OCR Interpretation


Freie Presse für Texas. [volume] (San Antonio, Tex.) 1865-1945, October 05, 1893, Image 3

Image and text provided by University of North Texas; Denton, TX

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045227/1893-10-05/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for

-x
W
Humoristisctiezz.
casexuenbofbliityr.
»Kerl, many er nicht so ein jämmer
liches — eficht wie eine Siegesgottim die
einen iviliften heirathen soll .««
Eine innendliehe Ratt-e.
Die kleine Mi nna (zn einem
Fremden): Können Sie uns nicht
jagen, ob wir schon eine halbe Stunde
unten sind ?«- « —
. Tanne glanblickp -
J»Mein Onkel in Amerika istiodich
,--daß ich neulich Strafporto bezahlen
mußte, als er mir seine Photographie
in einem Briefe fchickte.«
An!
A.: »Wozu ringen Sie eigentlich
die Cigarre?« — .: »Wozu? Zu
meinem Vergnügen ranch’ ich fiel-«
A.: »Ach, Unsinn: zu Afchei«
Verwendung.
Er terSonntagg äger: »Da,
-
,mei’ wehe is geplatzt l«——Z w e it e e
Sonntagsjäger: »Wahrscheinlich
vor Aerger, daß Sie nie ’was damit
treffen l«
means-nehme Situation.
Drei Freunde aben seit Monats
ihte Gew· te beim Kartenspiel
zn mengelegt nnd beschlossen, da iir
ein ßchen Bier anzuschaffen, wel es
aber unbedingt zusammen ausgetrunken
werden müsse. Obwohl sie jedoch in
fwischen spinnefeind ewoeden sind,
einer aber auf seinen ntheil verzichten
will, trinken sie trotzdem mitkommen
das Fäßchen ang.
Birstchtige Kritik.
D am e: » Nun, Herr Amtsrichter,
was sagen Sie zu meinem Gesang ?«——
Umtsrichten »Sie haben zu Ihrem
Vortrag ein sehr schönes Lied gewählt,
gnädiges Fräulein l«
sit-er Schmeichler-.
Frau Kammer ienrath (an
dem «Gutee: »Sehen ,ie, Herr Lieute
nant, die e Eier haben meine eigenen
Hühner gelegt.«——L i e u t e n a n t:
»Reizende Eier, gnädige Frau l«
citzige ,sisliåkeit.
A.: »...Ließe sich denn die Kluft
zwischen Ihnen und Ihrer Schwieger
mutterszch nicht überbrlicke11?«——
B.: »Gewiß-sahn eine Kommando
drücke müßte das für sie sein l«
« Sein-nd
»« « -szd- so,.wage ich es, Herr Kom
mer ienrath, Sie um die Hand J er
Tochter zu bitten l«——,,Na, hören ie,
so ein junger, kräftiger Mensch, wie
Sie, kann aber doch noch arbeiten !«
thesi-htt
G eck (der eine Stube miethen will,
bei Befiel-Ring eines sehr kleinen Zim
mer-V . s verlangen Sie denn für
diese H Ke)l’15tte?««—Vermiether:
ZZulnisnzg art, wenn Sie nicht bei
en « «
· Ins fasset che.
Fzåiu Zieh-tu f,S;e haHben alsg
au - rer o zesrei e en arg un
T iiriagen besicht? Nun, was hat
neu unterwegs am besten gefallen ?«
— Fran- Lieb reich (erröthend):
»Mein Mannl«"
Mist-M
s· ssi ,t Br: »Dekl? Geäitcht hat Jhäcn
, aen a zu’tirt; wo en
Sefe M l anerkenneu?«—An
g e k lag te r: »Na ja, wir sind so kurz
var denGerichtsseriem da will ich Ihnen
nicht noch lange Scherereien machen !«
WZIMIIMUUL
b gen Sie mir no m
ein Bußerbrod «— »Aber, Heug By
sollst in —gleich zu Müllers zum Abend
esseu. anz! recht; das hatte ich
ganz vergeGssen Kellney bringen Sie
nur gleich zwei i«
sinnt-sus
I
«--!- JI erk
»wan", »Du Vorschub-! Willst Du
wohl Mater kommen, gleich auf der
Strick I«—— »Na, was soll’s denn glei» «
— »Ich we«rd’ mal’n WörPI mit Dr
ted«,,e’!«——— No fo! Denn sage-VI nur
gcei her; i’hor’s hier herobe au sehr
gutl .«
Aue gar-atm- ihn.
Ist sit-to e des an us It eke- ne
DI. Iris O III-e- WMXMICI Exzwtkcdfastpicm
III-W Is snf use-e Un uns us vertan
u« sathou des el- ea Marsyas-:- Fäusten
III I
, indess Cis « e se esd stell-ea, sub Ies
telse Ums elie m ste
gar-W Zio- oii sum-be« III-s sie Yes-Js
Moiumr. sche- dus In ebot
I MEPHIng e Ian Fiel
II c I c II
« TLMZYÆU irae-«- Umsat- .se hört-»Z- du
Ikssne hause essen
en fm del du Sau Into
Mann Is- West-ft- III II III-Its sub II oc
LiebevoiL
Taute: »Liebcr Rossi-. i.:- have
Dich eben in meinem chiasxicnt zum
Universalerdeu ernannt.« -—— tiicffer
»Ach. Taute, wie soll ich Dir danken ?
Wie fühlst Du Dich denn heute ?«
Er links schon.
L e l) r e r : »Kann mir Jemand außer
den Gebriidcrn Grimm noch ein anderes
deutsches verdienftvolles Brüder-paar
nennen?« — S chüler: »Gcbrüder
Cohn, se arbeiten mit 150 Prozent !«
Senfotiauelle Etsiudunkn
Das Fauteuil-Velociped.
Mathematifches.
Unteroffizier; »Was gehört
im Frieden zu einer Division, Müller ?«
—M ü l l e r (schweigt.)—U n te r o f -
fizie r: »Der Mensch will nu Ma
thematik ftudiren und weiß nicht einmal,
was zu einer Division gehört-l«
Ilubegreiflith.
Nach Mitternacht begegnen sich auf
dem Ell arktplatz zwei Studenten. »Wo
hin ?« fragt der Eine.—»Heim!« ant
wortet der Andere.——»Aber, Mensch-«
ruft der Erste, »was willst Du denn
den ganzen Abend allein zu Haufe an
fangen ?«
segeimetes Verbot
,,Nein, in den Garten darfst Du
nicht, Klärchem nach dem Essen ichautclt
man nicht, sonst wird Dir übel.«——
»Aber Mama, zu Haufe fchautle ich
doch immer nach Tischl«—·»Da ist es
etwas Anderes: zu Haufe kostet das
Konvert keine drei Mark wie hieri«
i Eine edle Seele.
T Herr: »Vor· einer Viertelstunde
« bettelten Sie bei mir siir Ihre kranke
i Frau, ich schenkte Ihnen eine Mark und
i nun sah ichSie eben aus dieser S naps
kneipekommen.«—Bettler: » iichts
l siir ungnt, lieber Herr, aber wann ich
s halt’ was Warmes im Ma en hab’,
dann kann ich mein armes eib viel
besser trösten l«
Hatt nnd zart.
- »D-« O
· » «
.;" -"··d7-« « s ·
—- iN - F ) II
»Der lang » err Meter be
lästigt mich-fern » » » en mit einen
Liebesbetheuerunaeuz seither ma te er
Dir doch den f« Mai Wie bist
Du deuichke ·. .. . Mit-schnell
los- geworden?«-—,, r- einfach; ich
be ihm gesagt, Du seiest eine bessere
artie als ich «
Des iiife Schiffen
Kel ln er-: »Es ist eine Dame drau
Fem die sagt, i r Gatte hätte ihr ver
Hrochem heute bends frühzeitig nach
ause zu kommen-l« animi
iche Stamm iiste(aufsprinåend):
izisilcekhi Sie entf uliaen einen agen
Sieieuut sich aus.
Privatier Meiek zu feiner
Frau): »Heute mußich drei aseaf ie
ßen: Einen fiir unseren tanun feh
beim Risßh einen für- den Schimmer und
den dritten fiir uusl«—Frau: »O,
liebertPngm schieß« doch ja den dritten
—zu »ti«
8100 Most-Use 81007 ch
Die Lefer der ,,Freien Presse« iverden ji
freuen,zu erfahrene das es tven ftens·etue
efü tete Krankheit rebt, we « Wissen
fchaft n all ihren Stn en u »n zmHtande
ist; Haws Katarr isuri die einzige fest der
ätztlichen Brüder-s t bekannte positive ·Kur.
Kutarrh erfor'.!ett als eine Konstitutions
Krankheit eine eonstitationelle Behandlung.
Halm Katarr Krir wird innerli genommen
und wirltd· - tan das Blut un .die schlei
migen Obeekächen des Systems, dadurch die
Grundlage « Krankheit zerstörend und dem
Patienten Kraft gebend, indem fie die sonsti
tution des Körpers aufbaut und der Natur in
ihr-ern Bette hilft. Die Eigenthümer haben
fo viel Vertrauen zu ihren Deillräftem daß sie
einhundert Dollars Belohnung fiir jeden Fall
anbieten, den sie zu luriren verfehlt. Laßt
Euch eine Liste von Zeugnissen kommen Man
adressire:
F. J. sCh en eh öe C o., Toledo, O
N Von Droauiftem 75 Cente.
«O
A. C. Pan-XI J.R. nothwen.
FUle ä ZWEITEN-,
photographisches Atelier,
No. 11 und 13 West-Commeree-Straße
Sau Antonio. Die allerneuesten Gen
res in Photographien fein aus efiihrt,
ebenso elegant wenn nicht be er, wie
irgend welche im Staate. Lebensgroße
Crahon-Portraits und alle Arten von
Vergrößerungem Gebt eure Bilder
ni t Fremden, um fie· vergrößetn zu
la en, wenn die Arbeit hier von ver
antwortlichen Künstlern zur vollen Zu
friedenheit ausgeführt werden kann.
Wir liefern nur Arbeit erster Klass e ab.
Ansichten von Gebäuden werden auf
ermmnen und alle Aufträge außerhalb
es Ateliers prompi be orgt.
hakt HeacET
tht is the conditioa ot yoats ? IS your hab
Cry. linksh. brinle ? Does it. spljt at the end-?
Es- jt s- Uteless agpeatanook Does it toll out
when combeü ot- rushedk IS it full ot dan
dtokt ? Doeq your soalp itoh ? IS it dry or in s
hesteti oovdttioa? lt phoso are somo ot out
sympme do warne-d m time or you ·
come holst
skookqm Roms »alt- Ema-ei
is what you need. les produc
tion is not an accident, but the
tesulc of scientisic research.
Koowlcdge of the diseases of
the baik and scalp Ied to the
. discoveky ok how to treat them
«,,,. Mu- «Skoolmm" contain-·neithcr
, « «.»t1i1ss"» « mitten-als not oils. It is not n
««««t »s« TM Is Ums Dye, hu: - deughkkuuy cootiyg
,
W USE
III W ..
»Wi» »Ur J MW and kecke-hing Tot-ic«
’ « z « Stimulacing the collile It
« «««s,,« s’ W WMP WM Itgpsjglliisg Eos-, tin-« sit-»
W « IW Trajagcksowt Juki- tm sales
« ·« « Lea-LI
Elceep the scslp dem-«
« healthy, and free from irri
tstiag entom-IS by the use
of Föwokmyt ski» smz It
destroys »Oui«-·- »wer-F
wiss-J- jxeti »- cmi Les-»J
let Eos-.
li your dtaggist est-not
supply you send direct to us,
and we will forward, proz-sich
»s. . . Zu teceiptbxklpticr.k Gkoweh
t.oo per tt s-. 6 or 5.oo.
III-Fikan sey-, soc. per ists 6 for p.so.
»so stock-m »ewi- »«»«p Ironie- co.
57 soum sit-m Ave-, new von-o I. v.
Fuss JohnLuastknauxkca
Eigenthümer.
Wannij
Ecke von Commetce- und Soledad- Straß(
—- und —
Bar-R00m Rest-wiss
Führen nur die besten Weine, Champagner,
Liquörc, Whiskies ic.
Importirte und
cis-heimische c l GA R R E n s
Jn der-Restauration giebt es alle Delitatcssen,
welche die Saiion bietet.
sprengt-txt- Austräqea la fånä die in sein
Zubereituno serv erbeu.
Reguläre Mahlzeiten mit einer halben
Fla ehe Wein 50 Cents.
Qsseux Tag nnd Richt.
JE« Mekwäh
Deutscher
Rechts-Anwalt,
224 und 220 Blut Straf- Ciuoimmth Ohio
widmet sich seit länger als Ddreißig Jahren des
Rechts- sVerteetnng derD einst-g- -Amerikanet
vor bentschen Gerichten und ehörden mit
großem anerkanntem Erfolge; stellt
e v
Vollmachteujgpre Erbschafteu
in knezer Zeit zu geringen Kosten. Man sagt
allgemein H. M a r ck w o rth ist derjenige, »
an den sich die Leute wenden wenn sie etwas J
mit Deutschland zu thun haben.
Elmamlok 81 so
Jmpokteure nnd Händler in
Eisen- und Stuhl- Waarqu
Ackerbau - Geräthem »
Farben, Oelen, Fensterglos,
Seiten ec. ze.
Nord-Seite Militnry Plazm »
sAN ANTONlQ TEXAS
----..—----------—h
Keine o nun meh r.
Wie viel-e Men t e8,w e nicht jahraus,
schrein zu klagen ben, ohne auch nur im Entfernte
Tea denn-Ihren kund ihrer Leiden zu ebnes-. Bald
ind es Its innd Mvsschmee allgemetne in
sects-ein Verm Wschfeiy uekvdfeo it
o mstbekletnman, Schwere in en
em- De v en
ls I O , f t,
ZFHÆE HEFT-Kn- :;s·«xgk«ss2»9:shsk.
see n wie erhalten. Jung und Alt, Mann
D sollten es Wiese-n Federäexnw eigener use-zu
ee end heim « san
»M, wohllmvacyb ezo en weichenT voa der
IFWØTPIL Str , New York- »Hu-.
If B - W Best
Es Wajgryxonf
- oa
in the
The- Flsll lilUJD sLlCKER ls war »Im
proof. nndwill keep yuuilry ist um lmrctrsststunm The
new POMM llel« ZU Ell is parte-Hi Hut-sue cost- um!
ern-ers Ilke cum-o en(l«.»-. lze tun-. Dunst
Duk- s cost if lllm « fis-n Uni« ,!. Alex-tra
tcz Cntulncuc kru- A. .l. 's lx , Muse-,
Deutsch - englische Schule,
San Antonio, Texas.
Anerlannt tüchtige Lehran talt für Knaben
rund Mädchen; seit dreißig Jahren in reger
Wirksamkeit Vortreffliche Lefrkräste unte1
jbewährter Leitung. Der engli chen Sprach(
wird, wie der deutschen, volle Rechnung ge
tragen. Außerdem Unterricht im Spanischen
Eini ermaßen vorbereitete Schüler sinden je
derzeit Aufnahme Nähere Auskunft ertheilt-n
Herr F. Gro o s, Präsident des Schul Vot
gandes und Win. Barbeck, Direktor der
nstalt. inw
chas plagen-lallt
88 solch-d - Straße
1Mekt die be e Neben la.
Meinigen nr Färben voi
H ii i e u. T
Nelulgen und ln Form !
bringen von 30 Eents aufs J
Maus-Alte hätt gekauft ;
JohnR.8hook
Advokat.
Office : 304 West : Commerce - Straße, P· O
Box 758, San Antonio, Texas
Praltizirt Vor sämmlll en Gerichtshöfev
des Staates und den Ver. taaten·
AMI
LWE THE Mikle W.
San Agtoeiko Tera
Gar-knickt das beste Baß- und Flatschen-Bau
Wird in allen Theilen der St. dt auf das pünktlich te frei abgeliefert
Spiel - Waaren,
Schaukästem
Kinder - Wagen,
Hängematten,
Schaukeln,
Croquet - Scts
Vogel-Käfige,
Blumentöpfe,
Korb - Waaren,
—bei—-—
lkaul Wagner
l
»Tristan« Hi so vorsiiglieh für Kinder geeignet,
daß ich es var allen anderen mir bekannten Arzneien
empfchlc." H. A. A r ch e k , M. D»
111 S. Oxford Str» Beoollhm N. Y·
»Der Gebrauch von ,Castvkia' M fo allgemein
znd seine Verdienste so allgemein bekannt, daß .eg
liberflüfsi wäre es zu empfehlen. Se r wenigem
chligente Familien findet man, welche astan nicht
In ihrer nächsten Nähe halten«-«
C arloH Maul-m D.D.,
New York City.
Früh-r Paftor der Vloonringdnle Reform. Kirche.
Castokia heilt Blähungcm Vetstopfungen«
Saaten Magen, Diaerhoe, Erim-den« «
TödtetWüemer. verhilft zum Schlaf und befördert
die Verdauung,
Ohne schädliche Nebenwikkungcm
»Seit einigen Jahren empfehle ich Ihr ,CastvI-ia«
und werde flets fortfahren es u empfehlen, indem es
ohne Ausnahme fegensteickäs kfolge etc-elf hat-«
Edwin F. atvet« .1).,
»The- Winthkop ". 125. Str. u. 'l. Ave-,
New York Sind
Tat can-uns com-um 77 tun-v M I. !
h
IIJ
S. K. Martin, Cbicago. A. C. Schryver, Sau Antoniu
MARTINZ sclisYVER
Händler in
Beteille Bis-Mol- Mss HEL- Hanf-dgl
Schindeln, Thüren, Fenstern, Jalousten, Ic. Ie.
’ , i i If
Hmfch s s Stacheldraht.
N i e d e r l a g e: Ecke Walnut und Fünfte Straße, nahe dem Sunset - Depox
Haupt-Office: No. 2 West-Commercestraße.
Geht Ihr nach Europa
oder zur
Welt - Ausstellung ?
Wir haben das größte Lager star
ker unds öner Koffer, Handkoffer.
lederner eisekosser und lederner
Reise-Utenfjlien im Süden. Die
besten Waaren zu den niedrigsten
Preisen.
ÄLÄMU TRUNK IWY
);.:Ht Kataloge kommen.
E. vogiE s- Co»
323 Alamo Plaza, San Antoniu.
——U———eo. 19 und 21 !
o n s e a sta, Commerce - Straße
San Ante-no, Texas
— -—Jmporteure und Händler iu———
Weinen sk Whiskies ss Liquören se Cigarren sk &c
AscikisscsiikåuTeRkik GOULET cHAMPAcIER.
MAue Bestellungen aus dem Lande werden promvt und tcell ausgeführt «
HIEIHUATIWL M
Sau Antonio, Teras.
Geo. Dnllnig, Präsidan JohTR Shook, Bin-Präsident
H. O. Engelle, Kafsiter.
J ·"«nkk
sssisssikiksfksis
sur-»si
kzuwxwg - P
.«k«.«..»»
Pgtkskipxz .
,z
uns-c non-( L«
elNTERWI
.-«--) Orts-«
SHORTESI OUicKEsT
AND BEST ROUTE
ssoo 000000
Pullman Buffet Schlafwagen zwischen Sau A
St. Louis ohne Wechsel.
OML RouTsL
I.a.cz«.tmcgsssss'x"—9å"
THE DIRECT ROUTE TO NEchO Wi
Lasikaa
ntonio M
Nach Süden-Täglich.
; 2.30 Nachm. Abf» Stadt Mexito. .Ank. 1.15Nachm.
»10.40Vorm. » .San Luis Potosi. « 5.05 ,,
»Hm 8.25 Abends. » ....Saltillo » 7.10 Vorm
Msc k , u.55 » » ....Monterey.... » am Nachm
M 1.00 Nachm. ,, ..... Laredo ..... » 4.05 »
6.30 Vormittags. 8.15 Abends. » ..San Antonio.. » 9.15.Vorm. komd-»sde
10.00 » 11.30 » » ..... Austin ..... , 5.15 Nachw. 7.ls «
1.40 Nachmittags. 3.25 Vorm. Ank; ..... Heu-ne ...A6f. wo . use-M
6.40 Nachmittags. 9.35 Vorm. » ..... Dallas ..... » 6.40« Nachm. W
5.45 Nachmittags. 7.00 Vom » ....Pa1estine».. » got-Ohms met-Hm
6.30 Vormittags. 2.05 Nachm· » Texarkana » 1.4s Nachm. 9.-10» zkx
1.2o Nachmittags. 7.15 Abends. » LittreRock... , 8.30 Vorm. exo. · «
9.10 Abends. 9.05 Vorm. » ....Memphis«.. » 7.40Abends. 7.4Z. W.
6.15 Vormittags 7.25 Vorm. « ....St.Louis.... » Mo » Newb
4.45 Nachmittags. 4.45 Nachm. » Chicago » 11.00 Vorm. 11.09M
« Züge verlassen Sau Antonio um 8.15 Uhr Nachmittags mit
via Iron Mountain Bahn, ebenfalls Dallas via Hearnr.
FOU
Ziåse verlassen öan Antonio um 6.50 Uhr Vormittags,
emphis, St. Louis und weiter.
Schlafivagen bis st. WI
Züge verlassen San Antonio um 9.40 Vormittags mit Pullman Oufset S
Laredo, machen Verbindung mit Durch-Schlafwagen nach Mexiko via Mexican
I. c. Ilessb Ticket-Agen
altes Postofsice-Gebäude, Alamo
I. W. Cslsulocsp Reisender Fracht - Agent,
.I. s. antun-, »
Gensl Fracht- und Pass-gk. Agent, Pakestine, Tex.—Assist. Gar-. Passsgr. Ist» Hakenij txt
M
t
Plazæ
machen Verbindung nach-Hinten
m
«W.
o. s. sm- .:cick·t-"I;t i «
J. å G. N. Depot, Satu Antonigkuiekqs )
altes Postossice- Gebäude,
Name Aas-;
I. Ji MQ
. - ,.«
su nset Ro usw«
G. H. Fr S. A. Ny. und SonthernsPaessie Tu»
Atlantifches Obstes-.
Die schnellste und beste Linie für Passagiere und
und von New ereans, New York und all enP WMW Mr F
nach und von Mexiko, Californien und allen Punkten
Pullmim Busset Schlundean zu allen Dutthziim Umsan
Zwei Züge täglich zwischen San Antonio und New Orleans. Tägliche Durchztige
New Orleans, Califoruien und Mexiko mit passenden Anschlüssen. Speziellesstfm Wes-M
wird gelenkt auf die einzige breite Geleise- Bahn nach Montetey, Mexico, via Engl- M.
Durch- Busset- Schlafwagen verlaser Sau Antonio täglich um 9. 30 Uhr Vormund Ists-Hv
um Z Uhr am nächsten Morgen in Montetey, Mexico, ohne Wechsel, an. Erste Klasse R
reise- Billete 813 40, gut für Rückreise für die Dauer von 90 Tagen.
Fracht- Departement PassagiersDepammM.
Miit eilungen in Be u auf Naten und Jn Bezug auf Naten Renten und W
Frachtbziefe zu erfahren lgeig » wende man sichan , -
J.Mthllan, J M Knekqä
Commercial Agent.
301 Altona Blitze-, Opernhaus - Gebäude und stinkt-Debat, san Ausnin »
T
L- Js Parks, A. G. P ö: T. A-- c. W. Bein,
Houston, Texas. Houston, Texas.
E InAx schluqu E
No 105 West-Commerce-Straße (neuk Nummerx
Ofen-Niederlage«- , ZinnwaaremGeW
Heiz- Oeer- » «
Heiz-Oefen, ,»"«««
Quick Meal
Gafoline-Oefcn.
105 —— Wele - Gemme-we - strssse — los
Der Beachtung werthe Thatsachen.
Denjenigen, welche sich für Geldanlagen interessicen, ist eine Police in
The Mutual Lifo of New York-,
Richard A. McCurdy, Präsident
als allerbeste Anlage irgend welcher Form zu empfehlen.
Sie ist sicher. « —
» Die Resultate haben ergeben, daß die D F v i d etn He Zt d ie grö f te u sind —
md die Netto-Kosten ter Versicherung niedrigen wie m irgend emek anderen Gift-If
EDwIN onamzmehum Gen-auswe
Altes Postossiee -Gebäude, San Antonim Texas.
JYMM
ft eines der besten Ecziehungs- Institute des Landes Wir bestreben uns, es zum billist
.u machen Alle Eltern, Jünglinge und junge Damen sollten wissen, was wir lehren und ttlIls
.en unsere Roten für den Unterricht kennen Wegen Katalogen«—frei versucht-wendet E
W- 0 BUGKMAN M ALWW Bläs.
- c H MUELLFR —",·»"T
WALL PA-PER,PlcT-H-1RE FRM Ex ;
- 's F-·-s’ «
ARTISTS öc PAINTERS »so-IN «ET.
zss HouSToN sT. sEND FOR uATAsLoSuF

xml | txt