OCR Interpretation


Hermanner Volksblatt. [volume] (Hermann, Mo.) 1856-187?, March 13, 1869, Image 4

Image and text provided by State Historical Society of Missouri; Columbia, MO

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86054053/1869-03-13/ed-1/seq-4/

What is OCR?


Thumbnail for

X, "V. "V
' " w
ti iwr.t: ,Ü7 las Stint, 'ür d;ht Ktut. New,
ln:t r,s:: tic erste &taf. Zu foCsl es zuvor per
tf?i fftcit uns tan;: '
Sber niv'en" feiger Wsrie war ein cttriit die
2rrppr tcw!if;cfcn:au .. ßia tunsle E' statt
rrfiifn f Cor.ido-..
ItrKammerd-'cncrc" rco2u irr alte (Stert art
fr fragen. Sie Meiben ihm zu lange otcr r.n
tc:i ist etwas pafiirt !"
2er la nur kein leichter, fein sdlelifi'ter
Särik. um tie Gestalt, kie in tem Dunkel tcr
Nacht liäfccr ton:, ivar kitte ho?e, ur.t ihr Schritt
war ein stolzer. ' ' '
..llmcch'.'.ier Gott, rer tVherr !" mvß'e fast
laut rer du Diener rufen.
Er rvcHe zurücktreten.
Der zrei'?rr tYute'ün ersann:.
w
.N'tz'
üH-iar
yA' A
s i 1! I 9
V
NO
s K
Sleib !" tcfvü:l er ihm.
!?- d er si?L!k sich zu i'-m, vrfc sie ftittn Belle.
r.'aZ ferner in Wui Z mmcr gkscba!?.
Tie Jrau l'Jkt Yx Knie des Frs,?z?sen umtta
mttt. Je riß sich stt ihr ics. Er ging zu lern
Die oruii schrie air.
" h 1 t -
;.; it, 1 1 u üi
' !'c r.
r f
Etmnn?, i-3 ist ja rn'n Kii.d !"
,,a."
SU iprang iiu'. Sie stürzte sich auf ihr Kind.
Tc.'!5 zuerst :ich I"
uezst r,i: ss;U er nch;.
SU si,l ciirfe? t neben c.rn Ki.'.te r.Ut?r.
ör ti,'ß i! c c U;c halbe GiIiüju Z:it.
"e r
vt: i.
Ko::im
i-i: iv.Uji m r ic-if-'U :
Ich felfle dir.
Sie flaut am. 2)iau hotte sie ihr Kurt cvr
l'.f'v.iiCil.
Der Frc'.b-rr int z'.nnZ.
tir jii.s ie:n Diener einen 2inf.
S.r alle Äaun fclt: um.
Tcr Fre'e.r f.'.'e zu ihm:
Y.-. sie g.'h:'.. E,klle itr.cn seht inian;f?
p.;: , ,
III ktll .V-lj.
1 nit ii:!fer: t: er sieb, tie S:y?e 5 suc
i . in ;c jTf is't Zimsklu 'iiUn vnX ruhijer.
sich;.::, leiu er cc'cii:ra:r. ivar.
Z,mmer Ur fjrrifr.vj auu;i ch'-. tc
!a:::cii trjr.i i:i tsti Eoivitor.
Ici a'tcXiurr fel.'i: i:t rc:i Sci!?iizang z;t-:i:.-f.
?:i in lten craf, !e nrch l.'. r.'ir.
:a (..: :?... -r. i. F"
CU Ijlltl W" '"r jj
Ja, mit ihrem jtiute "
..Er trägt t."
U:rt sie trägt ihr J,:rk'c.lkäftchen."
Lassen wir sie ziehen, Ebcrhatt V
Der Hcir lefahl cs."
Tie Bsn!n mit dem Ju'.'.'cZer.:ä.1ch!n irn'Ar,:
ter Oberst, tcn Knaben ans lern Arme, kamen an
reis beirrn ölten Satten scr'cct, stieüi rie Tr.ppc
hinr.nter, verließen das QciU.
Tie beiden Tomestilen horchten.
Ob der Fceilkrr sie rrsiusjfii cr:va:l;t ? Er hai'e
elwaö it ihnen vor. L.öie ruhig e euch zl mir
sprechen trollte, seine Otinune zitterte"
Aöer sie hörten nichts.
Indessen nur eine lur,',e Zeit blieb es si:2.
Tann siel ein S.'vß, sofort ein zweiter
Gcreciter Ect,?r sie erschossen ! Aber rvn ?
S?eiJc ? Oc er 'auch ia$ Kind 'i Tas arm? ur
schnllize 5iind ? Und mit wem ? ?!it dem Later
rdcr mit der Mütter ?"
Die Ivan lcl! n:ch, Eberhard.- Sie ru':
sa'ie die alte Tlcncrin.
Eö ist nicht ihre Summe.' DaZ Ist eine srr - '
de Stimme."
Und da ijl :.?ch eine Stimme, vnd großer
Eo!i, die Sti:Z!'.:.e Icnne ich! Tö ist der junge gnä
tige Herr !"
Vei ö)o!t. es ii! der L, Jruno I" ' '
Und horch . Eckhard ! Ta fallen wieder Schiiff
und Pferde jccn r.nd Waffen iMizen an einan
der!" Ter arme Ü2arou J.-un? sake der clte E
kerhard. b'ii'.t er zu seiner Rettung nur den Weg
hierher offen gehabte Wäre er hier in einen Hin
terhalt gefallen ? Eere.de hier, indem Schlosse sei
ner Zorfc,Lr.'n mue er gcfanzcn werden ? Viel
leicht gar durch den Obersten 'iirt seine Leute ?
Sagte t:? Franke j.,fr sZrau: das Kind
ist reich ? Sein Kild ? Und reicb lauu es nur rer
den, wenn der Jarcn Bruno nicht mehr ist !"
(Fortsetzung fslc '
0
Eine amerikönisäie Zeitung erzählt, daß die
Geistlichen, welche mit ihrer Luchse für frsmme
Beitrage in den cslifornischen Kirchen umhergehen,
dabei währen? daS SammeluS für ihre Sai't
plairircu. Folgender Tialoz rourke ncrilich zei
che einem Herren dieses Staues und eiue.'n ehr
lichen Wollgräser ge'ühit: Pfarrer L. streckt Wil
helm die Goldbüchse bin, w,lch?r aber 'rcrncinend
mit dem Kopie schüttelt.
Kamm, Wilhelm, gib c'was, sogte ter Pfarrer.
Kann niclt! an'.wgrtkte 2ncr
Warum l'icbt? Ist nicht die Sache gut? fragt:
cr Pfarrer.'
Ja. sl'at fst cn, rrwiedeite. Wilhelm aber ich bin
niedt im Etanle, ltmas zu gc'.'sn.
Oho ! sagte lcr Ecistlicde da mußt du mir einen
bcßeren Grrittl c.lö den angeben; kaö weiß ich bess
er
Nun denn, miir.tf Wilhelm, ich bin viel i'.tnl
tig mit man muß gerecht sein, bevr man groß
mmbiz ist.
Aber lieber Freun?. sa?,te jetzt tcr Pfarrer salb
vng.'voJ, Tn schultest Goit mehr als irgend je
mand antercm.
Wahr. Psanehen, schloß Wilhelm sein Aegumert
aber rr coi'joiürt mich nickt so wie meiue übri-
cn Gläubiger.
Tc: Geistlich: h,'.tte weiter nicht mehr einzuwen
Wie ticlc Männer haben durch sch'echtcnr.'ete
Krankkeiik, O:,-uir u,u Äuöswki'uugkn. sich iu
einen solch' gesetwälie. Zustand tii;xx Oignne
Für alle Nerseuleitenle uns Ccfehwächte. deren
Seiten t;e Folgen gcbeicr ttrfaeben sind u:id
tere-.r Fäe prowt B:hn:lunz ver!ai'g:-n. .,nd
ibi',-!, ihre tfristni; noch ferner kz!lä.e.lic!zu iiiact.n.
Im Zaüe Ir an unfrei illigen Pollutionen leiten
?'sr g. litte Satt, wticbe Wl::,,., bat es eue Eure
Gcsu!he-t im ÄLgkmkiuen Z Fühlt Ihr sch:vae
entucrrt u::l leicht cnuütet ? O'.r.ithM Eure Lebe
2:v. Hariinerf-eue eder v:c:r-:n o'l i-, nnoiii;;::;.
rs Chninait. oder Äntcs!''chionen qe,;en den
Ko'iLi'dct Euer Gktätttiß 'i Be,a-a':izt st cd
Euer Giist stets mit tics-r Jrsze i siim irr m:f?
!au!!i.r..!:cli,'j.sch:vermitttzig, G:sel!,',bz:kS- und c
benSmÜde Z Mochtet Ihr in-.mek allein um um
5?i Äiideru s.n: ? i.;;.u-t .i'iii Kt.:.,i ,i. u u
''recken v. ai'ffar.n K Ist Euer Sclka? uiücrbro
4k! und rutilos ? Ist tcr (Nönz Ei'kkö 'iU-fyc st
wimmern! i'iif E:rr Zi.'ano so d.i'-fnr i:rc
: Visa lli e.'Eu'.h .:; 'vves. kfi af: uej so c..,t fA iiibti':
i?i:'"c-'at Jl:r Eure ii;lc;;.e v.-:j) mit e; .!:::!
?iVM un? U:t j;;r noch y: vi .Liivrn.v.;.;
Eure Lerensgcister n.r.l: ;u:t .
v5.:,!:civ.:r'. zur :Vich ? -i-.s ? c:r; ,--;r v"
-:;r t i--l;e r:n Ei:v;t H.ir.!.'r:,-..f :i "n-iit
ic-ult ? Habt Ibr S! -.:1." ?lri::e i
i !
.ciiuvzri!.
f..
I'" es nicht 2urcr rcbzr er 1 ! a c c i; t c : ;
N'-u
a'er. L.-i'er. kruugen
U i rii olii'.j;t--eiif!i
WC .
. -!.
.i'.vcrf er
,?, .t
Au".ccwel!U!!gen na-ijU-aj eine i'-ci:vc
e
! n kl'.
'!,
'l . -i i ;;
I'-'.er
cii'ü: i
Hcnflo
Iir!
:.i.:r:i, wer.a
flcr.,'. v t ?,'.r :v;:l '
d.-ß all ? die-'e küdn.-:?, t:j:r;' ;.crtt i:;t -'vr
V;, X'.-: äiii .inee roülommenii ü.r.'A
(v?.;:..:;f:t e !',"...,'. 5!ie lall Ib,
v.:i,u:.i über V.UeJanA:-:, Nervosität.
:: I i:
i t tret:. i:
'.In;!,!..! V! !y:
'.:ii'i-: ? sind
'-. .: :;t ;
iva.i::.i i:::c e
ari'a :
e !,-'. :! ,..:.!; ) ":AAi ;. ' l
:on (für-. 5i '' tv .-. '' :v.ci:: s::
biet?; i tiicit tif'-'t rsAZt .!cc-ä
keilen t.iecd U.'i'na, 'i--::.!. c::.,',c!'., re c b ; i ;li
nickt rur Ihre Eou,::ion, sondern an.''
Gcscbä'te tulniren.
5;i i 6itl? Ü
S
fhVf i;?cr
'-ii; rj?5 k''? f 1 t-ffS 45
-kiii VatiüiiiKld l;JJd-:li.Ai5. Cü'ilv.
ist ta3
fiVOf inrf tirit in
O Hl
,I?t eine gewiss, Cnr sä'.' Krzr.?bei!en
"Olafe, Nieren. Stcinbestbwerten. Wass :fn
orgauilcbe Sckwää'e, weitl-cbe Vk!eb'.v.rv
Urinbcsebwcrd cn, allgemeine Enira'lnu? n:?d and
KranliZkiten der Urin-.Organe, ob bei ?'!äi,ne
oder Frauen. m?.',cn st: entsteh ra ai;S irc: rr
Gründen sie '.rollen und son irgend einer Ze.:'.ä,ge
her tatiren.
Wenn man sich' leine? Jehandlnnz unterzieh,
kaun Äuözetrttiig, oter sogar uirbcitbarer Wahn
sinn die Fclgc sein. lli'ser Fleiseb und Ll'N
wer? cn aus diesen Quelle genährt und sowohl
umere Gesuntdeitn::: (!.lc!. als das
n
riet
Nachkommen, hangt von dem.recb:z, i tigen Gebrauch
eines verläßlichen und ror'.ranendwerben Heilmülelc
ab. Heimholt 's Buchn Ertuct, f.hon feit mehr als 75
Jahren etablirt, vou
H. Hclnlbsld,
EbiMikcr.
$9-1 Vroadwa?. New Zork,
104 Süd 10. Strr.se. Pli!ekklrbia. P,i.
öl- 2-5 irr "vasci:, ode: 0 nlreleu
0-i i.n jede Adresse ;y schielt'
?m Verkauf bei aller. Apothelern.
Frzn E rstuis Anzeige.
Atz i
'La fiU Jv
uuö
JMlewaarn
JMrs. Mo Maus
Putzmacherin.
Schillerst raße'zw. 1. & 2. Gtrafc, Hermann Mo
DZc Hiowe Maschitten-So
sg-
(ZesÄZst.
dMÄSKAM
JvliMit"-
ÜVib
o
ii
,V.r!t .cri vcrratig eilke reich? Auswahl u
DamcnhÄttn,
W o Zrtt e'. M d h e:z l.tt d"Ka pv eu
ür Ki'.:de'r.
'. f. Q im s (p: rl'.f
tf j xift j fi i caV. ji a
CVUIr
. jr
, ; c ! i -o, 3
m s
r,
J r .
1 . .A
r-4vf . V? K 'Ä g IV-
VNj t-z y rt u ,
'.-ly Kr -A KX 'X V--' V
W
.' ' 1
j)-' 4
r : ,
4
f? f.M
Y
4 . i
j
U .-s'- ; '
:i -A - i. v 4 V ;
t.t'..V js): f-VK'Mi
vi '.jj: lM.
'TTJ Tr
,
c
Ifi)$r.e!an:l
i ' v
Eik: 3. und Schillerstraße.
Hermann, Mo.
c
t!?kllttt
sy:Hllvl 4 ?
?r
x . . . .
GrNM WK
h'" 1 ksZ V I fr H kj
wli4M!tIi
K
V I
n S th ? i 51 's v ,
2 i 1 1 t.y v vy 7
Gürtel und
KKttnslm,
' VÜf"
v f A-' A-?
;v:'i h'' ffj d, H W fefl
' -v t i z ' ? '-i rtM
. .v' f,',- v
Qjy V",rV -' s Kv-vp
:
f i . .4
' ' S I , w-j
rj Ji t.J
9
c
,5
,v 1 -V ,
,t ' i nt a iH l
- i
v i H
V ' li1-
V . VT" ff f
!?' v" f ? ? ; " '" ?.f'
'ii- b 3 i ? t- i Ä V
3 biZ zu $3 00
Wänder, Spitze
V,vT
ihz KfJ"
q0 M Pf lr M
Fcdcrn,
a oi et bcis de a.
Nnhmaichlnm
ii i
l, ;c.r:h? c- r?;:
Famttkcn nüd Fabrikauten?
" - .'.ti '
Ter rs ße Prri s,.-" l:i v ,
at einzige Kreuz der Eöreulrzion nn die gölte? ,
Meraille urteu in ter Pariser Rnsstellung on '
den amerikainicbktt Nadmafchinen über 82 '
Z-titbewrrbkr zuerkani, lernt kaiskttickem Dekret
vk, öffentlich! im Moniteur Universel" . (tem v?.
fliiellen Jeurnal teö' franiösische Kaiserekiche.V '
Dienstag te Z. Juli 18&7. . ,' - '
Der oeu H len Horoe erfnutene und auf iier
Maschine geuä!jle Schlußstich ist rer pepuliiste u '
döuerbaft,ste. ist auf beirrn Seite . Mch uö
zerreißt weler vch löst rr sich an j. Alle Tközma. .
sckineu sind nach le von tb, tlsnd,k intip
snsteuirt.
Man bat lanze Zeit da Vedükfu'.ß eine. Na.
ftine gefühlt, lie E'.ufachdeit unö Da.rdaftlgkeit '
rrtctr.ie nrk für alle Är?c Näharbeiten zu gebrau
cd:u. Eine feite Ssttine herz stellen it U
S tut mm mit Str:oe tr Hertn , (ilics Howe
Jr.' eieber eii mcbr al? Zkh Jadrr ker LZelt
tie erste Nädmaschiene überqad; unk jeßt treten ir
mit s'iner Ikß!en Arbeit, eltut Maschine, tie alle
tiefe wesknrlicdkn Eigenschaitk besitzt uut alftie
beste Ma-chire in der ganze Welt netkannt ist
?cr dz Publikum. -
Ptksont im Lar.t können diese Maschine iu der '
vtüe Z::o"llcU iest.'llcu tiß sie mit Hütt'e kee
r cd r uckte i' Li ukiion cn in Zeit ron eiuigei, I.igk A
febril au drijcen arbeiten keinen, iüiäi'il otn .
müjjra stu- mit der L.'sikll..pg Ngesand
ween. tlt Tiüsctinrn werten auch aus Wsch '
?eö Käufers per Crorcß. zadlbar bei UrbrIicfnittid .
rcrfoi:tr. W:r r.'tben Lkstellung per Cxprtj l
die bequemste und schnellste Weife. . -
Die flA&ir&$t nach eieser neuen unV'rerbesiexie -Maschine
ist aucnehment stark' ' ' '
I" allen qrq'eren Städten, wo nrch k, in, Ajen.
iuren eristiren, römischen wir -veramwc-tliche irnt
energische Personen als Äenten in en.,aairen.- -
Zr eiiebi noch m,iche Or e, cin terikn ee sich setk
wodl tcr kÄühc lcdi-te, sich auSschli.slich mit kitse
Agentur zu besässe,.
Mau lasse sich Zirkulare U'-v Master srnte.
(?ocbrane .Brswn,
?en,ral Zügen,.
Für Süd JJzpelS. Missouri. K.'usa?. Ärkunsa.
Nebraka und t'e Territorien Colre. k? imv Iltt.
N, 52.) vordückk die Straße. Icke der S'.
Edarls Straße, St. Louiö- Ms. ' .
fay Dbif,t Maschinen sir.t ste??'.'r,Ztbj ist
zu dabei' bii (' ,'rüder 5?? c k k k , ö ii'H. ruiau
ZOTIGE OF FINAL SETTLEMKXT.
PaMic n 'iti'co is her by giren'to all er,
ditors and oihcrs unsres intorited inih
estate., of John Jjewiä iecensed, itt
I will iiiake Fir.nl Sct-lerncm thfreof at
tlio i; xi tonn ' f tho Gnsronado ProVatt
Coiirl, to be lit-M nnd hejunjou th ihird
M .t.day in May iiext et th conrtljBi
iu the town of Ilertrstnn.
w. W. BUMPASS,
A-'rar. ot John Lewia; d'
XOTIir OF FKiL SETTLESSSNT.
Pul.üc r.oiioo hcreby giv:i (to 11
. i - iKors and others iuicrrsld i,lh
i .tuto uf Franris S ohrer dv.'d, t'.tat I
wii: maxc Fi:i;l SeiiN'nionl theroof at tho
i:oxt icrrn es the Gaacnado Proha'.eJCourl
to b ii-ld iiiul beeiln n the tliirJ Alondav
n 3iay n -xt at thu counLousc in ths
iow:i llcnimnn.
Louis? sroivn.F.R,
Ad.-nr os Fjstncis Sichrer "iw'd. .
r
t
i
. 7 7" ä . m M 9
Cß&ö& iwnwjsxiit'
j
??obl rii Zeder, elcher eine Zeitung liest,
iiibf wenig Ächtung aus Ar.ikize und M
JemnttS
rvMi'.it eine aute SIu:irnfcl scb Karren U ,
! -:.ic er in den nimmst, Preiien verkauft
! M'.lybtU ü sich kau:, dieses a, gewotZvliche Sllkt f
sekannt zu machen. Daru äle n.nrr
todt
är sri-i eik?-sS Interesse sein und seine MS
v.Al an a.neru Plänen kaufen, ebe man l,
:v.i";in ::taS oehiVi.'oo.er anarüben nnt sich v'
ter Lot.iliök.it der Waaren nnt Willigkeit ter
Preise überzeugt hat. .Ein Jeder, welcher nrch bei
lm lau:te, l.'at
gcfunbctt
Tkno
(Ljn'AiL
JrSttMBlsMinng9
daß es die Müde verlobnte, bei m vorzufpreckkN
ii ich verdi'Nt sei Vorrat'.' von fertige Särgen,
seine Auöwabl in Bildern. Rabmen, Spiegeln
esierooil'auaen.Kindcrwaa'u u. s. w. die Äuf!
iriksamkeit tes Publikums im AllLkmeinen.
Sein Geschäft ist zu sinken .
in Hermatttt
.-, .
Srstk Str,'ßk, Zwisten Schiöer Vrz ' Sutewg
Straße, Hermann. Mo, ' .:. 1
20llöcr SaiüVr
1 1,2 Meilen ??n Blnffton, Mont,',omery Eonnt?
sin: nni'cr böcist annebnibaren Bedingungen billi
zu virtani-n. 'Lai ane it m.t icrenem viv ,
l:clz bewachsen, der Bvke ' reichhaltig - mW lV
vrj"Niung reu Kern nnd Weizen uiit aller an
dein Sorten armprotiikte rortrefftich geeignete
Dasselbe ist von hübschen, wodlcidtivirten Jarme
um,.e?.n, liegt in der Nähe de? Flusses, a einer
gut,, fahrbareu Straße.
Nähere Äuskumt wird erttei', in der O'sict
I eines Blattes.

xml | txt