OCR Interpretation


New Ulm Post. [volume] (New-Ulm, Brown County, Minn.) 1864-1933, December 11, 1914, Image 12

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025556/1914-12-11/ed-1/seq-12/

What is OCR?


Thumbnail for

KW *V Gericht Sitzung.
Dienstagmorgen um 11 Uhr nahm
der Dezember Termin des Distriktge
nchts seinen Anfang. John Schape
(ahm fungirt als Bailiff der Grand Jury
und Joseph Weisenborn von hier und
P. D. Raverty von Sleepy Eye sind
Bailiffs der Kleingeschworenen. Her
man Jahnke wurde von Gerichtsschreiber
Carl P. Manderfeld als Deputy er
nannt. Carl Kamm öpn Cottonwood
wurde als Grobgeschworener entschuldigt
weil Zweifel vorherrschte ob er Bürger
der 23er. Staaten sei. George Foster
von Prairieville wurde als Foreman
der Grand Jury ernannt und Charles
H. Stuebe als Schreiber erwählt.
Folgende Disposition der Civilfälle
wurde getroffen:
Für Jury.
Mary Baasen vs. Nick Metzen.
Wm. Harris vs. A. Schiller.
Nels Erickson vs. Town Board of Lin
den.
Carl Battig vs. Fred Crumlett.
Carl Battig vs. Fred Crumlett.
Herman B. McNall vs. German Ameri
can State Bank.
Herman B. McNall vs. State Bank of
New Ulm.
Hattie Moe vs. Joseph Kaechele.
Herman B. McNall vs. State Bank of
Comfrey.
Fmma Logan vs. Jacob Fritz.
William H. Gieseke vs. Minneapolis
& St. Louis Railroad Company.
Herman Nagel vs. Dan Williams
wurden
an
den
Todesfälle,
Michael Fohl
Sonntagmorgen kurz nach 4 Uhr
starb in seinem Heim in Sleepy Eye
Michael Fohl, ein langjähriger Bewoh
ner von Brown County, ein Alter von
67 Jahren erreichend. Lungenentzün
dung hatte seinen Tod im Gefolge nach
nur einwöchentlichem Krankenlager.
Der Verstorbene erblickte das Licht der
Welt in Luxemburg am 21. Oktober
1847 und kam als dreijähriges Kind
mit seinen Eltern nach Amerika und
zwar nach Wisconsin wo er zum Man
nesalter heranreifte. Hier vermählte
er sich vor 41 Jahren mit Katherina
Nenno und kam noch im selben Jahre
nach Sleepy Eye. Hier starb seine
Gattin und auch das einzige Kind
welches ihnen geboren wurde. Am 15.
Mai 1879 verehelichte er sich mit
Louise Schneider, seiner ihn überlebenden
Gattin. Aus dieser Ehe gingen 3
Söhne, Fred, Michael und Albert und 6
Töchter, Frau Emma Thurau, Lulu,
Clara, Meta, Viola und Irene hervor
welche alle den Vater überleben. Er
wird ferner überlebt von 3 Schwestern
und 2 Buldern. Zurzeit seines Todes
war er Mitglied der „Modern Brother
hood of America". Mit Ausnahme von
einem Jahr wo er auf einer Faxm in
Town Stark wohnte, war er ununter
brochen in Sleepy Eye wohnhaft. Er
betrieb zuerst eine Wirtschaft, widmete
sich aber später dem Viehhandel. In
den letzten paar Jahren hatte er sich
Albert Pfaender and Albert Flor vs. gänzlich vom aktiven Geschäft zurückge
Daniel L. Williams.
William C. Heilbron vs. City of New
Ulm and F. H. Retzlaff.
Ernst Wicherski vs. Philip Liesch.
Ernst Wicherski vs. Philip Liesch.
A. M. Keil vs. John Platz.
Herman Poehler vs. The Town Board
of Courtland.
Vor Richter.
Martin Sorbel et al vs. Board of Coun-
Carl Battig vs. Paul Falk and Selma
zogen. Das Leichenbegängnis fand
Dienstagnachmittag vom Trauerhause
aus statt. Albert Steinhäuser widmete
dem Verstorbenen einen warmen Nach
ruf. Die Beisetzung erfolgte auf dem
Sleepy Eye'er Stadtfriedhof.
Vorigen Samstag wurde von der
hither. St. Paul's Gemeinde in Spring
field aus, Frau Maria Gramentz, die am
Mittwoch vorher gestorben war begra-
ty Commissioners of Brown County ^en Die Verstorbene wurde am 6.
(8 road appeals). These will probably 1840 in Äschasfenburg, Baiern,
be tried in vacation. Deutschland geboren und kam im Jab-
re 1868
1
Bertha Gruber vs. Anton Gruber.
Ella Brand vs. John F. Brand.
Joseph Feirer vs.
Charles Feirer Appeal from Order of Lungenentzündung.
Probate Court.
1
Emil Räch vs. Otto Hein and William
Krienke.
Kammergericht.
nach Amerika. Ihr erster Gat-
te, der schon vor vielen Jahren starb,
hieß Jung. Ihr Gatte aus zweiter
Ehe, mit dem sie sich in New Ulm ver
heiratet hatte, wurde vor 5 Jahren vom
Blitz erschlagen. Es überleben sie 4
Söhne und 1 Tochter. Sie starb an
Vorigen Mittwoch starb in Spring
field nach einem kurzen Krankenlager Ja
kob Puchta. Die Ursache des Todes
In the Matter of Proceedings to war Lungenentzündung. Der Verstor
Enforce Collection of Delinquent Real bene wurde am 6 März 1838 in Scub
Estate Taxes for 1907 in Brown Co. vs. litz, Baiern geboren und kam 1866 nach
Henry Steinhauser. Ameiiftt, wo er in der Nähe licn
John J. Schmidt, Joseph Schmidt and Springfield sich Land erwarb und eine
Katharina Schmidt vs. Anna Schmidt, Farm bearbeite. Nach dem Tode seiner
Henry Schmidt, Wenzel Schmidt and ersten Frau verheiratete er sich im Jah
Annie Schmidt. re 1882 zum zweitenmalmit Frl.
Ealvor Halvorson vs. Maggie Halvör- Martha Luebkow von Sleepy Eye. Die
ser Ehe entsprossen 3 Söhne und 2 Töch
ter, welche ihn mit imier Gattin überle
ben. Die Beerdigung fand vorigen
Joseph Kamseter vs. William Jaques et
al.
Tpr htm A fr Dorn aeaen Sonntag von der luth. St. Paul's Kir
Ter Fall von A. H. /vorn gegen „,,ä P^or von Fischer am.
che aus statt,
ticrte.
Christian Garbe, Sr. wurde geschlichtet
und der Fall von der St. Johh's Hospi
tat Association gegen Joseph Feirer
wurde aus den 16. Januar festgesetzt.! Golden Gate.
Au dem Fall von Bielen^gegen Henry' ^Qt £ertratib begab sich cm
Schnudt und die Stadt Sprmgsteld Donnerstag nach Manfato wo sie Lei
tourfce ein „Demurrei ^Mlme dortigen Verwandten einige Tage zum
Richter Uten hat sich die Entscheidung
vorbehalten.
Dienstagnachmittag wurden an Fol- Frl. Ida Veltz vcn Sleepy Eye hielt
genden Bürqerpapiere erteilt.' John si die tiercancene Wcche bei hiesigen
Henry Schrieser, Andrew Helget, Otto rwandtcn besuchsweise aus,..
Friedrich Neuter und Richard Steinte ^err und Frau Mm. Werring, Jr.
New Ulm Adolph I. Han on und toirteten cm Freitagabend eine An
Phillip Wraneschitz von Sleepy Eye ,a^ ^rer Freunde. Sie {pie It entarten.
Carl Weinberger und Jsak Jsakson von
Jgpringficlb, Chnstim Garbe, Jr. von Frau Sunon Machcw.tz von New
©tatein und William Gustav Nelson Ulm t-suchte hier ch« Schne Joseph
von Cvbden. un^ John.
Von den Großgeschworenen wurden 5,
Anklagen erhoben, zwei gegen Anton F.
Brand wegen Verlassens seiner Frau und
Nichtoer orgung seiner Familie, eine ge
gen Eddie Snider wegen Großdiebstahls,
und je eine gegen Stanis Sperl und
Ctto Grote wegen tätlichen Angriffs im
2. Grad.
Mittwochmorgen um 11 Uhr traten gekehrt.
die Kleingeschworenen zusammen. Die „Schafskopf" scheint ein beliebtes
14 Versicherunxsfälle welche Dienstag SM zu sein. Am Donnerstagabend
als Jury Fälle festgesetzt wurden,
Die Grand Jury wurde Donnerstag
morgen nach Beendigung ihrer Arbeit
vom Richter entlassen.
Skatabend in der Turnhalle.
Fünfzehn muntere Skatonkel hatten
sich Diemtigabend in der Turnhhalle
zusammengefunden zum wöchentlichen
Skatturnier. William Julius er
gatterte den 1. Preis mit 20 gewonnenen
Spielen A. S. Dorn den zweiten mit
517 Punkten und Charles Stuebe, Sr.
führte sich den dritten Preis zu Gcmüth
mit einem Kreuz Solo gegen 5 Mata
chore.
Route 3.
Henry Roth ist von seiner Besuchs
re'je nach Wisconsin, Illinois und
Iowa zurückge!ehrt.
Wm. Borchert, Sr. ist von einem
dreitägigen Besuch in Arkansas znrück-
tour^e
Nichter zur Verhandlung g^uehlbauers gespielt am Freitag bei
verwiesen. Frank Wiers und Sonntag bei Anton
Der erste Jury Fall welcher verhau- Schmaus
belt wurde war der von Wm. Harris!
gegen A. Schiller angestrebte. Es hau-1 3?e Baumann ton Fairfax ist gegen
belte sich in diesem Falle um die Srmme bärtig bei hiesigen Freunden und Ver
von $250. Tie Jurv gab'einen Wahr- wandten zu Enste.
spruch zugunsten des Verklagten ab.
Der zweite Civilsall wurde Dcnners
tag beendigt und ging nachmittags au
die Jury. In diesem Fall verlangte
Hattie Moe $5000 Schadenersatz von
Joseph Kaechele wegen eines Angriffs.
Der nächste Jury Fall der zur Ver
hand ung vorliegt ist Emma Logan ge
gen Jacb Fritz.
Am Freitagabend war bei {r. Lucio
Dorn ne Heine 6'e cll|ck,a|t.
amufiertm s.ch aujs beste.
-Sitte
Sendet cl Pake tei Zeiten.
Die herannahende Festzeit hat die
Postbehörde veranlaßt das Paublikum
daraus aufmerksam zu machen daß Post
pakete doch bei Reiten abgeschickt werden
sollten um ihre sichere und prompte Ab
lieferung zu sichern. Alle Pakete sollten
gut teitreckt fein, (ut zugebunden und
deutlich ßdbtfiieit. Pakete die so fri
versandt werden, dürfen die Aufschrift
tragen „Nicht vor We hnachten zu
öffnen" oder etwas Aehnliches. Pakete
die so pät geschickt werden daß sie erst
am Weihnachtstag ankommen sollen,
werden schwerlich zur Zeit ihr Ziel er
reichen da die Post überladen ist. In
nerhalb 150 Meilen darf ein Paket das
Gewicht von 50 Pfund erreichen. 20
Pfund werden irgendwohin versandt.
Hochschule gewinnt beim Korbball.
Das „Basketball" Spiel zwischen dem
Hochschul Team und dem Zöglings
verein Team war mehr ein^n^Rmz-
kämpf ähnlich als einem Korbball
Spiel. Beide Teams waren sich gleich
im rauhen Spiel. Sie spielten eifrig
wenn auch nicht gerade fachgemäß.
Alle Versuche sogenannte Team Arbeit
zu tun wurden mit gleichem Eifer ver
eitelt. Das Spiel durchweg war kein
Test der gegenseitigen Spielkunst. Am
Schluß standen sie 22 zu 11 zu gunsten
der Hochschule. Die Spieler waren auf
der einen Seite, Schleuder und Berg,
Durbahn, Lehmann, Peuser und Wedden
borf auf der anderen Muesing, Herrian,
Herzog, ?. Berg und Brust:
Schulrat schlicht Kontrakt sür elek
irische Beleuchtung.
1
Der Schulrat hielt am Montag
abend eine weitere Versammlung ab.
An diesem Abend wurde der Kontrakt
für die elektrische Beleuchtungsausstat
tung an die James Corday Co. von
Minneapolis für die Summe von $1150
vergeben. Nur die Simmons Mc
Donald Co. .von St. Paul und die
Everling Electric Co. von hier hatten noch
Angebote eingereicht. Das höchste An
gebot lautete auf $1290 und letzteres
$1093. Das Angebot von der Everling
Electric Co. konnte nicht berücksichtigt
werden, da es nicht den Specifikationen
entsprach.
1
v• -4
Fred Meyer, Janitor der Washington
Schule, wurde für die neue Hochschule
angestellt. Theo. Scheiderich wurde zum
Chief Engineer ernannt .und hat jetzt
die Heizungsanlage zu versehen. Für
die Washington Schule ist noch fein
neuer Janitor angestellt worden.
Neues Bankinstitut.
Das neue Lokal für obige Bank, ei
nes der schönsten und befteingerichteten
der Stadt wird in etwa einer Woche dem
Gebrauch übergeben werden können und
die Bank wird aller Wahrscheinlichkeit
nach in etwa ein Woche eröffnet wer
den. Das Gebäude ist feuersicher und
mit allen sonstigen Sichertieüsvorrich
tungen für eine moderne Bank versehen.
Die Teilhaber an dem neuen Bankun
ternehmen sind wohlbekannte Farmer
uiio Geschäftsleute uud die Direktoren
sind Leute, die von vorneherein den Er
folg garantieren können.
Die Beamten und Angestellten der
Bank sind: Präsident, Fred Aitfberhetbc
Vizepr. C. F. Ruemfe Kassierer, A. L.
Bwck Htlfsiassierer, A. A. Manderfeld.
Die Direktoren sind: Fred Aufderheide,
C. F. Nuemke. Chas. A. Stolz und
Andrew Biebl von hier: Isidor Haas,
Cottonwood Wm. Glüth, Milford und
Frank Wellner, Lafayette.
Donnerstagmcrgen brach das alte
Pferd von dem unter dem Namen
„©am" hier bekannten polni'chen Inden
bei dem Eisenbahngelei 'e der M. :c. St.
L. zusammen und mußte er chofsen
werden.
Halbwöchentlichcr Schlafwagendienst
nach California via 6 hicago?c.
Northwestern Eisenbahn.
Durchgehende Pullman Touristen
Schlafwagen flehen jetzt zweimal die
Woche zwischen den Zwillingsstädten
und Los Angeles, sowie andern Punkten
im südlichen California in Dienst. Die
selben verlassen Minneapolis-St, Paul
jeden Mittwoch und Samstag.
Auswahl der szenischen Linien via
Cmaha und Salt Lake City, oder Kansas
City und dem Südwesten.
Züge von Stationen in Minnesota,
South Dakota und westlichem Iowa,
machen mit diesen Durchzügen in Man
fato, Minn., Alton und Sioux City,
Iowa, Verbindung. Ein ausgezeichne
ter schneller Durchdienst nach dem südli
chen (Kalifornien.
Nähere Einzelheiten durch Nachfrage
bei den Ticket Agenten der Chicago :c.
Northwestern Bahn oder
S a
Tel. 66. New Ulm, Minn
y- Adv. 50-51
Die Cottonwood Mühle ist
wan klein
itbrr Oh Mci!
5ie hat Kapozitä» genug um die gi ößte ^amt
lie zu versorge» mit Folgendem:
Bcntzin's Best
ein No 1: W-izen hl
Bentzin's Deutsches Roqqenmehl
gerade wie in Deutschland
Bentzin's Grabam
Bentzin's Korn Mehl
Bentzin's „Mhole Wheat"
Bentzin's „Breakfast Food"
So seiv.ohne Sorge, datz wir
nicht genug favrieircn können.
Bitte Telephone No. 4
(X
Co.
Hospital Eröffnung.
.Die Direktoren des neuen Hospitals
haben beschlossen, der vorgerückten Jab
reszeit wegen die formelle Einweihung
des prächtigen, nun beinahe vollendeten
Hospitals bis znm Frühjahr zu verschie
ben. Dieselbe soll am .3o. Mai statt
finden und zwar mit einem Redeaktus
und einem Festessen, das der Frauen
Hilfsverein servieren wird.
Am Freitag, den 18. Dez. findet an
stelle einer Einweihung im Hospital ei
ne Eröffnung statt, zu welcher das Pub
likum freundlichst eingeladen ist. An
dem Tage ist das Hospital für Besucher
offen, welche das Gebäude inspizieren
und sehen können, was das Baukomite
getan und geleistet hat.
Im Silberkrauze.
Letzten Donnerstag, am 3. Dez., wa
reu es 25 Jahre, daß I. Gottlob Geis
ler sich verheiratete und der 25. Jahres
tag dieses frohen Ereignisses wurde an
genanntem Tage von dem würdigen
Ehepaar in seinem Farmheim zu Mil
ford gebührend gefeiert. Eine Anzahl
Verwandte, Nachbarn und Freunde hat
ten sich zu der Feier eingestellt, welche
nachmittags um 4 Uhr ihren Anfang
nahm. Prof. I. Meyer von hier hielt
eine passende Ansprache, nach'welcher sich
die Gäste um die festlich geschmückte und
mit den besten Speisen versehene Festta
fei versammelten. Anwesend waren et
wa 200 Gäste, welche dem Jubelpaar die
herzlichsten Glückwünsche zu dem Ehren
tage nebst vielen prächtigen Silberge
schenken darbrachten.
I. Gottlob Geisler terheiratete sich
am 3. Dez. 1889 mit Frl. Maria Mul
le, hier in New Ulm. Past. C. I. Al
brecht vollzog die Trauung. Nach der
Verheiratung wohnten die Neuvermähl
ten in Elysian Tp. bei Waterville, von
wo sie nach 2jährigem Aufenthalte, 1891,
nach Milford umzogen. Der Ehe ent
sprossen 4 Kinder, welche noch alle zu
hause sind.
Von auswärts wohnten der Feier bei:
Frau Henrietta Geisler und Tochter von
Waseca, Minn., Frau F. Remund,
Waseca Karl Mursching und Familie,
Waterville Rudolph Zelmer, Water
ville: Aug. Geister, Elysian Frank Mut
te und Familie, Darwin Ed. Mulle
und Frau, Lucan Karl Braunreiter und
Frau, Clements Frank Schroeber und
Familie, Sleepy Eye. Ed. Geister, Fred
ruf, S. Dak.
Dank agung.
Allen denjenigen, welche während der
Krankheit, beim Ableben und der Be
erdigung unseres geliebten
a a
Uns ihre Teilnahme und ihren Beistand
erwiesen, besonders Herrn Prof. I.
Meyer für feine trostreichen Worte,
den Blumenspendern, den Bahrtuch
trägem, allen sagen wir hiermit unfern
innigsten herzlichsten Dank.
a a a
und Kinder.
Schutzvereü» wache auf.
Während der „Universitätswoche" letz
ten Sommer hielt einer der Redner ei
nen höchst interessanten Bortrag über
die Vogelwelt und über den Schutz, den
man den Vögeln, besonders im kal
ten Winter, angeveihen lassen sollte.
Der illustrierte Vortrag rief eine solche
Begeisterung hervor, daß eine Anzahl
Frauen und Männer unter Anleitung
jenes Redners einen Verein zum Schutze
und zur Pflege der Vögel gründeten und
temporäre Beamte erwählten. Das
war scheint's das Erste und Letzte was
der Verein getan hat.. Ist er eingeschla
sen, oder ist alles Interesse an der guten
Sache erstorben?
E. I. Critchett und Frau statte
ten Sonntag der Familie N. Henning
sen einen Besuch ab. Herr Critchett rei
ste M.ontag weiter, während ferne Frau
sich noch längere Zeit bei Frau Mutten
aufhalten wird.
Dated at New Ulm, the 1st day of
December A. D. 1914.
(Court Seal) GEO. ROSS
49-51 Judge of Probate.
O
as
Fran Minnie Ott ist Fxeitag bott
Lamherton zurltckgekchrt, Bo sie chrer
Tochter, Fran Wm. Feige einen Besuch
abstattete.
Noch nicht zu spät
für Automobil-Unfälle dieses Jahr. Ein bekannter Minneapolis
Geschäftsmann wurde kürzlich in einem Auto-Unfall augenblicklich
getötet. Ein Jahr zurück hatte er sich geweigert Versicherung zu
nehmen welche ihm offerirt wurde. Er war der Meinung, daß er
noch lang leben würde. Seid Ihr von Eurer Langlebigkeit ebenso
fest überzeugt? Sprecht bei mir vor wegen einer Police inter Equitable
von Iowa.
Frau H. F. Schräder ist in Be
gleitung ihrer Mutter, Frau Fr. Getsch,
von Tracy zurückgekehrt. Letztere ge-^.
denkt längere Zeit sich in New Ulm auf
zuhalten.
Frau Helmuth Werner, welche
vor etlichen Wochen im hiesigen Hospi
tal operiert wurde, ist vor einigen Tagem
nach Lamberton, ihrem Heime, zurückge
kehrt.
Fra« Maria Äwasy
Empfiehlt sich
als
R. Higgs Lokaler Agent
ITlüTbEWOM
ST 8TDYE PUMT lüTUE WOB
eine geprüfte
Umgezogen von 202 Süd- Minnesota
straße zu 9Zn. 316 Sid Mm»esatastra
ße. Telephone 922. New Ulm
Minnesota.
GestriqerN-w uw-rMarkt
10. Dec.
Weizen, Nol ......
2
Mehl, Compass 100 Ib
Patent
Family ....
Roggen
Flachs
Korn
Hafer ....
Kartoffeln per Bu.,
Butter, das Pfund
Eier das Dutzend
Kühe und Heifer 100 Pfd.
Stiere
Kälber
Schafe
Lämmer.
Schweine
Häute, das Pfund
09
06
Ol
15—3 46^
00—3
Bakers ....
Graham
Roggen .....
Middling
!Kleie
Hühnerfutter .!......
I Gerste
Vollständige Auswahl
volt Jewel Oese»
und Ranges
Dieser Jewel
meint Comfort
und Oekonomie
Alles in Eisenwaren ist hier
zu haben zu niedrigen Preisen für
die Qualität als in irgend einem
anderen Laden in diesem Staat.
Zuverlässige Werkzeuge—Häm
mer, Sägen, Hobel, Messer,
Klammer, Bohreisen-Thürangelu,
Thürknöpfe, Schlösser. AlleSor
ten „Hardware Futures"—Por
zellan, Granit, Aluminum, Koch
Utensilien.
Verschwendet Euer Brennma
»rial und Eure Geduld nicht an
einem alten, fchlechtfccbauten oder
licht bekannten Ofen.
Kommt und gebt uns Gelegen
eit Euch unsere Auswahl von de
rühmten Jewels zu zeigen fabri
cirt von den größten Oefenfabri
kanten der Welt. Wir führen
die Jewel Oefen und Ranges weil
sie die besten find,
flew Ulm Hard
ware Co.
das Heim von nie
drige« Preise«
25-
90—3 15
55—2 88
90—3 15
80—3 CO
30,
15
60
44- 54
95
30
47
40
60
30—38
26
00—5 0®
00—6 06
20—7 75
00—4 Otfr
50—5 50
6 30—6 5ft
9—11

Falk.
German Society of the M. E. Church of
Sleepy Eye vs. Carl Kleinschmidt.
Ice Simmels und E has.
Order for Hearing Guardian'« Ac
count.
State of Minnesota,
County of Brown ss.
In Probate Court.
In the Matter of the Guardianship of
Anna Quense, Insane.
On reading and filing the Petition of
George Jacobs, Guardian of Anna Quense,
insane.
It is Ordered, pursuant to the prayer
of said Petitioner, that a time be fixed
for examining arid allowing his account,
that said account be examined and
Petition heard by the Judge of this
Court on the 28th day of December 1914,
at 10 o'clock in the forenoon of that day,
at the Probate office in said County.
And It Is Further Ordered, that public
notice be given to all persons interested
of the time and place of examining said
account, by publishing a copy of this
order in the New Ulm Post, a weekly
newspaper printed and published at New
Dim in said County, at least oHce in each
week for three successive weeks prior
to said day of such hearing..

xml | txt