OCR Interpretation


Tägliches Cincinnatier volksblatt. [volume] (Cincinnati [Ohio]) 1885-1919, January 17, 1910, Image 1

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045474/1910-01-17/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

III
1
'f?
I
'"nan *w--mrm
.w^^w6t*i*S• «"#5*-»- e ew»w»*,*ie »**•**«. *•«.,»
74. Aahrqanq.
Wetterbericht.
em
Austand-Telegraph.
gründliche Reform
Verlangen die Sozialifte«
in Preußen bezüglich
des Wahlrechts.
Zwei Häsen in der MandfchlMit
dem internationalen vanoet
eröffnet.
Sie yforlc öilT Jllihnf Jjumiös in Jkr*
(ia fiepenirleu JMioacn had'».
Hott* Don dem Jaadznze Theodore
Roosevelts in dem dnntelftM
Erdtheil.
England» Borgelm» i» Nicaragua
hat die donigeu AnterikaW»
vrl schnupft.
An.
Aus auter Quelle verlautet, daß die
Pforte Schritte gethan hat, um von
der Deutschen Bank die Herausgabe
V
I
An» de« Deutschen Reich.
e i n 3 0 a n u a i e u n w e e s e n e u n i e N o e n e i e
in ganz Preußen fanden am Sonntag! Minneliever enthält, sowie einesBruck
Versammlungen der 2,oziaItemotta= ftücké eines Liedes von Walther von
ten statt, in nxlchen auf die Wothiixn- Äogelwcide, der von 1165 bis
tögkeit der radikalen Reform des preu- 1230 lebte.
ßi'scken Babltedir-2 bingewiesen wurde. t?inn hohen Tribut der Anerken
Es wurden Beschlüsse angenommen, in nuna hat die Budg:t Kommission des
welchen ein allgemeines, direktes Reichstages dem Staatssekretär des
Wahlrecht und geheime Wahl verlangt Reichskolonialamte. Herrn Lernburg,
w u e n I n e i n a e i n u e s o i e i i e e a e n e
den nicht weniger als til derartige Kolonialpolitik des Staatssekretärs,'
Versammlungen am Sonntag abgthal» die bereits gute 7snichte getragen, ein-
Der Prozeß gegen d« genannten
Der Malchtnensieiger Heinrich Reuß
vnd der Schichtmeister Cpel. welche
fbfort nach ihrer Verhaftung bereits
''Angestanden, daß sie das Verbrechen
Das Schicksal des portucnefiWn
Handelsvertrages, welcher tm Reichs-:
.jag schon vor den Weihnachtsferien zu
Gen lebhaftesten Debatten führte, ist
n"r
«em neuerdings eine beträchtliche Ver«
liärkung etfjfhrtn. Namentlich be-
)aiipten die Jnieressenten der Textil-
W
#Unb
&fr
rt,.
smssuttoBsssasaBsam
I Bischöfe hätten ihre ^zfuqnine über.
schritten und Bit Lehrer durch Ueber.
^üt C^.o: Regen oder Schnee ffnbung eines von Ausfällen strotzen-
Montag und wahrscheinlich auch s Artikels beleidigt. Bischof Fritzen
am Dienstag gemäßigte Süd- und Erklärt, er habe lediglich die rdiai'dfc
Sudostwinde. und erzieherische Wicht deS Oberhir
ten gewahrt.
Beide sprechen sich indeß versöhn
lich aus UND meinen, wenn eine prin
jjipieile Einigung auch unmöglich sei,
so sei doch zu baffen, baß die PrariS,
wie zuvor, die Erhaltung des Segens
des religiösen Friedens ermöglichen
werde.
Nationale Blätter loben dt? Ent
schiedenheit des Statthalters und
sei schlimmer als in Frankreich, wo
wenigstens die Unterrichtsfreiheit an
erkannt werde.
Ein tost barer ^fttnd ift tm Staats
archiv zu Münster in Westfalen ge
macht worden. Es ist ein Pergament,
müthig ihre Zustimmung gegeben.
N e u e s a u s N i a a u a
Bluefields. 16. Jan. Die
Millionen durchzusetzen d« AbdU Kriegsschiff „ScnUa", das in Ruder kommt. Die einzige Hoffnung,
Aomrtj, der entthronte ^ultan. bek oer lGewässern von Nicaragua statio- (die ihnen bleibt, ift. daß es ihnen b,s
Aank depon,rt hat. I
unter
in
n0(6 imm ali
5* «eewt. «ee«tun»kmt Mm. Cbf*im «apitän SMfUu
jltT. 26".'"
TOoit Itabltn, hat ftm
1
Begangen, das Metallgeld vermauert
ONT
Zuchthaus
,m
00n 6(m am?t
.,
^der
Washingtoner
land und den Ver. Staaten beeinflus-stalten,
fen, indem die Amerikaner ihre Forde
rungen hochschraubten und gleichfalls
r.va rieten. daß ihnen gegenüber
Echwäche gezeigt werde.
Unter Hinweis auf die Ziffern über
jben gesteigerten Werth der Ausfuhr
Iifchtn Lehrer, dem Allgemeinen Deut
»sehen Lehrerverein beizutreten, tntftf*
.jfelt wurde, wird veröffentlicht Die
iHtrren haben einander je zwei Briese
»geschrieben. Beide behaupten ihren
»tsnPmntt. etefmm
„,
öon
tbnen je
"^"^"'XtrurPP-n
fitluw ««Wm. «--Millich t'M e", ernung oon in Stabt
Eisenindustrie, daß sie unter dem
lüertrage schwer würden leiden müssen.
Ziemlich allgemein wird der Vorwurf
«rhoben, daß bei einer zureichenden
sachverständigen Berathung der deut
schen Unterhändler es nicht möglich ge
Wesen wäre, einen solchen Vertrag ab«
zuschließen und dem Reichstag vorzu
egen.
Auscvuetzek UND oem «cicqsiag ovrzu- Dezember. Gelegentlich des vierten
legen. und letzten Jagdzuges, den Col. Roo
fevelt mit seinen Begleitern von Nai-
Die .Deutsche Tages-Zeitung" ver
langt Ablehnung des Vertrages. Das
n
Hauptorgan der Agrarier erklärt, die Gelegenheit
Qtgen 3
Zahl,
.Kalenderjahre wird von den Sljittern ten, war ein völlig ausgewachsenes
betont, saß dies die größte, je erlebte! Thier mit tiefschwarzer Mähne. Die
'Zunahme gewesen sei. Während der'Krieger itchenen sich dem Thier bis
Export ins Jahre 1908 einen Werth auf eine Entfernung von etwa LOFuß.
von 128 Millionen Dollars hatte er-1 worauf sie Halt machten. Die Zu*
reichte er im verflossenen Jahre einen scbauer, die sämmtlich beritten^ waren,
»solchen von rund 167 Millionen Dol- hielten sich in gemessener Entfernung,
lars. kamen jedoch nahe genug heran, um
je
Staat«! ««füWtt Stbg
-ifan:ii±)tn fitiraSfitiff
„Des ORoine«" eine ähnliche Crder mit
SBtzuq auf Bluefields erlassenbatte, so I wird man sich nach dem Resultat dzr
roirb darauf hingewiesen, Caß die 23er- morgigen Wahlen ein weit besseres
hältnific in beiden fällen gänzlich ver-: und klareres Bild machen können,
schieden sind. Als die Anordnung mit denn morgen finden in 31 Londoner
.(1 Bezug auf BluesieldS getroffen wurde, Wahlbezirken Wahlen statt und in -T7
«nd das Paplergeld^verbrannt batten, j,cjfan'^n s.ch im Umkreise von GO Mci- Bezirken in den Provinzen. Sollte es
Durden zu je vier ^ahertn Zuchthaus ^tn
üon
verurtheilt. ptn und infolgedessen wurde durch die! im Jahre 1006 in der Metropole er« i
Die Brüder Friedrich und Hermann Anordnung Niemand in Verlegenheit! oberten Sitze zu behaupten, so würden
Peuß erhielten wegen Beihnfe je i gesetzt. Anders verhält es sich in Grey- ihre Aussichten sich weit günstiger stel
Hahr Gefängniß. town, denn bort liegen bekanntlich die len, als sie eS jetzt sind.
Truppen der Regierung und infolge!Mandfchurische Häfe» «r-
^apitän Reisiger können
^t
tif
Anhänger Estradas nicht
L,fibe c9
^ib.t, beabsichtigt
Goch völlig ungewiß. Die Opposition ^era^Matuw falls oie Regierungs- Häfen von Hun-Chun und Lunchin-
a
Häupten die Jnieressenten der Texttl-' ^„den und dann hinter der Stadt ein 3«^. I
Lager zu beziehen, um ihr so die Zu
fuhr von Nahrungsmitteln abzuschnei
den.
._. robi aus unternahm, hatten die Jäger ..
auf
Annahme würde das Etniestäirbniß get Augenzeugen einer Löwenla^d zu einer Kontroverse bezuglich dn
tf »euren, baß Deutschland jeden Zoll* durch nur mit Speeren bewafsneieEin- Einwanderung der Koreaner nach
stieg fürchte. Solche Schwäche wür- geborene zu sein. Diese Eingeborenen.: Chientao und hierdurch wie durch die
de höchst ungünstig die
Verhandlungen betreffs eines neuen Stamme an und entsprachen der Auf- bung der Häsen, die ursprunglich am
Handelsabkommens zwischen Deutsch- jsorderung, eine Cöwen agD zu veran* II. Januar erfolgen sollte. Wie wichtig
auf das Bereitwilligste, da in! namentlich Hun-Chun fur den aus
ihrem Stamme jeder Krieger, dem e
gelingt, einen Löwen mit dem Speer 1 Thatsache, daß der Hafen neun Meilen
zur Strecke zu bringen, große Ehren nördlich von der Koreanischen Grenze,
und Auszeichnungen genießt und un- 3^ Meilen oberhalb der Mündung de»
tet Anderem berechtigt ist, an der ^Tumon Flusses und weniger als 100
Der Briefwechsel des Statthalters die Vorgänge ganz genau beobachten
jvon Elfaß-Lothringm. Grafen v. We-'zu können. Dreimal nahm der Löwe
bei, und ve» Straßburger Bischofs
Dr. Fritzen in dem mehrenvähnten
Streit, welcher durch das Verbot der
reichSlandischen Bifchöfe an die katho-
einen Anlauf, um durch den Kreis,
den die Eingeborenen um ihn gezogen,
zu durchbrechen, aber jedesmal hielt er
fast unmittelbar vor den 2beten an,
um schließlich doch den tübnenSprung
zu wagen. Von zehn Speren durch
bohrt, brach er dann blutend zusam
men, hatte jedoch noch Kraft genug,
einen der Eingeborenen niederzureißen
a«d |u zerfleische»,
,, 4-,
jx&J* Ä-'i. iH??*
#J?'WWWV*? ^VSZ^W^V
'X «i»**»*****#
iwy.a**'*
"^. "-1 .y
Kermit Roosevelt's Jagdglück fangt
an, fpriichtoörtlich zu werben. Wäh
rend Col. Roosevelt sich auf ein? n
Jagdzug mit Lord Delan«re befand,
ging Kermit mit K. B. Cole und sei
nen Dwnderobe Kriegern auf di? Jagd
und hatte das Glück, ein weibliche
Bongo sowie ein Junges dieser äußerst
seltenen Thiergattung zur Strecke zu
bringen. Ties? 2heire, find außeror
dentlich schwer zu jagen und soweit ist
es nur ein:m einzigen Weißen gelun
gen, allerdings auch nur mit Hilfe von
Eingeborenen, ein männliches Songo
zu schießen, (bitten Bürger von Nai
robi freute das Jagdglück des
jungen
stimmen der Hoffnung auf Erhaltung Mannes in dem Maße, daß er dem- «*_
des religiösen Friedens zu. Das hie-!selben ein männliches auâgetnachsentë |TUfWlfiofifengniGer fflPrfcra Pine Cop«
stge Centrumsorgan „Germania" aber! Bongo zum Geschenk machte, so daß i erl)öf|tli!Q Ban 10 ^ro-Piü fotÖem.
bekundet große Entrüstung. Das nun das Smithsonian Institute efne
Blatt nennt den Inhalt der statthat-j vollständige Familiengruppe Weser
terischen Schreiben eine schlimme Vor« Gattung besitzen wird. Es ist dieses
bedeutung für Die Katholiken des die einzige Gruppe, die in irgend einem
Reichslandes. Teutschlands „Furor Museum der Welt eriftirt.
Protestanticus" verlange mit Gewalt Butiaba, Uganda, 16. Januar.
eine Ablenkung von der Erinnerung Commander H. Hutchinson, der mil
an den Zusammensturz der Blockherr.! Roosevelt und dessen Begleitern In
lichkit. Die Briefe des Statthalters Rhino Camp war, ist hierher zuriickge
dedeuteten eine ftrieqèerfläruna an die kehrt. Seiner Versicherung nach hat j««../ i(wMI qr.f,r mertkuolles ^anb an
Kirche. Diese soll keinen Einfluß aus Col. Rooseveli die Strapazen der Rei
die Lehrerschaft und deren Thätigkeit. se vorzüglich iiErstanden. In Koba I Bcict^Nlgungolose lirrichei sen.
somit auf die Schule, besitzen. Das trafen sie um Mitternacht ein, aber! ..
trotz der späten Stunde waren alle! Bnndesreglernng pmpt wlyenschast-
weißen Elepbantenjäqet 'des Congo
^freiuaates versammelt, um sie will
kommen zu heißen. Unter diesen be*
fand sich auch der Eüenngenieur Ben
nett. der im December in die Gefan
genschaft der Eingeborenen gerathen
war. Nachdem er unsägliche Qualen
erlitten, war es ihm nach fünf Tagen
gelungen, seine Flucht zu bewerkstelli
gen.
Die englischen Parka»
e n s w e n
o n o n I a n u a a s e
sultat der gestrigen Wahlen bildet aV
lenthaltben da» einzige Gesprächs
thema und obfchon beide Seiten nach
Außen hin noch immer voller Zuver.
ficht auf den endgültigen Sieg erschei
nen. so lieat es doch klar zu Tage,
daß die Konservativen nicht daraus
Erklärung des Kapitän« Reisiger vom! rechnen können, daß ihre Partei ans
fönen Umständen zum Ende der Wahlen gelingen wird.
Greytown staltsinven dür- \tk Majorität der Liberalen zu
ie, welche in oer i ,r .mfHfii ^rrfrtfa- ringern und zwar in dem Maße, daß
die Liberalen im kommenden Parla
ment gezwungen sein werden, sich be
dingungslo» den Nationalisten zu fu
gen.
ö n e
..!W U'WS'*«. l-»m -?«.
der Zölle getroffen worsen ist. welche
an der mandschurisch koreanischen
Grenze erhoben werden sollen. Diese
Angelegenheit wird jedoch in Bälde
definitiv erledigt werben. Hun-Chun
und Lunchinchun sin) zivei der Ler
tragshäfen, die in demAbtommen vor
gesehen waren, das am 4. September
vorigen JabreS zwischen China und
I Japan abgeschlossen wurde und durch
welches der Chientao Grenzstreii bei-
Hoy's Farm in Sir- gelegt werden sollte. Kürzlich tont eS
gehörten dem Nandi- Tarisfrage^ verzögerte sich Die Frnge-
Spitze der Krieger zu ntarichiren. D:r ^Meilen von Wladiwostok gelegen ist.
.^Deutschlands nach Amerika im letzten Löwe, den die Eingeborenen aufspür- 23 0 n derWelt abgeschnitten
N o S n n e v N S 1 6 a
nuar. Das Kabel, welches den telegra
phischen V:rkehr zwischen den Mazda
lenen Inseln und dem Festlande ver
mittelt, ist gerissen und die Folge ist.
daß die Inseln nun von allem Ver-,
kehr mit dem Festlande bis zur Etöff* und »teilte für 'p
nung des Schiffsverkehrs im Früh-1 fchenkungen in Au
jähr abgeschnitten sind. In der Law
rence Bai ist das Eis so dick, daß der
Rkgierungsdampfer außer Stande ist
durchzukommen, um das Kabel zu re»
pariren.
A n e a a e s o e n
N a e z i s s 1 6 a n u a i e
Gattin des Richters Reber ist am
Sonntag laut ärztlichem Befunde in
Chamberlain's Sanatorium an Pel
feg* goßotäiA»

Oer­
Ueber *a§ endgültige Wablerge'hniß
Bluefields absolut keine Trup- i den Liberalen gelingen, die von ihnen
.Verau^iciiclint von der (iincimmti Poltsblatt Compagnie, 637 Vine Ttraße. zwischen K. und 7. Str., neben der öffelttl. Bibliothek.
Preis 2 Cents.
Cincinnati, Montaq, den 17. Januar 1910.
r»»—
Wichtige Konferenzen
Werden in dieser Woche
in der Bundeshauptstadt
abgehalteu werden.
Sie bezwecken die (Einführung
einheitlicher Gesene in
aU
leu
3tst«tcu.
Beschlüsse ie diesem Einne wird die
itetionalfonoctttion brr Gruben«
arbtiter Yassiren.
licht (xrpebition nörii drai süd
lichen Polannccr.
t.
CT., 16. Jan.
Vertreter aller Klassen und Volks-1
schichten aus alien The en des Landes!
nxrben morgen. D*nj: und Mitt
woch gelegentlich der Konferenz hier]
vrfammlt sein, welche ur.ter den Au-1
spizien der National ^federation
im Btlasco Theater pcti'indet. Diese
Konferenz bezweckt, eine Bewegung ins
Leben zu rufen, um e nlxitliche^ Ge
setze mit Bnug auf Hei: tb undSchei
dung. Kinderarbeit u Nahrungs
mittel in alien Staate: zu schaffen.
Zu gleicher Zeit wird t\-- auch die von
Präsident Tast einberv'- ne Konferenz
der Gouverneure aller Staaten abge
halten, in welcher über Mittel und
Wege zu in Schutze der .Hefouuen des
Landes txretliidbiagt v rten soll.
Es werden iu dieser V onierenz et.va
IM Cbouoerncure e^m rtet., 3Jioraen
Abend findet zu iSfcrti oer ©ouver-
neure ein Empfang in der Residenz
von Frl. Mabel Bcardman statt.
Diensteg Abend iü ein Diner bei Iol'N
Hays Hammond, irorauf dann :ie
Gouverneure dem Empfcina des Rich
tertoOegiums im Weißen Haufe bei»
wohnm werden und am Mittwoch fin
det ihnen zu Ehren eiw Diner itnBei
ßen Hause statt.
y s e i ö s e K a n k e i
Gatte, als er aufwarte, daß baé Baby
Leadville, Colo., 16. Januar
Louis, Mo.,
1
„,r
i£L-
•ti ,m.-n
4 i y u i u a o I i i Po.
a e e e a n
W a s i n o n 6 I a n
Eine wissenschaftliche Erpedition in's
südliche Polarmeer plantSekretär Na
gel vom Departement für Handel und
Arbeiterangelegenheiten. Sollte die
Absendung der Erpedition beschlossen
werden, so wird sie auf dem der Fi
scherei Kommission gehörigen Dam
pfer „Albatros/' abgehen. Die Anre
gung zu diesem Projekt gab Henry F.
Csborn, der Präsident des Amerikani
schen Naturhisiorischen Museums in
New Uork. Wie Herr Csborn versi
chert, hat er kürzlich aus zuverlässiger
Quelle erfahren, daß auf entlegenen
Inseln im südlichen Polarmeer See
hunde in so großer Zahl eristiren, daß
die Jagd auf sie sich sehr lohnend er
weisen dürfte. Ferner wird seit meh
reren Jahren die Walsischjagd dort
ebenfalls mit bedeutendem Erfolge be
trieben. Dann soll es dort auch noch
sehr viele See-Elephanten geben.
O e e E i s e n a n
e a a i s a 1 6 a n
Ein Passagier büßte sein Leben ein,
ein Bremser trug tödtliche Verletzun
gen davon und neun andere Personen
wurden mehr oder minder schwer ver
letzt, als heute Morgen in Keystone,
2~J Meilen westlich von hier gelegen,
zwei Züge der Ehicago, Milwaukee
urtd St. Paul Bahn ineinander fuh
ren. Der westlich fahrende Coerland
Limited und ein östlich fahrender
Schnellzug sollten einander in Key
stone passieren, aber der östlich fahren
^ug konnte nicht auf das Seiten-
i s u a 1 6 a n u a i e n e e i n e s w e e V e
Nachdem sie drei UND einen halbenMo-: Atzungen davon. Ter Todte ist der
nat absolut bewustlos gewesen vi, Passagierzuges Carl E.
starb am Sonntag Frau Kate Men- ^j^een
tag Nachmittag in unmittelbarer Nähe C' ?-J. -^rjf
au3 @a!
delcsohn hier im ^.^'pital. In Der wurden: H. I. Brown. Memphis
Nacht des 30. Selber entdeckte ihr ^r#t-tn
aus dem Bett gefallen wat, mährenö ^trron^ Memphis F. Felder, Cleve­
die Frau wie todt im Bett tag. Seit
bem ist bi: Frau tvp, aller Beinühun,
gen nicht wieder u sich ^gekommen.
Man nimmt an, dev. der Schreck, als
das Kind aus dem ^ett fiel, die Frau
derartig affizirte, daß sie völlig ge
lähmt würbe. Die Aerzte werden
morgen eine Auwpsie an de? Ättche
vornehmen.
16. Januar.
Art., machte heute einer Versamm
lung der sogenannten Brotherhood
Welfare Association, deren Präsident
der exzentrische Millionär JameS E.
«»di'»-» Handel ist. «teilt aus btt Sr'liins "ist« 'liw »on PwÄt "U
""Äw"tC
Landes zum Ge-
den Arbeitslosen
sehent machen trolle. Seiner Versiche
rung nach ist das i'and $100 den
Acker werth. Die Beamten der Brü
derschaft werden bims Anerbieten in
Erwegung ziehen, und aller Wahr
scheinlichieit noch annehmen. JactsonS
Jbee ist, das Lar.b an 400 Arbeits
lose zu vertheilen, sodaß jeder 10 Acker
erhalt. Jackson, der im 75. Jahre
will alles öffentliche Land nach
tt witm Sanft.
-t 3t. Louis und ver-
2nttU(
Iiam $an
Hannibal, Mo. Wil-
^far Pittsburg Alfred
NewLondon, Conn, 16. Jtm.
Auf grausige Weife machte heute Wil
liam Bennett seinem Leben ein Ende.
Er steckte drei Dynamitpatronen in sei-
Infolge der Enta'eisung eines^Güter-1 Hemdenbusen, steckt« ^anit die
zuges der Colorado Midland Bahn Lunte an und wurde wenige bekunden
beim Busk Tunnel wurden vier Per»! Uaitr vuchnaolich in ^jucke zerrten,
sonen getödtet und drei Personen ver- Äm vorigen Freitag gab Bennett 1 einer
letzt.
E i n e u n e
o s e n
A e i s-
Gattin einen Blumenstrauß mit der
Bemerkung: „Bis Montag wirst Du
wissen, was Du damit zu thun hast."
Als ihm dann seine Frau kein Geld ge
ben wollte gab er aus sie mehrere
chüsse ab, die
I
«ngabc naö neun ^nlcttinber,'I1» führtt bann alter
aber bencit will er absolut nichts hin*
terlassen, da sie in feiner Weise an
dem Erwerb seines Reichthums be
theiügt waren. Jacksons Anerbieten
wurde in einer Versammlung von et
loa 200 Personen, meist professio
nellen Landstreickern gemacht, die,
während sie der Rede Jackson's lausch
ten, große Quantitäten Kaffee und
Butterbrod« verkilzten, die How gelie-
jedoch fehlgingen,
er verhaftet, jeooch
Daraufhin wurde
gefetzt. Benneit erhielt vor mehreren
400U Jahren einen furchtbaren Schlag auf
steegeitört, lodcß er nach einer Anstalt
gebracht werben mußte, aus der er erst
vor kurzer Zeit entlassen worden war.
u v e s u e i n W i n u n
e e n
LoS Angeles, 16.Jan. Trotz
Wind und Regen wurden heute wieder
großartige Leistungen von den Aviati
I
es rfU leine::: ZujinaiiCMK't?
Paulhan versuchte dann denRekord für
Schnellfliegen zu schlagen, was ihm je
doch mißlang, denn er machte einen Lap
in 2,38 3/5, während (Surtiß' Rekord
2,12 ist. Roy Knabenschuhe und
LincolnBeachey versuchten vergeblich in
ihrem lenkbaren Luftballon gegen den
Winv anzukämpfen und stellten schließ
lich ihre Flugversuche ein. Paulhan
machte ganz zuletzt noch eine Fahrt mit
zwei Passagieren, nämlich mit zweien
seiner Mechaniker, und stieg dann auch
noch mit dem New Uorker Luftschiffer
Clifford B. Harmon alsPassagier auf.
Heute will Paulhan versuchen sich beim
Distanzfliegen den MicheUn-Becher zu
erringen.
o e s A e
Cleveland, D., 16. Jan. Im
Alter von 100 Jahren starb hier heute
Eleanor Williams, die früher Kinder
mädchen in der Familie von John D.
Rockefeller sowie in der seines Schwa
gers W. C. Rudd gewesen war. Sie
war aus England gebürtig und seit ei
nem halben Jahrhundert hier ansässig.
S e n s a i o n e e s u i
u n e n
A a n y N 1 6 a n S e n
sationelle Enthüllungen, die ohne Fra
ge eine Untersuchung durch die Groß
geschworenen zur Folge haben werden,
stehen in Verbindung mit Den Bemü
hungen des Staats-Versicherungs De
partements die Aktiva der Peoples
Mutual Life Insurance Co. von Sy
racuse zu übernehmen, bevor. Super-
.. intendent des Versicherungswesens,
geleife fahren, weil^dort ein Güterzug jjotchtiß, behauptet, daß acht der neun
ihm die Weiche verstellte. ^Jnfolgedes-^ Direktoren der Gesellschaft bedeutende schlüge passirt werben, die eine Lohn
sen fuhr der Zug an der Station vor- i Geldsummen dafür erhalten haben..! erhöbung der Grubenarbeiter, soweit
bei und wollte rückwärts fahrend in sjx fließen, daß die Kontrolle über I die Weichkohlenproduktion in Betracht
das Seitengeleise einbiegen, als der $jc Gesellschaft in andere Hände über-! kommt, von zehn Prozent vorsehen.
Qverland Zug mit einer Geschwinvig Ferner behauptet er, daß ein In verschiedenen Weichtohlengevieteir
feit von^25 Meilen heranbrauste und 2l)eil dieser Bestechungssummen, die
in den Schnellzug hineinfuhr. Beide angeblich von dem Käufer John Tevis
Lokomotiven wurden völlig bemolirt, i
in
ebenso der Gepäckwagen und der Post-1 Gouverneur White vertheilt worden
waggcn des Erpreß,uges. Der Lokv ^}n f0Q, ^hitc hat bereits als Diret
motivführer brachte 'ich rechtzeitig' der Ersten National Bank in Svra
durch Abspringen in Sicherheit. Auf
der Stelle tobt blieb Frau LoutfeZee i ^langten durch diese Bank zur Aus
von Cleveland, Tex., und todtludeVer i ^iung. Wie im StaatS-Versiche
rungs-Departement erklärt wurde, ist
letzungen trug der Bremser Ralph
Morrow von Marion, Ja., davon.
Außerdem wurden noch neun Personen
verletzt.
V e n n i s v o e Z v k o
i s i o n.
i n k n e y ville, III., 16. Jan.
Bei einer Kollision zwischen dem nack
St. Louis fahrenden Memphis—St.
Louis Special der Illinois Central
bahn und einem Güterzuge, die 2onn-
Louisville, ftn.. tarnen, durch Vize
cu
ft resignirt. Die fraglichen Gelder
U e e s w e u n e
e
o u i s v i e K y 1 6 a n
Durch das andauernde Steigen des
U
von Pickneyviliee ftaufanb, wurde eine 1 9e®^cn und die Ei
Perfon qetöbtet und zehn Personen gtntbumer Der zahllosen Barken und
1
°s
lonstigen Fahrzeuge hegen fur die Si
cherheit ihres Eigenthums die i'chlimm-
ften Befürchtungen. In der am Fluß
gelegenen Vorstadt Shippingport hat
der Auszug der Bewohner bereits be
gönnen, wennschon laut den hier einge
troftenen Nachrichten aus den strom
aufwärts gelegenen Städten der Fluh
bort fällt und man hieraus die Hoff
nung s*opftn kann, daß es mit Dem
Hochwasser nicht gar so schlimm werden
dürfte. Was die Schiffseigentbümer
am meisten befürchten, ist der Beginn
des Eisganges, wenn die gewaltige
Eismassè, die sich gerade unterhalb von
Louisville bis nach Wolf Creek, eine
Entfernung von 65 Meilen, erstreckt,
losbricht. Sollte, was befürchtet wirb,
diese Rieseneismasse urplötzlich bersten
und sich in Bewegung setzen, so würbe
ein gewaltiger Schaden angerichtet
werden, da die Eisschollen alle Fahr
zeuge einfach mit wegreißen oder auf's
Land werfen würden. Wie es heißt,
werden im Laufe des morgigen Tages
Schiffseigenthümer sich an das Bun
des.Jngenieurs-Departement toendv»
und um eine Sprengung der Eisdeâ
vermittelst Dynamit nachfuckzen, damit
der Eisgang in normaler Weife vor sich
gegen Bürgschaft wieder auf freienFuß i geht. Der Fluß stand heute auf 27
tern auf dem Flugfelde geboten und
namentlich Curtiß und Louis Paulhan
j""*, *"«'6 W». I'd'
•sufjt Er bat sei-i starter Wind lvehte. bis zu einer Hohe
I
^nd hochu waghalnge
Evolutionen
mit seiner Maschine aus, um feine Vor
führungen mit einer elegant geflogenen
Ziffer acht abzuschließen. Paulhan
stieg bis zu einer Höhe von 512 Fuß
auf und vollführte gleichfalls allerhand
Kurven. Später veranstalteten Curtiß
Paulhan und Charles K. Hamilton em
We'.tfüegen. Die Maschinen flogen
fortwährend über unb untereinander
â«A itae
ti ist.
Fuß 6 Zoll, genau sechs Zoll unter der
Gefahrlinie. Er steigt gegenwärtig
einen halben Zoll in der Slunde, aber
man hofft, daß er gegen Morgen sta
tionar werden wird.
i u n e n e o
a i i e o n n 1 6 a n
Von ihrem Gatten, mit dem sie sicherst
am Freitag in Hartford. Conn., verheb
rathet hatte, unb einem anderen Manne
wurde Frau Annie Brooks am Sams
tag Abend mit einem Knüppel auf den
Kop', geschlagen und als sie daraufhin
das Bewußtsein verlor, in einen Brun
nen geworfen. Glücklicherweise kam sie
bei dem Sturz wieber zu nH M^es ge
lang ihr, eine im Brünnl, befindliche
Röhre zu packen und sich während der
ein nohul Buadti, Bchsidtn in VerbÄS«A MW
M^WMWMMWWU'M?«NMWW
Mett
No. 14.
ter Klees, ein Polizeirichter von Au»
rora, III., der für den schwersten
Mann der Welt galt, ist heute gestor-
den. Klees wog 595Ptb. und war sechs
Fuß drei Zoll groß. Als Bahrtuchträ
ger sind zehn Der stärksten Mäaa«
von Aurora ausgewählt worden.
e K a s e e n e n
e n w u m.
A a n a a 1 7 a n u a A n
Dienstag wird hier die erste National
konferenz für das Studium und die
Vernichtung des Hakenwurms in
Sitzung treten. Derselben werden drei
Mitglieder der Rockefeller Kommis
fion zur Bekämpfung dieser Krankheit
sowie über 200 Aerzte, Lebensversiche
rungsagenten und Vertreter von kom*
merztelien und Bürger-Vereinigungen
beiwohnen. Der Hauptzweck der Kon
vention, die zwei Tage währt, wird die
Bildung der „Southern Health Confe
rence" fein. Der Hauptrdener wird
Dr. Charles W. Stiles vom Gesund
heitsbepartenient in Washington sein,
der ein Mitglied der Kommission ist,
welchen den Fonds in der Höhe einer
Million Dollars verwaltet, den Rocke
feller zur Bekämpfung der Hat««-»
wurm-Krankheit geschenkt hat.
K o e n e v e a n e n
o n e ö u n
I n i a n a o i s I n 1 6
Januar. In der Jahrestonvention
der United Mine Workers of Amerika,
die am Dienstag hier ihren Anfang
nimmt und etwa elf Tage währen
dürfte, werden, wie verlautet, Be-
wollen die Arbeiter allerdings eine
Lohnerhöhung von 20 Prozent haben,
aber wie von maßgebender Seite ver
sichert wird, wird die Konvention
nicht über zehn Prozent hinausgehen.
Tie Kontrakte in den Weichkohlenge
bieten oer folgenden Staaten laufen
am 31. Marz des Jahres ab und sol
len dann zu einer erhöhten Lohnskala
erneuert werden: Pennsylvanien, Weft
der Staatsanwalt G. H. Bond von Virginia, Ohio, Indiana, Michigan,
Onendaga bereits von allen Einzelhei
ten in Kenntniß gesetzt worden und
wirb heute die ganze Angelegenheit den
Großgeschworenen unterbreiten.
Illinois, Kentucky, Missouri, ^owa,
Kansas, Arkansas/ Oklahoma und
Teras. Ferner laufen während des
Jahres noch die Kontrakte in Ten
nessee, Wyoming, Montana, Colorado
unb Washington ab und in sämmtli
chen Staaten wirb eine gleichförmig:
Lohnerhöhung gefordert werden. Auf
den 1. Februar ist bereits eine Konfe
renz der Vertreter der Grubenarbeiter
und der Grubenbesitzer von Ohio, In
biana und dem westlichen Theil von
Pennsylvanien nach Toledo. O., ein
berufen worden, um eine Einigung
bezüglich der neuen Kontratte zu tref
fen.
N e e e n
e a v i e a 1 6 a n u a
Walter Buttrat), der 22 Jahre alte
Sohn von Rev. Alonzo Buttray, und
der zwei Jahre jüngere Norman
Blackeslee drangen am Scimstag zu
später Stunde in den Laden und das
Postamt in Geneva und zwangen den
Eigenthümer John Brooks mit vorge
haltenen Revolvern» ihnen. $30 zu ge*
ben. Ein Aufgebot von Farmern fetzt?
den jugendlichen DesperaboS nach und
erwischte sie auch sehr bald.
chiffe a ach richten»
Abgeg.: .St. Loitti" nach South
ampton.
a i o e A n e k e i n
von Bremen.
i v e o o A n e k a
pian" von St. John, N. B.
Abgeg.: „Saxonia" nach New g)ork.
S o u a o n A n e k o
men: „New Uork" von New Kork.
Abgeg.: .Minneapolis" nach New
Dort.
u e e n s o w n A e e
tic" nach New Uork.
o e a A e N o a
nach Nttv $crt.
Duell mit Messeru.
Nacht festzuhalten, bis sie am Morgen No. 728 West 4. Straße geriet denk
en!
deckt und gerettet wurde. Ihre Füße
sind jedoch erfroren und werden am
putirt werden müssen. Von dem
Gatten und dessen Spießgesellen fehlt
jede Spur. Beide haben den Koffer
der Frau, der ihre gesammten Ersbar
nisse im Betrage von $700 enthielt,
nach Springfield schicken lassen unb
die hiesige Polizei hat sich mit den Vor­
stern Abend an der
6.
in Streit und bearbeiteten sich gegen»
seitig mit ihren Messern. Cooper tri#,
mehrere Schnittwunden im Gesicht da
von, während Hoy Schnittwunden am
Kopse erlitt. Beide Kombattant«
wurden nack dem Hospitale gebracht
und werben f"ch später im PolizeizeriM
unter entsprechenden Anklagen zu v?r
antworten haben.

*e6*!j" l'n. ®if» °°n tut anfälliiie«
mm 'JloDfnitttroo* out dkl Baff« i
170 an der
N a i e n v o n S o o
v e S a v z u
N a i o i i i s O s A i k a 1 1
e k i n 1 6 a n i n a a i e
Inland- Telegraph.
«. H. Jackson von Piggott, Art., e»
Freund der Arteüslosen,
W i i e K n e e n z
W a s i n o n,
Z u e n e i s u n
George M. Jacken, von Piggott,
land: C. Rinaldo, Columbus, O. I.
R. Ward, Memphis R. H. Wilson,
Memphis: H. H. Pope, East St.
Louis und Frl. T. H. McKenzie, Lu
lu, Miff.
a u s i e o
i a o I I I 1 6 a n u a e
N e w o k 1 6 a n A n e k
„Philadelphia" von Southampton
„2a Tourraine" von Havre.
Abgeg.: „Victorian" nach Boston.
i a a A n e k a
burg" von New Dork.
Die Neger Louis Hon von No. 571
Carlisle Avenue unb Allen Cooper von
und Smith Sti»

xml | txt