OCR Interpretation


New Ulm Post. [volume] (New-Ulm, Brown County, Minn.) 1864-1933, December 25, 1914, Image 8

Image and text provided by Minnesota Historical Society; Saint Paul, MN

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025556/1914-12-25/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

Stadt und Umgegend
Frl. Bertha Keute verbringt ihre
Ferien bei ihren New Ulmer Verwandten
Dr. O. C. Strickler kam am
Freitag von seiner Reise nach Chicago
.zurück.
Walter Burk, theol. Student in
Wauwatoosa, Wis. verbringt die Weih
Aachtsferien im elterlichen Hause.
Frl. Carrie Backer. Lehrerin an
Äer Distriktschule No. 41 in Courtland
schloß Dienstagabend ihre Schule mit
einem Basket Social.
I. F. Armstrong reiste am
Donnerstag nach La Porte, Ind. um
die Weihnachtszeit mit seinen Eltern zu
verleben.
A. T. Van Dören ist diese Woche
auf einen Monat nach dem Osten ab
gereist. Es ist zugleich eine Geschäfts
und eine Erholungsreise.
Waldemar Retzlasf, Student im
luth. College zu Watertown, Wis. und
seine Schwester, Frl. Elsa, welche das
Mädchenseminar in Mankato besucht,
sind für die Feiertage nach Hause ge
kommen.
Frl. Elda Schräder, Lehrerin in
Distrikt No. 9 in Milford, hielt Sams
tagabend für den Schulschluß ein Basket
Social ab, welcher einen erfolgreichen
Verlauf nahm. Eine Anzahl New
Ulmer wohnten demselben bei.
Die Farmer :c. Merchants Bank
wird nächsten Montag am 28. Dez.
1914 eröffnet Geschäftsstunden von
9—12 Uhr vormittags und 1—4 Uhr
nachmittags jeden Tag in der Woche
ausgenommen Sonntags. Adv.
Dem Basket Social in Dist. No.
62 in West Newton wohnten viele bei
und amüsierten sich aufs beste. Es
kam ein besonderes Programm zur
Durchführung. Frl. Erna Ward ist
Lehrerin im Dist. 62.
William B. Mather erhielt Mitt
Wochnachmittag die traurige Nachricht,
daß seine Mutter gestorben sei und er
Tetftc Donnerstagmorgen früh nach dem
Osten ab um dem Leichenbegängnis bei
zuwohnen.
Frank I. Hubbard, Schwieger-
söhn von Frau Regina Hauenstein,
hält sich schon seit über einer Woche bei
hiesigen Verwandten besuchsweise auf.
Herr Hubbard ist gegenwärtig mit dem
Verkauf von Aktien für die Luce
Electric Short Line beschäftigt.
Otto Wichte! und Frau werden
Samstag eine längere Besuchsreise nach
Burlington (Wife.), Milwaukee und
Chicago antreten. Sie gedenken bis
nach Neujahr abwesend zn sein. Auf der
Rückreise wird Herr Wichte! der Staats
kenvention der Grabsteinhändler und
Steinhauer in St. Paul am 5. und 6.
Januar beiwohnen.
Dieser Tage ist hier aus Welling
ton, Kansas die Nachricht eingetroffen,
baß Frau Helena Roos glücklich im
Heim ihres Sohnes eingetroffen ist.
Sie Hat die Reise gut bestanden. Sie
übt sich jeßt in Gehversuchen welche
schon ganz gut von statten gehen. Für
die hiesigen freunde ist es eine ange
nehme Nachricht zu erfahren, daß sie
ivoHI und munter und guter Dinge ist.
Frl. Agnes Manderfeld, Lehrerin
in der öffentlichen Schule zu Westbrook
ist Samstag für die Weihnachtsferien
bei ihren Eltern, Herrn und Frau Peter
Manderfeld in Cottonwood Tp. ange
kommen. Sie wird zwei Wochen ver
weilen. Ihre Schwester, Frl. Lillian
Manderfeld, welche in der North Red
wood Falls Schule als Lehrerin ange
stellt ist, kam gestern nach Hause
Sie gedenkt sich eine Woche im
elterlichen Hause aufzuhalten.
Dienstagabend wurden die neu-
erwählten Beamten der Charity Lodge
No. 98 A. F. und A. M. (Freimaurer
Loge) wie folgt in ihre Aemter einge
setzt: W. M., Pros. H. C. Heß S.
W., Wm. F. Meile I. W., Dr. C. W.
Miller Schatzm., A. W. Bingham
Sekr., Gottlieb Schmidt S. D., H. G.
Bingham I. D., Dr. H. W. Riete
S. S., Thor Snilsberg I. S.,
Fremont Schmidt C., Past. E. F.
Wheeler T., Julius Berndt, Sr. M.,
Dr. A. Marben Trustee, H. N.
Somsen.
Unter den Weihnachtsgästen die
dieser Tage hier eingetroffen sind um
ihre Feiertage bei den Eltern zu ver
bringen, sind auch eine ganze Anzahl
Studenten Otto Groebner, Clarence
Giesefe, Henrietta Hauenstein, Olga
Matter, Leola Strickler, .Elsa Fritsche,
Russell Johnson, Stanley Koehler,
Lawrence Neumann, Margaret Schoch,
Andrew Amann, Walter Muesing,
Albert Fritsche, Willie Fritsche, Elmer
Cordes und Alfred Ruemke. Gust
Sell, Fred Stadlbauer, Leslie
Olsen, Frank Kuehn, Alma Schmidt,
Leona Mayer, Roland Mayer, Melvin
Vogtel, Harold Vogtel, Bessie Schräder,
Lucy Marti, Florence Baer, Eona
Huelskamp, Alphons Gruenenfelder,
Alois Marti, Rueben und Frank Franta,
Hedwig Marti, Eleanor Henle, Mathilde
Schwendinger. Leona Dietz, Edna Rein
harr, And. Amann. Catherine Herzog,
Erna Holzinger, Jeanette Meile, Bertha
Esser, Frank Tauscheck und Albert
Domeier. .:
Frl. §aura: Remund von AuW
veöhxingt ihre Fenen hier bei ihren
Eltern. Sie -kam am Montagabend
hier an. **t -i/vv*
In Sleepy Eye starb kürzlich
August McPhee einer der ersten und
ältesten Ansiedler in hiesiger Gegend,
im Alter cvon 90 Jahren.
Wir haben etliche frischmelkende
Kühe zum Verkauf. Nachzufragen
bei Stuebe Bros.
Adv 51-53
Jos. Leßner der seinen Freunden
und Verwandten hier und in der Um
gegend Besuche abstattete, ist am Mon
tag in seine Heimat in Nord Dakota
zurückgekehrt.
Diese Woche zieht George Henle
mit seinem Geschäft nach Morris, wo
selbst er mit seinem Bruder Raymond
ein Sattler- und Lederwaren-Geschäft
eröffnen wird.
Die Frl. Edith und Elisabeth
Schmidt sind für die Weihnachtsferien
von Minneapolis angekommen. Erste
re hält dort Schule und die letztere be
sucht dort die Universität.
Frl. Wanda Gag welche die Kunst
schule in Minneapolis besucht, ist an
fangs der Woche hier angekommen um
die Weihnachten bei der Mutter und den
Geschwistern zu verleben.
Die Farmer :c. Merchants Bank
wird nächsten Montag am 28. Dez.!
1914 eröffnet. Geschäftsstunden von
9—12 Uhr vormittags und 1—4 Uhr
nachmittags jeden Tag in der Woche
ausgenommen Sonntags. Adv.
Frl. Elsa Hein, Assistentin im
Turnkehrer Seminar in Indianapolis.
und Carl Hein welcher in Cleveland,
Ohio eine Turnlehrerstelle bekleidet, sind
über die Feiertage Gäste im elterlichen!
Hanse.
Reisende werden darauf aufmerk
sam gemacht, daß Zug No. 517 nach!
Westen auf der Northwestern Bahn schon
um 1.20 Uhr morgens, anstatt 1.40
Uhr abfährt. Em Unterschied von 20
Minuten. Man verschlafe die Zeit
nicht.
Am Samstag, den 2. Januar
1915 werden Ike Gremberg von Chicago
und Will Thompson von Toronto,
Canada in Dr. Grasss Leihstall sein um
100 Artillerie- und Kavallerie-Pferde
für Europa zu kaufen. Sie bezahlen
den vollen Marktpreis.
Letzten Samstag verkaufte Joseph'
I. Dietz seine Schankwirtschaft am
Nord Broadway an feinen Bartender!
August Kalz, Jr. Der neue Eigen
tümer Kat davon sofort Besitz ergriffen.!
Herr Dietz hat noch keine definitiven
Pläne für die Zukunft.
Mit 2592 gegen 2444 Holz
vermöbelte das Kegelklub Team der
Kolumbusritter die „All Stars" in
einem Contest Dienstagabend auf den
Kegelbahnen im katholischen Schul
hause. Derselbe Klub siegte über den
„All Nation" Klub in einem Contest
Sonntagnachmittag und zwar fnit 2574
Holz gegen 2552.
Die Feier der Sonntag schule des
New Ulmer Turnvereins findet Sams
tagabend, dem 2. Weihnachtstag statt.
Wie üblich wird auch dieses Jahr ein
Programm seitens der Sonntags
schüler ausgeführt. Der Eintritt zur
Feier beträgt 25 Cents für Erwachsene.
Nach dem Programm findet ein Tanz
kränzchen statt für welches 25 Cents
extra für Herren verlangt wird.
Die öffentliche Schule schloß letzten
Freitag für die Weihnachtsferien. Die
meisten Lehrerinnen sind den nächsten
Tag abgereist. Einige sind erst Mitte
dieser Woche abgereist um ein paar
Tage bei Freunden zuzubringen. Die
Gemeindeschulen, die luth. sowohl wie
die katholische, schlössen erst am Mitt
woch. Alle beginnen wieder am 4.
Januar 1915.
Montagfrüh brachte Scheriff Julius
den auf unbestimmte Zeit mit Zucht
haus bestraften Stanis Sperl nach Still
water. Bekanntlich wurde er des tätli
chen Angriffs im 2. Grade schuldig be
funden und demgemäß verurteilt. Rich
ter Olfen bemerkte in seinem Urteils
spruch, daß er der Begnadigungsbehörde
den Sträfling nack 6 monatlicher Haft
zur Parole empfehlen werde.
Die Degree of Honor Loge er
wählte fürs kommende Jahr folgende
Beamten: Past Chief, Kate Krueger
Chief of Honor, Tillie Heymann Lady
of Honor, Lena Peuser Chief of
Ceremony, Selma Gebhardt Financier,
Annie Eckstein Recorder, Ida Bob
leter Führerin, Wilhelmine Schaefer
Innere Wache, Lena Steinmetz Aeußere
Wache, Margaretha Vogel Trustee,
Otto R. Kohlt.
Photograph Gastler hat kürzlich
ein feines Gruppenbild fertig gestellt.
Es besteht aus etwa 100 Photographien
der Glieder der Freimaurer Loge, Kabi
nettgröße genommen und künstlerisch
zusammengesetzt. Die Bilder sind alle
gut getroffen. Das Bild ist in drei
Tafeln gemacht und mißt 8 Fuß bei
4 Fuß. Es ist so arrangiert daß
späterhin neue Tafeln angefügt werden
können. Außer diesem Gruppenbild
läßt die Loge auch ein Album aufer
tigeu das die. einzelnen Bilder aller
Glieder enthalten soll und dem immer
wieder neue Bilder zugefügt werden
können. I
Herr und Frau Dr. C. W.
Miller verbringen die. Feiertage^ bei:
Verwandten in Rochester.1
r-1- Anfangs her Woche, hielt ji$
Prof. Ackermann etliche Tage geschtM
halber in St. Paul auf» ".y-u?'S'
Im Loretto Hospital würde Frau
Emma Wold von Hendricks letzte Woche
operiert.
Frau Otto Wiedenmann ist von
einem mehrtägigen Besuche bei Bekann
ten in Mankato nach hier zurückgekehrt.
Louis Magers von Chicago ist
nach einem längeren Besuche bei hiesigen
und Nicollet Verwandten wieder nach
Hause zurückgekehrt. i-
Prof. John X. Neumann von der
Staats Universität von Wisconsin ver
bringt die Weihnachtsfeiertage im elter
lichen Hause.
P. H. Furth verkaufte letzte Wo
che die alte „Rtchartz Heimstätte (160
Acres) in Milford an Aug. Kroschel von
Sleepy Eye für $20,000.
Herr und Frau W. Werner von
Renville sind dies.r Tac.e liier einge
troffen um die Feiertage bei den Eltern
(Herrn und Frau Ehas. Melzer) zu
verleben.
Verdient mehr Geld dadurch,
daß Ihr Euch für eine Stelle im Man
kato Commercial College, Mankato,
Minn, vorbereitet. Schreibt für Cata
log. Adv. 51
In Minneapolis Zeitungen ist
zu lesen, daß der „University Dramatic
Club" zwischen Weihnachten und Neujahr
nach New Ulm zu kommen gedenkt und
das Lustspiel „Professors, Love Story"
aufführen wird.
Herr und Frau E. C. Stein
haufer und Kinder von Lamberton ver
lebten den Weihnachtsabend bei den
Geschwistern Steinhauser. Heute Mor
gen reisen sie nach Minnesota Lake um
den Eltern, resp. Großeltern, Herrn
und Frau Albrecht, einen, mehrtägigen
Besuch abzustatten.
Frau Alb. Stindt von Lewiston,
Minn., weilte letzte Woche besuchsweise
in der Familie Jos. Weisenborn. Von
da begab sie sich nach St. Peter, um
dort mit Geschwistern und einer Anzahl
anderer Verwandten der 70. Geburts
tagsfeier ihres Vaters, John Boock,
beizuwohnen.
Superintendent der elektrischen
Licht- und Wasseranlage, Gustav Mueller
hatte Mittwoch Abend zwischen 7 und
8 Uhr das Misgeschick einen Finger
seiner rechten Hand in der Pumpe ganz
erheblich zu verquetschen. Glücklicher
weise war die Verletzung nicht so schlimm
daß eine Imputation des Fingergliedes
notwendig wurde.
Oskar Wächter von Norfolk, Neb.
welcher schon seit längerer Zeit hier zn
Besuch weilte, reiste Montag mit Wm.
Kleinschmitt von Morgan und mit Ar
thur Dahms nach Wellington, um die
Feiertage bei Lehrer Wächter zu verbrin
gen. Herr Gottl. Dahms, Vater von
Frau Wächter und Herr Wächter, Sr.
von Norfolk, Neb., Vater von Lehrer
Wächter, reisten Donnerstag ebenfalls
nach Wellington, um das Fest bei den
Kindern zu verbringen.
Wir haben etliche frischmelkende
Kühe zum Verkauf. Nachzufragen
bei Stuebe Bros.
Adv 51-53
In Sachen des contaminirten
Wassers über welches wir neuerdings be
richteten, hat sich nichts neues entwickelt.
B. M. Möhler, Chemiker der staat
lichen Gesundheitsbehörde war letzten
Donnerstag abermals in der Stadt
und nahm 9 weitere Wasserproben mit,
etliche vom städtischen Wasser und die
anderen von der Quelle im Ostende
der Stadt und von Privatbrunnen.
Herr Möhler hofft in der Lage zu fein
berichten zu können, daß das Wasser
jetzt wieder rein ist und gebraucht
werden kann ohne vorher gekocht zu
werden.
John Larson, früherer Gerichts
fchreiber des Countys, jetzt in Portland,
Oregon wohnhaft, kam am Samstag
abend hier an um die Feiertage bei
seiner Familie in Linden zu verbringen.
Er wird wenigstens bis nach Neujahr
bleiben. Herr Larson arbeitet jetzt irrt
Collektionsdepartement der „Aultman
Pzc. Taylor Machinery Co." von Mans
field, Ohio und hat fein Hauptquartier
in Portland. Seiner Ansicht nach wur
Oregon durch die Stimmen der Trun
kenbolde. und der Frauen trocken ge
stimmt.
F. H. Behnke kam am Montag
von den Zwillingsstädten nach Hause um
seine Wohnung für den Winter zu ver
schließen. Frau Behnke erholt sich
langsam von ihrem Schlaganfall den sie
vor einer Woche erlitt. Ihre rechte
Seite ist gelähmt, doch fängt sie jetzt
an zu verstehen wenn zu ihr gesprochen
wird und versucht auch selbst wieder zu
sprechen. Herr Behnke hofft, daß sich
ihr Zustand bald bessern wird, doch wird
es immer hin eine lange Zeit dauern
bis sie nach Hause gebracht werden kann.
CASTOR IA
Für Säuglinge und Kinder
InGebrauchSeitMehrAlsSOJahrb
Immer mit der
Unterschrift
.VOT
'•!.— Herr ynd Frau Carl Schnabel
Hhe bki MbbyR ^MrWWM Sie
MMtGkM einer Woche- hier und, in
Weepy Mye: Herwknchte und Freunde.
F&rn Schnabel ist eine. Tochter von
Herrn Geo. Guth, Sr.
TL:
Verloren.
Em „Irish Setter". Liberale Be
lohnung demjenigen der den Hund zu
rückbringt.
Anton Bartl.
I Jährlicher
Feuerwehr Ball
in der
Turn-Halle
Donnerstag, den 31. Dez.
Eintritt für Herren $1.00
Jedermann ist herzlich eingeladen
Weihnachts Bescheernng
der
Turner Sonntag Schule
am
26. Dezember Abends
in der
Turn Halle
Beginnend um 7 Uhr:1S
Ein ausgezeichnetes Programm wird
von den Mitgliedern der Sonn
tagschule gegeben werden.
Zum Schluß: Tanzkränzchen.
Das Publikum ist freundlichst eingeladen
Eintritt 25 Cents
Für Tanzkränzchen 25 Cents extra
VA
für Herren.
1 tl «ff -L_
Opernhaus
Donnerstag, 31. Dez. '14
Musik von dem beliebten
Opernhaus Orchester
Jedermann ist herzlich eingeladen
Berkauf von WeihnachtsMarken.
Santa Clans abliefernd vom
Gekleidet und nicht gekleidet. Puppenbälge, Puppenköpfe.
Eine vollständige Auswahl, noch nie vorher so schön.
Kommt und besichtigt unsere in Amerika gemachten Züge und
Geleise. Auch amerikanische Erecto Bau Spielzeug. Ein höchst
erzieherisches Spielzeug für einen Jungen.
Musikalische Instrumente, Ziehharmonikas, Violinen usw.
Damen Necessaire (Dressing Cases)
Alle in französischen Elfenbein. Ihr sollt nicht versäumen
unsere Auswahl in Augenschein zu nehmen.
Eine Carladung Weihnachtsbäume von daraus zu wählen.
Kommt jetzt und entgeht dadnrch Enttänschnngey
24. Dec.
Weizen, Nol^.,,. \...
Middling ............
Kleie ....
Hühnerfutter .......
Gerste
a
+i

if
hrfsfm.
Haff
Dr. I. H. Vogel ist als „Christmas
Seal Campaign Manager" für New
Ulm und Umgegend ernannt worden.
Irgend Jemand der willens ist in der
hochwohllöblichen Arbeit mitzuhelfen
Tuberculosis auszurotten, kann durch
den Kauf von diesen Weihnachtsmarken
während der Weihnachtsfeiertage dazu
beitragen.
Körn
Hafer
Kartoffeln per Bu.
Butter, das Pfund
Eier das Dutzend ....
Kühe und Heifer 100 Pfd.
S
Schafe
Lästtmer
S
Häute, das Pfund ..
118 -p:
1 15
103
3 35—3 60
3 20—3 45
3 10—3 55
2 75—2 80
3 10-5 55
3 30—3 55
1 30
1 15
60
44—
97
1 45
51
40
60
30—38
26
4 00—5 00
5 00—6 00
7 2Q—7 75
3 00—4 00
4 50—5 50
6 20—6 40
9—11
54
Frau Maria Lowasy
Empfiehlt sich als eine geprüfte
a
Umgezogen von 202 Süd-Minnesota
straße zu No. 316 Süd-Minnesatastra
ße. Telephone 922. New Ulm^
Minnesota.
Städtische Bekanntmachung.
Der Kollektor für die städtischen Licht- und Wasserrechnungen
wird von jetzt an und fernerhin nur einmal mit den Rechnungen vor
sprechen. Werden dieselben'dann nicht bezahlt, so müssen die Kun
den ihre Rechnungen in der City Clerks Office bezahlen und zwar
nicht später als am 20. des Monates, der dem Monat folgt, für
welchen die Rechnungen ausgestellt sind. Werden die Rechnungen
nicht bis zu diesem Datum bezahlt so wird die Licht- und Wasser
Verbindung ohne weitere Warnung abgeschnitten. Diese Regel
wird strikt durchgeführt und die Kunden sollten sorgfältig darauf
achten, daß ihre Rechnungen bis zum 20. eines jedenjMonates be
zahlt sind. W
Aus Anordnung des Licht- und Wasser-Komitees. ütsS
Wm. Backer, S5|
Adv. 51-52 City Clerk.
Steckenpferde
Wir haben sie zu sehr niedri
gen Preisen.
Kreisel von allen Beschrei
bungen. Vom geringsten bis zum
schönsten Brummkreisel
5
bis
50
Cents.
Cents

Sylvester Abend
PIONEER DRUG STORE
Bakers
Graham
Roggen
RED CROSS
Mehl, Compass iÖOfl)
Patent ....
Family

xml | txt