OCR Interpretation


Der Deutsche beobachter. [volume] (New Philadelphia, Ohio) 1869-1911, March 07, 1894, Image 8

Image and text provided by Ohio History Connection, Columbus, OH

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn86063815/1894-03-07/ed-1/seq-8/

What is OCR?


Thumbnail for

g« Amtsck? Heobscl»»».
Heb WlsMMUi. 7. «ârz. 18»*.
D. K. U. V. Heute Abend
Versammlung.
Die Wassermiethe ist fülltet und
in der Citizens National Bank zahlbar.
New Philadelphia Water Co.
Am 20. Marz Vormittags nach 8
Uhr findet eine partielle Mondsfinster
uiß statt. Dieselbe ist iudcß in unsrer
Gegend nicht sichtbar.
Wollt Ihr eine gnw Maschine
im Mähen und Binden, so prüft die
Salter A. Wood Maschine bei Geiser
& Künzli 's bevor Ihr kauft. 47
Mir
Wt
Die „schlechten Zeiten" würden
rascher überwunden sein, wenn Jeder
mann sich angewöhnen wollte, seine klei
nen Verbindlichkeiten prompt zu beglei
chen.
John Arn überreichte uns gestern
ein Hühnerei, das um die Länge 8j*
Zoll mißt und in der Mitte einen Um
fang von 0£ Zoll hat. Wer kann's
•bieten
Temporär mußte die Arbeit in
Her Rägelfabrik dahier eingestellt wer
den, da es an Draht -Material fehlte.
Der Lieferant desselben blieb mit seinen
Sendungen im Rückstände.
Unsern Straßen kann es im näch
sten Jahre nicht fehlen Im „Advo
cate" hatten sich nicht weniger als
neun Candidaten um die Stelle best
Straßen-(5ommissärs beworben.
Der Cincinnati „Enquirer" will
wissen, daß unser Gouverneur weniger
darauf spekulire. 1896 vom Weißen
Haus Besitz zu nehmen, als der Nach
folger von Senator Brice zu werden.
Geht zu Beiter & Lytle, wenn
Ihr Grabsteine und Monumente wollt.
Dieselben bezahlen keine hohen Prozente
an Agenten und können billig verkau-
fen. if
i Das Gesuch der Standard Oel
Compagnie um Bewilligung zur Errich
tung eines Oelbassins in der Nähe der
C. L. & W. Bahn, ist von unserem
Stadtrathe abschlägig beschieden worden.
Im Himmel ist Freude über je
den rechtschaffenen, ehrenhaften Mann,
aber für jenen, der den Zeitungsheraus
geber um sein vertrauensvoll erworbenes
Guthaben prellt, findet sich dort kein
Platz.
Eine Wagenladung vom besten
galvanifirten Fenzdraht wird zum Preise
von #1.90 für No. 9 und für 92.00 für
No. 10 und 11 verkauft bei Geiser &
Künzli's, 126 Ost Hochstraße, New Phi
ladelphia, O. 47
Die Reparaturarbeiten an unserm
Stadtgebäude sind so weit vorgerückt,
daß der Maysr anfangs dieser Woche
seine frühere Office daselbst wieder be
zogen hat. Zu vollenden bleibt nur
noch der Thurm.
Die Kosten des Buchanan-Harde
sty Wahl Contestes belaufen sich auf
$789.10. Senator Plum, Vorsitzer
des Senats- Comite für Wahlen, hat
eine Bill eingereicht, wonach die Staats
fasse diese Kosten übernehmen soll.
Die von Dorothy Bunch für ihr
weiteres Erscheinen vor Gericht geleistete
Bürgschaft von 8500 ist für verfallen
erklärt worden. Die Beklagte soll sich
gegenwärtig in Wheeling, W. Va., auf
halten und wird schwerlich mehr nach
Tuscarawas Co. zurückkehren.
Die Republikaner von Goshen
Township haben folgendes Ticket für
die Frühjahrswahlen aufgestellt John
Emerson, Trustee Geo. F. Williams,
Clerk E. W. und Mathias W. G.
Frew, Constabler Assessoren für den
2. und 6. Distrikt O. F. Bash, für den
2. und 5. Distrikt James H. Morrow.
Der Weizen markt hat sich wieder
um etwas weniges erholt, und ist der
Preis um 2| Cents gestiegen. Chicago
notirt 57| und New ^ort 62. Wäh
rend der Export von Welzen in letzter
Woche abgenommen, ist derjenige von
Mais erheblich gestiegen, ohne jedoch
den Preis zu erhöhen. Der übrige
Markt zeigt keine wesentliche Verände
rung.
Für New Philadelphia nominir
ten die Republikaner am letzten earn
stag die folgenden Kandidaten E.
S. Souers. Manor S. F. Schweitzer,
John C. Joß und W. B. Winch, Stadt
rath Wm. G. Frew, Marshal H.
V. Schweizer, Schatzmeister I. A.
Correll, Clerk Jcchn W. Erwin, Stra
''Kemommissär E. A. Deardorff, Fried
hos-Direktor.
Die C. L. W. Bahn hat aufgc-
hört, ihre Züge über die Brücke der
„Wheeling Terminal Co." nach Whee
ling laufen zu lassen. Sie nimmt die
frühere Verbindung über Bridgeport
wieder auf, von wo die Passagiere per
Straßenbahn nach Wheeling befördert
werden, wodurch dieselben 20 Minuten
Zeit gewinnen und die Bahngesellschnft
sich beträchtliche Auslagen erspart.
In einer demokratischen Vorder
sammlung wurde gestern Abend beschlos
sen, die bemokrati'chen Vorwahlen für
Goshen Tp. am Samstag Nachmittag
von 2—4 Uhr im Township Hause ab
Zuhalten und die Vorwahlen für die Cor
poration von 5—8 Uhr in der Mayors
Office. Der Vorschlag, ein Citizens
Ticket für die Corporation aufzustellen,
ward mit großer Mehrheit abgelehnt.
Der Verein der Musiklehrer von
Tvscarawas County wird das Leben
Mozarts, bearbeitet von Louis Noh!
und übersetzt von John A. galer zu sei
nem Studium machen. Die New Phi
ladelplya Klasse wird sich in der Woh
nnRfi son Fräulein Flora Rabvr an
Tuscarawas Avenue am 20. März
Abends um 7 Uhr versammeln. Alle
Mitglieder, die Wcher haben wollen,
•olltat solche in Millers Apotheke beste!.
'*V^L
Bei Bßtter & Lytle könnt Ihr die
besten und billigsten Grabsteine und
Monumente kaufen. tf
Aus dem Hühnerstalle des Dr. I.
D. Otis wurden neulich 25 Hühner ge
stohlen.
Die Normalschule von John Kuhn
im östlichen Schulgebäude ist eröffnet
und können Schüler jederzeit eintreten.
Wollt Ihr einen guten Pflug, so
sprecht bei Geiser & K ünzli's vor. Die
selben haben South Bend Waare. 126
Ost Hochstraße, New Philadelphia. 47
Peter Schönbrunn und Alonzo
Steiner haben sich des bei Christian
Schreier begangenen Einbruchs und
Diebstahls schuldig erklärt und sind zu
2 Jahren Zuchthaus verurtheilt wor
den.
Käser gesucht. Ein guter Käser
findet Anstellung für Monate. Nach
zufragen bei Chas. Frey, Port Wash
ington, O. 45
In Uhrichville ist Harry Bash
kürzlich von Konstabler Thompson auf
die Klage von Miß Minnie Marshal in
.New Philadelphia verhaftet worden.
Die Arretirung icheint nachher zu siner
Heirath führen zu wollen.
Auf Station Trimway kM der
Pan Handle Bahn verunglückte letzthin
der Bremser Wm. H. Hughes er ge
riet!) unter den Zug und wurde so
schrecklich zugerichtet, daß er 3 Stunden
nachher sein Leben aushauchte.
Auf letzten Freitag war eine Zu
sammenkunft der Commissionäre von
Coshocton, Guernsey und Tuscarawas
Counties angeordnet zur Besprechung
des Planes, ein gemeinsames Arbeits
haus für di| 3 Counties zu erstellen.
In Rush Township wurden neu
lich 90 Af* Land aus dem Nachlaß
von Abiram Shaw, aus öffentlichem
Verkaufe zu $8 per Acker losgeschlagen.
Ein Beispiel, welchen Segen der Mc
Kinley Schutz dem Farmer gebracht hat.
James Jones, ein Arbeiter der
Rolling Mill dahier zerquetschte sich ei
nen Fuß in gefährlicher Weife. Im
merhin ergab die ärztziche Untersuchung,
daß kein Knochenbruch vorlag. Seine
Genesung dürfte gleichwohl einige Wo
chen in Anspruch nehmen.
Die Republikaner machten letztes
Jahr einen schrecklichen Lärm darüber,
daß die demokratische Convention in den
Sonntag hinein dauerte, nun sollen sie
aber beim Herauszählen der Stimmen
am Samstag auch bis Sonntag Morgen
drei Uhr gezählt haben.
Henry Cox in Canal Dover ret
iete letzter Tage dem kleinen Raymond
Loyd das Leben. Dieser war auf dem
Canal durch das Eis gebrochen und e
ging ihm nahe am Leben vorbei, denn
er war bereits dreimal untergetaucht,
als er aus dem Wasser gezogen werden
konnte.
Wir werden mit unseren spottbil
ligen Verkäufen zum Zwecke der Ge
schäftsanflösung zufahren bis zum 15.
Mär 1894. Gummistiefel für Män
ner (Colchester Spading) erster Quali
tät 92.15, für Knaben Kl.85. Andere
Waaren verhältnißmüßig eben so billig.
44 Eckert & Taylor.
Daß im Zeitalter der Elektrizität
auch die Liebe ihre Siegesbahn im Fluge
durcheilt, beweist die Heirath von John
Tschanz und Eliza Zimmermann, die am
Samstag hier im Schweizerhofe statt
fand. Nie hatte sich das Paar vorher
gesehen, aber Sehen und Lieben war ih
nen eines und einige Stunden, nachdem
sie sich gefunden, wurde der Eheknoten
geschürzt und sie waren vereint für's
Leben. Gratn liren!
Senator Hardesty hat eine^Bill
eingereicht, welche die Veröffentlichung
von Administrations- und Exekutions
Verkäufen in je einer deutschen Zeitung
eines Countys verlangt. Wenn es ihm
mit seinem Vorschlage Ernst ist und da
mit nicht nur deutschen Zeitungen der
Mund mit Honig bestrichen werden soll,
so soll ihm auch unsre Anerkennung
nicht versagt sein. UebrigenS zweifeln
wir an einem Elfolg seines Vorschlags,
es weht in der gegenwärtigen Legisla
tur kein stark deutschfreundlicher Wind!
Nicht geringe Sensation scheint es
in Uhrichsville verursacht zu haben, als
vor etwa 2 Wochen ein am Ostende der
Logan-Straße wohnender Arbeiter in
einer Nacht in seinem eigenen Hause
Schießübungen zu veranstalten schien.
Die Sache hätte indeß gefährlicher ab
laufen können, als wie es wirklich der
Fall war. Immerhin scheint das Ver
gnügen des Mannes gering gewesen zu
sein. Denn als er, in jener Nacht aus
der Arbeit abwesend, aus irgend einem
Grunde in sein Haus zurückkehrte, fand
er zwei junge Männer dort, die nicht
dahin gehörten. Diese scheinen sich
aber rechtzeitig durch ein Fenster bor
dem Revolver des wüthend gewordenen
Ehemannes in Sicherheit gebracht zu
haben. Was nachher der Mann zu sei
ner Ehefrau. gesagt, soll nicht sehr
freundlich geklungen haben.
Eine reelle und ehrenhafte Offerte
ist diejenige der I. W. Brant Co., die
uns zu der Erklärung ermächtigt, daß
Jeder, welcher Brant's „Blut und Le
ber König" gegen Leberleiden, Rhen
matismuS, Helbsucht, Gallensieber,
I Dyspepsia, Malaria, Hautjucken und
verwandte Blut und Leberleiden, be
nutzt und keine wohlthätige Wickung
spürt, berechtigt ist zu einer Diagnosis
seines Leidens und freier Behandlung
durch seinen Arzt, mit dem weitern Zu
geständniß, wenn sowohl ersterwähnte
Medizin die Behandlung des Arz
tes erfolglos bleibt, daß ihm alsdann
das für den „König" bezahlte Geld zu
rückvergütet wird. Gewisse Fälle mö
gen eine spezielle Behandlung erforder
lich machen, daraus erklärt sich obige
Offerte. Flaschen zu 50 Cents und gl.
Für weitere Auskunft stehen wir zu
Diensten. tf
Wollt Ihr Eisenwaren, Farben,
Oel oder Glgs kaufen, so geht zu Geiser
& Künzli. 126 Ost Hochstraße, New
Philadelphia. 47
Wir finden in einem Blatte die
etwas seltsame Mittheilung, daß das
Pferd, welches bei dem in letzter Num
ntcr mitgetheilten Unfälle der Frau Ida
Keller-Read, von einem Zuge der C. L.
& W. Balm bei Goshen getödtet und
dann verscharrt worden war, von einem
armen Manne wieder ausgegraben und
von seiner Familie verspeist worden sei.
Städten und Korporationen findet am
ersten Montag im April statt, diejenige
der Township Schulräthe dagegen am
zweiten Montag im April. Diese Wah
len werden sämmtlich in früherer Weise
unter Leitung der Schulbehörden und
ihrer Clerks abgehalten, also wohlver
standen, nicht nach dem'australischen
Wahlsystem.
Ein Fachblatt enthält die Mitthei
lung, daß die Pennsylvania Bahn-Ge
sellschaft für ihre Lokomotiven auf den
verschiedenen Linien zwischen New Jer
sey und Pittsburg einen täglichen Be
darf von 12,000 Tonnen Kohlen besi
tze, welche ungefähr $40,000 Kosten
verursachen. Da muß manches Ticket
verkaust werden, bis nur d^se einzige
Ausgabe gedeckt ist.
Eine Zeitung von Alliance will
wissen, daß Tom L. Johnson aus Cle
veland irgendwo in einer passenden Ge
gend Ohios ein Fabnkunternelnnen
gründen will, welches unter Umständen
bis auf 2000 Arbeiter beschäftigen
würde. Die Anlage würde gegen
$300,000 kosten, doch verlangt der Un
ternehmer, daß ihm hiezu 100 Acker
Land frei zur Verfügung gestellt werden.
Trotz den Schwierigkeiten, die dem
Plane der Pflasterung der Faktory Str.
in Canal Dover letzten Herbst den
Weg gelegt wurden, erscheint es nicht
ausgeschlossen, daß die Sache früher
oder später abermals angeregt wird.
Dagegen verlangt ein Einsender im
„Reporter", daß damit wenigstens zu
gewartet werde, bis die Frage der Er
stellung eines Wasserwerks ihre Lösung
gesunden habe. «,
In Perry Tp., wo sich diesen
Winter wie anderswo ungewöhnlich viele
Kleindiebstähle zugetragen haben, wur
de letzthin dem Steve Sanders, da er
mit seiner Frau aus Besuch abwesend
war, all sein Mxhl und Fleisch sowie
ein nicht unbedeutendes Quantum Wei
zen gestohlen. Des Diebstahls verdäch
tig wurde Dave Wilson verhaftet und
von Friedensrichter Bowers dem Gerieft
te überwiesen.
Derweil sie in Uhrichsville die
Frage des Tanzens pro und contra dis
kutiren, ob es süikdhaft fei oder nicht,
bringen Canal Dover Zeitungen die
Namensliste von 112 Personen, fast
durchweg aus den angesehensten Fami
lien, welche kürzlich am 22. Febr. dem
Tanz im dortigen Opernhause beige
wohnt haben 60 Personen aus Canal
Dover, 25 aus Pew Philadelphia und
die übrigen au»#i3 benachbarten Städ
ty-
Ein Unfall Hüter eigenthümlichen
Umständen passirte jüngst dem Arbeiter
William Adams, einem in den Demti
son Werkstätten angestellten Zimmer
mann. Er befand sich unter einem
Wagen, eine Reparatur zu besorgen.
Ta hörte er oben ein Krachen, steckte sei
nen Kopf unter dein Wagen hervor, um
zu fehen. was es gegeben, als im glei
chen Augenblick das Rad der Bremse
hinunter siel und ihn aus den Kops
traf. Die verursachte Wunde erforderte
vier Stiche, um sie zuzunähen.
Manch glückliches Pärchen, schreibt
die „Canton Volksztg", das seinen Hei
rathsschein fein eingerahmt im Parlor
Hüngen oder sorgfältig aufbewahrt hat,
ahnt wohl nicht, daß er vielleicht später
einmal „für die Katz" ist, wenn es sich
darum handelt, die Legitimität der Ehe
in Erbschaftssachen oder bei andern wich
tigen Angelegenheiten zu beweisen. Das
Gesetz schreibt vor, daß jede Heirath in
nerhalb von drei Monaten nach der Ehe
Schließung im Probatgerichte registrirt
werden muß. Wenn der betreffende
Friedensrichter oder Geistliche dies ver
säumt, verfällt er in eine Strafe von
fünfzig Tollars. Diese Vorschrift wird
aber häufig mißachtet.
Rev. Hicks, dessen Witterungs
Prophezeiung für den Monat Februar
in der Hauptsache ziemlich Stand gehal
ten, sagt für den gegenwärtigen Monat
schwere Stürme voraus zwischen dem
3. und 7,, dem 13. und 17., 20. mrb
22. und gegen den 28. ferner sehr
strenge Külte zu Mitte des Monats.
Sein Konkurrent Prof. Foster prophe
zeit ebenfalls einen ziemlich stürmischen
Monat. Was aber beide sur die er
sten bereits hinter uns liegenden 8 Tage
verkündet, ist dießmal nicht eingetrof
fen, einen etwas starken Südwind von
gestern ausgenommen. Oder ob sie
wohl den Sturm gemeint haben, der am
1. und 2. an der südlichen Küste Eng
lands getobt hat'?
James White, alias Winn Ro
gers, der in Coshocton verhaftet worden,
dann vom Bahnzuge absprang und nach
heftiger Gegenwehr wieder festgenommen
wurde und der sich jetzt in hiesiger
County Jail befindet, ist ein gut aus
sehender Bursche von etwa 25 Jahren.
Die ihm abgenommene goldene Uhr und
die übrigen Gegenstände wurden von
Adam Limbach als ihm gehörend iden
tisizirt. Bei einem Verhöre vor Mayor
Souers weigerte sich James White, auf
irgend eine Frage Antwort zu geben,
sondern saß stumm da, wie ein Fisch.
Wahrscheinlich versucht et Irrsinn zu
heucheln, denn auch in der Jail will er
nicht reden und meidet jeden Umgang
mit den übrigen Gefangenen. Sich irr
sinnig zu stellen, ist ein beliebtes Kamps
mittel derartiger Strolche, denen zum
nichts üU die MM jchü.
Joseph Karns in Canal Dover,
einer der bestbekannten Pferdezüchter im
östlichen Ohio, hat den Fairgrund in
Malvern für nächste Saison gepachtet,
den er für Zwecke der Pferdezucht zu be
nutzen gedenkt.
In Mineral Point stehen sämmt
liche Minen in gutem Betriebe. Die
Lohnreduktion auf 50 Cents per Tonne
ist dort von den Leuten acceptirt wor
den. In den Backsteinfabriken herrscht
vorerst noch wenig Thätigkeit, doch hegt
man gute Hoffnung auf das Frühjahr.
Betreff der streitigen Brücke bei
der Bahnkreuzung an 3. Straße in Uh
richsville schreibt das „Chronicle": Rich
ter Douthitt gab seinen Entscheid in
Sachen neulich dahin ab, daß die Ein
rede der Pan Handle Bahn-Gesellschaft
zu verwerfen fei, daß das Begehren des
Stadtrathes ^on Uhrichville berechtigt
uNd daß die Bahn verpflichtet sei, eine
passende Brücke mit Beförderung zu er
stellen. Es ist nicht anzunehmen, daß
das Gericht sich weiter mit der Sache zu
befassen haben wird, vielmehr Verlan
tet, die Gesellschaft werde den Bau näch
stens an Hand nehmen.
Die häufige Anwesenheit von
Herrn Helmreich, des Herausgebers der
„Dover News", in Uhrichsville und Den
nifon, wo er in letzter Zeit wiederholt
gesehen wird, soll, wie man wissen will,
mit der Absicht zu thun haben, sein
Blatt dorthin zu verlegen und demselben
eine streng demokratische Richtung zu
geben. Wir wissen nicht, wer ihn zu
dieser Dislokation aufgemuntert hat.
Vor einigen Jahren zog eine demokrati
fche Zeitung von Uhrichsville nach Canal
Dover und wurde als Grund hiefü? der
Umstand angeführt, daß sich im nördli
chen Theil des County mehr Demokra
ten befinden als im südlichen Theile.
(Chronicle.)
Briefiiste«
Für die am 3. März- «tifceribe
Woche blieben folgende nicht reklamirte
Briefe auf der hiesigen Postoffice
Großer Küheverkauf.
Wegen der Verpachtung einer Farm
bringt Nie. Pfeiffer bei Philipsburg
feine sämmtlichen Milchkühe (38 Stück)
am 9. März 1894 an eine öffentliche
Versteigerung. Die Kühe sind alle in
gutem Stande für Käsereizwecke. 44
Mehl! 1 Mehl!
Gebriiberupting verkaufen
bestes Patent Mehl zu 95 Cents per
Sack volles Gewicht. Sehet unsre
Preisliste für Ellenwaaren und Greet«
rien Mitchener Block,
Ost Hochstraße, New Philadelphia.
Im Yellowstone Nationalpark hat
eine Gesellschaft von Jägern eine ganze
Heerde Büffel abgeschlachtet. Die Ue
belthäter sehen strenger Bestrafung ent
gegen.
In der Nähe von Upper Sandus
ky entgleisten letzter Tage 7 Güterwa
gen der Columbus, Hocking Valley &
Toledo Bahn, wobei 3 sich auf den Zug
geschlichene Landstreicher ichtsro verletzt
wurden.
Unserm Präsidenten geht es wie
dem Zeitungsschreiber. Jeder glaubt,
er könnte eine Zeitung besser redigiren.
als der Redakteur und Jeder glaubt,
daß er besser regieren könnte, als der
Präsident. Aber beide, der Präsident,
wie der Zeitungsschreiber sirtfe nicht sehr
dünnhäutig!
In der Nöhe vsA Millersburg ist
letzte Woche die große Scheune von Wil
liam Gindelsberger abgebrcât. Das
Feuer ist jedenfalls durch Braudstistuug
entstanden der entstandene Schaden
belauft sich auf etwa $6000. Es ist
das die dritte Scheune, die G. innert
drei Jahren durch Feuer verlor,
Nach kurzer Krankheit ist in Ctif»
cjnnati ..Papa" Geyer, der älteste Mu
siter der Stadt, im 75. Lebensjahr ge
storben. Derselbe kam vor mehr als
60 Iahten ans Württemberg nach Arne«
rika und ließ sich sogleich in Cincinnati
nieder. Er wa» weit und breit bekannt
und erfreute sich allgemeinen Ansehens.
Nirgends im ganzen Lande, schreibt
das „Col. Journal", ist wohl der Um
fchwung in geschäftlicher Beziehung ein
so gewaltiger, wie in Colorado, wo die
Nachwehen der vernichtenden Niederlage
der Silberinteressen immer mehr ver
schwinden und wo man jetzt die im gan-
zen Lande herrschende Geschästsklemmè
lange nicht so stark fühlt, wie in an
dern Landestheilen, besonders im Osten,
Da mag Gouvemeuj Saite miedet ab
snttfln iaäm!
-â'
.V'
Gestorben.
Am 21. Febr. in West Cliff, Co!.,
Frau Elise Mathews- Clark, 75 Jahre
alt sie hat bis 1870 in New Phila
delphia gewohnt.
Für das Beste Anderer.
Red.
s "4 ^r V a», I
1
Am 17. Februar im Hospital in Co
lumbus Miß Florence Gould die Be
erdigung fand am 20. in Port Wa
shington statt.
Am 21. Febr. bei Beidler Gottlieh
Meyer im Alter von 66 Jahren. Er
litt an der Waffersucht. Seine hinter
laffene Wittwe und fünf Töchter be
trauern den Hingeschiedenen. Meyer
war ein sehr großer Mann und wog
unlängst noch 330 Pfund.
Am 25. Febr. im Hospital in Can
ton Lewis Bei
ber, ein Grubenarbeiter
aus Mineral Point, an den Folgen ei
ner schwierigen Operation. Er hinter
läßt eine Wittwe itnd zwei Kinder.
Am 26. Febr. in der Nähe von Beach
City Isaac Welty plötzlich im Alter von
72*Jahren. Der Verstorbene war ein
Bruder der Frau von Dr. I. D. Otis
dahier.'
Am 27. Febr. in Straßburg Frau
Josephine Burns. Sie hinterläßt ei
nen trauernden Gatten und 5 Kinder.
In Manchester, England, hat die
große Firma Hill, Gomey & Co. Ban
kerott gemacht sie besaß Filialgeschäfte
in Buenos Ayres und Rio de Janeiro.
In Hanovertown, Stark County,
ist Diphteritis epidemisch aufgetreten.
Selbst Erwachsene wurden von der
Krankheit befallen und viele Todesfälle
find bereits vorgekommen. Die Ort
schaft wurde isolirt, um/ eine weitere
Verbreitung der Krankheit zu verhin
dern.
Köllig Wilhelm von Württemberg
trat dieser Tage in sein 46. Lebensjahr.
Anläßlich dieses Ereignisses hat die üb*
gliche Feier mit Paraden, offiziellen und
nicht offiziellen, Toasten und Beförde
ruiigen und einem Ordensregen stattge
funden. y
In Plaine City, Madison Co.,O.,
geriethen am Samstag Riley Wilcox
und Enoch England in einer Wirth
schast während eines Billardspieles in
Streit. Ersterer versetzte seinem Käme
roden mit dem ziemlich schweren Billi
ardstocke einen Schlag an den Kopf, so
daß diesem das Blut aus Nase und Oh
reit hervordrang. Der Verletzte wurde
heimgebracht und der Arzt erklärte sei
nen Zustand als sehr bedenklich. Der
Thäter ist entflohen.
Rt. William? ialofiiri herzlich
Hood's SorfaporiSa.
Wir
find erfreut, diese» von «ev. «.
I
A. HM!»
Nornl, der CSSobec Girret christlichen Kirche, Stau,
Mass., ju Präsentire«: »Ich sehe keinen Grund,
warum »in Seistlicher mehr toi« «in Laie, welch«
»eitz. wovon tr spricht, zögern sollte, men
Artikel bett Verdienst
«imb Werih eiyueiltmttix, vor? weichem er w.it, *e|
ihm und seiner Famiki« *omtt®utr» gethan wurde,
und dessen vetfall dä|u dien«» könnte, die
Wohlthaten auf Andere autzudehne». durch Er»
hKhun» ihre» venraue»«. Steine Fra» war wäh
rend vieler Jahr« leidend an schwer««
Nervösem Kopsschmerz,
für weichen st« wenig HAse fand. Sie hat vi«s«
Bachen probirt. die gut |u sei» versprachen, to*
wenig halfen Letten Herbst gob ein Freund ihr
ein» Filsch? von hood's Sz?kaparNa. ö$
erstaunlich was einfach «ine Flasche thun fem»«
und für sie that. Di« Attacken von Kopf!chiii«ri
toermmbenen sich in Ättjobl und waren weniger
heftig in ihrer Gewalt, während ihre allgemeine
©rfuitdhtit verbessert worden ist, Ihr Appetit war
befier. Nach unserer Erfahrung bekennen wir. »a|
und|*oer« ich nicht, „seht« Verdienst-" zu inöofftrem
A. «. William».«
SMb'#
Pille« find ibte besten Familienmittei'
und wirksam, »ersucht ^*e Schacht«!.
«Ii
E
Ich stiele bei Li»pus
und Gohn.
S4 Mi*«.
A. Kippu» & gtflittt.
Spezereiwaare» H«udl»«g
und
Scheut/»Wirthschaft
Die Ohis
Farmer» $|ersUtjeyutt0* S«r.
wir» fertfelre«, veschSft» ja thu». M-a Ufif sich
wicht »»rch selche Berichts *ab Weiftt|unarn «ulrrtr
«ernten int fvtrem. Dir •tjeflhteh i$6 Pu«#jiel(
I
1
I. R. Kurtz, Agent.
I. R. He«dersh»tt, Adjustor.
um einen
erlesenen
Verkäufer verlangt
N
v.^
Rochester,
,v
WMèMWW
X,
Vorrath
von Kau««» ffg««jea safe Ssetferteffein ZU verkau
sen. (hnt liberale Kommission oder «Schalt wird wö
cheitilidi de zahlt Dauernde und gut bezahlende Positiv
füt auteDte«*«. lafäHget« werten spezielle Porti
gewahrt. «Be#» verlaiat. so wird den Berküu'
etil Territorium aWytoitftit $
schreibe sofort Vesta «Shym StbiUgust«"
The HawWKuieery Co.,
NX Y.
4
v
k
4
... 7s »P
V
•W:
5
Louis Zellner und Söhne,
vr
Händler in allen Artech
Ocfcn. BleWaaren ititb entnillirtcn Waaren,
Namingefimsen von Schiefer &
'«Hotz. Kaminaussâtzen ».
Dachtraufen md Biccharbeiten,
Brun««' und Cistepue«-Pumpe« aller Art.
Röhrenleitungen für Wassers Gas,
Dampf-, Wasser- und Suftheizütlg werden
prompt nnd gnt besorgt.
X'
Haben Sie jemals vou so
Billigen Preisen gehört, wie wir
jetzt machen
Hier sind einige davon:
5 Paar gute schwere Socken für 25 Cents.
Männer Ueberhoscn 25
Weiße Männerhemden 25
Blan und weiße Unterhemden 25
Männer-Anzüge (kein Hudelrupf) $2,25
Knaben-Anzüge Jf.... 2.00
Ueberröeke nnd Unterkleider zu beinahe der
Hälfte der früheren Preise.
Wir haben eine sehr große Auswahl von
Konfirmatlons-Anzügen zu sehr
billigen Preisen.
G. Senhanser
&
Geht zu
Meyers
SS
für die
uni
die
''T
Händlerin reinen
iiB Bourbon Man!
Branntwein
154, lo6 158 Sheriff Straße, gegenüber dem neuen MürkthauS«.'
i' tv i*'./ Vertreten von Herman (Sinfteiiu C*'
/'i
f, f'
... ,i 'ii.''
1
t[ i
A' I- 'S
chitfc» ii!id Blrih-
11
1
Söhne.
Rosch
«tiefei
8 6
|inMH einfiel*
von Ohio Tranben eine Spezialität. i?
Cleveland, Ohio^ v
i ^h 1
•X
).c 't/W/
v-i'
:Si

Dr. K. H. Ge« s ch, Apstheh«.
Die Wahl der Schulräthe in
Heirathsbewilligungen«
Jacob C. Dnnunermuth Sibbie
Wyß.
Chas. F. Hoerger Cora Bernhard.
William E. Rowland Maggie F.
Underwood.
Wm. I. Watkins Leab Beatty.
John A. Bair Mary L. Steitz.
W. S. Harding Mary E. Blair.
Wm. A. Garver Estella L. Davy.
John Sunderland Leona R. Brown.
John W. Trifford —Cora I. Markley.
Henry Roth Francis Berkshire.
Elsnorth Horn Mary A. Lindon.
John Tschanz Eliza Zimmermann.
Jacob Feucht, Jr.—Maggie Hostettler.
Wm. Wilgus Sarah C. Brown.
Margaret Lawver.
L. B. Newton.
David Jenkins.
Chas. Hardin.
-Laura Eckert.
I. Carlin.
F. Brönniinann.
John Bieri.
Charles Crupper.
Mart) Colby.
Kittie Reany.
Grant Sinning.
Margaret Stockdale.
Dan. W»b, P. M.
Mrs. A. A. Williams,
Lynn. Mass.
Hood's Sarsaparilla hellt,
Süd-vroadwah, New Philadelphia.
Hürnen. Leopold (Sinfirln,
t^.Mablirt in 1866.
MmKn. Einstein & Co

xml | txt