OCR Interpretation


Pennsylvanische Staats zeitung. [volume] (Harrisburg, Pa.) 1843-1887, March 09, 1876, Image 4

Image and text provided by Penn State University Libraries; University Park, PA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn84026721/1876-03-09/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

ÄemeinnschigeK.
Winter.
Strenger Winter ist es draußen,
Winter ists auch in meinem Herz!
Alle Blüthen sind verschwunden
lind mein Herz ist voller Schmerz,
Alle Bäume, alle Sträucher
Sind nnn ihres Schmucks beraubt,
Alle steh n so kah! und traurig.
Jedes Pslänzchen senkt sein -Haupt
Bäume! stillet eure Trauer
Bald ist euer S, merz vorbei:
Denn der Frübl nh kommt ja wieder,
Ilnd bringt Alles frisch nd neu.
Doch ich muß nun ewig trauern
Meine Blüthen sind verletzt:
Denn der Lenz blüht mir nr einmal
Und cw'gcn Winter liab' ich setzt!
(N. S. Sl. Ztg.)
Vorbcreitnngc auf da Frühjahr.
—Wenn Jemand einen Obstgarten an
legen will, sollte er die Vorbereitungen
sofort treffe. Das blosc Aussetzen der
Bäume ist der geringste Theil der Ar
beit. Zuerst ist zn bestimme, wie viele
Bäume gepflanzt werden sollen, was für
Sorten und woher sie zu beziehen sind.
Wir haben schon oft gesagt—und wer
den es wohl och oft sagen müssen—daß
kein Rath in Bezug ans die zn hauenden
Sorten so wcrthvo ist, als die Erfah
rung der Nachbarn, Die Obsllistcn der
amcrikanischril pomologischcn Gesell
schaft, sowie der des Staates, sind nütz
lich, aber zn allgemein gehalten. Je
mand liest die Liste und findet, daß eine
Unmasse von Acpscl- und andere Obst
forte für seinen Staat mit einem und
zwei Sternen versehen sind, während er
nr sechs oder zehn, vielleicht noch weni
ger Sorten wünscht. In seiner Verlc
genhcit schreibt er an uns, und wünscht
zn wissen, was er thun soll. Wir kön
nen ihm nr dieselbe allgemeine Beleh
rung wie die Obstlislen rrlhoileu. In
solchen Fällen spanne er sein Pferd an
und besuche die Nachbarn, wenn dirs
auch zwei oder drei Tage Zeit nimmt!
die von diesen gewonnene Belehrung ist
besser, als die ans jcdcr anderen Quelle.
Man wähle nur bekannte nd erprobte
Sorten, wie sehr die neuen auch cmpfoh
lc werden, oder wie verführerisch die
Abbildungen der Früchte sein mögen;
ma lasse sich nicht damit ein und nehme
höchstens einen Baum zur Probe,
Wo kaufen ist eine andere oft gc
stellte Frage, die wir nicht gern beant
worten, Man kaufe von irgend einem
zuverlässigen-Handclsgärtncr, Ivo er auch
sein möge; je näher er wohnt, desto bes
ser, abcr seid sicher, daß die Bäume aus
einem verantwortlichen Geschäft kom
inen. Andere Leute mögen nicht so
denken, abcr wir für uns würden von
keinen! Unbekannten Bäume nehmen,
wenn er sie nns schenken und nncntgclt
lich pflanzen wollte. Manche Leute
könne sechs bis zwölf Jahre warte und
finden dann, daß sie statt der bestellten
Bäume eine Partie Schund haben, und
der Mann, von dem sie kauften, ist nicht
mehr zn finden. Um diese Verlust an
Zeit und Acrger zu ersparen, kaufe man
nur von ctablirtcn -Handclsgärtncrn,
Wenn es wahr ist, daß der Schlaf
das Mittel ist, täglich neu gebore zu
werden, dann giebt cS Millionen von
Mensche, welch, (ich dieser Wohlthat
gezwungen oder auch nicht gezwungen
entziehen, Mangel an Schlaf macht
vor der Zeit alt ud bringt Ocdc in das
geschwächte Dasein, Denn der Schlaf
ersetzt verlorene Kräfte und befördert die
Absonderung verbrauchter Stoffe; ihn
zn befördern ist Thätigkeit ein gutes Mit
tel, besonders wenn sie in freier Luft ans
geü'a> ',r>..,kann. Wen demnach sein
G ~,all an die Stube fesselt, in welcher
er vielleicht noch obendrein in schlechter
Luft nd nnnatürlicher Körperstellung
arbeitet, der sollte noch der Arbeitszeit
nicht ins Bicrhous, sondern vor allen
Dingen in die frische Lnft gehe, seine
Lnngcil gut anspiimpcn und sich dann
nach Hause begeben, Ivo ihm sei Mahl
doppelt gut schmecken wird.
Man merke sich, daß zwei Stnnden
Schlaf vor Mitternacht mehr zur Stär
kung des Körpers beitrage, als vier
Stunden ach Mitternacht. Kinder,
welche gewöhnt worden sind, zeitig in s
Bett zn gehen, werde dann Morgens,
wenn sie nicht in warmen Zimmern ge
schlafen habe, die keine Bcntilatio hat
ten, frisch nd fröhlich aufstehe,—ein
Wink für die Alten, die gewöhnlich das
Gegentheil thun, Biel, recht viel frische
Luft, viel Bewegungen im Freien nd
einfache Kost sichern einen gesunde
Schlaf, auch für den, dessen Kopf mit
Sorgen beschwert ist und der den Schlaf
um so nöthiger bedarf.
Schafe. Haltet die Schoppen und
Höfe gut mit kurzer Streu versehe,
Sic mag täglich anfgcschüttclt werde,
um der Oberfläche reinlich zn erhalte,
und wenn sie erst im Frühling cnlscrnt
wird, gedeihe die Schafe ebenso gut
und vielleicht besser, als wenn man den
Mist oft forttronmt. Die Streu und
Ezcrcmcntc mögen bis zu einer Dicke von
zwei Fuß fest zusammenbacken, ohne daß
nachthciligc Folgen bemerkbar sind.
Die Fiittcrranfcn sollten so eingerichtet
sein, daß die Schafe nicht ihre Köpfe
durch Sparren stecken können, tvobei sie
die Wolle von ihre Hälsen abreißen,
oder Staub und Same in die Wolle
bekommen.
Schweine.-CS ist gute Aussicht
vorhanden, dasi die Preise für Schweine
fleisch noch eine Zeitlang hoch bleiben.
Schweinefleisch und Wclschforn haben
in der Regel einen vcrhältnisimäsigen
Werth und was immer der Preis für
Wclschkorn, er kann stets mit Vortheil in
Schweinefleisch verwandet werden. A
der je besser die Maschine (das Schwein)
zum Bearbeiten des Wclschkorn geeignet
ist, desto größer ist der Vortheil. Eine
große Verbesserung der Qualität unserer
Schweine hat stattgefunden, aber es ist
immer noch Raum für größere. Das
Bestreben sollte sein, den Abfall so viel
als möglich zn vermindern, und ein
Schwein zn ziehen, welches so nahe als
thnnlich nur Speck und Schinken ist nd
das für den Verkauf geeignet ist, ohne
daß es überwintert zu werden braucht.
De. HNNtvtlch
I konnt nit dazu.
I thät so gcrii hciralh, Sie dürscii
mir s glanbcii.
I wär au schon all g'nu, ja wenn Sic's
erlauben,
Drum säzan ns ii nr recht an, bin
glaub i gioß g'nn,
Abee i hab cn Malheur, hörn s i komm
nit dazu,
I komm nit dazu,
Mei Nachbrin, a Willsra, ihr Mann
ivar a Schmied.
Sie hat a schöne Werkstatt, a Hans und
Credit,
Die nehmet mi glci, sie hol s g'sagt schon
oft g'nn.
Aber iv'cil i kein Schmied bin, komm i
nit dazu,
Komm i it dazu,
A slciiircichcr Wirth ans der Gegend,
den i kenn'.
Der gäb mir sei' Tochter, blutjung und
recht schön,
Das heißt, wen i Geld hätt', und das
recht g'n,
Aber weil i kein Geld hab, komm i nit
dazu,
Komm i it dazu.
Auf die Art, da ist s halt mit mir üb'r
all g'fehlt.
Drum wcnd' i mein Augenmerk halt im
mer auf's Geld:
I will nun recht Hausen, dann hab i
Geld g'n,
Aber i weiß schon im Voraus, i komm
nit dazu,
I komm nit dazu.
Es ist recht fatal,'lvcnn man etwas gern
hat,
Ilnd ma kommt nit dazu, mo wird ganz
rabiat!
Drum will ich s beschließen und das mit
ein Schwur:
Ei Jlliigg'seU zu bleiben, aber i komm
nit dazu,
I komm nit dazu,
I hab' mi beim Weinglas schau oft d'rü
bcr träst't.
Daß mi von mci'm Schicksal hat gar
nichts erlöst?
Da trink' i'hat eine, krieg' gar iiinima
st'.
lind wenn i auch heim will, i kamni nit
dazu.
I kamni nit dazu.
Wenn sich nun mein Schicksal nicht än
der wird,
Und wen sich kein Vorsatz in mir rcali
sirt.
Dann schieß i mi ladt, sie werde seh,
daß ich s thu,
Abcr i weist schon im Voraus, i komm
nit dazu,
I komm nit dazu.
Wir falsch die Leu sind.
Die Mäd sin doch cn vcrdolltcr Stoss,
wann sie drnf anS sin Männer zu suche,
—Sic sin so schlippcrig wie cn Fisch, nn
wann mer mehnt, mer hätt Chne fest,
dann knabbert sie schon wieder an er
annere Angel. Ich bab Euch schun ver
zählt, wie ich mit der Sit Krantmoyer
von West Penn ciiiknmme bin, nn ivas
für Kälknlcschcns ich mit ib- gemacht
hab for cn Wcrtshaus nz "'c"- am al
te Krautmogcr seiner Kecnzstlvß wie
ich elliche Mol bei ihr war, Hot sie mich
wcißgcmacht, sie däht mich besser gleiche
als chnig cppcr snnst n sie wott lieber
tausend Jobr nf mich warte, als chnig
cn annercr Kerl hcirc. Ich hab sie weiß
gemacht, ich wolt lieber nf'mc dreibehni
gc Esel bis ans hinncrst End der Welt
reite nn wieder zurücf, nn der ganz Weg
niks als Schoofkcrsche nn Sancramppcl
nn Handkäs esse, lieber als chnig anner
Mädel zn hcicrn, (Ofkohrs war scll
ah net mei Ernst), Well ich bin lang
zu der Ens gcritle nn gcfahre, nn ich
hab schnhr gemcbnt. dem alte Kraut
inopcr sein Geld könnt mir et dorch
schlippe, nn wott schnn de Administra
tor nn sein Clerk in Harrisbiisg um Ad
weis froge, so geschwind der Alte inol
Seins vom drnfschnappe gcwe däht,
awcr cS is annerst kninmc. Well, f
chu Sonntag Owct hab ich schnhr ver
spräche gehabt bei der Sus zu sein, aber
seilen Nvchmittag, just wie ich hab störte
walle is mei Rcitganl gekickt worre, sv
daß er net gut travcle Hot kenne. Ich
bin grad an s Doktarc gcgangc, hab die
wehe Placke mit Vitriol nn nnncrc Dok
lorstoff gcschmirt n bald die halb Rocht
dran geschafft. Es war mir bang wann
ich länger warte däht als bis Sonntag
Owct, dann däht die Sns vielleicht den
ke ich wott nimme, nn dcrnoh kennt sie
sich ans Drnwcl nfhcnkc. Am Sunn
tag Nochmittag bin ich f mein Ganl
gcstiegc u dann fort, Er war och so
ziemlich lahm, owcr ich bin olscmol ge
loffc, so daß ihm das Trävclc et so hart
geh sott. Ich hab ah Ocl mitgcnnmmc
u sei Bch alscniv! geschmiert. Wie ich
an der SnS ihr -Hans kninmc bin, war
schnn Alles dunkel nn kch Licht mehr zu
sehne. Ich hab gefercht die Sus hät sich
gewiß krank getruwelt so daß sie et hät
fblcibe könne. Ich bin still zum Hans
gcloffe, nn wie ich a die Dühr kumm,
hör ich zwec Mensche ziemlich laut nn
eifrig piSpcrc, Ich hab gehorcht u ge
hört daß cn Mannskerl gesagt Hot:
„Well nau Sns Ivos denkst Du von
scllem alte Belznickel, wn als dort dro
we ruinier knmmt dich zu sehne?"
„O scllcr alt schmierig Theekessel
braucht mir et ochznrcnne. Ich kann
ihn gor net leide, n ich däht oh nimmc
bei ihm hocke lilciwc,"
„Ran Sus, die Lent sage, er däht re
gulär knmmc nn ihr wott ball hcicrc."
„Mei, Säm, sei jnscht still von scllem
—Do wolt ich oh lieber cn Strick nein
mc nn mich versaufe, als scllcr Kerl hci
rc, Er Hot gestert Owet wieder knmmc
wolle alvcr ich hab ihm gcsaht ich könnt
gar nimmc bei ihm bleiwc,"
„Well, ich denk du Host recht—dn
kannst cnnihan viel besser dnhii, als scl
ler Kerl zn nehme."
Weiter hab ich scll Gespräch nimmc
verstanne—awer ich hab gehört daß die
80ß hüwe nn drüme nf die Backe gc
rappelt sin die Stühle gekracht hen,
als ob cn halb Dutzend Bärc drnf nun
danzc dähtc. Ich bin fortgcschnicckt nn
ich mchn nai ich wär cn arg glücklicher
Mann, daß die Sus noch et mei
Frah is. Sie is niks miß, n ich kann
noch cn hunncrt bessere uf'm Breeten
Berg an ehm Tag zamme ufjage. Sic
is kehn Nattcnschnß werth nn ich wett
die Commissioiiers von Dauphin gewe
kch fünfzehn Cent for ihr Haut.
Bis ich wieder schreib kann ich viel
leicht verzähle, wie der Snm n die SS
ansgeinacht hen. Ich lauer an wieder
nf en frische Sport, n ich hab gute
Hoffnung desmol in die recht Goldmcin
znsalle. Ufgepaß t.
Grete!: „Haust, i fürcht mi."
Hansl: „Was fürchtst denn?"
Grete!: „Du könnst ma was thun."
Hans!: „Ja, lvaini i nct mei Rälble
nm Strick bei mer hätt' I"
Grete!: „Du könntst es ja anbinde!"
Mannbarkeit.
Wie verloren unh gewonneit.
tlulvcrwesss Vorlesung über
verschaffen, wird dieleldc bei Empfang
Cent in Poststamps postfrei nach alle Theilen
der Vereinigten Staaten versandt.
Man addressire!
D. 6 SM.
41 lii St., deev Vnrle, Dust Kux 458 k.
Juli 29. 1875-1 Z
Berlaq von I. Kohler,
202 Nord 4tr Straße, Philadelphia.
Blbel, dle, enthaltend säminNlche
SchrtflendeS Allen und Neuen Te
ile, Marlin Lnlher'S Ueberse'siung.
A, u. N, Test, nd lurzen Elnlel
dl. Schrlft von I>r. W. I. Mann.
No. 0. ä, Mll 20 Bildern dl gednr
den 8.00
No. 0. It. Mit 2K Bildern, ln Morocco
mll Goldschnllt, Rücken- und Dek-
No. 0, 0. M?I2L BNdrrn, rKche Rücken-
und Deckrnoergoldung 12.00
No. 1. DeSgl. Auf seinem eißrm Pa
pler, Lederdand 10.00
No. Desgl. In Moroceo, mitGold
schnlll, Rücken- und Deckenyer
gotdung, einfach 12.00
I li. Desgl. I Morcrco, reiche Rüt-
No. 14-, DeSgl. In ertra feinem türkisch
Moroeeo, einfach 18.00
No. t l). Desgl. Rücken-und Decken 01l
und und feln vergoldet 20.00
N. 2. DeSgl. Ans feinstem Tonpapiee
hlinluck ziaziee). Lederband 21,00
N. 2C, DeSgl. In erira srlnrm Türkisch
Morvceo, einfach 20,00
No. 2D. DeSgl. Seine Rücken-und Dek
lenvergoldung 25.00
Erbauungs-Schristen ic.
Ehrlstenldum, nebst demParadleSßärt
lein. Lrr..Ocia. Billige Ausgabe,
gebunden 3.00
SchlKpn'"' 5.1>0
Goß er, I o h., Schahläflchen, Klein
Octa ln Leinwand gebunden l.lX)
Do. ln Lederdand 1.50
Adend-Gedele ln Leinwand gedunden
mltGoldtltrl 25
Huebner' S dldllsche Historien. Aus'S
Neur biardeltet von E, A. Körner. K 0
Lederdand 2.50
Dr. W. I. Mann med G.
Octa, ln Leinwand gebunden 1,00
Oetav Bänden. In 2 Landen gedun
den, Haid Moroceo 6,50
lim Rücken 60
und baust, Gebrauch. Bc.e Dr. Pdt!.
Sch ff 756 Sitten, In Lederdand
Schöne Literatur.
Schlller' S sämmNichc Wrike. In
gebunten -A9—§2o
Schiller's Gedichte, Oetav, In
Leinwand gebunden mit Gotdtttrt 75-P3 50
Heine, H„ lämmttiche Weile, 7 Ban
de. Octa. In bald L-deeband Pl2—Pl!>
Nückert, 1., Gedichte, 3 Baude, ln
Haid Moroeeo gedunden 5.00
VvtkS- und Jugend Schrlslen.
H o rn, W. O. „ Eezädlungeu. Com
plet mll „Des allen Schmled-lalodS
Geschichten" ln 14 Bänden Plo—§l4
1—52, mll t l Holzschnitt, in schö-
Struwelpeier, enthaltend luftl
gr Geschichten und drositge Bilder 75
Wörter-, Schul Bücher ic.
Beckmann s- Herzog, Deut
sches Lesebuch, t. Stufe 25
Neled. Ehe. g„ WöUerbuch, in deul-
Jn half Moioeco t 2.00
Tafel, Neue vollständige Engilsch-
Deutsches und Deutsch - EngiilcheS
Taschen - Wörterbuch, mit der AuS
speache der deutschen unb englischen
Wörter unvmit besonderer Bcrücknch-
Ugung de trchntschen Ausdruck. 87
Seiten. Mul acdunde 1.50
dunden 75
Agenten verlangt für alle Thrtle des Lande.
Eataloge gea t . —Wegen Bedin
gungen ende man sich an
Jg. Köhler, Verleger k Buch-Händler,
207 Nord Vlerle Straße, Philadelphia,
peil 29. !875-tZ,
John Pingst,
Anstreicher
uiul Kclyltler-^aler,
Glaser, (Zrsiner und Ealeimiuer,
Ecke der Front und Eumderland Straß,
Harrisburg, Pa.
Orders können in F. W. Aingst's Carpet-
Storc au der Zweiten Straße gelassen werden.
Alle Arbeit wtrv vqompl und tillig. und zur größten
Zufriedenhell besorgt. Mai 4. 1875. j
Für
-W Cents monatlich
wird das tägliche
„New-yorkerJonrnal"
Für 50 Cents an monatlich
Für 50 Cents -- monatlich
Für 50 Cent irgendeine monatlich
Für 50 Cents monatlich
Für 50 Cents Adresse monatlich
Für 50 CcntS monatlich
Für 50 Cents i den monatlich
Für 50 Cents monatlich
Für 50 Cents Vcr, Staaten monatlich
Für 50 Cents monatlich
Für 50 Cents portofrei monatlich
Für 50 Cents monatlich
Für 50 Cents versandt, monatlich
Für 50 Cents monatlich
Für 50 Cents Man adressire: monatlich
New Yorker Journal,
II Franksord Straße,
P. V. Box 5311. New-Sork.
H. Lüerßen.
Oeffentlicher Notar.
Bremer Dampfer - Liie,
Offire: hlO Rae Race Straße, Har-
K.iilfk oaö Bcstl^.
>l>,l>l>o Wörter und Anslcgungen, wrlche ln an
deren Wörterbüchern nicht zu finden sind.
311110 Zeichnungen; 4840 Quartoform. .
Preis 542.V0.
aNrbster ist jetzt vollständig e laßt nicht
z wünschen lldrig, (Präs. Ray
mond, Vassar, Coll.)
Qin jcdcr Schüler sollte den Werth dieses
kcanen. sW. H, PreScoN, Ge
schlchtSschreiber.)
tddrnützt es, es ist das vollständigste Wörter-
(Dr, E, G. Holland.)
<T(cin Inhalt ist der größte von allen die ich
Glenne. (Georg P. Marsh.)
eVausendfachrn Dienst lcistrt uns dasselbe tn
Druckerei. (A. A. Clapp, Re
gierungS-Drncker.)
zrichnet sich besonders aus durch die Er
2S-länlriung wissenschaftlicher Ausdrücke,
(Präsident Hitchcock.)
zdduhmreich steht es da und bemerkenSwerlh ist
ikßscin Svstem zur' Bereicherung dcr Kennlnisse,
Ei euer Anfang.
De 3l>llo ehemaligen Jllustralionen in Web
ster'S Nnabridged Dietionary sind kürzlich 4
Seiten
colorirte Abbildnnge
beigefügt, welche besonders mit einem große
nosienaufwaiid für das Werk geschnitten wur
den.
Gleichfalls
Wcbstcr'sßationalPictorial-Dictivnarl).
llitll Seiten Oetavform;li(o Abbildungen
-S-Prcis SS.VO
Autorität.
Beweis—2o gegen I.
Die Verkäufe von Wcbster'S Di'etionarv
durchaus dem ganzen Lande, erwiesrn sich als
2> Mal größer in 1873, als dle eines anderen
Wörterbuches. Diese zum Beweis, werden
wir gegen 'Nachfragen irgend einrr Person, die
Anschlage von üder 100 Buchhändlern von al
le Theilen des Landes zusenden,
G äs C Mcrriam,
Springficld, Mass!
Decemher It., 1875.
Philodeiphit L Steadinp
Cisenbahn.
Airan g c in ct für P a ss agi e rc.
Januar 1, 1870.
Züge verlassen Harrlsdurg, wlt folgt:
Nach Nrw-Aorl, um 0.20, ,I0 Morgen, um
2.00 Nachmittag, und um °7.0 AdendS.
Nach NHNadctpdta.um b.20, S.IO, 0.40 Morgen
und^m^.lwund^
Nach Allentown, um 0.2, S.I
2.00, 8.00 und 7,40 Nachmittag.
Die 0.20, 8.1 Morgen 2,00 Nachmittags- und
"7,10 Adcudjuge gehen durch di nach N.Aorl.
SonntagS-Zügez
Nr und W.g.SlaUonen
Harrisburg, wie ftlgti
Verlassen Allentown, um .bor
gen, 12,2, -t.z u, Kb Nachmittag u, Abb.
Die 2.20 Morgen Zug von Allentown und der
, l 0 Zug von Riadtng gehen nicht an Mon-
SontagS-Zs, g!
Neading ., 7,40
um >0,2 NachmttlagS.
Biitassen Allentown um 2.Z0 Morgen, und n
s.as Nachmittag.
° via Morris und Esser Ctsenbahne
I. E. Wootteo,
Wegweiser für weisende.
Pennsylvania Central Eisenbahn.
Züge verlassen da Pennsylvania Slsendahu
Depot zu Harrlsdurg täglich wie folgt
An und nach Nov. 21, 1875.
Oestltch.
Philadelphia Erpreß . - . 2.50 Morg,
Schnellzug, ... .00 Morg.
Harrlsdurg Erpreßzng, . 6.00 vorm.
Dillerollle AccommodaUonSzng, 6.30 Vorm
Lancaster Zug (i Columbia) 7.Z5 vorm
Paelstc Erpeeßzug, . . 12.10 Borm,
Posting, ... t.5 Nach
Tag-Erpreß .... 345 „
. 1145 Nach
Westlich.
Ctninnatt Erpreßzng. . 12.55 Nacht
Paclfic Erpreßzug, . . .2 vor
Weg-Passagterzng, . 8.00 vorm
Beschrankter oder euer Postzug, t 0.40 „
Pstng, .... t.25 Nach
Schnellzug, ... s.zg
LewiStowu Accommodation, 5.25 „
Ptlisdueg Erpreß . . 10.40 Nachl.
Der Pdtladelphia Erpreßzng, östlich, geht je
den lag, ausgenommen Montags.
Der Haerlsbueg Erpreßzng. Dtlleevtlle c
-commodationSzug, Laneaster Zug. Postzng. und
der HarrtSburg AeeommadtlonSzug (über Co-
Inmdta) östlich, gehen teden Tag, ausgenom
men Sonntag.
Der Postzug, der Schnellzug und der Pitt,
durg Erpeestjug. westlich, gehen iägltch. nuSgc-
Cumberland Valley Eisenbahn.
Zeit-Tabelle.
Westlich.
Züge Morg.l Nachmg,
nleSdurg um S.2Z 2.1 t.zz ,z
Ankunft in Caelitle 0,02 2.00 S.ui y.20
„ „ Rewville .7 z.zz s.zs
„ „Shlppenib'g 10.02 .so 7.02
„ „ChawderSd'g 10.02 4.20 7.00"
„ ~ lSriencastle 11.00 4,i
.. ~ pagerSt'n, >11.05 5,0
~ ~ Marlind'g 12,25 5.2
Ocstllch,
Süge Morgens. Nachm.
verlassm Marlinidurg um S.IS z.o
" Vdlppeudurg .05 l'oo S^ZS
„ NewvMe ,oo 128 5.5
„ CarNSle ,Z 0.05 2,00 g.zo
„ MechanlcSb'g 7.00 10.05 200 7.00
kkommrn nn in
Harrlsdurg um 7.0 10,Z5 z.oa r.zg
Samsioa Abend lasse Züge Harrisburg
um 10.20 Ruchis, Häven an allen Stationen,lund
Der TarliSle AlkommodalionSzug weiter Kar.
rtiburg Abend um 5.20 erizßi, gehl Samstag
nicht.
Der Zug elcher Morgen l^Sarri-
A.g. Vovd, Superluiendent.
H. McEullo H.Gen, Ticket Agent.
Jame Clark, General-Agent.
Harssüurg, RV- SS, IS7S.
L. B. Woodward,
Händler tn
Singer's Nähmaschinen,
Seiden Zwirn,
Linnen-Faden (auf Spulen), Ocl, Na
dcln, zc„
N. S 8 Nord Zten Straße, (c'uNoxu DIaole)
Harrisburg, Pa.
Alle Maschinen werden aii Mw
AorkPreisen verkauft uud frei an Käufer
überliefert, ncdst freien Unterricht.
VW-Bestclliigcn für Maschinen,
Nadeln, Zwirn, Seiden
-c. lönnen per Post gemacht werden, und wer
den prompt desorat. .
Harrlsdurg, Nov. 4, t 875 —lj.
General Ballier's
/airmovvt Ivenfft Hotel,
Ecke der -t. äc FairinouillAve.,
Philadelphia, Pa.
Reisende finden stets eine gute Heimatb nd
billige Bedienung in obigem Holet.
JobnF, Ballier.
Philadelphia, Okt. 28, 1875.
Joseph Ritner,
lN'chisanwält)
vonv-zmuoe-r (lli'knndcnansfeiligcr)
Kann In teutscher Sprache eonsulilel werten,
Offleee LOA Walnul Straße,
Harrisburg, Pa.
.Juli 15, <875- 11,
t. /l.
PlumberZGas-Fitter,
Nro. 29 Ofl-Zivelle Straße,
Kffrt-isbvt-g.
Oeffenlllche sowle Prlvat-Gebäude werde
mll de modernsten und testen
Gas- und Wasser-Fixturen
zu de dllllgsten Prellen versehen >
darrlSdura Mar,31!.t873 tZ
Mm. Älsslman,
Uhren,Zuwelenic.
zNrueS „Patrlit".Tedäute,
Rord.Dritten Strafte,
Hnrriobnrft, Pa.
IKS-Die berühmten Elgiu-Uhreu^
HarrlSbura.Zull22, 1875-tZ.
Photograph Gallerte
Crster Klnssr,
Nirdriqr Preisen.
Howard s Gallert),
Ehy'S Gebäude, Eck- der Marke
und bten Straße.
AuSqezeichncte Pbolograph'S von lrgend>el
chrm Seyi,—§4.oo.
Nach jeder Größe der Rahmen sl.tM.
Ans Blech geuommei!, rkenfallS sehr
nledrlg.
Bergrßl nicht Howard'S Gallcrlr.
Harrlsdurg, lull 15, 875—tJ.
City-Bierbrauerei
Ecke der llhtstnul Straßc und RaSpberiy Alley,
Harrisburg, Po.
CilllZner-Rinttriei.
eln' d - l
siclchiiiackbnftsK, reines nd gr
sundtS Bier
zu erfrrtlgrn. Jrgrnd weiche Bestellungrn
werden piompste und pünlNichste brlorgi.
Saloon und Nlstauratio
veidunden, woselbst z srder Zell die drsten
Spellen aufgrlischl werden.
Edward Job Köutg.
HarriSdura. Mär 5 1874—1 f.
Teutonia
Vau- uiM 6par-Verein,
Fr. Wm. LirSmanu, Präsiden.
Eourad Miller, Sekretär.
HarriSdura, Oltoder 15,1875—11.
Löiiis MM'S
Hotel.
Nv. Bainbridge Etrafie,
PliitabeMhio. Pa.
finden daseldst die leste Bc
guemlichte,. Juli 3. '74-IJ.
' ' M
Georg L. Kestner
hat sein neue Geschäft eröffnet tn
Ro. ZS Süd Sechste Str.,
VeMng.
OldßycundßourbonWhiskies,
Zmportirte BrandieS, einer Holland Gin,
Schottische und Irische WHlSkie,
Jamaica und Arak Rnm,
Berschledene Sorten
Champagner, Shenh, Burgunder
uud Clarets,
Rhein- Weine
Vordhäuser Rranntmein.
Die letzten zwei Sorten wurden dem Eigen
thümer auf seiner letzten Reise ln Deutschland
angekauft und von tbm selbst importlrt. Ken
ner behaupten, daß sie orzüglich sind.
Um geneigten Zuspruch bittet
Georg L. Krstn r,
Readinp.Mäe t. 1875-,'.
Kohlen,- Holz
und
Feuerholz-Hos.
Ecke der State Straße und Eanal Straße,
Harrisburg,
Alle Sorten für den Familiengebrauch, wie
auch Kohlen für Schmiede und Kalkbremier.
Plne-, Eichen-, und Hickorp-Holz sowie geu
nholz, alle lm Trocknen, werden zu den nied
rigsten Preisen verkanft, und in die Keller gr
lirfcrt, fresivon allen Kosten.
Auch Bau-Materlalien sind zu haben,
David äffe,
HarMurg, Juli 29,1875—11.
Alier'sabführk'ndtMf!
Dr.J.C.AherCo.,Lowell,A!ass.,
gkvB77cc
Das beste und sicherste Mktlck gegen die ver
schiedencn Anariffe der Lunge nd der Kedlc,
vier Huste,Schnurft-n,Engbrüstigkeit, Bräu-
Entjün^mg^dci
bei j. vieler z ffg,. SM, lIS.
PeiaNe Zll.-i!er>> nd Zorglsi,n zu „,.
-rq 11l P°-i 25 l., 5 Pallete lür 1 00.
tlmJäi schun
gcnvorzubeu-
gen.bitienwir
/A-/ darauf zu se
hc> da ß >c
dcS Packet ven
nig'S Hamb.
Brustthee
mi, ebenste.
hendcr Han
x del - Marke
sowie dem
I)r. I^oouig's
Htlmbnrgcr Tropfe/
l> Aug. Konig'S
Ha,!-. Kräuter - Pflaster.
Jakob Schllndein's
Tuchlade,
Mru. (?7 Mo/ck
Phlladrlphill,
ctablirt in l85I,
deutschen Tuchen,
Hagattll-Tücher,
schwarze uui farbige ttuKbin,
französische, englische und
ainerikanifche WorstedS.
Ebenso,
glike aincrikanische Fabrikate,
im Großen und Kleinen.
Die Herren Schneider ud Andere welche
ach Philadelphia kommen, werde höflichst eln.
geladen, meine Waaren zu prüfe. Reelle nd
prompte Bedienung wird garantirt.
Jakob Schandcin,
Nro. 27 Nord Zweiten Straße.
Philadelphia, Sept. 30,—3mnt.
J.A7Kirchner, -
Schneiderinelster,
an der Walnul Straße, Harrisbnrg.
Personen, welche ihre eigne Waaren
Nocke von Kt.oo bis zu HB.OO,
Hosen von 2.00 bis zn 3.00,
Westen von 2,00 bis zi 3.00
Waaren werde geliefert und zn nach
stehenden Preisen in Melder verfertigt:
Röcke, von 54.50 bis zu §20.00.
Hosen, von 2.50 bis zu 9.00, und
Westc, von 3.50 bis zn 7ivo.
werden prompt gereinigt
g g K i r'ch ne r.
Sep. 9,1875.-li.
I. B. Watson,
Thierarzt,
Office: Im Stalle der Adams Cz
preß-Osstcc,
Straivberry Allev, zwischen der 4. Se 5. Straße
Harrisburg,
Pferde und Vieh werden wieder hergestellt,
einerlei, welche Krankheit sie besihe mögen, und
zwar in kürzester Zeit, und zu den niedrigsten
Preisen.
a.riSbura, Jull 29. 875,-IJ.
Job-Arbeiten
deutsch und englisch, werden in dieser
Druckerei besorgt.
Neue Waaren I Neue Waaren I!
Frühjahr-Dry-Goods!
Zamtsßtntz.
Stro. 7 Market Tquare,
- Harrisburg, P a.,
hat soeben einen ungchruren Vorrarh von
Frühjahr-Dry-Goods,
erbalten, bestehend znm Thttl in
Drcß-Goods
von jeder Gattung,
Leinwand, Calicoes, Muslinen, Gmghams,
Tisch-Tücher Hand-Tücher, Napkins, Bett-Tü
cher, SlMls, Sonnenschirme, Regenschirme,
Schwarze Alpaeas. n. s. w., u. s. w.
Da Publlkum ist sreundllchst eingeladen, unser Waaren zu destchligea.
Dankbar für das bisherige Zutrauen, und mll dem festen Vorsap, gute und
billige Waaren zu verlausen, billeu wir um dle fernere Swnst de Publlkum.
In vlrsrm Store wird deutsch gesprochen, uud Alle glrich brhandrk,'Arm
wie Reiche.
Man vcrgcssc nicht drn Platz.
James Bentz,
Nro. 7 Market Square,
Darrisburg.Mär 0. I7S- IZ.
Marmor - Werke.
John Bealtl).
A.Straße, zwischen der Markt und Ehest-
HarriSbnrg, Pa.
Der Unteezelchnete bemrchrlchNpt blermlt l'l
ne geeunde und da vudlltum, daß er stets eln
großesMortemem
Denkmäler,
de besten ausländischen si ei, ihilmlschen
Marmors aus Hand ha.
Grabsteine,
Marmorne und Schiefer
Kamin-Mantel, ?c., v.
Jede Art Steinordeit
Harrloburp, Mai 13,1875,
Pil>tMM-i ch Co.,
No. 2 Ao> d Dritten Slrnßr,
Harrisburg.
Aeiuc Drcsj'Hcuidtu.
von einem praktijche Ausschneide-.
Hemden von jeder Groß und Muster
stet auf Hand.
Hosen besonders passend sür^Obeihosen,
seine englische Strilmsistvaaien.
Die besten englischey Handschuhe,
Windsor-Schärpen, rügen, ussS
(Manchetten), Hosenträger, sitdcne
sowie leinene Taschrntücher, ze.
Namen werden aus Taschentücher,
Hemden ic.unentgeldllch gestempel'.
Ridaatvay K Co.,
No. 23 Nord Dritte Straße,
HarrlSbura, Juli 15.1875— 1J,
Germania
Levens - Verfichernngs-
Gesellschaft,
287 Broadway, New-Uork.
Total Aktiva am 31. Dezember, 187 t,
Ueberschuß am 31. Dezember, 1374,
schlleßllch de Grundkapital von §200,000,
tn ganz Europa.
Jeder, der wenigsten ,wel Jahre versichert war,
nach berechnet,
Jährliche Dividenden baar.
Im Ganzen li,richte Germania bls zum En
de des Jahres 187 lhre versicherten
Dividenden dergütet.
Für Sterbefälle hat die
Gesellschaft von 1800 bt Ende 1874
Im Ganzen
21.58 bezahlt.
F. W. Li es na nn,
Rudolph Pott,
ln Pltlsburg, Pa.,
Genirol-Agent für
Pennsylvanlen, West Vtrgtuten und
südlichen Theil von Ohio.
edruar l, IB7b-IJ,
Germania
Nuu- Mi) Sjiar- Vervin.
Vtro.
ftnmdiich^
Christian Gi'de. Präsident,
Conrad Müller, (ichreiim) Selrelär.
Harrid'g, Januar, ls?-l3,
Georg Döhne's
Äle nil Porter
Brauerei,
Ecke der Sh-stnut Straße und Dewbr-rv
Alley.
Harrisburg, Pa.
Ausgezeichnetes Ale und Po>-
Harrlsdursi, Mi 0. t 875.
Lonis Beiscr s
Teutonia Sangerbund-
Halle.
. (UäliUll'U liOdlu,.
No. A 22 Rare Straße,
Philadelphia.
Mal 28. tB7-3Mt.
D. C. Maurer,
Alderman der Vierten Ward,
Harrisburg,
Ofslre: 201) Walnut Straße, nahe Eck
Juli 18 t875-IZMI.
Friedrieh Haas'
Lager-Bier-Snloon,
Krönt Straße, nabe der Gay Sliaß,
Marietta.
S-gr. Mau > Ick'S berühmte Btee
stets an Zapf.
> Martetia. Januar 7. lB7li-ti.
A. N. Honich,
praktischer
Plumber,
Gll.'ifltttr öc Ktllhllvgcr,
dielet hieidurch den, geehrte Publiium selne
Dlenstc a. Da derselbe lebe A bell selbst thut,
so kann Jeter versichert scln, daß dle Arbelt
cjitt, daucrbast, billig und prompt
Orders iiuint derselbe entgegen in
Nro. 100 Wnlnut Straße, nahe der lten.
Harrisburg, August 12,1875. —is.
S. W. FleminD
Buch- und Schreilimaltrlalien-
Haudlung,
(Coll cgc - Blv ck.)
o. 32 Nord Tritten Straße, Harrisburg.
Subskriptionen ans alle periodische Schrislen
Schulbücher stets auf Hand,
Harrisburg, Juli 29, 1875—11.
G. Walter <K Bro.,
Porter, Ale, Brown Stout, La
gerbier nd Weißbier, Wer,
Sarsaparika, Mineral-Waffer,
n. s. w., u. s. w.,
Ro. 7l Franklin si 52Lemon Straße,
Reading, P a.
VS"Bcstcllugcn werden prompt be-
August 5, 1875—11.
Heinrich Schwartz,
Lager-Bier-Saloon,
Front Straße (früher vreunluger'S Saloond
Vtarietta, Pa.
tkS'Fr. Maultck's berühmte
Bier stets an Zapf.
Mailelta. April 15,1875-Ij.
Friedrich Maniick's
Bierbrauerei,
Marietta, Pa.
Maeteita. Pa.. April 8,1875—11.
'HughJ.McCloskY.
Händler in
Familien-
Kohlen,
Klafter nd
Feuer Holz
von jeder Art und Sorte.
Kohlen und Holz wer
den kostensret tn die Keller geliefert.
Office und Kohlenhaft
Nordwest ck. der tat ud
EanalStraßc.
HmlSbnrg, Int 22, 187S??1j.

xml | txt