OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund und Geist der Zeit. [volume] (Canton, Stark County, Ohio) 1837-1845, June 11, 1841, Image 2

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025661/1841-06-11/ed-1/seq-2/

What is OCR?


Thumbnail for

2k
$-
i'4.
i3:
U.
&
iwUwwa.
werden
V
^cfraiflv's
h-irn
i-
s'
tnM&ewjpytHmt.»•
^sch nicht erfolgt
Der Setretär des Staates hat eilt Papier äu mich
gerichtet über zwei Gegenstände, welche interessant für
He« Hände! des Landes sind, meine Ecwägung erhalten
hOexden, und wciche ich die Ehre habe, dem Kongresse
WMkhMen.'
Gs #eft es von der* Lage dieset DfcgiVrima abhängt,
unsere friedlichen ttrtd euiidschiftUcheu Ver
hältnisse mit allen N.nioüeu auf das Anqclegeutlichste
j|ii fördern ttud erhalten geflieht werden die b:ih* ame
ricanisch^' Delink wird darin fnnden werden, daß ein
Geist der Gerechtigkeit in der Ausiibuug aller unserer
«ationelleu Verpflichtungen, sowohl aegen die schwach
fte, als gegen die mächtigste der Familien unter den Ra
Die kürzlich genommene Volkszählung zeigt eine
nzahl kaum drei Millionen Seele» jetzt aber uber
Oeig? sie schon siebenzehn Millionen, imd wird fortfah
ren sich zu vermehren, in einem Verhältnisse, daß sich
Staaten mögen bis jetzt mir betrachtet werden als blos
Heilweise angesiedelt, während von deu neuen Lände
Heien diesseits der Felsengebirge (dcV unermeßlichen
Debietes, das sich vom Fuße dieser Gebirge bis znr
lttdung des Columbia-Strines erstre ?, nicht ein
mal zu erwähueu) 770,000,000 Acker abgetretenen und
«icht abgetretenen Lindes noch immer übria bleiben.
Um in den Markt gebracht zu werden Wir bieten den
reuten aude-er L^der eine Einladung an, zu uns zu
Kimmen, und sich als Glieder unserer schnell anwach
seudeu Familie niederzulassen und für diese Segmin
gen, welche wir ihneii anbieten, verlangen wir von ih
»en, daß sie auf unser Land als ihr Vaterland blicken,
iliib sich mit uu6 zur Lösung der großen Aufgabe verei
Higen mögen, unsere Instituticnen zit erhalten, und da
durch unsere Freiheiten zu verewigen. Ken Beweg
.gnmb ist vorhanden für fremde Eroberungen. Wir
MNA^Hen blos unsere fast grenzenlose Wildnisse urbar
Htl machen, und in ihre Tiefen das Licht der Civilisation
«inzuführen. Wahrend wir zn allen Zeiten bereit seyn
Indem ich die vorhergehenden Ausichten darlege, ver
»ag ich nicht, mich des Ausdruckes der Meinung zu
-enthaften, daß in der Ausdehnung unserer Gew.ilt über
fttnfrn auerkaunteu Besitzungen nichts vorhanden ist,
.neeldgi die Unruhe des Patrioten für die Sicherheit
zMlserer Institutionen erregen könnte. Das verbündete
"System, indem es jedem Staate die Obsorge seiner ei
gknen einheimischen Angelegenheiten überlaßt, nnd der
ÄundeS-Regierung jene von allgemeinem Bezüge an
heim stellt., gestattet mit Sicherheit die c^rößeste Ansdrb-
«ung
jedoch
zu gleicher Zeit halte ich es für schickl-ch
hinzuzufügen, w?.ß man finden wird, daß zu allen Zeiten
ene dnngeudeNotl)Vettdigkeit vorhanden ist,dieBe.?mten
dieser Regiernug innerhalb oem Kreise ihrer auberaum
ten Gewalten zn erhalten, wodurch ein gerechtes Gleich
gewicht erhalten Wied zwischen der Gewalt, die dieser
Regierung
Ks
Bereit. Kraft zweier verschiedener Akten des Congresses
warb der Secretär der Schatzkammer dytherisirt, am
und nach dem Isten März Schayka-:nner-?^oten zum
Belaufe von 5,413,000 Dlls. auszugeben, wodurch wir
im Ganz-n einen anwendbaren F?ud von 6,06^-000 D.
illi die Haud bekamen allein diesem Fond siel die ab
cjiimme von 5.280,000 Dlls. zur Last, durch
die Ausstehenden Schatzkammer-Noten, welche dem
lawfenden Jahre sammt Intressen einzulösen sind. Ue
berdies ist die Schatzkammer belastet mit der Zahlung
eines hohen Betrages von Forderungen an dieftlbe, die
oder zum ThcK von frühern Jahren herrühren,
«ttd-weiche j£«e fiöfoiwösenden verringerte» Einnahmen,
Womit Schaden und iflnfende Ausgaben zu bezahlen
sind, erschöpfen. Der gesammte Betrag von verwillig
ten Geldern war am

März
tionen, unsere Schritte leitet. Gelegentliche Verschie-! stct' auf'2iM,000 Dlls. belaufen. Ferner betragen die
tenheiten von Meinungen mögen entstehen allein wenn!
adgesci^a^ren Ausgaben für den Haushalt der Regie
die damit verbundenen Erörterungen in der Sprache 'rung ungefähr 8,i 0,000 Dollars, welches zusammen,
der Wahrheit, und mit strenger Beachtung der Gerecht noch vor vem lsttn Sept. des laufenden Jahrs, eine
ßigkeit, geführt werden, wird die Geißel des Krieges' Forderung von ungefähr 11,340,000 D. an die Schatz
ineistentbeils vermieden werden. Man sollte die Zeit-kammcr ausmacht.
Ols vorübergegangen betrachten, wo eine Zuflucht ui Dif Mittel, welche die Schatzkammer dagegen in
Den WaA'tt, als der einzig schickliche Schiedsrichter fnr!Händen hat, so wie der abgeschätzte Zuwachs binnen
Batiouelle ))ißhelligkeiten, erachtet wird. odenenväbnter Periode, bestehen in nngef. 694,000 D.
re-,Fond,
»erden, die Ehre der Nation'zu retten, wird es unser! stehend, ist zu hoffen, daß unsere Staats-Politik in Zu,
tntfrlichster Wunsch seyn, einen ununterbrochenen Fne-j knnfc fest inte »»veränderlich stehen,« das beständige
den zu erhalten. Sinke« und Steigen zu vermeide», wodurch gerade das
im Auge Habende Ziel verfehlt wird. Wir werde« auf
diese Weise am Beste» eiue solche Stellung einnehmen,
welche, während sie uns in den Stand setzte, den'frennd
schaftlichen Annäherungen anderer Länder, die berech
net sind, unfern Handel und Verkehr zu befördern, ent
gegen zu komme», zu gleicher Zeit die Vergeltuugsmittel
in unsere Hände giebt, ungerechten Verordnungen auf's
iibertiNg«: "roorbri!, und jener, welche für ten werden sollte. Die für alle wesentlichen Interessen
die Staaten und das Volk varwhalreit wurde. der Gesellschaft so wichtige Feststellung eines Geldum
Aus dem Berichte des Secretary der Schatzkammer laufes vou ««förmigem und übereinstimmendem Wer
«erde« Sie ersehen, daß die vorhandenen nnd noch ^u- -the hangt tn einem hohen Grade von einer solchen
»achfeiwe« Knauzmittel nicht binlän^tich sind, den
Be-!
u
schätzt^ Ein Tbeil dieser J5üan, d»e Summe
215,000 Dlls. nämlich, ist in der.Münze und ihrem
l.
derfn^Ten der Regierung fur daö laufende Jahr zu ent-idle bei deren Erzeugung an den Tag gelegt wird. Die
sprecht'. .Die BÜanz der Scha^kammer Dem 4. MärziIntressen der einzelneuPersonen sowohl, als auch die!
ver-'des
schiedenen Zweigen deponirt, nnd kann nicht letdt wie- jnmg die Macht ertheilt, dasselbe nach Gefallen anszn
jvir zurÄckgeuommen werdeu, da er schon dem Prozeß gcten, siy es nun in Schatzkammer-Drafts oder in ir
^des "Prägens unterworfen ist iss Vvbrige aber, dienend einer andern Form, oder wenn Banken als Nie
-Kumme von 645,000 Dlls. liegt in deu vcrschiedeve« Erlagen der öffentlichen Gelder benutzt werden, und
Deposi.eu-Casseil zur Verfügung und Wiederbeziebu«g!die Freiheit Haben, den tägliche!, Ueberschnß als Zuschuß
I.
A .• .' .w ... *M W 'T r*" s 1* u K« v« /»iL* im r*
50 Cts wovon aber 24,240,000 Dlls. im Laufe dieses
Zg'hres werweudet werde« müsse». Feruer werden
«och fiir-den Gebrauch des Kriegsdepartementes zusätz
[iche VerwilliglMgeu, zum Betrage von 2,511,132 Dlls.
S8 Cts., erfordert, wvuou die specielle Anwendung im
Gerichte des Kriegssecretärs z«t ersehen ist.
Die mntbmaßlichen Mittel der Schatzkammer sind
^hchst unzulänglich für diese Forderungen.
Die Summe -von 12,100,000 Dlls. ist der Ertrag
fcrr Zölle während der nenn «letzten Monate des ver
siosseneu und der drei ersten des jetzigen Jahres, nnd
Erlös fur Ländereien während dieser Zeit beläuft
fich zu 2,742,450 Dlls. 60 Cts., welches einen monat
ßjcheu Ertrag von 1,236/870 Dlls. ausmacht, der uus
ews diese« zwei Quellen zufloß. Eine qradweise Aus
»ehnung des 5)andels, die aus der Wiederherstellung
des allgemeinen Zütraueus entspringt, nebst einer Ver
«iyderung der Ausgaben» die durch das Qtätctiren
©rrnrfichr werden, so wie Pünktlichkeit von Seiten der
eoKectirenden Beamten, mag eine Vermehrung der ms
«atliche» Zolleinnahmeu bewirken. Nach einer vorlän
«aen Abschätzung werden die Einnahmen von Zollen.
22L, 4tett März an bis zum Ende dieses IahrS, sich zu
Ut Smmne von 12,000,000 Dlls. belaufen. Der Er^
ft* WB öffentlichen Ländereien bauten dieser Frist ist
«1* tw*
t'
Dlls.
andern Seiten her zu )70,QOO Dlls. Dieses zusammen
macht bis zum tfube dieses Jahrs eilen anwendbaren
Foud von 14,070,000 2., und wird einen
lichen Maiigel von 11,406,132 Dlls. 98 Cts. auf die
Schatzkammer fallen lass tt. Um diese fehlende Summe
zu decken, siud einige tempo,are Vorkehrungen noth
weucig, bis der Betrai derselben gedeckt mcrbni
utIi durch einen Ueberschuß der Einkünfte, welche, ehe
lanqe zu erwachsen, erwartet werden.
Uebcrdies werden Ihnen den nächsten drei Moniten
dir von 1840 ausgegebenen Schatzkammer-Noten samt
Iutresseu, zum Belaufe von ungefähr 2,850,000 Dlls.,
fällig. In dieselbe Periode fallen auch Rückstände, die
durch die sechste Volkszählung verursacht wurden, und
ungefähr dem Zeiträume von drei uud zwanzig Iah-!welches einen Gesammt-Betrag v. nngef. 6,450,000D. Ghnschränfung entweder in die Hände der Admlnistra
ren verdoppelt. Die alten Staaten enthalten schon ausmacht, und eine fehlende Summe am Isten Sept.^oren der Regierung odir die von Privatpersonen
«in Gebiet, das au sich selbst Hinreicht zusätzliche Mil- dieses Jahrs hinterläßt, die sich wahrscheinlich aufjcjc^cC^cu trb^fo muß die^Versilchung zum Mißbrauch
lionen zu ernähren, und die poskeeichsten von den nenen
einem Systeme vou unterscheidenden Zollabgaben, die
Vermehrung der Regierungs-Einkünfte bezweckend und
im Einklang mit den Vorkehrungen bestehender Gesetze
Wirksamste zu begegnen.
Iii enger Verbiitdnng mit der Frage über die Ein
fünfte ist diejenige, welche Vor?ehrunqen trifft in Bezng
auf eiue schickliche finanzielle Agentschaft, die ver
mehrte Erleichterungen in der Einsammlung nnd Ver
wendung der öffentlichen Einkünfte bewirkt, eine mehr
sichere Verwahrung gestattet, wobei eiue richtige Oeko
nomie der großen, vermehrten und delikaten Operatio
nen des Schatzkammer-Departements im Auge behal-
Agentschaft ab, und es kommt viel auf die Weisheit an,
dieses un^efcerft durch Drarrs und jefejie anoer-ider Staaten, sind so enge mit ihren Wirkungen verbun
traute Fonds einzuzahlen, Wird zu 8ti0,000 Donars
ge-
von
den, daß sie beide als unter ihrer Cvntrolle stehend be-
trachtet werden können. Wenn Papier zum Medium
Geldumlaufes gemacht wird, nnd man der Regie-
Eine Erläuterung durch die Landverkäufe, die in je
ner Periode statt fanden, zeigt wohl am Besten die Wir
knttg des ganzen Systems. Die Verkäufe der öffent
lichen S.ittbetift*«, tm pitrchjchttttt nnd für einen Zeit-
Wahlschein
die den 28sten vor. Monats jurVerfüguuq bereit
1841
authorinrt sind, uud sich auf 1,955,000 D. belaufen,!'durchBeispiele die Wahrheit meines anfgestelltenSatzes
und endlich in abgeschätzten Einnabmen ans den Ge-!"' beweisen. Wenn daher irgend eme fiuaucielle Aaent
sammt-Qnellen zn dem Betrage von 3,800,000 Dlls., stbaft, welche erzengt werden maa, und ohne gehörige
4,845,000 Dlls. belaufen wird. unwiderstehlich erregt werde». Gegeustäude politischer
Um der Regier»:,g die nöthigen Bedürfnisse zu ver- Vergrößerung mögen erstere znrVerführnng leite», u»d
schaffen, werden unsere einsichtvollen Constituent,n, ihr die Triebfeder grenzenloser Habsucht letztere in Ver
bestes Iutresse im Auge habeud, sich willig allen noth-! such im5 f' hren.
wendigen Lasten uuterwerfen. Demungeachtet ist es Unterstützt durch die Erfahrung der Vergangenheit,
wichtig, die Lasten so zu stelle«, daß sie die gerechte« wird es dem Cengresse gefällig seyn, die öffentlichen In
Erwartuugen des Landes nicht veieiteln, welche auspressen in der Erzengnng eines neue» Finanz-Agenten
teil vorherlestandencn Gesetzen entspringen. Tie Akte'zu sichern und befestigen, so daß sie, so weit menschliche
vom 2ten März 1833, gewöhnlich die Vertrags-Alte Weisheit es zn thuu vermag, auf einen vollkommen
genannt, tarf nicht verändert werden, es fey denn, daß, sichern Fnß gestellt werden 'Innerhalb weniger ver
die dringendste Nothwendigkeit es geböte, welche, wie^angener Jahre sind verschiedene Pläne vor dem Volke
wir glauben, zu dieser Zeit nicht vorhanden ist. Ein|ärwefe«. Der Freibrief der Bank der Ver. Staaten
Jahr blos bleibt ubng, tint die Reihe vou Zollvermin-' lief, durch ihre eigenen Vorkehrungen, in 1836 zu Eude
dernng zu ergänze», welche ienes Gesetz festgesetzt hat, Anstrengungen wurden gemacht, denselben zu erneuern,
und zu welcher Aett VorkeHruugcu durch dasselbe Gesetz und ex erhielt die Sanction beider Hänier des ^ongres
getroffen siud, die alsdauu zur thätigen Hülfe der Ma- fts allein der damalige Präsident der Ver. Staaten
unfactnrcn unserer IL:ton wirken und nicht ermangeln übte sein Veto-Recht aus, und die Maßregel ward ver
werden, die wohltätigsten Resultate zu erzielen. Unter'titelt.
ihres activen Kapitals zu betrachten, so sind die Preiseibp6 Randes so uuglücklicheu Periode, welche unmittel
einem beständigen Steigen und Sinken u. dleGewerbs- bar darauf erfolgte, ist wenigstens zweifelhaft und
zweige einem harteuDrucke unterworfen. I« dem einen
Falle würden politische Beweggründe trie nur den Zweck
der Parthei im Auge haben, herrschen und regieren,
während im andern eine übertriebene Haf?sitcht die
Oberhand erhalten würde dadurch würde das Volk
einem beständigen Zwange unterworfen seyn Ausdeh
nung und Einschränkung würden einander auf der Ferse
folgen die eine würde einen sorglosen und abenthener
lichen Geist erzeugen, und die Speculation, die sowohl
Staaten als einzelne Personen ergreift, befördern die
andere wurde das Fallen der Preise bewirken, und eine
vcllständige Abänderung in dem Stande der Geschäfte
herbeifuhren. Actien von irgend einer Art fallen schnell
einzelne Personen werden ruinirt, und Staaten sogar
in ihren?lnstre«guugen, mit Pünktlichkeit die Interessen
ihrer Schulden zu entrichten, verwickelt und in Verle
genheit gebracht. So traurig ist der gegenwärtige Zu
stand der Dinge in denVer. Staaten, und die Ursache
davon dürfen wir wohl jenen ebenerwähnteu Wirkuu
gen zuschreibe». Die öffentlichen Einkünfte, nachdem sie
ans der Ver. Staaren-Bank genommen waren, wurden
auf Befehl eines frühern Präsidenten in besondere
Staatsbanken deponirt, welche, angetrieben durch dop
pelte Beweggründe, nämlich den guten Willen der Re
gierung zn gewiuueu, ihre Vortheile in der größten Aus
dehuuug zu vermehren,und ihre Discontos bis zur Aus
ichweifung zu vergrößern, dadurch alle andern bestehen
dt1« Banken in den Stand setzten, dasselbe zu thuu.
Gr^ße Dividende wurden angezeigt, welche, indem sie
die Habsucht der Kapitalisten reizten, einen Sturm
auf die Gesetzgebungen der Staaten verursachten, um
ähnliche Akten für Korporationen zu erhalten, welche
von vielen Staaten unter Bethörung schon verwilligt
waren, und auf diese Weise erzeugte die Vermehrung
des circnlirenden Geldmittels, das beinahe ausschließ
lich in Papier bestand, eine so fatale Verblendung.
räum von zehn Iahren (von 1824 bis 1834), hat die
Summe von 2,000,000 D. jährlich nicht viel überstiegen
tit 1834 kamen sie zu der runden
au6qeaebenen!rednciren. Ich erwähne dieser Dinge nicht, um vorder
'von
Summe ».6,000,000 D.
im folgendenIabr (18-35) beliefen fte sich auf 16,000,000
und im Jahr 183 betrugen sie die enorme Summe von
25,000,000 Dlls.
Auf diese Weise drängte sich in den kurzen Zeitraum
von drei Jahren mehr als der Ankaufspreis öffentlicher
Domainen von drei u. zwanzig vorhergegangenen Iah
ren. So augenscheinlich ward die Nothwendigkeit, dir
sen Lauf der Dinge zu bemmen, daß das Er^cutiv-De
partement sich die höchst fragliche Macht anmaßte, in
denFondS, welche von verschiedenen Klassen öffentlicher
Schuldner einzubezahlen waren, einen UlNerschied zn
machen eine Unterscheidung, welche ohne .-weifel gee
ig#
iict war, den verderblichen »?ustnid der Dinge durch die
unbedingte Forderung von klingender Münze in allen
Zahlungen für öffentliche Ländereien zu verbessern,
jedoch die so mächtia hereingebrochene und verderbliche
Fluth auf einmal nicht zu bemmen vermogte. Dadurch
wurden die Forderungen von Baar-Zablungen fortwäh
rend, und correspondirende Erschöpfungen erfolqten
schnell durch die Nothwendigkeit, die Discontos der
Banken zu verkürzen, und dadurch ihre Circulation zu
^gebende Administrationen zn tadeln, sondern mit blos
v—
Achtung voi der Wahrheit zwingt mich zu sagen,
d.'ß der Präsident auf's Vollste durch die VolkSstimme
in der Bahn ni rerstntzt wurde, welche er eingeschlagen
hatte. Sein %*chsvloer im Sitze der Verwaltung
sprach seine unbedingte Opposition gegen einen neuen
Freibrief für eine ahnliche Anstalt aus und nicht blos
die Volköwahl, welche ihn znr Gewalt erhob, sondern
auch die Wahlen, welche während eines g'vßen Theils
seiner^ienstzeit statt fanden, schienen deutlich an Tag
311 legen, daß das Volk mit ilm eines Sinms sn.
Nachdem die öffentlichen Gelder ans der Bank der Ver.
Staaten verlegt, wurden dieselben in die Staat $ Ban
ken deponirt, und der Erfolg dieser Maßregel ist dem
Lande bekannt. Der Frage, ob dieses Experiment un
ter günstigen oder ungünstigen Umständen gemacht
wo,den, nicht einmal zu erwähne« mag zuversichtlich
behauptet werde», d.-.ß rS die unbedingte Mißbilligung
der meiste» sütier frühsten Wortreduer erhielt, und es
wird geglaubt, daß es ebenfalls durch die Volksstimme
verurtheilt wnrde. DaS besieheude Unterfchatza-? t-Sy
stem scheint »ich in sehr großer Gunst beim Vol'e zu
stehen, sondern ist vor Kurzem auf eine so deutliche
Weise ver.rorfen worden, die kaum einen Zweifel gestat
tet. Auf diese Weise mag es betrachtet werden, daß
in dem tnrzen Zeitraum
von
acht
JaH-en
verworfen habe, welche ich so eben berührte.
mit Großbritannien gezwungen wurden, ihre Baar
Zahluugen einzustellen. Ob, falls der Freibr'ef der
Ver Staaten'Bauk wieder zu gehöriger Aeit erneue:t
w.rden wäre, welcher I81I zn Ende lies/fie alsdann
im Stande gewesen wären, Baar-?ablungen fortzu
setzen wahrend deö Krieges und jener für den Handel
eb die Ver. Staaten Vauk von 1816 eine Wiederher
stellung der Baar Zahlung erzeugte, oder ob dasselbe
vermittelst anderer Ursachen bewirkt wurde, war s^Hon
»u jener Zeit schwer zn entscheiden indessen ist es
sicher, daß die Laufbahn der Bauk, in den ersten Jah
i en eben fo uuglücklich, als sie in späterer Zeit größten
theilo erfolgreich war. Was das zweite anbelangt,
so ward das Experiment versucht, mit einer sehr reich
llchen Schatzkammer, welche zu vergrößern fortfuhr,
bis es schien ein Gebot der Weisheit zn seyn, die Ueber
schuß-Eiukunfte unter die Staaten zn vertheilen,welche,
da sie zu gleich erZeit mit demSpecie Ei cu tor it. den vor
her angeiührteuUrsachen wirkten. dieBaukeu veraulaß
ten. die Baar-Zahlungen einzustellen nnd daS Land
dadurch in die dßteu Schwierigkeiten verwickelten.
Was das dritte betrifft, falls es durch alle feiue ver
schiedenen Gestaltungen von Papier nnd Specie zn ei
nem ausschließlichen Metallnwlause geführt worden,
so wäre, der Unsicherheit der deutlichen Gelder nicht
einmal zu erwähnen, dessen schädliche Wirkungsweise
schon hinlänglich an Tag gelegt durch die unbedingre
Verwerfung des Volkes. Was das Urtheil des ame
rikauijchen Volkes, iu Bezug auf den ganzen Gegen
stand, gegenwärtig ist, kann ich nicht mit Bestimmtheit
entscheiden, nnd berufe ch daher anf seine nnmittel
baren Repräsentanten. Der letzte Wahlkampf, welcher
sich zu Gunsten General Harrisons durch feine Er
wähl»,ng zur Präfideuten'chaft aussprach, wurde durch
wohl bekannte uud öffentlich erklärte Grundsätze ent
schieden, nnd obgleich die Unterschatzkammer durch den
Erfolg jenes Wahlkampfes auf das Entfchiedendste
verwesen wurde, so schien man dech über einen andern
Finanz Plan nicht einig geworden zu seyn.—Euch, die
Ihr direkt auS der Mitte uuserer Eoustituenten kommt,
und somit am Besten qnalific'rt jeyd, die Wünsche und
Meinungen derselben durchzuführen, stelle ich die^rage
in ihrem ganzen Umfange anheim. Ich werde zu jeder
Zeit bereit seyn, ein von Euch vorgeschlagenes System
zu unterstützen, behalte mir aber die entscheidendeMacht
11
die populäre!^
rm,,!fl!könnte,
unt
Stimme, der Reihe nach, alle diese drei Finanz-Pläue!^^ Vertbeilung anf die eine oder andere Art nicht statt
Was I"det,
den ersten betrifft, so ward derselbe zn einer Jeit rorge 'Staaten täglich dringender, Schutz geaen ein drücken«
bracht (1816), «16 die taats-Banken, damals iiochi^^ System direkter yesteneruna zn suchen, oder ihr
wenige an Zahl, durch den vorhergegangenen
Krieg!
WM»»SSW»W
ver, eine Maßregel zu verwerfen die in meinen Auge
eie Constitution ve,letzt oder die Wohlfahrt unserem
Landes gefährdet eine Mach», von welcher ich mich
™v«r
wenn eP auch mein eigener
Wille ware allein ich glaub« nicht, daß irgend schritte
von Eurer Seite mich nöthigen werden, Gebranch da»
von zu machen.
Ich kann nicht umhin, in Verbindnng mit diesen!
Gegenstände, noch einmal der Nothwendiakeit
wabne» welche d-e Annahme einige fch-cklicher Masi.
regeln erfordert, wodurch d,e mtbefchränf,, Errichrnna
von Banken durch die Staaten in ?nk, nft ber.'chtiat
werdenkann. Solche Ergebnisse können sehr leicht durch
die Einwilligung der Staaten e zielt und in der Form
eines Ve trageS unter denselben abgefaßt werden, ans
welchen sie nur mit Einwillignng nnd Genehmigung^
derf rRegierung eingehen können eine Genehmigung,
weiere, 111 dem Drange der öleutli^en Verhältnisse,
alif eine zu rel tfertigende We-se den Handlungen der
©Umten zum Vorans aegeben werden könnten alS eii»
Bewegg'-und zu solchen Handlungen, rmn strenge be
je'chiiftei, Bei-ingnnzen in der «kte deS Anerbieten»
gelbst enthalten sind Für solch eine Maßregel, wflchp
die ruhige Ueberlegung der Staaten in Anbruch nimt.
wurde, in der Erfahrung der Befangenheit und in
der Lage der Gegenwart, sich Vieles finden, siezn nn.
^rstutzptt: und eS ist sehr zn bezweifeln, ob irgend ein
S»nanz-Plan sich anf eine Lange von ?e't alS erfoltv
reich beweist, falls die Staaten d-e Gewalt, Bant«
Corpora tionen zu bilden, nnbeschränkt auszuüben fcrt.
fahren. Dieser Gewalt können blos durch die Einwilli»
(jung der Staaten selbst Schranken gesetzt werden.
Auf die Annahme einer financiellen Agentschaft von
einf» befriedigenden Charakter darf sich die Hoffnung
gründen, daß das Land einst wieder in den Stand der
Wohlfahrt zurückkehre» Maßregeln, die dazu beitra
gen und gewissermaßen nnzertre-'nlich find von seinem
guteliCrfo.ge, werden chne Zweifel die Vns^erksamkeit
oes Congre,es in Anspruch nehmen. Unter diesen
wurde eine Vertbeilnng der Erlöse ven den Verkäufen
öffentlicher Landereien, voransae'etzt, daß solch eine
Vertheilung dem Conaresse nicht die Nothwendigkeit
anfdra»,at, schwerere Lasten auf den Handel zn legen,
als die Akte von 1838 bestimmt, alsein wirksamesHeil»
mittel betrachtet werden können da fie eine immiftel«
bare Hülfe für die Staaten nft de. Als Einer, dem
die vufaabe anfrichrig am Herzen liegt, ein richtiges
Gleichgewicht, besonders durch die Unterstützung der
Staaten, in der freiestnt un?» achtnnqswürdiasten Lage
und Befitze aller ihrer Gewalten »n erbalten. kann
ich nicht anders, als die Befreiung von dem Drucke,
unter dem fie durch die financielle Zerrüttung liegen,
herzlich zn wünschen. Mährend ich die leisere Annä.
hernng an eine Uebernabme der S'a^tsschnlden von
Seiten dieser Regierung als eine anf Irrtbnm gearün»
dete und cousiisutioneller Sanktion ermangelnde Maß,
regel verwerfen mnst, so sehe ich doch in der erwähnten
Vertbeilung Vieles, das empfohlen werden kann. Die
Verträge zwischen den Staaten als Eiaentbümer nnd
dieser Regierung garanti^en ausdrücklich den Staaten
alle Vortbe'le, welche auS den Verkäufe» entspringen
möaen.
Die Art nnd Weife, durch welches dieses bewirkt
werden w„ß, bleibt der Klngheit des CvilgresseS, als
dem Fürsorger der Staaten, anbem aestellt und ^eine
Vollstreckuna, nach der wohltbätig^en A»t nnd Meise,
ift durch nil tS beschränkt, weder in den Verw'lliivnqen
noch in der Cen^itntion, so lange der ngreß in der
Vertbeilnng die Gleichheit im Ange behält, welch- die
Verträge verlangen. In der aeaen^ärtigen ?age ein!»
ger Staaten mag die Vert^eilnnas Frage finesiinn nf
dlstrihiition) als eine wesentliche Fraae zwischen di^e?»
indirekter Bestenernna betrachtet werden.
wird die Nothwendiakeit bei den verschuldeten
Credit, ihre nöthiae Macht nnd ihr Einfluß müssen
deutend vermindert werden ?ak»l»!ngen von der nnbe»
gtiernsten werden an di, Stelle von 'Abaa^en error*,
dert. die arösttentheils willkürlich nemacht nnd daber
nur verbiltnißmäKia leichter fevn fbmtm. Die Staa
ten find a sdrücklich d«eE«nst!tnenten der Re^iernng,
lind wir würden aanz rftcfiich !o# den Geaenstand. den
sie im Ange hielten, als sie diese Reqieruna schufen,,
behandeln, wenn wir ale'chaül»sa aegen ihr Be^eS
sein könnten. Die se^ensvollen Wirkungen einer Cot«
chett Maßregel, die sich ,'ber alle Staaten erstrecken
würden, müßten bald kündbar werden in den trit
Schulden belasteten Staaten würde ihre Wirknnq iit
hohem lVrade die Befreinng der Bü'aer von •en schwe
ren Bi'rden direkter nnd die arbeitende Klasse hart-
drückender Bestenernna bewer?«?elliaen, und überhaupt
die Wiederberstellnna der allaemeinen ypoblf-brt be
fördern t'vx unmittelbarer Fortschritt in den Preisen
der StaatSpsänder wflide sich einstellen, und d'e ?tel»
Inttg der Staaten würde wieder» wie fie immer frmt
sollte»^ erhaben und kühn. Sobald Sta-'t^n nnter kei»
nem übermäßigen Drucke von Schulden kämpfen, wtrb
sie der Fond, welchen sie durch diese Quelle erhalten.
in den Stand setzen, ihre Laae in hohem Grade zn ver»
bessern. So weit eS diese Reaienm^ anbelinat. ögteir
Gel^veri'illiaunaen für einbeimische Ge"«»n^ände die
dem Betrag der Einkünfte, erlangt reu Länerve kän«
feit, gleichkommen, beseitiat nnd daber eine
unalei-be
nnd ungerechte Geseti^ebnna Bitr* ein Stistew ersekt
werden, daS allen Gliedern, dieses Landes Gleichheit
zumißt. Ob solche Vertbeilung nnm'ttelbar an die
Staaten gemacht sevn sollte in den Ertragen vou Ver-
kanfen. oder in der Form von Geivinnsten, kra°t der
Wirknnqen irgend einer financiellen Agentschaft, welch«!
diese Einkünfte als ihre Grundlage hat. falls der Con-^
greß solch eine Maßregel im Ange hat. verdient em#f
genaue Uebeileanna. Anch würde solch eine Verven^
dnnq der Erträge von Verkäufen auf irgend eine Meise
den Congreß nicht verhindern, alle nöthigen Vorkanfs,.
Gesetze (pre emption inws zeitweise zn Yassiren. znnD
Vortheil tbätiger Ansiedle^, oder iraend neuer EinrichM^
fimgeit, iuBezng auf den Preis öffentlicher Ländereien.M
welche in Zukunft als nothweudig erachtet werdemB
könnten. U
Ich erlaube mir, Ihre Bufmerkkawkeit besonders'
auf den beifolgenden Bericht des Kriegs SecretärS
lenken. Nebst der Beschaffenheit des Kriegs, welcher 0k
lange daS Territorium vsn Flvrida heiwsnchte, und 9
Wenn
be*
v

33,429,616
«.r. -Ä- .. .... I Kfl»» f/i ^fdit finX frt Aü A«• 4 «ItMukM 4
e a a n s A e u n u n e s 3 e i

xml | txt