OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, June 16, 1892, Image 4

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1892-06-16/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

- MMHISIWIH tut das Wo
« Heut-litt 82.50.
Nfeifsendle Ag cnten:
It Lo Busch..
« M. Schorobiny.
Lolales
Die lo: er. de akauiaesaeqß Bat-u.
Nach hartem Kampfe ist die Massen
-. verwaxlterschaft der Aransas Paß Bahn
ansgehaden and die Bahn den Band
- indes-km snrückgegeben worden.
Vor Gericht wurde der Nachweis ge
liefert, biß alle heglaudigten Forderun
gen gegen die Bahn in baar bezahlt
werden können und die betreffende sich
anf« annähernd eine halbe Million Dol
lar belaufenden Summe in der ersten
RatioimbBank deponirts ist.
Richter McLearh und Richter Baker
Reagan honstom Chas Ogden und
Andere haben hauptsächlich dafür ge
, wirkt, daß »der Massenverinalterfchaft
ein Seide gemacht ·würde, nachdem sie
ihre Zweifel u erkennen gegeben ha
ben, daß die chulden der Bahn je un
ter der bisherigen Verwaltung adde
zahlt werden würden.
Das von der Gegenpartei, d. h. den
Beriretexn der Massenverwalter, heftig
be J ne Uebereinkornmen der Gläu
biger-« ist schliesslich- niit einem Zusape,
warnt allesKreditoren gleichmäßig ge
schüht ein sollen, auch Diejenigen, welche
vielleicht nicht durch einen Rechtsw
stand ihre Forderungen geltend machten
nnd dieselben noch einreichen mögen —
Terrain bis Samstag den 18. Juni —
von- detn Richter King anerkannt und
als Dekret erlassen worden
Umnittelbar darauf sündigte Mr.
Muse an, daß er die beglaubigten
order-nagen in der Ersten National
nt·bezahlen werde und es wurden
ans diese Weile atn Mittwoch 910,000
in Umlauf gesetzt.
Der ehemalige Präsident der Bahn
ll. Lott, erlies ebenfalls sofort eine Ge
neral-Order- daß die B Ihn in die Hände
der Aktieninhaber zurückgegeben worden
fei »und jeder Angestellte mit seinen Bü
chan Find dem unter seiner Kontrole
nennt-en Material derseidetr verant
wortli ist. ·
Jni amen des ReorganifationssKw
mites machen W. Mondokie und C. P.
Sirenfon bekannt, daß alle vom Muster
· ofthnkero und vom Gericht bestätig
tenHorderungen innerhalb der nächsten
drei sage zur iofortigen Begleichung
" vorgelegt werden tollen. ’
--- -0-0-—
- Autin noch Neu Brannfcls.
Die von herrn Wein Opfer-arran
sirie Excnrfion nach Neu - Braunfelø
verspricht ein Erfolg ersten Ranges zu
werden, wie dies nach- den getroffenen
umsichtigen Vorberei ungen nicht an
ders zu er rten war. Die Loge der
- Qui-ists å ies of Honor wird sich
daran betheiiigen und eine große An
steht non-Familien wird daran theilneh
« »·qföitrtbiz Haksan-kos
Lundtks atk — urd fiir Unterhal
tung oller Art ist bestens gesorgt. Bil
lette für die Rundfahrt si.
. in- tee s sinke einwandern-jin
Jst Austin haben die Feierlichteiten
keins Schluß des Semester-z stattgefun
en. »
Die Staats - Universität war int
verflossenen Jahre von 388 Studium
den besucht, unter denen sich 102 junge
Damen befanden. -
r » eine-Reihe von Ansprachen
und »Rosen gehalten worden wa-;
ren, »der-theilte Dr. Wooten, der Prit
·bG Universitätö - Curatoriums,
e D « txte on die Gradnirten.
Da Dr iom ais Boccalanrens der
Ei i «»exhjiette«n unter Anderen
’ kzkz . I gut-. Fee Stint-in
», as Dtvlont als Baccalausi
regt der Die tswissenfchaft erhielten un
terz. « s Dittniar und-haus!
von Satt Antonio. »
er - Collegium-der Univers-!
sitat ben wieder große Veränderun-?
Ze- Jundeth Drz Sterrett, der’
ofeifor es Griechischen, hat reitet-»
sitt, um eine Professur tm Amherftsj
coleseasmehmenx Prof. Ftphughx
gt auf ein Jahr Urlaub genommen.:
toird durch Dr. Fav von der Johns
dgcjss is Universität vertreten werden.
« ie Universitäts· - Curatoren er
staunten . Y. Benedict zum Lehrer
der Ma mqtik,. J. R Baily zum
Lehrer der Chemie, J. M. Etter zum
kck M Lctciui cu, L. Bu bke
- stät Lehrer der kagikbkk »i- Mgsa
. Pakt-km Lehreka Physik "" "
Zu rN o t iz.
. y- M tm 14. Juni 1892 abge
ICZM zgseclummlllng der Aktionäre
äu- EMriktoren ber BLone Stfar Istde
ompszj war en die olgenden
sum Mit-V- - . «
Ists-i stksgh B u f ch- Präsident
III i f b c a r l, Viee - Präsident
, , m Nimmt-ten
ss Stets D. KalteyehSekketän
Mc i Lebensgenusses-.
Ost-It Schoch und Frau an ern-o
cis-m s Grundstücke atkDreiß-gtr. l
dstlch vom Flusse. 81-850
s. F. Müller an M. D. Burney, 4
GrundstückeuquolumbiaHei MS 860.
L. Govdmas an D. G A. pvenhejs
seh » . Acker Land aus Houghton
'ä V etys Sutvey und aus Suwey
440 für 86000.
M Sieoes an Emil Teich, Stück
Land u Eucken Straße. 8875
Deaver F- S. A. Jnveftmem Co an
« Paul Schutz-, 2 Grundstücke auf South
DOHRN OZZM 4
· »Ist aussehen-C
Hist-Ist titsche-« da tat-It blos Is- der dul- 1
. U sie-»mitt, ess- e« hean von sen ce
W Ist-neu Dtseae as. Jst die sei-et
M, unbeh- Ics qkn sav Haus sus. m ts
v via-paus- naa sieht ma out-must
III- III Ue stete- assesufem kamt sieht saca
III sum-tu ans. Setz- W zw we
ss, Ist-I IM- u · m aussehen-n Werth-«
is III tsfe Dem-M III untere-r and se
ltbesd ufm there-c Organs easmh c- senken-c
Mswsh Geccmåkb zucken ans sonstige
tritt- dkt III-, ou verschafft knien reist
« - Z- Qibku ja set Ipot its solt Idol-s Dreib
tssssmscs. soc-un ou aged-. l
— —
ils-ertei
— Wir lenken die Aufmerksamkeit
unserer Leser auf die Anzeige der Ban
tiers Smith, Devine FoCo No.
215 W. Eommercestraße, ehemalige
Twohig’sche Bank. Die Bankist denen,
welche Gelder zu devoniren und Sol
chen, welche allgemeine Bankgeichäfte
»besoegt zu haben wünschen, bestens zu
empfehlen.
i —- Heute Mittag kurz vor 12 Uhr
brach im oberen Stockwerke des an der
Ecke von sSitd - Alamo- und Villita
Straße gcleaenen Saloon von Gustav
Schramm Feuer aus, das trotz des
raschen Eingreifens der Feuerwehr
Ehnell um sich griff, so daß das Stock
erk ausbrannte.
— Eine Anzahl hiesiger Dilettanten
werden im Laufe der nächsten Woche
eine Theater - Vorstellung veranstalten,
l deren Ertrag der in wenigen Monaten
durch 4 Todesfälle in ihrer Familie
heimgesuchten Frau Maria Held zu
Gute kommen foll. Zur Ausführung
gelangt das Lustspiel »Müller und
Mitter« von Alexander Elze und zwar
im Pavillon des Missions - Gartens.
Jm Interesse des guten Zweckes ist
zahlreicher Besuch erwünscht.
— Der Verein der Vriefmarken
Sammler hält morgen Abend in Habe
richs Osfice (109 Avenue D) eine Ver
sammlung ad.
—- Herr Arnald, der Vertreter der
Woll-Kommissiire Fenno Bros. F
Ehilds in Boston, theilt uns mit, daß
unser alter Freund Adolph Rea l,
für seine an die lehtere Firma ver
schickte diesjijhrige 12 Monats - Wolle
den ausnahmsweise hohen Preis von
24 Cents dort erhalten habe. Dieser
Preis ist gleichbedeutend mit 20 455
Netto hier in unserem Markte, nach Ab
zug aller Unkosten, Kommissionen ec.
Dieses ausgezeichnete Resultat hat crr
site-at nicht »allein»der» frühzeitigen ·er
Iuscuulls Iculct Wouc ZU Uklillullkcllsp
sondern hauptsächlich seiner vorsorgli
chen und reellen ,,Aufmachung«lder
Vließe und ebenso der regelmäßigen
Gleichheit im Grade seiner Wolle.
— Heute Abend findet wieder ein
Konzert auf dem Alamo - Plaza statt.
Das Programm enthält folgende
Piecem
Marsch .............. »Minder« ............ Sonsti
Setection ......... »Tannhauser« ............ Wagner
cborne III-d Meta. . .....«l l »Ob«-if ....Vertt.
Walser ........... Hobropatenss ...... . . . .Gnngt.
Seleetion ..... »Tai-amt- Ivstieana« . . .Vaöeagnt
nett .......... (don Bat-auste) « .Dontzestt.
Ungarlscher Tanz .................. . ....Bohn.
—- Der Zahnarzt Dr. Lcman starb
im Alter von 77 Jahren. ·
— »Mitten im Leben sind wir vom
Tode umlauertl« Wer hätte zum Bei
spiel geglaubt, daß das Ksegelsoielen
eine lebenøgefäbrtiche Beschäftigung
sei? Und doch iit das der Fall, wie das
folgende Begebniß zeigt, das aus Ulm.
gemeldet wird· D —rt glitt ein junger
Mann beim Kegelspiel so unglücklich
i aus, daß er mit de n Brustkorb auf die
IKugel fiel. Dabei brach er sich eine
iRiooe und diese durchstach das Herz»
stdurch der sofortige Tod deg jungen
. Mannes herbeigeführt at ste.
Essen-e ais euc- Dpaar Insch- can
reintguagsmätter
Dr. W. H. Evan8, der erste Abo
» theker von Sanford, Florida, sagt:
’ »Ich zaudere nie St. Patricks Pillen zu.
empfehlen. Jch verkaufe von der Sorte ;
» mehr als oon irgend einer anderen, die;
j ich führe.« Es giebt nichts Besseres«
; und eine DosiB erzielt oft mehr als eine
ganze Flasche Blutreinigungstnitteh die
gu einem Dollar verkauft wird. Zu
haben bei F. Kalteher F- Sohn, Dom
ltng F- Flood, Adolph Dreiß, Kaltcyer
äs- Schuchard, Nu Cohn und J. T.
Oarrisom Druggisten.
T e I ass.

—- Jn Georgetown ist das dotel des
Herrn Nauwald durch Feuer zertbrt
worden. Die Gäste retteten mit ithe
ihr Leben. Verlust 86,000; Versiche
rung 83,000.
—- Der Sheriff von McLennan
Counth ersuchte den District- Richter
um Erlaubniß, den zum Tode verur
theilten Ring Sand ö entlich hängen
zu dürfen. Als Grund ührter an, daß
das Gefängnis-ja lein ist; daß Jeder
tn den Hof hine sehen kann und die
umliegenden Gebäude mit Menschen
überladen sein würden; daß beider
letzten hinrichtung ein Mann von ei
nem Hause herabstiirzte und todt blieb·
—- Jtn Alter von 75 Jahren starb
in Donston Frau Marie Gabel, Gattin
des weit und breit bekannten Peter
Gabel. Die Verstorbene wanderte int
Jahre 1840 ein, hat also 52 Jahre
lang in Honston gewohnt.
—- Mit 288 gegen 19 Sttmmetrhat
sich Bastrop eine Schulsteuer von 50
I Cents an two-auferlegt
—- Aud Shiner schreibt man
und, daß die Bitt er- Loge der Pers
Wand-Söhne in ellhanseng Pasture
ein allgemeines Volkdsest veranstaltete.
Unter Musikbegleitung bewegte sich der
Festzug, bestehend and einer tangen
Reihe geschmückter Wagen und vonJ
Neuen-, nach dem ungefähr zwei Mei
len entfernten Festplapr. wo verschie
dene Reden gehalten wurden und wo
Mein sich Ists dsn China-n du- Was-«
bei Gesang und Bechettlang unter den
schaltensvenvenden alten Bäumen aus
das Beste amllsirte. Außer den Her
iaannssSöhnen von Shinek beiheilig
ten sich auch vie von Cucto an dein
Feste sowie der Gesang - Verein von
Ovlner nnd die Pvtvias - Ritter von
von. Die Musik wurde von ver Ka
pelle auø Yoatutn geliefert. JnWem
Umzuge machten sich vesonvero ver ge
schmückte Wagen ver Lone Stat Brau
erei bemerkt-an aus dein vie Perren
vake und Ellingek aus einem großen
Fasse durch ihren verschiedenen Kör
per-Umfang vav bekannte »Vor« und
»Namida-· versinnvtlvlichten, sowie die
«Patisek Pon«, gelenkt von den her
ten Pfeil und Richter. Das Volks-fest
witv allen Theilnehmetn lange in der
Erinnerung vleiven.
—- Herr George Gregg- Reisenderl
sür«J. C. Aveer Co« schreibt: Weni- :
get wie eine Flasche St. Jakobs Oel«
heilte mich von einem verstauchte-n
Knie. « j
Tages - Neuigkeiten-.
Jnland.
— Aus der Bundeshauptstadt Wa
shington schreibt man: Alle eure-pai
schen Regierungen haben die vom Prä
sidenten der Ver. Staaten ausgehende
Einladung zur Theilnahme an einer
internationalen Mün - Konserenz ent
weder »formell und insormell angenom
men. Ort und Zeit der Konferenz sind
noch nicht bestimmt worden· Als Ver
treter der Ver-. Staaten werden aller
Wahrscheinlichkeit nach H. C. Cannon
und der Senator Jones von Nevada
ernannt werden.
—- General Schofield hat die Ab
sendung von Truppen nach dem Tent
torcum Oklahoma angeordnet, um dem
Ausbruch des dort drohenden Rassen
Kampfes vorzubeugen.
— Jm Bundessenate werden lang
athmige Reden über die Silberftage
gehalten. ·
—- Dic Farbigen von Kansas haben
dein Bundessenat eine Petition unter
breitet, in welcher sie sich über die Zunah
me der Lynch - Gerichte beschweren.
Pfeffer erklärte, daß die in dieser Peti
tion ausgesprochenen Klagen nur zu be
rechtigt seien, denn die Lynchmorde
nahmen in der That in allen Theilen
des Landes in erschreckender Weise zu.
Auf den bloßen Verdacht hin werde
namentlich mancher Farbige gelvncht
und es sei daher an der Zeit, daß der
Kongrcsz diesem Uebelstande abhelfe.
— Jn Wichita, Kansas, tagt gegen
wärtig die Staats-Konvention der
Volkspartei von Kansas.
— Jerry Simpson, der »strumpf
lvse Staatsmaun von Kansas-C ist in
seinem Distrikt wieder als Kandidat
für den Kongreß aufgestellt worden.
—- Jn der bevorstehenden demokra
tischen National- Konvention werden
nicht nur die Namen Cleselands und
Hills ausgestellt werden, sondern aller
Wahrscheinlichkeit nach auch noch die
jenigen Morrisons, Palmers, Carus
les, Boies, Graus, Pattisons nnd An
derer. Die meisten Aussichten, neben
Cleveland als Pia-Präsident nominirt
zu werden, hat Grav. Auch Dockery
von Missouri bewirbt sich um die No
minatitm ämn Knndidntpn fiik das Amt
des Vice-Präfidenten.
—- Bei Bangor, Maine- schlug wäh
rend eines heftigen Wirbelsturmes ein
kleines Dampsboot um und die 12 Jn
fassen desselben fanden ihren Tod in
den Wellen.
A u s lan d.
— Der wiederholt angekündigte Be
such des König Humbert von Jtalien in
Berlin wird nicht stattfinden. Gründe
hierfür werden nicht angegeben.
,— Der amerikanische Schriftsteller
’Poulteney Bigelow, der bekanntlich in
persönlichen Beziehungen zum Kaiser
Wilhelm ll. steht, istaus St. Peiersburg
ausgewiesen worden. Die amerikanische
Gesandtfchaft in Berlin erhielt in Be
zug darauf einen Brief, in welchem Bi
geloto den Gesandten benachrichtigt,
daß er und Her amerikanische Zeichner
Frederick Remington aus Russland ber
trieben seien. Sie befinden sich zur
Zeit zu Tilfit in Oftpreußen, von wo
aus sie in einem Boote (!) nach Berlin
zu gehen gedenken. Wie man annimmt,
tft die Ausweifung der beiden Amerika- ;
ner auf Grund der Veröffentlichung !
deutsch-freundlicher Artikel aus der Fe- s
der Bigelotvs erfolgt. Der Zweck des l
Besuchs der beiden Reifenden in Ruß- l
land war der, die Küste jenes Landes
mit einem Boote zu befahren. Bigelow
wollte dann ihre Erlebnisse beschreiben
während Remington die Jlluftrationen
zu den Artikeln Bigelowä liefern sollte.
—- Die ungarische Stadt Raub ift
völlig überschwemmt.
—- Jn der legten Regatta an der eng- i
lischen Süd-Küste wurde-die dem deut- s
schen Kaiser gehörige Segel-sacht »Me- s
teor« abermals durch die acht »Ju-·
verna« geschlagen. Es war das die
.vierte Niederlage.
»- —- Durch eine 'Petroleum-Cxplofion
im Hafen von Bordeaux kamen 17 Per
sonen ums Leben.
.
Absolut das Beste.
Es macht mir stets große Freude,
Chamerlains Huften - Medizin als das
befte derartige Hülfsmittel zu empfeh
len, sagt Herr F. B. Kemv, der Hülfe
gefchitftsführer des »Dailb Telegram«
in Youngstotom Ohio, eines der ein
flußreichjten Zeitungen im Staate.
Herr Kemp behauptet ferner: »Ich habe
gefunden, daß es ein unfehlbares Mit
tel gegen den peinigenden Huftem der
meistens als Folge r Gripve zurück
bleibt, ift, und halte ts eine Flasche
davon im Hause. Zu haben bei F.
Kaltever E Sohn. Domlina K Sklavin
A. Dreiß, Kalteyer F- Schuchard RJ
Cohn und J. T. Harrison, Druggisien.
Beitrids - Beschlüsse
Des Sau Antonio Turnvereins be
treffs des Todes seines Mitgliedes
Hermann Barbeck.
Jn Anbetracht, daß wir durch
den Tod unseres Mitgliedes Hermann
Burbeck ein treue-s und ehrenwerthes
Mitglied verloren und
Jn Anbetracht, daß wir dessen
Tod aufs tiefste betrauern, sei es
Besch l osen, daß wir, der San
Antonio Turnverein, den so schwer be
troffenen Eltern unser tiefstes Beileid
hierdurch bezeugen, sowie ferner
B esch l o s s e n, diese Beschlüsse in
der »Freien Presse« zu verdffentlichen
und eine Abschrift derselben den Eltern
des Verstorbenen zu übergeben und
endlich
B es ch l o fsc n, daß dieseBcschlüsse
dem Protokoll einverleibt werden.
D a S C o tn i l ö:
Alex Kultu
AusI Briam ir»
C. uns-.
Jan Antoniu, l4. Juni 1892.
-o
steile-s Unite- Salbe.
Die beste Salbe der Welt sår S unte, Quer chan
seih Gesaman leder- and aut- geschlag, echte,
aelprvugeue hsa e. Irostbeu en und alle you traul
betlen; turlrl Dämorrhoiden oder lelne Bezahlung
Isdlllse Insrtedeadell saranllrt oder das Geld wird
mäckern-nah Acker-l ole Schachtel. Zum Vers-us
ja Illu- Avolheleih Idol-h Dreisc, Thon-users « Co»
Wholesole.
w —
Pears’
soap
Es ist eine wundervolle Seife,
schnell wirkend Und harinlos
harmlos! Sie macht die Haut
so weich wie die eines Baby. Zuku
lien sind in ihr nicht vorhanden;
es ist eine absolut reine Seife.
Die Alkalien sind es, die beim
Wascheu schädlich wirken. Noch
schädlicher ist es natürlich, sich nicht
zu waschen, so daß also eine schlechte
Scife immerhin noch besser Ist als
gar keine
Welche Seise ist schlecht? Die
Seife, bei deren Anfertigung man
leichtsinnig verfuhr-, indem die
Alknlien und Fettstoffe nicht in dei
richtigen Proportion genommen
nnd zusammengemischt wurden.
Welche Seife ist gut?
Pears.
In Leiden jeder Art zu haben,
hauptsächlich in Apotheken, und
i C- Jeute jeder Art gebrauchen sie.
i - ;
— Jn der vergangenen Woche hat
sich im Schlachtvieh- vaortgeschäft
eine ungewöhnlich rege Thätigkeit kund
gegeben. Vom 10. bis 15. Juni wer
den die folgenden Verschissungen be
krichtet: Von Marquez nach St Louis
2 cöiisenbahnlaipuugenz fetter Schlacht
Ochsen, welche in so vor itglichem
Stande waren, wie es nur selten der
Fall ist; von Punkten im Südwesten
zwei Wagenzüge gemästeten Biehs, das
( ebenfalls von bester Qualität war und
gute Preise in Aussicht stellten, nach
Chicago; am 13. eine Wagenladung
von fetten Schlachtochsen, welcher —1
so sagt der Bericht —- bald 600 weitere
folgen werden; am 13. und 14. je«
-zwei Wagenladungen, gleichfalls für
’ den Chicago - Markt bestimmt, und ami
15. aus der Gegend von Ennio ein aus;
20 Wagen bestehender Expreß- Zug,:
welcher die 110 Meilen von Cunis bis?
Denison in vier Stunden zurückgelegt
l
i
s
nat.
— Das osttexanische Holzgeschäst
hat in der letzten Zeit angefangen, sich
wieder recht ersichtlich zu beleben. Ein
Beweis dafür ist unter anderem, daß
die große Sägemühle in Village Millo, .
weiche volle 7 Monate lang stillgestams
den hatte, seit dem 8. Juni wieder diej
Arbeit aufgenommen hat Schon der
legte Monat ist bedeutend besser als die
vorhergehenden gewesen; nach einer
Notiz aus Orange sind von dort aus
im Verlauf des Mai 680 Wagenladun
gen Bauholz verschisft worden.
— Den endgültigen Beweis da
für, daß Südwest-Texas reife Trauben
ein paar Wochen früher als "Califor
nien auf den Markt liefern kann, hat
Herr A. M. Benut, welcher einen
Weingarten bei Laredo besitzt, durch
die prächtigen Exemplare von Trauben
geliefert, welche er schon am 8. Juni in
Laredo und am 12. in San Antonio
zuitn Verkauf auf den Markt geschickt
ha .
— Wie eintritglich die Erdbeeren
zuchtist, geht aus einer Mittheilung
hervor, welche die »Alvin San« vor
ein paar Tagen bringt. »Es ist bei
nahe vier Monate her-so lautet die
selbe-daß herr L. P. LeClere ange
fangen hat, von seinen Erdbeeren zu
versenden, und er ist noch immer nicht
damit fertig, sondern verschisst noch
durchschnittlich drei Körbe täglich, von
welchen ihm jeder 83 netio einbringt.
An vielen Pflanzen hat er noch immer
Blüthen und somit die Aussicht, noch
kinige Wochen lang Sendungen machen
önnen.« «
——-—-3-00-—— —
Stelle - Wuch.
Eine mit der Hausarbeit, Erziehung
von Kindern und Verrichtung von
Fandarbeiten vollständig bewanderte
rau sucht in einer Familie Beschäfti
gung. Nachzufragen in der Expedition
dieses Blattes. »
— Wer einen guten Schuh b i l lsi g
kaufen will, gehe zu P a n c o a st Fe
S o b n. - ,
J. Weins-einig Leih seen-umher
No.104 Ost-HITston-Stkaße.
Die Leib-Bibliothe! erstreckt sich nicht
nur auf gebundene Bücher in deutscher
und englischer Sprache, sondern auch
auf sämmtliche hervorragenden deutschen
Zeitschriften, sowie auf Liferungö
Romane.
Das Abonnement beträgt 50 Cents
beim Eintritt und 10 Eents per Woche.
Die Bücher oder Zeitschriften — von
denen jedesmal nur ein Exemplar ver
ausgadt wird-können im Laufe der
Woche beliebig oft gewechselt werden.
Jn der Bibliothek vertreten sind Wer
ke, wie Gerstitckers Schriften, Bibliothek
der Unterhaltung und des Wissens,
Reclams Bibliothek und alle besten und
neuesten Erscheinungen auf dem Gebiete
der Roman-Literatur. Von Zeitschrif
ten: Gartenlaube, klleber Land und
Meer, Buch für Alle, Universum, Vom
Fels zum Meer, Moderne Kunst- Aus
fremden Zungen ec. .
Agenten verlangt für den
Verkauf der neuesten Sen sati o n s
Romane
—.....-—
— Die fashionablen Dunsap, Knox
und Stetson Hüte findet man bei P nn
c o n st di- S o h n.
qsmitty neviue v co,
Bankiers,
215 West Commercestmße, San Anmut-V Ter
Besorgen allgemeine fBankgeschäftn
,
——I
W Grund- Eigenthum; —
; lassenverwalters - Verkarthkglkxk
Uebel 31,000,000 Grund-Eigenthum in San Antonio muß sosort
veikaust werden; der ganze Besitz wird in Theilen und Grundstücken
angeboten, wie sie der Käuser wünscht. Große, gut eingerichtete Brauerei
m1t gutem Absatz von Bier; weit unter dem wirklichen Werthe.
Ausgedehntes Druckerei- und lithographisches Etablissement, welches
die beste Kuudschast im Südwesten hat.
Gutgelegene Geschäftshauser nnd Grundstücke und Bauplätze in
der Mitte und in den Außenthetlen der Stadt« Große Auswahl.
Aehnliche Osserten sind nie vorher gemacht worden.
REIÄCÄN EOVSTON, Massenverwalter.
Jn keiner Haushaltung
sollte fehlen ein Vorrath von
««- In enger-Busch
Flaschen - Bier. ,
» ISB ist das gefundeste undfeinfte Getränk, welches Sie Ih
ren Freunden vorsetzen können. Es Ist starken Getränken bedeutend vorzustehen
und im Allgemeinen trinken die Leute es lieber als Wem. .
s Noth für Steuerzahler»
Office des City-Assessor5 ;
City-Hall, Zimmer No. 18.
Sau Antonio, Tex» 24. Mai «92.
Das Publikum wird hierdurch be
nachrichtigt, daß die stüdtischen Steuer
einschätzungs - Rollen für die Angabe
des steuerbaren Eigenthums (Grund
eigenthum und persönliches) für das
mit dem l. Juni 1892 beginnende
Fidcai - Jahr vom l. Juni bis ein
schließlich 31. August 1892 offen aus
liegen werden.
Jedermann, der hiervon betroffen
wird, wird achtungsvoll ersucht, sich bei
dem Unter eichneten einzustellen und
seiu steuerp ichtiges Eigenthum anzuge
ben, wie es das Gesetz und die bestehen
den ftitdtischen Ordinanzen anordnen.
Gustav Frasch,
City-Assefsor.
—--——s ---—«-0.—s - —
C. H. Mutter
217 Ost-Houfton-Strafze,
Wholesaie- und Retail - Händler in
Tapeten, Bilder-Rahmen
Zeichner- und Maler-Utensilien.
Schreibt um Katalogr.
Califoruia - Weine.
Weinliebhaber finden ein großes La
ger von feinen California- Weinen bei
Herrn F. J. M e y e r am Alamo
Pla a. Herr Meyer sucht die Weine
an rt und Stelle aus und kauft direkt
aus dem Keller der Weinzüchter. Als
gutem Kenner gelingt es ihm stets-, die
besten Sorten auszuwählen. ,Er kann
feine Kunden und Familien mit einem
guten Tropfen versehen. Roth- und
Weiß- Weine in vorzüglicher Qualität
pon jetzt ab 81.00 per Gallone —- frei
th Hans geliefert.
.. »-. Oppos— -—— —-— -
i.
25 Procent Rabatu
Dieser bedeutende Rabatt wird für ei
uige Tage güitig sein. Jedes Kleidungss
stück ist mit leserlichen Ziffern gezeichnet.
Alsle til-MIle PÄRLOR
200 West- Cmnmerce-, Ecke Navarra
Straße, San Antonio, Texas.
— «
Scholz’ Palmen - Garten ist der
Sammelplatz der Deutschen von Sau
Antonio mit ihren Familien. Die re
gelmäßigen Abend - Frei - Konzerte an
vier Abenden in der Woche sind stets(
zahlreich besucht und erfreuen sich einer
allgemeinen Beliebtheit.
Scholz’ Saloonjst der größte und
lebhafteste in der Stadt. Feine Weine
nnd Whiskeys und allezeit kellerfrisches
Bier, sowie die besten Cigarren. Scholz’
Lunch erfreut sich allgemeiner Aner
kennung und regen Zuspruchs. «
—--—.-.——
s
— Anzüge bei Pancoast de Sohn
bestellt oder fertig gekauft, sitzen wie an
gegossen. Fertige Sachen werden ko
stenfrei passend gemacht.
— — ———---00.—-- - —
Nach Mexico !
Reisende, welche Mexico besuchen
wollen, sollten ihre Rundreife - Billete
über die Mexicnn National
R a i l w a h kaufen. Sie erlauben be
liebigen Aufenthalt auf Hin- und-Rück
reise in irgend welchen Plätzen und sind
für sechs Monate gülgg Der Agent
in Loredo besorgt das epäck, wechselt
Geld um und geht den Reisenden mit
Rath und That zur Hand. Special
Arrangements für größere Reise - Ge
sellschaften. Fahrpreis von San An
tonio nach der Stadt Mexico und zurück
839.75. Wegen näherer Einzelheiten
wendet Euch mündlich oder schriftlich
an W. C. Rigsby, Ticket - Agent,
J. F- G. N. R. R. Office, Alamo
Plaza, Sau Anlonio, Texas.
-—«
— Die besten Oderhemden«llnter
zeug und ToilettemArtikel bei Pan
e o a st F- S o h n.
Eine so große Auswahl von Som
mer-Waaren ist noch nie dagewesen, wie
jth im
Cinderella Schuh - Store.
Herren- und Damen-Schuhe, sowie
Hans-Schuhe und Pantoffeln zu allen
Preise Die größte Auswahl in der
ganzen studi
is. B a u m,
We Mission-Straße und Ave. C.
i
Rath fin- Mutter.
Vor über 50Jahren schon wurde Mrs.
Winslow’s Soothing Syrup von Mil
lionen von Müttern beim Zahnen der
Kinder angewendet. Wirst du im
Schlafe durch das Schreien eines Kindes
gestört, das im Zahnen ist und vor
Schmerzen weint? Wenn s o, lasse sofort
eine Flasche von »Mrs. Winslows Soo
thing Symp« holen. Sein Werth ist un
bezahlbar. Es wird dem kleinen Leiden
den sofort Linderung verschaffen. Ver
laßt euch darauf, Mütter, es ist kein
Zweifel darüber. Es heilt Dysentery
und Diarrhoe, regulirt den Magen und
die Nieren, beseitigt Wind-Kolik, er
weicht den Gaumen-, verhindert Entzün
dung und stärkt das ganze System.
»Mrs Winslows Soothing Syrup«
für ahnende Kinder ist angenehm in
Geschmack und das Recept stammt vonk
einem der besten weiblichen Aerzte in
den Ver. Staaten. Es ist bei allen
Druggisten in der ganzen Welt zu ha
ben. Preis 25 Cts. per Flasche.
Kaust nichts anderesals Mrs. Wins
lows Soothing Symb.
IS- Wenn emand sein und zu an
nehmbaren Preise speisen will, so gehe
erzumMi sions-Garten. Die
. Herren Rh iner F- Ganl, Besitzer die
’ len.
fes Etablissements, halten daraus, ihre
Gäste stets vollkommen zufrieden zu stel
Alle saisonmäßigen Delikatessen,
Austern, Wild, Fische, Geflügel ec sind
dort in der delikatesten Zubereitung alle
Zeit zu haben. Mahlzeiten werdenan
Wunsch in die Wohnungen der Kunden
gesandt. Auch bietet der mit der
Speisewirthschaft verbundene B a r
r o o m die besten Getränke, stets frisches.
Bier und seine Liqubre und Weine. ’
kann-Ml Itzt-mail
s v OB» amo aza.
Feiuer Varrom IDZFFZZEFV
Die besten importirten —Wcine, Liquöke und
Cigarren. Stets frisches Bier an Zupf.
Verlag des Bibliogmpnfsonen heim-is
I» um«-F und Wie-«
- soeben erscheint -
h 130 Uekemngon zu je 35 ctQ M
I- 10 schützt-Musen m je Häsc·
BREHMS
TIER—
Json Dust-not Pscsttsls slssscsy
vi. I. sinkt-, kkct I. Ums-I
no Proz c. l- Tuehsalmsq » I
Stätte-teils III Illustriert-, Ists naht Il
1800 Abbild-sites im Tut s M M
Isc Titeln la Rot-schnitt II. chmIM
weh äst- Nstat von Prieska W
I. III-Ist c. III-II I. s
sistsmmgsn jäh-en Ida-Mon- sticht-H
m- Zsftsngsnäncklss du«- (
s
Soeben erschienen der vIL Band die
ses Werkes.
Schöolf
NAMHIHUM
Losoya - Straße.
Einziges Artesiiches Schwimm
Bassin im Süden.
Offen für getreu täglich, mit Aus
nahme Von ienstags von 4—7 Uhr
Nachmittags, welche Zeit für Familien
refervirt ist, und Freitags von 4——-7
Uhr Nachmittags, wo nur Damen Zu
tritt hoben.
Eintrittspteis : 25-Ceuts.
Idonnementhillets Q5.00 iiiis 25 Mit-en
Spezialtaten für Schulen. Yss sahe An- »
züge frei. .
Osseu von 8 Uhr Morgens bis
12 Uhr Nachts.
0Scak Bergen-am 0tio Zool-im
Präsident Vice- Präsident u Gefchäfidfiihret
; Sau Antonio
sBrewing Association
onst Jesus-nnd
. · ;
Brauer des berühmten
XXX
Pearl Flaschen- Bieres.
Dieses Bier zeichnet sich durch seine Reinheit
und Güte und durch feinen Woi lqcsch nack aus
l und übertriss t alle Flaschcn- Bicrc im Markte
jDas Bier wird in der Stadt f ei ins Haus
abgeliefert MJede Flasche gamntiri
Das Fuße Bier
der City Brauerei erfreut sich außerordent
licher Beliebtheit und wird übele vorgezogen
Alamo Bist-wart
Jäger-E Flatschen-Bin
2—Ciu«dutchau5—
yeimisches Instit-L
TULBPIION 474.
EUTE Jssxlsgkkgsisikksjss
«««3.:::?«·« llksfslllkssf
Ecke von Commech und Soledab sStraßr.
Bar-Room wish-. .«
Führen nur die besten Weine, Champagner
Liquöre, Whislies te.
Ist-RGO Abs-ARIEL
Jn der Restauralion giebt es alle Delikatessen,
welche die Saison bietet
Specialitäte Aufträge a la est-tm die in Trin
ster an erettnuq serblrt erM
Regnläre Mahlzeiten mit einer halben
Fch ache Wein so Cents
Ossein Tag und Rats-h
Königl. Niederläudlsche m Ucc
Staateu Postlluir.
Direkte Linie zwischen
Notierdam nnd Amsterdam
nnd Neu- Dort
Schisse laufen Boulogne an und segeln jede
Woche von New Yo rknach pellucid
Durch- Villete nach allen euwpäischen Städ- ·
tei;t llåerden zu den niedrigsten Roten aus
ge e
Erste Cajüte 840 und aufwärts. weit
Cajüte 832 Zwischendeck sehr mbillsäqm alen
ch
No. lCommerwS JSYaßh an Tat-sie
.
Etshlitt WO.
cÄILsTllIEIMWA
Graveur nnd Stempelfchneibet,
mass-su- kncsmis m Ist muss
Ro. 317 DI.—LUMM,
Steselpvefes C -
setz , kev ins-km IT:
Ie- »Ist men.
Im m Me- «
Hub-J grosse nd tut-Ed
Ileeml sei-Dukat- U, Il, I
Deutsch - Eustische Schare
San Antonio, Texas.
Anetlannt tüchtige Legranstall für Knaben
md Mädchen; seit drei tg Jahren in reget
Institut-it- Vortressliche nLelfrkräfte unter
bewährter Leitung Der en li chen Sprache
vi:d, wie der deutf ea, vo e Rechnu
wagen Außerdem nterkichtimS anscha
Linigermaßen vorbereiten Schüler den ie
serzeit Aufnahme Nähere Auskunft used-ice
Perr F Gt pos, Präsidentdes Schul- sor
andes und War Barbeck, Direktor der
Anstalt. new

xml | txt