OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, August 10, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-08-10/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

Wä. CJahrgang
Virginia Staats-Daseins
tägltch herausgegeben von «
Z oh n g. ZU e i n.
No. 8 Zwölfte Straße.l
« ichmond,Va
Subscripiivns s Preise
Lin Jahr . · . 86 W
Sechs Monate . « . M 50
drei Monate . . . .- 81 80
. Preise der Auzeigeue
Ein System ein Mal 80 7
in Stumm uoet Mal l.2
Ein Squser. drei Mal l 7
Ein Sqnakr. eine Woche 3.0
hin Squnke, einen Monat 132
tu Sqmiky drei Monate
Größe-se Einsetzen werden b berechnet.
Acht stet- muisek Zeiten mlben einen Senat-e.
Nie Inzeisen sind im thns zu zahlen.
Die Zeitung wiid m Riwmond Und Um
segend von den Teägerntiir LZ Zente ve
ILocbe ausgetragen.
Ilenetietklegr. Deutschen (
England. i
L o u d o n, 8. Aug Die Direkto
ren der Bank von England setzten bei ih
rer gestrigen Sitzung das Minimum der
Discontorate aus 4 Proz nt fest- Die
Discoutorate sür Dreimonatsivechsel istl
in dem ossenen Markte 33 Prozent, dies?
ists Prozent niedriger als die Rate der
Bank. l
Der Hartgeld Vorrath der Bank von :
England hat in der letzten Woche um
X938,000 abgenommen.
Das Verhaltniß der Reserve zu den
Verbindlichkeiten der Bank ist jetzt 411
Prozent. s
Inlüudiiche gen-schen s
New Y o rl, 8. August. Gold
1103
W c e h a w k e n, N. J» 7. August.
Marh Lavery hatte gestern Nacht Streit f
mit ihrem Manne und gerieth dadurch in
so große Aufregung, daß sie aus dem
Fenster ihres im dtitten Stockwerk be
findlichen Zimmer-I aus die Straße hin
absprang. Sie blieb aus der Stelle
todt.
N e w Y o r k, 7. Aug. Zwei Kin
der vergistet. Gestern zeigte Dr. J. A.
Lochlin, No. 401 Ost 10. Str. dem Co
roner Eickhoss an, dasz der ösiihrige Wai
Bseunon in No. 415 Oft l» Str. am
Genusse einer Dosis Pariser Grün ge
storben sei nnd ddsz dessen 7jahrige Schwe
ster Mart) dem Tode nahe liege. Es
wurde ermittelt, daß die Mutter, die ei
neu kleinen Groeerh Laden hält, seit zwei
Jahren eine Schachtel Pariser Grün un
ter dem Ladentische aufbewahrt nnd daß
die Kinder davon genascht hatten. Ge
ftern Nachmittag starb auch daß Mäd«
then·
N e w Y o r k, 7. Ananst. Gestein
wnrde am Pier No. 19, East River, eine
männliche Leit e im Flusse gefunden, in
der mau den Machinisten Johu Flahcrty
vom Dampscr »Wo»leott« erkannte, der
am Samstag Abend, nachdem er adges
lohnt worden war, in Gesellschaft mehre
re bertichtigten Subjekte gesehen wurde
Da Flaherty eine erhebliche Snmme Gel
des bei sich hatte, so vermuthet dessen
Schwester, daß eiu V rbreehen vorliege
Coroner Eickhoss wird den Fall untersu
chen.
Der Verfall dcsHandelS von
New Orleans erhellt ans folgender ver
gleichendeuStatistik: Jn dem ain 3ten
Juli d..J. beendeten Finanzjahre betrug
der Gefnnimtwesth des Exportö and dein
Haan von New Orleans 893,258,371
gegen 8104,329,965 im Borjal)r, und
hat sich demnach beträchitich vermindert- »
während der Jmport einenGefammtiverth
von 814,381,698 gegen 819,963,280 im i
Borjahr repräsentirt, mithin ebenfalls!
eine starke Abnahnie aufweist
Jerfeo c ity,N. J» Selbstniord. As
gestern Mittag ein Zug der Penisylvania ;
Eisenbahn sich dem Kreuzungopunike in der
Jersey Avenue näherte, kroch ein Mann,
dessen Name nicht festgestellt werden konnte,
unter dem halbgeichlossenen Gitter durch nnd
legte sich quer über das « Geleife Einen Au ·
genblick danach war der Körper des Selbst
miirdero derart zerstückelt, daß man die einzel
nen Theile desselben zufaeumenfchaufeln mußte.
Man fand in den Taschen des Selbstmörrero
Tariein aus welchen hervorgeht, daß er Henro
Denn heiße und Mitglied der Firma Badeau .
se Denn, No. 83 Park Plaee, Plack, New «
York fei l
Ein Augenzeuge dieses Vorfalls berichtet
daß die Lsiche ..-,eou’o vom Kuhfänger der
Lokomoiioe eine lange Strecke fortgxstoßen
wurde, wobei ein Glied um das andere von !
dem Rumpfe losgmssen wurde. Nur cer
Kon der durch ein Rad von dein Rumpfe
losgerissen wurde, blieb verhältnißmiißig nn
verfebrt. Ein Stück des Beinki.ideo mit
der Tasche wurde in einer Entfernung von
drei Blocke gefunden. Die Firma Badean
Loeiwood öd Co, deren Mitglied Denn war
Ifie sich im März auf und Badeau ö- Tc n
übernehmen die Geschäfte derselben. Bad
daran entdeckte man, daß der anbhalter r r
Firma 81000,000 nntersitlimen hatte u d
fluchttg geworden war. Dieses teilt-te tie
Get estrafteDei1n’-z derart, daß er den Sequ -
inon deging.
Euromiitmc Nachrichten
B erli n. Die Nachrichten von dem
Kissinger Mordversuche haben die Bevöl
kerung in die größte Aufregung versetzt.
Wie zur Kriegszeit bildeten sich Grup en
welche das Ereigniß in seiner Veran as
snng und in seinen, glücklicher Weise ver
hüteten Folg-en besprachen, und die Mög
lichkeit des erlustes erweckte überall das
lebhafteste Bewußtsein für die Größe
desselben.
Nach der neuesten, soeben vom Magi
strat heranögegebenen Nachweisung der
in der Berliner Gemeindeverwaltung
beschäftigten Pe sonen hat die Stadt ein
Heer von 6720 ersonen zu ihrer Dis
position, die in 90 verschiedenen Ber
tvaltnngszweigen theils unentgeldlich,
theils gegen-Entgelt der Stadt Dienste
leisten. Die Stadt hat 6 Ehrendürger
v. Gagern, Manteufsel, Wran el,
rausnich Bismarck und Moltke). er
Magistrat besteht ans 34 Mitgliedern,
von denen die Hälfte unbesoldet, die
Stadtnerordnetms Versammlung aus
100 Mitgliedern. «
»Im nächsten Jahre begehtidas hiesige
Friedrichs-Gymnasium die Feier feines
fünfundzwanzigjährigen Bestehens.
Als ein Kind der modernen Zeit ist
wohl das Project zu betrachten, hier
eine needicinische-pharmaceutische Lehr
anstalt für Damen zu errichten. Die
sdelbe soll zum 15. October eröffnet wer
en.
Die bisher erbauten Leichenhallen auf
den Berliner Kirchhofen haben sich der
art bewährt, daß der Magistrat die Ab
si that, demnächst abermals vier neue
er auen zu lassen Die Leicheuhallen
sind für die Elisabetsh-Gemeinde, So
phiensGemeinde, Friedrich-Werder’sche
Gemeinde und Johannes-Nazareth und
PMB-Gemeinden bestimmt und sollen
672,137 Thlr. kosten.
Die 3 Königl. Leihämter, die bisher
von der Seehandlung verwaltet wurden,
sollen aufgehoben werden, da ein derar
tiges Geschäft den Zwecken der See
handlung zu fern liegt. Zu gleicher
Zeit findet nun aber auch der Magistrat,
dein die Leihäniter und die dazu gehöri
gen Gebäude zu äußerst solideu Preisen
angeboteu worden sind, daß die Ver
waltung von Lcihämteru weder zu fei
nen Functionen gehört, nach ein drin
gendes Bediirfnisz ist, daß Lcihhäuser der
Bergnügnngssucht dienen und Vergelt
dnng des Eigenthuins befördern, sowie
daß Institute genug in Berlin verhandelt
sind, durch die man auf dem Wege des
Darlehns sich die beuöthigten Geld
tnittel verschaffen kann. Alle diese
Gründe gegen die Uebernahme der Leih
älntcr von Seiten der Stadt sind aber
uin griinen Tisch ausgeheckt nnd berück
sichtigen das Bedürfniß Tausender wenig.
Mit dem Aufgeben der 3 Leihämter
wiirde ein sehr beachtenswerther Theil
der Bevölkerung geschädigt und Wucher
und Unredlichkeit in hoheln Grade be
fördert werden.
H an no v e r. - Wie neuerdings ans
Wien gemeldet wird, soll der itstand
deo Exlöuigd Georg von Hannover,
welcher in Folge det Operationen eines
llunsrleibogeschwüres bedenklich erkrankt
in, ziu hoffnungsloser fein. Bereits
Anfang Juli conrsirte das Gerücht ei
ner heftigen Erkrankung des Königs un
ter den Hietzinger Hoskreisen nahestehen
den Personen, indessen wurde das Ge
riicht old die Gefahr, in welcher das
Leben des Königs schwebte, übertreibend
geschildert. Die kürzlich erfolgte Ope
ration soll heftige innere Blutungen er
zeugt und dadurch die Krise beschleu
nigt haben. Die Umgebung des Kö
nigs sucht dem Publikum gegenüber den
wirklichen Zustand des Kranken zu ver
heimlichen oder doch als einen weniger
gefahrvollen darzustelleu. »
Schwerin. Seitdem die mecklens
burgischen Regierungen ihre Verfas
sungssVorlagen für den außerordent
lichen Landtag gebracht, verbreitete sich
die Ansicht, daß nunmehr den Anforde
rungen der mecklenburgis en Bevölke
rung Genüge geschehen sei, 1a, selbst von
Seiten .Jiberaler Reichsta sdeputirten
wurden dem Reichsboten aning Glück
wiinsche dargebracht wegen dieses Erfol
ges, die dieser aber in gerechter Würdi
Wug der Lage znrückweisen mußte.
ie wenig Ernst es den Regierungen
ist, das zeigt schon der Umstand, daß
selbst in Schwerin das streng ritter
schaftlich gesinnte Ministerium noch
immer am Ruder ist und auch aufs
Neue die Vorlagen beim ordentlichen
Landtag einbringen soll. Es gilt in libe
ralen Kreisen für stchley daß die Vermitt
lung, die unter den ugen des Fürsten in
der mehr oder minder beeinflussenden Re
sidenzlust nicht erzielt werden konnte, ans
dem ordentlichen, diesem Einslusse mehr
entrückten Landtage noch weniger Aus
sicht auf ein Gelingen haben wird.
Ohne Reichshülfe wird Mecklenburg
keine den jetzigen Ansprüchen genügende,
dem gegenwärtigen emeinen Recht im
Reich entsprechende erfassung erhalten
Die Vertnählung des Russischen
Großsürsten Wladimir mit der Prin
zessin Marie von Mecklenbur iSchwerin
sindet nach den bis jetzt getrossenen Dis
positionen am so. August in Zarsioje
Seid bei Petersxszxz statt.
W i e n. Der ordentliche öffentliche
Professor der juridischen Fakultät, Hos
enli Wal)lberg, wurde zum Rose-tot
maguitjcus der Universität gewählt
- Interessant ist diese Rektorswahl inso
ferne, als heiter zum erstenmale dietheo«
togische Fakultät, aus welcher na dem
bisher gebräuchlichen Turnus der ektor
- hätte gewählt werden sollen, übesgangen
wurde. Zu Dekanen wurden gewählt:
Professor Dr. Bauer der theologischen,
Professor Dr. Heyßler derjuridischen,
Professor Dr. Wedl der medizinischen
nnd Professor Dr. Hartel der philoso
then Fakultät. -
s c Professoren Dr· Tomascheck und
sDL Billroth sind zu Mitgliedern der
sAkadeinie der Wissenschaften ernannt
s worden.
Anf dem Centralfriedhofe wird eine
Personenhalle für etwa 300 Personen
erbaut werden, um den Theilnehmern
an Leichcnbegängnissen bei etwa eintret
endem Unwetter Schutz zu gewähren.
Das Bürgermeister-arm in Torda
(Siebenbürgen) meldet dem hiesigen
Sicherheitsbnrean der Polizeidirektiom
Jn den Photographien der drei Frau
enspersonen, welche sich gegen Mitte des
vorigen Monats im Hotel Kummer in
Mariahils erschossen haben, erkannte der
dortige Kaufmann Johann Timbns
seine Schwester, Frau Olah-Gydrgy
und deren Töchter, seine beiden
Nichten Julia und Anna Olah
György. Er bezeichnete sie sür sehr
abgemagert, was in der Noth und Sorge,
die die Unglücklichen vor der That aus
standen, seinen Grund habe. Anna Olah
sehe noch am wenigsten verändert aus.
Diese ist die jüngere der beiden Mädchen,
die ein herbeö Geschick in den Tod ge
trieben. Herr Timbus erklärte ferner,
daß er, wenn der Erlös siir die Effekten,
welche die Frauen im Gasthofe »Zum
weißen Wolf« am Fleischmarkt zurück
ließen, nicht hinreichen ollte, um die
Zechschulden, die noch unbeglichen sind,
zu decken, bereit sei, diese n bezahlen.
Die Martthallen in S udolssheim
sind am 7. Juli zum größten Theil ab
gebrannt und wird als sicher angenom
men, daß hier ein Fall von Brandstifs
tung vorliege. Ein Broncearbeiter
Kiihtreiber ist deßhalb verhaftet worden.
Das vomWiencr Schiitzenvereiue ver
anstaltete diesjahrige Freischießcn aus
der MilitänSchießstätte ain Säulen
hnnfeu im Prater, an dein sich Mitglie
der dieses Bereines und zahlreiche Schü
tzengiiste betheiligten, begann am 28.
; Juni und endete ain 8. Juli mit der fei
ertichen Vertheilung der vom Schützen
verein bestimmten Ehrengaben. Wäh
rend der elstiigigen Dauer des Schießens
(an Mittwoch und Samstag, wo die
Schieszstätte von den Ofsizieren benutzt
wird, ruhte das Festschießen) wurden von
179 Schützen 68,882 Schüsse abgegeben
und an Besten 405 Gulden iu Silber
und 42 Dukaten und 55 Franks in Gold
Jnit schönen Dekoration-en (Gemälden
und verschiedenen Galanterie-Arbeiten),
Außerdem an Prämien stir geschossene
Preise 127 Stück Er 20 Reichömark, 185
Oukateu, 1117 Zweiguldenstücke nnd
1784 Eingnldenstücke in Silber ewon
nen· Der Gesammtwrrth der erschaffe
uen Beste und Prämien übersteigt die -
Summe von 7000 Gulden Aus der
Landesscheibe in einer Distanz von 150
Schritten gewann deet ersten Preis Herr
Koppensteiner aus Wien, den zweiten
Preis Herr Dörfler aus Wien und den
dritten Preis Herr Klaus aus Stabe
lau.
Aus der Todtenlisten der letzten
Woche ist zn nennen der Börsenmth nnd
Ccns or der uiederösterrcischen Eseomptci
gesellschaft, Joseph Franz Cohn, Tele
graphendirektorsrath En elbert Mase
—nauer und der Legationssekretär Anthur
v. Vivenot.
Berl in. Neben dem LOrermanget
laborirt der preußische Staat zur Zeit
am Mangel an evangelischen Geistlichen
und an Juristen. Das Ministerium
fucht Abhülfe bei den Geistlichen in Er
höhung der Geld-Einnahmen nnd bei den
Juristen in Erhöhung des Ranges und
Verbesserung der Titel. Während frü
her in dem Bezirk des Landrechts der
»Kreisrichter« prävalirte und in seinem
Bezirke mehr als die Hälfte der Richter
erster Instanz den Rathstitel führte, soll
die Spezies der durch ihre Oppositionsi
lust sprüchwörtlich gewordenen Kreis
richter auf die Hälfte reducirt und in so
weit durch Räthe ersetzt werden. Viel- Z
leicht hatte eine Reform des in der Con
flicts-Zeit so viel gemißbrauchten Dis
ciplinargesetzes mehr genützt.
In allen Theilen des Landes hat die
Nachricht von dem Attentat auf das Le
ben des Reichskanzlers die größte Be
stürzung und zugleich allgemeine Freude
über das Mißlingen desselben hervorge
rufen. Aus fast allen Städten sind dem
Fursten Glückwunsch-Telegramme von
Vereinen und Privatpersonen zugegan
nen.
Neue Auzeigem
SpriugPark.
Jch erlaube meinen Freunden und Verrenkt-f
ten auf vie schöne Lage meines Gan-ves- wel
fcher sich durch die Nähe der Stint besonders
Izn P ie Nie s oder Privntgesellschafren eig
s net, aunnertiam zu machen.
Co ist alle-s dort zur Bequemlichkeit ders
i Gäste eingerichtet nnd im Faue eines Regens
genug R.inmnchfeiten vorh.inden, alleuAnrves
senden Schutz zu gewahren.
Für Stallungen für Pferde und Wägen ist
gesorgt. Um giitigenZnsucuch bittet
Aug usi W eine er
i
i
r
R ARTHUR W ENDUNth
Z ah n - Arzt
17 Bank Straße,
zIILLchen ste: und toter Straße-,
Jch mache meinen Freunden nnddem Pub
.I«cum im Allgemeinen bekannt, daß ist-jetzt
vereit hin, alle m das Zahnarztfnch schla
Icnde Akbetten zu übernehmen und werde al
les aufbieten, meine Kunden zufrieden zu stel
len.
Gebisse werden nach der neui sien Art den
ekhafk und passend, zu den; billigften Preis-n
angefertigt

Ypatykker.
Louis
Wagner,
Wholefale und Rctail
Ypothelket u. Muggixh
Ecke der 6ten und Broad,
Außer den gewöhnlichen Dkogen für Arzneien sübtt
derselbe
chofene Oel, Gewürze« aller Art,
und alle in das Fach schlagen
de Waaren im Großen
n. Kleinen zu den billigsteu Mmktprcifen
Yådckcr Gebt
etablirt im
Jahre 1846,
Dnngisten n.
A p o th e k er ,
verlaner im
Großen nnd Kleinen.
kla 14s11s2lsMain Straße,
Ecke der Isten Straße
29apr Snit ,
Starkc’s
DirieJ Pflug mit sich selbst schät
fendtr Spitze.
Es ist eine ganz neue Erfindung. Die
Spitzen sind nur halb« so the-net als ande. e
nnd sind
Jmmer Geschärft
Der Pflni läuft niemals auf der Spitze
und ist lehr leicht zu ziehen. Die Pferde ma
gern nicht ab während dek Zeit des Pflügeng
Ei- tst besonders gebräuchlich um T a b al ,
Mnis nndGemüse zuziehen
Es ist ein ,Conltcr« Furchenzieljer und
Schaufel an demselben desest gi, sowie auch
ein
.'·»Now Opener«
und
Del)itbnre«,,Hing«ng Cultivalot«
mit 1-—5 Zähnen, welche nach jeder Weite fes
Weges gestellt werdin können·
Dei- Kostpreis wird in einein Jahre ecspnrrt
da et nur
sag-o kostet,
Dopvelw Schaufeldfliiae, doppelte »Eint
tees« Haelen nnd alle andere Geriithichaften
um Mnis zn pflanzen s Versuche dtese ehe Jln
andere bestellt nnd wenn sie nicht gefallen
kiinnt Jbrsie zurückgeben. P. H. S t a e ke.
261sne1440Meirstk· N-chmond. Vn
Lea-irren und T..hnek. —
Geo Kercihoff, Gen L Unvetzagt,
Geo. Kerokshoff ö- co.
« 49 S. Charles Straße,
Baltimorc, Md. .,
Fabrikanten nnd Händ-let
Tigatten nnd Mütter illalmciii
mais smt.
The citizens’
F EUER
Versicherungs-Gefellschaft
Ncwarh N. J.
——-——«s
Bericht.
31 sten Dezember, 1873.
A c t 1 v e.
Erste Schnlbschclne und Hypotheken . . . 81872076 50
Counw und andere Sehn-time se . . . . 14.8W W
Bank in der Bank ........ 62640 W
Anleihe-I gcsi«1-ekkd1t.-ch Colleeäeaals . . . 93.0(I» m
F sll ge und angehen-sie Inn-Jeden . . . 5.897 23
Lauf-km Prämlm zum Ccuemkcn . . . ZWM 30
IZMJM 59
P a f s 1 v e.
llnabgemachse Verluste und Unkosten . . s 22,829 t’-9
Betktgbs-Caplcas . . - . . . . · . 20«,(MI 00
ucbekmnß . . - . . . . . . t70«624 9«
, » 8393.434 59
Thomas M. Alfnmd G Sou,
(ssk11cka1-Agentkn für Vi ginia.
6 7 vm No. t Noth Zevnte Str« N tin-sond, Va
st. James Hoteh
12tc Straße-, gegenüber der Bank
Str. und Capitol Square,
Unmuths-) v4.,
M. z)ännigcr,
CLEtgenthümctc
Ein neues Und Istcr Classe Horch ge
baut im Jahre 187-1. Der Eigenthü
mer verspricht alle Bequemlichkeit nnd
höflichc Bedienung, sowie ipccicllc Acco
mochtiou für reiscnde Kaufleute.
Hirin Bin.
, Versichertengs-G:t’ellf.
onnndjfäjfm
»Fire - Jnsurance Eo.,
I von New York,
Assetg über . . . . . 82-000,000
William und Gibson, General Ageaten
G;A. Peple, Ozean-Agra
l r cht 1113 Main Straße.
. G e r m a uia
Lebens - Virsicherungs
Ectkllfchasft,. - -.
Nos Las .d 295 Brandwun
TLJ W Y v r t.
u n v
48 Markarafen Straße-,
B c r l i n.
ge windet 1860, hatte am 1 Januar 1873:
»sich-runan in Kraft 8"E4«.600.000,
Jahrt· Vom-Einkommen 1,800,000
Effektive Artive 5,250,UU(1,
Reinen Ueberschuß 400,000.
Der annzcs Neingctvmn wird jährlich-unter di
Bersichercr baak vertheilt,die zur Scheit
nahme daran berechtigt sind, unt Herrn
Policen wenigstens zwei Jahre lang
in Kraft waren. Die jährlichen
Dividenden können bei Zahlung
von Prämien in Abzug ge
bracht werden«
"·, A. MzUkllllsJQ General Agent
fiir die New England Staaten nnd die
Staaten New York, New Jersey, De
laware, Maryland, Virginirn und
Distritt Colatnvick
JGesnche wegen Uebemahme von Agenturen
in den obengenannten Staaten sind an Ge
neral-Agn« W. A. Matt-Ies, 67 Bank Straße
Ncwarf, N. J» zu richten.
Robert Wendcnbnrg,
No. 808 Main Straße, Nin-would
ocal Agcnt
—Sc—bktk,i?iüsd·S-"ike«fkis—
"·JT"33.«
Bofehen u. Sohn
O ( - -,
IHchuh und Stiefel
Lager
No. 509 Broml stumm-,
Habt-i beständig vorkäihig eine große Aus
wahl der besten
vor-. Baltimom Philadelpbia und öftlichen
Fab bkiken. » W
Schuhe und Stiefel werden au Bestellung
gemachtund vie Arbeit gar-mitt.
AS- Neue Moden, gute Arbeit und billig
Preise.
421 Broad Straße!
Chas. L. Sie g’el’s
vortreffl-«ches Lager von
Schuhen 61
STIEFELN,
mer Facon und Moden. von bester QuakitciL
f «(Keine Papier Schuhe)«
;fowte von
Koffem nnd
Neifetafchcn aller Größen
wird lslcmit kein Publikum empfohlen
Es wird besonders damuf aufmerksam »macht daß die
ans iefeechnete Arbeit aus den sanften von
Verw, Mark nnd Eo.,1saltimotk,
beständig bei Siegel im Vorrath Ist.
The
cllAliLEs A. BERLIN Editor
Mie Yollarxsäteeklg Sirn.
Mrtyscyaftssgsacal
Wunden met
Kegewnhn
Ihn
krank II. sherrzy
No. 207 Siebe-me Straße,
hinter dem Theater.
US- Fitr gutes Lager-Bier wird stets
gesorgt.
um« 1 Ihr
Th. Sickinger,
eLager - Täter - Solon,
No. 1480 Main Straße,
zw. der Wen nnd 15 en.
ch etlanlse mir meinen Freunden nnd dem
Publikum un Allgemeinen anznzeigcn, daß
Ich nie Wir hschcft des Herrn D u ffv -1430
Mann Str.,« känflich übernommen habe. Durch
meine lqngicihkige Erfahrung in dem ztache
s bin, ich tm Stande-, die gehenten Erwartungen
meiner Freunde cn Bezug nuf Speisen und
Getränke ganz nach ihrem Belicken zu entspre
eben» Thomas Stckinger.
låmnG
Beute Ente-. D. Sehn-nachei
Louis Euker u. Co.
Lager - Zier - Salon,
1416Main Straße
Wir erlssnbu uns unseren Freunden und
dem Publikum im Allgemeinen anzudeuten
ink- wir n urk, de» 23. Mai, eine Witthschctft
im obigen Loenle ekössnct haben uno alles aufs
steten werde-m durch ten-e Getränke und krellt
Bedienung, unsere Gäste zufrieden zu stellen.
Verein-r u Engeks -
Philadelphier Lagerbier
werden wir stets vorkäthig haben und auch in
F l as ch e n
Verkaufem Wir bitten um gütige-n Zuspruch
Leuis Euket u. Co»
1416 Main Straßkf
;—23 5 smt seelische-n 14 u. jbte SM.
Germania - Männerchor
und
Turn - Halle.
»ko. 309 7te Straße zwischen Broad nnd
, »F »F »Morshallsiraße.
M Bergner s- Eis-setz
LPhiladelphiee Lager
B i e r.
Um fernekcs geneigtes Wohlwollen bittet
Charles Schmidt,
30 7 im Eigenthümer.
BLLISON öd IIÄRVBYy
No.1309 Carv Suaße,
Richmond, Wa.
Groß-Dein dlet
Ersuchen alle Geschäftsleute in der Stadt
nnd auf dem Linde me n n von
fremden und einheimtschen
W ein e u nnd Liquoren,
anzusehen nnd bieten die folgenden Socken
Whtsiey so billig an, daß oiekpkcise mit irgend
einem Hause des Nord ne concmiken kann. . «
Old Cabinet Rye, »
Old Baker Rye, T
Knickerbocker, ;
Betcher Old Rye, I
Gulden Nectar, I
Golden Eagie.
Biimgardners nnd .
»Sie iny Sontb« eRye Whiskcy,
fsv
Blackberry, Chcrrny und Ginger
Brannnvcitke,
Port, Sheity n Cataivba Weint-,
Fremde nnd einhcitnifche annttvcine,
Ging nnd Ninus alle1 Akt
»Apvle Bt«andy«
»und einen großen Vorrath von tectisicinen
- W h t s t e y ,
ets auf dem Lage-.
Ellifon und Hatvey,
U S Sivist, Special Partner
7knal tm
Williamanfroiy f
l!l»38 Wein Straß«
Gebet in Stonewallj
Jackfoas Lager
Cin schöner Stehlslich. 18——-24. Kommt
nnd seht es! Womoss von der letzten
Jmpoktntiom Es sind die schönste-n
welche zu haben sind und vie Auswahl
iit größer alg auf irgend einein Lager
südlich von Buliinwm
Lithographien nnd Stahlstiche,
über 2000 Stück, von 22 -28
Zoll
All)111n6,200 nfsorlil«i,von sl—-2 per
Stück,
Bibeln, Uhren, Fußdeckem
Spiegelgläsen Wollene, Samnit
nnd Briissel Fnßdecken,
Alle Sol-ten Näh-ne, von Bildern und
Goldleistcn Woßer Bonatti)
Auf das Einkahmen wird besondere Auf
merksamkeit verwendet.
Möbel in großer Auswahl!
We bei uns kansi, tann 25 Procent spa
ren, wenn er dam- bezahli, doch verkauft ich
auf Termin 3ahlungeli.
Wiedekvekkiinsek bekommen einen bedenkli
m Nat-an Willimu Dom-Im
El fbr m
—W-iTEHfZ-akkji?s« «
James Biver
Dampf
- B r a u e r e i .
IMIUZY
SZZ VII
Yüngling u. Coms·,
Eigenthüm:
R ch m o n d , Bu.
BERGNER s- ENGEL-s
Laaer Bier B r aucrei
32fle nnd Thurm-san Str.
Ofsice : 412 Libkam Str.,
Philadelphiai
Dich-ich Euler Peter CI
Gebr. Euker Saloois
1314 Main Str·, zw. 13. G met«
Durch Verbindungen mit den nelsien Häuf
H wit- in ten Stand gefest, unsere sechsten Gäce
» keimten nnd nnvekfnlschestsn Getränken bedienen
! nen
) W Aufunser Lager - Bier verwenden wir
» deke stln merk umset
iOfebk fmt. Gebr. Ente-STE
) Wes-m
« nnd
Lagerbeerl
satt-con.
svon
Louis (I)511ker,«zl
YWUII Straße, Ecke der 7tc«.
Bier in Krügen wird auf Oe
ftellung nach irgend ce
nIm Platz in der
Stadt und au
ßerynlb
verfandths "««’
Wein s
Lager - Bier Saloon,
Von
chry Mcstethoix
No. 1208 Main Straße.
»Ibe W—v—» — »—-sp- «
WASHINGTON HOTBI -.
G. Guvernatoe, Cigenthütnek.
Ro. 1548 Mein Sense, Ecke her Siebzehnten SesU
Dieses deueTw Gasthaus
liest l- vee Mitte dceStqbt und Ist nicht allein Reise-sen
sondern namentlich den Eingewsnnekccn m empfeh x
welche su( billigen Preisen meij Beste bedient Ins
Auf Rat-Wen wled besonders Rtcksicht genommen.
kahle Weste vsn 1 bl- 3 Uhe Mut-si.
Kost und ngts set der Woche oder beim T m
Ebenfalls einzelne Mahl-neuen non-den gesehen
Mich meinen Fceunven bestens empfehle-w litt-e
am zahlreichen Zuspruc
Wes-Als4 -Geotqewuveenatvs»
Ilartmanw s II o t e l
45 und 47 Borvery,
New York.
Im erlnnbe mir meinen «)ci-l«munu«
Freunden mein Horch welsth i-· der h:
ften Geaend geleqm nnd Hat-» auf d! n
sch: Weise einzeri ht:t, dester zu cm
len.
27mr 1j G. Hartnmnm
G, T. Mutter-»
: Nachfolger von J. Lippms
Ieu eingerschtem
Wem- uud Eaaepyikp solt-»
No. 522 Bxdskd Straße
Agricultur -" MZischinm
bti
A. M. Smith und Co,
Fabrikanten ,
No- 1532 Mein Straße.
Haben ietzt dass größte Lager von Latwqu «
fchattlichm Geräthfchaften nnd Maschinen .
den südlich-n Staatsv, worunter auch Mi ·
nnd Dreschmaichincn, welche Von Pferden a
tkicbm Catclogt weiden auf auf Applins
tion nach allen Pläpea versauvr.
22nmi lms
Dr. W Gram
Praktifchc«ss Ar. t
Masshautmwx Ecke der Idee-«
»Jer r .

A Newspaper*of the Present Times.
Intended for People Now on Earth.
Including Farmers. Mechanics, Merchants, Pro
fessional Men, Workers, Thinkers, and all Man
ner of Honest Folks, and the Wives, Sons, and
Daughters of all such.
ONLY ONE DOLLAR A YEAR f
ONE HUNDRED COPIES FOR $50.
Or loss than One Cent a Copy. Let there bo a
850 Club at every Post Office.
SEMI-WEEKLY SUN, S3 A YEAR,
of the same size and general character as
THE WEEKLY, but with a groatcr variety of
miscellaneous reading, and furnishing the news
to its subscriber9 with greater freshness, because
It comes twice a week instead of once only.
THE DAILY SUN, €6 A YEAR.
A preeminently readable newspaper, with the
largest circulation in the world. Free, inclc*
pendent, and fearless in polities. All the news
from everywhere. Two cents a copy ; by mall.
50 cents u month, or 86 a year.
TERMS TO CLUBS.
THE DOLLAR WEEKLY HUN.
Fire copies, one year, separately addressed.
Four Dollar*.
Ten copies, ono year, separately addressed (and
au extra copy to the getter up of club).
Eight Dollar*.
Twenty copies, one year, separately addressed
(and an extra copy to the getter up of club).
Fifteen Dollar*
Fifty copies, one year, to one address land the
Serai-Weekly one year to getter up of club),
Thirty-three Dollars.
Fifty copies, one year, separately addressed (and
the Semi-Weekly one year to getter up of club),
Thirty-five Dollar*.
One hundred oonles, one year, to one address
(and the Daily for one year to the getter eta of
clubj. Fifty Dollar*.
One hundred copies, one year, separately ad
dressed (and the Dally for cue year to the getter
up of club), _ Sixty Dollars.
THE SEMI-WEEKLY SUN.
Five copies, one year, separately addressed.
Eigut Dollars.
Ten copies, ono year, separately addressed (and
an extra copy to getter up of club),
__ Sixteen Dollars,
8EXD YOUR MONEY
feSEsL£Seo or,,ers* chocks, or drafts on New
convenient. If not, then register
the letters containing money. Address
^ ENGLAND, Publisher,
bun office, New Port
oik C!t/
Virginia State Gazette
published daily by
JOHN H. PEI NV
Office: No 8. 12th Stij
Richmond, Va. '
TERMS OF SUBSCRIPTION t
One year . .
Six months , . . $3
Three months . . S2 n
Delivered by carriers in Richmond auU
suburbs for 16 Cents per week

xml | txt