OCR Interpretation


Indiana tribüne. (Indianapolis, Ind.) 1878-1907, February 01, 1907, Image 2

Image and text provided by Indiana State Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045241/1907-02-01/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for 2

Jndiana Tribüne, 1 Februar 19 07.
Germania Halle.
37 6z39SüdDelavareSt.
Der beliebteste und
beftausgeftattete
Tanzsaal in der Stadt.
Hauptquartier
Fnr alle deutschen Vereine.
Club- und Versammlungö
Zimer zu mäßigen Preisen zu
verMiethen.
Telephon 80
mm m,
Eigeuthümer.
IcsscrsonKotel
101-105 Oft Süd C.
tAlTeltpdo 1101.
Lsllftändig neu umgebaut und renovtrt
...D eutsch e Sl asth aus..,
Mahlzeiten von 20 Cent! aufwärts zu jeder
TazeSzeit.
oft und LogiS $4.00 per Woche.
Peter Hamrnerle & Co.,
Manager.
Keller
g?alo&n
A Gtttjl Rft
225 Oft Washington Str. f
xtutm int.
etxc schruf, gnaamia- Uß i
Verein, Logen, tlulluo tliiosC
I Bnffigtraf . f
e?STSESSÄ5SV
Jacob Schulmeyer
Taubcnschlag
Erstklassige deutsche Wirthschaft unl
Gasthaus.
1521 Shelby Straße.
Tel. U Pros?ect927.
Meine Freunde und daS allgnne e
rum in zu einem euq freundlich ringe
laden.
Columbia Halle
01 Oüd Delavare Otr.
Der belieiteüe und beftauögeftattete
Tanzsnal ans der Ottseite.
Hauptauarrler für alle
Deutschen Vereine und UmonS
Tluv und VersammlungSzimme? zu
mäßigen Preisen zu vnnnethen.
6so. P. Hamrnerle, sess-:
Xtmti Telephon?.
Weter Scheib's
Wirthschaft
fc
0
nde der BrigZtvood Straßenbahn Llnii.
Alle durstige Seelen sind uillko
EDVARD A. HARMEIIIIIG,
Eigenthümer
10 Nord Delaware Str.
Reue Telephon 2258.
Sie. v'Conuer und Allen McCailley
Schanttellner.
HIDIAIIAPOUS BREVING GO,
Düsseldorfer...
Da? Vier, welche auf der WettauSfteSung
,u et. LsuiS den Preis erhielt all
Der Welt Standard
För LollkonnenIieU
In Jtntö uud Quart
lassen Dep't. Tel. 578 und 690
lüftet Saloon
Rcdolntionäre .
Ideen werden von chinesischen in Japan studircndcn
Mannern in ihrer Heimath verbreitet.
Die Haltung des Centrums. Für Wittvieu und Waiseu. Kronprinz Gustav
für die Ausstellung. Sind vorsichtig mit Aeußerung. Bäcke
reien als Volkstrust. Offizier des Landesverratbes angeklagt-
Laudschenkuugeu des Schah augefochten.
Lösung des Konfliktes in Aussicht
China.
Fortschrittliche Stuben
ten als Agitatoren.
Shanghai, 31. Januar.
Faft töglich werden im unteren Distrikte
der Vang.Tse'Region zahlreiche chine
fische Studenten verhastet, welche in
Japan ftudirt haben, und jetzt zurück
gekehrt, revolutionäre oder fortschritt
liche Lehren derbreiten. Taotai Sun,
ein Neffe deö KroßsekretürS Sun Chia
Gai, wurde heute unter der Anklage der'
hastet, eine Berschvörunz angezettelt
zu haben.
Im Geheimen breitet sich nach und
nach über ganz China eine Bewegung
aus, die der jetzigen Dynastie sehr ge
fährlich werden kann, wenn nicht bet
Zeiten energische Maßregeln dagegen
ergriffen werden. Tausende und Tau
sende junger Chinesen, welche zu den
besseren Stünden deö Landes gehören,
ziehen alljährlich nach Japan, um ihre
Studien fortzusetzen und sich anderwei
tig in allen LebenSfächern auszubilden.
Mit neuen Ideen kommen sie in ihre
Heimath zurück und agltiren für einen
Fortschritt im Lande, und zwar nicht
vergebens.
Deutschland.
Die Haltung d e S Cen
trums.
Berlin, 31. Jan. Das Cm
rum, dessen, Führer sich nun gleich
falls über das Verhalten der Partei
schlüssig gemacht haben, tritt offiziell
gegen die Sozialdemokratin ein und in
den meisten Füllen gegen die National
liberalen. Trotz dieser Parole ist je
doch das Centrum nicht einheitlich. Im
Regierungsbezirk Pfalz z. B. hat eS
sich mit den Sozialdemokratin verbün
det. FS wird sich im Bezirk Speyer.
wo der Nationalliberale Buhl und der
Sozialdemokrat Chrhard einander ge
genübttstehen , der Wahl enthalten.
wodurch Speyer den Sozialdemokraten
ausgeliefert wird. Dafür werden die
Sozialdemokraten da? Centrum in den
Bezirken Germeröheim und Zwei
brücken unteiftüSen, wo Kandidaten
des Centrums und der Nationallibe
ralen in die Stichwahl kommen.
Der Berliner .Vorwärts, da so.
zialdemokratische Hauptorgan, sucht das
Unglück in der Grube Reden auSzubeu
ten und für die St'chwahlen nudbar
zu machen. Das Blatt hetzt gegen Re
gierung und Kapitalismus und be
hauptet, das Unglück fei durch die
Leichtfertigkeit der maßgebenden Fak
toren verursacht worden.
Für Wittwen und Waisen.
Saarbrücken, 31. Jan. Das
Feuer in den durch eine furchtbare Er
plosion zerstörten Reden Zechen bei
Et. Johanna a. d. Saar ist gelöscht,
und es ist jetzt über jeden Zweifel fest
gestellt, daß 143Perfonen getödtet aor
den sind. Durch den Prinzen Fried
rich Leopold von Preußen hat der Kai
fer den Hinterbliebenen der Unglück
lichen Opfer $4000 übermitteln lassen.
HandelLminifter Delbrück telegraphirte
folgendes nach Berlin: .ES ist mög
lich, daß die Explosion ohne jede üu
ßere Veranlassung entstanden ist."
Lösung deö Konfliktes
k n lA u S f i ch t.
H a m b u r g , 31. Januar. Der
Konflikt zwischen den Schiff?sesellschaf
ten und dem Vereine der Offiziere der
Handelsmarine scheint der Lösuna nahe
zusein. Beide Theile haben Cntae
genkommen bewiesen. Der Verband
hat die frühere Resolution, welche sei
neu Mitgliedern untersagte, bei einer
Gesellschast in Dienst zu treten, welche
die Unterzeichnung der AuStrittöerklü
rung forderte, aufgehoben. DleS löfe.
den Offizieren freie Hand, und auf der
anderen Seite haben bereits mehrere
Gesellschaften ihre Forderung, dab ihre
Offiziere aus dem Vereine auStreien
sollten, zurückgenommen.
Schweden.
Kronprinz Gustav f.ür die
Ausstellung.
Stockholm, 31. Jan. ööas.
JameStown.AuSstellung, hatte heute
eine Audienz beim Kronprinzen Gu
Sav. welcher feit der Krankheit feines
Vaters, des Königs Oskar, als Regent
fungirt hat.
Der Kronprinz bekundete großes In
teresse an der Ausstellung und erklärte,
er erachte eS für möglich, daß wenig
ftenS ein Kriegsschiff, der Panzerkreu
zer Jylgia." an der Jlottenparade
tdeilnehmen werde. ES sei alle Wahr
scheinlichkeit vorbanden, daß Prinz
Wilhelm, sein zwelttr Sohn, Unter
leutnant der schwedischen Marine, zu
den Offizieren an Bord der Fylgia
gebören werde. Der Kronprinz sagte
noch, er würde selbst gern nach JameS
town gehen, aber die Krankheit feines
VaterS mache ihm das unmöglich.
Wenn der Reichstag vermocht werden
könne, die nöthige Bewilligung zu ma
M'N, würden auch schwedische Truppen
nach Jameötown gesandt werden. Der
Kronprinz versprach ferner, die Vor
läge betreffs einer schwedischen Jndu
ftrie.Abtheilung auf der amerikanischen
Ausstellung zu unterstützen.
Japan.
Sind vorsichtig mit Aeu
ßerun gen.
Tokio, 31. Jan Auf eine dies
bezügliche Anfrage erklärte Vkcomte
Hoyaschi, der japanische Minister für
Auswärtige Angelegenheiten, daß Ja
pan die Haltung der Regierung der
Ver. Staaten in den Schulwlrren zu
San Francisco dankbar anerkenne.
Japan müsse, wie der Minister hinzu.
fügte, sich vorläufig ruhig verhalten
bis die Entscheidung der Gerichte in der
Angelegenheit bekannt gegeben'ist.Wenn
die Entscheidung gegen Japan aus
fallen sollte, so müsse da? als ein Be.
weis dafür angesehen werden, daß die
Stimmung deö amerikanischen Volkes
antijapanlsch ist und es werde dann
nöthig sein, die Angelegenheit auf
diplomatischem Wege zu erledigen.
Spanien.
Bäckereien alS Volkötrusi.
Madrid, 31. Jan. In Valen
cia, wo eS während der letzten Tage
wegen LebenSmittelfteuer und wegen
des zur Zeit herrschenden allgemeinen
Streiks wiederholt zu ernsten Unruhen
gekommen ist, wurde das Kriegsrecht
erklärt. Die Behörden beabsichtigen,
die hiesigen Bäckereien als Volkötruft
zu etadllren' und Backlvaaren zum K0'
ftenprelse zu verkaufen.
Oesterreich -Ungarn.
Offizier deö LandeSver
ratheS angeklagt.
Wien, 31. Januar. Nach einer
Meldung aus Olmütz ist dort Ober
leutnant Waldemar FkrbaS vom 3.
Mährischen Infanterie . Regiment in
Haft genommen worden. Er ist deS
Verkaufs von MobilistrungSplänen an
eine fremde Macht beschuldigt. Die
Verhaftung macht in allen militärischen
Kreisen großes Aufsehen.
Der Zustand des Oberbürgermeisters
Karl Lueger giebt wieder zu den ern
fteften Besorgnissen klnlaß. Der Pa
tient, welcher schon geraume Zeit an'S
Krankenlager gefesselt war, aber seit
kurzem auf dem Wege der Besserung zu
sein schien, hat einen Rückfall erlitten,
und die Aussichten auf feine Wiederher
stellung gelten als sehr gering.
. Persien.
Lan Schenkungen deö
Schah angefochten.
Teheran, 81. Jan. Da ver.
sifche Parlament hat beschlossen, alle
Landschenkungen, die der verstorbene
Schah machte, als ungültig zu erklü
ren, und die Umstände, unter denen e
erfolgten, zu untersuchen. Diese Maß.
rege! tteht im Einklänge mit den Wün.
fchen deö gegenwärtigen Schahs. Sie
wird mehrere Fürsten sowie viele Mit
glleder deö Hoshaltö de verstorbenen
Schah, in Mitleidenschaft ziehen, die'
wie es heißt, die letzten Augenblicke des
kranken Herrscher dazu benükten.
enorme Gebiete von ttronlSndereien
Unannehmbar!
Französischer Klerus will Kirchen
pachten.
Paris, 31. Jan. Mit Zuftim
mung des Papstes haben die franzöfi
fchen Bischöfe der Regierung jetzt einen
Vorschlag, welcher zum erstenmal einen
AuSweg zur Beilegung des Kirchenkon
fliktS zu bieten scheint, unterbreitet.
Die Bischöfe haben den Entwurf ek
neS Vertrages behufs pachtweiser Ueber
tragung der Kirchen seitens der Bürger,
meiste? an die Pfarrer ausgearbeitet.
Gemäß den Stipulationen in diesem
Vertragsentwurf werden die Pachten
auf achtzehn Jahre abgeschlossen und
dann erneuert. Eine weitere Beftim
mung besagt, daß die Kommunal',
Munizipal und Staatsbehörden sich
nicht in die Verwaltung der Kirchen
und Pfarren einmischen dürfen. Ohne
ausdrückliche Genehmigung des Bischofs
find die Pachtverträge ungültig, auch
treten sie mit dem Zeitpunkt, in wel
chem der Pfarrer die ihm vom Bischof
ertheilten Befugnisse verliert, außer
Kraft. Die Bischöfe müssen mit ein
ander kooperiren und dürfen Pachtver.
träge entweder überall oder nirgendwo
abschließen. Nach dem Vorschlag der
Bischöfe finden keine Zahlungen von
Pacht statt. . DeS Ferneren müssen die
Pachtvertrüge sämmtliche kirchlichen Ge
bäude in Frankreich umfassen oder eS
dürsen überhaupt keine Vertrüge abge
schlössen werden.
Rukland.
Chef der Geheimpolizei
ermordet.
Warschau, 31. Jan. Eine Bande
Terroristen überfiel heute Abend eine
Droschke, in der Vicioe Grün, der Chef
der Geheimen Polizei saß, und . erschoß
denselben. Die Mörden entflohen nach
allen Richtungen, aber die Polizei und
viele Soldatenabtheilungen durchsuchen
die ganze Stadt nach den Attentätern.
Bis ein Uhr Morgens waren dieselben
noch nicht gefunden, aber eine größere
Anzahl verdächtiger Personen ist der.
haftet worden.
Canada.
Vernünftige Hall oh-.
! Müdchen.
Toronto, Ont., 31. Jan. Alle
Telephon.Mädchen. über 400 an Zahl.
der Bell Telephone Company hörten
heute zu arbeiten auf und gingen an
den Streik, da von ihnen verlangt
wurde, daß ste anstatt fünf Stunden.
Wie bisher, acht Stunden täglich ar
beiten sollten. Die Compagnie wollte
den balloh-.Müdchen eine entspre
chende höhere Bezahlung für die längere
Arbeitszeit bezahlen, aber die Mädchen
behaupten, daß ste nicht, ohne ihre
Nerven zu sehr anzustrengen, länger
als fünf Stunden pro Tag arbeiten
können. Nur sehr wenige Mädchen.
die von Montreal hier angekommen
sind, bedienen heute die Telephone.
! Grokbritannien.
Großer Dampfer an die
Küste geschleudert.
L o n d o n, 31. Jan. Der britische
Dampser Claveria-, ttapt. Barton,
3000 regift. TonS, auf der Fahrt von
hier nach Japan strandete heute Nacht
bei heftigem Winde an der Mündung
des Tees Flusses. Vierzig Mann der
SchissSbefatzung befinden flch noch auf
dem Dampfer und alle Versuche der
Rettungsboote, nach dem Schisse zu
fahren, sind vergeblich, da der Sturm
eö unmöglich macht. Der 1. Offizier
und zwei Matrosen sind von einer
Sturzwelle vom Schiffe in'S Meer ge
spült und ertrunken. Man befürchtet.
daß wahrend der Nacht der Dampfer
entzweibrechen und mit der SchiffSbe
faßung in'S Meer versinken wird.
Schiffsnachrichteu.
New York: Yorick uach Bremen;
.La Lorraine- nach Havre.
Newport: Penna- von Hamburg nach
New York; wird am Freitag um
8:30 Morgen in New York ein.
troffen.
Browhead: Ryndam- von New York
nach Boulogne, wird am Freitag
Abend UM 7 Uhr in Boulogne
eintreffen.
Liverpool: .Majeftic- von New York.
Hamburg : .Barcelona nach New
Zlork.
OueenStown: BalHc" von Liverpool
nach Neu ZZork,
London: Mesaba nach New Aork.
Southampton: .Amerika nach New
York.
ape Race, N. F.: .La Bretagne'
üaUcdcr Marktderlwi.
Vteyet.
Otiere.
Säte bil geShlte vttere,
1K Pfund und aufwärts... 75-4 53
Gewöhnliche biS mittlere Stiere,
1500 Pfund und aufwärts... 5 035 IS
Sute liS gewählte Stiere,
1150 Pfd. XU 1450 Pfd... 4 85-5 3!
Gewöhnliche tiS mittlere Stiere,
1150 Pfd. zu 1250 Pfd... 4 50-4 85
Sute 613 gewählte Stiere,
900 Pfd. zu 1100 Pfd... 4 70-4 81
Gewählte Feedmg Stiere, 900
zu 1000 Pfd 8 75 4 2'
Gute Feesing Stiere, 800 zu 1000
Pfund 8 M ! 61
Mittlere Feedwg Stiere, 700 zu
900 Pfd 3 75-8 85
Ute Ctodetl S 503 25
Seichte Gtodetfl ....MM..M.M..MM. 8 K5 8 00
Sind er.
ute 15 gewählte ixder... 4 55 01
itLen bU gute Kkd... 754 00
Gewöhnliche Rid ... S 751 50
ühe.
Vute liö gewählte kh,. 8 524 50
UUere Rüje. 8 003 25
Gewöhnliche alle ü$ 1 52 85
Vute ühe mit ....... .... 0- 0
Vewöhnlich, üb mit al.. 0 530
Sullenudälber.
Vrnna bis facy Szxort vtS
VuZen 8 754 50
Vewöhnliche Bis gute 8 008 75
n?Lhnlichs Lutte. 150811
mahlt äll......... 5 5d 9 60
Schwere KM.... 8 007 50
e $ a i c
uts btt gewählte schwere... I SO -7 60
mischt und schatte BotSut 85 65
öii? US wählte leicht,
ntmt
85 -5
C 8) 85
6 506 83
Gewöhnliche leichte..
Äite Piö,,, .,,...
MM MM.
ö4chie Pigl,,,,,,.,,.
5 50-5 95
ough4 .,.,....
6 956 35
Schal.
Ssriaa amlB ,
500- 750
6 50-650
4 75- ? 25
..... ,, MM. M.
Su bU wählte EtjädrigM..
Gewöhnliche bii gute SizllZriz,
ute bUt gewShlt SchafßMMMM.
Ordinäre kU gute Schafe,
4 50- 5 50
9 50-415
StochnU
189-850
Zckk, per 100 Pfd.
. M .........
260- 400
FrSchted eLfe.
Früchte.
exfel 12.25 4.50 x Faß.
CranberrieS 7.50 v Fch.
Bananen 1.75 2.25 ! Sitiu 1 .25.
Citronen 43 504 50 ?.
Orangen $2.,ö Ul 8 ttfte.
Erdbeeren, 60c per Quart
0 trnül i.
Rothe Rüdm 2.i6 per Faß.
Gurken, l.f 0 per Dutzend.
Eelkry 20k bis 6 per Dutzend.
Kraut 18 iO per Tenne.
Salat 17c per Pfund.
Zwiebeln Rothe d weii, 1.00 615
$1 . xa Faß ; Spanische Zwiebeln tz 1.50
per Kiste.
Petersilie 15 Oc per Dutzd OcheZ.
toffeln-1,SZ per Faß;
Radiese 0e per Dutzd Lunche.
übkartosseln iraww X3XS : SaM.
rnore 1.752.7 z Jersey 2.00 Z.00
per Faß.
Ott, QXtt UU9 StfiSLtt
Wandler bezahle s,lged greifet
Frische Eier-2lc n Dutad.
kMn 7XC VLH 8. raz 12 18c,
Enten 8c, Gänse 8c.
VuU Kountry, 18c, Taer 32c,
Clgb85C
üs.
EnaroS erkaufipreifc Lmrortirte
vcheizer!Zfe 80c per ?fd ekhewis
vchweizerkäfe ISc, OUmrf una t Ci
14 z. Ne ork TScddar 14c, ewiewk
scher Limburger 13c, CtüL 15c,
eV0lae)ttttI OU$i
Irische R!ndfltisch-Ot?!i, Cfcw 71
7:; hiesige tiere et-8jc titln d
m bii 500 Vftad 7jcz iUfc, rZß 403
ö.Ä 550 Pfund 5je z hß lA UZ 20 Cftsj
c; Stier ordeniertel eic CZln tfa&tta
Zettel 11c, Rtd lOic, KsA
cder?itel c, Kuh Lorderokrtel 4Ze, Cs
btnterviertel 7c
ische Kalbfleisch li 11c. ttt
tel 15c, vordeonertel 8c.
Srische vchaffletsch Sümn fecr Cfxxb
12c ; Cchafc je; vchU ILcz kq,
16c.
OrttoQtzU CW10.
euza? und vchbck QxsEZX:
18-20 Pfund 141: 1 Psi I5tc: 10-1
Pfund 151 ; vette DuoXiUt t 318 Cte
6c; 15 Pfund 15c z 11 C?d 15c 2 10
Pfund 11c.
kalifornisch Cchtxlflt- Hl 8 Pfuxd 91c:
bis 1PfKd9.
vpeZ. .-CewqilÄ 8 13 10 C
t Durchschnitt. 174; 1 tt 14 Pfnx r
vurezsettt. 14
SedSrrte, RtedfUifch re
14c; kAssSn 12Q Sss. 1
och 16c.
vchma!j rwrcIl0Ä, lies S.
O-M Mez 9.Q-M1UC.
Nlt Cttced. 13 Kl JO xs
CtpMeUe Vchwean - .lütil
&OC9 Pig C25.00; Hart Zzs 18.00z ca
(9 20.00; Ciort Clwr S.a
18.00. "
dürfte veräucherts onttsurfi fc;
BtÄtffurter 8c; volog i Därme 7, e li
rs 5e.
Speck klar Seite, 80 kil 40 Vfuxd k
Durchschnitt, le; an Sett. 20 llt 80
Vsund, 12 je; Klare BeSlcl, 25 Bli SO Ufuxd
'Ne; IS biS ; fd.. 18; 14 li II ffusd,
14c; Ktae R2ck, 8 in M nd. 121e:
Sckexl bt, lPfd 12ic:ekk,,
b 9 Pfund. IZ:
FrühftückVpe IZlner eklgtNH red 20c
urählter SuE ured 20c, 57 fcx ts
Durchschnitt 17c z SbiS yfuxtz t Dch,
schnitt 18c; 10 i 18 ykd t rchfch,itt
le; 5 Pfund nn Durchschnitt, kSmsl, ISZe .
Pfund im Durchfchät, fchznsl. 13c.
rseerr,,
3dimap,li sffee,Ptfe:
veaShnl. biZ auter 10 12c: rf in
alUtx 14 16c ; Fane, 824 88c. Sold
ro 18 bii 22e. Java 2S-32c
I Yack?te z
vriofa 15.75. Lio ls.5. s, , on
anua 14.50, ZXLworth' 14 , Dile)
3a Bleib 18.00, knar Java BUnb
15-75, Ourica 15.75.
Luckn-Dominse 7.57 mtedn&.Ql
pnlverrfirter 5.42c; 0 plvrftrtn 5.47t,
fckur rssulirt 5.12c: Cc8el5.57(! is
feetto' 6.17c; Kidgenod B 4.92c; xk
l 4.82CZ emxtn N 4.77c i JdeÄ Ca
volde C 4.72c Otndfor Ctf! 4,68,
idgnvood 8 4.63c : gelier K52c: 15 eeb
t 4.37.
vfftg-l, (40 Cr. Test), a. -12 er
valloxe.
le5-2400 im Faß U : 1S00 trn Rui '
70: 1200 ist Sallfaß 4.50; 00 tzs Bai
isa
euy-Sc; Ctattöea gemisst 7c Ci
eer gemifcht ?ez Vanner ist 9c? ne
vnuon 11c; 31$. 2 kresm gemifcZt 10t,
Nüsse razil neu I: lli lc: midecü 1 1 .
Mandeln 18; roeiSschali d,! 19,.
Jord ÜZandcl 19c; PemeutZ 7c lik 7&
geröSete 8c; ngliscZe Wal, iZs.
vetrocknete Früchte Sessel, a htt em,
letrslknet, 7c ; Johannekdeer 8c k l gcz
litr 16e liS S5c; Rofixn, 1 5rcci, x
Pftd. 7c, roa 7zc, 4 ron 7t fea,
ftkie ?cl 8c. Saltforxia Ru5catll 7
CuUana zc, Knpttrte Cultana 11c m !2e,
California kprilofen 8c kiZ 12c
Ctlrfe Peatl. 84c. Vio CIo. 1 mx
8 Pfmrd Packete 5, Jtont, 1 fitd.
-ic
Rei5-olkla. opf. f t-ih. 3n 4
je, gebrochener, 3Z-4c.
0$Utl9$,
Och So. 2 rother 75ic. aus i ü
f, -32c von TtüJ)len ; Ro. 8 roLz 71s
Februa?,75c; Oagexweize 74:
Welfchkor No. 1 nein 451c : So. 2
vtiß 45c; No. 8 eeiUClc; o. 4 cdl
43: z 0.2 weiß tcmit 45;; So, 8
weiß gemischt (5;; Ro. 4 weiß tiy
44c; 5ka. 2 gelb 45e : 0. 8 ,B 44',
0. 4 ge 44c; 0. I ttSltZtt 43: l
Ro.8 aemifcht 43c; Ro. 4 rischt 42c 2
owe 40c.
vafer Sk,. 2 eißer S9Ic: Ha. 8 tstiUk
1 8c; Ro. 2 vemtfchta 9;; o, 8 tssüV
87C
v Sko. 1 motitz k17 50 : r.
s. IS 25.
Oon OskOrsn,.
Oelschkorn VakaufZvrets,: j, mm& Im
OLÄtUtt, 45-f0c.
vafer geschält 88 41c: , In Ktixn
812.C0 8 5.00 pa Xerati,
S8iHet erkauftpreise: 12.03814.03.
Twutyy ZKrlaufipreife t 18.00-21.10.
Otroh-Preise, je sach dem Cn d LsK
Ic, 7.50 9.50.
VSeretr.
Sewählter Timothy 2 2.50.
Ordinärer bis guter Timoth? 1,501,71
Rother Kleesamen 8.008.50.
Englischer leesamen 3.50.
lsyke leesamen 7.008.5
lsalfa Kleesamen 8.0010.00.
Weißer Kleesamen 8.00.
Fancy Kenwcky Llmgra 1.501.75.
laugraö in Chaff 75c
Englisches Bto!roJ 1,75
Orchard raö 1.40 15.
Red Top w Chaff 1.25-1,75,
Kaffer om 75c 1.00.
Binder Serrobr Same 1 1.00 l.tt.
OcißeS und gelbe Korn 1.0? Z.U.
Red Cob Snsilage 1.10 ISA.
9m Pea 1.7.
OUKt 51 .ZUbiStt..
ShttS.
Im
LnHracite, alle Größen. . 8.CC
PocahantoS, rauchlose, Lump......... LL
PocahontaS, rauchlose, Shoveled, Luuw 5.50
Pocahonta, rauchlose, Mine Nun..... 5.00
PocahontaS, rauchlose, Nut und Slack...3.7I
Sold Tint, Lump 5.2
SoldTint, Egg.. ..5.00
kanawha, Lump .......4.7
Kanaha, Rut 4J&
anawha, Slack........ 3L5
Pittsburg, Lump 4.75
Winifrede, Lump 4.75
Jackson, Lump ..........5.80
Jackson, Slack.,,,... ........,8.25
Hoöing Lalley, Lup .Lg
Ltnto, No. 4, Lump........................La
Linton, Egg L.50
BrazU, lock....... 4Jll
Fallwg Rock, Sannel.................
oloiburg............. ..... . 5.60
Jndiana Vlack
Indianapolis Browing Cfc.
W. Kohlsaat,? Spezlalkommissär der
zum Geschenk zu erhalten.
CsC iecz 1 C3f
M M .1K T ''s' :I -
von Havre nach New York. '
kltn Ccle.... .......lö
xvvaiM IM 4 '
ZerNeinerter Lok...... . .... .ß.u

xml | txt