OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, August 11, 1886, Image 1

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1886-08-11/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Die
Suche Freie presse
. erscheint
mit Ausnahme des Sonntags "
und kostet
10.00 für das Jahr over 82.50 für
Z Monate.
est-M TMM W MAX-T
Täglichc Ausgabe.
Die
Bock-entstehe Fee-e Orest
erscheint
jeden Donnerstag
und kostet
s2.50 m Jahr over u. 25 fees F
Monate in Borcnsbezohlrug. sz »J
Jahrgaitg « 22.
Sau Antonio, Mittwoch den 11 August 1886 Nummer 1293.
WsohleT
· Der Regulator kurirt allemal. Jch empfehle
this eng das Beceittvilligste Allen, welche ais gal
ltses nfällen oder an einer durch Leberstorung
verursachten Krankheit leiden
Kansas City, Mk. W. R. Bernard.
Ich lltt sehr em Magenbefchwerven, Kopfweh
u. Jo. Ein Nackzbay welcher Simmons Liver
Regulajor cinqeuommea hatte, sagte mir, es sei
ein fing Hetlwittel ge en mein Leiden. Die
erste osis, die ich einna m, half mir sehr und
in Zeit einer Woche war ich so statt und kräftig
wieje St ·stbie beste Arznei, die ich.ge
Qyi e p sie ebrauchtr.
wwngw g H. G. Crenshaw.
Z iß vozt Hikam War-Iet, Obetrichs
ter von Georgia: »Ich4 hebe Hilf-knien ·Liper
Regulator gegen pantetoigkeiy one ouccu mu
vorübetgeheade Lebekstörnng verursacht war,
in den lex-ten drei oder vier Jahren nnd stets mit
entschiedene-n Hinten gebraucht.«
«Jch be seit 1865 Erfahrung mit Simmons
Lwee egnlntor nnd betrachte ihn als Mermith
tjfse Itznei der Gegenwart ge en die denmalai
txt-Gen Gegenden eigenchümli en Krankheiten
Eine so gute Arznei verdient allgemeine Em
pfehlnng.
Rev. M. B. Whatton,
Gott. Seer. Südl. Baptist Theological Semin.
« Es giebt nur einen Sim
»D. ji mons Liver Regulator.
ers
Wie darauf, den ä ch t e n zu bekom
· W Ums g vorn mit dem ro
M-- . »
then Z Ikennze net ist und bex nur
von den ntetzeichneien bereitet wirb.
J« Es Zsüjn ä co
nlleinige Eigenthümer, Philndelphia, Pa.
Preis sl.00.
Teil stais Lin-ir
Königh Bel iiche nnd Ber. Staaten
- Zostdampfen
sey-In jenen sont-altem
zwischen
New York nnd Antwerpety
sk- stsein Demfebinnd. Italien .
cjllaid und Frankreich. s
Spätjahrss u. Winter-Preise.
Sahn von Iso» bis 8755 Rundrcise von
sllo bis t125.«2. Cajüte. stö; voraudbczuhlt
845 Nundreisc soo. ZwischeudecksPassage zu
niedrigen Preisen. .
Peter erght is sons,
General- Ageuten.
No. 55 Bkoadway, New York.
Sau Antoniu, Texas
W. J. Young. C.«Griesenbeck.
HugocsSchmeltzenJ S. McNamara.
zo,x,tis
Ae BGB-SM
Barruosa- Bierwjktyschakt
und
Billet-Osaka
Feine Whigtxes, LiquZte, Weine, Cham
pagner. «— -
IS- Allezeit teuer-frisches Bier
Eine Anzahl ter besten Billatds stehen
BillarviSpielern zur Verfügung. 9,4
» «- Dis
Breedjnggcain
« Zahnärzte,
Dullnig Block,
Sau Ist-wish
· ( konsultationeu Tag u.Racht,
· Sonntag eingeschlossen
James Martin,
» Haupt-ki
Stiefeln und Schuhen
für Herren und Damen.
237 ..... commeroe — strasse ..... 237
.J o h s B. K u r tz , Gefchäftsführer.
Uttlo Beehive.
Ce- I L a u g-: Eigenthümer
ASCII-ign- vou S. B. Witchell,
2 IS VI Wsttafe neben dem Sand
« , hstore,
isqu qae Im w «
»t! II W deastfnkåthstäkt Irstln
Kommt und überzeugt Euch ! 2,2
Rxssck
www-Straße nahe Basis-? ow«
verfertigt alle Arten den Sehn · .
zu liberalen Preisen. h u and SMNU
Yeparatnrm werden sauber und schnell »z»
Vespw 2,1,1i
THIS-VI
12 YTIIRRI ST. s
Sau-wwqu TEXAS l
Icekre ihn equ
Roman von L. Bernhardt.
[Fortsepung1.
Dieselbe wird lieber selbst die von ih
rem Gemahl gefälschte Unterschrift an
erkennen, als denselben alg Verbrecher
brandmarken, noiabene die von ihm Be
trogenen den Verlust tragen lassenl
Mr. Oldcastle warf einen Blick auf
den vor ihm stehenden Mann, der einen
wenigen verhärteten Schurken in Verle
genheit gesetzt haben würde, diesen aber
ganz unberührt ließ. Er wußte» daß
Mr. Bradshow feine Klientin richtig be
uriheilte, ja, daß er nur auf die eben
ausgesprochene Ueberzeugung hin sich
mit der Herbeischaffung so großer Sum
men befaßt haben konnte. Er wußte,
daß Lucy lieber selbst zu Grunde gehen
würde, ehe sie einen Schatten einer un
ter ihrem Namen eingegangenen Ber
pflichtung ungedeckt ließ. Er wußte,
daß ein völliger Ruin, wie er nur die
Schuldlosen und Ehrlichen auf dieser
Welt treffen kann, seine jungen Kliens
tin erwartete, und es erfüllte ihn mit
Ingrimm, daß der lächelnde Schurke
vor ihm den Gewinn aus ihrem Ruin
zog. Seine Augen leuchteten unheim
lich, aber er verbeugte sich höflich, indem
er sagte: Die Beurtheilung meiner Kli
entin macht Jhrem Scharfsinn alle Ch
rel Hütten Sie, anstatt nach der Echt
heit ihrer Unterschrift, mich nach der Mei
nung gefragt, die ich mir über Jhr höchst
ehrenhafteg Geschaft gebildet habe, so
würde ich mir nicht erlaubt haben, Jhs
nen dieselbe dorzueuthaltenl — Jch den
ke, unsere Confetenz ist zu Ende?
Mit dem grüßten Vergnügen, sobald
Sie mir noch eine Bemerkung erlaubt
haben. Jch habe Ursache zu glauben,
daß sich Mr. Charleg Manfred nicht
mehr in England befindet, und ebenso,
daß er Gelegenheit gefunden hat, sein
uns verpsiindetes Eigenthum vorher zu
verkaufen, —- ohne Frage, um sich die
Mittel einer anständigen Existenz im
Auslande zu sichern. — Nicht schön, Mr.
Oldcasile, werden Sie sagen, — und eg
ijt betrübt-nd zu»sehen,« daß Sie sich als
Wcllllcllliul su- Iu uucyuuyussu Unau
lungsweiie hinreiszen lassen, — Mr.
Bradshom sah in diesem Augenblicke
höchst tugenddast aus. —- Unter diesen
Umständen hielt ich es für nothwendig,
unsere Voraniprüche sicher zu stellen —
Mr. Oxdcastle fuhr auf. Sie haben
Jch habe das Haus durch zwei mit
unserer Vollmacht versehen-: Polizeibe
amte belegt, um jede anderweitige Be
gsncjhme im voraus unmöglich zu ma
en
Mr. Oldcastle war sprachlos; Mr.
Bradshow fuhr ruhig fort: Jch hoffe
Jhnen jetzt bewiesen zu haben. daß es
für Mrs. Manfred das sicheiste ist, ohne
Zeitverlust zu zahle-til
Jch wisrde Ihnen binnen vierund
manzig Stunden nxlttheile::«, welchen!
tath ich iueiner Klieuiin gegsben habe-. k
Dorf ich z tzt um den ungeth- ilten Bett-II
dieses Zi; metg bitter? i
Der G.:st verbeugtc sich höflich. Ger«
strich mit Der rsihigsteki Miene von def?
Welt die Pupiere zusammen und brauch- ;
te so lang-; Zett, sein-: Handschuhe ein-s
zuziehea, deiß Mr. Oldcastle gewaltsatnj
an sich halten mußte, um seine Eile
nicht durch einen Stoß anzuspornen.
Als er sich endlich verabschiedet hatte,
sank der kleine Herr ganz erschöpft inl
seinen Ledersessel. —
Ein langes Advotatenleben mit sei
nem Staub und seinen Atten, seinen
Erfahrungen von der Niedrigkeit und
Jchlechtigxeit der Menschen nnd » seinem
Allgclpllllclc, vclll gullcll uull utc Pec
zen verhärtenden Golde, hatte dennoch
nicht vermocht, in Mr. Oldrasile das
warme Her zu ersticken, das ihm von
Jugend nufz mehr Noth und Mühe ge
macht hatte, als sein trockner Beruf zu
zulassenschiew Jmmer noch konnte er
die zornige Aufwallung nicht bemeistern,
wo ihn menschliche Bosheit in ihrem nack
ten Cgoigmug entgegentrat, immer
noch machte das Mitleid ihm zu schaf
fen, wo er hil ose Unschuld unterliegen
sah. anh er war ihm besonders
theuer. — Es gab eine Zeit, an die er
mit witrmerem Herzschlag zurückdachte,
eine Kammer seines Herzens, in der er
süße Erinnerungen allen Augen verbor
gen hielt,—die Zeit, wo er Lucyg
Mutter in ihrer ersten Jugendblüthe
kennen gelernt hatte. Er war damals
noch ein Mann ohne Stellung und ganz ;
ohne Vermögen, und durfte nicht daran
denken, die liebliche Blume für sich zu
pflücken. Als er sie spüternn der Hand
eines ungeliehten Gatten wiedersah- hat
te er tapfer mit seiner Neigung gerun
gen, und während der kurzen Theit ih- «
rer liedeleeren Ehe hatte kein Blick ihrs
das Geheimni seines Herzens verra-?l
then. Nach i tem frühen Tode aderj
verehrte er das liebe Bild mit all ders
Inbrunst, die wir einer srü en Neigung I
zu bewahren pflegen. Jn ucy hatteer i
die Mutter neu aufblühen seyen. Exk
hatte niemals die Hoffnung gehegt, has
et- der alternde Mann, dem Kinde eines
Wärmete Zuneigung abgewinnen könne; l
aber et hatte ihr seine wärmste Theil-;
nahm zugewendet und fühlte eine tyak- ;
me Befriedigung darüber, daß sie ihm;
Volks Vertrauen entgegebrachte. Als ;
.str- kaum dem Kindegalter entwachsen, i
Ihrs Datzd dem ersten Manne reichte, der
Ihr Von Ihrem Vater zugeführt wurde,
sah U H« Mk Schmerz ein ihrer unwürsz
digez Band schließen, denn er hatte ge
nügendKenntniß von dem Thun und
Treiben des jungen Gentleman, um sich
von seiner inneren Werthlosigkeit völlig
überzeugt zu fühlen. Er würde eg für
seine Pflicht gehalten haben, von der
Wahl abzuratheu, wenn er nicht durch
mannigfache Erfahrung belehrt worden
wäre, daß ein Rathen oder Abrathen in
dieser Beziehung stets das Gegentheil
von dem beabsichtigten Zweck herbei
führt. So begnügte er sich bei Abfas
sung des Eyekontraktg die Stellung der
jungen Frau zu einer möglichst gesicher
ten zu machen, und bis zu diesem Tage
hatte er keine Ursache gehabt, mit dem
Erfolg seiner Bemühungen unzufrieden
zu sein« Er hatte ihr Vermögen sicher
gestellt, zur rechten Zeit die vereinbarten
Summen abgeführt und war-niemals
Klagen oder Mehrsorderungen begegnen
Bei seinen regelmäßigen Besuchen in
Rosecottage hatte er sich überzeugt, daß
der junge Gatte des häuslichen Lebens
bald überdrüssig geworden; indessen er
hatte nichts anderes erwartet und war
zufrieden, daß die junge Frau nicht un
glücklich zu sein schien. Daß Mr. Man
fred sich inzwischen auf seine Weise ver
gnügte, daß er auch kostspielige Ver
gnügungen liebte und über große Sum
men zu verfügen schien» war ihm
gleichgütig, so lange er sie nicht herzuge
ben hatte.
Gartseßung solgt.)
Macht die Bahn frei
um dem bei-brauchten Zellengewebe zu ermög
lichen, aus dem Körper zu entweichen, die, wenn
sie beibehalten würden, die Säfte des Körpers
verschlechtern und die Gesundheit untergraben
würden. Die Gedärine, die den wichtigsten
Abzugskanal bilden, können permanent von
Hindernisse-i frei gehalten werden, indem man
dasjchmerzlosh ruhig wirkende und angenehme
Absuhrmittel, Hostetterö Magenbits
ters gebraucht, welches nicht nur Unteiuig
keiten löst, sondern auch die innere Dautdes
Darmkanals stärkt, wenn sie durch Verstopiung
oder den unklugen Gebrauch gewaltsamck Ab
führmittel geschwächt ist. Der Magen, die
Leber und die Nieren werden ebenfalls durch
dieses wohlthätige Stärkungs- und Heilmittel
angeregt und gekräftigt, und jedes Organ, jede
Fibepjede Muskel und jeder Adern perspütt ei
llcll oclkllcllllcll Diana-· VI- yut suec-s unse
nehmen Geschmack nnd ist ein-höchst belebendes
und der Gesundheit zuträgliches Heilmittel, und
da es seine Wirksamkeit ausschließlich botanis
schen Mitteln verdankt, so ist es das Heilmittel,
das am Besten für den Familiengebrauch ge
eignkktish da es sicher, weit reichend und rasch
wir .
Te x a s.
— Die demokratische Staatgkonvens
tion trat am 10. zufammen. Ungefähr
800 Delegaten waren versammelt. R
N. Wynne von Tanant Co. wurd
zum Vorsitzenden erwählt.
—- Jtn interstaatlichenthill erhiel
ten die Houston Light Guards den er
sten Preis, die True Bfues von Mont
gomerv Den zweiten und die Satt An
touio Riflcs den dritten Preis-. Jm
staatlichen Drill die Sau Antonio
Riflxs den ersten, dke Bett-roh Rifles
oen zweiten und die Sealy Rifles den
dritten Preis.
—- kzn Rsxstin traf die Nachricht ein«
daß Mr.Jolzn Pomits von Der Duy
Land end Cattle Comon in Konfais
City aus dem Fenster des 4 Siocksver
kes iin St. Jones Hotel fiel oder sprang. k
—- Gouoerncur Jtclazid nat eines
Proklamaiion erlassen, in welcher er zurj
Unterstützung der Nothleidenden in den
Counties Bro"con, Coleman, Callahan,
Eustland, Palo Pinto, Stepyens und.
andern Counties auffotdett. ,
— Die Arbeitgritter in Austin haben
19 neue Affidavits gegen die Kapitols
konttaktoten erhalten, auf welche neue
Anklagen gegen die letzteren eingeteicht
wurden.
C-- Erd-nun It -:..- most-imm
— Jst III-Dispos q- vvvvvvv · ------
lung von Grangers eröffnet worden«
—- Zwei Aldermen von El Pafo
führten mit dem Mayor von Pafo del
Norte Unterhandlungen über die, Ent
ting-Affaire. Jedoch ist Nichts darüber
bekannt geworden.
— Zehn Schiffe mit Holz für die
Missionsbahn kamen in Corpng
Christi an.
—- Deputv-Sheriss Presley Bell, der
in Paleftine gefährlich krank liegt, ek
griff im Delirium ein Messer nnd
grachte fich damit eine schlimme Wunde
elf
—- E. O. Crow von Lavernia, der
mit einem Wagen voll Töpferwaaren bei
Bbrne campte, hat feinen 5jäbrigen
Sohn Leonardo Jrvin verloren. Dieser
verwickelte sich in einen Strick und wur
de vom Pferde eine Strecke weit ge
fchleift und getödtet.
—- Der Mangel an Abzugs-Kanälen
in den pontinischen Sümpfeu bei Rom
ruft ein Sumpffieber hervor, welches
der Schreckenader Reifenden ist. Aver’s
os-..- sk..-- ; «;-. m;-Ik«m-S Sohns-—
upon-, wun- ·I· pu- ·-«-«»·u--- -ss,-z,
mittel gegen diese Krankheit und heilt
Diejenigen, welche derselben verfallen
sind. Ebenso wirksam ist eS in allen
ähnlichen Gegenden diesseits des Oce
ans. Versuche seine Wirkung.
—Jn den äußeren Distrikten von
Belfast in Jrland wüthen Gefechie zwi
schen Protestanten und Kaiholiken.
5000 Mann Truppen und 2500 Mann
Polizei liegen in jenen Disitikten, ver
mögen aber nichts gegen den Aufruhr
auszurichten. «
—- Skien in Notwean ist abge
branni. Verlust eine Million Dollar.
Staates
—- San Antonio rüstet sich zum Em
pfang seiner ,,·Delden«. Die Haupt
straße prangt schon in Flaggenschmuck.
Ob noch Chrenpforten gebaut werden
und ob ,,weißgewaschene« Ehrenjitng
fern die ruhmbedeckten Krieger empfan
gen werden, konnten wir leider nicht in
Erfahrung bringen. Man übertreibt
doch schließlich selbst die Uebertreibungs
sucht, indem man eine bloße Spielerei
derartig zum wirklichen Heldenthum
stempeln will.
— Unser Freund Herr C. H. M ü l
ler ist heute Morgen noch Hot.
Springs, Arkansas, abgereist, um dort;
in den wunderwirtenden Quellen Hei-(
lung von der heimtückischen Gicht zu»
suspen. Möge eerie letzte-re in Arkansas
!--.- O-«I-I4
Illfscu ulsll uquc sucht lustig-u wogte-uns
zu seinen zahlreichen Freunden nach
Sau Antonio zurückkehren!
·
unzuverläskltche Ersavmitteb
Der stetsunvergleichliche Erfolg von
Simmons’ Liver Regulator
hat gewissenlose Leute zur Ausgabe von
Nachahmungen und Ersatzmitteln bewo
gen, die in ihrer Wirkung und Zusam
mensetzung der ächten ganz unähnlich,
darauf berechnet sind, den wohlerwor
benen Ruf von Simmong erprobtem
Liver Regulator als ein Heilmittel, das
kein mineralisches Gift enthält, sondern
rein vegetabilische Heilstoffe, nach einem
neuen chemischen Verfahren und mit
einem nur von den Erfindern, J. H.
Zeilin ö: Co. gebrauchten Apparat be
reitet wirb, zu schädigen.
Eine philosophische Wirth
s ch a f t e r i n.
—- Der Schriftsteller X. ruft seine Wirth
schafterin in sein Bibliothekzimmer und
zeichnet mit seinem Finger einige- Buch
staben auf die völlig verstaubten Bücher
ireihen. Der Schriftsteller: »Nun, Frau
IGrubey was sagen Sie dazu?«—Frau
:Gruber: »Das ifr Staub. Ja, ja, wir
« sind alle Staub und müssen zum Staub !
zurückkehren t«
—.-.—
—- Währenb ber Rebellion im Nord-!
« most-» basi- 91 N Osmi- bornnänpthk F
des »The Merchant«, Totonto, Can»
»einen so heftigenAnfall von Rheinw
Ytigmuz daß er nicht im Stande war,
ssein Pferd zu sattean Er gebrauchte
lein Mittel, welches ein Arzt ihm ver
llchrieven hatte, ohne den geringsten Er
folg, bis er sich schließlich eine Flasche
St. Jakobs Oel holen ließ und dieses
anwandte. Jn drei Tagen war er wie
! der vollständig hergestellt.
l
l — Ein junges Mädchen in Maine er
l klärte ihrem Liebhaber, daß sie ihn nicht
früher heirathen würde, als bis er sich
ein Vermögen von 810,000 erworben.
Drei Wochen später traf sie ihn wieder
und fragte: »Nun, Charlie, wie weit
haft Du’5 gebracht?« »Es geht gut,«
antwortete dieser, ,.ich have mir schon
ganze 18 Dollar aktpart«; worauf die
junge Maid mathede sagte: ,,W«.,ißt
Du wag-, Charlic, ich gluudedas laath '
Office des Supctintendenten der öffent
lichen Schulen.
San Antonio, 28. Juli 1886.
Vom 16. bis 21. August findet im
Gebäude der Hochschule die Prüfung
derjenigen Lehrer statt, die auf Stellung
in den öffentlichen Schulen von San
Antonio reflektiren.
J. E. Smith,
Superint. der öffentlichen Schulen.
P l a tz g e n u g.-—Ein junger Mann
kam mit einem Manuskript zu einem
Redakteur und sagte: »Ich habe hier
Jus-s- N--f- säh-« s-» Hv««ci4naII-n Tun
l
l
aus-ps- wvosv uøpo sit-o- s-»--,-v--vo· v
nenaufgang—von heute Morgen. Einer
meiner Freunde hat dieselben—verfaßt.
Haben Sie Plag für dieselben?« «Platz
genug, bitte die Verse nurhier hinein
u legen«, sagte der Redakteur, und
schob dem Dichter den Papiertorb hin.
— Macht Eure Bestellungen für Sta
Zeldrahh glatten Draht, Cisenblech,
upferdlech und Löthe bei P i p e r Fr
S chu ltheß 249 Market Str.
Spart Geld und Zeit.
Garantie für niedrigfte Marktpreise.
Ein muthiger Zeuge. Rich
ter: »Sie sahen, wie er die Wisse-ah
feuerte2«-—Zeuge; »Ja wohl.«--Rich
ter: »Wie nahe waren Sie dem Schau
platz des BerdrechenzZ«-Zeuge: »Als
er den ersten Schuß abgab, war ich 5
Schritte von ihm entfernt.« —- Richter-:
»Und beim zweiten Schuß?«—— Zeuge:
»Nun, es- dürften so.dei 500 Schritte
gewcien sein«
Marmorarbeiten
aller Art werden in künstlerischer Vol
lendung im Ateliet des Herrn F r a nk
T ei ch, Nos. 305 — 313 Houstow
ftraße, ausgeführt. Herr Teich arbeitet
ebenfalls in Granit und kann allen Be
stellungen genügen. Wer daran ver
hindert ist, nach San Antonio zu kom
men- setze sich mit Herrn Teich brieftich
in Verbindung. «28,1,w11
———.-«...- « » -
— Sowahl der Stadttath von El
Pafo, wie der von Pafo del qute ha
sben gegenseitige Sicherheits-Maßregeln
ergriffen.
Mut-W er
die in dem Blute ihrer Kinder Zeichen von
Unreinheit entdecken, sollten sogleich zu ge
eigneten Heilmitteln greifen. Der Mangel
dieser Sorgfalt bei jungen Mädchen ist die
Hauptursache der meisten Krankheiten, denen
Frauen unterworfen sind. Frau Harriet
A. Battles von South - Chelmssord, Mass.,
schreibt: »Meine zwölsjährige Tochter leidet
seit einem Jahre an allgemeiner Schwäche.
Seit einigen Wochen singen wir an ihr
Ayer’8 Sarsaparilla einzugehen, und ihre
Gesundheit hat sich seitdem bedeutend ver
bessert·« Frau F. T. Robinson, Perkins
St» Somerville, Mass., sagt: ,,Mütter
sank-n
, .
Einer s Sarsapanlla
in ihren Familien gebrauchen. Für Mäd
chen zwischen 10 nnd 14 Jahren ist sie un
schätzt-ein«
In allen Apotheken zu haben.
Prei- 815 Sechs Flut-Dem sä
Bereitet von Dr. J. C. Ayer ö- Co., Lowell,
Mass., V. St. v. A.
Die Unglückliche. -—Eulalia:
Jch begretse nicht, theure Leontiue, wa- «
rum du immer so traurig gestimmt, sos
unglücklich bist. Dein Mann betet dich
ja an, lebt nur für dich. Er geht nie
ohne dich aus, sogar seine Freunde hat
er aufgegeben. Leontine (tief seuszend):
Das ist’s ja eben.
--0»
Für Reisende.
Ein deutsche-Z Hoteh das jedem Rei
senden und jedem Besucher der Mehrv
pole Chicago empfohlen werden kann,
ist das des Herrn beurtei, Ecke
State und Randolph Straße, also im
Mittelpunkte des Geschäftstheileg der
Stadt. Die Zimmer sind bequem ein
gerichtet und man braucht nur für diese
zu bezahlen, da es Jedem freisteht, seine
Mahlzeiten einzunehmen wo es ihm
beliebt. Jcn Hause verkehren haupt
sächlich Deutsche; man wird also schnell
bekannt und kann sich Fremden, die
Chicago bereits kennen, anschließen.
Herr Henrici ist ein liebenswürdigen
zuvorkoxnmender Wirth, der Jedem;
gern gesang ur.
«s-.o-—————
— Jn Washington finden Verhand
lungen statt, die auf einen Krieg mit
Mexiko schließen lassen.
Wurst! Rauchwaarenl
Groceryhündler und Speifewirthe
vom Laube möchten wir eindringlich
darauf aufmerksam machen, daß wir
für die Fabrikation von Wurst und
Rauchwaaren umfangreiche Vorberei
tungen getroffen haben und in Stand
gesetzt sind, allen Anforderungen Ge
nüge zu leisten. Wir geben Garantie
für gute Waare nnd reelle Bedienung.
Die Zubereitung steht unter unserer per
sönlichen Leitung. Sendet Eure Be
stellungen bei Zeiten ein. -
Wm. Höfling K- Sohn,
1,10w1j 511 Avenue C.
Stelle - Gefuch,
Zwei gebildete Damen, Mutter und
Tochter, fachen Stellung; die erstere als
Haushalterm over Vertäuferm in einem
Storc; die letztere als Gouvernante,
um in Deutsch. Englisch, Französisch,
Musik, im Malen und anderen Fachetn
zu unterrichtem Den Damen stehen vie
besten Zeugnisse zur Seite. Adrissen
beliebe man unter Chiffke H an die Ex
pedition dieses Blatteg zu richten.
— Das größte Lager von Gewehr
und Revolver-Patkonen und Hüler bei
Piper Fr- Schultheß.
—- Von New York aus wurden 10
Stück Kanonen über Galveston nach
Sau Antonio verichifft.
POIIII
Unbedingt rein.
Das Rohal Backpnlver bleibt sich stets gleich.
Ein Wunder von Reinheit, Stätte nnd Zu
träglichteit; spatsamer als vie gewöhnlichen
Sinnen und außer Konkurrenz mit der Mengel
minderwekthiger, zu leicht wiegender staun
odek Ihn-plut- Pulven Wird nur in Blech
büchfen verkauft
Rahel Batinäspowdek Go»
S, Ins-U los all St., R. V.
« l-. WLFMW
Most-D - Mag-assist;
Bedeutend ermäßigte Preise für alle Waaren,
Nur für eine kurze Zeit wird zu den reduzirten
Preisenverkanft
Seide und Satin,
wa d arbt em a und Brocade Cassimere Uhu-arg und farbig) Trieoti Mc Hs
fFug erzumk tx. sannst-g Wut-e und Kameel nar, ammet nnd Velvetiue in otlleu Fazit-I -
seidene Pongees, Plaids in einfacher und doppe ter Breite und Kleider Besaf
Handschzthp Spitzen und Fancv-Waaren. «
... a-..th.. »i. -.. Ins c-» ush Ihm-h Ihm-«- M s- dmsus Ist «.«.
Un Use-Fu Auen-a · »u-· w--su,- -
Kinder. Das bedeutend-sie LageZinnfeFenZiqSkrirthfwaarenY""7
Putzwaaren Jeder Art-,
wie Bonnete und Hüte jeder Jagon Straußfederm Bänder-, Garnitnken n. s. In, n. s. Io. Sei
Geschmnck wird befriedigt . v «
Flanelle, Biankets, leinene und- baumwollene Waaren
handtiichey Dome ie, gedrucktes Zeug, Giugham, Als-am- ComMW s O
Strumpfwaaren. nierandern Sachen findet man eine pta tvolle Uns- « m W
aller Art, wie sie in keinem Schnittwaaren-Gefchäft in exas . - « J
Sorgfalt wurde anf den Eintan von Herbst- und Winterseide vers-nnd Oben o werden ,
Bortdeile geboten im Bettan von
Kleider, Stiefeln, Schuhen und.·"
Der Vorrath an Kleidern ist der grösste, dersi je in Texas befandva " « die-Its
Moden aaf wie Prinz Albert Cutaway Jta s nnd Paletotex Die M
Schuhen für« Damen nnd Kinder-, herren nrid Knaben. Sietfon weiche nnd steife W
fertige Kleider für Herren in größter Auswahl.
Masse-r un sank-THE ..
Das Möbel-Departement ist onfe Vollständi ste verse en. are-W s , —
Plüäch Parlor Seid, Mohair Parlor Sen, Walngnp nndhE cheiks Schlnfsitnniet set-W
ehe nte, Stühle; Brüsseler nnd Jngram Teppiche, Matten, orhänge, Satonsienw f. nn, t. f he
estellungen ans dem Lande werden prompt ausgeführt und Proben ans Verlangen berste-U « -
Diese Waaren werden nicht verstpeahtz aber zu bedeutend her « , » ;
Preisen verkauft. Davon kann sich Jedermann überzeugen, der den Store " nist- »
L. Wolf-son
Main Plaza nnd Aoeqnia Stuf-L I
Schuhe, Stiefet, Schuhe,"
ist ein Artikel, der in jeder einzelnen Familie gebraucht wird, und da wo ei Ileise ·
Kinder giebt ist die Schuhrechnung eine ganz bedeutende Auslage. Es giebt tatst IT
einen Artikel der so npthwendig ist als Schuhe, und in keiner Brauche wird se viel
schlechte Waare fabricirt als gerade in dieser; es hängt viel davon ab, wie viel des
Faufmannckfelbst vom Schuhwerk versteht und ob er tuit geringem Nutzen zufried
i , oder ni t. ·
Wir haben es uns von Anfang an zur Aufgabe gemacht, nur
Gute Schuhe zu billigem Preise «
zu verkaufen und haben die Genugthuung zu bemerken, daß dieses von dem subs
kuui anerkannt worden ist. Unser Verkauf in dieser Brauche hat sich von Tag gut-g
vergrößert und unser Lager ist diese Saison durch diese gesteigerte Infrage viel gib
ßer und reichhaltiger als je zuvor. ·
Wir ersuchen diejenigen unserer Freunde, die mit der Qualität und den Meile-.
unserer Schuhe nicht bekannt sind, versuchsweise ein Paar don uns szu kauer M
uns Isadurch eine Gelegenheit zu geben zu beweisen, daß wir ,
Gute Schuhe zu populären Preisen verkaufen."
W LFF 82 MAHX
Ecke von Commerce- und Alamostraßr.
Ahrmu Diamant-M «
Juwelen U —- — Silber - Waaren ! !- ,
Taschens u. Stand - Uhren —- Brillen. «
Erstes Geschäft — Größtes Lager in Texas.
L- EOUVLNIF
253 Commerce-Straße, Sau Unterne.
BIL. Rouvant hat in den berühmtesten Fabriken der Schweiz m Franks-is
als praktischer Uhr-machet gearbeitet. Alle Kunden können versichert fein lihsksl
and reell behandelt zu werden. KLEMM
L
EINIGE AND-Messin
533 Austin - Straße, gegenüber dem Snnfet - Des-oh
JOHN U. BODBNMANN ...... Biscllthllsmsd
Große Auswahl von «
Medizinen und Chemikalien.
Die neuesten
Parfümerien und Toiletten - Gegenstände
Sorgfältige Zubereitung der Recepte, für welche reine unverfälschte Medizin
)erwendet werden. Die Receptnr steht unter meiner persönlichen Leitung. 1,6,tns
Einblick 1873·
san Anttnnu sank Faktors
Georqe Maul-ty, Eigenthümer.
1 08 F- 1 1 0 Austiwstrasse ······ san Antonjo, Texas
Fabrikant von
Brauerei-Zubehör, Maisch-, Gähr- und anderen Bottichah
Heiß- und Kalt-Wasser-Tanks,
Cisternen und Eisenbahn- Tank6, ebenso Bier-, Wein-, Essig-, Oel- und OW
Fässera, sowie Mehl- und Flaschenbier · Dattel-.
Alle Arbeit wird mit Maschinen angefertigt nnd guts-sitt Gewöhnlich cisietuen IMW
Ein grosser Vorrath von Holz und sonstigem Material. W

xml | txt