OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, August 16, 1881, Image 1

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1881-08-16/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

D I ( »
Tägliche Freie Presse T
erscheint
»i; iip mit Ausnahme des Sonntags !
und kostet (
KWH für das Jahr oder s2.50 für
3 Monat.
i Ausgabe.
Die
Söchentliche Freie Presst
erscheint
eben Donnerstag
und kostet
82,50 das Jahr oder s1,25 für s
Monate in Vorausbezahlung.
Jahrgang 17 , San Antomo, Dienstag den 16 August 1881 Nummer 3556
Yasunas
— i
i
i
Cin Sittencoman ven Dau. Reesen
GoetiednugJ
Du meinst das Nothivendige sei gesagt,
Mita? Keinemme sofpielt man nicht.
mit Worten. Jch lehrte heute renig f
und Deine Verzeihung erflehend zu Oel- f
nett Füßen zurück, und Du hast mich von ’
Dir gestoßen um jenes glatten Zungen- »
iünstlera willen, von dem Du sagst, daß !
Du ihn von Kindheit an liebest. Be
denkft Du auch, daß Du damit das Ur
theil iiber Dich selbst gesprochen hast ?
Was hat mich denn den Versuchungen
der Welt in die Arme getrieben ? Deine
Kälte war ea! Wenn ich fühlte, daß das f
Böse in Gestalt einer Circe Macht über
mich gewann, dann flüchtete ich zu Dir,
Du hattest versprochen mein guter Engel
zu fein, aber ich fand nicht, was ich hättef
stählen können im Kampfe ! Wie hätte
ich ee finden sollen, dachtest Tu doch der- f
weile an einen Andern ! So bist Du es :
gewesen, Du selbst, die mich hinanos ae-«i
trieben hat, um die Leere auozufüllen die·«
Du mir an Deiner Seite fchufst, utn —
Halt ein, Kostia, unt Gottetzioillen —
Mila war in den Sessel zurück gesunken,
bebend wie ein Espenlanb. Er hatte, ehe «
er sich an Mich-it Jnsanowitsch wendete,
die ganze Sache zu seinem Vortheil wen
den wolien, indem er einen Theil der
Schuld auf seine frühere Beilobte häufte,
und mit grauenvoliet Genauigkeit war es
ihm gelungen, indem er sich an ein ihr
entschlüpftee Wort klammerte, den wun
den Punkt zu treffen, an dem sie Monate
lang in innerer Seelenangsi gerungen
hatte, bis die überwältigende Liebe zu
Paul alle Zweifel in ihr zum Schweigen
gebracht.
Ah, Du fühlst wenigstens Deine Schuld,
fuhr er unbarmherzig fort, dann wirst
»Du auch begreifen, daß ich nicht von Dir
lassen werde. Und was jenen Buben an
betrisft so werde ich idn aufsuchen und
ihm den Einfchleicher austreiben
Seine grausamen Worte riefen Mila
wieder wach zum vollen Bewusstsein der
Situation. Wohin sie auch blickte, keine
Rettung« sie tonnte nur noch an Koftia’6
Edeimnth appelliren, nnd wie wenig ließ
seine Sprache in der Beziehqu hoffen !
Deine Worte liingen grausam, Koftia,
sagte fie, aber ehedent hattest Du ein gu«
tee Herz. Genügt es Dir nicht, daß ich
mein Unrecht belennef tu haft Recht,
Papa billigt meine Liebe nicht, unsere
ganze Hoffnung liegt im geduldigen Ab
warten einer günstiger-en Zumqu Sei
barmherzig, Kostiazckiösche das schwache
Flämmchen nicht aus, welches une einzig
Muth verleiht. Jch bitte ,Dich darum
beim Antenlen an unsere fröhliche Kin
« derzeit.
Konstantin Alexandrowitsch war nichts
ganz verhärtet. Die Thräuen, weiche
über Mila7s dlasse Wangen rollten, rühr
ten ihm-halte nicht die Nothwendigieit
drohend hinter ihm gestanden, wie gern
ließe er den Vogel fliegen, den er um
des eigenen Vortheiia willen im Käfig
sagst-gre.
Ich muß an mich seldft deuten, Milch
murmelte er ohne sie anzusehen.
Milass Kraft war erschöpft. Sie hat
te sich gedeiuüthigt, tvo ihr himmelschrei
endes Unrechts geschehen Innr, sie hatte es
gethan well sie an Paul dachte, böse Wor
te waren in ihr Ohr gedrungen, sle hatte
sie absichtlich überhört, jetzt war die Ge
duld zu Ende, der Zorn überwältigte fle.
Thu wae Du nicht lassen kannst, Kostia,
sagte sie mit plötzlich hervorbrechender
heftigkeit, aber das eine schwöre ich Dir,
Du wirst Deinen Zweck nicht erreichen,
ich weide lieber durch einen freiwilligen
Tod der Rückkehr in das alte Berhältniß »
entfliehen. Und jetzt laß mich, zu langes
Schon habenwir anmägliches besprochen. s
Jede mildere Regung in ihm nard
khurch ihre Iorte zurückgedrängt. OhoJ
crief er, die Sprache isi mir neu, solche
Drohungen sind leichter ausgesprochenf
sls ausgeführt Morgen Abend hoffe;
ich Michall Jwanowitsch vzu Hause zul
treffen ; feiner välerlichen Autorität s
wird es gelinge-, unsere Beziehungen in «
das alte freundliche Geleise zu bringen,
und bald werden wir auf vieMißhelligi
leiten dieses Abends nur noch wie auf ei
nen vorübergehenden Flecken ain Vintatel
unseres Glücks zurücksehem -
Mit einein Aussage der alten Galan-»
terie wollte er ihre Hand ergreifen und an
feine Lippen ziehet-, aber enlt einer Ge
heide dee Widerwillenp wandte sie sich ab
und verharrle in ihrer Stellung bis die
Thilr sich hinter ihm schloß. Dann aher
war ee uut ihre mühsam erlautpsie Ruhe
geschehen, lrarnhfhaftes Schluchten er
schütterte ihren Körper, was hatte sie ge
than, daß «ihr lange- Leben so elend in
der Knospe zu Grunde gehen sollte l
So fand die alte Alalina sie. heilige
Mutter Gottes-, was ist geschehen ? Sie
legte einen kühlenden Umschlag auf Milale
erhitztes Stirn, flbste ihr etwas kaltes
Wasser ein, und rieb die erstarrten hän
he. Jst er bei Ihnen gewesen, Herzchenk
fes-sie sie theilnehntend.
Mila nickke seist-end mit dem Kopfe.
AhaJiebeI Seelchem warum weinen
Sie decm fo? Jch dachte fein Besuch
wäre Jhneu'"eine Freude. Draußen in
Michailowka wenigstens hörten Sie es
immer gern, wenn vie Elster Ihnen fein
Kommen prophezeitr.
Schnell wie ver Blih erhob Mila das
Haupt. Von wem sprichst Du Atulina2
rief sie athetntoe.
Nun von wem denn, Ludmilia Mich
ailowna, als von Paul Karlowitsch, Sie
sagen ja selbst, daß er bei Jhnen gewesen
i«t.
Du träumst, Mütterchen, Mila ließ
den Arm der Alten fahren. Paul Karto
witsch kommt jetzt nicht in unser Haus
Aber ich will vergeben, wenn ich ihn
nicht mit eigenen Augen gesehen habe,
betheuerte Atulina. Er ist eine lange
Weile drinnen im Salon bei Katharina
Michailowna gewesen, nnd ala Oesip mir
io eben sagte, er wäre wie ein Rasender
davon geiaufem kam ich hierher, mir ahn
te daß Sie sich gezankt batten.
Mila hörte nichts mehr. Mit raschem
Griff hatte sie die Binde von ihrem
Haupte weggeschlendert, das wirre Haar
rurückgefteichem und in wenig Augen
blicken stand sie mit bochrothen Wan
gen und blitzenden Augen vor Ca
tiche
Jst Paul hier gewesen ? stieß sie athem
los hervor.
Gewiß antwortete Catiche latonisch.
Weshalb erfuhr ich es nicht ? O, es ist
schändlich, es mir zu verheimlichen.
Tbränen bebten in Mila’s Stimme. »
Um Dein interessantes Zwiegespräch
mit Kostia nicht zu stören, der ältere Be
werber um Deine Gunst hatte den Vor
u
z tElitila rang die Hände. Wie konntest
Du, Catiche wie war es Dir möglich so
grausam zn sein.
Guts-sung folgt,)
VetfchönerungsmitteL
Alle toötnetischeu PräparateFranireiehe,
alle Verschönerungemittel der Welt ver
mögen den Damen keine schöne Heim ro
sige Wangen nnd strahlende Augen zu ver
schaffen, wenn es ihnen an guter Gesund
heit sehltz·und Nichts vermag so rasch und
sicher gute Gesundheit, Kraft, Frohsinn
nnd Schönheit zu verschaffen, wie das
Hopfenbitter. Eine einzige Probe genügt,
um selbst den Ungläubiaften zu überzeugen.
Siehe in einer andern Spalte,-Telegrapb.
—-.. ..--- - »—..——
Texas.
Mittagssonnen-J La Grange Tex.
Mit dem Einheimsen der Ernte ist man
jetzt allgemein beschäftigt, Baumwolle der
besten Qualität kommt in Hülle und Fülle
auf den Markt und Geschäftsleute, wie
Farmer machen vergnügte Gesichter Die
meisten Farmer haben auch bereits die
schwarze Brille von der Nase genommen
und sehen schon vertrauensvoller in die
Zukunft. Die Ernte wird eine knappe
und vielleicht noch eine ziemlich gute
Durchschnittsernte werden und ist an eine
Mißernte, wie man es so gern haben
wollte gar nichtzu denken !—Allen Mille-r
yar einen gewissen Farson m Sechsten-: l
theidigung erschofsen, beide Parteien sind
Farbige. Miller stellte Bürgfchaft und [
wurde aus der Haft entlassen, Auch
Jourdan,dem Mörder von Hasselmeyer
ist vom Distriktrichter Bürgfchaft erlaubt
worden. Ter Betrag derselben ist aus
81500 firirt, derselbe ist jedoch bis jetzt
nicht im Stande gewesen, die verlangte
Bürgfchaft zu stellen.——Von den Mördern
des Farbigen Hean Gregory hat man
bis jetzt noch keine Spur auffinden kön
nen. Friedensrichter Meitzen in Faljette
oille, auf dessen Befehl hin Gregory ver
haftet war, hat eine Belohnung von
850.00 aus feiner eigenen Tasche für die l
Einbringung der Mörder ausgesetzt.
Dieselben möchten sich noch gern als Nich
ter Ltjnch titulirt sehen und scheint es
Leute zu geben, die den brutalen Mord
sogar noch gut heißen. Gregory ist aller
dings ein durchtriebener Viehdieb gewe
sen, der sich durch seine Verbindungen
mit weißen Spitzbuben stets so zu stellen
wußte, daß das Gesetz ihm Nichts anha
ben konnte, ein feiger Meuchelmord war
jedoch nicht die Art und Weise denselben
zu bestrafen. Man munkelt sogar, daß
sgine eigenen weißfarbigen Spießgesellen,
denen der Mitwisser ihrer schwarzen Tha
ten anfing, unbequem zu werden, ihn ans
der Welt geschafft haben-—Der Bau des
neuen Gesängnisses hat in letzter Woche
begonnen, die Fundamente für die eiser
nen Käsige und äußern Steinmauern wer
den bereits hergestellt. Nach Aussage
der Architekten ist das hiergesundene
Baumaterial durchaus brauchbar, trotz-»
dem wir eigentlich keine Bruchsteine, wie ;
die in Austin und San Antonio haben. «
s
i
unser Laxcouectoy Z R.Scates3, hat
die Absicht zu resigniren. Seine Abweh
nung mit dem Comptroller wird er in
den nächsten Tagen machen nnd sein Ent
lassungsgesuch einreichen, so bald er im
Besitz feiner Qnittnngen sein wird. Kan
didaten für seine Stellung die noch nicht
einmal vacant ist, giebt es schon massen
f haft Jeder ist der Mann an der Spritze
l nnd jeder hält feine Ansprüche für derar
.tige, daß sie die beste Berücksichtigung ver
dienen. So with wohl auch kommen,
»d.b. die Herren County-Eommiffäre wer
I den ein Dutzend der Kandidaten mit dem
Rücken ansehen — Die ausgesprengten
Gerüchte, daß der gegenwärtige Colle-c
tor ein Defizit von 810,000 in seiner
Kasse habe, haben dem Herren den Ge
schmack am Beamtenthum verdorben und
er beabsichtigt, sich wieder auf seine
stille Farm zurückzuziehen. Jn Folge
der Gerüchte wollten sich feiner Zeit seine
Gewährsleute von dem Bond zuriickiic
hen, nach Prüfung feiner Bücher und Be
lege verblieben dieselben jedoch an fei
nem Bond und machten öffentlich bekannt,
daß sie Alles in bester Ordnung gefun
i den haben. Herr States ist ein sehr-po
pulärer Beamter, bereits zum dritten
Male wiederermählt nnd hat sich wah
rend seiner Amtsverwaltung durch sein
zuvorkomineiides, gefälligeti Betragen
viele Freunde erworben. Mehr oder we
niger muß jedoch jeder Beamtediesekbe
bittere Erfahrung machen; es giebt im
mer Biederniiinncr,die jeden Menschen
nach sich selbst beurtheilen und in Folge
dessen für einen Spitzbuben halten. ,
Jn High Hill und Schulenburg wir
belt die katholische Schule vielen Staub
auf. Für dieselbe wurden im letzten Jahre
öffentliche Freischulgelder vom Staat und
Counth bezogen. Ob mit Recht oder
Unrecht, will ich dahin gestellt sein·lassen;
so viel steht aber fest, daß die Zeitungs
Controversen, die sich in unsern County
Käseblättern abspielen, schon nicht mehr
schön sind. Mistkarren voll Schimpf
wörter sind bereits verbraucht worden,
und noch keiner der Correspondenten hat
eine vernünftige Jdee entwickelt, sogar
noch kaum einen Satz in correktem Eng
lisch geschrieben! Das Gesetz selbst ist
klar genug, und wenn die Schule eine
Sektenschule ist, oder wenn dort Reli
gionsunterricht ertheilt wird, so hat die
betreffende Schulgemeiude keinen An
spruch an den Staatssond. Tie Schlin
pfereien von beiden Seiten haben jedoch
keinen Zweck; wir haben einen competen
ten Counthrichter, der die Sache schnell
genug entscheiden kann, und von seiner
Entscheidung steht den Unzufricdenen ja
immer die Berufung an die Staats-Cr
ziehungsbehörde offen.
—- Dem »Friedrichsburger Wochen
blatt« wird aus Cooksville, Mason Conn
ty gesäs ixlsen : Jn den Store desf
Herrn A Kook von hier traten am Dien- -
stag drei verwegen arissehende Burschen
(Anierikaner) und machten in liberalster
Weise, ohne viel nach Preisen, Qualität, i
ec. zu fragen, große Einkäuse. Herrn
Kook kam die Sache verdächtig vor. Er
gab in der Stille einem befreundcten An
wesenden den Wink, einen »Winchester«
aus tem hintern Zimmern zu holen, vorn
damit hineinzutreten, Patroneu zu ver
langen, zu laden (unter dem Borwande,
daß er auf die Jagd gehen wolle) und in
dem Moment auf die Drei anzuschlagen,
wo er selbst den Revolver ergreifen wer
de. So geschah’s. Herr Kook hielt den
liberalen Kunden, von denen man arg
wöhnt, dasz sie die Friedrichsburger Steige
räuber, plötzlich den Revolver vor die
verdutzten Schädel mit der Bemerkung,
er sei einmal bereits in seinem Store be
raubt worden, die Herren möchten gefäl
ligst mit den Moneten herausrücken ; er
traue ihnen nicht. Die beiden Schieß
wassen argumentirten besser als alle Ue
berredung : Die Kerle berappteu und
trollten sich.
--s
Wer ist Frau Wust-)ka
Da, diese Frage oft gestellt wird, wollen
wir einfach sagen, dasz sie eine Dame ist«
dse es sich seit 30 Jahren zur Ausgabe mach
te, Frasenkrankheitem hauptsächlich aber
Kinderkrankbeiien zu siudiren. Sie bat
die Konstitution und die Bedürfnisse dieser
zahlreichen Klassen besonders geprüft nnd
als Resultat praktischer Kenntnisse und
Erfahrung, welche sie int Laufe eines Men
schenaltees als Krankenpsiegerin und Arzt
gesammelt, bat sie den Sooting Syrup
ais besonderes Mittel für zahuende Kinder
zusammengesetzt. Diese Medizin hat eine
magische Wirkung —- sie gibt Ruhe und
Gesundheit und erhält offenen Leib, Ja
Folge dieser Medizin ist Frau Winelow
weltkerühmt geworden als Wohlthöterin
der Kinder. Und die Kinder werden groß
und danken ibr dafür. Auch in dieser Stadt
bat sie die Kinder zu Dank verpflichtet.
Große Quantitäten des Sooting Syrup
werden hier täglich Verkauft und verbraucht.
Wir glauben, Mee. Winslozv bat sich
durch diesen Artikel unsierblich gemacht
und wir sind überzeugt, daß durch densel
ben Tausende von Kindern gerettet wurden
und daß Millionen denselben noch mit
Erfolg gebrauchen werden. Keine Mutter
bat ihrs Pflicht gethan, wenn sie nicht
Mra. Wind-»Es Sootmg Syrup an
roandte. Bersucht es Alle.—Ladiea Visitor
New York. —- Zu verkaufen bei allen
Druggisten.——25 Centg die Flasche.
-O—(.
Man kann Geld sparen, wenn man
seine Strumpf-paaren, Handschuhe, Ta
schentücher ec. bei H. Grenet kauf,
im Alamogebäude, eine Treppe hoch.
» — «o-.k—-- -- —
Eine schtneichelhafte Aner
tennung
»Das ist ein Bucht Jch kannte euch nicht;
sa en
Wiss mich gepackt bat recht in tiefer Seele31
Wie mir das Herz bei einem Blatt gesckias
gen.
Wie mir das andere zeiget-rückt die .ttehie.«l
Obiger Vers des Dichters fiel mir beim
Duechiesen Jineö ,,N e t tu n q s a n
ter« ein. Wenn Jung und Ait Jbe
i auggqeichneies Wert lesen würde, so wäre
dies eine große Wohitbat fiir die Menschä
beit Jch werde Jbr Buch bei jeder Ge
1egenheit empfehlen.
So schreibt ein deutscher ZeitiengS-Res
daeteur aus dem Westen an das Deutsche
Heil-Institut, It Clinton Piaee, New
1 Yoei, N Y. Der »Retiungzanker« wird
isüe 25 Ets. portosrei Ver-sandt.
———- — -—-C0-o.»s »
Wer reine importirte Weine oder Li
queure zu haben wünscht tause im Haupt
qnartier. G r e n et
—- »Stil« eure Kinder selbstl« ist der
Nath, der so häufig den Müttern ertheilt
wird. Wie oft aber ist dieser Rath unaus
führbati Wie oft ist die Muttermllch unge
nügend oder geradezu schädlich für die llei
nen Wesen! Ja allen solchen Fällen erweist
sich»Deutsche6 Kindertnehlii
(Paedoirophlne) als dei- Rctiek in der Noth,
indem eil- durch feine Kraft und Gesundheit
spendkuden Eigenschaften die Kleinen vor
dem Dabinsiechenlsexoahri und dieselben zur
Freude der Mutter sichtlich gedeihen läßt.
NeustaedtcraDeutschcs Kin
d e r m e h l« wird von den besten Aerzten
empfohlen und isi in allen Apotheken zu
haben.
——·«-s-—s——--—
— Wir offeriren Herren- und Knaben
Anziige. S ch r am L- C o
A
Z
Ell-T EDSSX
Ist em sicheres Hetlmtttel
n allen Fällen von malarifchem Fieber, Fieka
nnd Ague und Dumb Agne; ferner bei llkotvnung
des Magens. Umhätigkeic ver Lebenllnverdaulich
keit nnd Störungen ber physischen Funktionen,
welche Schsäche erzeugen. Es hat sichtseined
Glichen und kann durch Nichts ersetzt werden.
Es sollte nicht verglichen werden mit den Mörse
men ans billige-m Spirituz und Oel-Essenzen,
die oft unter dem Namen Beete-d verkaqu werden«
Zu verkauer del Dkuggtsten und in
anderen Swch
Wholesale - Ageaten :
Hugo 85 Schwelger
lM w Sau Antonip, Texas
Graefcnbera C
JKräuterU
-PILLEN
« Dreißig Jahre bekannt Und
von Allen, welche dieselben
gebraucht babcu, als sicheie
Kur für Kopffchmerzem
Lebermvem Bervauuugdvejchwcrdkn, Gauen
unb jede andere Art Fiel-en anerkannt. Pse
sclben wirken mit größter Milde und stellt-n die
Gesundheit Deter, welche an allgemeiner und
nexvöfet Schwäche leiden, wieder her. ZU
verkaufen bei allen Avothckern.
preis 25 Contg per Box.
ba. s. l«.
Z u r N o ti z!
Die Louisiana Staatslotteele ist die einzige, dte
von dem Volke euboisttt wurde
Eine gute Gelegenheit sein Gkütk
zu machen.
Die Ziebn g der Klasse J stnbet state
in New Oeleans Dienstag den Iz. Septewassl
Louisiana State Lottery Co.
Dieses Institut wurde im Sabe- 1868 für Et
siehnngs-»uud Wohlshäiiqkeiw-Zwecke von der
Stagxølegtslatue gefesxich ineorroriet mit einem
Kapnal von s1,000.000« zu welchem sie seither
einen Neservefond von 8420,000 hinzugefügt hat.
Jhkegtoßen Ziehnngen von einzelnen
Je ninm ee n sinden monatlkch stan. Mem-le wird
erneZieoung verschoben Man lese nachfolgend
Peexsoeetheilung.
Hauptpreis 830,000.
100,000 Ticketz zu 2 Dollar jeoeg.
Halbe Tickets HI.
Ljste bei-Preises
lhauvtgewinn von 8::0,000 UMWC
1 großer Gewinn 10,000 10,ooc
1 do. 5,0oo Man
2 op. 2,.-oo Moo
5 doj 1,ooo 5,000
20 Gewinne von 500 10,000
100 do. 100 10·000
200 do. no 10,ooo
500 vo. 20 Jo,ooo
1000 do. 10 Io,ooo
Nwsoxim ationø - Gewinne
9 Appeoiimanoßchwinne zu 8300 2,700
9 e
200 1,soo
9 du 100 Wo
1,857 ; Gewinne-im Bett-ge von Jud-Los
Alle unsere großen Ziel-nagen gnden statt unter
Aussicht von
Gen. G. G. Mauren-m ums Gen.
Indus g» Gut-IV
M- Anfeagen für Agenmy sowie Roten für
Clnbs können nue in der Ofsiee in New-Orkan
gemacht werden.
Wegen Tieenlaeen od. Bellellungen schrele Ist as
« M. A. Dauphm, ;
New Oeleans De
Galvesjun
ist Candivat für das
medizinische Departement
ver
Universität von Texas.
Wahl am C« September
4,7,t—
Elmendorf uW
Dem Publikum hiermit zur Kenntniß
nahme, daß wlt neben cnserem alten Ge·
schäft an dein Malaplaia
ein Ztveiggeschäft
aus dem Alamoplaza, gegenüber dem Men
gerhotel etabllet haben, tn welchem wle
ebenfalls eine große Auswahl vm
Eisemvaaren alter gut,
Ackerbaugecäthschaften ec. zu den litlligslen
Pretsen stets an Hand haben. 5,l4,t7
J. T Thon-know J. S. Lvckwood
Thornton Fx Lockwood,
IF- a n h i B r s
und Handlee in
Wechseln und Metallbarrcu.
Teleaeapbtsche Anweisungen werden ausgestellt.
Wechsel auf alle Länder Europas. Collekttokun
erwünscht in allin Theil-n von Texas.
MLanmeanw getauft nnd verzagt ZU
- . J l
F. Grvos s Co.
Banqniers
und
Commissions - Kaufleute,
übernehmen Einmssirangen und Aussablnngen
von Geldkcn in den Ver-. Staaten und Europa.
Ziehen Wechsel ans Galveston, New iOeleaIs
New- Aoet und an größere Plätze ln Deutschland
und der Schweig.
John Twoth
Tom nettesleaße,
Bankier
—and-—
Händler
tu ausländischen und einheimlschen
Wechselt-, Gold, Bulliov ec.
Kollektionen werden in allen erteichbaken Plätzen
gema:t; Wechsel auf New Yotb New Oeleans.
Galvesion. St. Louis und Califoenien ausgestellt
und Wechselgeschäste mit den bauptsächlichsten
Städten Englands, Jtland0, Imaleeichö und
Metitos besorgt. 8.ltt,tli.
Shook GzDitttnay
Rechts - Anwälte,
No. O Conmterce-Stkaße,
Satt Autonith Texas.
l,7,tuw1j
A. SCLIOLZ,
Alamo - Plat- ....... San Anton-Lo,
Wein- u. Bier-Salon,
Lemvs St. Louis Letztes-im eiskalt vom Fast zu
5 Cents das Glas.
Die besten Weine Liqueuke, Ci
qarten ec.
Geocge Hörner,
Varroom, Bier- 11.Wein
S a l o n.
San Antonio, ................ Texas.
hat stets an Hand alle gangbaren Biere, impor
tine und einbeimische, französische nnd Rhein
weiue, Champagner, Whisky und Beandy dek
feinsten Btände und alle anderen bekannten Li
queu-c, sowie die feinsten Cigakken. Für prompte
und liberale Bedienung ist bestens gespitzt. l
5- -7S«! f«
Dosch s- Nische·
Bier- u. Wem-Salon,
Tommetce-Stmße,
San Antonio, Texas.
Ciskaliee St. Laute Faßbicr. die feinsten Li
queure stets an Hund« Morgens famofek Lunch
Biml und-IRS
Soledad - Straße, Sau Antonio, Texas.
Diefeinsten Getränke das käleeste Bier unt
derbe e Lnnch in Sau Ankona-. M n übereeuge
sich selbst. Besondere Sorafalt wird auf diw
Vier verrenkt Prompte Bedienung
Porter und Ale frisch vom Eise-.
0
s -
Girardin House,
Romanetu. Müller-, .Eigenthümer.
Marltflraße«, Ecke 24,
Galveston, Texas.
Passerrbe Zimmer für Geschäftskeisende um Ihr
Proben aussu!egert.
Ein Reise-man erster Klasse ist mit dem hotel
verbunden.
Beste Yorktown
sastlslsesTrees.
Garantikt von
It. Gölcring,
4,7wji] Yokktowa, Dewitt Co. ., Tend
skjrütjlingk Z Sommermaaren
———bei—-——
SCHMM 82 Eo
»o«.—-——
Wir sind gegenwärtig mit der Ausbreitung unseres großen nnd
ansgewählten Vorraths Von
Fruhlmgs-und Sommer-Waaren
beschäftigt und empfehlen dieselben zu unsern bekannten
billigen Preisen.
;Schnittwaarcn, Stiefel und Schuhe,
Kleider, Putz- und Fancy-Waaren.
Ehe man kauft, prüfe man unsere Waaren und Peeish
m SOLO-W Es We
- -. « »F —
YO IMME- E Feindes F
Alamo-«Plaza, gegenüber der Post - Ofsice, Sau Antonio, Texas.
Zur Eröffnung der Saispn empfehlen wir zu staunenswerth billigen Preisen
Kleider-Stoffe
in prachtvoller Auswahl
Calieos, Domestik, Jeans u. s. w- Handschuhe, Tischtücher, Hand
tücher, Gardiner Bänder und Blumen,
Schuhmng fur Herretstånzgmen und .
Fertjgc Anzijqc für Herren und Knaber
sowie auch Hüte und Hemde.
New-York Ofstce, 466 Brondway.
Lälamo Zimg Zion-.
Adolph Dreis
Apothekcr und Droguenhändlcr,
» am Alamo Plaza,gegenüber der Postofsice,
hält außer einem reichbalcigen Lager Von
; Droguen, Chemikalien, PatentiMcdizinen
Brachbänderm Schwämmen Partümetien
und Toiletten · Artikel,
ein vollstäadigeö Soktiment von
Je-ster-Gka5, Farben nnd Ecken,
Firnissen und Pinseln
nnd emvsteblt dieselben sowobl tm Groß- al«
Kleiner-has m den möglichst niedkisen Preisen
Schöllkopf 82 Co»
543 nnd 045 Elm-Steaße·
Duca-, ................... Zeus
—Großhäudlir u allen Sorten
Festes gimlings u. Samen
s W a a r e n.
Schuh- und Stiefel-Oberthcilc
sind stets Umstij susträge aus dem L and «
werden sorgfältig ausgeführt :,z-79I
Unsere Verbindung mit den Gcrbim und Ia
brikamen im Osten befähigt-i uno mit :»Galvestos,
New Okleaus nnd Si. Lonis zu concameu.
A· W. Pension. L. E. Student
Houston u. Grothaus,
Røchts - Anwåkte,
Ofsicee Iedines Gebäude,Zim1-ek 9 n. lo.
San Antoniv, Texas.
5,o,7a,t-·
E. Hertzberg,
Praktischcrz Bptilkkr -
und Händlet in
Diamantem Uhren, Juwelen
S i l b e r —
ums Zither-pinttirtru Manto-,
Brillen und optischen Jn
strumenten.
19, gommermgittaka
ig- Vessndete Aufmerksamkeit wies
Revamnr von
Uhren und Schmuckfachen
geschenkt. Gravimtheiten weiden besorgt.
IT Alle Waaren werden garactirt.
DE
fand
««Haus·
das älteste und zuverlässigste Pfand-m
in Sau Antouio,
Südwestliche Ecke vom Wilitiik-Ilais- ils tm
adeligen Gebäude.
Der Zinsfuß steht im Verhältnisse zur An
leihe.
In Hand billige Diamkutemin—Te, goldene II
silberne Uhren, Juwelen aller Akt, est-Ebers Iesi
anifche, Kleider für beidek1eiGefchlechiek, volls
Deck cum asHW namentlich merilaaische
aximilian - Thaler.
dinieicheudea Raum für feine Möbel and Pia-e
www B Schwarz
Staffel G Vogel,
Commifsions - Kaufleute,
Winter Gan-M Bänl,)
an der Brücke,
S an Antonio, . . . . .s .......... Terms-.
Zw
Jobn Ovid-nn- Ebas. D. Neid.
Oothout s Nalh,
19 Commercestreße,
Commiifions - Kaufleute
und Räticey
E O.Bo«oo-. Sau Anwalt-.
Um Consisnammie aller Akt wird geben-.
9»1jw

xml | txt