OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund und Geist der Zeit. [volume] (Canton, Stark County, Ohio) 1837-1845, December 15, 1837, Image 4

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025661/1837-12-15/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

um
2 e u e A o
An dem alten wohlbekallten Standpunkte
von
Christmas, Harte? iut Co.
DerEadesdenannte hat das Vergnügen
den Einwohnern von Canton, und dem
Publikum überhaupt anzuzeigen daß er sich
an obiger Stelle niedergelassen, und erbff
n.t hat. und noch zusätzlich c-hält, ein gros
ses, allgemeines und ausgedehntes Assor
timent von lauter ttenen
Waaren u. frischen Gütern
bestehend in engüfchen, tentschen, französi
schen, amerikanischen und andern
v
o tk tu n
zm
!l a e u,
fo wie auch fertigen Kleidern, angemessen
für die Iabrszcir^—die er ohne zu piahlen.
u n w o Ii i ei) tv o i e i! verkauft,
id.".u er sine -Ihmuif.' zu ^d.'.aus I ill igen
Preisen gedacht hat, woZn ihm sein mehr
j'ihrign- $htffr,t .-lt in eins? der größten
Seestädte verz-'Vj'iJ) b^hülflich war. Da
er ferner mchre.-c Jahre lang Geschäfte in
Gnr^nken n*:thau, so fttzte idn feine Er
fahrung und Kenntniß in diesen? Fache in
Stand ein?Ivfor.fcaS»ortreff.iche Auswahl
au-3 den besten tcllen und zu den nied
,!gst?nV.'eiftn von den ausgesuchtesten
i u o e n a e A
?5p einz.'.u'gen, bestehend in Brandy,
'V"-" Gin, Svnn, Spitts und vi?l?rley
a!S: Madeira. Port, Te-
i v.' Ulf w# V i Ulf V...J,'»I|IP W U V VI
jr^t iSrine, alS: Madeira. Port
nzriff, Muskateller, Lis dsn,
'si'ißer, tcuifcher, franzv
x^^/ri?th:r
uttd Gattung.
Mala-
französischer
und w.iZer 22ei» aller Att
Ferner l'.at er Spec ere »en, Poreellan, China
und p.?^b'.n1iches Fayence Messer und
Bostel, ^.adack, alle Sorten, sv wie
auch te-us^e! Ranchladack.
o ai:ncbmlichc LandeSprodnkte er
laubt ei den I,ochsten Vaaigsldpreiß.
SO" 72 dey ihni anruft und eine prsbe
macht,wirD cd nicht geveuen.
Jacob Schöfer.
N u e e
DiL:iair V iit'bu:ii haben soeben v.Neu
Q)o:$ cyha'.ten und eröffnet, ciu allgemeines
asson! n.'nt von
Herbst und Winter,Waaren,
bestthüiv in breiten Tüchern, Kasemiers,
Catim*»?, französische und englische Mcu
tfod, Vi«riric NN) lißtirte Schawls, kin git
US a fc!ti:n.nt/ Damen Veaver Hüte, ein
atfnnt.ier.i von Kappen tffn guter qaali
tät, uns schuhe, Erden-und Glas
waareu, N'nyorker Nägel von allen Sorten,
beym Pfuud oiur Faß, Schneidewaaren
jjartoi^a en u. Trockenen-Waaren.
Alle jene, welche gerne den Werth fur iht
Geld hätten, werden vcohl thun anzurufen,
und für si-'selbst zu untersuchen. Stufet
an O. V. PeckrrZ u. Co's. tohr, gelegen
tu dr fürstlichen Ecke des Markt-Vierecks,
gerade hinüber v. Doc. Rappee,in der 5tube
eie E{i^!ich als Huistohr, von N. und Z
Vurzcl gebraucht wurde, wo ihr Güter fin
den werdet, sehr wohlfeil für Vaargeld.
Landcsp^dukte od-r guten Credit.
ö a 111 e t).
Wob!scil?r a'.S j?ma!S '.— Ohne Fehl!
W i l! i a e a 6,
Hit d.^s Recht von H. und A. Be«»d's
patentsten Federsiiz Sattel, Feder- Gurte
und eisernem Hörne,wclchedie besten Ver
desserunzen dieftr -^rt sind, die je vor das
Puvlilumg^bracht worden, käuflich erstan
den. Da er überzeugt ist, dtß diefe Ver
desieru^z eine fchr große ist,—fo giebt er
dense'den den Vorzug über irgend eiue an
dere Art Sättel für Leichtigkcis, Dauer, Be
haglichkeit, und Sicherheit fürs Pferd.
Er sährtfort, wie vorher, das Gefchaft,
auf seinem alten Standpunkte, in der Tusca
rawas Straße, in Canton, (gerade dem
neuen Banzaus? gegenüber, früher be
wohnt von Philip Dewalt,) zu betreiben,
wo er sich freuen wird alle die zu bedienen
die ihn mir ihrem Znfpruche beehren.
Er hat beständig auf Hand und ist ge
fonneu eine großes und ausgedehntes «s
fortiincv.t von Sattlerwaaren zu halten, als
da sind
Herren Federsitz- span»,
kfche
Sattel, haib-spani,
^sche ditto, gemeine ditto,
Damen Federsitz spanische ditto,
gemeine dltto,Zäume, Sattelbägs,
Fell-Eisen, Pistolenhalstern, Ca
valleriften Chackos, Pcitrontaft!)en,
:c. Dearborn Geschirr, Kummets,
u s e s i e e A o e
Feuer Eymer, Londoner Wagen
Peitschen, Reit-, Elegante,, char
flirtet, und Gig-Peitschen,Statsch,
Flechten jederGatung.
Die Eintvohner von Stark, und den be
nachbarten Caunties, sind achtungsvoll ein
gelasen,anzurufen, und^für sich selbst zu
sehen und untersuchen.
u k -A e i
MrM, wird pünktlich, fchön und wohlfeil,
herrschtet in dieftr Druckerey.
Eisenwaaren—Eisenwaaren!
a o n u n e e
Welche den gesammten Vorrath Eisenwaa
en von Hrn. Lewis Fogle angekauft—und
u. Neuyork und Philadelphia einen neuen
Zusatz erhalten haven, haben nunmehr ihre
Auswahl von
Eisenwaaren, Farben und Oehlen
vollständig, bestehend zum Theil in folge«:
den Artikeln» als
Amfhse, Schraubstöcke, Gewehrlaufejbeym
Duzetd Gewehrschlösser Mühl- u. Sage
feilen Londoner, Guß- und tentschen Stahl
Hand und Tenantsägen von allen Größen,
eine schöne Auswahl von Bank- und MoV
ding Hobeln Windelbohrer und Vitts
Str-Ichmaas stählerne und eiserne Winkel
umaff Geoicrtmaafe und JZules don Stahl
und Eisen besten Guß, Englischen, Ameri
kanischen, und tentschen Scheerer.stah!
stahl, messing it. EifenbvflHt Messing Blech
Feilen eine fchdne Auswahl Pe,cnssi?nc
Kippen Schuhmacher und Sattler ^eth
zeug Feder, Taschen, Tisch, Nachtisch, un:
Tranfehirmesser—Waage Balken, Ssnapp
waagen, Sp.inLlancktten, Pferde Nderluß
MesserZug und Halsterketten,parc:N!Nk
Sägenseize'r,große eiserne Fallen, pat-nti:te,
yald patentitte und Cores ächte Gerdermes
ser, Gig und geladene Peitschen u.S6)nüre,
Blasbaige, Hans Thee und Pferdeschellen,
Korn it. Grassensen, teutsche do. u. Sich
ein Early ditto, Heu und 'Mistgabeln, Ge
webrverzienlug einen ausgedehnten Vor
rat!) Sattlerwaaren, Korn u. teutsche Hacken,
Theekest^l, messingene Kessel, Fenerlnnde,
Bettschrauben, Kassrmühlen, teutsche Schlos
ser und FaUsch!össer, eckige, Dreh und Hodl
meißel, Fermis, Mortis und Socket Meissel,
Sandpapier, Danmschlösier, Schrauben.
Kuhschellen, Streichsteine, Kisten, Haus,
Pult und Schrankschlvsser, Oehl, u. Abzieh
steine, Terpentinöl)?, patentirte und gemeine
Strohmesser, Fifchohl, Leinöhl u. Wallrath,
Gum Copal Firniß, Malerpinsel, bestes Ve
netianiseheS Roth, Weißbley ic.
Nebst fast allen andern Artikeln, die ge
bränchlich sind in Eisenstohrs zu halten.
Sie ersuchen achtungsvoll ihre Freunde
und das Publikum im Allgemeinen, am al
ten Standpunkte v. Hrn. Fogle anzurufen,
ihren Vorrath zu untersuchen, u einzusehen,
welch gute Händel sie machen können, ehe
sie anderswo einlegen.
Neuer Eisenwaaren-Stohr.
Die Unterzogenen, dankbar für die bisher
genossene liberale Gnnst, bekunden ihre
Zrcundeund das Publikum, in Stark, und
den angrenzenden CanntieS, daß sie ihren
!5ommkrvorratl)von
ühst iiwumr, Manvwerk
zeugen und Schneidewaaren, it. JC.
erhalten und eröffnet haben,—wodurch sie
sich in Stand gesetzt sehen dem Pttfclifum
a s ö e u n e s e A s s o i e n s w e e
ter. Schelf-Waaren, »c. anzubieten,
welches je in dieftm Theile des Staates an
geboten worden. Alle welche wir zu den
möglichst niedrigsten Preisen absitzen.
Mass!llo«, Aufl. 5. 18S7. 8-1f.
Stark Caunty Land Register und
Jntelligenz-Amt.
Der Endesbenannte hat in der Tuscara
was Straße, etliche Thüren östlich der Aca
demic, in Canton, Stark Caunty, Ohio, ein
Land Register eröffnet, und ist auf An
frage, nunmehr in Bereitschaft, um irgend
liegende Güter in ein Buch einzutragen,
und mit deren begleitenden Einzelheiten und
Zartheiten zu beschreiben, fo wie auch tic
Bedingungen zu bemerken, unter welchen
dieselbe zu verkaufen, verliefen [to lease]
oder venniethen seyn mögen.
Die Bequemlichkeiten und Vortheile, die
aus einer Amtsstube dieser Art, im Mittel
punkte eines Caurtys, beides für Eigner
und Kauflustige, entspringen müßen, sind
leicht einzusehen indem für eine kleine
Vergütung, der Eigner fein Gut in die Mil
te des Marktes bringen kau und der Kauf
oder Mietbs Wüuschendeeine Gelegenheit
hat, das Register zu untersuchen, allwo er,
wahrscheinlich zu jeder Zeit solche Striehc
oder Stücke finden kann, die feinem Ge
fchmacke oder feinen Mitteln entsprechen.
Er nimmt ebenfalls Agentschaften fur
Landerepen an, die Nichtbewohnern cder Ab
wesenden gehören.
E i e u n S a
Juniata gerolltes und gehalftertes Eifen je,
de» Größe.
Schwedisches», russisches do. do. u.
Russische Nägelstanj en,bep der Tonne oder
anders.
Gußstahl, flache und 4eckige Stangen von
Sanderson, Brüder und Eo's Fabrick.
Doppelter Scheeren- do. do.
Fedcrstah! do. do. do.
Tentscher do. do. do.
Crowly'S do. do. do.
Englischer u. AmericanifcherBlister-Gtühl,
zu haben am EisenwaarenStohr von
James Johnson u. Co.
Westseite am Canal.
MafsillSU Atffc s. 18&, 8i(f.
ra? S" ÄchTVTK W A KifZ?
UU Isii
Die Unterzeichneten haben foeben erhal
ten und eröffnet, an ihrer alten Lage, 2 Thö
ren westlich von Hrn. I. Black's Mirths
haus zum Scbild der Glocke, ihren Vor
rath von
ZtzerbZt und W'Hrter-TUAAren
Welche sie beym Großen n. Kleineuznm
Vtrkanfe^ auf folck)gute Bedingungen an
bieten, wie irgend ein anderes Erablifement,
westlich der Gebirge. Ihr Vorrath enthält
eine allgemeine Auswahl von frc»nzösifchen,
englischen und amerikanischen
Ttocken-Waaren,
Specereyen, Getränke, Porcellan,
Schneidewaaren, ?c. ?c.
Alle welche sie entschlossen sind viel wohl
feiler zu verkaufen, als sie feit den letzten
3 Jahren verkanst worden. Alle jene, wel
che Butter, Eyer.Lumpen, Unschlitt,Wachs,
Aepfel- und Pfuschen Schnitzeln, und irgend
etwas sonst Verkäufliches haben, werden
wohl »Hunden Versuch bey ihnen zu mach
en. Die, welche das "achte Diug" haben,
werden die Güter zu solchem Preise finden,
dc-k'eine "langeBörfe" vor Freuden
aufspringt, wenn sie anrufen bey
Meyers & Greegor.
Jane24. 18'$7. 2 tf.
Reise nach Teutschland.
Hr. Hinderet1bekundetdas Publikum
daß er bis den Isten,kommenden April, zu
verlässig, seine früherbeabsichtigte Reise nach
Teutschland antreten wird. Er wird Briese
und sonstig Austrage übernehmen, will sich
aber nicht mit Vollmachten belästigen.
S e i n W i 6 a u 6
ist daher zu Verkaufen oder verrenten wie es
Liedhadern zustehen mag. Die Gebäude
sind gut und liegen in der besten n. gefä)äft
reichsten Lage der Stadt Maffillon, nahe am
Canal. Der Hoff ist geräumig, der Brun
neu vom besten Waster mit bedecktem Brnn
nenhanfe, die Scheuer und Stallung groß
und neu, und überhaupt das ganze im besten
Znstande. Man erfrage das Nähere an Ort
u n S e e e y i n e e
Massillon, Sept. 28.1887. 18-8M.
O e e n u n o
Die Endesbenannten sind nunmehr bereit
folgende Oefen von den Massilloner und
Granville Furnäßen zu den billigsten Preisen
zu liefern.
250 große 10 plattige,
15V No. 4, do. do.
lW No.3, do. do.
50 No. 2, do. do.
50 No. 1. do. do.
50 Taylors Kochöfen.
Ferner.—Spillmanns, Willfon's und
Stow's neues Muster von Koch-, Kohlen
u n o z ö e n E e n a s S i e e n
piattige, Cannon Kohlen, offene Kohlen und
Boröfen, von den besten Arten mit Rohr,
Apparat und allem Zubehör am Eisenwaaren
o v o n
James Johnson u. Co.
Westseite des Canals.
Massillon, Sept. 80 1837. 14 tf.
So eben empfangen
und zu verkaufen in der Druckerey des Start
Caunty Demokraten:
144 Bolteln von
[gMmcr.
einzig und allein auS vegetabilischen St of
fen zubereiten, von
Jacob Hauck, in Baltimore.
Diefe Medicin kann mit voUkcmmen-r
Sicherheit von jedem Alter und in jede,
Krankheit gebraucht werden, befonders in
folgenden Krankheiten Unterleibsbe
schwerden, Verlust des Appetits,Unverdau
lichkeit, Magen-Entzündnng Sod-brennen,
Dianhce, Ruhr, goldeneAder. Fistel, gestör»
te monatliche Reinigung, E charlaa) und
a n e e i e e o k e n V e s e s u n o
lera Morbu?, Auszehrung Erkältung, Hu
sten, Lungenentzündung, Halsentzündung,
Stick Husten, Gliederschmerzen,Ausschlag,
Kröpfe, Blasserfucht. Lederkrankh^ten.Gelb
sucht, schweres Urinlassen. Hystericks, ner
vöse und skrophu'.öseZufalle, venerischeund
alle auö unreinem Blut entstehenden Krank
Heiren.
N B. William Dunbar ist der einzige
authorisirte Agent in Stark Caunty, und er
hält die Panacea direkt von Dr. Hauck selbst.
$? Be $t»
WuchAnSertS
in Osnaburg.
Der Endesbenannte bekundet seine al
ten Gönner und das Publikum überhaupt,
daß er sich durch Ankauf in Osnaburg, allda
förmlich u. fest in feinem Geschäfte etabUrt
hat. Seine Wohnnngist aus der nördlichen
Seite der HanptStraße, dem Wirthshause
des Herrn Rausch schräge gegenüber all
wo er zujeder Aeit alle in sein Fach schla
genden Arbeiten mit Pünktlichkeit und
Schnelle sauber und dauerhaft zu billigen
Preisen liefern wird. Bestellungen von
Vuchbinderarbei't irgend einer Art werden
imCantoner Bnchstohr angenommen.
a W a e n u
Osnaburg, May 18. 1887. 4v-tf.
Telitscheö Notarium.
£\a Unterschriebener vom Gonvernörals
Oeffeutiicher Notarius (notary public)
für die Stadt Canton ernannt undeingesetzt
worden ist: so macht er dem Tentschen
Publikum achtungsvoll bekannt, daß er be
reit ist, zn irgend einer Zeit, seinen Amts-Ge
schäften thätig abzuwarten.
Vollmachten kann man bey ihm üuf sehr
erleichterte Art verfertigen laßen indem es
hierdurch unnothig gemacht wird dieselbe
von dem^Gvuvernör certifi- ciren zn laßen
welches viele Kosten, Zeit und Mühe er
spart. Seine Office ist in der Law office der
Hrn« Loomis und Lahm.
Macht hiermit seinen teut
sehen Freunden und dem
.Publikum überhauptbekant,
daß er sich kürzlich in Fnlton
IM häuslich niedergelassen, und
besorgt alle in sein Geschäft
einschlagende Arbeiten. Er
hat von Jugend auf in der Schweiz und
Teutschlandauf seiner Profession gearbeitet,
und läßt in Beziehung auf Geschaftskennt
niß u. solides Betragen seine Werke fprech
en, wodurch er hofft, kurzer Zeit, das Zu
trauen seiner Kunden zu erhalten, um wel
ches er, durch vorstehenden Artikel ergebenst
bittet.
o S i i n
fo 2X' icher die Arzneykunde auf
z^^Mte-r chen Universitäten studirt, und
|1 lürzlich von Teutschland hier
angekommen, sich in der Stadt o
—*11 v a r, Tuscarawas Caunty, nie
dergelaßen hat, bietet dem Publikum über
Haupt, besonders aber feinen teutsche« Lands
leuten feine Dienste als
Arzt^ Wundarzt «.Geburtshelfer,
an. Er verfpricht die forgfälttgste Behänd
lung und ganz billige Anrechnung. Seine
Wohnung ist im HaufeS des Hrn. Heinrich
BtiUman, Schneiderin der Papler Strasse
Bolivar, Oct. 27 1837. 16-8M»
An Waumekster uns
Zimmerleute.
ISO Sets—deste französische Hbeln.
200 do.—aßortirte Moulding- do.
"40 do.—Rund und Hohl-Hobe!n.
20 do—Panel u. Federhöbel. Setzhobeln
«.fast jede Gattung Hobeln im Gebrauche.
Bley-Waagen, [ein neuer Artikel] u. Bau
künstler.
Jbetfon, Peas und Co'S Son. spring- Pa
nel- und Handfägen.
Lüfon'C. S. do beste do
karber und Green do do
Ambvs do do
Guststahlne Tenonfägen für FrämerS.
Blaue mitjEifenrücken do v. 18—20Zoll.
Holz u. Cirkel-Sägen, Handbeile, Beile
Nägel-und andereArtenHämmsr, Deckfei,
eiserne, stählerne und hölzerne Winkelmaße,
Ktreichmaß,Windelbohrer mitBitS, Spei
chen und andere Schneidmesser, von 6—12
Zoll,Bohrer, Meißel, :c. nebstallen andern
Arten von Werkzeug, alle zu den möglichst
niedrigen Preisen am Harten»aaren Stohr
von
James Johnson u. Co.
Westseite am Canal.
Massillon Ana 5. 1887. 8--tf.
Keppler und Laprano,
No. 4. City Buildings,
e v e a n O k o
Halten beständig ein großes nnd wohl as
tvrtirtes Lager voAfolgenden Ar ikelen
welche ft..- zu den Villigsten Neu-Vorker Prei,
sen verlaufen,
A e A o e n
Vtrginier manufahinirh't) Taback von den
beliebtesten Brands fein aeschnitt-nen Kau
laback sNew-Pork fine Cut] tentschen und
amerikanischen Rauch- und Schnupftaback
Havanna und amerikanische Cigarren von
besterQualität, Scknupstabackdosen,Pfeifen
und sonstige Artikel zu dem Tabacköhandel
gehörig.
K e e und a a n o sind Im
porters von teutschem Ranchtaback u. Ha
vanna Cigaren, haben die Agentschaft frn
einige Vnginier Taback? Mannsacturen, u.
find im Stande, Skohrlialtlr mit jeder
titat von obigen Artikeln zn veisihen.
Beigen
&
$
I
in der Stadt Bridgewater, Beavcr Co., Pa.
eTNcr Unterschriebene zeigt dem PubUkum
ergebenst an, daß er in der Stadt
Bridgewater, Beaver Caunty, Pennsylvan
ien, ander nordöstlichen Ecke des Markt
Vierecks, westlich von Clark u. Co's Spedi
tious- und CommiffionS-Waarenlager, ein
neues Hotel errichtet hat, woselbst er sich
durch gute Bedienung und billige Preise be
mühen wird, die Gewogenheit des Publi
kums zu verdauen. Seine Schenke hat er
mit den vorzüglichsten Getränken oersehen,
sein Tisch wird mii Allem versehen seyn^waS
die Jahreszeit Gutes darbietet, und seine
«Stalle und sonstige Accommodationen sind
geräumig. Er ladet Reifende ergebenst ein
anzurufen, und empfiehlt sich alS des Pub,
likums ergebenster Diener
e i n i A n k e n y
Bridgewater, Nov. 17.1887. 18-b.v.
a n n u n e i e
Druggisten und Apotheker
UlttÄburg, Va.
hiermit dem Publikum von Ohio
ergebenst an, daß sie immer ein bedeu
tendes Lager aller in ihr Fach fchlagender
Artikel vorräthig haben, nnd durch reelle
Bedienung Jedem, der bey ihnen anrufen
sollte. Genüge leisten werden. Ferner im
portiren und halten sie beständig ein großes
Lager Musikalien auf Hand, und haben eben
jetzt etliche vorzügliche
von prachtiger Arbeit und vorzüglichem Ton
zum Verkauf stehen. Musikstücke aller Gat
tung, die beliebtesten Composilionen deA
Tages, je. sind immer vorräthig.
Neue Güter.
A. und D. B. u e v,
Haben soeben empfangen und jetzt eröff«
tut. eine vorzügliche Auswahl, von der
Jahrszeitangemessenen
S a e u n o e w a a e n
welchesie beabsichtigen zu den niedrigsten
Preisen, für baar Geld oder Landes
prodncte zu verkaufen. Sie halten sich
überzeugt, daß in keinem Stohr in Star?
Co. zu billigern Bedingungen verkauf«
w e e n k a n n
g?Für a i z e n, Flach«,
nnd Klee-Saamen, fo wie für die
meisten anderen Landes- Erzeugnisse, wer«
den sie zu jeder Zeit a a e zahlent
V N A e S o e w e e a u
über 6 Monate, durch Noten oder sich
andere Weife, die sich in nnferer Schuld
wissen, werden bloß zu ihrem eigene»
Nutzen handeln, wenn sie ohne Verzug
Richtigkeit machen da wir entschlösse»
sind, die Abbezahlungzu erzwingen weS,
halb wir hoffen, daß alle hierbey Jnteresiir»
te, unfern Wunfch erfüllen un duns der un
ausnehmen Notwendigkeit überheben wer,
den, ihre Rechnungen den betreffenden Be»
amten zur Eintreibung übergeben.
e a e n e y s w i o n
nenweife und beym Büschel verkauft.
Maßillon, Nov. 24.
Durch Privathandel
zu verkaufen.
Die Unterschriebenen sind gesonnen, ihr
nachbeschriebenes Land, gelegen in Wayne
Taunschip, Tuscarawas Caunty, Ohio, et
wa $ Meile von den Falls der Zuckercriek u.
6 Meilen von der Stadt Bethlehem, durch
Privathandel zu verkauft», entweder im
Ganzen oder theilweis, wie es sich für Käu
fer fchiefen mag. Dasselbe enthält etwas
über
Acker,
wovon etwa 100 Acker geklart, und prächti
ges.. ebenes Fruchtland sind. Der übrige
Theil ist Holzland. Die Verbesserungen
bestehen aus
einem guten Wohnhaufe, mit
einem Vrnnnen uahe der Thür,
Scheuer. Stall, Wagenschapv,
!c. uno cinem jungen Baum^arten» Das ge
klarte Land befindet sich unter guten neuen
Fensen, und die Staatsstraße von Schancs
ville nach Bethlehem läuft durch dasselbe.
Die Bedingungen kann man erfahren und
das Land in Augenschein nehmen, wenn man
sich bey den unterschru'oenen Eigner» auf
dem Platze selbst erkundigt.
November 17. I8I7. 4,W(*
N. B.—Ungesahie Auskunft über die
Verkaufs-Bedingungen obifl-n Landgutes
kann auch in der Druckerey i jcsks TiatteS
erthkilt werden.
Spermacetti Oel,
von vorzüglicher Güt?, wie auch Baumoel
bkstcr Art ferner Houck's berühmtes Pana
cea, so eben erhalten nnd zum Verkaufin de?
Tentschen Apotheke des
Canton, Nov. i7. 1837. 18 tf.
S a z S a z S a z
Soeben erhalten
WS Bärr-I käk. S°I,.-«nd inn
ve'kauf an dem Stobr von
Camrn,Aag.». m7. auf.
&
I

Canton. May 15.1887.
D. B- Pecker u. Co.
E«ntvn, Oet. 17. 1837. lS.tf
Cauwn, July 26.1889. I8*tf.
Canton Juny s. 1887. 52-1f.
James Johnson u. Co.
Westfeite am Canal.
John Meyers.
Canton, April LL. 1887. 46 ts
e u e Z W a a e n
a n k s a n a e a
Canton, Nov.'24. b. v.
Teutfcheö Beutelnich,
Von bester Qualität, ist beständig zu ha
ben bey I. S. und C. Lake.
Wotffto Wayne Co. Aug. 50.1804.
Zanton Febr. 22. S e y e
Dominikus Seeger,
e u s ctt o k acfi v,
i n u o n S a k a u n y O
Fulton, May 27. 1837. 51-tf.
Cleveland, Nov. 17.183?. 18-Z.
A n k e n Y s N e u e s
W i e n e i a n o S
Pittsbnrg, Pa. Nov. 17.1887. 18-4m.
Z o s e i n e i ch. nud
o s e e e
Myers und Greeaor

xml | txt