OCR Interpretation


Der Vaterlandsfreund und Geist der Zeit. [volume] (Canton, Stark County, Ohio) 1837-1845, December 13, 1844, Image 1

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85025661/1844-12-13/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

canton,
16ft Jahrgang.)
Gouvernörs Botschaft.
ZRttn» Herrn vom Senat und dem Haus der Rcpraftntant-n
Am verwichenen 15fcn April resignine Wilson Sdan
Itoti das Gouvernorsamt dieses Staates, und in Folge
dessen, fiel nach Bestimmung der Constitution dieses Am:
auf mich, alö den
Vorsitzenden
Seit b»c Repräsentanten des Volkes zuletzt versam
melt waren, fuhr unser Staat firt, iu hohe», Grade, iu
allen Elementen, welche il.dividnelles Wohlbefinden n.
rationelles Woblergehen bilde»', begünstigt zu sein. Der
btispielloseWkchsthum der Bevölkeluug,de6 Duichthuino
uud de: pnlfsmutel unseres Staates war »ingencutmt.
Und die intellektuelle, moralische imt gesellshastliche
Verbesseruug unseres 25vi fed und sein Fortschi ltt iii al
len Mittel», welche die Wohlthut des Hiinlnels dargibt,
mit den Sustand des menschlichen Daseins auf Erde» zu
beglücken, zeigen, daß das nie schluinnlernde Auge einer
regierenden Vorsehung fortgefahren hat. seine vormund
schaftliche Sorgfalt für die Wohlfahrt unseres Dantes
Uber uns zu ergießen, wofür wir unsere Dankbarkeit
nicht zu ergebend und dringend tarbi mgeu können.
Die Gesetze des Staates sind während des letzten
Lahres mit der übliche» Pünktlichkeit und Treue vollzö
ge». Besondere Angaben der Fi.ian en und der versch»e
de»icn Departeltteute der Regie» uug »verden Ibneu von
jben verschiedenen Beamten, von welchen es tr,
orderlich,
ist, während Ihre.' Sitzung Bericht abzustatte.i, vorge
legt werden.
Die Sn in»ne der.jjfcweldte ü» dein I .hre, wel
ches ani"1Äten'?i?veu»ber 1844 endete, von den verschie
denen Hulfsquellen der Revenue fur St^alszwecke, als
verschieden von Schul- und Cal.ai-Zu.tcktli cingelaufi n
ist, beträgt $277, *55 52
Der Betrag, welcher im Schatze blieb
am 5 Rvvcmber 1843, aar 94,807 92
Ganze Revenue für Staatezwecke
Betrag angewandt für u1 öffentlichen In
stiluie »u Columbus $39,280 9
Bettag jur Utile» stutzuug der
etaarvregiciuity 155,093 76
ÄZetrag der Ueb^rtragungen
vou dem Gviuiüt Rrve-
Nue-Fouv zu»u i^aual und
SchUlfend 44,767 52
teressen
Ueberschuß, wacher im Schatz .' bleibt 132 832
Folgende lieber ft cht zc» den Zustand des^analfondu,
der zu öffenllichei» Werkcu u.»d fur d»e öffe»ttUcheLchuld
des Staates bestimmt ist
Au Tare»» uud ubergetrageu von anderen
Miami Canal 74,904 0
Miami Verlängerung 12,053 -8
Wabasch uud Eriekaual 49/266 56
Hocking Kanal 4,9 -6 90
Walhöloing Kanal I 1.918 44
Muskinguin Verbesserung 28,241 11
Mestern Reserve und MäU
»nee Straße 5,81^7 13
^Turnpike und Canal- Divi
denhe«. 29,456 Ol
Aus andern Quellen des Caualfonds
'LLoller Betrag des Canalfonds S
1,233,338 62
Von diesem Betrage sind $25,000 für den Tilgungs
tfoud verwandt. $1,167,444 60 ist angewandt, die In­
der Staatsschuld zu bezahlen, nnd der Ueberrest
jfst zur Bezahlung für Reparaturen u. f. w. an den öf
fentlichen Werken verwandt.
Der Gesammtbetrag der Schätzung des steuerbaren
Cigenchums bei der großen Stenervertheiluug für das
pahr 1844 ist $136,142,666. Der Maßstab der Besteu
erung fur Staatszwecke ist eine Mill am Dollar für
'Wanalzwecke fünf und eine halbe Mills allgemeine
^Schulzwecke eine halbe Mills und für County, To»vu
J"ct)ip und andere locale Zwecke acht Mills, welches zu
sammen fünfzehn Mills am Dollar macht.
Die Revenue, welche diesen verschiedenen Fonds zu
oß durch diese Besttueruyg iji* toie folgt:
für Staatszwecke
xür Canalzwecke
lllgememe Schulz«»?«' i".r
Albgabe von Advokaten und Aerzien hin-
Die Steuerposten für b844 zu Loeajzwecken sind
n a
Was
Beamten des Senates.
Gehorsam den Forderungen der Constitution habe id
seit jener Periode die Pflichten erfüllt, welche dem ober
sten erekutlven Beamten des Staates auferlegt sind.—
In Erfüllung der Pflichten dieses Amts ist es meine
Schuldigkeit geworden, bei Ihrer Versammlung als die
Repräsentanten des Volkes, Ihnen Mittheilung von
dem Zustande der Regierung zu machen, von ter Art u.
Weise, in welcher die Pflichten, welche dem erefittivci»
Departement des Staates auferlegt sind, vollzogen wur
den und Ihrer Erwägung die Maßregeln zu empfehlen,
tvclche ich für zweckoieulich uud wichtig bei dem jetzigen
Zustande unserer öffentlichen Affaire»»' betrachte.
17
.90,986 60
5-stt if* itS/559 81
-M' ü:
Towns h.p und Arme
Äorporarioiicn, öffentliche Gebäude und
Brücken
Scli»ll'änser
voller Tarbetraq für 1844
Betrag an delinquenteu Taren fin 1843
SSEEBSHES
ist
Der Einschluß des Staates für Canal
nnd Tnrnpike Compauiei, beträgt
Darlehen auf Eredit a» Eisenbahn«
Compauten
Ganzer Emschlnß des Staates für öf
fentliche Weife 18,755,796 00
Der Ertrag dieser Anlagen des Staates betrug im
letzten Iabre $544,949 84
gedru-kt und herausgegeb e n v o n 2
21
O
Zctale der Tarfchiildtpfcit für 1844 2,340,666 5
Die von den, Staate unternemmenen öffentlichen
Verbesserungen sind ihrer gänzlichen Vollendung natu*.
Du? Verlängerung des Miami Cunals ist fenia, mir
Ausnahme von ungefähr vier nnd dreisig Meilen', wel
che in Arbeit sind und nächstes Frühjahr vollendet wer
de»,. Der Walhonding Canal ist ganz ferrig mit Ans
tiafyme von zwei kurze»» Zweigen, wovon bis jetzt keine
in Kontrakt gegeben wurde wovon indessen cue lioth
irnictg ist, nm das in dem Hauptwerke angelegte Ka
pital einträglich zu machen.
747'lu5
Einige der öffentlichen Werke werden ohne Zweifel
lm Vflufe einiger Iah»e ergiebiger sein.
Der gegenwärtige Zustand unserer Hülfsquellen, un
trer kommerziellen Vortheile und anderer Elemente des
Rational Reichthums nnd Wohlstandes sind tm hoben
Grade befriedigend. Das Volk von Ohio besitzt ein Ge
biet, das iu einem gemäßigten, gesunden Klima licvir,
das einen fruchtbaren Boden Hat und etwas über 40 000
Quadrai meile», obcr,X 5,6CO,COO. Acker Landes enthält,
wovon wenigstens 20,0ü0,uü0 Acker zur Bebauung ge
eignet, nnd etwa 9 000 000 Acker, einschlußig des Wie
e i u u n W e i e a n s w i k i e a u s i n e w i k
i ch e Werth des Gruudeigenthums im Staate fammt
dessen Verbesserungen kann «»cht viel weniger als $4-0,
000,000 sein und der Werth des pert bit liehe», Eigen
tIn»»,i5 S
180,000,000. Der Staat zählt etwa 1,800,000
Einwohner. Der ittländifche Handel des Staates »vird
durch Kanäle von 853 Meilen Vängr, durch 100 Meilen
Eisenbahnen und durch »nacatamisirte Straßen, die nun
wirklich befahren werden, von 1,120 Meilen Länge,
durch Beschiffung auf eingedämmten Gewässern von 91
Meilen, und durch die Schifffahrt auf Flüssen von über
300 Mellen Länge erleichtert, nicht mit eingerechnet die
487 Meilen des Ohio Flusses im Süden und Osten nnd
ISO Meilen auf dem Eriesee an der ndrdlichen Gränze
des Staates. Der Werth der Produkte von Ohio wäh
rend des letzten Jahres wirft, so weit es aus den uns
Uigckommciu'u Berichten bestimmt werden kann, folgen
e n e a a
Landwirthschastltche Produkte $15,362,400
Mannfakturen (Gewerbe) 17,505,600
Commerce 9,600,379
Mineralien 2,93i,2i8
5olz 1,013,063
Fischereien 10,5-5
Summa $76,653,185
Der Werth der im verflossenen Jahre ans diesen»
Staate ausgeführte», Produkte von Ohio bcläuft sich
auf ungefähr $20.000,000. Dieser An schlag mag viel
leicht nicht vollkommen richtig angegeben sein derselbe
ist indessen nach den besten Mittel»» gemacht, welche man
gegenwärtig hat, um die wahren Thatsacheu auszufiu
Sen
$ e i U n e n e u n
,l)l^CllCnfcC1!c^Ctoa bcd,bic
11
äußerst nnvollkonunen und mangelhaft.
Ausgedehnte, statistische Belehrung, welche jährlich
de», Zustand des Landbaues, der Fabriken und des Han
dels und des Wachsthums der Hülfsntittcl uud des
Reichthums des Staates zeigt, würde nicht allein fnr
das Volk von großem Nutze» sein, indem es dieselbe be­
sr.* 4
v
_/
Eit.ctlBiidsfrc.uitb
sits
Freitag, dm 18 ten Dezember 184^.
"I?""5
too o-- Q1
Un
00
n,nn
Staates. Gegenwartig sind Mittel zur Erlangung ei-j^ie sind die amtlichen Verkündigungen der öffentlichen
ncr ^Uftaubigc,, und geimilen Keuutttiß des Znstandes Meinung, in so deutliche»« und gewaltigen Suae,t aus
""ßt
n 1
müsse, welches zu beschützen nnd zu befördern der Zioeck
jenes Körpers ist. Eilige Verordnungen nnd Gesetzge
bung, begründet auf ungewisse, einseitige und unvoll
komlnene Belehrung wird sich oft als drückend zeigen n.
einem Theil des Publikums Unrecht zufügen, wo es doch
der Wunsch ist, das Interesse Aller zu befördern. Die
Wirkung der Gesetzgebung ist nicht immer bei ihrer er
sten Verordnung leicht sichtbar, und Gesetze, welche an«
fangs dem Anfcheinc nach harmlos sind, mögen im Lau
fe mancher Jahre Folgen von mächtiger und furchterre
gender Grdße^nach sich ziehe«. Für den Zweck Häher,
UM eine vottfornmeßere Kennttliß dts CrfvlgeS »en im-,
%,
197,001 8-Keren jnKautionen und Wirkungen unserer ©tiefte auf
ion jrui ro'mC ^"f5Jc^en des Volkes JU haben, empfehle ich Ihre.
15 38^
tie„^u1'nHfcir/
al'k !1 des Staates zn erhalten
152,307 96 Diiler gotd faiu»»n einer großen An5de n.tng durch
mLDCir
die Maßregel zu ergrn
fen, nm jährlich vollkommene, zi»sau»inenged rätiate und
^lilgaden oer verschiedenen
^^^ulchipö Asstssircn in 2ierbiubunv.
mit ihren gegenwa»ti e» Pflichten erreicht werden.
KInge Vorsicht und sorgfältige Wach,amkeit fnr die
v^ache der Meuichei, lehre»» uns, wie wichtig es ist, die
Zelt des Friedens uud Glnckeö dargebotene Gelegen
!cir benutzt'»,, um die Grundlage unserer Freiheit zu
narren und zu befestigen, und Schranken zu errichten
negen jmc Uebcl, welche in Zukunft die Reinheit und
linier unterer freien Staatseinrichtungen gefährden
tonnen. Dtvse gun|tige Gelegenheit, die sich in der Ju
gend unserer Republik darbietet, wllte nicht versäumt
weide», denn unter dem Einfluße bürgerlicher Uuru
l)cn ober nn*tin,
ilAllf-r»
U4.il.<p></p>WSWSSWYSWS
i\\
Zukunft, das Vanb übervölkert fem
A ..
lich jet»», den Fortschritten der Verdorbenheit Einhalt zu
615,577,-33 18 ttnin, uud gegen die gefährlichen Pläne nnd Umtriebe
des Ehrgeizes nnd^der Habsucht Maßregeln zn treffen,
veilä'sigste Stui-e zur Sicherung und Fo.tdaner
fit ioK nn l"T,er bürgerlichen Staatseinrichiungen liegt in einen,
f'i cb tlgenun bgiit a usg fuhr tm Elementarschnl-System.
ttwfrurch die Wo! lthaten der Erziehung Jedermann, der
im Staate weh. uud das gehörige Älter besitzt, unter
liberalen Bedingungen zukomme», können. Jeder Bür
ger ist berechtigt, seine Stimme in öffentlichen Angele
gen Helten abzugeben. Unsere Gesetze sind blos der Ans
flub der Volkc-Meinnng. Es ist daher von der höchsten
Wichtigfeit, daß die Meinung des Volkes durch lutellek
tuelle Bildung unterstützt und erleuchtet, und durch ei
nen reinen und erhabenen Ton von moralischem Gefüh
le benimmt und geleitet werde. Die u opä fcheii Erz'e
huiißö Systeme beschränken die Mittel zurBildiing Haupt
Leblich auf die bevorzugten und »vohlhabenden'Volks
klassen, mit Ausschluß der Masse des Volkes, und et hat
te» i»nb erhöhen fo tut geselligen Leben die fünstlideu u.
willkubrltchen Scheidelinien, die eine reiche Quelle des
Drucks und der Erniedrigung der großen Masse des
Volles bilden.
Die Iugeud dieses Laudes ist zu edleren Vorrechten
uud höheren Verantwortlichkeiten geboren. Der ächte
Genius und Geist unserer Institutionen erfordert, daß
ein öffentliches Unterrichtsjpstem offen uno frei erhal
reu wird üident die, weiche in de», niedrigsten Lebens
Verhältnissen stehen, mit denen, welche in glücklicheren
Umjtanden lebe»l gleichgestellt sind, den geistigen, mo
raluchen und gesellschaftlichen Znstaud der Masse des
Volkes erhebend und den Grad der moralischen, geisti
gen und geselligen Gleichheit vereinigend, welcher gleich
wichtig fnr die Fortdauer unseres Gouvernelnents und
die Glücklich feit uusetes Volkes ist.
Der große konservative Einfluß des öffentlichen Er
Ziehnngs -Systems auf das künftige Geschick unseres
Lances wurde von den ausgezeichnetsten Staatsmäu
ltt'ru, welche die ersten Elemente unserer bürgerlichen
^taatseinrichtnngen schufen, «ach feinem vollen Um
fange gewürdigt. In der Ordinanz von 1787 zur jic»
giernng des Gebiets nordwestlich vom Ohio-Flusse,
wurde benimmt, daß, "da Religion, Moralität und
Aufklärung unermeßlich seien fur eine gute Regierung
uud das Wohl der Menschheit, auf Schule», uiidMittel
allen Seiten Bedacht genommen werden soll." Bei
der Organisation unserer Staatsregierung wurde diese
Bestimmung ihrem Weseu nach ui die Lifte der Rechte
aufgcnommeu und bildet eineuTheil unserer gegentuar
tigen Staatsverfassung, mit dem ausdrücklichen Auf
trage au die Repräsentanten des Volkes, daß "Schu
leu und die Mittel zur Aufklärung zu allen Seiten durch
gesetzliche Bestimmnnge n befördert wer
den sollen—insofern es nicht mit dem Rechte der Ge
wissensfreiheit »«erträglich ist."
0 i u v V
geist Menschellglnck liiid ^.anonalgro^ wurde aus einem feit der Gründung unserer Staatsregierung, wurde die
Grund nnd Boden gelassen und eröffnet, der vor mehr Erziehung der Jugend der besonderen Beachtung der
als tNNtila wahren von llllburchbrtiiu»npr yiUlbnifi hl'- v. r,
als fnnfjig Iahren von »llidurchbrocheuer Wildniß be
deckt war. Die weit verzweigte»» vielfältigen und schnell
zunehmenden Interessen des Volkes vo»,' Ohio, nehmen
eine genaue und durchgängige Berücksichtigung von IH- aller obersten Vollziehungöbeamleu des Staates, sollte
eer Seite m^Anspruch^u,,^»errortern die Ann?e»,öu„g „jcht als blose hergebrachte Form betrachtet werdeu
O 0
HotBltafftl Uli» COOT#.
o u v e n ö s
I" beiiiahe jeder Iahres-Botschaft des Gouvernörs,
Gesetzgebung empfohlen. Die friedlichen Verpflichtung
en der Staatsverfassung, zu deren Erfüllung wir uns
eidlich verbunten Haben, und die warnende Stimme
"ur einer oberflächlichen Beachtung würdigt!
^n^cr?ffen uoch gedrückt, als wäre sie in Sternen an das Gewölbe des
Firmaments geschrieben
Auf die Art des Unterrichts, der Zucht und Erzieh
uu.q, welche dem jugeudlichen Theil unserer Bevölke
rung zu Theil werden, haben wir als ein Modell fnr
den künftigen Charakter des Volkes und die Elemente,
welche
Die
zukniittige Bestimmung unserer Republik
IUI lim Uli ÄUluüJtiiJv xJt
saylqte, richtige Gcscj)qebuttg besser wertt)zuschatzen und contrcUircn werden, zu blicke«. Es ist diese Quelle
i k e i w e e w i e n e a e n e n S a n u u k e i s i e
für die Gesetzgebung, damit sie das autgeocbiirc i»»id
vollständige Interesse des Volkes vollkv»t'»nen
begreifen
Oberherrschaft, »nora lisch er Vorzuglichkeit uud eilige
meiner Tugend in blicken haben, welche unser Vater
land vor UiiwissenHeit uud Aberglauben schützen wer
den Hemm» die Flntb der Verdorbenheit, welche ge
wöhnlich einer dichten Bevölkerung entspringt und ret
tet unsere ^Nachkommenschaft von der geistigen und
physischen Eutartulig, welche so allgemein durch Lurus
und seine Entartungen, nach einer Reihefolge von na
tionellenl Wohlergehen hervorgebracht werden.
Obwohl das Elenieutarschul-System in diesemStaa
te viel Gutes leistet uud int Allgemeinen dem Zwecke
gut anpaßt, so ist es gleichwohl noch ^hr großer Ver
besserungen fähig. Es kamt selbst bei «»er obrrsiächli
che» Beobachtung nicht entgehe», daß in der Ausfüh­
(Niimmec 31.
rung große Lauiugkiit herrscht, daß es an Energie fehlt
und daß fett ten letz e», 2—3 Jahren eher Ruck- statt
Fortschritte zn einen» hohereuGra^e derVervollkemuung
gemacht wurden. Ich nehme keinen Anstand zu erklär
reu, daß dte Hälfte unseres Aufwands an ^it nndGeld
mehr hätte leisten können, als geleistet wurde, wenn
uNjer Syften, fur deu Elementarschul- Unterricht mit
jei:origer Kraft ausgeführt und dle verbesserten Regu»
latioitcu und Unterrichts- Methoden, die an anoern
Plätzen im Gange sind, beobachtet worden wären. Der
Staats-Sekretär und mehrere Comity Auditoren, wel
chen die Oberaufsicht des Elementarschulsystems im
Allgemeinen gegenwartig ubetrageu ist, haben ohne
Ziveifel die ihnen angewiesenen Pflichten getreu fr
rulit, und alles, was von ihnen billiger Weise erwartet
»verden konnte, gelhan, allein ihre Zeit und Anfmerk'
samke»c wurde meist von andern ihnen näher liegenden
Pflichten l»» Ainpiuch genommen.
Ich empfehle Ihrer Berücksichtigung die Schicklich
keil der Ernennung eines Staats- Superientendemen
der öffentlichenSchulen uno der Autorisation der Wahl
eines Couuty-Superlentendenten eines jeden County
für den Sweck, um dem Systen, größere Wirkungskraft
zu gebe,, und um die ui,ausschließliche Aufmerksamkeit
oes Supern,reudeuten auf die Handhabung und Ver
besserung dieses wichtige« Thetles des öffentlichen
Dienstes zu lenken. Ich hege keinen Zweifel, daß die
Ernennung dieser Beamten und die Bezahlung vo»
hinreichender Besoldung für dieselben aus dem'Schut»
fond, sich nur als ein Gegenstand der Ersparung in
der Handhabung des SchulfondS erweisen und der
Erziehung Vorschub leisten wurde. Es hat ein großer
Maugel an Pünktlichkeit in den Berichten über Schul
wesen geherrscht, welche dem Gesetze nach von denver
schiedeaen Schnldtstukten und Towusytps erforderlich
sind. Dieser Pflichtvergessenst konnte wirksam abge
holfen werden durch einen Vorbehalt, welcher die noty»
wendigen 5 erichte erforderlich machte, ehe ememSchul
distllkt o»er Towiif.np erlaubt wäre, feinen Antheil an
dem öffentlichen Gelde zu beziehen.
Die Errichtung vo*R alio nal-Schulen oder
Semutarien fur die Erziehung von Lehrern, beschäf
tijt gc genwänig die Aufmerksamkeit mehrerer Staates
der Unton und anderer Länder und empfiehlt sich
durch die ausgezeichnetsten Vortheile, welche es für He
Sache der Erziehung darbietet,- ihrer günstigen Beach»
lung. Iii der Ohio-Universität so wie in der Miami
Universität könnten, unter der Autorität des Staates,
uud mit einem Theil der Mittel, womit jene Anstalten
durch d,e Bundesregierung beschenkt wurden, Departe
mente fur die Erziehung von Schullehrern errichtet
werden.
Nachfolgendes ist eine Angabe des Ertrags des
Staats-Schulfonds, für das am löten November 1844
beendigte Jahr:
Uberschuß in der Kasse am 15. Nov.
1843 $40,112 47
Empfange von den Zinsen der lieber
schuß Gelder, allgemeine Steuer,
BaukStcucr, :c. 195,600 6tz
Gesammtfnmme $235,734 ]f
Davon den verschiedenen SauntyS zuge
theilt und ausbezahlt 4Z00M0 00
Bleibt Ueberschuß in der Kasse
Zusätzlich zu Obigem wurden an die
ten Counties, folgende Fonds bezahlt:
Virginia Militär-Schulfond
Ver. St. Militär-Schulfond
Connecticut Western Reserve-Schulf.
section sechzehn
Es ist augenscheinlich, daß spezielle und örtliche Ge
setzgebuug in diesem Staate ausgeübt wurde, bis die»
ictbe zum wahren Uebel ge»vorden tffr. Innerhalb der
letztverflossenen sechs Jahre wurden zwe» tausend neu»
und fünfzig Akte» passirt, wovou siebenzehn hundert
sechs und vierzig spezielle Statuten sind, blos drei
hundert und dreizehn allgemeine Gesetze. Ohne Zwei»
fel giebt es Fälle von blos örtlichem oderPrwatinteresse,
welche die Beachtung der Gesetzgebung verdienen, a(»
lein der größte Theil der zur Gesetzgebung bestimmte»
Zeit und Kosten kann mit Recht zur Erlassung vo,
speziellen Statuten verwendet werden. Die GeftM
sollten allgemein seyn, nnd, wie die Luft und das Licht
des Himmels, ihren wohlthätigen und segnenden El»
fluß über Alle gleich verbreiten. Besondere Befreiung,
en, besondere Vorrechte und besondere BervorzugUitgM
erzeugen Unrecht und Unterdrückung, und sind stet«
mehr oder minder gefährlich. In Aticii fur Lokal- und
Privat Zwecke kann die Gef tz .edung durch solche Dar
stellungen und vie Sudringlichteu von einzelnen Perso
nen irre geleitet werden. Mau glaubt, baß allgemeine
Verordnungen, wodnich der größte Tbetl innerer spez^
eilen Gesetzgebung unnvthig gemacht würde, mit soj.
chen Vorschriften und Bedingungen angenommen wem
den konnlen, um dadurch alle jene Vortheile und jene»
Schutz zu bewirken, der rechtmäßigerweise verlangt
werden kann.
Von den siebenzehnhundert und sieben und vierz^
der obenerwähnten speziellen Akten, beziehe« sich eup
hundert und sieben und zwanzig auf Incvrporanonen,
die Bewilligung von ausschließliche« Vorrechten und
besondere» Freiheiten für Geheltsch»fteN, oder Indivik
diuen. Die ilafc weei beförderet Gesetz^MlNA ist fvrtz»
$35,783 16
dazu berechtig-
$64,521 90
Dtefer Betrag wurde von dem Kanalfond gezogen,
und besteht aus den Zinsen von dem Kapital ie&ed
Fonds.

Fonds 6666/91 00
/Zölle, nämlich vom Ohio
Canal $338,867 31
271,963 44
239,141 27
544,949 14
22,197 77
$745,640 21
135,570 94
67,785 47
055,470 02
2,431,430 88
that Dir, Tlwr Xtiit Vat«rland?—Daß Dir bey seines Wiiteni Schall—Das Her, nichthöher schlägt?'
u -u -y o w a
11,718 67 5
7,149 67 8
9,519 54 0
56,133 92 3

xml | txt