OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, March 05, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-03-05/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

——-·- —
P
No 348
U. Schutz
- --
Virginia Staats-Gazette
tägiich herausgegeben von
Z eh n H. Zp e i n.
Ro. 8 Zwölfte Straße.
urichmond, Va.«
Snbicrivtions - Preifex
Ein Jahr . . - 86 oc
Sechs Monate . . . 83 sc
Drei Monate . . . . 82 00
Preise ver Mkeigem
lLin Sei-nee, ein Mai 80 75
Ein Squake, met Mit I.25
IEia Sein-m drei Mal 1 75
Ein Squake, eine Woche s.00
Ein Squake, einen Wen-L kl; Es
Ein Sqnnre, drei Monate
lsei-Ieise Inseigen wen en billiges- berechnet.
sehe oder weniger Zellen bilden einen Seinem
Die Zeitung wird in Richnwnv und Unt
segenv von den Trägern für is Zenti- ver
isie-the ausgetragen.
Neu-sie ielegr. Immer-.
w
NewYork, 4. März. Gold
.1113.
W n s hsin g t v n, It. März. Mes.
tGairieS shat den Mr. Caleanshing für
:8200,0.00 wegen Verläiimonng verklagt.
ng wurde nämlich in einer Dep:setie dir
Sonntags Zeitung in New Orleans die
Worte »He qnotee« statt »Ehe qui-tw
pgeseizt
Folgende ipaßhasteSache wird von der.
M.Y. »World« til-er die Anklage deersi
Gaires gesagt- Der Schreiber ging
kgesiernin Mr. iCiishing nnd fragte ihn
was erivan der Anklage, welche Miss
sEains gegen den Richter Dnrell ge
»macht, dächte. Mi«.Ciishiiig aiitrvo.te
ste, daß seine Stehnng als Advokat in
sden Prezeß, ihn abhielte, geschäftliche
sGeheiinnisse aiifzndeckeih doch glaubte
)er«sagen zu dürfen, daß er nichts iiu Be
tragen des Richter Durelw gegen Mis.
Guins fände, was ehrlos sei oder sich
rfilr einen ansiichtigen Richter-nicht pas
se. Erwnndere sich, daß dieA-.-issage
der Mie. Gains als etwas besonderes
angesehen weiden .ci. Ed war ein Irr
stl)inn, daß sie irgend Geld in ihrem Be
sitze hatte und ihre ganze Geschichte war
Ungefähr wie folgt: Sinne, welcher
kein Geld hatte, sagte der Mes. Genues,
die aiteh kein Geld .hatte, daß Mis.
Gaines ihren Prozesz verlieren müßte-,
Zwenn er und sie nicl,t ihie Börsen zu
«-saniineii legen würden nnd das Gild»
dem Richter geben. Sie versuchte se
Tdoch nicht die Sache, welche ziemlich nii
.aiiefiihxl1ar nar. Es würde auch -keiii
Taneis gewesen sein, weil wenn sie drnr
Richter Diirell eine Beitechnng angede
iien, es inoch die.·Frage gewesen wä
re, ob er sie angenommen hätte. Miit-J
Guines gewann ihren Prezeß jedoch ge’
-«gcn«die Meirnng Steuer-, daß derselbe
unr dnrch Bestechnng gewonnen iverdenj
löinie. Es ist klar-, daß genau nacle
Wirst-. sGaines Erzählung die eipige gül
tige Person, in der Sache, Stonesseh
welcher die Gerechtigkeit kansen nin den
irichterlichen Heimeliii heimlich bestechen
swollte. Die Gründe, welche fie nein-i
klaßttz die Klage gegen Richter Dnrell
sanhärtgig zu machen, war ein Beispiel
weidlicher Logic. Sinne sagte ihr, sie
rsolle Diirell besuchen Wäre st: in ei
mer Lage gewesen, worin sie nicht war,
daß sie Sinnes Rath hätte annehmen
nniissexh so wiitde Dutelh wie ein zwei
kter Adam der Versuchung einer zweiten
Eva erlegen sein. Die einzige mögliche
-.-Folgerung war hörstens die. daß Du
Teil mehr einer Gesetziibertretung sich
schuldiggemacht haben, dadurch, daß et
-·eine Bestreitung-, welche ihn nie sing-da
«ien, nicht angenommen habe, als er sich
-.schuldig gemacht haben würde, wenn er
sie angenommen s.hä«tte. Die Behaup
tung in dee Aussage der PM. Gained,
daß ee (Mi«. Cushing) auch ihr gerathen
.t)ave, den Richter zu bestechen, sei eine
weine Erfindung. Ei hielt es siie unnö
«thig und habe niemals solche Sachen ae
rattgict. würde anch nie ihr get tthen ha
den dasjenige, welches sie nicht besasse,
dahin zu geben, wo es am Betten wir
sken würde. Als Mr. Cnshing gefragt
wurde, ob er als Zeuge in de-: Anklage
des Richter Durell vorgelnden sei- mein
te ek, daß solches seht zeitraubend sitt
ihn sein würde; aber tröstete damit, daß
doch seine Anesage zu Gunsten des Rich
tees sein wiikise und die Auktäges schon
dasiir sorgen, taß er nicht vorgelnden
Wälde
P o u g t e e p si e , 4. März. Vier
Cefangene brachen geste.u aus dein
Zuchtlianse. Hopkins fihrte die andern
nn und alle waren im Laner. als der-Po
sten aanopkins sene1·te. Die Kugel·
tras seine Hüfte und ging gerade durch
seinen Körper. Er fiel todtlieh net-one
det. Die andern J standen still unt
wssiten wirkte-.- eingesungen
New Orteateg, 4. März-f —
Der Bautetott von Chatles Zapata,
« Banmwollen Commiifionär wird bekich
tct. Sterling »exchange«. Känfer verlie
ten 8125,000.
H a l if nx. N S., 4. März. Les
ten Sctmtag wurden noch 7 Leichen, die
Opfer der-»Dromond collietM Explosion
gefunden. Mehrere Körper wurden so
gleich von den Witwen nnd Freunden
der Todten erkannt
Dec Fleisch der Körper war sehr in
Faltsn gezogen, aber Haar-, Baxt war
wie iim natürlichen Zustande und durch
ans nicht ver-bequem
"
«Wandernngen und Handelsmann
des W .ssers.
(FortseIa-ig.)
Daß wässerige Saite in Pflauen vor
handen sind,w.iid wohl Jeder wissen;
tja die Pflnhen bestehen zum größten
Theil ans Wasser; aber man stelle« sich
nicht vor, als ob das Wasser in densel
ben nur ein fremder Bestandtheit ist,
welcher sich dem eigentlichen Pflanzsn
staff beigemischt hat, sondern es ist eine
unnmstoßliche Thatsache, daß das Wis
Her ein Theil der Pflanre ist nnd insofern
sdie Pflanze ein organisches Leben zeigt
sdars man mit vollster Zuversicht hoffen,
daß auch das W--ss"—r in derselben orga»
nisirt, das heißt lebend wird. Ans ei:
ner Fracht, die man ausprkszt kann muri
dinSaftderaat chemisch sei-legen, daß
matt das reine Wasser wieder daraus ge
asinnt, ab.r das ge-chieht eben rest, nash
dem man das Leben der Frucht herrlich
trt hat-; erst dann nimmt das Wasse—
wieder seine frlthere Narr-r an; wahrem
des Lebens der Pflanze ist das Wasser
eben nichts als ein Theil d:r Pflanze,
ein lebendiger Theil derselben, mit eben
so lrbcltssäl)i.set« Kraft begabt, wi: jeder
an irre Theil derselben
Nicht minder aber ist das Wasser ein
Theil des belebten SiZs-)icresq Wenn wir
Wasser trinken, geht dassele dnsxch die
Haut der Blntäderchcm die den Maaen
umgebenJofoitins Blut über; allem
man alaub: nicht, dasz dann durch unsere
Adern Blut gemischt mit Wasser rollt
sfenderusdas Wasser ist cin Bestandtheil
des Blutes. Es wild als Wasser ans
genommen nnd der iibetsiiissige nnd bcr
brauchte Thril wild durch Athznh
Schw iß nnd Hat-n ausgeschieden; aber
so lange es im Blute selber anfgenom
men nnd thiitig ist, so lange es nicht
Wasser im Schlossau-then Sinne; sondern
es ist ein Theil des Blutes nnd hilft
die acsannntcn O.ganc des Ksrpers bil,
den, die die Träger des Lebens sind.
Drei Viertel der Gehirnmasse des
Mensche-n sind Wasser, während alle an
dern Stoffe derselben nur ein Viertel
des Gehirns ausmachen; und doch ist
nicht Wasser im Gehirn, sondern das da
rin enthaltene Wasser ist sel er der
hauptsächlich-site Theil der Gehirnmasse7
nnd ist in dieser der Sitz des Lebens,
wie sie mindestens das Organ aller un
sercc Gedanken, Gefühle nnd Embfin
dnngen ist, so maß man sagen, daß im
Gehirn des weisesten Denkers das Was
ser denkend geworden ist.
Betrachten wir also die Wandel-nagen
und Wunde-langen des Wassers, so sin
den wir »dieses nicht nnr als Stsönes
Seen und Meere, oder als Gas, als Nr
bel, als Wollen oder Regen, als Schnee
oder Hagel, sondern auch als seste Mas
se in etnem großen Theil erdiger Stoffe
und Salze, als wachsende organisehe
Masse in allen lebenden Pflanzen und
als eine-findende, wollende, einherrvnn
delnde, ja sogar denkende Masse in Thier
nnd Menschenkörperm
» WeW tin ewiges Wandern! Welch»
»ein unendliches Wandeln!
« Dje Wanderung nnd Wandelung detl
Wassers du.ch die Natur zu versehen,
ist außerst schwierig. Ja es geadrl
schon zu den schtvierigsten Fragen, zu
entscheidenzod die Wassermass:, welche
in Quellen, Bächen, Seen, Flusse-n
Strömen und Meeren ans Tagesricht
tritt, größer ist als die Wass:rmasse,
welche im Innern der Clde theils als
Gas, theils gebunden zu festen Massen
mit verschiedenen Eidarten nnd Falten
thrilö an der Fbctfläclte fortwährend in
Pflanzen und Tniclen theitig ist«
Entsetzung folgt.)
« Yecnslffsss Winter!
Holt Nichardfon n-- Co.
MERCHANTTMLORS
No. 10, l4le Straße-.
Wir erhielten soeben eine graste Auswahl
schöner H e r b st« und Wi n te r-Wn.rrert esse
besten Fadelrate unt neuesten Muster-, sen-Ho
stschm englischer nnd anteritnnischek tkabri a
Feme speptenstofsei
die neuesten Muster für
t- Tit.het«. Parteitag-h
Bank of Sommer-ca
Ecke Mam und 13te S t ra ß e,
Diese Bank ist mit Erfolg gegründet wor
den« Dieselbe steht n chtsmic den Folgen und Re
sultaten der letzten Celsis in irgend welchem
Fusammenh .nq. Die Geschäftsführung bee
clben lsi seither eine stritt geschäftliche gewesen
liberal, zuvoelommend und unparteiisch und
tole auch in Zukunft sv aesühet wer en. Die
Direetoren und Beamten derselben glauben
sich beeechtiat zu fühler ouf die Unterstützung
und das Vertrauen des Publikums Anspruch
machen zu können.
Willirm B. Jsaaes,
Präsident.
Willlam G: Tayl ok,
Viee Präsident
John C.Williams,
Cassikee.
Dire e t or e n : F« T« Glacsgotw Daniel,
J. Haktsoob A. S. Busen-, Jpsinb Ny
lanv nnd vie Beamten. smz lw
Okmtckcd (
Kost- und Logirhaus
Jus-. Thilouh
Ecke Frankiin und 12te Straße.
August Wein-er —
Spring party
Ich erlaubt mir meinen Freunden, Bekann-.
ten uns dem Pu slicum im All.emei11ennnzus
zeiaem daß ich die frühere Euker’tche Sprungs
Port Wirthich sft übernommen tave nno ma
che ich das geehkte Publteum besonders auf dir
günstige Lage Les schöuen Gurte-S an d seiner
Letnlitiiten aufme Isum die sich DU! Abhal
tu Ig von Feiilichf iten jeder Art eignen. Fiik
gnte Getr nie wird stets aqu Beste Soege
geimaen.
Jndem ich fiik das mir seither geschenkte
Bette-wen danke, bitte ich, dasselbe mir auch
ferner zu gewähsem
14 fe lka Ergebenst A. W ei me e.
Soeben echa ieu eine große Sendung
TlvO LI ,,.I«ager Bier,«
von ver Berliner Brauerei Gesellschaft, Ber
lin,-tve1che in qunrt und pinte Flascheu zum
Familien Gebrauch zu haben sind tei
W m . E u ke r,
910 Mein Straße.
Special-Island
Julius Sycle
erluuftvont heutigen Tage an feinen ganzen Stock von
Den-Evas und Notions,
A und unte« dem Kostenprelse.
Nur für baar !"
um das Gekchäft zn verändern. Dies lst v«sitio kein Husn
bus- Julius Stiele
ebbk 11 am 415 Bkoad Strafe-, Nichmond, Ba
Gypsi Gpr
2500 Tonnen
in Stücken und geinahleu.
« Blauer Windier Gypg.
direct aus den Brüchem
Frischer gctnalilener »
in«Tonnen ober»Butlap« Säckeu zu haben
tm
Stavles und Blair,
197b smt 1107 Voiin Bank.
G, T. Mattern,
CNachfolgee von J. LippoJ
neu etnceelchsme
Mun- and Lager-Bin- Talente
Vo. 522 Bsoitd Str fec
William DchrTns
1438 Main Strah,
Gebet in Stoncwull
Jackfoas Lager,
Ein schöner Zi«l)lftich. 18—24. Kommt
undfeht es! Cromoo von der letzten
Jmportatiom Es sind die schönsten.
welche w haben sind und die Auen-im
ist giößer. als auf iigend einem Loch
südlich von Bauwer
Lithographien und Stahlstichy
über 2000 Stück, von 22 —28
Zoll
Albiitns,200 assaktirt,von 81—-- per
Stück,
Bibel-» Uhren, Fußdcckem
Spiezielgläsetz Wollens, Saemnt
nnd B üssel Fußdeckcm
All- Sorten Näh-ne, von Bildern und
Goldlecstcu (.ztoßcr Dort am)
i Auf das Einrahmm wird besondere Auf
! metli.«mleiivekwe1mt.
Mönl in g oßek Auswahl!
Wer dein-wwqu sann 25 Procent spa
ten, wenn ek han« bezahlt, doch verlaufe ich
auf Termin Zahlungem
Wiedewerkäufer bekommen einen bedeuten
den Ratsatt William Daffrmr.
24 fbk cm 1438 Main Straße
OldDominiou
FEUER Z» MWNE
·-;s- erstchertkIIgS-Gesellfchaft
Nichmostv, Va»
CAN-Man s AND-VOLK
.--.-«
sen H. Ruft-, Präsident
K. Ellyfon, Vicks sPrasident
W C. Rhein-, Sen-Mira
l Jus-. D. Mtsmim ’1sz Zusp
l
l Gierig-Visite des Delcgalensibaulcs. ?
s Richinond, 22sleu anunr 1874·
Durch die Aut Iitiit sinke Llctciz der
Affembly, vauitt am 2ten April 1873, ist es
gesetzlich file die Richter der Circuit Gerichte
dieser Commonwealth, kenn nicht die Zeit dek
Abhaltung ihm- Gekichlstekmine anderweitia
durch das Gefey bestimmt ist, die Zeit der Ab
halivng solcher Tennine tu bestimmen. Fin
Fiå Ascvte Circuitsind die folge.tden Termine
e ge est:
Aecomac Countv —- lsten März,
1sten Juni und Isten October.
Notth«mpton County —-—12ten
März,9ten Juni und 12ten October
Clisabeth City Countv —- 20.
Marz, töten Juni vnd Lust-n October- «
Waewick Cruniy —- 27strn Marz,
20stsn Juni und 27sten October
Y o ek C o u n t v -—-1sten April, Lästen
Juni und lstet November.
Williamsburg und Jamey
C i t v C ou n t y —- 20sten April, Stett Juli,
und Lästen November-.
Chaer City County —30sten
April, 17ien Juli und Zusten November. «
New Kent Countv — isten Mat,
22sten Juli und isten December-.
· J.BellBiggei
jan 23 2aw Im Clerk des Delcgateuhaukes
MFig-Farren und Tal-akk.
Whjtlocx ör- Abrams, ;
Modell-Cigarrcnsabrik. i
Fabrikanscn und Händscr m Ersat
teu. Toback, Pscisc·1, eke»
N 1445MaiuStraße,Richmond,Va.
---·——.-.
ARE-n Vor-aus.
50 Kisten beste Qualität Kautclmeb
nebst eine-großen Quantität fee derübsnteu Dis Dems
nien Tabact zu den villiguen Inb-mkei1en.
150,·)00 eignes Fabrikat,
sowie tmvoktiztek ngstcem wesche wie qeeansieem daß
dieselben zur Onusmetion eines Jeden ausfallen werden.
Komme, Maske-fee nnd Ema-fee
däe Waaren ln dem Enng und Detail Lager von
Wyitiock und Asmm’s,
11 jun. J m No. 1445 Mn Straße.
IS- Agcnten fin Jucobi’s,Mamuu
Um Princiut Sinnen
Gco. Kerckhoff, Geo· L. Unverzagt,
Geo. Kerckhoff F- co.
49 S Charles Straße,
Baltimorc, Md.,
Fabrikanten nnd Häudlcr
(n
Tigartcn und Mütter Tabern,
fcbk lmt.
1442. 1442.
Fossett und Co.
Fabrikanten von
Feencn Cegarren.
und Händlcr iu
Rauchtabak, Cigansen-Blättcrn,
Ptng u. feingcschutktencn Kautavak,
Pfeier Röhrcn nnd sonstigen
Rauchtnatcrialen
ngenten fäe
Mtchsåcm Fine Tut, verpacke und unvekpackt ebensaco
«Ga1ne ock« und ,,Zpan-Mseer" Rauchtabak.
ngentm siie tte berühmten Lynchbnr Rauchtasak
als »Ach mhitc«,,,Weuw-ed Ho»- »Jko cy- tre
er heben stets vorrätloig, vie größte Auswahl von
Waaren in dieser Stsdr.
Messe-ist nicht nur das älteste sondern auch das einzige
blau-, weiches eine Mevaiile säk di. besten Cigarken ek
d1e1t. Wieveesi-1:ern, daß unsere Preise so öilli , als
Hebilllsstendee Stavestnv. Kommt und vequ unser
LW me. Mciu Straße
’ » C. H. Wegna
««« Mann nnd Harmoninnu
Fabrikant und Stimmen
empfiehlt sich dem geehrt-n Publicum zur ge
netgten Beachtung
Bestellungen füs mich nimmt Hen- H e n rv
W cnze l , No. 419 Beoad Stiege, entae
gen u. werden von mir aufs Beste ausgeführ
Richinond Va» E H. W e g n e e .
Lonio Dreher,
Stall Un. 22, im Lien Markt
Bcrkänservon
Allen Sorten von Schwiincfleisch,
als:
Nohcr und gerüuchetter Schwein
Speck« schmalz und alle Sorten
Wurst nach ventsher Weise
bereitet.
Kleider, Les-,
Jakob Ehe-,
WMWT Mbllli
No. 823 Maja Straße
Rickmonv, Va.
Emvflehkt feinen Freund-m Bekannten, fo
wie dem geehktm Publicum fein Lag-c in
Tücher. Buckskings, «
Westen-Stoffe,
welche nach den mutsten Mustem und zacl
gen Preisen angefekttqt wktdem
Order-J werden prompt ausgeführt.
» Jaeob Ebel.
’ 823 Mai-I Straße·
A. A. A l l e MS
Hut u. Kappen - Laden.
Na. 1316 Main Straße
Ricmkmzy Was-.
, VersicherthgsLJ-Gefcllj.—
G e r m. a niqa
Lebens - Versicherungs
Gesellschaft,
Nos 293 Und 295 Broadway,
N e w Y o r k .
u n d
48 Markgrafen Straße,
« B c r l i n.
gegründet 1860, hatte aml Januai 1873:
Bersichsrungkn in Kraft s 14.600,000
Jith Paar-Einkommen 1,80(-I,000,
Effefiive Active 5,250,00(),
l Reinen Uebckschus 400,000.
; Der ganze Reingewinn wird jährlich unter di
» Wes-sicherer baar vertheilk,vie zur Chin
nahme daran berechtigt si·id, und deren
Policen wenigstens zwei Jahre lang
in Kraft waren. Die jährlichen
Dividenden können bei Zahlung
von Prämien in Abzug ge
bracht werden.
If, Ä. HIAMlBS, Generle Agent
für die New Engiand Stamm kmd die
Staaten 9"ic1vYork, Nstrs s ; TI, De
lawam Ijka1·1)!-rd, Mai-. ii » und
Distrikt Eolnmkim
Gesnche wegen uebeinabme M Agcnknren
in den obengenannten Staaten sind an Ge
ncmlsAgent W. A. Mach eg, 67 Bank Straße
Newark,- N« J., zu richten.
Robert Weitdsrnburg,
No. 808 Main Straße, Richmond,
o c a l A g e n t
Gegeeifeitige
Versicherxtttgs-Gefeslscha
von Virginia-.
Ecke der loten und BankStruszQ
N i eh m v n d , V a.
Jncveporiet Bahre 1794.
Vetsichert bäte Grimme-währende u. jährliche spottet
Verluste wette-rechtlich angeschlagenuad payan be sh
H. C l a cb rkn e, HsupcsAzem
Z obn B. Dan forth, Sei-em
O e n e o D. De n forth, Geltiilfs-Se1ketäe
Samuel Q. Pulliatmcvllettsr. Im
· Schuhe iäisSiiefeh «
O
J. H.
Bofchen n. Sohn
Schuh und Stiefel
Lager
No. 509 Deo-ei strauc.
Haben beständig vonäthia eine große Au
wabl der besten
von Baltimore, Philadelpbla nnd Fittichen
Fabrikem
Schuhe nnd Stiefel werden an Bestellung
grmachtnnd die Arbeit gaeantikt.
IS. Neue Moden, gute Arbeit unt billig
« Preifr.
Jaeob May’s
Schuh-— se Stiefel-Faden
Unterzeichneter macht
st- Jihiermit feinen Freun
den und Kunden vie
Anzeckge daß ee eine
neue Sendung von mehr als 20) Kisten
Stiefel und Schuhe,
Feine Damen Gaiters,]
Damen nnd Kinder Schuhe
Pantoffetn,
Männer-Stiefel und Schuhe,
das größte Lager in ver Stadt von:
Reise-Koffer und Taschen,
Valises, Satchels, Mantelfäckety
Hüte-h Regestschirntem et
namentlich für den Sosnmkegelsmnch erhielt
Neue Waaren sind vom denen
shhiladelphicr und Bamwa anbxikati
welche weder en Qualität noch Preis üvekboten
werden tdnnen.» Er bietet vcåoaih unj einen
Besuch und Prufung seiner Wurm
F J a e n b M a y
’ No. 607 Brand Straße.
417 Btsoad Straße! I
Chas. L. Siegel US ’
vonneiftscheis Lager von
Schuhen (
» I STIEFELN,
aller Faeon und Moden, von bester Qualität
Meine Papier Schnyc),
sowie von
Koffer-n und
Neisetaichcn aller Größen
wird biemit dem Publikum entom-tru
Eo wird besonders darauf aufmerksam »macht daß die
ausgsskichnete Arbeit am den Fabrik-n von
Dem-, Ciatii nnd Co., Minimum
beständig bei Siegel in Vorrath ist. i
Thus. Stils-ti,
ARclllTBCL
L Mem-g No« io Schäfers Builving
i
Lagerbikr - Saldo-ts, :e.,
Lager - Bier Saloon,
Heut-) Æeflethoq,
No. 1208 Main Straße.
Ifese fins
Spring Pack Brauerei,
Ecke der Clay — nnd Harriion Straße.
Richmond, Va»
Hei-zisch dankend für das Mir-kram- , mlcheo mit bis
ietzt vsn meinen fcehrten Kunden unt-Freunden geschenkt
wurde. erlanbc ch mir die Mittbeisung In machen. das
ich anf’s Nenc die Productlonefipigtett meiner Brauerei
sn einer Weise vermehrt sah-, um allen eBestellnngen auf
tat belie ec r ea m A le sachte-unten zu können und
schmeichele ich mit-, daß mein B vw l er S s N ich -
knyn d A le einen dauernden und festen Ruf sich se
gkundet bat. . .
Ich scheue keine A nagst-en zur besten Fabrikation dieses
edlsn Getrankes nnd bin überzeugt, daß kein retnekeiAle
dem hiesisen Publmnn geboten werden kann.
N’ . Ein-Gerücht, daß noch Jemand in meinem Ge
schäfte intereiitrt sel. entbehrt jeder Begründung.
Akt-, bei-Sie rln a Pa r! Br a net ei, Richmond
Va» ichersandee Okta- werkrn pünkcltchst ausgeführt
Heuty Von-let
»Ich habe K- B n ag , Eva-, in garmville vie Agentnr
tin die mumie- Priaee Erward, ! uckinabam und Kam
berlanv übertrage
City Spciitg Brauerei
John Deurmgcr, Agnel-,
zeigt hiermit an, baß et von heute selbssgsbealt
tes Bier verkauft. Wirthe sollen nicht verläu
lnen, ihrenBedatf dorten zu decken. S o n n
ta g, web extra Doppellvier verzapft, wozu
etgebenft einiad J
Johu Denl·inger.
Uras. Heney J. Haut-Ae
Tanz-Im dem ie,
in der
Montjoello Halle
Mädchen und eKnaben
Sonnabends nnd Mittwochs um
sit Uhr Nachmittags. (
efür Herren, J
Dienstag nnd Freitag, nm ;
H Uhr Abends. I
!
UlleModekile Tänze werden in einem Cursue
gelehrt
TBN PAUSE GLIDE St- BOSTON
WALTZBS
werden mit Prceission net-ehrt
Nechtsanwälte.
Absolu e Ehescheidungen
lsnnen von den Gerichten verschiedener Staa
ten erlangt werdenfnr Oefettton ec. »
Dieselben werden nicht Wo Oeffentliche ge
o en
d gEs wird kein Geld bis nach Bewilligung der
Olage verlangt, wenn man sich wendet an
M. H o us e, Rechtsantvalh
194 Bund-am New Port
. Don P« Halse-y,
Cfeühee in Londonng
Advokat und Rechts-Anwalt,
Richmoud,V-1.
Offien Schäfel'ö Bllilding,
Andee Ecke Main und 10ten Straße.
Zimmer No. 16.
III Deutsche Clienten werden in Grei
Mutteesprnche bedient.
Aerzte ic»
ist-. W. Greise
Prnktifcher Arzt.
Marsnall Straße, Ecke der 5ten.
IIfee libe
Dr. J. S. Michael-,
Z a h n -O A r z t ,
Offiee: 321 Beoad Straße.
Mnstliche Geblsse, die an Ausdauee und
Schiin ett wo l nicht übertroffen werben
könne-ne zu eemtkßigtem Preis.
M. D. Peterüelä Trent,
okklcse 317 E ck es Marfball se
7te Ste»
James H. Patron, M« D.
Homöopnthifcher Arze,
Nasid-( Marshnll Straße
I
Bartes-eh
V ä k e r ei
—kV·nZ-«
Louis Bromm,
Ils. Only-II Straße zw. 5. un d 6.
empfiehlt feinen Freunde-h Bekannten, sowie
dem geehrt-n Puls-sum feine Bockwem wtt
Brod,
Kuchen,
Posten-n
Tot-te
und alle in diese Brauche einschlagxnken r
Ekel zu dm billigsien Preis-m
Aufträge werden prompt auswführk
Lunis stumm
516. Marsch-II Straße.
Ivirgiuia states Gase-Ue
" puhIishsd dgin »
JOIINII.PEIN. (
same-» No 8.12m8m T
Richmonsl, VI
THE-MS OF lelectUPTloss
0119 your . . PS i
six moaths . . . IS !
Three most-li- . . . N ll
llsllvotecl by out-Tiers is Zieh-good U.
suburbs for 15 ceats per week
, Wirthfchsiftem
Heut-v W eyet’s
Saloonk
k No. 1725 Main Straße,
I (früljcr HebermebVZJ

R kading - Läre t.!
Das alles bisher übekttesende R c a b
Bi er ist zu haben bei
Chao. Mspnlw
703 Brot-v Straf-;
! im vocmaligesi Sau-re Lin-kl.
ts- Auch beim Faß wird folctcs
vomqu »g
C h a S . M a n ( v ,
neben dem The-I
Gf o ß e
II - I Ish A
EIN
G-:
III
B rqueret
. » «v? o n
Jakob Serger
23. German Straßt
Baltimorcn YO. «
James Biver
Hain-pf
Brauerei.
HH AK
Eos-. So
» Yiingking u. Comp—
Eigenthinner
R ch mond, Vu.
BDRGNER a- ENGEL-s
Lager Bier Brauerei
32Ike nnd Thauwson Str.
Office : 412 Librarv Str.,
Philadelphim
Dich-ich Eusek — Peter Cum-.
Gebr. Euker Sa"loon,
1314 Maiu Str» mi. 13. G 14te1«.
Durch Verbindungen mit den kcclsten Häuser-n sind
wlk in ten Stand gesetz-. aus«-e geeh- tm Gaste mit Mk
reinsten nnd nnverfälschesten Getränken bedienen zu kön
nn
W Auf unser Lager - Bie- vmosmdea wir bei
tm Unsmerkfsmkm.
Ofebk fmt. Gebt Erim-.
Wdein
Lagerbeer
sÄLO0N.
Voll
Louis Euker,
Ikoud Stroh-, Ecke der Ttenz
Bier in Krügen wird auf Be
stellung tsash irgend ci
11:m PU- in der
Stadt im an
Jnndb
vcikaudt
Kleides - Jlslagazi
Voll
B 0 B e ch e r ,
zwischen Maln and Taro.
Nil-month Va
uia gk »Sie Wort-mai vom-net
Demu- UII Mut-In äu
immer auf Lag-h Kasus und idem-h «
n den dillsgstm Preise-u

xml | txt