OCR Interpretation


Tägliches Cincinnatier volksblatt. [volume] (Cincinnati [Ohio]) 1885-1919, June 27, 1914, Image 1

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045474/1914-06-27/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

r
7
i.
z
' i
l h
Herausgegeben von der Cincinnati Volksblatt. Compagnie, No. 127 Ost Siebente Straße, nahe der Main Straße.
i
7L. Jahrgang.
Cincinnati, Samstag, den 27. Jnni 1914.
Preis 2 Cents.
9lo. 153
, : ' ' . ' 1 .
(J)
Wetterbericht.
' FUr Ohio. West Birginicn. daS
Kestliche Pennsylvanikn und daS un
tere Michigan: Gewitterregen, am
Samstag und wahrscheinlich am
' Sonntag. .. .
Äuöland'Telegraph
Der
near Kaiser
Mai
VilijM
Sesse Erveiterung $55,000,
00Q gtftflct ht,
Vo dem Kaiser Wilhelm und t
egowart vieler Mitglieder
der kaiserliche Famtlie
' össet.
Der Kanal enthält die größten
Schleusen der Welt.
Admiral von Knorr feiert sein 60
. jähriges Dienst-Jubiläum.
,
Deutschland denkt nicht daran, einen
Nicaragua-Kanal zu bauen.
Lord Brassey. ehemaliger Cioil.Lord
der britischen Admiralität,
In Kiel als der Spionage verdächtig
verhaftet.
Wieder zwei deutsche Militärflieger,
. . umgekommen.
' Weiteres über die Einnahme von
Zacatecas in Meziko.
Rückgang der Geburten in Frankreich.
Die Neueinweihung bei
Kaiser Wilhelm Kanals.
Berlin, 26. Juni. Auf der
Fahrt von der Elbe nach dem Schau
Platz . des größten deutschen Wasser.
sport-Ereignisses in Kiel, vollzog am
Donnerstag der Kaiser die Neueinwe!
hung dS mit enormem Kostenaufwand
.breiter gestalteten, aiser Wilhelm
Kanals.' Die damit, verbundenen Fest
lichkeiten waren so glänzend, wie die
jenigen bei der ersten Eröffnung de?
Kanals vor neunzehn Jahren.
' Auf der Kaiserjacht Hohenzollern"
befanden sich auf der Fcchrt durch den
Kanal fast alle Mitglieder der kaisei
lichen Familie, Prinz Heinrich von
Preußen, der Reichskanzler und viele
der höchsten Offiziere des HeneS und
. der Flotte, und auf anderen Fahrzeu
gen folgten sämmtliche Minister und
sonstige hohe Würdenträger deS Rei
cheksowie mehrere Hundert offizielle
Gäste. Unter den letztere befanden
v sich die amerikanischen Ausstellungs
Kommissäre Walter Schultz und El".
Xonsul Hang Schilling.
Als um 2 Uhr. Nachmittag die
.Hohenzollern" in die Holtenauec
Schleuse emllef. hielt der Minister deS
Innern. Dr. Telbrllck, ine, Ansprache.
' in welcher er dem Kaiser meldete, daß
der Kanal nun für die größten Schiffe
pcssnbar sei. Der Minister gab einen
, kurzen Rückblick auf die Geschichte deZ
' Kanals und erklärte zum Schluß, daß
die Erweiterung desselben fast einem
Neubau gleichkomme.
Nach der Ansprache Dr. DelbrückZ
. ergriff der Kaiser daS Wort. Der
selbe pries das großartige Werk und
dankte in seiner kurzen Rede den an
dem Bau betheiligten Persönlichkeiten,
unter die er einen reichen Ordenssegen
:' vertheilte. Hierauf durchschnitt ,di
kaiserliche Jackjt daS über den Kanal
gespannte seidene Band und dampfte
in die Kieler Bucht hinauS. '
' TS Riesenwerk, dessen .Durchfüb.
' rung größerer Summen verschlungen,
als der Bau des ursprünglichen Ka
1 als in der 80er Jahren, ermöglicht
- nunmehr die Durchfahrt der Schlacht
- fchiffe des größten Typs.
Das amerikanische Riesenwerk des
' Baues deS Panamakanals zur 2er
' dindung zweier Ozeane hat die Auf.
' merksamkeit der ganzen Welt derartiz
in Anspruch genommen, daß bewach:
ollständig außer Acht gelassen wurde.
daß die deutschen Ingenieure während
' dieser -Zeit Schleusen bauten, die noch
' größer sind, als jene des Panama
Kanals.
Kaiser Wilhelm welcher mit Vor
liebe Berglciche zwischen den beiden
Kanälen zieht, pflegt darauf hinzu
weisen, daß die zur Zeit im Bau
begriffenen amerikanischen Schlacht
, schiffe mit knapper 5!oth die Gatu.
Schleuse zu passiren vermögen und
Ueber Dreadnoughts" von 43.000
Tonnen, deren Bau bereits in Er
wägung gezogen wird, dem Pfad der
Oregon" um das Kap Horn von
Ozean Zu Ozean zu folgen hätten.
Auch besitzt der Kaiser Wilhelm
Naygl $leufin, wslch SZHuß Iä
ger. 37 Fuß breiter und vier Fu
tiefer sind, als jene des Panama!.!
nals. Schleusen, ilche il Stande
sind, selbst ein Schlachtschiff von 0,
000 Tonnen Wasserverdranguiig au
unelinieii. sollte in der Ankunft de
Bau derartig groszcr Schiffskolos
geplant werde. Die niete grol;
ten Ozeandampfer von der inpera
tot"- und der Aqlutai!ia".Klase l
ben iil diesen Schleuse,, Platz, ja eS
ist noch ein Raum von weiteren -00
ftiift vorliandeii.
Der ursvriinaliche Kanal wurde
1895 eröffnet. Bei der großen da
maligen Ilottensckiail waren die Per,
Staaten durch den Kreuzer Brook
Inn" vertrete, der von Kapitän
.Bob" Evans befehligt war. X
Kaiser Wilhelm Kanal laust von
Kiel an der Ostsee bis BnmSbiitte
im Elbe Delta. Durch die Wasser
strafte wird die lange ud gefährlich,
Fahrt durch das Kattegat und uni daZ
nördiiclic Ende von Tanomark im
nöthig gemacht. Bereits während de
criicn Jahres nach der . Eröffnung
vaisirten 20.000 Schisse durch den
Kanal, und stetig hob sich der 2?cr
kehr, so das; im Jahre 1912 57,33
Schis e, mit 9.924,237 Tonnen, si
dieser Fahrstraße bedienten, ein Ver
kehr, der größer ist als der des Suez
5iaalS.
Von ungeheuer Bedeutung wurde
natürlich der Kanal für die deutsche
Flotte, der er ermöglichte, sich in de5
bar kürzester Zeit in einem der be
den Binnenmeere zu konzentrieren,
Mit dem Erscheinen der Dread
noughts" aber erwiesen sich bald die
alten Schleusen von 500 Fuß Lange
als zu klein, und die Anlage von gro
ßeren Schleusen und die Verbreite
rung des Kanals auf seine doppelte
Weite wurde bc chlossen.
Die neuen Schleusen, welche zw.ir
nicht die imponierende Hohe der P
nama Schleusen haben, ind in je
der anderen Beziehung größer als
jene. Sie haben eine Länge von
1082 Fuß (Panama 1000 Fuß), eine
Breite von 147y2 (Panama
110 Fuß) und einen durchschinttlickzen
Tiefgang von 4o Fuß (Panama 41
Für). Der neue Kanal hat eine Brei
te von 400 Fug an der Oberfläche
und von 150 Fuß am Boden der
Ausgrabungen. Elf Ausweichestellen
an denen die Schiffe aneinander vor
beizufahren vermögen, sind , angelegt
worden. Neue Häfen wurden gebau
und verschiedene scharfe Kurven im al
ten Kanalkurs eliminiert. oei
neue Eisenbahnbrücken in einer Höhe
von 150 Fun über der tBosseroüer.
flache überspannen den Kanal. Die
Verbesserungen kosten Z5S.L00.000,
während sich der ursprüngliche Ka
nalbau nur auf 3S.218.000 stellte
Die Verbesserungen machten die Aus
Hebung von 140 Millionen Stubil
yardsErde nothwendig, während beim
Bau des ursprünglichen Kanals nur
112 Millionen Knbikyards auSzuhe
ben waren. Das Werk, welches fünf
Jahre in Anspruch nahm, wurde
durchgeführt, ohne daß der Verkehr
auf dem Kanal irgendwie unterbro
chen worden wäre. Die neuen Tchleu
sen wurden neben den alten an'ge
legt.
r Zmn Schutz vor dem Bmnbarde
ment einer feindlichen Flotte sind die
Schleusen bei Panama Kanal?
mehrere Meilen vor . der Mündung
der Wasserstraße landeimvart ange
legt worden. Das Gleiche wurde beim
Kaiser Wilhelm Kanal dadurch er
zielt, daß er am östlichen Ende in die
Kieler Förde, einen engen Arm der
Ostsee, ausläuft, während daS andere
Ende sich an der Elbe, etwa 15 Met
len vor deren Mundung. befindet,
An beiden Enden sind starke Besesti
gunaen angebracht.
Der neue Kanal t etwa C0 Mei
len lang. Passagierdampfern wird
gestattet, mit einer Schnelligkeit von
12 Y2 Meilen durch die Wasserstraße
zu faliren, Frachtdampser dagegen ha
ben ein langsameres Tempo einjU'
halten, so da die Fahrt durch den
Kanal von fünf bis dreizehn SUm
ben in Anspruch nimmt. Die ahrt
von der Oftsee nach Hamburg wird
durch den Kanal um 430, nach Lon
don um 269 Meilen abgekürzt.
WeitereSptonage.Affai
ren.
Den gestern und vorgestern aemel
deten Spionage - Affairen sind zwei
weitere gefolgt. In Dresden würd
heute ein gewisser Dr. Blumenthal
als Komplize des hier festgenomme
nen Feldwebels Pohl verhaftet. Der
Feldwebel, der in der Ingenieurs.
Inspektion beschäftigt war. soll im
Perein Niit seinem Mikschuldigen wich
tige (öeheimnisse an Rußland ver
kauft und seine Spionage schon eil
ängerer Zeit betrieben haben.
Gleichzeitig wurden in T-usseloors
drei Personen unter der Beschuldi
nun in Haft genommen, wichtige
Material an itoq Fremd Macht vcr
kauft zu haben, lieber diesen Fall
veriveiger die Behörden, ivie sas!
immer in solchen Fällen, jegliche Aus.
f linst, doch wird angedeutet, daß wei
tere Verhaftungen bevorstehen.
Admiral von K n o r r feiert
sein 00 . jähriges D i e n st ,
j u b i l ä u i.
Admiral Eduard von Knorr feierte
heute sei I0jährigeS Dienitjubi
läum und war aiis ' diesem Aulas;
der Gegenstand hoher Ehrungen. Der
5kaiser und (yronadmiral vo Tirpitz
der Sekretär des Reichsinarineanitt.
sandten dem Jubilar telegraphisch
ilire (Ylüswünsche zu. Admiral
Knorr wurde 1840 in Saarlouis je
boren, machte als Unterleutnant auf
der Elbe" die ostasiatische. Expedi
tion in den Jahren 18.'9 1802
mit, erhielt 1870 den Befehl üb.'
das Tampfkaiioiieiiboot Meteor"
mit welaVnl er vor Qavana ini"V5o
vember jenes Jahres den bedeutend
größeren französiichen Aviso Bon
vet" zum eiligen Rückzug in jenen
Hafen zwang. Rasch erfolgte dann
sein Aufstieg. 1884 warf er als
Ehef des westafrikanischen GesckMia
ders den Negeraufstand in Kamerun
nieder und zwang kurz darauf dcn
Sultan von Sansibar zur Anerkei
nung der deutschen Tchutzherrsckzaftln
Ota?r,ka, nachdem er das Kommando
über daL Kreuzergeschwader übe
nommen hatte. 1895 wurde er zum
kommandierenden Admiral der deut
scl.en Flotte befördert, trat aber vier
Jahre später in den Ruhestand. 189
war er in den erblichen Adelsstand
erhoben worden.
Bjerzigtaufend Morgen
Waldland für Berlin.
Nachdem bereits vor einiger Zcit
der Ankauf großer Waldläniiereien
der Stadt vom Fiskus nach jahrelan
gcn Verhandlungen zwischen dem
Zweckverband vouÄroßBerlin u. den
zuiiehenden Behörden im Prinzip be
ichloiien wurde, ist nunmehr der Kau
pcriekt geworden. Die Stadt über
nimint vom Fiskus 40.000 Morgen
Valdland, welibe sich im Südosten
der Stadt befinden. ' Der Ankaufs,
preis beträgt 50.000,000 Mark.
Kein Nicaragua St ana
für Deutschland.
Das Auswärtige Anit wiederholt.
ocn vericyien aus vmienka gegen.
iiber. da Deutichland ,ich mit der
Absicht trage, die Konzession zum
Bau eines Kanals durch Nicaragua
zur Verbindung des atlantischen mit
oem pazimchen Ozean zu erlangen.
mit aller Entschiedenheit das Temen
ti des letzten Jahrs, da etwas der
artiges vollständig ausgeschlossen sei.
Es könne uch hier ,m hochuen Fall
um ein Angebot vor privater Seite
handeln, mit welchem die Regierung
nichts zu thun habe. Damit fallen
die Behauptungen, welche der nicara
guanische Gesandte Emiliano Eha
moro in Washington vor einem Kom
mittee des Senats der Ver. Staa
ten machte. Deutschland bade der zen.
kralamenrani chcn Republik eine ars
ße Summe für das ausschließliche
Recht angeboten, einen Kanal durch
das Gebiet des Staates bauen zu
oursen, in stch selbst zusammen.
DeutscherMarineaoiati
k e r verunglückt.
Kiel. 26. Juni. Der Leut
nant Walter Schroeder. ein Marine
Aviatiker, kam hier umS Leben, indem
er aus einer Höh von 120 Fuß ab
f"i ! i . w mi rr f 4
liurjic uno ins vaner siei.
t t I cd. Elsak . Lotbr naen. 2G.
Juni. Major Büchner, ein Passa.
gier in einem Aeroplan, wurde am
Freitag in Folge der Erplosion des
Motors getödtet. nachdem der Aero
plan aus einer Höhe von nur lO Me
ter abgestürzt war.
Kaiser Wilhelm Komma n
deur eine britischen
Geschwaders.
Kiel. 26. Juni. Ter deutsche
Kaiser stattete am Donnerstag . dem
Flaggschiff des zweiten britischen
PanzergeschwaderS King George V
einen Besuch ab, bei welcher Gelegen
heit seine Flagge als britischer Flot
enadmiral aus dem Schiff aufgehißt
wurde. Ter Vizeadmiral Sir Georg:
Warrender. der daS britische Geschwa
der tommandirt. und der im britischen
Admirals Rang unter dem Kaiser
teht. tranSferirte feine Flagge auf
die .Centurion".
TerKaifer blieb eine Stunde lang
auf dem Flaggschiff und während die
e? Jeit war er nominell der Ober
kommandeur deS britischen Geschwa
ders. AIS er das Schiff verließ, wur
de ein Admirals Salut von 21
Schüssen abgefeuert, anstatt d?S Kö
nigssalutS von 23 Schüssen.
Erdbeben in Sumatra.
Lata via. Java. 2. Juni.
Im südlichen Sumatra hat ein befti
gel Erdbeben grotzen Schaden ange
lgut. In enutiui, in Haupts!!
des Distrikts, sind das Wohnhaus deS
holländischen Residenten und viele an
dere Gebäude eingestürzt rnd der Tc
legraphen- und Kabeldie,t ist unter
brocken. '
Der britische Dampser Kintnck"
von der China Mutual -team Warn
nation CompanN, der eine große An
Zag! von Einwanderern an Bord Hai
ist hier zehn Stunden überfällig und
man befürchtet, dak iy, in ervm
duna init dem Erdbebe ein Unglück
zuqestoszen ist. Es ist eiii Tamps.r
abgeschickt worden, um nach der .Hin
tuck" zu suchen. (
Die Einnahme von Zaca
t e c a s.
Zacatecas. Wer., 25. Juni
Es unterliegt jetzt keinem Zmeisel
irebr. dak die Reaierunasiruppen mit
dem Verlust von .L'icatecas die
schlimmste Niederlage während der
ganzen Revolution erlitten haben. Eine
Besichtigung der Befemgungswerke
ließ ersehen, daß die Föderalisten ge
hosft hatten, sich Monate lang in der
Stadt behaupten zu können.
Nirgends waren vorher so viekeErd
werke aufgeworfen worden und die
Vertheidiqunqswerke waren . in sehr
geschickter Weise angelegt. Meile
lange Schützengräben waren angelegt,
Steinmauern erbaut und viele kleine
Forts angelegt worden, und alle diese
Werke waren innerhalb von acht Stun
den von den Konstitutionalisten ein
genommen worden. Die Truppen
Villas kletterten die steilen Abhänge
hinan,' ganze Reihen .der Angreifer
wurden niedergemäht, aber sofort
Iprangen andere in die uaen ein.
Wenn dann der Gipfel des Hügels er
reicht war, flohen d Regierungstrup
pen in toller Flucht af der anderen
Seite des Berges hinab und sie waren
dann an der Reihe, von dem Feuer
der Konstitutionalisten niedergemäht
zu werden. Die Artillerie der Kon
stitutionalisten war so weit weg. daß
nur ein Theil der Geschütze verwendet
werden konnte, und dann ware auch in
den bergigen Geländen das Artillerie
feuer für die eigenen Leute fast ebenso
gefährlich gewesen. w für den Feind,
Aus denselben Gründen waren aber
auch die Regierungstrippen nicht im
Stande, von ihrer Artillerie in aus
giebiger Weise Gebrauch i machen.
El Paso, TeiS. 20. Juni. Eine
Depesche von dem General Angelas
lautet, daß seit der Einnahme von Za
catecas durch die Truppen Villas klei
nere Gefechte südlich von Zacatecas
stattgefunden hätten. Die Regie
rungstruppen. die aus der Stadt ent-
kamen, sind nach Aquas CalientaS un
termegS und zerstören alle Brücken
hinter sich. Tie i Konstitutionalisten
repariren die Brücken so schnell dies
geht. .
GuaymaS bald auSgehun
ger t.
La P az. Unter Cslifornien. 23.
Juni. Die heutigen Nachrichten aus
GuaymaS stimmen darin überein. daß
sich dort die Lage mit jedem Tage ver
schlimmert. Die Mebloorrathe sind
seit ein paar Tagen erschöpft und an
dere Nahrungsmittel sind äußerst we
nige vorhanden.
Die mexikanischen BeHorden sind
nicht mehr im Stande, die hungrige
Bevölkerung, die mit jedem Tage qe-
waltthätiger wird, im Zaum zu Halden.
Auch die Regierungstruppen werden
immer unruhiger. Ter Generalaou-
verneur hat in Anbertracht der schlim-
men Verhaltnisse gewissen Leuten,
hauptsächlich Frauen und Kindern, die
Erlaubniß gegeben, die Stadt zu ver
lassen.
Die Desertionen unten den Solda
en werden immer bäufiaer. Eine
Freiwilligen Kompagnie von 70 Da-
quis Indianern todteten zwei ihrer
Offiziere und ging dann zu den Kon-
tttutionalisten über.
Griechische Marine. Re.
setve einberufen.
Athen. Griechenland. 2. ?luni.
Sieben Klassen der griechischen Ma
rine Reserven sind am Freitag einbe
rufen worden. Tie offizielle Erklä
rung dafür lautet, daß die Versiär
kung der griechischen Flotte und die in
nächster Woche beginnenden Flotten
manöoer den Schritt nöthig gemacht
hätten."
, Der wirkliche Grund scheint aber
der zu sein, daß die griechische Regie
rung für alle Eventualitäten vorberei.
tet zu sein wünscht, obgleich die Span
nung zwischen Griechenland 'und der
Türkei nachgelassen hat.
Rückgang derGeburten in
F r a n k re i ch.
Paris. 26. Juni. In Frank
reich wurden im Jahre 1313 um 5.112
Kinder weniger geboren als im Jahre
1912. wie ans einer während des 2a
ges veröffentlichten Statistik ersichtlick
ist. Es ist ies mit Ausnahme des
JahreS 1911. die niedrigste Geburts
rate, die jemals in Frankreich konsta
tirt worden ist.
Der Ueberschuß der Geburten über
die Todesfall, belief sich im Jahre
1313 auf 41.901, oder im Durch,
schnitt auf 10 für jede 10,000
Einwohner. In Teutschland betrug
der UeberschuH der Geburten über die
Todesfälle im Jahre 1913 aber 127
für jede 10,000 Einwohner; in Oester
reich 107; in Italien 140 unVMn Un
garn 130.
In, Jcihre 1913 wurden in Frank
reich 298,700 Ehen geschlossen, d. i
um 13,1 9 - weniger als ji Jahre
1912. Dabei stieg die Zahl der Ehe
sck)eidungen von 14,599 im Jahre
VJIZ aus iö)7f; i, Jahre 1913.
l'e Temps" bemerkt dazu, daß die
Vcvolkcrung Deutschlands im Jahre
1913 um ungefähr 800,000 Köpft zu
genommen habe, diejenige von Frank-
reich aber nur um 41.901.
EarlBrasseyalsvermeint-
lich er Spion verhaftet.
L o n d o n. 2. Juni Der Daily
Mail" wird aus Kiel telegraphirt, daß
Earl Brassey. der einmal Civil - Lord
der britischen Admiralität und Präsi-
dent der Ge,ell,chaft der Marine.Ar
chitekten war, a in Tonnerstag in Kiel
veryastet worden sei. wahrend er in ei
nein, kleinen Boot von seiner Jacht sich
in der tahe der kaiserlichen Weifte
herumtrieb. Er wurde unter dem
Verdacht festzehaltcn. ein Spion zu
lern, iiä verging mehr als eine Stun
de bis er identifizirt werden konnte,
worauf er freigelassen wurde.
IliranklTelegrajih
Entscheidungen b'i l
Ohioer Supreme,
Gerichts.
Columbus. Ohio. 26. ?kuni.
Das Supreme-Gericht hat Charles
S. Coggwer. Sekretär der Ohioer
Equity Association, einen Mandamus
verweigert, durch welchen .Staats-Se-
tretar Graves gezwungen werde
sollte, die Unterschriften auf den Pe
titionen zu einer Abstimmung über
das Arbeiter-Versicherungs-Gesetz ent
gegen zu nehmen, die nicht als betrü
gerisch erkannt wurden, wie auch die
nachträglichen 30.000 Unterschriften,
die gesammelt wurden, nachdem Iti
Ttazts-Sekretar eine Anzahl Unter-
chrifttn al gefälscht verworfen
hatte.
Die Konstitutionalität des neuen
Liquor Lizens-Gesetzes wurde in ei
rem Prozeß anerkannt, den der Wirth
Joseph Meyer gegen dieLizensbehörd
von Lucas County angestrengt hatte.
Meyer, dem eine Lizens verweigert
wurde, focht das Gesetz an, weil unl:r
demselben die Lizens-Kommissäre ihn
eines Eigenthums ohne gerichtliches
Verfahren beraubt hatten. Das Ge
richt entschied aber, daß das Geietz
konstitutionell sei.
In einem anderen Falle aus Trum-
bull County entschied das Supreme-
Gericht, daß die Hauseigenthümer für
die Getränkesteuer nicht verantwortlick
:nd. wenn der Miether ohne Wissen
und Zuthun des Hausmirthes den Ge
tränkehandel in ungesetzlicher Weise
betreibt. John Bowens m Niles pzch-
tete von John Evans einen Laoei,
um daselbst eine Restauration zu be
treiben, verkaufte aber geistige Ge-
tränke, ohne die Getränkesteuer zu be
zahlen. Das County klagte gegen
Evans die Steuer im Betrage vm
$1000 ein und die untere Instanz tnu
chied für das County. Das Supreme-
Gericht hat aber die Entscheidung um
gestoßen. In einem Automobil-Unfall ent'
chied das Gericht, daß die Automobil-
Kompagnie nicht für den Schaden, den
ein Chauffeur anrichtet, verantwortlich
ist. wenn der Letztere nicht im Aus
traae seiner Arbeitgeber handelt. Der
Chauffeur Wm. Clark hatte auf einem
Joyride" den 15 Jahre alten Jerrq
Mahoney zu Tode gefahren und alle
Instanzen haben entschieden, daß die
Kompagnie, welche Clark beschäftigt,
nicht haftbar sei.
In der Entscheidung gegen den frü
heren Wirth Chas. A. Floto auZ
Steubenville liegt die Folgerung daß
eine Stadt das Recht hat. eine Local
OprionWahl zu jeder Zeit abzuhalten
und ' sie nicht gleichttitig mit der
County Local Option-Wahl abzuha,'
ten braucht. Nachdem Jefferson Co..
in welchem sich Steubenville befindet,
gegen Schließung der Wirthschaflen
sich erklärt hatte, beschaffte sich Floio
eine Wirths-Lizens. die ihm $1000
kostete. Er hatte sie aber kaum erhalte!'.
als Steubenville trocken stimmte.
Floto hielt daS für eine Ungerechtiq-
keit und prorestirte gegen die trare
von $oO, -die ihm auferlegt worden,
weil er die Wirthschaft weiter betrieb,
nachdem Steubenville trocken gestimmt
hatte. DaS Obergericht entschied aber
gegen ihn.
DaS Strafurtheil gegen Edward W.
Figue aus Tuscarawas County
wurde bestätigt, der unter Vorspiege
lung falscher Thatsachen 51500 von
Blick M. Ohlwgkk nlangt hatte.
Auf $12,00(1,000
Wird jetzt der Schaden abge-
schätzt
Den der Brand von Talein vernr
' sacht hat.
Dein Verlust stehen $10,000,009
Versicherung gegenüber.
Hilfeleistung in großem
schon im Gange.
Maßstab
Eine Spezial Ver. Staaten Grand
jury Wird die Angelegenheiten der Lorimr:
' Bank in Chicago untersuchen.
Ex-Biindks-Senator Paynter gibt eine
Erklärung über die seine Note
in Höhe von $40,000 ab,
Die in der Lorimer Bank gefundui
wurde.
Entscheidungen des Obergerichts von
Ohio.
Die SpAk des Schenectady Frauen
Mörders wird jetzt in Massa
chusetts gesucht.
Das Jeuer in Salem.
S a l e A . Mass.. 26. Juni. Nach
einer sorgältigen Abschätzung seitens
d:r Beamten von Feuerversicherungs
Gesellschaften wird jetzt der Verlust i;
Folge des Feuers, das am Donners
tag einen großen Theil von-Salem
einäscherte, ans $12,000,000 cmgea-
uen. wovon zehn Millionen durch Ver-
sickerung gedeckt sind.. Diese Versick?e
rung ist aber gut auf sehr viele Gesell
schaften vertheilt, sodaß der größi;
Verlust, den eine einzige Gesellschaft
erleidet. ' $400,000 beträgt. Die
Naumkeag Steam Cotton Company
erleidet de größten Verlust unge
fähr $3.500.000.
Durch die Zerstörung dieser Fabrtt
kämmen allein 1500 Arbeiter außer
Beschäftigung, es sind aber im Ganzen
9000 beschäftigungslos; 18.000 sind
obdachlos und 4500 Personen müs
sen von dem Hilfskommittee, das be
reits in voller Thätigkeit ist, gespeist
werden. Lebensmittel werden aber
jetzt von allen Städten im Staat gc-
schickt.
Den den besseren .tanven angeyo-
rigen Leute, d'.e ausgebrannt sind, ha
ben temporär bei Freunden und Be
kennten Obdoch gefunden und Tieje
nigen. die in dem Zeltlager verpflegt
werden, gehören den ärmeren Klassei
an. us md zum groyien iyeu
länder.
Mit dem Wiederaufbau der Stadt
wird sofort begonnen werden. Die
Naumkeag Company und einige an
dere ausgebrannte große Firmen tun
digtenan. daß sie so bald als möglich
n.i: der Errichtung neuer Fabriken be-
giniun würden. Inzwischen weröen
die beschäftigungslosen Fabrikarbeiter
bei den Bauarbeiten beschäftigt werde.',
oder in benachbarten Städten Arbeit
erhalten.
Die aktive Hilfsleistung liegt tem-
porär in oen Händen des General
Adjutanten Cole, der 750 Mann oo-n
8. und 9. Miliz-Regiment nach Sale-i
beordert hat. Die Truppen etablirten
zwei Lager, eines im Baseball Park
und das andere im Forest River Pick
an der Wasserfront. Da Rezenwctter
zu drohen scheint, werden die Hochscku
len und andere große Gebäude jür
Diejenigen bereit gehalten, die es nicht
für gerathen halten, in den Zelten i:
tampiren.
Die beschäftigungslos geworden."i
Fabrikarbeiter sind hauptsächlich fran
zosische Canadier und Polen. Dies:
Leute t)ahn nicht nur ihre Arbeit,
sondern auch ihre ganze Habe verla
ren.
Soweit 'dies bis jetzt bekannt il,
sind bei dem Feuer drei Personen
ums Leben gekommen, nämlich: Frau
Jennie Cunningham, Samuel P.
Withey und ein Knabe.
In Boston allein wurden am Frei
tag schon $97.019 für dieNothleidendcn
gesammelt, und Henry C. Frick v."n
Philadelphia telegraphirte eine Annzei
sung auf $25,000. Biese Städte in
Massachusetts haben angekündigt, duft
sie Geld sammeln würden, nicht nur
um die Noth der Ausgebrannten zu
mildern, sondern auch um die Staot
wieder aufzubauen.
Bon 2 Uhr Nachmittags an, wann
in der Kern Leather Company ein:
furchtbare Explosion stattfand, hatte
sich die Flammen mif wahrer Sckrnel
ristfeit verbreitet. Es scheint, daß die
Explosion in leicht entzündbaren Cl,e
mikalien stattfand, die zur Anferii
gung von Glanzlider verwendet wer
den. Diese Fabrik stand am Fuße des
Galgenberges", auf dem in der Ko
lonialjttt i, Heim", gehängt wur,
den. Ein starker Wind trug die Flam'
inen durch den Fabrikdistrikt und dann;
bis ins Herz der Stadt hinein, über
ei dicht bevölkertes Arb'eiterviert-l
hinweg und bis zur Wasserfront bin
ab. Als der Wind umschlug, ivuröeir
die Flamme nordwärts in das vor
iicsjni sie Wohnnnqsvierkel getragen.
Tag Feuer theilte sich da eine, at'
deren Fabrikvislrikt mit und zerstör'
noch mehrere große Fabriken. Dutzende
von Geschästsl,äi,ser wurde zer
stört. Auch das Sälen, HospiiaL
brannte nicker, aber alle .ranke'v
wurde rechtzeitig fortgesclifft.
Viele Feuerspritze ans umliegend
den Städten betheiligten sich an der
Vekämpfun.1, der Flamme, die schließ-,
lit im Tllooste unterdrückt wurde,
während sie im Osten wegen Mangel!
an Nahrung erloschen.
Ein separates Feuer, das. wie die
Polizei sagt, auf Brandstiftung zu
riickznführe ist, zerstörte i North
Salem 13 Gebäude und brachte eine
Zeit lang die Anlage der Salem Oil
Company i Gefahr.
Ei ans siebe Mitglieder bestehen
des Hilfskommittee, daS von dem
Gouverneur Walfh ernannt wurde,
hatte während des Taqes eine lange
Berathg mit dem Mayor Hurley
und dem stadtijchen Hilfskommittee.
Später kündigte das Kommittee an,
daß vor allem Geld nöthig sei, uns
nicht Kleider oder Nahrungsmittel.
Die Ausgebrannten haben fast alle
ihre sämmtlichen Kleider gerettet und
es sind Lebensmittel sur wenigstens
eine Woche an Hand.
Frl. Mabel T. Boardman. die Se
kretärin der Nationalen Gesellschaft
vom Rothen Kreuz, traf während deS
Tages hier ein und bot die Hilfe d.'k
Organisation an.
Ex-SentorPayntergiebt
eine Erklärung ab..
Frank fort. Ky.. 26. Juni.
Der frühere Bundessenator Thomas
H. Paynter, von Kentucky, hat eine
Erklärung darüber veröffentlicht, wie
feine Noten in Höhe don $40,000 in
die La Salle Str. Bank gelangten, die
von William Lorimer und C. B.
Munday kontrollirt wurde. Die Re
gierunzsbeamten sind nämlich mit ei
ner Untersuchung betreffs der Ge
schichte dieser Noten beschäftigt.
Paynter war als Senator Mitglied
des ersten Senatsausschusses, der eine
Untersuchung mit Bezug auf die Er
wähluna Lorirners in dem Bundes
Senat führte, und er hatte seine Stim
me zu Gunsten Lorirners abgegeben,
Nachdem meine Verbindung mit
dem Lorimer - Kommittee ein Ende
erreicht hatte." erklärt Paynter.
brauchte ich $40,000 für eine Ge
schäftstrans.iktion. wie ich glaubte,
nur für wenige Tage. C. B. Munday
sagte mir. daß er meine vier Noten für
je $10,000 übernehmen und in Jlli
noiser Banken unterbringen könn
Banken, mit denen Lorimer nichts zu
thun hatte. Lorimer wußte nichts
von dieser Transaktion. Mein Ge-.
schüft kam nicht zum Abschluß und ich
war nicht im Stande, die Noten auf
zunehmen, und eZ scheint, daß ' Herr
Munday sie in der La Salle Straße
Bank deponirte. Die Noten sind aber
inzwischen bis aus $2676.45 bezahlt
worden, und diese Summe bin ich be
reit, in jedem Augenblick zu bezahlen.
Special Grand Jury für
die Untersuchung der
La Salle Str. Bank
in Chicago.
Chicago. III.. 26. Juni. Es
mird'eine Ver.Staatcn Spezial Gcano
Jury einberufen werden, um die An
gelegenheiten der La Salle Str. Trust
and Savings Bank zu untersuchen.
Ties wurde am Freitag von dem Ver.
Staaten Distriktanwalt Wükerson
angekündigt.
Aus dem Präliminarbericht der
egierungserperten. die mit einer Un
tersuchunq der Bücher der Bank be
traut sind, aebt hervor, daß zwischen
$100.000 und $800,000 an Kompag
nien ausgelieben wurden, an denen
Beamte der Bank interessirt waren, an
Beamte der Bank selbst und an voli-
tische Freunde.
Der Gesandte Venezuelas
g e st o r b e n.
Atlantic C i t n. N. I., 26.
Juni. P. Ezequiel Rojas. der Ge
sandte Venezuelas in Washington, ist
am Freitag in einem hiesigen Hotel ge
storben. Er war seit Langem mit ei
nem Herziiiden behaftet. Der Ver
storbene war 83 Jahre alt.
.DieHitze läßt nicht nach.
St. Louis. Mo.. 26. Juni.
Das heiße'Wetter. das hier seit einer
Woche geherrscht, erreichte am Freitack
seinen Höhepunkt, als daö Regie
rungsltrmometer auf dem Dach eines
22 Stock hohen Gebäudes 101 Grad
andeutete. Das Ncgierungstherino
meter auf der Straße stand auf 10?
Grad. Ter Wettermann konnte
keine Erlösung von der Hitze während
der nächsten 26 Stunden Vt:J$jj&vj
:i
i-
l'
l
. l 1
" -H
' f
: i ;
t-:
lt'
;
,' k '
:
'
I.
i?
1
jj j
H
'
n
r
)
v '! ;
;!
!
: c

xml | txt