OCR Interpretation


Luxemburger gazette. [volume] (Dubuque, Iowa) 1871-1918, August 13, 1889, Image 8

Image and text provided by State Historical Society of Iowa

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn84027101/1889-08-13/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

Luxemburgisches.
(Nachlrciglich.)
Grohherzogthum.
D i e „M etz e r V o l k s z t g." ist daS
Nachfolgende entnommen:
Diedenhofen. (Nichts ist so fein gespon
ucn, es kommt doch an die Sonne.) Bekannt
lich wurde vor circa einem Jahre im Walde bei
Jtzig, Luxemburg ein Madchen ennordet und
die z'eiche in einer Fnchshohle versteckl aufgefun
den. Auch ist bis jetzt noch eine Person als der
That verdcichlig in Haft, doch leugnet dieselbe
hartnackig. Nun Hat aber unsere Gendarmerie,
so berichtet die „M. u. N. Ztg,", einen gewissen
Hirthe aus Trier verhaflet, welcher ,n einer
hiesigen Restauration in Ecgenwart von mehre
ren Zeugen erzahtte, dah er auch seiner Zeit we
gen dieses Mordes eingesperrt war aber wieder
freigelassen wurde. Bei dieser Eelegenheit Hat
ihm der noch jetzt verhaftete auf sem Drangen
das Gestandnih abgelegt, day er dem Madchen
den Hals abgeschnitten hatte. „Wilhelm, (so
heiht Hirthe,) lch habe dem Madchen den Hals
abgesdinitlen, ich sage es Dir, aber Du sagst
nichts", das sollen die eigenen Worte des Ber
hasleten gewesen sein. Hirthe Hat iibrigeus dcn
ganzen Gang der Mordthat erzahlt und zwar
so, dah es auher den zwei Zeugen, welchen er es
erzahtte, Niemand weiter horen sollte. Hirthe
ist ein herumziehender Schanspieler nnd kauul
ecst nach 14iagiger Hast aus dem Gefangnih in
Luxemburg entlassen. Cs ware somil die Gcle
genheit geboten, Klarheit in dieses Berbrechen
zu bringen,
Kieinere Nachrianen auS Aowo.
Der Postmeister von Mineral
Ridze, J.chn A. Peterson, erschoh dieser
Tage einen jungen Bauernburschen, mir
Namcn Frank Adamson, welcher den Ver
such grmacht hatte, daS Postamt zu be
raubrn.
Im Gefangnih von Polk County
sitzt ein junges Dmschcn aus achtbarer Fa
milie, Namens Lrkror Nordeisen. Das
Berschlingen von Schundlektrlre hatte ihn
veranlaht, Jesse James nachzuahmen.
Es geht das Gerucht, dah bm
nen einigen Monaten ein Schweincpokel-
Geschaft in Carroll eroffnet werden soll,
in welchem taglich an 200 Schweine ge
schlachtet werden konnen. So willkommen
uns ein solches Unternehmen auch ist, denn
die Stadt wllrde dabei einen unberechenbaren
Dortheil dadurch haben, so glauben wir
nicht eher daran als bis wir das Unterneh
men zur Thatsache werden sehen. Hoffent
lich wird das Gerucht auf Wahrheit beru
hen, so schreibt der „Earroll Dcmokrat".
In der Nahe von Decoraham
Jowa-Fluh ist eine noch weuig durchforschke
grohe Hohle, deren mit dickcm Eis
bedcckt sind.
Am Samstag Nachm»^'
W. richtete eine Wasierhofe "
Amerika Township, in c ** ® ec t* 36,
jpifl Schaden o- County,
Minuten tao- - 3« «eniger denn 20
Wasi-r!t>' 1 das Wasier in dem kleinen
fc4|> an H. C. Curtis' Platz bis
hoch, und nahm Getreide, Fen-
Korn u. s. w. m>t. Klatt, Curtis'
Pachter, verior 50 Schock Weizen, Peter
Zeig an 150.
Aus Story City, in Story Coun
ty, schreibt uns Herr I. Wirth, dah dort am
25. Juli der 4 Meilen von der Stadt woh'
uende Farmer I. Oswald so unglucklich
von seiner Erndlemaschine fiel, dah er beim
Sturze ein Auge verlor.
Als eine in der Nahe von Des
Moines wohnende Frau Dufour an einem
Abend nach Hause zuruckkehrte, wurde ihre
Aufmerksamkeit plotzlich auf dos von dem
Flusie kommende Geschrei eines KindeS ge
lenkt. Frau Dufour eilte dorthin und ge
wahrte zu ihrem Cntfetzen, dah ihr kleiner
Sohn am Bersinken war. Da die Frau
schwimmen kann, sturzte sie sich zum Bei
stand ihres KindeS in den Fluh, aber ein
rimherschwinimender Balken trreb Mutter
und Sohn in einen Wirbcl hinein. Noch
rechtzeitig erschien aber Frau Dufour's
Tochier am Fluhufer und wur f den in den
Fluihcn Ringenden ein Tau zu, wodurch
Beidc vor dem Ertrinken bewahrt worden
sind.
Die Eigenthumer der Mahlmuh
len in Davevpoit, die taglich 1000 Flrh
Mehl mahlen konnen, haben sich zu einer
Compagnie geeinigt.
Die Ortschaft Delhi, in Dela
rvare County, ward am Sonntag um Mit
tag ganzlich durch gcuec zerftoct. Eln
Funken aus der KLche des Gleason Hauses
sctzte den Ort in Flammen. Nur menige
Hauser wurden verschont. Der Brandscha
den betragt-17000; die Versicherung be-
IrLgt kaum -5,000.
Der S e k r e t a r der StaatS - Acker
bau-Gefellfchaft in Des Moines Hat am
37. luli feinen Erntebericht veroffrnt
licht, der sich auf etwa 1000 Ortsberichte
grundet.
Welfchkorn verspricht den Ertrag irgend
«iner fruheren Ernte zu übertreffen. In
den Couuties Apponoose, Avaic, Audubun,
Clark und Hardin Hat der Frost im Mai
und Juni Schaden gethan.
Berichte aus 830 Bezirken zeigen einen
Durchschnittsstand von' 101 i also eine
Besierung von 2 Pct. gegen Juni.
Nach 270 Berichten steht Wintcrweizcn
93 Pct., und nach 097 Berichten Hat Som
merweizen eine volle Ernte 100 Pct. er
geben.
Gerste Hat nach 342 Berichten einen Er
trag von 1034 Pct. einer Durchschnitts
ernte, und Hafer 1 Pct.
Vor e i n i g e r Zeit wurden die Far
mer von Webster County von zwei Pa
tent - Fenz - Schwindlern, NamenS Cole
Grant und A. W. McNeal heimgefuchr.
Die Gauner wurden erwischt uno über
wiesen. Nun aber erschien die Filst Na
tional Bank von Grand Haven, Michigan,
auf der Blldflache, welche vie den Schwind
lern von den Farmern gegebencn Noten an
sich gebracht Hat, und forverte die Bezah
lung der Wechsel, die sich auf ungefShr
-3,000 belaufeu. Da die Farmer sich wei
gern zu bezahlen, dilrfte ein interesianter
Prozeh in Aussicht stehen.
St. LouiS Marktbertcht.
(Per Telegraph.) 12. Aug. 188 V.
Wer; e n—rother, No. 2, 73 biS 75 CtS.
W els ch korn— 31 biS 32 CtS.
Ha fer— 23 bis 24 CtS.
Roggen biS CIS.
Ststlt & Umgegevtl.
Lutsrsd at the postoflice at Dubuque, lowa,
and admitted for transmission through
Ihe mail at second-class rates.
Rcisender Agent: Karl Schmoger.
Agenten der Gazette".
In Chicago, III.:
Hr. Pet e r Rcit er, 17 Burling Strasie.
Hr. A. Stei ns-Ka lmus, 206 Canalport
Avenue.
Fur St. Paul und Umgegend:
P. C l o o s, 522 Edmund Str.
In miserer Ofsijin ttegr ein Brief fllr
Ns. Wiscourt, von E. Poqaet, Notar zu
Useldingcn. DerAdrestat mogeihn abholen.
Am F.ste Mar-ii Himmelfahtt, is.
August, wird die drauhen bei dem Trap
pistenktostcr erbaute neue Kirche dem
Diensie GotteS durch General-Likar Ryan
geweiht, fertig oder nicht fertig, sagt Rev
Oavid,
Am 15-. August, Maria Hrmmclfahrt,
werden zu St. Kalharina die bciden neuen
Leitenaltare eingeweiht. Das Hochami
beginnt um 10 Uhr. Predigt deursch und
engtisch. Der Zug Ler Ch. M. & St.
Paul Eisenbahn geht vrn Duboqae um
8:40 MorqenL ab. Anr Nachmittuge sia
det cin kleincs Picnic im Walde start.
DE Hcrz leju Kirche Hat ihre vier
neuen Gtocken erhalten, die an 8500 Pfund
wiegen, siber-1000 kvstcn und ein Geschenk
deS Baucomitcs sind. Recior Baumannbc
zahlt eine, die Herren P. Nlcks und I.
Ruegamer die grohte, die übrigen Mitglie
der die beiden andern Glccken.
Zu Tljersville bei der Kirche sturzte ein
Arbeiter am Thurm hoch heruntsr auf das
Geriist, desien Geplanke er durchbruch.
Der Mann Hat vie Nase gebrochen und
kommt mit dem Leben davon.
Am lcyten Sonntag nahmen zu Sin
sinnawa Mount in St. Clara's Akademie
acht junge Damen dcn weihen und sechzehn
Postulantinnen den schwarzen Schleier.
Achtzehn Schwestern, die berert ' drei Jahre
im Orden waren, lezten die endaulligen
Gclubde ab.
Grass und Mouir, v.iucyngtc
St,o!che, hatten gewisien LtllsN,
den sie rn JLordcn Stadt nnverhofft und
ruckwarts übelsielen, um -24. beraubt.
Sie machtcn sich mehrere Tage unsichbar
und am Freitag gelang es der Polizei die
Barsche dingfeft zu machen urd rhnen pro
visorisch fceie Kost zu stellen. Hoffentlich
entzehen sie der verdicnten Strase nicht.
Ter biefige „Teikgraph", Dub»:que's
einzigcs Abendblatt,hat eine neue Cylinder
presse erhalten. Diejelbe druckt nicht mehr
von den Formen, sondern vou stereotypir
ten Platten. Nummern werden in
einer Secunde, 1200 in der Stunde ge
druckt, wenn Alles in guter Ocdnang lauft.
Ausgenommen die Presie des „Siour City
Journals" ist keine Presse im Staat, dic
derjenigen des „Teleqraph" gleichkommt.
Nach Clcvk!a.td u.d zluLck dia Vcfc
Shore Bahn, zu balbem Prcise
fur Hin- rn)H:lsahrt.
Dei Gelegenheit der General-Bersamm
lung der deutschen kathol. UuterstutzungS-
Vereine in Cleveland, 0., vom 1. bis 4.
September werden Ticketd verkauft am 30.
und 31. August gultia fur die Ruckkebr
nicht sputer als bis zum 6. September.
Die bestcn Trains an dieser Bohn sind
No. 2, drr Chicago um 8.50 Uhr Morgens
verlaht und in Clevelanb un '. .40 Uhr
AbendS ankbmmt und Zug Ro. ' , der in
Chicago um 7.45 Uhr AbendS abgehr uvd
in Cleveland nklchsten Morgen um 8.10
Uhr anlangt.
F. M. Bvron, Ciiy Pasiagicr u. Trckct-
Aqent, 60 Clark Str. (Sherman Houfe),
Chicago, IU. C. St. Wiibcr, Western
Pasiazier-Agcnt.
Wie die Arigcbote filr Arbnten oft ver
schieden sind, hut der von Onkel Sam aus
gcfchriebene Contrakt fur die Reparaturen
an dem Bundesgebiiude rn Galena auf'L
Reue bewiesen. I. B. Schilling von
Dubuque erbot sich die Arbeiten zu machen
fur -7200; I. B. Geim von Galena fur
-3500; I. Keenan «L Eo. von Dubuque
filr -7017 und O. S. Horton von Galena
fur -2950. Wer die Arbcil bekommt ist
noch nicht bestimmt.
Dic hiesigen Grchk'.nsl?utc jubcln, dah
die Siour Indianer in dcn Bcrkauf rhres
Landcs an die Bundesregicrung einge
willigt haben. Sie hoffen Gcfchafte daher.
Run ja, das ist Kausmannsart. Wenn so
ein Sohn Merkurs dcn Schatten eines
CentcS im Monde sicht, freut er sich kind
lich, weil er denkt der Cent kLnnte fein
werden, wenn die beabsichligte Eisenbahn
zum Mord fertig ist.
KUUM sind die sudlichen Federfnchser
wieder heim zu Muttern gekehrt, kundigen
die Editoren der Minnesotaer BlLtter sie
sind 125 Mann stark an, dah sie
nachsten Donnerstag unserm schonen Du»
buque einen Besuch abstatten. Wird Du
buque doch beruhmt. Die Junger der
schwarzen Kunst sind uus herlich will
kommen.
Im benachbartrn JoncS County herrscht
streuge Prohlbition. Fur den Durst fcr
gen die wandelnden Wirthschaften im
Stiefelschast. Zwei dieser Wirthe brachte
man Freitag wieder nach Dubuque. Die
Wirthe werden von dem Onkel in Washing
ton nicht anerkannt.
Einer der jungen Manner Dubuque'S,
Ch. Gisiel, ist auf einer Reife um die
Welt. Am 1. August segelte er von San
FranciSco nach Hongkong ab; von dort
aeht die Reife durch China, Ostindtcn,
Aegyptrn nach Europa und dann heimwSrts.
Luxemvurger Gazerre.
Da die Briickcncompagnie, oder besser
gesagt die Beamten derselben, es mit einer
Straheneisenbahn versuchen wollen, droht
die Strahenbahncompagnie per Fahrboot
und Pferdebahn die Passagiere fur 5 Cents
von Oft-Dubuque nach Eagle Point und
zum Depot der Bahn zu fahren.
Thomas Blake, der Postmeister von
Rickardsville fiel am 'Donnerstag Abend im
eigenen Hause plotzlich todt nieder. Ein
stechender Kopfschmerz stellte sich momcntan
ein und der Tod war das Ende. Der
Mann ist 48 Jahre alt und hinterlaht
eine Wittwe mit mehreren Kinder», de
mento mori.
Der Bertram Fiihing Club ist nicht
zufrieden, dah die Ch. B. & N. einen
Picr.icplah dort herstellt und will einen ge»
richtlichen Einhaltsbefeyl erwirken.
Freitag hielt Gouoerneur Larabee Jn
fpection über die Milizen, die bei West
Union im Feldlager stnd; Srmstag kehrten
die Truppen heim, gc>chmuckt mit g unen
Reifern!
„Cvlonal" Sam. X. Taggart von da
hier ist zum Divisions Chrf in dem Pcn
sionSamt mit einem Gchalt von -2,000 an
gestellt worden.
Wie es beiht sollen zwei Spitzbuben hicr
am Bahnhofe der C. St. P. u. K. City
Elsenbaha, eincm grilnen jungen Manne
-70 baac abgenommen und ihn dafur eine
werthlose Bankanweisung von Ht.030 ge
geben haben.
Die hiesige Handelskammcr leitet
Schritte zur Vergroherung des hicflgen
Postamtkgebaudes ein. Die Bewegung rft
sehr zeitgemah.
In La Croffe haben sir ihre Brucken
frage noch nicht gelost. Die FLHrboot
compagnie oppouirt.
Taubheit kann mcht geheilt werden.
Durch die Anwendung localer Mittel,
da solche Miltcl den kranken Thcil des Oh
res nicht crreichcn koanen. Es gibt nur
ein hauptjachlicher Wcg die Taubheit zu
heilen und daS ist durch die Anwendung
von Mitteln, auf dis Constitution wir
ken. Taudheit wird durch Entzrlndung der
Schleimhaute, welche die Eustachischc Roh
re verursacht. Wenn diese RSHre
entzundek j; **' babcn sie ein Summen im
Ohr und horen nur thellweife, und wenn
die Rohre ganz geschlossen wicd. ist Daud
heit die Folge. Wenn die Catzundung
nicht entfernt und die Rohre in ihren nor
malen Znstand hergestcllt wird, ist das
Gehor auf immer zerstkrt. Run von zchn
solcher Falle werden durch Catarrh verur
sacht, wrlcher weiter nichtS ist, als eme
Entzllndunz der Schleimhaute.
Wir qeben fur jeden Taubheit (in
Folge Catarrli) cM hundert DoUars, der
nicht d>urch Anwenbungen von „Hall's Ca
tanh Cure" geheilt wi,o. Man schreibe
um Circulare, die frei zugesandt werden,
an F. I. Che ne n C 0.,
Dcr neucste Bctrug besteht darin, dah
ein Maun mit einun Pocket an die Thur
kommt und oerlangt 25 vder 50 Cents filr
Erprehkosten. Gewohnlich erhalt er den
verlangten Betraq. Wenn das Packet ge
offuet wird, so fiudet man eine Flasche Pa
tent Medizin. Dieses ist sehr erfclgrcich
in Burlington fur zwei oder drei Tage lang
berieben; morden.
Eine hiibsch: Schlangenschichte erzahlt
eines der hicsigen TageSblatter. Ein junger
Mann, Rameos Knucksl, der bei W. Kmgs
ley zu Aebury aibeitete, war eines Tages
v. W. emsig bcschaftigt einen Haafen Fenz
riegcl zu vcrsetzen. Kaum hatte er ein
Dutzend Riegel cntfernt, als er das Zischen
cruer Schlange hoite, und als er ein aude
res Scheio aufheben wollte, schoh eine grohe
Klapperschlange aus dem Hotzhaufen und
bih sich an des stncchtes Hosen, da wo sie
am weitcstea sind fcst, ohne ihn jedoch mit
den Fclngen zu oerletzrn. Der junge Manu
begann zu kaufen; aber das Rrptil hielt
fest. Da stilrzt er, und die Schlange laht
los. Auf- uno dovonrennen, war nur das
Werk eineS Augendlicks, die Schlange hin
ter ihm her. Im nahen Mald gelmgt es
ihm ein Stuck Holz zu envrfchen und beim
Umdrehen sah e.- das Reptil aufgerollt, fer
tig zum Sprung. Em Schlag und das
Thier lag todt. Dcr Hund. der den Knecht
beglcitet hatte, bellte am Riegelhaufen wie
rasend; ec war im Kampfe mit noch einer
groheren Klapperschlange. Ein Schlazmit
einem Steine gab auch der ihr Fett. Der
Hund verendete in einer Stunde. Dies.'
Schlange hatte 18 Rasseln und war von
der Dicke eines Mannckarmet. Rock zchn
weitere Schlangen runnlca a es dem Rieael
haufen. Run «s ist jetzt die Zeit der >„:ikc
stories. der faueren Gurken und wllven
Enten.
Jetzt ist die Zeit,
um Ihre FruhjahrS-Kleide.stoffs. Ssiden»,
Sammet- und Weihwaaren, Teppiche rc.
zu kaufen, da unser Lagsr jetzt in jeder Ab
theilung complet ist, und wir Kaufern
Aorihrile bieten, wir sie nicht anderSwo er
langt werden kSnnen. Da wir iu grohen
Quantilaten fur Baar kaufen, sind wir im
Stande es vortheilhrft sue Sie zu machen,
Ihre Waaren zu kaufen bei
I a s. i! e o i & C o.
Alderin. Wundcrlich sprach Montag im
Stadtrath gelassen ein grohes Wort aus.
Er sagte, er wunsche, cs fande sich ein Bur
der, dcr dem Stadtrath gerichtlich verbiete,
mchr Geld auSzugeben, als die Einnah
men fur die belresfenden Fonds seien.
Nichtig!
„Captain" C. D. lasiden folgt I.
B. Lane als Deputy Postmeister im hiesi
gcn Postamt. i!ane wird Superintendent
der Briestragrr, ein neues Amt, das er st
kurzlrch hier gefchafsen ward.
Die Illinois Central Eisenbahn ver
kauft am 20. August Reifepcisie über Den
ver oder Ogdcn nach Salt Lake City Ukah,
fur -40 hin und her.
Rom ward durch die G3nfe gercttet; ein
Zug ver Kansas City Eisenbahn rettete v.
W. einen Trupp dieser Copitolswachter zu
Eagle Pornt. Nichtig amLstrte sich das
Federvieh schnatternd auf dem Geleise, als
der Zug heran brauste. Der Condukteur
lieh laugsam fahren um kus» auck keatlrors
zu sparen, denn waren die Federn geflogen,
ware dcr ftis» gekommen. Die Weiber ge
ben so lcicht ihre gwsic» nicht her, beson
ders nicht auf Eagle Point.
Uufere dapcre Sraatsmiliz ruckte aw
Montag fruh 5 Uhr 30 Minuten mit klin
gendem Spiele in's Feld. Die Gouoer»
neurs Greys besticgen den Zug der Eisen
bahn und fuhren nach West Union in's
Lager! Dort gibt'S Sp ck und Bohnen
zur Abwechselung. So etroas Soldatcn
fpielcn schadet den nichts.
Die Gcfrllschaft. welche daS neue Opern
haus hier baut, Hat den Architeclen Ed
brooke von Chicago mit der Ausfiihruug
des G.b>Zud:S betraut. Man Hat dessen
Plane angenommcn. Edbrook Hat das
Grand Tabor Opernhaus in Dcrrver, ein
schoner Bau, ernchtct.
?lni Montag Hat Rrchrer Linrhan einen
lancjahrigen Prozch entschreden, der vicl
Arrfichen machte. Die Sachs steht so.
Por Jahrcn heirathete der nicht ganz gut
beleumdete Avookat Joern« die Lochter des
Apothekers La Nicca, eines geachtcten Lur
gers von dahirr. La Rrcca war Vecwalter
des BermozenS, das seirren Tochtern von
der Mutker zukam. Kaum verheirathet,
begann Jc.erns, ganz gcgen den Willen sei
ner Frau, in ihrem Ramen einen Prczch
gegen den Schwiegervater auf HrrauSgabe
des LermSgcns seiner Frau. Es crfolgte
ein Urthcil auf -8000 zu Gunsten der
Frau Joerns, doch hieh es, Joerns habe
daS Urthcil erschlichen. Od daS wahr ist,
wisien wir nicht. Es ?am zum neuen Pro
zeh, nachdem das Obergericht des Staates
das Urtheil umgestohen hatte. Richter
Lenchan entschied, dah La Rrcca dem Kla
ger Joerns -7,850 42 baar zu bczahlen
habe nnd sprach ihm das Recht eines Reun
tels zu auf LotS Ro. 1. 2,3, 5, 0 und 9
der Unterabrheilung von Eection 12,
Township 88, Range 3 East in Dubuque
Eo. In feinrm Ertfcheid sagt Richter
Lenehan, dah La Nicca kein Credit fa? die
Erzi.huna dcr Tochter Joerrs) zr,,
k-mm-j w,„,k w!»d
Anspruch auf ein D'.ittel des Bermoqens
seiner ersten Frau, der Mutter von Frau
Schrveizer Gesetz nicht erwie
i.en, und daher nichtig fer, und ferner, dah
Über die Richtigkert des Schweizer Gesetzes
nicht um Prozeh verhandelt worcen sei.
Es hich, dah der im Cronin Mordpro
ceh verwickelte M. Burke, bei seincm Trans
port von Canada nach Chicogo, Montag
hier durchkilme. Die f.-tte Ente brachte
Hunderte von Reugierigen an die Bahnhofe.
Zu ihrem grohen Leioewesen fanden die
Vorwrtzigen aus, dah man den AuSgeliefer
ten über La Croffe nach Chicazo fprdirt
habe.
Toledo, Ohio.
Slimuc! Llasy, ein fruhrrer Resident in
Dubuque, wurde zu Sierling in Illinois
von einem Eisenbahnzuge überfahrcn und
starb schnell in Folge seiner Verlrtzuugen.
Er hatte sich auf bie Kuppelunq eineS
Frachtwagens qesetzt, um als Freiberger zu
reifen, sturzle b-iirr Absteigen im Bahnhuf
auf'S Geleise und ward überfahren. Blusy
war Cigarrenin-rcher von Profrssion und
hinterlaht eine Wittwe und mehrere INnder.
Eine Anzahl unserer Capitaliften, mei
stens Actieninhaber der Hochbrucke, haben
oom Sladtrath einen Eharter oerlangt um
eine Slrahcnbahn von Mainstrahe entlang
Siebenler nach dcr Hochbrucke, w rhr scheinlich
Dubuque, zu baucn. Cs stehen an der
Spitz: deo Untcrnehmens I. Levi, A. I.
Parker, G. W. K.esel, L. C. Biffel,
C. M. PeaSlee, A. E. Vuettel, F. A.
Rumpf, D. D. Myus, I. EUwanaer und
I. McDonald.
Der Stadtrath vcrsammelte sich Montag
Abend zu seiner regelmLhigen uronarlichen
Sitzung. Der Recorder oerlaS eine Or
donnanz, betreffend den gefragten Chartcr
fur tine Strahenbahn von Main Strahe
über Siebcnte Strahe nach der Hochbrucks.
Es wurde, wie gewiihnlich, eine grohe An
zahl Strahen- und Steuer-Angelegenheiten
von geringerer Wichtigkeit verhandelt. Alle
vorgelegten stiechnungen mit wenigen Aus
nahmen wurden genehmigt. AuS den Be
richten dcr Beamten Heben wir her vor, dah
zur Bezahlunz der Polizei fur die im luli
gelristeien Dienste -1,458.35 nothwrnoig
sind. Zur Ablohnunq der srSdtifchen Be
amteu fur densclben Manat sind tz1,211 05
nothwendig. Die Einnahmen wLhrend
des luli waren 1'.>,812 20. jZur d:e Be
zahlung der Feuerw<hc im Jult verlangte
ver Chcf Ht,t7'.>. Wahrend luli wurden
fur -5,300 80 Arbeiren an den Strahen
grmacht. Der Steuereinschaher theilte
mit, dah die Steuerbucher fur 18 49 fertig
seien. Fur Licenfen gingen im Juli
-7,848.25 ein.
Comite-Berichte. Stadt - An
walt McCarthy machte darauf aufmerkfam,
dah die Ordonnanzen nicht erlaubten, die
Anlieger f2r das Gradiren von Strahen
mit 40 oder irgend eincm andern Prozent»
satz zu besteuern. Cc beantragte F. Man
gold und G. Wilve jedem *H)O aIS Ent
fchudigung fur das zur Erofsnung von
LaUey Str. nSthige zu uezahlen.
Ferner theilte der Stadt-Anwalt mit, dah
der Steuer - Einnehmer -21.000 fur den
Bau des HauptcanalS uud der Seitenca
nale eingenommen habe, diefcs Geld aber
nicht genugend sei und die Stadt daher filr
Fonds zu sorgen hade. Dann bat der
Anwalt den Superoisorenrath zu ersuchen,
eine Umlage von 3 Prozent fLr den Brklk»
kenfond zu machen. Die Ordonnanz,
welche der Dubuque Packing & Pro-
Stadtrathsverirattdkungcn.
Wayrend der ljeijjen Wonate
luli, und September empsehlen wir dcn werthen Leseru
fult\cnDc Artite! zu Spottpreisen:
Kinder-Wagen, volle Grohe und danerhaft, (>l Kt.3o und hoher.
solid gemacht, neueS Patent, zu werth sls.
Lonnenfchtrmc, fiir Grotz und Klein, zu lOc. und aufwarts.
Lvaffer-Lervice, eiu Bierkrug und 6 Glaser, lt3c. und aufwarts.
fiir Kind und Kegel zu 38c. und aufwarts. '
Wigwam-Pantoffeln. fiir jedcn zu 05c. und aufwarts.
Croquet-Lets, fein bearbeitet zu V3e. und aufwarts.
Oel-Oefen, nicht erplodirbar und garantirt zu o.»e. und answartS.
Base valler», Buse Ball B»»s .'c., :c. zu 3c. und aufwarts.
kiK in tlie Boot & Slioe Departement.
Ucberhaupt die grotzte Auswahl in
Glos-, Porzellan», G o lv- un d S i l b er - Waaren,
unb allen nur dcnkbaren Sachen.
n. Iladziiiski, Nachfolger von F. H. Fmiike's
'M ori Iv Sibe a ir.
285 unv 288 Norv-Ave., zwischen Mohawk u. Larrabec S!r.,
Ehie ag o, Il l.
Das grStzte Geschast seiner Art aus der Nordseite.
N. B. Besuchet auch unserZweiggeschast, ?lrcher Av cn ue und Bo u
field Stratze, wohlbekaniu al>o
CII KA I» JAC K m S VEd UX E 22.
Vision Ccmpav.y einen Charter be
wrlligt, passtrte. Es ward eine Um
andrrung der alten Cchlachthaukordon
nanz genehmigt. Sie schreibt vor, dah
das Schlachten in 'ocm einen oder dem an
dern Schlachthause geschehen musse. Ald.
Wundetlich, Vorsitzender dcS Strahen-Eo
mites legte folgende Angebote fur den Bau
von SettencanSlen im erstcn Canalisations-
Distrikt vor. Die Unternehmer Reilly &
Forrestall von St. Paui erhielten den
Contrakt filr Hi 7,088 95. Sie waren dei
Weitem die niedngsten Bieter. Der
Schatzmeister ward angermesen die Steuern
von dcr HinterlasicnschaftLmasie von E.
Smith mir 6 Prozent anzunehmen. Eine
neue Ordonnanz. Licensen betreffend, ward
beim ersten Verlesen angenommrn. Die
irrthumlich auf das SchulhauS an West
Locust Strahe auferlegten Steuern, wurden
gestrichen. Die Aenverung des GefulleS
an South Main Strahe gab Anlah zu
Deballen. Wunderlich machte darauf auf
merkiam, dah die Arbeit -tO,OOO koste und
ketn Gelo in der Koffe fct, und Adookat
Shields sagte, sie koste blos -4,000. Dcr
Contrakt wegen Wegfahren der Abfalle
mit & Ber" ward annulirt und
" «.I ° . .. .
0 4<v Vtibcit (?t erhalt -3 00
per Taz fur jedeS Gesponn. Es sollcn
neue Angebote fur die Arbeit ausgeschriebsn
werden. Die dieseS Jahr gewuhlten Al
dermanner wurden als Comite zur Resiston
der Steuereinschayung ernannt. Die An
gelegenheit von South Main-Strahe ward
an's Strahencomite zum Bericht oerwiefcn
Es ward anqcordnet, dah Dethi - Strahe
von Grar.d Biew Aoe. nach Julien Ave.,
ebenso wie Sanford Strahe von Couler
Ave. ncch Jackjon Strahe zu chausfiren
seien. Honsen L Lineban ward die Er
laubnih erkheilt ihc Werstboot en d:m
Qaai ank-rn zu lasien. Vertagung b:S
Dienstag Nachmittag 2 Uhr.
Am Donnerstug nahm der Stadtrath
fcine vertagtc Sitzung wieder auf. Der
Ch., B. & N. Eisenbahn ward die Er
luubnih errheilt ein Geleise au der Nord
seite von erster Strahe zu ihrem Bahnhofe
zu legcn. F. Frith wurde der Contrakt
gegeben, um die Abfalle zu entfernen und
zwar zu -0 50 per Tag. Die Ordonnanz
zur Bewrlligung eines Cbaltrrs fur eine
Pferdebahn ward an's Ordonnanz Comite
zutuckocrwiesen, so dah die Beimdnung
dahin gcLndert wir), dah die Stadt nichl
fur UnfaUe haftbar rst. Die Ordonnanz,
welche dcr Compagnie Rrcht g.bt Fluh
wasier zum Sperfen der Dau>vfer zu lier
fern, ging ebenfalls an's Ordonnanz'
Comite.
Noli z.
DaS Publikum wud hicrdurch iir Kenntnitz
gesctzt, dasz ich den aUcinigen (rontract von der
Sladt have, die AbfaUe und todleir Thiere aus
der Stadl wegzuschassen. Niemand Andrrs Hat
dieses Rechl. datirt vom v. August
1889. Telcphon No. 5
Leichte Uiilerklctdcr, Handschuhe und
alle FruhlingSwaaren zu Kosipreisen, bei
L. Baumhover, Sudojt Ecke 0. und Main
Strahe.
Mtlwaukek Marktdericht.
(Per Lelegraph.) 12. 2lug. 1889.
Mei z e n—9!o. 2,76 (sts.
Ha f e r—27 bis 28 (ZtS.
M e l f ch k o r n —3l bis 35 (518.
R o g g e 11—42 biS 44 (LtS.
©er st e—No. 2. 51 (5tS.
New-Nork Marktderltkrl.
(Per Telegraph.) 12. Aug. 1883.
Weizen—Mitw.,No. 3, 85 bis 8r (its.
Ha f e r—27 bis 23 (ItS.
W e 1 s ch k o r n—gem. w. 41 biS 42 (<«tS.
Schw ei» es 1 1 i i ch—sl3.so biS 13.75.
Chicaao Markivertcht.
(Per
Mei z en—No. 2, 7«, biS 78 (sl3.
Mellchkorn— 35 bis 30 CtS.
Haf er—2o biS 22 (LrS.
mog g e n—43 C*tß.
@tr|te—B3 luß 84 «t 8
Butter—ll bis 15 (US.
Eier 11 biS 12 Utß.
WhiSky-tz1.02.
Schwti n e—s4.oo biS 4.75.
»ti ndv i e h—s3.oo biS 3.90.
S ch w e i n e f l t i l ch—slo.oo dis $10.50.
S ch m a l z—so.7o dis 0.75.
D liger. K»ug & Co.,
(Nachjolger von ZLger Jt Rhomberg.)
VrotzhSndler file
Weine «. Liqueme,
Mainstratze, zwischen 4. u. 5.,
Dubuque, lowa.
1.
Tentsch Katllo-ischc vli,sir.>!ung Sprinfrer.
Landercien auf Raten
rahluiigen. Hohe 'l : retfe fiir Farmproducte.
Tao flejunbc milde ('lima fnrirt atlcm svieber
unb Brustkrankheileu. Deutsche Briefe weroen
proinpt beantwortet. Ausfunfk ertheilk die
?!. Akademie
und
Normal - schule.
Racine, Wisc.
In diescr, unter Leitung dcr Dominikankr Schwestern
stehkndkn Bildung» AnslaN deqinnl da» Lchuljahr u>»
erjtc» Montag tm September.
Die Schwestern habe» in lcyter Zeil eine Ablheilunq et»
Sffnct jur kolholischcr tehrrrinen, mit deson
derrr Beru>l!>ckiiinu»q der Zlircheninuftk. Auch kSnueu
ZSglinge jich Kache aUei» widmen.
Nur DSchllr karholijchcr Eitcrn werdcn alr Zoziinqe cuu
genoinmen.
Um iralalogc und nahere Aurkilnst wcnde man sich air
I)ir«etreßß ok Bt. Oat!». Aciulemy,
Kacine, Wis.
Demy Drost,
§a!ooit & Koardinghaus,
3G3 Scdgwick Ltr.,
- - Illinois.
Feiner Dilsitteo j-unch.
Jm»»orttrtc Weine u. LiquSre,
gute Eigarren.
JlirKolas Flilm,mng's
Saloon,
No. 30'.) North Avenue^
Lhicago,
leden Tag wird guterßilunes Lunch aufgetifcht..
Rctue tS.tranke nnv fciue Eigarren.
JrKmiSLMes^
No. 198 und 200 (rast Kinzie Str., S. M. (*Ji
dcr Dearboru Avenur,
«hieago, Jtl.
Importiren u. halten fremde u. inlandische
lveine u. Liquore aller Art.
«entuSy Wyisrtes etne SpezialttiU.
I. Wehr. Reisend.r.
Boardinnliaiis & Saloon
Nic. Cigrang,
No. 1935 Blackwell Str., Ockc der 20. Strahe^
vhtcaqo, All.l
«onganqer fmten hier Huit, tr<U<ntt Betten. Di e
«Sun, Bier. ttigatttii, ciqurure uno
zur pasienten Zeit.
Glasmalerei & GlaSdrcuncrri.
Figuren- und !Nosaicfenster
far
Kirchen- und offeiitliche Gebiiude.
«St-. «. «tsch
No. 217 i* Was-t on Str. Uliimgo, I»
Gradle Sc Strotz,
|>t:u iijabal;
Haadeln mtt Blatt und geschuittenea Tadakln,
halten Havanrra, Tumatra ravaffeund
alle «rttket fiir Vtaucher,
No. SOS, 211. 213 & 315 South Mater Street..
der Kiftb Avonuo, ohtk«g«, IU.
(>'. E.
Neu - Mcrico.
Cfficc Sprmger (50.,
Spnuger, N. M.
k

xml | txt