OCR Interpretation


Virginia Staats-Gazette. [volume] (Richmond, Va.) 1870-1904, December 28, 1874, Image 1

Image and text provided by Library of Virginia; Richmond, VA

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn85026936/1874-12-28/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

»O»
CI
Nichmond, Va. Montag dfcnffgssD
5. Jahrgang
ezembcr 1874
No 222
:
Virginia Staats-Gazeue
täguch herausgegeben von
J a hn H. V e i n.
;Na. s- delite Straße.
Richmond, Ba.
Suoscripeione - Preise
ctn Jahr . « . 86 00
Sechs Monate . . 83 50
drei Monate . . . . 81 80
Preise der Auseigeue
Ein Sanaee, ein Mal 80 7
Ein Sauen-e, zwei Mal 1 2
Ein Sanate, deei Mal 1 7
Ein Saume eine Woche 3..s)
Ein Sei-arg einen Monat 1773
Ein Sanake, drei Monate
Größen Anzeigen werden billiger berechnet.
Acht oder wenigst Zeiten vildeu einen »Ein-ate.
Ase Inseigen sind tm Use-us in sah-IX
Die Zeitung wiid m Richmond und Uni
Zögend von den Trägern fur 15 Cents per
oche ausgetragen.
F— —-—
Ismene tklegr. Denkt-hin
Frankreich.
Paris, 26. Dez. Gatibtfldihnt
Deinen Brief veröffentlicht inEriviederung
san die Angaben in dem kürzlich publi
zirten Bericht: des Untersuchungs-Co
mtte’s der Natiornalverfammlnng über
die Operationen der Oft-Armee. Getri
baldi befchuldigt den Gen. Bourbaki,
.fich nicht mit ihm in Verbindung gesetzt
zu haben; er gibt an, daß er dem Gen.
Manteuffel bis auf-s Aeuszersie Wider
stand geleistet habe. Jn demifelben
Schreiben greift Garibaldi die franzö
fifche Priesterfchrcsft in crbilterter Wei
.,fe an.
Deutschland
L o n d o n,, 25. Dez. Eine Berli
-1 er Depefche an die »Poft« versichert,
idasz Majunke, Redakteur der »Gewin
.snia« und Mitglied des Reichstages, sich
noch immer in Hast befinde, trotzdem
der Reichstag dessen Freilaffuug angeord
-net.
England.
L o n d o n, 25. Dez· Bei einem
gestern zu Woodftock stattgehabten Ei
senbahn Unglücke wurden 30 Personen
getödtet und 50 verwundet, viele der Letz
teren lebensgesährlich. Alle wurden nach
Oxford gebracht.
Jm Bignall -- Hill - Kohlenbergwerke, (
’Nord-Stafsordfhire, fand gestern eine
Explosion statt. 20 Bergtverksarbeiter
verloren ihr Leben. 14 Leichen wurden
zu Tage gefördert.
Spanien.
Madrid, 25. Dez. Die spani
Ifchen Commissäre der Ceutennial-Aus
ftellung zu Philadelphia tagte gestern
hier. Senor Caftellar hielt eineberedte
Ansprache. Er schilderte das Aufblühen
und die Fortschritte der Ver. Staaten
durch die Jdeen der Freiheit und der
Arbeit, welche dort vorherrfchten. Er
fand in der amerikanischen Civilifation,
Sprache und Künste, Spuren spani
fchen Ursprungs. welche die Zeiten und
Tdie Undankbarkeit nicht auszutilgen ver
mochten.
Rußland.
L o n d o n7 25. Dez. Eine Spezial
Depefche von St. Petersburg an die
«Times« sagt-, daß Streitigkeiten der
turkomanischen Stämme tu Khiwa bei
gelegt feien. Die Expeditionift ohne
Kampf zurückgekehrt. Die Turkomanen
haben die Gefangenen freiwillig heraus
gegeben.
Inlåuditchrpepeschem
C l e viel a n d, Q, 25. Dez. Die
Jury in dein Falle des der Ermordung
von Andrew Johnson angeklagten John
Johnson erkannte gestern Abend den Ver
breche-e des Mordes im ersten Grade schul
dig. Die Verurtheilung wird erst später
erfolgen.
C i ne i n n a ti, O» 29. Dezember.
Donnerstag Abend fand zn Versaiies,
Jud» ein Kampf zwischen Weißen und
Schwarzen statt. Zwei der Letzteren
wurden getödtet, mehrere verwu ndet. 2
Weiße erhielten tödliche Verwundnngen.
Der Kampf entstand durch Schießen mit
Feuer-Crackers. Ein weißer Reiter, des
sen Pferd dadurch scheu zu werden drohte
schoß deshalb feinen Revolver auf die
Reger ab.
Sofort wurde der Kampf allgemein.
Die Neger mußten sich in ein Haus fliich
ten, dadurch deren Uebergabe erzwin
gend. Sämmtliche Neger wurden ver
haftet, worauf die Ruhe zurückkehrte.
S y r a c u f e, N.-Y., 25. Dezbr.
Eine vierjährige Tochter des Sebastian
Eichcnlaub istMittwoch verbrannt. Jhrel
Mntter ließ sie, während sie ihren häus
lichen Geschäften nachging in der Nähe
des Ofens, und bei ihrer Rückkehr war
dieselbe todt.
N e w-Y o r k, 26. Dez. Das Weih
nachtssest wurde in der gewöhnlichen
Weise gefeiert. Die Kirchen waren mit
Guirlandcn 2c. dekorirt nnd die Kirchen
mnsik siihrte gewählte Programnie vor.
Jn den verschieden Wohlthätigkeits- nnd
Strafanstalten wurden den Jnsassen
Festtagsschmause gegeben; auch für die
Armen wurde hinreichend gesorgt.
N e io-Y o r k, 26. Dez. König tin-s
lakaua besuchte gestern Morgen die bi
schösliche St. Thomas- Kirche an der 53
Straße, wo eine starke Gemeinde ver-«
sammelt war. Während des Nachmit
tags hielt derselbe eine feierliche Audienz !
bei welcher dem Könige frühere Bewoh- »
ner seines Reiches sowie viele prontinente
Bürger der Stadt vorgestellt war-»
den. Des Abends besuchte er Booths
Theater, wo ,,Macbeth« gegeben war-I
de.
Philadelphia, W. Dezbr.
Während eines Streite-«- zwischen John
Wagner und Albert Keszler wurde ders
Erstere am Unterleibe verwundet, so daß
die Eingeweide heraustratem
IPhiladelphiih W. Dezbr.
Gestern brach in der Bicrwirthschaft,
Ecke der Hope- und Gerard-Avenue, ein
Streit aus, wobei Jas· Kennedy zwei
gefährliche Stichwnnden erhielt.
Carl Manch wurde gleichfalls in den
linken Oberschenkel gestochen, cbensoJa
roh Wiegaud. Als der Thätek sitzt Ja
ines Kurie.
S t. L o u i s, Mo., 26. Dez. Ja
Chester, Jll., machten Donnerstag meh
rere Rausbolde einen mörderischen An
griff auf D. P. Roberts, der sich in den
Laden von Charles Bear flüchtete. Ei
ner der Erstcren, Young, folgte, wurde
aber von Bear aufgefordert, sich zu ent
fernen. Young drohte mit Schieszen,
erhielt darauf aber von dem Sohne des
Erster-en einen Schuß, der ihn sofort todt
aiederstreckte.
F o r t E r i e, Ont., 26. Dezbr.
Ein Feuer welches die ganze Nacht hin
Inrch wiithete, zerstörte Hr. Larens’ Ha
tel, Harrisonss Groccrie und Modewaa
ten-Handlung, Harris« Hotel, Wilhel
snyIZ Hoteh Gibson’-I Schulnoaarenl)aad
lnag und Wilsons Kleiderniederlage
P i t t s b n r g, Penns» 26. Dezbr.
Ein in Donnerstag Nacht ausgebroche
nes Feuer zerstörte hier mehrere Ge
schäftshäuser nnd ein Varietäten-Thea
ter; Gesammtverlust 825,000, theilwei
se versichert
Humoristisches.
Aus die Frage, warum die Menschen
so zur Traurigkeit geneigt wären, ant
wortete Jemand: Weil sie nicht allein
über ihr eigenes Unglück, sondern auch
iiber das Glück anderer Leute verdriesSlich
sind.
Das Signalement.—(Aus
Thüringen. Paßbureau-Beamter zu
einein Landmädchen): »Hast Du viel
leicht besondere Kennzeichen an Dir?
Die müssen auch in den Paß geschrieben
werden-«
,».J nn, ich hiitt’ schon Was-«
»Na, nur ’raas damit !«
»Manchnial hab! ich sn sehres Bauch
kneipen.«
Ein A r zt ließ den Hof bei seinem
Hause pslastern : als aber die Arbeit
fertig war. wollte er dem Pflosterer den
bedungenen Lohn nicht geben, weil er
sehr schlecht gearbeitet hätte nnd die
Pfuscherei, wie sie der Arzt nannte, mit
Erde bedeckt sei. Ach, Herr Doktor,
sagte der Pslasterer, es giebt wohl nochz
mehdr Pfuscherei, die mit Erde zugedeckt
wir .
Vermischtes !
Ein schwimmendesHotelJ
zur Philadelphier Welt
A n s st e ll u n g. Aus London wirdI
berichtet: »Der ,,Greal Castel-ist« wird
in einiger Zeit eine neue Verwendung
sinden. Er soll nämlich während der
grossen amerikanischen Aussicllung im
Hasen von Philadelphia vor Anker lie
gen und 5000 Gästen-das heißt, wenn
gieselben kommen wollen-als ein Hotel
ienen.«
Eine rührende und gleichzei
tig erschiitterndeSeene erreignete sich vor
einigen Tagen in Cloverport Jud. Ein
dortiger Farmer reis’te mit seiner Frau
nach Louisville, nm Weihnachtsgeschenkei
einzukaufem die Frau erkrankte plötzlich
und starb. Ein Telegrnph nach Clooer
port war nicht vorhanden, und derMann
reis’te mit der Leiche nach Hause. An
der Lnndnng standen die Kinder hocher
srent nnd voller Erwartung. Als deri
Vater sie sali, siel er in Ohnmacht nndl
ein erschiitterndes Wehklagen erhob sicl),l
als die Kinder den Tod ihrer Mutter er-»
fuhren. lI
Hatt-anver. Der Rührigkeitder Or
thodoxen, Particnlaristen nnd Weler
unserer Provinz ist es gelungen, in der
Stadt Celle, ihrem Hauptneste, einem
liberalen Blatte den Untergang zn be
reiten nnd vom l. Januar 1875 ab an
dessen Stelle eine »Niederslichsische Zei
tung. Organ der deutsch-hannoverischen
Partei« treten zu lassen. Als verant
wortlicher Redakteur wird ein Mann
vor-geschoben, der seiner geringen allge
meinen Bildung nach offenbar nur ein
Sitz-Redakteur ist. Der Hauptmacher
bei diesem Unternehmen ist der Advokat
Kirchhofs, dem es gelungen ist, bei den
indirekten Wahlen ein Abgeordneten
Mandat zum preußischen Landtag zu
erlangen, in dessen Sitzungen er sich
aber wenig blicken laßt. Auch in einer
kleinen Stadt des hannoverschen Harzeo
ist vor einigen Wochen ein neues Organ
dieser Art an’s Licht getreten; und wenn
man also auch im Allgemeinen der Ueber
zengnng sein darf, daß es mit der be
zeichneten Partei aller Rührigkeit uner
achtet mehr und mehr zu Ende geht, so
liegt in dem Allen doch der Beweis, daß
dieselbe noch immer nicht alle Hoffnung
auf einen endlichen Sieg ihrer Ansichten
aufgegeben hat.
Als am 24. etwa 140 Frauen und
Mädchen in dem Füllsaale des Artillerie
Laboratoriums an der Hagenstraße mit
Patronenansertigung beschäftigt waren,
erfolgte in dem Augenblicke, in welchem
ein Soldat des Z. Garde-Regts. z. F.
mit einem Faße Pulver in den Arbeits
raum trat, eine gewaltige Explosion,
welche das Gebäude in Trümmer legte
und von den anwesenden Personen den
edachten Soldaten, sowie eine Frau
äsfeifer tödtete. Die Zahl der schwer
resp. leicht Verletzten hat noch nicht fest
gestellt werden können.
In der neu restaurirteu Aegidienkirche
begann am 25. der Gotteedienst wieder.
Senior Flügge hielt die Weihpredigt,
und die Portale der Kirche waren zur
Feier des Tages mit Gnirlanden ge
schmückt. Nachdem jetzt alles störende
Beiwerk beseitigt ist, macht die Kirche
einen wahrhaft großartigen Eindruck.
EP U I c llp Pull- Ucll Illcuululuullcll
Geistlichen unserer Provinz wird eine
Petition an den Cultusmiuifter dahin
vorbereitet, derselbe möge die königlichen
Diöcefan-Vertvaltcr abhalten, die Geist
lichen durch Ordnungsftrafen zum amt
lichen Verkehr mit der weltlichen Be
hkrde zu zwingen.
Jn der Untersuchungsfache, betreffend
die Ermittelung des geheimen apostolis
schen Delegaten der Erzdiöeese Pofen,
ist von der hiesigen Staatsanwaltfchaft
nunmehr die gerichtliche Vernehmung
sämmtlicher 24 Deeane der Erzdiöeese
angeordnet worden. Die den anuireni
den zur Beantwortung vorgelegten Fra
gen betreffen die Perfon des eheimen
Delegatem die von ihm an die eiftlich
teit erlassenen Circularverfügnngen und
die von ihm ertheilten Ehedispense.
»Der arme Gefangeue im Vatikan«
hat nun auch dem ehemaligen Armee
probft Namfzanotvöki. Bischofe von
Agathopolis j. p. i., ein kunstvoll gear- s
beitetes crux peetoralis mit doppelter
goldener Kette als Zeichen seiner Aner
kennung und seines väterlichen Wohl
wollens übersendet.
Das Resultat der Stadtverordnetens
wahleu, welche hier am 26., 27. und
28. d. M. stattfanden, ist folgendes
Kommerzicnrath B. Jaffe, Kaufmann
Felix Rakowski. Kaufmann Alphons
Peltesohin Schiffbaner Junge, Fabrik
hesitzer Mögelin, Töpfermeister Ka
miusti, Dr. Rakowicz, Afsesfor Rei
mann, Kaufmann Herrtnann Rosen
feld, Kaufmann Wolff Kronthal, Kauf
mann R. Asch, Kaufmann Gerhard,
Kaufmann Michael Herz, Justizrath
Tfchuschte, Justizrath Pilet, Rechtsan
walt Mlttzel, Kaufmann R. Kleemann,
.t"t’anzleirath Knorr, Kaufmann C. Hart
wig und Posthalter Gerlach.
Für einen bestimmten Plan für das
neue Theatergebäude hat sich die Sach
verstiindigenkommifsion bis jetzt nicht
entschieden; doch hört man, daß keines
der vorliegenden Projekte unter 200,
Wo Tt)lr. ausgeführt werden kann
—Das zweite und letzte große
GIFT CONCERT
dei
Mit-sonst - Wies- Association»
von Norfolk, Va.
250,000 werden weggcgcbkn.
i
Blvs 50, 000 Tickets werden verkauft. «
Die Ziehang derJLoofe findet
Dienstag 29 Dceb.1874 statt.
Liste der Gewinne:
Ein großer GeldGewinn. . - . 830,000
Ein großer GeltGeioinn. . . . 25,0(Jn
Cin großer GeldGeivinn . . . . 2n,000
Ein großer GeldGeivinn . . . . 10,00()
Ein woher Gelt Gewinn . . . . 5,000
Ein großer Geld Gewinn . . , 2,50u
Ein großer Geld Gewinn· . . . 2.W0
15 Geld Gewinne, von je Bl, 000 15,0()0
28 Gelb Gewinne, von je ät- HO 14,000
43 Geld Gewinne, von se 250 1(1,7.«"-0
79 Geld Gewinne, von je 150 «,85)0
250 Geld Gewinne, von je 100 2."),(n)0
578 Geld Gewinne, von 'e 50 W,9t)()
5,000 Geld Gewinne, von 1e 10 50,000
Tot-it Summe, 6,000 Gewinne, Männin
Preise der Tickcts :
Ganze Tickets, 8103 halbe Tiiieis, söz
vierte Tickeis, s2.50; il Tickets für MW
Kein Disconio auf kleinere Summen.
Ticiets zum Verkauf bei P. Wcifimer, 921
Main Sr. Richmond Va. 112 bod.
cMöbeinl cMöbelnl
Haushaiter Aufgepaßti
Da iIlI von 1604 Franklin Str. nach
dem großen Hause
No. 1549 MaiII Str.
dem alten Markte schräge gegenüber binaezw
gen so bin ich inI Stande ein großes Lager
oon M o be ln jeder Att, sowie U h re n,
Vildet, Spicg el, ChIomos ste.
zu sich-en- Aile NeIkanfe ich auf wöchent
liIiIe over monatiiche Braun-Zahnin
Auf Vaaroetkcinse wild eine besondere Ver
Igünnignnn gegeben.
Jch danke fuk das nIit geschenkte Zntmuen
, nnd bit-e mit daII: lve feiner In schenken
J M o r a II,
MNactIfolgkr von »
Mai-an IT- Erkan,
1559 Main Str. dem alten Markt schräge ge
!genübet. 5811 nimt
I
Versicheruuqs Geffcllf
Gegenseitize
Versicherungs-Gefellschaft
von Virginia.
Eckcsldcr 10ten nnd Bank Straße.
Ni chmoIId, Va.
Jncorporirt im Jahre 1794.
Versichert Häuser für immer oder jährlich
Die VersichermXoicicnIchth hat
sit-, Wo, 000
EIgcnthIIm, nm etwaige Berlnstezu bezahlen.

Die Verliistef werden gleichmäßig
angeschlagen und prompt hezahlt.
HerbertA. Claiborue, Haupt Ase-m
TMMB Dauforth Seht-tät
HenryD Danfotth, Hülfszettetiir.
Sammle Pulliam- Courttor. tullmt
Dritter jährlicher Bericht
von dem
t Stande der
Kirchhoer Insuranee ö:
Vanking Cwompany
lsieananuur 1874.
Cwital . . . . . , . ..i,-35I1,000(
Jisfewe-75«I·nd . . . 47,l .17e
GutbabenderDePosttoten . .166(),.)8x -
GuthanenderBankeniL Banqniets 2t),l 179
s589,86—.'3 74
A e ti v e II.
Hypotbekariscbe Sicherlsciten . .82f s, R«
AusItehcndc Rechnungen. . .—21.t.).)5t 13
Roten fiir Prämien . . . 1,7t31 W
Ver St. keqist iktc Schuldfchesuc 10 WI IIII
SVIIial Priim en Betrag . . I, 503 W
Old Dotninionsp SteaInIhip Com
pnny Stock . . . . . 5,000 00
GrIIantich . . , . r . . 1,48«3 50
Offfee Möbeln . . . . 872 02
Fckllig von Banken se Banqniero . 40, 677 73
Von Agenten In laufender Rech
nung . . . . , . k . 6,9()9 84
Baar. . . . . . - . .20,·19198
P580, 863 74 ’
———-—1
J· F. Sinngbter, Präs. C. T. Willis See-,
D. R. Waltcr se Co» Agenten,
29 7 fmt 1014 Mai-s Straße.
Erhalten-:
Eine ausgezeichnete Sendung importirter
singendcr Cunarienvüch
sowie ein volles Assortement von gewöhnlichen
unt-feinen Vogetba neun
C. B e l l c n o t,
Der Schabloneninacher nnd Graveur
910 cmt No. 1410 Mein Straße
Die (
i
Ander.fon’fche Photograph
G allerie .
ist nach No. 913 Main Straße-,
zwischen der Ren nnd 10ten
verlegt. Dieselbe ist sehr cleaant eingetichiei
nnd mit den neuesten Einrichtungen nnd Be
quemlichkeiten Vers-den«
Alle Akbeiten werden in beriützestcn Zeit
geliefert. 5 12 ?
Fallende Sucht
wird untsonst geheilt
Jede Person, welche tm obiger Krankheit
leidet, wird gebeten stu on Or. Bette zu wen- i
ven, welcher eine Flasche Mediein derselben zur !
Probe, durch die Expreß
Umsonst
senden wird.
Die rinrigen Kosten sind die Etttrrßlosten
dieim Bervältniß zum Geschäfte geringe sind.
Dr. Priee ist etn studlrter Arzt und hat die
Behandlung der
fallenden Sucht
zu seinem Hauptstadtum gemacht und versichert
Hetlung durch Gebrauch teirrer Medizin.
Unterlaßt nicht für eine Probeftafche zu en
den, ed kostet nichts und wird
Euch hrikul
Es macht nichts aus, wie alt die Krankheit
ist und welche andere Mittel fehlgeschlagen da
den
Tiriulare und Zeugnisse werden mit der
nichts lostendcnProlscslasche
gesandt.
Seid vorsichtig der Erpreß die rechte Adresse
zu geben und schreibt an
Dr. Elias. T. Pricc
No. i37 Wiiiiams Str-, New York«
26 ll 1111
· It.lll’l.lldtelie,
Praktifchcr Ar
9.Itnifl1nl!traßc, lsckc der Aste-«
tsisks Jtnk
DR ARrHUn WVENDUNGEPV
Zahn-Arzt
921 Brand Str. Ecke der 10tct1.
Ich mache meinen Freunden nnd dem Pub
licum im Allgemeinen bekannt, dsfz ich jetzt
bereit bin, nlle in das Zahnnrztfnch schla
gendi Arbeiten tn übernehmen nnd werde nl
lee- aufdietem meine Kunden zufrieden zu stel
len
Gebisse werden nach der neuesten Art dnn
eehnftnnd passan u den billigsten Preisen
angefertigt
fs « f
Stets Vonathtgl
Die beste V o g clm e di zin, welche diesel
ben schätzt gegen das nnregelmäszige Mausein,»
sowie gegen alle andern Krankheiten. i
C. Bellen ot,
Schnbloncnmncher und Graveur,
1440 Mnin Straße.
Schwindfncht werd seheilts
An den Redakteur der »Virglnin Staats
Gazette.«
Als-seiner Freunde
Wollen Sie gefällig Jbren cheen benach
elchtigen, drß sich die
Schwindfueht
sicher hellen kann, sowie alle Fehler dee Kehle
undLnnge und daß tch während meinte Praxis
übte hundert Fälle geheilt habe und
81,000 00
file jeden Fall gebe, der durch meine Medein
nicht gebessert wied» Jn der That. Meine lie
beezennung ist st- stnrl, daß lch jeden Leidenden
elne P e o b e n m so n st senden werde,
wenn er sich an mich wendet.
Zetaen Sie gefälliqst dtefe Zellen Jedem von
dem Sie willen, daß er leidet. ch verbleibe
Mit Achtungåergebenst
« e
'«Ok. T. F. B u r t,
No. 69 Williams Str» New York.
26 11 nint
klichmoud Homöopathische
Apotheke
Auf den Rath und dni cl) Unterstützung
der hoiuönpntliijchen Aerzte luilie ich eine
honrönpntltifche Apotheke
iu dieser Stadt, Eile der Uteu und Frank
lin Str. eröffnen
Fiir alle Medizin wird garnntirt, dirs;
sie ganz rein find. Fläschcn werden ge
füllt nnd Verschreiluinchi gcnnn ausge
führt. NiedixinsKasteu rsHiiitiplircys
Specifies,« ,,Cpp’s Homöopathie Col-on«
und andere Prcperationen sind stets vor
-räil)ig. Alle Oedre, durch die Post, wer
den pünktlich besorgt.
Der Laden ist auf von 9 Uhr Morg.
bis 5 Uhr Notljiiiittiigs.
ino nii nnv R. P o w ell Du n n.
Vekamrtnmchung.
Unser Lager W h i v k e y besteht ans
schließliclt ans der besten Produktion,
Reinheit, Alter-, Pkilde und wird von kei
neiu anderen in diesem Land übertroffen.
J. E. Lipscomb tL Co.
No. 1310 Franklin Straße.
Pilsener Bier.
Höchste Errungenschaft unseres Zeit
altem
Durch ausdanernde Bemühung, bedeutende
Auelagen nnd eigene Anschauung, fotvie Ans
rvatil an Ort nnd Stelle ist es ren Unterzeich
neten gelungen, die zur Erzeugung obenge
nannten Bieres erforderlichen Senseanirer
und bömische Gerste zu erlangen. Wir ent
pseblen nun unteren werthen Gönnern eas,
eern Original in keiner Weise nachsiehende
Gebrau, von welchem die ersten Lieferanqu
in wenigen Tagen an unsere verehrten Kun
den, bie uns mit Jbren Bestellungen beehren
genmcln werden, zur geneigten Venttl«)eilung.
Dieses Bier eignet sich trefflich zu Fl.-fchenbier
und wir erlauben uns deshalb die Anfnterk
faniteit aller Bettler darauf zn lenken, sowie
aller Familien- die Bier im Haufe znm tägli
chen Gebrauch bisltem Es wird zu dem er
staunlichen billigen Preis von st2 Pee Barrel
verkauft bei
Bergner sc Engel
No. 412 Livrarv Straße
Phllad etphtiy Pa.
Conditorei
Voll
Louife Kolbe
No. 626 Broad Straße
zwischen der Sten und 7ten Str.
Meihnachts - Kuchen.
Tuscien, Zuckerfignren, Nüsse-, Man
dcln nnd alle in das Fach schlagende
Waaren sind besonders für die Feiertage
in reichlmltiger Auswahl bei mir zu ha
ben. Zugleicher Zeit mache ich darauf
aufmerksam, daß ich Supper für Gesell
schaften, Bälle etc. übernelmte und alles
unfbicte meine Kunden zufrieden zu stel
len. LouiscKolbe,WIve.
Brand Straße
Gs Fumpliinör Ta
photographiflcty
Nehmen jede Art phatographisrfkcr Bilder
nnd garnntircn fiir die Dauer
haftigkcit derselben.
1011 Main Straße-,
(dck Pest-Thier gegenudeeJ
Nie-many Va.
mh mi
Lager-hier scgalooweh ich
ELLlsON sc HÄRVE Y
Engroß Liquor - Handler
No.1309 Cary Straße,
Richmond, Va.
Haben auf bem Lager einen großen Vorrath ;
Von ’
l
W ein e n und Liqnören,»
welche sich besondern für ole Feiertage eignen
und woranssie die Aufmerksamkeit ver Ge
schäftsleute in der Stab-, sowie auf dem Lan- s
de, lenken. Jbr Latier von Wbiskey besteht
aus den folgenden Sorten:
Old Cabinet Rye,
Old Baker Rye, f
Knickerbocker,
Belchcr Old Nyc
Golden Nectar,
Golden Eagle.
»Sunny Sonth,«
Kentucky Vom-bou
unb eine aeoße Auswahl von verschiedener
Waare. Anat führen wir
Blackberry, Cherry und Ginger
Branmwcine,
Reiner »Apple-Cider-Brandy,« feiner al
ter Peacls-Brandy, reiner Jamaica Rum.
Sheliff Scotch Whisket), echter holländi
scher Gin, New England Rum.
Fremde nnd einheitnische Branntweine,
Port, Sherty u Catawba Weine,
unb wirklich Alles was man gewbbnltch tn ei
nern Weins und Syirituosemthchäft finde-.
Ja der Ueberzeugung, baß sie ein so großes
Lager haben, als irgend ein Haus unterhalb
Baltitnore, bitten sie bie Herren Geschäftsleute
gefällt-ist vorznfprechem Sie garantiren, baß
bie Waaren das sind, wofür sie ausgegeben
werden. Jeder Käufer bat das Recht, die
Waaren vie lbm nicht gefallen zuriichn neben.
Dieselben danken für bie ibnen seit den les
ten zwei Jahren bewiesene Unterstütznnd nnd
werden sich bestreben ferner bao Wohlwollen
ihrer Kunden lieb zu erwerben.
Ellison nnd Hart-cy,
1 12 nimt
-
xlpotlxetsen
Loui-«
)
Wagner,
Wholeiale und Rctail
Ipothehcr ti. Druggixh
Ecke der 6ten und Mond
Yußer den gewöhnlichen Dtogen für Akzneien führt
derselbe
Arrest-ne Oel, Gewiirzc aller Art,
und alle in das Fach schlagen
dc Waaren im Großen
u. Kleinen zu den billigsten Marktprcisen
Necbtsanwälte.
Don P« Hals-Zy,
SKfrühcc in Lynchburg.)
Advokat und Rechts-Anwalt,
Nichinoud, Va.
Officc: Schäfer Buitdinxk
An der Ecke Main und 10ten Straße.
Zimmer No.16,
ÆDeutsche Clsentm werden in ihrer
Muttersprac! e bedient.
cl» Y« Wendlingtr,
A d v o k a t
Und
öffentlicher Notar.
Officc im Custothoufe
m ver
"chisier in Bankraptky,« Nichts-only
Deutsche Clienten werden in ihrer Mutter
sprache bedient
Vollmachten für Deutschland-werden aufs
Schnellste und Genaucste wissest-hat«
:
Edward C. Goddin,
Hausmakler u. Auktionär,
No. 1015 Main Straße.
Ja der Ossice von R H. Man-V und
Comp» Banquiets.
Besomt alle Geschäfte, wetche Bezug aus
den Verkaufvon Grundstock-m Miethen und
Ver-miether stellt Gerichts« und Schutdscheine
aus auch giebt er Vorschuß ans Miethen den
Eigentbütnern, welche ihm ihrs-Eigenthum anver
trauen· Verkaqu auf öffentlicher Anktion und
priuatinn Da Derseibe eine sechsjiilrriqe Er
fahrung in dem Geschäfte hat, so ist etim
Staude seine Kunden zur Zufriedenheit zu
bedienen-. mr mi mmt
krank D. Bill.
H a u s m ä kl e r und Auktionär,
1108 Main Straß e,
der ,,Sta te Bau k« gegenüber-«
Grundstücke nnd petsdsnlicheø Eigenthum
vird auf öffentlicher Aukttpn oder privat ver
kauft. Häuser und La--d wird verwitwet und
besondere Aufmerksamkeit wird auf das Colleb
iren von Miethea gelegt.
Der Verkauf Von Grundstücken irgend einer
Art wird auss;Svrgfxiltigste betrieben.
e mi mme
Wm. Pfeiffer,
Haus u. Schildetmalcr,
7te Str. zwischen Main u. Franklim
(Gkbsou’o Earpenkcr Ely-p.)·
Jede Art Hunsmalcrci wird bestens
billigst ausgefüle 29 s Imt
Wikxhschzskzs
James Rivors
Dampf
ABrauereM
Ort-g
Exifo
IN has
HZI »B
D G. Yiingling, I
Eigenthümr
N ch m o n d , Vu.
BERGNER ex ENGEL-s
LagerBierBraueresi
Nile nnd Thamvson Str.
Office: 412 Librakv Str»
Phitqdetplzez
Dletrlch Eukek Peter Eil
Gebr. Euker Salom
1314 MainSt1«., zw. 13. se 14te
Durch Verbindungen mit den reelsten Häuf
wir in den Stand gefest, unsere geebklen Gaste
kelmlen nnd nnverflilfchesien Getränken bedienen
nen.
M Auf unser Lager-Blu- verwenden les-le
die größte Aufmerksamkeit und machen zugleich
damusaufmerkfmm daß wir stets:
Flaschen-Bier
Vorräthig lmlscn. Dasselbe wird auf Beste-l
luug nach jedem Hause gesandt, welches beleu
derö bequem für Familien ist.
Ofcbk fmt. Gebt-. EIT
Lngerbecr
sALOO N.
»von
Louis Eukcr,;7
Brand Straße, Ecke der 7tc «
Vier in Krügen wird mthck
ftclluug nach irgend ec«
nein Platz in der
Stadt nnd au
ßerhalb ,
versandt.
Wein E
Lager - Bier Saloon,
Yva
chry Wkstcthoif,
No. 1208 Main Straß-.
Ifebk fast
WASIIINGTON HOTEI«.
G. Guvcrnatot, Eigenthünte1.
III. 1548 Mem Straße, Ecke der Siebzebnkes Straf
Dieses deutsche Gasibans
» liegt in ver Miiie berste-di und ist nicht allein Reisenkcn
isondekn namentlich den Singt-wanderten zu empfels se
welche zu billigen Preisen aufw Beste bedient met-P
Anfßentilien wird befindet-e Nicksichi genommen
Lable Wsie von i bis Z Uhr Miit-Ah
Rest und Logis beider Woche oder beim III-J
« Ebenfalls einselne Madlieiien werden gegeben
» Mich meinen kennben bestens cui-fehlend «
mn indieeichen « Ispen
wes-is eseseisnveenei«.
Harima-un s II o t o l
I45 und 47 Bowery,
New York.
Im criuniJe nur meinen Nichts«-wie
Freunden mein Hoteh welches in der he
sten Gegend gelegen und qauz auf de u
fche Weise eingerihtet, dein-U zusexu
len.
Umr Ij G. Hatimanms
Zeisse’s HoteL
820 ö- 822 Walnui «7:3i1·nße,«v
philadelphiai Pla.
Rcstnurutiou nachbchikatth
Jch lliiie das tciscnde Publikum und beim
dets meine Richmoucek Freunde lsci mir einj
iehrem S Z c i H.
2810 im mgeutyü r.
Deutser «
Boardittgg- Haus-,
Vsii
eKirs. Chiiaw,
Enkel-? this-I lsiejzm

Yirgmia State Gazette
published daily hv
J o H N II. P E I If,
fOffice: No. 8. 12th, Str.
Richmond, Va.*
- TERMS OF 8tJINSCRIPTION *'
One year , *0 CO
Six months , , . jp id)
Three months . , » . $ i s
Delivered by carriers In Richmond ar:a
suburbs for 1-5 Cents per week

xml | txt