OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1856-187?, December 29, 1866, Image 1

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86054053/1866-12-29/ed-1/seq-1/

What is OCR?


Thumbnail for

"... "e '
?-". -
'.
Th Ä VT V vn TV. : "
vcTaf "ÜScrmttBBCjr VöUsUätt"
pöbllledwiBeHyitTtrjf8ity,
. -.1. - m.r. r ' . . , ,
m
..scheint , den Samstag ud csUt
'i?D.Uar..inh.ldjährttchcrBrau,
Ä, i,,,,
Mtc l'lgtndtrmust" bnt:
ifif lUl
iue jam oi z,uu. per nnum v
i " KA.TK8 or Astxktisix:N
i . rT,7v ..
Un square, n insertioa ELJ&fr,
1 , lt.'"- T"7-
int
: i
f or eaca aaaiiionainaaruo -" la'
Two months r
' o v mm
:5
gür jede eitere E.nr"
l DtoiutC
o
Three , J-
SU sir;Ä:
y'jfc.OÖ
ÄVlfcOt.
ör
zur 3
iir 6
one jear
zur 1'Zahr
i.'-ri-
. 7. c j. - - - . ,
y X fyl
t- w ?s--v?- V&K 6
' -t ; . ; , - '. -T v
.'tiyV,
IaHrgana
XII
gifr Freiheit! Gleichheit! Fortschritt!
; Ossice : Ecke' der Vierten nSchiSer.Str.
: , ' ,1t': '- .: .
imtUx : JGraf
Her
fji
LerM
ü
W
1 ' - '- - ' " :..,:;in !..:-u... i
99 o nii Z -S i ir
' - Q.UV , X ' .,. r . , .i i ,.... ' t "
, M Ast
C&" f..ttt 5N7,H tt V luor KK
v -v (I ;T:. . . 7 :TT - ?
PreisefürttesctzlichePnblikatiouen
.taiffraiori ant foecutoti Notizen c
inzlkt,lcenl
etra, 9iottit .
zubi,kn'Ll!kt
,rfaf-ttble
Ehkkins-krkäufk
, $3,00
$3t0
SS.00
fiiooa
tfrömt ilanntmaAurtje trttn zu lern
W".,r... ,s,,..,r,Mir Mcimatiar. unt
n' '? r..'.-:. w,
U v
rtdfcntl.
c ori anncrttsnnrnts
Xttllt.'J - ,. i. ,(i
vT. . . ... .i... ..Ilrmaiimier olküblntt.
piitue -u .w i;- ptX.i t5S c3n0
Adirinis'ratorüÄrcvu..-
Vinal Scttlemi.t 'gO
Stray isoi tcs ss 00
l'uiaicauva .ist',,
jiu,"
65.00810,00
Der Kulvermacher in
Nürnberg.
5in 53itc aus lern Mittelaltcr
cn E. Rtinhard.
(F0!t'ktzU.'g.)
vierte Kapitell
Derlfalfche Pnlvermacher.
Als ter Herr. Papr b5nksam,'merkte Zr n de
L?rl,gknhkit seinkr Tocbttt.daß sie etwa -angestellt
babe; er redtte ihr in' Sen?Zffen un sie gestand .
r - -.-...'.-. c -. - . '
i.u. .an sagirocicq, apre vkrecis lkier ssn i.
,k nSiZen N.'kZ?n dach:n AUeiu? ei.,, ml Er wktte nun'.heute Aimd in iie Trinlstube zum
1 3 I , . . CS. W . C X . 7. CM
tlfca'en, um dann Witter ;u hu.'gern. Er ging Sialyklellc, kommen unr stq rrn V". V""-
, I ... !k .X . r4 A in rr
Weilcbkn im Am.lch i, und bkr. bii erplog , vo.ucn; y:$i n n nvm 9-J
1 . . . O .t Ji.ul4H I
.. . -i i t a .-As,.. li. if.n aftilJTn rcs sacutmum.uun
ii m iicDfR riitp. iisu ror jw ia ' i - .
hui itiH u., r i o i . . . ...k.'.. i., I iS .--nn ... . ki- - oo . -i. . .ri it- ' -?
Amt sine Ich hab'S ! Parcel, ich bad S ! ES "mt-vt aicua v n '-"i u m gunjc yiai nngraiojjtn
a,bt .,. fcauutiöa ! Hsle -ä '"ich re n freuten sich uber.rie. Maß n , kaß sie'iÄ-Ziben. lzi.ß es morgen -früh woUen''dlr" Ha v
n ' ' " 1 .... ... i,t h.h.n ntit i'Ai., ii..... .A i..l':ni.;' ii!
ku.vkrmacher hkruntrr. ' wa.ywKiisw.HivVf...r.
..s...-,.. Der'.'ali'cde P..lvcr...acher saß, aber tnkeen zu
Vaki" huu-h nni. i . . ,
. A ,.-..... viuu,rm. S-än fcfi irr Ulia'ran Anna, welche vor 5tk..
..HVt iwuin MW . g ," I , . .
denfomment- fragte HanS. Sagt mir. kct außer ,1. war als statt tts Na. nzerS
Hkir j)ant oiu.Lvagen urg. nfr vg
Euck Jemand lott ?"
ff; nir.4i rrAif remie
)pt w
OiMor ot
Orders oi Sal
Su-.ritr Sulo

WZMKWj
"iföf ciKtrS r-A i??! 4
WMW WV.
U Willi 11 ll"li
sirniadsert gettcr.rtr 2ct fit einrm ritpi'-'d
seines Herrn zu befestigen. Er leimt es unmog
ii metr mlinieten.taB H", Hans tn oju
k.n aus ttr Santf.Mic ritt. Das Ncn.mee sr?
k. um pmiifc r darunter. war incep
'UHl. U"" '
kein, leichte Au'gade. Ne rr t4 ltw.
such vor. daß er kein Laborai'.t en nur leebalb auf?
. ' jn.i . ...: u
. i I ..... . . .. i jit iniiiir ii t . iv inr n
.Auch Balrrian nichts fechte Han, melier. gauen ya.u. ... ......
. I . .. . r. t. : . ;,.., i.-h.v.inm i I
. . .. sm - ic... i rnnimii unc iiu in jjuw um wm.
m Morgen ,5 capen .g" n. .na. j .-.,... r.raun,.immcr lttb.n aber ichs ncr. als wenn
... einem tzliererbufch im und war ibn empfohlen, te. em alter Bekannter ron ihm tJ x un.
tarnit b.sää''ti.-.t. tu ton einem Schuhe tt c Tul- .st. Nr.tbatt. au' tas Spiel s.Aeu.
..aut l-sudr au ton. ,.cv nnKww y - . t ' . . ihr
' M. "'n. " " " .''
I.Uil .,. , -T- ir--
wenn ttr Betrug an den Tag läine. vielleicht
war sie um scho.l Lulg'rau aus Stütchenst.itt .
aüö sie sich als stattliches ust,chioß. v.sttt uns
wokei sie Herr Hns auch ließ. .
Dieser kalte aber noch aurrre Vealtt, lernte'
weiter feheiir was zu thun ist. u Nch iegm Une- '
borsam vt !nriren. Am:-p
Am wäijl-jt Morgen, oli den Papa das Zim'
mer offneke, sah er, starr ! ror' Schreckens daß er,'
er selbst, sie beiden Liefen zusammeugesperrk,
nnd da Eudeper Geschichtt ar eine sofötttge j
Trauung. . - ' :';f : ! '
ich Euch vielleicht lausen. - Jbr werdet deute un v
morgen früh mit Weißrüben hier iurlikb nehmen
müsse, aber mora'n Mittag ss"t Jbr a Lee
res haben. Ich boffe. Ihr h H i4U dawiter.
aar nicht mr Autfühtung ge?rmm:n sei, trenn kvn ich Euren Beutel, der im Kasten lag. zum
fi ntt imällia unter den Sachen lt yet Einkauf von Victualien benute
mach ein Packet stark.r Zwirn und Nadln'or xmu hatte nichts dagegen un? da? war
,'u"rett hätte. D'r Burgieut, sahen ihm neu- skbrernün-tigon ibm. Hau wzr.ite ihn noch,
'-i, .,. .ind ii ,in,r Tbur stank der Kcllermetstrr s.in,'n Versuch tum Entwischen zu macken.da ih"
!:....,..., r, .,i..,lucklichen ehmboien, den tx Ut nj,t,r mtt ren Befehl in der Burg
i i 4ii - :i I '
Clias. Fisclicp9
r.ntstrap,. Sr tl.nb.ra.
iU tcfliirtid .vetrinii . 'le etcn wn
Kock- und Hcizöstn,
Kohlcttöl,
,cmu WrcwAArkn,
ftnf! anenden "It
xnc tciicMJtn. - ' llC1Urt, uut tta.ft
i!nnatn trtt kur,k'rer .sei.
"'(' n.iiit.
(Salf &
ii
MnnnlhailSriL
S 4 " '
erKts-Attwale
raftivren in allen WenÄUd-cten de n
Juticial tiflnkt. und werten alle chnen ude.t.a
aene Meschä'te PÜstiick b.,rkn.
Ä c5 rer Jrsimon Straße Safttnaton Mo,
neben ricke H-tel.
i ...-.k v,r tei ?.-,ä!k aunind. rinn er uu
I UV tun '
r,e sehr riZt'g. der Schider n'cht nur mit
. . .u tD.ip.'or l fvr
Ii Schivimittdiaicn angklüatt vv v.
..sgekoinme.' sei,'. wu,d. Ba'tcel wußte n,ch.
.tt wie er tie Solle aut den fctiml krieg'n
ftfXItr. und utAla.t .itie llebrigen auch nicbtaniß
itit machten st: roch solche schlecht Wche dazu.
Uß Baitbel sch.ror. er würde, gleich Einen mit
kem Stienl binter die hren hauen, wenn sie ihn
nicht in Rl.e ließen. I Kellermeister hi.lt t
loch keiuen'vriedkn und würre wahischeinl'ch on
artdel .eine Kelle rtrexve hinui.teigewctseu ,
len s'in. wie schsu o t. wenn ich' der Öttter s.i -
neu Kpf aas kem Fcnster der K muate aest.ckt
und tru Knarren aesrart tite. vbkenn garnicht
,;,.hr z ru.stuck.n ta s.i al Veißrüb.u s
91;? alo tte Kae,,,:e und K,ebs,chalen .
,cl!,!k 23a rtt. I liitauf. Schafft mir was A,.leo
Ich mlg keine jr,ßrulk m.bi l" schrit H r. Hai.
argali.. terunt.r. Schafft iucl) nur ) Ut: was
jet) Übe j.tt mehr ju tbn.i !' iur Ba thet dae
eii uiit fliite an fein ein Stieiel weiter.
MBo bung mir nuMifn vruitraul herauf!" riei
Hcn H-us argrillch und kroch irt.Ut in das gen-
tter.
üdeinibm. leicht eine Benediction mit der Brm
b,ufl oder mitZ s.iner Gris'l auf ttn Weg geben
öniik. unk entließ ihn dann.
Sinn murre der Schneirer au dem Hundestalle
gedolt und au? das Gei'auefte ü.'er die Ledm' -
hällnisse auSgeseagt. Te? arme Kert jtanv nocy
ackenk da, wie er gebo.en woithn und glaub.e.es
aina, ihm a den HalS. Er siel au' die K,ne und
bat, e wenigsten seine? Iran melde zu lassen,
wenn er abet)an wurde, vnt 'ragte, wo rir,e
zu st.'i'N sei und ste dann dem Me.st.r. kaß er
ih kußmal L ie s denken wolle, er adee aaZ
4n.innljn ftn machen NÜ7- woraus kk
i ' ii
einen alt a Ztei:,a,,!:Z. zagvass.., b kam - ux
Vorläufig ikder ,tt den H tNk'st.l! gksteckt urkk.
..Zieh reinen n,,en A.iiaz an, Lalty.-l," sagte
H r HanS sebe si.'.l un. l,ß reu Äig'NdeS Pul
Vermach,.? sammt den Ps.r.en 'über schaffen;
wir fahren nach Nrnbkig."
..Len leus.l auch'.' knu'rte Jarttel. .DaS
,.,t Ihr wohl riekir.n, weil die Näenbeeg.'r
Eu.r G.siä.t hiuter'm P'sir immer gesehen haben,
aker mein's'mil dem grauen Barte kennez. sie nur
u stut."
ta wollen'!? gleich Ratb Saiten !" b.-nikrkie
tachte al, rin auter Hauivatcr an s.ine li.ben Kin.
rer traußen, rie an ,vic?ec mchli als .j.u' n
hatte. t Shalb schick.e . er Barthel mit dem
wagea auf den Markt, da ei noch bei uter Zeit
w2r. und ll'ß ihn eine tüchtige Lalang rsa ütea,
und Sx.ck. S..!z un: Schmalz. Bvd und Gcmü
r.ntause. Auch Mciil und Eicr. n.id,as c
s ,.st Gutes ga?. lue Ba.the l auf un brachte fo
viel lasammen, laß tie Storch enjt.-iiier i.r W,
chen herrlich and t!l 'ü.e.lZea sch ua use ksnnten.
rab.i machte er sich au urau i.ala. die tyr re.
trübt war, lß ihr lieht Männchen noch nicht
vn ihm sehen li.ß. Barthel sagte ihr. wahreut
kr v.H il)t t. tändelte, c.i3 e brauchen ko.int:, ie
er lianö n im Lrülbkloster heute Morgen - gihött
' Knrz. und .öang.-"."'' '.
La Cincinuati Bolköblatt schribti' Ein schkan,
kes Märchen au Sintinnatl. ;r Samens : K u;r; !
liebt' den dicken Weiii gewährend Wenig
wenia denkend an die Kürz, ein' Mädchen Namens '
L a g ein wenig liebte.'" Um'lii Lange Gri'chillzte' '
kurz zu machen: W e n i g warb um L a g und '
die K u r z verlongte nicht beb W'd n i g zu' lurz'zit'
kommen. 5Il daher die Kur, ler Läng ie
aran,tk 'divbtk Ne . den W e n t a ' ükei kurt oder
X ij " ' " i r w ,
tang zu'heiratben reit den Wenig veränlaßte-'
k urz darauf die L a n g zu heiraten ' Fragik'
Liebte die schlanke Knrz ken kiSsn We ni g
weniger, wkil SLe rrrg dtea ng ein wrm,
liebic? 1 : ::
-.' - . ' i i':' '
0
D e r 91 a u t a t ci wurde in der Karmark
Lrandknburg erst unterem großen 'Kurfürsten
Friedrich Wil belm bekannt. Manhielt ihn fü
nicht Gute, selbst dir Geistlichen elfeeten auf U-
Kanzel dag gen und nannten da Rauchen ein
Lochiel e höll'sch.'n. Fener. Ein Mihr.er
ein,t den Kurfürsten auf der Jagd ' degleit.-te' bot
einem Bauer et," Pieise Taback an. ' Ne, gnäti
... fr,rr Tir,, - mVöte tirw-r voll Demutd UNS
, , - iq. , . I x , - ,
kl'. iir SiLichittiteiner einen 'Nmndetger :,4 ;riyt ,., ,-. ir. .
V.., .-r l tilg), IM I tj"
ehmd.'ten erwischt ,,nc ,iS Veiließ geworten ,. , .. . , Q .
aubel blieb jedoch ruhig bei seincm Eti''.t', Hans, indem er au der Büchse des Zremden ei.
a I ...... . . .11... C. .1 ifl.l ... .1,11 ...1.1
fisc- Uiid flickte fort.
Nach einem kleinen Weilchen öffnet sich las
Fenster oben wi.ker unk tt erschien eine Hand da.
in. wtlche inen atmen Tees hielt, den i lern
D. N. O'Neil
Nechts-Anwalt
r TO.
.. lL ,ri.rtte ...'"' .i.,"',, .,.! .,.. st,,...
tPtfttim a" u" ..., . iö war ein lui. laß t,e,er wie immer uu
toMnauwv.-- - llechha.be aufhatt,, s. st wäre die i'inerung
fä. Kreeh o
(gmipon'& 'Spebition . Gcschajl
Hermann, vjio
W . r tt Pacinc R. R.
UIIUC i vr-
IST Die höchsten Mktptke
, fttr kSetreidt deza?.
erden
a, las Frühstück ein nenig zu stark g,ss.
stand slach.iid auf. nahm den Stiesel unter
- ' .. .
Den rm und ging in rn uer, t,n ren morgen'
iruuk für ninktt Herrn herauszuholen. Der Kei
lermeistei hatte ihn schon in den Humpen getuut
uns din,kstkllt. Barthel wollie jedoch auch kine.,
Sctluck baben und trohte mit Prügeln, w.nn
ln nicht aleich erbiclt. X t Krummbein naijm
kr Krng und ging in len Wi.ikel, m er ihn au,
.;...., al!l,n'e iil UND dem N'iappen mn.
Jt -
. . ... a. . .2.. (ZZA-Aun wiayi
reite. Xu)1? that einen erusiri,
t. - M.., .ii,kr ren Krua dar. wiort na rem w .
Veäig ortäthiz eine'voilst.ndige Au-wab! Kelle tmeister und spuckt, fü.ckterlicb. crauf er
Wand und Taschen.Uhren und Gold, chmucl,ae lu wit dem Stiel l rnreypiugkiik in ."
Mim
7k.iiif W?krt.
Rkrmäcke & äfuureWer.
t. eben dem United State, Het.l.
K
ku ii billiaKen Kreisen.
Neparaturen werden promrt besorgt.
ein leine Heien hinau teug. Da oben an rer
KeUerthüre .fällig ein Schlci-stein on etwa lrei
js. r x mchmess'? kiaul." w lolleitk er dlr,en in rei.
U)lil),''OivlV ffflut twat. um dem Kell.rm.-:ster ,ein schlecht.
' i ... ...
-paßchen zu vergelten, kenn ilk,ir all? u...
. : miiTro
rn ikiitiiEran cmanwciu,
iiiii ejwp " - t
ma einmal erbeutete und womit man nicht au
...fanaen wußte. Ler chii,?ste,u that auch glück
lich.! Weise k.inen weiteren Schaden, al daß er
k.m K.ilermkister ein Ot.r mitl'h', welche, te
,er noch suchte, als die Katze länast damit 'ort war
te,'n e kam.n ihr nicht cfi solche L.ckirblssen vor
Das raren so kleine Späßchen. die auf Stör-
. e... emi.. o.im-,.',rfc.iü, bat unr ch,stein las nn'iirmige Leben eabeitkit n. Aber
... ,., , l Mm , ,. . ..,....--- -
. k.i: i o.... , A stf mc. t.. Vw.-ntitbait und ? ebk. wik K'tian ler
vvn nun an viiiaHEia ui fc' -i- - i uic , u- - -
stets bereit, alle Aenkllonaen prompt zuiüdren ..rt abre vat.t m Freischuö tagte.
nnd iede Nackiraae naeH sklbstvertertiater Arbeit . trr in rAl.-itfr Laune, well et
is s o iommenne ju Bcuueiaen.
19it
D. T s i t e !,
Sestl. Srontltr.,ße, Hermu'-n, M.
t,,'.ir,,i.'kii,ke bkedrt ilch.kie Bewohner von
Hermann 'und Umgegend in Kenntniß zu seße.
lag er in reiches Äijortiment on
Frauen. Mädchen, und Kiuder-
Schuhen
V m .. n n . - t fc . W ii A 1
cäatu ho te u, Laithel den B!t ,o g'.att aus
kem Besicht schnitt, daß kies. f. ine eigene,, Ka
meraden nicht eriainUi. als er in ler Kleid utt
.es Jikmlen später le,unter kam.
HanS iieß sich den eiwilreilen Vart s,ö glatt
V.rstuiZen und sah fca,. mit kem Bai.tk und m
Cccioipclj leS Jremcen ganz ehibar au,. Z t
Luchse mit dem Pul'ilr, da Tonuerrohr unl d
P.ipi.re ebfl einigem Leinenzeuz wurcen in cc
?akn gebracht, sie P erke erube vorgespannt
unr Herr H. n si.hr wohlgemuth gen Nuri.d.rg
nachcei kr noch vorherein Pnzerh.md uter tru
Wjcf jnoaen üiacii besten Tvlch in da Wams
unk sein Schwert in I.n Wagen gst.ck: hatte.
ix wollte ein seine Planchen auesüi),e,i und li
Skarnberger Herren eine Siasr kiehen, tergleich.n
itu.n laicht l.icht aelteht woreen. Leshalv mte
ler kuvser,.e (Lorgeu nebst noch Eine in ,elu.r
Rüstung und einigen Knechten mitreiten. Er hatt.
,i4, h.. .iih tit T.sliiiuibüebie laden :am uiic
IVW . fa ... -
laute die Lunte a..zündeu. iils sie nun im Äturn
I... ..r an. i tfiii?; .nifjinrn jiiia lie Jba3 los. d.r
.(li&ft ' i an '
jiiaaen orauS.unk die Etiolche mit tf jchm htn
teil nach, tis hatt an die warte, wo Ha.is ,
Zon, kibüchse losrannte und lie torchen,tetner
. . m . . . : . o :.
kann aus rissen wie Schauerer, wag-en eer
d iraischett herzu liefen. vll Teiwunternug ul'.r
0 - - . . :. . ai.....f st,(i,... fiA
r ktt ärm. H.rr Zgan unr öuiiv. ,1
ct? erschrocken und erzählten, wie sie von den
S-.,auch,ittem. deren eiuer e.ne tups.rnr u,.ung
aeuagen gcjagt oiden ,eln und man ibnen so-
1. . (. . v . C
dar die Plane vom Lagen gkzvsrn a.kj ,..
abtt nur der Tonne, buch, ihre Rettung vertan!
UN brten um Geleit nch ler Stadt. E Ilk-
k... renn auch einige Stallknechte mit unk brachten
sik sicher hinein, dis vor Meister Baldrian Haus.
kkr sofort na dem Naiddauie g"'g r.
...ren anteiate. daß der Pawermacherron Main
. .. :,i Ttr e?ii3!sfanst:irtt bad? id
neiilvM ." " . . ... . a.
tjaat im hätten ihm tte teWdttneajt : nii
PMP' . .. t.i Olitf.r (y.mt
h h-r Vi.ju Lir.ulj ras. ane ilk
.1 AJ' '
Schoff.il. bis sie Feuer une Klamme war- Lanu
maelktk er sich aber,, davon ul lachte sich in'e
Kästchen, als er sah. daß kie chmricht.r nun
n,.- i. .ms tea fvils kr eaen würden. Ei
)UU M.." "I J
fu br zi n. 2.U ti'.ani u,k tractte. den Wagen
iS an ten Stoiche isteiner iüals, wo ihn der a-
ier übernahm. Dann wanö.ite er zu, WV lurrap
. ! . . ,, ki .I
u? r te PegniP, . p
.langen im z.n anrntt Thore niete: in die
takt kam.
Htir Ha log inlkß tem Meister Baldrian
. . ' CTf ...... v ...X... iinrr
tie it-tte rou. viiu .. ..
St lle wcbl zehnmal N die größte Lerlkgenscit
g.kommru. denn er hatte sich in ftinem Leichtsinn
.im Pul?'r:,,acher w.ker u xx M igiltee Er mann
Lervaiimss' noch um ea,. was tum P.lloermachen
o.bia war. tlkuiidlbt. tr besaß jedoch eine solche
cfa an ll.writaiiitl:it, dag et eben ,o wenit
. .,,.!. f , . ,, f, min i i rill iriilill
in eiuge lU'tu iviiiiii.i- ......... v-i-i
cu Eicht Uiegen M.-'str Öil:riaa eriuhk
rrnn auch, in Folg. dessen. Sachen von , einem
Itk'i. F,ki.rlk. .ie ih i,.'ö gierte Erstaunen rer.
m . V . r ,' 4MIi CPsJ 1 .1
iitten . 53. da mseiu z.. -p
ZiZei.i trinke und kabei lust.ge ikZe? ,lige. ag
er eine innae tüb Hautbättcrin habe unl
eifersüchtig we ein Täeke aus sie sei. und derglei
auh rnebr. wobei Balkrai ,euzea, mit rem
ou.'e iüt:e!te und murmelte: Zie jtch die
M.nschen ändern tonnen l"
. (Lortsetzunz felgt.)
Bermischte.Si
EreigtißvollcSGtttsperrett.
Eine Zeituna von Milwaukie erzäblt folgknd
..... ..K.. ,iicktk :
uuir kii..-ri-- , -...x
Gmilic unk Kaillikwntinandce leite.
-Hr,r,strfnae V'ter der Geliebten wollte
... . x r ' -
. . ..f irf. d.iü s ein armer -tru'el
n cht reuen u . -
ti.e lawr n ck: h ... J
rcurte u HaaS verboten und das A.a.
bewacht. De Matter j...ch a ?.
Ctt sik auch einmal jung gewesen war. unk ,uchte
lm Lttdeepaarzu tclfcn. r . j
. einmal war der Menge m. " i
ausgegangen; sofort erhielt der Liebhaber . N.tr,
.. 'cdlÜV'te zu seiner Angebetene in
Zimmer. Plößl.ch kommt ein schwerer Titt, durch
rcn Ha.g" La'er kommt ?" ufercit Srnilii
und schiebt den Celiebteu in ein Lerstea--m d
KleiHerschrank. - : : -
,', ;! . i-H.i '
Tem v e ren ea eltibke.. Sin Ciacinnati
er W.chielblatt berichket.'daß lies,? Tage dort ein
Heffuunglg, betrunkene Individuum u der
Gosse g'sicht und in'S trockene gebracht worden sei.
Zn lessi Tasche fand sich tokgenres ..nar
lempritiiikGelidre:
..Ich M. H. i schwöre hiermit, bah ich von heut
ab. so lange ich a u f E r d e n w a n t l e ,
keinerlei geistige Getrinke terner trmten wiu,
hiermit ist nämlich gemeint.-kLein. Vier'
Schnap. Eholerabitter und sonstiges Höllenge,
biäu) uu thue ich miq weiter vetpfllchten. bei
rem Vorüberarben an einem W irhaufe oder
Baloom die Augen ntedtlzu,chtagen -uno au
nicht mit der Na,e den giftigen Dunst berauben
der Getränke etlizuatöme. so ahe tc. ic. :
?ik iitlie Lerpslichluna war Von einem vrir
d ttichttrs regelmäßig beglaubigt Wit- der
'W,tfi e anaeiVuaen hat. trctz 'einem wur
eineu Rausch zu bekommen, wissen w nicht'
vielleicht halte er sich in ktne-Kneipe gk,k, um
zu t-inken.. kenn da a nd e 1 1 rnai ,
Erden. - ' : ' '.; ....
Ti, k.'ckichle erinnert un an eine aymiqr
welchem einer Stadt in JUinoi spielte. Vor
inigcn J'.hren siel un dort in einer irth,att
e in Me nsch am, welcher sein Gla Bier vom
Schenktisch weg und mit in den Hos nad. a.
wielkiholt. sich s."a ein Dutzend Mal in kur,.
cr Zeit und li Sach, um so mehr befremleud.
üU zur Feit eine batbansche Kälte harschte.
Da konvte e loch ich, anzenchm seift.'.im Freien
unter d. chinesischen Sommerhaus. ,u k. pen.
Wir frag en t;u Wirtd,.was mit dem Menich
los sei Z - Ja' iss.t Se. antortete der Wirth,
k e, 'seit a Tembarenzi.r der glchwore.er woll
i.meh im'e Hau trinke, un. do ne.n.nt er s'i
B.kr älleweilt in le Hof und trinkt', urUet'm ,rei .
Himmell i- x.
t i'iUj' ein Rad! So tetrugea al,o li.
& nicht nur sich untereinander, sondern
auch rnre HlNgott. .,. . .:T i'w
e Weiber. '
an.;v Ii icb'i aut. dte
'
-ag' ich jetzt: steh' auf. so
Die folgsam
rad: .Mit meinem
. , !?. V.Z
laiat am .
st.tt sie im Augenblick auf. . Sag' ich W
,it so seht ke d'tki." , . :
38 , tl m- ,!n ' m
3,f te WM. ''!'":?
äiV.L.u..,'.il!.,,.',''ew'''
Vlll.te.l..
'.
jtM .-' - , - :
iv- ,
'Z
V.
i
I
!i
in
I!
Ü'
( :
'
1 : 7-' - - ---
und oilkig besorgte

xml | txt