OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, February 18, 1886, Image 4

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1886-02-18/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

» DER-ej spjyszpußäy zsjic ges-h
EsDes-asks;1·,«e«z«-Ajzvtheres
·tzndkm, s. Chemikalien, - Patent
s-—»Nkedizinen, «
FWQIS sKINs,
d III-wachem Schwamm
JOHN-Nu el- und Kleiderbijv
« Mey; eldbötfenz Karten,
l· Ufud , CiqarettemTaschem
Y- M gkofe Auswahl-von
Ichme -«"qulischen und französischen
·-—- Yes-Mineka
Seiten uad " Harnisch-m Wasser, nebst
Tefllömjtstfltola jotlek Akt.
Elektrische Batterien,
yomövpathische und allopathische
Me edizinem
F Umstände-, Bande-gen a sw.
- Die Recepte der setzte werden mit besonderer
lt Mist hrt Die Zubereitsng geschieht
just duch Iv Michaftlich gebildete Apotheker
M es verde- Mater die reinsten und besten Me
. We Wut-d Ispgtheker vom Lande werden voll
M denstge stellt werden, wenn sie il) hre
. nagen an dieses zuverlässige Haus richten
. jfsj L- Okynski öc- On.
-— , Tasse-Je vom Mäkitur Anza, Ecke Jloresstraße
« Sau Antoniu.
Eseäy e aten e die bet mte »Am
lataee »He-Irg- sp ab
a« dsk Mem-b s hkm Witz- Ohms-»n
i km Esset zu Des Niegxc In Zrankteivchkfsfei
Wen-fest Medizin zur Heilung aller Krank
: W 28,1
-P1Æbing ö- « Gas« Pittings
.. . J. C. -Marquard, —
»- IUFs Mßråßy Eckearqths Gebäude,
« « san Antonio,
Z · ki- vmikpisp sub-hör fiik aus-und
Ists-itng BietZPparate nnd Gassixtures
« Ferdjngnd Krauth,
schlafe- uad Büchsen-achts,
- · In, Marktstiaße,
ZU ANTONIOJ
fsit-irva Reparaturen, namentlich an
III-di tth en. werden sorgfältig und zu
III-äs- chY EVEN if v n R f ss
s , c M c alkmc -
M des-ten a; Hos
szsckeatotlfs Gebäude.
H LI» BE Holle,
s« Ists 1·2 Marktstraßy Sau Statt-nich
wdx-—2-«-- ««t« III-I sk — .- .
skthtv usw ZUWWNFCWUTTUL
sis zin- seinigen nnd Lesen von
Its-Zimmer .
: uns-It
Wirw eint-fehlen den Leier-n der ,Freie Presse»
.. C m e r s o n, Juwelier,
Kuß-nn- nnd ansdleiyer. Er verkauft Uh
Edelleu. Wanduhren von It .00
Mk»seit carnntla Bei Emerson kann
. d Geld erhalten oder investiren
« jeden bürgen dafür.28,st1j
, , R. B e ck,
··-Li«ttlo BeehiveV
WMI Ist-nie nahe Wagner- VrmL .,
MAS- nse stifen von Schuhen nnd Stiefeln
fis-Wurm werden sauber nnd free-refund
L- Frank
«" sie lsk Dstfeite des Maja Plazm
Wanser von Sattlerwanreic
int Staate Texas.
Witz-Use Inman von Zubehör für Wagen
-« " . end Pfad egsichikr
Insecton derben nwmpt und zur Zufrie
eng-fährt 8,1
Gen-ket- sc Mullaly,
M Uns-o Plasa nnd Cwckettsttaßr.
—- City Sexton
Heil-sinkt nnd Allgemeines Spaniers
sI- Etsc
.- »Ist-Pis
"» » «Ww. m. » 1s,1o
wacker Bros.
Mr ERNST-Cic
s Schrein-: und Dreck-steh
Fabrikant-I von Stdn-, Salons nnd
» .H-- DREI-Einrichtungen aller Urt;
Mitten werden prompt und billig besorgt
Alibert North-dann
- , " 312 Hokus-usu- Telephon 378.
Fabrikant von Pian v s.
WM Wust-u eine Spezialität.
M M Blut-Instrumente werden zur
Æsisj sus- ioeedeu pro-we ausgefüya
s·"ZI«EI htael Pia-.
Wholessle Und Retail
Cis-treu u. Tabak-Häud1ek,
SMfth Tabcckipfeifen,
Mmhcuetz Rauchutenstlien aller Urt.
All Ihn-m Ihm
«
« M s- Sautlehen, H
« « Transker
»;jM-Ostnbefördetuag von und
" nach den Bahnbdfea.
«- . DI- Iceqsissirsße, ach- owns-sa
Jssy Landg,
W w anzuk- Ma.
III-W m Produkte-i- chäudler.
Mk W— sit-, pe- u.s.1v.
www-direkten 22,0
Jpe Rose,
M is M- åums n Ilsthmssksn
H WHAT-Gegenständen x
Mseiti M Mist Plaza
H C. Mille-z
» W Mbet SMps, Scha
«VII-M, Thütplatun
»Hei Mis- Is
Das sammt-et ·
Wir senseu von jetzt ab das »Wochen
platt-« für den Preis von 83.00 auf
km Jahr poptofrei »auch Deutschland
Der Herausgehen
Iubseriptionsbreis für das Wo
chen-statt »82.50.
Reisende Ageuketn
F. L. Basel-.
Fr. Tbavem
Adolf Neugebauw
f,Lokalee-.
Sa n A nto n i o, 18. Februar ’86.—
Texas in Wafhingtom "
Für das Collektiren von Steuern
Fwitd von Städten und- Countieg, wie
»in-h imp- Shmh -:..- »An »Ja-»Juk
- --»-, sp-» sue-u- pon-, s.
F-.
s- Muse-»aus
..., ,
Cocncnission gezahlt. Noch kostspieli
ger stellt sich jedoch das Erheben der
Einfuhrzölle, wofür die texanifchen Dä
fen den Beweis liefern können. Nach
stehende Summe werden nämlich für
die Zollerhebung verlangt.
Galveston 831,640,Brownsville 828,
840, Corpus Christi 821.640, India
nola 814,960, El Paso 828,160. Nun
muß man dabei berücksichtigen, daß die
dies-jährigen Bewilligungen nicht unbe
triichtlich niedriger gegriffen find, als die
oorjährigen, die folgende Summen-der
langten-: Galvefton 850,189, Brownsx
ville s42,428, Corpus Christi 825,119.
Jndianola 819,176, Cl Paso 831,236·
Dabei läßt sich von dein texanischen
Zolldistrikt noch sagen» daß feine Cin
nalzmen die Ausgaben übersteigen. Das
ist aber nicht überall der Fall und die
Union zählt nicht weniger als 55 Zoll
difiritte, in welchen das Gegentheil der
Fall ist. Die Ausgaben in diesen über
steigen die Einnahmen und es erscheint
somit als Vlddsinn, dergleichen Ein
gangshitfen noch aufrecht zu erhalten«
Die sogenannte Blair Bill, welche
die über-flüssigen Gelder im Bundesschatz
unter den einzelnen Staaten zu Schul
zwecken vertheilen will, soll Aussicht da
- Es--4-- .
" ven, in derdiesjiihrigeu Sitzung des
Congresses angenommen zu werden.
Der Anfang würde, wenn die Bill über
haupt Gesetz wird, mit dem Auözahlen
von 15 Millionen gemckcht werden, die
unter die einzelnen Staaten zu verthei
len wären, je nach dem Verhältniß der
in ihnen lebenden Personen, die des
Schreibens und Leieng unlundig sind.
Texas Zählt nach fern-letzten Cenqu
256,22 solcher Jlliteraten —- eine sehr
hohe Zahl-nnd würde demnach 8780,
455 erhalten. Sollte es den Befür
wortern der Bill gelingen, dieselbe
durchzubringen, so würden die demo
-tratischen Politiker von Tean das Ge
schenk nur widerwillig annehmen, da
sie in den Bestimmungen der betreffen
den Bill eine Verletzung der geheiligten
·"Stnatenrechte erblicken.s -
' Der Senat hat eine Bill angenom
men, welche die Bewilligung für die
Bewaffnung der Miliz der teinzelnen
Ä »Ah AAA --
Vouusha um QVWHJVV klyllsto Aus
I Tean entfallen davon 85,771, die in
«aner ader-Lagergerttth gezogen wer
den können. Für die »Tean Bohs«,
die in den legten Monaten Militarkom
pagnien bilden wollten, Haber keine
Waffen erhalten konnten, wird dies-«
eine erfreulicge Nachricht fein. Nicht fo
angenehm i indeß ein« Anhängfel
der Bill, in welchem es heißt, daß
die Freiwilligen das wirkliche Soldaten
lehen kennen lernen und deshalb Ue
bungglager beziehen müssen. Das ha
ben sie zwar fehon im vorigen Jahre
gethan, als sie nach Lampafag zogen,
aber das Milititr - Komite hat ganz
"andere Uebungzlager im Sinne. - Die
Soldatenfpjelerei foli aufhören nnd die
zreitoilligen sdafür Strapazen ertragen
lernen. «
Der texanifche Repräfentant Gall-er
fon hat sichals Vorsisender deS,Juftiz
Comiteg einen Ruf durch die Kürze fei
ner Berichte erworben. Er vermeidet
allen Wortfchkoalh in dem sich Minota
ten gewöhnlich zu ergehen pflegen und
meldetnun »Das Comite hat »die
Bill in Betracht gezogen und empfiehlt
ihre Annahme — oder Verwerfnng.«
« Wellhornz Bill, welche die Errichtung
eines-dritten .Sto«gwertp aufdein Bun
- beVchllllllc In VII-las llllqulcgh UI
vom Hanycvmite befürwortet worden
Crnln giebt sich alle Mühe uni die
Erweiterung des Bundesgebiiudez in
Galveston durchzufepem
. Wert-L
— Jn sder gestrigen Versammlung
der-« Direktoren der Missionsbahn reichte
der seitherige Schatmeister D. Saat
van feine Refignation ein. A. C.
Schryver wurde darauf für das Amt
erwählt. «
— Alle Personen, die an der Tri
chinole in bedenklicher Weile erkrankt
waren, befinden lich außer Gefahr und
auf dem Wege der Besserung.
— Am Sonnabend Abend stzll im
Courthanle eine Versammlung abgehal
ten werden zur Bildung eines Vereins
gegen Thietanälerei.
—- Die Missionsbahn hat 75 Carz
zum Transport von Vieh angeschafft.
— Die Bill, welche Gelder für den
L Von eines Bandes-Gerichts- nnd Nost
gebaut-es in San Antonio bewilligt,
hängt noch in der Schwebe. Trost-ern
sucht inan hier bereits nach emem pas
senden Grundstück.
— Die Alamo ist verschiedene Male
»gefallen.« Erst vor zwei Tagen war
der Wjähtige Tag, an dem die Alamo
—nach der Meinung der hiesigen Timez
—da5 lepte Mal fiel. Sie nennt näm
lich Die Uebergabe des Bundegeigem
thamg, zu dem das Alamogebäude tei
neswegg ehökte, durch General Twiggs
an die ezessionisten den »Fal! der
Alamo.« Die unselige Geschichte mig
nele sich bekanntlich am IS. Februar
1861.
— Jm »Union Meetinh« gestern
Abend-Je werden die Versammlungen
genannt, welche auf die Ankunft Moody
und Santevg vorbereiten —- wmde die
Geschichte des heiligen Geistes vorgele
fen. Dieselbe zetsi fiel in fweiTheicn
F Dfsice des eiltgen Ge stes und her
l
Die »Kld5.«
Wie wir schon bemerkten, haben die
jungen Demokraten, oder die .,Kids«,
wie ihr Spitzname lautet, Krieg gegen
die alten demokratischen Aeniierjäger
begonnen und noch dazu einen sehr bit
tern. Gouverneur Jkeland ist bei ih
nen plötzlich wieder zum »Ox Carl
Joha« geworden, den sie für einen
weit schlimmern »Moßback« erklären,
als den alten Roberts. Selbst Coke
und viele andere Anhänger der altehr
würdigen Demoqutie finden in ihren
Augen keine Gnade und sollten gezwun
gen werden, sich ins Privatleben zurück
zuziehen, nachdem sie ihre Aemter den
Kids übergeben haben. Leider scheinen
dieselben wenig Neigung dafür zu ver
rathen nnd der Aufruf an die Kids be
merkt darüber in sehr respektwidriger
Weise: -
»Ohne Zweifel habt Ihr-bemerkt,
Yit welcher Zähigkeit»die alten Bur
Ihr-III Illig Ulll Ullllc Icluulllllllchh costs-U
es einmal in ihre Klauen gefallen ist.
Sie halten das Verleihen desselben von
Seiten des Volkes nicht etwa für ein
Vertrauen, das ihnen erwiesen wurde,
sondern sehen das Amt wie eine Section
Land an mit garantirtem Titel, be
stimmt, ihnen und ihren Nachkommen
auf ewige Zeiten anzugehdren." Der
Kaufpreis wird durch Parteigehorfam
und Parteidienste gezahlt. Dieses
Aemter-Monopol ist empörend uud be
leidigend für den Gerechtigkeitssinn und
die Ehrenhaftigkeit. Das Messer der
Rebellion muß gegen diefe Methode an
gewandt und mit Stärke; Geschick, Ner
ven und Gehirn geführt werden, und
Euch "jungen Demokraten fällt diese
Aufgabe zu. Vernichtet die ungeschm
benen Gesetze, welche Euch für politisch
unmündig, für Kinder erklären, bis
Ihr ein überreifes Alter erreicht habt.
»der wollt Jhr Euer halbes Lebensal
ter hindurch in Kinderkleidern herum
laufen, ehe man Notiz vau Eurer Exi
stenz nimmt? Rein, offenbart Eure
Münnlichkeit und Euren Willen, demi
Lande zu dienen, und zeigt, daß Jhr
die Fähigkeit dazu besitzt. Jhr seid
lange genug politische Sklaven gewe
ktem jetzt erhebt Euch einmal zu Mei
ern.«
Jugend hat keine Tugend,s das ist be
kannt genug, aber solch eine Sprache
zu führen und solch rebellische Absichten
zu verrathen, tver hätte dag erwartet?
Sollte dem alten Roberts, diesem An
tideluvianer, nicht angst und bange da
bei werden und sollten ihm nicht alle
Gedanken an einen nochmaligen Gou
verneurkTermin vergehen, wenn er da
bei mit den entartetcn Kids zu thun hat.
0 tempora, o more-s !·
, Ja die Zeiten und Sitten ändern sich,
leider aber werden sie nicht besser-, den-n
man höre nur, was der Aufruf weiter
sagt.
·,,CS giebt bejahrle Männer, die es
mit uns- wohl meinen, und diese müßt
Jhr zu Euch herüberziehen. Mein An
grisf gilt auch nicht diesen Männern,
sondern jenen Jntriganten, die eine
so große Vorliebe für Aemter und Ema
lumente besiyen und kein Mittel zur Er
lnnanna dass-Ilion Ohms-n Sö· sit-dik-- »
dengroßen Dundem die sich an den gu
ten Biffen fett gefressen und eine glatte
haut erlangt haben. Sie möchten auf
ewig in ihren hohen Aemtern verbleiben,
umringt von den kleinen ,,Fidos«, die
ihnen die Hände ablecken, ihr Halsband
tragen, ihrem Psiff gehorchen und
fchwanzwedelnd und erwartungsvoll
um sie herumspringen, um den Brocken
der öffentlichen Patronage zu erfchnap
pen, der ihnen zugeworfen wird.«
Der Aufruf giebt dnnn Mittel und
Wege an, wie die Rebellion der jungen
Demokraten siegreich durchgeführt wer
den kann. Natürlich bestehen sie in
Organisation, Arbeit und der Anwen
dung des Stimmkasiens. Mit einem
Schlage dürfen die Kids nicht erwarten,
den Sieg zu erringen; aber bei steter
Arbeit wird er nicht ausbleiben. Nur
den Muth nicht verlieren, sondern aus
halten, dann wird die Rebellion zur
Entthronung der alten Bourbonen fuh
ren und die Aemter werden den jungen
Demokraten überliefert werden.
Man tbnnte sich mit der Erhebung
der jungen Demokratie schon einverstan
den ertlärem blickte nur nicht die Ann
terjagd Pgeirmzu dedutlichl durch3 Doch
ueugus In- Iyuu lluuuuvasucu Ulukc"
sich augfechtem wenn er überhaupt grö
ßere Dimensionen annimmt und die
Eintgkeit nicht wieder hergestellt wird.
Den Republikanern kann die Sprache
der ths nur zur Genugthuung getei
chen, denn sie enthält Manches, was
die Republitanet schon früher den De
mokraten vorwarfen. Da aber dem
größten Theile-der Demokratie ein in
tensiver Daß gegen die Revublikaner
innewohnte, so vermochten sie nichts ge
gen die vertotteten Bourbonen auszu
richten. Jetzt haben die Mdg hist
Aufgabe üZeaniiimem
—- Schnupfer sollten eingedenk fein,
daß die oltberühmte Firma Goil F
Ax in Baltimore nach wie vor die de
sten Sorien von Schnupftabaken lie
fert. ,,Doppel Moos«, ,,Pio Nono,«
»Grober Macoubo«, sind mit Recht po
pulür und zutcäglich.
U Die Doktoren Bræding und
Guisc, Zahnårzte, Dullnig Block- sind
in ihrer Office, Nachts und on Sonn
tageu anzutreffen. 18,2,1tot
— Nachdem ich viele Mittel vergeblich
oerfuiizi «lf)«cnt«e»,tmustnJt rfhxenmEtifcheSckzniev
Icllp als lockt-»Ist lu- Ilujl Jualc gclllkcll
hatte, zu beseitigen, nahm ich meine Zu
flucht zu St. Jakobs Oel, welches mich
in kurzer Zeit wieder vollständig herstell
te. —Josepl) Brede, Waterlov, Iowa.
Gerade so gut.
Viele gewissenlofe Verkäufer mögen Euch fa
gen sie haben Heilmittel für haften und Erfül
tungen. die Hemde so gut sind als der alte
zuverlässige Dr. Bosanko Husteus nnd Lungen
Smp, und wenn ihr nicht darauf besteht die
ses Heilmittel zu erhalten, werdet ihr sehr an
giführt werden. Preis 60 Centg und zuw
ertanft bei F. Kaltever so Son
- ——.0.—-—
»I· -. » .
-—- Umwaqu Donau-me m ausge
dehntem Maße und bin mit feinen Wir
kungen so zufriedengeftrllt, daß ich das
sele als em unerläßlicheg Mittel gegen
Rheumatiömug und Neutalgie erkläre.
J. W. Smjth, M. D» Wellingtom Jo.
- Texas-.
— Ein in der Nähe von Galveston·
begangener Hanseinbruch hat nicht we
nig Senfation hervorgerufen. Ein
früherer Barteepek Namens Fomkstek
und der Sekretäk Livingfton vom christ
lichen Jünalingsverein verfügten sich
nach der 3 Meilen von der Stadt gele
genen Wohnung der allein wohnenden
Nellie Hatnilton und baten um Einlaß.
Nachdem sie eine Weile im Wohnzims
mer gesessen hatten, fällte der christliche
Jüngling Nelliedurch Schläge auf den
Kopf zu Boden und verhinderte fie am
Schreien, indem er ihr den Revolver
vor den Kopf hielt, während Fortester
Kisten und Kasten öffnete und nach
Geld suchte. Da nichts aufzufinden
war, prügelten sie Nellie, um ein Ge
ständniß von ihr zu erpressen und wür
den sie vielleicht todt geschlagen haben, ;
kvenn nicht in diesem Augenblick ein
Fuhrwerk vor dem Haufe vorfuhr.s
Darauf ergriffen die beiden Schutter
die Flucht. Detertiveg hatten ihre Spur ?
bald aufgefunden und verhafteten die«
Räuber. Jm Verhör steilte sich heraus,
daß der christliche Jüngling bereits eines
andern Verbrechens eingeklagt ist; er
beschwindelte nämlich eine abgebrannte
Familie um Uhr und Ringe. Auch hat
man ihn im Verdacht, Hülfsgelder für
die Abgebrannten veruntreut zu haben,
da er die schriftlichen Arbeiten für das
Hülfskomite besorgte.
—- Jrgend ein Schurke in Auftin hat
10 Fensterplatten aus Granit, die für
das Capitol bestimmt waren, zer
schlagen.
—- Der Aufseher des Armenhauses
von Navarra County entdeckte kürzlich
Abends eine farbige Frau, die das
Haus in Brand steckte. Sie hatte ein
Fenster geöffnet nnd Feuer auf ein Bett
geworfen, dag dicht vor dem Fenster
stand und im Moment lichterloh brannte.
Das Feuer wurde gelöscht und die Frau
eingesperrt-. W
.- -«- . - - »i- -
— Ost Ucl Putclllllc lllllljllcllllc Stil-IV
Garner klagte seinen eigenen Schwager
James Persong der Brandstiitung an,.
durch welche er seine Stalle und
Scheune mit allen Getreidevoträthen
einbüßte. «
— Jn Dallag bat man einen Mann
Namens M. H;"Cole und feine Nichte
verhaften weil sie verbotenen Umgang
gepflogen haben sollen.
Unverdaute Speise
im Magen entwickelt eine Saure, welche den
Obertbeil der Kehle und des Gaumens sticht und
das Sodbrennen verursacht. Auch entwickelt sie
ein Gas, welches Magenblähung nnd ein Ge
fühl nnd Aussehen von Ausdehnung in jenem
Organ nach dem Essen« erzeugt. Gegen diese
Sånre und gegen diese Schwellnng ist H o
sietter’s Mag enbitters ein weit besse
res Heilmittel als alkalische Salze, wie hitschs
hotn und kohlensaure Soda. Ein Weinglas
voll Bitters nach oder vor dem Essen wird zu
verlälsig der »Blähnng vorbeugen oder sie ver
treiben. Dieses schmackhafte Eigenmittel egen
Dyopevsie, sowohl in ihrer akuten wie in hker
chemischen Form,,verhütet und knrirt auch Hart
leibigkeit, Leberleiden, Nierenbeschwerden, Ner
-h I m CI- -:- Ill
--s5-'L » Aju-- -- -.- «
äEykåanTsk quft"I;:Z-ka"spi1?-«i:?-v;iz·-«sgiåc;
dieses schmackhafte Stärkungsmittel gebrauchen.
—- Alle Klagen, welche im Distrikt
gericht von Dimmii County gegen Bür
ger und Ranger anhängig waren und
dem Kampfe zwischen Siekers Rangern
und der Sheriffs Posse entstanden, sind
niedergeschlagen worden.
Ersatz für Calomel nnd Chiusi-.
Simmons Liver Regulator rein vege
tabilisch, ist an Kraft der blauen Masse
ober dem Kalotnel gleich, aber obne die
schädlichen Eigenschaften des letztge
nannten Miltels. »Ich habe Simmons
Liver Regulator gebraucht nnd finde
daß er eine vortreffliche Arznei ist, wel
che zauberhaft auf die Leber wirkt. Er
ist ein vortrefflicher Ersatz für Kalomeb
Habe ihn bei Gallenfieber- und Fröstel
siebet-Patienten probirt unb für ein be
friedigenbeö Heilmittel anerkannt.-—·
Dr. J. H. Borren, Clinlon,’Ga.«
Sei-vix Billard - Salt-via
Den Besuchern meines Billard
Sol-Ins Inmi- dpm Niibliknm im All
gemeinen zeige ich hiermit an, daß ich
vom I. März ab die Kontrole über die
Billards selbst übernehme, da Herr W.
H. Clark sich auf seinen eigenen Wunsch
verändert.
Vom 1. März an werden bei mir drei
der feinsten Billarktische, wie sie von
den ersten Billiardspieletn der Welt
benutzt werden, zu finden sein.
15,1,t—1—3]« » A. Schotz.
s-———-«-·—
Ivelvetine P III-den« Otts
Praparatwn wurde zuer in der preußischen
Armee ge en verbrtihte nnd grindige Füße, ge
gen das andreiten oder Wuadlaufen, gegen
Peickelhipe und alle der Uebethiinng des Blutes
entspringenden Dautkrant eiten angewandt
Als ein Pulver für Kinder eht es unüberttofi
sen da. Preis 25 Centd. Priipatirt und zum
Verkauf bei A. D reif-, Alamp Drug State,
San Antoniu.
W
Viertel jährlicher Bericht " ·
-j Schenztueifters.des Comm
Spezisizirter Bericht über die vom 1.
November 1885 bis 31. Januar 1886
durch denCounly-Schatzmejster Ed. Fro
böse verausgabten Gelder-:
Erste Klasse —- Koslen der Jury.
Geschworene .............. sl746x60
Mahlzeiten für Geschcvorene .. 137.60
. 8188420
Zweite Klasse —- Kosts n der Strafhan
Gehälter » ................ 3394.75
Freisch· 26.30
Fourage ................... 100.81
Schmied ................ . 31.80
— 8553.66
Landstraßen und Brücken.
Arbeiten an denselben . .8377.25
Hob His- Onnissø 24 An
J
c- u s
— · 3411.25
Dritte KlassesKoften des Armenhaufeg.
Gehälter unt-Arbeit . . ...... 8883.80
Hardware ................. 530.53
Fleisch .................. « . 293.52
Groceties .................. 690.34
Holz. . . ................... 377.50
Medizinen ............... 222.99
Abwartung von kranken Armen 122.85
Jtrsinnige .................. 260.85
’ 8341284
Verschiedenes.
Beamten-Gehalt ........... 81790.00
Unterstützung von Armen ..... 347.50
Gebühren in Klagen ..... , . . . .322.10
Todtenschau ................ 325.10
Beköstigung Gefangener ...... 2605.65
Commission des Assessors ..... 1503.21
Plumberarbeit .............. 172.47
Hardware ................. 188.75
Schreibmaterial u. Drucksachen 275.77
Gas, Kohlen und Oel ....... 32.95
Telephon ...... « ........... 60.00
Reinigen und Deöinficirem · . . 234.0()
Artikel fürs Courtbaus ....... 111-70
Gebühren des Anwalts ....... 255.00
Wahl und zurückgezahite Steuer 8.67
Geschworene und Dollmetscher - 81.00
Bailiffs und Wache .......... 385.00
8929L89
Einnahmen und Ausgaben des County
Schatzmeisters vom l. November 1885
bis 31. Januar 1886.
Erste Klasse:
Kassenbeftand . . .88908.93
Einnahme. ...... EI412.72
Ausgabe..." ...... s 2041.64
- An 3. Klasse 8000.()0
Kassenbestand . . . . 3280.01
813321.65 813321.65
Zweite Klasse.
Kassenbestand . . . .82338.86
Einnahme ....... 10704.88
Ausgaben ........ 81008.35
Kassenbestand 12035.39
813043.74813043.74
This-Abs N1-5'
«- sssss or.suljvo
Rest ................. « . . .s10045.59
Einnahme . . . . 81040241
Ausgaben ....... 13082.42
Aus-stände ....... 12725.60
82312801.—23128.01
Mex. Golf Bonds.
Einnahme ......... 884.49
Ausgabe ........ 82930.00
Kassenbestand . . . . 1228.22
4158.22— 4158.23
Coutthaus Bonds.
Kassenbefiand . · . .88069.85
Einnahme ........ 140.82 —
Ausgabe .................. 873320
Kassenbestqnd .............. 878.67
88210.67 8210.67
Schulfond No. I.
Kassenbestand . . . .83155.20
Einnahme ........ 30.00 -
Kassenbestand -" ............ 83185.20
83185.20 83185.20
Schulfond No. 2.
Kassenbesiand ..... 8720.51
Eindahme . .-. ..... 280.44
Ausgabe .......... 8700.00
Kassenbestand ...... 300.95
81000.95 81000.95 (
Jch befcheinige hiermit, daß der obige
Bericht über die von mir eingenomme
nen und verausgabien Gelder während
des Terrains-, der am 31. Januar 1886
endet, richtig ist.
Ed. F r o b ö s e,
Schatzmeister von Vexar County.
San Antoniu, den 8. Febr. 1886.
Für richtig befunden in offenerCourt.
C. L. Wurzbach, County-Richier.
Attestr Thad. W. Smith, County- :
Clerk, Bexar Co.
.
—- Laredo zählt 11 öffentliche Schu
len mit ungefähr 400 Schulkindern.
Ums may tat-Mo sehs- ovess vom- KM ask-s of W
h- »so vom sag-erm- ts est-M by those Its-«- TVW sMFZT IMWsp
Wes Mctmyhohsakomnemuxswszw . M ·"·
Ist-M m- stck Eos-suche by the use or Pug- mum- u v..st.P-a1. usu
- Whlch Is not s cum-all but «Kuo M Post-W in cas- os Rom-usw
which t- s cui-e tot Nenoos WFNYÆFWKPKCOM lau-ace
Ws, Novum-, Rheamstism sei-rieth o v Nonen u V ÆWM obj»
IN TMHTMQ
nnd Cont. No propktetm medic-Las has evex .
obtqncd such sttook endotsement ctom thelJokC hhjmzxdswwachpsv «m«""«m«sht"
Mein-mission I MMWUD st.«thms.uo
pos- M N ku- miva Pina- omg not-m km sonnt-.
A. A. ISLLISI, sol« W. 709 Ist stu wagst-W Amen-. us· Lom
--·
San Antonio und Aransas Paß Eisenbahn
» MIssloN ROUTIL
Bis auf weitere Ankündigung fahren vie Züge täglich, Sonntags ausgenommen:
Absahrt von Sen Autonio ....................... 8:30 Vormittags
Ankunft in Flotesville . .. ..................... 11:30 Vormittags
Abfahrt von Floresville ......................... 2:00 Nachmittags
Ankunft in San Antonio ........................ 5:(0 Nachmitta s
Verbindung in Sen Antonio mit der Missouri Pacific nnd Süvlichen Zacific
Eisenbahn, und in Floresville mit allen nach Süden führend-en Postlinien.
U. Lott. . . akum
Präsident nnd General Meine-gen , BTthsic Figur-ger
Die größte Auswahl von «
Namens-Ess- Hals- Holz und
Korb- Waaren
allen Haushaltungs- Gegenständen «
findet man zu den
billjgstetöx Preisen
· el
YMK Mngws
Ein
Wir osseriren während dieser Woche
Seåeuhe mid Sgipper6sz
für Damen» und Kinder
welche den ben bekannten und weit verbreiteten Ruf bestätigen,
daß G B Frauk m seinen Preisen nicht unterbeten «
· werden kann.
Wit benachrichtigen ferner unsere Kunden und taS Publikum im Allgetnesteni
daß wir unsere
Trojan seli- Feetljng, Butt0n- Eastenjng Mach-me
erhalten haben und wir ersuchen Jederman, seine Schuhe nach unserm Stole zu
bringen, woselbst wir
Knöpfe richten und gratis ansetzen werden,
gleichviel wo die Schuhe gekauft wurden.
Man spreche so bald als möglich vor und besichtige uns-r
Waarenlager. Man wird sich dann von den unübertrefflichen
Vortheilcn unseres Anerbietens
überzeugen können.
o. S FnAonc-s-EI
DIE-ALLE - SIEBE.
31 öx 33 Älamo Plaza.
PMB s YHÆÆQ
Wir haben erhalten 900 Stück verschiedener «
Hamburg Edgings und JnsertijtgH
’ämmtlich neue und gefällige Muster und 170 verschiedene Varietäten much . ·
von denen wir behaupten, daß sie
Nachweis nnd Billigee —
ADJTID
-·-- pas 's oassvs usw«-wo uns-Fuss -vv v--u- www-spu- Iklshssp ks7h Ist-US aus- I
billigen Preisen.
homestioss — bona-Stieg
50 Kisten Domestics, worunter Fruit of the Loom, Longtmle, Bett Sheeths
c., welche ungeheuer billig abgelassen werden, um raschen Bettan zu erzielen. M
rrkuadige sich nach unsern Preisen, ehe man anderswo hingeht. —
Schwere Waare für Winter-Kleidern
Ckoaks für Damen und Kinder, Herren- und Kaabenki eider, wollene Kleiderstr
Blankets, Comforters ec. zu unsern Ansverkaufs- Preisen, welche m letzter Woche
)iel Anklang fanden.
WOLFF Zc MÅRX
Ecke von Sommer-ev und Alamosttaße.
AL- Zeig-Exzess
Bar - Raum, Villers - Solon
—- und
wjutxks Cis-Orten
führt, verbunden mit einer wohleingerichteten Restauration die besten
PVIUSYUSS quu01-s, feine Kleine, kellexsfrjsche BTOPSI
1mportx1ste Und einheimisohe ngarrell ew- .
Im iepakqt abgetheclten Bktlard - Saton stehen 8 Bill-used zur BeUUIUUO IMM
DQW Wåmecssnp ·- EINIGE-n
jed·burch Dampfheixung zum angeriehmea skaInilieu-Au.-’cuthslstkk OEUCM Im- steht Hut
muchtung und Ausstammg nach anüvectrossen da. Eingang von der Leicht-»Shqu
U Pkompte Bedienung, welche durch clektkische Leitung herbeigeruer wird.
« T- Abends brillante Beleuchtung.
IS- Fteikonzette: Mittwoch und Samstag »Aber-v. «
Jeden sonntags ausgezeichnete-s Hei-00n20pt
ou 4 Uhr Nachmittags bis 11 Uhr Abends. Bedeutan ist willkommen- UI II- -- . "

xml | txt