OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, October 08, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-10-08/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

No Ists " Nichmvud« VII-. —5vnne;stog den s« October 1874 s. Jahrggng
Virginia Staats-Masern
täguw herausgegeben von
;- ah n g. V e i I.
RI. 8 Zwälite Straße.1
umwanme
Subfcrlviious - Preises
im Jahr . . . 86 00
Sechs Monate . . . 83 50
drei Monate . . . . 81 s)
Preise der sue-zeigen
Cm Sen-ate, ein Mal so 75
Ein Saum-e, swei Mal 1 25
I iII Etwas-h drei Mai 175
Ein Sei-ace. eine Woche ZEU
Ein Este-eh knien Monat 750
MI- Sqnstr. deel Monu- 17.5J
Größen-e Ansehen met en bissser berechnet.
Acht oder weniger Zeit-n islden einen Squckr.
Alle Anmgea sind tm Bekan- pa zahlen.
me Osmia-; wem us Jucmond und Um
Ceaend von den Trägern sur is Zent- per
III-be ausaetmgem
p- ——--.————.— ------
Neuem telegk. gie,.eschcn.
Tentschianv.
Tarsen-h e, 6. Ot. He. Jollv, dee
Pensioent des badischen Gebieten-, sagte in e net
gest-m gehaltenen Reve, daß Deutschland
sich auf einen neuen Krieg vorbereiten wills-«
B e e H n 6- Okt. Das deutsche Kaiser
spaak heeei time mitem die Kaiserin von Qsis
nich zum Jsühfüsckh
L o n d o n, s. Oklbn Die Wahrheit des
Berichte-, da-! ke- tcuifche Kai et seit-e italie
nische Reife ausgegeben habe wird in Abt-de
sciuluo
Schweiz
G en f, 6. Oiibe. Die A't-Kethalikm ba
den begenmäeiiq im Jm 35 G mei;.vea.
——-«——...
England.
L o n e o n, s. Okt. Es beißt, daß Bitt
icheiften im Umlauf- scnd, um vie Rai-ein«
zu mer Miit-um« des über Armut Orien
den TIchhoeae·-piate:.veaun, verdänzien Ue
kycits zu vieasuassem
L o n d o n, s- Oki. Ein neuer Zwieipsi
ist umn- een Bonapaetisten ausgebrochen
9iicksaew, Ejvis is nsniitet unter dem Kniee
keiche. ist zum Peinzen Nepoleoa (,,Piv.1
jvan«) üdetgeganqm
L o n d o i , s. Okt. Eine gni ausjtfübne
chefi ne Buche As ist in dem berühmten
Tuba-ei see Mao. Tuffaud auf eklellt werdet-.
Fe.suttcich.
P a e i s, S. Ost. Nach-schien von Zweig
Musik-, melden vie Niedeelaze tes Mem-n
Rapoieoa del den Geneeuieadeayiem
Spanien.
M a d I i d, s. Oft. Die Kulisse-I hibm
4000 Mann start die Stadt V ch m Eintretens-es
sanegeiffem komm am zurück zeithgem
Ittsiem
R o m, ö. Ost. Am leytm Simstage fand
ein Butten z« Ehe-n des Ministetd Mitue4u
Wi.
Jtilündiichc ges-sichern
S Z lp e r E i t v, Axt-»O Okt. Samstag
ich-no stieiqnmn sich dlmiqek Seen-n zu Wu
teW Des-at, over den »So-m Justice Hosstinc
Weils-« Zwei Männer wurden augenblick
lich astsmh zwei fuw stät-tm erstem- unt
km fünf-ex w to sie Nacht nicht überlebt-I
Unn- den Apmivisttalokm der »Ja-stie- Mitten
Tempos-Im- kestquvm im chiatr seit zwi
stsgksiteku Zwei Pakt-im fämcfxn um vse
concret- dek comvagnin Die siue Seite
with von Orts. Maus-, Pisisioemen der Tom
Mante, wisse-wish und derselbe ernannt
Samfiaq ten R. Kellogz still bis gegenwä
isgen Beamten Fad. Smiw zum Jus-nun
un. Su- dea Iowa Ttgm befürchtete nun
Hemmnis ig· EreignLsses Montag Amt
htqu sich eine Schau- Mäann mit Hin.
Kellqu, den Hmemannsm Zur-nd imm a1
dtk Sind-« ans den Wolle ’s Oft-at Weitem
Als sie sich den Wctten näh-nen, umd- ihn-n
die Warnung zagen-few nicht nähn zu Inn
men. Anstatt set Warnung zu gthvtchnh
rannten sie nach dem Eing.nu, uns von beiden
Seiten begann seien das Schießcm Folgen
des sind die Namen der Geröstet-ne W.
Zell-vag, M. Ku- und Rcillw J. Bkown
muve töotlich verwunden Die qecömsea
Männer werden als ithk dcsoekate Kerle be
zeichnet. Wiss-end vet Nacht starb einer ve
Berwnndeten, Namens Suipsr.
stid qepo ts, Tom-» S· Okt. Die 21
jäh-sue Ellen Lucis made Ssmllu Abend
tm in einem benachvacien stechen Flusse ge
fanden. Sie sit am Abenve vorhe- am
Bemerkung aussen-Iwa- daß sie such wen-gen
Minuten zueückskhnm verde. Ein junger
Mann-, Namens annes E. Lucis-« vek fein
esse-get Zeit mit Wen seht imim was-« ist auf
Mitte-, gegen ihn laut-m- Zeugniß v thafset
ist-dem
S chvvklll baden, Penns, s. Okt.
Der Mann, Im Inn verhaften, lade-n Inn
Um für »Bi« Frank- bielt, ist ein its-sinnige
Ukheitet aus Bock-m
---—-.-——..
A. fi· P I te as, em mai-man von Min
Ielsocouad,Mass., kam nach New kah um
eine junge Dame, mit m als com-als in
lepmet Smt bekannt serv-den me, Ia sei
rcndesu Es Helmier daß die iuaqe Da
m, fresse-I sie ihm Inva- das Jus-i gem
lmy sich eines Anderen besonnen dane, und
die Ehe ansichan Darauf MIV siO III-II
uch seinem Ahsietgeqswmn ins-»Entw
time case-« weich ein-m G.fk aus schme·
l sich aus see Welt.
Ein e elnentbiinliche Sense losl,
wie ein New Yeeiee Bogelzäleisec enis ck en
del-en behaupten unlee sen Knanlenviig ln
ausgeben inn- fein, jenen llelnen des-seiten
daufeeunsem sie mit Iheeni leis-en Gewie
ichee eln Deine seien-lich mechen Sechs di
sieben Taulsnv dee feinen Sieger-, lnii heiee
bis ießi undelanni gewesenen Kenniyele ve
lsafeeh sollen in sen les-en deei Monaten ln
den Handel gekommen sm. uns H end-ne vol
Leuten sind in sen Befehl derselben g nehm,
lohne davon eine Ahnung m haveik Küqlich
lfoll so theilt ein Sahveeåändlgee mil, e ne
Muse Lesung tue-donnert Sinlviizeh nsncnes
Ilip Linneienpiixeh während des Denn Ioeses
lnquet See von der Seute eef.1ll:n, abe
Nichte nistelte-eine- unv zwei auf oene ils-J
see Aulllon beeinqu woeoen fein. See-Ihm
den-lese nnme es, uelche sle kranken Vöxel z
S v euseepeeifen verlauflem Die Kenntni
dee Tvlekchsn soll sann bestehen, daß sich
.Wi.mee nn den Theilen des Körpers feil e
feyt halten« die wegen Iee Zeeeheii oee Heu ,
z. B. nnlee den Flügeldecken over anf ve n
wac Den Dunst-en asn Leach-esse i Hans-inult
«u so Ssellen Sie-, die eu- Vijzel mit lhsen
jKei’len nichlekeelchen lötnetn Diese lieieen
jWLieneee find lo zueinle and zåleu daß si
jsiv fest in das Fleisch die Vögel einbohren used
Ho veken Tod hetbeiijeem Bei viel-r sper
verfallen die Thieechen auch eleee Akt von
Schwlnomchh Ile sit von eine-n auf M an
dere impflinzu Das Brit Ist, inne helle
von keinem Olufieee KenneienvöleL da nun
Gefahr läuft, ein over niedre-e Etemleec
von eeleaulten in dle Hände gespielt zu ec
hellen.
Der alttaeboiische Pfeteee Amt
LIrdee zu B ei (Zchveie) bat fi- knit einer
Protest-nein deelovr. Auf die Aawassengen
see uirrnmontanea Busen-se antodrtete er in
folgender origineller Weis: :
»Ist heirathe, weil ich ein Ehrenmann
bietven will. Jn i6. Iehrhundert saete des
Sprüipwone ,,Beedokven, wie ein ruhen
Ich-r st.rreer.« Man könnte Oisnstu das
seiveie.1en. theieeihe also, well ich suö
der ultcntnontsnen zwiner heraus will
Widrend der letzten zwei Jahre heben i
Fanieetch und in der Schwei; 67 rönifd
tarosii de, durch ein unt-Ereiqu Ciiicbct ne
bindene Priester ibre deichnmsten Seutnen
au· die Baute ver Crintsnolterichts gesdlepo
um hießen, jene in den Zieht-nennst e
Smden ad durch welche Soddn nnd G).
mo sk- berüdsut geworden find. Ante-ehe
so ver Titus-schen wird nun linke-fee wesu
errinn dem Tnel eian anrees en ch eine
Heute wieder jenen guten Klangru neben
spie-, den die päpstlipen Priester mit Schzirde
bedeck: haben-·
Woher feil die Jnry kommen?
—n.imlsch die Jaw die über Bsecher Rech
zu spr.chen bat —- fo freut die , N. Y. Tri
dune«, und Int nllem Gru sd. Denn sve soll
man Zwölf hinreichend einfältiq Leuse so ee i)t
nach dern Herrn des Gesetz-e finden, die nei
feme »Jen« darüber gebildet noch keinen
,,Eintsrnck« ern-senkten seidene Die »Tri
stan«-sieht reichte-in, wie man den Proseh
eeieeiaen innre, wenn man nicht ein Ousend
Tialsstemme, die sieichzeitig dirnd sind, qui
die Geichwdrenendnnk fest.
E tn Den tfch er in Süd-Enkptr», J«
E. H Eiauffem stellt auf seinem Gute Versuche
mit der bekannten Seuvpernpnes Rede nn.
worüber die ,,Cienieften Dunst-e Zeiten-y
Folgenreo berichte-e Die Seuvpeenonq ·
Rede trägt die Becken einzeln, to aeoß wie
Pilaumenz durch Eultnk hat He. Claufien sie
dahin kreisend-L dnß bereits 16 bis As Becken
en einem Bunde sitzen, die fo grsß sind wie die
eintelnen. Die Beeeen hoben eine grau-grüne
Ferbe und lind iiiß Und schön, dot- bedeuten-«
b.sser und größer, ais man sie irn Markte fin
det. Sie neben einen herrlichen Wem, dern
Tokaiee fe isten-its daß vielleicht nne ein Kes
ner den Unterschied kennt. Hm C««1uffenl) t
eine Spieiari der Stoppel-neun qeteaem die
mnn Thema-. Traube n nnt. Dieselbe til
ebenso ists-. virllsichr not etwas iiißer and hrt
draunroisse Farbe, such ist sie sasireich and
würde einen bekriichen Wein q-ben. Es :
würden in deett iesten Jab e an 12,000 Gal- I
losten Seuppernonr · Wem irn Stan- ge
ner-di, und iedr wenig löatmi davon in ten j
Maria, man kann ivn nur von guten nieans
den bekannten-« Die Charlrfion Deutsche »
Zeisung drinnen-, ein New Yorker Weint-ein- !
et bade sich erboten 100,(i«.)’1 Brit-net Zer -
pernong zsr si die thlorte zu inufen un
iordrrt tur Gründung einer Acciengrfellfchrfi
Ist Betteibung des Weindauee auf.
J n einig e n Edunties von Pennsylva
sitn sei-ei sich w eder die Rinderpest.
Andrew Jobnion hattet-isten Ba
seuireund, Nat-neue Graben, qic ch ihm
Schneider und in Nord-Eukli» gdste .
Ate Grahant vor einer Rede don Jtvrcn
nach Mitei-Tennesse are-wandern trat et
feinen-ze- Verntiigsn in einem Bünse mit
sich. Da er oder ein gechickcer Zu chctridrr
wrr,foi.tnt er daed irin Geverbe bald tu
Geld. Während Johnion nach Aerniern und
Würden setzte und es durch Talent und G.iiri
qstf einige Zeit enn hZi psien Beamten deo
Landes bracht-. ichlttz Grainm eir n E n·
zum anderen, dls Dir-Irre nnd Vile Drlltro
daran- rottrren. J se ist tr etrter der teihåen
Linie von Mittel-Tennessee. Johafon aber
hat gerade nur fein Aaoiotnrnem
Die amerikanische Griellschstis
fjk E forscht-nie Palöiiiina’dhti deichiossem ein«
Ideiiere Erdedition anezserüsirth we ch: die dots
Professor Joirn A. spat-re mit io vielem Erfrige
Thraennenet Arbeiten fort-ehrte send veiter aus
sehen-s- tell. Prof-Vier Pein-i fügt-e irr-hu Fes
s
change-e ununterbrochen wes- ter, er beschäiiin
Jsch nicht nur mit Vernessrm ·ei, sondan h s
Haut Ah üsse von alten JrsOri fen in große
Hinab-» genomm- n. J New Ysuksinp neu k
dinro wie er m herre lnu n D Ums In ohi
qenr 3w cke ge ammei word-n nnd in nächsisr
Zeit wich vie neue Eis-edition auch-n. Du
Präsident der qsoiraohieichmGeieliichif-,Prof.
Rosen-il D. dirs-keck tat sich hauptsächlich um
das G·li1gen des Wertes verdient gemach-.
Co rl L in a heim er« ein ·l:e.- Dunst-se
ist neulich in Philake’phia bei einem kleinen
Geist-feucht e tappt und irr-hast« word n.
Er ist fest 66 Jahre als and hat mehr MS dr
Däifie feines Leben in den Gesänqnsss n
Ventfstinssds und Vet. Sinken zitqrbrchL
Asz Eins-les Dis-IS der berühmte ennlischc
Sbrif«st:lier, Ame-eh besuchte, traf er in ds-»
Gast-n Penikentiko in· P sil -D.iol)i-1 ar2ch’
L» heim-r, der ihm die Sbreckrisse ver Em
i ihn-i ich iderte. Dissens nmähit dirs r
Th.ssfachs m seinen »Arie«-can Not-IX (
Linqveisnes tii ein äußerst seid-get Mensch
und Mr g chicki in weich-neuen Arbeiten.
Er hau- wnh-env feiner vorletzten Anwesenheit
in der Unsinn feine ZeUe schön mit Bist-Iris
uw Nile-seien nusqe ch nnd-U so daß diesslbc
als Sehnswü dirs-it allen Brinchem gez-i t
wurde. Gen-Z n-! ikb erdrh er sein alles Q.1.1r— »
!i-r, man ihn-site sites-, es wird für ihn rekr
vitt, denn wenn er cntsaff n uro das in Frei
itind n von ihm versicnie Ge v vereinen-Ihr ist,
Tit-h t er bis er wieder erkarvt wird. Zu ei- -
nein P preise läßt er es nie kommen, kenn ex
atstein s in Vergehen immer ein. Im Ge
rnbtösaalh wo er gelegenucch des letzten Dieb
stihl ein Vssrvije besin--d, wurde er von dem
R ch er uns anderen Beamten, sowie von der
Bericht-sinnen cer«Prrss- vfort erkennt un
ichi n sich nicht im Gen-innen d n- un zu inm
msrsr Er fan- ds-ssn1i gnäoin day-n, es
pusve zu nur sechs Monaten Gefängniß ve -
crtheiit.
Entopäinsbletyrichteu
Zwischen dem deutschen Reichskanzler
Amt und dem Bundesrath ist fiir die in
dem deutsch - schweizerischeu Ausliefe
rungssVertrage vorgesehene gegenseitige
Mittheilnng von Sti«afiirtl)eils-"’-!luözii
gen die Annahme der gegenüber Italien
gebriitichtichen Formen vereinbart wor
den.
Die Uhrenfabrik des Hm Waldkirch
in Viel hat am 5. Sept. die 100,000ste
Uhr verfertigt.
Hamburg. v. d. H. Am 1. Septem
ber wurde dem Bischof von York, einem
zenglischen Priilaten welcher bisher hier
stveilte. utn die Kur zn gebrauchen, vom
kLandrathsamte mitgetheilt, daß er sich
ans Preußen entfernen möge, widrigen
falls man genöthigt sein würde, ihn
ansztuveisen. Der Prälat zog es vor,
jeden Cetat zu vermeiden und reiste so
fort att.
V r e s la u. Dem Fürstbischof von
Breslan ist bekanntlich seit dem l. Ja
nuar o. J. die Dotation von 12000
Thlr. gesperrt; trotzdem wurde er von
der hiesigen Steuerbehörde aufgefordert,
für diese 12000 Thlr., diein dei- Regie
ritiigs-H.itipttasse liegen, die etassisieirte
Einkommensteuer zu zahlen. Es erfolgte
Reclamationz aber sie wurde abgewie
sen. Daraus richtete der Fürstbisehos
eine Beschwerde an den Finanzniniister,
worauf er einen Bescheid erhielt, in dem
ausgeführt wird, daß zwar durch die
Verfügung des Enttnsministers die
12,000 Thlr. Ztaatsbesoldnng votn l.
Januar ab nicht mehr ausbezahlt seien,
daß diese Dotation aber keineswegs zu
rückgezogen sei; vielmehr hänge ee von
desFiirubischosseigener sreier Entschlie
ßung ab, sich wieder in den Genuß der
Dotation zu setzen, indem er die seit län
ger als Jahresfrist vaeantc Psarrstetle
in Braslowitz dauernd und unter Ve
achtung der deelfatlsigen gesetzlichen Vor
schriften tviederbesetze, in welchem Falle
selbst die eingehalteneu Gehaltsraten so
fort zur Nachzahlung gelangen würden.
Der Verlust einer Einnahmequelle im
Sinne des Gesetzes vom l. Mai 1851
liege daher nicht vor.
S ch l e s w i g. Im Jahre 1873 sind
amtlichen Ernutteluugen zufolge 6086
Personen aus Sclslesxvig-.L)olsteict nach
trausatlantischen Ländern ausgewandert
gegen 6416 im Jahre 1872. (J1n Gau
zeu sind ans Deutschland 103,89d’ (1872:
125,754) Personen ausgewandert). Aus
SchlcswigsHolstein entfällt mithin der
bedeutende Procentsatz von 6,18. Auch «
hat sich hier itn letzten Jahre die Etui
gration nicht in dem Maße vermindert,
Joie es nach dein Totalverhältuiß hätte
lder Fall sein müssen.
Münster. Am 8. September fand
in Burgsteiufurt das Nachspiel der Ge
richts-Verhandlungen gegen die adeligen
»Da1nen statt. Es war nämlich nach
träglich die nnverehelichte Gräfiu So
phie von s. terveldt wegen Unterzeich
unng der bekannten Adresse an den Bi
schof von Münster vor das Kreiggericht
eladen. Sie war aber weder in Per
son erschienen, noch auch hatte sie sich
vertreten lassen. Jedoch hatte sie vorher
schriftlich die Erklärung abgegeben, daß
sie die Adresse nur zu demeecte unter
zeichnet habe, unt dem Bischof ihre Ge
sinnung der Treue nnd Ergebenheit aud
zusprechen. Das Urthci lautete aus
100 This-. Geldbnße, eventnell 3 Wo
chen Gefängniß
Meiningen. Die Hoffnung, daß
bei unserm Brandungiück kein Meu
scheulcdeu zu beklagen sei, hat sich leider
nicht bestätigt, denn noch immer werden
drei Personen vermißt. Ein alter Herr
Scheut ist seitdem verschwunden Er
bat jedenfalls seinen Tod in dsv Mai-·
men gefunden. Ein alter Herr von Ha
gen wird ebenfalls vermißt und nach ei
nem Realschüler Namens Ernst hat man
bisber noch ohne Erfolg gesucht. Es
bestätigt sich, daß das Feuer beim Bä
cker Amthor in der Schlundgasse zuerst
ausgebrochen ist und daß die Zahl der
niedergebrannten Häuser 257 ohne Ne
ben-Gebäude nnd die der obdachloo ge
wordenen Personen sig auf 2350 be
läaft. Bis zum 11. c-eptember waren
hier ca 50,000 fl. an Unterstützung-J
geldern eingegangen, darunter 1000 fl.
von der Kaiserin nnd ca 10,000 fl. von
der herzoglichcn Familie. Die Brillens
sin Marie hat Herr Palais zur Unter
bringung der Obdachloseu hergegebeu.
Das Elend unter denselben ist kaum zn
beschreiben, und eö kann in der Tbat
nicht genug auf dem Wege der Wind-s
thätigkeit beigesteuert werden, um der
unter den armen Abgebrannten herr
schenden Noth nureinigermaßen Abhiilfe
zu thun. Für den Augenblick yat man
zwar die Betroffenen uotlsdürftig unter
gebracht, und zwar, soweit das stehe-Irge
bliebene Meiningen nicht ausreichte-, im
Schloß, Reitbahn, Schlon zu Dreißig
acken den umliegenden Berghäusern nnd
den aächstgelegenen Den-fern- Die
Brandstätte selbst anlangend, so sieht
es noch öde und wüste aus. Der mäch
tige Schutthaufen dampft und raucht,
und Hunderte von Flämmchen züngeln
noch ans den Trümmern hervor, welche .
noch immer von zahlreichen Spritzen in I
Schach gehalten werden. Von den drei
vom Kaiser beurlaubten Compagnien
Soldaten werden jetzt die Straßenziige
von Schutt gesäubert, die beschädigteu
Häuser niedergerissen, die Schlötc einge
legt, und ein rege-S Leben und Treiben
entwickelt sich inmitten der Unglücks
stätte. Der Schutt, taxirt auf 60,000
Fuhren, soll auf Kosten der Stadt von
einem zu engagirendeu Unternehmer —
durch Anlegung einer Rollbahn mit
SchicnemGeleise — baldmoglichst weg
geräumt, das ganze Gebiet alsdann ex
propriirt werden und nach einem neuen
Bauplane mit ganz anderen Straßenzüs
en verjüngt und hoffentlich verschönert
«ceu-Meins.ngen aus der Asche erstehen.
Die vom Unglück betroffenen Geschäfts
treibenden zeigen übrigens die größte
Energie. Jn jedem Winkel, in jedem
kleinsten Logis siedelte sie sich wieder an; l
provisorischeBerkaufslädcu,Werkstätten, l
Schlächtereien, Bureanx tauchen überall
an allen möglichen nnd nnmöglichen Or
» ten auf, eine Schritte hat sich mitten anf
dem Schutt unter einem Nothdach etli
blirt; die abgebrannte Apotheke hat am
Markt in einer Nothbarracke ihre er
sprießliche Thätigkeit wieder begonnen. »
Die Schulen haben am 15. September ;
wieder ihren Anfang genommen, und am ’
14. haben wir seit 14 Tagen wieder
einmal Glockengeläute zu einem anderen
Zwecke, als zum Etwlånten gehört. s
Dresden. DerWiederzufamnterritt »
des Landtages ist unt-reist desinitiJ auf
den I. Oktober festge seht.
- Sobald der Beamtenschub vorüber
sein wird, den die Umgestaltung der stieh
sifchen Verwaltung mit sich bringt, wird
» auch im Justizministerium ein umfassen
; der Beamtenschnb stattfinden. Die Ber
T waltung zieht aus dem Justizdienste für
l die neuen Assessor- nnd Referendarstellen
s in den Amts- und Kreishanptmannschafi
; ten eine Masse Kräfte an sich, die u un
lbersetzt werden müssen. Wunderbar ist
les jedenfalls, daß auf das wie
jderholt ausgesprochene Verlangen unse
- res Landtags nach Verminderung des
Beamtenheereö eine Vermehrung dessel
ben erfolgt, ja, daß dieselben Abgeord
neten, oft Liberale, die immer nach
Selbstverwaltung riefen, dieselbe jetzt
durch Neuanstellung vieler Beamten ver
wirklichenl
i Da die Erkrankung des sächsischen Ge
sandten in Berlin« Geh. Rath v. Postw
«Wallivitz noch fortdauert, die Sitzungen
des Bundesraths aber demnächst begin
snen, so ist für Herrn v. Nostiz der Geh.
lRath Schmalz zum Bundesbevollmäch
stigten ernannt worden, der Sachsen be
ireits früher in dieser Eigenschaft vertrat »
Das zweite ünd letztsgtoße
GIFT CONOERT
kek
»Man-ask - Relies - Association»
von Norfolk, Va.
250,000 wlrtdkn sorgt-sollten
Bloß 50,000 Tun-is werden verkauft
! TieZiehatth Loofc findet
jMontaO 19. »me 1874. statt
Liste der Gewinne
Ein großer Ger Gewinn . . . . ASSMUW
Ein proßek Geld Gcwinn . . . . 25,Ut «
Ein großer welk Gewinn . . . . 2(-,t-’W
mit großer Geld Gen-jun . . . . 10 Wo
Ein »wer Gen Gewinn . . . . 5,0(IU
Ejn große-s Geld Gewinn . . . , 2,50
Ein großer Gelt kainn . . . . Ums
15 Geld Gewinne, von je 81,000 15,(I.0
28 Gen G(winnk, von je 5c-0 14«0()«
43 we d Gewinne, von je 250 10,7öu
79 Gle Gewinne, von je 150 11,850
250 Ge d eri«nk, von je 100 2.’),s ou
578 Geld Gewinne, von je 50 28,9W
5,UW Geld Midian-, von je 10 baum
Total Summe, 6,0(10 Gewinne, »Idequ
Preise der Tickcts :
Gange Tut-m 8103 halbe Tickct6, ssz
vierte Tfckth 552503 ll Tickrw für sum
Keil Diskossto auf klemm Summen.
Tickkts zum Beifan bei P. LLcisigm 1201
Ma »Es-» Stich-vent- ««4 q. USE-S d
Versicherungs- Gef cllf
GONTINEUTAL
Fire- Jnfurance Co.,
von Ner York-, (
Asiets über . . . . . 82.000,000
William und Gibson, General Azenten
G- 7.A Peple, Lokal Ageni.
Jnit 1201 Main Straßef
G e : m n nia
Lebens - Vgrsicherungs- 1
Ckkkllfchafh
Nod Las .o 295 Bi«oodway,
A Je Y o r k .
u n v
48 Markarofcn Straße,
B e r l i n.
gegründet 1860. hatte aml Januar 1873x
Verstehst-nimm in Nin-it s ’:i.6i)0,0(10,
JIML Bank-Einkommen 1,800,00i)
Cssskiive Accive 5,'350,0ili),
Reinen lleisrrschuß ii1«.),(100.
Der annze Reingewinn wird jährlich unter di
Ver-sichern boat vertheii (,die zur Tbeibä
nah-ne daran berechts gt fk »d, und hderen
Poiicen wisniastcng zwei Jan-e lang
in Kraft waren. Die jährlichen
Dividenden können bei Zahlung
voitsjiriimim in Abzug gesj
bracht werden. »
U·, A- MATlllEG General Ase-rit
fiir die Nun Ungluno Hunnen nnd die
Staaten New Vork, qiem Jcticy, Dr
laivare, V.iiai·ylassd, Virginiisn Und
Distrikt Columxiiu
Gc nche wegen liebes-nach von Agentuken
in den onus-nannten Staaten sind an Ge
nua-il Agknt W. A· Muth es, 67 Bank Sitaße
Ncwart, R. J» ;«.1 richten.
Robert Wendenburg,
No. 808 Plain Straße, Nichmvnd,
kocal AgenLL
Schuhe und S iefel,
zBofchen u. Sohn
Schuh und Stiefel
Lager .»··«
II ’No. 509 Bkoad Strasse,
Habe-.- beständig vorkäthig eine große Aus
wah! der besten
oon Battimm, Pbisadelpbia und köstlich-n
Fabrik en.
Schuhe und Stiefel wrrben an Bestellung
gsmachtund die Arbeit got-ansin
usp Neue Moden, gute Arbeit und billig
Preises
421 Broad Straße!
«:Chas. L. Sieg«el’s
: Vortrefflsches Lager von
Schuhen C ·
STIEFELN,
iller Facon und Mode-h von bester Qualität
Reine Papier Schuhe)«
sowie von s
Koffem nnd
Neisetafchen allerZGrößen
wird hiemit d-m. Publikum empfohleaU
Es win- befoudeks Daraufaufmerksam »macht das die
aus-. »ich-me Arbeit aus ten Fabrikea von
Wem-, Clatlk nnd Eh Waltimoty
beständig bei Siegel im Vorrath ist.
Ist-«
cEARLES A. DANA. Editor
» Mc Yollnr Merkle Zum
—..—-- W—-—
Tagen-biet - Suspqu ec.,l
Wirtyschafisizfucal
Keseksahw
VIII
krank M. share-H
No. 207 Siebente Straße,
hinter dem Theater.
US- Fiir gutes Lager-Bier wird stets
gesorgt
1ape 1 Ihr-.
Tis. Säckingen
Lager - Zier - Sinon
No. 1430 Mai-e Straße,
L- inn der14ten lind 15111.
"'Jir erlanlse mir meinen Freunden und dem
Publikum im Allgemeinen anznzeigem daß
ich rie Mirftrschc ft des Herrn D U ffV ,1430
Main Sie , känflich übernommea habe-. Durch
meine lo«gi-Til)rige Erfahrung in dem Rache
bin ich im Stande-, die gehegt-n Erwartungen
meinte Freunde in Bezug auf Speisen und
lsisxiiinle ganz nach ihrem Belieben zu enisrre
eben. --·,—ITho mas Sickinget.
lkmnis
ward miter. D. Schwur-Osti
Louis Euker u. Co.
Lager - Ziier - Salon,
1416Main Straße
Wir erloubr.i uns unseren Freunden nnd
dem Publikum im Allgemeinen nnxuzeiaem
daß wir deme, den 23. Mai, eine Wirthschaft
« im obigen Loenle eröffnet haben uno alles auf
bienn werden, durch gute Getränke und reelle
Bedienung, unsere Gäste zufrieden zu stellend
Berg-set n. Engeks
Philadclphier Lager-hier
werden wir stets voerålhig haben und auch in
Flascheu.
verkaufen, Wir bitten um gütigen Zuspruch
Leuis Euker n. Co»
d416 Main Straße,
·"23 5 Iml zwischen 14 u.15ie Srna-Eh
Germania - Männerchor
und
Turn - Halle.
No. 309 7te Straße zwischen Vroah und
Marshallsiraße.
IS- Bkegnck se Eis-ges
«Philadclphier Lagers
Bier.
s Charles Schneide,
PIZO 7 tm . Eigenthümer-.
DR ARTHUR WENDLINGER,
Zahn-Arzt-?
I917 Bank Straße,
; s zwilchen 9ter unt-toter Straße-TM
Jch mache meinen Freunden und dem Pub
Hchm im Allgemeinen bekannt, daß ich ietzt
bereit bin, alle In das Zahnakztfach schla
aendi Arbeiten zu übernehmen und werde al
kes aufs-seien, meine Kunden zufrieden zu stel
en. III
Gebisse werden nach der nencsten Art disu
erhaft und passend, zu»den« billigsten Preisen
angefertigt

s geschenkt«
LouisW
Wagner,
anleiale und thail
Fäpoiyelkcr u. illruggifh
Ecke der-isten und Broad
Außer den gewöhnlichen Drogen für Aksnetm führt
derselbe
Kunst-ne Orl, Gcwürzc aller Art,
nnd alle in das Fach svlagcns
de Woarcn im Großen
n. Kleinen zu den billigsten Marktpreisen
Yådelkcr var.
etablirt"in1 I ’«
I
thke 18467
Dwgästeu Uns
A p o t h e k e r ,
verkaufen im
IGroßen und Kleinen.
Un. ILMJb Main Sirt-sk,
kEcke der lsten Straße
Zoapr 6mt
» Ctgarreu und szbaeb
Gco Werth-M Gen L. Unnkrzagt,
Geo. Kerokhoff G co.
49 S Charlcs Straße,
Valtimokc, Md.,
Fabrikanten und Häupter
Tigarrcn nnd Blätter Toback
aus-O IN
WEIBER-is«
James Diverg
..«si- s
IDampf- skiz- » .
B r a u e r e i . .
IN dqu
. In «
-...,««
»Es-Z- »So
Yüngling u. ComsT . —·
Eige·nthü1n .
R chmond,Ba.
BERGNER s- ENGEL-s
Laaer BierBraucsrci
Rat und That-wüste Str.
Officeg 412 Librarn Str.,
Phitadelphixk
Dietkich Euket Peter EI
Gebr. Euker Saloop
1314 Main Str« zw. 13· ö: Ute
Durch Verbindungen mit den keelsten dsus
wir in den Stand steckst. unsere geehrt-n Gäste
reinsten nnd nnvekfälschesten Getränken bedienen
nen.
- III-« Auf unser Lager-Bier verwenden Me
dic gtijßte Aufmerksamkeit und machmzngltspv
daraus aufmerksam, daß wir stets
Flaschen-Bier
vorkätbig haben. Dasselbe wird auf VII-T
1ung nach jedem Hause gesandt, welch-s beson
ders bequem für Familien ist.
9fcbr fmt. Gebt-. Euker. ,,
svon I- ..k m-» «
---— v v, I —
Loucs Euker,! ! E
Itan Strafe, Ecke der 7577
IS Bier in Krügen wird auf Be
ftellunq nach irgend ei;
cum Platz in der
Stadt und an
ßeryalb
versaudt.
WWZIUT »
Lager - Bier Saloou,
VII
Henty Æeflethoif,
No. 1208 Main Straße.
Tfsk.·.t!!-—.—. — ..».—-—-—», »---, -
WASHINGTON HOTEL
G- GunetnawTEigentbüme:-.
Us. 1548 Main Sense. Ecke du- Subsesntes Stuf
Dieses deuZTæ Geists-ans
liest l- bet Mitte des-Stadt und lfl nicht allem Reises-»
souvekn namentlich m cinqemudetten su much
welche su» bis-sen preier anst· Beste bedient mit
Auf Rom-liest wird besonders Rücksicht stumme-t
tam Miste von i M s Uhr Mimsh
Kost und Log-is bei der Woche oder beim I. u
Ebenqu- einzetne Mahlzeit-n werden gegeben
Mich nimmt Freunds-Essen empfehle-w sit-e
um »aus-scheu Zum-a
Ists-is GestieQLveenssp-·
Ilartmanw s II o t e l.
45 und 47 Bowmh
New York.
Im erlanbc mir tneisirn Richwtww
Freunden mein Horch welches in per I»
ftm Gcaend gclcaen und aani ans o· »
fche Weise eingerihteh beste is zu ein
len.
27mr 1i G. Hatimsnm
AgriculftüffTMEfEhfincn
bei
A. M. Smith und Eos
Fabrikanten,
No- 1582 Main Straße.
Haben im das akößte Lager von Laubwin
schriftlichen Geräsbschaften und Msschincu k
den südlichen Staat-m worunter auch Ma «
und Dreschmafwinem welche von Pferden a
tkicbm Conter werden aus auf Ochs-lin
tion nach alten Pläpm ver-sann
Wams h
Praktischcy Arzt
Masshallxraw Ecke txt-keck
los-Um « r ·
»-..» - - sh

A Newspaper of the Present Times.
Intended for People Now on Earth.
Including Farmers. Mechanics. Merchants, Pro
fessional Men, Workers. Thinkers, and all Man
ner of Honest Folks, and the Wives, Sons, and
Daughters of all such.
ONLY ONE DOLLAR A YEAR I
ONE HUNDRED COPIES FOR 950,
Or less than One Cent a Copy. Let there bo a
850 Club at every Post Office.
SEMI-WEEKLY SUN, 83 A YEAR,
of the same sizo and general character as
THE WEEKLY but with a greater variety of
miscellaneous readme, and furnlshlug the news
to its subscribers with greater freshness, because
It comes twice a week instead of once only.
THE DAILY SUN, 86 A YEAR.
A preeminently readable newspaper, with the
largest circulation in the world. Free, inde
pendent, and tearless in politics. AH the news
from everywhere. Two cents a copy ; by mail,
SO cents a month, or 86 a year.
TERMS TO CLUBa
THE DOLLAR WEEKLY SUN.
Five copies, one year, separately addressed.
Four Dollars.
Ten copies, one year, separately addressed (and
an extra copy to the getter up of club).
Eight Dollars.
Twenty copies, one year, separately addressed
(and an extra cojpto the getter up of cmb).
Fifteen Dollars
Flfty copies, one year, to one address (and the
6emi-Weekly one year to getter up of club),
Thirty-throe Dollars.
Fifty copies, one year, separately addressed (and
the Semi-Weekly one year to getter up of club).
Thirty-live Dollars.
One hundred conies, one year, to one adirosa
(and the Da.<) for one year to the getter Up of
club>- Fifty Dollars.
One hundred copies, one year, separately ad
dressed (anu the Daily lor one year to the getter
up of club), _ Sixty Dollar..
TIIE SEMI-WEEKLY SEN.
Flvo copicB. one yarn-, separately addressed.
Elgin Dollar..
Ten copies, one year, separately addressed (and
an extra copy to getter up of club),
Sixteen Dollars.
SEND YOUll MONEY
In Post OtBrc orders, checks, or drafts on New
York, whererer convenient. If not, inon register
tire letters tontaiuinB money. Address
l -V. ENGLAND, Publisher,
ton nISee. *>»w Yr/t Qsty
Virginia State'tfazatt#
published daily *yf
JOHN H. PE Iff.
Office: No. 8. 12th
Richmond, Va.
TERMS OF SUBSCRIPTION t
One year . . ,y,
Six months . . . $;■< i t>
Three months . .11'
Delivered by carriers in Richmond an1*
suburbs for 16 Cents per week

xml | txt