besitzen sie
e il ganz einsoches Mittel, ibn wieder größer zn machen:
dciui obne sich der (kesobr onsznsetzen, sür »»patriotisch
gcbollen zn werden, tonn drrisl die Bebonptung gewogt
ivcrde», dos; die boben szleischpreise mel>r mit der löin
sitiränkung des Absatzes zu tbnn boben, als der Patrio
tismus. Tie Pocler onlworlen natürlich daraus, dos;
s« infolge der boben Tchlochtaiebpreije die Fleisch preise
inchl niedriger onjetzen können. Wenn ober der
vorrotlf sich mebrt, donn inns; do«l> dos Angebot an
Zchlochtvieh größer sein, als die Nochirage noch Fleisch.
Tie Packer bronchen olso nicht so viel Zchlochtviel; ein.;»
lausen, und dos müßte zur plolge boben. daß die
Lchlochtviebpreise sinke» würden. Tos bäite dann auch
dos weitere tkute zur ,Hge. des; iveniger Milchlnlfe zur
Tchlochtbont geiübrt werden >oi,rden.
Ter Wnshingtvner lönrnspondent der Nr>v°s.'1vrkrr
„tövening Posl" schreibt seinem Blotte, der löongreß
iverde dem Verlange» des Präsidenten, Teslerreich lln
gorn den Krieg zn erllären. natürlich nochkonimen, ober
man zerbreche sich den .Kops darüber, welche Beweggrü»
oe der Präsident bot und was die ..sofortige und prol
tische Bedeutung" des Lchriltes sein werde. Es scheint,
dos; der ganze Tbeil der Botschaft, welcher der scorde
rang der Kriegserklärung o» Oesterreich Ungorn vor
onigebt., den Beweggrund des Präsidenten klar legt.
Er schosst sich dadurch eine lNiegenbeit, der Welt zu ver
künde», dos; die Ver. Ltoote» nicht in den Krieg einge
treten sind, nni zu belsen, frühere Abniochungen der Al
liirte» bezüglich tkebietserweikeriuige» Zlir Verwirklich
luig z» bringen, und erleichtert es wesentlich, wenigslew?
mit der Toppeliiionorchie in scriedensnnterbondlnngen
zu trete», indem er jener Monorchie die Versicherung
giebt, dos; von einer Auslbeilniig derselbe» nicht die
Rede sei» kann.
, — 0 —— '— -
Kord Kansdownr, drr srüherr britische AnslnudS-
Muiisler. siellte in der vorigen Woche dos Verlangen on
die Allürten, ibre kr.egsziele zn revidiren. Präsident
W lson bot dos jebt für die Allurle» besorgt. Er sogt.
eine Uerslückelung Oesterreichs giebt's nicht, und er wird
es verbüten tönnen. weil jetzt die Per. Ztoote» bei jerie
densnnterbondluiigr» mit der Topvelmonorchie ei»
ebenso gewichtiges Wort mit zureden hoben werden, als
die anderen kriegführenden. Tie Botschaft des Präü
dente» sollte manches Äißversiondniß und m.uiches Miß
lr> neu ans der Welt schossen.
,,
Zn Ennip Mknde wrrdr» klrinrrr Vrrgkhrn mit Ar
beiten in der Küche oeslrost. Ein uuiger Monn ouS
Pbilodelpbio ividersetzte sich dieser Ztrose, und jetzt ist
ec zn drei Zobren Hon und Ausstoßung aus der Armee
vernrtbeilt worden. Z», dos sich Züge» und tkebor
wc» iällt Znng Aineriko oit recht ßtfwer. Tesbolb sollte
strengere Tisziplin in der Zcbule eiiigelültrt werden,
und diw Tcbnlzeit sollib eine kurze Militärdienst.',eit iol
gt n. Es ivöre gut für dos Kond.
Dir Bntsämst des Präsidrntrn Wilson befreit die
Völker der Mittelmächte von der Znrcht. dos; es ans ihre
V.eriiückelnng obgeseben ist »nd macht es ihnen klar, u»
ter welchen Bedingungen sie Zrieden boben können, und
bei rnlüger Ueberlegnng werde» sie finden, dos; die Be
d.ngnngen leicht zu eesüllen sind und Niemanden de
müthige».
0
Zrinrr Zeit hat man sich in dra kandkni drr Mittel
mächte stark dogegtu verwahrt, daß die Ver. Ztaoten bei
de» dereiiistigen Zriedensnnterbnndlungen ein Wort
mitreden sollten. Wenn die Zeit sür solche Unterband
' I.'.nge» reif ist. werden sie Ursache bobem sich zu freuen.
I daß die Ver. Staaten dabei sei» und womöglich da- ent-
I scheidende Wort sprechen «»erden.
rc» Esu»'.!.» e-v!' Ui»»»«!',»». ?c» ,1 Ski, »szrn'b,-- IUI
Zriihgrninsr.
, Mehr denn je niüüen wir jetzt dn
> 'ür sorgen, daß wir nächstes Zobr
' rechtzeitig frische (krnnne und frische
korloifelii bekoiiimen lkreignete
. käiidereien ',»»i Anbon ünden sich in
der Uiiigebiiiig seder Zlodl in genü
j gender Menge: es sei da nur an die
! große» Zlächen erinnert, die als svo
! leres Bonlond jetzt brach liege».
. Lolches Brachland isi »ictzt obne Wei
j teres als knlliirlond :» verivende».
Es isi »»bedingt nothwendig, dos; es
piiiächsl so bald wie möglich tief »»>-
gegraben ivird, damit olles Unkraut,
ivelches sich in ihm benndet. entfernt
iverden tonn. Eine sebr frühzeitige
Bearbeitung des konde: iß ober auch
»in deswillen nothwendig, doinit der
Zrost noch möglichst i» den Boden
eindringen kann. Zu es umgegra
ben. dann tonn dos Kond bis zin»
Zrübjobr liege» bleiben. Ansong
April ivöre dann der Tnng zn be
schauen und ;u vertheilen »iß der Be
ßsiiininng. dos; er sofort in die Erde
gebracht und flach untergraben ivird.
Eiivo zwei bis drei Wochen water iß
da»» mit dem Bepflanzen zn begin
nen. Ui» schnell eine erste Ernte zn
erholten, ist es ober nothwendig, daß '
schon vorher dos Zool-wl ongeschosst
ivird.
Es ist eine Eigeiiwümlichkeit der,
Kartone!», wie der meisten Knollen
gewächse. daß sie noch einer gewissen
Rnbeperiode tünsilich wieder zn neuer
Vegetation angeregt werden könne».
Ties geschieht ganz besonders, wenn!
man sie feucht und worin hält. Wür !
de mail mit dem Auslegen der kor '
tosieln warten, bis iär die junge»
Triebe keine Nachtfröste niebr z» be
fürchte» sind, so müßte i»o» auch mit
der Erwe eniivrechend lange warten.
Zudem iiion ober von der obener
wäbiiw» Eigenschost der kartosseln
Web rauch macht, sie vor dem An-sle
gen oiilreibt. spart man wesentlich
an Zeit und könn denieistiprechend
auch früher ernten. Mo» legt dann j
nicht d>e .Kartoffel» in der Rubeform. I
sondern bereils angetrieben in den
Boden. Bei dem Aiispilonzen der
angetriebene» Kartone!» muß ober
besonders vorsichtig zn Werke gegan
gen iverden. weil die jungen Triebe
sebr brüchig sind. Mo» laste die!
Triebe olso nicht zu lang werden. !
Dagegen lege man die .kortosseln so >
lies wie gewöhnlich. ,
Nicht jede kortosseliorte eignet sich
zur Zrübonzncht. Tie Kartoffelzüch- '
ter boben ebenso wie die Obstzüchter;
verschiedene Lorten gezüchtet, welche
ganz verschieden lange Zeil bronchen.
»ui fertig zn iverden, Man verweile
nicht eine Lorte. sondern schoise meb
rerc Lorten on »nd berücksichtige da
bei. daß die srübe» Lorten wesentlich
iveniger Ertrag liefern als die späten
Lorten. Zun allgemeine» ivird man!
doinit rechne» können, daß man drei
Viertel späte Lorlen gibt, ein Vier
tel srübe.
Tie Zrübgemüse verlange» eine et
was sorgsöltigere Vorbereitung. To
diese vielfach nicht obne einige Zach
kenntniß onsznsübren ist. ist es zn
emvieblen. sich mit einem lüchtigeii
Elörlner in Verbindung zn setze»,
welcher die snngen Pflanze» in, gro
ßen onziebt. Einzelne Zrübgemüse
lassen sich ober auch von dem Kaien
leicht berongeben, wenn man ans iol
gendes achtel: Zainen von denjeni
gen P'lonzeii. welche ölboltig sind,
bronchen eine ziemlich lange Zeit, um
zn keimen. Ties gilt in besonderem
Maß von dem Lonieii der Molnrü
ben und Karotte». Man verivende
von diese» mir sogenannte obgerie
bene Loot, die man 21 Ltuiide» vor
der Aussaat in warmem Wasser an
wcicht oder auch zwischen zwei feuch
te» Tnchlapven sich voll Wasser san
gen läßt. Tie Lame» müssen sebr
frühzeitig anögesät iverden. am beste»
bereits im Mörz. Nach irüber sät
man die Lainen von Zwiebel» ans,
die schon gegen Ende Zebriiar in den
Bode» kommen können. Z»r Aus
saat verivende man nur srübe Zöl
ten.
Ltalldiing dais dem Kond nicht ge
geben iverden. auf welches man Rü
ben sät. Tagegen sind sie sür »ii»e
ralischen Dünger - sehr empsänglich.
Ebenso darf man nicht irische» Llall
düng ans das kond geben, aus wel
ches man Erbie» oder Bolinen aus
säen will. Bei diesen muß man auch
mit einer Llickstossdüngiiilg sebr vor
sichtig sein. Man kann die Ernte
der Erbseb wesentlich beschleunigen,
wenn man, was bei Thetriebe» ini
kleinen iebr ivobl aiisiüsirbar ist, die
Erbsen vor der AussaatMkeiint. Löt
man Erbsen in flachen.'Holzkäslchen
im Zimmer ans. indem man sie in
der Weise legt. daß »io» immer klei
ne (Kruppen von ä—<i Erbsen ziisani
nieiilegt. io kann man sich hier die
Pflanze» bis zur Lpamiläiige heran
ziehen und später auch von den Erh
sen zilnächst die am frühesten tragen,
aussäe».
Ohne jede Vorkcnntniß kann man
auch den Lpinat säe». Hessen Lame»
E in den Boden kommt, sowie der Zrost
ans ihm qeivichen ist. Man sät Um
am besten in Reihen voo jk Zqtl Zivi
f jchenraum. Ta» Land für Spinat
/ ' - . . . ö ö
I
muß gouz bosoubers gut gc-büugt sein,
besonders ist d«fl«i»f zu ochleu, dos; es
reich ou Lticksloss isl. weil die Pslouze
eiu Blottgeuiüse liefert. Als Zwi
scheu'rmkit zwischen de» korotleu
ko»» uiou mit gutem Erfolg uoch Ro-
dieschen eruteu. Bis die letziereu
fertig siud. sind die korotkeu »och
nicht so weit berougewochse», dos; sie
de» Plotz broucheu. Durch dos Her
ousiiebiuen der Rodiesche» werde»
ober die ko rollen douu zu besterer
Eiitivickeluug reichlich Plotz erholte».
Rodiesche» iverde» ober nur gut,
wenn sie eine» gute» buuiusreicbeu
Bode» boben. Lehr früh loste» ii«k
ciuch Lolote herouziebeu. Es iii ober
zu dem Zweck uötbig. dos; uiou junge
Pslouzeu berouzieltt. sei es im Mist
bcetkosteu, sei es sür kleine Beiriebe
: im Zimmer.
Auch vom Kolli bot mou versöiie
deue sebr srübe Lorke» gezüchtet. Tie
Zomen dieser Lorke» »lüiieu ober
nlle eril in besondere» Beete» bero»
gezogen iverdeu. ebeino die der >rü
beu koblrobi. Zür kleine Betriebe
genügt schon ein sebr kleines Mül
beet, ivelches mou sich ous einige»
Bretter» einer große» Kiste »nd eiui
' gen Estusscheibeu bersletteu kouu.
Dtidesföllr.
Am .2. Dl-wmbi-r 2-kNlw L. 2Ulri>. Ti In
svvb s iwsnilai. 71 Iniir,- „!I.
'Nni i. Slicmbl-i James Banm. >.,l>->c!, Sn,ni
in i ,i7, Ini,,,- „u.
Am 2. S>-l,'mbe, rsttlia», I. Balger. N,
in,2 BZvvnil-» Sttain-. 7.« Ins»,- „tt.
Al» I. bee vdaeies s. «kslev, Ne
-nmmil Slentt,-. ii, I„i,ee „tt.
Am le Seiengn-r Mar» «-. Iraiiiiin, c,
17 2.7. !„wi„n Siens»-, 7i I„bee „tt
i Bin 2. Den-nibee «>7tca Sarriia». Lutte
i Siiiees „s lb>- snne". Iaine »tt.
Am 2. Tw.engi.-r Mtmari s Haapee,
2 i!,!,. Tenid Slii Abenne. >!7 Inbee ntt
I 'Am 2. December Mari, I. .cialbttris,».
irr Leiiniiln Snnniarinin7,2 Inbir „ii.
Am 2.. De.,cm »er «»»ima 2. ciimmerie. c.
>!Iii. Süd k'riissnrd Sttnsir, 7,i
Am 2. ?rg-mbrr 'tttliiiv tt. «lernn, i. Nr Nil
-ttti'lttwrwd "»»nur. ,n; Ilibre Nil
Am i Dririnber Jagn Mcttarmig. -., I» I
Ais ,ntt» Sttiiiir äi Igln,' »tt.
«Am i. Di'tt'niber 'st»»ie M. 'M»er. Nr. ii .
Attttlridgr 'Abrnnr. ,!2 Inbre „tt.
s 'Am l Dezember Ja»» s. Mners, ')ir. 2>7
Süd ««„siir Sn»»«. ,N! Ililire „tt.
Am 2 DiNinnner Narr« SrilgUane, ilnil»',
sittils N-aibil»! 21 I„»rr „tt
An, 2 Dezember Marina LNoemnIrr. Nr.
27.,,n «c»in„r'?>>,rnne ,!!> Inbre „tt.
Am 2. De ., ntt» , lg. N. Zäianiclder. i'nnd, ,
. N „eine Soibttnl. '.2 '„iire „tt
- An, 2. December AnndeUc Sliriel. M.irlttiind
! «Seurrni ln! 77 Innre ntt.
Am 2 Dez.ember tttirislina 2. Wnnllkwald.
Nr 27N7 Sil Svtsmnn Sirns'.e, 27 Inner ntt.
Am I. De!>Inder Sarve» >'. 3„Nll. 212,
i Sil Jeder,ii Sirniie. Ni, Inner „tt
(krorgr K. .Hadrriiinn.
Cs slnrb „m 2. Dezember litt7. Milings
«'Irarqr «I. Sadrrma». 22 Inner „tt. geliebier
SüNn Nun Cinirles A. „lld «lulle Sndermnn
'gen «iniierl. Die Beerdigung ittiori „>.n
, Tonlieiilag. NnchMlllä.s NM 1,72 »»! lwn lei
iure AWNnnng. Nr. 17IX. Sartord Avrnnr. „n
ilnil. Beisec-.nng »ribttlim „ns der ..Bnttiinnre
j Cenirirrn".
"inbin „nd 7!ew Anis .iettnngen mv
j „en gefällig«! capireu.) «De,7—tii
Philipp LtkiiimiiUrr.
C» iinrb viäbiiäi „m 7. Dezember I!tt7 „n
, «.'„lnlttilnlinl, »an ärgntNetten Pnttin» Slein
! uiilNer. X2 Iniirr „tt. geliebier «änlle der »er
i iinrnrnen 77,'»er«reibe Sieinmittier. in der Ani,
lttttlg seiner Dntttter. Jen» gnle Wnttrr. Nr.
7>22, Nard Llriäcr Slrusik. Die Beerdigung
iiiidei Ireiiag, 7 Dezember. Nachmittags um
>.,.2 tibi. Vnn „Niger AIgbnnng „ns „ni dem
..'erteiiern Iriediwie" sintt. «Dez', 7>
Christin» Kling.
Cs slnrb um 7 Dezember l tt7 CN«stia»
2a»g in seinem ,!!>. 2ebensi„i>r geiieblee ««,„»>'
der »erslnrbeiicn 77«„ric 2„n„. Die Beerdigung
> linde« Irrilag, 7. Dezember N»ä>m>Il„gs um i
, 2 »Nr. vnn der Wnbnnng seiner DniNIer, Irnn i
! O. Iäriler. Nr. 2224. Lil LUvkr Siranr, „ns
! „ni den, ..Inimnnnei Iricdbnie" ilnil.
«Ten! 7> i
Limo» Krllnrr. i
Cs slnrb NM 7. Dezember litt? Simon «cen
»er in seinem 77. Lebensinbr. geliebier «änile
der berswrbenen Snbinn »eiiner Die 'Bcerdi
gnng linde! Ireil.ig. 7 Dezember. Barmittngs
„ni I! »Nr. ben seiner B.inbnnng Nr. >>>>>,
! McMrMrn.Siranr. uns „ni den, s-Ieiiern Irien
bnse" sin». «Drztt»
Kcichrilhkstattrr.
L Jeiler,
(dtachsnigrr Nun G. Irnncr.)
Leichrndestaicer «n» Cinvaiiauiirer,
Nr. 402, 2it».'L>oIse.S,r»»r.
C. L B. -B»d,ie 2üatte I7.I2 Nuchl» otsrn
Tadellose Bedlrnunq Masiigr Preitr.
.zweigNtirrau! Nr. 7iNi. 3. Sii, Htgnluudiawu
C L P. Pdnne: Waise 1222. «I—)
Danies SaKon,
koiäwiihc'stotlc'i- »»d Eiuvolsamirer.
Olt» Pr»»s»lo>tnia-Avrnne.
Trtrlttwn Mt. Bernau k,4ttt>. «I —)
H. Lander 4>c Lohne.
Lrichravrsiattrr und EtuduUamtre«.
Balttmarr Tlruiie nnd Braadlou»
Nr. I7»3- I7>!>. zier, Straiir.
C s, B Plinne: Walle I2IM. <I—>
John Herwig.
Lsschrndeliottrr.
Nr. soox. erteil,ls-Strafte, B»Utm»rr, Nt»
Iwrigbäre,,,, 7!r. 2707, ver Cättrin Avenue
Higbiundlnwn. 7'nilimnir CnuntN.
auilivr«, cu vrrmteidru für ane «elrgenvette».
Tete»»«» tu, Btt'eau! Watte 22!n>.
, In »er Wadnun,: Wslfe 4I03
Christian Millrr,
Lelchrndesiaiikr «nd l»IutuII««Irer.
i Noedlaen-Cge Irtterta» Strafte UN» Mauttaed
, Auenue. Battlmare, Nt».
, Ltmouline «eerdtaunaen. Ta, uv» Nuch» «sfr»
i CieUrslch eetenbtete Limousine sür Hochzeiten
> und alle Geienenbkiten «I —>
ii «ldtri E. Faller, i
j..
Lrichrnbkstaltrr und
" Tinbalsamirkr, !
221 Rord-Broadwatz.
- - Nrftllaül«« Lim»««««. »,» Nvticheu- -
l - - BegesduUir zu mshtge» Presse»,
s ! > > < >
, Nie fteschldllr». --
i »,Ik»»,u: «atsc S2U3. «I—>
I kondva Park Crmrlrrtz.
HauVl Giuftsn, Nr»»,««
Sä'«,,! Nr. 21. Wesi-Sar««»,».»,'-»«.
lt «grill»,tscvlätze v„„ H27, an. unter de täliftt-
ge Auliich». Schnillbttlinen. Gewinde, Pslan
k, zen eie. stn» ini DreibNnu» arn Haupt-Bingnng
zu sin»«» Unser Agent wird wsnii gewauschl
vorsprechen «Nt
j Baltimnrr CewrterH.
- Ma«».Ave»»e. »stll«
»er «vv^rn,»».
. Vegrüftglftplätk zu vsrkoulen »on »4». «».
! Lektion ..r unter tiamerwäklrenoer »uBtckt.
, »7L. Raum Mr 3 einsacke »räber. Elegant»
» neue AuvrN»
; s 1p*» olp« i
> A»,n«rn»en. U» dn, „Dnttschkn 6»rre
I ktznnyjfntrn" »ich« »ünNNch «»er nnrenN
. «itziE rrtzgtkr«, fiu» der Oskirr
wu»«R »e» rnevtzw, an» schNftlich «tt-
HU WUHEUch
Brklinntmachuiigkn.
Pürra» dk» «>!ri>n»dk ftnsvkttorc-.
2X. November I!>17.
Ss wirs tiil'xuil I'cilNutt „>»»>,111. kmf; Wni.
ät-niäk !>c> »in ln. finiii nntt-r
nnNnrlnn »rnnnn» Nr. i .-. cunäinill «i.
rnni»rnpt> >2 l wie »ni Nnvrnil»'! I! > i
»tticndiri». nni c>ri»nimin nnch»rinä>> i,ul. in:- ,
Nnwcfrn luntrr Nr. '.in. Lud Cvllinnwn Nvr !
»ic. rinc »>>rnliiäir ««i»r»»r uns -Nvurnlnr >
WcrlslnII ui lx-nittirn.
ck- kt. Plirnr.
i ZZr.i'. >i> («Icliäiidr-znfvrlinr. ;
Bürrau drs «»rtiäudc-giii>>c!ior«>.
NiwrniNrr NU 7. !
v>? wird iiirrniil iwlnmil ärnmäil d»n NlNrrt
.7 Prnnirr. »rniäbl drr nni in. 7nni I'.niä
nniri irichnrirn NrrnrdmiNä -Nr. > .5, Ndsäniill
Pnr.iärnnii >2 iwir nin 2.-- Nnvrinlnr
i!>i i ninrndirl'. n:n ciiinndnif-. nnän rinä» inu
dn? Nnwrsrn Nr. 2» dir- 2ä. (änrrison t-nnc.
Ni-' rmr Sniinrdeil.xndrit HU dennncn und
wä H. P. in .Nnlnrrn ui iminilirrn.
g. g Piirur.
iTrn« .1 «Ikänndr,-Znwrlwr.
Vermischte Anzeigen.
-chlirni «knn, niriiikm «rttiiinaiid rttcniir
ttliit, an.
'I INI nrv Wdltir vriiint ritt Qniilitiits Pträrlr.
,'SriNniiidIin »I'nrNrsrrl. in d»-- .Sn»-.
P2.ü.<i<> und nilswnrts.
Nirrlri Sinitti Molar itiädrr
»nd «-irarlaii« „Liqiilwrilils".
E>. E. Lnndrilck,
tlä Wcsi zranttin Siranr.
NNrndS aiirn Ni-- Wrilinnäitrn. -Ni. 2<rrnon 07
«Tr.?, tziinti s
Bereiten Lie sich sür bes
sere (tzcschciste vor.
Erziehen Lie Zhre Knaben nnd
Mädchen zn Hanse.
Eine Lchreibiiiaschinr ist der Eirund
strin für (Keschafts-Zähigkrit.
cenlllrn Stk ik « l riiir als Wrililiasnoacickikiil
lir »rilrii limiirdalttrii Nr. 1 Undrrmoad. ijä.',
Nriiiinillaii Ptiidtr. >N!.',. V. tt. Linilli. riM.
Piciar. V!»! Lliarr. iZt.',! BNik.
linininru Lir „ns und lniirii Tir nns tzlinrn
riiir änr Nnswnlil Iriidrn.
U. Z. rlicholkon.
I I Tt. Puiil-Ltrasie.
(Nnvr.-t.lMll
Musik-Nitlrrrlcht - Piano-, BlaS
nud Ztreich-Znstrilmriite.
Q P Llriiiwald,
Nr. I»I3 Li Lanialr xirastr.
«r-ft.'I-I-L'ALMI» ril.vliau Madilan «IN.
Packn rd.
Departement gebrauchter Anlvmobile.
-2—Pattaid Ilvin Sir laurinq Var.
2—-t.'> Naifard ckwi» Sir t Paiianirrr Nnnaliout.
>—u.', Paitard rwiii Sir raurin., ttar.
i—27, Packard r>vi» Sir Toiiriim t«ar
I 27, Paäard Twin Sir Paüaairrr Niinabaitt
> it ti« Paifard ,i tkliitndrr ranrina t',ir.
INt7 PaiiiNndcr ginlirrial Viniansinr.
nn,i -tiuviir» mil Winicr.PrriMiaa
INN! Paiqr Taurinn Var »lil LZinirr 2>rrlchlaq
I.N7 Pntar Srdn».
(kiii -Porratt, aa» Simannnrn. panrnd inr
Mirttisciarär.
Sawtr rin Porratti aan iirdranchirn liailaulas.
Packard Motor Ear Eo. of Baltimore.
,«d Mt oval Ave.
Jahrelange (ssrsahrnng
im Anschneiden und Fertigen
«an
Männer-Kleidern
»liallliprl und zur PradiiNian drr al'Ialut
lirtteii .iirflillate
Nnitiqr »a» ist >.7M an.
it«attl,»arr s riiijiarr Schuridrr.
kl. tj. Reitze «s 8ohn
643 Wkst-Baltimore-Ttraßk,
»adr Nrid-S'rakr «ck —I
An die Damen.
rir rtnttqr sailltk tn drr riadr.
Nnfrrr Näh-ttialfen !,'«» oifen. Iunae Ta
i mr» wrtchr d,e ttlridrrniachrrliiiist noch drn
i nrneilcn Mctdadcn rrlrnri, woilrn. kännr» dirs
»i kurzer .cell durch den Anschlich an diese
trlalien erreichen. Uiitelrich! Mor»ens. iiiach
j mNIiiäs und Abends. Beaueme Stunde». Im
- Sause beannnene Arbeiten Innuen wübrend des
, Itiilerrichis sorineievl werden.
I Unterricht iin iLnIwuN von "-lstern ertheilt.
Muileni nach NI»»,« z»gcschn>t,en. Näber«
, Auslnnst schristlich oder mündlich bei tzräulrt»
Hüters. 312 ssrst Saraiaaa Slrafte. «I -)
Die Wissenschaft
an den Augen ist nolbwendig, um «»aengläser
anrnbnslkii. chläser. ivelche geknnil iverden nach
aller Meibode. d. d nenn rin «slns nach dem
anderen vrvbiri wird. lins sebr schädlich. Jede
»nlcrlnchuilg bei nur i,i nach wisienschaittichen
c-rinVpie» Ivre Augen Und gelchuhl IN Niet«
»e» Händen.
V Meher,
Nr E. Norl>s««»>.»,r»»»
Geld z» verleihen.
ir,o„lr» l»2L.
„ttontslidalkd Loa» Somvalit ',
Nr l. Nord-««la»,.Sir»s)k.
S. Salavrs v»,
Nr. U77>. L>rsi.r>nt«tmork.S«ri»k.
e»e<irur Natrn auf qrosie Pkantlritr».
erttrn-lsingan» cum «rtvar-Bürra».
Atlr Aluiidtkidr» lvrrdrn rin Jahr auftrwattt.
Maryland Ehattel koan Associatio«.
Aide« Piuiue, ««ieschlilissnhrer.
220—23t Salve« Building.
Iaiiette- und S». Punl-Slrasir.
Darlehen von PIO bis P500.
Ans Motrl. Pianos elr., »link t-ntsernun« der
frldrn. viele«»»»« iZlnse« »ereänirt. Net«
Wucherei (I —)
Benjamin L Co.,
i Elksrhlich autorisirte Pfandleihrr.
! Matll« tn !«>«».
Liberale tzalitniigeii gemachl ant Diamanten.
. i tlbren. Juwelen. Si»>krwa»ren etc. Grobe
Summen geiiebeil zn rebnziNen Anten. Iu
. ! weien i2 Monate lang aiisbelonbrl; andere
Gegenstände »> Monate.
Sälmnätachen »«ans« »nd «ersauf«.
cti-IavrttkSlruhr. nute «„».
Rechtsanwälte.
.Paul Joliaunsen.
NechtSanwalt,
Prntttzi« tu «Ukn «Uerichtr«.
Atmmrr 723—727 «Uattlikr Butldtn«.
, Nr. Nt, Nor» ttvartrs Lirghe.
. Pbone: St. Paul 2N2». (I—)
j j Prlrvbon: St. Pout 27>!>3.
Karl A. M. Schoch.
' Rechtsanwalt,
306 Lt. Paul-Ltraße.
vrsleutlichrr Not»» tm Bttreu».
;
, Adolph Schornris,
, Rechtsanwalt,
727—732 Law Building.
. Sprechstunden auch Abend», »wischen « ,a»
» I Uhr. In
«r. «Tttü. cs>-«»»»»eui.»«r»he
(7Z—>
Metall-Garuge«.
»roß»» »orr«u» »r»«o«e Sie,»«.
' W. A. Ftugle«,
Nulkrhaltnk'gea.
«It riensla«,
Auditorium ..^ner^
Mnlinee » Dieusing. Dnnnerslng. Ilwä Sipe '2är.
Abenss und Snniiln.i 'Nattnee 17>e. bis st.
Wo! tcr kawrriicc
„Comr Back To (öriii".
Ci» «nusilailsches. iieberreiäies Lntlsbiel.
s Nächsle Wache Mail,".' «änbriei in
Basier Brnwn .
«Drz2 X)
Taeliii, Mariner,
L0r0 o 2. N! Na,bin.
WIliiam Inzs gignnkiickes Phntabrnnin.
TNcda Bar» I»
„Clropntra".
«eine luundirdarr »!7>«m.i7«! Peaduttio».
Die läeschiätte der Pambie-.cianigin Aegnnleu's.
stteiie: Abends 27>k. —Xi. Mnttnee 27,.c -7 7>r..
'Nächsle Woche! ..Dwiii Brds".
<Dez2—X)
Wett. »er
bernNmik- 1 »1111 Wadern
Heim " Burleske.
Lsl-Battimare Sreanr. an, Ialislaan.
MnUliee 2 12. Wache 2. De,. Abends 8I7>.
„The Tkylnrkcrs".
Diana, die Talll Senkari,,» dar erccUenee.
Dir madcheureichilk Schau au, der BiiNne.
bi» Lachsen de 2»rr.
Iaiililampi Dienila,, und Danncrllag 'Abend.
« Se.,2—X)
Ganrti,
v,»»sIwvs, Mariner jede« Tu«.
„The Zoll» Elirls"
mit Al Morkiii,
Nrbsi einer ..Sier»".NaUr>lbeirt»»lg aa»
Arlisir».
WaNec 2>»rlestk. t«i» asessriaer ««»oe.
7iächile Wucht'! ..The Parisia» IilriS".
«Dez2 x,
Hippodrome
Nachmittags tät.—I7,c. Abends >7,c.. 27,c„ 27>r.
John F. Co »rot,
und seine rauchklidr» Modelle.
Goedan ««ideid ch I«a. Bin» «kuiotl.
ItsNer s Gtlmaee LNetca.
Buer 3 Bern 7-tarrtIir»
Wm. Des,»and in „Tne sudden Gr,„len,«»".
Crste t!„riäi»„ng in -Buttimorr.
<Te.,2 X>
geitd's Nit-»»«»»I-»»» Papuiare
»achscin, LAINI lIiNttn Murinre
Bandearue. v
Lallir Flshcr
in e.Thk <shoir Neyearsul".
Doll» CviliioUy.
nndkre Rathes Wochknsllms.
Baakca u»d Bankiers.
Kummer H Kecker,
Teutsches Bank- und Wrchselgeschäft.
MUalieder der Priendsrse.
21» South-Ltrahr.
„Nartonal Bank »s Conimercr'-Grdände.
An- und 'tterkans von Aktien und Obligatio
nen. Wechsel und Credttbriese aus alle bnunt
sächiichen Siädie Curnpn s. An- und Berkaul
fremder C'eidsnrsen. sowie AiiSserligung v„»
BvUmnchle,,. Schifssrarle» No» und nach
Deutschland. (I—)
Teutsche Lparbank voa Baltimore,
Südwesr-Ccke
Baltimore- nnd Cntaw-Zkraße.
Olsen täglich von 9 bis 3 Mir.
Di» Gelder werde» mir in sichere» Aklsen
und Obligationen und ausgewälttlcii Hypotheken
angelegt.
CNaeleS Sptlman, Prästdent.
William Sniimail, Schatz,,leister
Direltorkn!
Cbaries Sbiima». Jodn Lange.
Noberi Lange. Hnrr» g. viildeman.
I. Henin Schüler, George -. »tnhsi.
C. Lieberknechl. George W. Hemmeler,
.Heuen D. Dreyer, G C. Nupvel.
William Z-'lman. Henry Slichting
II-)
Zahnärzte.
:: Payu's Dental Parlor L
" 118 Weft-Lexingtou-Str. "
' — Lchmerzlase«
Plasten gegen Schlv- »»
' vlen und gaoen PI!
garant'rt. v-i» -»
- Goldkronen und - -
»43)0 --
- und Xü.tttt pro Bahn. »»
-- Gas gegeften. --
-- Reine CvnsuilulionS Gebühren. --
- - Büreaustunden 8 2>orin. bis 8 Abends. - -
-- Sonntag« tu ni» 3. --
- - Lamen-AMsteitt. - -
! I I ' l IIllll I llk
ohneH'tatten
Ganze Aahngedisse »3 »0 »t» H7,.lXI.
«old »rouen »3.00 »l» sk. tiö.
Brücken 'Ardeii ?3 dis tz!>: Gold-jZftllunq», »„
sl NN! Silver Iüllung 7,0 «ent».
Durch unsere neue Cntdeiknng können wir
Schmerzen und Schrecken allen Personen erspa
ren, die sich bor dem rjatz,,ziehen surchlen. Wir
, laiscn alle Llnmve» und Wurzeln lm Mund
i und versebe» sle mit «Honen Die nervöseste,!
! Personen werden von nns schmerzlos behondeU.
l ttouieinn und überzeuge» Sie sich
Dr. I. W. Derliu,
T«rischer tzahnaez«,
Nr. 8>l. Nard-Haward-Slrafte.
Tprechsllinden von 8 Udr Porm. bt» <» Uhr
Adeiids. Sonittags von v bt« l.30 Uhr. All«
Arbeit garanürt Ciadtt« Ik> Iabr«. k!4—»
Schumacher L
Foreman, -Linsen
sind dle Gläser, die Eie zum Nah- und Hern
seHen brnnchen, obne däscliche Linie Mtt dem
»Eo-Ieichlen Naienkiemmer-Negniawr .. stn»
sle in jeder Beziednng et» Comsa-r.
Schumackicr L Forma», Optikrr.
itti «ett-Lertuilau-Wlrufte. iS-,
Schaulüsten u. Laden-Eiurlchtnngen
NIufter-Nrand- „» Ludeutlsch.Aakle,
»» «»eztulpreiseu
Nuust k, »er I-drtk.
Unse Co.,
808 Low-, nahe Fro»t-Str.
"Rkolherx stoiz Rkchl
stet«.
Nertuust »ou »e»
es»'» »«»
ri.w.Crook
k'Uttbi m N.Xl.Irdlb!»«
ktexl «,„I »Ittx »k
v «v!nd«
Nacht« na» U«dere n
...... trmkt.
Nsaelklert» «nerkennungs-Tchretden stell» Ich
Ihnen znr Nerwanng.
Irn Iabre itttu kurt«» Ich sw», sogar
Solche, welch, über A» Iabr» lein» bat
v'U» «PH «»»«'„ znr"»»«ntnitz
VLlE

xml | txt