OCR Interpretation


Indiana tribüne. (Indianapolis, Ind.) 1878-1907, February 01, 1907, Image 3

Image and text provided by Indiana State Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045241/1907-02-01/ed-1/seq-3/

What is OCR?


Thumbnail for 3

Jndiana Tribüne, 1. Febrnar 10074
3
WM
Jutermbau Zeit-Tabelle.
I. XL T. Syste.
KHnelle Durchzüge nach Fort Wayne.
Schnelle Durchzüge nach Marion.
Schnelle Durchzüge nach Peru.
Schnelle Durchzüge nach Logansport.
Schnelle Durchzüge nach Anderson.
Schnelle Durchzüge nach Muncie.
jjüge verlassen Indianapolis.
Runde & Marion Divtsi on.
Lawrence, Forrvill, Pendleton, ndnson,
Sotffofcm, Kuncu, Middletouin, lerandria,
unnnttville, Fairmount, Sa Etty, Ion
tc, Nsrien, Bluffttn und Union City.
4 00 m. 1 05 m.
5 V5 Im. 2 00 N.
6 00 33m. 3 05 Nm.
7 05 Vm. 4 00 Stm.
8 00 Snt. 5 00 Nm.
9 05 V. 5 05 Nm.
10 00 Sa. 6 00 Nm.
11 00 Vm. 7 05 Nm.
11 05 Vm. 9 05 Nm.
12 00 Rttgs. 11 30 Nm.
Limited.
oaansport & Veru Division
Garmel, NobleSville, Eicero, rcavia,
llsRta, Tioton, okomo, Salvefton.
Balten. LoaanSvort. Miami. Bunker fitsl.
Leru wtb Elsood.
5 00 Dm.
ö 45 Vm.
7 00 m.
7 45 Vm.
i 00 Vm.
f 45 Vm.
11 00 Lm.
11 45 Vm.
1 00 Nm.
1 45 Nm.
3 00 Nm.
3 45 Nm.
5 00 Nm.
5 45 Nm.
7 00 Nm.
S00NM.
11 30 Nm.
tenteb.
eue sveiielle Bedienung nach Ft. Wahne,
. rr - m-ll n. I
r Nachmittags, schnelle Fahrt nach Fort
Oaqne machend und mit den Schnellzügen
.ch Toledo. Detroit und Lima verbindend
s,ie auch in Toledo und Detroit mit den
BZS
rnren. Lerbinduna machend.
" " " l
Der Rarion Flyer, der Indianapolis um
ti Uhr Vorm. und ö Uhr Nachm. verläßt,
hält nur in Anderson, Alezandria, Summit.
, rt-n I
-t Crrtriafrrrt nnS sitaäftttnl
Sta ttn. '
UM bend.Zug nach Muncie.
11:30 dend-Zug naq Peru.
fflirt n ftnrt Reniamin fiatri
UM 6:45 Lm, 9)5 Vm, 11AS Vm, 15
-0" i-7 u - I
vn und 3:05 Nm.
eitere Information in der Office: Ter,
nal Sebäude. PhoneS: Neu. Main 6055;
llt, Vam 175, 1 Ring.
JlldianaMiS ck Eastern.
schnell. Züge laufen .nach Sreenfield.
.tghtttown. New an e. moge u?.
. - . m m r c iri . 1
mm r & 1 ax izmim na na i
STSiT ZfZZLz fttott ai
Schnellzügen, die nach .Sxringsield, Eolum
' ' ' ' 7 -r "
ins und allen centralen Punkten Oyu's
Kufen, Lerbindung'machend.
Send'Zug um 11:30 venss naq mgyrs
AON.
eitere Information in der Office : Ter
mal Gebäude. PhoneS : Reu, Main 6055
!t.Main 175, 1 Ring.
ZudianaVoliS & MartinSville.
ach Moresville. Bethanv Park, Vkar
lwSoille, Ind.
Erste ZorsenSr um 6:00 Uhr Morgen?.
emn von uzr morgens um
uqz xurcnc.
frnK t5? hrfrtffMt Me tnfmitBan
ewttsn um 9:00, 10.00 und 11S0 bentt.
Die 10:00 urar sSZrtnurbi soreöville.
Weitere Information in der Office: Ter
nal SebZude. PhoneS: Neu. Mam 06S ;
Jnoianapolls neuern rmium
Company.
Nach Avon. Danville und Zmischenftationen.
Erste Car verläßt Indianapolis um ö Nhr
tt2tSä;
vßtntet
Weitere Information in der Office : Ter
mmal Gebäude. Phones: Neu, Main 6055,
Alt, Main 175, 1 Ring.
Indianapolis Coal Tractisn Co.
Züze laufen stündlich von Indianapolis
nach Plawsiew on 6:00 Uhr VorgenS 611
70 Uhr WendS.
WendzJge um 9 und 11:20 Nhr bendS.
. mi - o.. reu .ixi
wv...i.ö.
4
Weitere Information in der Offi : Xw
mal Gebäude. PhoneS: Neu. Main 60:
!t, Main 175. 1 Ring.
JndiänapoliS S Nttthueftern.
Vchneü-Züge nach CrawfordSoiUe und La
fette laufm mt folgt: 6:00 Vm., 7:00
m.. 8:10 Vm.. 9:00 Vm., 10:10 Vm.. I0.4o
m m . t nr u m 1.AA Oft
Vm., 11:10 Lm., 12 Mittags, 1:00 Nm.,
:1S Nm., 4.25 Nm., 6:00 Nm., 7:10 Nm.,
S.00 Nm. und 11:15 Nm.
Züge, Welche um 10:45 Vm. und 4:25 Nm.
abfahren, find Durchzöge, nach CrawfordS
ville.
Der 11.15 Abends Zug' fährt mir bis
Frankfort.
Weitere Information in der Office: Ter
nnal Gebäude. PhoneS: Reu, Main 6055z
lt. Main 175, 1 Ring.
33 öXV U9t iorgens Sz 1 Whn k h.r k.k,,n ... h. Nerwand,-n
Wrn. Stoeif te5
SsllEI.
No. 202 Nord Noble Stte
fltntXU$ntUi.
aumcnschrauben
cmifi m-üf!tx stW.
Will Qll XUllllUllU DUl &UpUl UiUUiJiUUlJ
eines guten Bahnbetriebes ansetzen.
rtift hA ,.z 4.,,, m.r
svutitV vvu jivn outVijuyv. vuyui
ständig. Dieb eines werthvollen
deut Cleveland erhalt Nebenämtchen. Sonderbarer Selbst
mord emcs Greises. Das größte Bankhaus des
LaudeS.-Mehr Postaugcstellte verlaugt.
Neue Maßregel gegen
Bahnen.
Washington. D. S., 31.
Januar. Präsident Roosevelt hat einen
I neuen Plan in'S Auge gefaßt, um den
Eisenbahnbetrieb deS Lande zu re
geln; die Vorbereitungen zur wirkungs
vollen Durchführung desselben sollen in
den ttongreßferien getroffen werden,
und der nächste Kongreß wird sich mit
I W AfkftAM QTDikllHllttAM t44ff IltV
v"i ucilpttkii uoimu..,
Durchfübruna erforderliäz find, zu be
schästigm haben. ES handelt sich da
rum, die Kapitallftrung der lZlsenbah
nen seftzugellm, ferner dm wirklichen
Werth des Eigenthums und die Be
triebökoften, damit auf der Basis dieser
Information Lngemeffene Frachtsätze
und Passaaiertarlfe seftaesekt werden
können. Die zwischenstaatliche Ver
kehrökommission soll ermächtigt werden.
iU1 ntnrmnunn in sammeln und
rtc cg,,,k k.tMW wk. in hr Xrnto.
iin .lHiatl.il n. , .,.,
I "-I U ,
aou nans önjegen. Prasioeni oo,e
I . m m . m 9 V w
vett geoentt lerne vlesoezugl.q.n Jveen
tntm an die zwischenstaatliche Ver
hrSkommlsston gerichteten Schreiben
hl,n und ist zur Zeit mit dem
re - i, 5. vi. r.- rrx-.it.- t.uxüui
wnimuiic UUe cujuiüch or,:..
Später wird dieses Schreiben, respec
ve die darin niedergelegten Ideen.
h,m onnrtff, miitfimrttllA In l,ali
W M w I I W ff " w'
einer Botschaft, zugehkn.
Kollision von zwei Fracht
, ü a e N
rr ! - i .11 rT cv ra.l
iinunnaii, u,öi. ja, el
einer Kollision zweier Frachtzüge der
Una ?t0Xl Eisenbahn bet der Station
. ft m& von bker. wurden
v t.... k.. o..Tk
i jytmc wc kviwuiiiui juuio viitiy
ton Indianapolis und ttnor Wilson
gg EolumbuS. Ind.. aetöotet und die
Daniel Ehea und Samuel
Jnd,napltt.
CW.-C.-V . .j.fl X
.rgi. useroem riyiezien nvlq meyrrre
anoere ugoeoleniepe oer oeioen raqi
züae leichtere oder schwerere Verletzun
gen.
GeschworeneN'Kollegium
noch nicht vollständig.
N e w I o r k, 31. Jan. Sehr über.
raschend kam eS heute, als in dem sen
sattonellen Mordprozeß gegen dm jun
gen Millionär Harry Thaw wiederum
auSgeloosie Gtschworme, ohne
Fitzgerald nach Hause geschickt wurden.
Während des ganzen Tages wurden
dann wieder zwei weitere Geschworenen
gewonnen, so daß jetzt noch ein Ge
schivorener dem Kollegium der zwölf
efchonen einzuverleiben ist. Alle
Mitglieder der Thaw Familie waren
hgujg m Kriminalgericht erschienen, da
mn ötjjmmt erwartete, daß der
"- 3--- nch mm.
viger uslvosung oes Vesqniorenen
KolleaiUMS. mit der Verlesung dkS
AnklagematerialS beginnen würden.
Dieb eines werthvollen
PoftfackeS verhaftet.
S t. L o u i S. Mo., 31. Jan. Meh.
rere Post-Inspektoren verhasteten heute
den 2.? ?laürt alten PloTenii EndSleu
j-t--
I ..y... " "
,. rr... a,. . m.
' wonir, euen e
raubung der Poftanftalt in Cotter. Am
Morgen des 14. Januar wurde aus der
Postanstalt ein Sack gestohlen, de
L3000Baargeld und eine Anzahl werth
voller Juwelen enthielt. EndSley hatte
an bem Morgen ist und bei de
I
Postanstalt in Cotter aufgehalten und
er steht im Verdachte, den Diebftahl be
gangen zu haben, da er in letzter Zei
sehr viel Geld ausgegeben haben soll
Er soll den Poft.Jnspekioren ein Ge
ftändnkß abgelegt haben, wobei er den
Diebftahl drei anderen Personen in die
Schuhe schob.
Er.Prüsident Cleveland
erhält Nebenümtchen
N e v V o r k, 31. Jan. Ez.Prä
fident Grover Cleveland wurde heute in
einer Versammlung de5 Cxecutiv.Co
miteS zum Vorfitzenden deS Verbandes
der LebenSverstcherungS Präsidenten
von den Ver. Staaten erwählt. Seine
- .,, . nflifi n!(ft knN,
V4i.uku - i vuuw V, vv
Postsackes verhaftet. Ef'Präsi'
Wahl war einstimmig und hat er auch
fchon zugesagt, das Amt übernehmen
zu vollen.
Der Verband der LebenSverstche
rungS'Präfidenten deS Landes wurde
erst kürzlich organifirt und ist es die
Pflicht des neu.'rwählten Vorsitzenden
desselben, als Hauptar.salt bei Aus
zahlung streitiger LebenSverstcherungS
m.(. t.t a.t.ntxtt. ... e..- 1
uoiicen oei Qutn m eu aaiun zu iuh
c. frr.H.iAr.K niK ok nnst I
,u,t V"
Gehalt per Jahr für dieses kleine
Nebenämtchen beziehen.
Sonderbarer Selbstmord
eines Greises.
O l n e y v i l l e, R. I., 31. Jan.
Der 7ä jährige William McCann lud
eine alte MuZkete mit Rehposten, legte
die Waffe auf seinen Küchenheerd und
fnnrUU dnnn. ninlrt Na? d,? Mündun
-" ' d
fltzeno, den Tod ad. Schlieblich traf
bn die volle Ladung in'S Gesicht und
der Tod trat augenblicklich ein. AuS
den Umständen erkannte die grau M
Eann, welche durch den nall aus ei.
nem anoeren ijtmmtr yervttgeioal
& f I
wurde, daß ihr Gatte in seiner Stel
ung ausgeharrt hatte, bis der Kolben
des Gewehrs verbrannt und der Lauf
sich so erhitzt hatte, daß er sich entlud.
Ein Grund für den Akt der Selbftver
nichtung ist nicht bekannt.
Das größte Bankhaus
des Landes.
Chicago, 31. Jan. Cinschließ.
ich ihrer Sparkasse ist die First Natio,
nal Bank von Clztcago zur Zett anged
. . . .
ich die größte Bank in den Vereintsten
I
Staaten. In ihrem Bericht an den
Münzcomptroller werden Gesammtde- deS Ausweise eingefordert für ihren
.. cu. inj n7i k.U cv 1 ' -
Vui ... vv w.uuv,vix v
Naktona: Bank eparkemems uno
$35,745,636 der Sparkassen Abthet
ung angegeben. Vurä) bte Total-
itrnrn inrer Tlhrtnfen ftlQ 171 707.
....IAI Ql..ll.ait..i VI. r I
-r- - ' ' '
.W uu ju.ui.Mrnu uu,
Gebiet den ersten Rang, welches bisher
fcak uiAii a! ii iiu ui M, VI i
uuii uci yiuuoiiui jutu uuii au
Nork und von der National Bank of
ömn,in tmnrl unm
cniH ANi .....
umiui. tiiu utt ui i
n ibrem lebten Berickt S117 000 000
n lyrem iejn Veriazi i w,uuu,uuu,
die National Bank o Sommer
S113,000.000 Dtpoflten an.
Mehr Post angestellte
verlangt.
Washington. D. C.. 31.
Januar. In Folge der raschen Zu. Jamaica, mit dem Dampfer .Corinth- lischen Offizier gelesen, der dem Biß
nähme deS PoftdienfteS VeS)LandeS, die im Schlepptau an, der bei Grand Cay einer grünen Mamba zum Opfer gefal
hauptsächlich auf die Zunahme der Ge man gescheitert, aber gestern wieder len war. weil die Gegenmittel nicht so-
schafte zurückzuführen ist, hat sich der
. n(, . n in . ... -1
1. HülsS.Generalpoftmeifter, Hitchcock
genöthigt gesehen,' die zuständigen tto.
miteS beider Häuser deS Kongresses um
eine sofortige Bewilligung von,150.000
Dollars zur Bezahlung von 600 weite.
rf..i. cn o.ii ...
un im im ozn miaum ois zum
kommenden Juli anzugehen. ES kommt
von allen Theilen deS Landes. lnSbe
sondere auS Städten an der Küste d,S
r
.
eUUrn uzeana. Die läge von Post,
meistern, daß eö unmöglich ist, die
große Masse von Postsachen, speziell
solche zweiter Klasse, mit der gegenwär.
...n Zabl ,u b.;,..a.n
. . . mm Ml
v v r ' T' B I
Aux..j i ..ii r- ia.
..
'ds?r J!!i
dafür nöthigen Geldmittel
wui c b, cn,
cincncui rorrorn
Kongreß die
bewilligt hat.
Schnelle Prozessirung
eines Mörders.
C h i e a g o, 31. Januar. Joseph
Stanöka wurde heute von den Ge
schworenen der Ermordung seiner Frau,
die er vor etwa einem Jahre aus
Eifersucht durch einen Schuß getödtet
firt. IAiiIMa n.fitnfc.n ttK K..
fwttt, uu.vi U utivttt uilV VV1I WtUll'" " '
Richter zu vierzehn Jahren Zuchthaus durch Feuer zerstört. Neunzig Wag.
derurtheilt. Die Prozesflrung ging
auberordentlich schnell. Der Drok
begann heute Vormittag um 10 Uhr.
S5,nK, snt,? tnnr hni f.-
wmii. wimjivw
renen-ttollegium ausgeloost; um 4 Uhr
waren ae Zeugen vernommen unlx in
weniger als zwei Stunden füllten die
Geschmorenea das Vervikt auf schuldig,
m ... . n.k.it... i. iirimi..
WU UU U 44WIUf llil ItU.U
. h .
uuf Mii vukV
Voller Preis für Mtli-
t K r f a h r t e n.
Omaha, 5!tb., 31. Januar.
Die Union Vacinc und die Nortb
frK.Q.a.. VQ . . OJi 4 W. I
"',.tt.uvu , urr.grl,, un
MBunde3r(8i(runa bei der Beförderung
der Soldaten, welche sich auf dem Wee
nach den Philippinen bestnden, nach
Ean Francisco besondere Fahrpreis
Ermäßigungen zuzugestehen, worüber
I, ,
sich bei der Armee ziemlich sta,ke Unzu.
" I
friedenheit kundgiebt. Zu Tage trat
M.r. f?.k.,.. ... K.
diese Erscheinung bei der Otffnung der
. , ,
Offerten in Omaha für den Transport
von Truppen von Fort Robinson und
kort Russell nack San Francisco, in.
bem die Angebote beider Bahnen auf
den vollen reaulären ffabrvreiS lau
ieten.
Negers oldaten in die
Armeezurück.
Fort Ren o. Ind. Terr.. 31.
Januar. Präsident Roosevelt hat in
einem Schreiben angeordnet, daß die
9ThMlf rttlnn fflr hh yrtt,d,?,knn,ss,,n
"n- u
der entlassenen brei WtntrmQomnacinitni
p ä i i i ! T
vom 25. Infanterieregiment in die
Armee sofort Berückstchttgung finden
sollen, damit diese Soldaten zusammen
mit den übrigen Negerregimentern nach
d.Pb,vv,m g.snd. .rdm kn.
rr. t IK.fr v. i sxrm I
öii i xui
cnuuncnen egeriotvaien nur
if -ff on r.w -i . rt j I
Mann eine Applikation um Wiederein
ftellung in die Armee eingereicht und
..F. ... oa m, il
ivrnuu uuiv iiuv utit iiuMii rn
Betracht. Sie erklärten in dem Ge-
suche, daß sse an der BrownSviller
Schießaffaire unschuldig seien, daß fie
während des Aufruhrs in ihren Betten
lagen und schliefen und absolut nichts
davon wüßten.
' i
Allerlei kleine Depeschen.
31. Januar.
Rußland, das große Getreide
land, muß dieses Jahr Weizen aus den
Ver. Staaten beziehen.
Wm. 3L Brvan war aestern der
Ehrengast bei einem in Los Angeles,
Cal., von prominenten Demokraten ver-
n . I
anflalkeken Bankett.
CurrencvComptroller Ridgeley
1
hat von den Nationalbanken ?deS Lan.
siano um O. llnuur.
Bei Bristol. Va.. find bei einer
Sprengung an der South & Western
zg 4 italieniscke Arbeiter qiIöDIi!
v n. ri
uno eine itcnac omcBi oroen.
m hftt (Brn6rfmnrttm In
Agenv Countv. Va.. ist aeaen die
' - -w
cn..n-A5niÄ rr. rr-
UUMUlvr ;
'"? rkauss von unreiner
hoben worden.
J'kplz W01 ,n anvtlle. Aa..
...r... x m...
. , - .
m,,', " ,M w-
oacai neui, on einem iren xceaen
, ri . i. i . - . .
ewiger Cigarrettm den Walter B.
LarkSdale gestern erschossen zu haben.
- D.r Schl.dvdmds.. .mm'
viw
, & 1 2 i r . n
kam heute im Hasen von Kingston,
flott geworden war.
Beim Spielen erhängte der 14
Jghre alte Knabe Fred Banks sich heute
auf der Farm deS JameS Mason in der
Nähe von Princeton. Mo., als er seinen
Kameraden das Lynchen von Negern
. .
per onllQ zeigen woule.
König Edward und Königin
.
iiii i ii ii. ii ii ii i i ii ii ii luiiu iur iuiii um
a v. m t.t.
um, ori, ä. tuöium naai '-übhu
reisen und bis zum 9. Februar daselbst
bleiben. Diese Reise soll da? Francs,
Britische Bündniß stärken.
m,h w- f,.
3 Z S
" '
"
Uu Wn und o Sehn deckte die
tagelangen Arbeiten vieler Tausend
tag,iang, Arbeiten vieler Tausend
Personen auf dem Eisenbahnbette in
roenigen Stunden wieder zu.
srohm ffrtth. ?m ftt mi
ü fc V MM. WU. Hl
v.. rr wt na.xl O,..ir X
. 4 - , . .1
New York an und nabm im Hotel
üim uauiflici nustiai uuiu in
BreSltn als Frau Brooks Wohnung.
Sie wird wabrscheinliü bei Tbeater.
Dtreltor Hammerstein fingen.
Union Tractton Co
I in lökkkaaa murken
SnS verbrannten und der Schaden be
läust fi aus über t200. 000.
In seinem Testament hat der in
hr T4..rr hrffnrfcn Witnhar-
vvv vivw.. mi -
nator R. . Alger von Mtchigan sein
ganze aus Millionm Dollars belau
sende Vermögen seiner Frau vermacht.
mit Ausnahme von nur 20.000 die
I mrt,TiMiui.i..T. i. ?i
I MVtftt4,UlUllU&fci.pUUi. U.
,4. .
Yti.
Die flrfine 31Iarn0a.
vo Mx Heizdnss.
- -
(Schluß)
Fort! Und Nellie bliebe zurück, und
Paul würde kommen, ihr die Zeit zu
vertreiben, ihrem Singen zuzuhören.
mit ihr übe? das weite VelM zu ja
gen. Nein, sie wollte nicht fort, so
leicht sollte es ihnen nicht gemacht wer-
C V I P VT"t M
sie wome kämpfen um lyr ua.
kämpfen mit allen Mitteln. Vorgestern
, . (' ,.., K,h Ur sik
. V V V- V-V fV wv w - v
arme Kafferfrau erschlaqen. Sie war
noch am Mittag hier gewesen, um sich
Ratb weaen eines kranken Kindes zu
und te Mfa fptetym
dizin und allerlei für den Fall Noth
wendiges mitgegeben. Trotz des
drohenden Wetters hatte sie sich auf den
Heimweg gemacht, und dort drüben auf
dem kahlen Bergabyang hatte man sie
später gefunden. Warum hatte das
Schicksal s i e ereilt, deren Kinder
nach ihr vergebens nun rufen würden,
warum nicht Nellie. die doch auch
oxauft
oraufzen gewesen uno ourconafzr zurucr-
..mm. .a
y . ... .
lt lruven weoanken oeZ Zungen
Mädchens wurden plötzlich durch Jin-
nie. das zahme Aeffchen, unterbrochen.
das mit allen Zeichen großer Angst
f die Veranda zugeeilt kam und wie
SfSWV Ä
O I
böse Peter wieder hinter Dir ber?
. ' ' . . .
Peter war der arone Kater, oer aar
gern Imme für ihm angethanen Scha
bernack züchtigte. Aber die Katze war
nirgends zu sehen, und die Augen des
crt:..i.3 u, : er,,, ,.k S.
'"
n'acksten stand.' Marien folate seinen
Blicken und sprang mit einem leichten
Schreckensruf auf. Am Stamm hin-
! . "J10 cann neu jrocig cnuang
AI fAitm nrn fAithvnvf r9
glitt, kaum von dem Laubwerk in der
Farbe zu unterscheiden, eine grüne
Mamba, eine der gefährlichsten Schlan-
gen Südafrikas. Nicht viel mehr als
von Daumendicke und nur wenige Fuß
lang, ist es ihr leicht, selbst auf schwan-
ken Aesten oahmzumecben, dem Auge
fast nur durch die Bewegung kenntlich.
Das Aeffchen hielt sich noch nicht für
sicher genug und verschwand nun mit
weiten Sätzen im Hause, allein Marsen
stand wie angewurzelt. Dort im Ge-
SAten war der Küchenkaffer ie-
"
zgüder mit der Flinte. Aber sie stand
I "7 - - - " '
unbeweglich. Das Reptil blieb nun
m M V mm . tt
aus vem auversten .Zweig ncgen, oer
ZL rSJIS S
Hangematte leicht sich Niedersenkte. Wie
oft bat . sie. dort I eaeno. nack dem
Laubwerk geariffen. um die Matte in
eine leicht schaukelnde Bewegung zu
oings rncoi meyr. cn Piag yane
I Vifcii. I uuj m fu wuiwui
,. m.n:. r,".. : wfv,,f
men. l5be die drückende .sikk des ?a
Ses die Bewohner in das Innere des
r- r - r I ' v irr. r
all es lrieoen uno Aoenos, roenn
die Sonne über die Bergesgipfel ver
finken wollte, lag die Kousine gern in
dem bequemen Netz, lässig sich hin und
i c.. rjt....ss. ra,.jt : s.
v lttU""l.w w" U4LM
oder em Liebchen vor sich hm singend.
irnürb. rtt auck beute Abend wieder
i r
n-.sf,. Mi;? mtV snnft
nach dem Zweig greifen? ' Eine heiße
Blutwelle stieg ,n dem zungen Mad-
fn sie öffnete tet fiepen - at
i rr hrrrrftt f trrr f titf hrhrtt VJrtr
I fvv vMiv w.nvu u.m ywww vvv
nem erst batten sie von einem ena-
K
I uuiii uunui, iusvuiuiiu um
Sckienvulder hätte ibn retten können.
ehe das Gift in das Blut übergegangen
und durch den Korper geleitet worden
Trotzdem man noch alles ver-
L&& S
I """ wv, uiiiiivw,
war er verloren. Sie bat en seine Lei
den nur verlängert, bei Tagesanbruch.
so hiek es in der Leitung, kam das
i v
Ende.
n. m.fs;. n:..,:..
I U -,T 1111 JLL11 1L lUVLll AJ. ILUl 1UL1 3UIll H
auch heute aufsuchte? Die Schlange lag
unbeweglich. Wer nichts von ihrer
Anwesenheit wußte, hätte sie schwerlich
entdecken können, sie glich so sehr in
d Mzs.hdm gznM S-
1 au vcs auuirs. Italien lcnauic nura
der Nichtung, aus der die beiden Reiter
zurückkommen mußten, sie sah sie eben
zurückkommen mutzten, sie sah sie eben
in kn m einbiegen, der zum Wohn,
haus führte. Bald darauf hörte sie
and) die fröhlichen Stimmen der
rf . . M
nnhiiAmminnn ftrtrm 1 Mlftltt
I ;iutuvmiiinivni, " i
. m.rt:- rr.:- . s;. r?.
liuülicu lUUl Jicuic uuuu um vit vtut
nnb stritt die weniaen Stufen zur
Veranda herauf.
.Paul läßt grüßen sagte sie leicht
hin und warf Marien einige Blumen
Im oen vsoegooB, er yu.ic uuic ocu H
ein zu kommen, ist gleich weiter gerit
an Clark Straße ten." Sie hatte den Hut adgenom
heute Nachmittag men. Die leichte Abendbrise spielte
i Csnr itnS irtlfft in h
S
UiC
mb Marien schaute zu ihr au
IN
und ein heftiges Weh durchschnitt ihre
Seele, als sie sich im stillen mit ter vor
9 tolWNOCN OCrgU. Vic liu
i , j , rffttnbfl nh oruieienri 111
Me blüwd und tdfii mit tosig
Wanaen und alänzenden Auaen. Und
Vaul hatte die Zeit nicht mehr gehabt
sie aufzusuchen, nach ihrem Befinden
zu fragen, aber er hatte die Zeit ge-
V 1 ' .5 ' .4 ... tAm
funden. Mit lener zusammen zu seln.
ihr Stunden zu widmen, wahrend seine
Braut in Schmerz und Sehnsucht und
sie gestand es sich im Innern selbst
ein in Neid, in fruchtlosem Neid sich
verzehrte. Verstohlen wand:rte ihr
Blick nach dem Baum, die Schlange
hatte sich nicht bewegt.
So ein langer Ritt macht einen
müde," sagte Nellie und streckte und
reckte ihren etwas vollen Oberkörper,
dabei langsam die Stufen hinunterstei
end und auf die Hängematte zugchend.
Ihre Kousine verfolgle sie mit ihren
Augen, beobachtete gespannt jedz ihrr
Bewegungen, aber kein Wort kam über
die blutleeren Lippen. Wie schön ruht
man doch hier," sie hatte es sich in der
Matte bequem gemacht, aber wenn ich
einschlafen sollte. MarZen., weckst Du
mich, hörst Du? Ich habe eine große
Neuigkeit für Dich. Ach." rief sie nach
einigen Minuten, ich kann ja Paul
noch fehen. Er schaut hierher, er hat
mich erkannt. Jetzt winkt er mit dem
Hute, wo ist mein Taschentuch? Ach
hier ich hab's." Sie richtete sich
halb auf. griff nach dem Zweig und
hob den Arm, um ihm zuzuwinken
mit einem Schreckensschrei sank sie zu
rück. Droben bewegte sich kaum merk-
lich der Ast. eine grüne Linie schoß
höher am Stamm empor und ver-
schwand im Laubwerk.
Der Küchenkaffer schritt mit dem
Eemüsevorrath. den er sich geholt, dem
Hause zu, zwei Schwarze brachten mit
lauten Zurufen die Kühe zum Kraal,
sie hörte die Stimme des VaterS und
ihrer Brüder, doch Marjen regte sich
nicht, rief nicht um Hilfe. Nur sofort
angewandte Gegenmittel hatten ihn
retten können." wiederholte sie unauf-
hornch in Gedanken, bei Tagesan-
bruch kam das Ende." Mit geister
haftem Ausdruck, die mageren Hände
fest UM die Stuhllehne gekrampft,
starrte sie Nellie an. der daS Entsetzen
die Besinnung geraubt haben mußte
und die kostbaren Minuten gingen ver-
loren.
Mörderin!" Marien zuckte zusam-
men und sah scheu um sich. Wer hatte
es gesprochen? Es war niemand nahe,
und doch gellte es ihr jetzt wieder in den
Ohren: Mörderin! Verworfene, Du
kannst sie retten, noch ist es Zeit. Aber
Du willst ihren Tod. Du ladest einen
Mord Dir auf die Seele." Sie ver
suchte um Hilfe zu .rufen, aber die tro-
ckene Kehle konnte nur heisere Laute
ausstoßen. Sie erhob sich, aber die
zitternden Knie versagten ihr schier den
Dienst. Sie hatte am Rande des Ab
grundes gestanden jetzt hatte sie sich
wieder gefunden. Sie wollte nrcht ihre
Mörderin sein. Nur die rascheste Hilfe
konnte noch nutzen. War es bereits zu
spät? Mit taumelnden Schritten kam
sie zu den Stufen, da verließen sie ihre
Kräfte, erschöpft brach sie zusanlmen
Hat sie Dich auch so erschreckt, die
böse Schlange?" Nellies weiche Stim-
me ertönte neben ihr. komm, stutze
Dich auf mich, Liebchen, ich dringe
Dich auf Dein Lager zurück."
Nellie! Die Wunde! Ich will sie
aussaugen." keuchte Marjen in Todes
angst. Sonst bist Du verloren! Wo.
wo hat sie Dlch geblssen?"
Die Mamba? Nirgends, beruhige
Dich nur. Aber halb ohnmächtig war
ich vor Schnck. Dann hab' ich mäus-
chenstill gelegen, bis ich sicher war. ganz
r ! t. p r i . .e v
nazer. oan ne mm: meor aus oem
Zweig war und auf mich herunter-
fallen konnte.
Du bist nicht verletzi?"
Keine Spur. Schatz. Aber weißt
Du. es braucht niemand zu wissen,
daß wir beide beim bloßen Anblick
einer Giftschlange fast die Besinnung
verlieren. So was paßt absolut nicht
gut zu einer tüchtigen Kolonistenfrau,
wie ich doch auch eine werden will.
Ja, schaue mich nur groß an Marie
chen. komm her. Du sollst es zu aller
erst erfahren," und sie kniete bei dem
Sessel nieder, schlang den Arm um den
Hals ihrer Kousine und flüsterte ihr
in's Ohr: Heut: habe ich mich mit
Dick Fräser verlobt. Was sagst Du
dazu? Paul hat es zuwege gebracht,
und unser Hochzeitstag soll derselbe
sein. Ja? Drum sieh auch zu, daß
Du recht bald gesund wirst, schon mir
zuliebe."
D i e eifrig st en Schlan
g e n j ä g e r in den Ver. Staaten
sind die Neger, denen es besonders da
rum zu thun ist, sie lebendig zu fangen,
da es ihnen Vergnügen macht, sie in
der Gefangenschaft zu halten und zu
zähmen. Sie brechen jedoch dem Rep
til die Giftzähne nicht aus, und die
Folge davon ist, daß diele von ihnen
ihre Liebhaberei mit dem Leben büßen
müssen. .
Sine Gattenllga.
In Rom hat sich eine ganz neuartige
Liga gebildet, die den Namen Gat
tenliga" trägt und deren Mitglieder es
sich zur Aufgabe gemacht haken, dem
Unfuge der Belästigung anständiger
Damen durch Herren auf offener
Straße Enhalt zu thun. Veranlassung
zur Gründung dieser Liga gab der
Umstand, daß unlängst eine verheira
tbete Dame auö guter Gesellschaft aus
offener Straße von einem elegant aus
sehenden jungen Herrn in unerhörter
Weise, belästigt und insultirt wurde.
Zum Glücke kam gerade der Gatte je
ner Dame des Weges daher und ohne
sich lange zu besinnen, ertheilte er dem
Zudringlichen eine sehr eindringliche
Anstandslehre vermittelst seines Spa-'
zinstockes, den er mit entsprechendem
Nachdrucke auf den Rücken des jungen
Mannes 'niedersausen ließ.

xml | txt