OCR Interpretation


Westliche blätter. [volume] (Cincinnati [Ohio]) 1865-1919, October 12, 1884, Image 2

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045582/1884-10-12/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

V
I,
"P
v
•"-'.'
vl"***
i.»8^ "/. i"'
5,
v^V'r "7j
4'
5
-. .*
Kene Anzeigen.
K. MinGorth,
Teuifchct (FonsuTciit,
w, M* Blw,
M* etral«.
^liümnififcn
werden mit qenautr ÄenntniS de» Srforderiichen
v?" mir selbst nu^,i'rieilt. notariell be^l.iiibig^ unk
davon teniulattlj?* Ö^laufriguiig bezweckt.
Erbschaften
werden biit.B meine tiaeneu Vertreter b»! eurspiU»
iche»V»hötdcil klngezoa'ii unb prompt erledigt,
SchiPkarten
mit »am Damps«», $i« aUtrbiUialten Preis«
tstffea jaraiaut.
Krldzahlungc»
lenken tibtrafl frei in dai «aus aelitfort,
*VVtifr«acn wer»** gtrtt« k*a«moM«l.ie
U v Erbberechtigte.
Schneider, yecuarb von Dörzbnck'.
JobiZün IRarv.rt von Werben.
Sobiibtc. Sacharnia Uterbata v?
Kaufmann, Sünna Maria und öfc ian dor
Romthaufeti.
fM
Echneider, ^oyairn Georq von Eriin.
Baumgartner, Pbilirv in Covin zton, Ktz.
Rottmcttr, Sophie, äüuitve in Eineiniiatt.
jSI Vorstehende »rben wollen fich melden bei
fe 12,w Herm. Marckworth. 1
ToSes-Att^elge.
Starb am ti. ivaovtt,
o4
It»btr« Söhnchen
uVt itu+, twfw inntjA |f»
3ohn ShiHöo
int jarten Utter twrt ^8 Diortaten nach einem kurzen Leiden.
Di/Verd:.iung unb« tatt am Moiua, den 13. Cftober,
Rach«tt'.agt um 8 Uhr, vom Sterdebame. R». 13i7
dvetnup Sttafee, au*. Areund» und Verwandt« isnk ohne
toetier« Sfottj eingtlabeit von den trauernbtn eitern.
9hlt* fartU, Du t'.euie Seele,
Got', gebe Itr de« Himnielj -HuH1,
In leiten UdjieM, fvl'o.en iu'b'n,
Dorr werden wir t)ub tetvterie&n. 1S11S
Todes-An ei^e.
6:ar6 am ?»»nersiaa, deit 9. CCt?bfr, Abends Ubr,
«ach Ui» tn Xittbeit, im älter vo i o2 fahren und
Stonatm, unser inntflft«e:tebter (Satte unb flutet,
Sri«6rt* lOtulie«,
geboren tn SDlörlcbeie, ,iin'tentb:ini tiirtenfetd, Her»g»
timn Cl»«nburi. lie Seaiyunfl findet am Sonntag,
den Ii. Cftcber, Jlaimittaa« Ubr Bern Trauerdaus«,
Bright?n Station, Sairtnoant, au» itatt. Unt tttit*
th«tir.aj ra« bttWR eie trauernde» Hinterbliebenen,
11 i a e Si ti 1 e r,
z«d. Schmidt, (Sattin.
fjiiv}»»«-
Rorzen» um Uhr, umer ^eitcbier tSatte unk Vater
iluqutt Brcnneker,
•m alt« 60« 19 Iahten n. 6 6 fl!c-ra-cn, ««bete*in Slotk.
cauitit am Harz, tu titereigun#i nitket itatt, am -Zonn«
tafl D2astmitt.it) um Ubr, vom Trailerhau^c au«, :lie.
617 itrma: iteenue, too»« ,lrrettnb« und Bekannt« höstlchft
eingeladen sin». I e tutbetrubte 5'Jitttre
v
grtektride «trenniter,
netft einem untr.ilntiutn Ätnk.
w nofaf®fi 9 5fin
i Öv$ öl!8 Uii Oliii)
J8 id)citbeitattcr,
c£ei$- unb Äoarding Ställe,
ISO unb 122 23. l^uurt Z-r.'fte.
lOl und 103 ®. Canal Ttraßc,
n i n n a 11, Ohio.
Telephone Ka. 62UO.
#r$ar- Alle L^icU.üi-en bei Leichenbegängnissen, Hoch
sei.c.. .!. w. «er:«» zur «rügten Zufriedenheit unserer
fiunHn buar^t. Auftrage ton,ten im» »er Telephon übet«
mittilt werden. Cffice offen Tag unb Nacht. B.S
bLliiiAiFE^ ijiiiilü£ü
|iML8)itib 5-S1 Elm Straß-,
|l na#t Liter», Strafte, 8tfi*tnnan.
Boarfciui» unb BelbHaB.
y
y .- w
#™. „•**, y •*., "st-'y.' *vy i. *'«Si ,v
1
1,1
Martin HicLaorn.
U trt',fltt Isert
Granit» und Marmor»Monumente«,
Wrabrt'inen, Leknonspo»'» u. dzl
madrotle Zeichnungen und schön« Auswahl ftsti*
Ger iilrbett ftet-i aorräthig.
920 Bine Ztr., Ecke Buckeye, ttinc., O. A,S
Danksagung.
®ie Unt«|eii|nete stattet hiermit der Hermamt Loge
Sie. 16, A. O. U. 29., ihren verbindlichsten Dank ab fiir
e svomvtt Äu-j«hiunz der tBcrficherungftjumme (Ssoooj
ihre« eeritetbenen matten,
it «suis» «tischte».
Danksagnnq.
Die Unterztichneten statten tzierunt den aufrich
tigsten Dank allen Denen ab, die uns bei Äele
ge i^cit der Tveier un'mr filderucn Hochzeit am
letzten Dienstag, den 7. d. M., mit ihrem öesuch
ttehrten besonders auch den Gedern der so zahl
reichen schonen Geschenke, vor allein abvr dem
Herrn Ttzeooor Kröger fur seine Jesirede und dem
91. P. A. Mannerchor, für seine freundliche Be
tbeiÜ^ung, ChaL. 5)eß in der Arbeitswille für
fem aueget»'ichueies Ärrangemem des «jezies und
da» auiaqti^ittt« Banket.
1* S.. F. Kasten und Gattin.
Kommt und tucht Prof. Waring auf!
Medium und nm'flittier Anrvloge.
9t». 88R i im 2tv»r,e ti^iit
x?vr,toeleber
Neue Anzeigen.
ffislsra Em
Baak,
Ecke 12. und Vine Straße,
Iisconto- sAepollten-Wank
Fabrikanten, Kesckaftsleute,
Bauvereine tmt anbete ^orpo»
rationen der nördlichen ttnb tpeft*
lichen Stadttyni« totrbm auf bit qün«.j
ftige Lag« dieser Ban! aufmerksam gemacht.
Händler i» Regierung?-, Etadt-,
County- unb anderer 1, Mass«
Europäische? Bank- und Wechsel-
Geschäft.
GeldanS^ahlnngen, Wechsel und
tireditbtiefe auf Europa.
Vollmachten für Erbschaften tmb
prompte, billige Collection?!?.
Echtffsscheine für die Hambur»
gcr, Bremer, Antwerpener,
Rotterdamer Linien mit billigste»
Eisenbahn »Tickets»
TIT,
(vine Tituse
I wünscht die Be'anntschast eines gebildeten Herren, nicht
unter 30 Jahre a!?, mit der Abritt tu heiratden. Sieht
Blldnit,, unb Solidität guiiittflcn nnamicllen Verhältnis
se» cor, da sie über etwa» Äitsti »erjugt. üikreff* $• t.
is.. Enquirer Drfice. l*
Achtung, EigcnthumS'Käufer!
Ich untersuche @efittttel, 60 Ptahre zurückgehend, für
$10 und fertige einen Deed, eine Lease oder tute Hypothek
für «inen ZvUar au». Ttne !»jihrtzr lii'iihruitfl, und
»uU kwti** Ibutg« al» Kehren,en Heben mir |ui Seite.
Walter U. Uran j«t,
M«cht»aitvalt, LemetaivMildutH,
92o. 7 Oft 4. Straße.
Oi«i.lrtiiiiMA für einen flruchtkranz fiir iPiaria
-O vlt Uü KLchotkiwttz v»i V'o. 84 Utelan tton
etraüt ist uerloott uns griaoimett worden b«i Mathilda
Ämeiwtamp. Sto. 17» kat ce gewonnen. i*
Großer Eröffau»qs-Lunch!
Allen meinen freunden unb Bekannten und dem Publi»
Inm tut jlli.i«metiteit tut Nachricht, daß ich meinen neuen
Salvon. Ecke der Vtbehg unb ÜJicorr 6tra^«, am Eoi-n«
tag den i». Cttober mit einem seilten kunch nOnnett
werk«. Dazu ladet ergeben st «in
l* Joseph Cuttmann.
Austern Snppe!
nebst lonftigtii ielitatefien, beute Ni M. ®.
Sterin get, an Liberty und OÄvort £traS«. 1*
Grvßer ^luftern tfuneb!
otoie Pork und Beans, bei M. De
Moore Etra»e, |ioiichen Bine unk 1
k e l, 8cke Mary unk
Sa.nut ®W. 1*
Wieder u it f.
Schub- unb Stiexl Geschäft.
Indem ich iotedw nach t*ii alten Pl«se Äv.639 (fInt
Ztraije )ura(a«»ogrti ti«, lab« i± Putlijut alle meine
allen fiimbtn iatnmt deui gesamtnten Publikum ein, mich
wieder mit ihrer Äiiittfd»«*! «u betbitn.
Dankend für die mir bisher beroieiett« Patronage, per«
bleibe ich »chtunztsoll *»*uelk 0edT
ivirma Veränderung.
U PMIJUIF» KL.OPP 8= SON
^abettanttn sei. uiiiew Spring-Wageit.
|J Dem geehrten Publikum zur 9ia*rutt, daß bit
2 ott.teU uni«r tn ftitma Pbiltp Älopp bot: »ebene
tj.ijieit-^ad^i jetzt unter der Firma 'tibili» 8ltxp
Ff Son am alten ?:a|« weitergeiuhrt wir», i-.t
ö lnterzetchneten werben vereint dabin nreben, ken
It ttnt, auf der -vorz.izlt»t«»t k«r Aabrikate btr
§2 eitben iltuf de» 4i*a:tt» noch mehr ju befestigt.i
n» «uiiiukreiten.
U rHiup ui.opi*,
I «K MAKL Kl.OI'F,
k
GRIWIMIOEPEB,
e*iktn
glrtditbut ,m Aet!u»dcii fcer Pergangenveit, i*ci)ciit»art
Iinb -tnkuith, im iStrimttel» schneller Hetrat^en, in eer
lUetttiufluiifl mtueituur unb in Kechan»a»^«leq«!ihe!ten,
(i wei.veu jfiii jiat^ unsch.ihiiar ut. tiv iheiit otn vollen
de« iy-i Äunjultirdiiben mit und t)t btr E.nige,
weichet vteS zu thuu im ätanet ist. Pro?. ÜBaritta stellt
trint 410 :i unb gebraucht in seinem Werufe tetne»arten
ji^ei!» «elcher Art.
ZftseiekeiiSelluuz e»ee (ein* VezahlunDl
Sebukteu—»aineii Ii »erteu iL
SIMON KRLG'S
Photsgraphische Anstalt,
Ecke Aine und 15. Str.,
litncinitflti, O.
t/KTIBUNt giHB4iU*4fc iuuh
Acbtung Wirkhe.
Der Nasfaut'che Untcrft.n«niiS=3.'fr«in lägt am Sonn»
taa, den ij. Cflcbtr, ^a.bmutaiie i Ubr, „Zur Wacht am
Abetn", Ecke 14. unb Blum trage, »te Car «ür den am
^7. Oktober tn der jlrbe-te.daUe ftattsii.de!.»«« an
den Dientbietenden set temerrt.
»,ii* Da» 4liran«entent*-ftonnnitte«.
JOSIN JA BERA,
i a n o i s a y e v
214 Elm Straße. Stimmen und Revariren
von Pianos unb Orgeln wird prompt und
gründlich besorgt. b—s
aBÖ. E. PFAU,
BÖURBON
ttuk
Monoiüfaliela Bye Whiskies
Importeur und Händler tw
Franz Spicken nnd deutschen Weinen
270 Wlain Straße.
A.l
Die besten
LZemden
nach Maß angefertigt für
bekommt man bei
HARRY C. RUST,
(„ifiloei Shirt-Maker,
4Q3Vin© Strasse.
Ä.il. Da» Passen wttb garautrrt. »,»
Eleveland hydraulische
Vier-Dumpe.
Erhalt da» Bi-r wahrend irgend einer Zeit frisch.
Befahlt sich in drei Uisnatett uibtm itt alle* das Wier gut
erhali, roel*ee qewödnltch weggeschüttet wirk, nache« ti
Uber JiaJjt ^eiwnben tat.
Wir earantiren ctefelbe in jeder Hinsicht.
Man spreche gesalltgst Mr unk besichtig» kiefelfee in
Thatigiett.
Geo. H. Oberiäleiue,
BeiieraiAgent.
$
Die !D»N«r-B?ilIen mit Perfection«
Wlasern. Aus ter Katovit ut xoch tiairi»«,
e±ottlaitk. Linien wet den in vollkommener
Weti« zeichlifteu uub pohet. etarCen die Setz
test und ich.ifctti »v Äujen. iüt sen per 'U»8
na* irqenb einem Tbeilt der Str. Staaten *«w
sankt une Geitau »er Bestraft e» ülugei «ngepaßt, Sis»
tuUure kwrkcti wttntjeliUd# zug'. andt.
tzarrySi. Omit»»C».,
U »«S »ierti 6««K
'.T'"*# PT v i 7-, -r
-v
politische Anzeigen.
AepuLMümsiHes
i k e
Staats-Ticket.
MMaatS-SekretSr:
IameS Robinson.
Für dichter des SuVren«-l?erichteD:
Für Sheriff:
Samuel BereSford.
Für Probat-Richter:
Nepublikanische
Masse« Versammlung
Redner:
Tie Republikaner der 14. Ward,
Prezinkt A,
üerfammeln ft* am Montag Abend in SÄeflel'i Halle,
llet! :ii äaomtUet Str., um halb acht Nhr um ^a^vtitz
^nd tiallengtng-tommittee» auszustellen. Au'
Üharlet Lp» ttzkh, ixe!utiorSom.
1* lt. Ward, Prej. %.
fweüe i s e
IfEIO-
tratifche
I*
i/$*M
Miüüiäil* I yi
ilis
an der
13. und
«tt,
Sittce
-----am
Moutag, den 13. Oktober 1884,
Abends um 8 Uhr.
Sied er:
Stadt Cincinnati,
Mayor's Office.
Bürger von Cincinnati:
Da öffentlich dre Befürchtung ausge
sprachen wurde, daß am kommenden
Wahltage, Dienstag, den 14. Cttober, an
den Stimmp'atzen möglicherweise Bettn«
gereien verübt werden und da ein der
artiger Versuch Veranlassung zu Ge
waltakten geben würde, so warne ich
hiermit alle Personen, ohne Rücksicht auf
ihr politisches Maub«nsbekenntni». daß
alle Macht, welche mir als Mayor zu
Gebote steht, um die rechtmäßigen und ge
schlichen Bürgerrechte zu beschützen, un
Ikschutterlich und unparteiisch zur Aus
übung gelangen wird und jeder Bürger,
der die Heiligkeit einer unbehinderten und
ehrlichen Stimmenabgabe verehrt, wird
hierdurch ersucht, allen und jecen unge
seylichen Handlungen entgegenzuwirken
und die Behörden in der Vermeidung von
Verrath an den verschiedenen L-Umm»
Pia yen zu unterstützen.
Behufs Bewahrung der Ruhe werden
alle Personen, welche geistige Getränke
sowobl spirituöse al* auch malzhalt'.ge,
im Retail verlaufen, hierdurch gewarnt,
dies an diesem Tage zu unterlassen und
alle Eingänge zu ihrem Geschaftsplatze
geschlossen zu halten, da sie sich tm
Uebertretungsfslle der vom Gesetz »orge
jthenen Strafe aussetzen.
Gegebne unter meiner Hand tmfc
dem Siegel öüfin 9« Tag im Qltokw
1884.
i-
Hk-
1-
..WeMiche KlMer" (Zonntagsbiatt drs.Kincinnati goUtoblntta") 12. Oktober 1884.
-k "f
v 1
ovington.
Die Grundsteinitgung der St. Bene
dikius-Kirche.
Heute Nachmittag um 8 1T6r wird btc
Grundsteinlegung zur BenedtktuS-Kirche
durch Bischof :'iademacher unter eutjpre
cheuder Feierlichkeit stattfinden.
Die verschiedenen katholischen Vereine
versammeln sich um 1 Uhr Nachmittags
in der Li. JosevhS Kirche, und Werben
folgende MarschUuie einhalten:
Nördlich an der Greenup zur 8. Str.,
westlich zur Madison, nordlich zur 6. bis
zur Muttergotteslirche, wo sich die Vereine
dieser Kirche anschlichen. Dann gel?t's
zur (Staig, südlich zur 7„ westlich zur St.
Aloysius-^Kirche, wo sich die Vereine an
schließen. Dann bewegt sich der Kug
sudlich an Valetvell zur Ridd!« Str., vst
östlich
lich zur Äanklick, sudUch zur 11.,
S51°!l' K? fortwährende Hm
St. Joseph's jiirche, woselbst der Bischof ^er ^Uge macht die Wohnungen dort
tn den Zug ausgenommen wird. Die
Prozession marfchut dann an Steveiis
Straße südlich zur 13., östlich ^Lttkey
und dann südlich zum Platze.
Nachdem die Zeremonien vorüber sind,
bewegt sich die Prozession wie folgt An
der 17. westlich zur Scott, nördliH zur
19., östlich zur Greenup, nördlich zur 11.,
westlich zur Madisou, nördlich zur G.,
westlich zur (Staig, südlich zur 7„ westlich
zur Bakewell, südlich zur 8„ östlich zur
Main, südlich zur Pike, östlich zur Kip,
süclich zur Bachelder, östlich zur ^tussell,
sudlich zur 11., östlich zur Scott, sujiich
zur 12., wo sich der Zug bei der St. Jo
sepbstirche auslöst.
An dem Umzüge betheiligtn sich fol*
gende Pereine:
S t. JosepHS Gemeinde:
St. Joseph» Äiännerverein, Marschall
John Fischer St. Aloysius Jünglings
verein, Marschall, A. Teipel St. Bene
diktus Männer Unterstutzungs- Verein,
Marschall, H. Bürer St. Josephs,üng
lings- UnlerstützungS Marschall
H. ^ionkedick.
Zliuttergottes Gemein de:
St. Josephs Äiännerverein, Marschall
John Haselneier St. ÄtloysiuS Männer
Verein, Marschall, A. Köntrup.
St. AugustinusGemeinde.
St. Augustinus Ätannerverein, Mar
schall, B. Staggenborg.
Heute Vormittag 10 Uhr wird Bi
schof Nademacher die Einweihung des An
bauet der St. Johann.es Kirche »orneh
men. 3iev. Baumeister, Pfarrer der St.
Slepba'ius Kirche in Viewport, anerkannt
als einer der tüchtigsten Kanzelredner der
Diözese Covington, wird die Feftpredigt
halten.
Die Mitglieder der hiesigen Turn
gemeinde betheUigen sich nächsten Dätt«
woch Abend den 15. ds. an der Parade
der U. R. K. of P.
Ter Central Blaine und Logan
Club versammelt sich in Mulling Halle,
Ecke der Sechste» und Madison Avenue,
Montag, den 13. Oktober. Reden werden
von Oberst S. A. Whitsield und E. A. H.
Beyland gehalten.
Die verschiedenen hiesigen demokra
tischen Clubs und einige Wilde aus Ken
tuch S Aergen importirt, zogen gestern
nieistentheils
Abend, meistenteils ohne Fackeln, hin
über nach den Gesielden Lhws, um an
toaien'
1|,IS
Herr John Walz unb dessen Gattin
betrauern den Tod »bres einzigen Löhn
chens Johann Philipp welches gestern
früh 3£ Uhr nach einem kurzen Leiden
verschied. Die vielen Freunde des hart
betroffenen Ehepaares wird diese traurige
Siachucht gewiß mit Schmerz erfüllen.
Kroßes Promenaden Koncert
gefleht
den 23. Oktober inclusive,
e W o
tW Die Office deS „Cmcmnatt BolkSblatt^
befindet sich in dem Gebäude de« ..Newport
Lc:al" lJ. I. Hetsch & Co. woselbst Neuigkeiten,
Anzeigen u. s. v., ftft das 4ieifvblatt befiur.int,
zu jeder Stunde des Tages und Abend» entge
gengenommen werden. »tm
Etwa 150 Demokraten in Reih und
Glied und in Uniform beteiligten sich ge
stern Abend von hier äus an der Cincin
natier Parade.
Countv Clerk Thoma» Jones wei
gert uch entschieden, seine Ossice tm neuen
Courthause zu beziehen. Die Courthaus»
Kommissäre Haben bis jetzt versäumt, die
verschiedenen Office» mit Regalien ttnd
sonstige» Modeln zu versehen, tw die
.V J."
'-V^V
V
Akten und Bücher aufbewahrt werden I
tbnnen. Herr Jones wird erst dann sein
neues Quartier beziehen, wenn sich die
KoüMissare bewogen gefunden haben wer
den, die Office« mit «nls^recheiiden Mö
beln zu verseben.
—JUfred Orr reichte gestern eine Klage
gegen die Louisville & Nashville Eisen
bahn Co. für Schadenersatz ein. Der
Kläger ist der Besitzer vou Grundeigen«
thurn an Saratoga Straße Er gibt an,
daß die Kompagnie ihren Kontrakt mit
der Stadt gebrochen habe, weil sie die
Züge schneller lausen leifct, als es vorge
schrieben ist. In einer bestehenden iDi»
nanz ist genau anMcben, wie schnell die
Züge innerhalb der Jncorporationslinie
gehen dürfen. Er gibt an, daß^ sein
Wohnhaus in seinen Grundvesten erschüt
tert, dah die Wänve aus den Fugen ae
gangen sind und Sprünge erhalten ha
den. Der Kohlenstaub, der stauch und
und Her bewegen
höchst ungesund. Klüger sagt serner, daß
der Stadtrath kein Recht habe, irgend ei
net Cisenbabn-Compagnie das Wegerecht
durch die Stadt zu verleihen.
Hugle & (rtjtt verkaufen am 91. Ok
tober, Vormittags 10 Uhr verschiedene
hübsche Gebäude auf Auktion. Dieselben
liegen auf den Höhen hinter viewport, Ky.,
und umfassen bte Lots 5, 6, 7, 10,13 und
23 Acker. Dies?» Elgenthnm wird sehr
billig verkaust, um einen "Nachlaß zum Ab
schlutz zu bringen. 9i—12,19*
Die Fewlan Division No. 3, K. of
P., betheiligt sich nächsten Mittwoch
Abend an der in Covington zu Ehren der
Eröffnung des Promenaden-KouzertS zum
Besten der Covington Division 9üo. 4
stattfindenden Parade. Derjenige Kapv
tän der Divisionen, welcher die meisten
Leute in Reih und Glied hat, erhält eine
goldene Medaille als Preis.
Jin hiesigen Gefängniß befinden sich
18 Insassen.
Seit de« 1. März sind hier 245
neue Gebäude errichtet worden, für welche
ein Kapital von $450,000 angelegt
wurde.
Di« St. GeorqiuS -Ritter seiern
heute ihr 2. Aniverjarmm ut fett St.
Stephanus Kirch«.
Kte billtqfte nitk ftcherfte Bersicherun, bei •uchattan.
Die Direktoren der Campbell Courty
protestantischen Kinderheimath vetsam*
mein sich morgen Abend i n Niinggold
Straße Schulhause, bei welcher Gelegen
heit die Frage wo die Htvmith erbaut
werden soll, zur Erledigung komme« jvirb.
Wie bekannt, haben die Direktoren be
reits einen Platz für die Errichtung einer
Heimath in den Highlands gekaust. Seit
der Zeit ist den Direktoren ein Platz am
oberen Ende der ^)ort Straße zum Kauf
angeboten. Worten. Dieser Platz wird
von den Direktoren deshalb bevorzugt,
weil er in der Incorporations »i'ime ge
legen ist. Er ist unter dem Wanten die
Fearons Heimstatte bekannt. Auch wer
den die Pläne für das neue Gebäuve der
Direktoren zur Begutachtung vorgelegt.
(Eingesandt.)
An die Redaktion Ui Cincinnati „B«!t»
blattet"
Durch Aufnahme folgender Zeilen wür«
den Sie mich besonders verbinden.
Um dem vielen Gerede, welches seit ei
nigen Tagen hier über mich gemacht wird,
entgegenzutreten, erlaube ich mit Folgen
des zu erwidern: Bezüglich der Gelder,
die ich als Sekretär und Schatzmeister des
demokratischen Exekutiv-Kommiltees em
berichten, daß eS
von Kandidaten,
die ihre Assessments bezahlten. Solche,
die nicht bezahlt wurden und noch im
Rückstand si:td und bleiben, belaufen sich
aus StiO. Die erstgenannte Summe habe
pfanflcn
der sogenannten großen ^demokratischen Ganzen 8475 sind.
^be, muß ich
Parade theilzunehinen. Die Clubs loa»
ten wie folgt vertreten: Jefferson Club
mit GO, Carlisle Club 68, 5. Ward 49,
Lexington 75, Commonwealth 64 und
Carlisle jr., mit 41 Mitgliedern. In
Summa 357 Mann, davon waren etwa
200 Stimmgeber. Die MitgUeoer des i bleibt Bilanz von S242.25. Diesen Rest,
^esferson ülubs imponirten mlt ihren' betrag habe ich wie folgt ausbezahlt:
kleidsamen Anzügen am meisten. Die. 3g Diaiin in der G. Ward je »2,
von Lerington waren so voll gleich $72 an die Eiekutiv-KommitteeS
Enthusiasmus war wissen wir nicht von jeder Ward S60, im Ganzen 1132
daß die Straßen gar Nicht bttU genug! bleibt Rest Kl 10.25, welche ich nach der
er
Obige Faitas können zu irgend finer
Zeit in meiner Ossice geprüft werden.
Im Hmterhauie des Herrn Jakob
Gehrum, war gestern früh auf unbekannte
Weise Feuer ausgebrochen. Der Scha- XCUtfujCt ^UjllbCllUCiCUt
den ist Nicht bedeutend. Cj iyUt|Ut£ltr
gesprochen wurde, sind wegen geschäftli
cher Avwesenheit meiner Person von der
Stadt noch am selben Abend nach meiner
Rückkehr von mir eingelöst worden.
Mit Hochachtung
Eugen P. M. e u tz,
QfcStlteiär und Schatzmeister W
D. C. E. Kvinmittees.
bitf(,Berein»
Hamitton.
Die Republikaner habe« Beckett's
Halle für Dienstag ckdend «18 Haupt^ugr
tier gemietHet.
Die folgenden Herren wurden als
Direktoren der Ägrikultur-Gesellschaft er«
wählt: Geo. W. St. Clair, P. Murphy,
Evan Evans, P. I. L. Weäiver, Stephen
Clawson und A. I. Slade. Ter letztere
ist ein neues Mitglied und toutdt
Stelle von Jos. Allen erwählt.
Die County Kommissare wiesen in
ihrer gestrigen Sitzung Ansprüche im Be
trage von *1115,05 zur Zahlung an.
-1
,,V "V?.
v*
t, '.«si» s'v-^7'-1'c*'•*
'. A,
L-pkal-Bericht.
Fair tttb Promenaden Konzert
der Eu. Prot. Martini
Gemeinde.
Trotzdem, daß Tausende gestern Mtnd
nach der Musikhalle geströmt waren, um
der großen republikanischen Äiasienver»
sammlung anzuwohnen und wieder Andere
die demokratische Prozession anzusehen,
war die FairhaUe ganz erfreulich besucht
und die Damen hatten Arbeit genug. Der
freundllchcBesuch des Teras Kuchenchors,
der am Abend in voller Zahl erschien, trug
wesentlich zur Erhöhung der Freude bei.
Der Chor sang unter Direktion d«S Herrn
Prof. Wernxx einige Lieder ganz prächtig
und erntete ledaften Beifall. Später
wurde die Gesellschaft durch den Besuch
des GcsangchorS der St. Johannes Kirch«,
der by leitet vom Kirchenrath der (»e«
meinte, in voller Zahl erschienen war und
einige Chöre ganz vortrefflich sang. Das
Duett „Gruß", don Mendelsohn, gesun
gen von Frl. Borger und Frl. Anna
Vehr, sowie ein Terzett von Mercadante,
gesungen von Frl. Borger, Frl. Schmitt
henner und Herrn Sien del, ernteten all
gemein tauschenden und wohlverdienten
Beifall.
No. 7, Blumenkorb unter GlaS—Liz
zie RieS.
No. 94, seidene» Ouilt—Wm. Fritscke.
No. 50, silbernes Pickledish—Sophia
EmbShosf.
Wo. 75, Lampe—Mary Burkhardt.
s,lio.
71, Wiege—Kate Huber.
Heute Abend wird sich ohne Zweifel ein
sehr reges Leben entsalten es wird ein
deutscher Sonntag werden. Die
Bar haben bte Herren H. Klein, Paul
Schönberger und H. Emigholz ubernom
men.
Ain Montag Abend ist der Tag des
Ersten Deutsch-prot. Unterstutzungs-Ver«
eins von StorrS Township. Die Verein
hat in freundlicher Werse die Einladung
deS Fair-KommitteeS angenommen und
will in pleno sein Erscheinen machen.
Auch die Bar wird vom Verein für den
Abend besorgt und Herr H. Seedorf, UN«
ser bekannter plattdeutsche Freund von
der Ecke, der barmherzige damaittet aller
MilchUutc, wird das Kommando gn der
Bar führen.
An Geschenken gingen weiter ein:
Tisch Vi». 1.
6r?3rftirecht 1 Suchen. H. Timmermann 1
Fußschemel. Joste »atitmer 1 Hut. iv Packer
1 äö®£ Caiidu, StWii Kicker 1 Kuchen, Abe Die
ser jimbachaubm, (S. Haller 1 Teekanne, MrS.
Pi'iltU's 1 4hfle-..Tifb, Atts. iüecftl 1 Tidy, C.
Grummeier 1 Bouquethalter, Miß Dill
mann 1
Tidy und 1 wollenen Shwal, Miß Grueter
Ttzd. Messer und t^abeln, Miß ^cttelmcier 1
6chin?en, li| Henri Babysacque und Kapve,
Diife Kitgour Kuiderschürze unb Pinkissen, iJitft
Prumfteck
$1,
ur
Wahl wie folgt ausbezahlte: 1. Ward
uniformirten 9tanl K. of P. veranstaltet
ein großes Promenaden-Konzert in der
Cdb Fellows Halle, welches am 15. d. M.
fernen Anfang nimmt. DaS Arrange^
ments-Koinmittee hat schon eine Anzahl
schöne Geschenke erhalten, welche ausge
loost werden. Wir werden spater einge^
hend übet das bevorstehende Fest berichten. Die Äelvanweisungen, worüber so viel
Ward $-^5, 5. und ti. Ward
zusammen 9110, bleiben 25 Cents fur ei»
nen zerbrochenen Stuhl, welcher in der
Fieberhitze tn meiner Office zerschlagen
wuroe und reoamt werden must.
fümerie.
fütk dringend ersucht sich
am wteutag be«-.k den 15. Oktober in der Sirknterkalte
ütuurtr) einjuriubfn, da sehr »ichitge vor
hiti pp »t»«r, Yrüs.
Ii
ö. Uier, Cef.
n t: in erfahrener iilaim, welcher rabt* tft
Stelle ein ei ,äi|Lon" aus ttm üueiaut»
itr ebbor« aa4ja%Ueit. Nacd,ujrag«n IM V«« €ir«6e,
Ziewxott, X. Sla^iftiu, flbet, IS, l*
*Tla
*9 die
Mr. Keßler 50c, Mr. Eiser 50c,
Tisch No. 2.
Frl. Ratte Wülfer 1 WachSharfe, B. E. Pot
hoff 1 täte, B. I. Wassemch Bird, ^izüe Äcgg
1 prachtvolles Puppen-«leid, Bäcker Schneider
(lafeo, iöenry Frante I große Pu^e Braut),
Flach & Bros. 2 Tuyend Kannen Jellies, Stein
6t 2)labt yal»banb, Mr». Bauer Kragen, Mrs.
Ha^kett 1 .öaarnetz, i'cttu t'füi 51, Mrs. Pries
Bettdecke, Miß:)ioia Schenk 1 Tidy, Mrs. Isidor
Meier 5U Cents, l'its. C.'Wagner $1, kug.
CT\y||r», tjy VVIHV, "ttv. Vv. ^uyilu "**9
{jut ^tuu-1 ^ot)er f,i| Mt/ tiarb. Auienbeimer, Mrs.
ich wie folgt ausbezahlt
fachen, Anzeigen, Mustk K± $5332.75, üouH« Mcuomicü, Mrs. Io« M.:er und MrS.
Eeitz je $1, Mrs. iHotuition, Mrs. Ratte Me»
',Äx\ '.. ,*T "^7-^.' '^A *J
_f". »V u v: .J:rr .v-f .^'y*
y
ROYAL
Vi4
*ö*
Tisch No.3.
Kiasch» Par»
Bonder ehrwürdigen Geistlichke^.
Unter den vielen Geistlichen, welche
Nritzen von Brown's Iron Bitters erhal
ten haben, sagt der Rev. E. A. Sprmg,
Corydon, Iowa: „Ich gebrauchte es ge«
gen allgemeine schlechte Gesundheit und
sand es eine groß« Hilfe. Sic». Ja«. Mc«
Carty, Fort Stevenson, Dakota, sagt:
Es lurirte mich von heftiger Dyspepsie
und ich habe fünfundzwanzig Pfund zu«
genommen. Der Ree. Herr Offey, New«
oern, R. C., sagt, er hätte es genommen
und betrachtet es als eine de« besten Mt*
dizinen bekannt. Der Rey. Herr Whit»
ney, Hingham, Miss., sagt Räch einer
langen Krankheit von Lungensieber ge«
brauchte ich Brown's Iron BitterS und
gewann Kraft. So durchaus lie Staaten
nnt Hundert?» ttod Huudsrtt» anderen
Geistlichen.
v
8,W
Gemeinschaftliche Refsrmation»-Feie?.
Die Proben bezüglich des gesanglichen
Thetles derZtesormationsserer werden heut^
Rachmittag um 2 Uhr unter Leitung des
Herrn H. S te in in der 3, beut«
schen Protestantischen Kirch«, Ecke 9. und
Walnut Straße, ihren Anfang nehmen,
wozu bis gechtte» GtzMk ltttzMichA Up»
geladen sink,
1
1'
«AkiH®
POWDER
*,
Diese« Pulver bleibt fich stet» gleich. ®iu Wunder vo»
Dläitfrcit, Starte und ^utraqiiaitfit. Euiirsamer ali bt*
gtigvVüiichiii 5orten und aufrer lioncutruti mit itr Meng»
minderwerttziner, |u leicht wiegender Alaun- »der Sty»*»
bfcaii'ttlvtr. Wird nur fit ÖUAbüdtfeii »erkaust.
Koyal Baking Fywd^r tiv., Ute WM $itv A. SS)-
Chas. J, Wölfl1,
Wandaflist,
888 ¥ln« Slraewe«
I tV'itf« unterhalb ker ». St«,
53vtici)bdnberf
lün)Ui4'f ®Itfv?r unk
Orthap. Apparat».
RtgierunasLieserant. Mandl»
stchli^e iiiem S»kutift«4 SiabtU
Bviiibbaiib. *-A,"
bmmt das Weiterlchskiien in Stun»»H.
jlurirtia s taj»«, #»etdel* l» H, II,
ISbilA«». unk Salwut St», ttne., OVvji
yijnjn*tojysur
a jt i
ti
B.«
W ?n ^fvaji btiljVindi .l^^n^eNen,"
selbst itr jtfcdtissr unkfilborm .Mit VSII
ffrovthet)»« fllirr wo keuemk twj
1
baien ferner seru« Huh^rai,.-, til'i E'i***»
i.'-rtnt! gDnbii.tfut! litte! Hinvernisje ier
lU'ike» und $eiiw!if, zeigt da# ject«qene 8*u*|
Wilt'.iiiQ6.Vteiir ü. Aul!., iftu Leiten
E nut '21 iedkniiireuen iTl'tilb. 'jlit'.t in Ttut(*6
ofi «'^»sendunq oon 25 genta l»
4i0ft Ät.ini jui ji.'.ui vixvi&i frei cerf jncl. I
Die grades-Assembly
hat durch da» sogenannte „Antagonizing,
fluminittet" aller hiesiger Gewerkschaften
Zettel mit dem folgenden Aufruf verther
len lassen:
„Natten! Ratten!
0 »V t? 11 e den Bolkssreund.
Die demokratischen Beamten von Ha«
mtlton County beharren darauf dem
„BolkSfreuinfc" ihre Patronage zu
kommen zu lassen, und errnuthigen ge«
nannteS Blatt dadurch in
seinem Kampf
gegen die ÜU bsitt $ an t
sationen.
Die demokratischen Counth-Kandidaten
baden sich tzerbinviich gemacht, dem
„V o 1 $ e u ii d" ihre offizielle Pa
tronage für den Fall ihrer Enoahlung zu
geben. Sollte Morris F. Spillard all
Sberiff erwählt werde«, so wird de»
„VoUsfreund" für die nächsten zwei Zahrß
die reiche Patronage dieser Cfftce bekom»
nien. Samuel e e S o d, wenn
erwählt, wird einer Us ionZeitung
seine Patronage geben und dadurch den
Trabes liniomsten in ihtem Kampfe ums
Dasein beistehen.
Es ist die Pflicht de? Trade? Untemfton
fut Beresford für Sheriff zu stumum,
Im Auftrage des Jto nnuttees
de» Vir. Gewerkschaften,
Ws he Witten Elefante» »ohl
lerfttomt i
Man hSrt nu so veel van de hatten
Elefanten, den sick Barnum hxtt van Aju*
heröwertransporteeren taten. Tom toe*
mgftcn seggt he dat. Awer dat is all
dumm Tüg De Sake is düsse: Batnui*
horte van use Aiaschme, toat de so god is.
He besünne sick nich lange und bestellte sick
e'enc rechte grote. Als he bat DingS sah,
da dachte he drover nvh, ow he nich sins
Tigers un Giraffen un alt dat wildß
Kram in de Maschine reen waschen iunn.
Gliks lv!t he eenen van fiiien ölen swcn
ten Elefanten kuomen un steck den '«in.
Dann müssen twee grote Keerls sick dran
stellen un nu göng dot rupps, rupps,
rupps, ruppS, ungefähr 'eene halve
Stunne lang. Un as ft bat grote Teert
wedde« herut halten, da was he Witt—
ganz Witt. Ratürlick, as Forepaugh
dat hörte, ma?t he et ook so. Un daher
tuoint de Witten Elefanten, de sick im
l'anne sehen latet. Ja, de Waschkma»
schine ut d« plattdutSken Fabrik
von ($. Tettenborn So., 121 West 6,
Straße is gob.
Wer etne bavan hewwen will, de de
stelle eene, bim bei hewwen ovk de grot«
silberne Medaille in de Utstellung kreegen.
Ja den Tettenborn sine Husehold Waschk
Maschinen sinn god, du must man god up»
passen, bat bu keen« van de nahmat»
ten topft, an de echte Maschinen ,s am
schreewen Tettenborn's Household Washer,
U1 West 5. Straße, „FirSt Premium,
Silver Medal, Cincinnati Industrial Ex,
position J.bö4." U
Spezial-Rotizeu.
U a n I« Personen finden schnell« untz
sichere Heilung bei Dr. F. D. Clarke, Ro,
256 Bine Str. Konsultation frei. So
$mr Karben UNS Reisige« in R,
Watte,'» Sarbetei, No.öz ££ä,SüÄ|t*

No. 637 3Äam Str., Ate der MMutt» ®*.
V«» eittflc beutf*«amerlten(f*e Interna«
tlenaie fl/.t.i« »PniiM» und StOtP
lii'.ifgc.vtfaii tiuniiiiuLi *.
Widmer. Johann Georß itt Siitcimuitt
Etiler. Äcr.vab von Vtaberrt.
(ioi#acb Hoiirab von beratlinfl«*.
iuuiij, iBitiiarb von CbtsaHingMl,
Keller, Iqnatz von Bösiinzen.
Älaiq, V'Vbaime* sou Hochivald,
$lobu, Stu.^uit von i?8h!tqfti.
EeginiMer, ttioi* von Sebrachoke».
SJiaier, Ioyaiuie» von Lym-ichau'«'«.
Rarp, Snna eiiiabetl'. Wart* ittattÄf* link Tp
yolloma c»n Comavu\^«n.
~, lii.iHa, Kristine unb Ioh«nn«I daher.
,er^c, (Gottlieb, Dorothea, Ar»«dr»ch, »am, En«
kr«a8 "von Hauien a.
$e«at, i'toime, bmheiuhu Herman» grant tn
tircotien, J(. 21,
•JAiTi,. Johann Baptist bort Cberfla.ft.
Haczcr, ixtrb'nanh, Berndard unb Johann Baptifi
von,»t ebi tuba'en.
btr^au'er. Ä!.,g!iiis Joseph von Lanzenarg««.
8v*bter. Hermann fci: Bernlocb.
John SB a 11,
Louise Walz get. Stauf •.
KU eu?tr5i per T?Ieph»n oer»an yr»«»t
effittinrt.
®1fen tan mit eta*t.
Vina Si. Marbie Granite Works.
F| 11,12 vi»i une »67 .'ia.t et rage.
*o. *69 Sine Gtr., »wischen der 3. und b. Str.,
Cincinnati, Ohio.
William W Johnson.
Für Rath der öffentlichen Werke:
5Harles A. Flickenger»
Judicial-Ticket.
Für Circuit-Richter—Erster Judicial Distrikt:
Peter K. Swing,
Joseph *$,
James M. Smith.
Kongresstonal-Ticket.
Für Kongreß—Erster Distrikt:
Benjamin Butterworth.
Für Kongreß—Ztveiter Distrikt:
Charles 6, Brow«.
Bounty-Ticket.
Hermann P. Goebel»
Für County-Solicitor:
Nufus B. Smith.
Für Coroner:
Anthonv 8. E«n?(f.
Für Coiinty Kommissär:
John Zumstei«.
Für Board of Control:
Morris Bauer.
Für Direktor der County-Jnfirmary:
John 9), Decker,
Township-Ticket.
Für Friedensrichter:
John Anthony,
William I. «anders»»,
Samuel H. Dunning. 1
Kobiusou's Opera House
Montag fern 13. Cft. 1884#
ilbtr-Ci um a üht.
H»n. «lex. Eullivan» Ex-Prifik»nt der 92ati
mal Irish
Hon. 4. i. Srnft »on Boston,
jgon. P. I. Barry von IUtnoii unk Ändere. 11,1$
Hon. Emil Hoechster,
Hon. Karl Ruemelin,
Hon. Emil Rothe,
Hon. Edward Paine.
Aeder«a«n ist eingeladen.
THOMAS J, STEPHENS,
(Siegel.) Mayor.
St. Aloysius Gemeinde:
St. Josephs Männerverein, Marschall,
W. Nie St. Aloysius Jüngling»verein,
Marschall, F. Heile.
Covington Division No, 4,
Unifvrmirte I!ank K. of P.
SltVjÄngutb am lß. DUobtr bis Donnttjmg,
in der Odd Fellows Heulle.
•tntifUtlO «nt6. *$» labet srtunbUch't ein
1t Da» Corbereiiungtlummlttet.
Gtund«igenthu»-Übertragungen.
Alex. F. Hume «n Byron Anderson, Lot
1W.., Hamilton, S2G0.
Edwin I. Herbert an Juliu» Pfeife»,
1305 Quadratruchen L«nd i» Oxjors
Towns tzip, 83äü.
Verloost wurden:
No. 45, Schaukelstuhl—H. Franke.
Ro. 23, Chamberset—G. Rademacher.
No. 41, Unterkleider—Mary Schön«
berger.
Die Covington Division No. 4 der 5i.j.34, 2. Ward $25, 3. Ward S20, 4.
je 813.33,
Mrs. Beck 1 Tidy, Mrs. Bornschein $1, MrS.
Jücsill, Mrs. Hüster Vasen, Mrs. Schmitt 1
•Ö0£ aanbt), Mrs. -iesken oOc, Mt», echmibt
Wachsblumen, Mrs. Schmidt 1 Tldy, Mrö. »Dich
ter 51, l'ltö. Wilde $1, .V!rs. schick 1 Tisch,
Mrs. ,#br Gl, Mrs. Weder *1, iVi't«. Strack,
1 jiindeikleid, Ä,athild« ZeUer 1 Nadelkissen,
Mrs. Metzger 1 Matte, Mrs, Uchtes I T'.tn und
5ut, Mrs. -öiutEnie^er 1 AiijenbtU«, Mrs. Wind«
Horst 1 Bettdecke.
Carchy, AlmS i: Doepke und Mr. Hohnstedt je
50 üents, Mr4* (5lara Rank, Mr. 'Iccitaacdner,
Mr. S. Tuchsaerbkr, $if6. Pmon und Mrs.
Carrie i'trt| i 25 Cent?, Hoimstedt & Windhvrst
1 Tldy, Mr. S. iuch]uibct 1 Bild, Mr. Ärewe
6 Boxes Kragen.
Mrs. Heß, Mr. Schmidt, Mrs. Rauber, Wm.
Casey, MrS. Mary Cook, Mrs. ^auge, Mrs.
Grote, Mrs. Misvert, Mrs. Toll und Philip
Hoffart, jedes 25c Cash, Clemens HcIIebufch und
Mrs. Etier» jedes lüc, Mrs. Heyne %(k, Unix»
kannt 25c unb 50c Cash, Aits. Heyne Kaffee,
Henry Heß 2 Kannen Makrellen, Mrs. Matilda
etil), M. Gauel, Mrö. iU und ±Hxt. Ha'.ii'a«
ftt, jedes 50t, Mrs. Kipp Kinderkleider, Mrs.
Petersen 1 Box Candy, Annie Zammert 2afs
und Teller, Mrs. Slricker $1, L. H. jtlvcft 1
Spiegel, Joseph SAwarder 1 Schulter, Mrs.
Werlerich Tidies, Mrs Dasch 1 Tidy, Mr.
Sauermann Kuzenüvtrjüge, Mrs. Sachi Mund«
Harmonikas, H. Peper Kinderschuhe, Joseph
Torople Seife und Cologne, AlmS k Doepkc 1
Albuin, Mr-5. Thornburg Kassee, Mr. rHottnau
1 Kanne Aepfel, Ä. S. Monroe varvier Cup,
C. Kortemeyer 1 ^rustnadel, MrS. Klein Fla
schen Sußöl und Kanne Aip'el, Mrj, Segelker 1
Muschelkastche», Mrs. iftashmiU« 1
U n e i n e i n
Tlrrefitre 0"utscha» H-illnstitut. 11 Clinton«
iPUCB, Wh» ÜrosulwBT, Hei* York N. Y,
vfW
Zu o.-.btn bn IX. 9t «urgheim,
ai*r.ait.
W m. Ludwig,
4 o t» in iU 8 dt will.

xml | txt