OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, August 04, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-08-04/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Z. Jahrgang
Virginia Staats-Gazetrc
täglich heransgegeben von
I als n H. Zsl e i n.
No. 8 Zwölfte Straße.l
Richmond,Va.
Sabfcriptiinss - Preise
Ein Jahr . . . PS 00
Sechs Monate . . . 83 50
Drei Monate . - . . 81 80
Preise deTYllnzeigem
Ein Sqnake, ein Mal sll 7R
in Sauere, zwei Mal 1.2,,
Ein Saum-e, drei Mal l 7v
- in Saum-e eine Woche stets
in Squnre, einen Monat ji gl)
l
in Sqnake, drei Monate
Geißen Llnseigen wer-den b berechnet.
Acht oder weniger Zeilen vilven einen Situarr.
Alle Anzeigen sind im Voraan zu zahlen
Oie Zeitung wird m Ytrmmond und Um
Icgenv von den Trägerniirr ts Zente per
Woche ausgetragen. i
q —- l
Anteile tklegr. Deutschen
Deutschland
B e r l i n, 3. August. Die »Nun-d
dentsche Zeitung« erklärt, das deutsche
Geschwader werde lediglich desshalb nach
den spanischen Gelvässern til-geschickt, ntn
den Deutschen in Spanien zum Schutz zu
dienen.
L o n d o n, Z. Ang. BismarcL des-i
sen Gestindheitsznstand frch sehr gebessert
hat, wird nach 14 Tagen von Kissingenl
abreisen.
Oesircich. !
W i e n, s. Ang. Der Wiener Sa- »
nitäts-Congrcß hat sich verjagt.
England.
L o n d o n, Z. Aug. Frazcr, Con
servativ, ist statt Albert Gra11t’s, welcher
seines Sitzes für verlustig erklärt wor
den, für Kiddcrluiuster in’s Parlament
erwählt.
Der berühmte Neiscnde Charch F.
Viele soll gestorben sein.
Frankreich.
P a r» i s, 2. Aug. Die gestrige Sitz
ung der National-Versannnlnng gab zu
einer heftigen Scene Anlaß.
Golloni d«Jsti ia, ein Bonapapa st
branchte vorgestern den Ausdrnch die Re
pnblik sei der Verachtung ehrlicher Män
ner unterlegen.
Gestern wurde er von Mitgliedern der
Linken aufgefordert, die Worte zn wieder
holen, was er auch that. Victor Schlö
cher, Republikaner, nannte ihn darauf ei
nen Lügner, undmehrere Depntirte der
Linken stürzten a If ihn zu. schrieen und
erhoben drohend ihie Fäuste. Der Präsi
dent der National-Versanimlung, unfähig
Ordnung wiederherzustellen, hob die Sitz
ung auf. Es werden wahrscheinlich meh
rere Duelle folgen
Die Wahl des permanenten Coiiiiteö.
welches während der Ferien sitzen wird
hat stattgefunden. Dasselbe besteht ans 6
Legitiinisttm 10 Mitgliedern der gemä
ßigten Rechten nnd dess Linken Centrunis
und ans 9 Mitgliedern der Linken. Die
Bonapartisten sind vollständig ausgeschle
sen.
Der »Monltenr« meldet, die Gemah
lin des Don Carlos habe Paris in Fol
ge der ihr von der französischen Regie
rung gemachten Vorstellungen verlas
seu.
P a r i s , s. August. Die Poli
zei hält bei Bonapartisten aufs Neue
Hanssnchungen und eousiscirt Doktr
niente.
Spanien.
P a r i s, 3. Aug. Das »Im-mal
des Erbat-Z« drängt in die französisehe
Regierung. die spanische Repnblik anzu
erkennen
Das Blatt sagt, es sei besser, daß
Frankeeieh jetzt handle, als daß es später
der Initiative der deutschen Regierung
folge. Es wird aus die Gefahr hingewie
sen, Deutschland festen Fuß iu Spanien
gewinnen zu lassen. Andere Blätter ra
then aus ähnlichen Gründen eine freund
lichere Stellung Frankreichs Spanien ge
genüber an.
L o n d o n, B. Aug. Der »Staa
dard« sagt, dein Gerüchte, England, Ita
lien und Deutschland seien iibereingekoni
men, die spanische Küste zu bewachen, ivcr
de widersprochen. Deutschland habe Oe
streich keine Juterventiou vorgeschlagen;
Oestreich sei aber bereit, mit den übrigen
eneopäischen Mächten die spanische Repu
blit anzuerkennen.
Inlåiiditchk gestrichen
Trentom N- J» 2. August. Der«
Arbeiter Jus epi) Taylor kam am Donnerstags
Aheadtbe trunken nach Haus-. chiihctc seinev
Pier-Kinder in ein Nebengebiiuee, zog ein
Jiasmuesser und schnitt sich mit demselben die
—j
Kehle von einem Ohre bis zum andern ab.
Oie Wunde war nicht tief genug, um augen
blicklichen Tod herbeizuführen, und die Kinder
liefen ichreiend in’s Haus zurück. Tahlor
starb am Freitag Morgen. Es war dies da
vierte Mal, daß er sich in ver Trunkenheit das
Leben zu nehmen versuchte.
New Y o ri, Z. August. Joseph Neid-.
iein Mitglied der Firma Joseph Reid E Cemp l
iGellsgiesz r in Bioollyn, kam Samstag Nach
lmittag in diese Stadt nnd wurde in einer
Wirthschaft von mehreren Miinuerm augen
scheinlich feinen Arbeitern, so furchtbar mit
Schlägen zugericht.t, daß er in wenigen Mi
nnten starb. Acht Personen, welche in der
Wirthschaft waren, wurden verhaften «
Samstag Abend sind weitere Einzelnheitcu
an’s Licht gekommen. Neid befand sich in
MyerCJ Wirthschaft, Nr. 288, Peartstraße.
Während er am Schenktisch stand. gerieth er
mit Michael H. Butter in einea Wortivechsel
während dessen er zwei Mal zu Boden geschla
gen wurde. Er starb, als er zum zweiten
Mal niederstiith Butler ist einer der Vir
hasteten, sagt aber, daß er von der Affaire
durchaus Nichts wisse.
Jersey City, N. J. Z. August. Cirrie
Jsabell Diblin, ein hübsches 13jiihrigess Mäd
chen, wird seit dem U. v. Mis. aus ihrem
Hause, Nr.163, (55revcstr., vermißt. Frau
Dibiin glaubt, ihr Kind sei geraubt worden.
S t. L o n is, Mo.. 3. August. John
Elliott, ein farbiger Koch im ,,Eomniercial
House,« wurde Samstag Morgen im unteren
Flur les Hauses erstochm gefunden Ein
anderer Faibiger, Namens Lawsou, istan
den Verdacht, der Mörder zu sein, verhaftet
wor.en. Die Beweisuiittel, welche gegen ihn
vorliegen, sind iudeß nicht bekannt gemacht
worden.
B o sto n, L. August. Eine Spezialdenesche
aus Oat Bluffs an den «Advertiser« meldet
,,Die Thatsache, daß Hen. Binsen aus Edgar
koan und S. K. Eilioti aus Worchester mit
zwei verheirathete-u Francn aus Edgartowu
ein einzeln stehendeö Häuschen dezogen, hat
seit einigen Tagen zu vielem Gerede Anlaß
gegeben. Den Männern ist gedroht worden
daß fie getheert und gefedert werden würden
weshalb Vinsoa dir Insel vertietz.
Gestern All-end gegen 11 llhr gingen meh
rere Männer nn die Hütte und riefen Elliott
heraus- Nach vieler Mühe scholsen sie ihn in
einen Wagen, in welchem sich ein Ton mit
There und ein Sack mit Federn befund. El
liott zog einen Revision-, schoß zwei Mal nnd
tödtete Calcb Sinith, den Bruder einer der
Frauen. In Folge dieser Affaire herrscht hier
ungeheure Aufregung.
B o st o n, 3. August. Bei der hiesigen
Staatspolizei ilt die Meldung eingelnusen,
daß Thomas Cahill auf dic Beichnldianng
n1n5. Dezhr. vorigen Jahres das Dienstmiid '
chen Bridget Landergan im Bezirk von Tor
ehestcr erneordet zn l).iden, in Jrlnnd very-ist«
worden ist. Cahill wird dort frstgehalten, bis
der Ansliesernngöbcfehl Von der Vundesres
gierung eintkiffl, und dann zurück nach Boston
trunsportirl werden. Cahill wohnte bei sei
nem Vater in der Oreschaft Parahnlla und
wurde von Leuten in Jrland dieses nämlichen
Mordes beschuldigt, eine Veschnldigun3, gegen
welche er lieh mit allerlei Reden zu verthrioi
gen suchte.
———.-———
Eueouljilche Nachrichten
Earls ruh e. llm dem Mangel au
Arbeitskräften während der Erntezeit
einigermaßen abzuhelfen, hatte das Hau
delsniinisterinm im Einverstanduiß mit
der Centralstelle des landivirthsehasllis
then Vereins an dasv Generaltonimando
des 14. Aruieeeorsz das Ausuehen ge
stellt, es möchten zur Anvhilse bei deu
Erntearbeiten ein Theil der bei den Fah
nen stehenden Maunschajten beurlanbt
werden. Diesem Ausnehen ist der com
maudirende General v. Werder bereit
willigst entgegen gelommen, indem er
den Truppensiihrern gestattete, aus Ge
suche der Gemeindebehörden inc Acon-at
Juli und August per Campaguie lu
Mann aus Urlaub zu entlassen.
In der letzten Generaloersatumlung
der Badischeu Versorgungsinustalt ist
Gel)eitn-T)-.atl Muth zum Director ge
wählt worden.
Ca rlruhe. Der Gemeinderath hat
vor kurzer Zeit die Anordnung ge
trosseu, das; die Lehuljugeud mittelst
eines besonderen Badezugö an den klihein
gelangen kann und dort im stiidtischen
Nheinbad dao Bad uueutgetdlich.erhält,
so das; der Aufwand nur in der Prahrtaxe
besteht, die noch dazu um DUPLSL ermä
Bigt lvvrdeu ist.
Das die Ruhestätte des verstorbenen
Seuiiuardirettorö Stern bezeichnende
int Aielier der Herren Kohlhagen und
Hiseheu sehr schön ansgesiihrte Grabdeuks
mal ist dieser Tage an die Steru’sche
Familie übergeben nun-deu.
H e i del be rg. An unserer Universität
nehmen die Aenderuugeu tein Ende.
Unser berühmter Theolvge Holzniauu
hat einen Ruf nach Straßburg nnd Pro
fessor Wundt einen solchen uach Ziirich
siir den Lehrstuhl der iudultiven Psycho
logie angenommen.
Arn l. Juli haben die Corporationen
an hiesiger Universität dem mit Schluß
des Semester-s nach Leipzig iibersiedeln
den Geh. Rath Professor Dr. v. Wind
scheid einen Farkelzug gebracht.
Der kl. Juli ist von den vielen hier an
Ivesendeu Amerikaucrn unt grossen Fest
lichleiieu und landeeiiblicher Pulververi
schweudnng gefeiert toordetn
—«l
slUll L- Her ani Il. Juni hier abge
FLWCUV OITIIIJCVtagz an dem sich 27
OWN- und Landgesangvereine betheiligi
We Mr VDU lCllk günstigem Wetter be
gleitet nnd war in Folge dessen auch der
syreuidengndrang wirklich großartig.
tltean schatztc die Anwesenden auf Unge
fahr ·16 bis 18,Ut)0 Köpfe. Aus den
anwesenden Vereinen haben sich gegen
Bluts Ozmiatz von Pfl. zehn Vereine am
C L gsldlknhbkkscxlxlgt Die llVereme
« oncor en m »ffmburg, Meinunge
zgngverein Stadt Kehl, Liederkranz in
Jhrnnd Mannergesangverein Straß
burg-haben m aufgeführter Reihenfolge
die recseerrungen, wel ’ letztere in U
nem prachtvollen Trink orn und drei
Pokalen bestehen.
Berlin. Ter »N. A Z.« ist ans
Kaiserlichen Befehl Folgendes zur Ves
öffentlichnng ;ngegnngen: »Der durch
mehrere Zeitungen gehenden Ttiachrirht
von einein let-se- berwsteheuden Wechsel
in den Generaleumniaudos des Wurde-,
B. nud El. Corpe gegenüber mit-d Disk
ciöö erklärt, daß dieselbe ohne jegliche
Begründung ist nnd lediglich ans Cr
sindnng beruht. Dass Pitbliennn wel:
chess sieh fiir Inilitiirische Tiiaclsrtchteu in
teressirt, wird gleielszeing darauf aufmerk
sanc gemacht, das-F die Zeitungen nie
mals in der Lage sein rennen, neu be
vorstehenden «j,4ersonr-.l-’LT.·rIindernngeu
in der Armee Zuverlässigee Zu berichten
Und daß man daher wohlthnn wird.
den Glauben an Inilitiirische Pers-titul
Nachrichten auf solche zu besrhriinten,
die ofsieiell bestätigt sind.«
Der »S)keichs-Anzeiger« veröffentlicht
eine kaiserliche Verordnung voni Ils.
Juni, betreffend die Einführung der
Reichs-:).liark-:1iechnnngfiir den ganzen
Umfang der preußischen Bionarchie
voni I. Januar 1875 ab.
Das preußischc illcinisterinni der land
wirthsehaftliehen Angelegenheiten, wel
ches gegenwärtig von dein Handels-Eini
uister Dr. Acheubach interiniistisch ber
toaltet wird, soll nor deni Zusammen
tritt des Landtags nicht wieder besetzt
werden.
Jni Eultusiuiuisteriiuu sind die ein
leitenden Schritte geschehen, um die
Gehalte der Pfarrer nud Pfarrer-Ad
suneteu itn ganzen preußischen Staate
durchweg, und zwar noch mit tin-knur
kender straft vom l. Januar d. I. ab,
ans die Summe von 600 Thlr. als Mi
ni1nal-Satz zu bringen.
Anschließend an die von deuiHani
delsminister getroffene Anordnung, nach
welcher die verschiedenen Eisenbahn
Wagen-Classen durch verschiedene Far
ben der Wagen bezeichnet werden sollten,
ist neuerdings ferner bestimmt worden,
daß diesen Farben —- gelb, dunkelgrün,
braun und grau —- anch die der Ruhr
Billette entsprechen sollen, Init der Maß
gabe, daß Retour-Billete noch mit einein
horizontaleu und verticalen Strich zu
versehen sind.
Der Schwager des Kaisers, Priuz
Friedrich der Niederlande, ist zum Ge
neral-Oberst der Infanterie mit dein
Range eines Generalfeldinnrschalls er
nannt worden
Bcrlin. Die allgemeine Geschäfts
losigkeit doenmeutirt sich nicht nur durch
das Herabgehen der Ladenmietheu, son
dern noch viel mehr durch die wenig
erfreuliche Thatsaehe, daß hicrselbst am
l. Juli ca. 2000 Handlnngs-Gehiilfeu
außer Stellung gekommen sind uud we
nig Aussicht auf ein anderweitiges Un
terkommen haben.
— f-- chtw Airzeiqett,
Spriug P are.
Jcb erlaube meinen Freunden und Bekann
ten anf die sehbue Lage metnessjsjartslsep wel
cher sich durch tic Nähe re- thjt besonders
zu P i c Nies oder Privatgesellnimsieu eig
net, aufmerksam zu machen. · ·
Eo ist alles dort zur Bequemlichkeit der
Gäste eingerichtet und im Falte eines Regens
genug !)iautnitchteiten vorh.1nden, allen Auwe
senden Schutz zu gewahren. » »
zur Stallungen fni Pferde nnd Wagen ist
gesorgt. Um gütigrn Zuspruey bietet«
August W etm ce.
I I
Gesaugvetem Buguua.
Tie Mitglieder des Vereins w! rden hiermit
bennchrichtiut, daß die Uebungcn der »Opti
Etmveua,« jeden Mittwoch im Loenic des
Her-en Vjiorg.iisteitt, Abends 8 ilhestnttfi.:een,
wo zugleicher Zeit die Cinzatnungen der Ae
ticn in Empfang genommen werfen. Die
Bücher der Bibliothet können jeden Donner
stagAbcuV von 9 viö iiI llot im Locale des
HMU W. Entec umgetauscht werden
Iser Setretiir.
T a b a k und Cigarren
Geschäft
Volk
Qtto Wällen
«32BroadStrx1s;e,
zw. bersten nnd isten.
Meinen Freunden und bekannten zeige ich
hiermit au, day ich ein
Cigarreu Laden
bice errichtetbabe. Durch meine langjährigk
Erfahrung in dem isjeschiifh bin im un Sinn
de, meine stunden ganz nach Wunsch zu bedie
nen. Außer meinen selbst fabrizieten habe ich
ein großes Läger non importirten nnd hiesigen
Cignrren, iowle Pseifcn, ere» stets voreittyig.
llm giitiuen Zusprnch bittet
1-17 vew Otto Müller
1
DR- ARTHUR XVHUDUNGICIH
Zahn-Arzt
917 Bank Straße
zv«i.iche-n Uker und lot-r Simse
Jcks mache meinen Freunden und dem Pub«
licum im Allgemeinen bekannt, twß ich jctjt
bereit bin, alle In das Zahnarztfach schla
gend« Achtka zu jitsprnchicn und werde at
les aufbicthy meine Kunden zufrieden zu stel
len
Gebisse werden nach der neuesten Art dssu
erhaft und passend, zu den billigsten Presisn
angefertiqt
« f ffIIz?"i1"ijjetkc"r·.« W
S
Wholefale und thail
Ipothetkcr n. Yruggifh
Ecke der 6ten und Vroad
Außer den genosmlichm Dtogen für Arzneien führt
derselbe
Sicrosenc Oel, Gemüt-Je aller Art,
und alle in das Fach schlagen
dc Waaren im Großen
n. Kleinen zn den billigften Marktprcisen
DZådclicr Gebr.
chblikt im
Jahre 1846.
-
DAMAan Em.
A p o t h c k er ,
verkaufen im
Großen und Kleinen.
Un. 1-’l--’t-s’i» Main·Straßc,
Ecke dei« 123tcn Straße
29apr Hmt
Starke’s
Dirie LPflug mit sich selbst schär
fcndcr Spitze.
Es ist eine ganz neue Erfindung. Die
Spitzen findnuk halb so theuek als andere
und sind
« ! «
Jmmer Gescharft
Der Wir-. laqu niemals auf der Spitze
und ist Mu- lcioht zu ziehen. Tic Pferde kna
» gern nicht ab, während del-Zeit des Pflügan
Er ist besonders gebräuchlich um T a b a k,
M a i I und G k m ü s c Zu ziehen.
Es ist ein «(F.oultcr« Furchcnzichcr und
Schaufel an demselben befestigt, sowie auch
un
»New Opcncr«
und
Dchnbarc’»Hing7ng Cultivntor«
mit 1—5 Zähnen, welche nach jeder Weite des
Wech acjkcllt werd-n Innen
Tcr Muth-cic- wiro in einem Jahre crsparrt
da er nur
P6.50 kostet,
DopvePe Schanfelpflüae, doppelte »Qui
tcks« Harten nnd alle andere (S)c1-atln"ct)aftc11
um Maig zu pflanzen. Vernxcht dxcse ehe Ihr
andere bestellt nnd wenn fic nicht gefallen
könnt Jhrsie zurückgeben. P. H S t a r fe.
2 ti lmt lMUMatksstr. Nimm-Inn Va
- Cigarrcji Iinvd Toback
Him. Kommt-iß Geo. L. unverzagt,
! Geo. Kerokhofk Fc co.
49 S Charch Straße,
Baltimore, Md.,
Fabrikanten und Händlcr
l
!
!
Eigatrrn und Mütter Toback
niaits smt.
z The Gitizensk
k F EU ER
Versicherungs-Gefellschaft
Nkwakk, N, J.
—«I
B c r i ch t .
leitcn Dezember, 1873.
A c t i v e.
Erste Schuldfchcine und Hypotheken . . . ZlRUWJ 50
Connw nnd andere Schusische ne . ; . »Um W
Baai in ret- Vank . . . 62640 Ists
Anliihen wütka tut d! Collecinals . . USE-W W
full ge und asncMufce Jnteiencn . . . IMSIT 23
LauieurePriunim zum Etucnikkn . . . 3tI,lIs» W
83953,454 59
P a f s i v c.
llnabgkmadue Vcrlusic und Unkosten . .s 22,K29 69
Betriebs-Caritas . . . . . . . . . MUW IIH
Ucbcrfttuß ....... . . · . 17(I,62F Ist-!
, s:kg;1,45)4 59 -
Thomas M. Alfmnd sk- Son,
General Ageuten für Vissginim
Uska f »N01’.Iiok-l) Nonnen-. Ruh-nonp, Va
st. James Hoteh
the Stmsu, gegenüber du Bank
Str. und Capitol Square,
Jus-spion- n»
i
w. xjünniger, (
Eigcnlhüm est
Ein neues nnd 1stcr Classe Hoteh ge
baut im Jahre 187-1. Der Eigenthü
mer verspricht alle Bequemlichkeit und
höflichc Vedicumsz sowie speciclle Acco
modatiou für reifend-: Kaufleute.
Umin sm.
Verneherunqs Gef cllf;
coNTlNBNTAL
iijc - Jnsurance Co»
von New York
Asscts über . . . . . .;·2.000k000
Witlimn und Gibfoih General Agenten
G.A.Pepcc,«oc.-1A.zcvt
1 7 Zint 1115 Main Straf-h
G e c m a nia
Lebens - Versicherungs
Ekscllschafts
Nos Log .o 295 Broadway,
XIV w Y v r k .
und
48 M:«-1«kas.«afcn Straße-,
B c r l i n.
gegründet Efle lscmc am l Januar 1873:
Versichsruikgen in Kraft s·T-i.lllll),(l()(s,
JabkL Paar-Einkommen LHWWML
Effektive Artive 5,250,Wl),
Reinen llebrrfchuß ll1(),()00
Der ganze Reingewinn wird jährlich unter di
Bei-sicherer bacn verlhcilhdie zur Theil
nahme daran berechts gt find, und Beten
Policm wenigstan zwei Jahre lang
in Kraft waren. Die jährlichen
Dividenden können bei Zahlung
von Yriimikn in Abzug ge
bracht werden«
II , A. lekklllllsz General Agesnt
fiirdie Nun quland Staaten und die
Staaten Newa otk, New ’s’erfch, De
laiva1e». Man)land, Virginicu Und
Distrikt Columbia.
:Gcfnchc wegen llebemahme Von Agenlurcn
in ten obengenannten Staaten sind an Ge
neral- Aqent W. A Mach-eg, 67 Bank Straße
Ncwark, NJ Jspzii richten
Robert Wettbewer
» No. 808 Main Straße, Richmond,
! ocalAgeut!- J
e chnhe tinIS iefel«,
QIO TH
Bofchen n. Sol) U
Schuh und Stieka
Lager
No. 509 Bromt Brudka
Habe-( beständig Vottäthig eine große Aus
mal-l der besten » ·
von Baltimoke, Philadelpbia und ostltchen
Fabriken.
Schuhe und Stiefel werden an Bestellung
gnuachtuno die Arbeit ansamm
vsp Neue Moden. gute Arbeit und billig
Preise.
«121 Broad Straße!
Chaos. L. Sieg«cl’s
vo-treffl«"ches Lager von
f «0 »
- Doch-Ihm Es eh
stumm-W
aller Fncon und Moden, von bester QuaiitäL
«(Kcinc Papier Schunc)-,J
sowie Von
stoffem kmd «
Nciietaschcn aller Gröjzcn
wird bikmit dem Publicum emrfoblsw
CI wird besondere darauf aufmerksam »macht daß die
artogejeichnctc Arbeit aus ten Fabttkmoon
pran, Mart-. nnd Eo., Waltimotg
beständig bei Siegel im Vorrath Isi.

CUAELES Ä. DÄNA. Glitt-In
le Y.o«llaer1ecl:lg Stur.
Egger-biekijfalponQ v:c.,
MirtljfchaftI-xl’ocal
verbunden mir
KeWellsnhuy
ern
krank M. smer
No. 207 Siebcntc Straße,
hinter dem Theater-.
M Für gutes Lager-Bier wild stets
gesorgt.
tapr 1 Jlkrn
Th. Sickinger,
eLager - Yicr - Jalou
No. Usle Main Straße,
sit-. eer Uten knd15«ett.
Im erlanlie mir meinen Freunden nnd hellt
Publikum un Allgemeinen anznzeigen, daß
ich vie Asirlhselicft des Herrn D u ffn , 1130
Mein Str-, klirrslich übernommen habe. Durch
meine langsiihrige Erfahrung in dem ikache
bin ich im Stande, die gehegt-n Erwartungen
meiner Freunde rn Bezug auf Speisen nnd
Getränke ganz nnd- ihrem Belieben zu entsvre
eben.« Thomas Siriinger.
jämm? l
«-):orrip linker-. D. Summa-Inn
Louis Guker u. Co.
Lager - Zier - Salon,
1416 Main Straße
Wir erlauben uns unseren Freunden nnd
dem Publitum im Allgemeinen nnznzeiaen,
daß wir heute, den 23. Mai, eine Wirthschrrft
im obigen Loenle eröffnet haben nnd alles auf
bieten werden, durch gute Getränke uns rcelle
Bedienung, unsere Gäste zufrieden zu stellen.
Berge-et u. Engew
Philadelphier Lagcrbier
werden wir stets vorriithig haben und auch in
Flaschen
verlaufen, Wir bitten um giitigen Zuspruchs
Louis Erster u. Co»
1416 Main Strliße,"
TM 5 smt wyxszteifchenllflk isrtes « «
Germania - Männerchor
und
Turn - Halle.
No. 300 7te Straße zwischen Broad und
Marshallsiraße.
VESI- Betgncr F- En-gels
:Philadclphic1: Lager
B i c r.
Um ferneres geneigtcs Wohlwollen biltct
Charles Schmidt,
30 7 Im Eigenthümer
ELLlsON ö- LIMIva
No.1309 Cary Suaße,
Richmond, Wa.
Groß-Hätt dlck
Ersuchen alle Geschäftsleute in der Stab-l
und auf dem Lande men n von
fiemdcu und ciuheinuschcn
W ein e u nnd Liqnören,
anzusehen und bieten die folacntcn Sorlen4
Pius sey so billiq an, daß oickpkcife mit inend
einem Hause des Rindan conctuircn kann
Old Cabinct )lyc,
Old Baker RUD,
Knickcrbockcr,
Welcher Old Nyc,
Gulden Nectar,1
Gulden Englez
Binngardncrs Und
«Sl!:my South Rye Whiokcy,
l· fe nek
Blackberry, thrry Ude Ginch
Orauncwctrc,
Port, Sherry n CatawbaWElnk,
Fremde nnd unheimliche Branntweinc,
Gins und Ninus aller Art·
»Avvle Braut-M
und einen großen Vorrath von tktlisirineit
W h c s t e y ,
els auf dem Lage-.
Elllfou nnd Hart-cy
F S Swist, Special Partnek
Williajn Dassron, "
1438 gnqu Strah«
Gebet in Stonewallj
Jackfoas Lager
Ein schöner Stol)lstich. 18-—2-1. Kommt
und seht co! Clomoö von der letzten
Jmpormkiotn Es sind dlc schönste-«
welche in haben find und vie Auswahl
ist größer. als auf irgend einem Lager
südlich von Baltintorc.
Lithographicn und Stahlltiche,
über 2000 Stück, Von 22 —2d
s-)
Zoll
Allnth 200 assorlirt,von s1—2 per
Stück,
Bibelm Uhren, Fnßdcckcm
Spiegelgliiselx Wollcnc, Sammt
und Biljsfel Fußdcckcth
sllle Sortcn Rälnmy von Bildern nnd
lssoldlcistcn lmoßcr dgsorrallU
Aufms Einmhmcn wich besonders Plus
ucekksamleil verwendet
Möbel in großer Auswahl !
We vkiuns kauft, sann 25 Procent spa
ren,- wan er paar bezahlt, doch verlanfe ich
lluf Termin Zahlungem
Wirdekvckfånfer bekommen einen brdm en
kn Rat-an William Daffrotu
L; flsr km
Wirihfchqftzs; "
JanIZE River
Dampf
Brauerei.
visiwa FOR-. .
IF Bose-«
»Hu-»Es MIN.
Yungtmg u. vom-,
Eigmihüm
N tin-fond, Ba
BLRGNER ö- ENGEDS
Lager Bier B r an c r ei
32sie nnd Chomvson Str.
Office: 412 Libram Str.,
Phtladelpshms
:-—,.,., « ,-,-..—..—---—-——.-———--.
Dietrich Eukeis Peter Eu
. . . ( . ' l t :
Gebt-. Euker Sa ooI ,
1314 VLAM SU. ., Juv. 1). X- 1 Uc«
Dumä Tetbindungen mit den kreisten foänf
wir in den Stand qcfeth unsan geelnlen Gäste
reinstcnnnd11nvciijlichcstenGetrankcnbcdieuon
nen
WI- Lluf unser Lckgcr - Bier verweuderc wir
Here An merk mum
«·)fcbt fmt. Gebr. ExM
sAL 0 0 N .
Hvon
Louis Eifer-?
Brand Straße, Ecke dei- 7ke»s
Bier in Krügen wird auf Be
ftelluug nach irgend ei
nmt Platz in der
Stadt und au
fzeryalb
versandts LI:
—Wei1fsä——
Lager - Bier Saloon,
Hknty Westckhost, .
No.12()8 Main Straße.
slfebkfsvts ,
WASHINGTON HOTEL
G« Guhkrnutok, Eigenthümer
Ro. 1548 Malu Sttaße, Ecke keck Siebzehnten Stkåp
Dieses deutsche Gasthaus
liest ln lie- Miike see-Stadt und lst nicht alleln Reisende
londem namentlich den Elngrwanlceeten en empfehle
welche »m» billlsjm Preisen anfls Beste bedient werden
Auf Familien wire besonders Rücksicht genommen
Taote vsvm m i n- s uei Maus-.
Kost und Logis bel der Woche oder beim Tu
Ebenfalls eineser Mahlzelten werden gegeben
Mlch melnen Freunden bestens empfeblcnd bitte
um eablnlchen anpkuch
Ums-is Getzrfnzkszqnneknatersp
Hartmann· s II o t e l
«"1s) usw«-N Bewule
— New York.
, Ich erlnnbe lnie meinen Mchsnususs
Freunden mein Von-L welxljes in der I-«
sten Gegend Helenen nnd enn; nnf d-- !
fche Weise eingeeijnxh bestens zn ein
len
Unn- 1j G. Hnrlnmnm
—G, T. Matt-crit,
« hlkächfelnercsvn «’l.«««’cepe.)s
neu Armee-Swer
Mem- end Lager-Biw- Feldes-:
No. 522 Bessnd Straße
Agriejultur - Maschinen
bei
A. Mk Smith und Co
« .
Vabrlknnt en ,
. No« 15532 Plain Straße
Haljen ietzt des geökkle Lager von Landwirt«
clynsllldlell lgjerntllschlmen nnd Maschinen l-»
den lallte-bete Flnatuh worunter auch Mnls
end e relelnnanvlnem welche von Pferden kn
kllbcn Cnleloqewekeen nnf nnf Appliui
con nach allen Plätzen veesnndL »
Umai 12223
prnkxifkhesjs Arzt
« illknlslzntlteaysy Ecke der »Im-«
lUIetlihr «

A Newspaper of the Present Times,
Intended for People Now on Earth,
Including Farmers, Mechanics, Merchants, Pro
fessional Men, Workers, Thinkers, anil all Man
ner of Ilonest Folks, and the Wives, Sou8, anil
Daughters of all such.
ONLY ONE DOLLAR A YEAR !
ONE HUNDRED COPIES FOR *504
Or less than One Cent a Copy. Let there be a
*50 Club at every Post Office.
SEMI-WEEKLY BUS, 8* A YEAR,
of the same size anti general character as
THE WEEKLY, but with a greater variety of
miscellaneous reading, and furnishing the news
to its subscribers with greater freshness, because
it comes twice a week instead of once only.
THE DAILY SUN, *6 A YEAR.
A preeminently readable newspaper, with thd
largest circulation in the world. Free, inde
pendent, and fearless in politics. All the news
from everywhere. Two cents a copy ; by maii,
50 cents a mouth, or *0 a year.
TERMS TO CLUBS.
THE DOLLAR WEEKLY SUN.
Five copies, one ydar, separately addressed.
Four Dollars.
Ten copies, ono year, separately addressed (and
an extra copy to the getter up of club).
Eight Dollar*.
Twenty copies, ono year, separately addressed
(and an extra copy to the getter up ot' club).
Fifteen Do I tarsi'
Fifty copies, one year, to one address (ami thd
Semi-Weekly one year to getter up of club).
Thirty-throe Dollars.
Fifty copies, one year, separately addressed (and
the Semi-wcekiyoneyearto getter up of club),
Thirty-live Dollars.
Ono hundred Conies, one year, to one address
(and the Daily for one year to tho getter tip of
club). Fifty Dollars.
One hundred copies, one year, separately ad
dressed (and the Daily tor one year to the getter
up of club), fcixty Dollars.
THE HEM I-WEEKLY SUN.
Five copies, ono your, separately addressed.
Eight Dollars.
Ten conics, one year, separately addressed (and
au extra copy to getter up of club),
Hixteeu Dollars.
SEND YOUR MONEY
ftil'ost Office orders, checks
York, wherever convenient,
the letters containing money.
, or drafts on New
If not, then register
Address
U W. ENGLAND, Publisher,
Sun vttjcc, New York City
Virginia State Gazette
published daily l\v
j 0 II N IL PEI X.
Office: No. 8. 12m
Richmond, Va.
TERMS OF SUBSCRIPTION •'
Otie year * .
Six months k v ■, .};3
Three months , . S>2 H
Delivered by carriers in Richmond at-.1'
suburbs for 15 Cents per ■week

xml | txt