OCR Interpretation


Indiana tribüne. (Indianapolis, Ind.) 1878-1907, December 23, 1905, Image 3

Image and text provided by Indiana State Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045241/1905-12-23/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for 3

Jndiana Tibune, L3. Dezember 1905
3
Nützliche
WeihnachtS
Geschenke
find
hübsche 2Norris Stühle, '
5eder Ruhe Stühle,
Davenports,
Schreibpulte,
2Nusik-(5Iabinette,
Bücherschränke,
piedestale,
Parlor Tische,
Toiletten Tische,
Parlor Tabinette,
Früuen Schreibpulte,
Thiffoniers,
in schönster Auswahl zu den
mäßigsten Preisen
WI LLIQ'S
...Möbel-Sandlnng...
141 West Washington Straße.
Kaufen Sie keinen fertig ge-
machten Anzug oder Ueber-
zieher wenn Sie solche auf Bc.
stellung nach Maaß erhalten
können so niedrig wie
$15 und $2
Diese sehen schöner aus und
tragen besser.
38 W. Monument.
...Kohlen...
werden geliefert- zu folgenden Preisen
per Tonne :
Anthracits, alle Größen $8.00
Ohio Jackson, Lump 4.75
Ohio Jackson, Egg . . 4.50
Semi Anthracit?, für Range 4.50
tztttsburg, Lump 4 50
Kanamha, Lump 4.50
Winifriede, Lump 4.50
Luhrig, Lump 4 25
L uhrig, Eqg 4.50
Brazil, Blocke -4.50
Jellico, Kentucky..... 4.50
Jndiana Jackson 3 5l
Linton, Lump und Egg 3.50
Illinois Lump und Egg 3.50
Pocahontas, gegabelt 5.50
Gemischte -lack 20
Fabrikholz sper Wagenladung 2.00
2,000 Pfund zu jeder Tonne.?
HOME FUEL CO.
Phone :lt, Main 1150 und 1194 ; Neu, 291.
i
Neue Pullman 1
Parlor Car Bedienung
auf der
Big $out Route
zwischen
MmM Ei Peoria, Uls.
Die neuen Pullman Busset Parlor Carö
treten in Dienst an den Zügm No. 11, welche
Indianapolis für Peoria verlassen täglich
um 11 50 Vorm. und No. 13 von Peoria nach
Indianapolis, täglich um Mittag. Diese
Waggons bieten eine erstklassige Bedienung
zwijchm den genannten Srationen und ist
eine Probe dem reiser.den Publikum bestens
zu empfehlen. H. 3. Mein,
Gen. Paff. Aat.,
Sinctnnati,Ohi.
Züge ersten Ranges
Schnelle Zeit!.'
Zu bequemen Stunden!
14
Züge wischen Indianapolis und
Cincinnati.
Züge zwischen JndianapoUS und
Dayton.
Züge zwischen Indianapolis und
Toledo und Detroit.
Züge zwischen Indianapolis und
Decatur, Illinois.
Züge zwischm Indianapolis und
Sxnngsield, Illinois.
12
6
6
4
Varlor Waggon an ae. Tage, und Vchlaf.
Dagjonl an ailta acht-Zäge.
Indianapolis Office!:
Union Bahnhof und 8 Nord Illinois St.
R. P. Algeo, D. P. A. '
17. (i. M,
Bersicherungs
Abmachungen zwischen
t George Mühlöaö. Brauerei verlauft. Großfeuer inBroollyn. Durch
Mandamus-Beschl. Zu hoher Gasdruck.
Die Versicherung 3
- Untersuchung.
R e w Y ? r k. 22. Dez. Weitere
Zeugenaussagen, welche heute vor dem
UntersuchungS Comite in Angelegen
heiten der Mutual Life Insurance Co.
abgegeben wurden, bestätigten, daß die
Gesellschaft Profite nur dann Verkauf
von Werthpapieren benutzten, um den
Verlust an den Buchwerthen des
Grundeigenthums zu verbergen.
FranciS Hendricks. der Superinten
dent des staatlichen Versicherung? De
partements, hatte gestern auf dem
Zeugenftande angegeben, daß er nichts
Derartiges bemerkte und daß feine Auf
merkfamkeit nie auf die Angelegenheit
gelenkt wurde. Auch der StaatZ'Prü
fungZbeamte erklärte, daß die Berech
nung'Manipulation aus den Büchern
nicht Herdorgehe.
Diese Uebertragungen von Profiten
auf die Debitseite deö Verlust und Ge.
ttinN'Conto, wurden von den Audi
toren der VerficherungS'Gesellschaften
auf Geheiß und schriftliche Jnstruk.
tionen von Präs. McCundy und Vice
Präs. GramiS gemacht.
Das Comite vertagte sich bis nächsten
Mittwoch.
Abmachung zwifchenChina
und Japan.
W a f h i n g t 0 n, 22. Dez. Wich
tige Nachrichten über den Vertrag Chi
na'S mit Japan sind dem StaatSde
partements zugegangen.
China erklärt sich bereit an Japan
die Liao Tung HalbSinfel zu verpach
ten, auf derem südlichen Theile Port
Arthur und Dalny liegen.
Ferner gesteht China Japan das
Recht zu, eine Eisenbahn von Antung
nach Mulden zu bauen. Wahrscheinlich
wird die Strecke läng? der Militär
ftraße laufen.
s Georg Mue'hl dach f. !
KansaS City. 22. Dez. Georg
Muehlbach, Präsident der Muehlbach
Brewing.Co., starb heute hier im Alter
von 72 Jahren.
Herr Muehlbach kam im Jahre 1852
mit seinen drei Brüoern nach Amerika
und ließ sich zuerst in L afayette nieder.
Später ging er nach dem Westen.
Feuer.
Oklahoma, City, Okla.. 22.
Dez. Die Oklahoma Jce & Brewing
Co.'s Kühlhaus brannte heute ab.
Dasselbe gehörte AdolphuS Busch von
St. LouiS und enthielt 7000 Kisten
Eier.
Der Verlust betrügt $75,000. Ein
Fuhrmann wurde verhaftet, da er im
Verdacht steht den Brand veranlaßt zu
haben.
Mandamus Befehl.
B u t l e r, Pa., 22. Dez. Auf
Antrag des AnwalteS Campbell, wel
cher die Oho River Bridge Co. der'
tritt, hat Richter Calbreth gegen
County'Schotzmeifter ThoZ B. Brad
fhaw einen MandamuSBefehl erlassen,
der auch für die County.Commissäre
Geo. W. Carry, I. I. Coleman und
Hy. Schramm von Beaver Co. gilt.
Sheriff Gibfon wird angewiesen von
dem Schatze von Beaver Co. Besitz zu
ergreifen und aus demselben Forderun
gen in der Höhe von $446 000 zu zah
len, welche die Brückenbau.Gesellfchast
gegen das County hat.
Die 4 entsprechenden Prozesse wurden
kürzlich zu Gunsten der Brückengesell
schaft entschieden.
Aenderungen im dlplo
matischen Dienst.
Washington, 22. Dez. Herbert
H. D. Peirce 3. HilfSStaatSsekretär
ist vom Präsidenten als Gesandter nach
Norwegen in Aussicht genommen. Die
Ankündigung wurde heute offiziell im
Staatsdepartement gemacht.
David Thompson, der frühere Ge
sandte nach Brasilien ist als Botschafter
nach Mexico bestimmt.
G r 0 ß f e u e r.
N e w Y 0 r l , 23. Dez. Heute
früh zerstörte ein Feuer die Gebäude
der New York Transfer Co. von 50.
bis 53. Str. in Brooklyn.' Der Scha
den betrügt $100,000.
- Untersuchllng
China und Japan.
D i e Kohlen.Jnteressen.
Philadelphia, Pa., 22. Dez.
Die Antracite VersöhnungS Behörde
Wird am 3. Januar in Hazelton, Pa.,
ihre nächste Versammlung abhalten, in
der interessante Streitfragen erledigt
werden sollen.
Die Behörde versammelte sich gestern
in den Officen der Philadelphia und
Reading Railmay Co.' und erledigte
eine Masse Geschäfte, doch wurden keine
Beschlüsse von besonderer Bedeutung
gefaßt.
Trauriges Schicksal..
New Y 0 r k, 22. Dez. Ein trau
rigeS Schicksal hat die Kinder von
Marie Santangelo von JoungStown,
O., betroffen. Dieselben wurden von
den EinwanderungSbeamten gewaltsam
von der Mutter getrennt.
Die Kinder sollten deportirt werden,
weil sie an Augenentzündung litten,
ihr selbst aber wurde, da ihr Gatte ein
Bürger der Ver. Staaten ist,, die Lan
dung erlaubt. Das 9jährige Töchter
chen blieb bei dem kleinen Bruder in
tzllis Island. Der letztere wurde krank
und starb gestern am Scharlachfieber.
Das Mädchen liegt nun an den Ma
fern darnieder. Die EinwanderungS
beamten haben nun die Anfrage an
den Handelssekretär gerichtet, ob sie
daS Mädchen nun nicht den Eltern
zuschicken können. Ehe eine amtliche
Antwort eintrifft, ist vielleicht die
Kleine schon ihrem Brüderchen nach'
gefolgt.
Zu hoherGaSdruck.
PittSburg. Pa., 22. Dez.
Plötzlich eintretender hoher Gasdruck,-
hatte eine Explosion im Heim von Da
vid Laing zu Folge. Ein Feuer drach
aus, in welchem drei Mitglieder der
freiwilligen Jeuerwehr schwer verletzt
wurden.
Sreikbrecher Curry.
St. LouiS, 22. Dez. Frank
Curry, der als Führer von Streik
brecher Organisationen Notorität er
langt hat, meldete der Polizei, daß er
in einem Kelle? im Herzen der Stadt
fürchterlich mißhandelt und beraubt
wurde.
Brauerei unter dem
Hammer.
KansaS City. 22. Dez. Die
Jmperial Brewing Co. wurde heute
auf Anordnung des BundeSDiftriktS
Gerichts versteigert. Käufer war die
KansaS City BrewerieS Company zu
$424,500.
Is.AsWS.
5v.-y-:-vv.y.wx': t .
t ' V'V V V ff, f M .rw ",
i:'x-:oxv:'':: : '
5 '. Zstf 'X : - l :.V: W"?- ' ' ? i:V;v ; ':: ! yU:-- X',: ; : SAMZ
. , TT' ' ' 5
' t , Z
' X ' - !
i . ' yJ' - -j
? ' ' ' '' '
. ' ; - V - ' tX) ' ' w- a
i v , ''' C , !
i , V'- ' J''a0 ' 's
: ?
f , ''',? ''s i
h - . - - & '-'A j
l - AM : ' - - '-j
I v ' ', Av,$ - , ' V"
i - 'J ' "W7,A . " - ,"
' V'" ' ' -
' Wrf'yf'ftK . ' - ' ,
' - s '' '"'&", "t ,',s'J s,'" , ' ' - ' s
i ',' W's ' f X,. V , ' yA
V ' s s S' y , s 4 5 V S
( , I' 's ' 'i
Z , ' 'tt ' ' - 4 ' z
' ' ' ' ' k (?'" ' ' , it ' i . 4
- - 'ir:f J V -:4
I '1 " " f J w ,
1 ' - t -$ ' fr?., - ' 4
I -jt 4 - fai" - 1
I - "'ti - . ", 1
I - M I ' ' "'' x - - - I
Z ,? i " ' ' " ' ' ' '' ' ' 1
i t , '"'',' S ' ff 'y " '' " ' 1
? "f ; l ',' ' J f ' ' "
f 'V' i l '','' ' l Jf'f " ',
I -''7.'V?vrr :Am - .
' - -r'P '-' ' W'.iÜ-l
t , t, f f S A
5 y.v.y.1. .-.. .. . .v.v. v. i '.- v - :' r v S . "'. ' '.'.
- $M 1 M"" ;
- ' 'A .fr'K ;? U yü?,
'ß'f 1$
i. ''' l ''s ' ' ' ' '';"'.?".
I I : 's'Z?J
' - & l ir f ; '""t
' I ?4 $ ' l - v-
' Tv M-ti 'A,., W r
' m, ,ky; , 1 1 'W-w t-J
' e mffi v
m r?i .
, 'Sk
6 U 'P ' i
u - 'V- i
wmmmm m m
mrnmdm 4t
, .'y, W',
: ' ' ' ,' ,' t
:-: f- f k.
4 y ' ) '-N
' " ''- , ''"t r v
: '.'.A ( fT
'',' i ) i i i r I
' -"i i k I r M
-- . i-a u.ku : )
II , rjy ''-xt . I
Senator Joseph N). Bailey von Texas.
Senator Balley hat wie berichtet im Bundessenat angeregt, daß in Füllen
wie die der Senatoren Burton von KansaS. Mltchell von Oregon und Dietrich
von NebraSka, der Senat selbst zu Gericht sitzen und die Schuldigen aus der
Körperschaft stoßen soll.
Blutiges Scharmützel
Auf einem Passagierzuge:weiTodte.
Mount Carmel, Jll.. 22.
Dez. Zwei Todte und ein tödtlich
Verwundeter ist das Ergebniß einer
Schießepisode in einem Waggon der
Southern Ry. Co.
Zwei wegen Diebstahls Verhaftete
machten ewen Fluchtversuch und tödte
ten den sie begleitenden Konstabler
durch Revolverfchüsse während der Zug
in voller Fahrt begriffen war und 25
Passagiere sich duckten, um den wild
fliegenden Kegeln zu entgehen.
Als sich dsr Pulverauch verzogen
hatte z-igte es sich, daß Konstabler
Kingston und Jsaac Marshall, einer
der Gefangenen, todt waren. Edward
Marshall, der andere Gefangene, war
tödtlich verwundet. Sonst war nie
mand verletzt. Alle Fensterscheiben in
dem Waggon waren zersplittert.
Die Brüder Marshall waren ' in
Sims. JllS., wegen Hühnerdiebstahls
verhastet worden. ' Konstabler King
ston war angewiesen worden sie nach
Wayne zu begleiten, wo ihr Vorverhör
stattfinden sollte. Der Konstabler be
stieg mit den Gefangenen den Raucher
wagen in dem sich etwa 25 Passagiere
befanden. Riesige Aufregung bemach
tigte sich aller, als plötzlich einer der
Gefangenen einen Revolver zog und
den Konstabler erschoß.
Die bewaffneten Passagiere zogen
nun ihre Revolver und eröffneten Feuer
auf die Brüder Marshall. Diese ant
warteten ebenfalls mit Revolvern. Als
die beiden letzteren unter der Fusilade
gefallen waren, hörte die Schießerei auf.
Edward Marshall wurde von den
Behörden in Fairchild in's Gefängniß
gzbracht und eine starke Wache über
ihn gesetzt, um eine Lyncherei zu ver
hüten.
Schneewetter hemmt Ver
kehr.
E l P a s 0, Tex., 22. Dez. Zwi
schm Carrizoso und Santa Rosa, N.
M., liegt 3 Fuß hoher Schnee. Züge
über die Prärien haben große Schwie
rigkeiten durchzukommen. Es find zwei
Schneepflüge im Gange.
Erschossen.
Pineville, Ky., 22- Dez. An
thony Broughton wurde heute vom
HllfS.Polizeichef Joel Smith lebenS
gefährlich durch einen Schuß verletzt.
Broughton hatte an derselben Stelle
am 30. Okt. Bradley Smith erschossen.
HilfZ.Polizeiches Smith stellte sich
sofort nach der That den Behörden.
Jndiana Stier erhält
den Preis.
Chicago, 22. Dez. Der In
diana Bulle Standard Favorelte" von
der Brookfide Farm, erhielt den ersten
Preis auf der Zuchtvieh-Ausstellung in
Chicago.
v -Xwt t--..S-S-
2L 4ttK'?W'4
. . -
Lokomotive explodirt.
Zwei Bahnangestellte sofort getödtet.
zwei andere schwer verletzt.
E l m i r a , N. Y.. 22. Dezember.
Der Kessel der Lokomotive eines Fracht
zugeö der Lehigh Valley Bahn'explo
dirte. Der Heizer Frank Morris wurde
sofort getödtet. Schwer verletzt wur
den Lokomotivführer Fred. Smart
hout, Bremser Henry McMann, Con
ducteur Martin Gallagher und Gepäck
meister Leon Denison. Letzterer erlag
ebenfalls seinen Verletzungen.
Viele Augenzeugen waren bei der
Explofion zugegen und das Getöse war
in einer Entfernung von drei Meilen
zu hören.
Der Kessel wurde über 100 Fuß fort
geschleudert und riß die Geleise an der
Kreuzung der Lehigh Valley über die
Elmira, Cootland & Northern Geleise,
auf. . .
Die Verwundeten, welche 15 Zoll
tief im Sumpfe lagen, waren entsetzlich
verbrannt und verstümmelt.
.,
Zugskollision
3 Personen getödtet, mehrere verletzt.
Poenixville, Pa.. 22. Dez. Bei
einer Kollision zweier Frachtzüge der
Philadelphia und Reading.Bahn zu
Perkiomen Junction wurden 3 ZugS
bedienftet? getödtet.
Der Lokomotivführer Albert Hart
man von hier wurde fchlimmjverbrüht,
Harry McCanley, Cxpreßbote von Le
banon wurde gefährlich verletzt.
General Trotha ündHaupt
mann Franke des Kai
fers Gäste. -
Berlin, 22. Dez. Zur Abend
tafel bei Hofe waren Generalleutnant
v. Trotha, der ehemalige Höchstkom
mandirende in DeutchSüdwestafrika,
und Hauptmann Franke von der
Schutztruppe, welche Beide vomjKaiser
unlängst durch Verleihung des Ordens
pour le msrite ausgezeichnet worden
waren, geladen. Der Kaiser, die Kai
serln und die Prinzen besprachen mit
den zwei Sachkennern auf ldaS Ein
gehendfte die Situation im Schutz,
gebiet, wo in absehbarer Zeit wieder
mit geordneten Zuständen zu rechnen
sein wird.
Differenzen geschlichtet.
Hamburg, 22. Dezbr. Die
zwischen dem Norddeutschen Lloyd und
der Hamburg Amerika Linie ausge
brcchenen Differenzen sind geschlichtet
worden. Die Gesellschaften werden von
jetzt an in schönster Harmonie zusam
menarbeiten. Welche Arrangements
aber getroffen werden, entzieht sich
jeder weiteren Kenntniß.
Regiments Jubelfeier.
Königsberg, Ostpr..22.Dez
Hier find zur Feier des 250jährigen
Bestehens des Grenadier Regiments
Kronprinz No. 1, welche unter großem
Prunke begangen wird, Kronprinz
Wilhelm, welcher a la suite des Regi
ments steht, und Prinz Joachim Al
blecht, der Zweitälteste Sohn des Prinz
Regenten von Braunichweig. eingetrof
fen. Ursprünglich war auch der Kai
ser erwartet worden. Die Betheili
gung an den Jubelfesten seitens ehema
liger Angehöriger des Regiments ist
eine außerordentlich große.
Panama.
Arme KerlS.
Panama,. 22. Dez. Die hie
figen Bankiers haben bislang noch
keine Bestellung von den Canalbeam
ten für Geldmünze zur Zahlung der
Salaire erhalten. Die Canalange
stellten werden also Weihnachten und
Neujahr kein Geld haben.
An Wasser 'verbraucht die
Stadt London im Durchschnitt täglich
211.323.602 Gallonen.
Die Bevölkerung der Im
fei Bombay ist zwei Mal so groß wie
oie von Schottland und Irland.
Die jährlichen Gold
fünde in der Wittim-Region in Si
birien belaufen sich auf Z2.000.000.
Die weiblichen Mit glie.
der der Baptisten-Semeinden bei
Welt unterstützen 300 Missionsansicck
ten.
Bundes-Miinzen haben im
setzten Fiskaljahre 162.422.302 Mün
zen im Werthe von Z91.172.749 aus
geprägt. '
" 0urjc Kritik.
.Wer mag denn der Herr sein, der
gar so hochmüthig dreinsckaut?"
.Sehr .viel oder gar nichts
EDWARD W. MESSMER,
1025 Madiso ve. eutgti.985s.
Alleiniger Agent der berühmten
Williams Pumpen
S
"NO TRIX
"TO FIX".
.Garantirt eine Hvlzvumpe aus Eisen gemacht.'
Reparaturen an Pumpen V'rdm prompt und billig
an geführt. Revaraturen an Häusern wie Einlegen
neuer Rrnaen oder Anbringen neuer AbstuhrStzren
au? ginn oder galvoniftrtem Qitn werben zu jeder
Zeit geacht.
J.Ü. iredriclc
Der Kohlenmann,
Verkauft die besten Kohlen aller Sorten im Markte.
Ofsice u. Yards 800- 900Beech,r Str.
Tel. neu, 9394; alt,.Mam 1130
no. 449 st Washington Str.
St am Hl Offl: S3S3 K. enate Hc
Altes Telephon Main 2525.
Das Schuldnerasyl von Edinburg.
Der Platz, auf dem unlängst der
englische König Eduard VII. yi Edin
burg die Revue über 40.000 schottische
Freiwillige abnahm, hatte bis vor
einigen Jahrzehnten noch eine ganz be
sondere Bestimmung. Das Gelände
hieß das Holyrood-Asyl und war die
gesetzliche Zufluchtstätte von Schuld
nern, die nicht zahlen konnten und
wegen dieses Vergehens in's Gesäng
niß gesetzt werden sollten. Denn in
England wie in Schottland bestand
noch bis vor 20, 30 Jahren die Schuld
haft. Einer der bekanntesten . von
denen, die sich vor ihren Manichaern
auf das Holyrood-Asyl in Edinburg
zurückzogen, war de Quincey, der Ver
fasser der vielgelesenen Bekenntnisse
eines englischen Opiumessers." Die
Grenze des Asyls wurde durch eine
Reihe von Steinen gebildet. Natürlich
war es für die Schuldner in der Frei
statte kein angenehmer Zustand, in den
kleinen Asylbezirk gebannt zu sein Sie
suchten deshalb, sich gelegentlich ein
bischen zu entfernen, mußten sichaber
vor den Gerichtsbeamten in acht neh
men, die auf diese Ezkurstonsneigung
spekulirten und die Grenze scharf be
wachten. Es kam öfters zu tragisch
komischen Szenen.
Einst verließ ein Schuldner den Be
reich des Asyls, um spazieren zu gehen.
Er ging vergnügt durch die Straße,
als ihn ein wachsamer Beamter des
Sheriffs bemerkte, der unverzüglich
die Jagd auf ihn eröffnete. Der
Schuldner rannte wie ein Hase nach
Holyrood zurück und kam auch glück
lich an die Grenze. Als er aber über
die Steine springen wollte, stolperte er
und fiel mit dem Kopf vornüber in die
Freistätte hinein. Die Beine jedoch
lagen draußen, wurden von dem nach
setzenden Beamten ergriffen und nebst
dem daran befindlichen Oberkörper
mitleidlos in das Schuldgefangniß'
geschleppt. Der Arrestant aber, als
ein zäher Schotte, beruhigte sich dabei
nicht. Er verklagte den Beamten wegen
ungesetzlicher Verhaftung und erstritt
ein obsiegendes Urtheil. Der Richter
nämlich erkannte für Recht: der Kopf,
als der intelligente Theil von dem
ganzen Manne, hatte die Schuld kon
trahirt. Dieser Kopf, der als eigent
licher Schuldner zu. betrachten war. lag
jenseits der Asylgrenze, als der Diener
des Sheriffs die Beine packte. Er. der
Kopf, konnte also nicht mehr recht
mäßig verhaftet werden. Was die
Beine und die übrigen draußen liegen
den Glieder betraf, so . war der Sheriff
unzweifelhaft an sich befugt, sie zu ver
haften. Da sie indessen nicht abge
führt werden konnten, ohne sie von
dem asylberechtigten Kopfe zu trennen;
da die Abtrennung des Rumpfes vom
Kopfe eben mit körperlichen Nachthei
len für den . ganzen Mann verbunden
sein mußten; da diese körperlichen
Rachtheile mit dem humanen Charak
ter des schottischen Gesetzbuches nicht
vereinbar waren, so wurde erkannt,
daß das vollständige Individuum aus
der Haft zu entlassen und dem Asyl
dlatze von Holyrood wieder zuzuführen
sei.
Begründung.
Wie kommt es. Frau Kapellmeister,
daß Jhr Gatte gar nichts komponirt?
.Dazu ist er zu ehrlich!"
5 GroßeV
ij Auswahl von
1 ..KM..
Axtf. Diener,

xml | txt