OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, June 09, 1886, Image 1

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1886-06-09/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

s — ksreie Presse
;-T«’- Erscheint .
Bist Unstiahme des Sonntags
Ak- « - nnd kostet "
M für m Jahr oder two für
- sz « Aii wgcichc AusgaAs
sYszkaxkpgagggL ? -« Sau Autouio, Mittwoch den 9 Juni 1886
und kostet »
82.50 das Jahr oder 81.25 für
Monate in suqubezahläu -" ,
FYEIWÆU T MAS« i
Geh-passier:
II «I«IL ONS
LIver Regulator
f-. - gegen eitle Krankheiten der
JU- Nieren, Mlz und Magens.
. ; Dieses rein ve eiabilische Mii
tel, uns-so betii mt als-. paus
-."::..»--.-zL Lentstand 1828 iin
··-:;«z»« Z; syk CI hielt mild auf
' ' « 1see Time nnd Nieren, regu
, ,«..«. litttnkwyätigkeiilder Oel-sichh urk
. . , vie was a
s; Æäan eii erausstellen mag,
( beis- be Schukmittel
. zs ; ; ;« « Bei allen gewöhnlichen Krankhei
·»’ ’ tenwirdesohneVei ilfeir
ji« « « end einer andern rznei eine
.' Hiennicke peilnng her
7 ix j : Wmu
Einvirksames Heilmittel.
Isaria Sinmwus Liver Regulator als ein
Mine- wiceilviiteh gegen alles Lebe-leiden,
d» egeri Dhye esie empfe lett-«
" oftm» iladelphich
»i- se su Zeitverlust, eisu
Unierbrechngn oder Ce
« z» . ·..« fchäftt Hering, während
· man den ulatot einnimmt.
spzw » Kindern, ie überBlährim
«.»..»,.. gen, Kopfweh odek Ma
kgienbelkert klagen wir-dein
liebeva nie-r Linde
Ihrem
MMel gelegentlich
sein Wmenwird,
nlaeta Wäscht sinds
WMIM
pur-.
Meist ewde
’ Ordnqu ;kkt,stati
« - L M, Hintan,M . D» Ba
W ·
Minder-ais das Echte zu bekommen,
"- .,- .. Weiden
« Mö- Co» Phkladtsphm
MQLOC
« " « - Lilit-. «
, . « .Mp Bet. Staaten
»Es-sein irrt-n Founalseml
» « « III-scheu
« . . » Dutcchland,Jtali-n
· m Frass reich.
stlhdevI Sommer-Preise.
W III- Oov bis stob; Rundreise von
« Sud-bis Aw- s Geiste Us; voransbezsuhli
-, Mit-Meile soo. Zwischendeck Passage zu
» at Preisen.
Peter wrjäh t; «- sons,
· . General sent-u.
XH Its MEPHva New York.
SII Antouim Texas:
"’ MS " s. C. Griefenbeck.
Hugo-es chmelker. J. S. McNamara.
. Ae MADE-J
Lamm- Vierwittyichaft
und
k Bill-tä- sales
"" Ieise MM Aquin-, Weine, Cham
VCW
I- Illeztit kelletftisches Bier.
WMtetbest Mut-s M
me «
O
s Institutionen Tag u Nacht
«- Smtag eingeschlossen
iw .
]
samt-s Martin,
« Häupter i
Stiefeln und Schuhen
« ., sit-M und Damen.
fMIsz .-»5:Woc- stets-se ..... 281
« DOPI VZ Ins- Wftsfühmo
III-Juda- Kost-Iso.
«« Cmß Luxus-» Eigenthümer
« —--«--sc-MWM s sit-pay
WWEI dem nnd-»m
uheu und Stie eh
Ihn nnd gut ans-«
i
«- s- cis-tm MMtQchl 2,·
Ein Kampf umfa Recht.
Roman von K. E. Innon
lbvrtfetuual .
Er sprengte, von Einigen gefolgt
auf die Dütte zu und dicht an das leuch
tende Fenster heran. Jn der niedrigen
Stube lfaß em stattlicher Bauer mit
freundlichen, rothem Gesichte und sil
berweißem Haare neben feiner Frau
und ählte ihr bei dem Scheine einer!
Menfackel mit dergnügtem Lächeln ei-»
nen Haufen Zwanziger vor. He, Al-:
Fett rief Taras und klopfte an’s Fens
er. ’
Der Bauer fuhr empor nnd ldfchtel
flugs diquckea Sein Weib schrie cui-(
fest auf. Das war die einzige Ant
wort, die den Harrenden wurde.
Erschreckt nichtt rief Taras. Wir
wollen nur-einen guten Dienst. «
Jn der Nacht? ließ fich nun die
Stimme des Mannes vernehmen.
That mir den guten Dienst und laßt
mich weiter schlafen. -
Du hast noch nicht ges lafen, erwi
derte Taras ungeduldig, n hast Dei
ne Zwanziger gezahlt. Aber anfert
wegen braucht Dir um sie nicht bange
Zu fein. Jch will Dir felbst noch einen
chenken, wenn Du mir den Weg zeigst.
Ich fuche die nächste Furth über den
Wilchower. -
Aber wozu brauchst Du eine Furthf
Säfte der Bauer. Reite doch über das
cktein, es liegt eine halbe Stunde
Hahn-M, und Dukanust es gerade
« ente Nacht chon spat-ferne erkennen, da 1
adortdie ufaren ein großes Macht-g
feuer ans ndet haben. .
Die u arenl rief Taras erschreckt.
Ja, ie Hufaren. Mir scheint, der
Herr erschrickt. Ja, für Straßenrüuber
ist es wirklich gefährlich, heute Nacht
über das Brücklein zu reiten. Höre,
fagte Taras ich bin kein Straßenrituber
und halte auch Dich für einen ehrlichen
Mann. Und darum. bitte ich Dch,
komme heraus; ich brauche Deine Vilfe.
Ich bin Sienas- der— Rächer- «
Taras, rief derEBauer im: Tone höch
ken Erstaunens. Taraz, wiederholte er
ubelnd und riß dag Fenster aus. vBist
Du et wirklich? A ich kann es akaum
fassen. Welche-Ist « ,: welche Ekrelm
Werb, zünde die Fackel an, daß ch feine
Züge bes auen kannl ·leer, Du
haft ja be ohlern daß ich herauskomme,
Herr. Sogleich — sogleich.
Bleide nur noch-; antworte. Es sind
Dufaren am Mit-trink
Freilichl Dreißig Mannl Aber weißt
Du es denn nicht? Wei tDu nicht, wag
sie in Kolornea gegen ich« beschlossen?
Jch weiß jaAllelIv genau. sich bin ja erst
vor einer Stunde vom Markte heimge
kommen. Und jett kann i es wohl
sagen: ich habe fünfzehn Gu den gelöst
—- niimlich für Schafe. Und meinen
Namen habet Dir auch noch nicht ge
nannt. Also tenko Worodka.
Erzähle, Stenko, rafchl
Ja, da schwatze ichl Run, ein alter
Mannl Alfol Heute im Morgengrauen
kam der Wagen mit den Polizisten nach
Kolomea zurück-ohne den Commi är.
Du tannft Dir den S reck denken. as
zeißh sagten fie, den aprongki hat sich
arag behalten, aber wenn er liber
haupt zu arbeiten beginnt, fo kommt er
zuerst zu unz, den Mandatar zu denken.
Da ichickten fie denn flugs einen Eil
boten nach Zabloiotv nin die Zigeuner,
welche in Dexnem armen Dorfe fo schön
gewirt fchaftet haben und die sind auch
richtig n der Dämmerung angekommen.
Weil es aber den erren unangenehm
f ien, wenn der ampf zwischen den
ern und Dir in der Stadt sein
o te g- aber daß gerade ich es bin, der
Dir dies Alles erzählen kann, welche
Freudel wel e» Ehrel —- als o, daher be
klo en sie, ich lieber schon am Wege
a zu angen, und ließen durch die Zigeu
ner nnd die Weißrocke, die fie ohnehin
hatten, einen Daibkzeiz um die Stadt
Fliehen, egen die Berge hin. Jth
»jPÆohl chon alle Schaaren auf ihren
s ·Wv
stehen ste?
Auf der Straße gegen orodenka, in
inwa, an unserem cklein nnd
« bei Mariahilf Keine Maus könnte
, dnrchschllivfen, denn zwischen den ein
zelnen Schanten streifen auch noch Rei
terdln Ists-litt
stät-in Keinem begegnet.
is —hil hi! —- ju hier das
o
einzige im Retest ist. ie glauben
s Brücklein onehin
Nieman iiber den wilden Wil owee.
Ader es giebt eine Furthi
Freilich, Keine bequeme, aber es geht
Vier gleich nebe nan. Willst Du
wirklich nach Kolomens Du kannst es
getrost wagen, denn d’rin haben sie in
hii hii —nicht ein Dupend Soldaten
zurückbehal ten.
Tarag dachte nach. Komm , befahl
er endlich.
Es bleibt ein Wa niß auf Tod und
Leben, aber wir wo en es unternehmen
Natürlich darf kein Athemzng Zeit mehr
verloren gehen.
Der Bauer machte sich eilends zurecht
eg hinter einem der Männer onst
d nnd sie sprengten n den arten
den zurück. Tores s ldertei inen in
kurzen Worten dieses inne ir wa
en esl schloß et. ,rvir wagen esl
mten Jnkkon Naschko mntdiq
nnd den-It sneiih nnd euch die W
erklärten bereit

Unter Führung des Alten begannen
sie die Furth zu überschreiten. Dies
Strömung war eine überaus heftigei
und die tiefe Dunkelheit erhöhte die
Gefahr-, gleichwohl gelangten sie glück
lich hinüber. Hab Dankt sagte Taras
dem Führer. Und hier ist der verspro
chene Zwanziger.
Aber Stenko wies das Geldstück ge
kränkt zurück. Thne mir das nicht anl
bat er: bist Du nicht unser Aller Rä
cher? Nein, ich nehme Nichts und bleibe
dieseNachtsbei Euch. Es ist ja finster
wie meiner Kuh. Jhr würdet ja ohne
mich die Stadt nicht finden nnd sodann
noch weit weniger den Heimweg und
die Furth.
Du hast Weib und Hof-warnte ihn
Taran Wenn sie dich bei uns antref
fen würden? »
Sie werden aber nicht, erwiderte der
Bauer. Und dann-weißt Du nicht,
daß Alles vorbestimmt ist? Wenn mir
geschrieben stände, schmählich zuGrunde
zu gehen, so würde mich das Schicksal
auch ohne Euch erreichen.
Zwei der Reiter mußten sichan ei
nem Pferde bequemen; der Alte ritt ne
ben Taraz an der Spi e deg Zuges.
So wendeten sie sich im chärssten Trabe
über Aecker nnd Wiesen in der Richtung
gegen Koralowka und erreichten dann,
gegen Norden abbiegend, die Heerstraße
nach der Kreisstadt. Sie lag verlassen,
nur etwa eine Viertelstunde vor der
Stadt begegneten ihnen einige Bauern,
welche erst so spät den Heimweg vom
Wochenmatkte angetreten. Doch hatten
sie sich nicht etwa über wichtigen Kauf
geschästen verspätet, sondern in der
S enke, nnd torkelten nun augetrun
ken daher. " « - «
" lsvrtseiuvg Mahl
s G e f a h r!
Wenn Du einen Druck nnd ein unbehagliches
Gefühl gerade oberhalb des Zwerchfells nnd un
.terhalb der rechten Rippen verspürt, welche
durch das Liegen auf der rechten Seite bek
schlinimert werden, dann steif Dich vor! Dann
ist ewiß Deine Leber außer Ordnung. Viel
lei t noch ni ternstlich, aber gefährliche Leber
ges wäre nicht ungewöhnlich. H o st e t
ter’ s Magen - Vitters ist das wirk
samste Mittel, um die Thätisleit der Leber zu
resnliren und ihre sEongestion und cntzündnng
Zu verhüten, nnd solche geringeren Anseichen
as- dicseape außer ordnung ist, wie Gen-heil
. der-Haut nnd des Ungapfelh die Belegtheit der
Znn e, den sanren Oeru des Rhein-, Uebel
teit es Morgens bei-In nssiehen, Schwindel,
Kogfschmerzen nnd Westasiwa zu entfernen.
In ein es den Stuhl-san , ohne chmerzen zu
verursachen regelt, erösfzet es einen thust
ianal fürdieii erstiissige Gatte, verhütei eine
Reigunq sur Tongesiisn nnd Ueberladnng der
Leber regt zugleicher Zeit den Absonderung
proz-f dieses kgm leicht qu m gibt dem
Mo en Erleichterung, welcher bei Verstovfim
ew hulich unthiitig, außer Ordnung und dnr
liihungeu beschwert ist. Sebran e das Bit
ters auch ge en Bechselsiedey R enmatisinus
nnd Nierenle den.
Tages - Neuigkeiten.
Inland.
— Das Haus-Komite für Mittel
und Wege erklärte sich gegen die Herab
etzung der Wollzdlle und schlug die
iederherstelluug des Zolles von 1867
vor.
— Das Pensipns-Komite des Hauses
kchlug ein Substitut für Blairs Pen-s
onsbill vor, nach welchem jeder ar
deliitifliäusiihige Veteran monatlich 812
er O .
— Jn Cleveland, Ohio, wurde die
Wittwe des Präsidenten Garsield von
einem Manne Namens Tanuee auf
820,000 Schadenersah verklagt, weil er
bei einer Collision mit ihrem Fuhrwerk
verwundet wurde. Die Jury sprach
Frau Garfield frei.
— Jm Zuchthause zu Joliet, ·Jll.,
traten 117 Straflinge zur katholischen
Religion über. Sie wurden vom Erz
bischof Teehan in Chica v confirmirt.
— . . Winston, efandtet für
ersten, chickte nach der Ankunft in
eheran oqleich feine R quation ans
den Staatssekretitr in ashington«
Dieselbe ist angenommen worden. s
— Rawlins Springs, ein Badeort
Bsirsinien ist durch Feuer total zer
h- see-h «
s-- »s- soc-a
-« Der Präsident ist plbklich und un
erwnttet nach Washington zurück ekehrt
und at dadurch die kbhere Klat -Ge
sells nst daselbst in ie grbßte fre
gnng versehn
- —- Jn 11 verschiedenen Städten von
Nordcorolinn äsben die. Prohibitionis
sten bei den ttgesundenen Wahlen
Siege errungen.
A u B l n n d.
--. Ein Bolkshqu e in London machte
den Bersmkö den ord artington zu
MEDIU- a er aus dem ause der Ge
meinen kom.
— Die Hamburg Amerikan. Dampf
fchkssfsWsGesellschaft will eine monot
lschs Schi sverbindung zwischen Stettin
und New-s ork erbssnen.
— Petichtieb Tongaline in 2 Fällen
etivblschm Kopfweh’s Von neuralgis
them Charakter und erzielte beide Male
en besten Erfolg. Jch halte demnach
dafür-, daß es alle Erwartungen nicht
nur rechtfertigt, sondern übersteigt. -
T. C. Miser, M.D., Dayiom Art.
— Bitt den reichsten Chineken in
Ameri wird Sinn Ding in E Paso
gehalten. su- diesem Grunde erregte
G großes-Aussehen daß derselbe seinen
Hm- nach tatholischem Ritus taufen
« Ein Crematortnm.
Unfer Verein für die Einführung der
Leichenverbrennung ist nicht unthiiiig.
Er ist eifrig bemüht, feine Theorien
an deren Richtigkeit kein vernünftiger
Mensch mehr zweifelt-auch praktisch
zu verwirklichen. Ein wesentlicher
Schritt nach vorwärts auf diesem Wege
ist jet wieder gethan worden, indem
man ür Herstellung der Pläne für das
auf dem hiezu bestimmten Grundstücke
zu errichtenden Crematorium gesorgt
hat. Die Architekten W a h r e n b e r
ger und Beckmann haben bei die
ser Gelegenheit wieder einmal gezeigt,
was sie können und daß sie so ziemlich
die Einzigen in West-Texas sind, welche
ihren Beruf nicht nur als Geschäft oder
als Handwerk auffassen, fondern als
K u n st. Hoffentlich bleibt der Plan
der beiden Architekten nicht nur Plan,
sondern er gelangt auch zur Ausfüh
rung. SanAntonio würde dann um ein
Bauwerk von architektonischem Werthe
reicher fein.
—- Von allen Rauch- und Schnupf
tabaken gelten die von G a il F- Ax in
Baltimoreprilparirten für die empfeh
lengwertbeftem weil fie, völlig frei von
schädlichen Würzen, einen durchaus
zutritglichen Genuß gewähren.
Von unserem Büchertische.
Unter dem Titel: «The German
soldier in the wars ok the United
states« ist vor Kurzem in der Verlags
Gesellschast von J. B. Lippincott in
Philadelphia ein sehr verdienstliches
Buch erschienen, das ans der Feder von
.G. Rosengarten stammt. Der
ersafser beschränkt fich keineswegs da
rauf, eingehend die Theilnahme der
Deutschen an dem letzten großen Kriege
zu schildern, sondern er greift-weit zu
rück in die Geschichte der englisch -fran
zösischen Streitigkeiten um die Herr
fchaft über diesen Erdtheil, sowie ferner
m die Geschichte der Jndianer - Kämpfe
und des großen Unabhängigkeits
Krieges. Auch die Theilnahme der
Deutschen an dem Kriege mit Mexiko
ist nicht nnberücksichti tgehliehen.s Ge
radezu erstaunlich i das ungeheure
Material, das derVerfafser des «Ge1·
man soldiet" u si ten hatte, nm das
klare übersichtliche ild zu liefern,
welches uns sein Büchlein gewährt. Das
bezieht sich namentlich auf den legten,
weit über die Hälfte des ganzen Buches
einnehmenden Theil, welcher sich mit
der Geschichte der deutschen Mitkämpfer
am großen Bürgertriege heschästigt.·
Bei der peinlichen Sorgfalt nnd Ge
nauigkeit, mit welcher sich Rosengarten
seiner Ausgabe gewidmet hat, kann das
Buch Anspruch ans die spätere Beden
tung als historische Quelle erheben.
Der Preis für den ele ant ausgestat
teten Leinenband gl) is so niedrig ge
stellt, daß sich der rwerb dieses Buches
für Jeden empfiehlt, dem es von Jn
teresse ist, einen Einblick zu erhalten in
die hohe Bedeutung, welche die Theil
nahme des deutschen Elements an allen
Entwicklungskämpfen dieses Landes zu
beanspruchen hat.
Islspkoverl sie-Illust- kcvsetsss für Pse
de nnd Rindvieh. Ein ans ezeichnetes nnd er
probtes Pulver in der Be andlnng von Fuß
lrankheiten aller Art, allgemeine Unpäßlichleit,
Anwa sen der Haut, Rände, gelhee Wasser
Mange an Appetit. Gebrauchsanweisnng an
der Gtilette. Fabrizirt vvn nnd zum Verlan
bei A d o lph D r e i ß, Alumo Plagen gegen
über der Pvstossire, Sau Umonst-.
Der zweite Jonrnalistentag.
Die zweite Konvention deutsch-ameri
lanischer Journalisten und Schriftsteller
stndet in diesem Jahre am 23» 24. und
25. August in New York statt.
Jndem der Vorstand des National
Verbandes dentschsarmerikanischerJours
nalisten und Schriftsteller von obigem
Beschlusse hierdurch Kenntniß giebt,
Beist er zugleich auf folgende Punkte
n !
l. Nur Mit lieder des Verbandez
können an der onoentiontheilnehmen.
Gefuche um Aufnahme in den Ver
band sind an den VerbandssSekretär
(Leo«Stern, No. 731 Caßstrnße, Mil
»wnnkee, WiScJ zu ri ten.
I 2. Vereine oder tglieder werden
inne dann zur Konvention zugelassen,
. wenn fie vorher all ihren Verpflichtun
k en gegen den Verband nachgekvmmen
find. (§ 12 Stat.)
Z. Jedes Mit lied des Verbandeg,
gleichviel ob es e nem Staats-s oder Lo
kal-Vereine angehört oder nicht, ist zu
get und Stimme berechtigt. (§ 2
4. Anträge auf Aenderung der Sta
tuten sind spätestens bis zum 22. Juli
gut )Vorstande einzureichen. (§ 24
a I
Die Theilnebmer nn der Konvention
werden während der Versammlungsw
e Gäste eines ans Blir ern von New
ort und Brooklyn be ehenden Ans
cha es fein.
meldungen Zur Konvention sind nn
errn Einil Klä st , 19 New Cham
erssStrnfh Ren-Hort zu richten. ,
Eine be ondere inlndung der Mit
glieder und Bekanntmachnng der Tages
ordnung erfolgt später.
Der Vorstand des NationnisVerbans
des deutsch-amerikanisch« Journnlisten
und Schriftsteller.
DroLeoSteru- Desigel,0
corr. Sekretdr. Präsident»
Wechselblätter wollen gest. eoviren.
Fünf Cents für das Büschel-Zellen
- korn.
Die Chigagoer Tribune fährt meh
rere Fälle an, daß Chicagoer Commis
sions-Kaafleute Hunden in Nebraska,
welche ihnen Welfchkorn zugefandt hat
ten, nicht mehr als 5 Cents das Bu
fhel zurückfchicken konnten. Das
Welfchtorn wurde in Chicago a 27
Cents das Bufhel verkauft. aban
gingen 22 Cents für Frucht und Lage
gerung und Commission für den Ver
kaufer ab — bleiben für-den Abfender
in Nebraska 5 Cenis.
Jn einem andern Falle erhielt der
Abfender in Nebraska 826 50 für eine
WagonsLadung von 550 Bufhels, auf
welche die Eifenbahnfracht 8147 50 be
tragen hatte. Der Mann in Nebras-«
ta erhielt in diefem Falle noch nicht
einmal ganzeä Cents für das BufheL
Das sind allerdings Ausnahmsfülle.
Aber die Tribune berechnet, daß Far
mer, welche zu den jetzigen- Preisen
Welfchkorn von jenfeit des Mifssouri
nach Chicago fchicken,. durchschnittiich
nicht mehr als16 Cents das Bufhel
dafür erhalten. Die Fracht von jen
feit des Missouri nach Chicago nach
Liverpool, obgleich letztere Entfernung
mehr als zehnmal weiter ist. »
Gewissenlose Abenteuer-.
Welchen Antrieb kann ein Fälscher
haben, etwas Gutes oder Verlüßliches
Hi erzeugen? Sind das die Leute,
rznei für die Kranken und Medizin
für den Droguenhändler zu lieferns
Man hüte sich vor nachgemachten werth
lofen Mischungen, welche angefertigt
werden um unter dem Rufe der reinsten
und besten Hausarznei in der Welt Ab
sag u finden. Vergewifsere Dich, daß
Du en echten Simmvns Lider
Regulator in weißem Umschlage
mit großem rothen Z darauf bekommst
und sieh darauf, daß J. H. Zeilin Fr
Co. als die Eigenthümer der von Dir
gekauften Arznei angegeben find.
Allerlei.
— Die Klage gegen die katholische
Kirchengemeinde in Neu - Braunfels,
welche den Friedhof betraf, wurde zu
Gunsten der Gemeinde entschieden.
—- Als »der City-Etat kürzlich die
stitdtischen Arbeiter ausbezahlte, wurden
ihm 8100 gestohlen. Bis seht gelang
es nicht, den Dieb ausfindig zu machen.
— Der«jArchitekt F. B. Shelton,
ein Englander, ist durchgebrannt und
hat 81100, die feinem Partner Gordvn
gehören, mitgenommen.
— Die Farmers Alliance von Den
ton beschloß- sich nicht als Verein an
Politik zu betheiligen.
— Bei einer Wahl für Loeal Optis
in Rusk unterlagen die Wassersimpel.
Califørnia Weine.
Herr F. J. M e y er, Wholesale ä
Retailhündler in Weinen, Alamo Pla a,
ist vor Kurzem von seiner vierten e
schitftsreise nach Caiifornien zurückge
kehrt. Er kann jetzt feine Kunden und
Familien mit den besten Sorten von
California-Weinen und reinem Trau
ben-Brandt) versehen. Reinen Califvr
nia Claret verkauft er die Gallone-—81.
Port-s und andere unverfälschte Weine
find stets bei ihm vorräthig.
Das Sprenkelu mit Schlüssel-ein
Alle Personen, die mit einem Schlauch
zu sprenkeln wünschen, werden ersucht
auf unserer Office um die nothwendige
Licens auf ein Jahr einzukommen, das
am 1. Mai d. J. anfängt.— Eine spes
zielle Rate ist außer dem Wasser zum
Hausgebrauch für Verwendung eines
chlauches zu zahlen.
. Wasserwerks Compauie.
ten-»in
— Ein Statistiker hat ausgerechnet,
daß in den Vereinigten Staaten jeden
Tag durchschnittlich 3 2 0 0 ,,B a di e s«
geboren werden.»
W
—- -— ’ j
PcIIEII
txt-bedingt rein.
Das Royal Backpulver bleibt sich stets gleich.
cin Wunder von Reinheit, Stätte nnd Zu
träglichleih sparsamer als vie gewöhnlichen
Satt-n und außer Konkurrenz mit der Menge
minderwetthigey u leicht wiegendek staun
oder Mosphati Psalm-. Wird nur in Blech
büchfeu vertaqu
Royal BaliuäPowder co»
»Um-U m all St., It. I.
l« WLMW
Motiv - Mag-II --
Bedeuteud ermäfzigte Preise für alle Wintqu
Nur für eine kurze Zeit wird zu deti reduzirtett F
Preisen verkauft —
Seide und Seuin
war nnd farbi, einfach nnd Brocade Ca simere chtn nnd atbi ) Triests
äergeznfw gut tin von Wolle nnd effaxnexlkcmn argen-Find etndn is a ins-cr
seidene Pongees, Plain-I in einfacher nnd dopp ter Breite nnd Kieiderisefcp
Handschuhe, Spitzen nnd Farren-Wanken
Die ro te Auswahl von Einen-Hand nhen S en nnd Fa« Zur-« « ·
Rabenas Das bedeutendste Lager in feiigjenen «Strki:i,ipf1vaaren. W« sitt M
Putzwaaren jeder Amt
wie Bonneis nnd Hüte jeder sagen, Straußfederm Bänder, Garnituren n. f. w., n. f. v. I 7
Geschmack wird befriedigt.
Flanelle, Blankets, leinene und baumwollkne Winken
andtü er, Domestir, gedruckten Zeug, Sinsheim Ahan wanrteyccntvn . » ·—
trnmp waaren. Unter andern Sachen findet man eine prn tvnlle Unsinn-am " · ,
aller Art, wie sie in keinem Schnittwaaren -Ggchäf ft in ,
Sorgfalt wurde auf den Einkan von Herbst- und interfeide vers-nnd wrrden
Vortheile geboten un Verkauf von
Kleider, Stiefeln, Schuhen nnd Hnmn
Der Vorrath an Kleidern ist der größte, der firh je in Texas defmtdke nnd
Moden auf, wie Prinz Albert, Satan-ap- Fracks nnd PuletdL iechd , ··
Schuhen für Damen und Kinder, Herren nnd Knaben. Stets-n weise nnd hüte s
fertige Kleider für Herren m größter Auswahl. »
nacva wn est-.
Das Möbel-D tte t sBoll ä d v
III-h Parlor SetäpkMoZtneä III-ei Sett,stD;l:tqnstje-Iuid ersehen
ate, Stühle, ,Brüleer nnd Jngrarn Teppich Matten, -
eheiiellnngen ans dem nnde werden pwmpt ausgeführt nnd ; »
Diefe Waaren werden ni i ver en aber bedeutend
Preisen verkauft. Davon kann eh JOHUHMMY,M sen M«
l«. VI’()It’is-0II,f
Mein Plezn nnd M
S ch· u h e, Stufe-, Seh-an
ist ein Artikel, der in jeder einzelnen Familie edrancht wird, nnd der-. nis- , "
Kinder giebt ist die-Schuhechnnn eine anz edeutende Mk .". Eis ,« . »
einen Artikel der so nothwendigi als- chnhe,»nnd in keiner vr I M J:
schlechte Waare sabrieitt als gerade in diese-; es hängt viel davon as JOHN :
Ftktansmanngtelbst vom Schuhu-ers versteht nnd ob ernst-geringem M
I , oder nc . » « - « -
Wir·haden es uns von Anfang-an znr Ausgabe gemacht, nnr ,
Gute Schuhe zu billigem Preise - »
zn verkansen nnd baden die Genugthunng bemerken, da dieses voanJT (
inm anerkannt worden ist. Unser Vertan in dieser Bran bot sich wng .
vergrößett und unser Lager ist diese Saison dnrch diese gesteigerte Inst-Hishi
ßer nnd reichhaltiger als je zuvor. « s VII-gn
Wir ersuchen diejenigen unserer Freunde, die mit der Qualität nnd den
unserer Schuhe nicht bekannt sind, versuchsweise ein Paar von nnd-In kanpn
uns dadurch eine Gelegenheit zn geben zu beweisen, daß wir «
Gute Schuher populären Preisen verkaufean
WOLFF 82 MART
Ecke von Commerce- und Alamostraße."
e.
Uhren « ! Mauer-MEPH
Juwelen u — — Silber wes-sent II
Taschen- u. Stand - Uhren — Be
Erstes Geschäft —- Größtes Lager in Texas.
L-. BOUV
253 Erstaunen-Stqu Sau Intouioai
KL. Nouvant hat m den berühmtesten Fabriken der Schar usw
als praktischer meacher gearbeitet Alle Kunden können versichettMm
und reell behandelt zu werden.
sp sie-Jst AND-d
533 UnftinzStraßtz gesenkt-er dein Sunfetsdepetx « « g
JOHN U. BODENHANN .. . . .. Eigenthum-c
Große Mochi von · « » «
Medizin-en und Chemikalien.
Die neuesten
Parfümerien und Toiletten -- Gegenstände
Sorgfältige Zubekeitnng ver Recepte, für welche reine tznutFljchte Wes-W
verwendet werden. Die Receptnr steht unter meiner persönlckhen est-inq. USE-I
Etablikt 1873v
san Antoujo Mk Faktors
George Mandel-, Eises-Minnen
1 08 K- 1 I 0 Austinstrasso ————— san Antwij
Fabrikant von
Brauerei-Zubehör, Maisch-, Gähr- und anderen Bottcchew
· Heiß- nnd Kalt-Wasser-Tauks,
C dEbsTII,b B-,W-,EI,Ol-M
’st«"«" Un WILL spsåk aiiäkkkppnsrcaschxåz . Mkka M
Alle Arbeit wird mit Passiv-u e taub arantiri. Geh-Z nllche ciM »
Ein großer Vorrath ho- poh IMLMU Ra Mit. h «

xml | txt