OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1856-187?, September 01, 1860, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86054053/1860-09-01/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

...c
, ' ; "
"v- i7
. t
j?'
.' '
?j
-'L
.
I
i
m
K.'
cirti
Triftige r Grund. Mast: Seit wann
ist tie rothe Kalbs, die gute Kochin,
EflKCJSÄSK
Wirth:
h: Halten ,u Gnaden, sie is
JL-Wnv.
sie ifllfti
wer bei"
G a ss: Nickt möglich, in?l sand ich immer rothe
f,
Haare in jter Sipe und heut, schwarze." 5
Die v.ir r JU n i tt. hJn Äraunschweig leite
, -vi
or eifligknJahrZchntn eine' Familie ufcpf, 'ke- rem Secrrtair anzugeben, ob sie selche zerauttixni
skN Mitglitterflch sämmtlich kurch migewöhnltche. a ollen oru.nicht und n Besteller ist berecd-
. . . . . . '- 1 rt" . ".....-., m ..,.;.. i-.fiTt in.. miSnte
Korpulenz und Activere auZzeickNeten. ES wogge-
T j 00 -
iß Nieniand..vou ihnen unter
fuhren die vier Gebrüker Sülopf
ilienwäaen zum Mdrkte nach Hilkesheim.' und als
war, wer dann ,O. sagte einer, rer Brüder z
im platt-deutichenTialect treuherzig, y 'sind man
blos vier b.oncwikkische'Slnnkr. Nu, rief der Tbor-
. arter darauf kNtsetztKdk'ff die'MnHur' is
j der zmvars.wcnylas he Kilffer sink, denN: mag ick
1 ab'erdik OSlen mch seihen. 7 t'uv.v
Der Kx.wissenhast. Zl,g e,.- Pra-
' c.l: xi -... ! . , ' ... , ,
(ltn; r yari rer aison nccen
: zehnmal geschworsn,'--habt Ihr auch immer recht
geschworen?" '-' '
euge.'' Mehrschtctheils Herr Zrjire'nt." ., .
Empfehlung" Ein gan solides' Märchen
ohne Anhang, sucht eine Platz. Die Herrschast könnte
versichert fehl, daß cf sich nie in eine, efannfjaft I
einlassen würde, da es ' schon mehrere Male' betro-
gen wurde.
So gewiß ein Unterschied zwischen Porzellan gro
bem Zinn und Topserwaare- ist, so gewiß ist. es auch,
daß es einen Unterschied unter den Menschen gibt"
sagte eine adelige Tame zu Paris in einer , Ge-
stllschaft. Wir haben zwar leineir Adel mehr," fuhr
sie fort, doch aber bleiben wir. laS Porcellan, der
Bürger ras grobe inn und der Dienstbote Tö-
pserwaare." er Bediente yatte lie,cn gcler-
k 1 , s s I
ien xieccuvö nm angehört. . ame tam nacv
Hause und wollte ihr Kin seen, welches ' noch an
der Brust war. Skuft mir kie'Amme mit dem Kinde
herunter," sagte sie zu dem Bedienten. "Der Bediente
ging bis an die Treppe und jchrie aus vollem Halse
HrdeneS Milchgeschirr brinze.daS kleine Stuck Por-
jellan herunter." ' ' '
tftimirn
der Fünften Ausstellnng
v : ti' 1 '
Gasconade (5ottuty Landwirthschaftlichen
& e r e l n ""
!m Eomtkilüs,
S. nnd September
0111
'.
IHtt.
Ablieierung der Artikel.
', .: ' ' . , ,, ! . '
Am Tienslag, drn 4.. September, bis 10 Uhr
. Pormittag!?, müssen alle' (iiegenstände, äuSgenom
' mcn Blilter, Schmalz und zerschnittene Blumen,
.( eingeliefert werden. Kein Artikel rarf -mit -irgend
einem 'Zeichen deS Eigentbümers versehen sein.
N ickt mi t gli cd e r können sich gegen Bezah
ung von Einem Dollar für jede Eintragung
'ander Preibcwcrbung betheiligen. Nur Äuö-
steller und Beavite des Lereinö, von Lederen die
Preisrichter ausgenommen, Haben bis 10 Uhr Zu
' ritt. Um 10 Uhr .'erden die Thüren geschlossen
ulk hierauf die eingekommenen Sachen von dem
'Arnmgcmcntö'Coinmitee geordnet.
Preisbestimmüttg.
;-.;:;! ' ?': , '!,.
Nachmittags m 2 Uhr wird der Saal dkiz Preis
ricttcrn zur Bestimmung dn Prämien überlassen
und Niemand, außer dem protokollircnden Secre
'tair, zugelassen. -- Tie Preierichttr werden keinem
Gegenstande, wenn auch der einzig ausgestellte, eine
Prämie bewilligen, saUö derselbe einer solchen positiv
unwerth befunden wird, jedoch eimut ohne Compett
tlon ausgestellten Artikel eine Prämie erlauben,
wenn tt sie unbedingt verdient. E x t r a P r a
m i e it können dieselben nach Bestand der vorhan -denen
Mittel bewilligen. Jeder Artskel, dem eine
Prämie zuerkannt ist. ivird mit eine Abzeichen vcr
sehen. vtachtö wird eine Wache angestellt.
Erster Tag.
Am 5. September bis 9 Uhr Morgens spätestens
müssen Butter, Schmalz und geschnittene Blumen
eingeliefert und das Bieh auf dem noch zn bestim
wenden Platz untergebracht werden. Ein Comite
empfängt und bewacht ras Virh, welches frei besich
tigt werken kann. Die Preisrichter übergeben bis
10- Uhr ihre Urtheile dem Secretair. Um 10 1.I2 11,
werden die Thüren dem Putticum gepffnct. ' Der
Eintrittepreis beträgt s "Person 25 Cents.
Mitglieder und ihre Familien , (erwachsene Söhne
ausgenommen) genießen freien Eintritt.
Es wird nicht verlangt, aber als ein Tribut der
- Höflichkeit gegen die fremden Besnchcr gewünscht, daß
die Mitglieder sich so wenig als' möglich in Masse
in dem ,o- beengten Locale aufhalten.- , Mitglieder
die 6 Monate mit ihren Bciiraacn im Rückstände
sind, werden als N ich, Mitglieder betrachtet und haben
AusjtellungSgebuhren wwohk als Eintritt zur Aus
stellung und zum Balle zu zahlen. Mitglieder u.
Beamte des Vereins nehmen ihre A bz e i ch e n an
der Casse'in Empsang und müssen dieielben wab
reud der Ausstellung und des Balles an sichtbarer
Stelle an sich tragen. Frauen und, Kinder erhal
tnr.kkine Abzeichen. Die eingeladene
Gäste werden von dem, Empfangs-Comite mit
Katten versehen. )epe B.'amte hat Sorge zn tra
gttt,daß ihnen die grbübrendx Aufmerksamkeit . er-
tmimtm Mkl-k . fCl J . i m . '
'i1 .vimgaacenc vereine pairen
durch ihre Unifornieii jm elgrne Abzeichnn. Die
ixrorn' an ree ae' gerausteir'.Villete werden oben
am ingange wter abgegeben. '. Personen, die es
Während tes TaaeS ' erden die e,,iad?nn
Vmine zur ,Untuhgltuiig.:lt PubvcumS wirksam
! , i 4 V -. I
n:i;-!'.-:-'
renr. .. Uhr ireldkuikhnven geschlossen."
sie daS THot painrten. önnete der .Thorwarter den ! wörtlich., Schluß der
... . . 1 t ? I ' S '
Wagen Ändsragke, w!t es,' damals vorgeschrieben ! ' ":. (,Xer'''
wuniuTn, rnjauni rnm, 'trujrn f(0 SaalkS N t
tur billk 1 1, hecks gegen,, ycxeii Kiß,
bianö. Wkäaßregeln getrvnen sind. .
Zweiter Tg. -1B
?MM?nnen -de Thüren' utzi'V
br Moraenö. Bedinaunaen deö Eintritts ie
am erstee. Itlludrachmittags B e
g iASrht i WH&fäti deutscher
Sprache. Nachkenrizunz der gefeit' A u e t i-
Mi der im ihren Eigenthümer zur Veräußerung
bestimmtenIGkgenstänre. Jer ersteigerte' Ge
genstanv "muß 'sogleich ta ar, krzahli erteil.;
Alle Aus??? Uhm M 'ffinliPTKuna ibrer Artikel
v y
A.l.'ra....Ai. -.-. rcx .. ,i, mnrmrrt
sefcotiauna oder Nerluil - iraenv riner Sacve verant
Thüren' um 1 uyr. , -
$it
n MuMialle beginnt Ahenhs 8 Uhr,
EintrittSvrtis für N i ch t m i t g l i e v e r i
Einen Dollar; Damen und eingeladene Gäste frei.
,7'. , besonderes Comite wird die Ballorlnung
UUjKUl Ill'UliUl. i .
? . Für das Arranemcnts-Conute:
'23m. Wesselhöft. Secr.
Stute ok WiSSionn, a
Towm öf Hermann. (
"'Clerks Ossice, August 1860. j
' T rprtifv for sale on the first MondaV in
October 1860,iU 'or somuch of the following
rlftsrribed lots' in the Tova cf Hermann, äs
will satisfy the taxe an4 istcdental eos'.s due
inmijd on lhe same for tne- Year 1859.
ie collector will osser said lets at public sale
at the usual ölace of holdihsr. courts in this
town, and will continue said sale sretrn day to
day Sundays excepted. until all tae said
rpal estate b"e disposed of. as proyided by
Town-Ordinance. Ilowever anv lot pr block
so sold in hole or in part, shall be Subject
ist redernDtion in the sarne wav, manner and
meaningr, as lt would be. üad n Deensoip.ior
stats and county'taxes by the state of Mis
souri
T hom assM , Numbers of lots, Taxes
I . . Ä t ,
&
blocks & streets costs.
Heck E
1ois30, 32 E Clh;70,
72. 74 E Öth str
lots 1, 3, 5 With, 22
Market; 75, 77, 79, fei,'
S2 2
Behne Ch
83 E lüth; 76, 78,80,
82, 84 E 9ih, 55 W
10th;57,'ö8, 59E9th;
53, (30 E 81h
erster Shrist 35 W Cth
Engelberth J G estate 2 W 6ih
Engelberth J "43fcet of 13 W 3d.
Freyvogel J 7.9. 11 W 4th
ir;!..h:.p V- 7 V. fith
12 26
60
60
10
15
1
Gilben w gi w 8,h .
60
60
10
00
'iratrer Johan 7 jb 2d
Gottlieb F 8,10-E lOth
Gottlieb J - 09, 70, 72. 14 "E 5th
Heinrichs J G 45, 41, 49. 51, 53. 55
W 4th
3 SO
80
70
60
Herin (5'' 58 Market
Hi,ns.Iiett I.34 K 3 J
Hetz F 26E6th
Hoilrnaim J estate 9. ll . W 3,1
2 10
Huxsoll IS
17. 19 E I2tlr, 60,
78 E Sth; 60. 62. 61.
66 E 5th
24 E6th
70
60
IdlerE
Kneisel dh
87,89, 91 W 7ili
25
SO
Klosriff A estate 26 E 3d
Kesselring J
30 IMarket; 37, 39,41,
43 W 4th
41
70
90
Kurtz j 35 E 5th
oeven J 3 W 5th
Moller Christoph ll, 12, 13, 14, 15,
16, 17, 18, 19, 20 Y
Wharf '
9 W 6th
33, 34, 20 frl 23. 29,
00
70
kla.tkeis ?
AlueUer G E
30 E Wharf; 29 E front;
&. frl 37. 39 E 2d
59. Sl.öS W 7th
11
oo
80
Maj'er j
1
2
7
1
Neerrenberff Win S5, 87 W 9th;
17,
79,81,83 E llth
SO
Nolanf 1-2 8 E Wharf
Pomiaer Louis 20, 80 Market
so
60
GO
Keiuhard G 28 E 6th
Richter j G C 7, 9 E 7th
Rencheval A 46. 47. 49 E 2d; 31.
10
33 W Sth
8 W 4th
13, IS E 6th
11 E Eront'
00
70
10
30
45
Rickley J
Schnatz F
1
3
Staenz
Stember G
Schubert d
Schulz j
Scheidt P
Schulz
30 E 4th; 3S, 36Whar5
,8 W Sth; 18. '20. 22,
24. 26.23 E8th
SS, 57 Market; 2 E 8th .
2 Market
69,61. 63 W 9th
1
4
1
85
30
3
30
1 20
l'euhnsr C estate 42, 44, 46 E 4th
1
25
60
10
Wetzstein J 42 E 5th
Zi-mnermanp j 11, 13 .6th
Said Townlots and blocks may be redeetned
at any time prior to the sale, by tue party
paying to the collector the füll amount of taxes
and cos. s due thereon. , . .
PH. WEBER,
Townclerk and ex-officio Register.
5 r ü g e.r Lf D e l v e n d a b
Bade-Anstalt.
Hiermit die ergebene Anzekqe. daß wir
am
Montag den 30. Juli unsere
Wile-AusM -
eryssnet haben, und bitten um geneigten Zuspruch
Sie Preise für Bad er sind: .
- Für ein kaltes Bad - 25 Cents, :.
' , ' ,j ' warmes do 30 -
' Mineral- oder Kräuterbad. 50 Cts.
sL entere in größerer Anzahl billiger.
, Er ü g e r & 2) e l v e n d a h l
Die Mi Äes VMM.'.tt
, , X , . .. , .; . .-:,' ii".
Nimmt , Bestellungen aus Druckarbeiten Zcher Arj
alö: Rechnungen, Quittungen Zädeschein.' (Sir
eulire, Programnie' Etiquetten,. Anschlagzettel, ,c
an und ist durch Anschaffung n e u e r 'Schriftsorten
qnn fCi-ft 1 1HIH VytatllHMIIV UUCtllll wu j "
3QQ Piuad. Elnst möalichste Ord-
in dem großen Fat una und Wache halten, find 'ieroch nicht sür Be-
in Stand geseht alle Ansorderungea z genüe.
' . ' . ! - ' ! .. ... : ll
r$9$tbti&&9
KMzM,
el.vW
t
Das berühmte HMydisLt Mittel gegen !
Mspexisin, ' '
Nierenkrankhett, LeSerkraMett,
Schwäche irgend, einer Llrt,
Kalt'S und Hitziges Fieber
und iiersch.tttt Unpikttchkitt. , 1
Vfta$tu und (6r . - -
'nlMmb. I ?d Unndalittedkk.t, Siu M.
Kl "Hnrmnt.Ax,itlkNgk.tt.N!edtt,ekchlag.nt.
,,suva. blind nd dk.ttg, amerrholden.
Wcrft hlkhällg gewirkt hat t, rt setr Xrf Sm
nervöser, rheumatischer, gaftrtscher
ranfheltm. IA tnitttn dat e, eine llgändt Hrttu, f. .
... " . .. l l l.ffMlfAff.
anrn unp in
rurmrrn
der Hnmt?
ie nach Am
nfa k.neadertkn Lat,IeuI. tt atofn9.'.ttptri, 9c tn
l Tlt tlt 2rathtn Her.. .e.nssche .2)1 4
Int idee indem fiberfeferten. tonnten nickt ,de Raffelte
lein te jetzt ttm amerikanischen Publikum angeboie.'
Zn ter Utter,'Uu.d, sein wrrkUch miterdare Hulkraft,
rTXtfS ?a"tli.si'xersn .fM.
teren VesuntdeU ch den andaltende gebrauch l.ken
Vktrönke rder turch aJw3 ' uschn,tisng litten ,
,4t' Gewöhnlich sogleich wirkend
f.aitt ta ?itcr, seinen Veg direkt nach dem ejtt M Leben,
eden Sie. ärken, den iedkrgeschlage .bebend, und
übe-hauxt neue, Ltbk ud esuntheit t l, E,ftem in.
6nb. " . .
Notiz.
er diese Meti'I für ein gevibnlije, eiftige Vetrink
ält. wird sich ftssr gerauscht finden; für ble Kranken, d
Schwachen und geistig Nielergedrückke aber wird sie .beer ei
entbümliche itlaeuichoften halber in ,oUimmeer nm.
'''k7s'7u im'e'r f. m'-Ta. ch.e. krlstige Boeri.'.
Holländisch Bitter ist nur i Halbptnt.lasche aus,kmcht
nd wird im Retail iu einem Dollar tie lasche erkauft.
Lech ottel, sür ,? ttüui. Die große Nachftage nach
diesem mit Recht berübmken Mittel ha, icle lachahmun,
berroracruken, or denen da Publikum gewarnt wird.
OTan bare ch vor SPerm ! Leht darauf, da, unser Nam
- auf dem Umschlage der Zilasche ist. ...... .
kann iibcrhaupt vlrrall durch Erprek ubersabt ttb.
Alleinige Eigenthümer,
Benjamin Page, Jr. u. Eo.
anufactiitdk
Pharmaceutistcn u. Chemikkr,
Pittsbura, Pa.
Agent für Hermäny : Dr, A- Nasse
STATE OF MISSOURI, -Countv
of Gasconade.
Edmund Epple f-
vs
The Widow & unknownluirs
of Frederick Walters dec'd.
In the Gasconade Circuit Court,
March term 1860...
Order of Publication.
. Now at this day comes kiid j)lain.iss by Ins
attorney, and it appeat-ing" to the Court from
the aliidavit of said plaintiff, the widow and
hi'irs of said defendant are nonresidenta of
this state, . it is tperefore ordered that they be
i.otifk'd by publicatson'according to law, that
unid plaintilt' has instituted in the Gasconadt
kiitcuit (iourt au action, ine Object or which
is to obtain. adecree of title againstihem for
the following tracts of land, to vit;Tte north
half of the North East quarter and the west
half of the North West quarter and the North
East quarter of the North West quarter of
. . . . ..... :
section seventeen, iownsnip xuriy-nw, ränge
six west. And that unless they be and appear
ät the next term of said court, tz be. began
and held at the town of Hermann o the se-
coiid Monday of September next, and on or
before the third day tnereof,. and answer
said plain'i.ls petition, the sama will be taken
asrainst them as . confessed anöU !udgeinent
rendered aecordingly.
' true copy, attest
JAMES ARROTT clerk.
fldmiiii&fj'atcte falc.
In obediance to an order of the Gasconade
County Court, made at the May term 1860,
I will seil at the courthouse door in the town
öf Herman, on Tuesday the 13th day of Novem
berlS60,being the second day. of term, between
the hours of 9 o'cIock in lhe forenoon and 5
in the afternooj) pf said day.during the sitting
of said coprt, the following desenbed real
estate, as the property of Jphi H Hinise dec.
to wit: .
Lot No. 23 &, 25 East 5th street,and Block
3 East 15th street, all in the town of Herman.
Fermc : 10 per cent of the purchase
rnoney
Credit
;curity.
to be paid cash, and the balance ou a
of 12 inonths with bond and apprqved securi
Wrn. Büjjpass, adn
Farm zu verkaufen.
Der Unkerzeta.neke .tn geionnen, ikine ,arm, ge.
leaen an der Lanaen Brensch, 1 112 -Meilen von I
der Hermanner Stadtline entfernt, aus freier Hand
zu verkaufeu. Das Land rn gut und rgt ine
vertüaliche Laae ,um Weinbau, auch sind bereits
ichon 1 114 Acker nut Weinreben bepflanzt; außer.
dem enthalt die Farm einjn hübschen Obsigarten
von. über 100 Apsel- nnd noch' mehr Pnrstchbau-
mcn. Es befindet sich daraus ein quteö Wohnhaus
nebst reichlicher Stalluna mit Scheune. 'Eine frisch
melkende Kuh nebst Kalb ist ebenfalls lajeldst : zu
verkaufen. Kaufliebhaber wollen sich gefälligst
christlich oder mündlich Melden ?tir . c.
'H'etntich Honig.
wohnhaft auf oben benanntem Platz.
Die Amerikanische Frmer-Zeitnng
, . ' ii " :, ' "'"' V n l t
(das erste deut,che Unternehmen. dle,er Art. in
.-1 Wer.' Staaten,) v
. . -. j 2. '' ' " "
wird vom 1. Juli d. I. an in der Ofnce ter
Misitisiopt Hanrels-Zeituna . regelmäßig ayt.l'.
jeden Monats erscheinen. . . ,
Rkdaeteure: Friedrich Münch,.F. W. Mey,ewt
bura. Louis Koch'. Eduard Eolbrunn. - G. W.
Müntzia unv Robtrt Widmar. ' ".
- AbonnementSpreti: rin Dollar Per Jahrgang
Voraus,' SI.SY auf die , Zeit'... . r ?.
i ) .'' 1 gtem :'l Tt..
t . ... sTiooen viPOTRr,;i
. Eigewhumer.
I
'y
Die rmei ist itvt , ' i
nn.i(. inhi-fiirt tio der Bor rtst des c
kantische Prkf'ss Boerhae. Sbr Ruf ,
. ii,-. a,.,,,,,,. In diesem rande : t
-Li I 5as3 I
tHrtfA ,v '
MM ttJliM ,:a
M' -I
Vltt
X WtTl
uvr: 3
,zMHannesEGaöVba
Ü
,fi l a h M , A-
IX. 1!
rtrs.
-t 5i ... !-' ww "
4 ' , r . . I t. t irlti"!
j Bei dem- Nnrenelchnekn M rorta tederuit, auker
Catawbi Äein-in-'''Zeder belleblgen VMNtität j un
. lam M t&tZI .?. h(ii m . e . ... h . d k M .
,U.' ftll'MUU.'! 1111(111 UUllUI.UIHI jU, jl) Ul'il i
1 - !. ic,:tu,'t I .1
; yer.y.ini v u i. uems. iic
ttla,che h.UiteH
,;;.Duart ,40 u-.-
Eine balbe Gallone .-.. ilI
1 .V
'-i
'lS5?r. lZine Gallone :$lf25,in.n:::li;i
,: " 81,4 U ,;.n-" ; v
z.Jöhn R. Siedler.
)
Sie Straße.-Hermanns Mo
j i
. Eine abführende und mgenstärkendePrxarttin
ron Eisen, gereinigt von Kohle, und Sauerstoff durch
AuDsung in Wasserstoff, von außerordentlich heilsa
m Wirkung in allen folgenden Krankheiten: . ,.
. Allgemeine . Schwäche nervöse 'Affeetionen Ab
zebrung, , Unrerdaulichkeit. Verstopfung, -Liarrboe,
Skrofeln, Salzfluß, RbeumatiSinus, 'Gelbsucht.
Leberbeschwerden, Wechselsieber, Neuralgin' chroni-
che Kopsschmerzen, weibliche Krankheiten Bleich-
ucbt, Flechten ze. . :.
Dem Eisen, sobald es rem Slut aufgenommen, und
so dnrch den ganzen jterpcr zirkulirt, kann nichts in
seinem wunderlichen Einrlug' widerstehen.
Die Erfahruagen von Taufenden von tcrgzichcn Be
weifen h.lt gclchrk, daß kein? andere 'praxarakion ron
Eifcn auch nur für einen Augenblick sich rnij ihr ten
gleichen kann, Unreinigkeiten des 'sutö, Erfthlaffunc,
rer iebensenergie, bleiche und andele krankhafte Hain
färbe, bezeichnet leine Nothwendigkeit in allen Fallen.
Zn all.n Arten rott weiblilpen Krankyciten (weißer
Fluß, Slcichfucht .r.) bewirkt, es eine erfreuliche Besse
rn.... Keine Arznei ist jemals, seit die medizinifcha
Wissenschaft besteht, entdeckt worden, eiche solche aus
gczit tinete und' gründlich heilende Eigenschaften besitzt.
Guter Axxetit. rollstandige Verdauung, schnelle Wie
dcrcrlangur.g der Xraste, gepaart mit einem ungewohn
lichcn Verlangen ach beständiger uud munterer Thatig
keit find, die. angenblicklicpe Folge seines Gebrauchs.
AIS ein rorzugtichcs Magen, und allgemeines Star
kungsmittel ,st es unrcrgleichnch. f, ,r -f ?f!-f. r
ES ist in geeigneten flach kttMctallschächtcln. enthal
tcud SU Pillen, rcrxacht: PrS SU Cents; sechs Schach
teln 52.su.- ei Dutzüff. achteln 54.ua. Zu habe
tici allen Drnggisten. Wirf berall hin nach Empfang
des Prnses fie, vers andt. llkVkMriete, BelieUungen u
s. tr. ädreisire man an ' T ,
' ' NB? Locket Co.!
General-Ägentkn, ZZA.Broadwa?.
I V?Slxir.Yotä
MßWKMvoll
Der unterzeichnete emp stehlt sich bicrmtt zum
uaw und von allen
Deutsch:
' ''''' ' ' - ' '-- ;
U" "!V- " i !r'"i.jn"l '
mmmmr
MWMA
c. i- -A . -ihitiuttM.
'fwffi-$tG&& TiTYfl1sVf
IP BWItgfeJBiiWKk
Kw-J ' tLm J'aiiJt 1 lLLpfpiiiii?fr .r
.gtW.f-- -'-;.rliVyl.tg;..--T"r--UijU -y
- ' ; i ,; .. I
n. y. w. uack und von allen uber,eci,chen, Landern, zur Einzicbung von Geldern daselbst, Abschließun
von Uebersabttö-Verträgen per Segel oder Dampfschiff von ber nach Europa ijitVwM'Äf Berber.
Durch Verbindung mit einem der besten Häufer in Ncw-Aork iS 'mirnkglich'.'IlleS schnell zu
besorgen, die billigsten Preise zu stellen und dieselbe Garant ikL geben, wie jede gute Exxreßcom
pagnie. Nabere Auskunst ertbeilt gerne - -..... r
bis 31 dec. 60 fjt .PbZ-ÄSeL'
- t . i -- .r ; . j
cheVeuSremckormmSM
VQ ...
, - von St. LoulöM
. , '.
Eh ar ter i
tr
v
;j s ?
df)d. W. or
Fr.' Bcrgelch
Go.tlicb Martin
Franz Saler
Frz. jlrenning .!!
Dr. F. M. Hauch .
Ad. Kehr
Chr. A Stiscl
... CHS.
F. A
Horn President.
H. Schneider, -Vlccxresideut
Garatttie-Fttnb : S5O,000.
Dire stören:
Art H ky lSha u se Skkrctair und Tchatzilcistkr. ........ ' -
....... f . ...
LI'Dte obige Gestllftbaft übernimmt Bcrfichcrimgcn
den von Wittwen und Xlnctrn, kann die versicherte
auf jcbcnözeit rder auf eine bestimmte Reibe von Jahren. . Auch . kennen tweiVersonen usauime ihr leben. n
stcr Bedingung versichern, daß nach dem Tore des Eine" oder Andern von ihnen' erUkberiebende' ron ihnek r
versicherte Summe erhalt. Die Gewinne der Gesellschaft erde unter, die. Mitglieder vertheitt L" ' V, ,
Agent für Hermann: C. G. W Wesselboft. 'm'u ": V.
Nntersuchender Arzt sürHermantt: Tr
:iL
twvuvwiuj
Georae
- , . . ' . " : '. ms
Fabrikant uud Händler in
- '''-WeMUMn, nuä UMjWmeu, Zu
- - - - - ...,j.os .ö tji-
-:: Grabsteinen Tischplatten ,e z ;nu
.. ! . - ' " , . v j j j
' V on jeder beleb ige..A n ,ckhl' 'li
y südöstliche Ecke der SpringMryzM ßG
AnH? .c iuh5U LouiS?..Wo','i'
' - - i " , .x..,. .niiiM ...- S
65
Alle. Ne,1,ffna. '.f.t; u;rl nd aZli Knde nmn r lchert ,kln. tai e U
w ' " Miiuj'i)f
ren dem besten Material bedient mX die Arbeit im gesckma
....... )J.2jl ,. .,,-A---- v S.
- ... . .... ' !.
-
.... fi...
vnann
Xi'ii.'
'SMöMraefttt7Mna2...
allen in Lanlkaufläden geführten s Waare.
im
um iu uuiiauiuiu yti-"
, Praduktk werden r tut höchsten Mttstml,en
5M,.ie,Mno,..p.s. z$rt
-iBriefe.ünd Zeitangen tvMfn ffirjwHnjnnhn chpnb? ktr Post hxsprgh. ,
, r'" f :i ,
. ... n i f.". n
IMwZauf!
Nrw'lLlb n?
tp -um uwerMchnett ist "gefsnnen' sc e schift in ,
Arinavq aufzuzebenuVH,fferirt stwlvohl-.
PJl0liV9fV?PPPffA
tötxr?; öeMer ,f. .zu Einlaufspreiji.für IganGeld
otti'rotucteMüchat er p.K.sch'M,,oße
Sochbfttt?voü FNKinehtrrtrockneilse Maschl-
m m Schrates iVstMunHanö."" Wet als
Geld sparen wu, komme zu P. W. H'4ck t'
Store. m.t .,JA i, wt)tmK
Sttn Humkuz, ihm M nurlararn zu Hu,nell
öuSzuvkrZaüfen.. ' l ..' V 7
ii Diejeizei'Ontr'OebMnflche ii
voch zchulde, Mdl-guere l?re .Rechnungen ' j bald
äl myglich abzumacheK, tt, 1 Oo x;
(2$.uni. " Peter W..Hie.
ii- r.
Wli
rii yiii-t
Etablkrt i'Sk Lout W?o
Ecke per viette'.'Vkne'nd' St.' Cbarlej Str.
ber.VLLVEiriE8ÖLe'Öo
so ie inL!e-Ak,.PHttadelphicr,Albany, Vuffals
WwlM.kLWVicago.
TertMatt.le, .St, i Louis'. Cvllegs sind für alle acht
. Tollegiew gültig.
'-.
. - t ' CIA. 3. &r "-ii ' -ü-
r-
;: ' , c??. SvMxr. .
Wasfer-HeilattstM;
i i.
V:i.i
Am 21. Mai r:. I. witd dieln St. Loui ne.
t ,
errtchte iWasser-Heitanst a l t' rri.nnei"w,r,
t
t
ren, wor.nrs wir reonrera chronncb 'Vetrenke aus,
s"
meikiam maaen. Ltk rankbeiten. die darinnen
bedWdelt s werden. Fieber Gicht, Rbeumati,-
CZä
(emmmmz
v
! t-iV
L cbUiMstIeidärd?Diar,
rböe, Ztuyrrn, Cholera ,morbus,iI!kn.ralgien. Läh
muugrlUSyphiliA jluor' nlbrls.'Mercurial' und.
andere Siechthümer, Sommer-Lurchfälle der Kin.
cer undxdgl. , . (,r. ,Uit2"
" Tie Lage,' Beschaffenheit, innere Emrjchtungda
vortreffliche Wasser, u. s. w. sind, vlZl Art, dap
Nichts zu wünschen übrig bleibt." '
Z .'.Die.Bediugungen der Aumabme' fln'd'so gestellt
daß auch die weniger Beittelten sich Irr 'iLrdittza
einer Wasserkur ersreuen tmntfo ) ., -.
!'' Es wird wvchcntlicb bcrechlk j . . t
1) ?ür arztliche HehandllmgKost u.,L.ogis B Il.
2) Für ärztliche Behandlung allein" ' ' ' 5,
3) Für Kost und-Logiö allein p 5 S 5.
Die Anmeldungen,, 'entwcider '.unrlch oder
,'chri'tlich sollten wo mög!ichble.-ejU.ehek u.ni '
eS werden dieselben entgegengenommen ty jj
, . y vr.J. Cin z e l m a iiii'(n -Ecke
der 'Carr"Md, l.,.Lt,raß St, Loni-,
alkwo mau sich auch'ttahkVk'i5rknilrig,lNgkU eii'b.-le
ka'tü.' -58.4
unLWWNW,
11 j
e?,'chtbUd
T'er,eden r?n G e l r. $ i t t
gegenscittle
lS.-.
1 1 . . -
"jft
:U.t
,y- - -v
:4'
y.-,.;:
mm t r w ähr-end.
'.ij
.r
.k!'!.
'.y
Chr. Stblin'
F. A.' H. Schneid.
Wilhelm'Gtumxf.
Arthur Olshansen
George Grhrke . . ?' . T. khuenunler
Chö. F. Blattän' ii l . k.
,.c :T
auf eigene oder die leben anderer Perlonen vey 1 V
- . rr(
:"'""tf L -
; j. ii . '1 4 V
Summe nicht für Schulden desMamiek augeariffe vfP t
August Nasse.'
1 1
n. 'L&kJ
iviiivmuvatmiiiTi
.1 :,;.:
JWrttinan,
., - . :. ' - -,J
i
i p m
, . ('
i
u 4 it.;
italinrfchen und a m e Qikan j,sch't
'i . i t.tci 5-
ackvollst Stvlü ÜMt
ilVCWt Agent jui-rrmann unc unigrgrn;
sltt, slü hrtfürt'jrt.
y-- m
MuUAiJ-$i
$ctiit
ri t
lenden
rni .'2
i rt-t tv'ui'U'tui,
empsiehlt sein oWndigksnnikHaffsrtikUsFager
. ... . . , , - iS.
gegen Wasn ring,
nngr, ,.. j::r h. tT, iA
u ... . . ,' ? tu r ' r.i.ii I..'. ii
y-t
.?
a y
nJdiälo7
nMG !kb
1 unnütz
1 '
!
nv,j
E .''V
a mk .i.ifc:?
in r.t'r.' liiM-
7iwq'
11
A
:i
j
Hgr ':
l
;-r
R-.
7 V

xml | txt