OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, November 10, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-11-10/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

» No 182 — Ntchmond Va. Dienstag den 10. November 1874 Z —thkgcma
Virginia Staats-Masern
eng-to herausgegeben von
Z I h u H. V c i n.
No. 8 smällte Straße.
zeichmo nd, Ba.
Sabfcriviiovs - Pressa
CI Zahl o o . 86 00
Sechs Monate . . . 83 50
drei Monate . . . . 81 83
Preise der Nuzeiqeng
Si- Sqnnke, ein Mal 80 7
in Saum-e, Ist-ei Mal . l 2
sen eqnntr. ml Mal : I 7
Ein Seins-heim Woche " 375
o
Ein Sonate einen Monat
Ein Sanese, drei Monate 17.5
Gebiete Anstigen missen billiger berechnet
Ilcht oder weniger Zeit n oilven einen ;Squake.
Ae sinnigen sind im Banns zu zahlen.
Oie Juki-ais wnv ta zum-mont- unv Um
tenend von den Trägern sur 15 Tenis pe
Woche ausa-tknaen.
I
kauefle tkikgr. Wes-ruhen
g
Tenno-kann
V e r l in, 9. Nov. Die »Norddeut
schc Zeitung« bezeichnet den Vorschlag
der Einberufung eines Katholikcn-Con
gresses nach London als eine Thorheit.
Dünemark.
Co penhage n, 9· Nov. Das dä
nische Ministerium hat den Rigsdag er
sucht. die Regierung nicht über die Aus
weifung von Dänen aus Schleswig zu
interpelliren, solange über die Angele
genheit diplomatische Unterhandlungen
mit Deutschland stattfinden.
England.
L o n d o n, 9. Nov. Gladstone hat
eine Denkschrift gegen das päpstliche Un
fehlbahrkeits-Dogma erlassen, da dassel
be die Unterthanenkrone der des Pap
ftes nachsetze» Die Schrift ruft Aufse
hen hervor.
L o n d o n, 9. Nov. Die Mormonen
hielten gestern ihre halbjährliche Conse
renz hier ab· Ueber 1100 Delegaten wa
anwesend.
Frankreich.
P ar i s, 9. Novbr. Die theilweise
eingegangenen Berichte iiber die Ersatz
wahlen zur Nationalversammlnng. die
gestern in den Departements Nord,Dro
me und Oife stattgefunden haben, lassen
in den beiden ersten Departements dii
republikanischen Candidaten Monlfai
nnd Parsey und-in dem den bonaparti
stischen Herzog von Mouchy als gewählt
erscheinen,
Spanien.
S an Sebastian,9. Nov, Gm.
Loma ist, nachdem er kräftige Maßregeln
znm Entsatze von Jrnn getroffen,hierher
zurückgekehrt
Italien.
R o ni, s. Nov. Die Wahlen siir die
Deputirtenlammer sind in vollem Gan
ge, Von 17 bereits bitannten Wahlen
gehören 11 verschiedenen Fraktionen dei
Rechten an. Folgende Minister sind wie
dergewählt worden: DerPremierministe
Minghetti zu Leguana; Ricotti zu No
varo; Mareire zu Pazzuoli und Lanze
zu Turin,
Süd-Amerika.
Rio de Janeiro, 6.Nov. Nach
richten von. Buenos Ayres vom 30. v
M. Die Bürger find größtentheils fü
den General Mitre. Die Stadt ist zwar
ruhig, da der Belagerungszustand darü
ber verhängt ist. Die Beziehungen zr
Uruguay sind friedlich, dagegen sind di(
Verbindungen mit Montevideo noch un
terbrochen. Die Nehmen-Armee nntei
Sivas zieht sich nach Süden zurück, ver
folgt von den Regierungstruppen, di(
ein Geschiitz eroberthaben. Die Jnfnr
genten sehen das als unwichtig an unt
behaupten, daß ein Riickzng für sie noth
wendig gewesen sei.
I-—N————
Zulåndilclst Yes-schen f
C in ein n a t i, Ohio, 9. Nov. Eine
höchst brutale und umsteriöfe Mordthat
wurde Samstag Nacht in der Lohgerbe
rei von Heinrich Freiburg, Livingtonftr.
verübt. Ein Arbeiter, der gestern in
die Gerberei trat, fand in dem Dampf
kefsel einen menschlichen Leichnam, dessen
Hände und und Beine verbrüht und vom
Körper losgetrennt waren. Vermiszt
wurde ein Arbeiter, Namens Hermann
Schilling. Als der Körper aus dem
Kessel gezogen wurde, identifizirten seine
Mitarbeiter ihn als diesem Schilling ge
hörig
Jn dem Stalle fanden sich Spuren,
als ob dort ein verzweifelter Kampf statt
gefunden habe. Eine blutige Mistgabels
wurde aufgefunden und die Blutspurenl
führten von dort bis an den Dampfkes
sel.
Innerhalb der Umzäunung, in wel
cher der Stall sich befindet, liefen drei
wüthende Kettenhunde herum. Aus die
sen Umständen geht hervor, daß der
Mörder sowohl mit der Oertlichkeit, wie »
mit den Gewohnheiten des Ermordeten
genau bekannt sein mußte. Verdacht
hat man aus Andreas und Friedrich Eg
ner, Vater und Sohn, sowie aus Georg
Raser, einen entlassenenArbeiter, gewor
fen. Einige Personen behaupten, von
diesen Dreien Drohungen gegen das Le
ben Schillingis gehört zu haben. Eg
ner und Sohn haben dicht neben der
Gerberei eine Wirthschast und verkehrten .
häufig in der Gerberei. ·
Gegen Ende August d. J. starb eine
Tochter von Egner im Kindbette, nnd
diese gab Schilling als ihren Versiihrer
an, Damals begaben sie sich schon in i
die Gerberci und schlugen denselben der- f
art, daß sie vom Gerichte schwer bestraft ·
wurden.
Rufer will keine Feindschaft gegen '
Schilling gehabt haben, bezeugt indessen
auch die Drohungen der beiden Egner
gegen denselben. Jedoch nur an den
Schuhen des Rufes fand sich Brut. l
B o st o n, 9. Nov. Die kürzlich be
richteten großen Waldbräude in New
Hampshire wiithen noch immer, doch ist
ihrem Weiterumgreifen ein Ziel gesetzt.
B o st o n, Mass» 9. Nov. ZuMarb
boro versuchte Samstag Frank H. Wen
zel feine Tante, Frau A. W. Sinith, zu
ermorden. Er brachte ihr mit einer Axt
verschiedene Kopswunden bei, denen sie
wahrscheinlich erliegen wird. Der Mör
der ist entflo"hen. Er ist ein desperater
Charakter, der erst kürzlich aus dem Ge
fängnisse entlassen ward. Auf die Aus
sage dieser seiner Tante hin war er des
Pferde - Diebstahl-? schuldig befunden
worden.
M e r id a n, Conn., 9. Nov. Man
hat hier guten Grund zu der Annahme
daß Charlie Ron in Meridan, nach New
Haven unterwegs, gesehen wurde. , Der
Polizeichef hat sofort Anzeige an die
")i:io-Yot«t"er Geheimpolizei gemacht.
Cineinnati, Ohio, 8. Nov.
Die vereinigte Möbelfabrik zu Baltville,
Jud» ist Freitag Abend abgebrannt.
Verlust 875,000, von denen nur auf die
verbrannten Waarenvorriithe 890,000
kommen.
SanFranciseo Cal.,9.Nov.
Lduard MeGuire erschoß gestern seine
Frau hier ans Eifersucht.
s-————-.—
Entopiii«aie Uemrithten
D re d d en. Nach kaum mehr als acht
tiigigetn Beisammenfein ist der Landtag
am 10. Oktober wieder geschlossen wor
den —- in fast tutnnltuarischer Hast, denn
während sonst die Kammern meist meh
rere Tage vorher von dein bevorstehen
den Schlusse benachrichtigt wurden, war
diesmal noch am 9. das königl. Deeret
über den Schluß nicht an das Directo
riutn der Kammer gelangt. Der König i
dankte in seiner Thronrede fitr das be
reitwilligc Entgegenkommen der Stände
bei Vereinbarung der Civilliste und fürs
die Fertigstellung der tiefeingreisenden s
financiellen Gesetze, durch welche letztes s
ren namentlich die äußere Lage der ;
Staatsdiener und ihrer Hinterbliebenen
erheblich gebessert worden sti. Der s
Monarch constatirte, daß durch Bewilli
gung von drei Millionen Thlrn. aus
der ans Sachsen entfallenden französiss
schen Kriegsentschiidigung die Durchfüh
rung der neuen Landessorganisation be
deutend gefördert sei und betonte die
günstige Finanzlageded Landes. Ueber
die Stellung Sachsenö zum Reiche sagte s
der König: Jn Bezug auf unsere Vers ;
hältuisse zum deutschen Reich hebe ich !
nur yet-vor, daß meine Regierun« an
der weiteren Ausbildung der Neicgöges
fetzgebung auch itn letzten Jahre nach»
Kräften mitgearbeitet hat« Die Ent- »
dürfe eine-S Gerichtsverfasfungsgesetzes, .
einer Civil- und einer Strafproceßord- «
nnng sind festgestellt und liegen dem
Bundesrathe vor. Nachdem die Com
petenz der Reichsgesetzgebung, unter Zu- .
stimniung meiner Re ierung, auf das
gesantntte Gebiet des tTijivilrechts ausge
dehnt worden, ist eine Commifsion zur
Entweifung eines Civilgesetzbuchs zu
sammenberufen worden, welche ihre Ar- »
eiten bereits begonnen hat
Jn der Armee sind mehrfache Perso
nalveränderungen vor sich gegangen, so
die Stellung zur Disposition des Com«
mandeurö der 4. Jnftnterielirigade,
Generalmajor von Schulz, unter Aner
kennung seiner, namentlich während dir
Feldziige 1866 nnd 1870 ’71 vortreffli
chen Dienstleistung, sowie mit Pension
nnd der Erlaubniß zum Forttragen der
Generalsuniforin mit den vorgeschriebe
nen Abzeichen; an seine Stelle tritt
Generalntajor von Rndorffz ferner ist
Oberstlieutenant Brinkninnn zum Com
ntandenr des B. Jnfanierieregiments Nr.
M pxngngt morden
Darinstadt. Die hiesige Lilseit-.·.»lf
nieisterstclle resp. dir Candidatur iiir d.e
selbe, war nach Jaan Ablehnung dein
Regierungsassessor Fink anactiag n
worden; auch dieser hat abgelehnt nnd
jetzt will nian anf den in Worins durch-»
esallenen Kreisassessor Eininerling ini
Tiebnrg greifen, der als ein sehr tiichtiJ
ger Berwaltnngebeainter bekannt ist.
Die zauberhaft schnelle Entstehung
einer neuen Stadt kann man gegenwär
tig anf dein nenen Schießplatz bei Mike
hcim beobachten. Chansfeen sind ange
legt, Barackm gebaut, oder in der Ans
füyrung nulv ate- der erste Pionier der
Cultnr hat ·ich Herr S:a1nni dort asz-(
gefiedelt nnd eine Reflanration eröffnet.
Das Cafcrnenient auf dein nenen
Schieszplatze wird jedenfalls ein Unge
mein grußarliges. Ein Gebäude für:
Stabsofsiziere, Ofsizierwohnnngen, Of
fizierscasino und alles inljchör werden
erbaut, so daß für eine zahlreiche Miti
tärbevölkcrnng alle Bedürfnisse vorge
sehenfind. Es wird nicht lange dan
ern nnd kleine Handelslente werden sich
niederlassen nnd die nergnligninfsinstigc
Welt, die heute nach Traisa nnd der;
Fasanerie wandert, wird in dein neuen
Camp do Clinl()us, dass l;i r errichtet
wird, ihre Zerstreuung saurer-. Freilich
ist auch die delle der Tanne dahin ge
schwunden nnd wer sieh in altgtirohnter
Weise hierher verirren fo:l:e, nni die
Einsamkeit zu suchen, den wird dass
weithin hörliare Gebrüll der Vierund
zwanzigpfünder verscheniheir
Dem Vernehmen nich wird derkiihne
Nordpolarfahrer Weyprecht in einiqen
Wochen hierherkonunen, nni feiner Bi
terstadt einen Besuch abznsiatten. Der
selbe ist nämlich 1838 als der Zahn
eines Hofgerichtsadvoeaten in Darin
stadt geboren nnd empfing in hieiizfen
Lehranstalten seine erftc Auslii10nn.3.
Sein Vater wurde später Verwaltungs
beainter des Grafen ErbarhssEchöns
berg und siedelte nach König iin Oden
wald über, wo er wahr-end der aretiiehcn
Forschungsreife seines Sohnes niit Tod
anging.
Unser berühmter Hoslapellmeister
Nesvadba hat einen Ruf an daö Wie-net
Hofoperntheater erhalten, nnd wird
demselben wahrscheinlich Folge leisten.
H a n n o v e r. Die Regierung liiszt
über das Entstehen nnd den rechtlichen
Charakter des Kloster-Fonds- der Pro
vinz Hannover eine Denkjehrist altem
beiten. Dieser Fonds-, dessen Stamm
Capital Ende 18733 über 7å Mill. Thie.
betrug, wird siir Kirchen, EchaLn nnd
ähnliche Zwecke in der Provin; ver
wandt. Ju Berlin scheint die Ilccixinng
vorznhcrrschen, ihn mit dem Etaaiixsnews
mögen zu verschmelzen, hier sacht man
ihn der Provinz zn erhalten«
Der frühere hannoneiiln General
ftabdofficier Masor Rudorss. der Ist-f
in die sachsisehe Armee eint.at, seiner in
Sachsennobiliiirt ware-:, ist »p: vom
Oberst nnd Regixtieiitö-Co;nniandeni
zum Generalmajor nnd Vrigade-Coni
tuandeur befördert worden«
Der hiesige Laiidesssltabbiner er.
Meyer hat in Bezug auf die am 1. Des-!
tober in Kraft getretenen Gesetze in einem!
Ausschreiben erklärt: »Der Jude,welcher
zukünstig seine Knaben nicht beschneioen
nnd sich nicht nach dem Gesetze nnd Ri
tual trauen läßt, hat feinen Anspruch,
in die jüdisthen Register eingetragen zn
werden und noch als Mitglied der Ge
meinde zu gelten,denn cr schließt sich sar
tisch selbst ans.«
Die schon vor längerer Zeit von Ho
telbesitzer Kallmeher projeeiirten Pläne
zur Erweiterung seins Hotelsssind nun
lücklich ausgeführt, nnd »Stadt Braun
szchweig«« kann sieh jetzt dreist den guten
Etablissemeuts dieser Art an die Seite
stellen. Durch den Anban hofwärtss ver
sügt dasHotel jetzt über 51 comsortabel
und elegant hergerichtete Logirzinnner.
Im ersten Stock ist außerdem ein Spei
sesaal, in welchem wenigstens 50 Perso
nen Platz haben, erbaut. Dazu sind die
Preise für die wirklich feinen Logik-zün
mer im Neubau: Zinmer nnd Kabinet
15 resp. 122k Gr. per Nacht
EDEEJZEHM Eiislitztespsp vie
GIFT CONCEBT
der
Masanic - til-lief - Effekt-etwas
von Not-foll, Va
8250,000 toan wisse-zehen
Blos 50,000 Tidets werden verkauft
Die Zieharg der Loofe findet
Montag, 19. »von-li. 1874- statt
Liste der Gewinne: !
Ein großer Gelt-New in. . . . RZIOM »
jin nrssßcr Gelthwinn . . . 25,0()"
Ein Uoßer GenGswinn . . . . 2»,0()0
Ein großer GeltGrminn . . . . liWOO
Ein aroßet Gel- Gewinn . · . . 5,0i)0
Ein großer Geld Gewinn . « , 2,E)0J
Ein acoßet Ecto kainn . . 2 W(
15 Geld Gewinne, von je St 000 15,0«0
28 Gen (smviitne, Von je Eis-U «,00(I
43 Geld Gewinne, von je 250 10,750
79 Gle Gewinne, von je 150 ll,850
250 Geld Gewinns-, von je 100 2.«J,( 00
578 lev Gewinne, von je 50 28,9ili)
5,0W Geld «.d.ewi1111e, von je 10 but-W
Total Summe, 6,000 Gewinne, NDUMOO
Preise der Tickets :
Gaum Tickth 8103 balde Ticketg, söz
vieiicTsckets, 82.50: ll Tissenz fnk stW
Mit Tirconip auf kleinere Summen.
Ticktioznm Beifauf bei P. Reisig-. 1201
MJSU Richmomz Wo 17 8116 v
Schuhe und S icfel,
. Boschen u. Sohn
Schuh und Stiefel
Lager
No. 509 Bist-ad stkasscz :
Hat-« beständig vorräthig eine große Aus
wahl ver besten . »
wn Bank-noch Phkladelpbm und bstlscben
Fahkilem
Schuhe und Stiefel wktden ou Bestellung
gsmachtunb die Arbeit garantiki.
IS. Neue Moden, Hm- Acbeit nnd billig
— Preise
LUL Bioad Straßcl
Chris. L. Siegel’s
coox«tkeffi««chcs Lager von
s« Schulij C
Zwist-ich
.-llck Facon und Moden, von bester Quasiiäh
'(.«.icine Papier Schixne),;
sowie von
Koffem nnd
Reis tuichcn allen Giößcn
wird bicmit dem Publikum empfohlenf
Es wird befoudkro daran aufmerksin »macht, daß die
anoezcicknexe Arbeitens ten Fabrifen von
Mun, Muth nnd Co , Dust-uns
beständig bel Steg-l im Von-ali ist.
«
Vetsiehsrunqs Gefcllff
Liverpool und London
nnd Globe Hufurance Co1npam).
Etablirt1836.
Bin-Mist vom Parlament.
Ti selbe tm über 1300 Aftieiiinlmber, welche
die größte Veraiitwssnlichkkit zu nvir
nehmen im Staude sind.
Asssts . . . . . . . . 822,214,952
Esiifoimnrm . « . « 8-0-10.85.IU
Affeio in den Ber.Sta.1te-I. . 3,709,3421
BeJustc tcwili scit Irr Enk
lining ter Compiuuie . . 5",000,«00
von welchem über 8«21),0i)0,000ixsdicsein Lan
- de oczkihit wurde-n
» —
«’B.«tmgdsr Deoochk ock dem Schatzmeisi e
o Dust-( Lkiisxi n« en sinkt-Ha
Davenport so Co,
Geile-als Aqenten sur Virai ien,
,,Fiisi318?ationnl Bank« Gebäude-, Nichmokikx
uv
Dritter zährlichcr Bericht
von dem
Stande Tder
Fynchburg cTinsurance 61
Banking Contpany.
lsicn Januar 1874.
Cavitil . . . . . , . .8350,000 00
R. fsrvestnd . . . . 47.1:'ss7 13
Guttmben der Derosttoren . . 166,584 82
Guthanen dkrVanken n. Banqnicro 26,l 1 79
8589,863 74
A c H v e n.
HopoibeknrischeSicherheitkn . .s258,184 49
Anostebmdc Rechnungen. . 213 .559 23
Noten für Prämien . . . 1,781 95
Ver. SO. regist irre Schulbscheine UWO 00
Smial Prämckn Betrag. . . 1,Z03 00
Oiv Deminion Stentnship Com
panv Stock . . . . . 5,0M 00
Grundstü e. . , . r . . 1,483 50
Offfkt Möbel-i . . ök- U
Frillig von Bank-n ö- Banquiers . 40, 677 73
Von Age ten in laufender Rech
nung . . . . . · k . 6,909 84
Bank . . . . . . . . . 2iI,! 91 98
8589,8«-3 74
J. F. Sliugfste-, Präs. C T W llio Ste. ,
D. N Wulfcrö Co · Agnus-n,
29 7 fiut 1014 Mai« Straße.
J. Henry Grafmm
Tape teu, R ollos,
Wachstuch, Matten, etc.
Cocoa und wollcncMuttem Spitzen Gi
viaen Gardincnyalieen L non Tropeln
etc-e o c
No. 7 9te Str. 3 Häuser von Mainstr.
Tapeziien und Angston n von Matkazen
und Wien wird sehr billig gemacht.
Jnfektenpulvey
welches augenblicklich jedes Insekt Hirt-h ohne
auf den Mel-schen einen gefährlCch n Enfluß
auszuin n· Nach genauen Gonuch der An.
wessung kämen auch Mäuse und Ratten damit
vertilgt weiden. C. B e l l e n o t,
Schablonenmacher und Gramm
9 10 lmt 1410 Maik- Straße
Agricultur Maschinen
A. M. Smich und Co
Fabrikant e n ,
No- 1532 Main Straße.
Haben jcyt dsø aeößte Lager von Landwin »
schattlichsn Gerächschaften nnd Maschinen isx J
den supticven Staat-, worunter auw Pius I
u:-d Trefchmafwinem welche von Pferden qe »
trieben. Catclogzwckken auf auf Qpptikp l
tion nach allen May-n verswei
22mai tm
GORDIEN-tu
Fire - Jufurance Co»
von New York-,
Assctg über ..... 82.000,000
Milliam und Gibfon, General Agenten
G. A· Peple, Lokal Ager
1 7 Znn 1201 Main Straße.
L—.
Grttnania
Lebens - Versicherungs
Erlellschafts
Nod 2n3 Ja 295 Brandwun,
TL D Y o r k .
u n d
48 Marias-users Straße,
B e r l i n.
gegründet Ist-il batte am 1 Januar 1873:
Versicherungen in Kraft 8««-t.6llll,000,
Jst-Il. Bank-Einkommen 1,80(.i,000,
Essettive Active 5,25ll,0tl0,
Reinen Ueberschnß 10(),tll,l0.
Der aanze Reingewinn wird jährlich unter di
Ver-sicherer baar vertheilt, die zur Theil
nahme daran berechtigt sind, und deren
Policen weniattens zwei Jahre lang
in Kraft waren. Die jährlichenz
Dividenden tönnen bei Zahlung
von Prämien in Abzug ge
bracht werden.
· W, A. XVI-Italle General Agent
für cte Nein England Staaten nnd die
Staaten New York, q?an Jersey, De
laware, Altarylatsd Bitginien und
District Columbia
« Gesnche wegen llebernabme von Agenturen
in den obengenannten Staaten sind an Ge
neral-Agnel W. A. Machst 67 Bank Straße
Nin-art- -.lt. J» zu richten.
Robert Wendcnburg,
No. 808 Win Straße, Richtnonty
o c a l A g en t
The Gjtizeus’
stillt-Tit
Versicheruttgs-Gefellschaft
New-ak- N. J.
Bericht.
31 sien Dezember-, 1873.
—t
A c t i V e.
Erste Schuldsedeine nnd protbeleu . . . 8187.0’t5 50
Conntu und andere Behalt sche ne . . . . 14.80tt ult
Baar in der Bank ........ 62 lisllj s-6
Anleiben geniert durch Collteterals . . · its-Wut l’0
rr u ge nnd angewier Jnrerelen . . . 5897 23
Laufende Prämien zum Crllelttren . · . 30.t8i) 30
· ssllsktbzl 59
P a s s : v e. l
llnabgetnach le Verluste und Unkosten . . s ?2,829 69
Betriebeseapitai « . s . . - . . . 200,000 00
Uebersckus . . - — . . . . . . t7u,624 90
· 8393,454 59
Thomas M. Alfrteud O San,
General-Renten sur Vtsgtnia.
s 7 vni Na. l North Zednte Ste» R chtnond, Ba
1874 1874
Joyn L. Williams Patriet H. Gibson
VViLLIAIn se GIBSON,
Agrnten von Grundeigenthum,
Auetionäre nnd Mäkler.
1201 Main Straße
RiIbmond Va
Dieselben beschäftigen sich mit dem Ver-mie
tben nnd Vertau von Grundeigenthm und
Aal-them so tvie mit Unterbtingen nnd Anle
gen Von Geldernz Kauf- und Verkauf von
Staates und andereanrthbaoteren, auch ha
ven dieselben stets wertbvolle und gut gelegene
Grundstücke in der Stadt utd verschiedene
hübsche nnd kleine Farren-m welche besorders
site Ansieiler passen, sowie auch sebr werth
volle und schöne Ländeeeien zum Verltaus t
7 ern
Starke’s
Dirie Pflug mit sich selbst schär
fendtr Spitze.
Es it eine ganz neue Erfindung. Die
Spitzen sind nur baleo tyener als andere
und sind
Jmmer Geschärft
Der Pflu: lauft niemald ans drk Spitze
und ist teltr leicht zn zirhetk T ie Pferde ma
gern nicht ab, während der Zeit des Pslüaen5.
Er tst besondere gebrauchlicb um T a b a i,
M a i e nnd G e nr ü s e tu ziehen.
Es in ein »Er-ritter« Fttrchknzirher und
Schaufel an demselben been-at, sann auch
etn
»New Opetter«
und
Delnilmre »Hingsng Cultivator«
mit 1—.') Zähnen, welche nach jeder Weite des
Wegs gestellt werden können.
Der Krsstpteie wird in einem Jahre ersparrt
da er nur
86.50 kostet,
Dahin-H Schanfeleslüae, doppelte «Conl
tet·d« Harten nnd alle andere Geriitbtchaften
um Male zu rflnntem Versucht dsese ede Jhr
andere bestellt und wenn sie nicht gefallen
könnt Jbr sie znrnctgeben. P. H S t a c i e
l 26 lnrt 1440 Malt-ste. Rcchmond. Va.
-""s?s".fäst- Horch
the Straße, gegenüber der Bank
Str. und Capitol Square,
mostvtosv v4.,
W Wunsch
Eigenthümer«
Ein neues und lstcr Classe Hotcl, ge
baut im Jaer 1874. Der Eigenthü
mer verspricht alle Bequemlichko und
höflichc Bedienung, sowie speciellc Acco
modatioa siir teisendc Kauflcuth
tswaisnn
ngerbier - Saloopts, u»
Mirthfthafts-Focal
verbunden mit
Kegewah n
VI ll
krank KI. sinder
No. 207 Siebente Straße,
hinter dem Theater.
IS- Für gutes Lager-Bier kwird stets
gesorgt.
lam- 1 Ihr
Germania - Männerchor
kund
Turn - Halle.
No. 309 7te Straße zwischen Brand und
Marshallsiraße.
IS- « Bergner ö- En-geis
Philadelphier Lager]
B i e r.
Um fernen-s geneigieez Wohlwollen bitter
Charles Schnitt-d
30 7 jin Eigenthümer
G, T. Mattem, «
Rachfvl gee von J. Lippe)
seen eingerichtet-e
Mein- nnd Funke -Bier— satt-en
No. 522 Bszsnd Strnß
Ypoihetkee
Wholeiale und Netail
Zipmyelect n. zituggiih
Ecke der 6ten und Broad
d Außeer den gewöhnlichen Dei-gen für Akzneien führt
erselb
Rerosene Oel, Gewiikze aller Art,
und alle in das Fach schlagen
de Waaren im Großen
n. Kleinen zu den billigften Marktpreifen
Yådelm Gehn
eiabliri im
Jahre 1846.
Dengiiäen n.
Apotheke-r,
verkaufen im
Großen und Kleinen
Ue 1444 Mein Straße,
Ecke der 15ten Straße
29apr 6mt
Stets Vorräthig!
Die beste B v g elm e di zi n, weiche diesel
i ben schayt gegen das unregelmäßige Maus-rn
iowie gegen alle andern Krankheit-m
E. B e lle n o I,
Schablonenmachek nnd Geaveuk,
E 1440 Main Straße.
"«·"·—·""W«ii-kijfish;ft?;,——«
James River
Ziiampss
Brauerei?
Yüngling ne
Eigenthümer
R chtnond, Ba.«-«
BERGNER se BNGIES
Laaer Bier Brauerei
32sie und Thamosan Sir.
Officin 412 Librarv Str.,
Phicadecphizij
Dieirich Eusec Peiee Eu.
Gebr. Euker Salom
. . ,- , «
1314 Main stin, zw. 13. ö- 14ie
Durch Verbindungen mit den eeelsien Ost-f ·
lvit in ten Stand geseei, unsere geebeien Gaste ·
eeiniieu nnd nnveesiilschesien Getränken bedienen
nen. «
W Auf unser Lager-Bier verwenden eyik
die größte Aufmerksamkeit und inachenzugleich
daraus aufmerksam, daß wie sieis
Flaschcn-Bier
Voniithig haben. Dasselbe wird auf Befiel
lung nach jedem Hause gesanbi, welches beson
ders bequem sür Familien ist.
9febe fini. Gebe. Enke
Louis Euker,
Mond Straße, Ecke der 7icsso
Vier in Krügen wird auf VI
ftellnng nach irgend ess ’
nein Platz in der
Stadt und an
ßerhalb
versandi.
Wein-X
Lager - Bier Saloon,
Henty Mksiekhoih
No. 1208 Main Straße.
l ifebe sali
! wAanKTEEON HOTELJ
G. Guveenaioe, Eigenthüme-.
RI. 1548 Mein Strafe, Ecke pei- Siebeebnien Sie-»
Dieses deutsche Gasthauö
liegt in bee Miete bei-Stabe und ist nicht allein Reise-den
sondern naiventlich be- Singen-neusten in ein-fehlte
welebe In billigen Peeisen ansi« Beile bedient sei-it
Aus Rastilien wird besonders Rücksicht genommen.
Tal-le d’bvie von i bis s Ube Miit-san
Kosi und Logis bei bei Woche obee beim Tin!
Ebenfalls einielne Mal-heitere werben gegeben
Mld weinen Freunden bestens tun-fehlend bitte
nni inbleeichen Zuspruc
illve skis
Eartmanw s II o t e l
45 nnd-N Boweri),
New York.
Ich mai-be mir meinen Richmunue
Freunden mein Hoieh welches in der be
iten Geaend gelcqen und qanz ans de n
sche Weise :ingeriiii:t, bestens zu ein
len.
Um- lj G.Haeimnnn,
Zeisse’s Hatt-L
820 G 822 Walnnt Simse,
phitadklphih Flaz
Ueflaurattou ums der Kett-.
I
’Jch bitte pag keisekm Publikum und verm
veks meine Richmeneer Freunde bei sinkt einzu
schmi. S Z e ß
28 10 lm Eigenthünur.
Hit. W. Grka
Praktifcher Arte«
Matshnlltraßc. Ecke der Zw
lsfeklidt
.-.- .-- »- ..».--——.. »

C0ABLE3 A. DANA. Editor.
She fdta* W«Ms fUB.
▲ Newspaper of the Present Times.
Intended for People Now on Earth.
Including Farmers, Mechanics, Merchants, Pro
fessional Men, Workers,Thinkers, and all Man
ner of Honest Folks, and the Wires, Sons, and
Daughters of all such.
ONLY ONE DOLLAR A YEAR !
ONE HUNDRED COPIES FOR 950.
Or less than One Cent a Copy. Let there be a
950 Club at every Post Office.
SEMI-WEEKLY SUN, 83 A YEAR,
of the same size and general character as
THE WEEKLY, but with a greater variety of
miscellaneous reading, and furnishing the news
to its subscribers with greater freshness, because
It comes twiee a week instead of once only.
THE DAILY SUN, 96 A YEAR.
A preeminently rcadahlo newspaper, with the
largest circulation m the world. Free, inde
pendent, and fearless in politics. All the news
from everywhere. Two cents a copy : by mail.
CO cants a month, or 86 a year.
TERMS TO CLUBa
THE DOLLAR WEEKLY SUN.
Five copies, one yea:*, separately addressed.
Four Dollar*.
Ten copies, one year, separately addressed (and
an extra copy to the getter up of club).
Eight Dollars.
Twenty copies, one year, separately addressed
(aud an extra copy to the getter up of club).
Fifteen Dollars
Fifty copips, one year, to one address (and the
Semi-Woekly one year to getter up of club),
Thirty-throe Dollars.
Fifty copies, one year, separately addressed (and
the Semi-Weekly one year to getter up or club).
Thirty-five Dollars.
One hundred conies, one year, to one address
(and tho Dally tor one year to the getter ha of
„clnb)- . Fifty Hollar..
One hundred copies, one year, separately ad
th# Dally ,or one year to ft>e geIter
D<“ofclob)- _ Sixty Dollar*.
THE SEMI.WEEKLY SUN.
FIT. copies, one year, separately addresmi.1.
Higdl Dollars.
Ten copies, one yesr. separately addressed (aud
an extra copy to getter up of club),
_ Sixteen Dollars.
SEND YOUK. MONEY
In Post Office orders, checks, or drafts on New
York, wherever convenient, if net, tnea reals ter
the letters containing money. Address
l' W. ENGLAND, Publisher,
«ua offlet, Nsiy fori Ctty
Virginia State Gazette
published daily by
'JOH^H.PEIN, "
^Office: No. 8. 12th Str
Richmond, Va.
TERMS OF SUBSCRIPTION
One year . . *<;
Six months . . . *3 00
Three months , . S
Delivered by carriers in Richmond an*
suburbs for 15 Cents per week.

xml | txt