OCR Interpretation


Indiana tribüne. (Indianapolis, Ind.) 1878-1907, November 01, 1905, Image 2

Image and text provided by Indiana State Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045241/1905-11-01/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for 2

Jndiana Tribüne, 1. November 1003.
i KMSW
Halle.
37 und 80 vd DelawareStr.
Der beliebt?sie und lt$M
gestattete Tanzsaal i
der Etadt.
Vaustquartier für alle vest
scheu Vereine.
Club tob VersawgSti
m z Shigen Vreist
zu vermied 5.
v. istm iroB
GigothLsik i
er:
John Weber's
...Kneipe...
Südost.Ecke Noble und Market Str.
Stets ein frisches GlaS Bier an Zapf.
Feiner Lunch Morgens und Nachmittags.
Hll HAUE
801 Süd Telaware Str.
Der beliebteste und bestausgestattete
Tauzsaal ans der Südseite.
Hauptquartier für alle
Deutschen Vereine und Unions
Ctub und Versammlungszimmer zu
mäßigen Preisen zu vermiethen.
Goo. P. Hämmerte, Gi8""6iimet-
Saloon
801 Prospect, Ecke Wright
Beste Wirthschaft der Südseite.
Zimmer sür Vereine und (Hu? 3. Lefte Bedienung.
KawonD
ViUNHl NS
j 217 Oft Washington Str. jj
TdütAan Kett 13. i
.
f Sine fchSnr, geräumi? Hallt Seht 4
U Vnewen, Logen. Clufiuib UnUisl i
x Verfügung.
VMtUl bV0Wkf
isiiT
Jacob Aierdorf's
...Saloon...
No. 88s Maffachnsetts Ave.
Meine freunde und Bekannten, sowie daS
Publikum im Allgemeinen sind freundlichst
eingeladen, mich in meinem neuen Lokale zu
besuchen.
Feiner Lunch Morgens und V?achmittgt.
August Aoebeler,
Sample und Pool Room
Die feinsten Weine, Liquöre und Cigarren
und stets n frisches Glas Bier.
1201 kNadison Avenue,
fSdt Morris Ttrße.
Wm. Stoeff ier
Seil
an.
No. 202 Nord Noble Straße.
NeueS Telephon 2001.
herman haas
'POPULÄR BAR"
Ft. Wayne Ave. und New Jersey St.
Phon neu 5U1. CüoI seinft Socal aus d Nsrdseite
DaS berühmte
MichelobBier
stets an Zapf.
EDVARD A. IIARMEI1III6,
Eigenthümer
10 Nord Delaware Str.
NeueS Telephsn 2258.
ttt. v'Conner und Allen MeCauley
Schankkellner.
HERRIAHN RABE'S
5KM5MSSS5S5
I 11131' M. !
(
Met Mloon
Rooftdelt
Bon seiner Reise nach
hochbcsricdigt.
Rücktritt des Hilssslottensekretärs Darling. Leiter der Rcgierungsdruckerci
ernannt. Admiral Trains Abenteuer. Mllchtrust m St. Loms.
Eigenthümliche Kcssel-Efplosion'zu Bcllefontaine, O.
R o o s e v e l t.
Washington, 31. Oct. Prä.
sident Roosevelt kam heute Morgen ge
gen 12 Uhr auf dem Dolphin" im
Schiffsbauhofe an und wurde von sei
ner Gattin in einer Equipage abgeholt.
Washington, 31. Oct. Pri
sident Roosevelt erklärt, daß seine Reise
nach dem Süden ihm viel Vergnügen
bereitet und werthvolle Belehrung ge
boten habe. Besonderen Genuß be
reitete ihm die Seereise. Er sprach sich
n sehr begeisterter Weise über die
Schiffe, Offiziere und Mannschaften
des Geschwaders aus. Am Sonntag
hielt der Präsident eine Ansprache an
die Bemannung der Weft Virginia",
n welcher er seine Zufriedenheit aus
drückte.
Darling geht.
W a s h i n g t o n, 31. Oct. ChaS.
H. Darling trat heute von seinem
Posten alS HilfSflottensekretär zurück,
den er seit dem 16. Dezember 1901 be
gleitete. Sein Nachfolger wird Tru
man H. Newberry von Detroit, Mich.,
der morgen vereidigt wird.
Präsident Roosevelt erklärte bei An
nähme der Resignation, er lasse Dar
ling ungern scheiden und er beabsichtige
ihn zum Zollkollektor de Hafens von
Burlington, Vt., zu ernennen.
Darling wird morgen nach seiner al
ten Heimath Burlington, Vt., abreisen
um sich auszuruhen, bevor er daS neue
Amt annimmt.
Wucherer im Pension S
a m t e.1
Washington, 31. Oct. Secre
tär Hitchcock ordnete heute die Entlas
sung von vier ClerkS im PensionSamt
an, welche Geld zu Wucherzinsen aus
geliehen haben sollen. Sie betrieben
das Geschüft auch während der ArbeitZ
stunden. Drei dieser ClerkS haben ei
nen JahreSgehalt von $1800, der vierte
von $1400.
Ernennung.
Washington, 31. Oct. Der
Präsident hat ChaS. A. StillinzS von
Boston. Mass.. zum Leiter der Regie
rungSdruckerei ernannt.
Taft und ShontS.
Washington. 31. Oct. DaS
angebliche Zerwürsniß zwischen dem
Kriegssekretär Taft und dem Vorsitzen
den der PanamaKommission, Shonts,
wird trotz der antoritativen Dementis,
welche von Herrn Taft, wie von Herrn
ShontS wiederholt gegeben worden,
stets von neuem aufgerührt, und zwar
mit viel Methode. Es steckt ein sehr
praktischer Zweck dahinter. DaS Mist.
beet, aus welchem diese immer von
neuem aufsprießenden Gerüchte von
Zwiftigkeiten zwischen den beiden hohen
Beamten keimen, ist in Armeekreisen zu
suchen. DaS JngenieurkorpS der Ar
mee möchte gar zu gern den Kanalbau
in die Hände bekommen, und Kreise,
welche mit den Bestrebungen der Ar
meeJngenieure sympathisiren, bieten
willigst ihre Beihülfe, um dieses Ziel
näher zu rücken. ES wird munter ge
hetzt, um den KrirgSsekretär und die
Eiviladministration deS Kanals anein
ander zu bringen, und soviel döseS
Blut zu machen, daß ShontS womög
lich resignirt. Dann wäre eine Reor
ganisation der PanamaAdministration
in Aussicht, man hätte ein treffliches
Argument, daß Civilisten beim Kanal
bau nicht gut thäten. Auf den Inge
nieur Wallace sei kein Verlaß gewesen,
ShontS habe sich nicht bewährt, man
müsse die Offiziere heranziehen, um den
Kanal wirklich zu bauen.
Grudenexplosion. "
Hartford, Ark., 31. Oct. Bei
einer Explosion in den Gruben der Cen
tral Coal & Coke Co. wurden John
Redyard, Harry Redyard und James
Scott getödtet.
Pech.
B e l l f o n t a i n e, O., 31. Oct.
Durch Explosion eines Pechkessels, der
auf dem Ofen stand, wurde die Frau
des Farmers Rubel getödtet. ihr Sohn
John lebensgefährlich und zwei Töch
ter schwer verletzt.
dem Süden und der Flotte
Admiral Train'S Aden,
teuer.
Washington. 31. Oct. DaS
StaatS'Department erhielt heute eine
Depesche, in welcher eS heißt:
Admiral Train ist soeben zu
Shanghai augekommen. Er war am
20. October bei Nanking mit seinem
Sohne u. A. auf der Jagd gewesen
und sein Sohn verwundete leicht eine
Chinesin. Die Menge hielt Leutnant
Train zurück, doch wurde eine gütliche
Vereinbarung getroffen. Später
machte die Menschenmenge einen An
griff und 2 Chinesen wurden von Civi
listen verwundet.
An dem .Kampfe nahmen keine Ma
trafen Theil. Der Gouverneur von
Nanking entschuldigte, sich später bei
den Offizieren, gab ihnen ihre Gewehre
zurück und bestrafte die Aufrührer des
Mobs."
Der Zwischenfall wird hier als er.
l?digt betrachtet.
G e a r y . F a l l.
Pittöburg. Pa., 31. Octbr.
Polizeichef Harry Moore erklärte heute
Nachmittag:
Ich zweifle nicht, daß das Geheim
niß der Leiche Frl. Geary'S, welche bei
Winthrop in einem Koffer gefunden
wurde, aufgeklärt werden wird. Mor
riS Nathan, welcher in Haft ist, hat
zugegeben, daß er in intimen Be
Ziehungen zu dem Mädchen stand und
die Folgen derselben auS der Welt
schaffen wollte. Mittheilungen, welche
mir die Bostoner Behörden machten,
kann ich nicht weitergeben, aber ich
kann sagen, daß ein Mann und eine
Frau bald in Hast sein werden.
Boston, 31. Oct. Polizeiinspek.
tor W. B. WattS erklärte heute Abend,
daß der Arzt, welcher die Leiche Susan
Geary'S zerschnitt, gefunden sei, doch
werde eine Verhaftung erst, in ein oder
zwei Tagen erfolgen.
Selbstmord.
C o l u m b u S, O.. 31. Oct. Der
Grundeigenthumsagent ChaS. H. Reu
ter erschoß sich heute Abend im Erdge
schoß seiner Wohnung auf der Oftseite
als zwei Geheimpolizisten ihn verhaf
ten wollten. Er wird beschuldigt, $850
unterschlagen zu haben, die ihm der
Wirth Wm. L. König übergeben hatte,
um sie nutzbringend anzulegen.
.' Schädliche Milch.
Bloomington, Jll.,31.Oct.
Der 12jährige Oskar Lindinger ist
durch den Genuß von Milch einer kran
ken Kuh gestorben. Bereits sind drei
andere Mitglieder der Familie während
einer Woche aus derselben Ursache ge
starben.
Die Krankheit soll in Armington und
Tazewell County epidemisch sein.
Gelbes Fieber. v
New O r l e a n s, 31. Oct. Bis
6 Uhr heute Abend waren angemeldet :
Neue Fälle 3, ingesammt 3390, To.
deSfälle 2, im Ganzm 446, Fülle unter
Behandlung 24, als geheilt entlassen
2926 Personen.
Pensacola, Fla.. 31. Okt. Die
Fleberlage war heute Abend wie
folgt:
Neue Fälle 9, im Ganzen 547. To.
degsälle 1, insgesammt 78, unter Be
Handlung 66 Fälle, entlassen 404.
i i
Giftmord
Aus Habsucht.
Fergu S Falls, Mlnn.. 31.Okt.
Halvard Nyman, ein alter Bewohner
von Parliß, konnte sich mit seiner Fa.
mitte nicht gut vertragen und logirte
sich bei seinem alten Freunde NelS
Grenberg ein. Er machte mit demsel
ben einen Kontrakt, daß Grenberg ihn
bis zu seinem Tode verpflegen und
dann 80 AcreS Land erhalten solle.
Letzten Mittwoch starb Nyman. Eine
Untersuchung ergab, daß Grenberg in
Geldnöthen war und vergeblich ver
sucht hatte, bei einer Bank auf den
Kontrakt hin Geld zu borgen. Gren
berg gestand vor dem Coroner, daß er
Nyman, der unwohl war. Schwefel,
säure in Schnaps gemischt habe. Er
wurde in'S hiesige Gefängniß gebracht.
Grosifeuer.
$150'000 Schaden.
ParkerSburg. W. Va., 31.
Okt. Der Oelort Pine Grove in
Wetzel Co. brannte zu früher Morgen
stunde ab. Das Feuer entstand durch
Explosion von Naturgas im PineGrove
Hotel und verbreitete sich mit großer
Schnelligkeit. Der Schaden wird auf
$150,000 geschützt.
Die Telephondrühte find zerstört und
eö ist schwer Nachrichten von Pine Bluff
zu erlangen. Zerstört find mehrere
Hotels, 2 Bankgebüude, eine fast neue
Methodistenkirche und ein Dutzend
Wohnhäuser. '
Samuel Steen, ein Fuhrmann,
welcher im Pine Grove Hotel schlief,
verbrannte.
M i l ch t r u st.
St. Loulö, Mo., 31. Oct. Die
großen Milchgeschäfte haben eine Com
binationation gebildet, um die Preise
ihrer Producte zu erhöhen.
Audubon. Gesellschaften.
N.e w Y o r k, 31. Oct. Der Schutz
von Singvögeln durch internationale
Vereinbarungen wurde heute hier von
der' Nationalkonvention der Audubon
Gesellschaften diskutirt. Der Prüfi.
dent der Gesellschaft erklärte, daß eS
hauptsächlich die Katzen seien, welche
den Singvögeln nachstellten. Man
könne zwar nicht ihre Ausrottung an
streben, wohl aber die Beschränkung
ihrer Zahl, wenn den Besitzern eine
Steuer auserlegt würde. Der Präfi
dent führte aus. daß in Folge der
Thätigkeit des Verbandes der Handel
in Spottvögeln und Nonpareils einge
stellt fei und auch der zwischenstaatliche
Handel in lebenden Vögeln aufgehört
habe.
Gcfieinsfittrz
Tödtet neun Personen.
Bella ire. O., 31. Oct. Syl.
bester Kendall, 52Jahre alt, seine Frau
und 7 Kinder wurden in der Maley &
Johnson Grube hier von einem Ge
fteinssturze getroffen und auf der Stelle
getödtet.
Philippinen.
Zu Ehren Wright'S.
' M a n i l a. 31. Oki. Einem Ab.
schiedSdiner für Gouv. Luke E. Wright
wohnten viele Offiziere und Zivilisten
bei. Auf den schadenden Gouverneur
brachten Amerikaner, Engländer, Spa
nier und Filipinos Toaste aus. In
seiner Rede sagte Wright :
WaS immer ein Amerikaner, wie
angesehen er auch sein möge, sagt, sagt
er für fich allein. Der Kongreß spricht
für daS Volk. AngefichtS Dessen, was
erreicht wurde, kann der mißtrauischste
Filipino der Regierung trauen."
Schiffsnachrichten.
New Vork: Caronia" nach Liverpool;
Kaiser Wilhelm, der Große" nach
Vlvmoutb. Cherboura und Bre.
men; Hudson" nach Havre;
Prinz Aoalbert" nach Neapel und
Genua; Armenia" nach Liver
Pool.
Liverpool: Lake Manitoba" von
Montreal.
Glasgow: Buenos AyreS" von Mon
treal.
Antwerpen: Zeeland" von New York
via Dover.
QueenStown: Jvernia" von Boston
nach Liverpool.
Bremen: Kronprinz Wilhelm" von
New Z)sck.
Liverpool: Lake Erie" nach Montreal,
Sylvania" nach Boston.
Während ein tx Vorstel
lung im Eldorado - Theater in Nan
tes tödtete der französische Leutnant
Thomas .die Sängerin Rose Noel
durch einen Schuß aus seinem Dienst
revolver. Er wurde festgenommen
und gab bei seinem Verhör an, daß er
beobachtet hätte, wie die Noel von der
Bühne herab mit einem im Parkett
sitzenden Herrn kokettirt habe. Da-
durch sei er in solche Aufregung ver-
setzt worden, daß er, seiner Sinne nicht
mehr mächtig, dieThat begangen habe.
Eine neue. Spielbank
ist unter dem Namen Casino Vaals"
in dem holländischen Grenzorte Vaals,
an der deutsch - holländischen Grenze,
also vor den Thoren Aachens, begrün-
det worden. Es handelt sich um ein
in Holland erlaubtes Spiel, das söge
nannte Jeu de Baraque", einer Art
Billard, bei dem auf die einzelnenFar-
ben beliebig hohe Einsätze gemacht wer
den. Der Spieler, auf dessen Farbe
die Kugel ihren Lauf beendet, erhält
seinen Einsatz bis zum fünffachen Be-
trags zurück. Natürlich wird von dem
Kasino wemger auf die heimische Be
völkerung als auf den Besuch aus
Deutschland gerechnet.
Täglicher Marktbericht.
Oievmattt. ,
Indianapolis Uo Oiehhöf, 1. Nsvbr.
Rindvieh.
evählte bi prrma Cfl?ort
Stiere, 13001500 Pst).... 55 256 C0
Mäßige blS mUUen ftttt
Stiere. 13001400 Lfd...... 4 655 25
Gute bis pruna Schlächter vttne,
1150 1250 Pfd...... 4 6ö 000
Gmöhnliche Stiere, 11,60 bis
1.250 Pfund 4
gute bis gnoShlte Feedixg
Stiere " 7ö iw
RZßige bis gute Jeedtng Stten
8001000 Pfd................ S 5? 3 75
Gute Stockn - 2 60-3 75
Leichte StockerS 2 00 3 60
Gute bis gewählte Rind..... 8 85 4 60
Mittlere bis gute Rinder........ S 60-3 75
czewSdnlicbe Rinder.......... 2 60 S 35
Sute b gewähUe $... .. 8 254 00
Rittlere Kühe,
Gewöhnliche alle Kühe. ........... 1 252 75
Sute iüe mit KalS............... k30 IbO
SWöhnliche üöe mit Kalo.. ISO 135
Gewählte Wer boi-7ü'J
SöwereKälba 3 50-6 00
Prima bis fancy Egzort Lutch
Lullen ö4i-aoo
Vewötznliche bis gute Lu.... 3 003 25
Gewöhnliche LuUtt... ....... 2 25 L 76
V ro I n t.
0Suie bis aewädlte lSwere........ k5 00 5 23
Gernifchte und schwere Patffatg. 4 905 0
CSnis bis aewähue leiSt 4 a o uo
Gewöhnliche leichte................. 4 804 9 J
Tute PigS. . .. 4 254 70
Leichte Pizö . .. 3 00-4 00
SloUghS.. 4X54 00
C ä a f i.
Spring Lmr.dS 6 25- 7 25
Gute biS gewählte Einjährige-... 4 75- 5 0;
M M V t
Gewöhnliche bis gute Eaznge
K it, m aewädlte eäaft......... 3 75- 4 60
O-dinLre biö gute Schafe. 2 60- 3 50
vkckerS- .... 0 j- ö 60
S2cke. per 100 Pfd ....... 2 60 - 8 60
Früchte und OemSse.
Früchte.
Ferkel Gute schöpfet $2.053.50 per
Faß-
Bananen $1.60-2.00; eine ,1-ki.bv.
Citronen $5.00-6.60 ptt Kiste.
Orangen 5360 per M.
Trauben Ire bis 18e per Korb.
Pfirsiche Sl.vn bis tz1.0 per Bushel.
Birnen 75 c $1.25 per Bushel.
Pflaumen $3.60 per Bushel.
' Gemüse.
Rothe Rüben L5e per Dutzend Bunches.
California Celery 85c $1.00 v Lunch.
' Oyster Plant 15c per Dutzend.
Kraut 75c-$1.25 per Faß.
Blumenkohl $1.50 per Dutzend.
Korn 5 c per Dutzend.
Gurken 2' c per Dutzend.
Salat 50c per Bushel.
Petersilie 15c per Dutzend Lunche.
Zwiebeln 60c 65 per Bushel.
Kartoffeln iQc 76c ver Bushel.
Süßkartoffeln $3 per Faß, 51.5 per Bu
shel.
Radiese Ive per Dutzend.
Spinat 75c per Faß.
Tomatoes 76c per Bushel.
Outttt, 3tc nnt StflSgsl
Händler bezahlen folgend Preise:
Butter Country, 11c, Sre?mery ? ,
vlai 24c.
Gier 19: per Dutzend.
Hühner 8fo Höh 5, Turkeyk 10 12c.
kst.
EngroS BerkaufLpceise Knportktt
Schroeizerkäse 80c per Pfund eiHeimische.
vchweizerkäse 17c, WiSconfin Cream LLf
IS, New York heddar ISe, eihdck
fche? Limdurg 16c. vrtck lto.
OcfOlaOme DUO
Frisches Ruü)fleifS-Wef!che Cticn 51
6:; hiesige Stiere i -81c; hiesig Kind
350 biS 500 Pfund 7ez hieftze iZ 400
bis 550 Pfund 5c ; üh 650 Kl C50 Pfund
5c; Stier Lorderviertel 6c, ti Hinter
viertel Ilc. Rind Hiteriatel Sc, Rind
Borderviertel 5c, Kuh Lorde?viertel4ie, kch
Hinterviertel 7c
Frisch Kalbfleisch Wer 10c, Hinter,
viertel 13c, Lorderviertel 7e.
Frisch Schaffieifch - L2ner per $fd
11 je ; Schaf 9ez Schenkel ISe; Kol. hau
18c.
OeräueznttB OWsO,
vugar Cured Vchin! Srfte QnnM !
13-20 Pfund 13: 15PndZ3ic; 10-U
Pfund 13t; Lweit Qualität t 80 18 Pfund
12jc ; 16 Pfund 12c ; U tfsä 12c ; 10
Pflmd 12jc
Talifornifche Schk öil S tfnnd 8jc;
9 biS 12 Pfund 6c.
Schultern ngt. und, IS biZ Z Pfund
w. Durchschnitt. LZe; 18 fu-d Durchschnitt.
9c, 10 biS 12 Pfund Sie.
FrühM.vpeck-ler zltshknred 17 je
gdwählter Sugar Eured l?zc, t Pftmd tan
Durchschnitt 1e z SbiSS Pfund im Durch.
schnitt 14 je; 10 613 1 Pfund im Durchschnitt
13ie; 5 Pfund M Durchschnitt, schmal, Me.
6 Pfund im Durchschnitt, schmal, löjc.
Speck, Engl. GeroSHUa, 8 di 10 Pfund
im Durchschnitt, 14jez 12 IM 14 Pfund t
Dchschnitt, 12c
Speck Klare Seite, 80 BiS 40 Pfund im
Durchschnitt, llje; Klan vetta. 80 IM 80
Pfund, llj: ; Klare vellieZ, UM 80 Pfund,
10c; 18 b 2 ysd., Ilc; 14 t'J 16 Xfcto,
12jc; Klare Rücken, 5 Kl CO Pfnxd, 11c;
5WlbiZ ISPsvsd lizcz
biZ9Pfund,7e
VepSckelteS CtoctRttietia Kssnlss
Sana, Pig $20.00; KlanS ve $18.60; Fam,
i? ia.uu; 09x eu 5.00; Ranrf
115.60.
KedSntkS SHehffKA . ITv. ...
...... WMWU tu,
6tt8, 12c; Ußenseu 9Ze; Jls. Ibj;
OrrXA.f 131
fvi((n 7CV.
Schmalz t XlcrccB -L Ducl. 91; 2.
Qualität 9Zez 8. Qualität 9c
Wkfte Geräuchert, ZkcüVurfi Bt
Frankfurter 7c; Bologna in Darm e. in
uch 6Xc.
roeetteo.
JndianapsliS affee-Preise:
Sewöhnl. biS guter 10 12c; pria ll .
wählt 14 16e ; Fanen 82 83c, CoOua
Vello 18 biS 22c, Jaoa 28 32c.
In Packet:
riosa $14.25. Lion$K.25. Zersetz $1425;
aracaS $14.25, Dillworth'S kl 3 60, a!4
Java Blend $1?.60, Climax Java Blend,
Z14-I5, Ourico $U.25.
Zucker DominoeS 7.32c; Ctückjntfex 5 27
pulverisirter 5.17c; ZM pulverifirt 6 22c.
feiner granulirter 4.87c; Kube6.i3kz tett
fecttoner' A 4.92c; Ridgevood 4.67ez PZS,
ir 4.47c; Smpire S4.4Zc; Jd.a! c&
Golden S 4.47c; Windfor Ctfni 6 4.22t
Ridgnoood E 1.82c ; gelber C 5:27c; II ge!
bet 3.9 .
sfig-Ral, (40 Gr. Test). Faß, 9-llc tz,
Gallone.
PickleS 2400 im Faß $10; 1200 im Faß
$$ 1200 im Halifaß $6.00; 00 im gag
$5.50.
Stärke Pearl, 8 jc, Champion Gieß, l
8 Pfund Packete 5, Korn. 1 Pfd. PsckeU,
4K-5ic;
Canoy 7c; Stangen gemischt 7? ez,o
ut gemischt 6jc; Banner Xwift 8c; r
BonbonS 10c ; Ns. 2 Cream gemischt 8c
Getrocknete Früchte rpfel, der Ssn,
getrocknet, 6c ; JohanneSbene 7c bis ?c;
Citron 13c bis 14c; Rosinen, Erorsn, per
Pfund, 7c, 8 Erown 7jc, 4 Crorc 7ic ssa,
menfteie ebiS 9c, California Rukcetel 7c;
Sultan 7jc. importirte Sultana Ilc txi lic
California Lprikofm 8cbiS12e.
ReiS Carolwa, Kopf, 4k jc, Japs LZ
5jc, gebrochener, 3 4c
Rüfse BrazU neu 9c biS 10c; Fi2erU lr.
Mandeln 14; roeichschalige Nadeln 15c
Jordan Mandeln 15c; PeanutS 5c bi5 Ze.
geröstete 7c biS 8c ; Englifche Walxüfs
etretve.
Weven Ro. 2 rother 8S)c, auf St.
se, 88c von Mühlen; Ks, otta 85,
Okttober L9c; genweize 86Xe
Korn (neues) No. 1 werß idz . 2
weiß 49c ; No. 3 weiß 49;, o. 4 rseitz,
46c; No. 2 weiß gemischt 49.; Ho. "
weiß gemischt 49c; No. 4 weiß gem'eZt
46 je; No. 2 gelb 49e; No S 49
No. 4 gelb 46:; No. 2 gemischt 49; j
No. 8 gemischt 49c; No. 4 gemtsoz: 46.;
Kolben 47c.
Hafer No. weißer 30jc; 0.
29 je; No. 2 Gemischter i 9:; No. 8 ttats4ti
281c
Heu No. 1 A.imothy k9.75; 0.
2, $9 00.
Oom LSageattt.
riMthLerkaufsxreise : $10.0011.00.
Klee Verkaufspreise: 16.00 18.004
Welschkom Verkaufspreise: t ach d
Qualität, 57 bi 60c. Neues 40 45c.
vafer-gefchSlt 82 85c; ti de Leins
55.50 $9.00 per Tonne. Neuer 28-40:.
Stroh Preise, je nach de Grad, t Bai
Im, $5.00 $6.00.
Oämereten.
Roth Kleesamen $6.25 S.50.
Englischer Kleesamen tz6,50.
Alshke Kleesamen Z.600 6.50.
Sllfalfa Kleesamen $3L5 9.00.
Weißer Kleesamen $8.v0.
Gewählter Timothy tzl.80 1.90.
Ordmärer bis guter Timoth? ll.60 1.75.
Fancy Kenwcky BlaugraS $1.5Z 1.5S.
BlaugraS in Chaff 50c.
Englisches BlaugraS ZI. 45.
Orchard Gras 51.70 1.60.
Red Top in Chaff 75c-$1.1d.
Kasser Korn 75c $1.00.
Ämber Zuckerrohr Samen $1.001.25.
Weißer Haferfamen 40c
Frühjahrs Gerste 11.25.
Weißes und gelbe Korn $1.001.25.
Red Cob Ensilage $1.101.25.
Cow Peaö $1.76.
Millet$1.20 biS $1.85.
FrühjahrS-Weizen $1.40.
Setzzwiebel, weiße, gelbe uns rothe $2.50
per Bushel.
Süß , Kartoffel, gelbe Jersey, Vecmuda,
gelbe öümsemond und südliche Quee $3.0 per
Haß; rothe Nansnnond 52.75; Vraftlianisch
$3.60.
Kartoffeln, frühe Wochen 70c per vushel;
frühe Ohio 65c per Bushel; frühe Rose c per
Bushel; frühe Burbank 50c per Bushel; früh
Hebron 45c per Bushel; Rural New Kort und
Grem Mountam 40c per Bushel.
Sohlen.
XMM
nthracite (alle Größen). .....$ 7.50
Rauchlose Lump........ 5.26
Rauchlose Ldovelea .... 4.75
Rauchlose Mine Run 4.00
Sannell ......... 5.60
Bloßburg.,, ,,.., 6.60
Jackson lOhisZ.................... 5.00
82inifrede.... ........,,,,. , ,, 4.25
anawh 4.25
Rahmond Cito..................... .. . 4.25
PiUSburg........................... 4.25
Hockinz Valley .. .... 4.00
Luhrig .. 4.00
CnojU Block................... ii 4.00
Salme Co. Lump 4.0C
EnRne Co. Nut... 8.7.$
eZreen und vuNvan Co. (Lump .Egg) 3.25
Slack Jackson, PittSSurg,W. Lirg.,t .75
n Jndiana,. ....., ,..,,... .rt
EomellSMe Coke. ....... S.50
Dsen Coke, ... ... ........ 6.00
Klumpen Coke .. .. ........ 6.0
Lereerta Coke.. ...... 650

xml | txt