OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, August 21, 1883, Image 2

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1883-08-21/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

" .. sow me,?iüufslaschasöky200) ist«-e
— der große —
Schmerzen-stiller
— heilt —
Rheumatismus,
Rückenichmerzem
Verrenkungen,
Kopfschmerzen,
Zahnfchmerzen,
Gliederreißen,
Neuralgia,
Frostbeulen,
Brühungen,
Geschwulst,
Herenschuß,
Brandwunden,
Schnitiwundeu,
Verstauchungen,
Quetschungen,
Hüfteuleiden,
Gelenkschmerzen.
Si. JakobsVei
heilt alle Schutze-ze- oelche ein äuseeii es
Mittel dessthigem «
Faust-r mid Viehzüchier l
Indeaindeiii Si. Jakobs O ei ein im
iidemefßiches heilt-Mel gegen die Ge
brecheu des Liebhaber-.
--’
- Jeder lasche St Jacsbs Oel ist eine
s- genaue ebeauchsanseis sung in denti
en iilcheh frmiisifchey spanischen schmdi
udifch chm diiuische ,d5htu i,scher portugie
sicher Imd ist«-Hengste;Ja Sprache bieigoegebleuset
e
·" Ort Apotheke In dabei-, Idee vikd bei Gesteh-n
Miit-: nicht miser als tö. 00 frei mich allen
iten det Bei-. Staaten versank-« Man
- Thon chas A vogeler Co.
Mit-pre, Id-, U. S. A
WIWW
TUMU
— gegen alle —
Blutkrankheitem
— Gegen —
: Lebtrleideiu :
—GeW
Magenleiden.
Die Flasche Hapbmsser Troper
- biet 50 Trutz- odet fünf Flasche-! 82 003 in
;;»- est-II III-beten zu hoben cdn seiden bei Ve
. set-age- Iostesfrei micadt durch
»«,kho chas A. vogelet Go»
Bcitimore, Mo. »U:
Dr. Its-Ist Muts-s
Bamlmtgkr Xruflthkk
if das bef- Miml gegen ask Manch-um
— Hkk —
Ortst- sssss nd Lebte
. Dr. IV U Löst »O sicut er
Max-its u sur iststli Pack-ken
fiel-Eh crus, Im Titus Imm- Ih ser
—-7-- MEDIUM TWXMM
Mis- m Dich-set vers-M Ihn
XWMLVW Co.
XWG »U.S..I
Freie Free-e inr Geru
Ofsice : 214 Ost Commetcestraße.
Y- Krittel-. B, Inn-ruhe
d. Schutz us Eos-, Heeauegeber.
w
pienfleg des-« 21. Fingnfl ls«3.
stored ais the Post Oliioe ai- sav Antonio
Tom. as Sooomi iolass matten
Die Woche.
» Jm Norden hat es in letzterer Zeit so
J viele und einige so bedeutende Bankrotte
;geg.eben, daß man schon einen allge
lmeinen ,,Krach«, eine Unglücksperiode
wie im Jahre 1883, befürchtete. Es
scheint jedoch, daß die Geschäftswelt im
großen Ganzen davon nicht berührt
wurde, wenigstens blieben die bösen
Folgen bis jetzt aus.
Das wichtigste Ereigniß der Woche
war die Ankündigung des Komttes der
;Telegraphisten-Vereinigung, daß der
Strike zu Ende sei und jedes Mitglied
da Arbeit suchen könne, wo es sie fände.
Es stellt sich nun heraus, daß viele
Operateure, abgesehen davon, daß sie
während des Strike aus ihrer Tasche
leben mußten, keine Anstellung bekom
men können, weil die während des
Ausstandes engagirten Nichtmitglieder
des »Brotherhood« ihre Plätze behalten
sollen. Mittlerweile hat sich der be
treffende Unterausschuß des Bundes
Senates der Sache angenommen und
wird die Ursachen, die zum Strike führ
ten, untersuchen. Ob dabei etwas für
die Telegraphisten herauskommen wird,
ist mindestens zweifelhaft. Aber der
Strike hat Anstoß gegeben zur wieder
holten Erörterung der Frage: Ob es
nicht gerathen, daß die Ver. Staaten
Regierung von den Telcgraphenlinien
Besitz ergreife.
Von größerem praktischen Nutzen ist
allem Anscheine nach die Reise des Prä
sidenten. Derselbe wird sich durch seine
Persönlichen Zusammenkiinfte mit den
verschiedenen Jndianerstämmen jeden-»
gills einen genaueren Einblick in die«
erhältnisse derselben verschaffen kön
nen, als irgend einer seiner Vorgänger.
sDer praktische Sinn, den Präsident
»Arthur schon bei verschiedenen Gelegen
heiten gezeigt hat, läßterwartem daß
die Früchte seiner Beobachtungen in
praktischen Vorschlägen über die end
gültige Lösung der Jndianerfrage sich
äußermwerdem » , f
In gcew Ybrr dienen die Direktoren
der Florida Schiffs-Kanal und Transit
Kompagnie eine Versammlung ab, um
den Bericht des Chef-Jngenieurs,· Gen.
Stoue, entgegenzunehmen. Derselbe
veranschlagt die Kosten des Unterneh
mens auf 846,000,000. Schiffe die
vom atlantischen Ocean in den Golf
fahren, würden durch den Kanal bei je
der Reise von 45—48 Stunden sparen.
Die Länge des Kanals würde 137 Mei
len betragen. Jn einer am 17. Sep
tember stattzufindenden Sitzung wird
definitiv beschlossen werden, ob der Ka
nal gebaut wird oder nicht.
In den deutschen Zeitungen ist ein
Brief des Kron rinzen an den Fürsten
Bismarck. Verb entlicht. Der Kron
prin ssagt darin, er sei überzeugt, daß
die eutschen begierig seien, Freunden,
die sich in Noth befinden, zu helfen und
aus-diesem Grunde habe cr den Namen
seiner Frau und seinen eigenen an die
Spitze der Subscriptionsliste gestellt,
für die Unglücklichen, die in Folge des
neulichen Erdbebens auf Jschia zu lei
den haben.— Die Fassung des Briefes
giebt zu denken. Es scheint »Unser
Fritz« macht schon mobil und beginnt,
dem Selbstherrscher von Barin einzu
heizen Und ihm das Memento mori vor
die Nase zu halten, welches nun einmal
in nächster Zeit nicht ausbleiben kann.
Die deutsche Regierung hat der öster
reiiaischen ange eigt, daß alles von
Oe errei nach eutschland eingeführte
Schweine eisch von der amtlichen Be
scheinigung, da dasselbe kein amerika
nischcs Fleisch ei, begleitet sein müsse.
Das ist also eine indirekte Aufforde
rung, daß auch die österrei ische Regie
rung dem amerikanischen chwein den
Krieg erklären soll. « .
Die Kaiserbegegnung in Jschl·scheint,
nach den Folgen zu schließen, trotz der
AbwesenheitBistnarcks wichtiger gewe
sen zu sein, als erwartet wurde. Daß
der Gedanke der de "uitiven Anneetirung
Bosniens an Oe erreich gerade jetzt
wieder in den Vordergrund tritt und
eine Zusammenwuft des österrei ischen
Kaisers mit dem serbischen önige
Milan für die nächste Zeit in Aussicht
gestellt wird, steht«ohne»8weifel mit den
utuccrcvuagcn lll Zusammenhang,
welche der österreichische Minister Kal
uocky mit dem Vertreter Bismarcks in
Fastein und Jschl, Bülow, gepflogen
a te. «
Der Chef des österreichischen Gene
ralstabes inspicirt die Festungen an der
RumänischenGrenze.
Das italienische Geschwader ist mit
versieglten Befehlen von Gibraltar aus
na sten abgesegelt.
er Bürgermeister von Moskau, der
bekanntlich durgz eine beim Krönungs
feste gehaltene ede sich das Mißfallen
des Zaren zugezogen hatte, ist jetzt um
Entlassung von seiner Stellung einge
kommen.—Jn Petersburg hat ein neues
uihilistisches Blatt sein Erscheinen ge
macht, daß in seiner ersten Nummer die
Erklärung abgiebt, die augenblickliche
Ruhe im Lager der Partei sei nicht als
ein Zeichen der S wäche zu deuten. —
Zweinndzwan ig tudenten der Peters
burger Unive ität wurden wegen Mit
arbeiterschaft an einem nihilistischen
Blatte nach Sibirien verbannt.
Die elektrische Ausstellung wurde am
16. in Wien dur den Kronprinzen
Rudolf feierlich erö net. Obwohl das
Wetter sehr ungünstig war, hatten sich
doch Tausende von Zuschauern ein
gefunden.
Ein Mob von 500 Mann griff Mitt
woch Nacht das Judenviertel in Prag
an. Sie wurden aber vertrieben, bevor
sie viel Schaden angerichtet hatten.
Jn Agram wurden am Dienstag 40
Civilisten unv 6 Polizisten verwundet.
»Der Pöbel erbrach später das Gefäng
s niß und befreite die Verhafteten.
i Das Verbot der Einsuhr egyptischer
Baumwolle von Seiten der Schweiz hat
dort große Unzusriedenheit erregt.
Wenn die Behörden auf demselben be
stehen, werden 30,000 Arbeiter in
Baumwollfabriken befchäftigungslos.
Der Papst hat die höchsten Prälaten
aller Länder der Erde und auch die
Hauptgenerale des Jesuitenordens zu
einem großen Conelave einberufen. Es
ssoll da über das gute Einvernehmeu
! mit den Weltmächten berathen werden.
» Der Graf von Chambord liegt wie
der im Sterben. «
Bei dens franzö schen Genera-ironis
tvahlen haben die publikaner entschie
ben gesiegt.—Die Regierung hat be
schlossen, den belgischen Journalisten
Voland, welcher erklärte, er habe 2
französische. Deputirte bestochen, es aber
nicht beweisen konnte, aus Frankreich
auszuweiseii.
lJn England wurde fleißig gearbeitet.
Nicht blos in der Gerichtsmaschine, son
dern auch im Parlamente. Die Bill
gegen Wahlbetrligereien hat iin Unter
hause die dritte uiid die Bill wegen der
englischen Pachtverhältnisse bereits im
Oberhause die zweite Lesung passirt.
Ferner wurde das Licbliiigsprojekt
Childs’, die Bill wegen Abtraguiig der
englischen Schuld, angenommen und
damit in Aussicht gestellt, daß, wenn
nicht wieder außerordentliche Fälle ein
treten, die englische Staatsschuld bin
nen 20 Jahren wieder um iibcr 850
Millionen Dollars kleiner wird. Ein
glänzendes Gegenstück u dem in Schul
dedi:h immer tiefer versinkenden Frank
rei .
Daß die Revolutioii in Spanien
durchaus nicht blos ein Putsch war und
ist- läßt sich aus vielen Mittheiluiigen
ersehen. Bezeichnend ist auch, was der
Madrider Berichterstatter der London
»Times« an sein Blatt meldet. Nämlich:
»Die Behörden haben die Veröffentli
chung aller Nachrichten über die Un
ruhen in Spanien, mit Ausnahme
derer, welche den öffentlichen Blättern
amtlich von dem Ministerium des Jn
nern mitgetheilt werden, untersagt und
die Redakteur-e aufgefordert, sich aller
Besprechungen des Ganges der Ereig
nisse zu enthalten. Der Berichterstatter
setzt hinzu, daß die Telegramme einer
strengen Ueberwachung unterworer
werden.«
Die Cholera wüthet in Egypten mit
unvermiiiderter Kraft.
Cäsar nnd Hellespont.
Ein Leben im Wasser, wie der be
rühmte Schwimmer, Paul Bohton, es
führt, ist voller Gefahren und Schmer
zen. Er sagt, daß er nicht begreifen
kann, wie er ohne das große Schmer
zenheilmitteL St. Jakobs Oel, fort
käme. Er hält stets eine Flasche davon
vorräthig und empfiehltdessen Gebrauch
als ein Heilmittel gegen Rheumatismus
und andere ähnliche schinerzhaste Leiden.
Tages - Neuigkeiten.
Inland.
—- Entgegen den Aeußerungen eini
ger Mitglieder im englischen Unterhause,
daß die in Liverpool ec. unter dem
Rindvieh ausgetretene Maul- und Klau
enseuche aus den Ver. Staaten impor
tirt sei, berichtet der ftellvertretende
BundeS-Schatzmeister an den Staats
sekretär, daß in den Ver. Staaten das
Rindvieh vollständig gesund sei und daß
nach der Meldung der betr. Kommission
nur einzelne Fälle der Seuche unter den
aus England importiren Heerden vor
gekommen, aber ausgewetzt worden
seien. s
— Jm Marinebauhof zu Pensacvla
liegen6 Personen am gelben Fieber
darnieder. Am 17. ereignete sich ein
Todesfall.
— Der Generallandkommissioner hat
das Patent für 199,000 Acker Land,
die Rauche El Sabrante, in Contraco
stra und Alameda Conntv, Cal» gele
gen, auggefertigt.
— Der ehemalige Staatssekretär und
Generalanwalt der Ver. Staaten Zere
miah J.Black von Pennsylvanien ist
am 19. gestorben
— Jn Cincinnati erschoß Bart
Scheible seine Maitresse Josie Stubb
und brachte sich dann selbst einen tödtli
chen Schuß bei. .
— Ein 1000 Faß Oel haltender
Bottich der Kennedey Oel-Kompagnie
in Garfield, Ohio, wurde vom Blitz ge
troffen und ging verloren. Jn Frank
lin geriethen die Eclipse Oelwerke in
Brand und ein großer Theil derselben
mit vielen Oelvorräthen wurde zerstört.
Ausland.
—- Aus Torontv, Canada, wird be
richtet, daß im westlichen Ontario ein
heftiger Regensturm wüthete. Jn
Listovell stand das Wasser zwei Fuß
hoch in den Straßen. Häuser und Brü
cken wurden fortgerissen.
— Tvulon. Die Werkstätten in
dem Schiffsbauhof Laseine sind abge
brannt
— London. Die Siamesische Ge
sandtschaft, welche sich nach England
und den Ver. Staaten begibt, ist am
Donnerstag an Bord des Dampfers
»Sindh« von Singapore abgefahren.
Dieselbe besteht aus 2 Prinzen, 3 Prin
zessinnen, vier Attaches und 21 Beglei
tern.
— conoork Der Exprekzzugzwuchen
Paris und Amsterdam erlitt zwischen
Molines und Vilvorde in Belgien einen
Unfall und verschiedene Personen kamen
dabei um.
— Berlin. General von Treskow,
der Besehlshaber der Trupven in
Schleswig-Holstein, sprach sich einer
Deputation gegenüber dahin aus, daß
aus milititrischen Gründen die Truppen
aus den kleinenFestungen zumSchutze der
östlichen Grenze des deutschen Reiches
weggezogen werden müßten. Er glaube,
daß bald strengere Anti-Socialisten-Ge
setze erlassen werden würden.
OB—
Der Leute eigene Schutt-.
Als von dem am Nierenleiben erfolg
ten Tode eines Mannes die Rede war,
sagte ein angesehener Arzt: Wenn er
bei Zeiten Dr. August Königs
Hamburger Tropfen eingenom
men hätte, so würde er jetzt am Leben
und gesund fein. Sie besiegen die
Krankheit. Für fünfzig Cents die Fla
sche zu haben.
W
— Jn Laredo traf die Nachricht ein,
daß sichsan der Eisenbahn bei Salinas
eine neue Geseglofigkeit ereignete. Der
Condukteur traf einen Mexikaner auf
dem Zuge, der kein Ticket besaß und
auch die Zahlung seines Fahrgeldes ver
weigerte. Er ließ den Zug halten und
hieß dem Mexikaner den Zug zu verlas
sen. Ein anderer Mexikaner trat auf
den Conducteur zu, hielt ihm den Re
volver vor das Gesicht und befahl ihm,
weiter u fahren, und den Ticketlosen
umsonst mitzunehmen. Es blieb dem
Condutteur nichts Anderes übrig, als
dem Befehl nachzukommen. Auf der
nächsten Station betrat derselbe Mexila
ner die Ticketoffice und zwang den
Agenten mittelst des Revolbers zur Her
ausgabe eines Tickets nach Monterey,
mit welchem der vorerwähnte Mexikaner
nach Monterey zurückkehrte.
IS-,,Diamant«-Fitrbung wird jeder
zeit irgend welches Material m irgend
welcher Schattirung färben und nie
fehlschlagen. Mit Hülfe derselben kann
man leicht und wohl sparen. 10 Cents,
bei allen Apothetern zu haben.
Omein Wucher-!
Man hört diesen Ausruf oft,
der ungeheuer viel umfaßt. Wel
che Weit von Schmerzen ist da
rin nicht ausgedrückt.
Eine aussallende Thatsache ist
es, daß Rückenschmerz durch
so Vielerlei veranlaßt wird. Es
mag seinen Grund haben in Nie
ren-Krankheit, Leber-Beschwer
den, Auszehrung, Erkältung,
Rheumatismus, Dyspepsie, Ue
beraustrengung,Nervenschwäche.
as
Was immer auch die Ursache
sein mag, vernachläszigt es nicht«
Jrgend etwas ist außer Ord
nung, was prompte Beachtung
erfordert. Bis jetzt ist keine Me
dizin entdeckt worden, welche
derartige Krankheiten so rasch
und sicher heilt als Broivn’s Ei
sen Bitters, es thut dies, indem
es das Uebel an der Wurzel an
greift und das Blut reinigt und
verbessert.
Esset-Wort Jud-Idee t. 1880.
' Für lange Zeitliii ich an Magen
siid Nieren-Beschwerden Mein Ap
petinvae segeichiechk und das wenige
was ich aß elam mir nicht at. Au
ßerdem ivak es mir unmögii den Ukia
su halten« Ich versuchte viele Heil
mittel ohne Erle . bie ich Bkownse
Eisen Bitt-ers bkau te. Seitdem plagt
mich mein Masen nicht mehr. Mein
Appetit ist wirt ich unermeßlich. Meine
Nierenbeschwerden lime und mein
allgemeiner Gesicudheiis Zu and ist ein
olchey daß ich wie ein neuer Men ch
üh e. Nachdem ich Brot-W- Eien
itees fur einen Monat gebrauch
hatte mein Gewicht spanzis«·pfund zu
genommen. . B. Sament.
Hervorragende Aerzte und
Prediger gebrauchen und ein
psehlen Brown’s Eisen Bitters.
Es hat Andere ebenso wie Sie
leidend geheilt, und wird auch
Sie heilen
W-v
MAGSN
SITTERS
Dadurch, daß Hostetter’s Magen
Vsitter die Lebensenergie vermehrt and die
Regelmäßigkeit und Thätigkeit der Körperfunes
iionen bewirkt, hält es den Organismus in ge
hörigem Gang und schiipt ihn vor Krankheit
Gegen Verstopfung, Dispepsie nnd Leberieiden,
Netvenfchwäche, Nieren- und rhennmtifche Ile
bel ist es ein unschäxzbnres Mittel; es gewährt
sichern Schutz gegen malarifche Fieber und
meer überdies aus dem Organismus alle Spu
ten derartiger Krankheit aus.
Zu haben bei Wen Apotheke-on und
Händlern im Allgemeinen.
» Alex. Sakior,·
i18 Epmmckce - Straße is
(nahe der Brücke,)
ern-sicut seiaLagek Ha

Ell
BE SIEBEL-w
May-DR USE-III
l.
Amerikanischen Standuhren
Gold-, Silber
n d
Silberplatirteu Waaren,
sue stier- Brut-m
Amerikanischett und Schweizet
Uhrengläfern u- Uhren Furnituren,
a. f. w. u. s. w.
Aa» -:..c«s Revakatuteu von Uhren, Gott« unt
S Ihn-Waaren werden vie-m nnd billig befor
Jede Uhr wird auf ein Jahr garantirt
New Orleans Bau-,
(Deutsches GasthauSJ
Iris Tcnnne ................. Eigenthümer
Ecke Prestons u. Louisianastr., nahe dem Markt
Houst0n, Texas.
Gute deutsche Kost, lustige Zimmer. 2,86M
Diffem Hatt-,
270 und 272 Prestonstkaße,
sonsten- Texas
Dao bot-c ist in der Mitte der Stadt gelegen
und den Reises-den alo Absteiqeqnoniek s Ums
empfehlen. Bru. Dissen. Eigenthümer-.
Rhodius G Tempskv,
Igeamt fåt
anave,
Weber
Haid
man
Yvunq -
PIAN08
seit assoctirted Lager u
Ytuøiimlien uwi Musikinstru
mmteu aller gn.
Jede Un Von Rede-akuten an musikalisch
Jsstrumemes wird po- qeübtea scheuen- aus
Beer und Billtsste ausgefüka
1000 Meriuo Mutter-Schafe sind
"zu verkaufen.
J. H. Classe-«
16,8iv4m Bulverve P. O» chat Co.
Herz-Tone es Las-Sieh
Hiiudler in
Grund-Eigenthum,
offcrircn zum Verkauf
Farin- nnd Weide-Ländcrcicn (
-—— in —
Süd-vest- SPexaeu
Auszüge
Voll
Grundesgcnthnm
in der Stadt nnd im Lande, namentlich
im Südwesten von Texas.
Vollständigc und zuverlässige
Absssscz Jst-, ;
werden zu ins-;
niedrtgsteu Preisen
geliefert.
Jeder sollte den Titel des Eigenthnmä,
das er besitzt, oder taufen will, genau ken
nen nnd dadurch Tronbel und Unannehni
lichkeiteu etspaikm
Man wende sich an
gis-Biene s- Gase-im
1,’7 24 Solcdadstr., San Antonio, Tean
G r o ß e s
Tean Fieber
Heilmittel.
Ein sicheres Heilmittel gegen kaltes aber
W e ch f e l f i e b e r , congestives Fieber,
biliöfecs und intermittirendes Fieber
und alle andern Krankheiten, Edle von Male-tin
Vergifmns herrühren. —
gæmosig’g
.
Espnocegnsz
Ein nnirügliches Mittel zur Hebung von
haster Keuchhustea, Grippe, Heifetkeit,
sowie ein augenblicklicheö Lindetungsmikkel für
Asthma; Luft-Ehren ( Entzündunz Schwindsucht
und alle anderen Besitz-seiden dct Lung: und
Lufeköprr.
Zu haben bei A. Dieiß, San Antonio
sowie in allen Apis-beten .9,2nv
Südwcstlkchc Staat Co.
Vietsvännige Concordiscutfchen fahren
nach Higshlano Home, Leon Springs,
Bötne, Comfort, Centke Peint, Kenville
uns Friedrichs-barg.
Office: Südfeite Mein Plaza. (1,2 kj
W-« --..»«,»»«-. -
G« Yæwitzllwgs
Juweljer G Optiker
Größtes Lager von
; Miasma-USE
Uhren, Juwe en,
Sitbew
tma zitverwluttkkckea Wann-m
Vrillen und optischen Jn
strumenten.
Feinen Tisch- und TascheUIUessctu ti.
Man fett meine Waaren und frage nach mei
nen steifem ehe man anderswo kaqu
» Besondere Aufmerksamkeit wird bu
Repatamt von
Uhren und Schmuckfachen
geschenkt Gravikatdeiten werden besorgt.
,M Alle Waaren werden Satan-r
Bell a Bros»
Commereesttaße, Sau At-tonio.
Fabrikanten nnd
Håisdler in Juwelen,
»J-»
HEFT-I
IJHlZS - ——I.Z
—’Iisst1··Wac1!M,
Plattirten Waaren
Brillen aller rt u. s. w.
Taschen-« u. TischmesserI
Nektar-sieh Scham-,
EI- ancvsWa aren te.
L. EllTlI se WAN
120, 228 nnd Ue Markt-Straße,
Sau Antvviry
Eis enwaaren- und Samen
Häudler.
haben soeben erbaltenr
Zwei Carloads galvcmisirten und ange
strlchmen Stachelferiz-Vraht,
Ein Carlos-d glattes Eisen, Fenzbrqbt ;
(garamirt), weiches wir zu den billigftrn !
Preisen offerikerr.
Ein Carload Harktson Bros u- Co. Towrrf
und Courtry zum Grbrauch fertig ge- «
mischte Farben
Letziere haben wtr bereits vor zehn Jahren ein
geführt und brbauvcery taß dieselben die besten
Farben im Markte stud.
Alleinige Igrntea für die berühmten
Brinly Stuhls and auf-eisernen
P
singe
Hauptquartier für
D. Landretb 85 Sons Garten
und Blumen-Samen
L. Huth 8 Sohns
Leroux Cz Cosgrove,
Jan-orter Groß und Kleinhändler
in aiåen Arten vvn
Jlckekbqugeräibfchgftem
Messerschmiedwaarev
Waffen, Munitioss und Waffen-;
Geräth-m ’
Farben, Oelen, Glas,
Koch- u. Heizöfcu aller Arten
03 und 95 Commkrce-Etkaße,
Gan Antonio, Texas
— Coarter G Mullaly,
TFMBRTÄKEÆ
nnd
Leichen - Bestatter.
Alamo Plaza ..... San Antonia
-
C
Gen-ähnliche Särge nnd Särge von Wallnuß-,
Mal)agony- und Roscnholz, sowie Metallsärge.
Schöne Leichenioagen und Kutschen und
Pünktliche Beforgung ver Geschäfte
zu jeder Stunde, bei Tag over Nacht.
Leichen werden einbalsamirt and nach allen
Theilen der Union verschickt
Leichenbestattun s-Etablisscment an Wcstseite
des Plaza im Cro ett Block. Elcgante Gefährte
zum Bei-leihen und TranöfcriLinir. Stall auf
der Ostscite des Almno Plaza. Telephon-Ver
bindung zu allen Stunden. . -
,
Althoh Bergmann sx OF
Jmportenre von
Spiel— u. Fand-g - Waaren
nnd
Fabrikanten von
Spielsacheåze aller Art aus
Blech
326, 328 und 330, Broadway,
NEWV .. YOR X,
M- Kataloge werden auf Verlangen
versandt und Aufträge von Auswärts
prompt ausgeführt. 2,1w16m
Otto Bergstrom. Gus. Neueintreten
Bergstrom Z Mauermanw
Delotesas-Steaße, nahe dem Willkür-Moza.
Sau Autonio,
Kommissious «- Konflcnte,
Erbitten Consignationen ir
WO LLE,
Baumwolle nnd Häuten
wpranf sie Botschüsse machen und wofür siedie
höchsten Markte-reife gar-innern
Getteide- und Fourage-Händler.
(:z. 219 --
—., « «- «--- MIUWIIMIW
Fritz Ungel,
House, Sjgn ö: Presco
PÅlNTER
nnd
T a v e z i n. e r
Aufträge oder Anfmgen beliebc man an P.
O. Lockbe 491, Sau Antonio, zu redressieren
2,6,tnw3M

J. H. French, Hean Langer.
Oeffentlicher Notar.
J H. Frei-eh G Eil-»
(Nachfolgcr von Geo. W. CaldwellJ
Grundeigenthutns- Agenten,
Generalageuteu für Adam s und Wick's
Länd creien. .
Ofsiec: No 273 Commereestraße,
7,6 tm Sau Antoniu, Texastm
A. M o y e , 1
Versicherungs - Agent.
Oisicee » Meinst-» san Antonlv.. Eis
Gefchirrleder— u. KallierO
Sattel, Geschirr-, Sohl- und Hofenleder,
sowie Kalbfelle sind stets u haben Bestellun
geu werden prontpt ausgeführt
ad,·P sp. Habermann,
12.7w Gerber·u. Zurichter,Neu-Byaunfelö.
Theodor Schleuning. «
Crockett Block, Alamo Blitze-,
Eommifsions - Kaufmann
—- nud —
Wbolefale- und Retailhänbler in
(- B 0 o n am s,
Whiskey’s, Liqueuren, ·
Elass u. Porzellan - Waaren«
Landes-Produkte
aller Art werden gekauft nnd die höchstes
Marktpreife gezahl 17.11
Bd VL-Y L .. » i
o. . Embtirt 1851.« ·
Vehandelt « · «« Schwierige ;
alle nnd ’
Chronische, Nervöse
Private, , « — , k-, Krankheiten.
KeiäeeiseezkttitäinH zZIåZZngl Z Loctsätjdißq
St. Louis, behandelt noch immer mit der ihm eigenen
Geschicklichkeit alle empirischen und speziellen
Krankheiiem Entqufrung idb beglektss von Mäu
tnen oder nicht) nach einer wissenschaftlich neue-«
niemals fehlfchlqgendcn Methode.
Junge Mannes und solche in mittleren Jah
ren,die leidendsind, sollten sich mit dem berühmten
UHLDL Clarke unversäumt berathen.
TIT- Dao schreckliche Gift aller Bluts und
ögutxäkmckhkikm irgend welcher Akt wird aus dem
sein-set sur immer und tunlich entfernt.
KI- Ktankbafie Em neuan Mich LIMITko
Störung in der Betasgpsiichh er ich krank fuhlt,
komme-oder schreibe und bedenke, daß emachliissigunq
die Weinhk und Krankheit vergrößert
ils-Es macht keinen Unterschied, Was Ihr ge
btakuchi habt und Wer Euch behandelt hat, thue Euch
zu unten. -
III-Jedem Paiienien wird ein schriftlicheg Cekiisikat
eingkhändigt, das eine gründlihe Heilung zusichert.
Eonniliniioneu, mündlich und leiefiich, unrntgelili2.
B- Ge en Einsendang von 2 Postniarcen ver-sen e
ich meine ers-hauen Wette über netvöie und ipcztells
Krankheiten
sTsTr. Clatke ifi ein treuer nnd zuverlässige
Rai gebet-in allen weiblichen Krankheiten iijv Jung
und Kit. — Sprechlust-den in deutscher Sprache von
8 llhe Vorn-. bis s liizk Lide
—- —
ERNSin
BRE» Eii
NEW«YMK!
Regelmäßigc Post-Dampsschifffahrt
vla sOUTHHAMPTON
Vetmiueist der einend für die Fahrt sei-unten ele
gancen und beliebten VostsDantpfschiffn
Elbe, Wenn Falk-ci,
Neckar, Donau, Habsburg,
Rhein, Gen. Weiber, Hohenzollens,
Main, Wefer, Hohknstauseu
Salter, Braunfchweig, Nürnberg«
Oder.
Von Bekann- Jeden Sonntag und
M i t t wo ch
Von Soushbamptom J e d e n Die n st a g
und Donnerstag.
Von New-York Jede n Sonn abend
und M ittwoch.
Die Dampfek dieser Linie halten gut Sendung
der Passagie e rach Engmnd unter Frankreich an
Sontpbamvton an.
Passage- Preise
Bon New-York Von Beemen
1. Cajüte ....... 8100 ....... 8120.
2. op. ....... 60 ....... 72.
Zwischeuveck ..... 30 ....... 22.
nach Brunett und zurück.
z. Eaiüte 8185 , 2. Eajüte Ilio; Zwischen-keck
do
Alle inclustv Bciöstsgung Kinder unter 12
Jahren die Hälfte und 1 Jahr frei.
Die Dampfer des Norddeutscheu
Lloyd sind deutsche Oautpfer unter deut
Icher Flagge und fanden ihre Passagiere
in Deutschland.
Bei Billeten« welche für Verwandte und Freun
e. die über Bkemen nach hier kommen sollen, ge
kauftwekden, ist genau datan zu achteem das
dieselben ver Nottdeutschek Llovd lauten. seichei
die einiige·dikekte Linie zwischen Bauten und
New-Yokltst.
Oecrichs s Co»
General-Ugenten,
No. 2 Bowling Green. New-York.
F. B.«F r e e t, Agent für San Antisnio.v
P. R u s s e k, Agent fiik Schuhuhan
18,8,82nv
R. B. Bär. G. Cranz,
Poustoin seither Esaus E Keßletx
Schulenbum.
Ein HausmitteL ]
sÄLlcYLM
Keinen Rhenmatismns, keine i
Gicht oder Neuralgia mehr«
Schmu- Hütfe gewahrt«-isten I
Völlige Heilung garantirt.
Seit 5 Jahren wirksam und noch in leinen
Falle aeutoder chronifch- Heilung versagt. Wir
beziehen und auf alle hervorragenden Yerste und
Adotheker wegen ded Werthed der Salreylira.
I
G e b c i m ! i
Das riniige ausldsende Mittel der· giftigen i
Schärfe. welche in dem Blute rheumattcher und
gichtifcher Personen vorhanden ifi.
S al i e v lit a ist als ein selbstversändliches
heilnriltel bekannt, weil ed direkt auf dte Ursa
chen dea Rhennrationtud, der Gicht oder Renrali
gia wirst, während viele fpeeisische Mittel, die
al Yanacea ausgegeben werden, nur lolal wirken«
Von bedeutenden Männern der Wissenschaft isi
entschieden worden, daß äußere Apvlieationen,
spie das Reihen mit Oel, Salbe oder aufld senden
Substanren diese Krankheiten nicht hehr. weil sie
durch Bergistung dea Blutes rnir ungefundet
Schärfe entstehen.
S al icvli ra toirlt mit wurberharetn Cr
folg auf diese Schärfe und beseitigt sie. Sie
wirdiest von berühmten Zersten Amerilas und
Europas ausschließlich angewandt. Die medizi
sche Akademie in Paris derichtet 96 Prozent Hei
lungen in Z Tagen.
Man atmnere sieb
daß S a l i e o l i e a sichere heiluug ded Wenn-a
rman der Gicht und Reuralaia den-trit.— Die
heftigsiea Schmerzen werden fast augenblialich ge
lindert. Mart versuche eb. Dülse garantirt
dad Geld zurückerstaitet.
Tausende von Zengnissen aufcerlangen versandt.
sl die Box. 6 Bot-es ür 5.
Frei durch die Post versandt nach Emdiang ded.
Geldes.
« . Fragt Eure Avotheker danach
Matt laiie sich aber nicht verleiten, Nachahmun
gen oder etwas Indered zu nehmen, das «.-Ierade
so gut fein soli.« Qesteht aus detn echten Init der
Inschrift W a sh b n r n e u. C o. an jeder Bor,
das durch unsere Unterschrift als chemisch rein-au
rantirt wird und unerläßlich ist, tun Erfolg durch
die Behandlung gn erzielen. Man nehme nichts
Audered, iondern fchrihe an und. , "
Wafhbutae sc Co» Eigenthümer.
287 Broadtvav, Ecke Read St«
9,1i tw New York.
Zu verlaufen ·dei Adolph Dreiß nnd E.
Schaffe. San Anton-o.
II- Bunge G Co
Euer-» Dewiti Co» Texas.
D e u t s ch e s
Bank-n.Wechscl-Gcschiift.
Uebetnehtnen das Jnlafsa von Gelde-n Metall
in den Ver Staaten nnd in Europa, ebenso die
Erhebung von Erbichasten in Deutschland, Oesiev
reich und der-Schweiz.
Gegen Einzahlung der Oassage bei unb, beför
dern mr Sinn-anderer nach Texas aus allen
Theilen Eurohad.
Auskunft über Ländereien in dieser Gegend
wird stets gern ertheilt. EIN-Uns
M
Gnmuxintxs —
Lebens- Versicherungs
- Gesellschaft
inNeinoeeu
Ase-nur in Sau Antonio ital-litt fett lsoek
Reisig-zahm Siekbkfåae m Eus- 1881 km
einer Summe von
S104,171.23.
You-m für STTUMWM Personen sind fkci von
jegliches Gfkltlsbqschtäntung and geilen-u un e
stonen Aufentkakun irgend welches Ame Z«
Süd-us und zu jeder Jahreszeit. «
C. Griesenbeck
sgest fütWesttem und Ase-its
Ferner Ase-l ver
North German Lloyd Danks-fertian
White Stak -
Statt Line -
Jnman —
I
Besoth Billem für Hin- nnd Rüste-qan
Europa mel. Eisenbadnkaten · obeusts für cui
giamen vcn irgend einem Ibetle Europas direkt
nach Sau Axt-paid zu dem diuigsten Preise.
EkiAssIsHs HEEIL
Händlek in allen Arten von
Möbel
feinen Teppichen, Oeltuch
Rouceaux ic.
Das größte
Jnöbcsgeschssz
ln Texas.
33 und 35 Geometer-Strafe,
San Antonio, Texas.
4.5,82,t—
Nerven-SAITEle
geheilt ohne· Medisüh )
ALV III-g
llnsete Besonders
Anwendung . des
Gatvcmicums
trifft sofort den SOO
ver Krankheit and
der klebt-malum
fche Stun- Iikb ejsf
den Mittelpunkt di
Nerven-s . L
Muskel usw
Zug-näh k. «
Syst-us
selettkt, sttzsk schik
J Lebens-Mit
- verlorene- Ists
darseit wieder der und deilr somit die schürt-Oste
siälle von geschlechtuchee Schwäche, ROHR-no
Lcuten m mittler-re Jahren
fehlten ost die Ledesskrcksty während
alte Leuten «
den Verlust der Willens- und Lederskrdse des
natürltchen Vorwärtsschteires. des Alte-w III
Beefallesruschreibem Dieses Aventin-es- pge
mu das Eine sagene Die Natur bedarf-W
gemåßer hülfh weiche Unsere Mittel rieserre, me
den Magen mir Medizirrla fes-erleiden.v «
Jllustrirte Kot-locke werden des Eins-us u
d cems Post-mete- in verstegeltes Cent
üdersand1. consultatlou frei.
Amme-m Guvmo Co.,
sls North s. Sense-, - «
4,7-82,UUV11 Sie Lonist MI
J. OF spare-. Ev. »He-im
J. H. Milcle Ell-;
Mkiuglieder der New-York com- crednceJ
Galveston, free-h
Future Brokers.
Austrägesür den Kauf nnd Verse-usw
Futuren tu New-York New-Orkan m
Galveston roerden prpmpt nnggesikfezh
Unser ausgedebutes Platzgeschäsrrrele de
bedeutendsten Käuferu für England
Deutschland, Frankreich, die Schyesz jetd
Rvßlarrd und unsere Verbinde-erstre- zhit
den Herren W a l te«e sc- K r o du« Rese
Yoet, Liverpool,Manchestee nnd H e l l Ie
g e 83 S ch ä se r, Newdkhays,» sei-»
une in den Stand, unsere Freude-M
alle Bewegungen im Bauers-IN
prompt und coreert zu unterrichtete. » «
Nyle
M
. Erim . Ruh-l Ame THE .
F z früh-c oei nagst-km essen-s
I-. onANT a- Eunoe-«
57, Bkoadstrect
NEw YORX,
Hälmxmziezmzo mal Mermis-Zions - Hanf-usw
WEl N E, sPlRlTUOsEN ETG.
Alleinige Ageuten fllkz
J a c o b H ü tw o hl, Steeg bei Bacharach am Rhein
Rhein- und Apfel-Weine,
H. Bock u. Gädeke, Bordeaux
Franzoesisohe weine·
Vertreter von E. ö- M. Bollmann, Bremen und Hohe,
Jmpetial Weinessig.
W Versäufc vom Lager, aus Bond New York und aus Bond in Galveston, sowie srei «
.Bord der Schiffe curopäischer Häer. « 7 s
!
J
Goooooltom ihmon Im
OstxCommercpSiraßq neben der Sunset Eisenbahn.
P. O. Bot 288 ............................................... Telkphon 291.
hält stets vorräthig eine Auswahl von
out-essen two-Ess- —
bestehend ans Bonholz, gehobeltem Fußhpdknhptz und Holz für Fragen, Seiten
brettee. Zimmerdecken ec. Ferner aus einem vollständigen Lager von Thüre
Fenstern- Fenstetkldtm Mvllldiugo, gehobenen und angeht-betten Fenztanew Bot-!
sen für Maueeraebeit, Schindeln u. allem zu einer Lambekyakd 1. Klasse Gedsriqm.
Da wir mit einer dee größten Mühlen im CalcasleusDistrikt in Verbindung
stehen, sind wir im Stande, jede spezielle Bestellung rasch auszuführen-. Ma
ipreche in der Yatd von
Ungehobeltes Holz zum selben Preise wie nngehobelteo Tean Pine, 826 per M.
Sm- EIMMW Dem-M costs-mus.
8,7 UZM A. T. Densel» Mauaser. ,

xml | txt