OCR Interpretation


Der Nordstern. [volume] (St. Cloud, Minn.) 1874-1931, November 05, 1884, Image 8

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045350/1884-11-05/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

Gtadt und Umgegend.
Im Laufe dieser oder nächster Wo
che wird Herr Remer sich erlauben, un
f.-: geehrten Abonnenten in Stadt und
11" ßegend seine Aufwartung, behufs
(S iehung des Abonnent-Betrages,
achen. Wir bitten unsere Freunde
si uf diesen Besuch ein wenig vorzu
bereiten.
4
ikriekie-kie!
«T.—"•
R'nhard als Representant
des lttn Distrikts
erwählt.
Der Candida! der Temperenzler,
Colgrove geschlagen
'1. Pirz im 3. Commissär-Diftr.
wieder erwählt.
demokratische Ticket
Stearns Co. ergibt eine
Mehrheit von 1200
1400 ©timwen!
Bs
tn
-leibt „Iournal-Preß" mit
ifyrcn aufgestellten Tempe
renzler und Mucker-
Candidaten.
VUrj'r County Ticket, hat folgendes
('.i: itor—Baruey Voßberg.
tSouncv—2v. A. C. L. Ramsey
tfe |. nr wurden beide Candidaten ein
mm erwählt. Als Repräsentanten
,'*• i^latur: 1. Distrikt B. Reinhard
jtv «i. er Majorität von 341 Stimmen,
rgel eilten Gegeneandidaten Colgrove.
:'ä istrikt—D. E. Meyers.
:i istrikt—Caspar Capser.
-i. strikt—I. H. Bruce.
\'U* County-Commissionär wurde int
Tch'-ikt B. Pirj mit großer Majori
Vi er gewählt.
3: i: Berichte des 2. Distrikts liegen
v.vch nicht alle vor. Doch scheint
um», als ob Nich. KepperS mit ge
ujn- Majorität gegen George Kulzer
»*'e!t ist.
j— Am SamStag kurz vor Mittag
ich in Breen & goungS Steinbruch in
mf Rapids der Eisenbolzen am obe-
Ei.de der Hebemaschine, woran die
ilti taue befestigt sind und die Maschi
fi.l io unglücklich, daß ein 28jäHriger
.bfitit Namens Carlson und einande
^/amens Johnson von ihr getroffen
rde. Carlson erhielt tödtliche Ver
u:gm am Kopf und Rücken und starb
Montag, Johnson dagegen trug nur
bedeutende Schrammen davon.
Empire Laden.
Elrakr, Shawls und Dry
osds findet man in großer Aus
chl den niedrigsten Preisen,
»rwnen die solche Waaren ein
Hangen haben, finden es zu ih
|jn eigenen Interesse unsere
HMien zu besichtigen che sie
ß«Pvo einkaufen.
Fandel öc Nugent.
Das Wahlresultat.
Die uns bis zur Schluß der Redak
tion vorliegenden offictellen Wahlresul
täte sind wie folgt:
Für die Legislatur 1. Distrikt.
Reinhard. Tolgrove.
Brockway 83
Fair Häven 3
Lyuden 6
Le Sauk 30
St. Augusta 96
St. Cloud......... 14
St. Cloud Stadt—
Erste Ward 73
Zweite Ward 70
Dritte Ward 260
Vierte Ward 243
Total 949
Reinhard Majorität 341.
2.
37
103
78
32
25
13
161
•80
56
23
608
Meyers. Chisholm.
Crow River.. 15
22
Eden Lake... 56 34
Luxemburg...
Albany
29
Lake Henri).. 13
73
62
Maine Prtrie. 206 10
PayneSville.. 66 57
Nockville 41 36
Zwn 55 51
Capser. Schneider.
Albany 93 47
Collegeville .. 58 10
Holding 49
Krain 33 11
Munson 110 60
St. Joseph.. 88 50
St. Wennel 46
St. Marten.. 17
2. ist t.
Keppers.
Albany 8
Brockway 81
Holding öl
Kram 22
Le Sauk 38
St. Wendel 44
3
Külz er.
132
38
11
21
24
33
Pirz.
Eden Lake 15
Lake George 10
Lake Henry *8
Munson 151
St. Martin 91
Winter.
78
31
47
10
19
Herr Hub. Griebler errichtet vis
vis der Nordstern Office ein Gebäude
22X60 und beabsichtigt dann eine
Hardwaaren Geschäft verbunden mit
Klempner Werkstätte zu errichten.
Eine Anzahl ruchloser Burschen,
amusirten sich gestern Abend im unterem
Stedttheil durch Abreißen von Fenzen,
Pforten usw. Hoffentlich wird eS unser
Polizei gelingen, diesen habhaft zu wer
den itub ihnen eine kleine Abkühlung zu
geben.
Little Falls. Unser Nachbar-
Städtchen ist tn großer Aufregung, man
fand dort vor einigen Tagen den Leich
nam eines Manifs tn einem offnen
Brunnen, der schon ziemlich weit in Ver
wesung übergegangen war. Die aben
tcucrlichstcn Berichte sind darüber in
Umlauf. Dea wirkliche Sachverhalt
wird sich aber wohl so entpuppen. Der
Verunglückte, ein Jr!5nd°r, Mike Hol
land, Lnmbermann, hatte, wie die Un
ieriuchimg bereits festgestellt, am Abend,
wo er zuletzt lebend gesehen, einen ganz
gewaltigen Rausch. Bcim Versuche,
Wasser aus den Brunnen zu holen, wird
wohl dcu Kopf zu schwer n/worden sein
und ist er hinein gefallen und ertrunken.
Alle andern dort, circulirendeGerüchte,
über diesen Fall, find aus der Luft ge
griffen.
Am Sonnabend Abend legte in
Boyd's Laden Hierselbst eine Dame vom
Lande ihr Taschenbuch enthaltend $15
auf den Ladentisch und trat, um andere
Sachn^zn besehen, einigeSchritte zurück.
In denselben Augenblick, war euch schon
das Taschenbuch verschwunden und fiel
der Verdacht, dieses entwendet zu haben,
auf zwei, gerade imLaden sich befindende
Jnvidien, die schon früher wegen Dieb
stahl bestraft waren. Man rief Polizei
herbei, konnte jedoch nichts beweisen, nur
fand man besagtes Taschenbuch schließ
lich an der Ecke der Spencer'schen Apo
theke liegen.
In der vergangenen Samstag
Nacht, wurde von gewissenlosen Subjec
tender Versuch gemacht, den Damm bei
McClnre'S Mühle in Sank Centre zu
zerstören. Es wurde von den Halltm
ken eine Oeffnung von beträchtlicher
Weise in den Damm geschnitten, durckf
welche das Wasser mit rasender Schnel
ligkeit durchfloß. Der Anschlag miß
lang jedoch, da der Damm von .Grund
ans aus schweren Steinen erbaut ist.
Die Kathedrale Fair!
Die Fair wurde, wie nnsern Lesern
bekannt am Montag eröffnet, und am
Donnerstag geschlossen. Die Betheili
gung war besonders an den letzten Aben
den, eine recht lebhafte und alle Räume
des Opern-Hauses,durch eine Schaar Da
mm und Herren überfüllt. Der Glanz
Punkt und Jntressanteste der Fatr war
unstreitig der Donnerstag Abend, durch
die Wahl bei populärsten Herren, der
populärsten Hausfrau und der liebens
würdigsten jungen Dame.
a W a
Für den populärsten Batchelor (Puppe).
Ed. Wille 94
Alex. Beaiy 84
brachte ein $19.20,
Für den populärsten Herrn,
(goldbeknopften Stock)
C. F. MacDonald 712
Pater Stemper 119
W. P. Remer 71
John P. Hammerel 10
John A. Murphy 7
brachte ein *91.90.
Für die populärste und beste Haus
frau (silbernes Sevice).
Frau M. I. Nugeut 91
I. M. Rosenberger 46
Thoö. Foley 15
John Zapp 16
H. Beaupre 15
I. Leisen 4
brachte ein $18.50.
Für die liebenswürdigste junge Dame
(weiß seidener Shawl). Frl. Nellie
O'Brien von Ost-St. Cloud und Frl.
Kath. Schaeser brachte ein S^40.
Nachstehende Personen zogen Gegen
stände bei der Äerloosuug:
Sam Mackrell, ©arte Elles, Martin
Connelly, Reo. Buh, Mike Brommen
schenkel, Jac Schumacher, Henry Meller,
Mrs. W. Connelly, JameS MeGee, L.
Lindly, Ch. G. Wood, Mrs. M.J Nu
gent, I. McElroy, Frank Fandel, M.
Davis, M. E. Boylan, Joe Bolz, Jas.
McRath, A. M. Mearn, P. E. Kaiser,
ChaS. Schulten H. I. Rosenberger, Mrs.
P. RoakeS,Robert«Horan, Mr. MeGrant,
Moris Davis, Mrs. Willany, I. Rourk.
G. A. Luqnis, Michael Kindlee, L.Mayo,
Mrs. P. Roakes, Ed. Doerncr Cora
Arnold, Mary Schaefer, H. Wissing I.
C. Foley. I. M. Nugent, Barney Voß
berg, John Reinhard,Charles Emmerich,
Mrs. B. Rensken, Mrs. Robert Hör an,
M.Donnavan, Johu Schumacher Leu.
Morrison, Rudolph Huhn, Mike Bren
nan, Th. Droyer, Ellen Davts, Mrs. D.
I. Morrison, N. B. Junk, I. C. Munt«
bürg, B. Fehrenbacher, Hat. Casey, (£.
H. Thomas, Mrs. Brüggemann, John
Theis, Lizzie Orth, Julia Lynch, Mr
Snllivan, S. Brennan,A. Tschürnperlin,
Rudolph Griebler, M. Scherer, Wellie
Clarity, E. Farretl, Teresia Lieser, Mrs.
B.O'Brien, Mrs. I. A. Murphy James
Meagher.
Nachstehende Personen sind Inn
Haber von Ticket» mit gezogenen Num
merit:
Anna Theis, W. H. Moos, Joe Em
rnel, von Albany, Anna Plattes, Theo
boxe Johnsen, Munt, (THarle* Zapp,
Elizabeth Robbers, Frank Waggener,
Rosa Kaeter, Sophie Simon, Jos. Kind
ter, M. G. H. Overbeck, Leoaard Lieser,
Mary Hansen, Nie Plattes, Cath. Domi
nick, Lizzie Mvlitor, S. P. Brick, Cath.
May,Mrs. Huustiger, C. Kaerver, Ja
cob Trossen, Tillie Munzinger, Mrs.
DoiubroSki, Mrt. Hnnner, Geo. Betz
hold, B. Bentelle. Bamy Bambly, P.
Dombroski, Mary B. Lieser, John Do
minick, A»am Waggner, I. W. R. Ben
net,F. Enderle, Flora Hansen, Ellen
Boylav, M. Danoven, John Plattes,
John Dominick, Mary Banman, Jacob
Hohman, Nora Haberkorn, Minie Gru
ber, I. F. Edelbrock, Lena Garten Peter
Maus, Charles Ghom, I. F. Winslate,
Geo. Setzler, Wm. Beennar, Christian
Wirten, Rev. Ambrose O. S. B. Rev.
Stemper, MrS. Lambert, P. Munzin
ger, F. Fandel, W. Gallaha, Anna Bia«
ver, I. H. Roobber», Elisabeth Killiän
Jac^ Hohmann, darrte Griebler. M. S.
Elliott, Anna Plattes, Anita Galleger,
B. Hunnor, I. E. Hennemann, Bei?»
tum, L. Schwarz B. Voßberg. Nellie
O'Connor, R. Schwvrz, C.T. Lincoln,
Mary Wissing, I. B. Rosenberger, I.
M. Rosenberger, Ja?. F. Edelbrock, An
rne May, Mittitie Stine, Charles Zapp,
Anna KolleS, M. Majerus, F. Platten
berg, K. Bauler, M. Bauler, Katie
Schaefer, Mary Moos. Thoph. Hersch
back, Rev. Leo, O. S. B.,MaryMeyers,.
Joe Gans.
Der Netto-Betrag der Einnahmen be
lauft sich ans $2,229. Auf Ersuchen des
Hochw. Herrn Father Stemper statten
wir hiermtt den bei der Feier behnlsttch
gewesenen Personen, sowie den freigiebi
gen Besuchern, seinen herzlichsten Dank
ttb. .. "'X--
Hat Prügel bekommen. Unserm
armen Johnpee ist am Montag in Free
Port das „Eleetioneeren" schlecht bekom
men. Das Resultat seiner Bemühun
gen für Nie. Keppers trägt er im Ge
sicht. Er muß das Bett hüten, der
arme Johnpee.
Infolge bei Nichtvorhandensein
eines Quorum bei der Sitzung des
Stadtrath am Montag Abend wurde die
Sitzung auf Donnerstag anberaumt.
Die Office des Grand Central
Hotel war am Dienstag Abend gedrängt
voll Wißbegieriger. Der durch ver
schiedenen Depeschen auf den Gesichtern
Einzlener hervorgerufene Ausdruck war
ein ergötzliches Studium.
Am Montag Abend hielten die
hiesigen Republikaner im Opernhause ei
ne Massenversammlung ab.
Die Schlächter Firma Hunstiger
lUnd Co. hat das Retail Geschäft attsge^
geben und wird Herr Jos. Hunstiger
am hiesigen Vlatze das Geschäft im Gro
ßen weiter betreiben.
Im Laufe der am 1. November
beendeten Woche kamen im Staate Min
nesota 8 Bankerrote vor.
Am ersten November traten die
Winter-Raten des Manitoba Bahn in
Kraft.
Mit den Pslästererarbeiten in
Herrn Boyd's neuem Geschäftsgebäude
werden riesige Fortschritte gemacht. Al=
lein Anscheine nach wird es Herrn Boyd
gelingen das Gebäude so weit zu vollen
den, daß er vor Eintritt der Kälte seine
Waaren tn dasselbe verlegen kann.
Der Wetterclerk hatte während der
Wahl uns recht günstiges Wetter ge
schickt, welche» uustreitbar viel zu deren
ruhigen Verlauf beitrug.
Die demokratische Massenversamm
lung am Samstag Abend war sehr starki
besucht.
Empire Laden.
Grocerien sind immer frisch,
die besten Sorten von Kaffe und
Thee stets bei uns zu haben.
Fandel und Nugent.
Unten angefügt bringen wird den
Wortlaut der von Colgrove's Freunden
am Wahltage in diesem Distrikt ansge
streuten Placaten. Dieselben wurden in
der Office der „Jourual-Preß" gedruckt.
Mau möchte beim Anblick dieser Kunst
leistung wahrlich ausrufen: „Herr siehe
Dein Volk an, sie sind Sprache-Verdes
serer!" Salomon erscheine!
Lef vef-r fett Stimmest
Stimme für Farmer Colgrove aus der
einfachen uhrsache weil Er die Farmer
und ihre in treffen repräsentirt: Weil
Reinard dagen der Candidat der Rail
road Compani und des Elevator rings
ist. Bedenket das Reinhard uhnlaengst
Cömmissionar der Railroad Compani
war und in deisem Connth daß wegrech
für sie setelte. Er is ihr Mann und
wird durch sie nnterstüzt und im fall Er
folte--erwählt werden würde Er ohne
zweisel die intressen der Corporation hel
Ten befoerdern, werden die Farmer im
dritten district ihre eigenen intressen.
Wahrnemheit und sie beshützen oder wer
den sie sich von Mackdonald und consor
ten heittergeehen lassen.
SC3* Deises alles sollte jeder Far
mer wohl bedenken befor Er stimmt.
Empire Laden.
Fertige Kleider, Hltte, Kap
pen, Unterkleider, gestrickte J«7
ken-Sachen für Männer und
Knaben, beste Waaren und nie
drifte Preise.
Fandel Nuzent.
(Eingesandt).
a N 2 1 8 8 4
Lieber „Nordstern"!
Seit meinem letzten Bericht, hat sich
der Herbst in Winker verwandelt wir
haben 3uv Zeit ungefähr zwei Zoll
Schnee, czeben un5 jedoch der Hoffnung
hin, diesen noch vor Beginn des eigcntli
chen Winters wieder los zu werden.
In politischer Beziehung, wird Long
Pvairie, mcht viel Ausseyen erregen, al
les geht hier still zu, die niedrigen Ge
treide-Preise sind Schuld daran, denn
Niemand hat die, nöthige Courage um
einen Hokusspvkns zu machen.
Die Republikaner hier, haben ihren
Partei Sieg, durch verbrennen von einer
halben Dutzend OelFäßer und lange Re
'.den gefeiert, doch lassen diese jetzt auch die
Ohren hängen, denn ihr Sieg ist bei die
ser Wahl, sowohl für Präsident wie
Staat's Representanten sehr ungewiß
und unzweifelhaft— Nächstens mehr.
Ott
H.R.
Neue Anzeigen.
Wichtige Nachricht!
Wir habe« uns entschlossen, uns aus
schlißlich der Damen-Waaren Branche
zuzuwenden, und werden vom 5. No
vember
unseren gestimmten Vorrath
von Herren-Kleiderwaareu zum Kosten
preise verkaufen. Wir haben enorme
Auswahl von Herren-Ausstattungs
gegenstände, Hemden, Handschuhe und
Halstücher.
a 11 s.
St. Claud, Minn. 46—2
Billig su verkaufen
Ein junges Pferd mit Geschirr und
ein zweisitziger Springwagen, sehr billig
zu verkaufen. Nachzufragen bei
4 6 3 a
Empire Laden.
Wsllenes Garn sowie wollene
Hauben,^ Jacken, Handschuhe,
Unterkleider sowie
VV
allgemeinen, so billig wie sie nur
verkauft werben können.
Faudel Nugent.
Au verkaufen.
160Acre Land ^Meilen von Spring Hill.
120 im Town Zion.
160
168 St. Martin
160 Wakefield
80 Farming.
Obige« Land ist unter günstigen Bedin
gungen und gegen kleine Anzahlungen zn
verkaufen. Wegen Näheres wende man sich
an den Eigenthümer
a S
Toral), Minn. 45—4
sten Marktpreise.
pzmxai
I
Bargams in Mäntel!
Bargains in Shawls!
Bargains in BlanketS!
Ein Haus zu vermiethen wegen
Auskunft wende man sich an die Expedi
tion dieses Blattes.
Agent für Dampfschiffe.
Besorgt Fahrbillete nach intd von Lon
don, Liverpool, Glasgoiv, Bremen,
Hamburg, Antwerpen. Ldnst?rdam, Dub
lin und allen Plätzen Europa'« 45-1
i'V 4-v.
S Not).
5
Verkaufspreise:
W-izen No. 1 nri
otions im
3?uflu!av
3
Reifer
Welschkorn, ist 31 cl)reit
gcfcOalte-5
£tu p. Tonne
Timothy
Saif hfficS XXXX
(Par. P:oc.'b)
57
63
55
60
... Ar

.35
36
4-5 00
86-S
.. 2.00
... 2.36
ISO
84,08
olz, Eichen p. Cord
,, Maple p. Cord
Kartoffeln y. Bushel 20—25
fileic p. 100 Pfd
Tonue ffQ
Vtiddli'I-Z? p. 100 P-d
Tonne
Eicr v. Dutzend
TJt'fific Butter p. Pfun» 15—2»
Ir^inalj 12—.15
Schinke»
2
3
2
Corn
15.-».
,fiü6"er ..1
S a 3 N
.Weizen No. 1 hart
2
I 1 r-g
neu gemischt
7 2
2 Aug..
2 Sept.
2 weißer
2
xjafer
Werste
mmm
Prozent
ten Dry Goods uni
Notions, vom niedrig­
Bargains in Flanell!
Drp Goods und Notions
1
8-40
78

75
78
7t
40
,08
.35
,IW
,97
,4»
Preisen mit
ja
welchen Andere zu concuriren^nicht
wagen dürfen
I
Prozent Rabatt an alle Dry GoodK und NitionS
Setzler & Brueggemann.

xml | txt