OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund und Geist der Zeit. [volume] (Canton, Stark County, Ohio) 1837-1845, May 15, 1840, Image 4

Image and text provided by Ohio Historical Society, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025661/1840-05-15/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

Juny
flFXit# jkräutcr Elixir ist nicht länger von bezweifelter Nütz
lichkeit. Es hat die hunderte derMcdizincn überlebt, die auf
die Fluty der Experimente geworfen worden sind, «. steht jetzt vor
demPublikum in so hohemRufe, und wird in dcnwestlichenStaa
tett so stark gebraucht wie irgend eine Arzney, die je zur Heilung
für die leidende Menschheit verfertigt worden. Die Zeugniße,
welche Euch durch die Zeitungen vorgelegt wedren, sind nur wenige
*u# de» Hunderten im Besitz des Eigcntyümers. In vielen Fallen
wird dies Elixir als Familien Arjney gebraucht, und Hunderte
„klaren, daß sie nie zufrieden sind, außer sie haben einen Vor
rath davon auf Hand.
Leset folgende Zeugniße.—Wir die Unterschriebenen.
Sthr-rr von Start Caunty, Ohio, bescheinigen hiermit, daß wir
das »Pit John Sala zubereitete Kräuter Elixir gelegentlich in
unfern Familien brauchen, und immer die nützlichsten Folgen da
voir spürten. Bey Rheumatismus, Kolik, Unordnung im Magen,
Erkaltung, Husten, Schwache, Fieber, Ruhr, 2t. haben wir nie
tine Arzney gefunden, die ihre gute Wirkung fo schnell und so ge
«iß zeigte. Wir einpfcylcn daher diese unschätzbare Familien-Me
dizin dem Publkinm im allgemeinen, und unfern leidenden Mit
bürgern besonders.
Die fe unschätzbare Mdizin wird verfertigt von John Gala,
Jbtm Original-Eigenthümccr, Canton, Ohio, und von ihm iutGro
(en und beym Einzelnen verkauft.
Regelmäßige Agenten für StarkCaunty.—John Weagly u.Eo
«Nachrichtnu n ihre freunde in Stark, Wayne und denan
V/ glänzenden Caunties ergebcnst daß sie soeben von New-Por
erhalten und in ihrem neuen Gebäud ein derMarktstraßc, auf de
Ostseite der Canalbrücke, auspacken, ein großes und splendirdes
Aßortement von
Trocken- Waaren, Beydes der Stapel- u. Fäncy- Art,
die sieb durchaus für die jetzige und kommendeIahreszeitpaßen. Un
ihrem Lager befinden sich unter andern«:
blaue, schwarze, braune, grüne, cadett und stahlge
mischte Tücher, Caßimeres und Satinet L, 4-4
und 4 6 Tilting Shickopee, Columbia, WcstviUe,
und Granit- Falls Bette und Hemdenstoff gebleich
tcs do. Psnaburg und Burlaps Lcinenzeug, baumwollne und lei
neneTischtücher: IrrlandischeS Lcinenzeug Seide und Tabyvelvte
Gingham und farbiger Muslin.
500 ps. französische, eugliiche und Amerikanische Catune von 8
bis 37j Cents per Pard Muslin do. Lanes französi!che uud
gedruckte IaconcttS der neuesten Muster gekreuzte und einfan
CambrickS leinene Cambricks und bisoycsfs Lawn seidene undFa
cp» Tücher zwirnen und Bobinet LaceS und Besetzungen einfach
en und gemusterten Gros de Rhein, Gros de Swaitz und leichte
Seidenstoffe 50 Dutzend weiße und farbige gespult Baumwolle
50 Dutzend Palmblatt Hüte. Eine großes Aßortement florenti
«er Stroh- und Tuscauischer Bonners seidne und Pelz Hüte
Kip und Kalblederne Stiefel und Schuhe, französische Ladies Kid
flippers—ein feiner Artikel.
Super- Atlas und Fäncy- Westenstoffe
Vvnnetstoffe und Trimmings «ine große Auswahl Sommer
-stoffe zum Sommergebrauch, wie Port und Hamilton Drills,
Buffalo und RepellantZeuge, Londoner Cords, Drills und ge
zwtlchte Stormants, Mexikanische und Hamilton Mischungen,
nebst einer großen Verschiedenheit braunerbaumwollner und leine
jur Drillings. Schul undBlänkbücher, nebst einer großen Aus
wähl Stationar-Artikel. Tapeten und Bordirungen. Damen und
Herren seidne Merino, gewirkte und baumwollne Strümpfe und
Halbstrümpfe, seidene, Kid und hirschledcrne Handschuh bäum
wollncS Garnu nd Wattirung. Ferner, ein großes Aßortement
Sohl und Oberleder, $cdern\x.iriii k. nebst einem vollständigen
Aßortement Großercyen, Weinen, Likören u. ie.
Ihr Li.^c i't jetzt vollständig, und umfangt das größte Aßorte
ulent Frühjahrs u. Sommer-Waaren die je in diesem Markt an-
gebetc!, Vurdeii, alle welche so wohlfeil, wo nicht wohlfeiler ver
tai!ft w-rd-n sollen als in itgend einem ähnlichen Etablißment in
diesem IHeil des Staats.
Maßiton, Iunv 8. b. v.
400 Acker vortreffliches Kalkstein Land
zu verkaufen,
3!
gelegen in Wood Caunty, Ohio, iz Meile von Gilead,
1 Meile vea: Wabasch und Erie Canal, i Meile von
McKcehan's Sägcinühke, an der Biber Criet Sek
Sä^fien No. S, und Taunschip No. 5.—Ferner
1G0
Acker,
Gelegen in Taunschip No. 6 Meile vom Maumce River,
Meile ven einer neuenKaufmanns-Mahlmühle u. 2 Sagemühlen
Beide diese Stricht v.u fuu dicht vom besten Holze bewachsen,
und vorjüglich »litWrig- u. vivih Elchen, Eschen, Hickory, Zuck
er, Wailnuß und Mapel- das Unterholz ist Prickly, Eschen und
Spaiß Holz.—Obiges Land kann int Ganzen oder in Stücken
gekauft werden, wie es dem Ankäufer am besten scheint.
Das Nähere und die Bedingungen erfragt Man in i e
u k e e y o e e i I o s e e s i E a e o e
in Perrysburg, Wood Co. Ohio.
nach Port iL'.
Eine vortreffliche Bauerey zu verkaufen.
/?lctc.itn in German Taunschip, Holmes Caun ty, Ohio, 16
VC/ Meile» von Canal Dorcr, 5 Meilen von SchaneSville»
dicht am Städtchen. Farmersrille, an der Staatsstraße von Scha,
itesville nach Ncu-Bedfcrd, und an der Staatsstraße MillerSburq
nach Port Waschingtcn, enthaltend
160 Acker gutes Bauland,
^davon ist unzefahr 70 Acker klar und in gutem Act
,erbauzustande mit einem bedeutenden Vorbehalt
Jtcn guttut Fens- und Bauholz.—Ebenfalls etwa 10
Acker gutes .Riesenland.—Die Gebäude bestehen in zwei tPloct
Häusern, einer Blockscheuer und 2 do Stallen, mit vortrefflichem
gesundem Ouellwaßer, und ciitcm schönen klaren Bache der das
'ganze Land der Lange nach durchschneidet.—Die Nachbarschaft ist
sehr gut und der i odtn des Landes von vortrefflicher Güte.—Der
Preis und die Bedingungen des Ankaufes kann man erfragen,
bey D. P. Leadbetter, in Millersburgh, Holmes Co. Ohio,
»der dieser u ct e e p.
Marz 22. b. t».
müi
v Vt*\
-yr. Cleveland.
defsändig ein großes und wohl aßortirtes tage? Mit fiol
genden Artikeln, welche sie zu den billigsten Neu Porter
Prei.'cn verkaufen nämlich
a e S o e n
Mrginier manufakturirten Tabbak von den beliebtesten Brands
fein geschnittenen Kautabak (New York fine cut) teutschen und
«mcnhuufcheit Rauch und Sehnupft^ba!, Havanna und Ame«
rikantsche Cigarren von bester Qualität. Schnupftabakdose»,
Pftis. n und sonstige Artikel, zum Tabakshaudel gehörig. Sie
a e n s o e e n e a e n .
500,0'u0 Haviittn« CEiflcttrcn,
1,650,000 Spanische und Amerttanifihe Cigarren,
800 Kisten Pfeifen,
4^,000 Pfund Schnupftabak jeder Sorte,
^1,000 Pfund Teutschcp und Amerikanischen Rauch.Tabak.
Lylender für 1840.
^5»
Bietet semen Freunden und dem Publikum seine Dienste at# ei"
homöopatischer Arzt an. Er ist bereit, jedem Nufder in derPrax»
is der
Medizin, Geburtsdülfe und
Wttndar^icyknnde
an 16« ergehen mag, Folche zu leisten, und durch feine langt Er
fahrung hofft er, allgemeine Befriedigung geben zu können.
N. B. Er kann denBiß eines wütyenden Hundes oder andern
wüthenden ThiereS, selbst wenn die gebißenen Personen schon eine
Zeitlang wahnsinnig waren, mit Sicherheit kuriren. Eben so heilt
er auch in den meisten Fallen die schreckliche Krankheit, die I a u
senden Dichter, auch behandelt cr wahnsinnige oder irrige
Personen mit Erfolg. Man kann ihn jederzeit in seinem Hause,
eint halbe Meile nördlich von Canton, Stark Caunty Ohio an
treffen. April 3, 3Mq£.
che Land zu vermeßen, oder Mühlräßc anzulegen haben, an. und
schmeichelt sich, durch die große Genauigkeit und Pünktlichkeit
seinen Geschäften, welches ihm um fo leichter wird, da er im ^esltz
der Field Nets von Stark Caunty ist, so wie durch seine billig»«
Preise die öffentliche Gunst zu erwerben.
eine Office, ist 2 Häuser südlich von HawkS Wirthshause,««
e n N a i s a u s e E n s K a k a u
Bekanntmachung.
Eine gute Farm zu verkaufen.
Homöopa tisch,
Mr. Jacod Gope,
Seinem schätzbaren Publikum und insbeson
V£ dere meinen LandSleuten mache ich hier
mit die Anzeige, daß ich zwey Hauser sudlich
von Herrn Hawks Wirthshaus, neben Herrn
a i s a u s e e i n e n e u e U a e
Werkstatt angelegt'habc.
Indem ich um gütige Aufträge in allen Zweigen dieses Geschäfts
bitte, verspreche ich nicht nur schnelle und gute Fertigung derselben
s o n e n a u ö i s i i e e i s e E n s K a k a u
Ingenieur und Landmeßer Anzeige.
7cr
Unterschriebene, welcher in Zeutsch
land mehrere Zweige der Mathema
tik studirt hat, und vierzehn Jahre alsIn
gcnicitr und Landmeßer bei der Regierung
Sachsen-Altenburg angestellt war, auch
seit mehreren Jahren in Tuöcarawaö Co
Ohio, das Landmeßen zur Zufriedenheit
derer, welche bei ihm anriefen, betrieben
hat, bietet seine Dienste allen denen, wel­
Unterschriebene zeigt hiermit dem Publikum ergebenst an,
daß er in der Stadt Canton, Stark Caunty,
Färben und Stubenteppich- (carpet) Weber-Geschäft
zu betreiben angefangen hat. Seine Werkstatt ist in ^^m Hause
früher bewohnt von Herrn Utz, Strickmacher, zwischen Schlott e
und Henzels Wirthshausern, allwo cr gesonnen ist, gute Ätrmt
zu liefern. Leuten denen eS zu beschwerlich fallen sollte, ihr Garn
zu il/.n zu bringen, können es an folgenden Platzen ablegen, uam
lich, bei Adam Koontz, in Paris bei Benjamin Licht, Teppich
weber, in Bristol bei Johann Conrad, in Fulton bei Li.ert
und Bürgert, in Bethlehem und beim Teppichweber Abraham
Johnson, in Greentaun, allwo eS alle vier Wochen abgeholt und
das gefärbte Garn wieder hingeliefert werden soll. Folgendes
sind die Preise: Dunkelblau, Wolle, 37 Cent-, Scharktchrottz
37 Cents, Grün 31 Cents, Hellbraun 20 Cents. Auch wird
Carpet-Garn um billigePreise gefärbt.
e i n i
Canton, Arril 24. 4m.
A n k e n N S
von der e'tätsch Straße von Millersburg nach LaudenviUe, und
5 Mnlen von letzterem Städtchen. Auch geht ein Caunty Weg
durchs Land. Die Farm enthalt 55 Acker vortreffliches Land,
wovon 20 Acker klar und in neuen Fensen sind, der Nest ist sehr
schöner und! on 2u ?(ctcr kann i)crtlt(hc6 'xÖtcfcn.aitfc
geinacht werden. Die Verbeßcrungen bestehen aus zwey aneinan
dergcbauten gut
anS^eschreinertenBlockhausern,
nal viel helfen kann, indem derselbe blos 2 Meilen von dort atge
steckt und vermeßen ist.
Das Nähere und die Bedingungen erfragt man in ditserDruck
ercv—oder bey Herrn Friedrich Keßelmeyer, Uhrmacher in Woo
ster. April 3, 2Mq.
Teulsches Gasthaus in Cincinnan.
am Mittelmarkt, in der 5ten Straße, (zwischen der Dine und
Wallnuß Straßen.) Der EndeSbenannte empfiehlt sein Gasthaus
der Gunst scinea Landsleute, indem er so eingerichtet ist, daß (5
Reisende zu Fuß und zu Pfcrd odcr mit Fuhrwesen auf die be
quemstc Weise logiren kann. Sein Haus und seilte Stallung
sind geräumig seine Schenke und sein Tisch mit dem Besten ver»
sehen was der Markt darbietet, und seine Behandlung und Rech
nungen so, daß gewöhnlich die wieder bey ihm zusprechen, die ein
mal bey ihm eingekehrt hatten. Wer die Probe mit uns machen
will ist herzlich willkommen. David i st e r.
Cincinnati, Februar 22. 1839. v.
ll^Der altere Redakteur dieses BlarreS tann aus Erprobung
alles bestätigen was Herr P. den fttgt..
i v 1 1 6 a u 6
zum
W i e e
i Nro. öo Waßerstraße,
am Monangahela Fluß, wo die Dampfboote fiir de:
Weste« sich befinden.
JACOB WAGNER,
[früher C. ttfpermann.Z
i 6 u
Mvhnunas Veränderung.
Zd. Ml es er.
Teutscher Advokat und Not«,
macht hiermit einem geehrten teutschen Publikum die Anzeige,
daß er seine Amtsstube nächste Thüre zu der von Herren Loomis
und Lahm, und zwar beynahe gegenüber von der Cantoner Pank,
verlegt hat allwo er stets bereit seyn wird, den Geschäften feiner
Klienten abzuwarten.
Gerichtliche Geschäfte niÄt er für alle umliegende Caunties an.
Vollmachten in englischer, teutscher und französischer Spracht,
so wie auch alle andere Instrumente, tonnen bey ihm leicht au«,
gestellt «erden.
ante«, November 3». lies. fe.
cn
10
3
10
i
i
e e e
Neues Hotel,
in der Stadt Bridgewater, Beaver Co. Pennsylvanien
rrxtt Unterschriebene zeigt dem Publikum ergebcnst an, daß er
in der Stadt Bridgewater, Bearer Caunty, Pennsylva
nien, an der nordöstlichen Ecke des Markt-ViereckS, westlich von
Clark und Co's Spedition» und Commißions Waarenlager,
ein neues Hotel errichtet hat, woselbst er sich durch gute
n tut
et und billige Preise bemühen wird, die Gewogenheit des Pub
likums zu verdienen. Seine Schenke hat cr mit den vorzuglich
sten Getränken versehen, sein Tisch wird mit allem versehen seyn,
was die Iah-reszeit Gutes darbietet, und seine talle und sonstige
Aecommodationen sind geräumig. Er ladetNeisende ergebenst ein,
anzurufen, und empfiehlt sich als des Publikums ergebenster
i e n e e i n i A n e n y
oater, Nov. 17. b. «.
@e
anderthalbStock
ch, einen Garten beym Hause, einen schönen jungenObs^garten,
Schoppen. Eine sehr starke Quelle des besten und cesundesten
23ußcrß entspringt nahe bcym Hause auch befinden sich noch meh»
rere ßuellen auf dem Lande. Diese Quelleit fließen auf dein Lande
zusammen in einen Bach der äuS der Herne kommt, n. habenÄ?aß
er und Fall genug um ein kleines Ma'chincnwcrk in Gang zu
setzen, ein. Distillerey—oder
vergleiche.—wozu
S
derMohi((on Ca­
0 4
at t, i erlaubt sich biennis seine teilt-
t^Ssitiitt so wie das musikalische Publikum überhaupt, auf
f*
v ..... ""llstandigeS Aßortement musikalischer
n s u e n e
aßet Ar» die er so eben erhalten, aufmerksam zu machen
acaemvartige- Lager enthält unter andern
360 Violinen aller Gattung und Preise von 12 biS $45.
20 Dutzend Violinbögen, ordinäre und feine,
1 Guitarren. mit und ohne Patentschrauben,
o
Stock Saiten für Violine, Guitarre, Baßgeigen u. s.w.
10 Dutzend 1) u. Flöten, von Buxbaum, Ebenholz u.Coco,
mit 1 bis 8 Schlüßel oon Mcping und Silber,
12 Dutzend und Trommelpfeifen, maple, buxbaum, eden
holz und toeo,
einfache und garnirte Flageolette,
u Clarionette B, v, 1), Es und 5 bis 10 Klappen,
6. und S. Klappenhörncr (Bugirs.)
filbergarnirtes Chromatisches Bugle (neue Erfindung.)
1 Dutzend Posthörner u. Oktav Trompeten nut u. ohne Bögen,
1 Concert Tromp.ten mit 3 bis 6 Bögen,
3 Balve Trompeten, silbergarnirt, mit 2 und 3 Ventile,
1 silberne Valve Trompete, mit 2 Ventile und 4 Bogen tn Hub'
fchem Kasten. Eine große Zierde für Banden,
2 CornopeonS, mit 5 Bögen und S
cala,
6 Paar Conccrthörner, mit 4 bis 0 Bögen,
6 Tenor und Baßposaunen, mit Ä)aßerklappe,
1 Paar türkische Becken mit Futteral,
6 6. Buglt s
2 Dutzend kleine Trommeln,
6 Baßtrommeln.
e n e V i o i n u n V i o i n e o W i e u n S a i e n a e
Seege, franz. und engl. Clarinettblätter und Mundstücke, Cal
dfnium.Bogenhaar, Griffbrettcr, Stimmaabcln und Hannner,
Stimmpfcifen, Violinbogenichratibcn. Flötensitcke und FlötcNiUt
»er, Bug lccinfctzc, Bayodastros, Mundstücke fur alle Instrumen
te, Rostr ale, Musikpapier u. Blankbücher, Tromineif-lle, Trom
mclsaircn und Schlägel so wie Instruktions Bücher aller Art.
gI-ObigeS ist eins der besten und ausgesuchtesten Aßortemen
die jemals im Westen feilgeboten sind. Qualität so wie ein schön..
Arußerc, verbunden mit billigen Preisen, werden jeden meiner
Abnehmer zufrieden stellen.
ZM-Militairische Banden
so wie alle Musikliebhaber sind höflichst eingeladen mich mit ihren
Aufträgen zn beehren, unter Versrrechung reeller Bedienung.
Die obigen Instrumente sind von anerkannt guten Fabriken in
Sachsen und Baiern und alle u a a n i t.
O^Hlle Arten von Reparaturen an Instrumenten werden gut
und billig von einem erfahrenen Arbeiter gemacht.
S e y w e z u
achricht wirdhiermitertheilt,daßd'ie Partnerschip, die frü-
her unter der Firma IameS Johnson u. Co. im Hartwaa
rtn Geschäft bestanden heut mit gegenseitiger Bewilligung auf
gelöst worden ist. Die Noten und Rechnungen befinden sich alle in
den Händen von John S. Johnsen u. Co. Alle die an ersagte
Firma schuldig sind, werden aufgefordert, sogleich Richtigkeit zu
machen. John S. Johnson u. Co.
Hartewaaren Etablißement
a o n s o n i e a u n s v o u E a u n i e i n e n
^5 Freunden in diesem und den benachbarten Caunties auzti
,eigen, daß ,-r das große Lager Hartwaaren der früheren Firma
I. Johnson nnd Co. übernommen hat, und in Zusatz zu demselben
jetzt"eine ansehnliche Sendung zeitgemeßener Waaren von Neu.
Pork auspackt, wodurch er besahigt wird, dem Publikum die
größte und beste Auswahl
schwere» Waaren, Schelf-Güter
Mȧillon, Juny 8. 1839.
Geselljcdafts
Waldrons, Griffiins,
RockwailS u. Hinsdals 5
6
Sa eben empfangen und zu wohlfeilen Preisenzum Verkauf, bey
a i o n u n y 1 v e n n i s n K e y
u und S a Ii l. Inniatta gerolltes nnd
gehämmertes Eisen jeder Arti schwedisches u. rußisches do.
rußische Nagelstangen Sanderson tind Bruders und Co. Stahl
aller Arten, Nägel, Bars und Federn —zu habe» in Maßillon,
bey Tennis und Kell v.
Vyf
cn
C^uiiiir 5?au6bälter können im Hartwaaren 5.tobr der
*v) Unterschriebenen jeden für ein, Haus-hultung nöthigen?lr
tikel finden, wie: Glaser. Feuerzangen und Schippen, Thee-Ke
ßel, Peintblecher, Meßern u. Gabeln, Löffel, Lichterstöckc, Thee
und Kaffee-Kannen, plattirte u. andere Kastors :c.
und DfcHrohr. DieUnterschriebenen fnic
X/ jetzt "orbereitet, folgende Oefen vom besten Guß zu liefern.
Willson, Spcllman u. Stones Koch-Sefen,
Aehnplättige Seft« jeder Größe,
Sicbcnplättige do.
Box und Comb's da.
Franklin do.
obige Arten Sefen «erden verkauft Oder fur Landes-Produt
te vertauscht, bey e n n i s und K e U v.
Mamillen, Juny 1. b. v.
Maßillon, Marz 16. b.v.
eBaumaterialien,1837.
Teutsches.
Sein
jc.
die ft in diesem Platze feil geboten wurden, anzubieten alle wel
che er entschloßen ist, für prompte Zahlung zu herabgesetzten Preie
sen zu verkaufen.
b.
v.
Handlnug.
(7Xie Unterschriebenen benutzen diese Gelegenbeit den
Bürgern von Maßillon und der umliegenden Gegend anzu
zeigen, daß sie den ganzen Vorrath a w a a e. dcr früher
den Herren.McCnllys gehörte, gekauft haben, und fortfahren,
an dem alten Standplatz, in der Mainstraße, eine Thüre westlich
von dcr PostOffiS, das Geschäft tintc dem Namen und Firma
von Tennis und Kelly, zu betreiben. Sie werden sich
glücklich schätzen, wenn ihre Freunde und das Publikum über
yaupt anrufen und ihren Vorrath in Augenschein nehmen wer
e n e e s i e s o n s w o k a u e n o n e n n i s
in Mäßillon, StarkEmin
ty, haben zum Verkauf: 6000 Sctt besie Pein Fenster
Blenden, 60 Kisten aßortirtej Glas. 100 Kegs Ragel und
Speiks, do. weiße Selfarbe, besierQualitat.
putschen-u. Wa^en-Macher können mit jedem zu^id
rem Geschäft nötlugen Artikel al'komodirt werden, von E
liptischen Federn bis zu Hüb Federn von bester Qualität. Sevt
so gut und ruft an bey e n n i s und K e ö v.
chlößer, Klinken und Tbilranqeln, n?:« jede Art
sind in dem Hart-Waaren-Stoyr. nächste
Thür zur Post Offic in Maßillon, Ohio, sind zu haben, bey
e 1 8 3 7 e n n i s u K e v
euqabeln undRechen, ausdrücklich für diesen
Markt verfertigt, zum Verkauf bey
Maßit'z n, Juny 1 bv Tenni, u. Kelly.
^Lruchtreffe. Als flut gearbeite, warranttrr,
wtrdtn zum Vtrkauf ttuf Hand gehalten, bey
Maßillon, Juny 1. b. v. Tennis und Kelly.
S i e e w e e n e i n e a e n u n e n V o a s
Amboße, Schraubstöcke und Bla- «ebalge in Augenschein
z n e i n e n e n n i s u K e y
Maß. Juny 1 b.v.
vorzüglich gute schwarze und rothe Schreib-TinteTin
)lÖeU)
K. Keywert's Büiaar!
Englisch^ u. Franzos-s.'- WaarewLage«^-
Eleveland, Dbio.
ffsurch neue Sendungen, enthält dieses fo allgemein beliebt»
Etablißernent, jetzt eins dergrößtm und forgfälligst
fuchtestenAßorternents
im
ganzen Westen.
Kaufleute vom Lande und herumreisende Händler, sind h?f
eingeladen, mich mit ihren Auftragen zu beehren, und finden stets
vorräthig Nürnberger pielwaaren, Puppen, Musik und musi»
talische Instrumente, Fürsten aller Art, Kämme jeder Gottwü#
englische u. französische fan(y Seifen und Perfümcrien, Spielkar»
ten, Zündhölzchen, Scheeren, Meßer, Spiegel, Perlen, Ohrring»,
Fingerringe, Brustnadeln «. anderes Geschmeide, Zwirn, tfrautn«
wolle, NadelnsGardinen ranzen und andere Behänge, Kutschen
und Canalboot Bordirungen nnd Troddeln. Litzen Knöpfe, Re»
gen u. Sonnenschirme, Schreibsedern, V leistifte, chicfertafel'N,
CöllnischeS Waßcr, Damcnbretter, Schachspiele, Magische»ta»
ternen, Taschenbücher, Rasierkästchen, Samern
Toiletten, Geld»
börsen, S tahlfedern, Haarlocken für Damen, magnetische Thier«,
fielt, Näthsel dißektirte Karten, Masken, Cigarren und Ta»
baks-Dosen, UHrketten, Hosenträger, militärische Equipirungen,
Tuschkästchen, Streichriemen, Oblaten, silberne Bleifedern, Iher«
iiiomcter, Dominos, Microscope, Fischleinen und Haken, Ken»
erkräkcrS und Knallerbsen, u. f. w.
im Großen und Kleinen
Indianische Curiositäten,
eine großeAuswahl von Körben, Fächern, Pfeifen, Maccaßins,
Geldbörsen, Nadelküßcn, Kriegs^hürzen u. f. w. verfertigt bei
den in Green Bay befindlichen Indianern. Als Geschenkt ins
Ausland kann es gewiß keinen payendmt Artikel gaben, zumal,
da derlei Artikel im ?l»slande, als von der Hand des Wilden
kommend, noch von weit größerm Intreße sind. Um zahlreichen
Zuspruch bittet der Obige.
Januar 18.1839. b. v.
Neues und glän^nd^s Etabli'ßment in Maßillon Ohio.
benachrichten ihre zahlreichen Frcunde und ein libera»
ies Publikum überhaupt, daß sie eine Partnerschaft
in Handelsgeschäften gebildet, und sich mit einem
Dorrath für jede Jahreszeit paßender Güter verse»
hen haben. Darunter sind:
schwarze, blaue, grüue, maulbecrfarbne. braune, adelaidfarbne,
cadct und stahlgemischtc vorzügliche Tuchtr. Einfachtr, gcmisch.
ter «nd gewürfelter Kaßimir. Gattinetjeder Art. Pilot, Pe»
terscham und Bärtücher, fur Lberröcke schicklich Weiße, grüne,
rothe und gelbe Flannellc. Grüne, schwarze und bräunt Aicgen.
haar Camlets, Canton Flanncllc aller Farben, grüner Frit#
und Bais. Englischt t. französischt und figurirtt Mtrinos. Grü.
ne, scharlach und crimson Mirccns. geblcichtc und braune Aeuge,
Dorchester Tickings, 6,4 und 3 Viertel. Amerikanische, fran»
zösische und englische gedruckte Zeuge. (£lyrische Leinwand und lei»
nene Tischtücher. Seitner und Tabby Velvet, Möbel und chür,
zentuch, gebleichte und braune Drills, Westenzcugc aller Art, helle
und dunkle Ginghams, Bombasin und Bombast schwarzer Gros
de Rhine, figurirtt und farbigts Geidenztug, Bonnet Bänder
und Trimmings, figurirte u. einfache Cambricks, do. Bobinetts,
zwirne und baumwollne Läees u. Einfaßungen. Persische E H«vlS
nnd Tücher, Merino, Thibetwollne und Teutsche do. Rothe und
schwarze Merino Shawis und Tücher, Halsbinden, Kragen und
Borhemden, Lederne Handschuh und Mittens, Ladies Handschuh
aller Art, x. Ferner ein großes Aßonnent
Großereyen und geistiger GetränKk, V
Quitns und Glaß-Waart, Sohlen und Oberleder. !öit Auf.
merksamkeit Aller wird in Anspruch genommen, die vorzügliche
Waaren zu wohlfeilen Preisen verlangt» indem map finden
wird, daß d,e Guter seit dem letztengruhjahr bedeutend woHl.
feiler geworden sind.
T^Das Publikum wird ersucht, anzurufen und zu untersuchen
am neuen backsteinernen Gebäude, welches a« der Fstseite de«
CanalS stößt,an dcr südlichen Seite dcr Mainstraße, zum Zeichen
von i ll
-r
Maßillon, July 13. bv
Bücher/
u n ll u y.
welche in dieser Druckerey zu haben find und^u
wohlfeilen Preisen verkauft werden:
Die Siegesgeschichte der christlichen Religion, in eine? gemein^
nützigen Erklärung der offenbarung Johannis, von Dr. Io.
Hann Heinrich Jung Stilling, Preis 2 Thaler.
Botanisches Handbuch zum Selbstunterricht, von Ioh. Friedrich
Wilhelm Koch, 2 Theile in einem Band, Preis $ 2 50.
Ioh. Andr. Detzer's evangelisches Concordienbuch, Preis #1 50.
Eine Sammlung biblischer Namen und Kennzeichen des Sohne«
Gottts, Prtis 60 Cents.
Ein Ewiges Evangelium, «»ach dem wahren Sinne dieser W»r«
te, von Ioh. Ludw. Jul. Fl. Schwarz. Preis 76 Cents.
Predigtbuch zur Beförderung der häuslichen Andacht, von Ehr.
Philipp Heinrich Brandt. Preis 2 Thaler.
Gabe der Liebe, für Kranke, eine evangelische Anleitung zu einem
gottgefälligen Verhalten auf dem Krankenbette Preis 25 Eg
Kern des deutschen Liederschatzes dcr chrifili chevangelischen Kir.
che. Preis 50 Cents.
Die umgeänderte wahre Angsburgifche Ccnfeß on mit fort»
^chriftgrüudcn, lc. Preis 37 Cts.
Fancesko Spicra's Lebensende, von Carl L. Roth, 37 Es.
Der graue Mann, vcn Dr. Ioh.H. Jung (Stilling) vollständig
rin 40 Heften, Preis 5 Thaler. Daßelbe Werk gebunden in
7 Bänden, Preis 10 Thaler.
Luthers Katechismus, nebst Spruch und Liedersainmluna, ant*
haltend 276 Seiten, Preis 37 Cts.
Ich. Ludw. Ewalds christliche Monatsschrift. Preis 2 Thaler.
Hilmers christliche Zeitschrift, KS.
Des Christlichen Menschenfreunds biblische Erzahl«tti«en-««
Heinrich Stilling, 13 Hefte, Preis 3 Thaler.
Christus für und in uns, ic. Preis 37 Cs.
Die Anziehungskraft des Kreuzes, Mißionsrede, Prei« 80 C*.'
Schriftstetlen mit Liederversen, auf 366 Tage. 50 EentS.
Heinrich Stillings Schatzfästlein. 50EtS.
Psalter-S chatzkästlein, 50 Cts.
Trostl üchlein für gottselige Wittwen. Preis 25 Eents.
Kelbers Geda'nten über die Schöpfung der Welt. 75 (tent#.
Davids Psalmen in Liedern, 50 Cts.
Der Weg zur Erkenntniß der göttlichen Lehre, Prei 50 Et«.
der Teutschen Eonvention gehönge
Werkchen, betitelt:
Dlne Äbkandlnug
über
Amerikanische Volks- Erziekunq
nat^ni teutscher sowohl als englischer Sprache] so eben die
verlaßen, und ist nunmehr zur Ablieferung bereit.
Canton, August 17 1839.
iHlffVr. gemalte und schwarze Kupferstiche, «llerley«tT»
-VUVU nen und Gegenstände vorstellend, Abbildungen der
Präsidenten der Ver. Staaten, jafayettes, Napoleons, der £o«
uigtn Victoria, biblischer Gegenstände, Schlachten, ,c. ju t«tt.
k a n e n i n i e s e u k e
aus Osnabrück, liegen von feiner betrübten Mutter 3 Briefe, dt*
Herr Schwitdering kürzlich mitbrachte, bey dem Unterzeichnete»»
Jacob Wagner, Wilhelm Tell Hotel.
Pittsburg, Februar 28. 3m.
I. H?D5. Wttichel's
Morgen- und Abendopfer
t"-:$ in Gesängen.
Nach Neunten vermehrten nnd verbeßerkn 0rkSi«ak.Au«
gäbe. Fur die teutschen Bewohner
Rord-Amxvita's
werthvolle Werkchen ist so eben erhalten worden, und wird tu 75
e n s a s E e a v e k a u i n i e s e u k e V
,Mohlriecl,cnde Barbiersctse, das Duyend Täfelch-»
I« 31 Cent«. Zu verkaufen in dieser uck e 11 ».
t,cttch'cl)("tf
Diese«
Arten, wie die Wamiar
Bibel, zu 30 Thaier Ba-lcr Folio Bibeln lu?»

John Sala'6 Kräuter -Elixir.
Preis LI 50 bte Bottel.
Peter Tofler, George Dunbar, sen. Jacob Schorb, George
N. Webb, John Gerber, Daniel Rasfcn'perger, David
Miller, Henry Warner, Hiram Myers, Elias D.Albert
«... Franz Pirong Alpheus Brown, Philip Weber, Math.
•^«1 & Cline, Georg'Dewalt, David Pirong, Jacob Rex, Pe
3 ter Burger, Iiac. Miller, A. Elliott.
Canton H. H. Myers und Co. do. Chapman u. Raffenfper»
ger, Dtcchcsttr I.Shoup, Neu-Harrisburg I.Doll, WayneS»
burg I. Watson und Co. Maßillon, Z. Wise, Greentaun.
Kcneral-Agentcn.—T.F.Kraft, Cirklevitlc,Ohio I.C.Murpheu,
Terrehaute, Indiana T.Carroll, Alton, Illinois, W.Samp
son, Eric Caunty, Pennsylva.iien, Holmes u.Kidd, Pittsburg
1839, Frühjahrs u. Sommer-Waaren.
Ml. Johnson $£ So.
Queens- nno Glas- Waaren,
Dec. 27, 1839. 6301t,
K e s s e n K s v A U s
No. 4, City Buildings,
April 12. b. v.
kr «f Hi Jahr 1840 find »och zu h«ben w dteser r«S« r-P
Canton, März 13,1840. 6Mt.
e V a e a n s e u n u n e o e
von Bucks Eaunty, nahe Pdiladelpbia Pa.
Neue Uhrmacherey
in Canton.
Canton. Marz 19,1840- 3Mt.
icfelbe liegt in Holmes Caunty, 2 Mei
len südwestlich von Nashville, Meile
Cleveland
Cleveland, Feb. 14. 1840. b. o. Cleveland Bazaar-
A u ö s u n
emit erthfilt,daß die
Maßillon, Juni 7.1839. b. v. IameS Johnsen.
Maßillon. Dee. 29. b.v. James S. Kelly.
n s e n.—Waldras prime Grassensen,
Harris C. S. do.
Waters C. S« do.
Darlings C. 0. d».
en n s u. Mel ly,
Maßillon, Juny !, 18.27. b. v.
Maßillon, Dee. 9. b.v. Tennis u. Kell
Maßillon. Dec. 9. b.v.
Miller und McCully'
Cent n, Dee. 17.
Für C. A. H. Sand kühl er
Im 1" 16 whaler find t» |ab«fc.

xml | txt