OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, July 24, 1883, Image 4

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1883-07-24/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

«Lokales
Sau Antonio, 24. Juli.
Die Woche.
Jn der Bundeshauptstadt ist fast al
les Leben ausgestorben. Das Weiße
Haus und die Departementsgebäude
find verödet und man weiß kaum, wie
die Regierungsmaschine noch zu laufen
im Stande ist. Aber sie läuft doch,
und je weniger man von ihr gewahr
wird, desto besser steht es um das Volk.
Was-Liebt noch in Washington die Auf
merksamkeit einigermaßen erregt, ist die
Untersuchung gegen den Regierungs
arcgitekten Vill, die wieder ein ganzes
Ne» von Corruption aufstöbert. Fill
scheint gewisse Contractoren begüntigt
zu haben und dafür von ihnen bezahlt
worden zu sein. Man hat sich oft ge
wundert, warum Regierungsgebäude
immer das Doppelte an Auslagen ver
schlingen, als gewöhnliche Gebäude von
gleich großen Dimensionen und gleich
eleganter Ausstattung, da doch alle
Contracte an den niedrigsten Bieter
ausgegeben werden. Das Räthsel ist(
jeßt gelöst. Es wurde mit diesen Con
tracten eben so operirt, wie mit jenen
der Sternpostcontracte. Man vergrö
ßerte die Bestellungen über jedes ver
ständige Maß hinaus.
Der Sternrouteprozeß gegen Kellogg
ist« vorläufig vertagt worden.
Das Kriegsgericht hat den Lieute
nant Holmes wegen doppelter Ansstel
lung von Zahlungsanweisungen aus
der Armee ausgestoßen. Der Prozeß
gegen den Major Jlges wegen desselben
Vergebens ist vertagt worden.
Das Ereigniß der Woche war die Ar
beitseinsiellung der Telegraphisten der
Western Uniou Telegraph Compagnie.
Die Operateure beiderlei Geschlechts
verlangen eine Erhöhung ihres Salairs,
welche die Compagnie verweigert. Das
Geschäft im Allgemeinen hat bereits
schwer unter diesem Ereigniß gelitten.
Dier, wo die Uebcrwindung von Zeit
und Raum so außerordentliche Resul
tate erzeugt hat und das ganze Geschäft
auf den Eisenbahn- und Telegraphen
vertehraufgebaut worden, muß eine
Störung des einen oder des andern?
große Verluste verursachen. Die Tele- t
graphencvmpagnie hat die äußerstent
Anstrengungen gemacht, um Ersatz für;
die ausgetretenen Operateure zu finden !
und es ist ihr das auch in dem Maßet
gelungen, daß eine eigentliche Stockung
des Telegraphenverkehrs verhindert
worden ist. Aber der Einflu der Ver
einigung der Operateure wü st mit je
. dem Tage und macht sich auch auf Die
kjenigen geltend, die ihr bis jetzt nicht
angehört haben. Wie lange der Kampf
der Arbeiter gegen das Monopoi dauern
wird, läßt sich schwer sagen. Siegt das
Monopol, so beginnt für die Opera
teure eine Zeit der Trübsal.
- Die neuen Zougeiese ber Ver. Staa
ten find jetzt alle in Kraft getreten.
Trotz der zum Theil bedeutenden Re
duktion der Steuern und Zölle ist noch
keine Abnahme der Revenuen bemerkbar.
Der Wahltampf in Ohio nimmt mit
jedem Tage an Jntensivität zu. Ohio
ist der einzige Staat der Union, der
feine Gouverneurswahl im October bei
behalten hat und man legt deßhalb gro
ßen Werth auf den Ausfall derselben.
Die Temperenzler sind ihres Sieges ge
wiß, wie sie es immer waren. Hoffent
lich werden sie eine empfindliche Nieder
lage erfahren.
Aus Vera Cruz wird ber Tod des
hierin Texas sehr wohl bekannten Ge
neral Ord Remelbep Er war auf dem
Wege nach w York und hatte fich tn
Pera Cruz auf einem amerikanischen
Dampfer eingefchisst, wo er vom gelben
ieber gepackt nnd bei Havanna ans
and efchafft merden mußte; er starb
kurze eit darauf, am Sonntag Morgen
7 Uhr. Ord war in Marhland geboren
unb trat 1835 in Westpoini als Cadett
ein. Im Jahre 1839 graduirte er und
wurde in die Artillerie eingereiht. .Er
zeichnete sich schon früh als tüchtiger
Soldat aus und erwarb im mexilani
schen Kriege den Capitänsrang. Eine
hervorragende Rolle Ipielte er im Re
beIilonskri e, in we ehem er es big zum
Generalma or brachte. Bei der Ueber
gabe Leez an Appotomax Courthaus
sachlitte Ord zum Stabe Grants. Nach
dem Kriege wurde er als Commandiren
derber Truppen an der mexitaniichen
Grenze nach San Antonio verletzt, er
hielt aber im Jahre 1881, wahrschein
li aus politi chen Urfachen—er neigte
fi den Demokraten zu und sandte John i
Daneock nach seiner Nomination ein
Glückwunfch-Telegramm, feinen Ab
schied mit dem Titel eines General
major5.
Jn Dacatah find die Aussichten für
die Weiseneriite nicht besonders.
Der Kaiser von Deutschland hält sich
augenblicklich in Gastein auf nnd wird
von da nach Jschl gehen, um dort mit
dem Kaiser von Oestreich zusammenzu
treffen.
Die Zeit der sauren Gurlen macht sich
auch in Europa bemerkbar. Es hat
sich in den letzten Wochen daselbst abso
lut nichts von allgemeinem Interesse er
eignet. Alle Lommern und Parlamente
sind vertagt, die gelrönten Häupter und
die Spi n der Regierung befinden ich
auf Rei en oder in den Bitdern und« ür
Revolutionen is·i es zu heiß. Der Graf
von Chamdard ist noch immer nicht todt,
ad leich allgemein zugestanden wird,
dag sein Lehensende nahe ist« Er hatl
den Mitgliedern seiner Familie anem
- pfohlen, den Grafen von Paris, den ;
Sohn Lunis Philipps- als den künfti
gen König von Frankreich anzuerkennen.
Der Pro esz gegen die Juden in Un
arn, die er Ermordung der Esther
olomossv eingeklagt find, dauert zurH
Schande der Menschheit immer noch fort.
Es ist je t nachgewiesen worden, daß
Moritz charff ein meineidiger Bude ist.
Weder von den Nidilisten in Rußland,
noch von den Feniern in Jrland, noch
von den Dynamisten in England wird
irgend eine Kundgehung laut.
Die Cholera wüthet in Aegypten auf
furchtbare Weise. Keine Vorsichtsmasz
reget ist im Stande, ihren Verbrann
gen Einhalt eTut un odex ihrer Weiter
.verdreitung ne« ren sieben-· JOYE
ist sie auch in ·--Ostindien,
ausgebrochen. Wie lange wird es neh
men, bis sie in Europa auf die Bühne
tritt?
W
DIEist«-Ein unzuverlässiger Freund ist
weniger werth als ein gewisser Feind«,
und umgekehrt ein gewisser Freund ist
unendlich viel besser als ein ungewisser
Fund. Grad« so ist Nieren-Kraut ein
unvergleichlich besserer Freund des
menschlichen Geschlechts, als lange Listen
voll Geheim-Mittel. Es ist ein sicheres
Heilmittel gegen die schmerzliche Krank
heitals ,,goldene Ader« bekannt. Es
setzt den Magen auf angenehme und
leichte Weise in Bewegung, nnd auf
diese Art und Weise vertreibt die Ur
sache der Schmerzen. Man versäume
nicht dasselbe in trockener oder fliissiger
Form zu versuchen.
Calisornischer Weizen in Galvefton.
Anfangs dieses Monats passirten Cl
Paso 200 Car-Ladungen von californ1
schem Weizen und wurden erst a us der
Southern Pacisic, dann aus der Gulde
ston, arrisburg Fs San Antonio Bahn
nach aveston befördert, um Von dort
»auch Liverpool verschifst zu werden.
Bis vor Katzen wurde aller Weizen,
den die Pacjfickiiste erzeugte, durch
Segelschiffe nach Europa gebracht.
Die schnellsten Fahrten der besten
Clipperschiffe von San Francisco nach
Liverpool nahmen 59 bis 100 Tage
in Anspruch; gewöhnlich aber sind gute
Schiffe ungefähr 4 Monate unterwegs-,
und schwerfällige Fahrzeuge älterer Bau
art oft volle 6 Monate. Jetzt können
Weizensendungen aus dem San Joa
quin-Thale in siinf bis sechs Tagen
Galveston erreichen und- von dort in 12
bis 15 Tagen durch Dampser nach Li
verpool befördert werden. Die lange
Dauer der Fahrt utu Cap Horn beein
trächtigt natürlich die Preise desWeizens,
da dieselben in Liverpool bis zur Ankunft
der Schiffe zahlreichen Schwankungen
ausgesetzt find; ferner ist die Reise oft
eine gefährliche, und die Rheder haben
habe Versicherungsgebiihren filr ihre
Schiffe zu zahlen. Es steht nun zu er
warten, daß wahrscheinlich der größte
Theil des Weizens der Pacificküste per (
Achse nach Häer am Golfe und von
dort per Dampfer nach Liverpool, Corr, «
Hatgee oder Antwerpen befördert werden
nnr .
— Gesundheit, des Armen Reichthum
und des Reichen Glück, wird durch den
richtigen Gebrauch von Ayer’s Sarsa-l
parilla erhalten. Diese Medicin stärkt
und belebt das System durch Reinigung
des Blutes. Durch eine selten erreichte
Concentration der Bestandtheile ist sie
nichtallein die billigste, sondern auch die
besteMedizimdie man fürdiesensweck ha
ben kann.
Gartenauen-. Neu-Braunfels,23.
Juli 1883. Die Deutschen in Tean
haben es von jeher verstanden und ver
stehen es heute noch sehr wohl, daß der
an altenden Arbeit im Leben als wohl
ver iener Lohn Stunden, ja Tage der
Erholung folgen müssen, um des Lebens
froh u werden und neue Kräftigung
und ust zu den ferneren Mühen und
Anstrengungen desselben zu gewinnen.
Der Spruch des Altvaters Göthe:
,,Tages Arbeit, Abends Gäste, Saure
Wochen, frobe Feste« kommt bei ihnen
zur vollen Geltung, und wenn die Un
gunst des Wetterg den Plan des Festes
an einem dazu bestimmten Tage verei
telt, so wird verständiger-weise die Aus
führung desselben verschoben- aber nicht
aufgehoben. So war es mit der von
dem Former-Verein angesetzten Festlich
-keit zur Feier des vierten Juli dieses
Jahres, welche an dem Tage durch den
dazu unwillkommenen, im Allgemeinen
für den Stand der Ernte sehr willkom
menen Regen u Wasser geworden war.
welche aber ge ern in Orth's Pasture
abgehalten wurde: Dort ist der geräu
mige, luftige, aus einer trockenen und
freien Anhöhe gelegene Festplatz sehr
passend ausgewählt, einfach aber zweck
entsprechend durch Herstellung eines gut
gedielten Tanzbodens und durch Auf
stellung einer gestern kaum genügenden
Anzahl von Teufeln und Sigpliitzen her
gerichtet. Das immergrüne dichte Laub
der mit ihren breiten Aeften fie überra
genden alten Lebenseichen gewährt den
Feftgäften den erwünschten kühlen
Schatten. llm das Angenehme mit
dem Nützlichen zu verbinden, liefert der
Verein die nöthigen Erfrischungen, und
ans der Einnahme für diese und für die
Musik werden die Unkosten des Festes
gedeckt, während der etwaige Ueberschnß
der Vereingkafse zu Gute kommt und
nebst den ständigen Beiträgender Mit
glieder desselben da u dient, den Unter
stühunggjond zu» erhöhen, aus welchem
im Früh ahre die Summe von einhau
dert Dollarg zur ülfe der in Deutsch
land durch die Ue erfchwemmung Noth
leidenden gezahlt wurde. Am gestrigen
Feste war der weite Platz, außer den
Güstenvon Marion und Neu-Braun
fels, von einer großen Menge der im
Umkreise ansässigen Farmer mit ihren
Familien besucht, deren äußere Erschei
nung deutlich ihr Wohlsein und ihren
Wohlstand bekundeten, wie auch ihr
Wohlbehagen im Vollgenusse der Frei
eit nnd des unbeschränkten, durch
ichts verkümmerten Lohnes der Mittel,
welche angestrengte Thätigkeit nnd
Sparsamkeit hier zu Lande jedem fleißi
gen und ordentlichen Arbeiter reichlich
gewähren. Diesen Gedanken gab d r
Festreduer Herr Sahm in seiner g
dorchdachten Festrede in Anknüpfung
an die Gründung unserer Nepublit ent
sprechenden Ausdruck. Nach ihm sprach
Herr Eiband in seiner gewohnten Ma
nier über den Antheil, welchen die deut
schen Ansiedler zu der Entwicklung des
Westens von Tean beigetragen haben.
Die Ansprachen wurden, wie es so häu
sig bei hiesigen deutschen Volkssesten ge
schieht, gegen Abend gehalten, also zu
einer Zeit, in welcher die dann gewöhn
lich schon angeheiterte Stimmung eine
unruhige, zur Anhörung gediegener Re
den nicht sehr geneigte Aufregung er
eugt, welche auf den Sprecher und auf
as Auditorium nur störend einwirken
kann, so daß dem Inhalt wie der Form
nach wohlerwogene und gutgesaßte Ge
danken nicht den Cindruck machen kön
nen, welchen sie verdienen und unter
anderen Umständen auch erreichen wür
den. Der Tanz in der lichten Mondes- ’
nacht bildete den Schluß des Festes und
währte bis zum Tagesanbruch.
Die Passagier-Züge der Internatio-;
nalbahn sind um zwei täglich vermehrt
worden, so daß drei von ihnen von hier
aus nach San Antonio und drei nach
Austin gehen. Die ersteren um 7 Uhr
20 Minuten Vormittag, zwei Uhr
Nachmittags und 7 Uhr 12 Minuten
Abends; die letzteren um 8 Uhr 55 Mi
nuten Vormittags, 1 Uhr 32 Minuten
Nachmittags und 7 Uhr 12 Minuten
Abends. Somit ist unseren Freunden
von San Antonio und Austin Gelegen
heit geboten, Morgens« früh hierher zu
kommen, den Tag hier zu verweilen
und Abends wieder nach Hause zurück
zukehren, welche sie hoffentlich recht oft
benutzen werden.
Das Neuesteist, daß Herr Wunder
lich durch seine junge Frau mit einem
gesunden Töchterchen erfreut wEurdr.
--—-———«.
«ROUGH ON RATS."
Ver-treibt Ratten, Mäuse, Rothaugen,
Fliegen, Ameisen, Bettwanzen, Stinkthie
ke. 15 Ernte. Bei Apoll-denn
—.io
Allerlci.
— Gestern Abend zwischen 5 und 6
Uhr fuhr der Farmer Charles Tafford,
an der Medan wohnhaft, über das Ge
leise der Sunset-Bahn unterhalb der
Stadt. Ein Zug kam daher, erfaßte
das Gefährt und Tafford wurde so un
glücklich aus dem Wagen geschleudert,
daß er unter die Lokomotive gerieth und
überfahren wurde. Das linke Bein
wurde verstümmelt und außerdem erlitt
er derartige Verletzungen, daß man fiir
sein Leben fürchtet. Der Mann liegt
im Santa Rosa Hospitai.
— Frau Virginia Donaldson hat ge
gen ihren Mann eine Klage erhoben
wegen brutaler Behandlung. «
— Jn Friotown gerieth Dan Little
mit einem Mexikaner in Streit und
feuerte 3 Schüsse auf ihn ab. John
Hamiltom der Frieden stiften wollte,
erhielt einen Schuß in die Hüfte. Der
glitexikaner ist nicht gefährlich verwun
e .
fis««Oadnrch daß sie der Ursache auf den
Grund geht, kurirt Lydia E. Pinkham’s
FriiutevMischung alle weiblichen Krank
e1 en.
Texas.
—- Die Southern Real Estate, Land
and Cattle Company von Fort Worth
mit einem Kapital von 5200,000 hat
sich inkorporiren lassen.
,— Am Sonntag fand von Laredo
aus eine Eisenbaljkiexcknssion nach den
Kohlenminen statt. Als Dcr Zug mit
den Excursionisteu zurüiicchrte, wurde
derselbe durch eine Flagge aufgehalten.
Es stellte sich heraus, dxß man einen
Arzt verlangte, da drei Mexikaner eine
Stecherei gehabt hatten, wobei Francis
Sanchez lebensgefäbrlich verwundet
wurde. Die Betheiligten waren alle
betrunken. —- Die Doinestic Nähmaschi
neu-Fabrik von Veto York ließ in
Laredo 121 Nähmaichinen mit Beschlag
belegen und öffentlich verkaufen; sie
brachten durchschnittlich 84 per Stück.
Die Maschinen waren von der Firma
Dunlap F- Wilson von Austin, die der
Domestic Cambany verschuldet waren,
nach Laredo gebracht worden und die
Kompagnie fürchtete, daß der Vorrath
nach Mexico in Sicherheit gelangen
sollte.
— Die Dallas National- Bank hat
am 23. ihre Thüren geöffnet.
— Die Santa Fe Bahngesellschaft
wird die Linie von Dallas aus in nord
östlicher Richtung weiter bauen.
—- Jm Distriktgericht zu Georgetown
wurde die Mordanklage gegen Tom
Wessel verhandelt. Die Jurh konnte
sich nach 18stlindigem Veisaminensein
nicht einigen und wurde entlassen.
— Die Brücke der International
bahn über den Rio Grande bei Laredo
ist fertiggestellt und die Schienen sind
bisls akif 78 Meilen nach Mexico hinein
ge eg .
—- Jn Cotula wurde Jim Wright,
ein berüchtigter Viehdieb, eingesungen.
— Mehrere Viehzüchter hielten in
Senior, Bexar Counth, eine Versamm
lung ab und organisirten einen gegen
seitigen Schutzherein gegen Viehdiebe.
Das Eintrittsgeld wurde auf 81 fest
gesetzt; außerdem bezahlt jedes Mitglied
für jedes Haupt Vieh einen Beitrag
von 5 Cents. Samstag den 4. August,
Nachmittags 2 Uhr, findet eine zweite
Versammlung statt und sind die Vieh
züchter von Bexar und benachbarten
Counties eingeladen. Vorläufig wur
den F. M. Avant als Vorsitzer, C. B.
Ballard als Sekretär und F. Climpke
als Schatzmeister erwählt.
O
KI- Die Wunder der neuern Chemie
machen sich in den Diamant-Farben be
merklich. Alle Arten von Farben kön
nen mit denselben hergestellt werden.
—- Ein mhsteriöser Mord hat sich bei
Denison auf einem Zuge der Missouri
Meiste-Bahn ereignet. Am Red Riner
bestieg ein unbekannter Mann den nach
Denison fahrenden Frachtzug. Der
Bremser des Wagens verlangte von
ihm das Fahrgeld, moraus der Fremde
25 Cents zahlte, gleich darauf aber den
Bremser durch einen Schuß tödtete.
Dann richtete er den Revolver auf einen
Sectionsarbeiter, der kurz vorher den
Zug bestiegen hatte. Auch dieser wurde
von ihm geschossen und stürzte vom
Zuge herunter. Trotz der Wunde folgte
der Arbeiter dem Zuge, worauf er von
dem Fremden zum zweiten Male ge
schossen wurde. Jetzt hielt der Zug still
und diesen Umstand benutzte der un-»
bekannte Mann, sprang vom Zuge»
herunter und flüchtete in den Wald.
— Reines Bluterhält die Gesundheit?
Dr. Acker-s Bloov Etix(r« wtrd von den.
pervokragendsten Aekzten empfohlen. Bei
alle Upothetern zu dabei-.
—- Cin Gehiilfsmarshal von Calla
han Countv lieferte den Frachtconduk
teur H nson von der Tean Pacificbahn
in die ail von Fort Werth ab· Jn
Baird war der Conducteur mit dem
Salonbesitzer Merchant in Streit tiber
l—.——!
eine Bat-Rechnung gerathen, wobei
Merchant mehrmals auf Hyufon schoß.
Letzterer zog dann ebenfalls einen Re
volver und tödtete feinen Gegner durch
einen Schuß. Jn Baird befürchtete
man das Lnnchen des Conducteurs und
brachte ihn deßhalb nach Fort Worth.
— Frau S. E. Griffith von Jenes
boro sagt: »Ich wandte Browns Eisen
Bitter gegen Appetitlofigkeit und Dysp
pepfia an und es hat mir geholfen.«
—- Jn der Nähe von Round Top
hat der dort wohnende A. Binder fei
nem Leben durch einen Schuß ein Ende
gemacht.
Ok
— Dyspepsia der gefährlichste Feind
der Gefundheit, wtrd durch Anwendung
von ,,Uckers Dyspepsia-Tablet6« tutitt i
Bei allen Apothekern zu haben.
W. Muth’s Steuer Salt-on
auf dem Hügel des- 03 o u v ern e m en t
Dep ot am Irr-u uns der Straßen
bahn. Der beste Platz für frisches
Bier, gute Lemonaden, Sodatvasser,
feine Cigarreu, guter Lunch ec. Jeder
mann, welcher das Gouvernement
Depot besucht, verfehle nicht, vorzu
fpreehen. 30,1,6Mt
«BUOHUPÄJBÄ,
Schnelle, giündtiche Kur für alle
schmerzlichen Nieren-, lBlafew und Urins
Organ-Krankheiten. 81. Bei Apothekern.
—- Hemden für Herren (;Jaundred)
60 Cent das Stück beim Famous.
CH
Außer-ordentliche Gelegenheit in Her
ren-, Knaben- nnd Kinder-Anzüge.
Für die kommende Woche offerire ich
Folgendes-:
100 blaue Flanell Herren - Anzüge
von 87.50 aufwärts
50 French Iweed Mixed zu M.
50 grau, ganz wollene Cafimir zu sb,
früherer Preis 88.50.
150 asfortirte Cafimir-Anzüge 84.85,
früherer Preis 88.25.
250 ganz wollene (scotch and Eng
äieåp Casfimir- und Ttveed-Anziige sehr
i ig.
Mein Affortiment in feineren Waa
ren, sowie Diagonal, Broad-Cloth,
French Caffimere and Drap - Dete An
züge kann in Preis und Style nicht
übertroffen werden.
250 Knaben- und Kinder - Anzüge
aller Größen zu Kostpreis.
Leinene Anzüge, weiße Westen, Al
packa- und Mobaire - Röcke in endloser
Auswahl, sowie Herren-, Knaben- nnd
Kinder - Schuhe nnd Stiefel in bester
Qualität und niedrigsten Preisen.
Herren- und Knaben-Hemde Kinder
at .
Stroh- und Cafsimir-Hüte in größter
Auswahl, die alle zu außerordentlich
billigem Preise verkauft werden müssen.
Man überzeuge sich des Obigen bei
G. B. F r a n k, »
vAlamo-Plaza. »
Magen Menschen. ’
Wells’ Plealth Ren-Zwar stellt die
Gefnndbeit wieder der nnd giebt Kraft,
turikt Magenschwäche, Unfrnchlbarteit und
andere Gefchlechtofebler. Jl.
Palast-Satan n. Billard- alle,
No. 10, Soledadstraße. A. Straß urger
F- Co. Besitzer. 6 Villards neuesten Sty
. les. Nnr die besten Liquöre, Whisties,
- Weine, frisches Bier und Cigarren. Am
Lunchcounter die ausgewälslteften De
likateffen. Freier Lunch jeden Morgen
von 10 bis 12 Uhr.
Geschäftsverbindnng.
Ich mache hierdurch bekannt, das- Herr Daniel
Mai-r am heutigen Tage als Partner in mein
Geschäft eingetreten ist. Judem ich fiir das
mir bisher erwiesene Zutrauen danke, bitte ich
um llebertragnng desselben auf die neue Firma.
A. A. W o l ff
Den lö. Juli 1883.
Bezug nehmend auf Obi es, erlauben sich die
Unterzeichneten die Mitthei ung, daß sie am heu
tigen Tage unter der Firma Wolffcd Marx in
Geschäftsvcrbindung getreten sind, um das seit
her von A. A. Wolff geführte Geschäft fortzu
setzen. Wir bitten um Fortsetzung der liberalen
’ Patronage, die dem alten Geschäft. erwiesen
-tvnrde. A. A. W olff.
D a n. M a r y.
; Geschäftö - Umzng.
Die Unterzeichneten werden ungefähr am lo.
September nach dem neuen Gebäude umziehen,
das an der Ecke von Commerce- und Alamo
Steafze für sie errichtet wird. Bis zu jener
Zeit vertauer wir alle unsere Waaren zu nnd
unter Koftpreifen, tu tvir das neue Lokal auch
mit einem Lager neuer Waaren zu eröffnen
wünschen. - Wolff se Marx.
21,76rn Nachfolger von A. Wolff.
Missious-Garten,
Alamo- Straße
Dieser beliebte Solon und Garten in der 4.
Ward ist von Herrn L. M a h n ck e übernom
InIen worden, der sich bemühen wird, alle feine
Gäste in jeder Beziehung zufrieden n stellen.
, Man findet stets die besten Liquöre, eine, ein
frisches Glas Bier, Cigarren und kalte Speisen
in reichhaltiger Auswahl.—Es ist Herrn Mahn
cke’s Absicht, den Garten zum Snnnnclplak fiie
Familien zu machen nnd wird er Alles ans
bieten dies zu erreichen. 27,6,t1j
—.· -————»—
Elliot G Ragland
vom City D rn g - S to re, nahe der-Brücke
an Connneree - Straße, erlauben sich den deut
schen Einwohncrn von San Antonio anzuzeis
gen, daß sie ein volles nnd wohl assortirteö
Lager von importirten Medizinen und Chemi
kalien führen. Jn Ausführung von Recepten
werden die Zubercitnngen von Mcrek in Darm
stndt angewandt.
Es wird deutsch gesprochen. «
Recepte werden zu irgend einer Tage-I- oder
Nachtzeit sorgfältig zubereitet. 1 7
j
Lehrer - Gefnch.
Eine deutsche Dame, die Englifch spricht nnd
mit der neueren Unterrichts - Methode vollkom
men vertraut ist, kann siir das nächste Schuljahr
eine Anstellung mit gutem Saliir finden. Nach
znsragen bei T l) o s. M. C o lst o n,
Prinzipal der englisch - deutschen Schule in
lanLthW Cum-.
C. Müller-. · E Straßburger.
Müller s Straßburger,
Deutsche Architekten
und
Civjl · Ingouioatse.
No. 245 ........ Marktstrasse ........ No. 245
Sau Antoniu, Texas. 121,7

sommers se Peterson’s
Garten,
Engagemcnt
der
Wien-er Damen-Kapelle.
Konzert jeden Abend
mit vollständig neuem Programms
Eintritt ............... 25 Cents.
C. H. Clifford,
Rechte-Anwalt,
402, Ost-Honstonstraße,
Sau Antoniu, Texas.
Telephon-Verbindung 97.
Corkcspondenzen erbeten. 5,7,tuwlj
» Das einzige bekannte spezifische Mittel gegen
«eplleptische Zufälle. Ebenso gegen Fallluchh
Hmmwmnchewwawmwmschbmmgwd
cheilt. Reinigt das Blut nnd befördert die
irculation. Neutralisir die Keime von Krank
heiten und verhütet letztere dadurch. Beseitigt,
Zweifler geben es zu
häßliche Flecke und harxnäckige Blutgeschwiire.
Heilt Carbunkcl und Brandwunden. Hilft per
manent gegen Parnlysis. Ja, es ist ein ange
nehmes und gesunde-J Mittel. Zcrstört Scro
feln und Königsiibel, diese Zwillingsgefchtvister.
Bescitigt die Ursachen eines iibelriechenden
sAMARlTAN
NERVlNE.
Athems nnd verwandelt ihn in natürlichen.
Vertilgt Galligkeit und klärt die Gesichisfatbe.
Leicht-IS und unvergleichliches LaririnitteL
Vertreibt Kepfweh wie der Wind.
Enthält keine drastischen Bestandtheile u.Opiaie.
Der große
Nerven-Bezwinger
» Heilt Rheumatismus nnd rotiet ihn ans.
Verleiht dem Blut lebenskräftige Eigenschaften.
Die Kur von Nerven-Unordnung gen-antw
Verirauenswerth, wenn alle Opiate versagen.
Erfrischt den Geist nnd belebt den Körper.
Heilt Dyspepsim oder das Geld zurück erstattet
Versagt niemals.
Endotsirt in Brieer von über fünfzigtausend
Leitenden Aerzien in den Ver. St. und Europa.
Leitenden Geistlichen in den V. St. undEnropa.
Eis ist ein Besieger der Vlutkrankheiten.
Zu verkaufen bei leitenden Druggisten. 81,50·
Dr. S. A. Nichtnond Medical Co.,
Eigenthümer, St. Joseph, Mo
Große Ersparniß
durch den Gebrauch
— Von —
MEUJWÆ
AmosA
ein Pfund Packet
Kaffee!
Denn durch unsern patentirten Prozess, die
Poren des Kassees luftdicht zu verschließen, nach
dem geröstet, erhalten wir dessen Kraft auf ir
gend eine Zeit, nnd die Bestandtheile des Sie
gels, welche durchaus harmlos und gesund sind,
klären und sehen ihn, so das-, wenn gekocht, der
Kaffee so klar fließt, als Bernstein. Es wird
auf diese Weise die Ausgabe für Eier gespart,
die für cinzeln»gerösteten Kaffee oder andere.
Sekten gebraucht werden
Fragt bei Eurem Grocer nach
diesem Kassee,
er muß
ihn haben. 8,7-w4-1)c
Hamen.ksMä-,i»
Jst eine wunderbare Verbindung von »
Block Haw, Eisen, Erigrran und den .
besten tonifchen Mitteln für vie Gedär
mutsen
Heilt schmerzhaft Pseustkupiioa ttufsdlbat
Man versuchees and übertruge sich.
Befestigt zu reichlichen Mein-Muß in einer vbet
znmä Perioden.
Man lese Folgendes:
Es heilt die schlimmsten Vvtfälleodet Geschwü
ke der Gebarwuttek
Kot-Ort dkn weißen Finß un) andere armes-nu
Anoscheidungem
Bestei« tfe Gebäkmuttek und dic- Eietstock von
Illien Unkegelmäfigkeitea und bei« Wahrukav
e Kn.
Belebt und regutikt die gefchlcchtlächm Organe
Es wirkt wieein Zauber in der Regultkung der
Kur-theilen des weiblichen Geschleck
Es Mist die Musscls und die beste Kur gegen
Rückenschmemu
Ersetzt tekvösen und Geschmächua die verlo
rene Stätte.
BADGBR’8
stntibilsjöch
BITTERs
der etnzige Leber-Stimulant,v heilt
Gallenleiden, Gelbsucht,
Unverdaulichkcit, Dyspepsic,
Kopfweh, Agne, Cake,
Appetitlofigkcit, Verstopfung,
—- uud —
Nieren-Beschwerden.
Das große Tonic und Cathattle für den
Magen, die Leber und die Nieren.
Preis: 81 die Flasche.
Paul Wagners . »F
« «
Refrigeratokv
Jce Chefis
Beet Coolers
Wetter Cooiers
Wetter Stands
Water Filter
Jce Picks
Jce Cream Freezers
Bathing Apparatus
Warering Poto
Flower Pots
Hanging Vafea
Fly Traps
Biid Cages
Hammocko
Croqaet Seid
Lawn Termi
Lunch Pastet
Patent Butter Chara
Bodines Cooking Ckooks.
Qil Stoves
Fnrnaces
Wafhiug Mafhines
Clotbes Wkingerd
Mangles
Fiuting Mafhines
Medicated Nest Eggs
Agate and Tin Ware
Show Caies
Japanned Teiles Setz
Thermometero
Mexican Curiofkties.
Wir Verkauer zu den allerniedrigsten Preisen, haben ein Waaren
lager, das von keinem andern in Texas übertroffen wird und erfreuen
uns der Reputation einer reellen und ehrlichen Bedienung unferer Kun
den, welche Jedermann, der unfer Haus patronifirt, Garantie giebt.s
Geo. Körner, F. Strefath H. Strefau,
San Antonio Milwaukce. Galveston
CÆ KLEMM-XX IF Ca
Commifsions-Kaufleute nnd
Producte-IV Ilaentllo t-,
Ecke Hoaston- und St. Mary Straße, No.12u.14,
San Antonio .............................. Texas .
Ha n fortwährend an Hand ein großes Lager von
Weftlichen Produkten,
wie Hafer, CreamLKornmehL Flour, Grütze, Butter, Käse, Cerve«lat
und andere Würstez ferner Orangen, Citronen U. s. w.
Aufträge von auswärts werden erbeten und finden prompte Er
ledigung. - 13,7 tmp
AMW XIV-Mis
20, Commeree-Straße ............... San Antonio, Texas
Wholesale- und Retail-Händler in
nat-Cl - wagt-e
. —und
Landwirthschaftltchen Gerathen,
Wagcnmatcrial, Werkzeugen aller Art, Hardware für Bauunternehmer,
Oeer und Blechwaarem
Ageytea für die berühmte-i
D. M. Osborne cFv Co.’s Mähmafchinen und Seibstbinder, Jvhn
Deers Pflüge und-Eultivatoren, die Tennessee Wagen, Gullets Mag
nolia Cottongins, Fecders und Condensers, Kingsland, Ferguson ef
Co’s Ging, Presscn und Dampfmaschinen, Comell in Challenge Wind
, mühlen u. s. w. 21,11,tuw
J. Maries z- Co»
Es- IT A DI: 0 II S
No. 5, CommetceiStraßy nahe der Brücke,
Wbolefales und Retail-Dändle,r in
Herren- und Damen-Unterkleidern,
hunder Strümpfen, Leisten-Waaren, wie hatdtücher, Tascheniücher, Tifchvecken pe.
- Befatzarttkel aller Art
für Damenkleider, Damenwäsche und Bettzeuq. Die beliebten Hamburger Säcke
reien und immerwährenden Beim-. Bettvecken in reichstek Auswahl, Knöpfe aller
Art, billigst. Koffer-, Reisen-schen und Vandkosser.
Alle Artikel werden zu den billigsten Preiiezt verkaqu Jeder-spreche vor und
überzeugt sich. 26,2t13iv
» Ausverkaus
KdstkPreifem
iAm l. September werden wir
unfer Geschäft in das neue Gebäude
an der Ecke von Commeree- und
Navarro - Straße verlegen. Vor
unferm Wegng aus dem jetzigen
Lokal verkaufen wir alle unsere
Waaren zn strikten Einkaufspreifem
Jedermann findet daher eine vor
theilhafte Gelegenheit zu billigem
Einkauf.
H, älumå Yaenigsbergur
Zeis, Commereestraße.
-
Carter G Mullaly,
FAMILIE-EIN
und
Leichen - Bestatter.
Alamo Plaza ..... San Antonio
Gen-ähnliche Siirge und Siirge von Walluuß-,
Mahagony- nnd Rosenholz, sowie Metallfiirgr.
Schöne Leichentvagen und Kutschen und
Pünktliche Beforgung ver Geschäfte
zu jeder Stunde, bei Tag oder Nacht.
Leichen werden einlialfamirt und nach allen
Theilen der Union verfchickt.
LeichenbestattungssCtablissemcnt an Westfeite »
des Pluza im Crockctt Biock. Elegante Gefiihrte ’
zum Verleihcn und Transfer-Linie. Stall auf
der Qstfeite des Alamo Plaza. Telephon-Ver
bindung zu allen Stunden. 1,7
Dass-»F as Las-käm
Häudler in
Grund Eigenthum;
offeciren zum Verkauf A ,
Farm- und Weide-Ländereien
—«in-—
Südwest-Tkxqsx«"
Auszügk
Grundeigentham
in der Stadt und im Lande, namentlich
im Südwesten von Texas. «
Vollständige und zuverlässige ,
Obst-sauste
tverden zu den
medngften Preisen .
geliefert.
Jeder sollte den Titel des Eigenfhams,
das er besitzt, over kaufen will, genau ken.
uen und dadurch Trosbet und Unmuth
lichkeiteu ersparen.
Man wende sich ou ·
Poe-tue ä Gut-is.
1,7 24 Solcdadstr., Sau Ante-sich Tean
Dr. A. J. sinnig
Zahn - Arzt
(frühek in Cambridge, Massachusetts)
Das Auszichen der Zähne geschieht ohne
Schmerzen, während der Patient sich unter dem
Einfluß von Gas besikidet.
Mäßige Preise. Offen des Abends.
No. 36, Commekcesttaße, Sau satoaio,
über Clavins Apotheke. «
Zufriedenheit Hawaii-V
A. M o y e ,
Versicherungs - Agitat
Oistm » Musik« Sau Anmut-» Cis «

xml | txt