OCR Interpretation


Vorbote. [volume] (Chicago, Ill.) 1874-1924, August 27, 1919, Image 7

Image and text provided by University of Illinois at Urbana-Champaign Library, Urbana, IL

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn83045868/1919-08-27/ed-1/seq-7/

What is OCR?


Thumbnail for

Königin K
linn C. Fnlk
Trei Jahrtausend!? sind verflossen,! se
seitdem die Baumwolle von Indien!'.'!
au<' sich über die Erde auc-znl'reiten i nc
begann. '>unäch''l lernten Badylo-^E
nier und Zemmer den neilen Ter-ite
iilsw-s kennen und schätzen: '^Höni-!E
.)ier verbreiteten ihn weiter und!
inachten anch die Griechen nur ihnü ^i
vertraut, ^nn'us lneüen die anc^er
Aegypten, und Gangeliloi die voin?wi
Ganges t'ominenden feinen mid t'ost^ ill
baren Gewede. Tie fanden einen G
!o großen Veifall, das; schon nil '.'ll- n,
tertnm anf den Inseln >?os lind ai
Malta Hedeutende Äaninwollinanu- w!
fatturen entstanden. (5s währte di
aber Zange, d:-d auch der Norden sc!
^i:rovaö fich init dein uenen Stoff E!
vertraut inachte. Erst im dreizehn-1 r:i
ten und vierzehnten Jahrhundert! ge
tilnbtei, in Italien, namentlich in !ü
Florenz ui'.d Venedig, die v.'anm
ivollwebereien au', und die neue In
du'lrie dran.', von. hier nach der^di
Schweiz, nach Frankreich und naä? .^i
Deutschland vor, wo in ^luii.öburg w
>ie ersten ^aumwollwel'.reien ent^i
Puumwolü
nmideu. ^erhältnismaizig soät, eNuno
in sechzehnten Jahrhundert, brach- na
len sliichtige Hugenotten die nene >ve
^ndnslrie nach England, wo sie im lei
^'ans der ^eir eine ungeahnte, ivelt j iin
nlnsvannend.' Bedentnng erlangen en
zollte. da
Tie alten ^ein- ui'd Äollweber" rn
erlannten in der Baumwollsaser e:- wi
ne gefährliche ^onlnrrentin und'^'r
le'^tei: alles in Bewegung. nin ibre 'a:
Anobreitnng zu verhindern. Tav^.'.'t
englische Parlament erlies; l?l-.' ei im
>!..> Bersüguug. nach der jeder ^)ard na
>tnliio, der in England erzeugt gei
n'erde. niit eiiner Stener von drei en
^enee belegt nnirde. Bald wnrdeUai
die wiener verdoppelt nud im Iahr>tVn
Z7^I sogar das Verbot erlassen.«im
Banmwollsiosse zu lausen lind zn'rei
verzinsen. Aber die Baumwolle^ sv!
überwand siegreich alle diese Ansein-> lei
düngen. nnd nls in den lebten! no
Jahrzehnten des achtzehnten ^abr- :in
Er
lei
'-.AM-,!
5 ^ ^ ^
oe
'.l>
I»'
. sii
in
l'e
.'.:!:.uirolirfiiiä(r nü dcr '-'^age.
'.!> derlö die ^pinnmn'chlnen el'sl'.Nj
^!>.!I würden, ei'linltelr liNz die ^VIII'!
ice: ^ii ^ine» ^>:e>^!ndiinl tue:
>l '''..».'IlNi! Uen v'."'">.1l'-> ''.lie.
>>/>!!.' ?-.!d >il ^a^Iand alleiii I-d
>.>!Üloneil ^^indein
r>.'>'n n^erynnpl Gesinden !lä)
^pinde^n im ^.'elri^d, und ^
gidl dii.je ^ndnslrie :'.'lNlmi»en
'.'.'ienjchen Äi.ichailuv>ug nnd ^'.ot
beider ader in >ie in l?ol'ein :'.>,'nri
vom '.'invlnnd denn die
''?nnmwel!p>lnnze ijl ein ^Nnd der
<.onne, gedeu>! nur in warmen ^.'nn
-,ern, ihr ^ndmi isl luir in der ^>ne
..wiichen dem -in. Hmd nerülicher j
und dem (^ind Midlicher Är».ite^
m>.''.NnU, dn^'ei nder nn den Grenzen
du^eo ^'iirte!:- rnelinch iiniicher. lli'^jc
IN
!
>'i^.uu'!-'!i d<'ni (!>i!wpü?i' die wichli^e
.vast'!', in ^'rnii^em ' .1
>"u'.de die ^lUliwolUnlnir cU!^; 5!'.l!
»).'/. IiiiVUi !)e-5 '.'.'i'luellaiidncheii ^ ^
. in ^.p^ulil'it ni'.i) ^luueii ^ s,i
'!'i>'!. ^!!!^ 1!>I.!I>''>>I'>^ nil !>!'.' , ji,
enhnrL 5.
ill Gebiete bracht die ^nidecknn
ineritas. >!alinn^no auf G'.ic
^a»:i landete, sand er, das; di
iNiX'bot^neii die Bannuvalle !a>'.!>
>!, und später sarderte er van de
inmonnern .^npaniolaö mo-iatiu
> Psnnd ^'anniwolle alv Tribm
vanzig ^abre svärer drang Corte
obernd in Merilo vor. '.'inch lue
.ir die Vennlnnig Der VaumwoU
'erail gebräuchlich, und die seine
ewebe, ^die Cortez dort sammelt
id nach Spanien schickte, erregtem
n spanischen Hose die höchsle
linderuug, obwohl nian lper dnr^
e Araber mit dieser Indnslri
ion woblvertrant uiar. d'leich
rfahrungen machte Pizarro in
i, wo die Banmwollslande he>v!i^
die!) und baumartig wucho. '.'iuc
er standen, Baumwollwinuerei un
leberei aus einer bohen 5tuse de
Blendung: sreilich nnirde an^
ese Bliite der a'.ian-crilanisch^
liltnr dnrch die spanische Nan.l'
irtschair nur zu baid gelnickt.
So begann auch die ^ ne' ^eli
'^7. .e . - - -
äi Ciuopa z>i lieiel'ii.
ill.' YX'dl^'l
i ro>i Omenta ivar dio !^i
1>.> Ililil, N!,^t ,1",
r0pä:ichen ^!ninnndereri: gei'.I)r
c' Nerdlens«, ne !;ier uio ^.'eoen ge
sen i>nden. ^r>: iin ^ilz'- !«!>'
irde die erne ^nninwoilnnn^' -i
irolina qevsla'.i^l' ader nn>. l.nig
i! dreileie sich der '.'!ndnn nn->
el'r (itv ein ^ndrlninder: inkier
^adr !?!»>, wnrden i.i den ^iid
aien Der Nnii.ni nnr .'.<»),> ^'-i-iei
.nntet. ^nzinnchen wurden d::
^tischen ci-inner ani dni- n>>:eri
niche >^r',eng!n5 annne.iinü nin
listen eo gern. Tie VUilinr sue^l
^ ^idr detrng die ^rn:e de
l5 Sailen. dreißig
iter lvc-r eine Ä'iU'.on erreicht
tdeni wncho die ^nninnnNlinodiu
n der llnii.ni. abgesehen von eine!
e ^ esii nvtrieg eingetretene!
ecknng. desinndnli sent betragt di
nte etwn Ii^—!'» '.'.'.luionen
> nil ^.aln e.
nnderen Ve.nder der '^el
d in dieser -V'uniaN den ^eivnng
i Ginnten gegenii>.^r in den Hin
grnnd getreli.ii. denn iie nUei!
eltl'edul'v a!l ^'.1>I!.IWl.ille. ^0 l'
>.'i>rl.'i.>ai'che ^aiilüi'e-olliiidns!»'!^
Il!.i!>iiä> III eüie ^.'eiüiiai^ .1d?>än
Uett von ^eil ^iaa:e.
Icili^r, wa-^ iici) iiameilUich iv.i!^
id deo t'ejondet^ ji.u'
dlbae machte, iriil^'r ei::
U lMte lie de.eiinter ilii^eiiiel'.
iver zu leiden gedadl. ^'ii ^.eilu!
>>!<> de'.oa ^»i'.Kuid bereit-:- iide
> Pec>>ei!t der i» jeineii ^a'U'ilei
laldeiieieii Nolibau'.uw'.'Ue ve>!i de
iwii. Ta ltiiii dee Lezesstc'nö
ie^, wurde die' V!>.'ckade de
dlichen Husen enerais.l! durchs/.'
int. und die anler'taniichen ',u
hren, die Ä'iüienen <^iilei
trugen, feinten in d^n sollende!
tyren di-? aus IBalle'.!
ie Eiligen waren eine ^'aiiinn-eü
lt und eine Urisiv III der en'^vä'
!eu Industrie. ^>i (5ii>i,Kn>d nl
!ii ivurden ^i7,<)<><> '.'jr!.viler ^-e.
^ und I^V,n'X) tonnten nnr teil
'iie ^'eiä?ml!gin>^ sind.'«:. -v!l,
><> Personen. von denen eine -iron
ii'.nlll ^nnulie dessen, siel.ii de
l^eineinen '-lV-elillaii^leil ,nu'
anni!^ .versn^jte nie.n in verschiede
n tropischen Mandern neue Benun
.'Upslunzun^en )N gründen,
ib aber d:.' versuche ein!, o!>) nnc
Ni» ^e',enii..i>c'lrieg '.'inierila no
nein, nnd Miir in stetig wachsen
n ^.>l'eiuien, .^ii liefern be^ain!
liv '.'ll'düngigteit^vei huüniv ivnrd
'M o^'^eini.^11 !iti l'.'-u'll
ngliiiid !>:'. Prov'nl der sc!
'I! ,'viM'iI'.'!! de»0luil>.'!i ''!^l<'aini!
von ^liii^l'ila. i>.id ülu'.i. l) ii.
'II !>'r ^l'il'üllniiie III T
!ii ^^liuiiuu^ sn'ln di
'e!t !>eni Silvia!! d.'r ni>!c'.il,iii
l.'ii Bniiiiin'^ile! nte e:!'!il'.i.l.'ii^ d.'ii
ich ilmi i i'Iile» ii'I) du' Pi. ii.'
i
l,! dl»: dubel mit im S;'i
l) isl. gcuulteu na? die Prei^schiunn!!!
d! geu nii^euieiu uavt. Die Tiisere
iiiu^ !!'.Uii'.'ljch die eurepuijl
l>! Industrie Iraaeü, ni'.d in ii'.niul)«
^:<ci!".e>^ sich die Berlin!
die sic.' erleidet, tins Hunderte '.>>.'i
^ linnen. Tic? enroptii^chen .^loinci
! niächte bendnchtiljen, den ^aii-nnw!
! dnu in ihren überseeischen ^enyu
i aen zu eri'.ieüern vder neil :nö ^
^ ben rnfen. lind mich in '.'lsl
! ta und ^'lsien dcnnit vielversi^eche
i oe ''lnfiiiuv.' gemacht worden. ^0
^ bildlich :n duuei in vieler Hin>^'
! die cinlerit-inische ^nllnr, denn d
i''lnieritaner e^> wobl vevsuv
! den. !!(' aur ,'iiie bl'be ^tiue d'
! ^'oilendnng bringen. Tie '.',c
!ten. in denen Iiici!! mil ^Ii'.ni!l.'el
j'!ninl'bai! trieb nnd die ^iiiitiir l
! neu noinndischen ^bct"nl:er l
! vi):; ',e:t ',1! '»eit neue Welder !N A;
i sprnä? .jenoinni.n tverden Hülste
! sind läufst dcii?in, Ter
! i?l sebt reichlich desire!,'!, die '-.''.in!
> wollselder rationell zu diina.en. >:i
! deiiiniiU sich nicht nnt den >>i!i
! Zueilen, die ilnn dnv eigene
! bietet, sondern beliebt unch in ^r
! s'en :l'-engen ^'litronsaZpeter ni
!^l'.ile nnd >ialisol'.e an> TenN^
! land. Tie 'elnvsnnt sindet in d
j:>ie^el i»i ^'lpril statt. ),n il.ic!
^ «Lurchen, die ans den; bestellten 'euü
'/.IMN sind, Iveid.'!! znnieisl mi: Ä!
.'scl'.inen die ^anieniö'.ner so siele^
^ lie wl.it doneinnnder sc.
' - !en, Tie ^.'üisänne dear lie i'.lei
-! I .'.oil iioch mil (5rde ;n. ^ei A'üi
'^s.eiid ieuclucr Witt^rnn^ er'ch.'ine
l die innren n^m >'ed
^ ^eien. nnd nnn «lüt e?. dn? ^e>
' uein llntl'nnt rein ni ^--eic!
- '.ein.» wild die aeiiänel. indei
für
' INNN die schwiiMen Pslo.n'.en n:
^ der vMe ennern!. so d^s', die s:edl
'' 'iebliedeuen einen Absiand vc>n rt»r
- I>! ,.'>"ll Nnden^ Niii diese 'Zeit s
^ lien die ^.'nnnnvoilselder nnserü .^a
^ lesfelieldern nicht nnndnliäi.
' j E--' o.il't eine '.'»rone '.'in'nl'l
öer ^ii!ii'.vMi.'sttiii',e. ,>!! .'linerii
N'erdeit liauptslichliä) zivei
?ie erste ist die ^e.i I<-!aud ''.viuu
'/iti^lle, die, une scdoii ihr ^'ame d
' > U'-'isr. die ^'iiye deö ^ieereo i.'er^>
/.! "c I pre sic.
lt > ,niqt und eins den ^«.or^in rm^e.
i- aer.en Inseln ^iin denen aedeir
!-j^ie liefert eine besonders Im^e ni
'--'.eine ,"nier. die lwch ini Vrei<i siel
'.! Keiler wiideinmäri? irird die ll
" ^i'.ds^l'te geeint' lie liesert
i^eine tiirzere ,>aser. nder die ^sl.ni
n!iil .^tien die I>i»ieiliich"eii Ciiüliii
u, Itüori
^>'>1 U'l'
o5cr Gniü'nscluütn.
elideii hauptsächlich die gewaltig.'!'.
!!-j(5i!lte>l ans den ^eltni.irtt Fracht.
n-jTie ii>. ^Inieriia cui^edanien Ltan
l)e!deil erreichen duichichliUNich eine
.'!>!>^l!C nvi! drei bis i'.uii />>>!',. Lnva
e, Mei Atonal,.' nach dem Ansgeyen
l^ der Saat beginnt die ^liite. ..;n>
il-! nächst '.'t'su?e>!len die inaluenarti^eu
ll- Blüten in den Vlattivuileln am iiii
!!- lern Teil der Stande. Borgens
e- srnb brechen die Unospen ans, und
n-,die ^.'linnen sind bio U'c'itiag ennvi!'
kell. Sie sind ansana,5 n.>eis; bei der
r-! llplandstande und ^elv bei der Sea
bt- »V^land. aber an> :'('aäiinitta.; ^enen
i.> jchuu beide rötliche Strei'ein '.'ini
n- j andern ^orgeit sind die Winten
erj'!eisci)sarbe11, gea.ei> icho>>
i !N?elien sie und salieii dann rascl? ab.
l.! Xi'.-t-'ischen treibt die Stande in den
'i- aberen Teilen ne»ie ^liiten. -'In
Steile der aba.esallenen bluten er
>:-i scheinen nnn die Sainenlapseln. die
n.j'.iir neilen l'incl'.ldnn.^ nnd 5'ieue
n j chen. ^n ü'.renl Innern derben ?i.'
'.dl'.ndlrei^ie, je nr.ch der de.inne
o ! 0der grünliche ^lVlNeü. die ' >!I!l N'i
ld' uer, dicl'ter l'esent sind.
ejdie ,"rnail n.ereisn >0 snriinU die e.
15. wn^w'.-.lnns'. I.rene '.^^'>(1 iVUl. nnd t. v
^Miellen ^!!(' iin' die Niil ^iN.ie bese''^
ersten ^en-ien l'erner. ''^ei lte.leneni
.;e ienui^en ^.'e,:er sivl die inlv
.'rinier toser in der .>inpsel, il,r ^er
e-!t'nnd nnrd loelerer, sie wird schlief
.v!tich ein >^niel der '^inde. nnd !o
t.! wird der kennen der ^'!:'ui',e ver
l-! dreit.'. 'jn die'er nn ii .ichex
chi ft'.üiilllitt^ iü.'.t lU'er der 'eujch 'ei<
!-> lie ^N'.ltnrp'Inn',e iiichr toniinen.
nideild die >!lipse!n in a/enügende^
i! j Ä'eu.'e >ich iieönnet liriben, de.sinnl
!d!die Ernte, ^ie die ^jjLteil untieing
.'Binder erschienen nnd. so reisen nn!
ü' einer und derselben Stande auch!
i^-.'resüc B.iiiiim'oüc.
die >^ipie!i> z.nch und ii^ch, znersl d'.ej
'ü! unteren, d^nn die äderen nnd .'U
i.'.Iiel't die c'l'ersieii.
e^ 5o dnnert die dritte, die im!
r-i-^^ptenil'er beginnt, w^eil- und!
nwnatelmi^ und l.inn iii dej^nder>
>>. giinnigen ^uln'eii, ivie da<^ !!)>>! I
'ei t-el ivüi'. nä) >.'>5 in den ^^neit!
. I ^ .i —- ... ^..!
i- nicht, denn sie !?!>!!; 0st in!
e. gliiliendeni ^annendrand verrichte:!
r- n'erden. Ter Pflücker schlevj-'t ei !
nen etwa inns ,>ii>'. langen >^ack!
j nut, der i>l>er der Schüller deiesiigt
I ist, nnd in den e^ die anv> den har
den, spii-en >!ap>e!n- lieranc-ge-.npste
^alle dineiiisteckt. Tie ^eislnngv
iäuigleit der ^lrdriter isl verschieden.
Cin i!langer iann nie^t inelir at<?
! "><) ^innd täglich ernten, (deichte^
i^Irliriter bringen ev ans Psnnd.i
^ ! ^ejlnide' <> geschickt sind in dieser
Hinsicht die ^eger. Ter ^al-n wird
! nach dein t^en'nlit der gesammelten^
. ' Panimvaile l'emesien tlnd' er l'eein
! ilns't selir den Prei<> der Panin^
it.alle. ivar dartun van jeher
5 der ^nlisch der Pslaiizer, eine
/ lnanchbatX! Erntemaschine z>, erl'al
^ ! ten. Ec. sind anch i>n ^ans der ^eir
"Z > N,'I'I>?N>'^!>NI> 'II.'!!>'>> i !l«II!I'N^'I t
worden, aber t'eine to nine dic-Iang
völlig befriedigen, da ja die Ä'a
schine inechaniscb arbeitet und die
reise ^-anunvoile van der unreifen
iiichr trennen vermag. 5a )aer
den die ^aiiinwollnslluser, une sic!
ans einer unserer Abbildungen i^ar
! gestellt lind, noch lange in den Lud
naaten der Union eine tapiiche (^r^
scheinung bleiben. und da> d>eiel>ä>t
,^l^üaen.' Der P'lnllersä ie ailij
idem Feld wird noch weiter fortbin j we
i Yen. Niele Pflanzer haben die Einige!
l richtnng getrossen, das; an den Säk-Zdu
! ten der Erntearbeiter eine Seiten-! de?
! tasche angebracht ist, in die ntin-!Fc
^derwertige Äanniwolle gesteckt wird,!rn
To niinnit man schon hier eine Sor
tierung vor, siir die die Giite der nn
^are von besonderem Belang ist. de!
Tie geerntete rohe Bannnvolle ga
N'ird .)Niiächst in besonderen Äaschi- te.
lei Veiuienguugen, wie Crde, Stem^na
cheu tind dergleichen. defreit. Tie^c
^ nächste ''lusgabe besieht darin, dieser
j <^aser bau dem Samen iZU trennen.!
Teiu Gewicht nach iiderwie.it derate
Samen, die brauchbare ^auniwoll- gel
sasbr bildet nur den dritten Teil der^du
geernteten N'ane. Tie Trennung ui
geschieht in den sogenannten ^nt-^
törnungsmaschinen, die allgemein. Oi
(^inmaschineil genannt werden. Iu^<l
Ostindien benu^.te man zu dieseni^che
,5>weck seit uralter ^eit die (5burta.! ve
einen ^'lp^arat, in dein die Vau.m-j^je
«uolle ^vischeii .'gvei Iw-lM'nen ^oal^!ab
! zeil durchgebogen ivurde, während I set
^ der Sameu ^uruablieb. Äusangc'! Hc
haben auch die ^merilaner nut diesen
ie>n auvererdten (^lerut l'iearveitet.!
>Ta ermnd im ^ahr l 1!!^ CI: ^'Hit-Ina
^ nay die Sägern. eine Ä'aschini.', in!;-;»
> der eiserne, treioiörnu^e Sä^en die^ne
Trennung Der ^aser vein dein 2a-!tlr
^ men besorgten. ^I,re ^eislu>iq-?-> sch
Fähigkeit senke damals in ^rs'nn-! ni,
! nen, denn mit der Säge^in ent-!<Hl
i lernte ein Arbeiter so viel Vanin^nn
^.velle wie '!'>'> Arbeiter nut derj<5>
Churin ^ii dein damals an Ar-> t0!
^ ^ - > Nil
^ au
dn
^ !cli
!de
^vniniivoll
<^!lci>. Ivi
oeiK-ilxiilen ver^illni^mas)ig armen
al-ö «.'ill wahrer <5egen, lind nc war ^
es var allem, die. emen ^lnsparil .;ur ^
^ riveiternlig der ^anmwoUtnIlnr,
iil den bereinigten <5laale!l gad.i^'
^eildem und die ^inmaschinen na ^
iurlich dedenlend verdesieri lvorden,
'.^'eden der ^agegin ivnrde eine!^
^al'-engin loinuiiiert, d'.e den bar-!^^
teil IM. da', ne die ^anniwalle we-j
mger ^errei'',t .<>enie '.werden, die^^^
nieisien dieser Äa-chuien mil ^amm ^ ^
oaer ii^il ^a'serlrrüt detrieden, in!
den madernen (5iiirici)t>'.:!^eu linai'"'
anch Adzna.srodre vargeseyen. dnr^d^'-''
die der e^iuedende Alalia adgeleitel
wird, ja da>^ der 'elnienthall üi denj'^'
^.inränmen ?ich erlrägliaier gej^al.'^'^
lel. ^iirch diese i'.'iasänlieil >vird^
die 5amenvannnvalle m die ^'int
daumwelle verwände!!, '.vie >ie der>^
Spinner drancheil lann. ^ie di>-j^
det ader nach eine läse, lockere.^'
^asse, deren ^ransve.rl recht inn-^
'ländlich wäre. ^ie mns; darinn 511 ^ ^
seslen Gullen gepres'.t werden, ^rü^^
l'er wurde dies nlil Handpressen de-!^
sargt, später ader dal man .'»irast-!^
maschinell eingesiidrt, die stir '^'er
de- oder Tanipsretried eiiiaerndte!
iverdeil lännen. In '.dnen wird tnej
lockere Baninlvolle so ^nsanlinenge
drii.tt. dm; der Balleil die Tichle dec
>I!>l>.ei!!io!;e^ ans'.veiil. dac> !".'is;t li W
di<. >>, .^ilo ^'alliinvoll'.' (ills eineil D
.^ilditsns-. gelien. T:ese Preiien, von D
deneil verschiedene Bilstein».' gidt, D
arbeiten sorldanernd: loaiuend die! W
lockere ^auilnvoiie m einen Trichter ^ W
a.esiillr laird, prent die Äaiujine den' D
Sailen, der in der )!>egel ^ol>. K
lang. dick und '^oll dreit! «
i?!, verschiliirt ilin mit Bandeisen' ^
oder ae'loälteneni Tral'k and schiel'l W
il?n vor. Tie gau-.e ^v^ratiol'. D
dnliert mir drei l>i^ jiins :>.>/mitten,^ ^
i'.iid lvädreiid die Machine ardei-^ v
lrl, reilit lich ilii Lchlippeil fallen!
nn Ballen, (2'egein5mt'.g Vierden
lleinere Ballen devor^iiat and dar^ ^ ^
ans geachtet, das; sie üblichst gleich-!^
lnäs'.ia.e Tanten aniiveisen, iveil da
dn'.-ch die Berschissling ^.'deutend er- Ti
leichtert lvird. ^'iiii sel'.l der Pslaii
5er ans die fertigen wallen nach sei- '
ne starte, und die Baiinnvolle '.v/iii-! ^-1
dert iiacli ibrein Besliniüinngc'ort, in >>:
die eiicheiniischen Spinnereien oder ^
ül'er den ^,',ean. iiin in Europa in!>"^
d'arne und ^tosie venaandelt -in
: i'i'bild'.
Tic T'in^.N
rden. Auf die Marten wird!
>iau geachtet, denn bei Produkten,!
: ans sorgsanl und reell arbeiten-j -
>l Pflanzungen slanunen, ist der^^
ibritant vor unliebsamen Ersah-!
Ilgen gesichert. ! s^,
ES bleibt noch der Vaninwollsa-j
'n iibrig. Friiher detrachtete ibn',-^
i.- Pilanzer als eine lästige Vei-!^
de, die er sich oft vom Hals schass-!-^
indem er ihn in den nächsten
ns; warf. Ter Mississippi
ch Cemler-5 Berichten iin ^ani der!^;
lhrzehnte Millionen Zenüier die
Einschüttungen dein Atlantischen'^.,,
;ean zugetragen, ('iegenwämg! ^
geil aber die Tinge so, das', eine
,'ignele Verwertiiilg d^:- Lilinenv
: Rentabilität der Banmmolltnl
r wesentlich erliöyr. >
Ter Batuinvollsaineil ist reich an'Ti
'l, von oeni er ie inicti oer <:orte!f^l
bis ^5 Prozent enthalt. Versn Idic
>, dieses ^el zu presse,! und zuibes
rwerten, wurden schon seit lmiger
it ongesteltt. Tns rohe Xle! yntltor
er ein dnnteldraiineS triibes :'lns
»eil uisolge einer ^einuschiing von
nz und Eiweis^stossen. «^ru vor
ligen ^.ahrzehmen gelang es, ein
niuhren cuiSiiiidig zu machen,
ch deni diese nnlievsrmien kennen
iigen on^gejchiedeii werden tön
n. Tas gereinigte ^)el tint euie
ire, strohgelbe Farbe, nur einen
wckchen, erdigen Geruch und einen
-ht unnngenehinen, nili^rtigen
)!chniclct' Anfangs verwendete
iii es zn Lchiiueroleil und zur
.'isensnbrit'ation; init der ^ervott
lnnliiling der ^iaijiiinge toiiiite
ui es unch als Speiseöl benutzen
d begaiin damit, un großen
b dnv Olivenöl zu vermischen,
yt segelt es mehr und mehr muh
) Speiseöl uiiter eigeiier flagge, l
ahrend ec> iii Europa aus dem
uunuwlle gewonnen wird und
'sein .iweck Millionen ^-.'nlnerj
.unen auvgemlm werden, pres'.l! ^
neriui ?e.n ^et st'ldn. Tiese ^
iuie lnu einen gewultigen -lus- ^
wung genoinnien. Ter ^unien!^
r 5ea '^vland gibt die desien!'
ic-beuten. Tie gereinigte ^nich: 5
rd zunächst aus ^esond.'lcii Äu !
inen geiä)u!t, und dünn oerarde! !
^ nuin dil) Sterne zu '>.>tel)l. ^In^
'sein wird nnn dav -^el entweder^
It der uuch inu!) vordergehender
würinung dec- ÄehlS in Yydmii
chen Pressen gewannen. ''lno
>«)>> Piund Ruinen erdalt man et
l Psniid ^e! und nus)erdeni,'.iii
ch Psund .buchen. di^> al:^s^
emulier verwendet werden.
^'io zur Ä'me dec- übrigen >v.idr > ^>i
nderio daden die '.'Iinerituner idre^i^i
uiniwolle iin ^ondc niätt verur!^>.'
ilel' >i.' lieferte!', Europa duo ^!od' sä)
iteriul und de;ogen von idni di.'il^-.
'tigen Stesse. Tann Uder de->^.
nn inun in den?l'ordümilen ^vin iie
reien und Webereien zu gründen. >"e
IMIU15 einwickelte nch die ^ndn- ar
:e nur ick?ivnäi. in de.i legten
!> delnne sie siä) ader ancki ans diejn»
ud'uimen ano nnd nalun eiiieiil^'i
neuen ^nischwnng. Heu:e l>.U'eii lnl
' bereinigten ^ traten ans diesen:
.'biet verschiedene europäische ^ ^d
taaten ndersliigelt, nnd ans deni!^'
e'tinartt macht die amerikanische, un
idnnrie iniiner niehr der enropä: !
en ^i»nrnrrei^.
r Zitidr mit il,re>n Zo!n>e»l'r,i>'d
lt>' ick den Ni.cle» schneit ien'tind::
ich de-Z Gci'ir^cö ElÜle;
at soll iiuii so'n poetischer Bach. . .?
e (Zmdr l'licl.' d.?. der 'Turschl sol^i
»'.ach.
>d — niro.ei.dö 'lie Deüille.
uch dir, du s>i!>ch.'r Freiheiiöduni^!
er sii)' ick nu w nniieunninq
>d t'iide mir i:n 5chlreis?e.
ein ?.'>agen. der i? inis'.jesliinint^ . .
k jli^e di>.'e>> stinke» .'iinntt
>r ee»e ee»z'^. Weisse.
»
Kcweyiichc iNngbuljuc.
lieber cine neue Erfindung im
enterbühnenban, die sich der ÜDbcr.
peltor (im C^irloilenburger Deut^
ni Opernh.ins, Gustav "Dumont.
lch deutsches Neich^pnieni yor
litzen lassen, wird in einer kleinen'
oschiire berichte!. Tiefe neuc
c^.terbiihne will die Vorzüge der
en mil d <men der ^rehbiilne ver
'.c;en. er n.ic feststehendein
l'nendoden l'.i.-cn dckü.uulich deil
,.U'V, oie notwendigen ttmdau
des Bühnenbildes iräbrend der
nelpauseu gemacht werden müssen,
e S.-l'iebebühncn gestatten zwar
i vorterigni Au ban von zwei Bit
n. benöligen al^r hierzu die drei
st Breile der Tpielbübne. Tie
ehb'.U'.i^n endlich ermöglichen eben
ls den Ausbau innrerer Bilder,
se Bilder sind j.'doch in der Tiefe
chränkt und gestat.en nie!-! die
rnsicl't. Tie von Ober - Inspei
' Dnmont ersnndene Bühne will
n dicse klänge! be'eitigen. ^ie
tet't au^ einer sesten Bühne und
er be,reglichen Ningbiu'ne, die die
ie Luhne n!nftl'lies;t. Aus dieser
ngbülne tönnen ^ein verschiedene
Ihnendilder ausgevaut und nacheu'.^
d'r vor die feste Bübne gebracht
rden. DadurÄ, das', hinter der
ngbiibne d,e feüe Luhne sich befin
, werd.n Äud.nendiider v.'n großer
eite und >?eiter Fernsicht mn'ög
)t. Ter B'd'n der Ningbühne ist
l Verientnng:tlappen anSgestattel.
das; die unter dein Aiihnenlwden
igerainen Äericntnngen ben'^t
rden tönnen. In den feststehendem
il'iien.eit l'önnen die Plateau - Ver
itungkn eingebant werden. To
rch. das; ans der beweglichen Ring
hne vor Beginn der V^rftellnng
in Bühnendiider ausgebaut iverden
inen, i^t ec- möglich alle ^zener^en.
! ein ^uick eiic-rdert, ror Anfang
Z Tp'.els herzustellen. Vei der
>.icn ^iihne kann auch der Kuppel
rizont angedraat werden, nnd idr
nlan ist mit iechs v^er ansgebau
i Äü^nuibildern berei:c> auf 87-">
nadraiweter Flachenranin uiöglich.
^vv!nuiiigcin>'.iigcl i» Mnilila.
^ciui '!)-,ia.^i ,>raaen di.'
'de iü, sa dürsen auch diejenigen
s den Phüivuiueu Duseln Ilichl
^erseheu iverden.
^ie eine .'eiiun.i in der .^anpi
dt schreibt. ziehen vroiil
ili.u' ^'eia.'er '^n und Ge^
n:t^düu'ern. in '.'.''aniia und inedr
er weniger auch in anderen ^lad
:. seit einiger .'.eit gan; nnerliör
i ^orieil >ius der Tat'ache. das;
diegenere Woluideinie und l>)e
ästvgedaude noch inuner in diesen
'genden sedr rar sind, a^'r der
'darr nach derarligen bauten
nerdingc- iort und sort zunimmt,
nie. welche n,r ^ödne oder Saläre
deiten müs'eu und tetue beträchi
l)e ^raöaung der.'lden erlwssen.
>d nandelc-treidende Firmen un>
''ellichaiteu detlagen sich ans da->
lerne iiaer nnaer'chämtcv erpres'e
che Melvmeigernnaen der ^.'ejil.'er
er Pächter von -Einsern und ^ä
n. ,^a^ril'en i:nd ^'irtschanen. Tu'
'iüeil der 'Twer '.raren einfach ge^
mngen. sich !viderslaildv!c>v> .;>> N!'
n.
Taö desagle ^lait weist daraus
i. das; e? jedenfalls uicht melir
nge so weitergenen tönne. Und e^
!N/>^ >11!' >>!>'
-I ein.' Ä!^5^!iniiisswil sch^i'sV'll
leii. .i!t :ve!che Ä'ieler oder
'. u'eiäie das', sie ^'bl'a'.ld«
ai!l '.v^l'Deii. sich unl eine ^e^'ea^
-e .)ii!iiess!in^ del: '.venden
»neu. O'iiie solide >ioiiiili!Üioil sei
'»deüen^ edeu'o dei'echtiiU im)
in^ender deiiöli.U. oiv z .^oni
N^II^II ^U' oon 5>'elv
lln'vrei'ei', und die ^ondlord-> soll
l so .int iii der Piiivuiacderei de
ivuitt loerden. irie ^'iihd.nteitv.
'seüsa'ii'teii.
Ter .vcriiiii.
>5 re Ticlucr inölzen lov^.,
>se». Frücht,'», /v> iihliiiij.^'liiieli,
ir i^!l iiiciu^ ^iiic yeittc
».'ao gaii^ dcsvud^e-5 dielen.
n»^. dir. dein enilMnren.
>!i mein ^o^ening ertiin^eiil
If nur. Muse, seine )>iei;e
den ichönslen ^er<- luui.'enl
li' ich dich iii s^inrser ^in.^e
Aschen ^rbeerl'iüuern »äiiveven.
nisi ninmlnnt '.'^'ii .'.wiel'elsei'eil'en,
!u djeivill^c rin^o iiiü.-edei! l
ll ivied dann dii? lriil'e ^Ui'.ie.
ei die ir^uise 5iiu> ,üii In,
d ich «nil''/ den ^l>.Ni 'llll!l,<> ^
in! i>!.dei>l 2e!»i>im>l
ii^' ii'n >.'e>i ,>ii-deiiUn iiu.jee
lch w vielen ^eidenciuind. n.
. durch seine sain!c tuende
ird der tränte ^ei0 gesunden.
! !^er da<! :)ie,zevt >ieninde>',
ir pelvis; ein Kroner Meiner.
huigl er de»
a^ciijiiiiniii.^", ^k7,:ö' ich, h^is-t er.
W li li r b e i t.
^ W^lu'beil i't 'ü>.- ni^'lc Tiöpft'
ie si'.iiler ^'.'iii n">!' schwache
ruiii w-inei: sie io m.iiiciu'r
>d qi^r dN)>> u^'äi — ^ut
K'i'.

xml | txt