OCR Interpretation


Der Deutsche correspondent. [volume] (Baltimore, Md.) 1841-1918, February 03, 1918, Image 1

Image and text provided by University of Maryland, College Park, MD

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045081/1918-02-03/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

O-?rr:..,rc:c: : c c c . . . ; i . .
-- l-ultlislx !I lisitilile<l Il">- -
V neiinit >. 8, !lioi-i/.c-cl I,v tlio Z
.Zct ~t Ocl. tt. 11,17. n Me ut Ilie .
I'osl OlUcv I I! iiuoie, >l.
I Lx orüsr cik tlls l^rssiclsut,
8. Ituileson, >
kvLtmaster Oeueral.
78. Jahrgang.
G-ldeuterg's
Der stets geschäftige Laden.
23, 25 und 27 West-LcringUiii-Sli.
Wir geben doppelte S. L H. grüne Stamps morgen
Aienöttt, -^<.'r!,luis
Wiiitcrinäiitel, Anzüge, Pelze.
,ZUi>, 812 ganzwollene Gürtel
Tweed Mäntel, durchweg gefütterte
schwarze Brocade Mäntel, Biberbesatz
Tweedniänkel, Melton-Mäntel sür
Mädchen, Di'enslag für P.ö.OU
Bls>, Mäntel aus echten Sei
den Plüschen, Matelanip, Frieze,
Melton, neuen Plaids; nur IAI der
selben: bis Nr. I>: und etliche Fur
Ter Mäntel für !s!7.!>B
8 18, 82'> Mäntel aus Woll Velour
und anderen Stoffen: manche durch
weg gefüttert. Nicht viele graste Mo
delle. aber gutes Sortiment in
:!8 und 10. für P!>.!>s,
!s;2s>, ts;27. :!00 Mäntel aus Woll
Velour, Pebble Cheviots, Meltons:
grün, braun, etc. stragcn aus stcra
mi und Pelz: neueste Gürtel-Mo
delle: leine Werthe P 12.75
!j!2s>. P 27 Mäntel aus Woll Velour
mit Für Tex Besatz, steramibesatz.
Woll Velour, Lalt's Seiden Plüsch,
schwarzen und farbigen Broadclotbs.
Dienstag für nur P 11.5,0
P 1.",, 820 st leider aus ganzseidener
Taffeta,-Crepe de Cbine, Atlas Du
eheste, und 820 bis 825, Abend und
Gcsellschafts stleider, für nur. P10.75,
Pos> aus bestem Lalt's Seiden
Plüsch: bis Nr. 5>2, für nur. . .P2-t.5,0
Welt- LU*
vcrlllimirs "HHLH I HH w-l>rcn
Hc'm 5 VurULkk.
"Pcft'rm Wegins at 2ö,üLiic"
Locw'S
HiMdromt.
Coojll't ä' Co.
Qmosn ol ll)i'
V MaNiikk lcdku ran.
Tlfo Lid Liftevs
Harri, Land und Molli, Swcct.
lFcbstuE .lin? Uviaicr.
F . - Matt.
L'lll'N Miltwo,
BamNg.
„Lovc Fvrbiddrn"
ncN
Robert Edrsvii.
c?icl:! .cin crinicc.
L.' War',land N
e':l>iilc'l drc-i LoiNc-lllMgc,,: 1.30, 1.3". 8 rtt'SS
Elizabeth Brice. Watsvn Sistcro.
Nnl' nnkcrc rille. Wochenfiuns.
<Aebr3-v)
Samlian.
Die Auditorium Planers
„A Full Hanse".
Me:' '.'"'rouslsal,' L BuNeruillk.'
!>>
Tic Wissciis-tstist
""""'"A Mr'tier,
Ir. Ü32, Nord-G-n-rtk-Se.
Der DmW GmsMient.
<'<>i>lt-8 !i Cents.
P>s, ans Salt's echtem Lealette:
Nr. !>> bis 5,2, iür nur P8>.75
PO5, Russische Marmot Mäntel:
schlichte Modelle: mir > derselbe, re
dnzirt ans
PO5, Russische Marmet Mäntel:
Natur Waschbär strageii... .P 48.00
Müsse und Pelzgnrilrcu.
P2s>. P:! 0 Wal' und Fuchs Müsse
und Searis. sür nur Pt t.'>o
P2l> TT.st R'earseal Müsse. . .P 0.75,
P 25 inciste Island Fnchs löariiit
reu sür nur P 0.75,
stlimnx er Scidcnuerkniise.
81.05, '.'ltlas Eliaiiiiense. . . .Pl.lt!>
P1.25> bis 81.5>0 schwarze und sar
lüge Leidenrcslc: 0> .-soll breit. <!> c.
PI.A bis Pl.Bl> schwarze und sar
biae Leide: Ltücle sür Wciists. . !>!>c.
P 1.30 Crepe de Chine: in allen
neuesten Strastcii und Rbendsarben,
Dienstag sür PI.2N
85>c. schwarze Seiden Poplin, sehr
iveicb, iür nur
st lei dcrstvsse n n c-verkn nst.
7l>e., übe. Checks. Plaids, Ma
liairs, etc., 2>5 bis bl chaids lanp,
Dienstag Rard sür 18c.
Pl, 81.25, Imperial, Sturm Ser
ges. in allen Farben, sür 00c.
Pl.ltl Imperial und Lturin
Serge sür Pt.<Ü>
Freitag, 15. Februar.
cc l' t irnove
d Symphonie
Niusiiw -Uicbl-, Tircac-Itt.
Tollst,
ArMnr Zhutinck.
- Mittwoch
Mjlitiir-M
5. Pegimcnts Waffenliasse,
Mittwoch, t. Februar, '
l)l'l
Golnurdns Ilitiev
Informeller Ball
::*Dr. Poyll's Dtiitol Parlor .1'
:: 118 West-Lex-naton-Str. 1
PI-UINI 4
- BrlickomirbeU. H.ca,
~ „„r, pro gähn. 's
> rin -r
.> Düreauiiunükn 8 Vorm. vis 8 Abendt.
C.mnlacis I" k>is 3.
' > I ! /i? I
Mctall-Gnragen.
roster Vorrat vromple Dlrnfte.
W. A. finales,
Pactard.
Departement acliranchtrr Automobile.
Packard Motor Car (su. of Baltimore.
An die Damen.
Baliimorc. Md., Sonntag, Lc 3. Februar 1918.
DrMcht
Mlißllilhmkll
!
Von deutschen Behör
den ergriffen.
Zur Unterdrückung der
Lrrike-Bewegnttg.
Für sieben Berliner Fabriteii ivurde
das st riegsrecht erklärt. tll'gch
einer Londoner Depesche, die sich
auf Amsterdamer Berichte stützt.
Arbeit in Danzia und Ham
bürg wieder ausgenommen. -
Sozialistischer Reichstags Abge
ordneter verbastet.
L o n >d o n, 2. Febr. lür siebe
Berliner Fabriken Ol das striegs
recht erllärl ivorden, und die Ltriter
baben Besebl erbalten, spätestens am
Montag Morgen um 7 Uhr zur Ar
beit zurückzukehren, wie eine „Een
trat News" Depesche aus Amsterdam
berichtet. Falls sie nicht die Arbeit
iviederausuebmen sollten, werden sie,
so wird angekündigt, nach niilitäri
schein besetz bestraft werden.
Arbeit in Hamburg und
Da u ig wieder ans g e
n o in ui c .
Amsterdam, 2. Febr. Eine
beute bier eingegangene offiziöse
deutsche Erklärung sagt:
„Nach den Berichten in den Abena
zeilungeu baben sich beute nur iso
lirte und unbedeutende Ausschreitmi
gen zugetragen. Liese waren webe
die Handlungen von jungen Leuten
und Mobs als von wirtlichen De
nionstranten. Die allgemeine An
sicht gebt dabin, das; der Strike sei
ne Zenith überschritten bat.
In einigen Fabriken erbebte sich
die Ja bl der Arbeiter gestern um
iiiebr als Tausend. Die meisten
Transport - Gesellschaslen, Oiimihns
und Ltrastenhabn-Linien waren im
Ltande, den Betrieb in einer ord
nngsniäf;igen Weise ausrecht zu er
ballen. Alle leitiingen sind wieder
erschienen. Ler Ausstand im Lru
cker-lNwerbe ist aui private lirmen
beschränkt.
Das Leben aus de Ltrasten ivar
nirgends gestört. Lelbst. wo graste
Mengen von Ltritern proinenirlen.
Ereignelen sich keine eiinensiverlbe
Ltörnngen. Alle Bersuche, die Ltra
stenbabn Angesiellten zu bewegen,
dem Ltrite sich anzuschliesten, waren
erfolglos.
In de Lchissswerste in Ham
bürg nd Danstg ist die Arbeit wie
der ausgenommen worben. Der Aus
stand bat in de rbeinisch.westpbäli
scheu Xoblenbergwerkeii keine ernüo
Bedeutung angenommen. Nur we
nige Arbeiter ginge an den Ltrite.
Lie rupp-Werte sind in vollem Be
triebe."
Die l ür; lich e n Lt örun g e n.
Berichte von den Störunge, wel
che in den Berliner leitiingeii vom
Ireitag Bl arger, erscheinen, zeigen,
das; die'clben einen ernsten Umfang
annabinen. Alle Tlieile t'lrost-Ber
lins waren involvirt. niit einziger
Ausiiabnie der Llraste „Unter den
Linden" und des Lchlostplatzes.
Die schlimmsten Ausschreitungen
trugen sich in Moabst zu, wo Ltriter
versuchten, die Ltrastenbabinvaggoiis
umznwerien. Die Poli;ei griff ein,
und es kam zu Reiicoiilrcs zwischen
ihr und den Ausständigen. Auch ii
Norden der Stadt ereigneten sich tu
multuöse Leeneu: im Dsten bielten
Mengen junger Leute die Ltrasten
i besetzt, die die Ltratzenbabnivaggons
! bestiegen und den Motorsübrern die
Eontrol-.stiirbcl entrissen oder die
Waggons umkippten. In der Bor
stadt Treptow wurden eine Anzahl
von Waggons öeinolirt und die.Ca
i tzel durchschnitten.
Cs kam zu wiederholten ,stsani
menstösteii zwischen Ltrikcri, und An
gestellten. welche an der Arbeit ge
blieben waren.
„Vorwärts" räth zu Coni
p r o in i st.
Die „Vor
wärts" sagt in ihrer gestrigen Aus
gabe. der tteneral-Ausschus; der Ge
werkschaften verhalte sich zwar neu-
tral: aber er sei einniütbig der An
sicht. dast die politische Unzufrieden
heit. welche den Ltrike geboren ha
be. aus dem Wege geräumt werden
tonne, indem mau die Wünsche der
Ltriter in gerechter Weise berürtsich
tige.
Sozial i st ische r R e i ch S -
t a g s -Bl b g eord „ eter
v e r haft e t.
Amsterdam. 2. lebruar.
Berliner Abend - jseitnngen, ivelche
soeben hier eintrafen, besagen, das;
Herr Wilbelni Dittinanii. ein sozia
lisiisches Mitglied des Reichstags.
verNastet wurde, als er versuchte, an
eine Menschenmenge in einer Por
sladt von Berlin eine Ansprache zu
balten.
Der Name deS Reichstags-Abge
ordnete Dittinanii wurde im letzten
Oktober neben denen der sozialisti
schen Abgeordneten Haase und Bogt
berr in Perbindung mit den Meldun
gen über eine Meuterei in der deut
schen Ilotte genannt. Der „Vor
wärts" sagte in seinem Bericht von
der Reulis-tagS-Debatle. das; Herr
Haase ertlärt habe, die vernrtbeilten
Matrosen seien angeschuldigt gerne
sen, Pamphlete vertheilt zu habe,
welche ihnen von Hrn. Diltniaii ge
geben worden waren und welche den
Censor passirt hatte.
Später erklärte Berichte, die sich
ans das „Hamburger Irenidenblatt"
stützen, das; die Regierung beschlossen
habe, die Abgeordneten Haase. Ditt
niann und Bogtlierr wegen ihres an
geblichen Antheils an der Meuterei
der Matrosen vor dem Reichsgericht
zu prozeisirenl
Prot e st g egen Ditt ma n ists
Perhas t u n g.
London. 2. lebrnar. Eine
nationale Demonstration wird in
Deutschland inseeuirt als ein Protest
gegen die Verhaftung des Hrn. Ditt
mann, wie eine Depesche an die ;,Ex
change Telegraph Compann" aus
Amsterdam berichtet. Herr Hugo
Haase, der sozialistische Reich.-tagS-
Abgeordnete, appeltirte an den
Reichskaiialer Gras Heß.lst'g. m,i die
Ireilassung deS Hrn. Dittinanii zu
erwirken. Der Kanzler erwiderte,
das; er in dem lalle machtlos sei. das;
Berlin vollkommen in de Händen
der Militär-Behörden sei.
Aus s ch reituii ge n i n
L P a ii d a u.
Loiid o n, 2. lebrnar. In
Lpandan haben sich am Donnerstag
ernste Ausschreitungen zugetragen,
wie in deutsche Leitungen einer
„Crchnige Telegraph".Depesche ans
Amsterdam zufolge berichtet wird.
Soldaten wurden von einem Mob
angegriffen. Ein Polizist wurde von
seinem Pferde heruntergerissen und
verprügelt.
Viertausend Mann, welche in den
Hafeinverken beschönigt waren, sind
am Ltrike, iwe die Depesche berichtet.
Ltriter durchschnitten die Bahnlinie,
die z einer der lobriken führt.
I Lieinensladt. einer Vorstadt
von Lpandan, wurde mehrere Lira
stenbahnwaggonS umgeworfen.
Ein Mob stürmte eine Bäckerei und
zwang den Eigenlbünier, Brod ohne
Brod sparten zu vertbeile.
Hniifsiiiiiiiril nd Lchiinpps verant
wortlich.
El Paso, Ter. 2. lebruar.
Ein nierilaniichw BeläpbungSinittel,
dem indischen Han'iaanien ähnelnd,
und billiger Muslen wurden heute
hier vom Coroner I. Bc. Denver sür
den Tod von füiii und die Verwun
dung von einer sechsten Person ver
antwortlich gebalten. leljpe Alva
rez batst' den Haii'saamcn und den
billigen Schnapp:- getrunken, und da
durch bis zun, Aenstersteii getrieben,
erschos; er die beiden kleinen Löhne
der Iran Trinidad Liicero, verletzte
die Mutter und tödtete zwei Polizi
sten, nachdem er sich in 'einer Wob
iiiiiig verbarrikadirt halte. Er ivurde
getödtet. als man seine Wohnung mit
Dnnainit in die Lust sprengte.
Lchicsibvld des Mordes im zweiten
Grade schuldig.
Philadelphia. 2. lebruar.
John, alias ..Lest" Coestello, ei
ner der Lchiestbolde. der letzten Sep
tember angeblich hierher gebracht
wurde, um bei der Primärwahl eine
Schreckens-Epidemie in Scene zu
setzen, wurde beute hier des Mordes
iin zweiten Grade schuldig befunden
und zu von 8 bis l 2 Jahren Gefäng
nist verurtheill. Coestello war mit
„Bntch" Mascia an der Ermordung
des Polizisten George Eple bethet
ligt, der einem politischen lührer zu
Hülse kam, den die Beiden mit einem
Todtschläger zu Boden geschlagen
hatten.
Pershing sendet Verlustliste.
Zwei Amerikaner im Gefecht getöd
tet. Sechs verwundet. Ein
Theil dieser Verlustliste bezieht
sich ossenbar aus den bereits ge
meldeten llebersall ans die aie
ritanische Stellung in Iraukreich.
Andere Amerikaner erliegen
Unfall oder Urankheit.
W ashi n g t o ii, 2. I-ebruar.
In einem Gefecht am :!0. Januar
wurden zwei Amerikaner getödtet
und vier andere leicht verwundet, wie
General Pershing heute an das
U riegs Departement berichtete.
Wenn auch keine Einzelheiten i
dem Bericht enthalten waren, so wird
angenommen, das; dies die Männer
waren, welche fielen, als die Deut
schen am Mittwoch Morgen einen
llebersall auf die amerikanischen
Stellungen unternahmen. Die.Tod
ten sind: Corporal Erwin March.
Infanterie, Slavton, Mi., und
Soldat George A. Rauh, Infanterie,
New Bork.
Tie Verwundeten sind: Soldaten
Theron Parks, Infanterie, Obion,
Tenn.: Ramnond I. Gillette, Infan
terie, Minot. N. D.: Elarence Uing,
Infanterie, Nr. 2817, Ainbia Annex,
Toledo, Ohio, und Elarence A. Lar
son, Infanterie, Tunbridge, N. D.
General Pershing berichtete ferner,
das der Soldat Herbert C. Minuiear,
Hospital Corps der Infanterie, am
28. Januar aus dem Schlachtfelde
leicht verwundet wurde. Minuiear
wohnte in Blusston, Ind. und Dil
leps in Cole Harbor. N. D.
lerner berichtete der General, das;
der Soldat James Uola-, Infante
rie, am 2!>. Januar Selbstmord be
ging. Die Adresse seines nächsten
Ireuiides ist Joseph Brecko. Chicago.
Die Soldaten John Thomas. In
santerie, Reading, Pa., und Peter
Trojan, Philadelphia, erlagen Ge
wehrschustwunden, die sie sich zufällig
zugezogen hatten.
A n U ra n l heit e n gest o r
t> e n
Austerdem wurden die nachstehen
den Todesfälle infolge von Urankhei
ten gemeldet:
Corporal Eimer H. Vansleet, Sig
nal Bataillon, Scharlachfieber, Nr.
75,2, Epworth-Aveni'.', Cincinnati,
Ohio.
Soldat Alfred West. Infanterie.
Lungeii-Cnt,Zündung, Barron. Wisc.
Soldat John Proctou, Infanterie.
'Bauchfell Entziiudung: Jamaica,
New Bork.
Soldat Emil A. Engslroni. Inge
nieiir Corps, Lungen Entzündung,
McCloud, Cal.
Soldat Harve Nagels, Infante
rie, Masern, Orland, Cal.
Soldat William M. Hasste, Inge
nieur Corps. Lungen Entzündung,
Philadelphia. Pa.
Soldat Manuel Monese, Blaschi
iiengewehr Bataillon, Lungen Ent
züiidung, Esho, Oregon.
Wolle keine Modisizirriiig.
Staats und städtische Ht'izinaterial
Behörden erklären sich gegen wer
lere Modisjzirung des Planes sin
bitzelow Montage zwecks stöhle
Const'rvation.
N e >-:') o r k, 2. lebruar. Staat,
und städtische Heizmaterial-Behörden
liesten beute durchblicken, das; sic ge
gen irgend welche Schritte zur Modi
sizirung des Planes seien, durch wcl
che die Nationale Heizmaterial-Adnst
istration den stohlenverbranch con
servire wollte. Hier langen no.h
immer weniger stöhlen an, als nö
tlstg sind, und irgend welche Modi'i
ziriing des Befehls, durch welche
mcbr stoblcn verbrannt werden win
den, würde den Plänen für die Con
servirung schaden.
B o st o n. 2. lebruar, Befehle,
durch welche die Ablieferung von
stahlen an Läden, Bureangebäude
und Fabriken in dieser Stadt be
schränkt wnrde. ivurde heute liier
bis um l Uhr Morgens am nächsten
Montag aufgeschoben. Wie der Heiz
material Administrator Storrow
heute ertlärt, befinden sich stöhlen
unterwegs ach den Nenengland
Staaten und die Situation ist seiner
Ansicht nach bedeutend besser als man
erwartete.
Oelbehälter-Diimpser nufgelaufrii.
W asNi n g t o . 2. lebrncir.
Eine kurze drahtlose Depesche, die aus
einer Marine Station kam, meldete,
das; ein Oelbehälter-Dainpfer nabe
der atlantischen stufte aufgelaufen
sei. und das; ein Ilottenschiff abge
sandt wurde, in ihm zur Hülfe zu
kommen.
A-UlillWlions-
Mil-W.
Wird in dieser Woche
einberichtet.
Bon Comite n
ser des Congresses.
Senats Comite beschränkt in Amen
dement die Zeit der RegierungS-
Controle aus achtzehn Monate
nach striegsschlus;. Haus Co
mite setzt die Iris! ans zwei labre
an. Präsident kann nach Sc
natsbesctilus; Controle eher aus
geben.
W a s h i n g t o , 2. lebrnar.
Die Adnstistslrations - Bahn-Vorlage,
welche der Periode der Regierungs-
Controle der Eisenbahnen bestimmte
Schranken setzt und die Entschädigung
der Aktionäre vorsieht, wird in näch
ster Woche beiden Häusern des Con
gresses cinberichtet werden. Aus das
dringende Ersuche des CZeneral
Balm-Direktors McAdoo werden die
Adminislratioiiösührer alles daran
setzen, um die Passirung der Vorlage
zu beschleunigen.
Das zwischenstaatliche Handels-
Comite des Lenats beschlos; heute,
die Masznahnie mit den Ameiidenicu
ten, welche die I-risr der Regierungs-
Verwalliing der Bahnen ans 18 Mo
nate ach dem st l iege beschränken und
dein Präsidenten die Macht geben,
Raten festzusetzen, welche dem Appell
an die zwischenstaatliche Handels
Commission untcrworse sind, am
Montag günstig einzilberichten. Das
Vorgehen des Constte's war nicht ein
inütlüg: die Senatoren Cnnunins und
La lollette, Republikaner, kündigten
an, das; sie einen Minoritäts-Bcricht
einreichen würden.
Das Haus-Coiistte hies; mit 15, ge
gen st Stimmen ein Amendement
gut. welches die RegierungS-Controle
über die Bahnen nach zwei Jahren
nach Iriedensschlus; beendet. Vorsitzer
SiinS kündigte an, das; sein Comite
die Erwägung der Masznahnie am
Dienstag oder 'Mittwoch zu Ende
führen und er dann allgemeine Zn
sstmmung zu der sofortigen Pasfirmig
der Mastnahme beantragen werde.
Vier Amendements, welche die
Zeit der Regierungs Controle be
schränken, wurden im Haus-Eoinite
eingereicht: das eine setzte die Frist
auf ein Jahr nach dem striege fest,
das zweite auf drei Jahre, das dritte
auf achtzehn Monate und das vierte
aus zwei Jahre iiaw dem striege.
Vorsitzer Sims opponirte in euer
gischer Weise der Zwei-lahre Frist,
die schliestlich angenommen wurde,
indem er erklärte, das; eine solche den
Werthe der Bahn Seluritäten ernst
lich beeinträchtigen werde. Repräsen
tank Montagne bestand darauf, das;
mindestens zwei Jahre nöthig seien,
um den Bahn-Interessen zu gestatten,
sich nach dem striege zu adjustiren.
Die Repräsentanten, welche für das
Zwei Jahre Amendement stimmten,
waren: Montague, Rntzburii, Coad.
Dewalt, Snook. Sanders. Esch, Ha
iiulton, Parker von New-lersey. Par
ler von New Bork. WinSlvw, Dillon.
Liveel, LtineS und Coopcr, und die,
welche dagegen stimmten, waren:
Sims. Dorenius, Stephens, Barklc,
Decker und Dole.
Das Senats-Coniite lies; die Ori
ginal Bestimmung der Bill unveräii
dort, welche die Rate der Entschädi
gung aus der Basis des jährlichen
Bahn-Einkommens für die drei am
:',i. Juni 1!17 endenden Jahre an
setzt, und das Haus-Comite dürfte,
wie erwartet wird, dieser Bestim
mung, welche vom Präsidenten ange
regt wurde, ebenfalls zustimmen.
Indem das die
Frist der RegierungS-Verwaltung
af 18 Monate nach dem striege fest
setzte. ainendirte das Senats-Eomite
die Bill weiter dahin, das; der Präsi
duit autorilirt wird, wen nach seiner
Anücht eine weitere Regierungs-Eoii
trole nicht mehr nöthig ist, die Ver
waltung seitens der Regierung vor
diesem Zeitpunkte zu beenden.
Wetter:
D Mariiland: Trübe und wärmer,
siidwestlictst Winde. Z
P Sonnenaiifg. 7.1 t, Untcrg. 6.30.
Fluth: Mittags 12 kl. 15 M.
Nr. 34.
stohlentrauspvrt gefördert.
wird aufgeho
ben, wenn Wetter sich bessert. —-
Schinliue.stalte in New Bork.
Vier Züge mit Viehsultcr ans
dem Westen nach Neu-England
unterwegs. Mehr Embargo
geplant.
Wa s h i n g t o n, 2. Februar.
Die Eisenbahnen haben von der Balm
Verwaltung die Instruktionen erhal
ten, jeden Vortheil bei dem üblichen
Cwschäftsstillstand am Sonntag und
der gezwungenen Suspeiidirung am
Montag wahrzunehmen, um stöhlen
nach den grasten consumirenden Ccm
treu zu bringe, damit kleine Reser
ven angesammelt werden könne für
Notbfälle. Wenn die Balm-Sitin
tion sich in Folge der zwei Tage Ab
hülfe durch die neuen Sendungen
bessert und stahlen in grösterenOuan
tiläten auf die Märkte gelangen, iviim
der Befehl sür die Schliestuug am
Montag wahrscheinlich aufgehoben
werden.
Die Beamten der Eifenbalni-Vei
waltniig haben die Auferlegung ae
derer Embargos auf den drei östlichen
Hanptlinien unter Erwägung. W
nige weitere Beschränkungen der A:
ahme von allgemeiner Fracht w.i
den wahrscheinlich gemacht, doch wird
der hauptsächlichste Faktor in diesee
Richtung das Wetter der nächuen
Tage sein.
Leider ist wenig Hoffnung daiü,-
vorbanden. Im nördlichen New
Bork war es so kalt, das; die Lotomo
tive bei dem Wasscrcinnehine auf
den Geleisen so seslsor, das; es fünf
Lokomotiven cAnii, um dieselbe Io:
zureisten. In Wesl Virginien beliin
der die geschwollenen Flüsse das Be
fördern der leeren Waggons, und im
Ohio-Flusse behindert der Eisgang
den Geschäftsbetrieb.
Nach den eingegangenen Berichten
war die Lieferung von stöhlen unge
fähr ebenso gut, wie in der vorher
gehenden Woche. Die Bewegung der
leeren Waggons nach dem Westen
und Süden war gestern bedeutend
besser.
Vier Spezial Züge von je AI Wag
gons mit Viebfutter, etc., sind auf der
Reise nach den Neuengland Staaten,
zwei von Cedar Rapids, lowa, und
zwei von Milwaukee, um de berich
teten Mangel in jenem Tbeile des
Landes zu lindern.
Ein rncr Gciicralstnlis-Chcf
Washington. 2. Febr. Es
wird erwartet, das; durch die Erneu
iiung des General-Majors Pepton C.
March als stellvertretender Ckenerac-
Stabs-Ehef neue Thatkraft in von
Genercilstab gebracht werden wird.
Die Ernennung bängt nur von dem
Rathe des Generals Pershing ab. das;
der Offizier von seinen Pflichten als
Artillerie Ebef des Erpcdiiionscorvs
verinistt werden kann.
Sekretär Baker wollle seine Plän
nicht besprechen, doch ist es bekam
das; er entschlossen ist. den Genera!
March als den passendsten Oi'izler
an,zusehen, der die Arbeit dieses wich
tigen Postens übernehmen kann. 'N
neral Blist. der Gcneralsliib Cln-f
wird in Frankreich als amerikanf
scher Vertreter des obersten Briegs>m
thcS bleiben.
Britischer armirtrr Dnmpsrr versenkt.
Der „Louvain" wird iin Milteliucei
das Opfer eines deutschen Unter
seebootes. Siebe O'sizie
und 217 Mann nach der oifiziel
len britischen Ankündigung daN
nnsts Leben gekommen.
Land on, 2. Februar. De>-
britische armirte Dampfer „Loiwaiu'
der unter der Führung des Lieust
naiit Commander M. G. Eaü. o
stand, wurde am 21. Januar im öü
lichen Mittelnieer von einem deut
scheu Unterseeboot torpediist und zum
Sinken gebracht. Sieben Onnü
und 217 Mann sind unsts Leben ge
kommen.
Diese stunde wurde heute in eine
offiziellen Bekanntmachung gebrach
Dampfe r „M ontreal" i
Colli s i o u gesunken.
Lond o n, 2. Februar. - De:
Dampfer „Montreal" ist bei einer
Collisioii gesunken. Es war kein Le
bensverlujt zu verzeichnen. Zwei
Zerstörer nahmen die Bemannung ai
Bord. Das andere Schiff erlitt ui
geringen Schaden.
lEs giebt zwei britische Dampfe"
des Namens „Montreal", von dene
der eine 8l l Tonnen, der ander
1282 Tonnen Rauminhalt hat. C
giebt auch einen französischen Dam
pfer desselben Namens, der eine!
Rauminhalt von :!3t2 Tonnen hat.

xml | txt